ADDISON. ADDISON 2go. Neuerungen ADDISON 2go Update 4.0

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ADDISON. ADDISON 2go. Neuerungen ADDISON 2go Update 4.0"

Transkript

1 ADDISON ADDISON 2go Neuerungen ADDISON 2go Update 4.0

2 Neuerungen ADDISON 2go Update V4.0 Stand: November 2012 Copyright (C) 2010 ADDISON Software und Service GmbH Die Angaben in den folgenden Unterlagen können ohne gesonderte Mitteilung geändert werden. Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung des Dokuments oder Teilen daraus, sind vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung seitens der ADDISON Software und Service GmbH darf kein Teil dieses Dokuments in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder einem anderen Verfahren), auch nicht zum Zwecke der Unterrichtsgestaltung, reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. ADDISON Software und Service GmbH Stuttgarter Str Ludwigsburg

3 ADDISON Produktname Inhaltsverzeichnis 1. ADDISON 2go Version 4.0 Übersicht 5 2. ADDISON 2go Version 4.0 mobil flexibel einfach sicher effektiv + smart 6 3. Update ADDISON 2go Version Zusatzoption: ADDISON 2go smart Vergleich: ADDISON 2go und ADDISON 2go smart Höchste Sicherheit mit ADDISON 2go Systemanforderungen Hinweise zum Update ADDISON 2go-Stick Version Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick ADDISON 2go starten Setup Aktivierungsanfrage Neues Kennwort Aktivierung 27 Copyright by ADDISON Software und Service GmbH, 2012 D Ludwigsburg Irrtum und Änderungen vorbehalten. Seite 3 von 29

4 Weiterführende Informationen Wichtige Hinweise Handlungsanweisungen Nützliche Tipps und Tricks Beispiele zu den Themen Notizen Besonders wichtige Hinweise Seite 4 von 29 ADDISON Software

5 ADDISON 2go Version 4.0 Übersicht 1. ADDISON 2go Version 4.0 Übersicht Lernen Sie besseren Work-Access kennen Mit ADDISON 2go erhalten Sie innovative, flexible und hochsichere Plattform für Home-Office und Fernzugriffslösungen. Im Vergleich mit anderen herkömmlichen VPN-Lösungen lassen sich Ihre Kosten dadurch deutlich reduzieren und die Effizienz steigern. bei den Neuvorstellungen von ADDISON 2go! ADDISON Software Seite 5 von 29

6 ADDISON 2go Version 4.0 mobil flexibel einfach sicher effektiv + smart 2. ADDISON 2go Version 4.0 mobil flexibel einfach sicher effektiv + smart ADDISON 2go - Single Application ADDISON Software oder Outlook losgelöst aus der RDP-Sitzung auf dem Server starten! mit ADDISON 2go Single Application geht das Arbeiten im Handumdrehen noch einfacher! Seite 6 von 29 ADDISON Software

7 ADDISON 2go Version 4.0 mobil flexibel einfach sicher effektiv + smart ADDISON 2go - Wake on LAN Fernen PC oder Server aus dem Schlafmodus einschalten um energieeffizient zu arbeiten. Haben Sie den Wecker am Server-Icon bemerkt? beim Mandanten ganz einfach auf unternehmenskritische Anwendungen wie die ADDISON Software zugreifen! ADDISON 2go Customizing Personalisieren des ADDISON 2go-Sticks für Mitarbeiter und Mandanten mit eigenem Logo. ADDISON Software Seite 7 von 29

8 ADDISON 2go Version 4.0 mobil flexibel einfach sicher effektiv + smart Ankündigung Version 4.0 ADDISON 2go erhält mit der Version 4.0 noch mehr Verbesserungen in punkto Sicherheit, Rechtskonformität und Verschlüsselung. Dadurch werden nicht nur Daten, sondern auch das gesamte Netzwerk und Unternehmensdaten umfassend geschützt. Starten Sie jetzt Ihr kostenfreies Update auf Version 4.0 und optimieren Sie Ihre Arbeit mit ADDISON 2go! Lassen Sie sich auch vom kostenpflichtigen ADDISON 2go smart Upgrade überzeugen und arbeiten Sie noch smarter von unterwegs! Die smart-funktion kann ab sofort optional dazu bestellt werden. Auslieferungstermin von ADDISON 2go V4.0 Neubestellungen ADDISON 2go und ADDISON 2go smart in der Version 4.0 werden ab Dezember 2012 ausgeführt Voraussichtliches Update vorhandener Systeme: Januar 2013 Voraussichtlicher Auslieferungstermin für das Upgrade der Smart-Option (Achtung: kostenpflichtig bitte Aktionen beachten): Februar 2013 Seite 8 von 29 ADDISON Software

9 Update ADDISON 2go Version Update ADDISON 2go Version 4.0 Neuerungen Schnelleres und komfortableres Arbeiten mit der neuen Single Application ADDISON Software, Outlook und andere Unternehmenssoftware losgelöst aus der RDP-Sitzung auf dem Server starten. Mit ADDISON 2go Single Application geht das Arbeiten im Handumdrehen noch einfacher! Sie starten einzelne Programme direkt wie Sie es vom normalen Arbeitsplatz gewohnt sind. Flexibilität und Energieeffizienz mit WoL (Wake on LAN) Fernen PC oder Server aus dem Schlafmodus einschalten um energieeffizient zu arbeiten und beim Mandanten ganz einfach auf unternehmenskritische Anwendungen wie die ADDISON Software zugreifen! Personalisierung mit dem ADDISON-Customizing Auf Grund der hohen Nachfrage ermöglicht die neue Version das Personalisieren des ADDISON 2go-Sticks für Mitarbeiter und Mandanten mit eigenem Logo oder Design. Achtung Im Kundensystem sind individuelle Einstellungen notwendig, die aufwandsbezogen abgerechnet werden. Bei Neubestellungen im Aktionszeitraum erhalten Sie diese Leistungen kostenfrei. Weitere Aktualisierungen: Zertifizierte Sicherheit mit der 2048-Bit SSL/TLS- Verschlüsselung, dadurch noch höhere Sicherheit Verbesserung der Übertragungsgeschwindigkeit, Performance Unterstützung mehrerer Standorte oder Zielsysteme ADDISON Software Seite 9 von 29

10 Zusatzoption: ADDISON 2go smart 4. Zusatzoption: ADDISON 2go smart Optional neues Modul ADDISON 2go smart Stick Starke Authentifizierung das ist der neue ADDISON 2go smart Stick mit eingebauter Authentifizierung! ADDISON 2go - smart Logon Sicherer und schneller Server-Login ohne Username und Passwort per ADDISON 2go smart USB-Stick. Seite 10 von 29 ADDISON Software

11 Zusatzoption: ADDISON 2go smart ADDISON 2go - smart Boot-Authentificator Die Absolution für die Festplattenvollverschlüsselung für Laptop s und PC s mit ADDISON 2go smart hab ich mein Business immer sicher dabei! Vorteile Enthält alle Merkmale von ADDISON 2go V4.0 und ist zusätzlich noch smarter: Starke Authentifizierung mit dem ADDISON 2go smart Logon Sicherer und schneller Server-Login ohne Username und Passwort per ADDISON 2go smart-usb-stick. Festplattenvollverschlüsselung mit dem Boot-Authentificator Die Absolution für die Festplattenvollverschlüsselung für Laptop s und PC s. Denn mit ADDISON 2go smart haben Sie Ihr Business immer sicher dabei! Smart-Stick mit integrierter Hardware-Verschlüsselung Die Sicherheitszertifikate verlassen zu keinem Zeitpunkt den Stick. Somit ist kein direkter Zugriff darauf möglich. ADDISON Software Seite 11 von 29

12 Zusatzoption: ADDISON 2go smart Achtung! Der ADDISON 2go smart-stick ist ein kostenpflichtiges, optionales Zusatzmodul. Beachten Sie hierzu unsere einmaligen Aktionen zur Markteinführung der smart-option. Im Kundensystem sind individuelle Einstellungen notwendig, die aufwandsbezogen abgerechnet werden. Im Aktionszeitraum erhalten Sie diese Leistungen mit Bestellung der smart-option kostenfrei! Information zum smart-stick Zwei-Faktor-Authentifizierung und Unterstützung von PKI-Umgebungen Ersetzt lange und komplexe Passwörter Einfacher und sicherer Einsatz und PIN-Eingabe 512 MB Flashspeicher Stick mit integrierter Sicherheits-Smart-Card Kompatibel mit allen Windows PC Systemen mit BIOS Zertifizierte Speicherfunktionalitäten für Windows Smart- Card-Logon Hinweis Gültig für Update der Version 4.0 und das Upgrade der smart-option ADDISON 2go-Box wird per Update aktualisiert ADDISON 2go-Sticks werden per Installer aktualisiert Pro Stick wird aus Sicherheitsgründen ein Freischaltcode per Post oder dem Kunden zugestellt! Seite 12 von 29 ADDISON Software

13 Vergleich: ADDISON 2go und ADDISON 2go smart 5. Vergleich: ADDISON 2go und ADDISON 2go smart Vergleich ADDISON 2go-Stick Frontansicht: schwarz 4 GB Größenangabe Mit Seriennummer ADDISON 2go-smart-Stick Ist smarter Frontansicht: weiß Kennzeichnung am Deckel: smart Keine GB-Größenangabe Keine Seriennummer ADDISON Software Seite 13 von 29

14 Höchste Sicherheit mit ADDISON 2go 6. Höchste Sicherheit mit ADDISON 2go Mehr Sicherheit mit den neuesten Verschlüsselungstechnologien ADDISON 2go V4.0 mit VeriSign Zertifikat jetzt neu mit 2048-Bit SSL-Verschlüsselung ADDISON 2go smart (Achtung: kostenpflichtig!) Hochsichere Speicherung von Schlüsseln Starke Authentifizierung (zwei Faktoren) Der private Schlüssel kann vielfältig am PC, Notebook, Tablett genutzt werden Standardinterfaces für kryptografische Applikationen (CSP, PKCS#11) On-Stick sicherer Zufallszahlengenerator; FIPS PUB und BSI AIS 31 konform Hochresistent gegen SPA/DPA Counter Measure Attacks; It. BSI DSZ CC 0227 Common Criteria EAL 4+ und 5+ zertifiziert Unterstützte Software Verschlüsselungssoftware für Boot Authentification: TrueCrypt Version: 6.3, 6.3 a, 7.0 TrueCrypt Foundation, TrueCrypt Collective License (Freeware) Einrichtung und Unterstützung werden aufwandsbezogen abgerechnet! Seite 14 von 29 ADDISON Software

15 Systemanforderungen 7. Systemanforderungen ADDISON 2go Um die Funktionen von ADDISON 2go nutzen zu können, benötigen Sie mindestens folgende Voraussetzungen: Client Normale Benutzerrechte auf dem Betriebssystem Microsoft Windows XP Home/Professional Microsoft Windows Vista Home/Business/Ultimate oder Enterprise Microsoft Windows 7 Microsoft Windows 8 wird in Kürze freigegeben Mac-OSX ab Leopard Server Microsoft Windows Server 2003/2003 R2 Microsoft Windows Server 2008/2008 R2 Microsoft Windows Server 2012 wird in Kürze freigegeben Software-Anforderungen Generell wird per RDP (Remote-Desktop Protocol) verbunden, wir setzen dabei die neuesten Service Packs der einzelnen Betriebssystem Versionen voraus. Für jeden Desktop-Client ist eine Client-Access-Lizenz (CAL) erforderlich (Microsoft). Für jeden Benutzer ist eine freie ADDISON/10it-Lizenz erforderlich keine URLs / Browser für Remote-Access erforderlich Firewall-Anforderungen Port 22022/TCP ausgehend offen (kann ab Version 2.0 optional für jeden anderen Port konfiguriert werden) Im Vergleich zu herkömmlichen VPN-Lösungen, die über mehrere Ports (open Multiport) kommunizieren, kommt ADDISON 2go mit einem Port aus. Zur Nutzung der Single Application sind Betriebssysteme nachfolgender Voraussetzungen nötig: ADDISON Software Seite 15 von 29

16 Systemanforderungen Single Application Client Microsoft Windows XP SP3 Microsoft Windows Vista Microsoft Windows 7 Microsoft Windows 8 wird in Kürze freigegeben Server Zielsystem (Verbindungsziel) Microsoft Windows Server 2008 Microsoft Windows Server 2008 R2 Microsoft Windows Server 2012 wird in Kürze freigegeben Wake on Lan (WoL) Für die Lauffähigkeit von Wake on Lan wird vorausgesetzt: Client Microsoft Windows XP Microsoft Windows Vista Microsoft Windows 7 Microsoft Windows 8 wird in Kürze freigegeben Server Keine Voraussetzungen nötig Weitere Anforderungen: WoL -fähiges Mainboard und Netzwerkkarte. (Bios Unterstützung) Vorab-Prüfung durch das ADDISON 2go-Team möglich ADDISON 2go smart Logon Client Microsoft Windows XP, 32-Bit Microsoft Windows Vista, 32-Bit Microsoft Windows 7, 32-Bit Server Zielsystem (Verbindungsziel) Microsoft Windows Server 2008 Microsoft Windows Server 2008 R2 Microsoft Windows Server 2012 wird in Kürze freigegeben Seite 16 von 29 ADDISON Software

17 Systemanforderungen ADDISON 2go smart Boot-Authentificator Client Microsoft Windows XP, 32-Bit Microsoft Windows Vista, 32-Bit Microsoft Windows 7, 32-Bit Server Keine Voraussetzungen nötig Weitere Anforderungen: Verschlüsselungssoftware für Boot Authentification: TrueCrypt Version: 6.3, 6.3 a, 7.0 TrueCrypt Foundation, TrueCrypt Collective License (Freeware) Einrichtung und Unterstützung werden aufwandsbezogen abgerechnet! Achtung! Bitte beachten Sie, dass die Unterstützung einzelner Funktionsmerkmale betriebssystembedingt für ios und MAC OS nicht gegeben ist. ADDISON Software Seite 17 von 29

18 Hinweise zum Update ADDISON 2go-Stick Version Hinweise zum Update ADDISON 2go-Stick Version 4.0 Die neue Version 4.0 wird auf Ihren ADDISON 2go-Stick(s) installiert. Die Vorgehensweise und den Ablauf der Installation haben wir für Sie nachfolgend beschrieben: Unterstützung durch das ADDISON 2go Support-Team Sie können die Aktualisierung auch durch das ADDISON 2go Support-Team durchführen lassen. Vereinbaren Sie in diesem Fall einen Termin mit dem ADDISON 2go Support-Team. Wir erledigen dann in wenigen Minuten per Telefon und Teamviewer die Installation der Version 4.0 auf Ihren Stick(s). Wenn die Aktualisierung durch das ADDISON 2go Support-Team erfolgen soll, senden Sie uns bitte eine an mit folgendem Inhalt: Im Betreff: ADDISON 2go Update + Kunden-Nr. Ihre ADDISON-Kunden-Nr. Kanzlei/Firmen-Bezeichnung Ansprechpartner mit Rückrufnummer und -Adresse Ggf. ADDISON 2go Box Serien-Nr. Das ADDISON 2go-Support-Team wird Ihnen dann einen Termin für die Aktualisierung mitteilen bzw. mit Ihnen abstimmen. WICHTIG: Bitte senden Sie keine ADDISON 2go-Sticks an uns. Wichtige Hinweise Zur Durchführung des Upgrade benötigen Sie: ADDISON 2go-Stick(s) Aktivierungskey(s) PC mit Internet-Zugang und USB-Anschluss. Bitte achten Sie darauf, dass der PC während der gesamten Installationsphase mit dem Internet verbunden sein muss. Das Aussehen Ihrer Darstellungen kann von den hier abgebildeten Screenshots abweichen, aufgrund von unterschiedlichen Betriebssystemen, verschiedenen Benutzereinstellungen, herstellerbedingten USB-Stick Änderungen etc. Die nachfolgenden Abbildungen zeigen Windows 7 Professional. Seite 18 von 29 ADDISON Software

19 Hinweise zum Update ADDISON 2go-Stick Version 4.0 Termin Die alten ADDISON 2go Versionen z.b. V3.1 wird vorrausichtlich in der KW 10/2013 abgeschaltet. Mit Verfügbarkeit dieser Version werden die bisherige Ausführung sowie Sicherheitspatches aus dem Support und der Pflege genommen. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit zu Ihrer eigenen Sicherheit, bis spätestens 31. Januar 2013 Ihren derzeitigen Stand durch unser Update zu aktualisieren. Aktivierungscode(s) Für jeden aktiven ADDISON 2go-Stick haben Sie einen Aktivierungskey erhalten. Für den Fall, dass Sie die Aktivierungscode(s) noch nicht erhalten haben oder in falscher Anzahl, informieren Sie uns bitte umgehend: per oder unter der Telefon-Nr. 0821/ ADDISON Software Seite 19 von 29

20 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick 9. Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick 9.1. ADDISON 2go starten Stick anschließen Schließen Sie den ADDISON 2go-Stick wie gewohnt an. Starten Durch Doppelklick auf ADDISON 2go starten Sie Ihre ADDISON 2go-Anwendung. Von dort aus gelangen Sie mit der nachfolgenden Anleitung zum Update der Version 4.0. Update der Version 4.0 Automatisches Ein Pop-Up-Fenster weist auf die Möglichkeit des Updates hin. Es besteht nun die Option, das Update sofort durchzuführen (wird empfohlen) oder das Update auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Update starten Hinweis Bitte bedenken Sie, dass wir mit Verfügbarkeit dieser Version die bisherige Ausführung sowie Sicherheitspatches aus dem Support und der Pflege nehmen. Bitte nutzen Sie die Gelegen- Seite 20 von 29 ADDISON Software

21 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick heit zu Ihrer eigenen Sicherheit, bis spätestens 31. Januar 2013 Ihren derzeitigen Stand durch unser automatisches Update zu aktualisieren. Für die Installation des manuellen Updates setzen Sie sich bitte mit dem ADDISON 2go Support-Team per unter oder unter der Telefon-Nr. 0821/ in Verbindung Setup Starten des Setups Sobald Sie sich im Pop-Up-Menü mit "Ja" (Yes) für das Update entschieden haben, folgt der Download der Version 4.0. Der Download startet automatisch! Bestätigen Sie mit "OK", um das Setup zu starten. ADDISON Software Seite 21 von 29

22 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick Folgen Sie den Update-Anweisungen mit " Weiter >" Aktivierungsanfrage Aktivierung Für die Aktivierung benötigen Sie nun den Ihnen per Post zugesandten Aktivierungskey. Geben Sie hier Ihren Aktivierungskey ein. Seite 22 von 29 ADDISON Software

23 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick Beispiel: Bitte denken Sie daran, dass der Aktivierungskey nur für einen ADDISON 2go-Stick vorgesehen ist und kein zweites Mal verwendet werden kann. Mit Eingabe des Aktivierungskey wird eine Aktivierungsanfrage an das ADDISON 2go-Team gestellt. Die Aktivierungsanfrage wird umgehend geprüft und Ihr anschließend für das Update freigegeben. Laufwerk des ADDISON 2go-Sticks ADDISON Software Seite 23 von 29

24 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick Das Setup wird anschließend das ADDISON 2go Update auf den USB-Stick mit dem folgenden Laufwerk installieren. Falls bei diesem Dialog der angegebene Laufwerksbuchstabe nicht automatisch mit dem des ADDISON 2go Stick-Laufwerk übereinstimmt, wählen Sie den Button Durchsuchen. So können Sie das korrekte Laufwerk "ADDISON 2GO (individueller Laufwerkbuchstabe:)" auswählen und "OK" bestätigen. Wenn der korrekte Laufwerksbuchstabe eingetragen ist, mit Weiter > die Aktualisierung fortsetzen. Seite 24 von 29 ADDISON Software

25 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick Installation Über die Schaltfläche Installieren die Installation der Version 4.0 starten. Wichtiger Hinweis Falls sich nun ein Dialogfeld mit folgendem Hinweis der Benutzerkontensteuerung öffnet: Möchten Sie zulassen, dass die folgenden Programme von einem unbekannten Herausgeber Änderungen an diesem Computer vorgenommen werden? Wählen Sie "JA"! ADDISON Software Seite 25 von 29

26 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick 9.4. Neues Kennwort Passwortabfrage Nach Eingabe des richtigen Aktivierungskey und erfolgreicher Aktivierung werden Sie im nächsten Schritt aufgefordert, ein NEUES Passwort einzugeben. Neues Passwort vergeben Tragen Sie anschließend Ihr Neues Passwort ein. Seite 26 von 29 ADDISON Software

27 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick SICHERHEITSHINWEIS: Das Passwort sollte 6 bis 16 Stellen umfassen und mindestens drei der folgenden Zeichen enthalten: Buchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Z. B.: Abc123 oder Bob$413. Es wird empfohlen, das Passwort regelmäßig zu erneuern, um höchste Sicherheit zu gewährleisten. Bestätigen des neuen Passworts Zur Sicherheit muss das neue Passwort noch einmal eingegeben werden Aktivierung Achtung! Zur Aktivierung rufen Sie uns jetzt an! Support-Hotline: 0821/ Das ADDISON 2go-Team aktiviert Ihren Stick. Sobald Ihnen der Support-Mitarbeiter die Freigabe erteilt hat, können Sie die Aktivierung abbrechen und ADDISON 2go neu starten. ADDISON Software Seite 27 von 29

28 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick Beenden der Installation Sie haben die Installation erfolgreich abgeschlossen und können ab sofort noch einfacher, schneller und innovativer mit der ADDISON 2go Version 4.0 arbeiten. Arbeiten mit ADDISON 2go! Bitte starten Sie jetzt ADDISON 2go neu! Nach Eingabe des Passwortes haben Sie Zugriff auf Ihre gewohnten Verbindungsziele. Bitte melden Sie sich auch hier auf herkömmliche Weise mit Ihrem Benutzernamen und Passwort auf Ihrem Windows Terminalserver oder Ihrer Workstation/PC an. So erreichen Sie Ihre übliche Arbeitsumgebung und können wie gewohnt in ADDISON arbeiten. Weitere Eingaben sind nicht mehr erforderlich. Seite 28 von 29 ADDISON Software

29 Update der Version 4.0 auf dem ADDISON 2go-Stick Individuelle Einstellungen für die Neuerungen in der ADDISON 2go Version 4.0 Hinweis! Im Kundensystem sind individuelle Einstellungen notwendig, die aufwandsbezogen abgerechnet werden. Bei Neubestellungen im Aktionszeitraum erhalten Sie diese Leistungen kostenfrei. Im Aktionszeitraum, mit Bestellung der smart-option, erhalten Sie die individuellen Einstellungen für Single Application, Wake on Lan, Customizing, Logon und Boot Authentificator kostenfrei! Kontaktdaten Weitere Informationen zur Konnektivität von ADDISON 2go erhalten Sie gerne per unter oder telefonisch unter 0821/ beim ADDISON 2go- Team. Alle Spezifikationen können ohne Vorankündigungen geändert werden. Diese Informationen ersetzen keine fundierte technische Beratung! ADDISON Software Seite 29 von 29

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT Mai 2005 / EMO v.2005.1 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen,

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung... 4 Anforderungen und Hinweise... 5 Herunterladen der Software... 6 Installation der Software... 7 Schritt 1 Sprache auswählen... 7 Schritt

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 7: 32- oder 64-Bit-Prozessor, 2 GHz RAM (Minimum): 2 GB 250 MB verfügbarer Festplattenplatz Microsoft Vista mit installiertem Service Pack 2: 32- oder 64-Bit-Prozessor

Mehr

Anleitung MRA Service mit MAC

Anleitung MRA Service mit MAC Anleitung MRA Service mit MAC Dokumentbezeichnung Anleitung MRA Service unter MAC Version 2 Ausgabedatum 7. September 2009 Anzahl Seiten 12 Eigentumsrechte Dieses Dokument ist Eigentum des Migros-Genossenschafts-Bund

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer

webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer Stand: 18.06.2013 1 Copyright taa GmbH taa - travel agency accounting GmbH Lützeltaler

Mehr

Dokumentenkontrolle Matthias Wohlgemuth Telefon 043 259 42 33 Matthias.Wohlgemuth@bvk.ch Erstellt am 26.06.2015

Dokumentenkontrolle Matthias Wohlgemuth Telefon 043 259 42 33 Matthias.Wohlgemuth@bvk.ch Erstellt am 26.06.2015 CITRIX DESKTOP CITRIX REMOTE ACCESS Dokumentenkontrolle Autor Matthias Wohlgemuth Telefon 043 259 42 33 E-Mail Matthias.Wohlgemuth@bvk.ch Erstellt am 26.06.2015 Status Draft Klassifizierung vertraulich

Mehr

MICROS-FIDELIO GmbH. Informationen zum Support mit der BOMGAR Software

MICROS-FIDELIO GmbH. Informationen zum Support mit der BOMGAR Software Support & Services MICROS-FIDELIO GmbH Informationen zum Support mit der BOMGAR Software 2010 MICROS-FIDELIO GmbH Europadamm 2-6 41460 Neuss Deutschland Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche

Mehr

ANYWHERE Zugriff von externen Arbeitsplätzen

ANYWHERE Zugriff von externen Arbeitsplätzen ANYWHERE Zugriff von externen Arbeitsplätzen Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration Agenda ANYWHERE... 4 3 Highlights... 5 3.1 Sofort einsatzbereit ohne Installationsaufwand... 5

Mehr

GS-Programme 2015 Allgemeines Zentralupdate

GS-Programme 2015 Allgemeines Zentralupdate GS-Programme 2015 Allgemeines Zentralupdate Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit

Mehr

Installationsanleitung LogControl DL-Software

Installationsanleitung LogControl DL-Software Installationsanleitung LogControl DL-Software Version 1.0.2.17 1. Einleitung Bitte lesen Sie die Installationsanleitung zuerst aufmerksam durch, bevor Sie mit der Installation der LogControl DL-Software

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

WebDav einrichten (einmaliger Vorgang)...3. Zugriff auf das Webdav-Laufwerk über den Windows-Explorer...5. Löschen des Webdav-Laufwerks...

WebDav einrichten (einmaliger Vorgang)...3. Zugriff auf das Webdav-Laufwerk über den Windows-Explorer...5. Löschen des Webdav-Laufwerks... EINRICHTEN VIRTUELLEN VERBINDUNG ZU LAUFWERKEN DER MED UNI GRAZ Inhaltsverzeichnis FÜR WEN IST DIESE INFORMATION GEDACHT?... 1 ALLGEMEINE INFORMATION... 2 ARTEN DER VIRTUELLEN VERBINDUNGSMÖGLICHKEITEN...

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

CLX.Sentinel Kurzanleitung

CLX.Sentinel Kurzanleitung CLX.Sentinel Kurzanleitung Wichtig! Beachten Sie die in der Kurzanleitung beschriebenen e zur Personalisierung Ihres CLX.Sentinels. Ziehen Sie den CLX.Sentinel während des Vorgangs nicht aus dem USB-Port.

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Bedienungsanleitung für Installation & Verbindungsaufbau unter Microsoft Windows

Bedienungsanleitung für Installation & Verbindungsaufbau unter Microsoft Windows Bedienungsanleitung für Installation & Verbindungsaufbau unter Microsoft Windows Stand: V. 3.0 1 Einleitung Für die Nutzung des Portals Online-Dienste ist es erforderlich, dass Ihr Rechner eine gesicherte

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Einrichtung von SaleLiteServer und des Mobilen Endgerätes (Smartphone, Tablet etc).

Einrichtung von SaleLiteServer und des Mobilen Endgerätes (Smartphone, Tablet etc). Einrichtung von SaleLiteServer und des Mobilen Endgerätes (Smartphone, Tablet etc). Systemvoraussetzungen - PC mit permanenter Internetverbindung - Installiertes, lauffähriges SaleLite in einer Version

Mehr

Installationshilfe VisKalk V5

Installationshilfe VisKalk V5 1 Installationshilfe VisKalk V5 Updateinstallation (ältere Version vorhanden): Es ist nicht nötig das Programm für ein Update zu deinstallieren! Mit der Option Programm reparieren wird das Update über

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

HLx Management Console

HLx Management Console HLx Management Console User s Guide v1.0.4a 1.1 Systemvoraussetzungen Microsoft Windows XP/7, Microsoft Windows Server 2003/2003R2/2008/2008R2.Net Framework Version 3.5 (bitte inkl. Service Packs; Kontrolle

Mehr

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com.

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com. O&O DiskImage Copyrights Text, Abbildungen und Beispiele wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Der Herausgeber übernimmt für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische noch irgendeine

Mehr

Installationsanleitung Kinderleicht zu 500 MB mehr (d. h. 1.500 MB) E-Mail-Speicherplatz für Ihr GMX Freemail-Postfach

Installationsanleitung Kinderleicht zu 500 MB mehr (d. h. 1.500 MB) E-Mail-Speicherplatz für Ihr GMX Freemail-Postfach Installationsanleitung Kinderleicht zu 500 MB mehr (d. h..500 MB) E-Mail-Speicherplatz für Ihr GMX Freemail-Postfach Diese Installationsanleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihr GMX Postfach in einfachen Schritten

Mehr

Nun klicken Sie im Hauptfenster der E-Mail-Vewaltung auf den Schriftzug Passwort. Befolgen Sie die entsprechenden Hinweise: 3.

Nun klicken Sie im Hauptfenster der E-Mail-Vewaltung auf den Schriftzug Passwort. Befolgen Sie die entsprechenden Hinweise: 3. Ihre schulische E-Mail-Adresse lautet: Ihr Erstpasswort lautet: @bbs-duew.de Sie können ihre E-Mails entweder über einen normalen Web-Browser (Internet Explorer, Firefox) oder über ein E-Mail-Client-Programm

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Installationsanleitung Barcode-Scanner des MEDI Baden- Württemberg e.v.

Installationsanleitung Barcode-Scanner des MEDI Baden- Württemberg e.v. Installationsanleitung Barcode-Scanner des MEDI Baden- Württemberg e.v. MEDI 1000 Ihr Ansprechpartner für Rückfragen hierzu: MEDI Baden-Württemberg e.v. Frau Winser Industriestr. 2 70565 Stuttgart winser@medi-verbund.de

Mehr

Lizenzen auschecken. Was ist zu tun?

Lizenzen auschecken. Was ist zu tun? Use case Lizenzen auschecken Ihr Unternehmen hat eine Netzwerk-Commuterlizenz mit beispielsweise 4 Lizenzen. Am Freitag wollen Sie Ihren Laptop mit nach Hause nehmen, um dort am Wochenende weiter zu arbeiten.

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Installationsanleitung

PC-Kaufmann 2014 Installationsanleitung PC-Kaufmann 2014 Installationsanleitung Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Schulpaket 2015 / 2016 Installation

Schulpaket 2015 / 2016 Installation Schulpaket 2015 / 2016 Installation 2015 BANKETTprofi GmbH 1. Installation BANKETTprofi Der BANKETTprofi ist mit geringem Aufwand zu installieren. Die Installation kann auch von Nicht-EDV- Fachleuten problemlos

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking

Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking Inhalt 1. VORAUSSETZUNGEN 2 BETRIEBSSYSTEME 2 HARDWARE ANFORDERUNGEN 2 2. MEHRPLATZ-/NETZWERKINSTALLATION 3 HINTERGRUND ZUR INSTALLATION 3

Mehr

Readme.txt. WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten.

Readme.txt. WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten. TEO Installation Readme.txt WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten. TEO Inhaltsverzeichnis ------------------ 1. Voraussetzungen 2. Empfehlungen 3. Einschränkungen

Mehr

Bitte beachten Sie die Installations-/Systemvoraussetzungen und freigegebenen Betriebssysteme.

Bitte beachten Sie die Installations-/Systemvoraussetzungen und freigegebenen Betriebssysteme. Installation SFirm 3.1 mit Datenübernahme Mit der Installation von SFirm 3.1 wird nicht wie bisher die alte Version von SFirm ersetzt sie bleibt erhalten. D.h. nach der Installation von SFirm 3.1 müssen

Mehr

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Installationsanleitung (Wie man TelephoneIntegration für MS CRM 2011 installiert/deinstalliert) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung

Mehr

Update SFirm 3.1 von Vorgängerversionen. Installation. S Sparkasse Oberpfalz Nord

Update SFirm 3.1 von Vorgängerversionen. Installation. S Sparkasse Oberpfalz Nord Update SFirm 3.1 von Vorgängerversionen Mit dem neuen großen Versionssprung auf die Version 3.1 erhält SFirm eine neue Oberfläche und weitere Funktionen. Besonders die Bearbeitung von SEPA-Lastschriften

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Direkter Kapitelsprung [POP3] [IMAP] [SSL/TSL] [Zertifikat] 1. Klicken

Mehr

FINGERABDRUCK-SCANNER- INSTALLATION

FINGERABDRUCK-SCANNER- INSTALLATION FINGERABDRUCK-SCANNER- INSTALLATION Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/8 Diese Anleitung gilt ab dem U.are.U 4000 Reader mit dem Treiber OneTouch 1.4.0.1 für Win Vista, Win 7, Win 8.x,

Mehr

Tipps und Tricks zu den Updates

Tipps und Tricks zu den Updates Tipps und Tricks zu den Updates Grundsätzlich können Sie Updates immer auf 2 Wegen herunterladen, zum einen direkt über unsere Internetseite, zum anderen aus unserer email zu einem aktuellen Update. Wenn

Mehr

Kurzanleitung. TSE Verwaltungssoftware Installation

Kurzanleitung. TSE Verwaltungssoftware Installation Kurzanleitung TSE Verwaltungssoftware Installation Kurzanleitung Installation Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für eine Schlossverwaltungssoftware aus dem Hause Burg-Wächter entschieden

Mehr

Verwendung des Terminalservers der MUG

Verwendung des Terminalservers der MUG Verwendung des Terminalservers der MUG Inhalt Allgemeines... 1 Installation des ICA-Client... 1 An- und Abmeldung... 4 Datentransfer vom/zum Terminalserver... 5 Allgemeines Die Medizinische Universität

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Windows 8... 2. Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 29 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 30

Windows 8... 2. Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 29 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 30 WLAN EDU-BZPflege INHALTSVERZEICHNIS Windows 8... 2 Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 2 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 3 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege manuell erstellen...

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Redisys Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Vorbereitung zur Installation... 3 3. Systemvoraussetzungen... 4 4. Installation Redisys Version... 5 5.

Mehr

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden.

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden. Für die Installation der KEMPER Dendrit CAD Version benötigen Sie folgende Systemvoraussetzungen: - Microsoft Windows XP oder höher - PC mit 1 GHZ (Systemtakt) oder höher - Arbeitsspeicher 1024 MB RAM

Mehr

Um eine fehlerfreie Installation zu gewährleisten sollte vor der Installation der Virenscanner deaktiviert werden.

Um eine fehlerfreie Installation zu gewährleisten sollte vor der Installation der Virenscanner deaktiviert werden. Update SFirm 3 von Vorgängerversionen Mit dem neuen großen Versionssprung auf die Version 3 erhält SFirm eine neue Oberfläche und weitere Funktionen. Besonders die Bearbeitung von SEPA-Lastschriften wurde

Mehr

i:mobile Installation und Produkt-Aktivierung

i:mobile Installation und Produkt-Aktivierung i:mobile Installation und Produkt-Aktivierung Voraussetzungen und Systemanforderungen i:mobile unterstützt alle Windows Mobile Geräte mit Touchscreen und folgenden Betriebssystemen: o Windows Mobile 2003

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Das Programm installieren und einrichten ACHTUNG: In der nachfolgenden Anleitung wird der USB Stick immer mit USB-STICK (H:) angegeben! Diese Bezeichnung wurde

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...)

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...) Inhalt Vorbereitung der LIFT-Installation... 1 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 4 Installationsdateien extrahieren... 6 Extrahieren

Mehr

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden:

Zugriff auf OWA Auf OWA kann über folgende URLs zugegriffen werden: Anleitung zur Installation der Exchange Mail Lösung auf Android 2.3.5 Voraussetzung für die Einrichtung ist ein vorliegender Passwortbrief. Wenn in der folgenden Anleitung vom Extranet gesprochen wird

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows Vista

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows Vista Installationsanleitung adsl Privat unter Windows Vista adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows Vista Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten,

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk Firmenzentrale Dieselstraße 4 85232 Bergkirchen 08131 / 3627-98 08131 / 3627 52 sales@wscad.com Niederlassung West (Akademie) Lehnstraße 17 52146 Würselen 02405 / 450 798-0 02405 / 450 798-99 Installationsanleitung

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Maileinstellungen Outlook

Maileinstellungen Outlook Maileinstellungen Outlook Auf den folgenden Seiten sehen sie die Einstellungen diese bitte exakt ausfüllen bzw. die angeführten Bemerkungen durchlesen und die Eingaben entsprechend anpassen. Je nach Versionsstand

Mehr

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation Xerox Device Agent, XDA-Lite Kurzanleitung zur Installation Überblick über XDA-Lite XDA-Lite ist ein Softwareprogramm zur Erfassung von Gerätedaten. Sein Hauptzweck ist die automatische Übermittlung von

Mehr

VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm

VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm VR-NetWorld-Software: So installieren Sie das Programm 1. Installation Laden Sie zunächst auf unserer Internetseite über Download Center (auf der rechten Seite) unter dem Eintrag VR-NetWorld Software (Software)

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

Installation eines Updates von ICdoc

Installation eines Updates von ICdoc Installation eines Updates von ICdoc Allgemeines... 2 Datensicherung... 3 Datensicherung unter Oracle 8... 3 Datensicherung unter Oracle 10... 3 Installation von ICdoc... 4 Versionskontrolle und Datenbankupdate...

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

Bitte melden Sie sich als Administrator des Betriebssystems oder als Benutzer mit ausreichenden Installationsrechten an Ihrem PC an.

Bitte melden Sie sich als Administrator des Betriebssystems oder als Benutzer mit ausreichenden Installationsrechten an Ihrem PC an. CRS - Support... immer gut beraten Installationsanleitung Amadeus Vista Schritt 1 Bitte melden Sie sich als Administrator des Betriebssystems oder als Benutzer mit ausreichenden Installationsrechten an

Mehr

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis GuU-XenApp-WebAccess Inhaltsverzeichnis 1. Einrichtung für den Zugriff auf den XenApp-Web Access...2 2. Einrichtung XenApp Windows Internet Explorer...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie

Mehr

SyMobile Installationsanleitung

SyMobile Installationsanleitung Systemvoraussetzungen: - Windows XP SP3 - Windows 2003 Server - Windows Vista Professional/Business - Windows 7 - Windows 2008 Server - Windows 2008 R2 Server - SQL Server 2005/2008/2008 R2 - SelectLine

Mehr

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung.

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. 1. Zur Nutzung benötigen Sie: Ein WLAN-fähiges Endgerät (Laptop,

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

Installation im Netzwerk

Installation im Netzwerk Lernwerkstatt GS - Version 7 / Installation im Netzwerk Version 7.0.6 Installation im Netzwerk INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINES... 2 DIE INSTALLATION... 3 Anlegen des Datenablage-Ordners auf dem Server...

Mehr