Einführung in Open Source Monitoring mit Zabbix. Zabbix ist ein eingetragenes Warenzeichen der Zabbix SIA, Riga

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einführung in Open Source Monitoring mit Zabbix. Zabbix ist ein eingetragenes Warenzeichen der Zabbix SIA, Riga"

Transkript

1 Einführung in Open Source Monitoring mit Zabbix Zabbix ist ein eingetragenes Warenzeichen der Zabbix SIA, Riga

2 Was ist System Monitoring? Überwachen von Zuständen jeglicher Art Ist ein Service verfügbar Wie lange ist ein Ticket im Status Waiting Wieviel Kapazität ist auf dem NAS vorhanden Auslösen (Triggern) bei Überschreitung von Schwellwerten Senden einer SMS an verantwortliche Person Neustart eines Dienstes Autor: Christoph Zapp Seite 2 von 33

3 Was ist Zabbix? enterprise-class open source distributed monitoring solution Zitat Zabbix Manual Efektive und mächtige Monitoring-Lösung für komplexe Überwachungsaufgaben Skaliert vom Single-Zabbix-Server bis zur Multi-Tier- Architektur Kann alle Plattformen und Geräte überwachen Kann sich mit kommerziellen Produkten messen Autor: Christoph Zapp Seite 3 von 33

4 Historie entwickelt Alexei Vladishev, CEO Zabbix SIA, Riga entstanden aus der Idee eine besseres Monitoringtool zu entwickeln erste Alpha-Version mit dem Namen Zabbix veröfentlicht 2013 Zabbix 2.2 released Zabbix SIA, Riga (2005 gegründet) bietet professionellen Support und Services Veranstaltet jährlich Zabbix-Konferenzen (siehe youtube) Autor: Christoph Zapp Seite 4 von 33

5 Life Cycle und Release Planung Bildquelle: Autor: Christoph Zapp Seite 5 von 33

6 Installation des Zabbix Server Neueste Version (zabbix tar.gz, Stand ) configure, make und make install Repositories für RPM- bzw DEB-basierte Distros CentOS 6: zabbix20-server-mysql.x86_ el6 Ubuntu LTS: zabbix-server-mysql 1:2.2-1+precise Installationshilfe lab4.org/wiki/zabbix_handbuch_inhaltsverzeichnis Autor: Christoph Zapp Seite 6 von 33

7 Installation des Zabbix Agenten Neueste Version (zabbix tar.gz, Stand ) ist im Paket des Servers enthalten (dadurch funktionieren die neuesten Feat.) configure, make und make install Repositories für RPM- bzw DEB-basierte Distros CentOS 6 Debian, Ubuntu Vorkompilierte Versionen Windows (all), AIX, HP-UX, Solaris, OpenBSD, FreeBSD, NetBSD Autor: Christoph Zapp Seite 7 von 33

8 Architektur von Zabbix Autor: Christoph Zapp Seite 8 von 33

9 Monitor Everything Zabbix Agent Hardware - IPMI Agentless Monitoring Datenbank Monitoring SNMP Agent Calculated Monitoring VMware Monitoring Interne Checks eigene Skripte nativer JMX-Support Web Monitoring Autor: Christoph Zapp Seite 9 von 33

10 Zabbix Server Zabbix Daemon (programmiert in C, auf Performance optimiert) Webfrontend (Apache/PHP) Zabbix Datenbank (postgres, mysql, oracle) zentrale Komponente des Monitorings hält gesamte Konfiguration vor Autor: Christoph Zapp Seite 10 von 33

11 Zabbix Agent Dienst, der auf überwachten Host läuft einfachste Art Daten zu sammeln enthält keine Monitoringkonfiguration agent_sender kann Daten an Zabbix-Server senden agent_get dient dem Testen des Agenten Autor: Christoph Zapp Seite 11 von 33

12 Zabbix Proxy verteilten, segmentierten Netzwerken über Firewalls => ofene Ports Routing => benötigt weniger Routen Proxy überwacht eine Gruppe von Hosts Proxy führt alle Checks aus Proxy speichert Daten in eigener Pufer-DB löscht nach Datenübertragung die eigenen Messdaten Sqlite empfohlen Autor: Christoph Zapp Seite 12 von 33

13 Wie arbeitet Zabbix? Daten erfassen SSL-Zertikat 29 Tage gültig Warning!!! SSL-Zerticate expieres in 29 days Benachrichtigung oder automatische Aktion Sende Warning: if SSL-Zertikat valid time < 30 days Zabbix Logik Autor: Christoph Zapp Seite 13 von 33

14 Host das Überwachungsobjekt jedes überwachte Gerät ist ein Host jeder Host benötigt eine IP-Adresse Strukturierung mittels Hostgruppen Templates Autor: Christoph Zapp Seite 14 von 33

15 Item - der Sensor Item ist der Datensammler für Meßdaten ohne Items kein Monitoring Kann keine Aktion veranlassen Item können konfiguriert werden Hosts (DRY, don't repeat yourself) Templates Autor: Christoph Zapp Seite 15 von 33

16 Trigger der Auslöser Auswertung der Daten erfolgt mittels Trigger Ergebnis wird mit Schwellwert verglichen Triggerwerte true => Schwellwert erreicht bzw. überschritten false => Schwellwert nicht erreicht Auswertung sofort => SSL-Zertifikats, Tage bis zum Ablauf Funktion => Durchschnittsbelastung CPU über 5 Min Autor: Christoph Zapp Seite 16 von 33

17 Action der Macher Alarmierung / Notifikation fehlt in Konfiguration universaler Ansatz eines Alarms Trigger lösen Aktion aus Aktion Senden einer Nachricht Ausführen eines Kommandos Autor: Christoph Zapp Seite 17 von 33

18 Medien Sie haben Post Definiert den Benachrichtigungskanal Mail via Mailrelay SMS via GSM-Modem Jabber (XMPP) Ohne definierte Medien keine Benachrichtigung!!! Autor: Christoph Zapp Seite 18 von 33

19 Templates effizientes Konfigurieren DRY Don't repeat yourself!! Strukturiert Items, Trigger und Graphen (Livedemo) Template wird Host zugewiesen Fertige Templates: Linux Windows SNMP für Switche Autor: Christoph Zapp Seite 19 von 33

20 Low Level Dicovery - LLD ab Zabbix-Version 2.0 möglich Automatisches Hinzufügen von Items wird über eine Discovery Rule definiert werksseitige Discovery Rules: vfs.fs.discovery => suche alle FS und erzeuge Items net.if.discovery => suche alle NIC und erzeuge Items genial bei Netzwerkkomponenten wie Switches bei Windows Server werden zuviele Items erzeugt Autor: Christoph Zapp Seite 20 von 33

21 Das Webfrontend Autor: Christoph Zapp Seite 21 von 33

22 Live Demo Erste Schritte im Zabbix Autor: Christoph Zapp Seite 22 von 33

23 Zabbix Build-in-Features Graphen => Visualisierung der Meßdaten Maps => Visualisierung der Infrastruktur Anbindung an ITSM Maintenance => Definition von Wartungsfenstern Je Incident eine Mail => einfache Anbindung an Ticketsystem Autor: Christoph Zapp Seite 23 von 33

24 Sender und Trapper Sender als Datenquelle für ein Item zabbix_sender oder zabbix_sender.exe (Win) unabhängig vom Zabbix Agent sendet selbständig und ohne Aktion vom Server ideal bei Cronjobs, Skripten (beispielw. Backup) bzw. gleichzeitigen Update von mehreren Items Trapper empfängt die Daten auf dem Server/Proxy Autor: Christoph Zapp Seite 24 von 33

25 Automatisch Host hinzufügen - Autoregistration automatische Integration von Hosts Zabbix Agent ist auf neuem Host installiert AutoregistrationTrapper auf dem Server vorhanden Action from Autoregistration sende Mail Zuordnung zur Hostgroup Zuordnung zu Template aktviert sofortiges Monitoring!!! nur Zuweisung von allgemeinen Templates möglich Autor: Christoph Zapp Seite 25 von 33

26 Automatisch Host hinzufügen - Hostdiscovery automatische Integration von Hosts besteht aus zwei Funktionen Scannen des Netzwerks (Range , Netmask /24, etc. ) Aktion für gefundene Hosts (Zuweisung von Templates) Es werden Merkmale definiert anhand derer ein neuer Host eindeutig identifiziert werden kann Beispiel: postfix lauscht auf Port 25 => Mailserver Discovery bietet mehr Funktion als Autoregistration Autor: Christoph Zapp Seite 26 von 33

27 Externe Erweiterungen Mit eigenen Skripten (bash, perl, python) Third Party Produkte (http://www.zabbix.com/third_party_tools.php) Postbix => Java-Plugin für Postgres-Monitoring Orabix => Java-Plugin für Oracle-Monitoring PyZabbix => Python-API für Zabbix RealOpInsight => Business Process Monitoring Autor: Christoph Zapp Seite 27 von 33

28 Frontend Apps für mobile Endgeräte ZBXmobile kostenlos bis 10 Hosts ZBXmobile Pro (1,79 ) einfache Bedienung Anzeige von Graphen ist Mäusekino Autor: Christoph Zapp Seite 28 von 33

29 Frontend Apps für mobile Endgeräte Jabber-Client monal einfache Bedienung meine Empfehlung Autor: Christoph Zapp Seite 29 von 33

30 Zabbix für große Umgebungen horizontale Skalierung Lastverteilung Hochverfügbarkeit Unterstützung von nosql-db für Performance Autor: Christoph Zapp Seite 30 von 33

31 Zabbix für große Umgebungen vertikale Skalierung verteiltes Monitoring Meßwerte Konfiguration Standorte/Abteilungen Zabbix Master Zabbix Node Parent-Child-Beziehung Autor: Christoph Zapp Seite 31 von 33

32 Fragen? Autor: Christoph Zapp Seite 32 von 33

33 Impressum Herausgeber Christoph Zapp zapp-it.com christoph zapp Schulstraße 16 Lizenz Diese Präsentation steht unter einer CC-BY-ND-3.0-Lizenz. Der Autor soll wie folgt genannt werden: by Christoph Zapp, im Auftrag von zapp-it.com christoph zapp, Eisenberg Veröfentlicht 2014 Copyright 2014 Christoph Zapp Diese Lizenz erlaubt die Weiterverbreitung dieses Dokumentes, kommerziell wie nicht-kommerziell, solange dies ohne Veränderungen und vollständig geschieht und der Autor als Urheber genannt wird. Details zur Lizenz erfahren Sie unter : Autor: Christoph Zapp Seite 33 von 33

Monitoring Wissen, was passiert. Wissen, was zu tun ist. Thorsten Kramm SLAC 2011

Monitoring Wissen, was passiert. Wissen, was zu tun ist. Thorsten Kramm SLAC 2011 Thorsten Kramm SLAC 2011 Was ist Zabbix? Opensource lösung Basierend auf: Serverdaemon SQL Datenbank Webgui Agent Was macht Zabbix? Daten sammeln (Items) Zabbix Agent (Unix, Windows) SNMP, IMPI, SSH, Telnet,

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Check_MK. Die neue Art des Monitorings

Check_MK. Die neue Art des Monitorings Die neue Art des Monitorings Teil 1: IT-Monitoring IT-Monitoring Funktionen Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen Alarmierung im Fehlerfall Visualisierung und Zusammenfassung

Mehr

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria Seite 2 von 10 1 Inhaltsverzeichnis 2 Warum NOCTUA by init.at... 3 3 Ihre Vorteile mit NOCTUA:... 4 4 NOCTUA Features... 5

Mehr

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria Seite 2 von 10 1 Inhaltsverzeichnis 2 Warum CORVUS by init.at... 3 3 Ihre Vorteile durch CORVUS... 3 4 CORVUS Features... 4

Mehr

Vorbereitung auf ein Webinar

Vorbereitung auf ein Webinar Vorbereitung auf ein Webinar 1 1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Lautsprecher oder Kopfhörer angeschlossen sind und der Ton eingeschaltet ist. 2 2. Drücken Sie auf «Audio Konferenz». 3. Vergewissern Sie

Mehr

ZABBIX (1.4.5) Überblick

ZABBIX (1.4.5) Überblick ZABBIX (1.4.5) Überblick Basis Standard LAMP (Linux, Apache2, MySQL, PHP) Plattform know-how breit gestreut Agent optional (bei Überwachung von Servern empfehlenswert), SNMP (net-snmp) GUI (Apache2, PHP)

Mehr

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITSM Practice Circle September 2006 Incident Management mit HP OpenView Operations Incident Mgt mit HP OV Operations Windows Was ist Incident Management? Einer von 10 - ITIL Prozessen Eine Störung (Incident)

Mehr

Sensordaten mit SNMP verteilen

Sensordaten mit SNMP verteilen Sensordaten mit SNMP verteilen Axel Wachtler und Ralf Findeisen Chemnitzer Linux Tage 17.03.2013 Einleitung Systembeschreibung Was ist SNMP? Implementierung Demo Ausblick Systemüberblick Sensor- und Gatewayknoten

Mehr

Inhalt 1.1 Installation von CentOS 1.2 Features der Red-Hat-Enterprise-Produkte 1.3 Software-Installation mit yum 2. Verwaltung und Dienste

Inhalt 1.1 Installation von CentOS 1.2 Features der Red-Hat-Enterprise-Produkte 1.3 Software-Installation mit yum 2. Verwaltung und Dienste Inhalt Editorial 4 Impressum 5 1. Installation 11 1.1 Installation von CentOS 11 1.1.1 Partitionierung 14 1.1.2 Bootloader 16 1.1.3 Netzwerke, Firewall und root-passwort 17 1.1.4 Grundkonfiguration des

Mehr

Monitoring bei GISA Jörg Sterlinski

Monitoring bei GISA Jörg Sterlinski Jörg Sterlinski Donnerstag, 18. Oktober 2012 2012 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda Vorstellung GISA GmbH Gründe für den Einsatz von Icinga Rahmenbedingungen KISS

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 16486 (Linux 32/64) April 2014 Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben: SuSE Linux

Mehr

Grundlagen Funktionen Architektur Specs Live-Demo Finally OSSEC. Open Source Host Based IDS. Johannes Mäulen 11.04.2014. Johannes Mäulen OSSEC 1 / 21

Grundlagen Funktionen Architektur Specs Live-Demo Finally OSSEC. Open Source Host Based IDS. Johannes Mäulen 11.04.2014. Johannes Mäulen OSSEC 1 / 21 OSSEC Open Source Host Based IDS Johannes Mäulen 11.04.2014 Johannes Mäulen OSSEC 1 / 21 Was ist OSSEC? Was ist IDS? Wozu brauch ich dass? OSSEC ist ein Open Source Host-based Intrusion Detection System.

Mehr

Linux Cluster in Theorie und Praxis

Linux Cluster in Theorie und Praxis Foliensatz Center for Information Services and High Performance Computing (ZIH) Linux Cluster in Theorie und Praxis Monitoring 30. November 2009 Verfügbarkeit der Folien Vorlesungswebseite: http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/zentrale_einrichtungen/

Mehr

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH MITARBEITERVORSTELLUNG Dirk Götz Senior Consultant / Trainer Bei NETWAYS seit 06.2012 AGENDA

Mehr

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 13677(Linux 32/64) Oktober 2013 Voraussetzungen Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben:

Mehr

Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß.

Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß. Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß. (Sokrates) Vorstellung 2 Name: Karsten Schöke Nagios-Portal seit 2006

Mehr

Data Center Automation mit Puppet

Data Center Automation mit Puppet Data Center Automation mit Puppet Thomas Eisenbarth makandra GmbH May 24, 2012 Agenda makandra Administration: Status quo Configuration Management (CM) mit Puppet Cloud-Computing & CM Demo 2 of 27 makandra

Mehr

PRTG NETWORK MONITOR. Installiert in Sekunden. Konfiguriert in Minuten. Das Netzwerk für Jahre im Griff.

PRTG NETWORK MONITOR. Installiert in Sekunden. Konfiguriert in Minuten. Das Netzwerk für Jahre im Griff. PRTG NETWORK MONITOR Installiert in Sekunden. Konfiguriert in Minuten. Das Netzwerk für Jahre im Griff. PRTG Network Monitor ist... NETZWERK- MONITORING Netzwerk-Monitoring sammelt ständig aktuelle Statusinformationen

Mehr

Nagios. Jens Link jenslink@quux.de. September 2008. Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1

Nagios. Jens Link jenslink@quux.de. September 2008. Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1 Nagios Jens Link jenslink@quux.de September 2008 Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 11 gute Gründe für den Umstieg / Upgrade 1. Benutzerfreundlichkeit 2. Performance 3. Sicherheit 4. CloudHub 1.3 5. Kostenloser Upgrade 6. Business Service Management 7. Authentifikation

Mehr

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de Icinga Einführung 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG Philipp Deneu KURZVORSTELLUNG KURZVORSTELLUNG Philipp Deneu Senior Consultant / Trainer Themengebiete Open Source Systems Management Open Source Data Center

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch OMW 8.1- What s new System- Applikations- und Servicemanagement Agenda Was ist OMW HTTPS Agent Remote Agent Installation User Role Based Service View Custom Message Attributes Maintenace Mode Weitere Erweiterungen

Mehr

Nagios-Monitoring mit check_mk. D. Bucher - WWU Münster

Nagios-Monitoring mit check_mk. D. Bucher - WWU Münster Nagios-Monitoring mit check_mk D. Bucher - WWU Münster check_mk general purpose nagios plugin for data retrieval Reduktion der: Anzahl der Client requests CPU-Last auf dem Nagios Host Automatisches Inventory

Mehr

Zabbix 2.4. What's new? What's new in Zabbix 2.4. 1 of

Zabbix 2.4. What's new? What's new in Zabbix 2.4. 1 of Zabbix 2.4 What's new? 1 of What's new in Zabbix 2.4 About me Name: Pascal Schmiel Email: Schmiel@dv-loesungen.de WEB: www.dv-loesungen.de Senior Consultant Zabbix Certified Professional 2 of What's new

Mehr

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn

Mehr

ovirt Workshop René Koch, rkoch@linuxland.at Senior Solution Architect bei LIS Linuxland GmbH Linuxwochen Wien 2014 1/43

ovirt Workshop René Koch, rkoch@linuxland.at Senior Solution Architect bei LIS Linuxland GmbH Linuxwochen Wien 2014 1/43 ovirt Workshop, rkoch@linuxland.at Senior Solution Architect bei LIS Linuxland GmbH Linuxwochen Wien 09. Mai 2014 1/43 Agenda Teil 1 Was ist ovirt? Teil 2 Aufbau Setup 2/43 Teil 1 Was ist ovirt? 3/43 Was

Mehr

Übersicht Monitoring mit Alarm Monitoring mit Graphen Sensoren Ende. Monitoring @ $HOME. Die Maschine beobachtet das schon eine ganze Weile.

Übersicht Monitoring mit Alarm Monitoring mit Graphen Sensoren Ende. Monitoring @ $HOME. Die Maschine beobachtet das schon eine ganze Weile. Monitoring @ $HOME Die Maschine beobachtet das schon eine ganze Weile. Alexander Schreiber http://www.thangorodrim.ch/ Chemnitzer Linux-Tage 2015, 2015-03-22 Nicht alles was zählt,

Mehr

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG OTRS - Nagios Integration Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG NETWAYS Nagios Konferenz Nürnberg, 12.09.2008 Historie OTRS & ((otrs)) 2008 Partner Programm & stable Release OTRS::ITSM 1.1 & OTRS 2.3 o

Mehr

Red Hat Cluster Suite

Red Hat Cluster Suite Red Hat Cluster Suite Building high-available Applications Thomas Grazer Linuxtage 2008 Outline 1 Clusterarten 2 3 Architektur Konfiguration 4 Clusterarten Was ist eigentlich ein Cluster? Wozu braucht

Mehr

Managed Services mit

Managed Services mit Managed Services mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen, deren Ursache schneller finden, schnell,

Mehr

CVE-2014-3566 / "POODLE"

CVE-2014-3566 / POODLE NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 release 19723 (Linux 64) Oktober 2014 Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 64-bit freigegeben: CentOS 7.0 Ubuntu

Mehr

RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE

RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE Implementierung BMC Performance Manager und Event Manager Status: Final Date: 05.11.2010 Version: 0.1 Author: Dr. Hans-georg Köhne RWE IT GmbH

Mehr

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios System Monitoring OMD // Check_MK // Nagios about Jörg Wiemann * 1986 Consultant bei Kite Consult joerg.wiemann@kite-consult.de Kernthemen: Monitoring, Netzwerkdesign/Security, Virtualisierung Beginn mit

Mehr

Merlin. Nürnberg, 01.06.2010. Nagios-Workshop Nürnberg 31.05-01.06.2010 Wolfgang Barth 1

Merlin. Nürnberg, 01.06.2010. Nagios-Workshop Nürnberg 31.05-01.06.2010 Wolfgang Barth 1 Merlin Nürnberg, 01.06.2010 Nagios-Workshop Nürnberg 31.05-01.06.2010 Wolfgang Barth 1 Urgeschichtliches Merlin war ursprünglich für verteiltes Monitoring gedacht als Ersatz für NSCA und nicht als Alternative

Mehr

Release Notes scvenus 2.2.0

Release Notes scvenus 2.2.0 Release Notes Juli 2005 IT Services Release Notes scvenus 2.2.0 Operational Concepts Security Solutions Was ist neu? Unterstützte Betriebssysteme Vertrieb E-Mail-Support / Mailinglisten Webportal / Schulung

Mehr

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge PNP4Nagios Workshop Jörg Linge 3. Netways Nagios Konferenz, 12.9.2008 in Nürnberg 1 PNP4Nagios Workshop Ablauf und Zeitplan VMware Image Anforderungen 2 Daten verarbeiten Die Kunst Daten zu sammeln WORKSHOP

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 6. FTP Proxy (Anti Virus) 6.1 Einleitung Sie konfigurieren den FTP Proxy, um den Datentransfer übers Internet zu kontrollieren. Ein FTP Server befindet sich vorkonfiguriert im Internet mit der IP-Adresse

Mehr

collectd the statistics collection & monitoring daemon

collectd the statistics collection & monitoring daemon collectd the statistics collection & monitoring daemon Sebastian Harl / Linux User Schwabach LUG Camp Flensburg, 03. Mai 2008 Inhalt Was ist collectd? Architektur Implementierung

Mehr

Identity Management und 2FA mit (Free)IPA

Identity Management und 2FA mit (Free)IPA Identity Management und 2FA mit (Free)IPA @Chemitzer Linuxtage 2015 Senior Linux Consultant 1 Agenda Wieso eigenlich IdM einsetzen? Authentifizierung und Autorisierung Lokales Usermanagement Zentrales

Mehr

Virtuelle Entwicklungsarbeitsplätze und Linux

Virtuelle Entwicklungsarbeitsplätze und Linux Virtuelle Entwicklungsarbeitsplätze und Linux Peter Pfläging Stadt Wien MA 14 - Rechenzentrum Agenda Daten der MA 14 als Softwarehaus und Rechenzentrum Ausgangsituation in der Entwicklung

Mehr

Leistungsbeschreibung vserver

Leistungsbeschreibung vserver Leistungsbeschreibung vserver Stand: 17.08.2011 1 Anwendungsbereich...2 2 Leistungsumfang...2 2.1 Allgemein...2 2.2 Hardware und Netzwerkanbindung...2 2.3 Variante Managed...2 2.4 Variante Unmanaged...3

Mehr

Universal Mobile Gateway V4

Universal Mobile Gateway V4 PV-Electronic, Lyss Universal Mobile Gateway V4 Autor: P.Groner Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 3 Copyrightvermerk... 3 Support Informationen... 3 Produkte Support... 3 Allgemein... 4 Definition

Mehr

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Time CGI Version 1.5 Stand 04.12.2013 TimeMachine Dokument: time.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor Version Datum Kommentar

Mehr

HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x?

HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x? HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x? HP Software Anwendertreffen Düsseldorf, 5. November 2008 ITC GmbH 2008 Vorstellung Thomas Gerhardts (tgerhardts@itc-germany.com)

Mehr

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator 22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander NConf - Enterprise Nagios configurator Themen Einführung Die Nconf Applikation Live-Demo Roadmap Fragen & Antworten 2 Einführung Wer wir sind Fabian Gander

Mehr

SolarWinds Engineer s Toolset

SolarWinds Engineer s Toolset SolarWinds Engineer s Toolset Monitoring Tools Das Engineer s Toolset ist eine Sammlung von 49 wertvoller und sinnvoller Netzwerktools. Die Nr. 1 Suite für jeden Administrator! Die Schwerpunkte liegen

Mehr

Monitoring von Open Source SOA- Stacks: Konzepte und Lösungen

Monitoring von Open Source SOA- Stacks: Konzepte und Lösungen Hauptseminarvortrag Monitoring von Open Source SOA- Stacks: Konzepte und Lösungen Vortragender: Hui Zhao Betreuer :Dipl.-Inf. André Röder 30.04.2009 Gliederung 1. Motivation 2. SOA Übersicht 3. Tools Übersicht

Mehr

ITSM PracticeCircle September 2007

ITSM PracticeCircle September 2007 ITSM PracticeCircle September 2007 Visualisierung von IT Services mit HP Operations Manager für Windows Mathias Schurr AnyWeb AG 2007 www.anyweb.ch Inhalt Was ist HP Operations für Windows? Der ServiceBaum

Mehr

Überwachung des Nagios-Servers. Stephan Schmidt 31. August 2007

Überwachung des Nagios-Servers. Stephan Schmidt 31. August 2007 Überwachung des Nagios-Servers Stephan Schmidt 31. August 2007 Inhaltsverzeichnis Erläuterung der Arbeitsumgebung Warum wurde das Projekt durchgeführt Server NFN Server Nagios Server Konfiguration Shell-Script

Mehr

QEMU Der Rechner im Rechner

QEMU Der Rechner im Rechner QEMU Der Rechner im Rechner Christian Perle, secunet Security Networks AG, NL Dresden 1 Vortragsübersicht Was ist QEMU? Einsatzszenarien QEMU installieren / Beispielaufruf Virtuelles Netzwerk Snapshot-Modus

Mehr

Wine - Windows unter Linux

Wine - Windows unter Linux 14. Februar 2009 Vortrag für den PC-Treff Böblingen Agenda 1 2 3 4 Vorteile Nachteile Problemsoftware Versionen von Wine Wine stellt die Windows API unter Linux zur Verfügung, damit können Windows Programme

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 7. Intrusion Prevention System 7.1 Einleitung Sie konfigurieren das Intrusion Prevention System um das Netzwerk vor Angriffen zu schützen. Grundsätzlich soll nicht jeder TFTP Datenverkehr blockiert werden,

Mehr

NAGIOS - WACHSAMER SCHUTZHEILIGER IM NETZ

NAGIOS - WACHSAMER SCHUTZHEILIGER IM NETZ CHEMNITZER LINUX-TAG 2004 Landeskriminalamt Thüringen NAGIOS - WACHSAMER SCHUTZHEILIGER IM NETZ Alexander Schreiber als@thangorodrim.de Chemnitz, den 7. März 2004 Nagions Inhalt Inhalt Übersicht & Name,

Mehr

Datensicherung mit Netbackup im RRZN

Datensicherung mit Netbackup im RRZN Datensicherung mit Netbackup im RRZN Einführung und Installation Dipl. Ing. Arnd Diekmann 08.01.2004 Folie 1 Was ist Netbackup Betriebssysteme Installation (Unix) Installation (windows) Überwachung Typische

Mehr

Business ProzessMonitoring mit BPView

Business ProzessMonitoring mit BPView Business ProzessMonitoring mit BPView DI (FH) René Koch rene.koch@siedl.net 1/46 Agenda Was ist BPView? Monitoring Daten sammeln Überblick über das Web UI Dashboards und Business Prozesse definieren Roadmap

Mehr

RAC auf Sun Cluster 3.0

RAC auf Sun Cluster 3.0 RAC auf Sun Cluster 3.0 Schlüsselworte RAC, OPS, Sun Cluster, Performance, Availability Zusammenfassung Oracle hat mit dem Real Application Cluster (RAC) aus einer Hochverfügbarkeitslösung eine Höchstverfügbarkeitslösung

Mehr

check_mk Jens Link FrOSCon 2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1

check_mk Jens Link FrOSCon 2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1 check_mk Jens Link jenslink@quux.de FrOSCon 2012 Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

Monitoring der GEO600-Jobs Beispiel für Applikations- Monitoring

Monitoring der GEO600-Jobs Beispiel für Applikations- Monitoring Monitoring der GEO600-Jobs Beispiel für Applikations- Monitoring Alexander Beck-Ratzka Monitoring-WS, 28.11.2008 Alexander Beck-Ratzka Monitoring GEO600 Monitoring Workshop Agenda Was ist GEO600 und einstein@home?

Mehr

Workshop: Nagios/Icinga Business ProzessMonitoring mit BPView

Workshop: Nagios/Icinga Business ProzessMonitoring mit BPView Workshop: Nagios/Icinga Business ProzessMonitoring mit BPView DI (FH) René Koch rene.koch@siedl.net 1/59 Agenda Was ist BPView? Monitoring Daten sammeln Dashboards und Business Prozesse definieren Roadmap

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2.

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2. Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0 Key Selling Features Key Selling Features 4.0 Inhalt Allgemein Dokumentation Einzel- & Multikonfiguration Abspeichern und Laden der Einzel- &

Mehr

Portable Software-Installation mit pkgsrc

Portable Software-Installation mit pkgsrc Portable Software-Installation mit pkgsrc Dipl.-Chem. Technische Fakultät Universität Bielefeld ro@techfak.uni-bielefeld.de AG Rechnerbetrieb SS 2006 pkgsrc 1 von 12 Übersicht Problemstellung Benutzersicht

Mehr

check_mk Jens Link sage@guug München 08/2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28

check_mk Jens Link sage@guug München 08/2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28 check_mk Jens Link jenslink@quux.de sage@guug München 08/2012 Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

Raber+Märcker Services

Raber+Märcker Services IT-Infrastruktur Raber+Märcker Services Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 1 IT-Infrastruktur Services und Dienstleistungen Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 2 Business Geschwindigkeit Das

Mehr

Enterprise Monitoring mit Linux

Enterprise Monitoring mit Linux Enterprise Monitoring mit Linux Alexander Schreiber http://www.thangorodrim.de/ Chemnitzer Linux-Tage 2006 You can t control what you can t measure. Tom DeMarco Alexander Schreiber

Mehr

IT-Symposium 2005. Oracle Grid Control. Grenzenloses Monitoring. Page 1. www.decus.de 1

IT-Symposium 2005. Oracle Grid Control. Grenzenloses Monitoring. Page 1. www.decus.de 1 Oracle Grid Control Grenzenloses Monitoring Page 1 www.decus.de 1 Ralf Durben Business Unit Datenbank ORACLE Deutschland GmbH Grid Control - Architektur HTTP/S HTTP/S HTML Konsole Überall nutzbar NET HTTP/S

Mehr

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Die Storage Virtualisierung und Datenspeicherung mit DataCore Produkten ist das Rückgrat Ihrer IT! Eine performante

Mehr

Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk. Kurzanleitung

Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk. Kurzanleitung Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Aktivieren des Pull-Modus für den AMC Agent... 3 3. Ereignisse des AMC Agent festlegen...

Mehr

Virtualisierung mit Xen

Virtualisierung mit Xen Virtualisierung mit Xen Hardware minimal halten und optimal ausnutzen Was genau ist Virtualisierung? Woher kommt diese Technik, was ist deren Geschichte? Welche Arten von Virtualisierung existieren auf

Mehr

Release Notes. scvenus 2.5. Februar 2014. creating IT solutions. science + computing ag Hagellocher Weg 73 72070 Tübingen

Release Notes. scvenus 2.5. Februar 2014. creating IT solutions. science + computing ag Hagellocher Weg 73 72070 Tübingen Februar 2014 IT Services Release Notes Operational Concepts scvenus 2.5 Security Solutions Linux Cluster Computing System Management Linux Migration Workload Management Open Software Software Consulting

Mehr

Java Forum Stuttgart 2008

Java Forum Stuttgart 2008 Professionelle Open Source SOA in 45 Minuten! Java Forum Stuttgart 2008 Dr. Halil-Cem Gürsoy, CDI AG Der Referent Insgesamt ca. 10 Jahre Beratung, davor Forschung Senior Consultant - JEE Evangelist Hauptsächlich

Mehr

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung 6. Zone Defense 6.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration von Zone Defense gezeigt. Sie verwenden einen Rechner für die Administration, den anderen für Ihre Tests. In der Firewall können Sie entweder

Mehr

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it Proaktive IT Service IT Reaktive IT Chaotische IT If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it 2 Systemmanagement, pragmatisch Automatische Erkennung

Mehr

Softwareverteilung. mit. m23

Softwareverteilung. mit. m23 Softwareverteilung mit m23 Überblick Was ist Softwareverteilung? Was ist m23? Warum m23? Wie funktioniert m23? Live-Demonstration Was ist Softwareverteilung? Was ist Softwareverteilung? Installation von:

Mehr

200 Millionen Messwerte pro Tag. App-Monitoring bei RTLs wer-kennt-wen.de

200 Millionen Messwerte pro Tag. App-Monitoring bei RTLs wer-kennt-wen.de 200 Millionen Messwerte pro Tag App-Monitoring bei RTLs wer-kennt-wen.de Agenda Vorstellung Historische Betrachtung Klassisches Monitoring Die Evolution des Monitoring Realtime Monitoring Zusammenfassung

Mehr

check_mk - Nagios ganz einfach

check_mk - Nagios ganz einfach check_mk - Nagios ganz einfach von admin - 15.05.2011 http://devel.itsolution2.de/wordpress/?p=125 Mit check_mk wird das Monitoring mit nagios zum Kinderspiel. Durch eine einfache Konfigurationsdatei steuert

Mehr

Versuch 3: Routing und Firewall

Versuch 3: Routing und Firewall Versuch 3: Routing und Firewall Ziel Konfiguration eines Linux-basierten Routers/Firewall zum Routen eines privaten bzw. eines öffentlichen Subnetzes und zur Absicherung bestimmter Dienste des Subnetzes.

Mehr

Nagios Netzwerke effektiv überwachen

Nagios Netzwerke effektiv überwachen Nagios Netzwerke effektiv überwachen Christoph Stöttner christoph.stoettner@edcom.de Edcom Software & Consulting GmbH Leopoldstraße 29 80802 München +49 89 3840850 info@edcom.de www.edcom.de Nagios Netzwerke

Mehr

bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9

bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie

Mehr

System Monitoring in Windows-Netzwerken mit Open Source Tools

System Monitoring in Windows-Netzwerken mit Open Source Tools System Monitoring in Windows-Netzwerken mit Open Source Tools DECUS 2002 Michael Wrzesinski Consulting IBEX Digitale Systeme AG Einsatzmöglichkeiten des Monitorings Netzwerk Erreichbarkeit Auslastung usw.

Mehr

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack Was nun? Lesen, Hardware besorgen, herunterladen, installieren, einrichten, troubleshooten? Konkreter Windows Server

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Open Source Virtualisierung mit ovirt. DI (FH) René Koch

Open Source Virtualisierung mit ovirt. DI (FH) René Koch Open Source Virtualisierung mit ovirt DI (FH) René Koch Agenda Einführung Komponenten Erweiterungen & Monitoring Use Cases & Herausforderungen Einführung ovirt Zentralisiertes Management für Server und

Mehr

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn Sie einen

Mehr

IT macht den Meister mit VDCF Version 5

IT macht den Meister mit VDCF Version 5 IT macht den Meister mit VDCF Version 5 Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft? Solaris Virtualisierungs Technologien (Zones und LDoms) VDCF

Mehr

System Monitoring. Automatische Überwachung Ihrer ITInfrastruktur mit Nagios

System Monitoring. Automatische Überwachung Ihrer ITInfrastruktur mit Nagios System Monitoring Automatische Überwachung Ihrer ITInfrastruktur mit Nagios optimizeit GmbH Buchenrain 29 CH 4106 Therwil Tel. +41 61 483 11 77 www.optimizeit.ch info@optimizeit.ch Inhalt Die Präsentation

Mehr

So wird der administrative Aufwand bei der Konfiguration von Endgeräten erheblich reduziert.

So wird der administrative Aufwand bei der Konfiguration von Endgeräten erheblich reduziert. 11.2 Cisco und DHCP.. nur teilweise CCNA relevant DHCP Dynamic Host Configuration Protocol ist der Nachfolger des BOOTP Protokolls und wird verwendet um anfrandenen Hosts dynamisch IP Parameter - i.d.r.

Mehr

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG Neues von SNAG- View ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Einleitung Das SLA-Reporting-Modul Preview

Mehr

Einfache IT-Verwaltung mit

Einfache IT-Verwaltung mit Einfache IT-Verwaltung mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen Deren Ursache schneller finden,

Mehr

Oldenburg, 2008-06-10. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1

Oldenburg, 2008-06-10. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Integration eines Ticketsystems am Beispiel OTRS Oldenburg, 2008-06-10 Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Motivation Mini-Workflow in Nagios mit Kommentaren möglich-> "Notizbuch" ein Ticketsystem

Mehr

Virtualisierung auf Mac OS X. Mar3n Bokämper Max Riegel 30. November 2008

Virtualisierung auf Mac OS X. Mar3n Bokämper Max Riegel 30. November 2008 Virtualisierung auf Mac OS X Mar3n Bokämper Max Riegel 30. November 2008 Inhalt Virtualisierung Konfigura3on eines virtuellen Rechners Virtualisierungslösungen für OS X Apple Boot Camp, keine Virtualisierungslösung!

Mehr

Verteiltes Monitoring. 23. Oktober 2014

Verteiltes Monitoring. 23. Oktober 2014 Verteiltes Monitoring 23. Oktober 2014 Inhalt Szenarien Entscheidungskriterien Best practices Was wir nicht verfolgen 2 / 37 Szenarien Mehrere Rechenzentren weltweit Überwachung tausender Märkte Überwachung

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 Build 24 (Windows 32/64) April 2014 Voraussetzungen Microsoft Windows Betriebssysteme: Die folgenden Microsoft Windows Betriebssystemen sind mit diesem

Mehr

NagVis: Aktuelle Entwicklungen

NagVis: Aktuelle Entwicklungen NagVis: Aktuelle Entwicklungen OSMC 2009 - Nürnberg, Oktober 2009 Lars Michelsen Powered by Agenda Kurzeinführung in NagVis / Erwartungen? Neuerungen in NagVis 1.4 Roadmap (NagVis

Mehr

Michael Kuß, Dipl.-Ing. Informatik (BA), Berlinerstr. 23, 14169 Berlin Tel: 030 / 62 60 73 03 Mob: 0177 / 811 58 44 Mail: mail@michael-kuss.

Michael Kuß, Dipl.-Ing. Informatik (BA), Berlinerstr. 23, 14169 Berlin Tel: 030 / 62 60 73 03 Mob: 0177 / 811 58 44 Mail: mail@michael-kuss. Lebenslauf Persönliche Daten Name geboren am Familienstand Michael Kuß 16.09.1976 in Berlin ledig Berufserfahrung (Schnellübersicht) 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 sydios it

Mehr

theguard! ApplicationManager (Version 2.4)

theguard! ApplicationManager (Version 2.4) theguard! ApplicationManager (Version 2.4) Stand 01/2005 Der ApplicationManager ist eine 3-schichtige Client-Server Applikation für die es System- Voraussetzungen in verschiedenen Ausprägungen gibt Das

Mehr

Hostsharing eg providing Open Source

Hostsharing eg providing Open Source Hostsharing eg providing Open Source Ein genossenschaftliches Webhosting-Konzept im professionellen Einsatz ein Vortrag von Babette Wagner und Christian H. Horchert Wie alles begann September 1999: Gründung

Mehr

The linux container engine. Peter Daum

The linux container engine. Peter Daum 0 The linux container engine Peter Daum Über mich Peter Daum Entwickler seit 13 Jahren Java Developer @ tyntec Java EE / Spring im OSS / BSS Twitter - @MrPaeddah Blog - www.coders-kitchen.com Agenda Docker?!

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr