Sport, Bewegung und Gesundheit. Sportwissenschaften. Bachelorstudiengang und Bachelorstudienfach. Masterstudiengang und Masterstudienfach

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sport, Bewegung und Gesundheit. Sportwissenschaften. Bachelorstudiengang und Bachelorstudienfach. Masterstudiengang und Masterstudienfach"

Transkript

1 Medizinische Fakultät UNI INFO 2015 Sport, Bewegung und Gesundheit Bachelorstudiengang und Bachelorstudienfach Sportwissenschaften Masterstudiengang und Masterstudienfach Bachelor of Science (BSc): BSc in Sport, Bewegung und Gesundheit - Prävention und Gesundheitsförderung BSc in Sport, Bewegung und Gesundheit - Sportwissenschaft (mit einem ausserfakultären Zweitfach) Master of Science (MSc): MSc in Exercise and Health Sciences MSc in Sports Science (mit einem ausserfakultären Zweitfach) Studieninhalt Im Bachelorstudium Sport, Bewegung und Gesundheit werden zwei Studienrichtungen angeboten: der Bachelorstudiengang Prävention und Gesundheitsförderung und das Bachelorstudienfach Sportwissenschaft. Im Masterstudium werden ebenfalls zwei Studienrichtungen angeboten. Eine medizinisch-trainingswissenschaftliche Ausrichtung mit dem Masterstudiengang Sport in Prävention und Rehabilitation und eine sportpädagogisch-sozialwissenschaftliche Ausrichtung mit dem Masterstudienfach Sportwissenschaft. Ziel ist es, hochqualifizierte Personen auszubilden, welche im Bildungs- und Gesundheitssektor tätig sind. Daher beschäftigen sich die Studierenden im Bereich der Prävention, Rehabilitation und Gesundheitsförderung mit bewegungs- und gesundheitsbezogenen Inhalten und deren Zusammenhängen bei unterschiedlichen Lebensaltern und Adressatengruppen. Studierende mit dem Berufsziel Lehramt erwerben die notwendigen fachwissenschaftlichen Grundlagen für eine zukünftige Unterrichtstätigkeit im Fach Sport. Das Bachelorstudium ist in drei Abschnitte gegliedert. In den ersten beiden Semestern erwerben alle Studierenden die notwendigen sportwissenschaftlichen Grundlagen (Anatomie, Physiologie, wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben etc.). Hinzu kommt eine umfangreiche sportpraktische Ausbildung. Vom dritten bis zum fünften Semester besteht für die Studierenden in den sog. Vertiefungsmodulen die Möglichkeit, ihr Studium gemäss den eigenen Interessen

2 2 und (Berufs-)Zielen individuell auszurichten. Das obligatorische Profilmodul am Ende des Bachelorstudiums dient der weiteren Profilierung. Den Kern bilden ein ausführliches Praktikum oder die Mitarbeit an einem (Forschungs-)Projekt sowie die Anfertigung der Bachelorarbeit. Das Masterstudium Sport in Prävention und Rehabilitation umfasst folgende Schwerpunkte: Adapted Physical Activity, Ernährung und Sport, Körperliche Aktivität im Lebensverlauf, Sozial- und naturwissenschaftliche Forschungsmethoden, Epidemiologie. Das Masterstudium Sportwissenschaft beinhaltet die Fächer Sportpädagogik, Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden, Körperliche Aktivität und medizinisch-biologische Aspekte, Psychoregulation, Kampf- und Trendsportarten. Zum Abschluss des Masterstudiums ist eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit zu verfassen. Schwerpunkt der Lehre und Forschung Forschung und Lehre werden von den drei Bereichen Sport- und Bewegungsmedizin, Bewegungs- und Trainingswissenschaft und Sportwissenschaft betrieben. Sie beschäftigen sich mit den sportwissenschaftlichen, trainingswissenschaftlichen und sportmedizinischen Grundlagen von Bewegung. Der Fokus liegt auf Prävention, Rehabilitation und Gesundheitsförderung im Lebensverlauf, d.h. bei Menschen jeden Alters, sowie bei chronisch kranken Menschen. Forschung, Lehre und Studium sind international ausgerichtet. Die Forschungsergebnisse werden publiziert und der Bevölkerung zur Verfügung gestellt, damit ein gezielter Beitrag für die Volksgesundheit geleistet werden kann. Studienaufbau Bachelorstudium Der Bachelor umfasst insgesamt 180 Kreditpunkte (KP). Am Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit kann entweder der Studiengang Sport, Bewegung und Gesundheit Prävention und Gesundheitsförderung oder das Studienfach Sport, Bewegung und Gesundheit Sportwissenschaft in Kombination mit einem ausserfakultären Zweitfach studiert werden. Studienplan Bachelorstudium Sport, Bewegung und Gesundheit Prävention und Gesundheitsförderung (Studiengang) Grundlagenmodule Einführung in das Studium Sport, Bewegung und Gesundheit Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens Grundlagen der Forschungsmethoden Anatomische Grundlagen Physiologische Grundlagen Trainings- und bewegungswissenschaftliche Grundlagen Erziehungs-, geistes- und kulturwissenschaftliche Grundlagen Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Grundlagen Grundlagen Einzelsportarten Grundlagen Sportspiele KP 62

3 3 Vertiefungsmodule 74 Trainingswissenschaft: Schwerpunkt Leistungsdiagnostik Bewegungswissenschaft und Biomechanik Sport- und Bewegungsphysiologie Sportmedizinische Messmethoden Erziehungs-, geistes- und kulturwissenschaftliche Vertiefung Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Vertiefung Prävention und Lebensstil Leistungsaspekte der Trainingswissenschaft und technische Aspekte der Bewegungswissenschaft Mediendidaktik und Medienpraxis Vertiefung Einzelsportarten Vertiefung Sportspiele Koordinative Fähigkeiten Fitness- und Wellnesssport Gesundheitssport Outdoor Profilmodul 24 Wahlbereich 20 Total 180 Sport, Bewegung und Gesundheit Sportwissenschaft (Studienfach) Grundlagenmodule 62 Einführung in das Studium Sport, Bewegung und Gesundheit Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens Grundlagen der Forschungsmethoden Anatomische Grundlagen Physiologische Grundlagen Trainings- und bewegungswissenschaftliche Grundlagen Erziehungs-, geistes- und kulturwissenschaftliche Grundlagen Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Grundlagen Grundlagen Einzelsportarten Grundlagen Sportspiele Vertiefungsmodule 24 Trainingswissenschaft: Schwerpunkt Leistungsdiagnostik Bewegungswissenschaft und Biomechanik Sport- und Bewegungsphysiologie Sportmedizinische Messmethoden Erziehungs-, geistes- und kulturwissenschaftliche Vertiefung Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Vertiefung Prävention und Lebensstil Leistungsaspekte der Trainingswissenschaft und technische Aspekte der Bewegungswissenschaft Mediendidaktik und Medienpraxis Vertiefung Einzelsportarten Vertiefung Sportspiele Koordinative Fähigkeiten Fitness- und Wellnesssport Gesundheitssport Outdoor Profilmodul 13 Wahlbereich 6 Ausserfakultäres Studienfach 75 Total 180

4 4 Masterstudium Das Masterstudium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Am Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit (DSBG) kann entweder der Masterstudiengang Sport in Prävention und Rehabilitation gewählt werden oder das Masterstudienfach Sportwissenschaft in Kombination mit einem ausserfakulären Zweitfach. Studienplan Masterstudium KP Sportwissenschaften Sport in Prävention und Rehabilitation Module 70 Sport und Gesundheit (mind. 16 KP) Adapted Physical Activity (mind. 24 KP) Körperliche Aktivität im Lebensverlauf (mind. 10 KP) Sportwissenschaftliche Forschung (mind. 12 KP) Sportpraxis Adapted Physical Activity (mind. 8 KP) Masterarbeit 30 Komplementärer Bereich 20 Total 120 Sportwissenschaft Module 35 Sportpädagogik und Sozialwissenschaften (mind. 16 KP) Medizin und Trainingswissenschaft (mind. 8 KP) Sportwissenschaftliche Forschung (mind. 4 KP) Sportpraxis (mind. 7 KP) Masterarbeit 30 Komplementärer Bereich 20 Ausserfakultäres Studienfach 35 Total 120 Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden. Unterrichtssprache Prüfungen Sprachaufenthalte/ Praktika Fächerwahl Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Vereinzelt kann eine Vorlesung in englischer Sprache stattfinden. Prüfungen werden grundsätzlich in deutscher Sprache abgelegt. Theoretische Lehrveranstaltungen werden über schriftliche, mündliche oder praktische Prüfungen validiert. Im Rahmen der Lehrveranstaltung können zusätzlich Leistungsnachweise in Form von schriftlichen Ausarbeitungen, mündlichen Präsentationen oder praktischen Demonstrationen verlangt werden. Sportpraktische Lehrveranstaltungen werden über schriftliche, mündliche, praktische oder sportpraktische Prüfungen validiert. Anstatt einer Prüfung kann auch eine schriftliche Arbeit oder eine Lehrprobe verlangt werden. Sprachaufenthalte und Praktika sind nicht verpflichtend, werden den Studierenden aber dringend empfohlen und können an das Bachelor- und Masterstudium angerechnet werden. Das Bachelor- und Masterstudienfach Sportwissenschaft ist jeweils mit folgenden Zweitfächern kombinierbar: Altertumswissenschaft, Deutsche Philologie*, Englisch*, Ethnologie, Französistik *, Geschichte*, Hispanistik*,

5 5 Islamwissenschaft, Italianistik*, Jüdische Studien, Kulturanthropologie, Kunstgeschichte, Medienwissenschaft, Musikwissenschaft, Nordistik, Philosophie*, Religionswissenschaft, Soziologie, Geschlechterforschung, Osteuropäische Kulturen sowie Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft (nur im Bachelorstudium möglich; ein Masterstudium ist nicht vorgesehen), ausserdem Geographie*, Informatik*, Mathematik*, Physik*, Biologie* und Chemie*. Schulfächer für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Sekundarstufe II) sind gekennzeichnet mit *. Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen setzt einen Masterabschluss in ein bis zwei Unterrichtsfächern voraus (siehe Weitere Abschlussmöglichkeiten ). Studienbeginn Der Studienbeginn ist nur im Herbstsemester möglich. Studiendauer Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium beträgt 6 Semester, für das Masterstudium 4 Semester. Es besteht keine Studienzeitbeschränkung. Weitere Abschlussmöglichkeiten Lehrdiplom für Maturitätsschulen Der Weg zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Sekundarstufe II) führt über einen universitären Masterabschluss in einem oder zwei Unterrichtsfächern der Sekundarstufe II. Zusätzlich sind zwei Semester im Vollzeitstudium, bei Teilzeit-Studium entsprechend länger - für das berufsbezogene Studium (insbesondere Fachdidaktik, Erziehungswissenschaften, Berufspraktische Studien) an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) zu absolvieren. Für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen ist das Studium eines zweiten (Schul-)Faches nicht vorgeschrieben, jedoch aus Anstellungsgründen sehr empfehlenswert. Im zweiten Fach sind nach Massgabe der PH FHNW mind. 90 Kreditpunkte nachzuweisen. Einzelheiten stehen in UNI INFO "Lehrdiplom für Maturitätsschulen". Siehe auch: 2 Lehrdiplom für die Sekundarstufe I Studierende mit einem Bachelorabschluss im Studienfach Sportwissenschaft und einem zweiten Schulfach können an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz (PH-FHNW) den konsekutiven Studiengang für die Sekundarstufe I besuchen und das entsprechende Lehrdiplom erwerben. Die Studiendauer beträgt mindestens vier Semester. Die Ausbildung wird an den drei Standorten Basel, Solothurn und Brugg-Windisch angeboten. Studierenden mit einem Bachelorabschluss Prävention und Gesundheitsförderung müssen den sog. integrierten Studiengang besuchen. Die fachwissenschaftliche Ausbildung im Fach Sport wird ihnen erlassen. Informationen über die Ausbildung zur Lehrperson finden sich auf der PH-FHNW (http://www.fhnw.ch/ph/bachelor-und-master/studiengaenge/sekundarstufe_i) sowie im UNI INFO Lehrdiplom Sekundarstufe I. Doktorat Es ist möglich, an der Medizinischen Fakultät den Grad Dr. sc. med. Sportwissenschaften (engl. PhD Sports Sciences) über ein Doktoratsstudium zu

6 6 erwerben. Doktorandenstellen werden auf der DSBG-Homepage (www.dsbg.unibas.ch) ausgeschrieben. Berufsmöglichkeiten Zulassung Berufsfelder liegen in den Hochschulen und Forschungsinstituten, im Gesundheits- und Fitnessbereich, auf dem Rehabilitations- und Präventionssektor sowie in der Sporttherapie (z. B. bei Krankenkassen, Rehabilitationskliniken, Fitness- und Wellness-Zentren). Weitere Möglichkeiten ergeben sich an Schulen, in der Trainings- und Coachingarbeit, in Sportämtern, Sportvereinen und - verbänden, in Grossunternehmen, in Jugendorganisationen, im Seniorensport, im Sporttourismus und Sportmanagement sowie bei den Medien. Auch eine selbständige Tätigkeit kann angestrebt werden. Bachelorstudium Eidg. anerkannte gymnasiale Maturität, Berufsmaturität mit bestandener Passerelle oder Bachelorabschluss einer Fachhochschule bzw. Pädagogischen Hochschule. Verbindliche Informationen unter: Masterstudium Studierende, die über einen an der Universität Basel erworbenen Grad eines Bachelor of Science in Exercice and Health Sciences verfügen, sind ohne Auflagen zum Masterstudium Sportwissenschaften im Studiengang Sport in Prävention und Rehabilitation zugelassen. Studierende, die über einen an der Universität Basel erworbenen Grad eines Bachelor of Science in Sports Science sowie einem ausserfakultären Studienfach verfügen, sind ohne Auflagen zum Masterstudium Sportwissenschaften im Studienfach Sportwissenschaft zugelassen. Die Zulassung zum konsekutiven ausserfakultären Studienfach erfolgt nach den Bestimmungen der jeweils geltenden Studienordnung bzw. dem jeweils geltenden Studienplan. Bei allen anderen Bewerberinnen und Bewerbern wird nach erfolgter Anmeldung eine fachliche Prüfung der Dossiers durch die zuständige Unterrichtskommission vorgenommen. Wird ein Bachelorabschluss nur teilweise als äquivalent anerkannt, kann die Zulassung zum Masterstudium mit der Auflage erfolgen, Kreditpunkte (bis maximal insgesamt 30 KP) aus dem Bachelorstudiengang nachzuholen. Das Studiensekretariat teilt den Entscheid abschliessend schriftlich mit. Verbindliche Informationen zur Zulassung finden sich in der entsprechenden Studienordnung sowie unter Wechsel der Studienrichtung Wer vom B Sc in "Sportwissenschaft" (Sports Science) mit ausserfakultärem Studienfach in den Masterstudiengang Sport in Prävention und Rehabilitation (Exercise and Health Sciences) übertreten möchte, muss als Auflage zusätzlich 20 ECTS erbringen. Diese können parallel zum Masterstudium erfüllt werden. Beim Wechsel vom B Sc in Sport in Prävention und Rehabilitation (Exercise and Health Sciences) ins Masterstudium "Sportwissenschaft" (Sports Science) mit ausserfakultärem Studienfach muss das ausserfakultäre Bachelorstudienfach nachgeholt werden (Status: "Vorbereitung zum Masterstudium").

