Vertrag über das Abonnement von Depotnews. zwischen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vertrag über das Abonnement von Depotnews. zwischen"

Transkript

1 Vertrag über das Abonnement von Depotnews zwischen Trader IQ Technologies GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Andrei Anissimov, Albrechtstr. 115, Berlin (nachfolgend auch als Herausgeber bezeichnet) und Abonnent, Anschrift in Deutschland (nachfolgend auch als Abonnent bezeichnet) Präambel Der Abonnent möchte sein eigenes Vermögen selbstständig verwalten, insbesondere durch den Handel mit Währungen, Geldmarktinstrumenten und Contracts for Difference (CFDs). Der Herausgeber stellt Mitteilungen zur Verfügung, die ausschließlich Informationszwecken dienen und veranschaulichen, welche Transaktionen im Depot des Herausgebers (das Musterdepot ) getätigt wurden, ohne sich jedoch mit den Transaktionen inhaltlich auseinanderzusetzen oder Informationen zu enthalten, die den Eindruck einer inhaltlichen Auseinandersetzung hervorrufen könnten (die Depotnews ). Die Informationen in den Depotnews stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Finanzinstruments dar. Die Depotnews enthalten weder Empfehlungen an den Abonnenten noch berücksichtigen sie die persönlichen Umstände des Abonnenten noch stellen die Depotnews eine irgendwie geartete Verwaltung des Vermögens des Abonnenten dar. Ob und wie der Abonnent mit Blick auf die Verwaltung seines eigenen Vermögens auf die einzelnen Depotnews reagiert, liegt allein im Verantwortungsbereich und in der Entscheidungsgewalt des Abonnenten. Die Depotnews dienen insbesondere nicht dem Ziel, schnell viel Geld zu verdienen. Sie richten sich vielmehr an Personen, die mehr über das Thema Trading und Börse erfahren möchten. Den Abonnenten ist bewusst, dass der Handel mit Finanzinstrumenten mit Echtgeld erfolgt, was nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit finanziellen Verlusten verbunden sein kann. Der Herausgeber handelt neben dem Musterdepot möglicherweise mit denselben Finanzinstrumenten in anderen von ihm geführten Depots, so dass ein potentieller Interessenkonflikt nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Dieser Vertrag unterliegt im Schwerpunkt dem gesetzlichen Leitbild des Dienstvertragsrechts unter Beachtung der Regelungen dieses Vertrages, soweit nicht urheberrechtliche oder andere Regelungen ebenfalls zu berücksichtigen sind. Sonstige Rechte insbesondere urheberrechtliche Rechte an den Depotnews, wie bspw. das Verbreitungsrecht oder das Recht auf Verarbeitung werden nicht übertragen oder eingeräumt.

2 - 2-1 Nutzungsumfang (1) Der Abonnent hat das Recht, die Depotnews digital im Rahmen eines Push-Dienstes zu beziehen. Es liegt im freien Ermessen des Herausgebers, das Format und die Formatierung der jeweiligen Depotnews zu bestimmen. Es liegt allein im Verantwortungsbereich des Abonnenten, die erforderliche technische Ausstattung bereitzuhalten, um tatsächlichen Zugriff auf die in den Depotnews enthaltenen Informationen zu haben. (2) Der Abonnent erhält an den Depotnews ein einfaches nicht unterlizenzierbares, nicht übertragbares auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränktes Recht zur gleichzeitigen Nutzung auf einem Computer durch den Abonnenten selbst. Nutzung ist jedes dauerhafte oder vorübergehende ganze oder teilweise Vervielfältigen (Kopieren) von Depotnews, insbesondere durch Laden, Anzeigen, Ablaufenlassen, Übertragen oder Speichern der Depotnews zum Zweck des Zugriffs auf ihn und zur Verarbeitung von in den Depotnews enthaltenen Daten durch einen sich im Besitz des Abonnenten befindenden Computer. Der Abonnent ist auch berechtigt, die genannten Handlungen zum Zwecke der Beobachtung und Untersuchung sowie zum Test der Depotnews auszuführen. (3) Das Erstellen der Depotnews unterliegt dem gesetzlichen Leitbild des Dienstvertrages. Die dem Abonnenten übersandten Depotnews werden, sofern und soweit sie verkörperlicht sind, nicht dinglich veräußert. Vorbehaltlich des Nutzungsrechts behält der Herausgeber alle Rechte an den Depotnews und an allen vom Abonnenten hergestellten Kopien oder Teilkopien der Depotnews, unbeschadet des Eigentums des Abonnenten am jeweiligen Datenträger. (4) Der Abonnent hat nach seiner Wahl die Option, die in den Depotnews enthaltenen Informationen, soweit sie sich auf den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten in dem Musterdepot beziehen, unter Mitteilung der genauen Anzahl oder Beträge, wie sie im Musterdepot stattfinden, zu erhalten oder diese Informationen mit einem Multiplikator umgerechnet zu erhalten ( Multiplikator-Option ). Als Multiplikatoren kommen nur ganze Zahlen, die gleich oder größer der Zahl 1 (in Worten: eins) sind, in Betracht. (5) Das Nutzungsrecht wird nur für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ( Vertragsgebiet ) erteilt. 2 Weitergabeausschluss; Schutz der Depotnews (1) Der Abonnent ist verpflichtet, über die in den Depotnews enthaltenen Informationen gegenüber Dritten Stillschweigen zu bewahren, es sei denn der Herausgeber hat der Weitergabe von Informationen vorher schriftlich oder in Textform ( 126b des Bürgerlichen Gesetzbuchs) zugestimmt oder der Abonnent ist aufgrund gesetzlicher, gerichtlicher oder behördlicher Anordnung zur Offenlegung verpflichtet. (2) Eine vollständige oder teilweise Übertragung des Nutzungsrechts durch den Abonnenten an einen Dritten ist nur mit schriftlicher oder in Textform ( 126b des Bürgerli-

3 - 3 - chen Gesetzbuchs) erteilter Einwilligung des Herausgebers zulässig und im Übrigen ausgeschlossen. Eine vollständige oder teilweise Unterlizenzierung oder sonstige Einräumung der Nutzung an einem oder mehreren Depotnews durch den Abonnenten an einen Dritten entgeltlich oder unentgeltlich ist ausgeschlossen. Der Abonnent trifft die notwendigen Vorkehrungen, die Nutzung der Depotnews durch Dritte zu verhindern. Die vorstehenden Bestimmungen gelten auch für den Fall der vollständigen oder teilweisen Veräußerung oder Auflösung des Unternehmens des Abonnenten, falls dieser das Nutzungsrecht in seinen Geschäftsbetrieb eingebracht haben sollte; das gleiche gilt für den Fall der Veräußerung im Wege der gewillkürten vollständigen oder partiellen Gesamtrechtsnachfolge. (3) Die elektronische Weiterübertragung von Depotnews auf Computer von Dritten und die Weitergabe von Kopien von Depotnews an Dritte sind ausgeschlossen. Dies gilt gleichermaßen für eine Weiterübertragung oder Weitergabe zum Zwecke einer zeitweiligen Überlassung. (4) Vom Ausschluss gemäß Absatz 2 erfasst werden auch Teile von Depotnews sowie abgeänderte oder bearbeitete Fassungen von Depotnews und Teile desselben. (5) Sofern der Herausgeber dem Abonnenten Zugangsdaten (insbesondere einen Lizenzschlüssel oder Benutzername und Passwort) zur Verfügung stellt, ist der Abonnent verpflichtet, die Zugangsdaten sicher aufzubewahren und sie vor dem Zugriff Dritter zu schützen. (6) Der Abonnent verpflichtet sich, die in der jeweiligen Mitteilung von Depotnews enthaltenen Schutzvermerke, wie Copyright-Vermerke und andere Vermerke über Rechtsvorbehalte, in den überlassenen Depotnews unverändert beizubehalten sowie in unveränderter Form an den entsprechenden Stellen in eventuell vertragsgemäß oder vertragswidrig hergestellten Kopien oder Teilkopien der Depotnews zu übernehmen. (7) Der Abonnent ist verpflichtet, Notizen über von ihm vertragsgemäß oder vertragswidrig hergestellte Kopien oder Teilkopien von Depotnews außerhalb des Computers des Abonnenten anzufertigen und die Notizen an einem sicheren Ort aufzubewahren. Der Abonnent hat auf Anfrage des Herausgebers über die hergestellten Kopien oder Teilkopien Auskunft zu erteilen und die Notizen vorzulegen. Im Falle der vertragswidrigen Anfertigung einer Kopie oder Teilkopie ist der Abonnent verpflichtet, dies dem Herausgeber unverzüglich anzuzeigen. (8) Für jeden Fall, in dem der Abonnent seine Verpflichtungen aus diesem 2 verletzt, insbesondere die Nutzung der Informationen eines oder mehrerer Depotnews, die an einem Tag dem Abonnenten zugegangen sind, durch einen Dritten vorsätzlich oder fahrlässig ermöglicht, hat der Abonnent jeweils eine sofort fällige Vertragsstrafe in Höhe von EUR (in Worten: Euro fünftausend) zu zahlen. Bei einer Ermöglichung der Nutzung der Depotnews, die an mehr als einem Tag dem Abonnenten zugegangen sind, durch einen Dritten, gilt jeder angefangene Tag der Ermöglichung der Nutzung als ein Fall im Sinne des Satzes 1. Die Geltendmachung von Schadensersatz durch den Herausgeber bleibt unberührt; in diesem Fall wird die Vertragsstrafe auf den Schadensersatzanspruch angerechnet.

4 - 4-3 Andere Rechte (1) Es steht im freien Ermessen des Herausgebers, zu entscheiden, ob, wann und wie viele Depotnews er herausgibt. Insbesondere besteht keine Verpflichtung des Herausgebers, Depotnews monatlich, wöchentlich, täglich oder mehrmals pro Tag herauszugeben. (2) Der Herausgeber hat das Recht, die Identifikationsdaten des Bestellers zu speichern und in seine Kundendatei aufzunehmen. 4 Keine Finanzdienstleistung; keine Wertpapierdienstleistung; Risikobewusstsein (1) Mit den Depotnews wird weder eine Finanzdienstleistung im Sinne des Kreditwesengesetzes noch eine Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes angeboten. Dieser Vertrag dient allein der Zurverfügungstellung der Informationen in den Depotnews, die in gleicher Weise an die anderen Abonnenten der jeweiligen Depotnews zur Verfügung gestellt wird. Eine Verwaltung der Finanzanlage des einzelnen Abonnenten oder eine Beratung mit Blick auf die Finanzanlage des einzelnen Abonnenten finden nicht statt. Nichts in diesem Vertrag soll als Finanzportfolioverwaltung, Anlagevermittlung, Anlageberatung oder sonst als Finanzdienstleistung durch den Herausgeber angesehen werden. (2) Die Informationen in den Depotnews dienen ausschließlich allgemeinen Informationszwecken und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres, Finanzprodukts oder Finanzinstruments dar. Das Treffen eventueller Schlussfolgerungen oder Entscheidungen für die eigene Vermögensverwaltung obliegt allein dem Abonnenten. Der Herausgeber stellt nur Informationen zur Verfügung, die Transaktionen in einem Depot des Herausgebers (das Musterdepot ) betreffen und in gleicher Weise den anderen Abonnenten der jeweiligen Depotnews zur Verfügung gestellt wird, gibt aber weder Empfehlungen an den einzelnen Abonnenten ab, noch beruhen die Informationen auf irgendeine Weise auf der Prüfung der persönlichen Umstände des einzelnen Abonnenten oder werden als für ihn geeignet dargestellt; insbesondere kann solches nicht aus der Erwähnung eines Finanzinstruments in einem der Depotnews entnommen werden. Auch stellen die Depotnews keine irgendwie geartete Verwaltung des Vermögens des Abonnenten dar. Der Abonnent versichert, dass er selbst den vollen und ausschließlichen Entscheidungsspielraum über etwaige Entscheidungen betreffend die Verwaltung seines eigenen Vermögens hat und während der Vertragslaufzeit aufrechterhält. Ob und wie der Abonnent mit Blick auf sein eigenes Vermögen auf die einzelnen Depotnews reagiert, liegt allein im Verantwortungsbereich und in der Entscheidungsgewalt des Abonnenten. (3) Dem Abonnenten ist bewusst, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht und dass der Handel mit Finanzinstrumenten mit Echtgeld erfolgt, was nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit finanziellen Verlusten verbunden sein kann. Abhängig von dem jeweiligen Finanzinstrument besteht das Risiko des Totalverlust und eventuell sogar der Nachschusspflicht. Der Abonnent ist bewusst, dass er seine Investitionsentscheidungen nur nach eigener Recherche und nicht basierend

5 - 5 - auf den Informationen in den Depotnews treffen kann sowie dass die Informationen in den Depotnews die kompetente Beratung durch einen Anlageberater, einen Steuerberater und einen Rechtsanwalt nicht ersetzen können. 5 Vergütung (1) Die Gegenleistung für den Bezug und die Möglichkeit der Nutzung der Depotnews beträgt 20 % der Performance des Musterdepots im abgelaufenen Kalendermonat zzgl. Umsatzsteuer, sofern und soweit diese anfällt. (2) Falls der Abonnent unter Gebrauch der Multiplikator-Option einen höheren Multiplikator als 1 gewählt hat, beträgt die Gegenleistung 20 % der Performance des Musterdepots im abgelaufenen Kalendermonat multipliziert mit dem Multiplikator zzgl. Umsatzsteuer, sofern und soweit diese anfällt. (3) Die Performance des Musterdepots im abgelaufenen Kalendermonat wird berechnet durch den Unterschied des sich in der Währung Euro befindenden Kontostandes des Musterdepots zu Beginn des Börsenhandels am ersten Börsenhandelstag des Kalendermonats am Sitz des Herausgebers und zum Ende des Börsenhandels am letzten Börsenhandelstag des Kalendermonats. In Finanzinstrumente insbesondere in andere Währungen als Euro investiertes Vermögen ( Offene Positionen ) werden bei der Berechnung des Kontostandes des Musterdepots nicht berücksichtigt, auch nicht durch Umrechnung in einen Euro-Betrag unter Zugrundelegung eines Wechselkurses. Sofern dieser Vertrag zu einem späteren Zeitpunkt als zu Beginn des Börsenhandels am ersten Börsenhandelstag eines Kalendermonats in Kraft tritt, ist als Ausgangswert für den jeweiligen Kalendermonat die Höhe des sich in der Währung Euro befindenden Kontostandes des Musterdepots zu Beginn des Börsenhandels am nächsten Börsenhandelstag des Kalendermonats am Sitz des Herausgebers nach dem Inkrafttreten dieses Vertrags maßgebend; sofern dieser Vertrag zu einem früheren Zeitpunkt als zum Ende des Börsenhandels am letzten Börsenhandelstag des laufenden Kalendermonats endet, ist als Endwert für den jeweiligen Kalendermonat die Höhe des sich in der Währung Euro befindenden Kontostandes des Musterdepots zum Ende des vorangegangenen Börsenhandelstags desselben Kalendermonats am Sitz des Herausgebers vor der Beendigung dieses Vertrages maßgebend. Sollte die Performance des Musterdepots negativ sein, gilt sie für Zwecke der Berechnung der Gegenleistung als EUR 0,00 (in Worten: Euro null). Eine Gegenleistung ist erst wieder geschuldet, sofern und soweit die negative Performance des Musterdepots in einem späteren Kalendermonat ausgeglichen und wieder eine positive Performance erzielt wird ( High Watermark Method ). (4) Die Gegenleistung für einen Kalendermonat wird mit dessen Ablauf fällig. Der Abonnent hat die Gegenleistung innerhalb von 7 Kalendertagen nach Fälligkeit und Übersendung der Rechnung (das Zahlungsziel ) für den abgelaufenen Kalendermonat zu zahlen. Bei Überschreiten des Zahlungsziels kommt der Abonnent in Verzug. Im Verzugsfall wird für die erste nachfolgende Mahnung durch den Herausgeber eine Mahnpauschale in Höhe von EUR 10,00 berechnet, wobei dem Abonnenten der Nachweis gestattet wird, ein Schaden sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich

6 - 6 - niedriger als die Pauschale. Die Geltendmachung höherer Verzugsschäden durch den Herausgeber im Verzugsfalle insbesondere für die Inanspruchnahme anwaltlicher Hilfe bleibt unberührt. Das Recht zur Kündigung gemäß 9 Absatz 3 lit. a dieses Vertrages bleibt ebenfalls unberührt. (5) Zur Vereinfachung der Zahlungsabwicklung ist der Abonnent verpflichtet, dem Herausgeber die Ermächtigung zum Einzug des Rechnungsbetrages von einem Bankkonto einer Bank im Vertragsgebiet schriftlich zu erteilen, diese Ermächtigung aufrechtzuerhalten und für eine ausreichende Kontodeckung zu sorgen; dem Abonnenten steht es frei, eine einmal erteilte Ermächtigung zu widerrufen, wenn er gleichzeitig die Ermächtigung zum Einzug des Rechnungsbetrages von einem anderen Bankkonto einer Bank im Vertragsgebiet erteilt. (6) Die Kosten für die erforderliche technische Ausstattung, um Zugriff auf die in den Depotnews enthaltenen Informationen zu haben, und für die Nutzung des digitalen Kommunikationsnetzes zum Herunterladen oder Beziehen der Depotnews auf sonstige Weise trägt der Abonnent. 6 Haftung des Herausgebers für die Depotnews (1) Die Depotnews enthalten keine Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten und richten sich ausschließlich an Personen, die mehr über das Thema Trading und Börse erfahren möchten. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Angemessenheit der im Musterdepot getroffenen Anlageentscheidungen übernommen. (2) Das Haftungsregime betreffend die Depotnews einschließlich eventueller Mängel der Depotnews richtet sich nach dem Dienstvertragsrecht. Hiermit wird die Haftung des Herausgebers auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betroffen oder eine wesentliche Vertragspflicht verletzt ist; die Haftung für die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen jeder Vertragspartner bei Vertragsschluss aufgrund der ihm zu diesem Zeitpunkt bekannten Umständen rechnen musste. (3) Eine eventuelle verschuldensunabhängige Haftung für anfängliche Mängel der Depotnews ist ausgeschlossen. Ein Mangel gilt als anfänglicher Mangel, wenn er bei Vertragsschluss, bei Erhalt der jeweiligen Depotnews durch den Abonnenten oder zu beiden Zeitpunkten vorhanden gewesen ist. (4) Im Falle von Fehlerkorrekturen der Depotnews scheidet eine Haftung aus, sofern und soweit der Abonnent die Korrektur nicht unverzüglich beachtet. (5) Sonstige Leistungen, wie die Schulung des Abonnenten und technischer Support bei dem Bezug der Depotnews, sind nicht geschuldet. (6) Die Vergütung für den Bezug und die Möglichkeit der Nutzung der Depotnews ist im Haftungsfall bei der Schadensberechnung in Abzug zu bringen.

7 - 7-7 Pflichten des Abonnenten (1) Der Abonnent hat sicherzustellen, dass die Depotnews nicht in gegen gesetzliche oder behördliche Vorschriften verstoßender Weise verwendet werden, insbesondere nicht zu Zwecken der Geldwäsche oder zu terroristischen oder sonstigen strafbaren Zwecken. (2) Für die Einhaltung der allgemeinen Vorschriften bei der Benutzung der Depotnews, insbesondere die Einhaltung der steuerlichen und kapitalmarktrechtlichen Pflichten und Beschränkungen, ist der Abonnent allein verantwortlich. (3) Der Abonnent ist verpflichtet, jede Änderung seines Namens, seiner Anschrift, seiner -Adresse oder seiner sonstigen Kontaktangaben dem Herausgeber unverzüglich mitzuteilen. (4) Verletzt der Abonnent rechtswidrig seine Verpflichtungen aus diesem Vertrag auch außerhalb dieses 7, ist der Abonnent dem Herausgeber zum Schadensersatz verpflichtet, es sei denn, dass der Abonnent nicht vorsätzlich oder fahrlässig gehandelt hat. (5) Hat der Herausgeber Anhaltspunkte, die es für möglich erscheinen lassen, dass der Abonnent seine Verpflichtungen aus diesem Vertrag auch außerhalb dieses 7 verletzt, ist der Abonnent dem Herausgeber zur Auskunft und zur Vorlage von Nachweisen verpflichtet. 8 Höhere Gewalt Keine der Parteien ist zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen im Fall und für die Dauer höherer Gewalt verpflichtet. Insbesondere folgende Umstände sind als höhere Gewalt in diesem Sinne anzusehen: a) von der Partei nicht zu vertretende(s) Feuer/Explosion/Überschwemmung; b) Krieg, Meuterei, Blockade, Embargo; c) über sechs Wochen andauernder und von der Partei nicht schuldhaft herbeigeführter Arbeitskampf; d) nicht von einer Partei beeinflussbare technische Probleme des Internets. 9 Laufzeit; Kündigung (1) Dieser Vertrag hat eine Laufzeit bis zum Ende des Kalendermonats, das auf den laufenden Kalendermonat folgt. Er verlängert sich stillschweigend um einen Kalendermonat, wenn er nicht bis zum 15. Kalendertag (dieser Tag eingeschlossen) des Kalendermonats, an dessen Ende die Laufzeit endet, zum Ende der Laufzeit gekündigt worden ist. (2) Der Herausgeber hat das Recht, diesen Vertrag jederzeit mit sofortiger Wirkung zu kündigen, wenn er sich unter Ausübung seines freien Ermessens dazu entschließt, die Zurverfügungstellung der Depotnews für alle Abonnenten einzustellen. (3) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn

8 - 8 - a) sich der Abonnent mit der Zahlung der Vergütung für einen Kalendermonat vollständig oder für mehr als einen Kalendermonat teilweise im Verzug befindet; b) der Verdacht des Betrugs, Missbrauchs, einer Ordnungswidrigkeit oder Straftat auf Seiten des Abonnenten im Zusammenhang mit den Depotnews vorliegt; sollte sich nachträglich herausstellen, dass der Verdacht nicht begründet war, scheidet eine Schadensersatzpflicht aus, es sei denn es liegt Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht auf Seiten des Herausgebers vor, wobei die Haftung für die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht auf den vertragstypischen Schaden begrenzt ist, mit dessen Entstehen jeder Vertragspartner bei Vertragsschluss aufgrund der ihm zu diesem Zeitpunkt bekannten Umständen rechnen musste. (4) Mit Wirksamwerden der Kündigung ist der Abonnent verpflichtet, die Depotnews einschließlich aller berechtigt oder unberechtigt abgeänderter und bearbeiteter Fassungen desselben sowie alle Kopien und Teilkopien der Depotnews an den Herausgeber herauszugeben. Anstelle einer Herausgabe der Depotnews an den Herausgeber kann die Vernichtung oder vollständige Löschung der Depotnews treten, die der Abonnent dem Herausgeber schriftlich oder in Textform ( 126b des Bürgerlichen Gesetzbuchs) zu bestätigen hat. Bei Depotnews, die auf maschinenlesbaren Trägern des Abonnenten aufgezeichnet sind, tritt anstelle der Herausgabe in jedem Fall die vollständige Löschung der Aufzeichnung. 10 Schlussbestimmungen (1) Der Abonnent darf seine Rechte aus diesem Vertrag nur mit schriftlicher oder in Textform ( 126b des Bürgerlichen Gesetzbuchs) erteilter Einwilligung des Herausgebers abtreten. (2) Eine Aufrechnung gegenüber der Vergütung ist dem Abonnenten nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderung möglich. (3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, wird die Wirksamkeit und Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung haben die Parteien eine solche wirksame und durchführbare Bestimmung zu vereinbaren, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt. Das gleiche gilt im Falle einer Lücke. (4) Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schrift- oder Textform ( 126b des Bürgerlichen Gesetzbuchs), soweit nicht gesetzlich eine strengere Form vorgeschrieben ist. Dies gilt auch für Änderungen dieses Absatzes. (5) Die Überschriften in diesem Vertrag dienen nur der einfacheren Lesbarkeit und sind bei der Auslegung des Vertrages nicht zu berücksichtigen. (6) Dieser Vertrag richtet sich an Abonnenten mit Sitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland und unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts (CISG). Sofern der Abonnenten eine natürliche Person ist, der dieser Vertrag nicht ihrer beruf-

9 - 9 - lichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, und in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union außerhalb der Bundesrepublik Deutschland seinen gewöhnlichen Aufenthalt haben, unterliegt dieser Vertrag ebenfalls dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Kollisionsrechts und des UN- Kaufrechts (CISG), es sei denn, dass der Herausgeber seine berufliche oder gewerbliche Tätigkeit in dem Staat ausübt, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, oder eine solche Tätigkeit auf irgend einer Weise auf diesen Staat oder auf mehrere Staaten, einschließlich dieses Staates, ausrichtet. (7) Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist der Sitz des Herausgebers, sofern der Abonnent Kaufmann ist, der Abonnent seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort des Abonnenten im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. (Ort, Datum) (Ort, Datum) (Trader IQ Technologies GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Andrei Anissimov) (Abonnent)

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

FAX NR.040/35018-199

FAX NR.040/35018-199 FAXBESTELLFORMULAR FAX NR.040/35018-199 An CorinaDunkel AgenturfürAudiovisueleKommunikation Warburgstrasse50 20354Hamburg Kaufpreis:Euro5.740,00 (zzgl.19% MwST) NachEingangIhrerBestelungsowiederrechtsverbindlichunterzeichneten

Mehr

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist.

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist. LIZENZBEDINGUNGEN STREAMING / TELEMEDICINE SYSTEM Vorbemerkung Der Lizenznehmer plant den Einsatz des von der Maquet GmbH (im Folgenden: Maquet) entwickelten OP-Integrations-Systems TEGRIS in seinen Operationsräumen

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Scoach Europa AG Mergenthalerallee 61 D 65760 Eschborn - nachfolgend Scoach

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt.

Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt. 1.Begriffsbestimmungen Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt. Verkäufer Kunde und Vertragspartner von deinetickets.de Endkunde Käufer von Eintrittskarten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Nutzungsbedingungen für Bildmaterial der J.J Darboven GmbH & Co.KG Bilddatenbank Vending

Nutzungsbedingungen für Bildmaterial der J.J Darboven GmbH & Co.KG Bilddatenbank Vending Nutzungsbedingungen für Bildmaterial der J.J Darboven GmbH & Co.KG Bilddatenbank Vending 1. Geltungsbereich 1.1 Diese Bestimmungen gelten für die Nutzung des Bildmaterials, z.b. Produktfotos, Mood- Bilder,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Stand: 04.10.2012 1. Geltung dieser Webhostingbedingungen 1.1 Die expeer GmbH erbringt ihre Webhostingleistungen ausschließlich auf der Grundlage ihrer Allgemeinen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software zwischen der elead GmbH, Mierendorffstr. 4, 64625 Bensheim, vertreten durch den Geschäftsführer Benjamin Heigert (nachfolgend ELEAD genannt)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der, Geschäftsführer:,

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag Real Consulting GmbH Robert-Koch-Straße 1-9 56751 Polch Telefon: 02654 8838-0 Telefax: 02654 8838-145 www.realconsulting.de Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag 1. Geltungsbereich 1.1. Beratungs-

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

AGB der Inacu Solutions GmbH

AGB der Inacu Solutions GmbH AGB der Inacu Solutions GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Nutzung des BankITX Informationssystems der Inacu Solutions GmbH. 1 Vertragsgegenstand (1) Die Inacu Solutions

Mehr

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch Beratungsvertrag Zwischen..... im Folgenden zu Beratende/r und PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch.... Namen der Berater einfügen; im Folgenden Beratende wird folgender Beratungsvertrag

Mehr

WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt)

WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt) WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt) 1 Vertragsgegenstand Gegenstand dieses Vertrages ist es, dem Kunden (Anwaltskanzlei) die Möglichkeit einer sicheren Kommunikation mit seinen Mandanten und

Mehr

(2) Die Eignung der Software für individuelle oder generelle Kundenbelange ist nicht Gegenstand der Leistung von incendo.

(2) Die Eignung der Software für individuelle oder generelle Kundenbelange ist nicht Gegenstand der Leistung von incendo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Geltungsbereich (1) Die incendo GmbH (nachfolgend "incendo" genannt) schließt Verträge ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Liefer- und Geschäftsbedingungen für Lieferung von Texten in analoger und digitaler Form zur Vergabe von Nutzungsrechten A. Allgemeines 1. Die nachfolgenden AGB gelten für

Mehr

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich Allgemeine Geschäftsbedingungen für den askdante Private Server Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich einzelvertraglicher Abreden zwischen

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Lieferungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de 1. Grundlegendes Die Internetseite www.hospitality-boerse.de wird von Ralf Schneider, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Softwarewartung (Maintenance) I. Allgemeines 1) Die nachfolgenden Vertragsbedingungen von Open-Xchange für die Wartung von Software (AGB Wartung) finden in der jeweils

Mehr

Geltungsbereich. Definition

Geltungsbereich. Definition Event Truck by CC Bäuml Bahnhofstrasse 13 36110 Schlitz/Hessen AGB 1 Geltungsbereich (1) Soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, gelten für alle Leistungen und Serviceaufgaben (z.b. Vermietung, Gestellung

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainvertrag mit der Denic-Domain-Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft

Mehr

Rahmenvertrag positive Lastflusszusage L-Gas im Marktgebiet NetConnect Germany (NCG)

Rahmenvertrag positive Lastflusszusage L-Gas im Marktgebiet NetConnect Germany (NCG) Rahmenvertrag positive Lastflusszusage L-Gas im Marktgebiet NetConnect Germany (NCG) Thyssengas GmbH Kampstraße 49 44137 Dortmund - nachstehend Thyssengas genannt zwischen Name Anbieter Straße, Haus-Nr.

Mehr

3. Pflichten des Kunden

3. Pflichten des Kunden ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN von WAZ New Media GmbH & Co. KG für die Erbringung von Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit und von Telediensten. AGB für Cityweb DSL Anschlüsse 1.

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Vertrag zur Überlassung von Software zur Nutzung über das Internet

Vertrag zur Überlassung von Software zur Nutzung über das Internet Vertrag zur Überlassung von Software zur Nutzung über das Internet zwischen Furtmeier Hard- und Software Neuteile 8, 86682 Genderkingen - nachstehend Anbieter genannt - und - nachstehend Kunde genannt

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Nutzungsbedingungen für Bilder des Bildarchivs der Alpenregion Tegernsee Schliersee

Nutzungsbedingungen für Bilder des Bildarchivs der Alpenregion Tegernsee Schliersee Nutzungsbedingungen für Bilder des Bildarchivs der Alpenregion Tegernsee Schliersee Bestellungen auf der Website ats.mediaserver03.net kommen ausschließlich zu den nachstehenden Bedingungen zustande. Alle

Mehr

Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon

Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon Ihr Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon. serviceadresse hausanschrift Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH,, Telefon 0800

Mehr

Vertrags- und Nutzungsbedingungen Software as a Service -Modell

Vertrags- und Nutzungsbedingungen Software as a Service -Modell Vertrags- und Nutzungsbedingungen Software as a Service -Modell Diese Vertrags- und Nutzungsbedingungen der Citrix Online Germany GmbH, Erzbergerstr. 117, D-76133 Karlsruhe (im folgenden: Citrix oder Netviewer),

Mehr

Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung

Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung Zwischen der/dem, vertreten durch - nachfolgend Arbeitgeber genannt - und - nachfolgend Arbeitnehmer genannt - wird folgender Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung geschlossen: 1 Beginn des

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung einer.berlin Domain

Mehr

Wartungs- und Supportvertrag. zwischen der. und. (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand

Wartungs- und Supportvertrag. zwischen der. und. (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand Wartungs- und Supportvertrag zwischen der ionas OHG (nachfolgend: ionas) und (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand 1.1 Gegenstand dieses Wartungs- und Supportvertrages sind die Wartung eines ionas-servers

Mehr

Allgemeine Lizenzbedingungen für die Software der Labtagon GmbH

Allgemeine Lizenzbedingungen für die Software der Labtagon GmbH Allgemeine Lizenzbedingungen für die Software der Labtagon GmbH I. Gegenstand der Lizenz 1. Von der Lizenz umfasst sind sämtliche Programme und Softwareprodukte (nachfolgend Software ), die von der Labtagon

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von der

Allgemeine Geschäftsbedingungen von der Allgemeine Geschäftsbedingungen von der Crossworks Projects Gesellschaft für technische Eventberatung, Planung und Durchführung mbh Am Treptower Park 30 D-12435 Berlin Tel. +49 (0)30 / 443 186 3 Fax +49

Mehr

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung von ( ) zwischen der GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel - nachstehend GASCADE genannt - und - nachstehend

Mehr

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den technischen Betrieb einer kostenlosen Tracking Software für Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich

Mehr

Nutzungsvereinbarung Web-CaeSAr (Airport CDM - Common Situational Awareness Tool)

Nutzungsvereinbarung Web-CaeSAr (Airport CDM - Common Situational Awareness Tool) Nutzungsvereinbarung Web-CaeSAr (Airport CDM - Common Situational Awareness Tool) Web-Anwendung über das Internet, Datendienst ohne Endgerät, Servicequalität kann abhängig von Internetverbindung und sonstiger

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf meteorologischer Leistungen der MeteoGroup Schweiz AG Stand: September 2011 1 Allgemeines, Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

V E R E I N B A R U N G

V E R E I N B A R U N G V E R E I N B A R U N G zwischen der Firma Key-Systems GmbH, Prager Ring 4 12, 66482 Zweibrücken - nachstehend KS genannt - und RSP - nachstehend RSP genannt - Vorbermerkung: Gem. 3 Abs. 1 der Denic-Domainbedingungen

Mehr

1 Definitionen. 2 Nutzung der Börsen-EDV und der EDV Xontro

1 Definitionen. 2 Nutzung der Börsen-EDV und der EDV Xontro zum Vertrag über die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV Xontro für den Handel in Strukturierten Produkten 1 Definitionen 2 2 Nutzung der Börsen-EDV und der EDV Xontro 2

Mehr

Allianz Deutschland AG

Allianz Deutschland AG Teilnahmebedingungen für das Allianz Vorteilsprogramm 1. Programmbeschreibung Das Allianz Vorteilsprogramm (im Nachfolgenden AVP genannt) ist ein Online-Programm, das die Treue der Kunden der Allianz Deutschland

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

3 Art und Umfang der Inhalte, Updates

3 Art und Umfang der Inhalte, Updates Content-Vertrag (Dateien von Apothekenprodukten) [bitte unterschrieben per Post oder Fax (030) 450 890 03 an uns senden] Zwischen ApoMedifot, Tobias Kleinod Schwedenstr. 9 Tel. (030) 450 890 02 13359 Berlin

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Sie können diese AGB auch als PDF-Version herunterladen. 1. Geltungsbereich 1.1 Die Internetseite www.zmarta.de wird von der Freedom Finance GmbH betrieben. Zmarta ist eine

Mehr

Lizenzvertrag VR-NetWorld Software

Lizenzvertrag VR-NetWorld Software Lizenzvertrag VR-NetWorld Software zwischen der und Name und Anschrift der Bank Raiffeisenbank eg Burgstr. 28-30 34466 Wolfhagen Name und Anschrift des Kunden (Nutzer) Kundennummer (wird von der Bank ausgefüllt)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai Tel.:0351/88922890 Fax:0351/88922891 Gutachten für Kasko- und Haftpflichtschäden Kurzgutachten zur Kleinschadenabwicklung Lackgutachten mit Schichtdickenbestimmung Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

Abonnementbedingungen BärenTicket Anlage 10

Abonnementbedingungen BärenTicket Anlage 10 Abonnementbedingungen BärenTicket Das BärenTicket im elektronischen Fahrgeldmanagement kann im Jahresabonnement mit monatlichem Fahrgeldeinzug bezogen werden. Hierfür gelten die Beförderungsbedingungen

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort)

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) Vertrag Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) schließt mit dem Büro-, Buchhaltungs- und Computer-Service

Mehr

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB) der STEELXPERT SARL für Software-as-a-Service-Dienste (nachfolgend SaaS-Dienste) für gewerbliche Kunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien Nutzungsbestimmungen Online Exportgarantien November 2013 1 Allgemeines Zwischen der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft (nachfolgend "OeKB") und dem Vertragspartner gelten die Allgemeinen

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

Software-Lizenzvertrag

Software-Lizenzvertrag Software-Lizenzvertrag abgeschlossen zwischen 1. Name:... Strasse:... PLZ / Ort:... /... Land:... Firmenbuchnummer:... Geb.Datum:... (im Folgenden kurz Lizenznehmer ) und 2. EFP Elektronik GmbH, Perlenstrasse

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Geltung der Bedingungen Für Kommunikation zwischen der Next Generation Mobility GmbH & Co. KG NGM und dem Unternehmen, die fleetster betrifft, genügt E-Mail

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen Allgemeine Nutzungsbedingungen Willkommen auf den Webseiten der Show&Order GmbH, mit Geschäftssitz in der Argentinischen Allee 3, 14163 Berlin, Deutschland ( SHOW&ORDER ). Ausführliche Kontaktdaten und

Mehr

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software -

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software - 1/6 Lizenzvertrag - VR-NetWorld Software - zwischen der Raiffeisenbank Biebergrund-Petersberg eg Im Heiligengarten 3 36100 Petersberg Name des Kunden Strasse PLZ, Ort IBAN zur Abrechnung - nachstehend

Mehr

Maintenance-Servicevertrag

Maintenance-Servicevertrag Um immer mit der aktuellsten Softwareversion arbeiten zu können, sowie Zugriff zu unseren Supportleistungen zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Maintenance-Servicevertrag abzuschließen. Maintenance-Servicevertrag

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

adiacom ag - Software as a Service (SaaS) Allgemeine Vertrags- und Geschäftsbedingungen (SaaS-AVGB)

adiacom ag - Software as a Service (SaaS) Allgemeine Vertrags- und Geschäftsbedingungen (SaaS-AVGB) Durch die Unterzeichnung eines SaaS- Nutzungs- und Leistungs-Vertrags mit der adiacom ag akzeptieren Sie die folgenden adiacom ag - Software as a Service (SaaS) Allgemeine Vertrags- und Geschäftsbedingungen.

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend

Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend SKYFILLERS genannt) Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Teil 1. (3) Die Nutzungsrechte an der Boscube Software und an der Dokumentation werden in Teil 2 geregelt.

Teil 1. (3) Die Nutzungsrechte an der Boscube Software und an der Dokumentation werden in Teil 2 geregelt. der Blue On Shop GmbH, Reuchlinstraße 10. 10553 Berlin Stand 01.06.2010 (im Folgenden Blue On Shop) für die Vermietung von Boscubes oder anderen Kurzstreckenfunk Sendeeinheiten (im Folgenden Boscube) regelt

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

Web-Site-Wartungsvertrag

Web-Site-Wartungsvertrag Web-Site-Wartungsvertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Pflege

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Webhosting- & Domain-Beschaffungs-Vertrag

Webhosting- & Domain-Beschaffungs-Vertrag Webhosting- & Domain-Beschaffungs-Vertrag Zwischen Krech EDV Inh. Thomas Krech Hohle 14 98597 Fambach im folgenden Anbieter genannt und im folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1

Mehr

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk _ für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk 1. Ziel des Sunny PRO Clubs Ziel des Sunny PRO Clubs ist es, dem Fachhandwerk speziell auf dessen Endkunden

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Cloud Storage V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS CLOUD STORAGE... 3 Preise... 3 Vertragslaufzeit

Mehr

Web-Hosting-Vertrag. Gegenstand des Vertrages

Web-Hosting-Vertrag. Gegenstand des Vertrages zwischen wilkonzept websolutions Koblenzer Straße 38 54516 Wittlich im Folgenden Anbieter genannt und Name Firma Anschrift im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des

Mehr

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages zwischen wilkonzept websolutions Koblenzer Straße 38 54516 Wittlich im Folgenden Anbieter genannt und Name Firma Anschrift im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER ACTIVE TRAFFIC ZUR ERBRINGUNG VON SEO DIENSTLEISTUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER ACTIVE TRAFFIC ZUR ERBRINGUNG VON SEO DIENSTLEISTUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER ACTIVE TRAFFIC ZUR ERBRINGUNG VON SEO DIENSTLEISTUNGEN ALLGEMEINES activetraffic erbringt Dienstleistungen im Bereich des Suchmaschinen Marketings und der Suchmaschinen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud 1 Anwendungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der bruno banani Cloud durch registrierte Nutzer. Für die Nutzung

Mehr