Riestervertrag, Renten.- und Lebensversicherung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Riestervertrag, Renten.- und Lebensversicherung"

Transkript

1 Riestervertrag, Renten.- und Lebensversicherung 1. Riester-Vertrag - Rentenversicherung Es ist zwischen zwei verschiedenen Arten von Riesterrentenversicherungen zu unterscheiden: 1. klassische Rentenversicherung 2. Rentenfondspolice Die Rentenfonds/versicherung - (police) kann dabei unterschiedliche Garantien beinhalten. Klassische Rentenversicherung - Riester-Rentenversicherungen - sind die meistverkauften Riesterverträge. Dies hat auch schon seinen Grund darin, dass die Versicherer das Riestergeschäft am stärksten betreiben. Die Modelle tragen verschieden Namen. Prämienrente, Zulagenrente, Förderrente sind nur einige Beispiele für die Riesterrente im klassischen Sinne. Eine Riester- Rentenversicherung bietet sich an für treue und jüngere Sparer. Riester-Rentenversicherungen bieten sich an für Sparer, die langfristig vorsorgen wollen. Nur wer den Riestervertrag mit dem vereinbarten Beitrag auch langfristig bedient, geht kein Risiko ein. Es ist zu unterscheiden zwischen klassischen Rentenversicherungen und Rentenversicherungen mit Fonds. Bei der klassischen Rentenversicherung wird das eingezahlte Sparkapital sehr konservativ verwaltet. Der Garantiezins auf den Sparanteil aus Beitrag (aktuell 2,25 Prozent) ist sicher. Darüber hinaus wird dem Sparer eine Überschussbeteiligung gutgeschrieben, deren Höhe aber nicht garantiert ist. Fondsgebundene Rentenversicherungen in zwei Varianten Bei den reinen Fondspolicen gilt für die Sparer nur die reine gesetzliche Garantie. Die Garantieleistung bei Rentenbeginn umfasst die eingezahlten Sparbeiträge und die staatlichen Zulagen. Das Anlagerisiko trägt der Riestersparer mithin allein. Die zweite Variante ist die Rentenversicherung mit geringem Fondsanteil. Hier gilt der Garantiezins (aktuell 2,25%) auf den Sparanteil wie bei der klassischen Versicherung. Nur die Erträge darüber hinaus fließen in den Erwerb von Fondsanteilen. Wegen des geringen Teils können Sparer von eventuellen Fondssteigerungen auch nur wenig profitieren. Rendite und Risiko Je höher und je offensiver der Akteinanteil im Fonds ausgerichtet ist, desto ausgeprägter sind Renditechance und Risiko. Höhere Renditechancen als mit Banksparplänen und klassischen Rentenversicherungen erhofft sich der Sparer mit den Fondsvarianten. Kosten Die Abschlusskosten für Rentenversicherungen sind zumeist im Vergleich zu Sparplänen deutlich höher. Die Abschlusskosten werden über die ersten fünf Jahre verteilt. Die Provision des Vermittlers ist abhängig von der hochgerechneten Beitragssumme. Das bedeutet, dass die Kosten auch anfallen, wenn der Sparer im Laufe der Zeit weniger einzahlt als vorgesehen. Wegen der Kosten gerade bei nicht langfristigen Anlagen - sind Riestersparer mit einem Fondssparplan häufig besser bedient als mit einer Rentenfondspolice. 2. private Rentenversicherung gegen einmalige / laufende Beitragszahlung Die private Rentenversicherung genießt besondere Steuervergünstigungen. So ist der steuerliche Ertragsanteil seit 2005 deutlich herabgesetzt worden. Eine private Rentenversicherung kann unterschiedlich gestaltet werden. Beispiel: einmalige oder laufende Beitragszahlung? Rentenversicherung mit oder ohne Kapitalrückgewähr, Renteneintrittsalter, Beitragszahlungsdauer usw. Gerade weil die private Rentenversicherung eine sichere und steuerbegünstigte Kapitalanlage darstellt, kommt dieser Form der Altersvorsorge eine große Bedeutung zu. Die Einholung von Information zur Privatrente steht im Vordergrund, bevor Sie eine voreilige Entscheidung für eine Rentenversicherungspolice treffen. Ein Vergleichsrechner private Rentenversicherung eignet sich gut für den ersten Einstieg und erlaubt in den Ergebnislisten häufig auch die Anforderung von Angeboten. Viele Versicherungsgesellschaften bieten private Rentenversicherungen an. Fragen Sie einfach ihren Versorgungsanalytiker und fordern Sie bei Ihm ein unverbindliches Angebot anhand Ihrer Daten an.

2 Als Arbeitnehmer sollten Sie die wesentlichen Unterschiede bei der Altersvorsorge zwischen Riesterrente und Privatrente kennen. Bei einer privaten Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht haben Sie als Versicherungsnehmer vor Rentenbeginn die Wahl zwischen einer einmaligen Kapitalzahlung (ähnlich wie die Auszahlung bei der Kapitallebensversicherung) oder einer monatlichen Rentenzahlung. Die Leistungen aus der privaten Rentenversicherung werden solange gezahlt, wie Sie leben. In anderen Worten: Sie gehen mit der Versicherungsgesellschaft eine "Wette" über die Dauer Ihres Lebens ein. Schon aus diesem Grund ist - neben den besonderen steuerlichen Vorteilen - die private Rentenversicherung ein attraktiver Baustein für die eigene Altersvorsorge. Für eine Hinterbliebenenversorgung ist die Rentenversicherung - trotz möglicher Vereinbarung von Garantiezeiten - ungeeignet. Der Abschluss einer Risikolebensversicherung ist dann viel zielführender. 3. Ratgeber Rentenversicherungen Die private Rentenversicherung erfreut sich nicht nur wegen der niedrigen Besteuerung der Rentenzahlungen großer Beliebtheit. Die Privatrente ist auch wegen ihrer Altersvorsorge-Varianten flexibel und attraktiv. So kann die Vorsorge für das Alter erfolgen über eine aufgeschobene Rentenversicherung, einer Sofortrente und einer Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht. Bei der Sofortrente zahlt man eine größere Summe auf einmal in den Versicherungsvertrag ein und erwirbt damit den Anspruch auf eine Rente, deren Auszahlung auch sofort beginnen kann. Die aufgeschobene Rentenversicherung ist das klassische Modell. Sie zahlen in der Regel über einen festgelegten Zeitraum monatlich einen vereinbarten festen Betrag in eine Rentenversicherung ein. Zu einem ebenfalls im Versicherungsvertrag bestimmten Zeitpunkt beginnen dann die monatlichen Rentenzahlungen. Alternativ können Sie sich auch bei Rentenbeginn das Kapital und die erwirtschafteten Überschüsse auf einmal auszahlen lassen (Kapitalwahlrecht in der Privatrente). 4. Steuer auf Lebensversicherungen ab 2005 Seit dem Jahr 2005 wird eine neu abgeschlossene Kapitallebensversicherung zum Auszahlungszeitpunkt voll besteuert. Dazu werden von der Auszahlungssumme die eingezahlten Beiträge abgezogen und die Differenz unterliegt der Einkommensteuer. Nur wenn der Vertrag mindestens zwölf Jahre läuft und erst nach dem 60. Geburtstag des Versicherungsnehmers fällig wird, wird "gehälftet". Dies bedeutet, dass in diesem Fall nur die Hälfte der Erträge der Besteuerung unterliegt. Hiervon sind auch Rentenversicherungen mit Kapitalwahlrecht betroffen, wenn sich der Versicherungsnehmer für die Einmalauszahlung (Kapitalauszahlung) entscheidet. Siehe zu Rentenversicherungen auch den speziellen Artikel Die Rentenversicherung bei der Einkommensteuer. Risikolebensversicherungen sind nicht betroffen. Steuerfreiheit von "alten" Kapitallebensversicherungen Voraussetzung für den Genuss der "totalen" Steuerfreiheit bei Kapitallebensversicherungen war der Abschluss des Vertrages bis zum Weiterhin musste auch die Policierung durch die Versicherungsgesellschaft zu diesem Termin sowie die Einzahlung des ersten Beitrages bis zum 31. März 2005 erfolgt sein. Einkommensteuer sparen bei Wechsel des Versicherungsnehmers Auch bei einer "neuen", d.h. ab dem Jahr 2005 abgeschlossenen Kapital-Lebensversicherung lässt sich ggf. durch den Wechsel des Versicherungsnehmers auch Einkommensteuer sparen. Beispiel: Eltern übertragen auf den Sohn oder die Tochter oder das Kind auf die Eltern den Versicherungsvertrag, wobei der neue Versicherungsnehmer über keine oder nur geringe steuerpflichtige Einkünfte verfügt. Der Wechsel des Versicherungsnehmers führt nicht dazu, dass die Mindestvertragsdauer von 12 Jahren für Zwecke der Einkommensteuer wieder neu beginnt. Dies hat der BFH in seinem Beschluss vom VIII B 48/08 erneut bestätigt. Dort heißt es: "... der mit Zustimmung des Versicherers

3 erfolgende Eintritt des Steuerpflichtigen in einen von einem anderen abgeschlossenen Lebensversicherungsvertrag gegen laufende Beitragszahlung nicht als Abschluss eines neuen Vertrags anzusehen ist (BFH-Urteil vom 9. Mai 1974 VI R 137/72, BFHE 112, 484, BStBl II 1974, 633)". Mindesttodesfallschutz in der Kapitallebensversicherung Der Todesfallschutz muss mindestens 50 Prozent der Beitragssumme ausmachen (so genannte 50%- Regel"). Mindestens 50 Prozent der über die gesamte Laufzeit zu zahlenden Beiträge werden als Mindesttodesfallschutz vorausgesetzt. Der 20 Abs. 1 Nr. 6 S. 6 EStG setzt dabei neue steuerliche Mindeststandards für die Anforderungen an die Risikoleistung aus einer Kapitallebensversicherung. Sofern diese Anforderungen nicht erfüllt sind, entfällt für diese Verträge die Steuervergünstigung der nur hälftigen Versteuerung der Erträge. Diese Regelung gilt für alle Versicherungsverträge, die nach dem 31. März 2009 abgeschlossen werden oder bei denen die erstmalige Beitragsleistung nach dem 31. März 2009 erfolgt ( 52 Abs. 36 EStG). Bei Kapital-Lebensversicherungen mit mehreren Erlebensfallzahlungen während der Versicherungsdauer ermäßigt sich nach jeder Teilauszahlung der Mindesttodesfallschutz in dem Verhältnis, in dem die Teilauszahlungssumme zum aktuellen Rückkaufswert vor Abzug von Kosten steht. Kapitalleben Das BMF-Schreiben vom IV C /07/0001 nimmt auf 37 Seiten Stellung zur Besteuerung der Erträge aus einer Kapitallebensversicherung. Der Erlass hat den genauen Titel: "Besteuerung von Versicherungserträgen im Sinne des 20 Absatz 1 Nr. 6 EStG". Es geht um die Besteuerung der Überschussbeteiligung aus der Lebensversicherung. Die Beteiligung des Versicherungsnehmers an den Überschüssen kann zum Beispiel erfolgen durch: Barauszahlung: Die Überschüsse werden jährlich ausgezahlt Beitragsverrechnung: Es kann auch vereinbart werden, dass die Überschüsse mit den Beiträgen zu verrechnen sind, so dass die laufende Beitragsleistung des Versicherungsnehmers gemindert wird. Der kalkulierte Beitrag wird in diesem Zusammenhang als Bruttobeitrag, der um Überschüsse reduzierte Beitrag als Nettobeitrag bezeichnet Bonussystem: Beim Bonussystem werden die Überschussanteile als Einmalbeiträge für eine zusätzliche beitragsfreie Versicherung (Bonus) verwendet. Bei jährlichen Überschussanteilen erhöht sich dadurch die Versicherungsleistung von Jahr zu Jahr. Verzinsliche bzw. rentierliche Ansammlung: Bei der verzinslichen Ansammlung werden die jährlichen Überschussanteile beim Versicherungsunternehmen einbehalten und Ertrag bringend angelegt. Die angesammelten Beträge zuzüglich der Erträge werden zusammen mit der Versicherungssumme ausbezahlt. Schlussüberschussbeteiligung: Überschussanteile, die nicht laufend dem Vertrag unwiderruflich zugeteilt, sondern nur für den Fall einer Leistung aus dem Vertrag in einem Geschäftsjahr festgelegt werden, werden als Schlussüberschüsse, Schlussgewinne, Schlussdividende o. ä. bezeichnet. Checkliste zu berücksichtigen bei Abschluss einer Lebensversicherung: 1. eigene Positionsbestimmung: Was steht im Vordergrund? Grundabsicherung? Hierzu zählt zum Beispiel auch die Absicherung der Berufsunfähigkeit oder Risikolebensversicherung für Angehörige. Die Entscheidung für den Abschluss einer Lebensversicherung sollte immer zielführend sein, so dass zunächst das eigene Vorsorge- und Anlageziel zu definieren ist. 2. Eine Beitragsdynamik ist zumeist nicht erforderlich. Bei jeder Beitragssteigerung erfolgt eine Vertragsumstellung, die jedesmal zusätzliche Abschlusskosten verursacht. 3. Durchhalten: Eine Kapitallebensversicherung zahlt sich nur dann richtig aus, wenn sie bis zur Fälligkeit durchgehalten wird. Eine vorzeitige Kündigung ist sehr nachteilig. Weiterführender Artikel zur beabsichtigten Kündigung von Lebensversicherungen. 4. Zusatzvereinbarungen: Extras wie Verdoppelung der Versicherungssumme bei Unfalltod und andere Zusatzvereinbarungen sind in der Regel nicht zielführend und eher überflüssig.

4 5. Vor dem Abschluss sollten verschiedene Angebote verglichen werden, denn die Kostenunterschiede sind bei den Lebensversicherern teilweise beachtlich. Schauen Sie dabei in erster Linie immer auf die garantierte Leistung. 6. Je älter die versicherte Person, desto geringer ist die Verzinsung aus der Lebensversicherung. Ab einem Lebensalter von ca. 50 Jahren ist - abhängig vom Versorgungsziel - ggf. die private Rentenversicherung attraktiver. 7. in Jahresbeträgen zahlen: Leisten Sie die Beiträge möglichst in Jahresraten. Das spart rund 5 Prozent im Vergleich zu einer monatlichen Zahlungsweise. Das wiederum bedeutet: Der Betrag, der von der Versicherung tatsächlich angelegt wird, ist bei monatlicher Zahlungsweise entsprechend geringer. Seit dem 1. Januar 2009 ist der Ansatz der tatsächlichen Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen nicht mehr möglich. Eine Reduzierung der zu versteuernden Einnahmen ist nach 20 Abs. 9 EStG ausschließlich durch den Sparer-Pauschbetrag in Höhe von 801 Euro bzw Euro für Verheiratete möglich. Private Rentenversicherungen sind als Leibrente steuerlich bevorteilt Monatliche Auszahlungen aus privaten Rentenversicherungen (Leibrente) werden zwar grundsätzlich besteuert. Der steuerpflichtige Anteil ist jedoch durch Änderung des Einkommensteuergesetzes mit Wirkung ab dem Jahr 2005 gesenkt worden. Beispiel: Reduzierung des zu versteuernden Anteils von 27 auf 18 Prozent, bezogen auf einen Renteneintritt mit 65 Jahren. Weiteres Beispiel: Rentenbeginn mit Alter von 55 Jahren (alter Ertragsanteil 38%, seit 2005 nur 26%). Diese Regelung gilt für alle Verträge, mithin auch bei laufenden Rentenzahlungen. Der steuerpflichtige Anteil ist in Staffeln eingeteilt, die sich nach dem Alter bei Rentenbeginn richten. Je früher in den Ruhestand gegangen wird, umso höher folglich ist der steuerpflichtige Anteil. kombinierte Fondspolicen Die Fondspolice ist eine Mischung aus klassischer Lebensversicherung und Fondssparplan. Fondspolicen bieten höhere Chancen bei höheren Risiken. Die steuerlichen Vorteile wie zum Beispiel steuerfreie Kursgewinne sollten nicht bei der persönlichen Vorsorge-Entscheidung im Vordergrund stehen. Es gelten sonst die gleichen Regelungen wie einer klassischen Kapitallebensversicherung. Sonderausgaben - Vorsorgeaufwendungen - Änderungen zwischen 2009 und 2010 Nur noch Beiträge zu Lebensversicherungen und Rentenversicherungen, die den Anforderungen einer lebenslänglichen Leibrente genügen (sogenannte neue Basis-Rente oder "Rürup"-Rente), sind als ggf. als Vorsorgeaufwendungen bei den Sonderausgaben steuerlich absetzbar. Anforderungen: lebenslange Rente frühestens ab dem 60. Lebensjahr, nicht beleihbar, nicht vererblich, nicht veräußerbar, nicht übertragbar und nicht kapitalisierbar. Steuerlich gefördert werden die Beitragszahlungen während der Ansparphase für Alterseinkünfte, mithin auch die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Beginnend ab dem Jahr 2005 sind zunächst 60% der Vorsorgeaufwendungen steuerlich absetzbar, wobei dieser Satz jährlich in 2%- Schritten bis zum Jahr 2025 auf 100% ansteigt. Insgesamt ist pro Jahr "brutto" ein Betrag von EUR (bei Zusammenveranlagung EUR) abzüglich der Arbeitgeberanteile zur gesetzlichen Rentenversicherung absetzbar. Bei Beamten wird ein fiktiver Beitrag zu Grunde gelegt, um eine Gleichbehandlung zwischen Beamten und Arbeitnehmern sicher zu stellen. Selbständige können bis zum vollen Betrag von EUR (bei Zusammenveranlagung EUR) eine Absetzung begehren. Auf die Beträge von EUR (bei Zusammenveranlagung EUR) ist aber noch der zulässige Prozentsatz anzuwenden. Absetzbar sind im Jahre 2010 mithin 70% dieser Beträge, also höchstens EUR / EUR (70% von EUR / EUR). Bis zum Jahr 2025 steigt der Prozentsatz dann jährlich um 2 Prozentpunkte und der Höchstbetrag jährlich um 400 EUR / 800 EUR. Im Jahr 2006 waren es 62%, im Jahr 2007 waren es 64% usw. Regelung bis zum 31. Dezember 2009 Für Arbeitslosigkeit-, Erwerbs-, Berufsunfähigkeits-, Kranken-, Pflege-, Unfall-, Haftpflicht- und Risikoversicherungen gilt zusätzlich ein spezieller Höchstbetrag von EUR jährlich. Wendet der Arbeitgeber steuerfreie Beiträge für die Krankenversicherung des Mitarbeiters auf, ermäßigt sich dieser Höchstbeitrag auf jährlich EUR. Bei Ehegatten kann jeder Ehepartner den für ihn gültigen Höchstbetrag in Anspruch nehmen.

5 Regelung ab dem Der Abzug der Beiträge zur Lebensversicherung als Sonderausgaben ist mit Wirkung vom nochmals eingeschränkt worden. Grund: Verbesserter Abzug der Krankenversicherungsprämien als Sonderausgaben. Verwandt: Bürgerentlastungsgesetz Fazit: Die Erträge aus Kapitallebensversicherungen werden seit dem Jahr 2005 besteuert. Bei Auszahlung behält die Versicherung Abgeltungssteuer auf den ausgezahlten Gewinn aus dem Lebensversicherungsvertrag ein. Daher müssen auch Bürger, die dem Spitzensteuersatz unterliegen, die Auszahlung aus der Kapital-Lebensversicherung unbedingt in der Steuererklärung des Auszahlungjahres aufnehmen. Denn der persönliche Steuersatz wird nur auf 50 Prozent der LV-Erträge gerechnet. Mit dem erwähnten Steuertipp zur Übertragung des Vertrages auf einen anderen Versicherungsnehmer lässt sich ggf. die Zahlung der Einkommensteuer deutlich verringern. Das Alterseinkünftegesetz und das Rentenversicherungsnachhaltigkeitsgesetz haben erheblichen Einfluss auf Art und Umfang der privaten Altersvorsorge. Kurz: Der Nachhaltigkeitsfaktor bremst den Rentenanstieg gesetzlicher Renten, während gleichzeitig die Renten stufenweise bis 2040 bis zu 100 Prozent besteuert werden. Bis zum Jahr 2025 ändert sich auch die Absetzbarkeit von Vorsorgeaufwendungen. Und das alles unter dem Stichwort: Nachgelagerte Besteuerung. 5. Ratgeber Riester-Rente Der Begriff Riester-Rente steht für Zahlungen aus besonders geprüften Sparverträgen, die Arbeitnehmer privat zum Zwecke der eigenen Altersvorsorge abschließen. Rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer zahlen während ihres Berufslebens regelmäßige Sparbeiträge in ein "riester-fähiges" Sparmodell ein. Der Staat hilft dabei mit Zulagen und Steuervergünstigungen. Bei Eintritt in das Rentenleben (frühestens und mit Abschlägen im Alter von 60 Jahren) werden lebenslang monatliche Zahlungen in Form einer Riester-Rente geleistet. Ohne Abschlag beginnen die Zahlungen aus der Riester-Rente ab dem 65. Lebensjahr. Die Riester-Rente ist "Hartz IV-" sicher. Gerade für Arbeitnehmer mit geringem Einkommen (Höhe und Dauer des geringen Einkommens ausschlaggebend) lohnt sich die Riester-Rente. Denn in Relation zu den selbst eingezahlten Sparleistungen sind die staatlichen Vergünstigungen prozentual höher. Für Selbstständige und Freiberufler ist ein Riester-Sparvertrag nicht geeignet, denn diese Berufsgruppen sind nicht rentenversicherungspflichtig. Für sie kommt die Rürup-Rente oder eine private Rentenversicherung in Betracht. 6. Riester-Rente: Fragen zur Riester-Rente (Wer, Was, für Wen?) Für wen lohnt sich ein Riester-Vertrag? Die meisten Vorteile haben jüngere Versicherte mit kleinem Einkommen und mehreren Kindern. Geringverdiener, mehrere Kinder und jung an Jahren sind die Faktoren, die - relativ gesehen - die höchsten Zulagen bringen. Besserverdienende, die mehr sparen können, sollten wegen der Besteuerung mit dem Ertragsanteil zusätzlich eine klassische Rentenversicherung ins Auge fassen. Ich bin Angestellte und mein Mann ist Beamter. Wie können wir teilnehmen? Grundsätzlich ist der Abschluss eines Riestervertrages immer freiwillig. Niemand wird gezwungen, teilzunehmen. Die Förderung der Riester-Rente können alle nutzen, die in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sind. Hierzu zählen Arbeitnehmer, Arbeitslose, Auszubildende sowie Wehr- und Zivildienstleistende. Nachträglich sind auch Beamte und Angestelle des öffentlichen Dienstes in den Kreis der Berechtigten aufgenommen worden. Ich bin selbstständig und meine Frau arbeitet als Angestellte. Auch die Ehepartner von förderberechtigten Personen können die Riester-Vergünstigungen in Anspruch nehmen, selbst wenn sie nicht zum förderberchtigten Kreis, wie z.b. Selbstständige,

6 zählen. Voraussetzung: Der förderberechtigte Ehepartner hat selbst ein Riester-Produkt abgeschlossen und in diesen Vertrag auch den Mindestsparanteil eingezahlt. Wird die Kinderzulage bei Ehepaaren einmal oder doppelt gezahlt? Die Kinderzulage je Kind wird einmal pro Familie gezahlt. Wenn beide Elternteile Riesterverträge abgeschlossen haben, erhält die Mutter die Kinderzulage, es sei denn, die Eltern beantragen eine anderweitige Verteilung. Wo bekomme ich persönliche unabhängige Beratung zu den komplexen Riesterbestimmungen? Sehr wahrscheinlich ist ein Bank- oder Versicherungsmitarbeiter nicht unabhängig, weil praktisch immer auch der Vertrieb von Produkten eine Rolle spielt. Aber Sie können sich zunächst nur informieren und brauchen noch nicht abzuschließen. Allgemeine Fragen beantworten auch die Beratungsstellen der Rentenversicherungen. Die Provisionen, die Banken und Vermittler für Riesterverträge erhalten, ist nicht sehr lukrativ. Vermittler neigen daher auch dazu, Riesterverträge vorwiegend als Türöffner anzusehen, um sich in Zukunft für weitere Produkte zu empfehlen. Ein unverbindliches persönliches Angebot für einen Riester-Vertrag kann schnell und einfach eingeholt werden. Geburtsdatum und Berufsgruppe sind die zwei wichtigsten persönlichen Daten. Was passiert mit der Riester-Rente, wenn der Versicherte kurz nach der Auszahlung stirbt? Pech - alle Erben gehen leer aus. Das angesparte Kapital ist weg. Es kann jedoch eine Rentengarantiezeit mit dem Versicherungsträger vereinbart werden. Sollte man in dieser Zeit sterben, so wird die Rente für den restlichen Zeitraum an die Erbberechtigten gezahlt. Stirbt der Versicherte in der Rentenphase, kann der Ehepartner den Vertrag ebenfalls auf sich übertragen oder sich als Rente auszahlen lassen. Auch hinterbliebene Kinder, die kindergeldberechtigt sind, erhalten, soweit vertraglich vereinbart, eine Rente ausgezahlt. Bei Versicherern und Investmentgesellschaften gelten dabei unterschiedliche Regelungen. Bei einer Rentenversicherung wird meist nur eine Rentengarantiezeit von fünf bis zehn Jahren für die Hinterbliebenen (Ehefrau, Kinder) vereinbart. Was passiert, wenn der Versicherte vor dem Rentenbeginn stirbt? Tritt der Todesfall vor Beginn der Auszahlung ein, kann der Ehepartner in den laufenden Vertrag einsteigen und erhält dann selbst die Rente. Dies ist auch möglich, wenn der Ehepartner bereits einen Riester-Vertrag "besitzt". Das Guthaben kann auf den eigenen Altersvorsorgevertrag eingezahlt werden. Also: Stirbt der Versicherte während der Ansparphase, kann das bis dahin gebildete Kapital auf den Altersvorsorgevertrag des Ehepartners übertragen werden. Alternativ erfolgt eine Auszahlung an die Erben. In diesem Fall müssen dann die Zulagen und die Steuervergünstigungen zurückgezahlt werden. Ist kein Ehepartner vorhanden, erhalten die Erben die verzinsten Eigenbeiträge der versicherten Person. In diesem Fall muss allerdings die staatliche Förderung zurückgezahlt werden. Kinder des Verstorbenen, die noch Anspruch auf Kindergeld haben, können das angesammelte Guthaben auch in eine Waisenrente umwandeln. Was ist mit Altverträgen, wie z.b. bereits laufende Rentenversicherungen? Dies ist zwar grundsätzlich möglich, wenn die Versicherung ein förderwürdiges Modell anbietet, das ein entsprechendes Förderzertifikat trägt. In der Regel werden jedoch neu entwickelte Altersvorsorge-Modelle für die Riester-Vergünstigten angeboten. Außerdem: Bei einer umgewandelten Versicherung fallen bei einem frühen Tod ggf. sehr hohe Beträge weg. Kann ich meine bestehende Kapitalversicherung aufstocken? Grundsätzlich ist es nicht möglich, die bestehende Kapitallebensversicherung einfach um die Riester-Vorsorge zu erhöhen (z.b. keine gleichbleibende Rentenzahlung)

7 Was für riestertaugliche Anlagen gibt es? Es gibt eine Vielzahl von Angeboten. Zunächst ist zu unterscheiden zwischen der betrieblichen Vorsorge (Direktversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds) und der privaten kapitalgedeckten Altersvorsorge (Rentenversicherung, Fondspolicen, Banksparpläne usw.). Innnerhalb der privaten kapitalgedeckten Altersvorsorge werden Riester-Produkte mit unterschiedlichen Anlageschwerpunkten angeboten. Wie lassen sich die Angebote vergleichen? Es geht um viel Geld. Manche Verträge werden 40 Jahre und länger laufen. Das angesparte Vermögen kann mehrere hunderttausend Euro betragen. Abhängig von der gewählten Anlage wird die monatliche Rente einige hundert Euro höher oder niedriger sein. Grundsätzlich gilt daher: Augen auf. Dies gilt auch für vermeintlich günstige "Gruppenangebote". Zwar reduzieren sich die Vertriebskosten bei Gruppenverträgen. Betriebliche Angebote von Gewerkschaften und Arbeitgebern sind mit privaten Angeboten jedoch eingehend zu vergleichen. Was ist vermutlich ein geeignetes Anlagemodell? Die Anbieter haben neue Modelle entwickelt, wie z.b. eine Kombination aus einer Rentenversicherung und Aktienfonds. Die Rentenversicherung gibt die Garantie und gewährt eine Mindestverzinsung. Ein Renditeüberschuss fließt in Aktienfonds, die eine höhere Renditeperformance erzielen sollen. Aber dies ist nur ein Modell von mehreren. In manchen Modellen ninmmt mit zunehmendem Alter der Aktienanteil ab, weil die persönliche Risikobereitschaft mit steigendem Alter auch abnimmt. Eine generelle Empfehlung kann daher nicht ausgesprochen werden. Wann sind Auszahlungen aus dem Vertrag möglich? Die Auszahlung beginnt grundsätzlich mit Eintritt in das Rentenalter. Abhängig vom Lebensalter zwischen dem 65. und 67. Lebensjahr, frühestens aber mit dem 60. Lebensjahr. Ein späterer Auszahlungstermin kann vertraglich vereinbart werden. Auszahlungen während der Ansparphase gelten als schädliche Verwendung. Jeder, der den Vertrag vorzeitig auflöst, muss alle bis dahin gezahlten Zulagen und den Steuervorteil zurückzahlen. Die eingezahlten Mindesteigenbeiträge bleiben erhalten. In der Auszahlphase sind nur regelmäßige Rentenzahlungen zulässig. Diese Rentenzahlungen unterliegen der vollen Besteuerung. Nur Riester-Fonds dürfen bei Rentenantritt einen Einmalbetrag von 30% des angesparten Kapitals "unschädlich" auszahlen. Fondssparpläne und Banksparpläne sehen zumeist einen Entnahmeplan bis zur Restverrentung (85. Lebensjahr) vor. Spätestens ab dem 85. Lebensjahr muss die Auszahlung als lebenslange Rente erfolgen. Bisheriges Recht zum modifizierten Entnahmemodell: Einmalzahlungen zur Finanzierung einer selbst genutzten inländischen Immobilie sind "vorübergehend" möglch. Dafür dürfen zwischen mindestens Euro und maximal Euro zinsfrei entnommen werden. Voraussetzung: Das Kapital ist bereits angespart worden und wird bis zur Rente komplett wieder eingezahlt. Welche Steuern und Beiträge habe ich auf die Rentenzahlungen zu entrichten? Die Auszahlungen aus dem Riester-Vertrag sind voll steuerpflichtig. Dies entspricht dem Grundprinzip der nachgelagerten Besteuerung. Nach den aktuellen Riester-Bestimmungen sind keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse auf die Auszahlungen zu leisten. Bei einer Riester-Förderung innerhalb einer Betriebsrente kann dies anders und damit nachteilig sein. Kann ich in jeden Garantiefonds investieren? Viele bekannte Vorsorgeprodukte wie Aktiengarantiefonds sind nicht förderwürdig, obwohl sie vom Namen her so klingen. Garantiefonds sind z.b. nicht förderwürdig, weil ihre Laufzeit begrenzt sind. Die Altersvorsorge-Sondervermögen (AS-Fonds) scheitern an der fehlenden Garantie. Der Anbieter hat den Nachweis der Zertifizierung zu erbringen.

8 Lohnt sich überhaupt noch die Anlage in einen klassischen Investmentfonds? Ein Investmentfonds ohne Garantien ist immer ein Risikoinvestment. Je nach Ausrichtung des Fonds sind Chancen und Risiken für Verzinsung und Wertsteigerung größer oder kleiner. Weil ein Riesterprodukt besondere Sicherheit bieten muss, wird die Verzinsung in der Regel bei einem geförderten Fondsprodukt geringer ausfallen als bei einem vergleichbaren klassischen (Risiko-)Fonds. Es gilt auch hier die klassische Regel: "Höherer Gewinn nur bei entsprechender Risikobereitschaft". Kann ich sowohl über den Betrieb als auch privat die Förderung nach Riester beanspruchen? Eine Doppelförderung ist nicht möglich. Entweder Förderung für die betriebliche Altersvorsorge oder für die private Rente. Die Förderung über den Betrieb ist unflexibler und "kostet bei Auszahlung" Krankenversicherungsbeiträge für Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung. Betriebliche Altersversorgung und Arbeitgeberwechsel: Was geschieht mit den eingezahlten Beträgen? Durch Gehaltsumwandlung erworbene Ansprüche verfallen nicht. Die gezahlten Beiträge werden zum neuen Arbeitgeber "mitgenommen". Wenn ich nicht die maximale Eigenleistung einzahle, bekomme ich dann die volle Zulage? Wer nicht den maximal förderfähigen Betrag seines Bruttoeinkommens einzahlt, bekommt auch nur die Zulagen in Höhe seiner anteiligen Einzahlung. Wann gibt es Geld für Kinder? Die Kinderzulage gibt es nur, wenn Kinder zu berücksichtigen sind. Es muss ein Anspruch auf Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag bestehen. Die Kinderzulage wird der Mutter für jedes Kind ausgezahlt, das kindergeldberechtigt ist - maximal bis zum 25. Lebensjahr. Auf Antrag beider Elternteile kann die Zulage in den Vertrag des Vaters fließen oder - bei zwei oder mehr Kindern - auf die Verträge von Vater und Mutter aufgeteilt werden. Bekommt die Familie während des laufenden Beitragsjahres Nachwuchs, muss sie das dem Anbieter mitteilen. Da die Kinderzulage den Mindesteigenbeitrag reduziert, kann die Überzahlung ausgezahlt oder mit den Beiträgen des Folgejahres verrechnet werden. Ich bewohne ein Einfamilienhaus. Kann ich Geld aus einem Riester-Vertrag entnehmen, um das Haus zu entschulden? Im laufenden Jahr 2008 ist eine Änderung vorgesehen. Sehen Sie hierzu den gesonderten Beitrag: Wohn-Riester. Kann ich zwischen unterschiedlichen Fonds oder Tarifen wechseln und sind dann Abschlusskosten zurückzuzahlen? Der Gesetzgeber hat vorgeschrieben, dass jeder Kunder jederzeit ohne größere Kosten mit seinem Riester-Vertrag zu einem anderen Anbieter wechseln darf. Da Anbieter hierbei auf geleisteten Beratungs- und Abschlusskosten "sitzen bleiben", ist zu erwarten, dass Anbieter keine leichtfertigen Versprechungen bei ihren Riester-Produkten machen. Ist das Zertifikat ein Qualitätssiegel? Das Zertifikat sagt nichts über die Qualität des Angebotes zur Vorsorge aus. Versicherte sollten sich daher nicht auf die Renditeversprechen der Anbieter verlassen, sondern das Angebot genau prüfen. Es gibt zahlreiche Vergleiche, aus denen hervorgeht, wie die Anbieter aus dem Versicherungssektor in der Vergangenheit gewirtschaftet haben und wie hoch auch die Rendite in der Vergangenheit war. Anbieter von Riester-Produkten müssen dem Interessenten Zertifikatsnummer und Anschrift der Zertifizierungsstelle mitteilen. Für die betriebliche Altersvorsorge ist kein Zertifikat erforderlich, weil sie bereits den Mindeststandards entspricht.

9 Wie steht es mit Rentner im Ausland? Versicherte, die ihren Lebensabend im Ausland verbringen, also in Deutschland nicht mehr voll steuerpflichtig sind, müssen ihre Zulagen und den Steuervorteil zurückzahlen. Die Rückzahlung kann jedoch zeitlich gestreckt erfolgen. Von der monatlichen Rente werden 15% einbehalten, bis die Förderungssumme vollständig zurückgezahlt worden ist. Wie sind die Bestimmungen bei einer Scheidung? Gehört der geschiedene Ehepartner zum Kreis der geförderten Personen, führt er seinen Altersvorsorgevertrag weiter und hat auch weiterhin Anspruch auf Förderung. Hat der geschiedene Partner aber nur einen abgeleiteten Anspruch auf Zulage, erlischt der Anspruch. Für das laufende Beitragsjahr besteht aber noch ein Anspruch auf die Förderung. Der Vertrag kann so lange ruhen, bis der geschiedene Partner wieder heiratet und anspruchsberechtigt wird, oder selber eine rentenversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt oder selber in Rente geht. Können die Auszahlungen aus meiner Riester-Rente gepfändet werden? Es gibt keinen speziellen Pfändungsschutz für Rentenzahlungen aus einem Riester-Vertrag. Es gelten die allgemeinen Pfändungsfreigrenzen. Die Zahlungen aus der Riester-Rente werden nach geltendem Sozialrecht bei Anspruch auf die Grundsicherung im Alter als Einkommen angerechnet. Kann ich eine Zusatzversicherung mit aufnehmen? In den Altersvorsorgevertrag kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung integriert werden. Es dürfen aber nicht mehr als 15% der Beiträge hierauf entfallen. Der Absicherungsgedanke ist dabei sehr wenig ausgeprägt. Die Riester-Rente ist etwas niedriger und die Absicherung der Berufsunfähigkeit ist auch sehr niedrig. Trotzdem ist diese Absicherung - auch für Hinterbliebene - theoretisch möglich. Sie bringt nur sehr wenig an Absicherung. 7. Riester-Vertrag kündigen / wechseln Kündigung Riester-Vertrag nur im Notfall Die Kündigung eines Riester-Vertrages sollte gut überlegt sein. Häufig geht es nur darum, die Höhe der Einzahlungen zu verringern. Jeder Sparer darf Zahlungen für den Riester-Vertrag aussetzen. Es gibt dann für dieses Jahr zwar keine Zulagen, aber das Kapital bleibt im Vertrag erhalten. Wer mithin in einem Jahr keine Einzahlungen vornehmen kann oder will, verzichtet für dieses Jahr auf die Förderung und lässt den Riester-Vertrag ruhen. Er kann jederzeit wieder mit dem Sparen beginnen. Die Zulagen werden jedoch nicht rückwirkend gewährt. Arbeitnehmer macht sich selbständig Rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer, die sich selbstständig machen, verlieren ihr Recht auf die Riester-Förderung. Sie brauchen Ihren Riester-Vertrag jedoch nicht zu kündigen, sondern können ihn ebenfalls beitragsfrei stellen. Kommen Sie später wieder in den Genuss der Fördermaßnahmen, lassen sie den Riester-Vertrag einfach wieder aufheben. Kündigungsrecht Jeder Riester-Sparer darf seinen Riester-Vertrag mit einer Frist von drei Monaten zum Quartalsende kündigen. Wer als Sparer beabsichtigt, zu einem anderen Riester-Anbieter zu wechseln, sollte den neuen Riester-Vertrag bereits abgeschlossen haben, bevor er die Kündigung eingereicht. Denn, wenn er sich das Geld aus dem alten Riester-Vertrag überweisen lässt, sind alle erhaltenen Zulagen und die ggf. gewährten Steuervorteile zurück zu zahlen. Grundsätzlich hat aber jeder Riester-Sparer ein gesetzlich verbrieftes Recht auf den Wechsel des Anbieters. Wechsel bei bestehendem Riester-Produkt Der Wechsel von einem bestehendem Riesterprodukt zu einem anderen Riesterprodukt ist in der Regel mit Kosten verbunden. Wechselt der Kunde seinen Vertrag nur innerhalb der Versicherung, sind die Wechselgebühren zumeist geringer. Der Abschluss eines neuen Riestervertrages kann auch wieder Geld kosten. Bis auf Banksparpläne fallen in aller Regel Provisionen, zum Beispiel in Form von

10 Ausgabeaufschlägen an. Manchmal sind Versicherer bereit, die Aufschläge bei Neukundenakquisition zu senken. Kosten beim Wechsel eines Riester-Vertrages Die Wechselgebühren liegen zwischen 50 und 150 Euro. Nur Banksparpläne verursachen zumeist keine neuen Abschlusskosten. Teuer kann der Wechsel bei Riester-Rentenversicherungen werden. Denn die Versicherer dürfen die Abschlusskosten für die gesamte Laufzeit auf die ersten fünf Vertragsjahre verteilen. Dies bedeutet, dass eine Kündigung mit Wechsel des Anbieters möglichst in den ersten Jahren erfolgen sollte und nicht später, wenn bereits die vollen Abschlusskosten verrechnet wurden. Man kann auch, wenn man seinen Riestervertrag nicht unbedingt kündigen möchte, den sogenannten Mindestbeitrag i.h.v. 5 mtl. bzw. 15 vierteljährlich in den Vetrag einfließen lassen. So bleibt der Vetrag bestehen und man kann Ihn jederzeit wieder mit höheren Beiträgen bis zur Grenze besparen. 8. Riester-Rente: Vergleich zur privaten Rentenversicherung Die klassische private Rentenversicherung ist wegen der Besteuerung der Rentenzahlungen zum Ertragsanteil nach wie vor ein attraktives Altersvorsorgeprodukt. Sie ist jedoch nicht "riesterfähig". Der folgende Vergleich zeigt die wesentlichen Unterschiede zwischen einer klassischen privaten Rentenversicherung und einer riester-fähigen Rentenversicherung. Am besten verschafft man sich nach wie vor einen Überblick über die private Altersvorsorge durch Einholung von individuellen und unverbindlichen Angeboten. Sie erlauben einen fundierten Eindruck und die Zahlen aus diesem Vorsorgeangebot lassen sich in eigene Tabellen (zum Beispiel in Excel) weiter verarbeiten. Ein Privatrenten-Rechner eignet sich für den ersten Einstieg und erlaubt in den Ergebnislisten häufig auch die Anforderung von Angeboten. Viele Versicherungsgesellschaften bieten private Rentenversicherungen an. Fragen Sie ihren Versicherungsvermittler oder fordern Sie einfach von einem Dritten ein Angebot an. Seit Januar 2007 ist der Garantiezins für die Privatrente auf 2,25% abgesenkt worden. Wer eine Lebensversicherung oder eine private Rentenversicherung bis zum abgeschlossen hatte, kann noch auf den Garantiezinssatz von 2,75% bauen. Unter dem Garantiezins versteht man denjenigen Zinssatz, mit dem der Sparanteil der Prämie maximal verzinst werden darf, um die garantierten Versicherungsleistungen (in der Regel die Versicherungssumme) zu erhalten. Riester-Rente private Rentenversicherung - nur Beitragsgarantie - 2,25% Garantiezins - volle Besteuerung - geringere Besteuerung - kostenloser Wechsel - hohe Wechselkosten - Pfändungsschutz - Verpfändung möglich - Auszahlung erst mit 60. Lebensjahr - Auszahlung nach Ablauf - kein Kapitalwahlrecht - Kapitalwahlrecht vor Ablauf - volle Transparenz - nur eingeschränkte Transparenz Insbesondere für die nicht geförderten Personen, wie z.b. Selbständige, ist die private Rentenversicherung (neben der Rüup-Rente) nach wie vor ein zuverlässiges und sicheres Instrument zur eigenen Vorsorge.

11 9. Garantiezins bei der Kapitalleben und der privaten Rentenversicherung Garantiezins von 2,25% bei Lebensversicherungen ab 2007 Wer nach dem eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, darf nur noch mit einem garantierten Zinssatz von 2,25 Prozent rechnen. Die Absenkung des Garantiezinses gilt für alle abgeschlossene Versicherungen (Kapitallebensversicherung und private Rentenversicherung) ab Für Bestandskunden von bestehenden Lebens- und Rentenversicherungen bleibt es bei dem im Abschlusszeitpunkt gültigen Garantiezins. Unter dem Höchstrechnungszinssatz, bzw. dem Garantiezins versteht man denjenigen Zinssatz, mit dem der Sparanteil der Prämie maximal verzinst werden darf, um die garantierten Versicherungsleistungen (in der Regel die Versicherungssumme) zu erhalten. Eine Senkung des Garantiezinssatzes erfolgt, wenn die Zinsen für Staatsanleihen deutlich gesunken sind. Denn diese Anleihen bilden die Grundlage für den Garantiezins. Versicherungsgesellschaften sind in diesem Punkt gezwungen, vorsichtig zu kalkulieren. Was heißt das für Verträge, die vor der Absenkung schon abgeschlossen werden? Bei diesen Kapitallebens- und privaten Rentenversicherungen bleibt der Garantiezins bei 4 Prozent, 3,25 Prozent bzw. 2,75 Prozent, abhängig vom Datum des Abschlusses. Bei Neuverträgen erhält man bei gleicher Prämie eine geringere garantierte Versicherungsleistung, bzw. bezahlt einen erhöhten Beitrag für eine gleiche garantierte Versicherungsleistung. Welche Auswirkungen hat dies auf die Ablaufleistung einer Kapitallebensversicherung? Nach Ablauf einer Kapitallebensversicherung kommt die garantierte Versicherungsleistung und der sogenannten Überschussanteil zur Auszahlung. Das heißt, die Ablaufleistung besteht aus Überschüssen, die die Versicherer am Kapitalmarkt aus den Spargeldern ihrer Kunden erzielen (Verzinsung in der Regel weit höher als der Garantiezins) Überschüssen aus anfangs zu hoch kalkulierten Verwaltungskosten Überschüssen aus dem Risikoanteil. Zudem müssen Versicherer die so erwirtschafteten Überschüsse zu 90 Prozent an ihre Kunden zurückführen (so genannte Versichertendividende). Gibt es Auswirkungen bei Kapitallebens- und privaten Rentenversicherungen? Bei der Kapitallebensversicherung gibt es Auswirkungen, solange die Leistung im etwaigen Todesfall noch nicht durch die Überschüsse kompensiert wurde, da die garantierte Versicherungsleistung bei gleichem Beitrag geringer ist. Zudem könnte es Auswirkungen bei der Kalkulation des Rückkaufswertes bei vorzeitiger Kündigung geben. Bei der privaten Rentenversicherung gibt es keine Auswirkungen, da im vorzeitigen Todesfall (vor Rentenbeginn) lediglich die unverzinsten Beiträge gezahlt werden. 10. Riestervertrag als Teil des Nachlasses bei einer Erbschaft Erblasser vererbt Riester-Vertrag Riester-Verträge dienen der eigenen Altersvorsorge und sind daher in erster Linie für den Sparer selbst gedacht. Im Todesfall können die Riesterprodukte grundsätzlich vererbt werden. Zumeist müssen die Erben die gewährten Zulagen und die Steuervorteile zurückzahlen. Ausnahme: Die verstorbene Person ist mit dem Erben verheiratet. Denn nur der Ehepartner, mit dem der Sparer bis zu seinem Tod verheiratet war, kann das eingesparte Riester-Kapital ohne Rückzahlungsverpflichtung erben. Voraussetzung: Der erbende Ehepartner muss das angesammelte Riester-Kapital auf einen eigenen Riester-Vertrag übertragen. Dabei ist es egal, ob er bereits einen Riester-Vertrag besitzt oder nicht. Der erbende Ehepartner muss auch nicht selber förderberechtigt sein. Er kann das ererbte Riester-Kapital aus dem neuen eigenen Vertrag einfach fortführen.

12 Riester-Banksparplan Die Erben des verstorbenen Riester-Sparers erhalten das Geld aus dem Banksparplan, das sich bisher dort angesammelt hat. Ausnahme: der verstorbene Riester Sparer hatte bereits die so genannte Restverrentungsphase erreicht. Die Restverrentungsphase beginnt mit dem fünfundachtzigsten Geburtstag. Ab diesem Zeitpunkt wird ein Banksparplan durch eine Rentenversicherung abgelöst, die dem Riester-Sparer eine lebenslange Rente gewährt. Eine Vererbung aus dieser lebenslangen Rente ist nach dem fünfundachtzigsten Geburtstag nicht möglich. Riester-Fondssparplan Wird ein Fondssparplan aus einem Riester-Vertrag beerbt, so erhält der Erbe das Fondsguthaben. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Kapitalgarantie, die es für jedes Riester-Produkt gibt, nicht während der Laufzeit des Riestervertrages gilt. Die Kapitalgarantie gilt nur für den Beginn der Rentenphase. Bei gesunkenem Aktienkursen kann es daher passieren, dass das Fondsvermögen im Zeitpunkt des Erbes weniger wert ist als die Summe der eingezahlten Beiträge. Ein Fondssparplan kann nicht mehr vererbt werden, wenn die Restverrentungsphase (85. Lebensjahr) bereits begonnen hat. Riester-Rentenversicherung Stirbt der Riester-Sparer bereits in den ersten Jahren, so wird es aus der Rentenversicherung kaum Geld für die Erben geben. In aller Regel werden die Kosten für den Abschluss einer Rentenversicherung auf die ersten fünf Jahre der Rentenversicherung verteilt. Generell kommt es auch auf die eingegangenen Bedingungen der Rentenversicherung ein. So kann der Riester-Sparer auf jegliche Todesfallleistung verzichten. Hierdurch erhöht er seinen Rentenanspruch geringfügig. Der Riester-Sparer kann auch eine Rentengarantiezeit im Vertrag vereinbaren. Beträgt die Rentengarantiezeit zum Beispiel fünf Jahre, so wird auch bei Tod nach Rentenbeginn über diesen Zeitraum eine Rentenzahlung an die Erben geleistet. Wer einen Todesfallschutz mit der Riester-Rente vereinbaren möchte, sollte jedoch eher eine separate Risikolebensversicherung abschließen. Die Riester-Rentenversicherung unterscheidet sich hinsichtlich des Zeitpunkts der Rentenphase vom Fondssparplan und Banksparplan dadurch, dass die Auszahlung der lebenslangen Rente nicht erst mit Vollendung des fünfundachtzigsten Lebensjahres, sondern bereits bei Eintritt des Rentenalters erfolgt. Demzufolge kann nach Beginn der Rentenzahlung auch das Kapital nicht mehr beerbt werden, wenn keine Garantiezeit vereinbart wurde. Erbschaftsteuer Wenn entfernte Verwandte einen Riester-Vertrag erben, kann auch Erbschaftssteuer anfallen. Denn die Freibeträge der Erbschaftsteuer für die entfernten Verwandten oder des nicht ehelichen Lebenspartners sind recht niedrig. Fazit: Bei einem Riester-Fondssparplan und einem Riester-Banksparplan fällt das angesparte Kapital in den Nachlass. Bei der Rentenversicherung kommt es auf die Bedingungen an. Nur Ehepartner können das angesparte Riester-Konto ohne Abzüge im Todesfall des Ehepartners auf einen eigenen Riester-Vertrag übertragen lassen. 11. Riester-Rente: Gut zu Wissen Unisextarife Bei förderungswürdigen Riesterprodukten gilt: Seit 2006 muss die Höhe der monatlichen Rentenzahlungen unabhängig vom Geschlecht des Beziehers sein. Grundprinzip: Gleiche Rente für gleiche Beiträge. Bei nichtgeförderten Verträgen dürfen die Versicherer nach wie vor diese Unterscheidung treffen. Hier ist dann die Rente für die Frauen wegen ihrer längeren Lebenserwartung etwas niedriger als bei Männern. Riester-Rentenversicherungen, die vor 2006 abgeschlossen wurden, stellen Frauen hingegen schlechter als Männer. Wegen ihrer höheren Lebenserwartung bekommen sie eine geringere Monatsrente. Der Unisextarif gilt wie erwähnt - auch nicht zwingend für Rentenversicherungen ohne Riesterförderung.

13 Verzinsung aus Sparanteil Der Garantiezins von 2,25% (Stand: 2008) wird auf den Sparanteil gelistet. Vom Sparanteil werden zunächst die Kosten abgezogen. Bei Versicherern mit hohen Kosten fällt der Sparanteil und damit die Verzinsung und letztlich auch die Höhe der Rente geringer aus. Ein Blick in die Vergleichsrechenr ist daher sehr wichtig und kann helfen viel Geld zu sparen. Jahresbeitrag Zahlen Sie den Beitrag immer jährlich. Wie bei praktisch allen Versicherungsprodukten kommen sonst "Ratenzahlungszuschläge" hinzu. Keine Absicherung von Familienangehörigen Bei einem Riester-Vertrag geht es um eine Form der Altersvorsorge für den Sparer selbst. Eine Hinterbliebenversorgung ist damit nicht gewollt. Wer dieses wünscht, sollte eine separate Risikolebensversicherung in ausreichender Höhe abschließen. Auch sollte kein Erwerbsunfähigkeitsschutz mit dem Riesterprodukt verknüpft werden. Besser ist dann ein eigener Versicherungsvertrag mit Berufsunfähigkeitsschutz. Abrufoption und Aufschuboption Riesterverträge erlauben eine Abruf- und eine Aufschuboption um den Auszahlungszeitpunkt zu beeinflussen. Eine Abrufoption erlaubt ein Vorziehen des Rentenbeginns. Als Folge ist die monatliche Rentezahlung etwas geringer. Riester-Renten sind frühestens ab dem Lebensalter von 60 Jahren abrufbar. Mit einer Aufschuboption kann der Kunde die erste Auszahlung hinausschieben. Die Rente fällt dann etwas höher aus, weil mehr eingezahlt wurde und die Auszahlungsphase rechnerisch etwas kürzer ist. Kapitalentnahme So verlockend es klingt: Riester-Sparer dürfen bei Rentenbeginn 30 Prozent des angesparten Kapitals auf einen Schlag entnehmen. Doch diese Auszahlung ist in vollem Umfang zu versteuern und sollte daher nur in Betracht gezogen werden, wenn ein starker Liquiditätsbedarf besteht. Art der Auszahlung Die Zahlung der monatlichen Rente kann nach unten abgesichert erfolgen. Bei dieser so genannten volldynamischen Auszahlung werden die Überschüsse so verteilt, dass der Versicherer anfangs eine reduzierte Rente zahlt, die im Laufe der Jahre zumeist steigt. Sie fällt wegen der Kalkulation nie unter den Anfangsbetrag. Bei der "flexiblen Rente" kann die Rentenzahlung ggf. entfallen. Dies kann eintreten, wenn die Überschussbeteiligung in der Auszahlungsphase nachhaltig fällt. Änderungen und Auswirkungen seit Januar 2005: Dauerzulagenantrag: Das jährliche Ausfüllen des Zulagenantrags ist seit 2005 entfallen. Einmal unterschrieben, gilt der Antrag für alle folgenden Jahre (Dauerzulagenantrag), wenn keine Änderungen in der Person eintreten. Bei einer Änderung der Rahmendaten (z.b. zusätzliches Kind) ist dies dem Anbieter zu melden. Auszahlung: Anleger können sich bei einem Produkt der Riester-Rente am Ende der Laufzeit 30 Prozent des angesammelten Kapitals auszahlen lassen. Dies insbesondere attraktiv im Vergleich zur Rürup-Rente. Derartige Kapitalauszahlungen sind nämlich bei der Rürup-Rente nicht zulässig. Die Riester-Rente ist auch unter Ehegatten im Vergleich zu Rürup-Rente vererbbar. Krankenversicherungsbeitrag: Wer einen Riestervertrag besitzt, darf sich glücklich schätzen. Seit Januar 2005 müssen Empfänger einer Betriebsrente den vollen (und nicht mehr den halben) Beitrag an die gesetzliche Krankenversicherung zahlen. Dies gilt nicht bei einem Riestervertrag. Sozialabgabefreiheit: Ursprünglich sollte ab 2009 die Sozialabgabenfreiheit der steuerfreien Beiträge entfallen. Nun bleibt sie unbefristet erhalten. So lohnt sich die betriebliche Altersvorsorge jetzt auf Dauer. Somit können bis zu Euro im Jahr 2009 (und Euro im Jahr 2008) steuer- und sozialabgabenfrei in einen Vorsorgevertrag eingezahlt werden.

14 12. Riester-Rente bei Ehepaaren Zulagenvertrag für Ehepartner Für Ehepaare sieht das Riester-Gesetz die mittelbare (indirekte) Förderung vor. Lediglich ein Ehepartner muss unmittelbar zulagenberechtigt sein. In diesem Fall kann auch der andere Ehepartner die Zulagen zu einem Riester-Vertrag beanspruchen, wenn er einen eigenen Altersvorsorgevertrag abgeschlossen hat. So zum Beispiel Selbstständige oder Hausfrauen obwohl sie nicht gesetzlich rentenversicherungspflichtig sind. Scheidung Im Falle der Scheidung entfällt die Grundlage für eine indirekte Riester-Förderung. Der geschiedene Ehepartner hat dann die Möglichkeit seinen Riester-Vertrag beitragsfrei zu stellen. Das bedeutet, es wird kein Betrag mehr eingezahlt. Wenn der Ex-Partner nun später eine rentenversicherungspflichtige Tätigkeit aufnimmt oder einen "riesterfähigen" Partner heiratet, kann der Ex.Partner wieder direkt oder indirekt von den Riester-Vorteilen profitieren. Voraussetzungen: Der unmittelbare förderberechtigte Ehepartner muss einen Riester-Vertrag auf seinen Namen abgeschlossen haben. Beispiel: Die Ehefrau ist angestellt und besitzt damit einen Anspruch auf Riesterförderung. Der Ehemann kann als selbständiger Steuerberater ebenfalls in den Genuss von Riester-Zulagen kommen. Personen in einer (gleichgeschlechtlichen) eingetragenen Lebensgemeinschaft werden steuerlich nicht zusammen veranlagt und können daher nicht gemeinsam auf indirekter Basis die Riester-Vergünstigungen wahrnehmen. Der Sonderausgabenabzug ist nur bei dem Ehepartner möglich, der den unmittelbaren Riester-Vertrag abgeschlossen hat. BFH zu Riester-Zulage für mittelbar berechtigten Ehegatten Mit Urteil vom 21. Juli X R 33/07 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass bei der Riesterrente ein nur mittelbar zulageberechtigter Ehegatte lediglich dann einen Anspruch auf die Altersvorsorgezulage hat, wenn er einen eigenen Altersvorsorgevertrag abschließt. Das Bestehen einer eigenen betrieblichen Altersversorgung reicht in einem solchen Fall nicht aus. Die Riesterrente soll einen Anreiz schaffen, zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung eine freiwillige kapitalgedeckte private Altersvorsorge aufzubauen. Dabei sollen diejenigen gefördert werden, bei denen in den letzten Jahren entweder das Rentenniveau oder die zukünftigen Versorgungsbezüge abgesenkt wurden. Die Zulage kann sowohl für einen Altersvorsorgevertrag als auch für eine betriebliche Altersversorgungseinrichtung beantragt werden. Im Gegensatz zu seinem Ehegatten hat der nur mittelbar berechtigte Ehegatte jedoch nur dann Anspruch auf die Zulage, wenn er für sich einen Altersvorsorgevertrag abschließt. Ein Vertrag im Rahmen der eigenen betrieblichen Altersversorgung reicht mithin nicht aus. Der BFH hat damit die gesetzliche Einschränkung der Zulageberechtigung zur Riester-Rente akzeptiert. Personen mit voller Erwerbsminderungsrente Anspruch auf Riester-Förderung haben seit 2008 auch Personen, die eine Beamtenversorgung wegen Dienstunfähigkeit oder eine volle Erwerbsminderungsrente erhalten. Sie sind zusätzlich in den Kreis der Förderberechtigten aufgenommen worden. Der Mindestbeitrag errechnet sich aus dem Vorjahreseinkommen bzw. wenn kein ausreichendes Einkommen vorliegt, reicht als Mindestsparleistung auch der jährliche Sockelbetrag aus. Nach altem Recht konnten Erwerbsgeminderte nur in den Genuss der Riester-Förderung kommen, wenn der Ehepartner einen Riester-Vertrag abgeschlossen hatte. Sie waren über einen so genannten "Huckepackvertrag" lediglich mittelbar förderberechtigt. Bei Fragen stehen Ihnen Die Versorgungsanalytiker der Convida Capital Management Worms gerne mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin.

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente 1 / 1 Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist das?... 2 Wer kann eine Riester-Rente abschließen?... 2 Für wen ist es besonders geeignet?... 2 Ansprüche

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist die Riester- bzw. Rürup-Rente 2 Wer kann eine Riester-/Rürup-Rente abschließen? 2 Ansprüche im Erlebensfall

Mehr

Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge!

Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge! Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge! Der Weg zur Riester Rente! 1889 verabschiedet der Reichstag das erste Invaliditäts- und Altersversicherungsgestz 1916 Herabsetzung des Renteneintrittalters

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten)

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten) Steuer-TIPP : Die Riester-Rente Um den Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten, ist die private Altersvorsorge Pflicht. Die Riester-Rente wird vom Staat gefördert. Viele Bürger können davon profitieren.

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlus Plan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

Die Riester-Rente. Die wichtigsten Punkte der Riester-Rente im Überblick: unabhängig produktneutral - erfahren

Die Riester-Rente. Die wichtigsten Punkte der Riester-Rente im Überblick: unabhängig produktneutral - erfahren Die Riester-Rente Seit dem 1. Januar 2002 besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Altersvorsorge durch die Riester-Rente, benannt nach dem damaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlusPlan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas!

Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas! AKTUELL April 2014 Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas! Teil 1 Nicht erst am Ende Ihres Berufslebens sollten Sie sich fragen: Wie hoch wird eigentlich meine Rente sein? Welche

Mehr

Informationen zur Basisrente

Informationen zur Basisrente Informationen zur Basisrente Allgemeines Als das Bundesverfassungsgericht am 06.03.2002 vorgegeben hat, die unterschiedliche Besteuerung der Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung und den Beamtenpensionen

Mehr

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Hohe lebenslange Garantierente Optimale Ausnutzung

Mehr

Basiswissen RIESTER-RENTE

Basiswissen RIESTER-RENTE _ Basiswissen RIESTER-RENTE Attraktiv für jeden, der sie bekommen kann Der Staat unterstützt Sparer bei der Riester-Rente großzügig mit Zulagen und Steuervorteilen. Auch konservative Sparformen erreichen

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

Basis-Rente. Fragen und Antworten zur Rürup-Rente

Basis-Rente. Fragen und Antworten zur Rürup-Rente Basis-Rente Fragen und Antworten zur Rürup-Rente Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Fragen zur Rürup-Rente......................................... 4 1.1 Was ist die Rürup-Rente?...............................................

Mehr

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Das neue Alterseinkünftegesetz Im Frühjahr 2002 hat das Bundesverfassungsgericht

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Sparteninformation Riester-Rente

Sparteninformation Riester-Rente Riester-Rente Schon jetzt an später denken Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de facebook:

Mehr

- ihre Leistungen frühestens ab dem 60. Lebensjahr auszahlen.

- ihre Leistungen frühestens ab dem 60. Lebensjahr auszahlen. 1 Die Riester-Rente 1. Was ist eine Riester-Rente? Bei der Riester-Rente handelt es sich um einen privaten Altersvorsorgevertrag, der staatlich gefördert wird. Wer einen Riester-Vertrag abschließt, erhält

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Riester-Rente Historie

Riester-Rente Historie Riester-Rente Historie Die Riester-Rente entstand im Zuge der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung 2000/2001 Nettorentenniveau wird von 70% auf 67% reduziert Zusätzliche private Absicherung notwendig

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr

Private Altersvorsorge. Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen.

Private Altersvorsorge. Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen. Private Altersvorsorge Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge: Sie haben die Wahl. Wer seinen Lebensstandard im Alter halten will,

Mehr

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt eine monatliche Rente an Versicherte, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, ihren Beruf zu mehr als

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Rürup Rente auch Basis Rente genannt

Rürup Rente auch Basis Rente genannt Rürup Rente auch Basis Rente genannt Wer ist Bert Rürup? Am 01.01 1970 begann Bert seine Kariere bei der Sesamstraße Natürlich nicht. Also nochmal: Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert

Mehr

Analyse einer möglichen Riesterrente

Analyse einer möglichen Riesterrente Analyse einer möglichen Riesterrente für: Herrn Max Pfiffig und Frau Eva Pfiffig Musterweg 1 12345 Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Versicherungsbüro Mustermakler Uwe Mustermakler Gut-Beraten-Weg

Mehr

Altersvorsorge. Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick. Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters

Altersvorsorge. Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick. Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters Altersvorsorge Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick In enger Zusammenarbeit mit Inhalt 1. Einleitung...1 2. Private Altersvorsorge

Mehr

eine lebenslange Rente zusagen. Riester-Renten, die von Lebensversicherungsunternehmen

eine lebenslange Rente zusagen. Riester-Renten, die von Lebensversicherungsunternehmen Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) Verbraucherservice Wilhelmstraße 43 / 43 G 10117 Berlin Beratungshotline: 0800-3399399 (kostenlos) Bestellhotline: 0800-7424375 (kostenlos)

Mehr

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Das am 01.01.2005 in Kraft tretende Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) hat einschneidende Auswirkungen auf die steuerliche Behandlung der Altersvorsorge. Mit ihm

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Sparkassen-Finanzgruppe Für alle, die ihr Vermögen vermehren und Steuern sparen wollen. Sie haben bereits den Grundstein für

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Äußerst attraktiv und einfach unverzichtbar: die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rente wird

Mehr

Sie möchten auch im Alter Ihr Leben genießen Mit AXA stellen Sie heute die Weichen dafür.

Sie möchten auch im Alter Ihr Leben genießen Mit AXA stellen Sie heute die Weichen dafür. Vorsorge Sie möchten auch im Alter Ihr Leben genießen Mit AXA stellen Sie heute die Weichen dafür. Individuelle Konzepte zur privaten Altersvorsorge An der privaten Altersvorsorge führt heute kein Weg

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung 1. Was ist eine Private Rentenversicherung? Eine private Rentenversicherung wendet sich insbesondere an Alleinstehende (Singles), die etwas für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards

Mehr

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung Altersvorsorge Gesetzliche Rentenversicherung Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherungen bietet der Ratgeber der Verbraucherzentralen»Gesetzliche Rente«(siehe Seite 208). Die gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Wir möchten unser Leben auch im Alter genießen.

Wir möchten unser Leben auch im Alter genießen. Vorsorge Wir möchten unser Leben auch im Alter genießen. Individuelle Konzepte zur privaten Altersvorsorge An der privaten Altersvorsorge führt heute kein Weg mehr vorbei Die gesetzliche Rente ist heute

Mehr

Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand

Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand Beratung durch: Fischer GmbH Versicherungsmakler Bahnhofstr. 11 71083 Herrenberg Tel.: 07032 9487-0 Fax: 07032 9487-45 fischer@vbhnr.de http://www.fischer-versicherungen.de

Mehr

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen Wege der Versorgung Wovon werden Sie im Alter leben? Das Zukunftsproblem der gesetzlichen Rente hat im Wesentlichen 2 Ursachen: Immer

Mehr

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr.

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. 1. Was ist die Riester-Rente? Sie hören diese Schlagwörter: Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. Berater und die Presse verwenden diese

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Kapitel 2. Besteuerung von Altersvorsorgeprodukten. Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß. www.ifa-ulm.de

Kapitel 2. Besteuerung von Altersvorsorgeprodukten. Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß. www.ifa-ulm.de Kapitel 2 Besteuerung von Altersvorsorgeprodukten Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß www.ifa-ulm.de Vorbemerkung Die Besteuerung von Altersvorsorgeprodukten in Deutschland ist extrem komplex.

Mehr

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE )

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) Stand: 6. März 2007 INHALT Seite Der Staat fördert die Altersvorsorge 3 Wer kann die Förderung erhalten? 3 Welche Mindesteigenbeiträge muss ich leisten?

Mehr

Sichern Sie sich das staatliche Plus für Ihre Altersvorsorge! Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE

Sichern Sie sich das staatliche Plus für Ihre Altersvorsorge! Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Sichern Sie sich das staatliche Plus für Ihre Altersvorsorge! ALfonds Riester, die fondsgebundene Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER, kombiniert hohe staatliche

Mehr

Rürup-Rente Informationen

Rürup-Rente Informationen Rürup-Rente Informationen Die zunehmende Altersarmut hat die Regierung dazu veranlasst neben der Riester-Rente, die in erster Linie für Arbeitnehmer interessant ist, auch den Selbstständigen die Möglichkeit

Mehr

- Der Vertrag muss eine lebenslange monatliche Leibrente zusagen. Der Vertrag darf also nicht in einer Summe oder in Teilen ausgezahlt werden.

- Der Vertrag muss eine lebenslange monatliche Leibrente zusagen. Der Vertrag darf also nicht in einer Summe oder in Teilen ausgezahlt werden. 1 Basisrente 1. Was ist eine Basisrentenversicherung? Bei der Basisrentenversicherung handelt es sich um eine freiwillige private Leibrentenversicherung, die staatlich gefördert wird und bei einem Lebensversicherungsunternehmen

Mehr

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz 1. Mit dem Alterseinkünftegesetz vom 05.07.2004 setzt der Gesetzgeber nicht nur Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Riester FörderRente flex Ein Produkt mit vielen Chancen

Riester FörderRente flex Ein Produkt mit vielen Chancen Riester FörderRente flex Ein Produkt mit vielen Chancen Datum: 10.07.2008 Sehr geehrte die Riester FörderRente flex bietet eine flexible Möglichkeit der privaten Altersvorsorge, welche die Vorteile der

Mehr

Lady Invest-Beratungsgesellschaft mbh Strategien für Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Rürup-Rente. Vorsorge mit staatlicher Förderung

Lady Invest-Beratungsgesellschaft mbh Strategien für Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Rürup-Rente. Vorsorge mit staatlicher Förderung Lady Invest-Beratungsgesellschaft mbh Strategien für Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Rürup-Rente Vorsorge mit staatlicher Förderung Die gesetzliche Rente ist nicht sicher! Private Zusatzvorsorge ist ein

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen.

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Das 3 Schichtenmodell Übersicht der Altersversorgung ab 2005 3. Schicht: Kapitalanlage z. B. Bundesschatzbriefe,

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung Albatros Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern AviationPower Privatrente was ist das? Mehrere Jahrhundertreformen haben

Mehr

Informationen zum Riester-Annuitätendarlehen

Informationen zum Riester-Annuitätendarlehen Besondere Informationen über die Förderung bei Darlehen im Rahmen des Eigenheimrentengesetzes (EigRentG) Gemäß Eigenheimrentengesetz wird das selbstgenutzte Wohneigentum als Teil der Altersvorsorge durch

Mehr

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan.

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. Mit Kapitalschutz* + Förderung + Renditechancen Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. *Garantie auf eingezahlte Beiträge und Zulagen zu Beginn der Auszahlungsphase.

Mehr

1) Überblick über die Riesterrente

1) Überblick über die Riesterrente Was genau ist eigentlich die Riester-Rente? - Seite 1 von 7 Seiten - Aktualisierung: 18.11.2007 1. Überblick über die Riester-Rente 2. Leistungen der Riesterrente 3. Die begünstigten Personen - Wer bekommt

Mehr

Fragen und Antworten zum Wohn-Riester

Fragen und Antworten zum Wohn-Riester Fragen und Antworten zum Wohn-Riester Eigenheimrentengesetz: verbesserte Einbeziehung der Wohnimmobilie in die Riester-Rente (1) Wie ist der Umfang der förderunschädlichen Entnahme? Bisher: Riester-Sparer

Mehr

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2 Rechnungszins Fragen und Antworten zum Jahresendgeschäft Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.?... 2 Antragsstellung... 2 2 Bis wann können noch Verträge mit dem höheren

Mehr

Die Basisrente. Leistungen Was macht die Basisrente zu einem wichtigen Bestandteil der Altersvorsorge?

Die Basisrente. Leistungen Was macht die Basisrente zu einem wichtigen Bestandteil der Altersvorsorge? Die Basisrente Leistungen Was macht die Basisrente zu einem wichtigen Bestandteil der Altersvorsorge? Steuerliche Förderung Wie unterstützt der Staat die private Vorsorge? Förderungsberechtigte Eignet

Mehr

Altersvorsorge. Auch im Alter gut Leben!

Altersvorsorge. Auch im Alter gut Leben! Altersvorsorge Auch im Alter gut Leben! Durch ein sinkendes Rentenniveau und eine zukünftig stärkere Rentenbesteuerung wachsen die Versorgungslücken und somit der Bedarf an zusätzlicher Altervorsorge.

Mehr

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

Merkblatt Abgeltungssteuer

Merkblatt Abgeltungssteuer Merkblatt Abgeltungssteuer Die Abgeltungssteuer vereinfacht seit 1. Januar 2009 die Besteuerung der privaten Kapitalerträge. Auf Zinsen, Dividenden und private Kursgewinne zahlen Sie einheitlich 25 Prozent

Mehr

Wie Sie im Alter nicht alt aussehen

Wie Sie im Alter nicht alt aussehen Wie Sie im Alter nicht alt aussehen Der Staat macht Geschenke greifen Sie zu! RiesterRente 200 Euro Bonus für junge Leute bis 25. Die Renten sind sicher? Vor Einführung der RiesterRente RiesterRente 2002

Mehr

Riester-Rente. Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt?

Riester-Rente. Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt? Riester-Rente Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt? Riester-Rente Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt? Nicht selten fragen Riestersparer, welche Optionen zur Verfügung stehen, wenn sich

Mehr

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Meister-BAföG zur beruflichen Aufstiegsförderung 55 Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Der Staat fördert die Vermögensbildung der Arbeitnehmer durch eine Geldzulage, die sogenannte

Mehr

Basis-Rente. Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente

Basis-Rente. Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente Basis-Rente Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente Schließen Sie Ihre Versorgungslücke mit der LVM-Basis-Rente Auch dem Staat ist längst klar, dass in den meisten Fällen

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an.

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Altersvorsorge und Vermögensaufbau in einem! Wieso zwischen

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern

Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern Klassische und fondsgebundene Basisrente Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz

Mehr

Altersvorsorge mit einer Riester-Rente Für wen lohnt sie sich?

Altersvorsorge mit einer Riester-Rente Für wen lohnt sie sich? Altersvorsorge mit einer Riester-Rente Für wen lohnt sie sich? - Die Riester Rente ist eine private Altersvorsorge auf freiwilliger Basis. Man zahlt während des aktiven Arbeitslebens Beiträge in eine private

Mehr

Kapital bildende Lebensversicherung

Kapital bildende Lebensversicherung Kapital bildende Lebensversicherung 1. Was ist eine Kapital bildende Lebensversicherung? Die Kapital bildende Lebensversicherung verbindet die Vorteile der Risikolebensversicherung mit zusätzlicher Altersvorsorge.

Mehr

Rechtsanwalt&Notar Spichernstr. 11, 10777 Berlin-Wilmersdorf * tel. 030.854 10 41* www.rapietsch.de. Basisinformation finanzielle (Alters-)vorsorge

Rechtsanwalt&Notar Spichernstr. 11, 10777 Berlin-Wilmersdorf * tel. 030.854 10 41* www.rapietsch.de. Basisinformation finanzielle (Alters-)vorsorge Basisinformation finanzielle (Alters-)vorsorge Welche gängigen Anlageformen gibt es? Vor- und Nachteile: I. Die Riesterrente Sie wird durch staatliche Zulagen und Steuervorteile gefördert. Angeboten werden

Mehr

Versicherungskonsortium Presse-Versorgung Federführender Versicherer Allianz Lebensversicherungs-AG

Versicherungskonsortium Presse-Versorgung Federführender Versicherer Allianz Lebensversicherungs-AG Versicherungskonsortium Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12.2012 1. Anwendungsbereich Diese Teilungsordnung

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

Sonderrundschreiben Die Auswirkungen des Alterseinkünftegesetzes insbesondere I. auf die private Altersvorsorge II. III. Änderungen bei den Beamten und Werkspensionen Erhöhte Abzugsmöglichkeiten für Vorsorgeaufwendungen

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK SORGEN SIE HEUTE FÜR MORGEN VOR. DER STAAT HILFT MIT. Sorgenfrei den Ruhestand genießen davon träumen viele. Schön, dass Sie aktiv vorsorgen wollen.

Mehr

BasisRente classic. Die private Altersvorsorge, die Ihnen Steuervorteile sichert.

BasisRente classic. Die private Altersvorsorge, die Ihnen Steuervorteile sichert. BasisRente classic. Die private Altersvorsorge, die Ihnen Steuervorteile sichert. Beste Aussichten fürs Alter wenn Sie jetzt vorsorgen! Als Selbstständiger oder Freiberufler können Sie von der gesetzlichen

Mehr

Basisrente MV FLEXI-RENTE classic/invest

Basisrente MV FLEXI-RENTE classic/invest Basisrente MV FLEXI-RENTE classic/invest Lebensversicherung Grundbaustein der staatlich geförderten Altersvorsorge Logbuch Staatlich geförderte Basisrente Damit Sie im Ruhestand Ihren Lebensstandard halten

Mehr

Das Alterseinkünftegesetz - Wichtige Neuregelungen für Erwerbstätige und Rentner ab dem 1.1.2005

Das Alterseinkünftegesetz - Wichtige Neuregelungen für Erwerbstätige und Rentner ab dem 1.1.2005 Das Alterseinkünftegesetz - Wichtige Neuregelungen für Erwerbstätige und Rentner ab dem 1.1.2005 Inhaltsverzeichnis 1. Die künftige Förderung der Vorsorgeaufwendungen a) Die Basisversorgung (erste Gruppe)

Mehr

R+V-RiesterRente VR-Mitglieder-RiesterRente. Kunden Information Stand: Oktober 2008

R+V-RiesterRente VR-Mitglieder-RiesterRente. Kunden Information Stand: Oktober 2008 Kunden Information Stand: Oktober 2008 Unternehmerfrauenfrühstück 12.11.2008 Situation des Kunden Die zusätzlich entstandene Riester-Lücke schließen Staatliche Zulagen und Förderung nicht verschenken Eine

Mehr

Das Versicherungs-ABC der ERGO Lebensversicherung

Das Versicherungs-ABC der ERGO Lebensversicherung Das Versicherungs-ABC der ERGO Lebensversicherung Nicht immer können alle Fachbegriffe in Ihren Versicherungsunterlagen ausreichend erklärt werden. Deshalb haben wir ein Versicherungs-ABC erstellt. Hier

Mehr

Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung. Wir denken an Sie. Jahr für Jahr: Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten!

Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung. Wir denken an Sie. Jahr für Jahr: Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung Wir denken an Sie. Jahr für Jahr: Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Wer riestert, hat mehr im Alter Die gesetzliche Rente bietet nur noch eine

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein

DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein Seit vielen Jahren ist die Geburtenrate in Deutschland rückläufig. Während die allgemeine Lebenserwartung steigt. Dadurch wurde es notwendig, das Sicherungsniveau

Mehr

Themenschwerpunkt Endspurt zur Rente: Was Sie jetzt noch tun können

Themenschwerpunkt Endspurt zur Rente: Was Sie jetzt noch tun können Themenschwerpunkt Endspurt zur Rente: Was Sie jetzt noch tun können Inhalt: Wenn die Lebensversicherung fällig wird Die Qual der Wahl: Was tun mit Ablaufleistungen? Staatlich geförderte Produkte Jetzt

Mehr

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher.

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. 1 Die Nummer RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. Private Altersvorsorge ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Wenn Sie Ihren Lebensstandard auch im Alter

Mehr

Die Rürup-Rente Vorsorge mit Steuerbonus

Die Rürup-Rente Vorsorge mit Steuerbonus Die Rürup-Rente Vorsorge mit Steuerbonus Seit zwei Jahren gibt es Rürup-Rente. Sie gilt als ideale Ergänzung zur Rente vom Staat, denn die Beiträge können als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

Mehr

Die Netto-Rendite einer Riester-Rentenversicherung aus Anlegersicht

Die Netto-Rendite einer Riester-Rentenversicherung aus Anlegersicht Die Netto-Rendite einer Riester-Rentenversicherung aus Anlegersicht DAV vor Ort 06.07.2015 Maik Wels / Christian Rieckhoff Deutsche Rentenversicherung Bund Geschäftsbereich Forschung und Entwicklung 1

Mehr

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen Basisrente Mit der Basisrente zielgerichtet Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen Erwerbsphase Altersvorsorgeaufwendungen zur

Mehr

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr!

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Wer riestert, hat mehr im Alter Wenn Sie Ihren Lebensstandard im Alter

Mehr

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014)

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) 1. Wer gehört zum förderfähigen Personenkreis? Die Riester-Förderung erhält u. a., wer unbeschränkt einkommensteuerpflichtig

Mehr

Leitfaden. für eine effiziente Altersvorsorge

Leitfaden. für eine effiziente Altersvorsorge Leitfaden für eine effiziente Grundsätzliches der umfasst die Gesamtheit aller Maßnahmen, die während des Lebens getroffen werden, damit nach dem Ende der Erwerbstätigkeit der Lebensunterhalt weiter bestreiten

Mehr