für Baselland Gegen Regulierung Hans-Ulrich Bigler, Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes, über den starken Franken.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "für Baselland Gegen Regulierung Hans-Ulrich Bigler, Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes, über den starken Franken."

Transkript

1 Das Kundenmagazin von Valiant Vorhang auf für Baselland GLückshormon Schokolade, die Furore macht: Die Pralinés von Gysi AG Chocolatier Suisse begeistern auch die Briten. Seite 16 Gegen Regulierung Hans-Ulrich Bigler, Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes, über den starken Franken. Seite 20 Clever ANlegen So verschieden wie wir Menschen, so individuell sind drei neue Angebote der Valiant Vermögensberatung. Seite 22

2 Meine Bank PORTRÄT Er gibt der Valiant Geschäftsstelle Dagmersellen ein Gesicht. Robert Frey ist im 5000-Seelen-Dorf aufgewachsen und in der Region fest verwurzelt. Langjährige und gute Kundenbeziehungen stehen für ihn im Zentrum: Seit seiner Lehre ist er Valiant treu, mittlerweile sind es 15 Jahre. «Es vereinfacht die Arbeit deutlich, wenn man seine Kunden persönlich kennt», ist er überzeugt. Vertrauen und Engagement sind dabei das Fundament, auf dem die Beratung aufbaut. Als stellvertretender Geschäftsstellenleiter betreut er KMU sowie Privatpersonen, wobei er für Letztere bedürfnisgerechte Hypothekenlösungen erarbeitet. «Es ist spannend, gemeinsam mit dem Kunden etwas zu realisieren, das auf dem Papier beginnt und als fertiges Haus endet.» «Aufrichtigkeit und Loyalität das zeichnet einen guten Bankberater aus. Ausserdem ist er lösungsorientiert, flexibel und nimmt sich Zeit für seine Kunden.» Robert Frey, Berater Finanzierungen, Dagmersellen 2 ValOr

3 Inhalt 16 8 Fotos: Herbert Zimmermann, Fabian Unternährer, Stefan Schmidlin, Beat Schweizer, Valiant Einfach Verlässlich Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Vor Kurzem habe ich mit dem Skilanglauf eine neue Passion entdeckt. Die Sportart stellt gleichermassen hohe Anforderungen an Ausdauer, Koordination, Standfestigkeit und Reaktionsvermögen bei überraschend auftauchenden Hindernissen. Wie kaum sonst im Sport wird fast jeder einzelne Muskel des Körpers gefordert. Was hat diese persönliche Note mit meinem beruflichen Umfeld zu tun? So einiges, finde ich. Ähnlich anforderungsreich präsentiert sich nämlich die momentane Wirtschaftslage für die meisten unserer Unternehmenskunden; insbesondere seit der Aufhebung des Euromindestkurses am 15. Januar 2015 durch die Schweizerische Nationalbank. Bewundernswert, mit welchem Selbstverständnis, mit welcher Agilität und mit welch positiver Einstellung die Unternehmer die herausfordernde Situation angehen und meistern. Wir von Valiant sehen unsere Aufgabe darin, unsere Unternehmenskunden in dieser unruhigen Phase mit Augenmass zu begleiten und sie beratend zu unterstützen. Wir wollen unseren Kundinnen und Kunden über Wirtschaftszyklen hinweg ein verlässlicher und berechenbarer Partner sein. Daran lassen wir uns messen. Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre und einen entspannenden Sommer! Hansueli Gloor Leiter Unternehmenskunden 2 Porträt 4 Münz 8 Besuch Die Familie Seilaz fand am Murtensee ihr Traumhaus. 12 Unterwegs Nicole Bernegger stellt ihre Wahlheimat Baselland vor eine Valiant Region. 14 Wissen Wie funktioniert eigentlich der Aktienhandel? 16 Ermöglicht Ein besonderer Auftrag für das Berner Unternehmen Gysi AG Chocolatier Suisse. 19 aktuell Investieren ohne Fremdwährungsrisiko: «Valiant Helvétique». 20 Interview Wie sich laut Gewerbeverband die Wirtschaft vom Frankenschock erholt. IMPRESSUM Herausgegeben von der Valiant Bank AG. Das Magazin erscheint drei Mal im Jahr in Deutsch und Französisch. Redaktionsadresse Valiant Bank AG, Unternehmenskommunikation, Postfach, 3001 Bern, Redaktionskommission Claudia Bläuenstein, Martin Clausen (Chefredaktor), Renato Flückiger, Stefan Kobel, Nebojsa Kovacevic, Giovanni Manco, Philipp Müller Konzept und Realisation Infel Corporate Media, Zürich, Claudia Sebald, Julie Freudiger (Blattmacher), Jörg Fassmann (Art Direction), Yvonne Schütz (Bildredaktion) Übersetzungen CLS Communication AG, Pierre-Olivier Lachat und Kathia Jerbi Korrektorat Stämpfli AG, Bern Druck Vogt-Schild Druck AG, Derendingen. Änderungen der Bedingungen und Preise in diesem Dokument sind jederzeit möglich. Dieses Dokument dient ausschliesslich zu Ihrer Information und stellt kein Angebot, keine Aufforderung oder Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von bestimmten Produkten, zur Tätigung von Transaktionen oder zum Abschluss irgendeines Rechtsgeschäftes dar. Copyright Valiant Bank AG. Der Nachdruck von Artikeln ist nach Absprache mit der Redaktion unter Quellenangabe gestattet. Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Informationen, Meinungen und Prognosen können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern Anlegen Transparent und persönlich: Vermögensberatung, die passt. 24 Briefkasten Was bedeutet die IBAN? Wie lang soll meine Hypothek laufen? 26 sparen Das Lila Sparkonto bietet Jahr für Jahr mehr Zinsen. 27 Kolumne Renato Flückiger erklärt, warum sich investieren heute noch lohnt ValOr 3

4 EINFACH MOBIL Mit der neuen Valiant Mobile Banking App haben Sie Ihre Bank überall und jederzeit ganz nah bei sich. Infos unter 491 Millionen Franken mehr Kundengelder und ein um 23 Prozent besseres operatives Ergebnis. Das sind zwei zentrale und erfreuliche Zahlen zum Geschäftsjahr 2014 der Valiant Bank. Die Trendwende ist geschafft, das Vertrauen der Kundinnen und Kunden kehrt zurück. Damit ist Valiant bereit, Schritt für Schritt in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen. Alles Wichtige und Wissenswerte rund um das Valiant Geschäftsjahr 2014 erfahren Sie im Onlinegeschäftsbericht. Dort finden Sie unter anderem auch 18 Überraschungen aus den Valiant Regionen. Von Aarau bis Zug. Einfach hineinschauen! 491 Millionen Franken Online Newsletter EINFACH BEQUEM Genug Papier? Dann abonnieren Sie «ValOr» einfach als elektronischen Newsletter. 4 ValOr

5 MÜNZ «Als Präsidentin der Patientenorganisation der Schmetterlingskinder setze ich mich unentgeltlich für Kinder ein, die an der genetisch bedingten Hautkrankheit Epidermolysis bullosa leiden.» TANJA REUSSER, BELP, «HELDIN DES ALLTAGS 2014» UND VALIANT KUNDIN Fotos: Fotolia/contrastwerkstatt, SRF/Oscar Alessio, Valiant, zvg Wo das Münz herkommt Jeder hat es täglich in der Hand das Münzgeld. Doch woher stammen die Münzen und wie produziert man sie? Einigen Stadtbernern ist zwar bekannt, dass es in der Bundesstadt die «Münz» gibt, wie die Eidgenössische Münzstätte Swissmint im Volksmund heisst, und dass sich diese im Berner Kirchenfeldquartier befindet. Was aber hinter deren Mauern geschieht, wissen die wenigsten. Im modern eingerichteten Fabrikationsbetrieb an der Bernastrasse 28 werden jährlich um die 150 Millionen Münzen für den Umlauf hergestellt. Fünf leistungsfähige Maschinen prägen pro Minute bis zu 750 Münzen, die sodann auf einer vollautomatischen Verpackungsstrasse gezählt, gerollt und in Kartons verpackt der Schweizerischen Nationalbank übergeben werden. Neben ihrer Hauptaufgabe, der Versorgung der Schweiz mit dem notwendigen Kleingeld, prägt die Swissmint auch Sammlermünzen in unterschiedlichen Qualitäten. Die diesjährigen Sondermünzen haben den Alpabzug, die Solar Impulse, die Abtei Saint-Maurice, das Hornussen und 2000 Jahre Aventicum zum Thema. Die Jahressätze und Sondermünzen bestellen Sie unter Martin Vogler Christoph Wille Geschäftsleitung verstärkt Mit Martin Vogler (44) und Christoph Wille (43) konnte Valiant für ihre neu sechsköpfige Geschäftsleitung zwei kompetente und starke Persönlichkeiten gewinnen. Christoph Wille, zuvor Head of Program Management Consulting bei der Cognizant GmbH in Zürich, leitet bei Valiant seit Anfang 2015 den neu geschaffenen Bereich «Vertriebskanäle». Er wird Valiant in die digitale Zukunft führen. Martin Vogler war zuletzt bei der Basler Versicherung AG als stellvertretender Leiter Vertrieb sowie Leiter Marketing und Sales Management tätig. Per 7. April 2015 trägt er bei Valiant neu die Marktverantwortung für die Segmente Privatkunden Retail, vermögende Privatkunden sowie selbstständig Erwerbende und Kleinunternehmen ValOr 5

6 MÜNZ Ferienzeit ist Kartenzeit Gerade in den Ferien ist eine Kreditkarte die perfekte Begleiterin. Sie ermöglicht bargeldloses Bezahlen im In- und Ausland, bietet eine 24-Stunden-Notfall-Assistance, garantiert die Rückerstattung der Reisebzw. Annullierungskosten bei Krankheit, Unfall oder Reisewarnungen und deckt die Kosten für einen allfälligen Rücktransport. Im Geschäft oder im Internet einkaufen, ein Hotelzimmer buchen oder für ein Mietauto eine Kaution hinterlegen: Mit einer Kreditkarte geht alles ganz einfach. Und sicher: Bei Diebstahl oder Verlust wird die Karte innert kürzester Zeit ersetzt. Inhaber einer Visa- oder MasterCard von Valiant bezahlen für daraus entstehende Schäden keinen Franken Selbstbehalt sofortige Meldung und die Einhaltung der Sorgfaltspflicht vorausgesetzt. Doch Valiant Kunden haben noch weitere Vorteile: Sie profitieren dank Bestpreisgarantie und Einkaufsversicherung beim Shopping, erhalten auf Mietautos von Hertz im In- und Ausland bis zu 20 Prozent Rabatt und können mit MyAccount jederzeit via Internet oder Gratisapp auf ihr Onlinekonto zugreifen. Und das Beste zum Schluss: Beim Lila Set (Trend Set oder Klassik Set) mit dem Zusatz Lila Plus ist die Kreditkarte in der attraktiven Setpauschale inbegriffen. Erneut Platz 1! Der Valiant Aktienfonds «VF (CH) Valiant Swiss Equities SPI Index Plus» erreichte an den «Morningstar Swiss Fund Awards 2015» in der Kategorie «Switzerland Large-Cap Equity» zum zweiten Mal nach 2014 den ersten Platz. Seit seiner Lancierung hat der Fonds seinen Vergleichsindex regelmässig übertroffen und steht im Quervergleich mit grossen Konkurrenzlösungen hervorragend da. Die erneute Spitzenplatzierung bestätigt nicht nur die ausgezeichneten Resultate des Fonds. Sie zeigt auch, dass Valiant im Bereich Anlegen eine kompetente und verlässliche Partnerin ist. 6 ValOr

7 Münz Spartipp Das passende Lila Set «Wer den Rappen nicht ehrt, ist des Frankens nicht wert», so ein altbekanntes Sprichwort. In der Tat sind es auch die kleinen Dinge, die zum Sparerfolg führen. Wählt man zum Beispiel das zu seinen Gewohnheiten passende Lila Set, spart man ganz einfach Gebühren. Denn die Valiant Bank unterstützt Sparer nicht nur mit attraktiven Kontoangeboten, sondern auch, indem sie die Angebote den unterschiedlichen Vorlieben der Kunden anpasst. Konkret: Wer Schalterbezüge und Zahlungsaufträge in Papierform (Blitz) bevorzugt, wählt das Klassik Set. Wer seine Bankgeschäfte lieber online erledigt, fährt mit dem Trend Set am günstigsten. Vielreisende wählen ausserdem den Zusatz Lila Plus, damit entfallen weltweit die Gebühren für Bancomatbezüge. Ebenfalls inbegriffen im Lila Plus sind zwei Kreditkarten ohne Lila Set kosten diese jährlich 120 Franken. Sparen ganz einfach. Buchtipp Wie funktioniert eigentlich Wirtschaft? Fotos: istockphoto/pixdeluxe, zvg Wirtschaft ist nicht nur ein Thema in den Nachrichten, sondern bestimmt auch unseren Alltag. Was ist zum Beispiel ein angemessener Preis? Warum haben Computer die Weltwirtschaft revolutioniert? Für viele Leute sind die Ursachen und Vorgänge hinter solchen Fragen schwer nachvollziehbar. Im «Wirtschaftsbuch» finden sie Antworten einfach, verständlich und modern aufbereitet werden über hundert Theorien der Wirtschaftswissenschaften erklärt. Von der Dependenztheorie bis zur Verhaltensökonomie deckt das 352 Seiten dicke Buch die wichtigen Themen der Weltwirtschaft ab. Grafiken und Schaubilder unterstützen dabei nicht nur das Verständnis, sondern animieren selbst Wirtschaftsmuffel zum Schmökern. Fazit: eine spannende und erhellende Einführung in die Grundlagen der Ökonomie für alle, die auch die Hintergründe verstehen wollen. «Das Wirtschaftsbuch. Wichtige Theorien einfach erklärt», herausgegeben von Dorling Kindersley, für circa 32 Franken im Buchhandel erhältlich ValOr 7

8 BESUCH Ein Haus am Röstigraben Sugiez, im Kanton Freiburg. Ein kleiner Bahnhof, eine Hauptstrasse, der Broye-Kanal, der den Neuenburgersee mit dem Murtensee verbindet, alte Häuser am Fuss der Weinberge, die sich über die Hänge des Mont Vully erstrecken. Hier haben Christophe und Nathalie Seilaz ihr Traumhaus realisiert. Oder wenigstens fast... TEXT: Sylvie Castagné FOTOS: Fabian unternährer 8 ValOr

9 BESUCH Wohnen mit Seeblick: Die Familie Seilaz wohnt nur wenige Minuten vom Murtensee entfernt. Vor einigen Monaten hat die Familie Seilaz ihr neues Heim bezogen. Zurzeit wirkt die Umgebung noch eher wie eine Baustelle als wie ein ruhiges Fleckchen im Bas-Vully. Ihr Zuhause fügt sich in eine Reihe von fünf anderen Wohnungen in einem umgebauten alten Bauernhaus ein. Der Teil des Gebäudes, in dem die Familie seit Kurzem wohnt, ist der älteste. Er stammt wahrscheinlich aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Zur Linken, dort, wo der Kran sich hin- und herbewegt und Paletten mit Materialien transportiert, soll in naher Zukunft das Ferienhaus von Christophe Seilaz Schwester stehen. Sie ist mit einem Tessiner verheiratet und wohnt in der Nähe von Locarno. Christophes Bruder wohnt ein wenig weiter unten, zur Rechten. Auch das alte Haus ihres Grossvaters erhebt sich am Fuss der Weinberge, im Dorfzentrum, auf der anderen Strassenseite. Ein Land voller Traditionen Jedes Jahr finden sich in dieser Ecke der Schweiz Ende Juni deutsch- und französischsprachige Schweizer zusammen, um der Schlacht bei Murten zu gedenken. Die Solennität, wie der Anlass genannt wird, ist die Feier der Jugend und der Schulen. Am Festtag findet ein Umzug von Kadetten aus mehreren benachbarten Dörfern statt. Die jungen Leute treffen sich mehrmals im Jahr, um das Ereignis vorzubereiten. In der Region ist die Solennität eine Institution und fördert zudem den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Eben diese Dorfatmosphäre fehlte dem jungen Ehepaar Seilaz, als es in Murten wohnte, auf der anderen Seeseite, wo es sich kennenlernte. Nathalie ist in Trimbach aufgewachsen, nahe bei Olten. Ihr hat es im Zentrum von Murten gut gefallen. Christophe hingegen wollte bauen, «in seinem eigenen Haus wohnen, ein Erbe aufbauen». Von seiner Herkunft her fühlt er eine stärkere Verbindung zum Land und zur Region. Zwei Kinder später lassen die Seilaz ein erstes Haus am Rande von Murten erbauen. Ein wenig abgelegen, aber ruhig. Ihre Töchter Chiara und Léonie besuchen die deutschsprachige Schule; die meisten Einwohner von Murten sind Deutschschweizer. Dann wird Nathalie zum dritten Mal schwanger. Die Familie braucht mehr Platz. Ein langes Hin und Her Was tun? Im Haus in Murten bleiben und den Keller ausbauen? Ein grösseres Haus kaufen? Zu teuer. Christophe hegt immer noch den Traum, zu seinen Wurzeln zurückzukehren, zum Fuss des Mont Vully wo sich der Spielplatz der Kinder von den Wäldern jenseits der Weinberge bis hin zum See erstreckt. «Unser Kundenberater hat uns gut beraten und so war die Finanzierung rasch und unkompliziert geregelt.» ValOr 9

10 Sein ehemaliger Lehrling, ein Elektriker, erzählt ihm von einem Sanierungsprojekt an der Hauptstrasse. Ein alter Bauernhof, der mehrere Wohnungen beherbergen soll. Doch Christophe, der sich eher ein Haus aus dem schönen gelben Jurastein vorstellt, ist zunächst wenig begeistert. Mehrere Monate vergehen. Die Seilaz haben nachgedacht und wenden sich an den Architekten, der einen Besuch mit ihnen vereinbart. Sie betreten zum ersten Mal das Gebäude, das ihr neues Heim sein wird. Wo heute ihre moderne, funktionelle Küche steht, befand sich eine Garage mit «einer Öllache und Heizöl». Im ersten Stock sind zwei Zimmer, die fast genau ihren Vorstellungen entsprechen, und darüber der Dachboden, der ganz ausgebaut werden muss. «Ein Speicher», sagt Christophe, «aber mit einer wunderschönen Holzbalkendecke». Auf der einen Seite blicken sie auf die Weinberge (und das Haus, in dem Christophe aufgewachsen ist), auf der anderen sehen sie über die Felder bis hin zum See. Ein Traum wird Wirklichkeit Mit der Entwurfszeichnung des Architekten und den möglichen Umgestaltungen, die er beschreibt, schlägt die Idee Wurzeln in den Köpfen der Eltern und ihrer beiden Töchter. Liam, ihr kleiner Sohn, ist noch in Während die beiden älteren Töchter oft bei Freunden sind und ihren Hobbys nachgehen, benötigt der Kleinste noch mehr Aufmerksamkeit. den Windeln. Für Chiara und Léonie gibt das Winzerfest den Ausschlag. Sie erkennen den Reiz des dörflichen Lebens und «treffen Kinder aus dem Dorf, die wirklich nett sind...». Die finanzielle Seite ist dank Cédric Rossier, Berater Finanzierungen bei der Valiant Bank, schnell geregelt. Der Architekt hatte nach den Wünschen der Seilaz ein Budget von Franken inklusive Renovierung aufgestellt. Das Ehepaar besass ja schon ein Haus in Murten, das sich ganz sicher leicht verkaufen lassen würde. Als Familienvater hat Christophe ein Darlehen mit einem Festzins aufgenommen. Er hatte die Angebote mehrerer Banken im Internet verglichen, aber die Unterschiede waren minimal. Also hat der menschliche Aspekt das Rennen entschieden. Und seine Frau fügt hinzu: «Es ist typisch schweizerisch. Man geht zu demjenigen, den man kennt und schätzt.» Nathalie hatte ihre Konten seit jeher bei der Valiant Bank, zuerst privat, dann auch beruflich. Im umgebauten Bauernhaus gibt es genügend Platz und Freiräume für alle. Finanzieren mit Valiant Ob Stockwerkeigentum oder Eigenheim mit Valiant werden Wohnträume wahr. Von der Planung über die Finanzierung der Liegenschaft bis hin zu Aspekten der Altersvorsorge und der Optimierung Ihrer Steuern: Unsere Spezialisten zeigen Ihnen genau, was Sie beachten müssen, damit Sie sich Ihren Traum vom eigenen Zuhause erfüllen können. 10 ValOr

11 BESUCH Gegenwärtig sind die monatlichen Rückzahlungen so niedrig, dass sich im Vergleich zu einem Mietzins attraktive Einsparungen erzielen lassen. Dieses Argument überzeugt die beiden schliesslich, das neue Hausprojekt in Angriff zu nehmen. Gleichzeitig waren sie sich auch bewusst, dass sie in Zukunft auch für höhere Zinsen gewappnet sein mussten. Einzug im Herbst Drei Kinder, darunter ein Baby, ein Golden Retriever und drei Katzen, mit dem ganzen Drumherum: Der Umzug war nicht gerade eine leichte Aufgabe. «Mit der Geburt von Liam haben wir zwei grosse Projekte nacheinander bewältigt», bemerkt Nathalie mit einem Lächeln. Chiara und Léonie haben beide ihr eigenes Zimmer im zweiten Stock, also im ehemaligen Dachboden, mit Begeisterung in Beschlag genommen. Ihr eigenes kleines Reich mit Zwischenböden, einem Schreibtisch für die Hausaufgaben, einer Sofaecke und einem Badezimmer für zwei. Eltern und Sohn schlafen im ersten Stock. Dort befindet sich auch das Wohnzimmer mit einem grossen Balkon auf der Seeseite. Im Erdgeschoss treffen alle zusammen, mit Hund und Katzen. Eine grosse Fensteröffnung geht auf den Bereich hinaus, der einmal der Garten sein wird. Er wird gemeinsam mit dem Nachbarhaus genutzt, das Christophes Schwester beziehen wird. Im Augenblick sind die Arbeiter noch am Werk und der Betonmischer übertönt zuweilen den Gesang der Vögel. Doch es geht auf die schöne Jahreszeit zu, und das Grossprojekt nähert sich seinem Ende. Damit kann sich die Familie schon auf Grillabende am Kanal und das Baden im See freuen. Ganz wie in Christophes Kindheitserinnerungen. Er ist überzeugt, dass auch seine Frau und seine drei Kinder hier, zwischen weinbepflanzten Hängen und dem silbrig glitzernden Wasser des Sees, wunderschöne Erinnerungen sammeln werden. DER HISTORISCHE PFAD AM MONT VULLY Die Familie Seilaz wandert gern auf dem historischen Pfad: «Vom Mont Vully aus hat man einen herrlichen Blick über die Region», schwärmt der Familienvater. Fotos: Keystone/Urs Hubacher, Region Murtensee Vom Mont Vully aus eröffnet sich ein einzigartiges Panorama auf die drei Seen und die Weinberge. Ein historischer Pfad lädt zu einer Rundwanderung ein, bei der Besucher auch auf die Geschichte der Schweiz von der vorchristlichen Zeit bis zum letzten Weltkrieg zurückblicken können. Auf dem Gipfel des Berges, in 653 Metern Höhe, erhebt sich eine Rekonstruktion des Oppidums, das die keltischen Helvetier etwa 200 v. Chr. errichteten. Die Grotten von Lamberta, die in den Sandstein gegraben wurden, sind ein Überbleibsel aus dem Ersten Weltkrieg und die Bunker stammen aus den 1940er- Jahren. Von Plan Châtel aus dauert der gesamte historische Rundgang mit einem Besuch aller Sehenswürdigkeiten etwa drei Stunden. Der SBB-Bahnhof in Sugiez liegt zu Fuss zehn Minuten vom Mont Vully entfernt ValOr 11

12 «Hier komme ich in Ferienstimmung» Valiant Kunden finden ihre Bank dort, wo sie sich heimisch fühlen: in elf Kantonen, etwa in Basel-Landschaft. «The Voice of Switzerland»-Gewinnerin Nicole Bernegger zeigt, wo es dort am feinsten schmeckt und wo es sich am besten abschalten lässt. TEXT: Katharina Rilling FOTOS: Stefan Schmidlin Valiant stellt ihre Regionen vor dieses Mal: Basel-Landschaft. Im Kanton Basel-Landschaft ist Valiant mit je einer Geschäftsstelle in Laufen und Reinach für ihre Kundinnen und Kunden da: Röschenzstrasse 12, 4242 Laufen Hauptstrasse 8, 4153 Reinach Einen Song über ihre Wahlheimat hat sie zwar noch nicht geschrieben ein Loblied stimmt die Sängerin trotzdem an: «Ich liebe den Rhein und die hügelige Landschaft. Und alles ist so aufgeräumt.» Obwohl Baselland der am fünftstärksten besiedelte Kanton der Schweiz ist, hat er landschaftlich viel zu bieten. Als sich die Sängerin vor zehn Jahren in ihr «altes Lotterhüsli» in Birsfelden verliebte, begann ihre Geschichte in der Region. Ans Weggehen mag Bernegger nicht denken. «Wenn man sich kindliche Neugier bewahrt, sieht man jeden Tag Neues. Ich bin eine Retrotante, schlendere gern durch unbekannte Ortschaften und spiele alte Zeiten im Kopf durch.» Bernegger zieht sich den Lidstrich nach, bindet sich eine Krawatte um den Dutt, zupft das Karokleid zurecht. «Los gehts!» 12 ValOr

13 Unterwegs 1 2 «Luft und Wasser»: Naherholung in der Natur «Wenn ich den Kopf durchlüften muss, dann gehe ich raus oft zieht es mich aufs Inseli am Rhein. Ganz vorne am Spitz des Parks ist es auch im Sommer ruhig und man fühlt sich wie am See.» Die Musikerin schlendert am Wasser entlang, die Sonne scheint. Männer winken vom Schiff aus. Eine Dame strählt ihren Golden Retriever. Junge Jogger sprinten am Kraftwerk in Birsfelden vorbei. Sie alle begleitet der Geruch von frischem Brot aus der gegenüberliegenden Grossbäckerei. «Manchmal, da suche ich auch den Weitblick, am liebsten auf der Sissacher Fluh. Ich wandere mit der Familie hoch, dann gibt es zur Belohnung Chlöpfer über dem Feuer.» Wow-Moment: Wenn du nach der Wanderung mit hochrotem Kopf den Wind spürst und vom Ausblick überwältigt bist. «Kleine Stadt» grosse CD Mit ihrer erdigen Stimme sang sich Nicole Bernegger in der ersten Ausgabe der Castingshow «The Voice of Switzerland» an die Spitze. Heute tritt sie mit ihrer neuen Band auf und gibt dabei atemberaubende Liveshows zum Besten. Konzertdaten und Infos zum neuen Album «Small Town»: «Weltklasse!» Feinbäckerei Weber Birsfelden Man muss die unscheinbare Feinbäckerei an der Hauptstrasse in Birsfelden schon kennen die meisten fahren wohl einfach vorbei. Wen es durch einen Zufall (oder Geheimtipp) aber zu den Webers verschlägt, der kommt ganz sicher wieder. So stehen jetzt um die Mittagszeit denn auch die Gäste Schlange. Es riecht nach ofenfrischem Brot, die Leckereien sind mit liebevoll gestalteten Schildchen angeschrieben. Bernegger hat sich eingereiht, grüsst bekannte Gesichter, wartet geduldig. «Die Silseri sind grossartig! Weltklasse!», schwärmt sie. «Ich komme jede Woche hierher.» Alle Zutaten stammen aus der Region und werden mit Liebe zum Detail verarbeitet. Über die Theke wandern neben typischen Schweizer Backwaren auch solche, die aus dem geheimen Familienrezeptbuch stammen. Bernegger fällt die Auswahl trotzdem leicht: «Am Ende müssen es bloss meine Silserli sein.» weber-beck.ch Wow-Moment: Mit Bärenhunger in die weltbesten Schinken- Silserli beissen! 3 «Für Mütter»: Hotel Restaurant Waldhaus «Du fährst mit dem Velo durch den Hardwald und plötzlich stehst du hier vor dem verwunschenen Haus.» Nicole Bernegger überquert die grosszügige Gartenterrasse und steuert zielstrebig auf den Abgrund zu. «Diese Traumaussicht auf den Rhein!», ruft sie. Dank der Lage, dem feinen Essen und dem Spielplatz in Sichtweite könne sie sich auch mit Kindern entspannen. «Das Hotel Restaurant Waldhaus ist ein Geheimtipp für Eltern, die sich eine Pause gönnen möchten.» waldhaus-basel.ch Wow-Moment: Mit Blick aufs Blaue sein Rinderfilet bleu geniessen ValOr 13

14 WISSEN die börse im Fokus Aktien sind in der heutigen Zeit eine beliebte Anlagemöglichkeit. Als organisierter Marktplatz führt die Börse Angebot und Nachfrage zusammen und nimmt somit eine zentrale Funktion in der Volkswirtschaft ein. Text: Julie Freudiger Grafik: golden section graphics BERATUNGSGESPRÄCH mit dem Valiant Berater KLEINES AKTIENGLOSSAR DEPOT Zur Verwahrung von Wertpapieren. Da Anleger keinen direkten Zugang zur Börse haben, verbucht die Bank Käufe und Verkäufe auf deren Depots. AKTIE Wertpapier, mit dem man Anteile an Unternehmen kauft. Aktieninhaber erhalten u. a. Stimmrecht an der GV sowie Anteil am Unternehmensgewinn (Dividende). BESTENS Auftrag des Anlegers, eine Aktie zum nächstmöglichen Preis zu kaufen bzw. verkaufen. Es wird keine Preisgrenze berücksichtigt. LIMIT-ORDER Der Anleger setzt eine obere bzw. untere Preisgrenze, bis zu der ein Aktienkauf bzw. -verkauf ausgeführt werden soll. STOPP-LOSS Der Anleger setzt ein unteres Limit seiner Aktien. Ist dieses erreicht, werden sie zum nächstmöglichen Kurs verkauft. 1 ABKLÄRUNG DER BEDÜRFNISSE Im persönlichen Gespräch schildern die Kunden dem Berater ihre Lebenssituation. ERSTELLUNG EINES ANLEGERPROFILS Berater erstellt Profil aufgrund der objektiven Risikofähigkeit und der subjektiven Risikobereitschaft des Kunden. AUSWAHL DER BETREUUNGSVARIANTE Kunde wählt entweder individuelle Beratung oder ein Vermögensverwaltungsmandat. ERSTELLUNG EINES ANLAGEVORSCHLAGS Im Vordergrund steht entweder Kapitalerhaltung (moderates Risiko) oder Kapitalwachstum (grössere Wertschwankungen möglich). 14 ValOr

15 WISSEN Kunde muss ein DEPOT eröffnen Kunde entscheidet sich zum KAUF EINER AKTIE Kunde gibt den BÖRSEN- AUFTRAG an die Bank Auftrag gelangt in das bankinterne HANDELSSYSTEM (über ebanking oder über den Kundenberater) Handelssystem leitet den Auftrag weiter an die BÖRSE Mit der BÖRSENABRECHNUNG gehen die Aktien in das Depot des Kunden und sein Konto wird belastet DER KAUFPROZESS EIN BEISPIEL Eine Kundin möchte 100 Novartis-Aktien kaufen. Sie gibt den Auftrag als Best-Order an ihren Bankberater. Das Angebot gelangt durch ihn an das elektronische Handelssystem der SIX Swiss Exchange (Schweizer Börse). Der Zeitpunkt des Eintreffens wird auf dem Angebot markiert (Zeitstempel), denn Aktien werden jeweils zu dem Wert gehandelt, der zum Zeitpunkt des Eintreffens herrscht. Die Kundin möchte die Aktien zum nächstmöglichen Preis (Best- Order) kaufen. Zum Zeitpunkt ihres Gesuchs liegt der Kurs bei 96 Franken. Das System sucht automatisch einen Verkäufer mit dem passenden Gegenangebot. Bei einer Übereinstimmung wird der Handel abgewickelt. Limit-Order/ Best-Order Kaufauftrag mit Zeitstempel Suche nach Gegenangebot und Handel (Trade) Datenübereinstimmung zwischen Käufer und Verkäufer (Matching) Eingabe in das Verrechnungssystem (Clearing) Abwicklung (Settlement) geschichten vom erfolgreichen Anlegen Die Börse dreht sich nicht nur um Zahlen. Sie schreibt auch Geschichten Geschichten, die Stoff für Hollywoodfilme liefern wie «Wall Street» mit Michael Douglas. Nüchtern betrachtet bezeichnet «die Börse» einen definierten Marktplatz, an dem austauschbare Güter wie Aktien, Devisen oder Edelmetalle gehandelt werden. Heute läuft dies elektronisch in einem virtuellen Raum ab. Doch erst knapp 30 Jahre ist es her, da standen sich die Händler im Börsensaal noch gegenüber und riefen sich die Angebote zu. Die Geschichte der Börse reicht weit zurück. Frühformen findet man bereits im Mittelalter in Italien und später an der holländischen und der flandrischen Küste. Da die Güter lange auf den Meeren unterwegs waren, wurden sie im Voraus «auf Termin» verkauft. Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus den losen Zusammenkünften der Händler Marktplätze. In Brügge traf man sich im Haus der Kaufmannsfamilie «Van der Beurse» so entstand vermutlich der Begriff «Börse». Heute ist Valiant die Anlaufstelle für Ihre Anlagegeschäfte. Dabei empfehlen wir, nicht auf eine einzelne Aktie zu setzen, sondern auf eine unserer Anlagelösungen. Bei einem Mandat verwalten wir diszipliniert und nachvollziehbar Ihr Vermögen für Sie. Dank der Aufteilung auf verschiedene Anlageklassen ist das Verhältnis zwischen Rendite und Risiko optimal. Eine weitere Möglichkeit ist ein Fonds. Dieser fasst die Vermögen vieler Anleger zusammen, wobei ein Fondsmanager die Gelder anhand einer definierten Strategie an den Finanzmärkten investiert. Ihr Valiant Anlageberater wird gerne mit Ihnen zusammen Ihr Anlegerprofil erstellen und Ihnen einen für Sie persönlich ausgearbeiteten Anlagevorschlag unterbreiten. Damit Ihr Börsengang zu einer Erfolgsgeschichte wird. 9 Die BANK BEWAHRT DIE AKTIE AUF und verwaltet diese für den Kunden, z.b. zahlt sie ihm allfällige Dividenden aus CHF Foto: Valiant Daniel Gasser, Leiter Advisory ValOr 15

16 Von Glücksgefühlen und guter Laune Vor knapp zwei Jahren erhielt die Gysi AG Chocolatier Suisse den Zuschlag für ihren bis anhin grössten Einzelauftrag: die Entwicklung und Produktion von Pralinés für die exklusive Warenhauskette Waitrose in England. Die Unterstützung von Valiant war dabei zentral. Text: Claudia Sebald Fotos: Beat Schweizer 16 ValOr

17 ERMÖGLICHT Dank den «Chocolate Boxes» wurde das englische Kaufhaus Waitrose zu einem der grössten Kunden von Gysi AG Chocolatier Suisse. Foto: Valiant Gysi AG Chocolatier Suisse Morgenstrasse Bern «Die gute und langjährige Beziehung zur Gysi AG Chocolatier Suisse zeigt, dass gelebte Kundennähe und partnerschaftliche Zusammenarbeit keine leeren Worte sind. Der Dialog zwischen Kunden und Bank ist wesentlich für gutes Gelingen.» Ilario Zocco, Berater Unternehmenskunden Schokoladenduft liegt in der Luft, kaum tritt man über die Schwelle der Gysi AG Chocolatier Suisse in Bern-Bümpliz. Und hebt im Nu die Stimmung. Entspannung, ein wohliges Gefühl und Freude stellen sich ein. Denn Schokolade so weiss man macht glücklich. Das ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen und liegt unter anderem daran, dass Kakao anregende Substanzen wie Koffein enthält, aber auch eine Aminosäure, die im Gehirn zum Glückshormon Serotonin umgewandelt wird. Seit bald 70 Jahren verarbeitet das Familienunternehmen Gysi in der Produktionsstätte qualitativ hochstehende Rohstoffe zu exklusiven Schokoladen- und Süsswarenspezialitäten. «Mein Grossvater Walter Gysi war ein passionierter Chocolatier und gründete die Firma 1931 im Herzen Berns als Confiserie und Tearoom», erzählt Thomas Gysi, heutiger Besitzer in dritter Generation. «Inzwischen sind wir ein mittelgrosser Hersteller von Schokoladenspezialitäten in der Schweiz und haben im Zuge dieser Entwicklung den Firmensitz 1947 an den Stadtrand verlegt.» Trotz der Grösse wird bei der Gysi AG Chocolatier Suisse aber nach wie vor viel Handarbeit eingesetzt, um Qualität, Flexibilität und Innovationskraft zu wah - ren ausschlaggebende Kriterien, wenn es um die massgeschneiderte Erfüllung von Kundenbedürfnissen geht. Eine Frage des Vertrauens Thomas Gysi übernahm das Unternehmen im Dezember Seither ist er der operative Chef von rund 70 Angestellten und führt seine Firma mit viel Herzblut: «Unsere Mitarbeitenden arbeiten täglich mit viel Leidenschaft und bilden damit das Fundament unseres Erfolgs. Wir legen darum viel Wert auf Nachhaltigkeit, Wertschätzung und Vertrauen. Und natürlich möchten wir weiter wachsen, vor allem in unseren strategisch definierten Märkten Schweiz, Deutschland und England. Aber nicht um jeden Preis, sondern eben: nachhaltig», bringt Thomas Gysi seine Firmenpolitik auf den Punkt. Diese Einstellung prägt ebenfalls seine langjährige Partnerschaft mit der Valiant Bank. Auch da schätzt er vor allem die gute persönliche Beziehung und Unterstützung. Dass sich sein Kundenberater mit dem Unternehmen auseinandersetzt und Verständnis fürs Geschäft und dessen spezifische Gegebenheiten wie etwa die Saisonalität aufbringt. Dass er sich im Bedarfsfall wirklich jederzeit melden kann und dass dank dieser Basis auch schwierige Gespräche und anspruchsvolle Anliegen wie etwa die damalige Geschäftsübernahme erfolgreich abgewickelt werden können. Das festigt das gegenseitige Vertrauen. Der mittelgrosse Unbekannte Dennoch kennt kaum jemand die Gysi AG Chocolatier Suisse. Das hat vor allem damit zu tun, dass sich das Unternehmen im Laufe der Jahre auf die Belieferung Dritter spezialisiert hat. Das heisst, der Schoggihersteller entwickelt Produkte für seine in- und ausländische Kundschaft und deren Marken. Er produziert also Eigenmarken des Detailhandels und der Industrie, sogenannte Private Labels. Und zwar vornehmlich Pralinés und Truffes, Dragées und Likörstängeli meist auch mit der dazugehörigen Verpackung. Spezialitäten, auf die Thomas Gysi besonders stolz ist, sind beispielsweise das «Victorinox Chocolate Knife» sowie die ValOr 17

Machen Sie das Beste aus Ihrem Geld. Anlagelösungen

Machen Sie das Beste aus Ihrem Geld. Anlagelösungen Machen Sie das Beste aus Ihrem Geld. Anlagelösungen 2 MACHEN SIE DAS BESTE AUS IHREM GELD Inhalt 3 Willkommen bei Valiant 4 Valiant Anlagelösungen 9 Vermögensverwaltung 14 Anlageberatung 20 Execution Only

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Muster Anlagevorschlag

Muster Anlagevorschlag Muster Anlagevorschlag Allgemeines Warum Valiant Bank? Wer wir sind Valiant gehört zu den Top 10 der an der Schweizer Börse kotierten Banken. Sie beschäftigt über 1'000 Mitarbeitende, zählt rund 400'000

Mehr

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Und Sie machen mehr aus Ihrem Geld. Die Anlageberatung der bank zweiplus. Inhalt So bauen Sie systematisch Vermögen auf. Geschätzte

Mehr

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen Unser Angebot Eine Übersicht für Privatpersonen An Ihre Bedürfnisse angepasst. Einfache Lösungen, attraktive Konditionen und kompetente Beratung: Das erhalten Sie bei der Migros Bank. Die etwas andere

Mehr

Dienstleistungen und Kontosortiment

Dienstleistungen und Kontosortiment Vermögensberatung DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT 1 Dienstleistungen und Kontosortiment Zinssätze/Konditionen: 1. Februar 2015 2 DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT Sämtliche aufgeführten Zinssätze

Mehr

Leistungspakete im Anlagegeschäft

Leistungspakete im Anlagegeschäft Leistungspakete im Anlagegeschäft Unsere Dienstleistungen garantieren Ihnen Unabhängigkeit, Transparenz und Wahlfreiheit. Transparent und unabhängig Mit einem Leistungspaket erhalten Sie Ihren Bedürfnissen

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich Anlegen Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich 3 Anlegen ist Vertrauenssache Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem systematischen Vermögensaufbau. Als unabhängige Regionalbank sind

Mehr

Preisübersicht im Anlagegeschäft

Preisübersicht im Anlagegeschäft Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Juni 2015 Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Unsere Preise klar und einfach Wir legen bei Beratung und Preisen grossen Wert auf Klarheit und Transparenz. Das drückt

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

Credit Suisse Invest Die neue Anlageberatung

Credit Suisse Invest Die neue Anlageberatung Credit Suisse Invest Die neue Anlageberatung Ihre Bedürfnisse im Fokus Credit Suisse Invest Mandate Expert Partner Compact 2 / 20 4 Gute Gründe Erhalten Sie, was Sie von einer Anlageberatung erwarten.

Mehr

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Für Ihr Bedürfnis das passende Angebot unsere Konten und Karten für Privatkunden im Überblick. ZAHLEN Privatkonto Privatkonto mit E-Set Eignung Verrechnungssteuer

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Banken (Gross-, Kantonal-,

Banken (Gross-, Kantonal-, I. Überblick: Der Schweizer Portfolio Check 2013/14 von der SKS & MoneyPark Laufzeit Anzahl der Teilnehmer Anzahl überprüfter Finanzdienstleister 19.11.2013-21.02.2014 1. Insgesamt 547 Teilnehmer Mit den

Mehr

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Und Kindheitsträume gehen in Erfüllung. Jugendsparen mit der bank zweiplus. Inhalt So schenken Sie ein Stück finanzielle Unabhängigkeit. Geschätzte

Mehr

Konditionen im Anlagegeschäft

Konditionen im Anlagegeschäft Konditionen im Anlagegeschäft Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. November 2015 Wertschriftentransaktionen (Courtage) Aktien, Optionen, Obligationen, börsengehandelte Fonds, Notes und

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

Privatkonto Bildung plus

Privatkonto Bildung plus Privatkonto Bildung plus Wir begleiten Studierende mit einem attraktiven Finanzpaket. www.zugerkb.ch Alles, was man für sein Geld braucht Als Studierender ist man auf ein gutes Finanzmanagement angewiesen.

Mehr

Swisscanto Dynamic-Lösungen

Swisscanto Dynamic-Lösungen Ein risikokontrollierter Ansatz Swisscanto Dynamic-Lösungen Ausgabe Schweiz Swisscanto (LU) Portfolio Fund Dynamic 0-50 Swisscanto (LU) Portfolio Fund Dynamic 0-100 Swisscanto BVG 3 Dynamic 0-50 Die Herausforderung

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Preise und Gebühren für Dienstleistungen. im Wertschriftengeschäft. gültig ab 1. Juli 2015

Preise und Gebühren für Dienstleistungen. im Wertschriftengeschäft. gültig ab 1. Juli 2015 Preise und Gebühren für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft gültig ab 1. Juli 2015 Leihkasse Stammheim AG Hauptstrasse 6 8477 Oberstammheim Tel. 052 744 00 60 Fax 052 744 00 61 www.leihkasse-stammheim.ch

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Oktober 2014 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft kostenlos Physisch am Schalter

Mehr

In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge

In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge Die Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge bietet Ihnen eine ebenso professionelle wie persönliche Betreuung.

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft Physisch am Schalter CHF

Mehr

E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung. Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014

E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung. Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014 E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014 Einzigartiges Portfolio, vier Geschäftsbereiche Swiss Exchange Securities Services Financial

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management _ DE PRIVATE BANKING BIL Wealth Management Maßgeschneiderte diskretionäre Vermögensverwaltung Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. PRIVATE BANKING BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist auch

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge

In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge Die Bâloise-Anlagestiftungfür Personalvorsorge bietet Ihnen eine ebenso professionelle wiepersönliche Betreuung. UnsereKunden

Mehr

KBC Premium Banking Vermögensservice Plus. Ein breiter Blick auf Ihr Vermögen. Wir bieten Ihnen mehr als nur Anlageberatung.

KBC Premium Banking Vermögensservice Plus. Ein breiter Blick auf Ihr Vermögen. Wir bieten Ihnen mehr als nur Anlageberatung. KBC Premium Banking Vermögensservice Plus Ein breiter Blick auf Ihr Vermögen Wir bieten Ihnen mehr als nur Anlageberatung. Vermögensverwaltung ist nicht einfach. Im Gegenteil, es ist eine intensive Tätigkeit,

Mehr

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen.

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Anlagelösungen im Überblick Aus Erfahrung Alle Finanzlösungen aus einer Hand Das Beste aus beiden Welten Ohne jegliche Interessenkonflikte.

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft. Beste Konditionen für Ihr Vermögen

Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft. Beste Konditionen für Ihr Vermögen Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft Beste Konditionen für Ihr Vermögen 2-3 Inhalt 01 Unser Preismodell 4 02 Unsere Vermögensverwaltung 5 03 Unsere Wertschriftenverwaltung 11 04 Unser Effektenhandel

Mehr

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT Gültig ab 1. Januar 2015 Die Bank behält sich Änderungen der Konditionen vor. Diese werden auf dem Zirkularweg oder auf andere Weise (Publikationen etc.) bekannt gegeben.

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Zurich Invest AG. Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis.

Zurich Invest AG. Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis. Zurich Invest AG Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis. Zurich Invest AG den Anlegern verpflichtet. Zurich Invest AG, eine 100-prozentige

Mehr

Vermögensverwaltung FlexPortfolio. Wir navigieren Sie durch Höhen und Tiefen

Vermögensverwaltung FlexPortfolio. Wir navigieren Sie durch Höhen und Tiefen Vermögensverwaltung FlexPortfolio Wir navigieren Sie durch Höhen und Tiefen Flexibel investieren Es freut mich, hier eine grundlegend neue, flexible Lösung in der Vermögensverwaltung zu präsentieren. Wer

Mehr

Vontobel Private Banking. Advisory@Vontobel

Vontobel Private Banking. Advisory@Vontobel Vontobel Private Banking Advisory@Vontobel Unser Beratungsprozess: Innovation und Expertise Unsere Anlageberatung kombiniert das Beste aus zwei Welten: moderne, innovative, leistungsfähige Informationstechnologie,

Mehr

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company GAM Unsere Dienstleistungen als Management Company Eine Zusammenarbeit mit GAM sichert Ihnen die folgenden Vorteile: Wir stellen Verwaltungsgesellschaftssubstanz und -Dienstleistungen in Luxemburg zur

Mehr

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit Geld in seiner praktischsten und einfachsten Form Heute zahlen Sie weltweit unbeschwert bargeldlos. Das ist nicht nur sicher

Mehr

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Jahresbericht 2013 Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Editor ial Der Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand befindet sich bereits in seinem dritten Geschäftsjahr. Die anfänglichen

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Vermögensverwaltung Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Wir legen Wert darauf, dass Ihr Portefeuille im Einklang mit Ihren individuellen Bedürfnissen steht Bei der Vermögensverwaltung

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

Mitmachen lohnt sich!

Mitmachen lohnt sich! Itzehoer Aktien Club Geldanlage mit Strategie Ein Club, viele Vorteile Mitmachen lohnt sich! Starke Rendite Das IACGemeinschaftsdepot Die clevere Alternative: Profitieren Sie vom langfristigen Wachstumspotential

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Sicher, diskret und bequem bezahlen

Sicher, diskret und bequem bezahlen MasterCard / Visa Gold International in Euro oder US-Dollar Sicher, diskret und bequem bezahlen card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Ein ganzes Paket von Vorteilen Kein Währungsrisiko

Mehr

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Sutor Bank Hermannstr. 46 20095 Hamburg Tel. +49 (40) 822223 163 E-Mail: info@sutorbank.de www.sutorbank.de Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Hamburg,

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

FONDSINVEST. Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim. Rendite und Risiko im Gleichgewicht FONDSINVEST

FONDSINVEST. Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim. Rendite und Risiko im Gleichgewicht FONDSINVEST FONDSINVEST Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim FONDSINVEST Rendite und Risiko im Gleichgewicht Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf einem Sparkonto oder mit einer

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Mai 2015 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5 Mio.,

Mehr

Perspectiva Berufliche Vorsorge mit Weitsicht. Sammelstiftung für berufliche Vorsorge

Perspectiva Berufliche Vorsorge mit Weitsicht. Sammelstiftung für berufliche Vorsorge Perspectiva Berufliche Vorsorge mit Weitsicht Sammelstiftung für berufliche Vorsorge Gute Aussichten dank Perspectiva Renditechancen ausschöpfen, Risiken verringern Perspectiva ist eine teilautonome Sammelstiftung.

Mehr

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank Reisezahlungsmittel SLR meine Bank Erholsame Ferien Reisezahlungsmittel Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG...

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... INHALT KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... 11 SMS & ANLAGEBERATUNG... 13 SMS & WEITERE DIENSTLEISTUNGEN...

Mehr

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll wie wir wurden, was wir sind Die Migros Bank ist 1958 als kleine Etagenbank im 3. Stock des Migroshauses am Zürcher Limmatplatz gegründet

Mehr

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015 Ausgabe Januar 2015 2 Preisübersicht im Anlagegeschäft Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Über die Preise spezifischer Dienstleistungen informiert Sie Ihr Kundenberater / Ihre Kundenberaterin gerne.

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds Zurich Invest Target Investment Fund Flexibel investieren mit Anlagefonds Strukturierter, flexibler Vermögensaufbau Wählen Sie aus sechs verschiedenen Anlagestrategien aus Ihre Vorteile: Sie investieren

Mehr

Fondsinvest clever und flexibel

Fondsinvest clever und flexibel Fondsinvest clever und flexibel Konzept Systematisches Fondssparen durch regelmässige Einlagen Beträge von CHF 100.-- und mehr auf dem Fondsinvestkonto werden automatisch in Fonds investiert. 15 Anlagefonds

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Aktiv performance steuern Sicherheit und Performance mit der Börse München: Wählen Sie den richtigen Börsenplatz für Ihre

Mehr

Mit Immobilien Werte schaffen

Mit Immobilien Werte schaffen Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Projekt entwicklung und Realisation). In beiden Geschäftsfeldern verfügt das Unternehmen über langjährige

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel Privatkunden _ Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel Rendite und Risiko im Gleichgewicht Ihr persönliches Anlageprofil Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!»

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» «Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» Informationen und Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte Ihre Polizei und die Schweizerische Kriminal prävention (SKP) eine interkantonale

Mehr

AURUM. Januar / März 2011. Soliswiss

AURUM. Januar / März 2011. Soliswiss AURUM Januar / März 2011 Soliswiss Editorial Liebe Anlegerin Lieber Anleger Die Welt ist schon immer ein Ort des gewinnträchtigen Strebens gewesen, aber nicht alle Investitionen tragen die gewünschten

Mehr

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios VermögensPartner AG Oberer Graben 2 CH-8400 Winterthur Telefon: +41 52 224 43 43 Telefax: +41 52 224 43 44 www.vermoegens-partner.ch mail@vermoegens-partner.ch Fachanalyse Die langfristigen Auswirkungen

Mehr

Wenn Träume wahr werden...

Wenn Träume wahr werden... Wenn Träume wahr werden... Kleiner Ratgeber für grosse Gewinner. Sie haben gewonnen! Herzliche Gratulation Wir freuen uns mit Ihnen und wünschen Ihnen, dass all Ihre Träume in Erfüllung gehen! Gerne geben

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Ute Regina Voß frau&vermögen

Ute Regina Voß frau&vermögen 1. Kieler Werte Kongress für Frauen Selbstwert. Mehrwert. Marktwert. 9. März 2013 Dagoberta macht Kasse! Warum Frauen weniger Geld haben als Männer und was sie konkret dagegen tun können! ( Vorname und

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

ebanking Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte wann und wo immer Sie wollen Nähe, die Sie weiterbringt.

ebanking Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte wann und wo immer Sie wollen Nähe, die Sie weiterbringt. ebanking Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte wann und wo immer Sie wollen Nähe, die Sie weiterbringt. 2 Inhalt Inhalt Seite 3 Willkommen bei Valiant 4 Ihre Vorteile auf einen Blick 6 Sicher ist sicher 7 Kontoinformationen

Mehr

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage:

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage: Ihre Intelligente Anlage: MobiFonds. Flexibel und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Es gibt drei Möglichkeiten, wie sich die MobiFonds kombinieren lassen: Die Fondsgebundene Sparversicherung mit Garantie,

Mehr

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die neuen Konten. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Darum haben wir unsere Konten einleuchtend einfach neu

Mehr

Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus

Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus Öffnungszeiten Dienstag und Mittwoch von 9.30 17.00 Uhr ISBN: 978-3-033-04124-0 Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus Telefon +41 58 399 6622 Fax

Mehr

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze Courtage - Sätze Aktien Schweiz gültig ab: 01.01.2015 bis CHF 25'000.00 1.10 bis CHF 50'000.00 1.05 bis CHF 100'000.00 0.90 bis CHF 150'000.00 0.75 bis CHF 200'000.00 0.65 bis CHF 250'000.00 0.50 bis CHF

Mehr

Preise für Dienstleistungen

Preise für Dienstleistungen Preise für Dienstleistungen Inhalt Kontokorrent... 2 Privatkonto... 3 Sparen und Anlegen... 4 Weitere Dienstleistungen... 5 Bereich Anlagen... 6 Änderungen des vorliegenden Tarifs seitens der Bank bleiben

Mehr

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen WKB Anlagefonds Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen Mit Anlagefonds lassen sich die Risiken von Anlagen auch mit geringeren Summen gut diversifizieren. Die Wahl des Produkts hängt von den Renditeerwartungen,

Mehr

Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht. Vontobel Investment Banking

Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht. Vontobel Investment Banking Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht Vontobel Investment Banking 3 Liebe Leserin, lieber Leser Smart Order Routing, Dark Pools, Algo Trading, Low Latency,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr