LEGGE PROVINCIALE 20 febbraio 2002, n. 3 Disciplina delle agenzie di viaggio e turismo

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEGGE PROVINCIALE 20 febbraio 2002, n. 3 Disciplina delle agenzie di viaggio e turismo"

Transkript

1 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 1 SOMMARIO INHALTSVERZEICHNIS ANNO 2002 JAHR 2002 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL [S T040 C090 ] LEGGE PROVINCIALE 20 febbraio 2002, n. 3 Disciplina delle agenzie di viaggio e turismo... pag. 2 [B T040 C090 ] LANDESGESETZ vom 20. Februar 2002, Nr. 3 Regelung der Reisebüros... Seite 2 [S A090 ] COMUNICATO DELLA GIUNTA PROVINCIALE 29 gennaio 2002, n. 2 Ripubblicazione del testo della legge provinciale 29 gennaio 2002, n. 2, recante «Provvedimenti per l adozione di minori in provincia di Bolzano», corredato delle relative note (legge pubblicata nel supplemento n. 1 al Bollettino Ufficiale delle Regione n. 7/I-II del )... pag. 20 [B A090 ] MITTEILUNG DER LANDESREGIERUNG vom 29. Jänner 2002, Nr. 2 Neuerliche Veröffentlichung des Textes des Landesgesetzes vom 29. Jänner 2002, Nr. 2, «Maßnahmen für die Adoption von minderjährigen Kindern in Südtirol», versehen mit den entsprechenden Anmerkungen (das Gesetz wurde im Beiblatt Nr. 1 zum Amtsblatt der Region Nr. 7/I-II vom veröffentlicht)... Seite 20 [S T030 F065 R050 ] DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA PROVINCIALE 11 febbraio 2002, n. 406 Approvazione delle modalità per l accreditamento degli enti formativi e per l autorizzazione all organizzazione e allo svolgimento dei corsi preparativi riguardanti l accesso alla professione di autotrasportatore di persone... pag. 27 [B T030 F065 R050 ] BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 11. Februar 2002, Nr. 406 Genehmigung der Kriterien für die Akkreditierung von Bildungsinstitutionen und Ermächtigung zur Organisation und Durchführung von Vorbereitungskursen betreffend die Zulassung zur Ausübung des Berufs des Personenkraftverkehrsunternehmers... Seite 27 [S R060 ] DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA PROVINCIALE 18 febbraio 2002, n. 504 Aggiornamento del «Programma gestione rifiuti speciali della Provincia Autonoma di Bolzano-Alto Adige» - approvazione definitiva... pag. 43 [B R060 ] BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 18. Februar 2002, Nr. 504 Abänderung des «Sonderabfallbewirtschaftungskonzeptes der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol» - Endgültige Genehmigung Seite 43

2 2 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II ANNO 2002 JAHR 2002 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL [S T040 C090 ] [B T040 C090 ] LEGGE PROVINCIALE 20 febbraio 2002, n. 3 LANDESGESETZ vom 20. Februar 2002, Nr. 3 Disciplina delle agenzie di viaggio e turismo Regelung der Reisebüros INDICE Art. 1 Ambito di applicazione... pag. 3 Art. 2 Definizione e attività... pag. 3 Art. 3 Autorizzazione all apertura e all esercizio delle agenzie di viaggio e turismo... pag. 4 Art. 4 Apertura di filiali... pag. 5 Art. 5 Denominazione... pag. 5 Art. 6 Rilascio dell autorizzazione... pag. 6 Art. 7 Subingresso... pag. 6 Art. 8 Revoca dell autorizzazione... pag. 6 Art. 9 Requisiti professionali del titolare o del direttore tecnico dell agenzia di viaggio e turismo... pag. 7 Art. 10 Commissione esaminatrice ed esame di idoneità pag. 7 Art. 11 Requisiti per l abilitazione all esercizio dell attività di direttore tecnico agenzia di viaggio e turismo pag. 8 Art. 12 Assicurazioni... pag. 9 Art. 13 Obblighi inerenti all esercizio dell attività... pag. 9 Art. 14 Elenco delle agenzie... pag. 9 Art. 15 Redazione dei programmi di viaggio... pag. 10 Art. 16 Associazioni senza scopo di lucro... pag. 11 INHALTSVEREICHNIS Art. 1 Anwendungsbereich... Seite 3 Art. 2 Begriffsbestimmung und Leistungen... Seite 3 Art. 3 Bewilligung zur Eröffnung und zum Betrieb von Reisebüros... Seite 4 Art. 4 Eröffnung von Filialen... Seite 5 Art. 5 Bezeichnung... Seite 5 Art. 6 Ausstellung der Bewilligung... Seite 6 Art. 7 Rechtsnachfolge... Seite 6 Art. 8 Widerruf der Bewilligung... Seite 6 Art. 9 Berufliche Voraussetzungen des Reisebüroinhabers oder -leiters... Seite 7 Art. 10 Prüfungskommission und Eignungsprüfung... Seite 7 Art. 11 Voraussetzungen für die Befähigung zum Reisebüroleiter... Seite 8 Art. 12 Versicherungen... Seite 9 Art. 13 Pflichten bei der Führung des Betriebes... Seite 9 Art. 14 Verzeichnis der Reisebüros... pag. 9 Art. 15 Erstellung der Reiseprogramme... Seite 10 Art. 16 Gemeinnützige Vereine... Seite 11

3 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 3 Art. 17 Uffici di biglietteria... pag. 12 Art. 18 Esonero dall obbligo di munirsi di autorizzazione pag. 12 Art. 19 Funzioni di vigilanza e controllo... pag. 13 Art. 20 Sanzioni amministrative... pag. 13 Art. 21 Norme finali e transitorie... pag. 21 Art. 17 Kartenverkaufsstellen... Seite 12 Art. 18 Befreiung von der Bewilligungspflicht... Seite 12 Art. 19 Aufsicht und Kontrolle... Seite 13 Art. 20 Verwaltungsstrafen... Seite 13 Art. 21 Übergangs- und Schlussbestimmungen... Seite 21 IL CONSIGLIO PROVINCIALE ha approvato DER SÜDTIROLER LANDTAG hat folgendes Gesetz genehmigt, IL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA promulga DER LANDESHAUPTMANN beurkundet es: la seguente legge: Art. 1 Art. 1 Ambito di applicazione Anwendungsbereich 1. La presente legge disciplina le attività delle agenzie di viaggio e turismo, nonché le attività di organizzazione e intermediazione di viaggi esercitate dalle associazioni senza scopo di lucro di cui all articolo 7 della legge 29 marzo 2001, n Dieses Gesetz regelt die Tätigkeit der Reiseund Fremdenverkehrsbüros, sowie die Organisation und die Vermittlung von Reisen, welche von Vereinen ohne Gewinnabsicht gemäß Artikel 7 des Gesetzes vom 29. März 2001, Nr. 135, ausgeübt werden. Art. 2 Art. 2 Definizione e attività Begriffsbestimmung und Leistungen 1. Sono agenzie di viaggio e turismo le imprese che esercitano, congiuntamente o disgiuntamente, attività di produzione, organizzazione, presentazione e vendita, a forfait o a provvigione, di elementi isolati o coordinati di viaggi e soggiorni, ovvero attività di intermediazione nei predetti servizi o anche entrambe le attività. 2. Le agenzie di viaggio e turismo oltre alle attività di cui al comma 1 possono svolgere, nel rispetto delle leggi che specificamente le regolano, anche le seguenti attività: a) l organizzazione di gite individuali o collettive e visite di città con ogni mezzo di trasporto; b) la prenotazione e la vendita di biglietti per conto delle imprese nazionali ed estere che esercitano trasporti ferroviari, automobilistici, marittimi e aerei e altri tipi di trasporto; 1. Reisebüros sind Unternehmen, die, gegebenenfalls auch gemeinsam, einzelne oder koordinierte Teile von Reisen und Aufenthalten gegen ein pauschales Entgelt oder gegen eine Provision veranstalten, organisieren, anbieten und verkaufen oder solche Dienstleistungen nur vermitteln oder beide Tätigkeiten ausüben. 2. Abgesehen von den in Absatz 1 genannten Leistungen dürfen Reisebüros, unter Berücksichtigung der einschlägigen Rechtsvorschriften, auch folgende Leistungen erbringen: a) Organisation von Ausflügen für Einzelpersonen oder Gruppen sowie von Stadtbesichtigungen mit beliebigem Beförderungsmittel, b) Reservierung und Verkauf von Karten für in- und ausländische Eisenbahn-, Bus-, Mietwagen-, Schiffs-, Flug- und andere Transportunternehmen,

4 4 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II c) l accoglienza ai clienti nei porti, aeroporti, stazioni di partenza e di arrivo di mezzi collettivi di trasporto e, in ogni caso, l assistenza ai clienti; d) la prenotazione di servizi presso strutture ricettive e di ristorazione, ovvero la vendita di buoni di credito (Vouchers) per detti servizi, emessi anche da altri operatori nazionali ed esteri; e) l attività di informazione e pubblicità di iniziative turistiche; f) l assistenza per il rilascio di passaporti e visti consolari; g) l inoltro, il ritiro e il deposito di bagagli per conto e nell interesse dei clienti; h) la prenotazione del noleggio di autovetture e di altri mezzi di trasporto; i) le operazioni di emissione, in nome e per conto di imprese di assicurazioni, di polizze a garanzia degli infortuni ai viaggiatori, dei recessi, dei danni alle cose trasportate e di altri rischi connessi ai viaggi; j) la distribuzione e la vendita di pubblicazioni utili al turismo, quali guide, piante, opere illustrative; k) la prenotazione e la vendita di biglietti per concerti, esposizioni, fiere e altre manifestazioni; l) l organizzazione di servizi relativi alle attività congressuali e alle attività svolte in occasione delle manifestazioni fieristiche; m) ogni altra attività concernente le prestazioni di servizi turistici. c) Empfang der Kunden in Häfen, an Flughäfen, Bahnhöfen und anderen Sammelplätzen für Gruppenreisen, auf jeden Fall aber Betreuung der Kunden, d) Reservierung von Dienstleistungen bei Beherbergungs- und Restaurationsbetrieben oder Verkauf von Gutscheinen (Vouchers) für solche Dienstleistungen, wobei die Gutscheine auch von anderen in- und ausländischen Unternehmen stammen können, e) Information über touristische Veranstaltungen sowie Werbung dafür, f) Unterstützung bei der Besorgung von Reisepass und Visum, g) Versand, Abholung und Aufbewahrung von Gepäck im Auftrag und im Interesse der Kunden, h) Vormerkung von Mietwagen und anderen Transportmitteln, i) Ausstellung von Polizzen zur Unfall-, Reiserücktritts-, Reisegepäck- oder anderen Versicherungen der Reisenden im Auftrag und auf Rechnung von Versicherungsunternehmen, j) Verteilung und Verkauf von touristisch zweckdienlichen Veröffentlichungen wie Reiseführer, Karten und Bildbände, k) Vormerkung und Verkauf von Eintrittskarten für Konzerte, Ausstellungen, Messen und andere Veranstaltungen, l) Organisation von Dienstleistungen für Kongresse und Tätigkeiten im Rahmen von Messeveranstaltungen, m) jede andere mit dem Fremdenverkehr zusammenhängende Leistung. Art. 3 Art. 3 Autorizzazione all apertura e all esercizio delle agenzie di viaggio e turismo Bewilligung zur Eröffnung und zum Betrieb von Reisebüros 1. L esercizio delle attività di cui all articolo 2 e l apertura delle agenzie di viaggio e turismo sono soggetti ad autorizzazione dell assessore provinciale al turismo. 2. La relativa domanda, contenente le complete generalità del richiedente, la denominazione prescelta e l indirizzo, va presentata alla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi. In essa il richiedente deve dichiarare: a) di essere in possesso dei requisiti soggettivi previsti dall articolo 11 del regio decreto 18 giugno 1931, n. 773, e successive modifiche; b) di avere la capacità di agire ai sensi del codice civile e di offrire la necessaria affidabilità; c) di disporre di locali indipendenti e facilmente accessibili, nei quali viene svolta esclusivamente l attività di agenzia di viaggio e turismo; 1. Für die Erbringung der in Artikel 2 genannten Dienstleistungen und für die Eröffnung von Reisebüros muss vom Landesrat für Fremdenverkehr eine Bewilligung eingeholt werden. 2. Der entsprechende Antrag, welcher sämtliche Daten des Antragstellers, die Angabe der gewählten Bezeichnung und die Adresse beinhalten muss, ist bei der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen einzureichen. Darin muss der Antragsteller erklären: a) die persönlichen Voraussetzungen laut Artikel 11 des königlichen Dekretes vom 18. Juni 1931, Nr. 773, in geltender Fassung, zu besitzen, b) im Sinne des Zivilgesetzbuches geschäftsfähig zu sein und die nötige Zuverlässigkeit zu gewährleisten, c) über unabhängige und leicht zugängliche Räume, in denen ausschließlich die Reisebürotätigkeit ausgeübt wird, zu verfügen,

5 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 5 d) di disporre di attrezzature adeguate alle attività dell impresa. 3. Nella domanda il richiedente deve inoltre rendere le seguenti dichiarazioni sostitutive relative: d) über geeignete Einrichtungen für die Tätigkeit des Unternehmens zu verfügen. 3. Im Antrag muss der Antragsteller außerdem eigenverantwortliche Erklärungen über die nachstehenden Umstände abgeben: a) alla cittadinanza e alla residenza; a) die Staatsbürgerschaft und den Wohnsitz, b) alla qualifica di direttore tecnico; b) die Befähigung zum technischen Leiter, c) all impegno di prestare prevalentemente la propria opera nell agenzia; c) die Verpflichtung, vorwiegend für das Reisebüro Dienst zu leisten, d) al casellario giudiziale e ai carichi pendenti; d) allfällige Eintragungen im Strafregister und anhängige Strafverfahren, e) a procedure fallimentari o concorsuali; e) allfällige Konkursverfahren, f) all iscrizione nel registro delle imprese. f) die Eintragungen in das Firmenregister. 4. Qualora la persona che assume la direzione tecnica dell agenzia sia persona diversa dal richiedente, la domanda deve contenere anche le complete generalità del direttore tecnico. Quest ultimo deve inoltre dichiarare di essere in possesso dei requisiti di cui al comma 3, lettere a), b), c) e d). 5. Alla domanda va allegata la planimetria dei locali di esercizio. 6. La domanda si considera accolta qualora non venga comunicato al richiedente il provvedimento di diniego entro il termine di 60 giorni dalla sua presentazione, o entro l ulteriore termine eventualmente assegnato per la regolarizzazione della documentazione. 4. Wird das Reisebüro nicht vom Antragsteller geleitet, muss der Antrag auch sämtliche Daten der Person, die die Leitung übernimmt, beinhalten. Diese muss außerdem erklären, die Voraussetzungen gemäß Absatz 3 Buchstaben a), b), c) und d) zu besitzen. 5. Dem Ansuchen ist ein Lageplan der Geschäftslokale beizulegen. 6. Der Antrag gilt als angenommen, wenn dem Antragsteller nicht innerhalb von 60 Tagen ab Einreichedatum der abschlägige Bescheid zugestellt wird; diese Frist wird eventuell um den Zeitraum verlängert, der für die Berichtigung oder Vervollständigung der Unterlagen eingeräumt wurde. Art. 4 Apertura di filiali 1. Per l apertura di filiali il titolare dell autorizzazione all esercizio di un agenzia di viaggio e turismo deve inoltrare alla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi la comunicazione dell inizio attività. Questa deve contenere l ubicazione, l indicazione dell attrezzatura e dell arredamento nonché una planimetria dei locali. Se si tratta di un agenzia con apertura stagionale, ciò va comunicato espressamente. Ogni variazione deve essere comunicata alla Ripartizione provinciale competente. 2. Nel caso in cui i locali non corrispondano ai requisiti prescritti per legge, l assessore provinciale al turismo può interdire entro 30 giorni con provvedimento motivato l esercizio dell attività. Art. 4 Eröffnung von Filialen 1. Für die Eröffnung von Filialen muss der Inhaber einer Bewilligung zum Betrieb eines Reisebüros die Mitteilung der Aufnahme der Tätigkeit bei der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen vornehmen. Diese muss die Adresse, die Beschreibung der Einrichtung beinhalten und ein Lageplan der Lokale muss beiliegen. Handelt es sich um ein saisonal tätiges Büro, ist dies anzuführen. Jegliche Änderung ist der zuständigen Landesabteilung mitzuteilen. 2. Innerhalb von 30 Tagen kann der Landesrat für Fremdenverkehr mit begründetem Bescheid die Ausübung der Tätigkeit untersagen, wenn die Räume nicht den rechtlichen Vorschriften entsprechen. Art. 5 Art. 5 Denominazione Bezeichnung 1. La denominazione non deve essere uguale o simile ad altre adottate da agenzie già operanti nel territorio nazionale, trarre in inganno ed essere inadatta. Le filiali devono adottare la stessa denominazione della sede principale. 1. Die gewählte Bezeichnung darf weder gleich lauten noch ähnlich sein wie die Bezeichnungen der in Italien tätigen Reisebüros und auch keine irreführenden und nicht geeigneten Bezeichnungen enthalten. Filialen haben die gleiche Bezeichnung wie der Hauptsitz zu führen.

6 6 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 2. Non può essere adottata dalle agenzie la denominazione di comuni o relative frazioni, comprensori, province o regioni europee. 3. La denominazione delle agenzie che svolgono attività di vendita al pubblico deve essere evidenziata con insegne visibili che specifichino anche l attività delle stesse. 2. Als Bezeichnung für Reisebüros dürfen keine Namen von Gemeinden oder Fraktionen derselben, Bezirksgemeinschaften, Provinzen und Regionen Europas verwendet werden. 3. Die Bezeichnung eines Reisebüros, das öffentlichen Verkauf abwickelt, muss durch gut sichtbare Aufschriften, welche die Benennung und die Tätigkeit beschreiben, erfolgen. Art. 6 Art. 6 Rilascio dell autorizzazione Ausstellung der Bewilligung 1. L autorizzazione è rilasciata a tempo indeterminato. 2. Il mutamento delle condizioni originarie in base alle quali è stata rilasciata l autorizzazione è soggetto alle medesime modalità prescritte per l apertura delle nuove agenzie di viaggio e turismo. 3. Possono essere autorizzati l apertura e l esercizio di agenzie stagionali. 4. Le agenzie devono esporre in modo visibile l autorizzazione all esercizio dell attività. 5. Per il rilascio dell autorizzazione a persone fisiche o giuridiche straniere non appartenenti a Stati membri dell Unione Europea, si applicano le disposizioni di cui all articolo 58 del decreto del Presidente della Repubblica 24 luglio 1977, n Die Bewilligung wird auf unbegrenzte Zeit erteilt. 2. Für die Änderung der ursprünglichen Bedingungen, aufgrund derer die Bewilligung erteilt wurde, gilt dasselbe Verfahren wie für die Eröffnung neuer Reisebüros. 3. Es können auch die Eröffnung und der Betrieb von saisonal tätigen Büros bewilligt werden. 4. Die Reisebüros müssen die Bewilligung zur Ausübung ihrer Tätigkeit gut sichtbar aushängen. 5. Was die Ausstellung der Bewilligung für natürliche oder juridische Personen aus einem Land betrifft, das nicht Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, gilt Artikel 58 des Dekrets des Präsidenten der Republik vom 24. Juli 1977, Nr Art. 7 Art. 7 Subingresso Rechtsnachfolge 1. In caso di trasferimento dell agenzia di viaggio e turismo per atto tra vivi, il subentrante è autorizzato alla conduzione provvisoria sino alla definizione della domanda di autorizzazione all eser-cizio se, contestualmente alla presentazione della stessa, dimostra il possesso dei requisiti soggettivi richiesti. 2. In caso di trasferimento dell agenzia per causa di morte, gli eredi, il curatore dell eredità o l esecutore testamentario possono, sino alla definizione del trasferimento e sulla base dell autorizzazione esistente, continuare l esercizio, nominando un preposto entro un termine che comunque non può superare un anno, ove non abbiano i requisiti di cui all articolo 9. Decorso inutilmente tale termine, l assessore al turismo dichiara la decadenza dell autorizzazione. La continuazione dell esercizio va comunicata alla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi nel termine di 30 giorni. 1. Wird das Reisebüro durch ein Rechtsgeschäft unter Lebenden übertragen, so ist der Rechtsnachfolger ermächtigt, das Reisebüro bis zur Erledigung des Antrages auf Betriebsbewilligung provisorisch zu führen, sofern er beim Einreichen des Antrages nachweist, dass er die vorgeschriebenen subjektiven Voraussetzungen besitzt. 2. Wird das Reisebüro durch ein Rechtsgeschäft von Todes wegen übertragen, so können die Erben, der Nachlassverwalter oder der Testamentsvollstrecker den Betrieb bis zur endgültigen Übertragung mit der bestehenden Bewilligung weiterführen; sie müssen aber, wenn sie selbst die Voraussetzungen laut Artikel 9 nicht haben, innerhalb einer Frist von höchstens einem Jahr einen Leiter ernennen. Verstreicht diese Frist erfolglos, erklärt der Landesrat für Fremdenverkehr die Bewilligung für verfallen. Die Weiterführung des Betriebes ist der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen innerhalb von 30 Tagen zu melden. Art. 8 Art. 8 Revoca dell autorizzazione Widerruf der Bewilligung 1. L autorizzazione è revocata se l attività non i- nizia entro dodici mesi dalla data del rilascio. L auto- 1. Die Bewilligung wird widerrufen, wenn die Tätigkeit nicht innerhalb von zwölf Monaten nach dem

7 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 7 L autorizzazione è altresì revocata quando al titolare vengono a mancare, in tutto o in parte, le condizioni alle quali è subordinata ovvero quando sopraggiungono o vengono a risultare circostanze che avrebbero imposto il diniego dell autorizzazione. Ausstellungsdatum aufgenommen wird. Die Bewilligung wird ebenfalls widerrufen, wenn der Inhaber alle oder einen Teil der vorgeschriebenen Voraussetzungen verloren hat oder wenn sich Umstände ergeben oder herausstellen, aufgrund derer die Bewilligung hätte verweigert werden müssen. Art. 9 Art. 9 Requisiti professionali del titolare o del direttore tecnico dell agenzia di viaggio e turismo Berufliche Voraussetzungen des Reisebüroinhabers oder -leiters 1. Il titolare dell agenzia di viaggio e turismo che ne assuma la responsabilità tecnica deve dimostrare di possedere adeguate conoscenze professionali, in particolare in materia di amministrazione e organizzazione di agenzie di viaggio e turismo, di tecnica, di legislazione e di geografia turistica e la conoscenza di almeno tre lingue, tra le quali comunque l italiano e il tedesco. Questi requisiti possono essere dimostrati tramite il superamento di un esame di idoneità da sostenersi dinanzi all apposita commissione di cui all articolo 10, oppure tramite un diploma di scuola media superiore con specializzazione turistica, un diploma di laurea con specializzazione turistica oppure un diploma di laurea a indirizzo economico o giuridico, e in ogni caso con una documentazione comprovante una pratica di un anno con mansioni commerciali presso un agenzia di viaggio, un associazione turistica oppure un consorzio turistico. 2. Qualora il titolare dell autorizzazione non presti con carattere di continuità ed esclusività la propria opera nell agenzia e non possegga i requisiti professionali di cui al comma 1, la responsabilità tecnica dell agenzia deve essere affidata a un direttore tecnico collaboratore a tempo pieno dell impresa. 3. Il titolare, o l eventuale direttore tecnico, può assumere la direzione tecnica di filiali. 4. Il titolare dell agenzia deve, su richiesta della Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi, fornire la documentazione idonea a comprovare il rapporto in atto con il direttore tecnico e gli obblighi connessi a tale rapporto. 5. La sostituzione nella responsabilità tecnica dell agenzia deve essere comunicata alla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi. Qualora il direttore tecnico cessi di prestare la propria opera nell agenzia, deve essere sostituito entro il termine di sei mesi. Decorso tale termine, l autorizzazione è sospesa fino ad avvenuta sostituzione. Fino alla nomina del nuovo direttore tecnico il titolare è responsabile anche della direzione tecnica. 1. Übernimmt der Reisebüroinhaber die Leitung selbst, muss er nachweisen, dass er angemessene berufliche Kenntnisse hat; diese betreffen die Verwaltung und Organisation von Reisebüros, Tourismustechnik, Tourismusgesetzgebung und Tourismusgeographie sowie die Beherrschung der deutschen und der italienischen und wenigstens einer weiteren Sprache. Dieser Nachweis kann durch eine Eignungsprüfung, die vor der im Artikel 10 genannten Kommission abzulegen ist, oder mittels des Reifezeugnisses mit touristischer Ausrichtung, eines Laureatdiplomes mit fachspezifischer touristischer Ausrichtung oder eines Laureatdiplomes in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaft, und jeweils einer einjährigen beruflichen Praxis in kaufmännischer Funktion bei einem Reisebüro, einem Tourismusverein oder -verband, belegt werden. 2. Arbeitet der Inhaber der Bewilligung nicht ständig und ausschließlich im Reisebüro und ist er nicht im Besitz der im Absatz 1 angeführten Voraussetzungen, so muss die technische Leitung einem Reisebüroleiter, der ein vollzeitbeschäftigter Mitarbeiter des Unternehmens ist, übertragen werden. 3. Der Inhaber oder Reisebüroleiter kann zusätzlich auch die Leitung von Filialen übernehmen. 4. Der Reisebüroinhaber muss, auf Anforderung der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen, Unterlagen beibringen, mit denen das Rechtsverhältnis mit dem Reisebüroleiter und die damit zusammenhängenden Pflichten belegt werden. 5. Jeder Wechsel in der Leitung des Reisebüros ist der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen zu melden. Legt der Reisebüroleiter seine Arbeit im Reisebüro nieder, muss er innerhalb von sechs Monaten ersetzt werden. Nach ergebnislosem Ablauf dieser Frist wird die Bewilligung so lange ausgesetzt, bis er ersetzt ist. Bis zur Ernennung des neuen Reisebüroleiters ist der Inhaber auch für die fachliche Leitung verantwortlich. Art. 10 Art. 10 Commissione esaminatrice ed esame di idoneità Prüfungskommission und Eignungsprüfung 1. Ai fini di cui all articolo 9 la Giunta provinciale nomina una commissione composta da: 1. Zu dem in Artikel 9 genannten Zweck ernennt die Landesregierung eine Kommission; sie besteht aus

8 8 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II a) il direttore dell ufficio provinciale competente in materia di agenzie di viaggio e turismo, che la presiede, o un sostituto da lui nominato; b) tre esperti in materia, di cui uno designato dall organizzazione delle agenzie di viaggio e turismo più rappresentativa a livello provinciale; c) un esperto in ciascuna lingua oggetto di esame o un sostituto da lui nominato. 2. Per la valida costituzione della commissione è richiesta la partecipazione dei membri di cui al comma 1, lettere a) e c), e di un membro di cui alla lettera b). 3. La commissione dura in carica un quinquennio. 4. Ai membri della commissione sono corrisposte, in quanto spettino, le indennità previste dalla legge provinciale 19 marzo 1991, n Sono ammessi all esame di idoneità coloro che sono in possesso almeno del diploma di una scuola superiore triennale oppure del diploma di scuola media superiore e che abbiano prestato servizio con mansioni commerciali per almeno un anno presso agenzie di viaggio, associazioni turistiche o consorzi turistici. 6. La Giunta provinciale determina le materie d esame, mentre il Direttore della Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi definisce i criteri e le modalità per l effettuazione delle prove d esame. 7. La conoscenza delle lingue prescelte può essere dimostrata anche mediante diploma di scuola media superiore, purché la lingua prescelta sia stata insegnata tutti i cinque anni, oppure mediante diploma di laurea in lingue, diploma di liceo linguistico o mediante certificazioni riconosciute in campo internazionale per l accesso di stranieri alle università del paese ove la lingua in questione è lingua ufficiale. La conoscenza delle lingue italiana e tedesca può essere provata anche mediante l attestato di cui all articolo 4 del decreto del Presidente della Repubblica 26 luglio 1976, n. 752, e successive modifiche, riferito al diploma di scuola media superiore di secondo grado. a) dem Direktor des für Reisebüros zuständigen Landesamtes als Vorsitzendem oder einem von ihm ernannten Vertreter, b) drei einschlägigen Fachleuten, von denen einer/ eine von der in Südtirol repräsentativsten Organisation der Reisebüros namhaft gemacht wird, c) einem Experten für die jeweils geprüfte Sprache oder einem von ihm ernannten Ersatzmitglied. 2. Für die Beschlussfähigkeit der Kommission ist die Anwesenheit der Kommissionsmitglieder gemäß Absatz 1 Buchstaben a) und c) und eines Mitgliedes gemäß Buchstabe b) erforderlich. 3. Die Kommission bleibt fünf Jahre im Amt. 4. Den anspruchsberechtigten Kommissionsmitgliedern werden, soweit sie zustehen, die Vergütungen gemäß Landesgesetz vom 19. März 1991, Nr. 6, ausbezahlt. 5. Zur Eignungsprüfung wird zugelassen, wer mindestens eine dreijährige Oberschule abgeschlossen hat oder ein Reifezeugnis besitzt und wenigstens ein Jahr lang in kaufmännischer Funktion bei einem Reisebüro, einem Tourismusverein oder einem Tourismusverband Dienst geleistet hat. 6. Die Landesregierung bestimmt die Prüfungsfächer, während der Direktor der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen die Kriterien und Verfahren für die Durchführung der Prüfungen festlegt. 7. Die Beherrschung der gewählten Sprachen kann auch mit dem Reifezeugnis einer Oberschule, in der fünf Jahre lang die angegebene Sprache gelehrt wurde, oder dem Laureat in Sprachen, dem Reifezeugnis eines Sprachengymnasiums oder mit auf internationaler Ebene anerkannten Bestätigungen für die Zulassung von Ausländern zu den Universitäten des Landes, in dem die gewählte Sprache Landessprache ist, nachgewiesen werden. Die Beherrschung der deutschen und der italienischen Sprache kann auch mit dem auf den Abschluss der Sekundarschule zweiten Grades bezogenen Zweisprachigkeitsnachweis belegt werden, der im Sinne von Artikel 4 des Dekrets des Präsidenten der Republik vom 26. Juli 1976, Nr. 752, in geltender Fassung, ausgestellt wurde. Art. 11 Art. 11 Requisiti per l abilitazione all esercizio dell attività di direttore tecnico di agenzia di viaggio e turismo Voraussetzungen für die Befähigung zum Reisebüroleiter 1. Hanno titolo per acquisire l abilitazione all esercizio dell attività di direttore tecnico di agenzia di viaggio e turismo: a) coloro che siano in possesso dei requisiti di cui all articolo 9, comma 1, o dell attestato di abilitazione conseguito presso altra regione o presso la Provincia autonoma di Trento, oppure che comprovino l iscrizione nel registro della regione di 1. Die Voraussetzungen für die Erlangung der Befähigung zum Reisebüroleiter haben oder hat, a) wer die Bedingungen gemäß Artikel 9 Absatz 1 erfüllt, oder die Eignungsprüfung in einer anderen Region oder in der autonomen Provinz Trient bestanden hat oder die Eintragung im Verzeichnis der Reisebüroleiter der Herkunftsregion nach-

9 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 9 provenienza, fermo restando l obbligo di cancellazione dal registro stesso dal momento in cui i- niziano ad esercitare la propria attività in provincia di Bolzano; b) coloro che prima dell entrata in vigore della presente legge risultino comunque già autorizzati all esercizio dell attività di direttore tecnico; c) i cittadini italiani e degli Stati membri dell Unione Europea in possesso dei titoli e documenti previsti dal decreto legislativo 23 novembre 1991, n. 392; d) direttori tecnici, cittadini di Stati non appartenenti all Unione Europea, in possesso di titolo a- bilitante equiparabile, in base al principio di reciprocità, a quello previsto dalla presente legge. weisen kann; Voraussetzung ist, dass er aus dem Herkunftsverzeichnis gestrichen wird, sobald er die Arbeit in Südtirol aufnimmt, b) wer vor Inkrafttreten dieses Gesetzes bereits befugt war, als Reisebüroleiter zu arbeiten, c) italienische Staatsbürger und EU-Bürger, die im Besitz der Voraussetzungen und entsprechenden Unterlagen gemäß Legislativdekret vom 23. November 1991, Nr. 392, sind, d) Nicht-EU-Bürger, deren Befähigung zum Reisebüroleiter aufgrund des Gegenseitigkeitsprinzips der in diesem Abschnitt vorgesehenen Befähigung gleichgestellt werden kann. Art. 12 Art. 12 Assicurazioni Versicherungen 1. Prima dell apertura, le agenzie di viaggio e turismo devono stipulare polizza assicurativa di responsabilità civile a copertura dei rischi derivanti alle persone dalla partecipazione a viaggi e soggiorni, nonché a garanzia dell esatto adempimento degli obblighi assunti verso il cliente, nell osservanza delle disposizioni vigenti in materia, dell importo minimo di ,00 euro. Tale importo può essere aumentato dalla Giunta provinciale con deliberazione da pubblicarsi nel Bollettino Ufficiale della Regione. Copia della polizza assicurativa va acquisita dalla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi prima della consegna dell autorizzazione. 1. Vor der Eröffnung müssen die Reisebüros nach den einschlägigen Rechtsvorschriften eine Haftpflichtversicherung gegen Risiken, die Personen durch die Teilnahme an Reisen und Aufenthalten entstehen, sowie als Garantie für die Vertragserfüllung gegenüber dem Kunden in Höhe von mindestens ,00 Euro abschließen. Diesen Betrag kann die Landesregierung mit Beschluss, der im Amtsblatt der Region zu veröffentlichen ist, erhöhen. Eine Abschrift der Versicherungspolizze ist von der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen vor Aushändigung der Bewilligung einzuholen. Art. 13 Art. 13 Obblighi inerenti all esercizio dell attività Pflichten bei der Führung des Betriebes 1. L esercizio dell agenzia deve avvenire con carattere di regolarità. Ciascuna agenzia di viaggio esercente la vendita diretta al pubblico deve garantire un apertura minima di quattro ore per giornata d esercizio e renderla nota mediante esposizione alla clientela. 2. Il titolare che intende procedere a una chiusura temporanea dell agenzia superiore a un mese ne deve dare preventiva comunicazione alla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi, indicandone i motivi e la durata. 3. Il periodo di chiusura non può essere superiore a sei mesi; è ammessa una sola proroga di non più di sei mesi per gravi e comprovati motivi. Un periodo di chiusura superiore a un anno comporta la decadenza dell autorizzazione. 1. Es muss ein regelmäßiger Betrieb des Reisebüros gewährleistet sein. Jedes Reisebüro, welches direkten Verkauf an das Publikum abwickelt, muss an den Geschäftstagen eine Mindestöffnungszeit von vier Stunden gewährleisten und diese zur Kundeninformation durch Aushang bekannt machen. 2. Beabsichtigt der Inhaber, das Reisebüro zeitweilig, und zwar länger als einen Monat, zu schließen, muss er dies der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen mit Angabe der Begründung und der Dauer melden. 3. Das Reisebüro darf nicht länger als sechs Monate geschlossen bleiben; aus nachgewiesenen triftigen Gründen kann diese Frist ein einziges Mal um sechs Monate verlängert werden. Die Schließung des Büros für eine Zeitdauer von mehr als einem Jahr bewirkt den Verfall der Bewilligung. Art. 14 Art. 14 Elenco delle agenzie Verzeichnis der Reisebüros 1. Le agenzie di viaggio autorizzate ai sensi della presente legge e le rispettive filiali sono iscritte nel- 1. Alle Reisebüros, für die im Sinne dieses Gesetzes die Bewilligung eingeholt wurde, und ihre Filialen

10 10 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II l apposito elenco istituito presso la Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi che provvede alla sua tenuta, al suo aggiornamento, nonché alla sua pubblicazione annuale nel Bollettino Ufficiale della Regione. 2. Del rilascio delle autorizzazioni all esercizio di nuove agenzie di viaggio e turismo viene data comunicazione al Ministero competente. werden in ein Verzeichnis eingetragen, das bei der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen angelegt und geführt wird und jährlich im Amtsblatt der Region veröffentlicht wird. 2. Die Ausstellung von Betriebsbewilligungen für neu zu eröffnende Reisebüros ist dem zuständigen Ministerium zu melden. Art. 15 Art. 15 Redazione dei programmi di viaggio Erstellung der Reiseprogramme 1. I programmi predisposti dalle agenzie di viaggio e turismo, nonché dalle imprese di cui all articolo 18, concernenti viaggi, escursioni e crociere, con o senza prestazioni relative al soggiorno, devono contenere, ai fini della loro pubblicazione sotto forma di opuscolo ufficiale, indicazioni precise ed esplicite su: 1. Reisebüros und Unternehmen laut Artikel 18, die Programme für Reisen, auch Kreuzfahrten und Exkursionen, mit oder ohne Leistungen in Zusammenhang mit dem Aufenthalt, erstellen und diese Programme offiziell in einer Broschüre abdrucken, müssen folgendes ausdrücklich und ausführlich angeben: a) il soggetto produttore o organizzatore; a) den Reiseunternehmer oder -veranstalter, b) le date di svolgimento; b) die Reisetage, c) la durata complessiva e il numero dei pernottamenti; c) die gesamte Dauer der Reise und die Zahl der Übernachtungen, d) le quote di partecipazione, con l indicazione del prezzo globale corrispondente a tutti i servizi forniti e dell eventuale acconto da versare all atto dell iscrizione, nonché delle scadenze per il versamento del saldo; d) die Teilnahmegebühren mit Angabe des Gesamtpreises für alle gebotenen Leistungen und der eventuell erforderlichen Anzahlung bei der Buchung sowie der Fristen für die Zahlung des Restbetrages, e) la qualità e quantità dei servizi, con riferimento all albergo o altro tipo di alloggio, al numero dei pasti, ai trasporti, alle presenze di accompagnatori e guide e a quant altro è compreso nella quota di partecipazione; in particolare, per quanto concerne i mezzi di trasporto, dovranno essere indicate le tipologie e le caratteristiche, e per quanto concerne l albergo o alloggio, dovranno essere indicate l ubicazione e la categoria; e) die Leistungsqualität und -quantität in Bezug auf das Hotel oder die andere Unterkunft, auf die Zahl der Mahlzeiten, auf die Beförderung und auf das Angebot von Begleitern und Führern sowie auf alles andere, was im Preis enthalten ist; im einzelnen müssen bei den Beförderungsmitteln die Art und die Merkmale angegeben werden, beim Beherbergungsbetrieb oder der anderen Unterkunft hingegen der Standort und die Kategorie, f) i termini per le iscrizioni e per i relativi recessi; f) die Frist für die Buchung und jene für den Rück- g) le condizioni di rimborso di quote pagate, sia per recesso del cliente che per annullamento del viaggio da parte dell agenzia o per cause di forza maggiore o per altro motivo prestabilito; tritt von der Buchung, g) die Bedingungen für die Rückzahlung von bereits gezahlten Beträgen, sei es wegen Rücktritts des Kunden, sei es wegen Stornierung der Reise von Seiten des Reisebüros oder im Falle höherer Gewalt oder anderer vorher festgelegter Umstände, k) gli estremi dell autorizzazione all esercizio dell attività; l) le misure igieniche e sanitarie richieste, nonché le informazioni di carattere generale in materia di visti e passaporti, necessarie all utente dei servizi turistici per fruire delle prestazioni turistiche previste dai programmi di viaggio; h) il periodo di validità del programma; h) die Gültigkeitsdauer des Programms, i) gli estremi della garanzia assicurativa di cui all articolo 12, con l indicazione dei rischi coperti; i) die Kenndaten der Versicherungsgarantie laut Artikel 12 mit Angabe der gedeckten Risiken, j) il numero minimo dei partecipanti eventualmente richiesto per effettuare il viaggio e il termine ultimo di informazione dell utente dei servizi turistici in caso di annullamento; j) die Mindestteilnehmerzahl, die eventuell zur Veranstaltung der Reise erforderlich ist, und den Termin für die Verständigung der Person, welche die Dienstleistungen gebucht hat, bei Annullierung der Reise, k) die Kenndaten der Betriebsbewilligung, l) die erforderlichen hygienischen und medizinischen Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Krankheiten sowie allgemeine Informationen über Visa und Reisepässe, die der Teilnehmer braucht, um die im Reiseprogramm vorgesehenen touristi-

11 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 11 m) la dichiarazione che il contratto è sottoposto, nonostante qualsiasi clausola contraria, alle disposizioni di cui alla legge 27 dicembre 1977, n. 1084, e al decreto legislativo 17 marzo 1995, n I programmi di viaggio predisposti dalle associazioni e organizzazioni di cui all articolo 16 devono contenere le indicazioni di cui al comma 1, lettere a), b),c), d), e) e l). Devono essere rispettate le disposizioni della lettera m), nel caso in cui il viaggio comprenda più di sette pernottamenti. 3. Il riferimento ai programmi medesimi deve essere citato nei documenti di viaggio. 4. Il programma costituisce l elemento di riferimento della promessa di servizi ai fini dell accertamento dell esatto adempimento. 5. È vietata la diffusione di pubblicazioni non conformi alle disposizioni della presente legge. schen Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können, m) die Erklärung, dass auf den Vertrag auf jeden Fall das Gesetz vom 27. Dezember 1977, Nr. 1084, und das Legislativdekret vom 17. März 1995, Nr. 111, anzuwenden ist, auch wenn eine anderslautende Klausel angeführt wird. 2. Die von den Vereinen und Verbänden laut Artikel 16 erstellten Reiseprogramme müssen die Angaben gemäß Absatz 1 Buchstaben a), b), c), d), e) und l) enthalten. Buchstabe m) muss berücksichtigt werden, falls die Reise mehr als sieben Übernachtungen beinhaltet. 3. Im Reisevertrag muss ausdrücklich angeführt werden, dass auf das Reiseprogramm Bezug genommen wird. 4. Für die Feststellung, ob alle versprochenen Leistungen erbracht wurden, ist das Reiseprogramm maßgebend für das versprochene Leistungsangebot. 5. Es ist verboten, Veröffentlichungen zu verbreiten, die nicht den Bestimmungen dieses Gesetzes entsprechen. Art. 16 Art. 16 Associazioni senza scopo di lucro Gemeinnützige Vereine 1. Le associazioni e organizzazioni senza scopo di lucro nonché le organizzazioni del servizio giovani che svolgono la loro attività in provincia di Bolzano nell ambito delle vigenti leggi provinciali e statali o che sono iscritte nel registro provinciale delle associazioni di volontariato possono organizzare per i propri associati e i componenti del loro nucleo familiare - esclusivamente nell esercizio dei loro compiti istituzionali e con i limiti di cui ai commi 4 e 6 - viaggi di gruppo con almeno dieci partecipanti senza l autorizzazione di cui all articolo 3. Resta comunque escluso l esercizio di detta attività svolto in forma continuativa e in modo professionale con finalità di profitto. 2. Ai fini di cui al comma 1 le associazioni e organizzazioni ivi indicate devono possedere i seguenti requisiti: a) assenza di qualunque forma di lucro nell esercizio delle attività, desumibile anche dallo statuto sociale; b) fruizione dei servizi solo da parte degli associati e dei componenti del loro nucleo familiare; c) l attività statutaria di cui al comma 1 deve comunque rimanere prevalente rispetto a quella di cui all articolo Per la partecipazione ai viaggi di gruppo e ai soggiorni di cui al presente articolo, l iscrizione all associazione organizzatrice vale soltanto se essa può essere provata. 1. Gemeinnützige Vereine und Verbände sowie die Trägerorganisationen von außerschulischer Jugendarbeit, die in Südtirol im Rahmen der einschlägigen Landes- oder Staatsgesetze tätig sind oder im Landesverzeichnis der ehrenamtlich tätigen Organisationen eingetragen wurden, können - ausschließlich im Rahmen ihrer institutionellen Aufgaben und unbeschadet der Bestimmungen der Absätze 4 und 6 - für ihre Mitglieder und deren Familienmitglieder Gruppenreisen mit mindestens zehn Teilnehmern veranstalten, ohne dass eine Bewilligung laut Artikel 3 erforderlich wäre. Ausgeschlossen bleibt die gewerbliche, ständige und gewinnorientierte Ausübung dieser Tätigkeit. 2. Zu dem in Absatz 1 genannten Zweck müssen die dort angeführten Vereine oder Verbände folgende Bedingungen erfüllen: a) sie dürfen bei der Erbringung der Leistungen keinerlei Gewinnabsicht verfolgen, was auch aus der Vereinssatzung hervorgehen muss, b) die Leistungen dürfen ausschließlich von den Mitgliedern und deren Familienmitglieder in Anspruch genommen werden, c) die in der Satzung verankerte institutionelle Tätigkeit gemäß Absatz 1 muss auf jeden Fall Vorrang vor den in Artikel 2 genannten Leistungen haben. 3. In Bezug auf die Gruppenreisen und Aufenthalte gemäß diesem Artikel gilt die Vereinsmitgliedschaft nur dann, wenn der Nachweis der Mitgliedschaft erbracht werden kann.

12 12 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 4. Per l organizzazione di viaggi di gruppo svolta in forma non continuativa, non professionale e senza scopo di lucro da parte di altri organizzatori, rispettivamente per la partecipazione ai viaggi di gruppo da parte di non soci delle suddette associazioni e organizzazioni vale l importo massimo di 300,00 euro. Tale importo può essere aumentato dalla Giunta provinciale con deliberazione da pubblicarsi nel Bollettino Ufficiale della Regione. 5. Sono altresì esonerati dall obbligo dell autorizzazione gli enti pubblici e le associazioni che forniscono prestazioni sanitarie e sociali. Un elenco delle organizzazioni interessate verrà approvato da parte della Giunta provinciale. 6. Le associazioni senza scopo di lucro di cui ai commi 1 e 5, le associazioni di categoria, nonché le associazioni turistiche e i consorzi turistici, l azienda di cura e l azienda di soggiorno e turismo, operanti in Alto Adige in collaborazione con le agenzie di viaggio e turismo, possono anche per i non soci rendere noti i viaggi e provvedere alle iscrizioni senza autorizzazione; la collaborazione con l agenzia di viaggio deve essere evidenziata nelle iniziative informative e nel contratto di viaggio di ciascun partecipante. 4. Für die nicht ständige, nicht gewerbliche und nicht gewinnorientierte Durchführung von Gruppenreisen seitens sonstiger Veranstalter, bzw. für die Teilnahme von Nicht-Mitgliedern der obgenannten Vereine und Verbände an Vereinsreisen, gilt der Höchstpreis von 300,00 Euro. Diesen Betrag kann die Landesregierung mit Beschluss, der im Amtsblatt der Region zu veröffentlichen ist, erhöhen. 5. Ebenso keine Bewilligung brauchen öffentliche Körperschaften und Vereinigungen, die Sanitäts- bzw. Sozialleistungen erbringen. Ein Verzeichnis dieser Organisationen wird mit Beschluss der Landesregierung genehmigt. 6. Gemeinnützige Vereine gemäß den Absätzen 1 und 5, die Berufsverbände, sowie die Tourismusvereine und -verbände, die Kurverwaltung und das Verkehrsamt, welche in Südtirol tätig sind, können ohne Bewilligung und auch für Nicht-Mitglieder in Zusammenarbeit mit Reisebüros Reisen bekanntmachen und für diese Einschreibungen vornehmen; die Zusammenarbeit mit den Reisebüros ist bei der Bekanntmachung anzuzeigen und im Reisevertrag jedes Teilnehmers anzuführen. Art. 17 Art. 17 Uffici di biglietteria Kartenverkaufsstellen 1. Non sono soggetti alla disciplina della presente legge gli uffici che si occupano esclusivamente della vendita di biglietti delle Ferrovie dello Stato o delle ferrovie locali operanti nel territorio provinciale nonché i punti per la vendita di biglietti delle autolinee pubbliche, della navigazione aerea e delle linee marittime, lacuali e fluviali. 1. Dieses Gesetz betrifft nicht Büros, in denen ausschließlich Fahrkarten der Staatsbahn oder der in Südtirol verkehrenden Lokalbahnen verkauft werden, sowie Verkaufsstellen, in denen Fahrkarten der öffentlichen Buslinien, der Fluglinien oder der Schiffs-, Fluss- und Seefahrtslinien verkauft werden. Art. 18 Art. 18 Esonero dall obbligo di munirsi di autorizzazione Befreiung von der Bewilligungspflicht 1. Le imprese che esercitano l attività di autoservizi pubblici non di linea possono organizzare direttamente, senza autorizzazione, gite e escursioni comprendenti non più di un pernottamento. Proposte e iscrizioni per tali gite o escursioni possono essere effettuate con rimborso delle relative spese anche tramite l organizzazione turistica locale. Ciò vale anche per le agenzie di viaggio e turismo. Inoltre queste imprese sono soggette alle disposizioni di cui all articolo 12 e all articolo 15, comma 1, lettere a), b), c), d), e) e i). 2. All Alto Adige Marketing, alle associazioni turistiche, ai consorzi turistici, nonché alle aziende di cura, soggiorno e turismo è consentita l attività inerente alla prenotazione di soggiorni, anche con tipiche prestazioni accessorie, senza l autorizzazione di cui all articolo 3, con i limiti di cui all articolo 12, purché ciò sia limitato alla propria area di competenza. 1. Unternehmen, die öffentliche Kraftfahrzeugdienste außerhalb des Linienverkehrs versehen, können ohne Bewilligung eigenständig und direkt Ausflüge und Fahrten mit höchstens einer Übernachtung organisieren. Bewerbungen und Einschreibungen für diese Ausflüge können bei Kostenerstattung auch über die Tourismusorganisation im Ort oder Gebiet wahrgenommen werden. Dies gilt auch für die Reisebüros. Weiters unterliegen diese Unternehmen den Bestimmungen von Artikel 12 sowie von Artikel 15 Absatz 1 Buchstaben a), b),c), d), e) und i). 2. Die Südtirol Marketing Gesellschaft, die Tourismusvereine, die Tourismusverbände und die Kurverwaltungen und Verkehrsämter dürfen die Reservierung von Aufenthalten, auch mit typischen Zusatzleistungen, ohne Bewilligung laut Artikel 3 vornehmen, unbeschadet der Regelung gemäß Artikel 12, sofern sich diese nur auf ihr Einzugsgebiet erstreckt.

13 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II Alle scuole di alpinismo e alle guide alpine e guide sciatori è consentito di provvedere direttamente, esclusivamente per le persone accompagnate, all alloggio, ai trasporti e agli altri servizi eventualmente necessari per lo svolgimento delle ascensioni ed escursioni in Europa, in osservanza dell articolo 12 e dell articolo 15, comma 1, lettere a), b), c), d), e), f), g) e i). L organizzazione di gite in tutti gli altri paesi è soggetta alle disposizioni di cui all articolo 16, comma Alpinschulen sowie Bergführer und Skiführer dürfen ausschließlich ihren Kunden direkt die Unterkunft, die Beförderung und weitere Leistungen besorgen, die für Besteigungen und Wanderungen in Europa erforderlich sind; dabei sind Artikel 12 und Artikel 15 Absatz 1 Buchstaben a), b),c), d), e), f), g) und i) zu beachten. Für Ausflüge in alle anderen Länder müssen die Bestimmungen von Artikel 16 Absatz 6 eingehalten werden. Art. 19 Art. 19 Funzioni di vigilanza e controllo Aufsicht und Kontrolle 1. Le funzioni di vigilanza e controllo sulle agenzie di viaggio e turismo e sulle attività di cui agli articoli 16 e 18, nonché l accertamento delle violazioni delle norme di cui alla presente legge sono svolte dalla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi tramite personale appositamente incaricato oppure, su richiesta, dagli organi di Stato. 1. Die Aufsichts- und Kontrollaufgaben in Zusammenhang mit den Reisebüros und mit den in den Artikeln 16 und 18 genannten Tätigkeiten sowie die Ermittlung der Übertretungen der Bestimmungen des vorliegenden Gesetzes werden von der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen durch dazu beauftragtes Personal wahrgenommen oder, auf Ersuchen, den Staatsorganen anvertraut. Art. 20 Art. 20 Sanzioni amministrative Verwaltungsstrafen 1. Chiunque intraprenda o svolga, in forma continuativa od occasionale, le attività di cui all articolo 2 senza aver ottenuto la prescritta autorizzazione, è soggetto alla sanzione amministrativa pecuniaria da 1.500,00 euro a 9.500,00 euro. 2. Chiunque non rispetti le disposizioni dell articolo 12 è soggetto alla sanzione amministrativa pecuniaria da 1.000,00 euro a 4.000,00 euro. 3. La violazione delle disposizioni di cui all articolo 15 dà luogo a diffida e in caso di ripetizione della violazione si irroga la sanzione amministrativa pecuniaria da 500,00 euro a 3.000,00 euro. In caso di ulteriori violazioni, l autorizzazione può essere sospesa e successivamente revocata. 4. La violazione delle disposizioni di cui all articolo 13 dà luogo a diffida e in caso di ripetizione della violazione si irroga la sanzione amministrativa pecuniaria da 500,00 euro a 3.000,00 euro. Nel caso che non venga ripresa l attività, decorso il periodo di chiusura prorogato, l autorizzazione può essere revocata. 5. Chiunque non presti effettivamente la propria prevalente attività presso l agenzia di viaggio di cui è titolare o direttore tecnico, dà luogo a diffida e in caso di ripetizione si irroga la sanzione amministrativa pecuniaria da 1.000,00 euro a 4.000,00 euro. 6. La violazione delle disposizioni di cui agli articoli 16 e 18 dà luogo a diffida e, in caso di recidiva, alla sanzione amministrativa pecuniaria da 500,00 euro a 3.000,00 euro. 1. Wer ohne die vorgeschriebene Bewilligung die in Artikel 2 genannten Tätigkeiten regelmäßig und mit Gewinnabsicht ausübt und die entsprechenden Dienstleistungen erbringt, muss eine Geldbuße von mindestens 1.500,00 Euro und höchstens 9.500,00 Euro zahlen. 2. Wer gegen Artikel 12 verstößt, muss eine Geldbuße von mindestens 1.000,00 Euro und höchstens 4.000,00 Euro zahlen. 3. Wer gegen Artikel 15 verstößt, wird beim ersten Mal gemahnt und muss bei Wiederholung eine Geldbuße von mindestens 500,00 Euro und höchstens 3.000,00 Euro zahlen. Bei weiteren Übertretungen kann die Bewilligung ausgesetzt und dann widerrufen werden. 4. Wer gegen Artikel 13 verstößt, wird beim ersten Mal gemahnt und muss bei Wiederholung eine Geldbuße von 500,00 Euro und höchstens 3.000,00 Euro zahlen. Wird die Tätigkeit nach der verlängerten Schließung nicht wieder aufgenommen, kann die Bewilligung widerrufen werden. 5. Wer als Inhaber oder Reisebüroleiter nicht tatsächlich vorwiegend im Reisebüro arbeitet, wird beim ersten Mal gemahnt und muss, bei Wiederholung, eine Geldbuße von mindestens 1.000,00 Euro und höchstens 4.000,00 Euro zahlen. 6. Auf die erstmalige Übertretung der Bestimmungen laut Artikel 16 und 18 folgt eine Mahnung, bei Rückfall wird eine Geldbuße von mindestens 500,00 Euro und höchstens 3.000,00 Euro verhängt.

14 14 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 7. La recidiva si verifica qualora sia stata commessa la stessa violazione per due volte in un anno, anche se preceduta dal pagamento della sanzione mediante oblazione. Le sanzioni amministrative pecuniarie sono raddoppiate in caso di recidiva. 7. Rückfälligkeit liegt vor, wenn dieselbe Übertretung im selben Jahr zweimal begangen wird, auch wenn die Zahlung der betreffenden Geldbuße vorgenommen wurde. Bei Rückfall wird der Bußgeldbetrag verdoppelt. Art. 21 Art. 21 Norme finali e transitorie Übergangs- und Schlussbestimmungen 1. L articolo 18 della legge provinciale 21 gennaio 1998, n. 1, è abrogato. 2. Le licenze di pubblica sicurezza rilasciate ai sensi dell articolo 5 del regio decreto legge 23 novembre 1936, n. 2523, valgono come autorizzazioni a norma dell articolo 3 della presente legge. Le agenzie di viaggio e turismo in possesso delle predette licenze sono iscritte d ufficio nell elenco di cui all articolo Coloro che dimostrano di essere in possesso dei requisiti per la direzione tecnica ai sensi del regio decreto legge 23 novembre 1936, n. 2523, non sono tenuti a sostenere l esame di cui all articolo 10 per l assunzione della direzione tecnica dell agenzia. A tal fine devono tuttavia presentare alla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi domanda di abilitazione all esercizio dell attività di direttore tecnico di cui all articolo 11, entro sei mesi dall entrata in vigore della presente legge. 4. I titolari delle agenzie di viaggio e turismo o- peranti in provincia alla data di entrata in vigore della presente legge, che non siano in possesso dei requisiti per l abilitazione all esercizio dell attività di direttore tecnico di cui all articolo 11, rispettivamente persone in possesso dei requisiti per accompagnatori turistici e che già da quattro anni si occupano dell organizzazione di viaggi presso organizzazioni senza scopo di lucro, possono conseguire l idoneità previo superamento di un esame colloquio nelle materie previste dall articolo 9, comma 1, da sostenersi dinanzi alla commissione di cui all articolo 10. A tal fine gli interessati devono presentare domanda alla Ripartizione provinciale turismo, commercio e servizi entro 60 giorni dalla data di entrata in vigore della presente legge. 5. In sede di prima applicazione della presente legge il termine per la sostituzione del direttore tecnico previsto dall articolo 9, comma 5, è sospeso fino all espletamento della prima sessione d esami per l accertamento del possesso dei requisiti di direttore tecnico, effettuata ai sensi della presente legge. 6. Le istituzioni che alla data di entrata in vigore della presente legge si occupano dell organizzazione di viaggi senza essere in possesso dell autorizzazione di cui all articolo 3, devono adeguarsi a quanto ivi disposto entro due anni da tale data. 1. Artikel 18 des Landesgesetzes vom 21. Jänner 1998, Nr. 1, ist aufgehoben. 2. Die behördlichen Erlaubnisse, die im Sinne von Artikel 5 des königlichen Gesetzesdekrets vom 23. November 1936, Nr. 2523, erteilt wurden, gelten als Bewilligungen nach Artikel 3 dieses Gesetzes. Reisebüros mit der genannten behördlichen Erlaubnis werden von Amts wegen in das Verzeichnis laut Artikel 14 eingetragen. 3. Wer den Nachweis erbringt, im Besitze der Voraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit eines Reisebüroleiters im Sinne des königlichen Gesetzesdekrets vom 23. November 1936, Nr. 2523, zu sein, ist nicht verpflichtet, zur Übernahme der Leitung eines Reisebüros die Prüfung laut Artikel 10 dieses Gesetzes abzulegen. Damit die Befreiung gilt, muss jedoch innerhalb von sechs Monaten ab Inkrafttreten dieses Gesetzes bei der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen um Anerkennung der Befähigung zum Reisebüroleiter laut Artikel 11 angesucht werden. 4. Inhaber von Reisebüros, die bei Inkrafttreten dieses Gesetzes bereits in Südtirol arbeiten, aber die Voraussetzungen zur Ernennung zum Reisebüroleiter laut Artikel 11 nicht haben, oder Personen, welche bereits vier Jahre bei gemeinnützigen Vereinen sich mit der Organisation von Reisen befasst haben, können die Eignung erlangen, indem sie eine eigene Prüfung bestehen; diese Prüfung ist in Form eines Prüfungsgesprächs über die Fächer laut Artikel 9 Absatz 1 vor der Kommission laut Artikel 10 abzulegen. Zu diesem Zweck müssen die Inhaber innerhalb von 60 Tagen ab Inkrafttreten dieses Gesetzes bei der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen einen entsprechenden Antrag einreichen. 5. Bei der ersten Anwendung dieses Gesetzes wird die in Artikel 9 Absatz 5 vorgesehene Frist für die Ersetzung des Reisebüroleiters so lange ausgesetzt, bis die erste Session der Prüfung zur Feststellung der Voraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit eines Reisebüroleiters im Sinne dieses Gesetzes abgeschlossen ist. 6. Einrichtungen, die sich bei Inkrafttreten dieses Gesetzes mit der Organisation von Reisen befassen ohne die Bewilligung gemäß Artikel 3 zu besitzen, haben ab diesem Zeitpunkt zwei Jahre Zeit, sich den dort vorgesehenen Bestimmungen anzupassen.

15 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 15 La presente legge sarà pubblicata sul Bollettino Ufficiale della Regione. È fatto obbligo a chiunque spetti di osservarla e di farla osservare come legge della Provincia. Dieses Gesetz ist im Amtsblatt der Region kundzumachen. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen. Bolzano, 20 febbraio 2002 Bozen, 20. Februar 2002 IL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA L. DURNWALDER DER LANDESHAUPTMANN L. DURNWALDER NOTE ANMERKUNGEN Avvertenza Il testo delle note qui pubblicato è stato redatto ai sensi dell articolo 29, commi 1 e 2, della legge provinciale 22 ottobre 1993, n. 17, e successive modifiche, al solo fine di facilitare la lettura delle disposizioni di legge modificata o alle quali è operato il rinvio. Restano invariati il valore e l efficacia degli atti legislativi qui trascritti. Hinweis Die hiermit veröffentlichten Anmerkungen sind im Sinne von Artikel 29, Absätze 1 und 2 des Landesgesetzes vom 22. Oktober 1993, Nr. 17, in geltender Fassung, zu dem einzigen Zweck abgefasst worden, das Verhältnis der Rechtsvorschriften, welche abgeändert wurden oder auf welche sich der Verweis bezieht, zu erleichtern. Gültigkeit und Wirksamkeit der hier angeführten Rechtsvorschriften bleiben unverändert. Note all articolo 1: Anmerkungen zum Artikel 1 La legge 29 marzo 2001, n. 135, reca: Riforma della legislazione nazionale del turismo. Das Gesetz vom 29. März 2001, Nr. 135 beinhaltet: Reform der staatlichen Tourismusgesetzgebung - Il testo dell articolo 7 della citata legge 29 marzo 2001, n. 135, è il seguente: - Der Text des Artikel 7 des genannten Gesetzes vom 29. März 2001, Nr. 135, lautet wie folgt: Articolo 7 Artikel 7 1. Sono imprese turistiche quelle che esercitano attività economiche, organizzate per la produzione, la commercializzazione, l intermediazione e la gestione di prodotti, di servizi, tra cui gli stabilimenti balneari, di infrastrutture e di esercizi, compresi quelli di somministrazione facenti parte dei sistemi turistici locali, concorrenti alla formazione dell offerta turistica. 1. Touristische Unternehmen sind solche, die wirtschaftliche Tätigkeiten durchführen, die auf die Herstellung, Vermarktung, Vermittlung und die Verwaltung von Produkten sowie Dienstleistungen, zu denen auch die Badeanstalten, Infrastrukturen und Betriebe gehören, ausgerichtet sind, mit einbezogen sind jene der Verabreichung, die zu den lokalen Tourismuseinrichtungen zählen und zur Bil- 2. L individuazione delle tipologie di imprese turistiche di cui allo comma 1 è predisposta ai sensi dell articolo 2, comma 4, lettera b). 3. L iscrizione al registro delle imprese di cui alla legge 29 dicembre 1993, n. 580, da effettuare nei termini e secondo le modalità di cui al decreto del Presidente della Repubblica 7 dicembre 1995, n. 581, costituisce condizione per l esercizio dell attività turistica. 4. Fermi restando i limiti previsti dalla disciplina comunitaria in materia di aiuti di Stato alle imprese, alle imprese turistiche sono estesi le agevolazioni, i contributi, le sovvenzioni, gli incentivi e i benefici di qualsiasi genere previsti dalle norme vigenti per l industria, così come definita dall articolo 17 del decreto legislativo 31 marzo 1998, n. 112, nei limiti delle risorse finanziarie a tale fine disponibili ed in conformità ai criteri definiti dalla normativa vigente. 5. Sono professioni turistiche quelle che organizzano e forniscono servizi di promozione dell attività turistica, nonché servizi di assistenza, accoglienza, accompagnamento e guida dei turisti. 6. Le Regioni autorizzano all esercizio dell attività di cui al comma 5. L autorizzazione, fatta eccezione per le guide, ha validità su tutto il territorio nazionale, in conformità ai requisiti e alle modalità previsti ai sensi dell articolo 2, comma 4, lettera g). dung des touristischen Angebots beitragen. 2. Die Bestimmung der Arten der touristischen Unternehmen, gemäß Absatz 1, ist von Artikel 2, Absatz 4, Buchstabe b) vorgesehen. 3. Die Eintragung ins Firmenregister gemäß Gesetz vom 29. Dezember 1993, Nr. 580, welche innerhalb der Fristen und gemäß den Bestimmungen des Dekretes des Präsidenten der Republik vom 7. Dezember 1995, Nr. 581 vorzunehmen ist, bildet die Voraussetzung für die Ausübung der touristischen Tätigkeit. 4. Unbeschadet des von den europäischen Bestimmungen im Bereich der staatlichen Beihilfen an Betriebe vorgesehene Grenzen sind auf die Einrichtungen, die Begünstigungen, Beiträge, Subventionen, sowie die Erhöhung und die Zuweisungen jeglicher Art, welche von den geltenden Normen im Bereich der Industrie, so wie im Artikel 17 des Legislativdekretes vom 31. März 1998 Nr. 112 festgelegt, im Rahmen der finanziellen Verfügbarkeit für diese Zwecke vorgesehen sind, ausgedehnt, und in Übereinstimmung mit den von den geltenden Bestimmungen festgelegten Kriterien. 5. Touristische Berufe sind jene, die Dienste zur Bewerbung der touristischen Tätigkeit, sowie zur Betreuung, zum Empfang, zur Begleitung und Führung der Touristen organisieren und anbieten. 6. Die Regionen bewilligen die Ausübung der Tätigkeit gemäß Absatz 5. Die Bewilligung, ausgenommen jene der Fremdenführer, hat auf gesamtstaatlicher Ebene Gültigkeit, in Übereinstimmung mit den Voraussetzungen und den Modalitäten, die vom Artikel 2, Absatz 4, Buchstabe g), vorgesehen sind.

16 16 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 7. Le imprese turistiche e gli esercenti professioni turistiche non appartenenti ai Paesi membri dell Unione europea possono essere autorizzati a stabilirsi e ad esercitare le loro attività in Italia, secondo il principio di reciprocità, previa iscrizione delle imprese nel registro di cui al comma 3, a condizione che posseggano i requisiti richiesti, nonché previo accertamento, per gli esercenti le attività professionali del turismo, dei requisiti richiesti dalle leggi regionali e dal decreto del Presidente del Consiglio dei ministri di cui all articolo 44 del decreto legislativo 31 marzo 1998, n Sono fatte salve le abilitazioni già conseguite alla data di entrata in vigore della presente legge. 9. Le associazioni senza scopo di lucro, che operano per finalità ricreative, culturali, religiose o sociali, sono autorizzate ad esercitare le attività di cui al comma 1 esclusivamente per i propri aderenti ed associati anche se appartenenti ad associazioni straniere aventi finalità analoghe e legate fra di loro da accordi internazionali di collaborazione. A tal fine le predette associazioni devono uniformarsi a quanto previsto dalla Convenzione internazionale relativa al contratto di viaggio (CCV), resa esecutiva con legge 27 dicembre 1977, n. 1084, dal decreto legislativo 23 novembre 1991, n. 392, di attuazione della direttiva n. 82/470/CEE nella parte concernente gli agenti i viaggi, le vacanze ed i circuiti tutto compreso. 10. Le associazioni senza scopo di lucro che operano per la promozione del turismo giovanile, culturale, dei disabili e comunque delle fasce meno abbienti della popolazione, nonché le associazioni pro loco, sono ammesse, senza nuovi o maggiori oneri per il bilancio dello Stato, ai benefici di cui alla legge 11 luglio 1986, n. 390, e successive modificazioni, relativamente ai propri fini istituzionali. 7. Die touristischen Unternehmen und jene Personen, die touristische Berufe ausüben und nicht einem EU- Mitgliedsstaat angehören, können die Bewilligung, sich in Italien niederzulassen und ihre Tätigkeit auszuüben, aufgrund des Prinzips der Gegenseitigkeit erhalten, vorausgesetzt, dass die Einschreibung der Unternehmen im Register gemäß Absatz 3 erfolgt ist, unter der Voraussetzung, dass sie die verlangten Voraussetzungen erfüllen, und für jene Personen, die touristische Tätigkeiten ausüben, nach Feststellung der Voraussetzungen, welche von den Regionalgesetzen und vom Dekret des Ministerpräsidenten gemäß Artikel 44 des Legislativdekretes vom 31. März 1998, n. 112, vorgesehen sind. 8. Ausgenommen sind die Befähigungen, welche vor Inkrafttreten dieses Gesetzes erlangt wurden. 9. Die gemeinnützigen Vereine ohne Gewinnabsicht, mit kultureller, religiöser und sozialer Ausrichtung dürfen die Tätigkeiten gemäß Absatz 1 ausschließlich für die eigenen Anhänger und Mitglieder, auch für jene, die ausländischen Vereinigungen angehören und dieselbe institutionelle Aufgabe verfolgen und die mittels internationaler Vereinbarungen zusammenarbeiten, ausüben. Zu diesem Zwecke müssen sich die vorgenannten Vereine an den Teil der internationalen Vereinbarung, welche über den Reisevertrag (CCV), welche die Reiseagenten, die Reisen und die Pauschalreisen betrifft und der durch das Gesetz vom 27. Dezember 1997, Nr. 1084, sowie das Legislativdekret vom 23. November 1991, Nr. 392, in Durchführung der EU-Richtlinie Nr. 82/470/CEE geregelt ist, halten. 10. Die gemeinnützigen Vereine, welche im Bereich der Jugend-, Kultur- und des Behindertentourismus arbeiten sowie für alle minder begüterten Bevölkerungsschichten, als auch die Tourismusvereine, sind, ohne neue oder zusätzliche Ausgaben für den Staatshaushalt, in Bezug auf die eigene institutionelle Tätigkeit zu den Vergünstigungen gemäß Gesetz vom 11. Juli 1986, Nr. 390 und folgende Änderungen, zugelassen. Note all articolo 3, comma 2, lettera a) Anmerkungen zum Artikel 3 Absatz 2 Buchstabe a) Il regio decreto legge 18 giugno 1931, n. 773, reca: Approvazione del testo unico delle leggi di pubblica sicurezza Das königliche Gesetzesdekret vom 18. Juni 1931, Nr. 773, beinhaltet: Genehmigung des Einheitstextes der Gesetze über die öffentliche Sicherheit. - Der Text des Artikels 11 des genannten königlichen Gesetzesdekret vom 18. Juni 1931, Nr. 773, lautet wie folgt: - Il testo dell articolo 11 del citato regio decreto legge 18 giugno 1931, n. 773, è il seguente: Articolo 11 Artikel 11 Salve le condizioni particolari stabilite dalla legge nei singoli casi, le autorizzazioni di polizia debbono essere negate: 1) a chi ha riportato una condanna a pena restrittiva della libertà personale superiore a tre anni per delitto non colposo e non ha ottenuto la riabilitazione; 2) a chi è sottoposto all ammonizione (1) o a misura di sicurezza personale o è stato dichiarato delinquente abituale, professionale o per tendenza. Le autorizzazioni di polizia possono essere negate a chi ha riportato condanna per delitti contro la personalità dello Stato o contro l ordine pubblico, ovvero per delitti contro le persone commessi con violenza, o per furto, rapina, estorsione, sequestro di persona a scopo di rapina o (2) di estorsione o per violenza o resistenza all Autorità, e a chi non può provare la sua buona condotta (3). Le autorizzazioni devono essere revocate quando nella persona autorizzata vengono a mancare, in tutto o in parte, le condizioni alle quali sono subordinate, e possono essere revocate quando sopraggiungono o vengono a risultare circostanze che avrebbero imposto o consentito il diniego dell autorizzazione. Außer in den besonderen Situationen, die in den einzelnen Fällen mittels Gesetz festgelegt sind, müssen die polizeilichen Genehmigungen in folgenden Fällen verweigert werden: 1) Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Jahren für ein nicht fahrlässiges Vergehen verurteilt worden ist und nicht die Rehabilitierung erlangt, hat, 2) wer verwarnt worden ist oder einer persönlichen Schutzmaßnahme unterliegt oder zu einem Gewohnheitstäter, Berufsverbrecher oder Hangtäter erklärt worden ist. Die polizeilichen Genehmigungen können verweigert werden, falls jemand wegen Vergehen gegen den Staat oder gegen die öffentliche Ordnung verurteilt worden ist oder wegen staatlichen Vergehen gegen Personen, wegen Diebstahls, Raub, Erpressung, erpresserischen Menschenraub oder wegen Gewalt oder Widerstand gegen die Behörde o- der wer seine gute Führung nicht beweisen kann. Die Ermächtigungen müssen widerrufen werden, falls der ermächtigten Person teilweise oder ganz die Voraussetzungen dafür abhanden kommen und können widerrufen werden, falls sich Umstände ereignen oder einstellen, die den Widerruf der Ermächtigung bedingt oder erlaubt hätten.

17 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 17 Note all articolo 6, comma 5 Anmerkungen zum Artikel 6 Absatz 5 Il decreto del Presidente della Repubblica 24 luglio 1977, n. 616, reca: Attuazione della delega di cui all articolo 1 della legge 22 luglio 1975, n Il testo dell articolo 58 del citato decreto del Presidente della Repubblica 24 luglio 1997, n. 616, è il seguente: Das Dekret des Präsidenten der Republik vom 24. Juli 1977, Nr. 616 beinhaltet: Durchführung der Ermächtigung gemäß Artikel 1 des Gesetzes vom 22. Juli 1975, Nr Der Text des Artikels 58 des Dekrets des Präsidenten der Republik vom 24. Juli 1977, Nr. 616, lautet wie folgt: Articolo 58 Artikel 58 Competenze dello Stato. - Sono di competenza dello Stato le funzioni amministrative concernenti: Zuständigkeiten des Staates - In die Zuständigkeit des Staates fallen die Verwaltungsaufgaben betreffend: 1) il parere del Ministero delle finanze ai fini del riconoscimento, della revoca, della determinazione del territorio relativo, della classificazione delle stazioni di cura, soggiorno e turismo, nonché della determinazione delle località di interesse turistico; 1) das Gutachten des Finanzministers in bezug auf die Anerkennung, den Widerruf, die entsprechende Festlegung des Gebietes, die Einstufung der Kurorte, Verkehrs- und Tourismusorte, sowie die Festlegung der Ortschaften von touristischem Interesse, 2) il nulla osta al rilascio della licenza per agenzia di viaggio a persone fisiche o giuridiche straniere, sentite le Regioni; 3) la istituzione e gestione di uffici di rappresentanza, di informazione e di promozione all estero, nonché gli uffici turistici stranieri e di frontiera; 4) la vigilanza sull organo centrale del Club alpino italiano e dell Automobil Club d Italia e sull Ente nazionale italiano per il turismo. 2) das positive Gutachten zur Ausstellung der Bewilligung für Reisebüros betreffend ausländische und juridische Personen, nach Anhören der einzelnen Regionen, 3) die Errichtung und Führung der Vertretungen für Informationen und Werbung im Ausland, sowie die Fremdenverkehrsbüros und jene an den Grenzen, 4) die Aufsicht über das Führungsorgan des Italienischen Alpenvereins und des italienischen Automobilclubs sowie der staatlichen italienischen Fremdenverkehrseinrichtung. Note all articolo 10, comma 7: Anmerkungen zum Artikel 10 Absatz 7: Il decreto del Presidente della Repubblica 26 luglio 1976, n. 752, reca: Norme di attuazione dello Statuto speciale della Regione Trentino-Alto Adige in materia di proporzionale negli uffici statali siti nella provincia di Bolzano e di conoscenza delle due lingue nel pubblico impiego. - Il testo dell articolo 4 del citato decreto del Presidente della Repubblica 26 luglio 1976, n. 752, è il seguente: Das Dekret des Präsidenten der Republik vom 26. Juli 1976, Nr. 752, beinhaltet: Durchführungsbestimmungen zum Sonderstatut der Region Trentino-Südtirol auf dem Sachgebiet des Proporzes in den staatlichen Ämtern in der Provinz Bozen und der Kenntnis der beiden Sprachen im öffentlichen Dienst". - Der Text des Artikels 4 des genannten Dekrets des Präsidenten der Republik vom 26. Juli 1976, Nr. 752, lautet wie folgt: Articolo 4 Artikel 4 1. La presidenza di ciascuna commissione è assunta, con alternanza per sessione d esame, da un commissario di madre lingua italiana e da un commissario di madre lingua tedesca. 2. Per superare l esame il candidato deve ottenere la maggioranza dei voti dei componenti della commissione. 3. Le commissioni rilasciano attestati di conoscenza delle due lingue riferiti ai titoli di studio prescritti per l accesso al pubblico impiego nelle varie qualifiche funzionali o categorie comunque denominate e cioè: 1) licenza di scuola elementare; 2) diploma di istituti di istruzione secondaria di primo grado; 3) diploma di Istituto di istruzione secondaria di secondo grado; 4) diploma di laurea 4. Il candidato, indipendentemente dal possesso del corrispondente titolo di studio, può sostenere l esame per il conseguimento dell attestato di conoscenza delle due lingue riferito ai titoli di studio di cui ai numeri 1) e 2) del precedente comma dopo il compimento del quattordicesimo anno di età e l esame per il conseguimento dell attestato di conoscenza delle due lingue riferito ai numeri 3) e 4) dopo il compimento del diciassettesimo anno di età. 1. Der Vorsitz jeder Kommission wird, abwechselnd für jede Prüfungssession, von einem Kommissionsmitglied italienischer Muttersprache und von einem Kommissionsmitglied deutscher Muttersprache übernommen. 2. Um die Prüfung zu bestehen, muss der Bewerber die Stimmenmehrheit der Kommissionsmitglieder erlangen. 3. Die Kommissionen stellen Bescheinigungen über die Kenntnis der beiden Sprachen aus, die sich auf die Ausbildungsnachweise beziehen, die für die Einstellung in den öffentlichen Dienst in den verschiedenen Funktionsrängen oder wie auch immer bezeichneten Kategorien vorgesehen sind, und zwar: 1) Abschlusszeugnis der Grundschule 2) Abschluss der Sekundarschule 1. Grades 3) Abschluss einer Sekundarschule 2. Grades 4) Doktorat 4. Der Bewerber kann unabhängig vom Besitz des entsprechenden Ausbildungsnachweises, die Prüfung zur Erlangung der Bescheinigung über die Kenntnis der beiden Sprachen, bezogen auf die Ausbildungsnachweise laut Zahl 1 und 2 des vorstehenden Absatzes, nach Vollendung des 14. Lebensjahres und die Prüfung zur Erlangung der Bescheinigung über die Kenntnis der beiden Sprachen, bezogen auf die Ausbildungsnachweise laut Zahl 3 und 4. nach Vollendung des 17. Lebensjahres ablegen. 5. Gli attestati hanno validità di sei anni. 5. Die Bescheinigungen gelten 6 Jahre. 6. La destinazione ad una funzione superiore comunque denominata per l accesso alla quale sia prescritto un ti- Amtsbefugnissen, für die eine höhere Ausbildung vorgese- 6. Die Betrauung mit wie immer benannten höheren tolo di studio superiore e subordinata al possesso dell attestato di conoscenza delle due lingue corrispondente al pre- dieser Ausbildung entsprechende Kenntnis der beiden Sprahen, ist, erfordert den Besitz der Bescheinigung über die detto titolo di studio. chen. 7. Fermo restando quanto previsto dal comma precedente, il possesso dell attestato di conoscenza delle lingue italiana, tedesca e ladina, di livello corrispondente e supe- 7. Unbeschadet der Bestimmungen laut vorstehendem Absatz gilt die für den Zugang von außen zur angestrebten Funktionsebene oder zum angestrebten Berufsbild erforder-

18 18 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II riore al titolo di studio richiesto per l accesso dall esterno alla qualifica o profilo professionale cui si aspira, costituisce titolo valutabile ai fini dei concorsi interni o di procedure analoghe ovvero dei passaggi a qualifiche superiori derivanti da provvedimenti del Commissario del Governo. Il punteggio minimo da attribuire a tale titolo è pari al quindici per cento del punteggio attribuibile complessivamente. liche Bescheinigung über die Kenntnis der italienischen, der deutschen und der ladinischen Sprache für das entsprechende Abschlusszeugnis oder für eine höhere Ausbildung als Bewertungstitel bei den internen Wettbewerben oder ähnlichen Verfahren bzw. für den Aufstieg in höhere Funktionsränge, die mit Ausnahme des Regierungskommissärs verfügt werden. Die diesem Titel zuzuweisende Mindestpunktzahl beträgt fünfzehn Prozent der insgesamt zuweisbaren Punktzahl. Note all articolo 11, comma 1, lettera c) Anmerkungen zum Artikel 11 Absatz 1 Buchstabe c) Il decreto legislativo 23 novembre 1991, n. 392, reca: Attuazione della direttiva n. 82/470/CEE nella parte concernente gli agenti di viaggio e truismo, a norma dell articolo 16 della legge 29 dicembre 1990, n. 428 (legge comunitaria 1990). Das Legislativdekret vom 23. November 1991, Nr. 392, beinhaltet: Anwendung der Richtlinie Nr. 82/470/EU im Bereich der Reise- und Fremdenverkehrsagenten, gemäß Artikel 16 des Gesetzes vom 29. Dezember 1990, Nr. 428 (Gemeinschaftsgesetz 1990). Note all articolo 15, comma 1, lettera m) Anmerkungen zum Artikel 15 Absatz 1 Buchstabe m) La legge 27 dicembre 1977, n. 1084, reca: Ratifica ed esecuzione della convenzione internazionale relativa al contratto di viaggio (CCV), firmata a Bruxelles il 23 aprile Das Gesetz vom 27. Dezember 1997, Nr. 1084, beinhaltet Ratifizierung und Durchführung der internationalen Vereinbarung betreffend den Reisevertrag (CCV), unterschrieben in Brüssel am 23. April Note all articolo 15, comma 1, lettera m) Anmerkungen zum Artikel 15 Absatz 1 Buchstabe m) Il decreto legislativo 17 marzo 1995, n. 111, reca: Attuazione della direttiva n. 90/314/CEE concernente i viaggi, le vacanze ed i circuiti tutto compreso. Das Legislativdekret vom 17. März 1995, Nr. 111, beinhaltet: Anwendung der Richtlinie 90/314/EU betreffend die Reisen, die Urlaube und die Pauschalreisen. Note all articolo 21, comma 1 Anmerkungen zum Artikel 21 Absatz 1 La legge provinciale 21 gennaio 1998, n. 1, reca: Disposizioni per la formazione del bilancio di previsione per l anno finanziario 1998 e per il triennio , e norme legislative collegate (Legge finanziaria 1998)". Das Landesgesetz vom 21. Jänner 1998, Nr. 1, beinhaltet: Bestimmungen über das Erstellen des Haushaltes für das Finanzjahr 1998 und für den Dreijahreszeitraum und andere Gesetzesbestimmungen (Finanzgesetz 1998). - Il testo dell articolo 18 della citata legge provinciale 21 gennaio 1998, n. 1, è il seguente: Articolo 18 Artikel 18 Alle imprese che esercitano l attività di autoservizi pubblici non di linea è consentita l organizzazione diretta di gite ed escursioni comprendenti non più di un pernottamento. - Der Text des Artikels 18 des genannten Landesgesetzes vom 21. Jänner 1998, Nr. 1, lautet wie folgt: Unternehmen, die öffentliche Kraftfahrzeugdienste außerhalb des Linienverkehrs versehen, haben die Möglichkeit, eigenständig die direkte Organisation von Ausflügen und Fahrten mit höchstens einer Übernachtung vorzunehmen. Nota all articolo 21, comma 2 Anmerkungen zum Artikel 21 Absatz 2 Il regio decreto 23 novembre 1936, n. 2523, reca: Norme per la disciplina delle agenzie di viaggio e turismo. Das königliche Dekret vom 23. November 1936, Nr. 2523, beinhaltet: Bestimmungen zur Regelung der Reisebüros. - Il testo dell articolo 5 del citato regio decreto 23 novembre 1936, n. 2523, è il seguente: Articolo 5 Artikel 5 Le aziende di cui all articolo 1 sono tenute a munirsi della licenza di pubblica sicurezza prescritta dall articolo 115 del testo unico, approvato con regio decreto 18 giugno 1931, numero 773, e dell articolo 220 del regolamento approvato con regio decreto 21 gennaio 1929 numero 62. Il rilascio della licenza è però subordinato al previo nulla osta dell Ente provinciale per il turismo competente per territorio, al quale spetta di accertare, con deliberazione consigliare, secondo le direttive di carattere generale emanate, con suo decreto, dal Commissario per il turismo ai sensi dell articolo 4 della legge 11 marzo 1953, numero 150, l idoneità tecnica del richiedente (o del dirigente l azienda quando questi non sia il titolare stesso), il decoro dei locali di esercizio, la efficienza delle attrezzature, la disponibilità - Der Text des Artikels 5 des genannten königlichen Dekretes vom 23. November 1936, Nr. 2523, lautet wie folgt: Die Verkehrsverwaltungen gemäß Artikel 1 müssen eine polizeiliche Genehmigung, welche vom Artikel 115 des Einheitstextes, genehmigt mit königlichem Dekret vom 18. Juni 1931, Nummer 773 und vom Artikel 220 der Durchführungsbestimmung, genehmigt mit königlichem Dekret vom 21. Jänner 1929, Nummer 62, vorgesehen ist, einholen. Die Erteilung der Genehmigung unterliegt jedoch der positiven Begutachtung der Landesfremdenverkehrseinrichtung, die für das Gebiet zuständig ist, und der die Aufgabe zusteht, mit Ratsbeschluss, gemäß den allgemeinen Bestimmungen erlassen mittels eigenem Dekret vom Fremdenverkehrskommissar gemäß Artikel 4 des Gesetztes vom 11. März 1953, Nummer 150, die technische Befähigung des Antragstellers (oder des Leiters des Betriebes, wenn dieser nicht selbst Inhaber ist) festzustellen, sowie die Einrichtung

19 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 19 dei mezzi adeguati alla importanza dell azienda e l opportunità della concessione ai fini delle esigenze del turismo. Allo stesso Ente provinciale per il turismo spetta inoltre approvare la denominazione che l azienda crede di adottare, previo accertamento che nell elenco di cui al successivo articolo 22 non esista altra azienda autorizzata avente la stessa denominazione. Avverso il diniego del nulla osta da parte dell Ente provinciale per il turismo è ammesso, entro trenta giorni dalla notifica all interessato, ricorso al Commissario per il turismo, il quale decide in via definitiva. Resta riservato al Commissario per il turismo il nulla osta per il rilascio delle licenze alle aziende di cui al successivo articolo 6. Dei provvedimenti suddetti emessi dagli Enti provinciali per il turismo, è data immediatamente comunicazione al commissario per il turismo. La licenza di pubblica sicurezza dovrà contenere l espresso divieto che nei locali delle aziende sopra menzionate siano esercitate le altre attività specificate nel già citato articolo 220 dei regolamenti di pubblica sicurezza. Allorquando il dirigente dell azienda è persona diversa dal titolare della licenza, questa deve essere vincolata anche al nome del dirigente. La nomina di tali dirigenti è subordinata al possesso dei requisiti prescritti per la concessione delle autorizzazioni di polizia e, per ciò che si attiene alla competenza tecnica, al nulla osta dell Ente provinciale per il turismo. der Geschäftslokale, die Effizienz der Geräte, die Verfügbarkeit angemessener Mittel in Bezug auf die Größe des Betriebes für die Erteilung der Genehmigung in Bezug auf die touristische Notwendigkeit. Derselben Fremdenverkehrseinrichtung steht auch die Genehmigung der Bezeichnung des Betriebes zu, nach vorhergehender Feststellung, dass im Verzeichnis gemäß darauffolgendem Artikel 22 bereits genehmigte Betriebe nicht dieselbe Bezeichnung führen. Gegen die Ablehnung seitens der Fremdenverkehrseinrichtung ist eine Aufsichtsbeschwerde innerhalb von 30 Tagen ab Zustellung an den Antragsteller vor dem Fremdenverkehrskommissär, welcher in endgültiger Instanz entscheidet, zulässig. Dem Fremdenverkehrskommissär bleibt die Entscheidung für die Erteilung der Genehmigung für Betriebe gemäß folgendem Artikel 6, vorbehalten. Der Erlass der obgenannten Maßnahmen seitens der Landesfremdenverkehrseinrichtungen muss unverzüglich dem Fremdenverkehrskommissär mitgeteilt werden. Die polizeiliche Bewilligung muss ausdrücklich das Verbot beinhalten, dass in den Räumen der obgenannten Betriebe nicht die anderen Tätigkeiten, welche im bereits angeführten Artikel 220 der Bestimmungen über die öffentliche Sicherheit, ausgeübt werden. Falls der Betriebsführer eine andere Person als der Inhaber der Genehmigung ist, muss letztere auch auf den Namen desselben lauten. Die Ernennung dieser Geschäftsführer unterliegt dem Nachweis, dass diese im Besitze der vorgeschriebenen Voraussetzungen für die Erteilung der polizeilichen Genehmigung sind, was die technische Zuständigkeit anlangt, dem positiven Gutachten zur Begutachtung seitens der Landesfremdenverkehrseinrichtung.

20 20 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II [S A090 ] COMUNICATO DELLA GIUNTA PROVINCIALE 29 gennaio 2002, n. 2 Ripubblicazione del testo della legge provinciale 29 gennaio 2002, n. 2, recante «Provvedimenti per l adozione di minori in provincia di Bolzano», corredato delle relative note (legge pubblicata nel supplemento n. 1 al Bollettino Ufficiale delle Regione n. 7/I-II del ) [B A090 ] MITTEILUNG DER LANDESREGIERUNG vom 29. Jänner 2002, Nr. 2 Neuerliche Veröffentlichung des Textes des Landesgesetzes vom 29. Jänner 2002, Nr. 2, «Maßnahmen für die Adoption von minderjährigen Kindern in Südtirol», versehen mit den entsprechenden Anmerkungen (das Gesetz wurde im Beiblatt Nr. 1 zum Amtsblatt der Region Nr. 7/I-II vom veröffentlicht) Avvertenza: Si procede alla ripubblicazione del testo della legge provinciale 29 gennaio 2002, n. 2, corredato delle relative note, ai sensi dell articolo 29 della legge provinciale 22 ottobre 1993, n. 17, sulla disciplina del procedimento amministrativo e del diritto di accesso ai documenti amministrativi. Resta invariato il valore e l efficacia dell atto legislativo qui trascritto. Hinweis: Es wird neuerlich der Text des Landesgesetzes vom 29. Jänner 2002, Nr. 2, versehen mit den entsprechenden Fußnoten veröffentlicht. Dies im Sinne von Artikel 29 des Landesgesetzes vom 22. Oktober 1993, Nr. 17, über die Regelung des Verwaltungsverfahrens und des Rechts auf Zugang zu Verwaltungsunterlagen. Gesetzeskraft und Wirksamkeit der hier wiedergegebenen Rechtsvorschrift bleiben aufrecht. Art. 1 Finalità 1. La Provincia autonoma di Bolzano fornisce, nei limiti delle proprie competenze, assistenza e sostegno alle coppie di coniugi con dimora stabile in Alto Adige, che intendono adottare un bambino di cittadinanza non italiana e residente all estero. 2. L assistenza e il sostegno sono offerti nel rispetto dell ordinamento giuridico statale e internazionale e in particolare conformemente ai principi e alle direttive della Convenzione per la cooperazione in materia di adozione internazionale, sottoscritta a L Aja il 29 maggio 1993, e alla legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia, modificata dalla legge 31 dicembre 1998, n. 476, e dalla legge 28 marzo 2001, n. 149, di seguito denominata legge statale sull adozione. Art. 1 Ziele 1. Im Bereich der eigenen Zuständigkeit gewährt das Land Südtirol adoptionswilligen Ehepaaren mit ständigem Aufenthalt in Südtirol Beistand und Unterstützung bei der Adoption eines Kindes, das nicht die italienische Staatsbürgerschaft besitzt und seinen Wohnsitz im Ausland hat. 2. Der Beistand und die Unterstützung erfolgen im Einklang mit der staatlichen und internationalen Rechtsordnung, insbesondere mit den Prinzipien und Richtlinien des Abkommens über die Zusammenarbeit bei internationalen Adoptionen vom 29. Mai 1993 von Den Haag und mit dem Staatsgesetz über die Adoptionen und Anvertrauungen vom 4. Mai 1983 Nr. 184, abgeändert durch das Gesetz vom 31. Dezember 1998 Nr. 476, und durch das Gesetz vom 28. März 2001, Nr. 149, in der Folge "staatliches Adoptionsgesetz" genannt. Art. 2 Assistenza della Provincia 1. La Provincia autonoma di Bolzano offre alle coppie di coniugi che hanno già presentato al tribunale la dichiarazione di disponibilità a un adozione internazionale, o che sono in procinto di presentarla, assistenza legale, sociale e psicologica. 2. L assistenza è offerta in tutte le fasi dell adozione: nella preparazione all adozione, per le procedure di adozione in Italia e nel periodo post-adozione. Art. 2 Beistand des Landes 1. Das Land Südtirol bietet Ehepaaren, die die Bereitschaftserklärung zur internationalen Adoption schon bei Gericht hinterlegt haben oder im Begriffe sind zu hinterlegen, rechtlichen, sozialen und psychologischen Beistand. 2. Der Beistand erfolgt in allen Phasen der Adoption, in der Vorbereitung auf die Adoption, in der Betreuung bei der Abwicklung der Adoption im Inland und in der Nachbetreuung nach erfolgter Adoption.

21 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II A tale scopo la Provincia: a) promuove la creazione di una rete che offra alle coppie di coniugi assistenza giuridica, sociale e psicologica e coordina e controlla l attività di tale rete; b) stabilisce contatti e intrattiene rapporti, anche sotto forma di apposite convenzioni, con: 1) la Commissione nazionale per le adozioni internazionali, insediata presso la Presidenza del Consiglio dei ministri, ai sensi dell articolo 38 della legge statale sull adozione; 2) i centri di intermediazione italiani ed esteri, gli uffici giudiziari e tutte le organizzazioni e strutture che operano nel campo dell adozione internazionale. 4. Previa convenzione con la Commissione nazionale per le adozioni internazionali, la Provincia svolge anche i seguenti compiti amministrativi: a) rilascio del certificato di conformità ai sensi dell articolo 39, comma 1, lettera i), e dell autorizzazione di ingresso ai sensi dell articolo 39, comma 1, lettera h), della legge statale sull adozione; b) custodia degli atti e delle informazioni ai sensi dell articolo 39, comma 1, lettera e), della legge statale sull adozione e informazione dei genitori adottivi in merito allo stato di salute del bambino conformemente alle disposizioni vigenti; c) verifica dei requisiti e controllo dell attività dei centri di intermediazione privati, su incarico della Giunta provinciale; d) informazione della popolazione nonché formazione e aggiornamento del personale del settore sanitario e dei servizi sociali, che opera nel campo dell adozione; e) raccolta e valutazione su base periodica di dati statistici sulle adozioni internazionali nella provincia di Bolzano. 3. Zu diesem Zweck obliegen dem Land folgende Aufgaben: a) Es fördert den Aufbau eines Netzwerkes, das den Ehepaaren rechtliche, soziale und psychologische Betreuung bietet und koordiniert und überwacht dessen Tätigkeit; b) es unterhält Kontakte und Verbindungen auch in Form von entsprechenden Vereinbarungen: 1) zur nationalen Kommission für internationale Adoptionen im Sinne des Artikels 38 des staatlichen Adoptionsgesetzes, welche beim Präsidium des Ministerpräsidenten angesiedelt ist; 2) zu den inländischen und ausländischen Vermittlungsstellen, zu den Gerichtsämtern und allen auf dem Gebiet der internationalen Adoption tätigen Organisationen und Strukturen. 4. Mittels Vereinbarung mit der nationalen Kommission für internationale Adoptionen übernimmt das Land die Verwaltung folgender weiterer Aufgaben: a) Es sorgt für die Ausstellung der Bestätigung gemäß Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe i) und der Einreisegenehmigung gemäß Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe h) des staatlichen Adoptionsgesetzes; b) es übernimmt die Aufbewahrung der Unterlagen gemäß Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe e) desselben Gesetzes und informiert die Adoptiveltern bezüglich des Gesundheitszustandes des Kindes im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen; c) es führt im Auftrag der Landesregierung die Ü- berprüfung der Voraussetzungen und die Überwachung der Tätigkeit der privaten Vermittlungsstellen durch; d) es sorgt für die Information der Bevölkerung und die Aus- und Weiterbildung des Personals im Sanitätsbereich und Sozialwesen, welches mit der Aufgabe der Adoption betraut wird; e) es sammelt und wertet regelmäßig statistische Daten betreffend die internationale Adoption in Südtirol. Art. 3 Ente pubblico autorizzato 1. Ai sensi dell articolo 39-bis, comma 2, della legge statale sull adozione e in corrispondenza ai presupposti di cui all articolo 39-ter della citata legge, la Provincia autonoma di Bolzano può istituire un ente pubblico autorizzato con i compiti di cui all articolo 31, comma 3, della citata legge. Art. 3 Öffentliche Adoptionsvermittlungsstelle 1. Im Sinne des Artikels 39-bis Absatz 2 des staatlichen Adoptionsgesetzes und unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Artikels 39-ter des obgenannten Gesetzes, kann das Land Südtirol eine öffentliche Adoptionsvermittlungsstelle mit den Aufgaben laut Artikel 31 Absatz 3 obgenannten Gesetzes einrichten.

22 22 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II Art. 4 Gruppo di sostegno psicologico e sociale 1. Per consentire lo svolgimento delle attività di cui all articolo 29-bis, comma 4, della legge statale sull adozione è istituito un gruppo di sostegno psicologico e sociale composto da operatori dell area dei distretti sociali del servizio sociopedagogico e da psicologi della sanità pubblica o di centri privati convenzionati. Art. 4 Psychosoziale Betreuungsgruppe 1. Um die Leistungen gemäß Artikel 29-bis Absatz 4 des staatlichen Adoptionsgesetzes umsetzen zu können, wird eine psychosoziale Betreuungsgruppe eingesetzt, zusammengesetzt aus Mitarbeitern der sozialpädagogischen Grundbetreuung der Sozialsprengel und aus Psychologen aus dem öffentlichen Sanitätsbereich oder konventionierten privaten Dienststellen. Art. 5 Sostegno dei centri di intermediazione autorizzati 1. La Giunta provinciale è autorizzata, ai sensi dell articolo 20-bis della legge provinciale 30 aprile 1991, n. 13, Riordino dei servizi sociali in provincia di Bolzano, a sostenere con adeguati mezzi finanziari i centri di intermediazione privati in provincia di Bolzano. Tali centri di intermediazione devono soddisfare i requisiti di cui all articolo 39-ter della legge statale sull adozione ed essere inoltre in possesso dell autorizzazione della Commissione nazionale per le adozioni internazionali per lo svolgimento delle attività di cui all articolo 39, comma 1, lettera c), della legge statale sull adozione. Art. 5 Unterstützung der genehmigten Vermittlungsstellen 1. Die Landesregierung wird ermächtigt, gemäß Artikel 20-bis des Landesgesetzes vom 30. April 1991, Nr. 13, "Neuordnung der Sozialdienste in der Provinz Bozen", private Vermittlungsstellen in Südtirol mit geeigneten Mitteln zu fördern. Diese Vermittlungsstellen müssen die Voraussetzungen gemäß Artikel 39-ter des staatlichen Adoptionsgesetzes besitzen und zudem im Besitz der Genehmigung, von Seiten der nationalen Kommission für internationale Adoptionen, für die Dienstleistung gemäß Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe c) des obgenannten Gesetzes sein. Art. 6 Disposizioni finanziarie 1. Alla spesa a carico degli esercizi 2002 e 2003 per l attuazione degli interventi previsti dagli articoli da 1 a 4, stimata in euro all anno, si provvede mediante corrispondente quota dello stanziamento previsto per il biennio nel bilancio triennale , sezione 10 - settore 10.2, lettera b La spesa per gli interventi di cui all articolo 5 è autorizzata con legge finanziaria annuale. Art. 6 Finanzbestimmungen 1. Die Deckung der Ausgabe zu Lasten der Haushaltsjahre 2002 und 2003 für die Durchführung der von den Artikeln 1 bis 4 vorgesehenen Maßnahmen, die auf Euro jährlich geschätzt wird, erfolgt mittels Verwendung des entsprechenden Anteils der Bereitstellung, die für den Zweijahreszeitraum im Dreijahreshaushalt , Sektion 10 - Sektor 10.2, Buchstabe b.1, vorgesehen ist. 2. Die Ausgabe für die Maßnahmen gemäß Artikel 5 wird mit dem jährlichen Finanzgesetz genehmigt. La presente legge sarà pubblicata sul Bollettino Ufficiale della Regione. È fatto obbligo a chiunque spetti di osservarla e di farla osservare come legge della Provincia. Dieses Gesetz ist im Amtsblatt der Region kundzumachen. Jeder, dem es obliegt, ist verpflichtet, es als Landesgesetz zu befolgen und für seine Befolgung zu sorgen. NOTE ANMERKUNGEN Nota all articolo 2 Anmerkung zu Artikel 2 - Si riporta il testo dell articolo 38, comma 1, della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia : Art. 38 Art Ai fini indicati dall articolo 6 della Convenzione è costituita presso la Presidenza del Consiglio dei ministri la Commissione per le adozioni internazionali. - Artikel 38 Absatz 1 des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie lautet: 1. Zu den in Artikel 6 des Übereinkommens angeführten Zwecken wird beim Präsidium des Ministerrats die Kommission für internationale Adoptionen errichtet.

23 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 23 - Artikel 39 Absatz 1 Buchstaben i), h) und e) des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie lautet: Art. 39, comma 1, lettere i), h) e e) Artikel 39 Absatz 1 Buchstaben i), h) und e) - Si riporta il testo dell articolo 39, comma 1, lettere i), h) e e) della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia : 1. La Commissione per le adozioni internazionali: i) certifica la conformità dell adozione alle disposizioni della Convenzione, come previsto dall articolo 23, comma 1, della Convenzione stessa; h) autorizza l ingresso e il soggiorno permanente del minore straniero adottato o affidato a scopo di adozione; e) conserva tutti gli atti e le informazioni relativi alle procedure di adozione internazionale; 1. Die Kommission für internationale Adoptionen i) bescheinigt die Konformität der Adoption mit den Bestimmungen des Übereinkommens gemäß Artikel 23 Absatz 1 desselben Übereinkommens, h) bewilligt die Einreise und den dauerhaften Aufenthalt des adoptierten oder zum Zwecke der Adoption anvertrauten ausländischen Kindes, e) verwahrt alle Akten und Informationen betreffend die internationalen Adoptionsverfahren, Nota all articolo 3 Anmerkung zu Artikel 3 - Si riporta il testo dell articolo 39-bis, comma 2 della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia : Art. 39-bis, comma 2 Artikel 39-bis Absatz 2 1. Le Regioni e le Province autonome di Trento e di Bolzano possono istituire un servizio per l adozione internazionale che sia in possesso dei requisiti di cui all articolo 39-ter e svolga per le coppie che lo richiedano al momento della presentazione della domanda di adozione internazionale le attività di cui all articolo 31, comma 3. - Artikel 39-bis Absatz 2 des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie lautet: 1. Die Regionen und die autonomen Provinzen von Trient und Bozen können einen Dienst für internationale Adoptionen einrichten, der den Anforderungen laut Artikel 39-ter entspricht und für Ehepaare, die bei der Einreichung des Antrags auf eine internationale Adoption darum ansuchen, die Tätigkeiten laut Artikel 31 Absatz 3 durchführt. - Si riporta il testo dell articolo 39-ter della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia : Art. 39-ter 1. Al fine di ottenere l autorizzazione prevista dall articolo 39, comma 1, lettera c), e per conservarla, gli enti debbono essere in possesso dei seguenti requisiti: a) essere diretti e composti da persone con adeguata formazione e competenza nel campo dell adozione internazionale e con idonee qualità morali; b) avvalersi dell apporto di professionisti in campo sociale, giuridico e psicologico, iscritti al relativo albo professionale, che abbiano la capacità di sostenere i coniugi prima, durante e dopo l adozione; c) disporre di un adeguata struttura organizzativa in almeno una regione o in una provincia autonoma in Italia e delle necessarie strutture personali per operare nei Paesi stranieri in cui intendono agire; d) non avere fini di lucro, assicurare una gestione contabile assolutamente trasparente, anche sui costi necessari per l espletamento della procedura, ed una metodologia operativa corretta e verificabile; e) non avere e non operare pregiudiziali discriminazioni nei confronti delle persone che aspirano all adozione, ivi comprese le discriminazioni di tipo ideologico e religioso; f) impegnarsi a partecipare ad attività di promozione dei diritti dell infanzia, preferibilmente attraverso azioni di cooperazione allo sviluppo, anche in collaborazione con le organizzazioni non governative, e di attuazione del principio di sussidiarietà dell adozione internazionale nei Paesi di provenienza dei minori; g) avere sede legale nel territorio nazionale. - Artikel 39-ter des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie lautet: Artikel 39-ter 1. Um die von Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe c) vorgesehene Ermächtigung zu erhalten und diese beizubehalten, müssen die Körperschaften im Besitz der folgenden Voraussetzungen sein: a) Sie müssen von Personen, die über eine angemessene Ausbildung und Kompetenz im Bereich der internationalen Adoptionen sowie über geeignete moralische Qualitäten verfügen, geleitet werden und sich aus solchen zusammensetzen. b) Sie müssen Fachpersonen im sozialen, rechtlichen und psychologischen Bereich in Anspruch nehmen, welche in den entsprechenden Berufsverzeichnissen eingetragen sind und die Fähigkeit haben, die Eheleute vor, während und nach der Adoption zu betreuen. c) Sie müssen in mindestens einer italienischen Region oder einer autonomen Provinz über eine angemessene organisatorische Struktur verfügen sowie über das notwendige Personal, um in den entsprechenden ausländischen Staaten tätig zu sein. d) Sie dürfen keine Gewinnabsichten verfolgen und müssen ferner eine vollkommen transparente Buchführung gewährleisten, und zwar auch bezüglich der für die Durchführung des Verfahrens erforderlichen Kosten, sowie eine korrekte und überprüfbare Arbeitsweise. e) Sie dürfen Adoptionsbewerber nicht aufgrund von Vorurteilen diskriminieren, auch nicht in ideologischer oder religiöser Hinsicht. f) Sie müssen sich verpflichten, sich an Tätigkeiten zur Förderung der Rechte der Kinder zu beteiligen, vorzugsweise durch Aktionen der Entwicklungskooperation, auch in Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen, sowie zur Umsetzung des Subsidiaritätsprinzips der internationalen Adoption in den Herkunftsländern der Kinder. g) Sie müssen ihren rechtlichen Sitz im Staatsgebiet haben. - Si riporta il testo dell articolo 31, comma 3 della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia : - Artikel 31 Absatz 3 des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie lautet:

24 24 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II Art. 31, comma 3 Artikel 31 Absatz 3 3. L ente autorizzato che ha ricevuto l incarico di curare la procedura di adozione: a) informa gli aspiranti sulle procedure che inizierà e sulle concrete prospettive di adozione; b) svolge le pratiche di adozione presso le competenti autorità del Paese indicato dagli aspiranti all adozione tra quelli con cui esso intrattiene rapporti, trasmettendo alle stesse la domanda di adozione, unitamente al decreto di idoneità ed alla relazione ad esso allegata, affinché le autorità straniere formulino le proposte di incontro tra gli aspiranti all adozione ed il minore da adottare; c) raccoglie dall autorità straniera la proposta di incontro tra gli aspiranti all adozione ed il minore da adottare, curando che sia accompagnata da tutte le informazioni di carattere sanitario riguardanti il minore, dalle notizie riguardanti la sua famiglia di origine e le sue esperienze di vita; d) trasferisce tutte le informazioni e tutte le notizie riguardanti il minore agli aspiranti genitori adottivi, informandoli della proposta di incontro tra gli aspiranti all adozione ed il minore da adottare e assistendoli in tutte le attività da svolgere nel Paese straniero; e) riceve il consenso scritto all incontro tra gli aspiranti all adozione ed il minore da adottare, proposto dall autorità straniera, da parte degli aspiranti all adozione, ne autentica le firme e trasmette l atto di consenso all autorità straniera, svolgendo tutte le altre attività dalla stessa richieste; l autenticazione delle firme degli aspiranti adottanti può essere effettuata anche dall impiegato comunale delegato all autentica o da un notaio o da un segretario di qualsiasi ufficio giudiziario; f) riceve dall autorità straniera attestazione della sussistenza delle condizioni di cui all articolo 4 della Convenzione e concorda con la stessa, qualora ne sussistano i requisiti, l opportunità di procedere all adozione ovvero, in caso contrario, prende atto del mancato accordo e ne dà immediata informazione alla Commissione di cui all articolo 38 comunicandone le ragioni; ove sia richiesto dallo Stato di origine, approva la decisione di affidare il minore o i minori ai futuri genitori adottivi; g) informa immediatamente la Commissione, il tribunale per i minorenni e i servizi dell ente locale della decisione di affidamento dell autorità straniera e richiede alla Commissione, trasmettendo la documentazione necessaria, l autorizzazione all ingresso e alla residenza permanente del minore o dei minori in Italia; h) certifica la data di inserimento del minore presso i coniugi affidatari o i genitori adottivi; i) riceve dall autorità straniera copia degli atti e della documentazione relativi al minore e li trasmette immediatamente al tribunale per i minorenni e alla Commissione; l) vigila sulle modalità di trasferimento in Italia e si a- dopera affinché questo avvenga in compagnia degli adottanti o dei futuri adottanti; m) svolge in collaborazione con i servizi dell ente locale attività di sostegno del nucleo adottivo fin dall ingresso del minore in Italia su richiesta degli adottanti; 3. Die ermächtigte Körperschaft, die den Auftrag erhalten, das Adoptionsverfahren zu betreuen, geht wie folgt vor: a) Sie informiert die Adoptionsbewerber über die Verfahren, die sie einleiten wird und über die konkreten Möglichkeiten einer Adoption. b) Sie betreibt den Fortgang der für die Adoption notwendigen Verfahrensschritte bei den zuständigen Behörden in dem Staat, der von den Adoptionsbewerbern unter den Staaten, mit welchen die Körperschaft Beziehungen unterhält, angegeben wurde. Die Körperschaft übermittelt diesen Behörden den Antrag auf Adoption, das Eignungsdekret und den beigelegten Bericht, damit die ausländischen Behörden ein Treffen zwischen den Adoptionsbewerbern und dem zu adoptierenden Kind vorschlagen können. c) Holt von der ausländischen Behörde den Vorschlag zum Treffen zwischen den Adoptionsbewerbern und dem zu adoptierenden Kind ein und vergewissert sich, dass alle gesundheitsrelevanten Informationen über das Kind sowie alle Informationen über seine Herkunftsfamilie und über seine Lebenserfahrung beiliegen. d) Sie übermittelt den künftigen Adoptiveltern alle Informationen über das zu adoptierende Kind, teilt ihnen den Vorschlag zum Treffen mit dem Kind mit und steht ihnen bei allen Tätigkeiten, die im Ausland durchzuführen sind, bei. e) Sie erhält eine schriftliche Zustimmung der zukünftigen Adoptiveltern zu dem von der ausländischen Behörde vorgeschlagenen Treffen mit dem zu adoptierenden Kind, sie beglaubigt die entsprechende Unterschrift, übermittelt der ausländischen Behörde den Zustimmungsakt und führt alle anderen von dieser verlangten Tätigkeiten durch. Die Beglaubigung der Unterschriften der künftigen Adoptiveltern kann auch der Gemeindebedienstete vornehmen, der zur Beglaubigung ermächtigt ist, oder ein Notar oder Sekretär eines beliebigen Gerichtsamtes. f) Sie erhält von der ausländischen Behörde eine Bescheinigung über das Bestehen der Bedingungen laut Artikel 4 des Übereinkommens. Sofern die Voraussetzungen bestehen, vereinbart die Körperschaft mit der ausländischen Behörde die Adoption vorzunehmen, andernfalls nimmt sie die nicht erzielte Einigung zur Kenntnis, informiert die Kommission laut Artikel 38 unverzüglich darüber und teilt ihr die Gründe mit. Sofern der Herkunftsstaat dies verlangt, gibt die Körperschaft die Zustimmung zur Anvertrauung des Kindes oder der Kinder an die künftigen Adoptiveltern. g) Sie informiert unverzüglich die Kommission, das Jugendgericht und die Dienste der örtlichen Körperschaft über die Entscheidung der ausländischen Behörde hinsichtlich der Anvertrauung und sucht bei der Kommission um die Einreisebewilligung und den dauerhaften Aufenthalt des Kindes oder der Kinder in Italien an, wobei sie ihr die erforderlichen Unterlagen übermittelt. h) Sie bescheinigt das Datum, an dem das Kind von den Pflegeeltern oder den Adoptiveltern aufgenommen wird. i) Sie erhält von der ausländischen Behörde Abschriften der Akten und der Unterlagen betreffend das Kind und übermittelt diese unverzüglich dem Jugendgericht und der Kommission. l) Sie überwacht die Modalitäten der Einreise nach Italien und sorgt dafür, dass diese gemeinsam mit den Adoptiveltern oder den zukünftigen Adoptiveltern erfolgt. m) In Zusammenarbeit mit den Diensten der örtlichen Körperschaft leistet sie der Familie auf Wunsch der Adoptiveltern ab dem Zeitpunkt der Einreise des Kindes nach Italien Beistand.

25 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 25 n) certifica la durata delle necessarie assenze dal lavoro, ai sensi delle lettere a) e b) del comma 1 dell articolo 39-quater, nel caso in cui le stesse non siano determinate da ragioni di salute del bambino, nonché la durata del periodo di permanenza all estero nel caso di congedo non retribuito ai sensi della lettera c) del medesimo comma 1 dell articolo 39-quater; o) certifica, nell ammontare complessivo agli effetti di quanto previsto dall articolo 10, comma 1, lettera l- bis) del testo unico delle imposte sui redditi, approvato con decreto del Presidente della Repubblica 22 dicembre 1986, n. 917, le spese sostenute dai genitori adottivi per l espletamento della procedura di adozione. n) Sie bescheinigt die Dauer der erforderlichen Abwesenheiten vom Arbeitsplatz gemäß Artikel 39-quater Absatz 1 Buchstaben a) und b), wenn diese nicht auf Krankheit des Kindes zurückzuführen sind, sowie die Dauer des Aufenthalts im Ausland im Falle von unbezahltem Sonderurlaub laut Artikel 39-quater Absatz 1 Buchstabe c). o) Sie bescheinigt die Ausgaben der Adoptiveltern für die Durchführung des Adoptionsverfahrens, und zwar in dem Gesamtausmaß gemäß Artikel 10 Absatz 1 Buchstabe 1-bis des Einheitstextes über die Einkommenssteuer, genehmigt mit Dekret des Präsidenten der Republik vom 22. Dezember 1986, Nr Nota all articolo 4 Anmerkung zu Artikel 4 - Si riporta il testo dell articolo 29-bis, comma 4 della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia : Art. 29-bis, comma 4 Artikel 29-bis Absatz 4 4. I servizi socio-assistenziali degli enti locali singoli o associati, anche avvalendosi per quanto di competenza delle aziende sanitarie locali e ospedaliere, svolgono le seguenti attività: a) informazione sull adozione internazionale e sulle relative procedure, sugli enti autorizzati e sulle altre forme di solidarietà nei confronti dei minori in difficoltà, anche in collaborazione con gli enti autorizzati di cui all articolo 39-ter; b) preparazione degli aspiranti all adozione, anche in collaborazione con i predetti enti; c) acquisizione di elementi sulla situazione personale, familiare e sanitaria degli aspiranti genitori adottivi, sul loro ambiente sociale, sulle motivazioni che li determinano, sulla loro attitudine a farsi carico di un adozione internazionale, sulla loro capacità di rispondere in modo adeguato alle esigenze di più minori o di uno solo, sulle eventuali caratteristiche particolari dei minori che essi sarebbero in grado di accogliere, nonché acquisizione di ogni altro elemento utile per la valutazione da parte del tribunale per i minorenni della loro idoneità all adozione. - Artikel 29-bis Absatz 4 des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie lautet: 4. Die Sozialdienste der einzelnen oder vereinigten örtlichen Körperschaften üben folgende Tätigkeiten aus, indem sie sich auch der örtlichen Sanitäts- und Krankenhausbetriebe im Rahmen deren Zuständigkeit bedienen: a) Informationstätigkeit über internationale Adoptionen und die entsprechenden Verfahren, über die ermächtigten Körperschaften und über andere Formen der Solidarität mit Kindern in Not, auch in Zusammenarbeit mit den ermächtigten Körperschaften laut Artikel 39-ter, b) Vorbereitung der Ehepaare, die ein Kind adoptieren möchten, auch in Zusammenarbeit mit den genannten Körperschaften, c) Erwerb von Informationen über die persönliche, familiäre und gesundheitliche Situation der Ehepaare, die ein Kind adoptieren möchten, über ihr soziales Umfeld, über die Beweggründe, über ihre Einstellung dazu, eine internationale Adoption auf sich zu nehmen, über ihre Fähigkeiten, den Bedürfnissen eines Kindes oder mehrerer Kinder auf angemessene Weise gerecht zu werden, über die eventuellen besonderen Eigenschaften der Kinder, welche sie aufnehmen könnten, sowie Erwerb aller anderen nützlichen Informationen durch das Jugendgericht hinsichtlich einer Bewertung ihrer Eignung für eine Adoption. Nota all articolo 5 Anmerkung zu Artikel 5 - Si riporta il testo dell articolo 20-bis della legge provinciale 30 aprile 1991, n. 13 Riordino dei servizi sociali in provincia di Bolzano : Art. 20-bis (Concessione di contributi) 1. La Provincia può concedere contributi, in conto capitale e in conto corrente, in misura non superiore all 85 per cento della spesa riconosciuta ammissibile ad enti pubblici o privati senza fine di lucro che operano in provincia di Bolzano e svolgono per statuto attività socio-assistenziali ai sensi della vigente legislazione provinciale in materia, per lo svolgimento di attività a copertura parziale di determinate spese e per concorrere nelle spese inerenti allo svolgimento dei compiti istituzionali in relazione: a) alla gestione di servizi ed allo svolgimento di attività socio-assistenziali previsti dalla legislazione provinciale vigente in materia di servizi sociali e tendenti in generale alle finalità di cui all articolo 1, b) alla gestione di colonie, campeggi e case di soggiorno, c) ad attività rivolte alla cura della vita di relazione e promozione dei rapporti sociali delle persone e gruppi di cui all articolo 1, comma 3, lettera c), della vita co- - Artikel 20-bis des Landesgesetzes vom 30. April 1991, Nr. 13, Neuordnung der Sozialdienste in der Provinz Bozen lautet: Art. 20-bis (Gewährung von Beiträgen) 1. Das Land kann gemeinnützigen öffentlichen oder privaten Körperschaften, die in Südtirol tätig sind und kraft ihres Statutes Sozialhilfe im Sinne der einschlägigen Landesgesetze leisten, für die Durchführung ihrer Tätigkeit Beiträge für Investitionsausgaben und laufende Ausgaben in der Höhe von höchstens 85 Prozent der als zulässig anerkannten Ausgaben zur teilweisen Deckung bestimmter Kosten und zur Mitfinanzierung von Ausgaben gewähren, die im Zusammenhang mit der Durchführung der institutionellen Aufgaben in bezug auf folgende Belange stehen: a) Führung der Dienste und Durchführung der Sozialhilfetätigkeit gemäß der geltenden Landesgesetzgebung über Sozialdienste, die generell der Verwirklichung der in Artikel 1 angeführten Ziele dienen, b) Führung von Ferienkolonien, Zeltlagern und Ferienhäusern, c) Tätigkeiten zur Pflege des Zusammenlebens und Förderung der sozialen Beziehungen der Personen und Gruppen laut Artikel 1 Absatz 3 Buchstabe c) in den

26 26 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II munitaria, quali attività di club, di tempo libero, di educazione sociale, soggiorni di vacanza e simili, d) all attuazione di progetti di sperimentazione di nuove modalità assistenziali, e) allo svolgimento di attività di consulenza o di patronato nonché di aggregazione sociale a favore di persone in particolare stato di bisogno sociale, f) allo svolgimento di iniziative di informazione e di sensibilizzazione della popolazione su temi di interesse sociale e sui servizi sociali, g) allo svolgimento di iniziative di formazione, riqualificazione ed aggiornamento del personale e del volontariato operante nei servizi sociali, h) allo svolgimento di studi e ricerche nel campo sociale, i) allo svolgimento di iniziative di autoaiuto, j) alla locazione di immobili destinati a scopi socio-assistenziali, k) all acquisto, alla costruzione, alla ristrutturazione generale o parziale, al riadattamento ed alla manutenzione di immobili destinati in tutto o in parte ad attività socio-assistenziali, nonché all acquisto ed al riadattamento di mobili, arredamento, mezzi di trasporto ed altre attrezzature occorrenti per lo svolgimento dell attività socio-assistenziale. 2. Con regolamento di esecuzione sono determinati i criteri e le modalità per la concessione e la liquidazione dei contributi, la documentazione richiesta ai medesimi fini e la data di presentazione delle domande. 3. Nel regolamento di esecuzione di cui al comma 2 sono disciplinati anche i casi, nei quali per la presenza di un fabbisogno temporaneo ed eccezionale il contributo massimo erogabile dell 85 per cento di cui al comma 1 può essere elevato fino ad un limite massimo pari al 95 per cento della spesa riconosciuta ammissibile. 4. Allo scopo di garantire la continuità delle attività degli enti di cui al comma 1 e su richiesta degli enti interessati, il Direttore della Ripartizione provinciale servizio sociale può concedere, anche impegnando la spesa ai sensi del comma 6 dell articolo 50 della legge provinciale 26 aprile 1980, n. 8, anticipazioni pari al 70 per cento dei contributi complessivamente concessi nel corso dell esercizio finanziario precedente a quello cui si riferisce la richiesta, prescindendosi dall approvazione dei piani annuali. Tali anticipazioni possono essere concesse esclusivamente per spese di gestione. 5. L ufficio provinciale competente per la liquidazione dei contributi può chiedere in ogni momento in visione la documentazione contabile in originale ed effettuare ispezioni presso le sedi degli enti beneficiari. Relativamente al testo dell articolo 39-ter della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia si rinvia a quanto descritto nella nota relativa all articolo 3. verschiedenen Formen des gemeinschaftlichen Lebens wie Clubtätigkeiten, Freizeitinitiativen, Initiativen der Sozialerziehung sowie Ferienaufenthalte und ähnliches, d) Durchführung von Projekten zur Erprobung neuer Betreuungsformen, e) Durchführung von Beratungs- und Patronatstätigkeit sowie von Zusammenschlüssen zugunsten von Menschen, die sozial besonders hilfsbedürftig sind, f) Durchführung von Initiativen zur Information und Sensibilisierung der Bevölkerung über Themen von sozialem Interesse und über die Sozialdienste, g) Durchführung von Aus- und Fortbildungs- sowie Umschulungslehrgängen des Personals und der ehrenamtlichen Mitarbeiter, die in den Sozialdiensten tätig sind, h) Durchführung von wissenschaftlichen Untersuchungen im Bereich Sozialwesen, i) Durchführung von Selbsthilfeinitiativen, j) Anmietung von Liegenschaften, die für Sozialhilfezwecke bestimmt sind, k) Erwerb, Bau, genereller oder partieller Umbau, Instandsetzung und Instandhaltung von Immobilien, die ganz oder teilweise für Betreuungstätigkeiten bestimmt sind, sowie Erwerb und Wiederherstellung von Möbeln, Einrichtung, Transportmitteln und anderen für die Durchführung der Sozialhilfe erforderlichen Geräten. 2. Mit Durchführungsverordnung werden die Kriterien und die Modalitäten für die Gewährung und Auszahlung der Beiträge sowie die dazu erforderlichen Unterlagen und die Frist für die Einreichung der Anträge festgelegt. 3. In der Durchführungsverordnung laut Absatz 2 sind auch jene Fälle geregelt, in denen aufgrund eines zeitweiligen außerordentlichen Bedarfes der in Absatz 1 festgelegte Höchstbeitrag von 85 Prozent auf höchstens 95 Prozent der als zulässig anerkannten Ausgabe erhöht werden kann. 4. Um die Kontinuität der Tätigkeit der Körperschaften laut Absatz 1 zu sichern, kann der Direktor der Landesabteilung Sozialwesen auf Antrag der jeweiligen Körperschaft, absehend von der Genehmigung des Jahresplanes, einen Vorschuss in der Höhe von 70 Prozent der Beiträge bewilligen, die insgesamt im Laufe des Haushaltsjahres gewährt wurden, das dem Jahr, auf das sich der Antrag bezieht, vorangeht; dabei können die Ausgaben im Sinne von Artikel 50 Absatz 6 des Landesgesetzes vom 26. April 1980, Nr. 8, auch zweckgebunden werden. Diese Vorschüsse können ausschließlich für Verwaltungsausgaben bewilligt werden. 5. Das für die Beiträge zuständige Landesamt kann zu jedem Zeitpunkt Einblick in die Buchhaltungsoriginalunterlagen verlangen und Inspektionen an den Sitzen der begünstigten Einrichtungen durchführen. Im Hinblick auf den Text von Artikel 39-ter des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie wird auf die Anmerkung zu Artikel 3 verwiesen. - Si riporta il testo dell articolo 39, comma 1, lettera c) della legge 4 maggio 1983, n. 184 Diritto del minore ad una famiglia : Art. 39, comma 1, lettera c) Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe c) 1. La Commissione per le adozioni internazionali: c) Autorizza l attività degli enti di cui all articolo 39-ter, cura la tenuta del relativo albo, vigila sul loro operato, lo verifica almeno ogni tre anni, revoca l autorizzazione concessa nei casi di gravi inadempienze, insufficienze o violazioni delle norme della presente legge. Le medesime funzioni sono svolte dalla Commissione con riferimento all attività svolta dai servizi per l adozione internazionale, di cui all articolo 39-bis; - Artikel 39 Absatz 1 Buchstabe c) des Gesetzes vom 4. Mai 1983, Nr. 184, Vom Recht des Kindes auf eine Familie lautet: 1. Die Kommission für internationale Adoptionen c) ermächtigt die Körperschaften laut Artikel 39-ter zur Ausübung ihrer Tätigkeit, sorgt für die Führung eines entsprechenden Verzeichnisses, überwacht die Tätigkeit der Körperschaften, überprüft sie mindestens alle drei Jahre, widerruft die erteilte Bewilligung bei schwerwiegenden Versäumnissen, Mängeln oder Verletzungen der Rechtsvorschriften dieses Gesetzes. Dieselben Aufgaben werden von der Kommission hinsichtlich der Tätigkeit der Dienste für internationale Adoptionen laut Artikel 39-bis wahrgenommen;

27 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 27 [S T030 F065 R050 ] DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA PROVINCIALE 11 febbraio 2002, n. 406 Approvazione delle modalità per l accreditamento degli enti formativi e per l autorizzazione all organizzazione e allo svolgimento dei corsi preparativi riguardanti l accesso alla professione di autotrasportatore di persone [B T030 F065 R050 ] BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 11. Februar 2002, Nr. 406 Genehmigung der Kriterien für die Akkreditierung von Bildungsinstitutionen und Ermächtigung zur Organisation und Durchführung von Vorbereitungskursen betreffend die Zulassung zur Ausübung des Berufs des Personenkraftverkehrsunternehmers omissis... LA GIUNTA PROVINCIALE delibera 1. di approvare la regolamentazione allegata che fa parte integrante della presente delibera; 2. di autorizzare le Assessore competenti per la formazione professionale alle firme dei decreti di accreditamento degli enti di formazione e dei decreti di autorizzazione all organizzazione e dei corsi formativi così come previsto al punto 2.a della regolamentazione allegata; 3. di prendere atto che il presente provvedimento non comporta alcun impegno di spesa per l Amministrazione Provinciale; 4. di pubblicare la presente delibera e la regolamentazione allegata nel Bollettino Ufficiale della Regione Trentino-Alto Adige. IL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA L. DURNWALDER IL SEGRETARIO GENERALE DELLA G.P. A. AUCKENTHALER beschließt DIE LANDESREGIERUNG 1. beiliegende Regelung, die wesentlicher Bestandteil dieses Beschlusses ist, zu genehmigen; 2. die zuständigen Landesrätinnen für die Berufsbildung im Sinne von Punkt 2.a der beigelegten Regelung zu ermächtigen, die Dekrete zur Akkreditierung von Bildungsinsitutionen sowie jene zur Organisation von Berufsbildungskursen zu unterzeichnen; 3. festzuhalten, dass der vorliegende Beschluss keine Ausgabenzweckbindung seitens der Landesverwaltung beinhaltet; 4. den vorliegenden Beschluss und die beigelegte Regelung im Amtsblatt der Region zu veröffentlichen. DER LANDESHAUPTMANN L. DURNWALDER DER GENERALSEKRETÄR DER L.R. A. AUCKENTHALER REGOLAMENTAZIONE DELL ATTIVITÀ FORMATIVA NELL AMBITO DEI CORSI DI PREPARAZIONE AGLI ESAMI PER L ACCESSO ALLA PROFESSIONE DI AUTOTRASPORTATORE DI MERCI REGELUNG DER AUSBILDUNGSTÄTIGKEIT ZUR VOR- BEREITUNG AUF DIE PRÜFUNG FÜR DIE ZULASSUNG ZUR AUSÜBUNG DES BERUFS DES PERSONENKRAFT- VERKEHRSUNTERNEHMERS 1. Generalità 1. Allgemeines Ai fini dell ammissione all esame per l accertamento delle capacità professionali per l accesso al mercato dell autotrasporto è prevista, in alternativa ai titoli di studio e/o documentata esperienza professionale (cfr. D.Lgs. 22 dicembre 2000 n. 395), la frequenza di un corso formativo preventivamente autorizzato dalle Ripartizioni provinciali per la formazione professionale. Le seguenti disposizioni regolano le attività organizzative, didattiche e le modalità di valutazione nell ambito delle azioni formative relative ai corsi di Für die Zulassung zur Prüfung zur Feststellung der fachlichen Eignung für die Ausübung des Berufs des Kraftverkehrsunternehmers kann anstelle von Studientiteln und/oder eines Nachweises über frühere berufliche Erfahrungen (vergl. gesetzesvertretendes Dekret Nr. 395 vom 22. Dezember 2000) die Bestätigung über den Besuch eines zuvor von den Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung genehmigten Ausbildungskurses vorgelegt werden. Die folgenden Bestimmungen regeln die Organisations- und Lehrtätigkeit und die Bewertungsmethoden im Rahmen von Ausbildungsprogrammen zur

28 28 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II preparazione agli esami per l accesso alla professione di autotrasportatore di merci e di persone. Vorbereitung auf die Prüfung für die Zulassung zum Beruf des Personenkraftverkehrsunternehmers. 2. Soggetti proponenti 2. Antragsteller I Soggetti proponenti che chiedono l autorizzazione per l organizzazione di corsi formativi per la preparazione all esame per l accesso alla professione autotrasportatore devono aver maturato un ampia e documentabile esperienza nel settore della formazione professionale, devono inoltre possedere o garantire adeguate strutture logistiche ed attrezzature tecniche-didattiche per lo svolgimento dei corsi per cui si chiede l autorizzazione. 2.a Procedure per l accreditamento dei Soggetti proponenti I soggetti proponenti dovranno presentare domanda di accreditamento presso le Ripartizioni provinciali per la f.p. indicando: Die Antragsteller, die die Ermächtigung zur Organisation von Ausbildungskursen für die Vorbereitung auf die Prüfung für die Zulassung zum Beruf des Kraftverkehrsunternehmers beantragen, müssen nachweislich über eine umfassende Erfahrung im Bereich der Berufsausbildung verfügen und müssen auch über entsprechende logistische Einrichtungen und technisch-didaktische Hilfsmittel für die Abhaltung der Kurse verfügen, für die die Ermächtigung beantragt wird. 2.a Akkreditierungsverfahren für die Antragsteller Die Antragsteller müssen bei den Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung die Akkreditierung beantragen und in ihrem Gesuch folgende Daten angeben: 1. denominazione e sede dell organismo di formazione professionale 1. Bezeichnung und Sitz der Berufsbildungsorganisation 2. copia dello statuto 2. Kopie des Statuts oder der Gründungsurkunde mit Angabe der Tätigkeit 3. copia del certificato di iscrizione alla C.C.I.A.A. (per i soggetti richiedenti organizzati in forma d impresa) 3. Kopie der Eintragung bei der Handelskammer (für in Form eines Unternehmens organisierte Antragsteller) 4. curriculum formativo dell Ente 4. Bildungslaufbahn der Körperschaft 5. curricula del corpo docente 5. Curriculum des Unterrichtspersonals 6. sedi di svolgimento dei corsi 6. Austragungsorte der Kurse 7. la documentazione atta a dimostrare l idoneità dei locali e l adeguatezza delle strutture tecniche e didattiche. 7. Dokumentation, anhand der die Eignung der Räumlichkeiten und die angemessene Ausstattung mit technischen und didaktischen Hilfsmitteln nachgewiesen wird. Costituiranno titoli preferenziali: 1) Rapporti istituzionali dell Ente con il settore di riferimento 2) Radicamento dell Ente nella realtà socio-economica locale. Sulla base della valutazione della documentazione presentata le Ripartizioni provinciali per la f.p. autorizzeranno, con Decreto dell Assessore competente; i soggetti proponenti all organizzazione dei corsi. Entro 30 giorni dalla ricevimento della domanda, completa della documentazione necessaria, ovvero a decorrere dal completamento di essa, le Ripartizioni provinciali per la f.p. competenti per gruppo linguistico provvederanno ad inviare agli interessati l accreditamento per lo svolgimento dei corsi, ovvero a comunicare il diniego dell autorizzazione stessa. Bevorzugt werden: 1) Organisationen mit institutionellen Beziehungen zur hier behandelten Branche 2) Organisationen, die im lokalen Wirtschaftsgefüge fest verankert sind. Nach der Auswertung der eingereichten Unterlagen werden die Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung mit Dekret des/der zuständigen Landesrates/rätin den Antragstellern die Ermächtigung zur Organisation von Ausbildungskursen erteilen. Innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt des Antrags samt den erforderlichen Unterlagen bzw. ab Vorliegen der vollständigen Dokumentation wird die für die jeweilige Sprachgruppe zuständige Abteilung für Berufsbildung die Akkreditierung für die Organisation der Kurse bzw. den abschlägigen Bescheid zusenden.

29 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 29 Gli organismi di formazione professionale sono tenuti, prima dell inizio di ciascuno dei corsi, nelle sedi autorizzate, ad inviare il progetto didattico e l elenco nominativo degli iscritti, alle Ripartizioni provinciali per la f.p.. Il corso potrà essere iniziato solo dopo specifica autorizzazione. Le Ripartizioni provinciali per la Formazione Professionale effettueranno, per competenza il monitoraggio e gli opportuni controlli sullo svolgimento dell attività formativa svolta dall Ente proponente. Die in der Berufsbildung tätigen Organisationen sind vor Beginn der einzelnen Kurse verpflichtet, den Lehrplan und das Verzeichnis der Teilnehmer an die Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung zu senden. Der Kurs darf erst nach Erhalt der entsprechenden Ermächtigung beginnen. Die Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung sorgen in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich für das Monitoring und führen Kontrollen zur Überprüfung der von den antragstellenden Organisationen angebotenen Ausbildungstätigkeit durch. 2.b Sospensioni e revoche 2.b Aussetzung und Widerrufung L accreditamento dei Soggetti proponenti ha durata biennale; qualora, in tale periodo, si dovessero rilevare irregolarità formali e/o nelle modalità di svolgimento delle azioni formative, ovvero violazioni delle disposizioni dettate dalle presenti disposizioni o delle vigenti norme in materia di formazione professionale, le Ripartizioni provinciali per la f.p. hanno facoltà di immediata sospensione e/o revoca dell autorizzazione concessa. L attivazione di ulteriori sedi di svolgimento rispetto a quelle indicate nel decreto di autorizzazione, è subordinata alla preventiva autorizzazione delle Ripartizioni provinciali per la f.p. Die Akkreditierung der Antragsteller gilt für zwei Jahre; falls in diesem Zeitraum formelle Unregelmäßigkeiten oder Unregelmäßigkeiten bei der Durchführung der Ausbildungsmaßnahme oder Verstöße gegen die in diesen Bestimmungen vorgesehenen Vorschriften oder gegen die im Bereich der Berufsausbildung geltenden Bestimmungen festgestellt werden, sind die Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung berechtigt, die Genehmigung sofort auszusetzen oder zu widerrufen. Die Abhaltung des Kurses an anderen Orten als denen, die im Ermächtigungsdekret vorgesehen sind, muss zuvor von den Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung genehmigt werden. 3. Corsi formativi 3. Ausbildungskurse Gli obiettivi formativi minimi dei corsi per autotrasportatori di persone sono indicati dalla direttiva 98/76/CE del 1 ottobre 98 (allegato 1). I contenuti dei programmi formativi devono essere conformi al raggiungimento di tali obiettivi; devono inoltre garantire congruità con i contenuti e modalità indicati dal D.Lgs. 22 dicembre 2000 n. 395 e successive disposizioni ministeriali (allegato 2). Die Mindestausbildungsziele der Kurse für "Personenkraftverkehrsunternehmer" werden in der Richtlinie 98/76/EG vom 1. Oktober 1998 vorgeschrieben. Die Lehrpläne müssen auf die Erreichung der dort vorgeschriebenen Ziele ausgerichtet sein; weiters muss das Ausbildungsprogramm auf die Inhalte und Methoden abgestimmt sein, die im gesetzesvertretenden Dekret Nr. 395 vom 22. Dezember 2000 und in den nachträglichen Bestimmungen des Ministeriums vorgesehen sind (Anhang 2). 3.a Il progetto formativo 3.a Das Ausbildungsvorhaben Il progetto formativo deve chiaramente riportare: Das Ausbildungsvorhaben muss folgende Angaben enthalten: 1. gli obiettivi formativi; conoscenze e competenze specifiche che il frequentante deve acquisire alla fine del corso di formazione 2. lo sviluppo didattico del programma completo di modalità di svolgimento e di modalità di verifica 1. Ausbildungsziele; Kenntnisse und Fähigkeiten, die der Teilnehmer bis zum Abschluss des Kurses erwerben muss 2. Lehrplan mit Hinweisen auf die Lehrmethoden und die Methoden zur Überprüfung des Lernfortschritts der Teilnehmer dell apprendimento dei frequentanti 3. la durata del corso (in ore solari) 3. Kursdauer (in vollen Stunden) 4. la sede di svolgimento del corso 4. Veranstaltungsort 5. date previste d inizio e fine corso 5. Kursbeginn und -ende

30 30 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II Si deve inoltre allegare: 1. copia dei materiali didattici da distribuire agli allievi 2. curricula dei docenti/relatori esperti impegnati nell azione formativa 3. la documentazione atta a dimostrare l idoneità dei locali e l adeguatezza delle strutture tecniche e didattiche. Weiters müssen folgende Unterlagen beigelegt werden: 1. Kopie des Unterrichtsmaterials, das an die Teilnehmer verteilt wird; 2. Lebenslauf der im Rahmen des Ausbildungsprogramms eingesetzten Lehrkräfte/Fachreferenten 3. Dokumentation, anhand der die Eignung der Räumlichkeiten und die angemessene Ausstattung mit technischen und didaktischen Hilfsmitteln nachgewiesen wird. 3.b organizzazione didattica e durata dei corsi 3.b Organisation der Lehrtätigkeit und Kursdauer I corsi devono essere frequentati da almeno 8 partecipanti ed avere le seguenti durate: Die Kurse müssen eine Mindestteilnehmeranzahl von 8 Personen und zumindest folgende Dauer aufweisen: - Trasporto nazionale (120 ore) - Innerstaatlicher Personenkraftverkehr (120 Stunden) - Trasporto internazionale (30 ore) - Grenzüberschreitender Personenkraftverkehr (30 Stunden) La durata dei corsi non può essere inferiori a tre mesi; si specifica ulteriormente che: - il corso per il trasporto nazionale dovrà svolgersi in un periodo minimo di 40 giorni - il corso per il trasporto internazionale dovrà svolgersi entro un periodo minimo di 10 giorni, con le modalità previste per il corso relativo al trasporto nazionale. Il numero minimo di ore richieste per i singoli gruppi di materie è il seguente: Trasporti Nazionali gruppi di materie relative al corso viaggiatori: Für diesen Vorbereitungskurs ist eine Mindestdauer von 3 Monaten vorzusehen. Darüber hinaus sind folgende Auflagen zu beachten: - Der Kurs für die Zulassung zum innerstaatlichen Personenverkehr muss eine Mindestdauer von 40 Tagen aufweisen. - Der Kurs für die Zulassung zum grenzüberschreitenden Personenverkehr muss eine Mindestdauer von 10 Tagen aufweisen. Für die einzelnen Sachgebiete wird folgende Mindeststundenzahl vorgeschrieben: Innerstaatlicher Personenverkehr 1. diritto (30 ore) 1. Recht (30 Stunden) 2. gestione commerciale e finanziaria dell azienda (30 ore) 2. Betriebsführung und Finanzgebarung (30 Stunden) 3. regolamentazione dei servizi di trasporto (25 ore) 3. Reglementierung der Dienste im Transportwesen (15 Stunden) 4. norme ed esercizio tecnici (15 ore) 4. Technische Normen und technischer Betrieb (25 Stunden) 5. sicurezza stradale (20 ore) 5. Sicherheit im Straßenverkehr (20 Stunden) Trasporti Internazionali corso relativo al trasporto viaggiatori: 1. disposizioni applicabili ai trasporti di viaggiatori su strada fra gli stati membri o fra le Comunità ed i Paesi Terzi, risultanti dalla legislazione nazionale, da norme comunitarie, convenzioni ed accordi internazionali (15 ore) Grenzüberschreitender Personenverkehr 1. Bestimmungen im Straßenpersonenverkehr zwischen den Mitgliedsstaaten und zwischen der Gemeinschaft und Drittländern, die in der nationalen Gesetzgebung, im Gemeinschaftsrecht und in internationalen Abkommen und Konventionen vorgesehen sind (15 Stunden);

31 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II pratiche e formalità relative al passaggio dei confini (10 ore) 2. Handhabung und Formalitäten betreffend den Grenzübertritt (10 Stunden); 3. principali regolamentazioni di circolazione (5 ore) 3. Auszüge aus der Straßenverkehrsordnung (5 Stunden); Qualora alla fine del corso si rendesse necessaria un integrazione della durata di esso per quegli alunni che abbiano superato il tetto del 20% di assenze per giustificati motivi, il corso potrà essere proseguito previa comunicazione alla Ripartizione provinciale per la f.p. di competenza. In tale ipotesi, il verbale di fine corso ed il registro di classe dovranno essere trasmessi alle Ripartizioni provinciali per la f.p soltanto al termine dell integrazione del corso medesimo. I corsi di formazione professionale di cui all oggetto per il trasporto merci e viaggiatori dovranno essere comunque svolti separatamente. Falls am Ende des Kurses für Teilnehmer, die Absenzen über dem zulässigen Höchstmaß von 20% der Gesamtstunden verzeichnen, Zusatzstunden vorgesehen werden müssen, kann der Kurs nach vorheriger Mitteilung an die zuständige Abteilung für Berufsbildung der Landesverwaltung fortgesetzt werden. In diesem Fall werden das bei Kursabschluss zu verfassende Protokoll und das Klassenregister erst nach Abschluss der Zusatzstunden an die Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung geschickt. Die berufsbildenden Kurse für den "innerstaatlichen Personenverkehr" und den "grenzüberschreitenden Personenverkehr" müssen auf jeden Fall getrennt abgewickelt werden. 3.c Docenza 3.c Lehrkörper Il numero minimo di docenti per lo svolgimento del corso nazionale dovrà essere di almeno 4, per quello a livello internazionale dovrà essere di almeno 2. Gli incarichi di insegnamento dovranno essere affidati a relatori muniti di reali competenze tecniche relative al settore dell autotrasporto e competenze metodologiche e didattiche relative agli interventi di formazione professionale. Tali caratteristiche si devono desumere dai curricula presentati. Gli importi riconosciuti Personale docente dipendente da Enti Pubblici, Organizzazioni di formazione e imprese private. Retribuzione oneri sociali come previsto dal CCNL di riferimento e da eventuali integrazioni. Nel definire l ammontare delle spese relative all attività prestata da personale interno, l operatore individuerà il costo orario medio (retribuzione annua lorda/numero lavorative annue) del personale coinvolto moltiplicandolo per il monte ore docenza/amministrazione assegnato. Le ore complessive devono essere confermate da parte del personale e controfirmate dall operatore. Il personale dipendente da enti pubblici deve essere autorizzato dalla Amministrazione di appartenenza. Personale docente esterno I costi massimi della docenza equivalgono ai compensi massimi da corrispondere a relatori e mo- Für das Ausbildungsprogramm für Kraftverkehrsunternehmer im innerstaatlichen Personenverkehr sind mindestens 4 Lehrkräfte vorzusehen; der Unterricht im Kurs für den grenzüberschreitenden Verkehr muss mit mindestens 2 Lehrkräften erfolgen. Für die Vergabe der Lehraufträge sind Referenten mit entsprechenden Fachkenntnissen im Bereich des Personenkraftverkehrs und mit den in der Berufsbildung erforderlichen pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten zu wählen. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten müssen aus den vorgelegten Lebensläufen hervorgehen. Anerkannte Beträge Bei öffentlichen Körperschaften, Ausbildungsorganisationen und Privatunternehmen angestellte Lehrkräfte Entgelt und Sozialabgaben laut geltendem Kollektivvertrag bzw. laut eventuell geltenden Zusatzverträgen. Die Kosten für die vom betriebseigenen Personal erbrachten Leistungen werden vom Veranstalter dadurch berechnet, dass die durchschnittlichen Kosten (Bruttojahresgehalt / Anzahl der jährlichen Stunden) einer Arbeitsstunde der eingesetzten Mitarbeiter mit der Anzahl der für Unterricht und Verwaltungsarbeit aufgewendeten Stunden multipliziert wird. Die Gesamtzahl der Stunden muss vom Personal bestätigt und vom Veranstalter gegengezeichnet werden. Für das bei öffentlichen Körperschaften angestellte Personal muss eine Genehmigung von der zuständigen Verwaltung eingeholt werden. Externe Lehrkräfte Die maximal anerkannten Kosten für extern Lehrkräfte entsprechen dem Höchstentgelt, das laut

32 32 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II deratori di corsi di formazione fissati dalla Giunta Provinciale con la delibera n del 12 novembre Il costo della prestazione professionale si intende al netto di IVA e al lordo di IRPEF. 3.d Procedure per l autorizzazione allo svolgimento dei corsi Sulla base della valutazione dei progetti formativi presentati dai Soggetti proponenti preventivamente accreditati le Ripartizioni provinciali per la f.p. autorizzeranno, con Decreto dell Assessore competente ai sensi della LP 29/1977; i corsi formativi alla fine dei quali verrà rilasciato un regolare attestato di frequenza. Entro 30 giorni dalla ricevimento della domanda, completa della documentazione necessaria, ovvero a decorrere dal completamento di essa, le Ripartizioni provinciali per la f.p. competenti per gruppo linguistico provvederanno ad inviare agli organismi di formazione la comunicazione di autorizzazione allo svolgimento dei corsi, ovvero a comunicare il diniego dell autorizzazione stessa. Parimenti si provvederà alla revoca dell autorizzazione accordata qualora i corsi per cui essa è stata richiesta non vengano tenuti entro 6 mesi dal rilascio e, comunque, in ogni caso di utilizzo non conforme alle presenti disposizioni, nonché nell ipotesi di incompatibilità di incarichi (vedi punto 5 della presente Circolare). Beschluss der Landesregierung Nr vom für Referenten und Moderatoren von Ausbildungskursen vorgesehen ist. Die Kosten für die Unterrichtsleistungen verstehen sich ohne Mehrwertsteuer und vor Abzug der Einkommensteuer. 3.d Verfahren für die Ermächtigung zur Abhaltung der Kurse Nach Auswertung der von den akkreditierten Anbietern eingereichten Ausbildungsvorhaben erteilt die für die jeweilige Sprachgruppe zuständige Abteilung für Berufsbildung der Landesverwaltung mit einem Dekret des/der zuständigen Landesrats/rätin (LG 29/1977) die Ermächtigung zur Abhaltung der Ausbildungskurse; am Ende des Kurses wird den Absolventen eine ordentliche Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt des Antrags samt den erforderlichen Unterlagen bzw. ab Vorliegen der vollständigen Dokumentation wird die für die jeweilige Sprachgruppe zuständige Abteilung für Berufsbildung den Ausbildungsorganisationen die Ermächtigung zur Abhaltung der Kurse bzw. den abschlägigen Bescheid zusenden. Die erteilte Ermächtigung wird widerrufen, wenn die Kurse, für die diese Ermächtigung ausgestellt wurde, nicht innerhalb von 6 Monaten ab der Ausstellung abgehalten werden. Die Ermächtigung wird auf jeden Fall widerrufen, wenn sie nicht in der hier vorgesehenen Art und Weise genutzt wird. 4. Attestato di frequenza 4. Teilnahmebescheinigung Al termine del corso formativo gli allievi che vi abbiano regolarmente partecipato hanno diritto al rilascio di un attestato di frequenza. Non potranno essere rilasciati attestati di frequenza agli allievi che abbiano effettuato assenze superiori al 20% delle ore previste. I Soggetti proponenti che gestiscono l azione formativa sono obbligati alla tenuta del registro di classe (forniti dalle Ripartizioni provinciali per la f.p.) e alla redazione di un verbale di fine corso, i quali dovranno essere inviati entro 10 (dieci) giorni dalla fine dell azione formativa alle ripartizione per la f.p. di competenza unitamente all elenco degli allievi a- venti diritto all attestato di frequenza. L attestato di frequenza deve essere compilato secondo i modelli in uso presso le Ripartizioni provinciali per la f.p. Bei Beendigung des Kurses erhalten die Teilnehmer, die die Unterrichtsstunden regelmäßig besucht haben, eine Teilnahmebescheinigung. Diese Bescheinigung wird für Teilnehmer, die bei über 20% der Unterrichtsstunden abwesend waren, nicht ausgestellt. Die Veranstalter des Ausbildungskurses sind zur Führung eines Klassenregisters, das von den Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung zur Verfügung gestellt wird, und zur Erstellung eines Protokolls bei KursAbschluss verpflichtet. Diese Unterlagen müssen zusammen mit der Liste der Teilnehmer, die Anspruch auf die Teilnahmebestätigung haben, innerhalb von 10 (zehn) Tagen ab Beendigung des Ausbildungsprogramms an die zuständige Abteilung für Berufsbildung geschickt werden. Die Teilnahmebestätigung muss entsprechend dem Muster ausgefüllt werden, das bei den Abteilungen für Berufsbildung der Landesverwaltung verwendet wird.

33 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 33 Allegato 1 Anhang 1 Il livello minimo, indicato in appresso, non può essere inferiore al livello 3 della struttura dei livelli di formazione di cui all allegato della decisione 85/368/ CEE, vale a dire al livello raggiunto con una formazione acquisita nel corso dell istruzione obbligatoria completata sia da una formazione professionale e una formazione tecnica complementare, sia da una formazione tecnica scolastica o altra, di livello secondario. Das Mindestniveau an Kenntnissen im Sinne des vorstehenden Absatzes darf nicht die Stufe 3 des Schemas der Ausbildungsstufen im Anhang zur Entscheidung 85/386/EWG unterschreiten, es muss also dem Niveau entsprechen, das durch eine Ausbildung erreicht wird, die nach Abschluss der Pflichtschule entweder durch eine Berufsausbildung und eine zusätzliche Fachausbildung oder durch eine sonstige Fachschule oder eine ähnliche Ausbildung auf Sekundarstufe erworben wird. a. Elementi di diritto civile a. Zivilrecht Trasporti su strada di merci e di viaggiatori Il candidato deve in particolare: 1) conoscere i principali contratti utilizzati nei trasporti su strada, nonché i diritti e gli obblighi che ne derivano; 2) essere in grado di negoziare un contratto di trasporto giuridicamente valido, in particolare per quanto riguarda le condizioni di trasporto; Trasporti su strada di merci (omissis) Trasporti su strada di viaggiatori 3) essere in grado di esaminare un reclamo presentato dal committente relativamente a danni provocati ai passeggeri o ai loro bagagli in occasione di un incidente avvenuto durante il trasporto o relativo ai danni derivanti da ritardo, nonché di valutare gli effetti di tale reclamo sulla propria responsabilità contrattuale. Güter- und Personenkraftverkehr Der Bewerber muss insbesondere: 1) die wichtigsten im Kraftverkehrsgewerbe üblichen Verträge sowie die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten kennen; 2) in der Lage sein, einen rechtsgültigen Beförderungsvertrag, insbesondere betreffend die Beförderungsbedingungen, auszuhandeln; Güterkraftverkehr (entfällt, nicht Gegenstand der Maßnahme) Personenkraftverkehr 3) eine Reklamation des Auftraggebers über Schäden, die den Fahrgästen oder deren Gepäck bei einem Unfall während der Fahrt oder durch Verspätung entstanden sind sowie die Auswirkungen dieser Reklamationen auf die eigene vertragliche Haftung analysieren können. b. Elementi di diritto commerciale b. Handelsrecht Trasporti su strada di merci e di viaggiatori Il candidato deve in particolare: 1) conoscere le condizioni e le formalità previste per l esercizio di un attività commerciale e gli obblighi generali dei commercianti (registrazione, libri contabili, ecc.), nonché le conseguenze del fallimento; 2) possedere una conoscenza adeguata delle diverse forme di società commerciali e delle norme che ne disciplinano la costituzione ed il funzionamento. Güter- und Personenkraftverkehr Der Bewerber muss insbesondere: 1) die Bedingungen und Formalitäten für die Ausübung einer kaufmännischen Tätigkeit und die allgemeinen Pflichten der Kaufleute (Eintragung, Geschäftsbücher usw.) sowie die Konkursfolgen kennen; 2) die Rechtsformen von Handelsgesellschaften sowie die Vorschriften für die Gründung und Führung dieser Gesellschaften kennen. c. Elementi di diritto sociale c. Sozialrecht Trasporti su strada di merci e di viaggiatori Il candidato deve in particolare: 1) conoscere il ruolo ed il funzionamento dei vari soggetti ed organismi sociali che operano nel set- Güter- und Personenkraftverkehr Der Bewerber muss insbesondere: 1) die Aufgaben und die Arbeitsweise der Personen und Organisationen kennen, die im Kraftver-

34 34 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II tore dei trasporti su strada (sindacati, consigli di impresa, rappresentanti del personale, ispettori del lavoro, ecc.); 2) conoscere gli obblighi dei datori di lavoro in materia di previdenza sociale; 3) conoscere le norme applicabili ai contratti di lavoro subordinato delle diverse categorie di dipendenti delle imprese di trasporti su strada (forma dei contratti, obblighi delle parti, condizioni e durata del lavoro, ferie pagate, retribuzione, risoluzione del contratto, ecc.); 4) conoscere le disposizioni del regolamento (CEE) n. 3820/85 (1), nonché del regolamento (CEE) n. 3821/85 (2), e le misure pratiche per l attuazione di tali regolamenti. kehrsgewerbe für die Wahrung von Arbeitnehmerinteressen eintreten (Gewerkschaften, Betriebsräte, Personalvertreter, Arbeitsinspektoren); 2) die Verpflichtungen der Arbeitgeber im Bereich der Sozialversicherung kennen; 3) die Regeln für Arbeitsverträge der einzelnen Arbeitnehmergruppen von Kraftverkehrsunternehmen kennen (Form der Verträge, Pflichten der Vertragsparteien, Arbeitsbedingungen und -dauer, bezahlter Urlaub, Arbeitsentgelt, Auflösung des Arbeitsverhältnisses); 4) die die Lenk- und Ruhezeiten des Fahrpersonals betreffenden Bestimmungen der Verordnung (EWG) Nr. 3820/85 (1) und der Verordnung (EWG) Nr. 3821/85 (2) sowie die Maßnahmen zur praktischen Durchführung dieser Verordnungen kennen. d. Elementi di diritto tributario d) Steuerrecht Trasporti su strada di merci e di viaggiatori Güter- und Personenkraftverkehr Il candidato deve conoscere in particolare le norme relative: Der Bewerber muss insbesondere die Vorschriften für folgende Steuern kennen: 1) all IVA per i servizi di trasporto; 1) Mehrwertsteuer auf Verkehrsleistungen; 2) alla tassa di circolazione degli autoveicoli; 2) Kraftfahrzeugsteuern; 3) alle imposte su alcuni autoveicoli utilizzati per i trasporti su strada di merci, nonché ai pedaggi ed ai diritti di utenza riscossi per l uso di alcune infrastrutture; 3) Steuern auf bestimmte Fahrzeuge, die im Güterkraftverkehr verwendet werden, sowie die Gebühren und Vorschriften für die Benutzung bestimmter Verkehrswege; 4) alle imposte sui redditi. 4) Einkommensteuern. e. Gestione commerciale e finanziaria dell impresa Trasporti su strada di merci e di viaggiatori e) Betriebsführung und Finanzgebarung Güter- und Personenkraftverkehr Il candidato deve in particolare: Der Bewerber muss insbesondere: 1) conoscere le disposizioni giuridiche e pratiche relative all uso degli assegni, dei vaglia cambiari, dei pagherò cambiari, delle carte di credito e degli altri strumenti o mezzi di pagamento; 1) die rechtlichen und praktischen Bestimmungen für die Verwendung von Schecks, Wechseln, Eigenwechseln, Kreditkarten und anderen Zahlungsmitteln oder -verfahren kennen; 2) conoscere le diverse forme di crediti (bancari, documentari, fideiussioni, ipoteche, leasing, renting, factoring, ecc.) nonché gli oneri e le obbligazioni che ne derivano; 2) die verschiedenen Kreditformen (Bankkredite, Dokumentenkredite, Bürgschaften, Hypotheken, Leasing, Miete, Factoring usw.) sowie die damit verbundenen Kosten und Verpflichtungen kennen; 3) sapere che cos è un bilancio, come si presenta ed essere in grado di interpretarlo; 3) eine Bilanz lesen und verstehen können; 4) essere in grado di leggere e di interpretare un conto dei ricavi; 4) eine Ertragsrechnung lesen und verstehen können; 5) essere in grado di effettuare un analisi della situazione finanziaria e della redditività dell impresa, in particolare in base ai rapporti finanziari; 5) die Finanz- und Ertragslage des Unternehmens insbesondere aufgrund von Finanzberichten analysieren können; 6) essere in grado di redigere un bilancio; 6) eine Bilanz erstellen können; 7) conoscere i vari elementi che compongono il prezzo di costo (costi fissi, costi variabili, fondi di esercizio, ammortamenti, ecc.) ed essere in grado di effettuare calcoli per autoveicolo, per chilometro, per viaggio o per tonnellata; 7) die verschiedenen Kostenbestandteile (fixe Kosten, variable Kosten, Betriebskosten, Abschreibungen usw.) kennen und Berechnungen pro Fahrzeug, Kilometer, Fahrt oder Tonne erstellen können;

35 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 35 8) essere in grado di elaborare un organigramma relativo a tutto il personale dell impresa, e organizzare programmi di lavoro, ecc.; 9) conoscere i principi degli studi di mercato ( marketing ), della promozione della vendita dei servizi di trasporto, dell elaborazione di schede clienti, della pubblicità, delle pubbliche relazioni, ecc.; 10) conoscere i vari tipi di assicurazioni che si applicano ai trasporti stradali (assicurazioni di responsabilità, sulle persone trasportate, sulle cose trasportate, sui bagagli trasportati) nonché le garanzie e gli obblighi che ne derivano; 11) conoscere le applicazioni telematiche nel settore dei trasporti su strada; Trasporti su strada di merci 12) essere in grado di applicare le norme in materia di fatturazione dei servizi di trasporti su strada di merci e conoscere il contenuto e gli effetti degli Incoterms; 13) conoscere le varie categorie dei soggetti ausiliari del trasporto, il loro ruolo, le loro funzioni e il loro eventuale statuto; Trasporti su strada di viaggiatori 14) essere in grado di applicare le norme in materia di tariffazione e di formazione dei prezzi nei trasporti pubblici e privati di viaggiatori; 15) essere in grado di applicare le norme in materia di fatturazione dei servizi di trasporti su strada di viaggiatori. 8) einen Stellenplan für das gesamte Personal des Unternehmens und Arbeitspläne usw. ausarbeiten können; 9) die Grundlagen der Marktforschung (des Marketing), der Förderung des Verkaufs von Verkehrsleistungen, der Erstellung von Kundenkarteien, der Werbung und der Öffentlichkeitsarbeit usw. kennen; 10) die im Güterkraftverkehr üblichen Versicherungen (Haftpflichtversicherung für Insassen, Sachen und Gepäck) mit ihrem Versicherungsschutz und ihren Verpflichtungen kennen; 11) die Telematikanwendungen im Güterkraftverkehr kennen; Güterkraftverkehr 12) die Regeln für die Ausstellung von Rechnungen für Güterkraftverkehrsleistungen anwenden können sowie die Bedeutung und die Wirkungen der Incoterms kennen; 13) die Rolle, die Aufgaben und die rechtliche Stellung der verschiedenen Berufsgruppen des Verkehrshilfsgewerbes kennen; Personenkraftverkehr 14) in der Lage sein, die Bestimmungen betreffend Tarife und Preise im öffentlichen Güter- und Personentransport anzuwenden; 15) in der Lage sein, die Bestimmungen betreffend die Fakturierung der erbrachten Dienstleistungen im Personenstraßentransport anzuwenden. f. Accesso al mercato f. Marktzugang Trasporti su strada di merci e di viaggiatori Il candidato deve in particolare: 1) conoscere la normativa per le categorie dei trasporti su strada per conto di terzi, per la locazione di autoveicoli industriali e per il subappalto, in particolare le norme relative all organizzazione ufficiale della professione, all accesso alla professione, alle autorizzazioni per i trasporti su strada intracomunitari ed extracomunitari, ai controlli ed alle sanzioni; 2) conoscere la normativa relativa alla costituzione di un impresa di trasporti su strada; 3) conoscere i vari documenti necessari per l effettuazione dei servizi di trasporti su strada ed essere in grado di procedere alle verifiche della presenza, sia all interno dell impresa che a bordo degli autoveicoli, dei documenti conformi relativi a ciascun trasporto effettuato, in particolare quelli concernenti l autoveicolo, il conducente, la merce o i bagagli; Güter- und Personenkraftverkehr Der Bewerber muss insbesondere: 1) die Regelungen für die verschiedenen Straßengüterverkehrsarten, für den Einsatz von Mietfahrzeugen, die Vergabe von Aufträgen an Subunternehmer, insbesondere die Vorschriften der Gewerbeordnung, die Zulassung zur Berufsausübung, die Genehmigungen für die Erbringung von inner- und außergemeinschaftlichen Straßenverkehrsleistungen sowie die Bestimmungen über Kontrollen und Sanktionen kennen; 2) die Regelungen für die Gründung eines Kraftverkehrsunternehmens kennen; 3) die Schriftstücke für die Erbringung von Beförderungsleistungen kennen und Kontrollverfahren schaffen können, um sicherzustellen, dass für jede Beförderungsleistung die vorgeschriebenen Dokumente für das Fahrzeug, den Fahrer, das Beförderungsgut oder das Gepäck im Unternehmen aufbewahrt und im Fahrzeug mitgeführt werden;

36 36 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II Trasporti su strada di merci (omissis) Trasporti su strada di viaggiatori 4) conoscere le norme relative all organizzazione del mercato dei trasporti su strada di viaggiatori; 5) conoscere le norme relative all istituzione di servizi di trasporto e essere in grado di elaborare programmi di trasporto. Güterkraftverkehr (entfällt, nicht Gegenstand der Maßnahme) Personenkraftverkehr 4) die Bestimmungen betreffend die Ordnung des Straßenpersonentransportes zu kennen; 5) die Bestimmungen betreffend die Gründung von Beförderungsdiensten zu kennen und in der Lage sein, Transportprogramme zu erstellen. g. Norme tecniche e gestione tecnica g. Technische Normen und technischer Betrieb Trasporti su strada di merci e di viaggiatori Il candidato deve in particolare: 1) conoscere le norme relative ai pesi ed alle dimensioni degli autoveicoli negli Stati membri, nonché le procedure relative ai trasporti eccezionali che derogano a tali norme; 2) essere in grado di scegliere, in funzione delle esigenze dell impresa, gli autoveicoli e i loro e- lementi (telaio, motore, organi di trasmissione, sistemi di frenatura, ecc.); 3) conoscere le formalità relative all omologazione, all immatricolazione ed al controllo tecnico degli autoveicoli; 4) essere in grado di tenere conto delle misure da adottare per la lotta contro l inquinamento atmosferico causato dalle emissioni dei veicoli a motore e l inquinamento acustico; 5) essere in grado di elaborare programmi di manutenzione periodica degli autoveicoli e delle apparecchiature; Trasporti su strada di merci (omissis) Güter- und Personenkraftverkehr Der Bewerber muss insbesondere: 1) die Regeln für die Gewichte und Abmessungen der Fahrzeuge in den EU-Mitgliedsstaaten sowie die Verfahren für die davon abweichenden Beförderungen im Schwer- und Großraumverkehr kennen; 2) je nach Bedarf des Unternehmens die Fahrzeuge und ihre Bauteile (Fahrgestell, Motor, Getriebe, Bremsanlagen usw.) auswählen können; 3) die Formalitäten für die Erteilung der Betriebserlaubnis, die Zulassung und die technische Überwachung der Fahrzeuge kennen; 4) Maßnahmen gegen Luftverschmutzung durch Abgase der Kraftfahrzeuge und gegen Lärmbelastung treffen können; 5) Pläne für die regelmäßige Wartung der Fahrzeuge und ihrer Ausrüstung erstellen können; Güterkraftverkehr (entfällt, nicht Gegenstand der Maßnahme) h. Sicurezza stradale h. Sicherheit im Straßenverkehr Trasporti su strada di merci e di viaggiatori Il candidato deve in particolare: 1) conoscere le qualifiche richieste ai conducenti (patente, certificati medici, attestati di idoneità, ecc.); 2) essere in grado di intervenire per garantire il rispetto, da parte dei conducenti, delle norme, dei divieti e delle limitazioni alla circolazione vigenti nei vari Stati membri (limiti di velocità, precedenze, fermata e sosta, uso dei proiettori, segnaletica stradale, ecc.); 3) essere in grado di elaborare istruzioni destinate ai conducenti sulla verifica delle norme di sicurezza, in materia di condizioni del materiale da trasporto, delle apparecchiature e del carico, nonché di guida prudente; 4) essere in grado di istituire un codice di condotta da applicarsi in caso di incidente e di attuare Güter- und Personenkraftverkehr Der Bewerber muss insbesondere: 1) die erforderlichen Qualifikationen des Fahrpersonals kennen (Führerschein, ärztliche Bescheinigungen, Befähigungszeugnisse usw.); 2) durch Maßnahmen sicherstellen können, dass die Fahrer die Regeln, die Verbote und die Verkehrsbeschränkungen in den einzelnen Mitgliedsstaaten (Geschwindigkeitsbegrenzungen, Vorfahrtsrechte, Halten und Parken, Scheinwerfer, Verkehrsschilder usw.) einhalten; 3) Anweisungen an die Fahrer zur Überprüfung der Sicherheitsvorschriften für den Zustand der Fahrzeuge, der Ausrüstung und der Ladung sowie Anweisungen für sicherheitsbewusstes Fahren ausarbeiten können; 4) in der Lage sein, Maßnahmen für das Verhalten bei Unfällen auszuarbeiten und geeignete Maß-

37 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 37 procedure atte ad evitare che si ripetano incidenti o gravi infrazioni; Trasporti su strada di viaggiatori 5) avere conoscenze elementari della geografia stradale degli Stati membri. nahmen zu ergreifen, um die Wiederholung von Unfällen oder schweren Verstößen zu vermeiden; Personenkraftverkehr 5) Grundkenntnisse des Straßenverbindungsnetzes der Mitgliedsstaaten zu haben. Allegato 2 Anhang 2 PROGRAMMA DI BASE DEI CORSI Trasporti nazionali di merci e viaggiatori GRUNDPROGRAMM DER KURSE Innerstaatlicher Güter- und Personenkraftverkehr a. Diritto a. Recht 1) sui contratti in genere 1) Verträge im allgemeinen - Nozione - Begriff - Requisiti effetti e classificazione - Voraussetzungen, Wirkungen, Klassifizierung - Invalidità e risoluzione - Ungültigkeit und Aufhebung - Vicende del rapporto contrattuale - Angelegenheiten des Vertragsverhältnisses 2) sui contratti di trasporto 2) Vertrag über eine Beförderungsleistung - Generalità - Allgemeines - Obblighi, diritti e responsabilità delle parti - Pflichten, Rechte und Haftung der Vertragsparteien 3) sulle società commerciali 3) Handelsgesellschaften - Nozione di imprenditore e di impresa - Erklärung der Begriffe Unternehmer und Unternehmen - Collaboratori dell imprenditore - Mitarbeiter des Unternehmers - L Azienda - Der Betrieb - Le Società - Die Gesellschaften - Organi - Organe - Costituzione - Gründung - Scioglimento - Auflösung - Trasformazione, fusione e scissione di società - Umwandlung, Fusion, Spaltung von Gesellschaften - Cooperative e consorzi - Genossenschaften und Konsortien 4) sui libri commerciali 4) Geschäftsbücher - Libri obbligatori e altre scritture contabili - Obligatorische Bücher und andere Buchhaltungsunterlagen - Libro giornale - Journalbuch - Libro inventari - Inventarbuch - Tenuta della contabilità - Buchhaltung - Conservazione delle scritture contabili - Aufbewahrung von Buchhaltungsunterlagen - I libri delle società - Gesellschaftsbücher 5) sul regolamento del lavoro e sicurezza sociale 5) Arbeitsrecht und soziale Sicherheit - Contratto di lavoro - Arbeitsvertrag - Lavoro autonomo e lavoro subordinato - Selbständige Arbeit und abhängiges Arbeitsverhältnis - Diritti e obblighi delle parti - Rechte und Pflichten der Vertragsparteien - Formazione del rapporto di lavoro - Begründung eines Arbeitsverhältnisses - Sospensione del rapporto di lavoro - Aussetzung des Arbeitsverhältnisses

38 38 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II - Estinzione del rapporto di lavoro (recesso unilaterale; licenziamento; trattamento di fine rapporto) - Erlöschen des Arbeitsverhältnisses (einseitiger Rücktritt, Entlassung, Abfertigung) - Statuto dei lavoratori - Statut der Arbeitnehmer - Igiene e sicurezza del lavoro - Hygiene und Sicherheit am Arbeitsplatz - Legislazione sociale - Sozialgesetzgebung - Previdenza e assistenza - Sozialversicherung Solo per il corso viaggiatori: Cenni sulla disciplina del rapporto di lavoro del personale autoferrotranviario (equo trattamento, esclusione, leggi speciali di settore, disciplina previdenziale e contrattuale) Nur für den Kurs für den Personenverkehr Auszüge betreffend das Dienstrecht des Personals des Transportwesens (Gleichstellung, Ausschluss, spezifische Gesetze der einzelnen Bereiche, Fürsorge- und Vertragsregelung) 6) sul regime fiscale 6) Steuerrecht - Generalità - Allgemeines - Imposte dirette - Direkte Steuern - Reddito d impresa - Erträge von Unternehmen - Imposte indirette e tributo locali - Indirekte Steuern und lokale Abgaben - IVA e meccanismo applicativo - Mehrwertsteuer und Anwendung - Contabilità ordinaria e semplificata - Ordentliche und vereinfachte Buchhaltung - Contenzioso tributario (cenni) - Steuergerichtsbarkeit (Hinweise) Trasporto di merci (omissis) Trasporto di viaggiatori su strada Güterkraftverkehr (entfällt, nicht Gegenstand der Maßnahme) Personenkraftverkehr a. gestione commerciale e finanziaria dell azienda a. Betriebsführung und Finanzgebarung 1) modi di pagamento e di finanziamento 1) Zahlungs- und Finanzierungsformen - Titolo di credito - Wertpapiere - La cambiale - Der Wechsel - Titoli bancari - Bankpapiere - Il finanziamento dell impresa - Die Finanzierung des Unternehmens 2) calcolo dei prezzi di costo 2) Kostenberechnung - Costi relativi all impresa di trasporto - Kosten bezogen auf das Transportunternehmen 3) regime delle tariffe e dei prezzi e condizioni di trasporto dei viaggiatori su strada 3) Tarif- und Preisbestimmungen und Bedingungen für den Straßenpersonentransport - Tariffe per i trasporti urbani - Tarife für innerstädtische Transporte - Tariffe per i trasporti extraurbani - Tarife für Transporte außerhalb der Stadt - Sanzioni per i viaggiatori sprovvisti di biglietto - Sanktionen für Fahrgäste ohne Fahrkarte - Agevolazioni tariffarie per categorie di utenti - Reduzierte Tarife für bestimmte Benutzergruppen 4) contabilità commerciale 4) kaufmännische Buchhaltung - Principi di contabilità generale - Allgemeine Buchhaltungsgrundlagen - Contabilità aziendale - Betriebsbuchhaltung - Società e bilanci - Gesellschaften und Bilanzen - Principi di redazione e contenuto del bilancio - Erstellung und Inhalte von Bilanzen 5) assicurazioni 5) Versicherungen - Responsabilità civile e penale per danni ai trasportati - straf- und zivilrechtliche Haftung für Schäden der Fahrgäste

39 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 39 - Assicurazione obbligatoria - Pflichtversicherungen - Esclusione - Ausschluss - Scelta dell assicuratore - Wahl der Versicherung - Documenti assicurativi obbligatori - verpflichtende Versicherungsdokumente - Sanzioni - Sanktionen - Minimi di garanzia - Mindestgarantien - Azione diretta e di rivalsa - Direkte Klage und Regressklage - Fondo di garanzia per le vittime della strada - Garantiefond für Straßenverkehrsopfer - Contratto di assicurazione (casi di esclusione di garanzie e rivalsa; estensione territoriale; carta verde; pagamento del premio; trasferimento della proprietà del veicolo; garanzie accessorie) - Versicherungsvertrag (Ausschluss von Garantie und Regress; territorielle Ausdehnung; grüne Karte; Zahlung der Prämie; Übertragung des Eigentumes des Fahrzeugs; Zusatzgarantien) 6) fatture 6) Rechnungen - Generalità - Allgemeines - Fatturazione - Rechnungslegung - Ricevuta e scontrino fiscale - Steuerbelege und Kassabelege 7) agenzie di viaggio 7) Reisebüros - Definizione - Definition - Attività - Aktivität - Autorizzazione all esercizio - Ermächtigung zur Ausübung - Programmazione - Planung - Requisiti professionali del titolare dell agenzia - berufliche Voraussetzungen des Inhabers der Agentur - Accesso alla professione - Zugang zum Beruf - Albo dei direttori tecnici - Berufsalbum der technischen Direktoren - Albo delle agenzie - Verzeichnis der Agenturen - Sub ingresso nella titolarità dell agenzia e - Änderungen und Nachfolge in der Führung mutamenti - Legge quadro sul turismo (comitato di coordinamento) der Agentur und Veränderungen - Rahmengesetz betreffend den Tourismus (Koordinierungskomitee) 8) tecniche di gestione di un impresa di trasporti su strada 8) Führungstechniken für einen Straßentransportunternehmens 9) Definizione 9) Definition - Funzioni (funzioni di gestioni e attività specifiche) - Aufgaben (Führungsfunktionen und spezifische Aufgaben) - Relazione fra funzioni e singole attività - Beziehung zwischen Funktionen und spezifischen Aufgaben - Modelli organizzativi - Organisationsmodelle 10) tecnica commerciale 10) kaufmännische Techniken - Principi e applicazione - Grundsätze und Anwendungen b. regolamentazione dei servizi stradali per viaggiatori b. Reglementierung der Straßenbeförderungsdienste 1) creazione dei servizi di trasporto e piani di trasporto 1) Gründung von Transportdiensten und Erstellung von Transportplänen 2) condizioni di esecuzione dei servizi stradali per viaggiatori 2) Bedingungen für die Ausübung der Straßenpersonenbeförderungsdienste - Rapporto concessionale (rilascio, svolgimento, modifica, estinzione, proroga, rinnovo della concessione) - Konzession (Erlass, Durchführung, Abänderung, Löschung, Verlängerung, Erneuerung der Konzession) - Disciplinare di concessione - Konzessionsbestimmungen - Documento regionale - Regionaldokument

40 40 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II - Servizi di linea - Liniendienste - Servizi da piazza e di noleggio con conducente e con conducente mediante autobus. Differenze con il servizio di linea - Lokale Dienste und Vermietungen mit Fahrer und Busvermietungen mit Fahrer Unterschiede zum Liniendienst - Trasporto con autobus immatricolato in uso - Transport mit zugelassenen Privatbussen privato - Trasporti scolastici - Schülerbeförderung 3) disposizioni relative accesso alla professione e al suo esercizio 3) Bestimmungen betreffend den Zugang zum Beruf und dessen Ausübung - Genesi - Ursprung - Definizione - Definition - Requisiti - Voraussetzungen - Esame - Prüfung - Attestato - Bestätigung - Norme procedurali - Verfahrensnormen 4) documenti di trasporto 4) Transportdokumente - Carta di circolazione - ahrbescheinigung - Licenza - Lizenz - Concessione - Konzession - Autorizzazioni speciali - spezielle Ermächtigungen - Documenti relativi ai viaggiatori - Dokumente bezogen auf die Fahrgäste - Elenco persone trasportate - Verzeichnis der beförderten Personen c. norme ed esercizio tecnici c. Normen und technische Durchführung 1) scelta del veicolo e norme per la manutenzione 1) Wahl des Verkehrsmittels und Instandhaltungsvorschriften - Dimensioni - Maße - Pesi - Gewicht - Colorazione - Farbe 2) collaudo e immatricolazione 2) Kollaudierung und Immatrikulierung - Controllo tecnico (omologazione, collaudo, revisione) - Technische Kontrolle (Homologierung, Kollaudierung, Revision) - Carta di circolazione ed immatricolazione - Fahrbescheinigung und Immatrikolierung 3) norme per la manutenzione dei veicoli 3) Vorschriften für die Instandhaltung der Fahrzeuge 4) tutela dell ambiente 4) Umweltschutz - Principi applicabili in materia di tutela dell ambiente e rispondenti all utilizzazione e manutenzione dei veicoli - Anzuwendbare Grundsätze im Bereich Umweltschutz mit Bezug auf den Einsatz und die Instandhaltung der Fahrzeuge d. sicurezza stradale d. Straßensicherheit 1) disposizioni legislative, regolamentari ed amministrative 1) gesetzliche, reglementarische und verwaltungstechnische Vorschriften - Regolamenti sociali della CEE - soziale Ordnung der europäischen Gemeinschaft - Veicoli cui si applicano le disposizioni CEE in materia sociale - Fahrzeuge, für welche die europäischen Vorschriften gelten - Conducenti addetti al trasporto di viaggiatori - Für den Personentransport bestimmte Fahrer 2) sicurezza di circolazione 2) Verkehrssicherheit - Norme di comportamento - Verhaltensvorschriften - Infrazioni e sanzioni - Verstöße und Sanktionen

41 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 41 - Durata della guida: tempi di guida o di riposo - Libretto individuale di controllo o cronotachigrafo 3) prevenzione degli incidenti e misure da prendersi in caso di incidenti - Dauer der Fahrt: Fahrtzeiten oder Ruhepausen - individuelles Kontrollbuch oder Fahrtschreiber 3) Unfallverhütung und Maßnahmen im Falle von Unfällen 4) geografia stradale 4) Verkehrsnetz - Tipi di carte (carte stradali) - Arten von Karten (Straßenkarten) - Scale - Maßstäbe - Corretto uso delle carte geografiche - Richtige Anwendung der Straßenkarten Materie la cui conoscenza è richiesta per i trasportatori su strada che hanno intenzione di effettuare trasporti internazionali Trasporti internazionali di merci (omissis) Trasporti internazionali di viaggiatori Sachgebiete, in denen Kraftverkehrsunternehmer, die im grenzüberschreitenden Transportverkehr tätig sein wollen, Kenntnisse besitzen müssen: Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr (entfällt, nicht Gegenstand der Maßnahme) Grenzüberschreitender Personenverkehr 1) disposizioni applicabili al trasporti di viaggiatori su strada tra gli stati membri e tra la comunità e i paesi terzi, risultanti dalla legislazione nazionale, da norme comunitarie, convenzioni ed accordi internazionali 1) Bestimmungen, welche für den Personenstraßentransport innerhalb der Mitgliedsstaaten und zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Drittländern Anwendung finden und welche aus der nationalen und gemeinschaftlichen Gesetzgebung, aus Abkommen und internationalen Verträgen hervorgehen. - Organizzazioni internazionali (CEE- CEMT) - internationale Organisationen (CEE-CEMT) - Normativa CEE - europäische Gesetzgebung - Servizi regolari specializzati - spezielle reguläre Dienste - Servizi a navetta - Pendeldienste - Servizi occasionali con Paesi CEE e non CEE - gelegentliche Dienste zwischen EG-Ländern und nicht-eg-ländern - Documenti di controllo - Kontrolldokumente - Escursioni locali - lokale Fahrten - Trasporto per conto proprio - Transport auf eigene Rechnung - Servizi di cabotaggio tra Paesi CEE - Küstenschiffahrtsdienste zwischen den EG- Ländern - Accordi bilaterali - Bilaterale Abkommen 2) pratiche e formalità relative al passaggio dei confini 2) Vorgangsweisen und Fomalitäten bezüglich Überschreitung der Grenzen - Controlli alle frontiere - Grenzkontrollen - Autorizzazioni contingentate e non - kontingierte und nicht kontinigierte Ermächtigungen - Accordi bilaterali - Bilaterale Abkommen - Normativa CEE - EG-Gesetzgebung 3) principali regolamentazioni di circolazione negli stati membri 3) wichtigste Verkehrsbestimmungen in den Mitgliedsstaaten

42 42 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II

43 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 43 [S R060 ] DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA PROVINCIALE 18 febbraio 2002, n. 504 Aggiornamento del «Programma gestione rifiuti speciali della Provincia Autonoma di Bolzano-Alto Adige» - approvazione definitiva [B R060 ] BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG vom 18. Februar 2002, Nr. 504 Abänderung des «Sonderabfallbewirtschaftungskonzeptes der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol» - Endgültige Genehmigung omissis... LA GIUNTA PROVINCIALE delibera beschließt DIE LANDESREGIERUNG 1. di approvare la modifica al piano gestione rifiuti speciali in base agli allegati grafici pag. 29, 42, 46 e 50; 2. di provvedere alla pubblicazione della presente delibera nel Bollettino Ufficiale della Regione. 1. die Abänderung des Sonderabfallbewirtschaftungskonzeptes laut beiliegenden Unterlagen Seite 29, 42, 46 und 50 zu genehmigen. 2. Für die Veröffentlichung dieses Beschlusses im Amtsblatt der Region Sorge zu tragen. IL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA L. DURNWALDER IL SEGRETARIO GENERALE DELLA G.P. A. AUCKENTHALER DER LANDESHAUPTMANN L. DURNWALDER DER GENERALSEKRETÄR DER L.R. A. AUCKENTHALER

44 44 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II

45 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 45

46 46 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II

47 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 47

48 48 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II

49 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 49

50 50 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II

51 Supplemento n. 02 al B.U. n. 10/I-II del Beiblatt Nr. 02 zum Amtsblatt vom Nr. 10/I-II 51

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale Nr. 469 Sitzung vom Seduta del 21/04/2015 Finanzierungsprogramm

Mehr

Artikel 2 Articolo 2

Artikel 2 Articolo 2 Bollettino Ufficiale n. 3/I-II del 17/01/2017 / Amtsblatt Nr. 3/I-II vom 17/01/2017 0029 180194 Dekrete - 1. Teil - Jahr 2016 Decreti - Parte 1 - Anno 2016 Autonome Provinz Bozen - Südtirol DEKRET DES

Mehr

Beschluss der Landesregierung / Delibera della Giunta provinciale Nr /02/2006

Beschluss der Landesregierung / Delibera della Giunta provinciale Nr /02/2006 Beschluss der Landesregierung / Delibera della Giunta provinciale Nr. 324 06/02/2006 Schulgebühren für die Oberschulen Südtirols Tasse scolastiche per le scuole secondarie della Provincia di Bolzano 16.4/17.1/18.1

Mehr

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol Bollettino Ufficiale n. 30/I-II del 28/07/2015 / Amtsblatt Nr. 30/I-II vom 28/07/2015 60 101077 Beschlüsse - 1. Teil - Jahr 2015 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2015 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: des Landesrats der Landesrätin. dell'assessore dell'assessora 2209/2017. Nr. N.

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: des Landesrats der Landesrätin. dell'assessore dell'assessora 2209/2017. Nr. N. AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Dekret Decreto des Landesrats der Landesrätin Nr. N. 2209/2017 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE dell'assessore dell'assessora 5.1 Amt für Haushalt und Programmierung

Mehr

BOLLETTINO UFFICIALE - AMTSBLATT

BOLLETTINO UFFICIALE - AMTSBLATT BOLLETTINO UFFICIALE DELLA REGIONE AUTONOMA TRENTINO-ALTO ADIGE Registrazione Tribunale di Trento: n. 290 del 10.3.1979 Iscrizione al ROC n. 10512 dell 1.10.2004 - Indirizzo della Redazione: Trento, via

Mehr

Südtiroler Landtag BESCHLUSS DES SÜDTIROLER LANDTAGES. Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano

Südtiroler Landtag BESCHLUSS DES SÜDTIROLER LANDTAGES. Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano Bollettino Ufficiale n. 13/I-II del 31/03/2015 / Amtsblatt Nr. 13/I-II vom 31/03/2015 121 99426 Beschlüsse - 1 Teil - Jahr 2015 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2015 Südtiroler Landtag BESCHLUSS DES SÜDTIROLER

Mehr

BESCHEINIGUNG DER ERWORBENEN KOMPETENZEN CERTIFICAZIONE DELLE COMPETENZE ACQUISITE. scolastica

BESCHEINIGUNG DER ERWORBENEN KOMPETENZEN CERTIFICAZIONE DELLE COMPETENZE ACQUISITE. scolastica Autonome Provinz Bozen-Südtirol Provincia Autonoma di Bolzano-Alto Adige BESCHEINIGUNG DER ERWORBENEN KOMPETENZEN CERTIFICAZIONE DELLE COMPETENZE ACQUISITE (Benennung der Schule - Intestazione della scuola)

Mehr

Gründung einer GmbH costituzione di una S.R.L. di diritto tedesco

Gründung einer GmbH costituzione di una S.R.L. di diritto tedesco Gründung einer GmbH costituzione di una S.R.L. di diritto tedesco Name, Beruf, Anschrift der Gründer bzw. der für die Gründer auftretenden Personen nome, professione, indirizzo dei soci fondatori oppure

Mehr

REGOLAMENTO PER LA DISCIPLINA E L APPLICAZIONE DELL ADDIZIONALE COMUNALE ALL I.R.P.E.F. (Imposta sul Reddito delle Persone Fisiche)

REGOLAMENTO PER LA DISCIPLINA E L APPLICAZIONE DELL ADDIZIONALE COMUNALE ALL I.R.P.E.F. (Imposta sul Reddito delle Persone Fisiche) VERORDNUNG ÜBER DEN KOMMUNALEN ZUSCHLAG AUF DIE EINKOMMENSTEUER NATÜRLICHER PERSONEN (I.R.P.E.F. -Zuschlag) Genehmigt mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 91 vom 29.11.2012 REGOLAMENTO PER LA DISCIPLINA E L APPLICAZIONE

Mehr

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Modalitäten für die Vorprüfung zwecks Zulassung

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Modalitäten für die Vorprüfung zwecks Zulassung Bollettino Ufficiale n. 12/I-II del 22/03/2016 / Amtsblatt Nr. 12/I-II vom 22/03/2016 0093 177508 Beschlüsse -. Teil - Jahr 2016 Deliberazioni - Parte - Anno 2016 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

Gemeinde Rodeneck Comune di Rodengo

Gemeinde Rodeneck Comune di Rodengo Gemeinde Rodeneck Comune di Rodengo AUTONOME PROVINZ BOZEN-SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO-ALTO ADIGE GEMEINDEVERORDNUNG FÜR DIE VERLEIHUNG VON EHRUNGEN REGOLAMENTO COMUNALE PER IL CONFERIMENTO

Mehr

COMUNE DI TERENTO GEMEINDE TERENTEN. Verordnung betreffend die Rückerstattung der Spesen an die Verwalter für institutionelle Außendienste

COMUNE DI TERENTO GEMEINDE TERENTEN. Verordnung betreffend die Rückerstattung der Spesen an die Verwalter für institutionelle Außendienste GEMEINDE TERENTEN Autonome Provinz Bozen - Südtirol COMUNE DI TERENTO Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige Verordnung betreffend die Rückerstattung der Spesen an die Verwalter für institutionelle

Mehr

BOLLETTINO UFFICIALE - AMTSBLATT

BOLLETTINO UFFICIALE - AMTSBLATT BOLLETTINO UFFICIALE DELLA REGIONE AUTONOMA TRENTINO-ALTO ADIGE Registrazione Tribunale di Trento: n. 290 del 10.3.1979 Iscrizione al ROC n. 10512 dell 1.10.2004 - Indirizzo della Redazione: Trento, via

Mehr

DISTRIBUTORI DI CARBURANTE PRIVATI INTERNI COMUNICAZIONE BETRIEBSINTERNE TANKSTELLEN MITTEILUNG

DISTRIBUTORI DI CARBURANTE PRIVATI INTERNI COMUNICAZIONE BETRIEBSINTERNE TANKSTELLEN MITTEILUNG DISTRIBUTORI DI CARBURANTE PRIVATI INTERNI COMUNICAZIONE BETRIEBSINTERNE TANKSTELLEN MITTEILUNG SPETT.LE PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO UFFICIO COMMERCIO E SERVIZI 35.3 39100 BOLZANO VIA RAIFFEISEN 5 AN

Mehr

Marktgemeinde St. Lorenzen Comune di S. Lorenzo di Sebato AUTONOME PROVINZ BOZEN-SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO-ALTO ADIGE

Marktgemeinde St. Lorenzen Comune di S. Lorenzo di Sebato AUTONOME PROVINZ BOZEN-SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO-ALTO ADIGE Marktgemeinde St. Lorenzen Comune di S. Lorenzo di Sebato AUTONOME PROVINZ BOZEN-SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO-ALTO ADIGE Formular modulo Zweck - uso Mod. TOSAP.05.D1 zur Dauerbesetzung für physische

Mehr

Vorgelegt von der Landesregierung am auf Vorschlag des Landeshauptmannes Dr. Arno Kompatscher

Vorgelegt von der Landesregierung am auf Vorschlag des Landeshauptmannes Dr. Arno Kompatscher Vorgelegt von der Landesregierung am 31.1.2018 auf Vorschlag des Landeshauptmannes Dr. Arno Kompatscher Presentato dalla Giunta provinciale in data 31/1/2018 su proposta del presidente della Provincia

Mehr

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: 3071/2017. Nr. N. 5.1 Amt für Haushalt und Programmierung - Ufficio bilancio e programmazione

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: 3071/2017. Nr. N. 5.1 Amt für Haushalt und Programmierung - Ufficio bilancio e programmazione AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL des Landeshauptmanns Behebung vom Sonderfonds für die Wiederzuweisung der verwaltungsmäßig verfallenen Ausgaberückstände betreffend Investitionsausgaben Dekret Decreto

Mehr

GEMEINDE LAJEN Autonome Provinz Bozen. COMUNE DI LAION Provincia Autonoma di Bolzano. Ansuchen um die Gewährung eines Beitrages

GEMEINDE LAJEN Autonome Provinz Bozen. COMUNE DI LAION Provincia Autonoma di Bolzano. Ansuchen um die Gewährung eines Beitrages GEMEINDE LAJEN Autonome Provinz Bozen 39040 Lajen, Walther-von-der-Vogelweide-Straße 30/A info@lajen.eu lajen.laion@legalmail.it www.lajen.eu ( (0471) 65 56 13 Fax (0471) 65 58 11 St.nr./Cod.fisc. 80007310214

Mehr

CONSIGLIO REGIONALE DEL TRENTINO - ALTO ADIGE REGIONALRAT TRENTINO - SÜDTIROL

CONSIGLIO REGIONALE DEL TRENTINO - ALTO ADIGE REGIONALRAT TRENTINO - SÜDTIROL CONSIGLIO REGIONALE DEL TRENTINO - ALTO ADIGE REGIONALRAT TRENTINO - SÜDTIROL XV Legislatura Anno 2016 Disegni di legge e relazioni N. 69 D I S E G N O D I L E G G E MODIFICHE ALLA LEGGE REGIONALE 7 NOVEMBRE

Mehr

- Zweisprachigkeitsprüfung der Autonome Provinz Bozen, Niveau A Gute Kommunikationsfähigkeiten auf verschiedenen Ebenen Gute organisatorische Fähigkeiten Gute technische Fähigkeiten Firmato da:marco Pinzan

Mehr

Linee guida per il rilascio dell attestazione. Richtlinien für die Ausstellung der Bescheinigung. für Bedürftige (Kode 99)

Linee guida per il rilascio dell attestazione. Richtlinien für die Ausstellung der Bescheinigung. für Bedürftige (Kode 99) Richtlinien für die Ausstellung der Bescheinigung zur Befreiung von der für Bedürftige (Kode 99) (genehmigt von der Südtiroler Landesregierung mit Beschluss Nr. 982 vom 7. Juni 2010, ergänzt mit Beschluss

Mehr

KAMPF DEN SELTENEN KRANKHEITEN LA SFIDA ALLE MALATTIE RARE

KAMPF DEN SELTENEN KRANKHEITEN LA SFIDA ALLE MALATTIE RARE KAMPF DEN SELTENEN KRANKHEITEN LA SFIDA ALLE MALATTIE RARE Selten ist eine Krankheit, die eine Prävalenz von weniger als 5 Fällen pro 10.000 Einwohner aufweist 2/3 di queste patologie colpiscono i bambini

Mehr

Bollettino Ufficiale n. 6/I-II del 05/02/2013 / Amtsblatt Nr. 6/I-II vom 05/02/ Art. 1 Art. 1. Art. 2 Art. 2. Art. 3 Art.

Bollettino Ufficiale n. 6/I-II del 05/02/2013 / Amtsblatt Nr. 6/I-II vom 05/02/ Art. 1 Art. 1. Art. 2 Art. 2. Art. 3 Art. Bollettino Ufficiale n. 6/I-II del 05/02/2013 / Amtsblatt Nr. 6/I-II vom 05/02/2013 89 82853 Dekrete - 1 Teil - Jahr 2013 Decreti - Parte 1 - Anno 2013 Autonome Provinz Bozen - Südtirol DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS

Mehr

Verordnung betreffend die Einsprüche gegen Beschlüsse

Verordnung betreffend die Einsprüche gegen Beschlüsse Gemeinde Deutschnofen Comune di Nova Ponente Verordnung betreffend die Einsprüche gegen Beschlüsse Regolamento concernente l'opposizione a deliberazioni Genehmigt mit Beschluss des Gemeinderates Nr. 27

Mehr

Contratto di finanziamento Interreg Interreg - Fördervertrag

Contratto di finanziamento Interreg Interreg - Fördervertrag Contratto di finanziamento Interreg Interreg - Fördervertrag Claudia Andres, Seminario Lead Partner Seminar, Bolzano/Bozen 26.01.2017 www.interreg.net Art. 3 Ammissibilità delle spese e periodo di ammissibilità

Mehr

Verordnung betreffend die Rückerstattung der Spesen der Verwalter für institutionelle Außendienste

Verordnung betreffend die Rückerstattung der Spesen der Verwalter für institutionelle Außendienste Verordnung betreffend die Rückerstattung der Spesen der Verwalter für institutionelle Außendienste Regolamento per il rimborso delle spese sostenute dagli amministratori per le missioni istituzionali genehmigt

Mehr

Südtiroler Monitoringausschuss Osservatorio provinciale

Südtiroler Monitoringausschuss Osservatorio provinciale Abteilung 24 - Soziales Ripartizione 24 - Politiche sociali Südtiroler Monitoringausschuss Osservatorio provinciale Amt für Menschen mit Behinderungen _ Ufficio Persone con disabilità Mag. Ute Gebert Bozen

Mehr

DES SÜDTIROLER LANDTAGES DEL CONSIGLIO PROVINCIALE Nr. 3/2012 N. 3/2012

DES SÜDTIROLER LANDTAGES DEL CONSIGLIO PROVINCIALE Nr. 3/2012 N. 3/2012 XIV. Legislaturperiode / 2012 XIV legislatura / 2012 BESCHLUSS DELIBERAZIONE DES SÜDTIROLER LANDTAGES DEL CONSIGLIO PROVINCIALE Nr. 3/2012 N. 3/2012 Ratifizierung des Beschlusses der Landesregierung vom

Mehr

AUTONOME REGION TRENTINO-SÜDTIROL DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA REGIONALE BESCHLUSS DES REGIONALAUSSCHUSSES. Nr Seduta del.

AUTONOME REGION TRENTINO-SÜDTIROL DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA REGIONALE BESCHLUSS DES REGIONALAUSSCHUSSES. Nr Seduta del. Visto e registrato sul conto impegni Gesehen und registriert auf Rechnung Bereitstellungen N. Nr. Cap. Kap. Art.Lim.Art.Gr. Es. Hj. Scheda Blatt Trento Trient Il Segretario della Giunta Regionale Der Sekretär

Mehr

Spazio Riservato All Ufficio - dem Amt vorbehalten n. Pratica - Antrag Nr. ALLEGATO A - ANLAGE A ISCRIZIONE/RINNOVO EINTRAGUNG/NEUEINTRAGUNG

Spazio Riservato All Ufficio - dem Amt vorbehalten n. Pratica - Antrag Nr. ALLEGATO A - ANLAGE A ISCRIZIONE/RINNOVO EINTRAGUNG/NEUEINTRAGUNG Spazio Riservato All Ufficio - dem Amt vorbehalten n. Pratica - Antrag Nr. ALLEGATO A - ANLAGE A ISCRIZIONE/RINNOVO EINTRAGUNG/NEUEINTRAGUNG DICHIARAZIONE SOSTITUTIVA DELL ATTO DI NOTORIETA (articoli 46

Mehr

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: della Direttrice di Ripartizione del Direttore di Ripartizione. der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: della Direttrice di Ripartizione del Direttore di Ripartizione. der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors Dekret Decreto Nr. N. 2053/2017 della Direttrice di Ripartizione del Direttore di Ripartizione 5.1 Amt für Haushalt und Programmierung - Ufficio bilancio

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Februar Veränderung zum Vorjahr September bis Februar Veränderung zum Vorjahr Febbraio Variazione rispetto Settembre fino Febbraio Variazione rispetto anno precedente anno precedente Unselbständig Beschäftigte

Mehr

MACHBARKEITSSTUDIE MIT BERICHT

MACHBARKEITSSTUDIE MIT BERICHT Gemeinde Eppan an der Weinstraße Comune di Appiano sulla strada del vino Bau eines Trainingsplatzes, eines Dienstleistungsgebäudes, von Tribünen, eines Parkplatzes und einer Zufahrtsstraße zum Parkplatz

Mehr

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: della Direttrice di Ripartizione del Direttore di Ripartizione. der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: della Direttrice di Ripartizione del Direttore di Ripartizione. der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors Dekret Decreto Nr. N. 3196/2016 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE della Direttrice di Ripartizione del Direttore

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Juni Veränderung zum Vorjahr Jänner bis Juni Veränderung zum Vorjahr Giugno Variazione rispetto Gennaio fino Giugno Variazione rispetto 2016 anno precedente 2016 anno precedente Unselbständig Beschäftigte

Mehr

Vorschlag vorbereitet von Abteilung / Amt Nr. Proposta elaborata dalla Ripartizione / Ufficio n. 19/09/2017

Vorschlag vorbereitet von Abteilung / Amt Nr. Proposta elaborata dalla Ripartizione / Ufficio n. 19/09/2017 AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Beschluss der Landesregierung ANWESEND SIND Sitzung vom Nr. 993 Seduta del 19/09/2017 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Deliberazione della Giunta Provinciale

Mehr

STADTGEMEINDE BOZEN Abteilung Verwaltung der Finanzmittel Waltherplatz 1, 2. Stock - Zimmer BOZEN

STADTGEMEINDE BOZEN Abteilung Verwaltung der Finanzmittel Waltherplatz 1, 2. Stock - Zimmer BOZEN COMUNE DI BOLZANO Ripartizione Amministrazione e Risorse Finanziarie Piazza Walter, 1 2 piano stanza 204 39100 BOLZANO STADTGEMEINDE BOZEN Abteilung Verwaltung der Finanzmittel Waltherplatz 1, 2. Stock

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM TELEMATISCHEN PORTAL ARBEITEN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE TELEMATICHE LAVORI

LEITFADEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM TELEMATISCHEN PORTAL ARBEITEN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE TELEMATICHE LAVORI LEITFEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM LEMATISCHEN PORTAL ARBEIN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE LEMATICHE LAVORI BEIGELEG ALLGEMEINE DOKUMENTATION (= Dokumente die von der

Mehr

Bezirksgemeinschaft Pustertal. Comunità Comprensoriale Valle Pusteria. Niederschrift über das offene Verfahren auf elektronischem Portal

Bezirksgemeinschaft Pustertal. Comunità Comprensoriale Valle Pusteria. Niederschrift über das offene Verfahren auf elektronischem Portal Bezirksgemeinschaft Pustertal Comunità Comprensoriale Valle Pusteria Niederschrift über das offene Verfahren auf elektronischem Portal Verbale di procedura aperta mediante portale telematico betreffend

Mehr

2017-A vom/del

2017-A vom/del BESCHLUSSNIEDERSCHRIFT DES GENERALDIREKTORS Nr. A 2017-A-000051 VERBALE DI DELIBERAZIONE DEL DIRETTORE GENERALE Der GENERALDIREKTOR unterstützt vom SANITÄTSDIREKTOR vom und von der PFLEGEDIREKTORIN fasst

Mehr

Art. 1 Art. 1. Art. 2 Art. 2

Art. 1 Art. 1. Art. 2 Art. 2 LANDESGESETZ Regelung von Tourismusberufen LEGGE PROVINCIALE Disciplina di professioni turistiche Der Südtiroler Landtag hat folgendes Gesetz genehmigt, der Landeshauptmann beurkundet es Il Consiglio provinciale

Mehr

ZDEMAR USTI NAD LABEM S.R.O. 39100 - BOLZANO - BOZEN (BZ) SMETANOVA 683-40317 CHABAROVICE - REPUBBLICA CECA - TSCHECHISCHE REPUBLIK 27/03/2012

ZDEMAR USTI NAD LABEM S.R.O. 39100 - BOLZANO - BOZEN (BZ) SMETANOVA 683-40317 CHABAROVICE - REPUBBLICA CECA - TSCHECHISCHE REPUBLIK 27/03/2012 Variazione dell iscrizione all Albo ai sensi dell articolo 194, comma 3 come sostituito dall art. 17 del D.lgs. 205/2010 RICEVUTA, Prot. n 1548/2012 del 27/03/2012 Änderung der Eintragung im Verzeichnis

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Juli Veränderung zum Vorjahr Februar bis Juli Veränderung zum Vorjahr Luglio Variazione rispetto Febbraio fino Luglio Variazione rispetto 2016 anno precedente 2016 anno precedente Unselbständig Beschäftigte

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve April Veränderung zum Vorjahr November bis April Veränderung zum Vorjahr Aprile Variazione rispetto Novembre fino Aprile Variazione rispetto 2017 anno precedente 2017 anno precedente Unselbständig Beschäftigte

Mehr

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige Bollettino Ufficiale n. 17/I-II del 28/04/2015 / Amtsblatt Nr. 17/I-II vom 28/04/2015 56 99876 Beschlüsse - 1 Teil - Jahr 2015 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2015 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

COMUNE DI CORTACCIA GEMEINDE KURTATSCH. an der Weinstraße. sulla Strada del Vino. Autonome Provinz Bozen-Südtirol

COMUNE DI CORTACCIA GEMEINDE KURTATSCH. an der Weinstraße. sulla Strada del Vino. Autonome Provinz Bozen-Südtirol GEMEINDE KURTATSCH an der Weinstraße Autonome Provinz Bozen-Südtirol COMUNE DI CORTACCIA sulla Strada del Vino Provincia Autonoma di Bolzano-Alto Adige Pflegeheim Altes Spital Casa di degenza Altes Spital.

Mehr

ALLEGATO A.a. ANLAGE A.a

ALLEGATO A.a. ANLAGE A.a ALLEGATO A.a ANLAGE A.a DICHIARAZIONE AGGIUNTIVA RTI - CONSORZIO ZUSÄTZLICHE ERKLÄRUNG BIETERGEMEINSCHAFT KONSORTIUM PROCEDURA NEGOZIATA VERHANDLUNGSVERFAHREN Oggetto: Concessione del servizio di Tesoreria

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung zur Erstellung. des Gesundheitsbezirkes Bruneck des Sanitätsbetriebes der Autonomen Provinz Bozen.

Öffentliche Bekanntmachung zur Erstellung. des Gesundheitsbezirkes Bruneck des Sanitätsbetriebes der Autonomen Provinz Bozen. ANLAGE A Öffentliche Bekanntmachung zur Erstellung der Liste der zugelassenen Kandidaten/Innen für die Ernennung zum Direktor des Gesundheitsbezirkes Bruneck des Sanitätsbetriebes der Autonomen Provinz

Mehr

MARKTGEMEINDE COMUNE DI ST. LEONHARD IN PASSEIER SAN LEONARDO IN PASSIRIA

MARKTGEMEINDE COMUNE DI ST. LEONHARD IN PASSEIER SAN LEONARDO IN PASSIRIA MARKTGEMEINDE ST. LEONHARD IN PASSEIER Autonome Provinz Bozen - Südtirol Steuer-Nr. - Cod.fisc.: 82003310214 Mwst.-Nr. - Part.IVA: 00447010216 COMUNE DI SAN LEONARDO IN PASSIRIA Provincia Autonoma di Bolzano

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Jänner Veränderung zum Vorjahr August bis Jänner Veränderung zum Vorjahr Gennaio Variazione rispetto Agosto fino Gennaio Variazione rispetto anno precedente anno precedente Unselbständig Beschäftigte 1)

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Juni Veränderung zum Vorjahr Jänner bis Juni Veränderung zum Vorjahr Giugno Variazione rispetto Gennaio fino Giugno Variazione rispetto 2017 anno precedente 2017 anno precedente Unselbständig Beschäftigte

Mehr

GEMEINDE MARLING Autonome Provinz Bozen Südtirol. COMUNE DI MARLENGO Provincia Autonoma di Bolzano

GEMEINDE MARLING Autonome Provinz Bozen Südtirol. COMUNE DI MARLENGO Provincia Autonoma di Bolzano GEMEINDE MARLING Autonome Provinz Bozen Südtirol COMUNE DI MARLENGO Provincia Autonoma di Bolzano Verordnung betreffend die Löschung der Bindung laut Artikel 79 des Landesraumordnungsgesetzes Regolamento

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Oktober Veränderung zum Vorjahr Mai bis Oktober Veränderung zum Vorjahr Ottobre Variazione rispetto Maggio fino Ottobre Variazione rispetto 2015 anno precedente 2015 anno precedente Unselbständig Beschäftigte

Mehr

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: della Direttrice di Ripartizione del Direttore di Ripartizione. der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: della Direttrice di Ripartizione del Direttore di Ripartizione. der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors Dekret Decreto Nr. N. 3200/2016 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE della Direttrice di Ripartizione del Direttore

Mehr

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol Bollettino Ufficiale n. 3/I-II del 21/01/2014 / Amtsblatt Nr. 3/I-II vom 21/01/2014 17 88101 Beschlüsse - 1 Teil - Jahr 2013 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2013 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze November Veränderung zum Vorjahr Juni bis November novembre Variazione rispetto giugno fino novembre 2012 anno precedente 2012 Veränderung zum Vorjahr Variazione

Mehr

1. Jänner gennaio bis 30. Juni 2016 fino al 30 giugno 2016

1. Jänner gennaio bis 30. Juni 2016 fino al 30 giugno 2016 AUFNAHME AUF BEFRISTETE ZEIT ERSTELLUNG RANGORDNUNG FÜR PFLEGEHELER/IN Das Seniorenheim Algund Mathias Ladurner ÖBPB sucht eine/n Pflegehelfer/in in 60% Teilzeit in der 4. Funktionsebene ab 1. Jänner 2016

Mehr

GEMEINDE TIROL PROVINZ BOZEN COMUNE DI TIROLO PROVINCIA DI BOLZANO

GEMEINDE TIROL PROVINZ BOZEN COMUNE DI TIROLO PROVINCIA DI BOLZANO GEMEINDE TIROL PROVINZ BOZEN COMUNE DI TIROLO PROVINCIA DI BOLZANO Verordnung betreffend die Löschung der Bindung laut Artikel 79 des Landesraumordnungsgesetzes Regolamento riguardante la cancellazione

Mehr

Bollettino Ufficiale n. 35/IV del 28/08/2017 / Amtsblatt Nr. 35/IV vom 28/08/ Nr. N /2017

Bollettino Ufficiale n. 35/IV del 28/08/2017 / Amtsblatt Nr. 35/IV vom 28/08/ Nr. N /2017 Bollettino Ufficiale n. 35/IV del 28/08/2017 / Amtsblatt Nr. 35/IV vom 28/08/2017 0115 AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL ID 21224 Dekret der Abteilungsdirektorin des Abteilungsdirektors Nr. N. 15537/2017

Mehr

Gemeinde Mals Comune di Malles Venosta

Gemeinde Mals Comune di Malles Venosta Gemeinde Mals Comune di Malles Venosta Verordnung betreffend die Löschung der Bindung laut Artikel 79 des Landesraumordnungsgesetzes Regolamento riguardante la cancellazione del vincolo di cui all'articolo

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Mai Veränderung zum Vorjahr Dezember bis Mai Veränderung zum Vorjahr Maggio Variazione rispetto Dicembre fino Maggio Variazione rispetto 2017 anno precedente 2017 anno precedente Unselbständig Beschäftigte

Mehr

28 Bollettino Ufficiale n. 29/I-II del 14.7.2009 - Amtsblatt Nr. 29/I-II vom 14.7.2009. DECRETO ASSESSORILE 15 giugno 2009, n. 133/34.

28 Bollettino Ufficiale n. 29/I-II del 14.7.2009 - Amtsblatt Nr. 29/I-II vom 14.7.2009. DECRETO ASSESSORILE 15 giugno 2009, n. 133/34. 28 Bollettino Ufficiale n. 29/I-II del 14.7.2009 - Amtsblatt Nr. 29/I-II vom 14.7.2009 [BO29090155141 I090 ] DECRETO ASSESSORILE 15 giugno 2009, n. 133/34.0 Interventi per la promozione dell imprenditoria

Mehr

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund.

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund. CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020 CLLD Was steckt dahinter? CLLD Punto di partenza LEADER Ansatz wird für andere Fonds geöffnet Von der lokalen Bevölkerung getragene

Mehr

Luft und Lärm. Ripartizione 29 - Agenzia provinciale per l'ambiente Ufficio Ufficio Aria e rumore

Luft und Lärm. Ripartizione 29 - Agenzia provinciale per l'ambiente Ufficio Ufficio Aria e rumore Abteilung 29 - Landesagentur für Umwelt Amt 29.2 - Ripartizione 29 - Agenzia provinciale per l'ambiente Ufficio 29.2 - Ufficio Aria e rumore Luft und Lärm Luft - Inhalt Allgemeine Betrachtungen Luftreinhaltung

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve September Veränderung zum Vorjahr April bis September Veränderung zum Vorjahr Settembre Variazione rispetto Aprile fino Settembre Variazione rispetto 2015 anno precedente 2015 anno precedente Unselbständig

Mehr

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Il Consiglio provinciale ha approvato

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Il Consiglio provinciale ha approvato Bollettino Ufficiale n. 22/I-II del 29/05/2012 / Amtsblatt Nr. 22/I-II vom 29/05/2012 9 79550 Gesetze - 1 Teil - Jahr 2012 Leggi - Parte 1 - Anno 2012 Autonome Provinz Bozen - Südtirol LANDESGESETZ vom

Mehr

REGELUNG FÜR SCHWER- TRANSPORTE AUF GEMEINDE- STRAßEN REGOLAMENTO PER TRASPORTI ECCEZIONALI SU STRADE COMUNALI C O M U N E DI FIÈ ALLO SCILIAR

REGELUNG FÜR SCHWER- TRANSPORTE AUF GEMEINDE- STRAßEN REGOLAMENTO PER TRASPORTI ECCEZIONALI SU STRADE COMUNALI C O M U N E DI FIÈ ALLO SCILIAR GEMEINDE VÖLS AM SCHLERN Autonome Provinz Bozen - Südtirol Dorfstraße 14-39050 P.L.Z. COMUNE DI FIE ALLO SCILIAR Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige via del Paese 14-39050 C.A.P St. Nr. 80008620215

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve September Veränderung zum Vorjahr April bis September Veränderung zum Vorjahr Settembre Variazione rispetto Aprile fino Settembre Variazione rispetto 2016 anno precedente 2016 anno precedente Unselbständig

Mehr

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige Bollettino Ufficiale n. 52/I-II del 27/12/2016 / Amtsblatt Nr. 52/I-II vom 27/12/2016 0126 180043 Beschlüsse - 1. Teil - Jahr 2016 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2016 Autonome Provinz Bozen - Südtirol

Mehr

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale Nr. 447 Sitzung vom Seduta del 14/04/2015 Verkauf der G.p.

Mehr

Supplemento n. 1 al B.U. n. 11/I-II del Beiblatt Nr. 1 zum Amtsblatt vom Nr. 11/I-II 1 SUPPLEMENTO N. 1 BEIBLATT NR.

Supplemento n. 1 al B.U. n. 11/I-II del Beiblatt Nr. 1 zum Amtsblatt vom Nr. 11/I-II 1 SUPPLEMENTO N. 1 BEIBLATT NR. Supplemento n. 1 al B.U. n. 11/I-II del 11.3.2008 - Beiblatt Nr. 1 zum Amtsblatt vom 11.3.2008 - Nr. 11/I-II 1 SOMMARIO INHALTSVERZEICHNIS SUPPLEMENTO N. 1 BEIBLATT NR. 1 ANNO 2008 JAHR 2008 LEGGI E DECRETI

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve September Veränderung zum Vorjahr April bis September Veränderung zum Vorjahr Settembre Variazione rispetto Aprile fino Settembre Variazione rispetto 2017 anno precedente 2017 anno precedente Unselbständig

Mehr

1. ABSCHNITT CAPO I. Art. 1 Art. 1

1. ABSCHNITT CAPO I. Art. 1 Art. 1 Vorgelegt von der Landesregierung am 13.7.2017 auf Vorschlag des Landeshauptmannes Dr. Arno Kompatscher Presentato dalla Giunta provinciale in data 13/7/2017 su proposta del presidente della Provincia

Mehr

Nr. 7/15 N. 7/15. Sitzung vom Seduta del

Nr. 7/15 N. 7/15. Sitzung vom Seduta del XV. Legislaturperiode XV legislatura BESCHLUSS DES PRÄSIDIUMS DELIBERAZIONE DELL UFFICIO DI PRESIDENZA Nr. 7/15 N. 7/15 Sitzung vom 5.3.2015 Seduta del 5.3.2015 Ernennung der für die Korruptionsvorbeugung

Mehr

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol

Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige. Autonome Provinz Bozen - Südtirol Bollettino Ufficiale n. 10/I-II del 05/03/2013 / Amtsblatt Nr. 10/I-II vom 05/03/2013 123 83518 Beschlüsse - 1 Teil - Jahr 2013 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2013 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

Akademischer Kalender 2016/17 Calendario accademico 2016/17

Akademischer Kalender 2016/17 Calendario accademico 2016/17 Akademischer Kalender 2016/17 Calendario accademico 2016/17 genehmigt mit Beschluss des Universitätsrates Nr. 137 vom 06.11.2015 approvato con delibera del Consiglio dell Università n. 137 del 06.11.2015

Mehr

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige Bollettino Ufficiale n. 6/I-II del 05/02/2013 / Amtsblatt Nr. 6/I-II vom 05/02/2013 113 82677 Beschlüsse - 1 Teil - Jahr 2013 Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2013 Autonome Provinz Bozen - Südtirol BESCHLUSS

Mehr

OGGETTO: verbale di identificazione, di nomina del difensore ed elezione del domicilio, della persona sottoposta ad indagini. ( ex art.161 c.p.p.

OGGETTO: verbale di identificazione, di nomina del difensore ed elezione del domicilio, della persona sottoposta ad indagini. ( ex art.161 c.p.p. Mod. PG 30/l 7/14 Betreff: Protokoll zur Feststellung der Idendität, Mitteilung zur Wahrung des Verteidigungsrechts ( Ernennung des Verteidigers) und Informationen bzgl. der Angabe des Wohnsitzes, bzw.

Mehr

Trinkwasserversorgung Die Situation in Südtirol Approvvigionamento idropotabile La situazione in Alto Adige. Dr. Wilfried Rauter

Trinkwasserversorgung Die Situation in Südtirol Approvvigionamento idropotabile La situazione in Alto Adige. Dr. Wilfried Rauter Abteilung 29-Landesagentur für Umwelt Amt 29.11 Amt für Gewässernutzung Ripartizione 29 Agenzia provinciale per l ambiente Ufficio 29.11 Ufficio Gestione risorse idriche Trinkwasserversorgung Die Situation

Mehr

1. TITEL TITOLO I 1. ABSCHNITT CAPO I. Art. 1 Art. 1

1. TITEL TITOLO I 1. ABSCHNITT CAPO I. Art. 1 Art. 1 LANDESGESETZ: HANDWERKSORDNUNG LEGGE PROVINCIALE: ORDINAMENTO DELL ARTIGIANATO Der Südtiroler Landtag hat folgendes Gesetz genehmigt, der Landeshauptmann beurkundet es: Il Consiglio provinciale ha approvato

Mehr

Mobilfunkumsetzer in Südtirol

Mobilfunkumsetzer in Südtirol Abteilung 29 Landesagentur für Umwelt Amt 29.8 Labor für physikalische Chemie Ripartizione 29 Agenzia provinciale per l ambiente Ufficio 29.8 Laboratorio di chimica fisica Mobilfunkumsetzer in Südtirol

Mehr

FAMILIENKONFERENZ 2013 CONFERENZA SULLA FAMIGLIA 2013 Ritten Renon

FAMILIENKONFERENZ 2013 CONFERENZA SULLA FAMIGLIA 2013 Ritten Renon FAMILIENKONFERENZ 2013 CONFERENZA SULLA FAMIGLIA 2013 Ritten 16.05.2013 Renon Das neue Familiengesetz: vom Gesetz zur Durchführung La nuova legge per la famiglia: dalla legge all attuazione Referent/Relatore:

Mehr

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve

Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze Il mercato del lavoro in provincia di Bolzano... in breve Der Südtiroler Arbeitsmarkt... in Kürze September Veränderung zum Vorjahr April bis September settembre Variazione rispetto aprile fino settembre 2014 anno precedente 2014 Veränderung zum Vorjahr Variazione

Mehr

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: 12044/2016. Nr. N Ladinische Kultur und ladinisches Schulamt - Cultura e Intendenza scolastica ladina

Dekret Decreto. Betreff: Oggetto: 12044/2016. Nr. N Ladinische Kultur und ladinisches Schulamt - Cultura e Intendenza scolastica ladina AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Dekret Decreto des Schulamtsleiters dell'intendente scolastico Nr. N. 12044/2016 18.0 Ladinische Kultur und ladinisches Schulamt

Mehr

Herr/Sig. Tumler Christof. Nr./n 66. Datum Data 15.12.2015

Herr/Sig. Tumler Christof. Nr./n 66. Datum Data 15.12.2015 KOPIE/COPIA Bürgerheim St.Nikolaus von der Flüe Öffentlicher Betrieb für Pflege- und Betreuungsdienste Schlanders Provinz Bozen Bürgerheim St. Nikolaus von der Flüe Azienda Pubblica di Servizi alla Persona

Mehr

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige RIPUBBLICAZIONE CON NOTE

Autonome Provinz Bozen - Südtirol. Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige RIPUBBLICAZIONE CON NOTE Bollettino Ufficiale n. 40/I-II del 03/10/2017 / Amtsblatt Nr. 40/I-II vom 03/10/2017 0010 182412 Gesetze - 1. Teil - Jahr 2017 Leggi - Parte 1 - Anno 2017 Autonome Provinz Bozen - Südtirol LANDESGESETZ

Mehr

Vorschlag vorbereitet von Abteilung / Amt Nr. Proposta elaborata dalla Ripartizione / Ufficio n. 11/04/2017

Vorschlag vorbereitet von Abteilung / Amt Nr. Proposta elaborata dalla Ripartizione / Ufficio n. 11/04/2017 AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Beschluss der Landesregierung ANWESEND SIND Sitzung vom Nr. 434 Seduta del 11/04/2017 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Deliberazione della Giunta Provinciale

Mehr

veranstaltet - organizza Anmeldung iscrizione ff.sulden@lfvbz.org FAX: 0473/613578

veranstaltet - organizza Anmeldung iscrizione ff.sulden@lfvbz.org FAX: 0473/613578 veranstaltet - organizza Gaudiskirennen Gara da sci - divertimento 02.05.2015 Start partenza 10:00 h Siegerehrung premiazione 14:30 h Seilbahn Sulden Madritsch Funivia solda - madriccio Anmeldung iscrizione

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM TELEMATISCHEN PORTAL ARBEITEN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE TELEMATICHE LAVORI

LEITFADEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM TELEMATISCHEN PORTAL ARBEITEN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE TELEMATICHE LAVORI LEITFEN FÜR DIE EINGABE DER DOKUMENTATION IM LEMATISCHEN PORTAL ARBEIN GUIDA PER L INSERIMENTO DEI DOCUMENTI NEL PORTALE GARE LEMATICHE LAVORI BEIGELEG ALLGEMEINE DOKUMENTATION (= Dokumente die von der

Mehr

Rationalisierungsplan der Gesellschaften und. Piano di razionalizzazione di società e partecipazioni societarie della Camera di commercio di Bolzano

Rationalisierungsplan der Gesellschaften und. Piano di razionalizzazione di società e partecipazioni societarie della Camera di commercio di Bolzano Rationalisierungsplan der Gesellschaften und Beteiligungen der Handelskammer Bozen Prämisse Das Ziel des vorliegenden Dokuments besteht darin, e planmäßig durchzuführenden Maßnahmen festzulegen, um wie

Mehr

Akademischer Kalender 2015/2016 Calendario accademico 2015/2016

Akademischer Kalender 2015/2016 Calendario accademico 2015/2016 Akademischer Kalender 2015/2016 Calendario accademico 2015/2016 genehmigt mit Beschluss des Universitätsrates Nr. 81 vom 12.12.2014 approvato con delibera del Consiglio dell Università n. 81 del 12.12.2014

Mehr

AUTONOME REGION TRENTINO-SÜDTIROL DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA REGIONALE BESCHLUSS DES REGIONALAUSSCHUSSES. Nr Seduta del.

AUTONOME REGION TRENTINO-SÜDTIROL DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA REGIONALE BESCHLUSS DES REGIONALAUSSCHUSSES. Nr Seduta del. Visto e registrato sul conto impegni Gesehen und registriert auf Rechnung Bereitstellungen N. Nr. Cap. Kap. Art.Lim.Art.Gr. Es. Hj.t Trento Trient Il Segretario della Giunta Regionale Der Sekretär des

Mehr

Articolo 1 Artikel 1. Articolo 2 Artikel 2. Articolo 3 Artikel 3

Articolo 1 Artikel 1. Articolo 2 Artikel 2. Articolo 3 Artikel 3 Contratto collettivo provinciale per il personale docente ed educativo delle scuole elementari e secondarie di primo e secondo grado della Provincia di Bolzano per il biennio economico 2005-2006 Landeskollektivvertrag

Mehr

a) di non essere stato condannato, con sentenza a) das er nicht verurteilt wurde, und zwar mit entgültigem Urteilsspruch wegen:

a) di non essere stato condannato, con sentenza a) das er nicht verurteilt wurde, und zwar mit entgültigem Urteilsspruch wegen: DICHIARAZIONE Il sottoscritto abilitato ad impegnare legalmente l impresa DICHIARA ERKLÄRUNG Der Unterfertigte welcher dazu ermächtigt ist, den Bieter rechtlich zu verpflichten, ERKLÄRT a) di non essere

Mehr

DECRETO DEL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA 12 gennaio 2004, n. 1 1) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 12. Jänner 2004, Nr. 1 1)

DECRETO DEL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA 12 gennaio 2004, n. 1 1) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 12. Jänner 2004, Nr. 1 1) DEKRET DES LANDESHAUPTMANNS vom 12. Jänner 2004, Nr. 1 1) Durchführungsverordnung zur Regelung der ehrenamtlichen Tätigkeit und der Förderung des Gemeinwesens DECRETO DEL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA 12

Mehr

Rinuncia alla presa in locazione dell'alloggio. Verzicht auf die Anmietung der Wohnung. sito a Bolzano, via Claudia. in Bozen, Claudia-Augusta-Str.

Rinuncia alla presa in locazione dell'alloggio. Verzicht auf die Anmietung der Wohnung. sito a Bolzano, via Claudia. in Bozen, Claudia-Augusta-Str. GEGENSTAND Verzicht auf die Anmietung der Wohnung in Bozen, Claudia-Augusta-Str. 62/12. OGGETTO Rinuncia alla presa in locazione dell'alloggio sito a Bolzano, via Claudia Augusta 62/12. NACH FESTSTELLUNG,

Mehr

Vorschlag vorbereitet von Abteilung / Amt Nr. Proposta elaborata dalla Ripartizione / Ufficio n. 28/03/2017

Vorschlag vorbereitet von Abteilung / Amt Nr. Proposta elaborata dalla Ripartizione / Ufficio n. 28/03/2017 AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Beschluss der Landesregierung ANWESEND SIND Sitzung vom Nr. 322 Seduta del 28/03/2017 PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Deliberazione della Giunta Provinciale

Mehr

Città di Bolzano Andamento demografico nel 2014

Città di Bolzano Andamento demografico nel 2014 Città di Bolzano Andamento demografico nel 214 Stadt Bozen Bevölkerungsentwicklung im Jahr 214 Ufficio Statistica e Tempi della Città Amt für Statistik und Zeiten der Stadt La popolazione residente è aumentata

Mehr