Fokus:SAP Mobile Service / -Sales / CRM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fokus:SAP Mobile Service / -Sales / CRM"

Transkript

1 Fokus:SAP Mobile Service / -Sales / CRM

2 Highlights - MBC2011 Inhaltsverzeichnis Vorstellung der SAP Mobile Business Strategie durch die SAP AG (SUP, NWM, Apps... ) Sechs Anwenderberichte von SAP - Anwenderunternehmen zu mobilem Kundenservice, Instandhaltung und Vertrieb Die SAP Unwired Platform und ihr App-Store Vorstellung der NEO Mobile Suite im Vergleich zu SAP MAM/MAU u. EAM Work Order Gegenüberstellung ERP CS vs. CRM Service. Welche Lösung bietet welche Vorteile? SAP CRM auf innovativen Devices: iphone, ipad, Blackberry, Android und Co. Mobile Cloud Computing: Aktuelle Entwicklungen und Zukunftsszenarien Alle Themen im Überblick 03 Agenda 1. Tag 04/05 Forum 1 / Forum 2 Technische Workshops Agenda 2. Tag 06/07 Forum 1 / Forum 2 Technische Workshops Vortragende Referenzkunden 08/09 Vortragende Referenten (Auszug) 10/11 Aussteller und Partner der MBC 12/13 Preise und Veranstaltungsort 14 In Kürze zusammengefasst 15 Nutzen Sie die Möglichkeit die Schwerpunkte der MBC2011 mitzubestimmen. Unter haben wir für Sie eine umfangreiche Auswahl interessanter Themen zur Verfügung gestellt. Sie haben die Wahl. Melden Sie sich jetzt an und wählen Sie...

3 Alle Themen im Überblick Auch in diesem Jahr möchten wir die Konferenzinhalte ganz nach Ihren Interessen ausrichten. Sie haben die Möglichkeit, die für Sie wichtigsten Themen auf der beiliegenden Faxantwort oder im Internet unter www. NEO-Partners.com/MBC2011 anzukreuzen: Übergreifende Themen Systematische Ermittlung der Wirtschaftlichkeit mobiler Anwendungen (ROI / TCO / Amortisation)? Abgrenzung: Wo sind die Limitationen von interaktiven Formulare auf, ab wann brauche ich eine echte mobile Anwendung? Wie kann ich schlank ein- oder umsteigen und erste Praxiserfahrungen mit den SAP Mobile Business Produkten sammeln? Organisatorische Voraussetzungen bei der Einführung mobiler Lösungen Mobile Security: Welche Risiken lauern welche Maßnahmen sind zu ergreifen? Online vs. Offline: Wie viel offline muss wirklich sein? Szenarien und Handlungsempfehlungen Technisches Forum / -Workshops Technische Vorstellung der SAP Unwired Plattform: Architektur, ihre Aufgaben und Paradigmen Interaktive Formulare (SIFbA) als Lösungsgrundlage einer mobilen Lösung: Möglichkeiten und Limitationen Technische Einführung in die NEO Mobile Suite am System: NMS Customizing, Konfiguration und Erweiterungen Afaria: Management heterogener mobiler Endgeräte und mobiler Infrastrukturen. Fachbereiche Vertrieb / Marketing Lösungsüberblick (diverse) für den mobilen Vertriebsaußendienst Überblick der von SAP CRM 7.0 EhP 1 unterstützten Vertriebs-/Marketingprozesse Erfassung von Besuchsberichten Angebots-/Auftragserfassung Mobiles Stammdatenmanagement und Listungen Fachbereiche Kundenservice und Instandhaltung Lösungsüberblick (diverse) für den mobilen Kundenservice Lösungsüberblick (diverse) für die mobile Instandhaltung Mobile Erfassung von Maschinen-/Anlagenzuständen (SAP Messpunkte, -Belege) Mobile Erfassung von Reise- sowie Arbeitszeiten und ein-/ausgebaute Materialien Mobiles Qualitätsmanagement (Abbildung von SAP QM Prüflosen, -Belegen) Überblick der SAP CRM 7.0 EhP 1 Serviceprozesse Einsatzplanung/Disposition: Auftragsvergabe, -steuerung und Kapazitätsoptimierung Optimierungspotenziale bei bestehenden PM / CS Implementierungen RFID Integration im Kontext mobiler Instandhaltung und Kundenservice Amortisationshürden einer Mobile Workforce Management Implementierung 03

4 AGENDA TAG 1 MITTWOCH :00 10:00 10:30 11:00 12:00 13:00 Forum Vertriebs- und Marketinglösungen Forum Kundenservice und Instandhaltungslösungen FT Check In und Registrierung Begrüßung / Eröffnung durch die NEO Geschäftsführung: Arvin Arora und Jens Beier, Keynote: SAP : Mobility als aktueller IT-Trend: Wie nutzt man Smartphones und Tablets sinnvoll im Unternehmen? SAP AG SAP Mobile Business SAP Lösungen für Vertriebsund Marketingprozesse (ERP und CRM) Dietmar Bohn, SAP Deutschland AG & Co. KG SAP Mobile Business SAP Lösungen für Kundenservice und Instandhaltung (ERP und CRM) Einladung zum Mittagessen (Buffet) Wirtschaftlichkeit mobiler Vertriebslösungen: Vorstellung des NEO ROI Kalkulators für Vertriebs-& Marketingprozesse Dr. Andreas Spielvogel, Wirtschaftlichkeit mobiler Service- und Instandhaltungslösungen: 13:00 Vorstellung der neuen SAP Unwired Platform FT 04

5 Erfahrungsberichte von SAP Mobile Business und SAP CRM Anwenderunternehmen 13:35 14:25 15:15 16:00 16:50 17:30 ab 19:15 Erfahrungsbericht: SAP CRM 7.0 bei SHARP Solar zur Optimierung der Reklamationsabwicklung Volker Nissen, Sharp Energy Solution Europe Erfahrungsbericht: Die Offline-Reiseakte - Mobile Anbindung von SAP CRM bei der Schülke & Mayr GmbH Matthias Junge, Schülke & Mayr GmbH Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Erfahrungsbericht: Das Beste aus mehr als 30 implementierten Mobile Workforce Management Projekten bei deutschen Energiewirtschaftsunternehmen Holger Ostendorf, Handlungsempfehlung: Wie viel offline-anteil muss sein? Von interaktiven Dokumenten und HTML 5 bis zum fat-client: Jens Beier, Podiumsdiskussion: Mobile Business aus der Cloud : Fiktion oder Realität? Aktuelle Entwicklungen und Zukunftsszenarien SAP, NEO und vortragende Referenzkunden Einladung zum Abendessen Einführung einer internationalen SAP Mobile Service Management Lösung auf Basis SAP NetWeaver Mobile 7.1 bei der WashTec AG Einführung der NEO Mobile Suite für den technischen Kundenservice in der VIESSMANN Gruppe SAP CRM 7.0 Service mit der NEO Mobile Suite Erfahrungen aus einem internationalen Implementierungsprojekt bei SMA Solar SAP ERP CS vs. SAP CRM Service 7.0 Charakteristika, Unterschiede und Prozessunterstützung - welche Lösung bietet welche Vorteile? 14:25 16:00 Interaktive Formulare (SIFbA) als Grundlage einer mobilen Lösung: FT Device-Management mit SYBASE Afaria Überblick und Eindrücke am System FT 05

6 AGENDA TAG 2 DONNERSTAG : :00 10:45 11:20 11:55 Forum Vertriebs- und Marketinglösungen Forum Kundenservice und Instandhaltungslösungen Eröffnung Tag 2: Zusammenfassung des 1. Tages und Highlights des 2. Tages Expertenforum: Mobiler Vertrieb und Marketing: Ihre Fragen - unsere Experten Antworten ad hoc (vorheriges Voting der Inhalte möglich unter Dr. Andreas Spielvogel und Jörn Schulz Expertenforum: Mobiler Kundenservice und Instandhaltung: (vorheriges Voting der Inhalte möglich unter Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Wenn Computer laufen lernen: Neue Geschäftsprozesse durch mobile IT Dipl.-Ing. Thomas Kehrer, Imtech ICT Austria GmbH Mitarbeiter-Einsatzplanung mit SAP MRS Effizientes Störungsmanagement mit SAP und mobilen Endgeräten Alessandro Morosin, BEGIS mbh Die richtige Hardware für den Kundendienst Mobile Auftragsdatenerfassung in SAP Business ByDesign auf dem ipad Hans-Peter Holz, Steeb Anwendungssysteme GmbH Mehrwert durch GEO-Daten in SAP - Best Practise: SAP MRS / SAP CRM 9:00 10:45 FT FT FT Technische Einführung in die NEO Mobile Suite am System SAP CRM 7.0 Groupware-Integration (Outlook/Exchange, Lotus Notes): Forum Technik 06

7 12:25 13:25 14:00 14:35 15:05 15:45 15:15 Einladung zum Mittagessen (Buffet) Intelligentes Asset Management: Mobilisierung unternehmenskritischer Prozesse im Kontext ganzheitlicher Strategieund Prozessoptimierung Karsten Zietz, Consinto GmbH Die SAP Unwired Platform und ihr App-Store: > Leistungsvermögen > Übersicht der mobilen SAP Anwendungen > Möglichkeiten, eigene Anwendungen einzubringen Christian Blattgerste, SAP Deutschland AG und Co. KG Mobile Security: Welche potenziellen Risiken lauern und wie kann ich mich vor ihnen schützen? Siegfried Lautenbacher, beck et al. Services GmbH Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Nutzung von mobilen SAP QM Prozessen (Prüflose, -Belege) Nutzen und Demonstration an einem praktischen Beispiel Holger Ostendorf, Zusammenfassung der Ergebnisse und Veranstaltungsende Wie erkenne ich Optimierungspotenziale in meinen Service-Abläufen (SAP PM/CS) und wie kann ich sie mir pragmatisch erschließen Die typischen Amortisationshürden einer Mobile Service/-Workforce Management Implementierung was sind sie und wie räume ich sie beiseite? Der SAP Mobile Field Service / -Workforce Management Masterplan: Erfahrungen aus mehr als 80 Field Service Kunden projekten, Handlungs empfehlungen und Stolpersteine Auftragsplanung, Vergabe/ Disposition und Kapazitätsoptimierung - Übersicht und Gegenüberstellung von unterschiedlichen Dispositionsstrategien, -systemen sowie deren Abgrenzung 13:25 NEO Mobile Suite Beiratssitung für Bestandskunden und Partner Part 1 Part 2 07

8 SAP Anwenderunternehmen stellen ihre Projekte vor Schülke & Mayr GmbH Schülke & Mayr ist der international führende Produkthersteller in den Gebieten der Hygiene und Infektionsprävention, des Mikrobiologischen Qualitätsmanagements (MQM) und der chemisch technischen Konservierung. Die Innovationsbereitschaft des Unternehmens wird durch zahlreiche Auszeichnungen und Patente dokumentiert. In der Vergangenheit nutzte Schülke SAP CRM Mobile Sales zur Abbildung der Vertriebsaußendienstprozesse. Diese Lösung wurde durch SAP CRM 7.0 Web-UI in Verbindung mit Adobe Interactive Forms (für die offline Nutzung) abgelöst. Inzwischen ist die Außendienstlösung zu einer vollwertigen Offline-Reiseakte angewachsen. Herr Matthias Junge berichtet über die Gründe für die Technologieentscheidungen sowie die Erfahrungen im Echtbetrieb mit den Anwendern. SMA Solar Technology AG Die SMA Solar Technology AG entwickelt, produziert und vertreibt Solar-Wechselrichter und Überwachungssysteme für Photovoltaikanlagen. SMA ist der weltweit umsatzstärkste Anbieter in diesem Segment. Das Geschäftsmodell von SMA ist vom technologischen Fortschritt getrieben. Durch die flexible und skalierbare Produktion ist SMA in der Position, auf Kundenwünsche schnell zu reagieren und Produktinnovationen zeitnah umzusetzen. SMA hat sich zur weiteren Optimierung ihrer Kundenserviceprozesse zur Implementierung einer SAP CRM-integrierten Mobile Service Lösung entschieden. Herr Lehmann, der Projektleiter, berichtet über die Einführung der auf der NEO Mobile Suite basierten CRM Field Service Lösung sowie die Erfahrungen im Produktivbetrieb. SHARP Energy Solution Europe Seit 1959 arbeitet SHARP an der industriellen Nutzung der Sonnenenergie. Als Solarspezialist der ersten Stunde leistet SHARP entscheidende Pionierarbeit, die immer wieder zu wegweisenden Fortschritten in der Solartechnologie führt. Ob als leistungsstarke und zuverlässige Energielieferanten für Eigenheime, landwirtschaftliche Betriebe, Solarparks, Industrie oder öffentliche Gebäude SHARP Solarmodule bewähren sich rund um den Erdball. In 2009 startete der Unternehmensbereich SHARP Energy Solution Europe die Einführung von SAP CRM zur Optimierung der Serviceprozesse. Der Projektleiter, Herr Volker Nissen, berichtet über die Herausforderungen des Projekts und die Möglichkeiten, die SAP CRM Service den Anwendern sowie dem Unternehmen bietet. 08

9 Mobile Workforce Management 2.0 in EVU (Energiewirtschaft) - die Highlights Die Einführung von Mobile Workforce Management Lösungen zur Prozessoptimierung in der Energiewirtschaft gehört seit nunmehr 10 Jahren zu den Kernkompetenzen von NEO. Mit mehr als 30 implementierten WFM Systemen zählt NEO zu den erfolgreichsten WFM Lösungspartnern in der Energiewirtschaft. Holger Ostendorf, Bereichsleiter Energiewirtschaft, stellt Ihnen die interessantesten Mobile WFM Projekte der letzten Jahre vor. Anhand diverser Praxisbeispiele werden die Highlights verschiedener Projekte vorgestellt, unter anderem: Mobile Auftrags- und Meldungsbearbeitung, Offline Bearbeitung von Formularen, GIS Integration (Redlining), Erfassung und Berechnung von Zustandsdaten (offline), Checklisten basierte Inspektionen vor Ort, Zählerprozesse sowie Barcode und RFID-Nutzung. Viessmann IT Service GmbH Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiztechnik-Systemen. Mit 22 Gesellschaften für Produktion bzw. Anlagenbau in 10 Ländern, Vertriebsaktivitäten in 74 Ländern mit 32 eigenen Gesellschaften sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet. In 2010 hat sich Viessmann dazu entschieden, zur Abbildung der technischen Kundendienstprozesse (Außendienst) künftig die NEO Mobile Suite zu nutzen. Welche Gründe haben Viessmann dazu bewegt, ihre bestehende Lösung durch die NEO Mobile Suite abzulösen? Welche Erfahrungen wurden bei der Einführung gemacht? Herr Andreas Schwertmann, Viessmann Projektleiter, stellt das Einführungsprojekt sowie die Lösung vor. WashTec Cleaning Technology GmbH WashTec entwickelt hochwertige Lösungen für die einwandfreie und wirtschaftliche Reinigung von Fahrzeugen. Mit der mit Abstand größten installierten Maschinenbasis in Europa, einem kompletten Produktportfolio und über 500 eigenen Servicetechnikern ist WashTec der Markt-, Innovations- und Renditeführer in der Carwash Industrie. Um einen international hohen und gleichwertigen Standard im Bereich Kundenservice gewährleisten zu können, entschied sich WashTec in 2010 für die Einführung einer international skalierbaren Mobile Field Service Lösung auf Basis von SAP NetWeaver Mobile 7.1 / DOE, welche sukzessive in Europa ausgerollt werden soll. Der Projektleiter, Herr Michael Schreiner, berichtet über die Projekterfahrungen bei der Entwicklung sowie den Herausforderungen beim internationalen Rollout. 09

10 Referenten (Auszug) Karsten Zietz, Consinto GmbH Intelligentes Asset Management: Mobilisierung unternehmenskritischer Prozesse im Kontext ganzheitlicher Strategie- und Prozessoptimierung Alessandro Morosin, BEGIS mbh Effizientes Störungsmanagement mit SAP und mobilen Endgeräten Christian Blattgerste, SAP Deutschland AG & Co. KG Die SAP Unwired Platform und ihr App-Store Markus J. Schwalb, Workforce Management Masterplan: Erfahrungen aus mehr als 80 Field Service Kundenprojekten, Handlungsempfehlungen und Stolpersteine. 08

11 Andreas Spielvogel Rolf Kulemann Jörn Schulz Alexander Wassiltschenko Wirtschaftlichkeit mobiler Vertriebslösungen: Vorstellung des NEO ROI Kalkulators für Vertriebs-& Marketingprozesse Technische Einführung in die NEO Mobile Suite am System Interaktive Formulare (SIFbA) als Lösungsgrundlage einer mobilen Lösung Die typischen Amortisationshürden einer Mobile Service/- Workforce Management Implementierung was sind sie und wie räume ich sie beiseite? Holger Ostendorf Heiko Häckelmann Jens Beier Süntke Remmers Nutzung von mobilen SAP QM Prozessen (Prüflose, -Belege), Nutzen und Demonstration an einem praktischen Beispiel Wirtschaftlichkeit mobiler Service- und Instandhaltungslösungen: Vorstellung des NEO ROI Kalkulators für Service-/ Instandhaltungsprozesse Wie viel offline Anteil muss sein? Von interaktiven Dokumenten und HTML5 bis zum fat-client: Handlungsempfehlungen Device-Management mit SYBASE Afaria: Überblick und Eindrücke am System 11

12 MBC 2011 Partner Consinto GmbH BEGIS mbh Fichtner IT Consulting AG / P&S Consulting GmbH Getac Technology GmbH Consinto steht für die Kernkompetenzen Consulting, Systemintegration und Operation und zählt zu einem der führenden mittelständischen IT-Berater und -Dienstleister. Consinto ist auf maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen für Systeme und Prozesse spezialisiert, die kritische Erfolgsfaktoren für das Geschäft ihrer Kunden darstellen. Dies beinhaltet die Integration von Lösungen in den ERP und SCM sowie die klassische Anwendungsentwicklung und Betreuung von kundenspezifischen Systemen. Im Bereich Enterprise Asset Management unterstützt Consinto ganzheitlich vom strategischen Asset Management bis hin zur Einführung und Integration mobiler Lösungen. BEGIS unterstützt Ihre Geschäftsprozesse über den gesamten Lebenszyklus ihrer Produktionsanlagen. Dazu entwickelt BEGIS SAP-Lösungen zur transparenten und effektiven Prozesssteuerung. Die Kernkompetenzen der BEGIS reichen vom SAP Consulting über die Implementierung bis hin zu Schulungen und Support und machen das Unternehmen somit zu einem idealen Projektpartner, der Sie auch über die Implementierungsphase hinaus begleitet. Fichtner IT Consulting AG ist das Kompetenzzentrum für IT-Beratung und IT-Lösungen innerhalb der Fichtner Gruppe. Experten für Energie, Wasser/ Abwasser, Transport&Verkehr und öffentliche Verwaltung unterstützen Sie mit technischwirtschaftlicher Beratung sowie bei der Auswahl, Entwicklung und Implementierung von IT-Systemen auf nationaler,und internationaler Ebene. Die Tochterfirma P&S Consulting GmbH hat sich branchenübergreifend seit 1993 auf Instandhaltung/Servicemanagement und SAP PM/ CS spezialisiert. Eine integrierte Sicht auf Nutzeranforderungen, Wirtschaftlichkeit und zukunftsfähige Architekturen ist für uns dabei selbstverständlich. Getac, gegründet 1989, ist einer der Branchenpioniere in der Entwicklung und der Produktion von robusten, mobilen Computern. Getac Systeme reichen von semi-robust über robust zu ultra-rugged Geräten. Das technologisch führende Portfolio besteht aus Rugged Smartphones über PDAs zu TabletPCs und Laptops bis hin zu EX-geschützten, mobilen Rechnern. Technologische Durchbrüche als Entwickler sind u.a. sonnenlichtlesbare Displays, handschuhtaugliche Multitouchs sowie die Integration von Barcode und RFID in robuste TabletPCs. Referenzen von Getac sind in der Versorgerindustrie, Maschinenbau, Transport & Logistik sowie im Militär, Rettungswesen. 12

13 Imtech ICT Austria GmbH Panasonic Marketing Europe GmbH ParCon Unternehmensberatung GmbH Steeb Anwendungssysteme GmbH SAP Deutschland AG & Co. KG Enterprise-Solutions von europäischem Format, realisiert von einem IT-Partner mit starker lokaler Verankerung dafür steht Imtech ICT Austria. Das Commitment der Imtech ICT Austria sind IT-Lösungen mit einem klaren Added Value für Kunden aus Wirtschaft und öffentlichen Institutionen. Dies erreicht das Unternehmen mit aktuellster fachlicher Expertise und einem jungen Team-Spirit. Gemeinsam mit den besten internationalen Herstellern macht die Imtech ICT Austria die IT noch ein Bit intelligenter. Panasonic entwickelt und fertigt in eigenen Produktionsstätten besonders widerstandsfähige, energieeffiziente Mobile Computing Produkte von robusten Outdoor-Notebooks über Tablet-PCs bis hin zu Business- Laptops -, die den Marken-namen Toughbook wirklich verdienen. Den Modellen der Schutzklasse Full-Ruggedized können weder Wasser, Staub, Stürze, extreme Temperaturbereiche noch Erschütterungen etwas anhaben. Nicht von ungefähr sind Toughbooks die weltweit führenden Robust- Notebooks. Toughbooks werden bei Service-Unternehmen und Energieversorgern z.b. für Inspektion, Wartung und Instandhaltung in widrigen Umgebungen eingesetzt. Die ParCon Unternehmensberatung bietet Full-Service für SAP-Lösungen, von der Konzeption über die Implementierung der Anwendung bis hin zum Support. Zum Portfolio gehört neben der prozessbezogenen Beratung, die Entwicklung kundenspezifischer Anwendungen. Innovative SAP-Add-On-Lösungen bieten zusätzliche Funktionalitäten über die Kernfunktionen von SAP hinaus. Die Stärken von ParCon sind fachliche Qualifikation, Innovationskraft und langjährige Erfahrung. Stets im Blick sind dabei die neuesten Entwicklungen und entsprechend angepasste Strategien. Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Die 1974 gegründete Steeb Anwendungssysteme GmbH, Abstatt bei Heilbronn, zählt mit über mittelständischen Kunden zu den führenden SAP- Lösungsanbietern in Deutschland. Steeb unterstützt seine Kunden mit vorkonfigurierten Paketangeboten und einem umfangreichen Serviceangebot. Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete das hundertprozentige SAP-Tochterunternehmen einen Umsatz von 68,2 Millionen Euro und beschäftigt derzeit rund 220 Mitarbeiter. 13

14 Preise und Veranstaltungsort Preise Forum 1 & 2 plus Technische Workshops Nur Technische Workshops Tag 1 & Tag Tag Die Stornierung der Teilnahme ist bis zum 29. August 2011 kostenfrei möglich. Nach dem 29. August wird die volle Teilnahmegebühr erhoben. Natürlich ist es Ihnen jedoch möglich, einen Stellvertreter anzumelden. Alle Preise sind netto, zzgl. gesetzlicher MwSt. Veranstaltungsort Millennium Hotel and Resort Stuttgart Plieninger Str Stuttgart Tel.: 0711 / Internet: Das moderne Hotel im SI-Centrum Stuttgart bietet Ihnen internationale Hotellerie inmitten eines spannenden Unterhaltungskomplexes mit zwei Musical Theatern, der Spielbank Stuttgart, einem Kino und einem einzigartigen Wellnessbereich. Das Millennium Stuttgart ist nur 5 km vom Stuttgarter Flughafen und 8 km vom Stuttgarter Hauptbahnhof entfernt und bietet somit eine gute Erreichbarkeit. Für die Teilnehmer der Mobile Business Conference haben wir ein Zimmerkontingent (EZ 119,50 ) im Hotel reserviert. Diese können bis zum 03. August unter Angabe des Stichworts MBC abgerufen werden. Millennium Hotel and Resort Stuttgart 14

15 In Kürze zusammengefasst Das Wichtigste zur MBC 2011, der 2-tägigen Fachtagung für SAP Anwenderunternehmen zu den Themen SAP Mobile Business und SAP CRM zusammengefasst: Ganzheitliche Betrachtung der Themen: Strategien, Prozesse, Technologien, Produkte, Erfahrungen Zielpublikum: CIOs, Projektleiter, Mitarbeiter der IT Fachliche Schwerpunkte: Die Bereiche mobiler Kundenservice (CS/PM, IS-U), mobile Instandhaltung (PM) sowie mobiler Vertrieb (SD, MM, CRM) Von anderen lernen: Praxisberichte der SAP Anwenderunternehmen Sharp Solar, Schülke & Mayr, SMA Solar, Viessmann und WashTec Technische Workshops: Live-Einblicke am System in die Customizing und Entwicklungsumgebungen der SAP Unwired Platform, von Sybase Afaria, SAP Interactive Forms by Adobe und der NEO Mobile Suite Anmeldung: Bis spätestens mit beigefügtem Faxformular oder unter Termin und Ort: / in Stuttgart 15

16 Ausrichter / bei organisatorischen Fragen: Organisationsmanagement: Katharina Lühe Schillerstraße Hannover Tel. +49 (0) Fax. +49 (0) In dieser Publikation enthaltende Informationen können jederzeit von NEO geändert werden. Die vorliegenden Angaben werden von der NEO Business Partners GmbH und den teilnehmenden Partnern bereitgestellt und dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Zusicherungen dar. und die teilnehmenden Partner übernehmen keinerlei Haftung oder Garantie für Fehler oder Unvollständigkeit in dieser Publikation. Aus den in dieser Publikation enthaltenden Informationen ergibt sich keine weiterführende Haftung. Alle Firmen- und/ oder Produktnamen sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller in deren Märkten und/ oder Länder. Copyright Die Inhalte der Publikation sind durch nationale und internationale Gesetze urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte bedarf der Zustimmung von NEO.

6. Mobile Business Conference

6. Mobile Business Conference FÜR SAP ANWENDER 6. Mobile Business Conference 08.06. - 09.06.2010 Stuttgart, Deutschland +++ Weitere Infos unter http://www.neo-partners.com/mbc2010 +++ Highlights der 6. MBC für SAP Anwender Vorstellung

Mehr

5. Mobile Business Conference 30.9. - 1.10.2009 Radisson-SAS Hotel Köln

5. Mobile Business Conference 30.9. - 1.10.2009 Radisson-SAS Hotel Köln FÜR SAP ANWENDER 5. Mobile Business Conference 30.9. - 1.10.2009 Radisson-SAS Hotel Köln Inhalt Highlights in diesem Jahr 03 Agenda 1. Tag / Forum 1 / Forum 2 / Technische Workshops 04/05 Agenda 2. Tag

Mehr

M b o i b l i e l e S a S l a e l s e s f or o S A S P P E R E P P m i m t i S b y a b s a e s e U nw n ir i ed e d P l P a l t a for o m

M b o i b l i e l e S a S l a e l s e s f or o S A S P P E R E P P m i m t i S b y a b s a e s e U nw n ir i ed e d P l P a l t a for o m Mobile Sales for SAP ERP mit Sybase Unwired Platform Jordi Candel Agenda msc mobile Sybase Unwired Platform Mobile Sales for SAP ERP Referenz Simba Dickie Group Fragen und Antworten Über msc mobile Montreal

Mehr

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service 12. Mai 2011 Congress Park Hanau Schlossplatz 1, 63450 Hanau Worum geht es bei der KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service? Diskussion:

Mehr

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren PRESSEINFORMATION Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren LogiMAT 2013: Die nächste Generation mobiler Industrieterminals eröffnet effiziente Prozesse in nahezu jedem Funktionsbereich,

Mehr

Maintain 2012 - München. Markus J. Schwalb Leiter Niederlassung München, NEO Business Partners GmbH

Maintain 2012 - München. Markus J. Schwalb Leiter Niederlassung München, NEO Business Partners GmbH Der Masterplan zum Aufbau einer mobilen, PM integrierten Instandhaltungs-Lösung: Das Beste aus 50 durchgeführten Projekten und die typischen Amortisationshürden Maintain 2012 - München Markus J. Schwalb

Mehr

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore.

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore. Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones Matthias Klocke Bildquelle: CC-BY-3Gstore.de Lynx in Fakten 1989 gründet Hans-Joachim Rosowski das

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

Mobility for SAP. Vergleich mehrerer Lösungen. Kurzversion

Mobility for SAP. Vergleich mehrerer Lösungen. Kurzversion Mobility for SAP Vergleich mehrerer Lösungen Kurzversion Inhalte Lösung 1: Adobe Interactive Forms Lösung 2: Mobility for SAP CRM Lösung 3: Movilizer Lösung 4: Sybase Überblick mobiler CRM-Lösungen Experten

Mehr

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden Einladung SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden HYDRO Systems KG AP Von als ProAlpha strategische zu SAP Unternehmenslösung eine strategische Entscheidung der HYDRO Systems KG SAP-live:

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 Über uns Woher wir kommen Die oxando GmbH ist ein Software- und Beratungshaus in Mannheim Gegründet wurde die oxando

Mehr

Mobile Workforce Management mit NEO Mobile Suite und MRS. Überblick Prozesse Screenshots Serviceleistungen

Mobile Workforce Management mit NEO Mobile Suite und MRS. Überblick Prozesse Screenshots Serviceleistungen Mobile Workforce Management mit NEO Mobile Suite und MRS Überblick Prozesse Screenshots Serviceleistungen Definition und Überblick Familie mobiler Anwendungen zur Optimierung von Außendienstprozessen Basis

Mehr

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! 2 Referenzen 3 Lösungsüberblick 4 Zusammenfassung Wir machen smarte Lösungen einfach! Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach

Mehr

SAP MOBILITY & CLOUD INNOVATIONSTAGE 2015

SAP MOBILITY & CLOUD INNOVATIONSTAGE 2015 KUNDENSERVICELÖSUNGEN INSTANDHALTUNGSLÖSUNGEN VERTRIEBSLÖSUNGEN SAP MOBILITY & CLOUD INNOVATIONSTAGE 2015 Integrative Lösungen für Service, Vertrieb und Instandhaltung 09. 06. HANNOVER 16. 06. DÜSSELDORF

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen PRESSEINFORMATION Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen Technischer Kundendienst arbeitet mit IT-Systemlösung von ICS International schnell, sicher und serviceorientiert

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling

Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling Miguel von Rotz, SAP (Schweiz) AG SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft, 4. 5. November 2014, Essen Public Agenda Einleitung

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie

Mehr

SAP SOLUTIONS & TECHNOLOGY

SAP SOLUTIONS & TECHNOLOGY SAP SOLUTIONS & TECHNOLOGY DAS UNTERNEHMEN Die FRITZ & MACZIOL Gruppe hat sich in Deutschland und der Schweiz sowie mit der FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und Servicebüros in verschiedenen Ländern weltweit

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden Michael Reibold, Geschäftsführer 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Silber-Sponsor 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Bronze-Sponsoren

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze Grid Analytics Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze GAT / WAT IT Forum 2014 September 2014 Fichtner-Gruppe Gegründet 1922 und seither in Familienbesitz Deutschlands größtes unabhängiges

Mehr

Erfolgreiche Implementierung des SAP Work Managers bei Energieversorgung Leverkusen (EVL)

Erfolgreiche Implementierung des SAP Work Managers bei Energieversorgung Leverkusen (EVL) Erfolgreiche Implementierung des SAP Work Managers bei Energieversorgung Leverkusen (EVL) SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft, 5. November 2014 2014 Agenda Energieversorgung Leverkusen GmbH in Zahlen

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Energieversorgungsunternehmen. GIS und Prozesse zwei Welten treffen aufeinander?

Energieversorgungsunternehmen. GIS und Prozesse zwei Welten treffen aufeinander? Energieversorgungsunternehmen GIS und Prozesse zwei Welten treffen aufeinander? Integrationsmöglichkeiten moderner GIS-Lösungen an praktischen Beispielen Andreas Höfler Mai 2012 Agenda Firmenprofil GIS

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik SAP Multiresource Scheduling 1 Referent Orianda Solutions AG Bernhard Huber, Principal Consultant 2 Agenda SAP Multiresource Scheduling Live Demo 3 SAP Multiresource Scheduling - Prozessübersicht SAP MRS

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver

Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver Adolfo Navarro Senior Consultant DATA MIGRATION AG Zelgstrasse 9 CH-8280 Kreuzlingen M +41

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Matrix42 IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 it Service management im Spannungsfeld von Cloud Computing und Enterprise mobility matrix42 Fallstudie: Dr. Schneider

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Excelsis Business Technology AG

Excelsis Business Technology AG Excelsis Business Technology AG Wearables, Smartphones & Co. im Unternehmenseinsatz Christian Sauter, Vorstand, Excelsis Business Technology AG DATAGROUP Strategie Forum: Enterprise Mobility Hamburg, 25.

Mehr

Das Unternehmen. September 2014

Das Unternehmen. September 2014 Das Unternehmen September 2014 Warum maihiro So verschieden unsere Kunden, ihre Ziele und Branchen auch immer sind: Nachhaltige Erfolge im Markt erfordern einen starken Vertrieb und eine kundenorientierte

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

FICHTNER IT CONSULTING AG (FIT) IT Beratung und Lösungen

FICHTNER IT CONSULTING AG (FIT) IT Beratung und Lösungen FICHTNER IT CONSULTING AG () IT Beratung und Lösungen Professionelle Lösungen für Ihre Entscheidungen Kompetenzfelder Fichtner-Gruppe Energie Umwelt Wasser & Infrastruktur IT & Consulting Energiewirtschaft

Mehr

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice VIP-CRASH-KURS IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice IT-INFRASTRUKTUR KOORDINATION ANWENDUNGSSYSTEME GESCHÄFTSPROZESSE 14. 16. OKTOBER 2015

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Mobility @ Scheer Management SAP Mobility Partnermodell & more Geplante & existierende Lösungen

Mobility @ Scheer Management SAP Mobility Partnermodell & more Geplante & existierende Lösungen Mobility @ Scheer Management SAP Mobility Partnermodell & more Geplante & existierende Lösungen Christof Pillong, 24.04.2012 Agenda Mobilität im Unternehmenskontext SAP Mobility (Partner)-Programm Mobility

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

die internet agentur ihr Typo3 - spezialist

die internet agentur ihr Typo3 - spezialist die internet agentur ihr Typo3 - spezialist erfolgreiches e/business FÜr ihr unternehmen WeltWeit Vertrauen namhafte unternehmen Bei ihren WeBBasierten anwendungen und portalen auf das FÜhrende open-source

Mehr

Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse. Business Partnering Convention - 20. November 2013

Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse. Business Partnering Convention - 20. November 2013 !1 Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse Business Partnering Convention - 20. November 2013 Agenda Mobilisierung von Geschäftsprozessen!2 1.Weptun Warum sind wir Experten zu diesem

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Matrix42 & AirWatch IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und applications im Fokus Matrix42 & Airwatch Fallstudie: Fraport AG Informationen

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH FHH meets economy BI Projektmanagement bei QlikView Projekten Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover Hannover, 21. Januar 2010 21. Januar 2010 Agenda Über die bit GmbH Über QlikTech und

Mehr

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht www.proaxia-consulting.com proaxia Mobile Business Solutions mit SAP Anschluss Durch die Mobilisierung der Mitarbeiter im Unternehmen steigt der Bedarf an Mobilen

Mehr

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management Fachtagung für Fernwärme- und Gasnetze am 9. April 2013 in Wien Schwerpunkte der Veranstaltung: Neue Technologien für den kathodischen Korrosionsschutz

Mehr

Mobile Enterprise Application Platform. Die Zukunft mobiler Anwendungen bei der SBB. BAT Nr. 26 08. November 2013

Mobile Enterprise Application Platform. Die Zukunft mobiler Anwendungen bei der SBB. BAT Nr. 26 08. November 2013 1 Mobile Enterprise Application Platform Die Zukunft mobiler Anwendungen bei der SBB BAT Nr. 26 08. November 2013 Tobias Röthlisberger, SBB Erich Siegrist, SBB Unsere Inhalte Wo stehen wir mit «Mobile»

Mehr

Unsere Leistungen. 00706.ppt. Leistungen_Selcon20

Unsere Leistungen. 00706.ppt. Leistungen_Selcon20 SeLCON - Sellmer Consulting Gesellschaft für Unternehmensberatung mbh Unternehmensprofil: Gründung : 1993 Zielsetzung : Die Markt- und Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden nachhaltig zu verbessern durch

Mehr

BayWa AG: SAP -Mobilitätsplattform als Basis für flexible Vertriebsprozesse

BayWa AG: SAP -Mobilitätsplattform als Basis für flexible Vertriebsprozesse 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Bildquelle BayWa AG, München. Urheberrechtlich geschützt. BayWa AG: SAP -Mobilitätsplattform als Basis für flexible Vertriebsprozesse Partner BayWa AG Branche Groß-

Mehr

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH Die P&S Consulting GmbH, Duisburg Gegründet 1993 von Uwe Pithan & Hartmut Schmalow Im Jahre 2008 Anschluss an die FICHTNER-Gruppe 25 feste Mitarbeiter

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

Mehr Umsatz durch potenzialorientierte Vertriebssteuerung

Mehr Umsatz durch potenzialorientierte Vertriebssteuerung Vertriebssteuerung mit System. Customer-Relationship Management ist keine Software! Firmenprofil I crmvemaconsult I Vertriebs-, Marketing- und Servicepotenziale 1 I Agenda I I Ziele und Voraussetzungen

Mehr

Corporate Montage Europe GmbH Ganzheitliches Data Lifecycle Management

Corporate Montage Europe GmbH Ganzheitliches Data Lifecycle Management Corporate Montage Europe GmbH Ganzheitliches Data Lifecycle Management Ihr Lösungsanbieter Corporate Montage Ihr Mehrwert unser Ziel Wir, die Corporate Montage Europe GmbH, beraten, konzipieren, projektieren,

Mehr

MTR: Plattformstrategien für die mobile Instandhaltung

MTR: Plattformstrategien für die mobile Instandhaltung MTR: Plattformstrategien für die mobile Instandhaltung Rainer Brenk-Ortolf, Team Manager und Dr. Wolfgang Röckelein, Projektmanager, beide 7P B2B Mobile & IT Services GmbH Was ist eine Plattform? Heutige

Mehr

Erfolgreiche geschäftsprozesse

Erfolgreiche geschäftsprozesse Wissen was zählt Erfolgreiche geschäftsprozesse MEHR ERFOLG DURCH DAS ZUSAMMENSPIEL VON MENSCH, WISSEN UND INFORMATIONSSYSTEMEN! Eine durchgängige Lösung für alle Unternehmensbereiche, die die erforderliche

Mehr

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt.

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt. Die Bedeutung des Einsatzes mobiler Endgeräte im Geschäftsalltag wächst zunehmend. Verstärkt wird dieser Trend nicht zuletzt auch durch die Tatsache, dass viele Mitarbeiter und Führungskräfte im alltäglichen

Mehr

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT Unsere Welt ist mobil und ständig im Wandel. Immer schneller wachsende Märkte erfordern immer schnellere Reaktionen. Unternehmenseigene Informationen werden vielfältiger

Mehr

Smartphone, Tablet & Co.

Smartphone, Tablet & Co. Smartphone, Tablet & Co. Mobile Endgeräte im Unternehmenseinsatz Prof. Dr. Gernot Bauer www.se.fh-muenster.de gernot.bauer@fh-muenster.de Profil Konzeption und Realisierung innovativer Software Schwerpunkte:

Mehr

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Customer first SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Produktnummer [1089] Videos zur SAP Multichannel Foundation finden Sie auf www.dsc-gmbh.com unter Lösungen oder direkt via Smartphone über den

Mehr

Unternehmensdarstellung

Unternehmensdarstellung Unternehmensdarstellung projekt0708 GmbH Lichtenbergstraße 8 D-85748 Garching bei München INHALTSVERZEICHNIS Über projekt0708 Integriertes HR Services Portfolio Unser Beratungsansatz Softwarelösungen (AddOns)

Mehr

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main PASS Forum Operations IT Security Management Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main Agenda des Nachmittags 13.00 13.30 Uhr 13.30 14.00 Uhr 14.00 15.00 Uhr

Mehr

ERP aus der Steckdose Die Zukunft für den Mittelstand?

ERP aus der Steckdose Die Zukunft für den Mittelstand? ERP aus der Steckdose Die Zukunft für den Mittelstand? Clemens Dietl Vorstand m.a.x. it m.a.x. it Ihr IT-Partner seit 1989 IT-Dienstleistungen und -Angebote für den Mittelstand Gegründet 1989 Sitz in München

Mehr

The Future of Enterprise Mobility

The Future of Enterprise Mobility The Future of Enterprise Mobility Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG 2. Schweizer Instandhalterag, 27.10.2014 Neue Möglichkeiten. Ziele einfacher erreichen. Energy4U@Roche und ATOS

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Loyalty Management in SAP

Loyalty Management in SAP Loyalty Management in SAP CRM 7.0 Ihr Weg zu langfristigen und profitablen Kundenbeziehungen André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM Agenda 1. Vorstellung Data Migration Consulting AG 2. SAP CRM 7.0

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

CRM to Go für Intelligente Besuchstourenplanung

CRM to Go für Intelligente Besuchstourenplanung CRM to Go für Intelligente Besuchstourenplanung Zeit- und kostensparend mit SAP CRM 7.0, ipad & Co.: Rundumsicht auf Ihre Kunden inkl. Adressvalidierung und Geo-Kodierung. +++ nominiert für den Innovationspreis

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung Clemens Dietl Vorstand m.a.x. it Unternehmenssoftware Zeitstrahl Von der Finanzbuchhaltung zu SaaS 2004 SAP Business Suite 2010

Mehr

proaxia Mobile Solutions

proaxia Mobile Solutions proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht proaxia consulting group ag Peter M. Brak Juli 2010 www.proaxia-consulting.com proaxia Mobile Business Solutions mit SAP Anschluss Durch die Mobilisierung der

Mehr

Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management by Softproviding für eine durchgängige Geschäftslösung.

Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management by Softproviding für eine durchgängige Geschäftslösung. Softproviding Success Story Schlachtbetrieb St. Gallen AG (SBAG) Optimierte Geschäftsprozesse mit hervorragender IT-Unterstützung. Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management

Mehr

DSC-Template RUN4Supply

DSC-Template RUN4Supply unternehmensberatung und software gmbh SAP CRM - RUN4Supply DSC-Template RUN4Supply zur effizienten Einführung von SAP CRM Best Practice for Utilities Lieferant unternehmensberatung und software gmbh Den

Mehr

FFENEN TÜR. Paul Vahle GmbH & Co. KG 24. September 2015 in Kamen. E: Erfahrungsbericht und Erfolgsfaktoren. -Einführ

FFENEN TÜR. Paul Vahle GmbH & Co. KG 24. September 2015 in Kamen. E: Erfahrungsbericht und Erfolgsfaktoren. -Einführ EINL NLAD ADUN UNG SAP AP-TAG DER OFF FFENEN TÜR Paul Vahle GmbH & Co. KG 24. September 2015 in Kamen Die e SAP AP-E -Einführ inführun ung g bei i VAHL AHLE: E: Erfahrungsbericht und Erfolgsfaktoren SAP

Mehr

Die nächste Generation des (mobilen) SAP-basierten Dokumentenmanagement. Presseforum 2014 München, 16.01.2014, Michael Grötsch

Die nächste Generation des (mobilen) SAP-basierten Dokumentenmanagement. Presseforum 2014 München, 16.01.2014, Michael Grötsch Die nächste Generation des (mobilen) SAP-basierten Dokumentenmanagement Presseforum 2014 München, 16.01.2014, Michael Grötsch Wir über uns Es kann so einfach sein! Einfach Dokumente, Verträge, und Lizenzen

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Was ist SMART I FM? SMART I FM mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PCs und Smartphones

Mehr

SAP Cloud for Customer. Neue Chancen für das Kundenbeziehungsmanagement

SAP Cloud for Customer. Neue Chancen für das Kundenbeziehungsmanagement SAP Cloud for Customer Neue Chancen für das Kundenbeziehungsmanagement Agenda Thema 1 Warum eigentlich Cloud? 2 3 Gegenüberstellung SAP C4C vs. ITML CRM Funktionen Technologie Anwendungsszenarien Lösungspräsentation

Mehr

IT-Beratung Irrgang. Projektbeispiele Michael Irrgang

IT-Beratung Irrgang. Projektbeispiele Michael Irrgang Projektbeispiele Michael Irrgang Kurzportrait Michael Irrgang hat sich darauf spezialisiert, Anwenderunternehmen in den Prozessbereichen Ressourceneinsatzplanung, Kundenservice und Instandhaltung zu unterstützen.

Mehr

Managing Mobile Enterprises

Managing Mobile Enterprises Managing Mobile Enterprises Unternehmen im Spannungsfeld von Mobilität, Collaboration und Consumerization (BYOD) in Deutschland 2012 Portfoliodarstellung: SAP Deutschland IDC Multi-Client-Projekt September

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr