Wandbekleidungen. Montagewände Heft 1. Montagewände Heft 2. Rigidur-Wände. Wände

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wandbekleidungen. Montagewände Heft 1. Montagewände Heft 2. Rigidur-Wände. Wände"

Transkript

1 Wandbekleidungen Montagewände Heft 1 Montagewände Heft 2 Rigidur-Wände Wände

2 Saint-Gobain Rigips GmbH. 2. Auflage, April Die vorliegende Publikation richtet sich an Sie als geschulte Fachkraft. Eventuell enthaltene Abbildungen von ausführenden Tätigkeiten sind keine Verarbeitungsanleitungen, es sei denn, sie sind als solche ausdrücklich gekennzeichnet. Alle Angaben dieser Druckschrift entsprechen dem neuesten Stand der Entwicklung und wurden nach bestem Wissen und Gewissen für Sie erarbeitet. Da wir stets bestrebt sind, Ihnen die bestmöglichen Lösungen anzubieten, sind Änderungen aufgrund anwendungs- oder produktionstechnischer Verbesserungen vorbehalten. Versichern Sie sich, ob Sie die aktuellste Ausgabe dieser Druckschrift vorliegen haben. Druckfehler sind nicht auszuschließen. Rigips-Produkte weisen in der Regel höhere Qualitätsmerkmale auf als von den anwendbaren technischen Normen gefordert. Rigips-Produkte sind aufeinander abgestimmt. Ihr Zusammenwirken ist durch interne und externe Prüfungen bestätigt. Sämtliche Angaben dieser Druckschrift gehen von der ausschließlichen Verwendung von Rigips-Produkten aus. Sofern nicht ausdrücklich anders beschrieben, kann aus den Angaben in dieser Druckschrift nicht auf die Kombinierbarkeit mit fremden Systemen oder auf die Austauschbarkeit einzelner Teile durch fremde Produkte geschlossen werden; insoweit kann eine Gewährleistung oder Haftung nicht übernommen werden. Bitte beachten Sie auch, dass unseren Geschäftsbeziehungen ausschließlich unsere Allgemeinen Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen (AGBs) in der aktuellen Fassung zugrunde liegen. Unsere AGBs finden Sie in den Einzelheften des Planen und Bauen, im Internet unter oder erhalten Sie auf Anfrage. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen stets gutes Gelingen mit unseren Systemlösungen. Saint-Gobain Rigips GmbH

3 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Wände Teil 2 Montagewände, Heft 2 Inhaltsübersicht Metall- Ständerwände Einfachständer (Duraline) Doppelständer (Duraline) Einfachständer (Wohnbauwand) Geschwungene (Metall- Einfachständerwand) Beplankung 2 x 12,5 mm mit Rigips Feuerschutzplatten Duraline Beplankung 2 x 12,5 mm mit Rigips Feuerschutzplatten Duraline Beplankung Rigips Die Dicke 20 mm bzw. 25 mm oder Rigips Die Leichte 25 mm mit o. ohne Dämmung Designerwand Ein- und mehrlagige Beplankung Riflex Glasroc F Brandschutz- Verschiedene Schachtwände mit Beplankungen mit Ridurit oder ohne Rigips Feuerschutzplatten, (freistehend) Rigips Wohnbauplatte 20 Ständerwerk oder Rigips Die Dicke 25 mm bis bis bis Inhaltsübersicht Wandbekleidungen Montagewand Heft 1 Rigidur-Wände Trockenputz Vorsatzschalen Tabelle Schalldämm-Maße Tabelle zugelassene Wandhöhen Trockenputz Vorsatzschalen Hybrid-Montagewände Brandschutzbekleidungen Standard Montagewände Dekorwand Rigidur-Montagewände Hybrid-Schachtwände Rigidur-Schachtwände MW 1

4 Notizen MW 2

5 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall-Einfachständerwand mit Feuerschutzplatten Duraline 12,5 VARIO Zweilagige Beplankung 12,5 mm NEU! Schallschutz R w bis 56 db Brandschutz bis EI 90 Wandhöhe bis 4000 mm Horizontalschnitt Wanddicke 100 mm 1 Beplankung Rigips Duraline 12,5 VARIO bzw. Rigips Duraline 12,5 VARIO Imprägniert Befestigung Rigips Duraline Schnellbauschrauben optional 2. Lage mit Stahldrahtklammern 2 Anschlussdichtung Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Rigips-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A Wandgewicht ca. 56 kg/m 2 (ohne Dämmung) 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW Dämmung Schallschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz Brandschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 3

6 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Schallschutz ÖNORM B 8115 Rigips Duraline Wand- Mineral- 12,5 VARIO dicke wolle R w mm mm mm db 2 x 12, Rw,R R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnisse Brand- ÖNORM schutz EN Rigips Dämmstoff Feuerwiderstands- Duraline Dicke klasse nach 12,5 VARIO mm ÖNORM EN mm 2 x 12,5 50 EI 30 2 x 12,5 50 EI 60 2 x 12,5 50 EI 90 Nachweis: Prüfzeugnis Zulässige Wandhöhen Beplankung Einbaubereich mm zulässige Höhe mm 2 x 12, Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 4

7 Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Zweilagige Beplankung je Wandseite Duraline Trennwand nach Rigips-System als flankierendes Bauteil Flankierende Wand Flankierende Wand Schall- Längsdämmung RL,w,R Zweilagige Beplankung, durchlaufend, Rigips Wandprofil CW am Anschlusspunkt nicht erforderlich Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 56 db Zweilagige Beplankung, mit Trennfuge Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 63 db R L,w,R = Rechenwert der Schall-Längsdämmung eines flankierenden Bauteils mit genau definiertem Anschluss an das trennende Bauteil. Nachweis: Prüfzeugnis, analog System Bei den angegebenen Werten ist das Vorhaltemaß von 2 db gemäß DIN 4109 bereits berücksichtigt. Die angegebenen Schall-Längsdämm-Maße sind aktuelle, geprüfte Werte und entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Stützen Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken an Montagewände in Verbindung mit Unterzügen Wandecken Ausbau von Feuchträumen Konsollasten an Massivwände Wandabschluss Ausführungsbeispiel Anstriche an massive Fassadenstützen Bewegungsfugen Tapeten Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen Fliesen MW 5

8 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 6

9 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall-Einfachständerwand mit Feuerschutzplatten Duraline 12,5 VARIO Zweilagige Beplankung 12,5 mm NEU! Schallschutz R w bis 57 db Brandschutz bis EI 90 Wandhöhe bis 5050 mm Horizontalschnitt Wanddicke 125 mm 1 Beplankung Rigips Duraline 12,5 VARIO bzw. Rigips Duraline 12,5 VARIO Imprägniert Befestigung Rigips Duraline Schnellbauschrauben 2 Anschlussdichtung Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Rigips-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A nach DIN Wandgewicht ca. 56 kg/m 2 (ohne Dämmung) 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW Dämmung Schallschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz Brandschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 7

10 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Schallschutz ÖNORM B 8115 Rigips Duraline Wand- Mineral- 12,5 VARIO dicke wolle R w mm mm mm db 2 x 12, Rw,R R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnis Brand- ÖNORM schutz EN Rigips Dämmstoff Feuerwiderstands- Duraline Dicke klasse nach 12,5 VARIO mm ÖNORM EN (GFK) mm 2 x 12,5 50 EI 30 2 x 12,5 50 EI 60 2 x 12,5 50 EI 90 Nachweis: Prüfzeugnis Zulässige Wandhöhen Beplankung Einbaubereich mm zulässige Höhe mm 2 x 12, Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 8

11 Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Zweilagige Beplankung je Wandseite Duraline Trennwand nach Rigips-System als flankierendes Bauteil Flankierende Wand Flankierende Wand Schall- Längsdämmung RL,w,R Zweilagige Beplankung, durchlaufend, Rigips Wandprofil CW am Anschlusspunkt nicht erforderlich Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 56 db Zweilagige Beplankung, mit Trennfuge Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 63 db R L,w,R = Rechenwert der Schall-Längsdämmung eines flankierenden Bauteils mit genau definiertem Anschluss an das trennende Bauteil. Nachweis: Prüfzeugnis, analog System Bei den angegebenen Werten ist das Vorhaltemaß von 2 db gemäß DIN 4109 bereits berücksichtigt. Die angegebenen Schall-Längsdämm-Maße sind aktuelle, geprüfte Werte und entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Stützen Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken an Montagewände in Verbindung mit Unterzügen Wandecken Ausbau von Feuchträumen Konsollasten an Massivwände Wandabschluss Ausführungsbeispiel Anstriche an massive Fassadenstützen Bewegungsfugen Tapeten Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen Fliesen MW 9

12 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 10

13 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall-Einfachständerwand mit Feuerschutzplatten Duraline 12,5 VARIO Zweilagige Beplankung 12,5 mm NEU! Schallschutz R w 62 db Brandschutz bis EI 90 Wandhöhe bis 7200 mm Horizontalschnitt Wanddicke 150 mm 1 Beplankung Rigips Duraline 12,5 VARIO bzw. Rigips Duraline 12,5 VARIO Imprägniert Befestigung Rigips Duraline Schnellbauschrauben 2 Anschlussdichtung Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Rigips-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A nach DIN Wandgewicht ca. 56 kg/m 2 (ohne Dämmung) 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW Dämmung Schallschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz Brandschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 11

14 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Rw,R Schallschutz ÖNORM B 8115 Rigips Duraline Wand- Mineral- 12,5 VARIO dicke wolle R w mm mm mm db 2 x 12, R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnis Brand- ÖNORM schutz EN Rigips Dämmstoff Feuerwiderstands- Duraline klasse nach 12,5 VARIO Dicke ÖNORM EN (GFK) mm mm 2 x 12,5 50 EI 30 2 x 12,5 50 EI 60 2 x 12,5 50 EI 90 Nachweis: Prüfzeugnis Zulässige Wandhöhen Beplankung Einbaubereich mm zulässige Höhe mm 2 x 12, Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 12

15 Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Zweilagige Beplankung je Wandseite Duraline Trennwand nach Rigips-System als flankierendes Bauteil Flankierende Wand Flankierende Wand Schall- Längsdämmung RL,w,R Zweilagige Beplankung, durchlaufend, Rigips Wandprofil CW am Anschlusspunkt nicht erforderlich Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 56 db Zweilagige Beplankung, mit Trennfuge Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 63 db R L,w,R = Rechenwert der Schall-Längsdämmung eines flankierenden Bauteils mit genau definiertem Anschluss an das trennende Bauteil. Nachweis: Prüfzeugnis, analog System Bei den angegebenen Werten ist das Vorhaltemaß von 2 db gemäß DIN 4109 bereits berücksichtigt. Die angegebenen Schall-Längsdämm-Maße sind aktuelle, geprüfte Werte und entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Stützen Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken an Montagewände in Verbindung mit Unterzügen Wandecken Ausbau von Feuchträumen Konsollasten an Massivwände Wandabschluss Ausführungsbeispiel Anstriche an massive Fassadenstützen Bewegungsfugen Tapeten Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen Fliesen MW 13

16 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Einfachständerwand Rigips Wandprofil CW Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 14

17 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall-Doppelständerwand mit Feuerschutzplatten Duraline 12,5 VARIO Zweilagige Beplankung 12,5 mm NEU! Schallschutz R w bis 67 db Brandschutz bis EI 90 Wandhöhe 4000 mm Horizontalschnitt Wanddicke 155 mm 1 Beplankung Rigips Duraline 12,5 VARIO bzw. Rigips Duraline 12,5 VARIO Imprägniert Befestigung Rigips Duraline Schnellbauschrauben 2 Anschlussdichtung 2.1 Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Rigips-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A nach DIN Rigips Anschlussdichtung, zweiseitig selbstklebend Wandgewicht ca. 58 kg/m 2 (ohne Dämmung) 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW Dämmung Schallschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz Brandschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 15

18 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Schallschutz ÖNORM B 8115 Rigips Duraline Wand- Mineral- 12,5 VARIO dicke wolle R w mm mm mm db 2 x 12, x Rw,R R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnis Brand- ÖNORM schutz EN Rigips Dämmstoff Feuerwiderstands- Duraline Dicke klasse nach 12,5 VARIO mm ÖNORM EN (GFK) mm 2 x 12,5 50 EI 30 2 x 12,5 50 EI 60 2 x 12,5 50 EI 90 Nachweis: Prüfzeugnis Zulässige Wandhöhen Beplankung mm zulässige Höhe mm 2 x 12, Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 16

19 Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Zweilagige Beplankung je Wandseite Duraline Trennwand nach Rigips-System als flankierendes Bauteil Flankierende Wand Flankierende Wand Schall- Längsdämmung RL,w,R Zweilagige Beplankung, durchlaufend, Rigips Wandprofil CW am Anschlusspunkt nicht erforderlich Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 56 db Zweilagige Beplankung, mit Trennfuge Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 63 db R L,w,R = Rechenwert der Schall-Längsdämmung eines flankierenden Bauteils mit genau definiertem Anschluss an das trennende Bauteil. Nachweis: Prüfzeugnis, analog System Bei den angegebenen Werten ist das Vorhaltemaß von 2 db gemäß DIN 4109 bereits berücksichtigt. Die angegebenen Schall-Längsdämm-Maße sind aktuelle, geprüfte Werte und entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Stützen Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken an Montagewände in Verbindung mit Unterzügen Wandecken Ausbau von Feuchträumen Konsollasten an Massivwände Wandabschluss Ausführungsbeispiel Anstriche an massive Fassadenstützen Bewegungsfugen Tapeten Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen Fliesen MW 17

20 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 18

21 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall-Doppelständerwand mit Feuerschutzplatten Duraline 12,5 VARIO Zweilagige Beplankung 12,5 mm NEU! Schallschutz R w 71 db Brandschutz bis EI 90 Wandhöhe bis 5000 mm Horizontalschnitt 2.1 Wanddicke 205 mm 1 Beplankung Rigips Duraline 12,5 VARIO bzw. Rigips Duraline 12,5 VARIO Imprägniert Befestigung Rigips Duraline Schnellbauschrauben 2 Anschlussdichtung 2.1 Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Rigips-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A nach DIN Rigips Anschlussdichtung selbstklebend Wandgewicht ca. 58 kg/m 2 (ohne Dämmung) 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW Dämmung Schallschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz Brandschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 19

22 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Schallschutz ÖNORM B 8115 Rigips Duraline Wand- Mineral- 12,5 VARIO dicke wolle R w mm mm mm db 2 x 12, x Rw,R R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnis Brand- ÖNORM schutz EN Rigips Dämmstoff Feuerwiderstands- Duraline Dicke klasse nach 12,5 VARIO mm ÖNORM EN (GFK) mm 2 x 12,5 50 EI 30 2 x 12,5 50 EI 60 2 x 12,5 50 EI 90 Nachweis: Prüfzeugnis Zulässige Wandhöhen Beplankung Einbaubereich mm zulässige Höhe mm 2 x 12, Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 20

23 Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Zweilagige Beplankung je Wandseite Duraline Trennwand nach Rigips-System als flankierendes Bauteil Flankierende Wand Flankierende Wand Schall- Längsdämmung RL,w,R Zweilagige Beplankung, durchlaufend, Rigips Wandprofil CW am Anschlusspunkt nicht erforderlich Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 56 db Zweilagige Beplankung, mit Trennfuge Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 63 db R L,w,R = Rechenwert der Schall-Längsdämmung eines flankierenden Bauteils mit genau definiertem Anschluss an das trennende Bauteil. Nachweis: Prüfzeugnis, analog System Bei den angegebenen Werten ist das Vorhaltemaß von 2 db gemäß DIN 4109 bereits berücksichtigt. Die angegebenen Schall-Längsdämm-Maße sind aktuelle, geprüfte Werte und entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Stützen Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken an Montagewände in Verbindung mit Unterzügen Wandecken Ausbau von Feuchträumen Konsollasten an Massivwände Wandabschluss Ausführungsbeispiel Anstriche an massive Fassadenstützen Bewegungsfugen Tapeten Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen Fliesen MW 21

24 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 22

25 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall-Doppelständerwand mit Feuerschutzplatten Duraline 12,5 VARIO Zweilagige Beplankung 12,5 mm NEU! Schallschutz R w 72 db Brandschutz bis EI 90 Horizontalschnitt Wandhöhe bis 6000 mm 2.1 Wanddicke 255 mm 1 Beplankung Rigips Duraline 12,5 VARIO bzw. Rigips Duraline 12,5 VARIO Imprägniert Befestigung Rigips Duraline Schnellbauschrauben 2 Anschlussdichtung 2.1 Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Rigips-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A nach DIN Rigips Anschlussdichtung Filz, selbstklebend Wandgewicht ca. 59 kg/m 2 (ohne Dämmung) 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW Dämmung Schallschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz Brandschutz Isover Akusto Trennwandklemmfilz 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 23

26 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Schallschutz ÖNORM B 8115 Rigips Duraline Wand- Mineral- 12,5 VARIO dicke wolle R w mm mm mm db 2 x 12, x Rw,R R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnis Brand- ÖNORM schutz EN Rigips Dämmstoff Feuerwiderstands- Duraline Dicke klasse nach 12,5 VARIO mm ÖNORM EN (GFK) mm 2 x 12,5 500 EI 30 2 x 12,5 500 EI 60 2 x 12,5 50 EI 90 Nachweis: Prüfzeugnis Zulässige Wandhöhen Beplankung Einbaubereich mm zulässige Höhe mm 2 x 12, Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 24

27 Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Zweilagige Beplankung je Wandseite Duraline Trennwand nach Rigips-System als flankierendes Bauteil Flankierende Wand Flankierende Wand Schall- Längsdämmung RL,w,R Zweilagige Beplankung, durchlaufend, Rigips Wandprofil CW am Anschlusspunkt nicht erforderlich Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 56 db Zweilagige Beplankung, mit Trennfuge Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 63 db R L,w,R = Rechenwert der Schall-Längsdämmung eines flankierenden Bauteils mit genau definiertem Anschluss an das trennende Bauteil. Nachweis: Prüfzeugnis, analog System Bei den angegebenen Werten ist das Vorhaltemaß von 2 db gemäß DIN 4109 bereits berücksichtigt. Die angegebenen Schall-Längsdämm-Maße sind aktuelle, geprüfte Werte und entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Stützen Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken an Montagewände in Verbindung mit Unterzügen Wandecken Ausbau von Feuchträumen Konsollasten an Massivwände Wandabschluss Ausführungsbeispiel Anstriche an massive Fassadenstützen Bewegungsfugen Tapeten Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen Fliesen MW 25

28 Zweilagige Beplankung je Wandseite Metall-Doppelständerwand Rigips Wandprofile 2 x CW Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 26

29 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Metall- Einfachständerwand als Wohnbauwand Beplankungen Rigips Die Dicke 25 Wohnbauwände mit oder ohne Dämmung Schallschutz R w bis 54 db Horizontalschnitt Brandschutz F 30 F 90 Wandhöhe bis 8200 mm 1 Beplankung (Querverlegung) Rigips Die Dicke 25 Befestigung Rigips Schnellbauschrauben TN 2 Anschlussdichtung Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Rigips-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A nach DIN Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW 50/75/ Ständer Rigips Wandprofil CW 50/75/ Dämmung (ggfs.) Schallschutz Mineralwolle Brandschutz Mineralwolle der Baustoffklasse A mit einem Schmelzpunkt 1000 C entspr. DIN bzw. nach Angabe 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. Wanddicke 100 mm bis 150 mm Wandgewicht ca. 39 kg/m 2 bis ca. 50 kg/m 2 MW 27

30 Beplankung Metall-Einfachständerwand Wandprofile CW 50/75/ Rw,R Schallschutz ÖNORM B 8115 Beplankung Wand- Wand- Mineralprofil dicke wolle R w CW mm mm mm db ) Die Dicke ) ) R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnis 1) Angegebener Wert gemessen mit einem Ständerabstand von 1000 mm. Bei einem Ständerabstand von 625 mm ist das Schalldämm-Maß R w um 1 db zu mindern! Brandschutz ÖNORM B 3800 Beplankung Wand Mineralwolle Feuerwiderstandsprofil klasse nach CW Dicke Rohdichte ÖNORM B 3800 mm mm kg/m 3 Die Dicke F 90 Nachweis: Prüfzeugnisse Zulässige Wandhöhen Beplan- Wand- Wand kungs- profil dicke dicke CW mm mm mm zulässige Höhe mm Die Dicke 25 1) * Die Dicke 25 1) Die Dicke Die Dicke 25 1) ) Achsabstand e = 31 cm * Nachweis: Prüfzeugnisse MW 28

31 Metall-Einfachständerwand Wandprofile CW 50/60/75/ Beplankung Die Leichte, Die Dicken Wohnbauwand nach Rigips-System als flankierendes Bauteil Flankierende Wand Flankierende Wand Schall- Längsdämmung RL,w,R Beplankung durchlaufend CW-Profil am Anschlusspunkt nicht erforderlich Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 56 db* Beplankung mit Trennfuge Schall-Längsdämm-Maß R L,w,R = 63 db* R L,w,R = Rechenwert der Schall-Längsdämmung eines flankierenden Bauteils mit genau definiertem Anschluss an das trennende Bauteil. Bei den angegebenen Werten ist das Vorhaltemaß von 2 db gemäß DIN 4109 bereits berücksichtigt. * Die zur Orientierung angegebenen Schall- Längsdämm-Maße sind angesetzte Rechenwerte mit Beplankungen von 2 x 12,5 mm und einem Ständerabstand von 625 mm. Türeinbau Unterkonstruktion -Einbauschema Beplankung -Montageschema Türpfosten mit Rigips Wandprofilen CW Für leichte Türkonstruktionen bis zu einer Raumhöhe von max. 2,80 m, einer Türbreite von max. 90 cm und einem Türblattgewicht von max. 25 kg können Türzargen an normalen Rigips Wandprofilen CW+UW (geschachtelt) befestigt werden. Um unvorherzusehenden Belastungen vorzubeugen, empfehlen wir grundsätzlich die Verwendung von Rigips Aussteifungsprofilen UA. Türpfosten mit Rigips Aussteifungsprofilen UA Für schwere Türkonstruktionen erfolgt der Türeinbau mit Stahlzargen, die an Rigips Aussteifungsprofilen UA (Materialdicke 2 mm) befestigt werden. Oberhalb der Türöffnung ist als Türsturz ein Rigips Türsturzprofil oder ein Rigips Wandprofil UW vorzusehen, das mit den Rigips Aussteifungsprofilen UA kraftschlüssig verbunden wird. Plattenstöße sind nicht auf die Türständer sondern immer versetzt oberhalb der Türöffnung zu legen. Dazu werden in das Türsturzprofil mindestens 2 zusätzliche Ständerprofile eingestellt. Weitere Hinweise und Tabellen zur Türpfostenberechnung siehe Detailblätter bis MW 29

32 Beplankung Metall-Einfachständerwand Wandprofile CW 50/75/ Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken an leichte Fassadenstützen und Leichtfassaden Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Stützen Ausbau von Feuchträumen in Verbindung mit Montagedecken in Verbindung mit Unterzügen Baulicher Strahlenschutz für Röntgenanlagen an Montagewände Wandecken Konsollasten an Vorsatzschalen Wandabschluss Ausführungsbeispiel Anstriche an Massivwände Bewegungsfugen Tapeten an massive Fassadenstützen Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen Fliesen MW 30

33 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Geschwungene Metall-Einfachständerwand als Designerwand Ein- und mehrlagige Beplankung Riflex Glasroc F Schallschutz R w 37 bis 49 db Brandschutz F 30 bis F 90 Wandhöhe bis 4750 mm 1 Beplankung Riflex Glasroc F Befestigung Rigips Schnellbauschrauben TN 2 Anschlussdichtung Schallschutz Rigips Anschlussdichtung Brandschutz Rigips Anschlussdichtung, sofern durch Verspachtelung oder Riflex-Platten in Beplankungsdicke geschützt, sonst Anschlussdichtung A1 aus Mineralwolle, Baustoffklasse A nach DIN Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW bzw. Wandprofil für Bogenwände UW Ständer Rigips Wandprofil CW Dämmung Schallschutz Mineralwolle Brandschutz Mineralwolle der Baustoffklasse A1 mit einem Schmelzpunkt 1000 C entspr. DIN bzw. nach Angabe Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit VARIO Fugenspachtel und Rigips Glasfaserbewehrungsstreifen verspachteln. Wanddicke 62 mm bis 98 mm Wandgewicht ca. 14 kg/m 2 (1 x 6,0) ca. 27 kg/m 2 (2 x 6,0) ca. 40 kg/m 2 (3 x 6,0) (ohne Dämmung) MW 31

34 Ein- und mehrlagige Beplankung Metall-Einfachständerwand, geschwungen Rw,R Schallschutz ÖNORM B 8115 Riflex Glasroc F Wand- Mineraldicke wolle R w mm mm mm db 1 x 6, x 6, x 6, R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren. Nachweis: Prüfzeugnisse Brandschutz ÖNORM B 3800 Riflex Glasroc F Mineralwolle Feuerwiderstandsklasse nach Dicke Rohdichte ÖNORM B 3800 mm mm kg/m 3 1 x 6, F 30 2 x 6, F 60 3 x 6, F 90 4 x 6, F 120 Nachweis: Prüfzeugnisse Zulässige Wandhöhen Riflex Glasroc F mm zulässige Höhe mm 1 x 6, x 6, x 6, x 6, Nachweis: Prüfzeugnisse Größere Wandhöhen auf Anfrage! MW 32

35 Metall-Einfachständerwand, geschwungen Ein- und mehrlagige Beplankung Montagehinweise: Der formgebende Boden- und Deckenanschluss einer geschwungenen Wand kann mit vorgestanzten U- Wandprofilen für Rundwände hergestellt werden, die unter Einbeziehung einer Anschlussdichtung an Decke und Boden anzuschrauben sind. Die Rigips Wandprofile CW werden im Abstand von 300 mm in die Boden- und Deckenprofile eingestellt. Die Spezialgipsplatte Riflex wird trocken gebogen direkt auf die Rigips Wandprofile CW verschraubt. Die erste Beplankungslage wird mit Schnellbauschrauben TN, 3,5 x 19 mm (a = 550 mm) und die zweite Beplankungslage mit Schnellbauschrauben TN, 3,5 x 35 mm (a = 200 mm) befestigt. Die Fugen und Wandanschlüsse werden mit Fugenspachtel Vario und Rigips Glasfaser-Bewehrungsstreifen verspachtelt. Ausführungsqualitäten gemäß den Qualitätsstufen Q1 - Q4, siehe ÖNORM B Wird eine Montagewand mit der geschwungenen Riflex-Wand verlängert, so ist ein evtl. Unterschied der Konstruktionsdicke mit Rigips-Plattenstreifen, direkt auf dem Ständer verschraubt, auszugleichen. Um Schallbrücken zu vermeiden, wird beim Anschluss an Montagewände das Rigips Wandprofil CW mit Rigips Anschlussdichtung montiert. Bei hohen Schallschutzanforderungen siehe Anschlussbeispiele mit Trennfuge bzw. ausgesparter Beplankung, Rigips-Details Die vielfältigen Ausführungsmöglichkeiten der Riflex-Montagewand veranschaulichen die analogen Detail-Hinweise. Eine vollflächige Verspachtelung ist nicht erforderlich. Sie empfiehlt sich nur bei besonderen Lichtverhältnissen und außergewöhnlichen Anforderungen an die Ebenheit des Untergrundes, z. B. Lackierung und Metalltapeten Produkt- und Montagehinweise Oberflächenbehandlung Analoge Detail-Hinweise Montagewand-Fußbodenanschlüsse an Massivdecken und Holzbalkendecken an leichte Fassadenstützen und Leichtfassaden Elt.-lnstallationen an Massivdecken und Holzbalkendecken in Verbindung mit Montagedecken an Montagewände in Verbindung mit Stützen in Verbindung mit Unterzügen Wandecken Ausbau von Feuchträumen Konsollasten Anstriche an Vorsatzschalen Wandabschluss Ausführungsbeispiel Tapeten an Massivwände Bewegungsfugen Fliesen an massive Fassadenstützen Einbau von Tür- und Oberlicht-Zargen MW 33

36 Ein- und mehrlagige Beplankung Spezialgipsplatte Riflex Glasroc F Metall-Einfachständerwand, geschwungen trocken formbare, flexible Platte aus Gips mit beidseitig eingebettetem Glasfaservlies. Oberfläche glatt und flächeneben; Baustoffklasse A1 nach DIN gemäß Prüfzeugnis (AbP) Technische Daten längs quer zur Platte zur Platte Bruchlast (N) Biegezugfestigkeit (N/mm 2 ) 14,0 9,8 E-Modul (N/mm 2 ) Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Rigips-Profile nach ÖNORM EN in Verbindung mit ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Wärmeschutz nach ÖNORM B 8110 Schallschutz nach ÖNORM B 8115 Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 34

37 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Brandschutz- Schachtwand mit Metall-Einfachständerwerk Zweilagige Beplankung Ridurit Glasroc F Schallschutz R w bis 40 db Brandschutz EI 90 Brandbeanspruchung von der Raum- oder Schachtseite Horizontalschnitt Wandhöhe bis 5000 mm EI 90 EI 90 Wandgewicht ca. 39 kg/m 2 (ohne Dämmung) 1 Beplankung 2 x Ridurit Glasroc F 20 Befestigung Rigips Schnellbauschrauben oder Stahldrahtklammern (nur Stirnkanten) 2 Anschlussdichtung Schallschutz Rigips Anschlussdichtung, mind. Baustoffklasse B2 nach DIN , wenn d ^ 5 mm und durch Verspachtelung oder Ridurit-Platten in Beplankungsdicke geschützt 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW 50/75/ als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW 50/75/ Dämmung als Wärme-/Schalldämmung zulässig 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit VARIO Fugenspachtel und Rigips Glasfaserbewehrungsstreifen verspachteln. MW 35

38 Einseitige zweilagige Beplankung Brandschutz-Schachtwand F 90 mit Metall-Einfachständerwerk Rw,R Schallschutz ÖNORM B 8115 Beplankung Rigips Wand- Mineral- Ridurit Glasroc F Wandprofil dicke wolle R w CW mm mm mm db 2 x x R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren Nachweis: Prüfzeugnisse Abminderung der Schalldämmwerte R w bei Einbau einer Revisionsklappe: - ca. 1 db für Schachtwände ohne Mineralwolle - bis zu 3 db für Schachtwände mit Mineralwolle (Rigips Erfahrungswerte) Die Schalldämmwerte beschreiben die direkte Schalldämmung durch eine Schachtwand (z. B. Installationsgeräusche aus dem Schacht in den Raum). Bei der Schallübertragung durch die Geschossdecke fungieren zwei Schachtwände als Schall-Nebenweg der Decke. In diesem Fall kann ein Schall- Längsdämm-Maß R Lw,R von ca. 60 db angenommen werden (Rigips Erfahrungswert). Zulässige Wandhöhen Beplankungs- Rigips Wanddicke Wandprofil profil CW Abstand zulässige Höhe mm mm mm mm ) 2 x ) / x ) Wert gilt nur für Nutzungskategorien A und B1 nach ÖNORM B Nachweis: Prüfzeugnis Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 36

39 Brandschutz-Schachtwand F 90 mit Metall-Einfachständerwerk A Eckausbildung (für 2- oder 3-seitige Schachtwand) C Deckenanschluss (Unterdecke) E Fußbodenanschluss Einseitige zweilagige Beplankung B Deckenanschluss (Massivdecke) D Trennwandanschluss Details Detail A Bei Wandecken ( A) sind die Beplankungen an den Rigips Wandprofilen CW mit Rigips Schnellbauschrauben TN (35 mm bzw. 55 mm) im Abstand von 200 mm zu befestigen. Die Stirnkantenverbindung kann wahlweise mit Rigips Schellbauschrauben TN (55 mm) oder mit Stahldrahtklammer 50/11,25/1,53 im Abstand von 200 mm ausgeführt werden. Detail B Soll die Schachtwand an Massivdecken angeschlossen werden, siehe Detail B. Detail C Soll die Schachtwand an abgehängte oder direktbefestigte Unterdecken, selbständig EI 90, angeschlossen werden, siehe Detail C. Detail D Sollen Trennwände an die Schachtwand angeschlossen werden, müssen die Anschlüsse kraftschlüssig ausgeführt werden. Detail E Montagewände sollten grundsätzlich auf den Rohboden gestellt werden. Um eine Schallübertragung zu verhindern, wird hierbei zwischen Estrich und Trennwand ein Randdämmstreifen gestellt. 1 Feuerschutzplatte Ridurit Glasroc F 1.2 Beplankung anschließende Trennwand 2 Rigips Anschlussdichtung 3.1 Rigips Wandprofil UW 50/75/ Rigips Wandprofil CW 50/75/ Rigips Glasfaserbewehrungsstreifen 5.2 Kantenschutz (bei Bedarf) 5.3 Fugenspachtel Vario 6 schwimmender Estrich bzw. Trockenestrich MW 37

40 Montagehinweise Einseitige zweilagige Beplankung Fußbodenanschluss: Mit Schrauben M6 x 25 in Metallspreizdübeln M6 x 20, Abstand 1000 mm auf Rigips Anschlussdichtung. Deckenanschluss: Mit Schrauben M6 x 25 in Metallspreizdübeln M6 x 20, Abstand 500 mm auf Rigips Anschlussdichtung. Fuge zwischen beiden Ridurit- Platten und Decke mit Ridurit Fugenspachtel ausdrücken. Wandanschluss: Die Schachtwand darf auch an Montagewände F 90 angeschlossen werden. Hierbei empfehlen wir eine kraftschlüssige Verbindung direkt in das Rigips Wandprofil CW der Montagewand (falls an der Anschlussstelle kein Rigips Wandprofil CW vorhanden, zusätzl. einbringen). Beplankung: 1. Lage Befestigung in Ständerprofilen mit Rigips Schnellbauschrauben 3,5 x 35 mm, Schraubabstand 600 mm (im Eckbereich 200 mm). Brandschutz-Schachtwand F 90 mit Metall-Einfachständerwerk Bei einwandfreien Plattenkanten reicht ein stumpfes Stoßen, ohne Verspachtelung. 2. Lage Befestigung in Rigips Wandprofilen mit Rigips Schnellbauschrauben 3,5 x 55 mm, Schraubabstand 250 mm (im Eckbereich 200 mm). Alternativ: Eckverklammerung mit Klammerabmessungen von 50 x 11,25 x 1,53 mm. 2. Beplankungslage gegenüber 1. Beplankungslage horizontal ca. 200 mm und vertikal ca. 600 mm versetzt. Fugen unter Einschluss eines Glasfaserbewehrungsstreifens mit Fugenspachtel Vario verspachteln. Elt.-Dosen sind einzuhausen. Befliesung: Keramikfliesen bis 8 mm dürfen einseitig aufgebracht werden und beeinträchtigen nicht die Feuerwiderstandsklasse. Feuerschutzplatte Ridurit Glasroc F Spezial-Feuerschutzplatte aus Gips mit Zelluloseanteilen und zusätzlicher Bewehrung durch eingebettetes Glasfaservlies; Baustoffklasse A1 nach DIN gemäß Zulassung (AbZ) Ausführung nach ÖNORM B 3415 Verarbeitung Rigips-Profile Rigips-Schrauben nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Verbindung mit ÖNORM DIN Ridurit Schnellbauschrauben Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 38

41 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Brandschutz- Schachtwand mit Metall- Einfachständerwerk Zweilagige Beplankung Rigips Die Dicke 25 Schallschutz R w bis 42 db Brandschutz EI 120 Brandbeanspruchung von der Raum- oder Schachtseite Horizontalschnitt Wandhöhe bis 5400 mm EI 90 EI 90 Wandgewicht ca. 48 kg/m 2 (ohne Dämmung) 1 Beplankung 1.1 Rigips Die Dicke 25 (bzw. Die Dicke 25 RFI) 1.2 Befestigung Rigips Schnellbauschrauben TN 2 Anschlussdichtung Rigips Anschlussdichtung A1, d = 12 mm Baustoffklasse A nach DIN Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW 50/75/ als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW 50/75/ Dämmung als Wärme-/Schalldämmung zulässig 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 39

42 Einseitige zweilagige Beplankung Brandschutz-Schachtwand F 90 mit Metall-Einfachständerwerk Rw,R Schallschutz ÖNORM B 8115 Beplankung Rigips Wand- Mineral- Rigips Wandprofil dicke wolle R w Die Dicke 25 CW mm mm mm db 2 x x R w = bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Rechenwert für Nachweisverfahren Nachweis: Prüfzeugnisse Abminderung der Schalldämmwerte R w bei Einbau einer Revisionsklappe: - ca. 1 db für Schachtwände ohne Mineralwolle - bis zu 3 db für Schachtwände mit Mineralwolle (Rigips Erfahrungswerte) Die Schalldämmwerte beschreiben die direkte Schalldämmung durch eine Schachtwand (z. B. Installationsgeräusche aus dem Schacht in den Raum). Bei der Schallübertragung durch die Geschossdecke fungieren zwei Schachtwände als Schall-Nebenweg der Decke. In diesem Fall kann ein Schall- Längsdämm-Maß R Lw,R von ca. 60 db angenommen werden (Rigips Erfahrungswert). Zulässige Wandhöhen Beplankungs- Rigips Wand- Einbaubereich dicke Wandprofil profil CW Abstand zulässige Höhe mm mm mm mm ) 2 x x ) Wert gilt nur für Nutzungskategorien A und B1 nach ÖNORM B Nachweis: Prüfzeugnis Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 40

43 Brandschutz-Schachtwand F 90 mit Metall-Einfachständerwerk A Eckausbildung (für 2- oder 3-seitige Schachtwand) C Fußbodenanschluss Einseitige zweilagige Beplankung B Deckenanschluss (Massivdecke) Details Detail A Bei Wandecken sind die Beplankungen an den Rigips Wandprofilen CW mit Rigips Schnellbauschrauben im Abstand von 200 mm zu befestigen. Eine Stirnkantenverbindung ist nicht erforderlich. Detail B Der Anschluss an Massivdecken und -böden erfolgt nach Detail B. Diese Schachtwand darf auch an direkt befestigte und abgehängte Montagedecken angeschlossen werden. Um einen sauberen Deckenanschluss zu gewährleisten, empfiehlt sich das Einbringen eines Bewehrungsstreifens (5.1). Detail C Montagewände sollten grundsätzlich auf den Rohboden gestellt werden. Um eine Schallübertragung zu verhindern, wird hierbei zwischen Estrich und Trennwand ein Randdämmstreifen gestellt. 1.1 Rigips Die Dicke 25 2 Rigips Anschlussdichtung A1 (nach DIN 4102), d = 12 mm 3.1 Rigips Wandprofil UW 50/75/ Rigips Wandprofil CW 50/75/ Rigips Bewehrungsstreifen 5.2 Kantenschutz (bei Bedarf) 5.3 Rigips Fugenspachtel, z. B. VARIO Fugenspachtel 6 schwimmender Estrich bzw. Trockenestrich MW 41

44 Montagehinweise Einseitige zweilagige Beplankung Fußbodenanschluss: Mit Schrauben M6 x 35 in Metallspreizdübeln, Abstand 1000 mm auf Rigips Anschlussdichtung A1 (nach DIN 4102), d = 12 mm. Deckenanschluss: Mit Schrauben M6 x 35 in Metallspreizdübeln, Abstand 500 mm auf Rigips Anschlussdichtung A1 (nach DIN 4102), d = 12 mm. Fuge zwischen beiden Rigips-Platten und Decke z. B. mit Rigips Fugenspachtel VARIO ausdrücken. Wandanschluss: Die Schachtwand darf auch an Montagewände F 90 angeschlossen werden. Hierbei empfehlen wir eine kraftschlüssige Verbindung direkt in das Rigips Wandprofil CW der Montagewand (falls an der Anschlussstelle kein Rigips Wandprofil CW vorhanden, zusätzl. einbringen). Eckausbildungen (2- oder 3-seitig): Siehe Rigips-Konstruktion A. Hierbei ist keine Stirnkantenverbindung notwendig. Brandschutz-Schachtwand F 90 mit Metall-Einfachständerwerk Beplankung: Beide Lagen werden in Querbeplankung mit Ständerabstand 1000 mm verlegt. Die 2. Lage ist fugenversetzt zur 1. Lage zu verlegen. Grundsätzlich sind beide Lagen zu verspachteln. Verschraubung: Die 1. Lage erfolgt mit Schnellbauschrauben TN 3,5 x 35, im Abstand von 300 mm, die 2. Lage mit TN 4,2 x 70 mm, im Abstand von 200 mm. Fugen einschl. umlaufende Anschlussfugen sind z. B. mit dem Rigips Fugenspachtel VARIO zu verspachteln. Weitere technische Angaben siehe Prüfzeugnis. Elt.-Dosen sind einzuhausen. Befliesung: Keramikfliesen bis 8 mm dürfen einseitig aufgebracht werden und beeinträchtigen nicht die Feuerwiderstandsklasse. Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 Verarbeitung nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinien Rigips-Profile nach ÖNORM EN in Verbindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter: MW 42

45 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Brandschutz- Schachtwand mit Metall- Einfachständerwerk Zweilagige Beplankung Rigips Feuerschutzplatte RF Schallschutz R w bis 39 db Brandschutz EI 30 Brandbeanspruchung von der Raum- oder Schachtseite Wandhöhe bis 4500 mm Horizontalschnitt Wandbreite beliebig 1 Beplankung Lage: Rigips Feuerschutzplatte RF (bzw. RFI), 12,5 mm 2. Lage: Rigips Feuerschutzplatten RF (bzw. RFI), 2. 12,5 mm 1.2 Befestigung Rigips Schnellbauschrauben TN Wandgewicht ca. 24 kg/m 2 (ohne Dämmung) 2 Anschlussdichtung Rigips Anschlussdichtung A1, d = 12 mm Baustoffklasse A nach DIN Unterkonstruktion 3.1 Anschluss Rigips Wandprofil UW 50/75/ als Boden- und Deckenanschluss 3.2 Ständer Rigips Wandprofil CW 50/75/ Dämmung als Wärme-/Schalldämmung zulässig, für Brandschutz: nicht erforderlich 5 Verspachtelung Ausführung Nach Rigips Verarbeitungsrichtlinie. Plattenstoßfugen und umlaufende Anschlussfugen mit z. B. VARIO Fugenspachtel verspachteln. MW 43

46 Einseitige zweilagige Beplankung Brandschutz-Schachtwand EI 30 mit Metall-Einfachständerwerk Rw,R Schallschutz ÖNORM B 8115 Beplan- Rigips Profil- Wand- Mineralkungs- Wandprofil abstand dicke wolle R w dicke CW mm mm mm mm db 2 x 12, x 12, x 12, R w = Bewertetes Schalldämm-Maß der trennenden Wand ohne Längsleitung über flankierende Bauteile. Nachweis: Prüfzeugnisse Abminderung der Schalldämmwerte R w bei Einbau einer Revisionsklappe: - ca. 1 db für Schachtwände ohne Mineralwolle - bis zu 3 db für Schachtwände mit Mineralwolle (Rigips Erfahrungswerte) Die Schalldämmwerte beschreiben die direkte Schalldämmung durch eine Schachtwand (z. B. Installationsgeräusche aus dem Schacht in den Raum). Bei der Schallübertragung durch die Geschossdecke fungieren zwei Schachtwände als Schall-Nebenweg der Decke. In diesem Fall kann ein Schall- Längsdämm-Maß R Lw,R von ca. 60 db angenommen werden (Rigips Erfahrungswert). Zulässige Wandhöhen Beplankungs- Rigips Wand- Einbaubereich dicke Wandprofil profil CW Abstand zulässige Höhe mm mm mm mm ) 2 x 12, ) Wert gilt nur für Nutzungskategorien A und B1 nach ÖNORM B Nachweis: Prüfzeugnisse Größere Wandhöhen auf Anfrage. MW 44

47 Brandschutz-Schachtwand EI 30 mit Metall-Einfachständerwerk A Eckausbildung (für 2- oder 3-seitige Schachtwand) C Fußbodenanschluss Einseitige zweilagige Beplankung B Deckenanschluss (Massivdecke) Details Detail A: Bei Wandecken sind die Beplankungen an das Rigips Wandprofil CW mit Rigips Schnellbauschrauben im Abstand von 250 mm zu befestigen. Eine Stirnkantenverbindung ist nicht vorzunehmen. Detail B: Der Anschluss an Massivdecken und -böden erfolgt nach Detail B. Diese Schachtwand darf auch an spezielle direktbefestigte und abgehängte Rigips-Brandschutzdecken angeschlossen werden. Um einem sauberen Deckenanschluss zu gewährleisten, empfiehlt sich das Einbringen eines Bewehrungsstreifens (5.1). Detail C: Montagewände sollten grundsätzlich auf den Rohboden gestellt werden. Um eine Schallübertragung zu verhindern, wird hierbei zwischen Estrich und Trennwand ein Randdämmstreifen gestellt. 1.1 Rigips Feuerschutzplatte RF (bzw. RFI) 2 Rigips Anschlussdichtung A1 (nach DIN 4102), d = 12 mm 3.1 Rigips Wandprofil UW 50/75/ Rigips Wandprofil CW 50/75/ Rigips Bewehrungsstreifen 5.2 Kantenschutz (bei Bedarf) 5.3 Rigips Fugenspachtel, z. B. VARIO Fugenspachtel 6 schwimmender Estrich bzw. Trockenestrich MW 45

48 Einseitige zweilagige Beplankung Brandschutzschachtwand EI 30 mit Metall-Einfachständerwerk Ausführung nach ÖNORM B 3415 Rigips-Platten Verarbeitung Rigips-Profile nach ÖNORM EN 520 in Verbindung mit ÖNORM B 3410 nach ÖNORM B 3415 und Rigips Verarbeitungsrichtlinie nach ÖNORM EN in Ver bindung mit ÖNORM DIN Rigips-Schrauben nach ÖNORM DIN Mineralwolle nach ÖNORM EN bzw. nach Angabe Leistungsbeschreibungen siehe im Internet unter:

49 Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips. Montagewände von Rigips Brandschutz- Schachtwand mit Ständerwerk Freistehend Ein- bis dreilagige Beplankung Brandschutz EI 90 Brandbeanspruchung von der Raum- oder Schachtseite Wandhöhe max mm Wandbreite beliebig Wandgewicht ca. 42 kg/m 2 1 Beplankung Rigips-Feuerschutzplatte RF 15 mm Befestigung Rigips-Schnellbauschrauben 2 Anschlußdichtung Schaumstoff 3 Unterkonstruktion 3.1 Anschluß Rigips-Wandprofil UW 50, UW 75 oder UW 100 x 06 als Boden- und Deckenanschluß 3.2 Ständer Rigips-Wandprofil CW 50, CW 75 oder CW 100 x 06 4 Dämmung als Wärme-/Schalldämmung zulässig, für Brandschutz: nicht erforderlich 5 Verspachtelung Ausführung Nach Werksvorschrift mit Rigips-Spachtelmassen (siehe auch unter Montagehinweise). MW 47

Wandbekleidungen. Ständerwände. Spezialwände/ Schachtwände. Duo Tech-Wände. Rigidur-Wände. Systeme im Holzbau. Wände

Wandbekleidungen. Ständerwände. Spezialwände/ Schachtwände. Duo Tech-Wände. Rigidur-Wände. Systeme im Holzbau. Wände Wandbekleidungen Ständerwände Spezialwände/ Schachtwände Duo Tech-Wände Rigidur-Wände Systeme im Holzbau Wände Saint-Gobain Rigips Austria GmbH. 3. Auflage, September 2012. Die vorliegende Publikation

Mehr

Wandbekleidungen. Ständerwände. Spezialwände/ Schachtwände. Duo Tech-Wände. Rigidur-Wände. Systeme im Holzbau. Wände

Wandbekleidungen. Ständerwände. Spezialwände/ Schachtwände. Duo Tech-Wände. Rigidur-Wände. Systeme im Holzbau. Wände Wandbekleidungen Ständerwände Spezialwände/ Schachtwände Duo Tech-Wände Rigidur-Wände Systeme im Holzbau Wände Saint-Gobain Rigips GmbH. 3. Auflage, September 2012. Die vorliegende Publikation richtet

Mehr

1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF HM 2. 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD HM 4

1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF HM 2. 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD HM 4 Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Innenwände 1-fache Tragschicht HM1 1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF 3.34.01 HM 2 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD 3.34.01 HM 4

Mehr

Details. Teil 1. Wand-Details. Anschlüsse Bewegungsfugen Einbauten Ausbau von Feuchträumen Baulicher Strahlenschutz für Röntgenanlagen

Details. Teil 1. Wand-Details. Anschlüsse Bewegungsfugen Einbauten Ausbau von Feuchträumen Baulicher Strahlenschutz für Röntgenanlagen Teil Wand- 5 Anschlüsse Bewegungsfugen Einbauten Ausbau von Feuchträumen Baulicher Strahlenschutz für Röntgenanlagen Planen und bauen. Mit Systemen von Rigips. Teil Wand- Inhaltsübersicht Anschlüsse Fußboden

Mehr

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke 30 1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) F 60-A Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) EI 60 Dämmstoff 60 [mm] / 30 [kg/m³] 60 [mm] / 50 [kg/m³] 80 [mm]

Mehr

Wandbekleidungen. Ständerwände. Spezialwände/ Schachtwände. Duo Tech-Wände. Rigidur-Wände. Systeme im Holzbau. Wände

Wandbekleidungen. Ständerwände. Spezialwände/ Schachtwände. Duo Tech-Wände. Rigidur-Wände. Systeme im Holzbau. Wände Ständerwände Spezialwände/ Schachtwände Duo Tech-Wände Rigidur-Wände Systeme im Holzbau Wände Saint-Gobain Rigips Austria GmbH. 3. Auflage, September 2012. Die vorliegende Publikation richtet sich an Sie

Mehr

Rigips GK-Form: die trocken biegsame Spezialgipsplatte

Rigips GK-Form: die trocken biegsame Spezialgipsplatte Rigips GK-Form: die trocken biegsame Spezialgipsplatte Rigips GK-Form Moderne Architektur ist geprägt von organischen Formen und individuellen Raumkonzepten. Entsprechend sind ge bogene oder geschwungene

Mehr

mit Rigips Bauplatte RB WB01RB WB 2 mit Rigidur H Gipsfaserplatte WB01RH WB 4 mit Glasroc H WB01GH WB 6 Details WS01-D- WB 8

mit Rigips Bauplatte RB WB01RB WB 2 mit Rigidur H Gipsfaserplatte WB01RH WB 4 mit Glasroc H WB01GH WB 6 Details WS01-D- WB 8 Wandbekleidung Wandbekleidungen Systemnummern Seite Trockenputz WB01 mit Rigips Bauplatte RB WB01RB WB 2 mit Rigidur H Gipsfaserplatte WB01RH WB 4 mit Glasroc H WB01GH WB 6 Details WS01-D- WB 8 Verbundplatte

Mehr

Rigips System Grün das Produktprogramm für Feuchträume. System Grün. Alles im grünen Bereich in Küche und Bad!

Rigips System Grün das Produktprogramm für Feuchträume. System Grün. Alles im grünen Bereich in Küche und Bad! System Grün Alles im grünen Bereich in Küche und Bad! Ein Traum von Bad? Der Raum für Rigips System Grün. Alles dicht, alles gut: Rigips System Grün. Ein schönes Bad empfinden die meisten Menschen als

Mehr

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic premium Unterdecken F 0 F 0 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen nach DIN 0 F 0-B Holzbalkendecken OWAcoustic premium System S System S 9a Prüfzeugnisse:

Mehr

Details. Teil 2. Decken-Details. Anschlüsse Bewegungsfugen Einbauten

Details. Teil 2. Decken-Details. Anschlüsse Bewegungsfugen Einbauten Teil 2 Decken- 5 Anschlüsse Bewegungsfugen Einbauten Planen und bauen. Mit Systemen von Rigips. Teil 2 Decken- Inhaltsübersicht Anschlüsse Bewegungsfugen Montagedecken mit Höhenversatz Einbauten Montagedecken

Mehr

Die Platte die beides kann: Schall absorbieren und Schall dämmen. janus. OWAcoustic. Den Schall im Griff. OWAcoustic premium

Die Platte die beides kann: Schall absorbieren und Schall dämmen. janus. OWAcoustic. Den Schall im Griff. OWAcoustic premium Die Platte die beides kann: Schall absorbieren und Schall dämmen. janus Den Schall im Griff premium janus premium Wo besonders hohe Schalldämmung gefordert ist. Das gilt für Decken zum Schutz eines darüber

Mehr

F 30 > 52 db 0,19 15 mm Feuerschutzplatte RF Montagelattung (mind. 50/30 mm, Abstand max. 400 mm) Dampfbremse: z. B.: Isover Vario KM Duplex

F 30 > 52 db 0,19 15 mm Feuerschutzplatte RF Montagelattung (mind. 50/30 mm, Abstand max. 400 mm) Dampfbremse: z. B.: Isover Vario KM Duplex Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Beplankung Konstruktion Details Rw U (W/m 2 K) (Von innen nach aussen) F 30 > 52 db 0,19 15 mm Feuerschutzplatte RF Montagelattung (mind.

Mehr

Dicke (mm) Wanddicke (mm)

Dicke (mm) Wanddicke (mm) www.multigips.de Systemwände Trennwände, einschalig MultiGips Systemwand Technische Daten Masse 3) WM.60 MultiGips M60 60 60 ca. 850 (M) ca. 53 WM.80 MultiGips M80 80 80 ca. 850 (M) ca. 70 WM.100 MultiGips

Mehr

Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten)

Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten) ENTWURF ÖNORM B 3358-6 Ausgabe: 2006-02-01 Ersatz für Ausgabe 2002-06 ICS 91.060.10 Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten) Non-load bearing interior

Mehr

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände Wände 039.22.0300 Montagewand CW75/100, 12,5 mm GKB, RwR 47 db, MF 60 mm 935,554 m2 Nichttragende innere Trennwand DIN 4103 Teil 1 als Montagewand, Einbaubereich 1, Höhe bis 4,50 m. Bewertetes Schalldämmaß

Mehr

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4 Wände für den Holztafelbau (K 2 ) Kapselkriterium K 2 / REI Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

TROCKENBAU AKUSTIK. Das Magazin.

TROCKENBAU AKUSTIK. Das Magazin. TROCKENBAU AKUSTIK Das Magazin 4 2003 Gestaltung Metallkühldecke bringt Bankfiliale in Form Technik Brandschutz in Wänden sichert Fluchwege Unternehmen Geschlossene Systeme verändern den Markt (II) www.trockenbau-akustik.de

Mehr

Stützen und Träger Brandschutzsysteme

Stützen und Träger Brandschutzsysteme Stützen und Träger Brandschutzsysteme Spezial-Systeme Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips Brandschutz-Systeme Teil 1 Stützen und Träger Inhaltsübersicht für Stahlbauteile Stahlstützen Stützenbekleidungen

Mehr

D131.de Freitragende Decke (F30)

D131.de Freitragende Decke (F30) Knauf Decken- und Dachsystee D131.de Freitragende Decke (F30) Freitragende Decke, die allein einer angehört D131.de Allein von unten Max. Raureite Zulässige Wandanschlüsse Anschluss Direkt Schattenfuge

Mehr

Montageanleitung KARPHOS DIE WAND. Montageanleitung

Montageanleitung KARPHOS DIE WAND. Montageanleitung Montageanleitung DIE WAND Montageanleitung Montageanleitung W 600 DIE WAND einschalig ohne Beplankung -Montagewand als nichttragende einschalige Kernwand ohne Beplankung, die gute Schallschutzanforderungen

Mehr

Rigips Akustikwand. Rigips

Rigips Akustikwand. Rigips Rigips Rigips Akustikwand ist der Name für einzigartige Wandflächen-Lösungen, die entweder als eil oder als gesamte Absorptionsfläche eines Raumes dienen. Die Rigips Akustikwand kann im Neubau ganz bewusst

Mehr

Verarbeitungsrichtlinien Rigips Climafit Prothermo

Verarbeitungsrichtlinien Rigips Climafit Prothermo Verarbeitungsrichtlinien Rigips Climafit Prothermo Rigips Climafit Prothermo (ungelocht) Rigips Climafit ist die weltweit erste graphitmodizifierte Gipsplatte. Die Kombination von Gips und Graphit verleiht

Mehr

W551.de Holztafelbau-Wand

W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Außenwand Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 1) Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS31RF 4.50.

mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS31RF 4.50. Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Unterdecke mit höhenversetzter Metall-Unterkonstruktion AS1 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 Deckenbekleidung mit Metall-Unterkonstruktion

Mehr

ÖNORM B Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipskartonplatten. Ausgabe: Ersatz für Ausgabe

ÖNORM B Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipskartonplatten. Ausgabe: Ersatz für Ausgabe ÖNORM B 3358-6 Ausgabe: 2002-06-01 Ersatz für Ausgabe 1996-09 ICS 91.060.10 Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipskartonplatten Non-load bearing interior wall systems Part 6:

Mehr

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden in Verbindung mit Abschottungssystemen Leitungen, die die Randbedingungen einzelner Leitungen nicht erfüllen, wie gebündelte elektrische Leitungen

Mehr

Rigidur Dachgeschossausbau

Rigidur Dachgeschossausbau Dachgeschossausbau mit Rigidur Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur Dachgeschossausbau Ungenutzten Dachraum ausbauen Wohnwert steigern Montage Rigidur Ausbauplatten eignen sich optimal für den Dachgeschoßausbau:

Mehr

Luftschalldämmung von zweischaligen Bauteilen

Luftschalldämmung von zweischaligen Bauteilen Martin Bohnenblust Ing. HTL, Leiter Bautechnik Saint-Gobain ISOVER SA Lucens, Schweiz Luftschalldämmung von zweischaligen Bauteilen 1 2 1. Einleitung In unserer täglichen Beratungstätigkeit stellen wir

Mehr

Rigidur H-Gipsfaserplatten

Rigidur H-Gipsfaserplatten Rigidur H Gutachten zur Eignung in deutschen Erdbebengebieten Rigidur H Mit Luftreinigungseffekt Rigidur H-Gipsfaserplatten Gutachten zur Eignung nach DIN 4149 in deutschen Erdbebengebieten Rigidur H erdbebengetestet

Mehr

Wand-Details Decken-Details. Details

Wand-Details Decken-Details. Details Wand- Decken- Saint-Gobain Rigips GmbH. 3. Auflage, September 2012. Die vorliegende Publikation richtet sich an Sie als geschulte Fachkraft. Eventuell enthaltene Ab - bildungen von ausführenden Tätigkeiten

Mehr

Profiltechnik und Zubehör

Profiltechnik und Zubehör Suchregister für Produkte 137-139 1.0 Rigips Wandprofile 140-156 1.1 RigiProfil MultiTec CW 140 1.2 Rigips Schallprofile SP 144 1.3 RigiProfil MultiTec UW 146 1.4 Rigips Wandprofile UW vorgestanzt für

Mehr

Das ist ein echt starkes Profil! Michael Kleck, Radszun Trockenbau & Akustik GmbH aus Langenfeld, baut auf Rigips-Metallprofile.

Das ist ein echt starkes Profil! Michael Kleck, Radszun Trockenbau & Akustik GmbH aus Langenfeld, baut auf Rigips-Metallprofile. Das ist ein echt starkes Profil! Michael Kleck, Radszun Trockenbau & Akustik GmbH aus Langenfeld, baut auf Rigips-Metallprofile. NEU: Das blaue Band Merkmal für Rigips-Qualität Rigips Profiltechnik Hier

Mehr

Technik aktuell. Rigidur H 6,5: Die glatte Platte für unebene Untergründe VM KF. Nr. 02/ April Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Rigidur H 6,5: Die glatte Platte für unebene Untergründe VM KF. Nr. 02/ April Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Rigidur H 6,5: Die glatte Platte für unebene Untergründe VM KF Nr. 02/14 28. April 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, als kleiner Bruder der Rigidur H Gipsfaserplatten von Rigips haben

Mehr

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19*

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* DACHSYSTEME 3. Systeme Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* EI 90 > 54 db < 0,19* * Mind. 200 mm Dämmstoff notwendig

Mehr

Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck. Rückseitenstempel blau. Rückseitenstempel blau, Vorder- und Rückseiten-Karton grün eingefärbt

Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck. Rückseitenstempel blau. Rückseitenstempel blau, Vorder- und Rückseiten-Karton grün eingefärbt Gipskartonplatten Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck Bauplatten GKB Gipsplatten, deren Flächen und Längskanten mit einem festhaftenden Spezialkarton ummantelt sind. blau Wand- und Deckenbekleidungen

Mehr

Rigips. Planen und Bauen. Kompakt.

Rigips. Planen und Bauen. Kompakt. Rigips. Planen und Bauen. Kompakt. Saint-Gobain Rigips Austria GmbH. 3. Auflage, Dezember 2011 Die vorliegende Publikation richtet sich an Sie als geschulte Fachkraft. Eventuell enthaltene Abbildungen

Mehr

Stützen- und Trägerbekleidungen

Stützen- und Trägerbekleidungen Stützen- und Trägerbekleidungen Rigips Stahlstützen-Bekleidungen Saint-Gobain Rigips GmbH. 1. Auflage, Juni 2011. Alle Angaben dieser Druckschrift richten sich an geschulte Fachkräfte und entsprechen dem

Mehr

3 W 120. Alle technischen Daten und Darstellungen

3 W 120. Alle technischen Daten und Darstellungen Brandwand F 9-A als tragende sowie nichttragende, raumabschließende Metallständer-Wandkonstruktion gemäß DIN 42-3 bei einseitiger Brandbeanspruchung 3 W 2 Beschreibung Brandwand in Trockenbauweise als

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

Rigidur Estrichelemente

Rigidur Estrichelemente Trockenestrich mit Rigidur Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur Estrichelemente Ideal für Neubauten, Renovierungen und Altbausanierungen Montage Rigidur-Trockenestrich bietet die perfekte Oberfläche

Mehr

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden in Verbindung mit Abschottungssystemen Leitungen, die die Randbedingungen einzelner Leitungen nicht erfüllen, wie gebündelte elektrische Leitungen

Mehr

Ergänzungstetxe LB-HB Ausschreibungstexte RIGIPS

Ergänzungstetxe LB-HB Ausschreibungstexte RIGIPS LV\HB-019ABK-010\RIGIPS Seite 1 Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-019ABK-010 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen. 1. Standardisierte Leistungsbeschreibung:

Mehr

Wand-Details Decken-Details. Details

Wand-Details Decken-Details. Details Wand- Decken- Saint-Gobain Rigips GmbH. 3. Auflage, September 2012. Die vorliegende Publikation richtet sich an Sie als geschulte Fachkraft. Eventuell enthaltene Ab - bildungen von ausführenden Tätigkeiten

Mehr

NEU. Rigips Die Harte. Die Hartgipsplatte mit erhöhtem Schallschutz. Eine glatte Eins für diesen Schallschutz.

NEU. Rigips Die Harte. Die Hartgipsplatte mit erhöhtem Schallschutz. Eine glatte Eins für diesen Schallschutz. Rigips Die Harte die Hartgipsplatte mit erhöhtem Schallschutz Eine glatte Eins für diesen Schallschutz. Klaus-Peter Neffgen, Bilfinger R&M Ausbau Frankfurt GmbH, Rödermark, baut auf Rigips Die Harte. Und

Mehr

Das ist ein echt starkes Profil!

Das ist ein echt starkes Profil! Das ist ein echt starkes Profil! Michael Kleck, Radszun Trockenbau & Akustik GmbH aus Langenfeld, baut auf Rigips-Metallprofile. NEU: Das blaue Band Merkmal für Rigips-Qualität Rigips Profiltechnik Hier

Mehr

Verbundplatten RigiTherm

Verbundplatten RigiTherm Verbundplatten RigiTherm RigiTherm 0 Format: 00 x, Kante VARIO. Andere Dästoffdicken auf Anfrage. gesamt Schichtdicken kg/ 73,00,00 18 13 56,,,6,9 12,27 15,91 93 80,00 31, 11,2 18,72 RigiTherm 0 Format:

Mehr

Einbau von Elektrodosen

Einbau von Elektrodosen Einbau von Elektrodosen Steckdosen, Schalterdosen, Verteilerdosen usw. dürfen bei Trennwänden (beidseitig beplankt) an jeder beliebigen Stelle, jedoch nicht unmittelbar gegenüberliegend, eingebaut werden,

Mehr

Georg Krämer, Jochen Pfau, Karsten Tichelmann. Handbuch Sanierung mit Trockenbau

Georg Krämer, Jochen Pfau, Karsten Tichelmann. Handbuch Sanierung mit Trockenbau Georg Krämer, Jochen Pfau, Karsten Tichelmann Handbuch Sanierung mit Trockenbau 1. Die Altbausanierung - Einführung und Grundlagen 1. 1 Die Ausgangslage... 2 1.2 Die Bauaufgabe der Zukunft...... 3 1.3

Mehr

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen.

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Technik aktuell AbP Rigips Decke F90 abgehängt VLR 01 StT Nr. 02/ 06 01.02.2006 Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Alle am Bau beteiligten Personen sind sich

Mehr

Brandschutz mit Glasroc F

Brandschutz mit Glasroc F Glasroc F (Ridurit) L EIST U N G S STA R K SI C H E R Typ GM-FH2 nach DIN EN 15283-1 F E U C H TI G K EIT S U N E M P FI N D LIC H Brandschutz mit Glasroc F Sichere Planung und Ausführung Rigips. Der Ausbau-Profi.

Mehr

Rigips Die Harte. Die Hartgipsplatte mit erhöhtem Schallschutz. Eine glatte Eins für diesen Schallschutz. Und die Belastbarkeit verdient Bestnoten.

Rigips Die Harte. Die Hartgipsplatte mit erhöhtem Schallschutz. Eine glatte Eins für diesen Schallschutz. Und die Belastbarkeit verdient Bestnoten. die Hartgipsplatte mit erhöhtem Schallschutz Eine glatte Eins für diesen Schallschutz. Klaus-Peter Neffgen, Bilfinger R&M Ausbau Frankfurt GmbH, Rödermark, baut auf. Und die Belastbarkeit verdient Bestnoten.

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

Bekleidung von Stahlblechlüftungsleitungen L90

Bekleidung von Stahlblechlüftungsleitungen L90 Bekleidung von Stahlblechlüftungsleitungen L90 FoL 106 Technische Daten / Legende: PYROBOR 600 L 90 d = 40 mm PYROBOR 600 Streifen PYROBOR 1000 Abdeckstreifen PYROBOR Brandschutzkleber Befestigungsmittel

Mehr

Rahmenpreisliste 2008 /2009

Rahmenpreisliste 2008 /2009 Rahmenpreisliste 2008 /2009 Pos Leistungsbeschreibung Transport ist in den Einheitspreisen inbegriffen. 1) Pos.1 Nichttragende, innere Trennwand als Einfachständerwand nach DIN 18 183 aus verzinkten CW-Wandprofilen

Mehr

Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Schallschutz mit Knauf Innenwände 91

Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Schallschutz mit Knauf Innenwände 91 Berechnung der resultierenden Schalldämmung Schallschutz mit Knauf Innenwände 91 92 Schallschutz mit Knauf Innenwände Beispiel Anforderung: Wohnungstrennwand nach Bbl. 2 zur DIN 4109 Bausituaton erf R`w

Mehr

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A Sonderlösungen 22 HD 11 H 2 O fermacell Powerpanel H 2 O Reetdach Bauteil Brandschutz (GS 3.2/13-204-1) n F30-B (außen) n F30-B (innen) Beplankung n 12,5 mm Powerpanel H 2 O (außen) + 12,5 mm fermacell

Mehr

Produktdatenblatt. Rigips Duo Tech RF. Technische Daten

Produktdatenblatt. Rigips Duo Tech RF. Technische Daten Original Rigipsplatten gibt es in Österreich seit über 60 Jahren. Rigips Bauplatten bestehen aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Rigips Duo Tech Performance Platten werden aus 2 x 12,5 mm

Mehr

Rechenverfahren. DGfM. Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung

Rechenverfahren. DGfM.  Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung Rechenverfahren Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung von Bauteilen Zur allgemeinen Kennzeichnung der frequenzabhängigen Luftschalldämmung von Bauteilen mit einem Zahlenwert wird das bewertete

Mehr

Dienstleistungs Service Mielke Inh. Sven Mielke

Dienstleistungs Service Mielke Inh. Sven Mielke Dienstleistungs Service Mielke Inh. Sven Mielke Albert - Köhler Straße 36 09122 Chemnitz Telefon: 0173/7513658 Fax: 032121294760 DSM@gmx.org Abs.: Firma DSM Inh:S.Mielke Albert - Köhler Straße 36 09122

Mehr

SW Holzständerwände. Einfachständerwände Doppelständerwände

SW Holzständerwände. Einfachständerwände Doppelständerwände SW21-23 Holzständerwände Einfachständerwände Doppelständerwände 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04 Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit 05 Konsollasten 06-08 Technische Daten 09-12 Details Einfachständerwände

Mehr

Fachbereich Architektur Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann

Fachbereich Architektur Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann Prüfung im SS 2009 25.09.2009 Vorname: Fachsemester: E-Mail: Brandschutz / 30 Schallschutz / 30 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz

Mehr

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Schallschutz in Gebäuden Praxis-Handbuch für den Innenausbau mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen Guido Dietze Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1.4 1.1.5 1.1.6

Mehr

Akustische Produktstreuung bei Gipskarton-Metallständerwänden Mark Koehler; Lutz Weber

Akustische Produktstreuung bei Gipskarton-Metallständerwänden Mark Koehler; Lutz Weber Akustische Produktstreuung bei Gipskarton-Metallständerwänden Mark Koehler; Lutz Weber Einleitung Bei der bauakustischen Planung zieht man für die Schalldämmung von Wänden zumeist (wenn es sich nicht um

Mehr

Ständerwände einziehen

Ständerwände einziehen Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Profi Dauer 40 Minuten pro m 2 * Einleitung Eine Wand einzuziehen bedeutet nicht sofort, dass

Mehr

SW Holzständerwände. Einfachständerwände Doppelständerwände Tragende Innenwände

SW Holzständerwände. Einfachständerwände Doppelständerwände Tragende Innenwände SW21-24 Holzständerwände Einfachständerwände Doppelständerwände Tragende Innenwände 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04 Konsollasten 05 Standsicherheit und Wandhöhen 06-08 Technische Daten 09-12 Details

Mehr

Technische Daten. Gipsplatten Typ A Gipskartonplatten GKB. A2-s1,d0 (B)

Technische Daten. Gipsplatten Typ A Gipskartonplatten GKB. A2-s1,d0 (B) Original Rigipsplatten gibt es in Österreich seit über 60 Jahren. Rigips Bauplatten bestehen aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Das Institut für Baubiologie in Österreich hat Rigips Bauplatten

Mehr

Trennwände erstellen. Trockenbau Trennwände erstellen

Trennwände erstellen. Trockenbau Trennwände erstellen Trennwände erstellen Trockenbau Lernfeld 1 Trockenbau Trockenbau Konstruktionen Trennwände Wandbekleidungen und Vorsatzschalen Deckenbekleidungen und Unterdecken Fertigteilestriche (Trockenunterboden)

Mehr

Telefon: 0203 / Telefax: 0203 /

Telefon: 0203 / Telefax: 0203 / Trockenbau Duisburg GmbH - Münchener Straße 143a - 47249 Duisburg Trockenbau Duisburg GmbH Brandschutz, Trocken- und Akustikbau Telefon: 0203 / 346 98 49 Telefax: 0203 / 346 98 54 Registrier-Nr.: 011.120045

Mehr

Knauf Ausbauplatte Diamant

Knauf Ausbauplatte Diamant Knauf Ausbauplatte Diamant 11/2012 Ratgeber Ausbauplatte Diamant weil harte Zeiten harte Wände brauchen Knauf Ausbauplatte Diamant Die Produktneuheit im Trockenbau Überzeugende Schall- und Brandschutzeigenschaften,

Mehr

SW Metallständerwände. Rundwände Brandwände

SW Metallständerwände. Rundwände Brandwände SW17-18 Metallständerwände Rundwände Brandwände 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-05 Konsollasten 06-07 Technische Daten 08 Öffnungen und Einbauten 09 Details Rundwände 10-12 Details Brandwände

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

RigiProfil. Das starke Trockenbauprofil.

RigiProfil. Das starke Trockenbauprofil. RigiProfil. Das starke Trockenbauprofil. EINZIGARTIGES PROFIL. DIE VORTEILE DER PROFILIERUNG. RigiProfil ist die neue Generation der Stahlprofile für RIGIPS Wände. Die Besonderheit von RigiProfil ist die

Mehr

8. Dachgeschossausbau

8. Dachgeschossausbau 8.1 Dachgeschossbekleidungen Für die Bekleidungen von Dachschrägen und Kehlbalkendecken sind DIN EN 13964 und DIN 18181 mit zu berücksichtigen. Durch entsprechende Anordnung der Unterkonstruktionen und

Mehr

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte BAUSTOFF + METALL

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte BAUSTOFF + METALL LV\HB-020ABK-012\BAUSTOFF-METALL Seite 1 Ausschreibungstexte BAUSTOFF METALL Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-020ABK-012 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende

Mehr

B+M. geprüft B+M. geprüft

B+M. geprüft B+M. geprüft Gips-Platten geprüft Dämmstoffe Zubehör Profile geprüft Ab sofort mit Deutschen AbP s Das Wandsystem der goldene Mittelweg! Neue Perspektiven im Trockenbau Dr. Wolfgang Kristinus, Baustoff+Metall International,

Mehr

Verarbeitungsrichtlinien Trockenbau

Verarbeitungsrichtlinien Trockenbau Verarbeitungsrichtlinien Trockenbau Anleitung für das Fachhandwerk Rigips. Der Ausbau-Profi. Trockenbaukonstruktionen sind heute fester Bestandteil modernen Bauens und intelligenter Architektur. Rigips

Mehr

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN 2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN Auf Holzbalkendecken läßt sich bei Verwendung von Trockenstrichen aus Holzwerkstoffen ein von L w,h = 9 bis 12 db erreichen, bei Estrichen aus Gußasphalt

Mehr

Grundlagenermittlung - Abschlussbericht

Grundlagenermittlung - Abschlussbericht Normungsinitiative Trockenbau/Ausbau Grundlagenermittlung - Abschlussbericht Auftraggeber: Bearbeiter: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.v. Kurfürstenstraße 129, 10785 Berlin Dipl.-Ing. Helmut

Mehr

Rigips. Verarbeitungsrichtlinien. Anleitung für das Fachhandwerk.

Rigips. Verarbeitungsrichtlinien. Anleitung für das Fachhandwerk. Rigips Verarbeitungsrichtlinien Rigips GmbH Schanzenstr. 84 40549 Düsseldorf Telefon 0211 5503-0 Telefax 0211 5503-208 info@rigips.de www.rigips.de Weitere Informationen: Kundenservicezentrum Feldhauser

Mehr

F 30 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN. OWAlifetime collection

F 30 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN. OWAlifetime collection F 0 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN OWAlifetime collection F 0 barriere A Elementlängen bis 00 mm 0 6 Achsmaß Nonius-Abhänger Nr. /..., Abstand 0 mm bzw.. Abhänger von der Wand 00

Mehr

Montageanleitung PhoneStar

Montageanleitung PhoneStar Seite 1 von 6 Version: M-PS 2011/11-1 Montageanleitung PhoneStar An Wänden, Schrägen und Decken PhoneStar Schalldämmplatte aus biologisch reinem, gebranntem Quarzsand in einem mehrwelligen Sandwichelement.

Mehr

Rigips 4PRO Die effiziente Gipsplatte mit 4 PROfi-Vorteilen

Rigips 4PRO Die effiziente Gipsplatte mit 4 PROfi-Vorteilen Rigips 4PRO Die effiziente Gipsplatte mit 4 PROfi-Vorteilen Rigips 4PRO vier flache Kanten, gleich 4 PROfi-Vorteile auf einen Streich! Das Besondere an dieser neuartigen Platte ist die werkseitige Abflachung

Mehr

Metallständerwände Statik

Metallständerwände Statik Theenübersicht Ständerwand efinition Einbauhöhen, Wandhöhen, Wanddurchbiegung Profile, Profilvelängerung Belastbarkeit Ständerwände (W111, W112, W113, W115, W116, W118, K234) Anschlüsse i Türbereich Metallständerwände

Mehr

Brandschutz für Holzkonstruktionen

Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen B e k l e i d u n g e n v o n Tr a g w e r k e n U n t e r d e c k e n Tr e n n w ä n d e Brandschutz für Holzkonstruktionen (z. B.

Mehr

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Teil 4: Trittschalldämmung bei der Altbausanierung von Egbert Müller veröffentlicht in Estrichtechnik (Heft VI/1991) Die ersten 3 Teile

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

Rigidur Dachgeschossausbau

Rigidur Dachgeschossausbau Dachgeschossausbau mit Rigidur H Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur H Mit Luftreinigungseffekt Rigidur Dachgeschossausbau Ungenutzten Dachraum ausbauen Wohnwert steigern Montage Rigidur H Ausbauplatten

Mehr

Trockenbauplatten und Zubehör

Trockenbauplatten und Zubehör Gipskartonplatten Bau- und Feuerschutzplatten, Massivbauplatten, Spezialplatten, Funktionsplatten 12-15 16-20 21-25 Spezialplatten aus Gipskarton Lochplatten und Zubehör Akustikplatten 26-27 28-32 33 Formteile

Mehr

Schwerfolie zur Verbesserung der Luftschalldämmung im Hochbau

Schwerfolie zur Verbesserung der Luftschalldämmung im Hochbau Schwerfolie zur Verbesserung der Luftschalldämmung im Hochbau Anwendungsbeispiele: Dachisolation Maschinenverkleidung (Lüftungen / Liftmotoren) Boden- oder Deckenisolation Wand gegen Nachbarn Lüftungskanäle

Mehr

Im Brennpunkt des Interesses stehen dabei vor allem die Fragen nach der Planungs- und der Ausführungssicherheit.

Im Brennpunkt des Interesses stehen dabei vor allem die Fragen nach der Planungs- und der Ausführungssicherheit. Technik aktuell Schallschutz mit Montagewänden VM - SB Nr. 03 / 05 02.06.2005 Das Thema Schalldäung von Wänden ist auch gut 5 Jahre nach Veröffentlichung der aktualisierten Schalldä-Werte von Montagewänden

Mehr

TROCKENBAU PLANZEITEN. Methodisch ermittelte Zeitwerte. Planung, Ausführung und Entlohnung. Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau

TROCKENBAU PLANZEITEN. Methodisch ermittelte Zeitwerte. Planung, Ausführung und Entlohnung. Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau TROCKENBAU PLANZEITEN Methodisch ermittelte Zeite für Planung, Ausführung und Entlohnung Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau T R O C K E N B A U en 3.01 Vorbemerkungen Vorbemerkungen Allgemeine

Mehr

1. Baurechtliche Regelungen zum Inverkehrbringen und zur Verwendung von Bauprodukten und Bauarten, Seite 2

1. Baurechtliche Regelungen zum Inverkehrbringen und zur Verwendung von Bauprodukten und Bauarten, Seite 2 Technik aktuell Bauregelliste Ausgabe 2006/01 V0 PW Nr. 02/07 26.01.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, zur Unterstützung Ihrer täglichen Arbeit mit Rigips Produkten und Systemen soll dieses Technik aktuell

Mehr

Verarbeitung Trockenbau. Verarbeitungsrichtlinien Trockenbau. Anleitung für das Fachhandwerk

Verarbeitung Trockenbau. Verarbeitungsrichtlinien Trockenbau. Anleitung für das Fachhandwerk Verarbeitung Trockenbau Verarbeitungsrichtlinien Trockenbau Anleitung für das Fachhandwerk Menschen bauen einfach gerne. Und gerne einfach. Rigips. Der Ausbau-Profi Innovation und Nachhaltigkeit Heutige

Mehr

Technik aktuell. Neue Brandschutz-Nachweise von Rigips für den Holzbau VM KF/AE. Nr. 09/ September Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Neue Brandschutz-Nachweise von Rigips für den Holzbau VM KF/AE. Nr. 09/ September Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Neue Brandschutz-Nachweise von Rigips für den Holzbau VM KF/AE Nr. 09/14 25. September 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, etwa jedes sechste Haus in Deutschland wird in Holzbauweise gebaut

Mehr

Systeme für Innenanwendungen. Bau auf unsere Stärke

Systeme für Innenanwendungen. Bau auf unsere Stärke Systeme für Innenanwendungen Bau auf unsere Stärke AQUAPANEL1 Cement Die AQUAPANEL1 Cement Board-Technologie revolutioniert bereits in ganz Europa die Gestaltung und Konstruktion von Gebäuden. Entwickelt

Mehr

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER 3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Bei Bauteilklassifizierung nach DIN 4102-4 sind die Gipsbauplatten auf den Holzwerkstoffplatten mit einer zulässigen Spannweite von 400 mm zu

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand fermacell Profi-Tipp fermacell Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit 0 0 Minuten Brandwiderstand Stand April 0 Müssen Stahlbauteile wie Stützen oder Träger brandschutztechnisch einen bestimmten Feuerwiderstand

Mehr