7 7 Anmeldung Bachelorstudium Für das Bachelorstudium Sport, Bewegung und Gesundheit ist eine Anmeldung bis zum 15. Februar an das Studiensekretariat der Universität Basel nötig. Anmeldung unter Die Anmeldegebühr beträgt CHF Die Aufnahmekapazität für Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Bachelorstudium «Sport, Bewegung und Gesundheit» ist für das Studienjahr 2015/16 auf 100 festgelegt. Sollte es aufgrund der Anzahl Anmeldungen erforderlich sein, den Zugang zu begrenzen, wird eine sportpraktische Aufnahmeprüfung durchgeführt. Eine Nachprüfung findet nicht statt. Angaben zum Inhalt der Aufnahmeprüfung finden sich in der Wegleitung zur Aufnahmeprüfung, die auf der Website des Departements für Sport, Bewegung und Gesundheit abrufbar ist: Auch bei einem Wechsel von einer anderen Universität ist die Teilnahme an der Aufnahmeprüfung obligatorisch. Fragen zur Anmeldung und Zulassung zum Studium sind generell immer zuerst an das Studiensekretariat der Universität Basel zu richten. Masterstudium Anmeldung unter Die Anmeldegebühr beträgt CHF Anmeldeschluss für das Herbstsemester ist der 30. April. Immatrikulation Studienkosten Zusammen mit dem Zulassungsentscheid wird über das Verfahren der Immatrikulation informiert. Studierende mit schweizerischer Vorbildung müssen in der Regel nicht persönlich zur Immatrikulation erscheinen. Pro Semester: Studiengebühren (auch für Prüfungssemester) CHF Hinzu kommen die individuellen Lebenshaltungskosten usw. Bei der Wahl des Vertiefungsmoduls Outdoor im Bachelorstudium betragen die Kosten für das Winter Camp und das Sommer Camp insgesamt ca. CHF Darüber hinaus ist mit Ausgaben für Sportutensilien zu rechnen. Eine detaillierte Aufstellung der Kosten befindet sich auf der DSBG-Homepage unter Studium A- Z (http://dsbg.unibas.ch/studium/studium-a-z/) Stipendien und Studiendarlehen Gesuche sind an die Stipendienabteilung des Kantons zu richten, in welchem die Eltern den zivilrechtlichen Wohnsitz haben. Mobilität Semester an ausländischen Universitäten sind möglich und werden durch verschiedene Mobilitätsprogramme unterstützt. Weitere Informationen: Student Exchange, Petersplatz 1, 4001 Basel, Tel +41 (0) ,

8 8 Weitere Informationen Wegleitungen und Reglemente Ordnung für das Bachelorstudium Sport, Bewegung und Gesundheit an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel vom 21. Oktober 2013 Verordnung über die Zulassungsbeschränkung zum Bachelorstudium in Sport und Sportwissenschaften an der Medizinischen. Fakultät der Universität Basel vom 21. Oktober 2013 Ordnung für das Masterstudium Sportwissenschaften an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel vom 30. Januar 2006 Wegleitung für das Bachelorstudium Sport, Bewegung und Gesundheit vom 28. April 2014 Wegleitung Bachelor / Master Sportwissenschaften vom 18. März 2013 Ordnung für den Erwerb der Doktorwürde Dr. sc. med. an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel vom 20. Mai Informationen über die Universität Basel Das Vorlesungsverzeichnis ist abrufbar unter: Basler Studienführer: Homepage: Studienfachberatung Alle Fragen zu Anforderungen, Aufnahmeverfahren und Studium generell sind per zu senden an: Es kann auch eine persönliche Beratung vereinbart werden. Koordination von Medizinstudium und Militärdienst Prof. Dr. Jörg D. Leuppi, Oberstleutnant, Innere Medizin, Universitätsspital Basel, Tel.: , Adressen Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit (DSBG) Studienfachberatung Birstrasse 320 B, CH-4052 Basel, Tel (0) , Studiensekretariat der Universität Petersplatz 1, 4001 Basel, Tel.: , Anfragen über (Kontaktformular) Studienberatung Basel Steinengraben 5, 4051 Basel, Tel.: /30 Impressum Redaktion: Studienberatung Basel. Bearbeitet von Nathalie Bucher in Zusammenarbeit mit Fabio Capraro vom Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit, Mai by Studienberatung Basel / Änderungen vorbehalten

Sport, Bewegung und Gesundheit

Sport, Bewegung und Gesundheit Medizinische Fakultät UNI INFO 2016 Sport, Bewegung und Gesundheit Bachelorstudiengang und Bachelorstudienfach Masterstudiengang und Masterstudienfach Bachelor of Science (BSc): BSc in Sport, Bewegung

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudiengang

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudiengang Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Mathematik Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Mathematics Master of Science: MSc in Mathematics Studieninhalt Mathematik

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2014. Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2014. Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2014 Informatik Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Informatik und einem Bachelorstudienfach der Phil.- Hist. Fakultät Bachelor

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Medienwissenschaft Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Medienwissenschaft und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Medienwissenschaft

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Hispanistik Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Spanish Language and Literature und einem weiteren Bachelorstudienfach Master of Arts:

Mehr

Nanowissenschaften. Bachelor- und Masterstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015

Nanowissenschaften. Bachelor- und Masterstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Nanowissenschaften Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Nanosciences Master of Science: MSc in Nanosciences mit Vertiefungsrichtung

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Deutsche Philologie Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Deutscher Philologie und einem weiteren Bachelorstudienfach Master of Arts:

Mehr

Wirtschaftsrecht. Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2015

Wirtschaftsrecht. Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2015 Juristische Fakultät UNI INFO 2015 Wirtschaftsrecht Masterstudiengang Master of Law Wirtschaftsrecht/Business Law: MLaw mit Vertiefungsrichtung oder freier Master Wirtschaftsrecht Studieninhalt Die Rechtswissenschaft

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2016 Mathematik Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Mathematik und einem Bachelorstudienfach der Phil.-Hist. Fakultät Bachelor of

Mehr

Latinistik. Masterstudienfach. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015

Latinistik. Masterstudienfach. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Latinistik Masterstudienfach Master of Arts: MA in Latinistik und einem weiteren Masterstudienfach Studieninhalt Die Latinistik versteht sich als Textwissenschaft.

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Italianistik Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Italian Studies und einem 2. Bachelorstudienfach Master of Arts: MA in Italian Studies

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2016 Chemie Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Chemie und einem Bachelorstudienfach der Phil.- Hist. Fakultät Bachelor of Sciences:

Mehr

Sprache und Kommunikation

Sprache und Kommunikation Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Sprache und Kommunikation Masterstudiengang Master of Arts: MA in Language and Communication Studieninhalt Die Fächer der Philosophisch-Historischen Fakultät

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Englisch Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in English (und einem weiteren Bachelorstudienfach) Master of Arts: MA in English (und einem

Mehr

Literaturwissenschaft Literary Studies Etudes Littéraires

Literaturwissenschaft Literary Studies Etudes Littéraires Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Literaturwissenschaft Literary Studies Etudes Littéraires Masterstudiengang Master of Arts: MA in Literaturwissenschaft/ Literary Studies/ Etudes Littéraires

Mehr

Sport, Bewegung und Gesundheit

Sport, Bewegung und Gesundheit Medizinische Fakultät UNI INFO 2017 Sport, Bewegung und Gesundheit Bachelorstudiengang und Bachelorstudienfach Masterstudiengang und Masterstudienfach Bachelor of Science (BSc) in Sport, Bewegung und Gesundheit:

Mehr

Schulmusik Sekundarstufe II

Schulmusik Sekundarstufe II Hochschule für Musik/FHNW der Musik Akademie Basel Pädagogische Hochschule/FHNW Institut Sekundarstufe II UNI INFO 2015 Schulmusik Sekundarstufe II Bachelor- und Masterstudiengang Master of Arts in Musikpädagogik

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Mathematik Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Mathematics Master of Science: MSc in Mathematics Studieninhalt Mathematik

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2017 Physik Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Physik und einem Bachelorstudienfach der Phil.-Hist. Fakultät Bachelor of Sciences:

Mehr

Geschlechterforschung

Geschlechterforschung Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Geschlechterforschung Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Gender Studies und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Gender Studies und

Mehr

European Global Studies

European Global Studies Europainstitut: Juristische, Philosophisch-Historische UNI INFO 2015 und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät European Global Studies Masterstudiengang Master of Arts: MA in European Global Studies Studieninhalt

Mehr

Prähistorische und Naturwissenschaftliche

Prähistorische und Naturwissenschaftliche Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie (PNA) Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Prehistory and Archaeological

Mehr

Computer Science / Informatik

Computer Science / Informatik Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2017 Computer Science / Informatik Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Computer Science und einem Bachelorstudienfach der Phil.-Hist.

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Physik Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Physics Master of Science: MSc in Physics Studieninhalt Die Physik führt durch

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2017 Philosophie Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Philosophie und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Philosophie und einem 2. Fach Studieninhalt

Mehr

African Studies. Masterstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015

African Studies. Masterstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 African Studies Masterstudiengang Master of Arts: MA in African Studies Studieninhalt African Studies ist ein fach- und fakultätsübergreifendes Integralstudium,

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2017 Geographie Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Geography und einem zweiten Bachelorstudienfach Bachelor of Sciences: BSc Sport,

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2016 Computer Science Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Computer Science und einem Bachelorstudienfach der Phil.-Hist. Fakultät

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2016 Rechtswissenschaft Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Rechtswissenschaft und einem Bachelorstudienfach der Phil.-Hist. Fakultät

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Kunstgeschichte Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Kunstgeschichte und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Kunstgeschichte und einem

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2017 Jüdische Studien Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Jewish Studies und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Jewish Studies und einem

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2016 Biologie Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: B A in Biologie und einem Bachelorstudienfach der Phil.- Hist. Fakultät Bachelor of

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2017 Theologie Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Theologie und einem Bachelorstudienfach der Phil.- Hist. Fakultät Bachelor of

Mehr

Wirtschaftsrecht. Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2017

Wirtschaftsrecht. Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2017 Juristische Fakultät UNI INFO 2017 Wirtschaftsrecht Masterstudiengang Master of Law Wirtschaftsrecht/Business Law: MLaw mit Vertiefungsrichtung oder freier Master Wirtschaftsrecht Studieninhalt Die Rechtswissenschaft

Mehr

Ordnung für das Bachelorstudium «Sport, Bewegung und Gesundheit» (Sport, Exercise and Health) an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Bachelorstudium «Sport, Bewegung und Gesundheit» (Sport, Exercise and Health) an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel 6.70 Ordnung für das Bachelorstudium «Sport, Bewegung und Gesundheit» (Sport, Exercise and Health) an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Oktober 01 Die Medizinische Fakultät der Universität

Mehr

Educational Sciences

Educational Sciences Institut für Bildungswissenschaften (IBW) UNI INFO 2015 der Universität Basel Educational Sciences Masterstudiengang Master of Arts: MA in Educational Sciences mit einer der folgenden Vertiefungsrichtungen:

Mehr

Lehrdiplom für Maturitätsschulen

Lehrdiplom für Maturitätsschulen Pädagogische Hochschule der FHNW UNI INFO 2015 Institut Sekundarstufe I und II Lehrdiplom für Maturitätsschulen Diplom-Studiengang Sekundarstufe II Lehrdiplom für Maturitätsschulen (EDK-anerkannt) (Diploma

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2017 Soziologie Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Soziologie und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Soziologie und einem 2. Fach Studieninhalt

Mehr

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Universität Basel Studiensekretariat Petersplatz 1, Postfach 4001 Basel, Switzerland T +41 61 207 30 23 www.unibas.ch/studseksupport Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Mit der gewählten Online-Anmeldung

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Kulturanthropologie Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Kulturanthropologie und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Kulturanthropologie

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Bachelor- und Masterstudiengänge Bachelor of Science: BSc in einem Studiengang Master of Science:

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Nordistik Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Nordistik und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Nordistik und einem 2. Fach Studieninhalt

Mehr

Computer Science. Bachelor- und Masterstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016

Computer Science. Bachelor- und Masterstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Computer Science Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science (BSc) in Computer Science Master of Science (MSc) in Computer Science mit

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Chemie Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Chemistry Master of Science: MSc in Chemistry Studieninhalt Wie funktioniert

Mehr

Lehrdiplom für Maturitätsschulen in Wirtschaft und Recht

Lehrdiplom für Maturitätsschulen in Wirtschaft und Recht Pädagogische Hochschule der FHNW UNI INFO 2015 Institut Sekundarstufe I und II Lehrdiplom für Maturitätsschulen in Wirtschaft und Recht Studiengang Sekundarstufe II Fachstudium: Master of Science in Business

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudiengang Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Geowissenschaften Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Geosciences Master of Science: MSc in Geosciences Studieninhalt

Mehr

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Strategische Ausrichtung ISPW Sportwissenschaft als interdisziplinäres

Mehr

Bachelorstudium Masterstudium Studienaufbau Bachelorstudium Major in Business (MiB) Major in Economics (MiE Studium à la Carte Grundstudium (60 KP)

Bachelorstudium Masterstudium Studienaufbau Bachelorstudium Major in Business (MiB) Major in Economics (MiE Studium à la Carte Grundstudium (60 KP) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Arts: BA in Business and Economics Master of Science: MSc in Business and Economics Studieninhalt Die beschäftigen

Mehr

Archäologie und Naturwissenschaften

Archäologie und Naturwissenschaften Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Archäologie und Naturwissenschaften Masterstudiengang Master of Arts: MA in Archäologie und Naturwissenschaften Studieninhalt Der fakultätsübergreifende

Mehr

Biologie. Bachelorstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016

Biologie. Bachelorstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2016 Biologie Bachelorstudiengang Bachelor of Science: B Sc in Biology Studieninhalt Biologie als die Schlüsselwissenschaft des 21. Jahrhunderts erforscht

Mehr

Europäischer Master in Biotechnologie

Europäischer Master in Biotechnologie Université unique de Strasbourg (früher: ULP) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Universität Fridericiana Karlsruhe UNI INFO 2010-544 BS Europäischer Master in Biotechnologie Masterstudiengang Master

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Musikwissenschaft Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Musikwissenschaft und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Musikwissenschaft und

Mehr

Pädagogik / Educational Sciences

Pädagogik / Educational Sciences Philosophisch-Historische Fakultät Pädagogische Hochschule der FHNW UNI INFO 2013 Pädagogik / Educational Sciences Masterstudienfach Masterstudiengang Master of Arts: MA in Pädagogik und einem weiteren

Mehr

Rechtswissenschaft. Bachelor- und Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2015

Rechtswissenschaft. Bachelor- und Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2015 Juristische Fakultät UNI INFO 2015 Rechtswissenschaft Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Law: BLaw Master of Law: MLaw Studieninhalt Recht ist allgegenwärtig. Wir begegnen rechtlichen Zusammenhängen

Mehr

Psychologie. Bachelor- und Masterstudiengang. Fakultät für Psychologie UNI INFO 2015

Psychologie. Bachelor- und Masterstudiengang. Fakultät für Psychologie UNI INFO 2015 Fakultät für Psychologie UNI INFO 2015 Psychologie Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science in Psychology: B Sc Master of Science in Psychology: M Sc Dr. phil. Studieninhalt Die Fakultät für

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2017 Englisch Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in English (und einem weiteren Bachelorstudienfach) Master of Arts: MA in English (und einem

Mehr

European Global Studies

European Global Studies Europainstitut: Juristische, Philosophisch-Historische UNI INFO 2015 und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät European Global Studies Masterstudiengang Master of Arts: MA in European Global Studies Studieninhalt

Mehr

Alte Geschichte. Masterstudienfach. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2017

Alte Geschichte. Masterstudienfach. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2017 Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2017 Alte Geschichte Masterstudienfach Master of Arts: MA in Alter Geschichte und einem 2. Masterstudienfach Studieninhalt Die Alte Geschichte behandelt die

Mehr

European Global Studies

European Global Studies Europainstitut: Juristische, Philosophisch-Historische UNI INFO 2016 und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät European Global Studies Masterstudiengang Master of Arts: MA in European Global Studies Studieninhalt

Mehr

Kunstgeschichte und Bildtheorie

Kunstgeschichte und Bildtheorie Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Kunstgeschichte und Bildtheorie Masterstudiengang Master of Arts: MA in Kunstgeschichte und Bildtheorie Studieninhalt Der Masterstudiengang Kunstgeschichte

Mehr

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Strategische Ausrichtung ISPW Sportwissenschaft als interdisziplinäres

Mehr

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch Fakultät für Psychologie Psychologie Bachelorstudium psycho.unibas.ch «Psychologie verbindet theoretische Aussagen mit naturwissenschaftlich ausgerichteten empirischen Methoden, um das Verhalten und Erleben

Mehr

Ordnung für das Masterstudium Computer Science (Informatik) an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Masterstudium Computer Science (Informatik) an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Masterstudium Computer Science (Informatik) an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die

Mehr

Ordnung für das Bachelorstudium Biologie an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Bachelorstudium Biologie an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Bachelorstudium Biologie an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Französistik Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Französistik und einem weiteren Bachelorstudienfach Master of Arts: MA in Französistik

Mehr

Ordnung für das Masterstudium Informatik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Masterstudium Informatik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Masterstudium Informatik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom. März 010 Vom Universitätsrat genehmigt am 18. März 010 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

Wegleitung für das Studienfach Informatik im Bachelor und im Masterstudium an der Philosophisch Historischen Fakultät der Universität Basel

Wegleitung für das Studienfach Informatik im Bachelor und im Masterstudium an der Philosophisch Historischen Fakultät der Universität Basel Wegleitung für das Studienfach Informatik im Bachelor und im Masterstudium an der Philosophisch Historischen Fakultät der Universität Basel Genehmigt von der Philosophisch Naturwissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht Universität Zürich Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Richtlinien Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Wirtschaft und Recht Richtlinien für die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für Absolventinnen

Mehr

Studiengang Sekundarstufe I. Master of Arts in Secondary Education. Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung

Studiengang Sekundarstufe I. Master of Arts in Secondary Education. Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung Studiengang Sekundarstufe I Master of Arts in Secondary Education Lehre Weiterbildung Forschung Pädagogische Hochschule Thurgau. Sekundarstufe I Ein Studiengang in grenzüberschreitender Zusammenarbeit

Mehr

Ordnung für das Bachelorstudium Geowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Bachelorstudium Geowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Bachelorstudium Geowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

Ordnung für das Studium der Mathematik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Studium der Mathematik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Studium der Mathematik an der Philosophisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

Rechtswissenschaft EUCOR

Rechtswissenschaft EUCOR Juristische Fakultät UNI INFO 2017 Rechtswissenschaft EUCOR Masterstudiengang Master of Law ohne Vertiefungsrichtung: MLaw (EUCOR) Studieninhalt Recht ist allgegenwärtig. Wir begegnen rechtlichen Zusammenhängen

Mehr

Ordnung für das Bachelorstudium Nanowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Bachelorstudium Nanowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Ordnung für das Bachelorstudium Nanowissenschaften an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel Vom 1. Februar 007 Vom Universitätsrat genehmigt am. März 007 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche

Mehr

Osteuropa-Studien. Bachelorstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016

Osteuropa-Studien. Bachelorstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Osteuropa-Studien Bachelorstudiengang Bachelor of Arts: BA in Eastern European Studies Studieninhalt Osteuropa reicht nach gängiger Definition von den neuen

Mehr

Studienordnung der Pädagogischen Hochschule St.Gallen*

Studienordnung der Pädagogischen Hochschule St.Gallen* Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 6.4 Studienordnung der Pädagogischen Hochschule St.Gallen* vom. April 008 (Stand. September 04) Der Rat der Pädagogischen Hochschule des Kantons St.Gallen erlässt

Mehr

Lehrdiplom für die Sekundarstufe I

Lehrdiplom für die Sekundarstufe I Pädagogische Hochschule der FHNW UNI INFO 2015 Institut Sekundarstufe I und II Lehrdiplom für die Sekundarstufe I Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Arts FHNW für die Sekundarstufe I (Zwischenabschluss,

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Soziologie Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Soziologie und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Soziologie und einem 2. Fach Studieninhalt

Mehr

Master-Studiengang Medicinal and Industrial Pharmaceutical Sciences (MIPS)

Master-Studiengang Medicinal and Industrial Pharmaceutical Sciences (MIPS) zum Studienreglement 2007 für den Master-Studiengang Medicinal and Industrial Pharmaceutical Sciences (MIPS) vom 31. August 2010 (Stand am 1. November 2011) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte

Mehr

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Mathematik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012)

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Mathematik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012) zum Studienreglement 2006 für den Master-Studiengang Mathematik vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte in den Studiengang ab Herbstsemester 2011. Für Eintritte

Mehr

Ethnologie/Anthropology

Ethnologie/Anthropology Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2016 Ethnologie/Anthropology Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Ethnologie und einem weiteren Bachelorstudienfach Master of Arts: MA in

Mehr

2 Spezifische Bestimmungen für Personen mit einem Bachelor-Diplom in Interdisziplinären Naturwissenschaften der ETH Zürich

2 Spezifische Bestimmungen für Personen mit einem Bachelor-Diplom in Interdisziplinären Naturwissenschaften der ETH Zürich zum Studienreglement 2007 für den Master-Studiengang Interdisziplinäre Naturwissenschaften vom 31. August 2010 (Stand am 1. November 2011) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte in den Studiengang

Mehr

Bewegung und Gesundheit

Bewegung und Gesundheit Bewegung und Gesundheit Bachelor of Science Gesünder leben ist in der technisierten und multimedialen Gesellschaft ein zeitgemäßes und wichtiges Thema. Bei der Behandlung vieler Erkrankungen besonders

Mehr

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Präsentation im Rahmen der AGAB- Fachtagung 16. November 2010 Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche

Mehr

FAQ. Zulassung/Studienbeginn/Aufbaustudium

FAQ. Zulassung/Studienbeginn/Aufbaustudium FAQ Grundlagen: Studienreglement vom 24. Juni 2010 mit Änderungen vom 15. September 2014 Studienplan vom 22. Mai 2014 Anhang zum Studienplan vom 22. Mai 2014 Zulassung/Studienbeginn/Aufbaustudium Ist man

Mehr

Studienplan für das Bachelor- und Masterstudium im Studiengang Erziehungswissenschaft

Studienplan für das Bachelor- und Masterstudium im Studiengang Erziehungswissenschaft Studienplan für das Bachelor- und Masterstudium im Studiengang Erziehungswissenschaft Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern Muesmattstrasse 7 301 Bern URL: www.edu.unibe.ch 1 Die Philosophisch-humanwissenschaftliche

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Studiengang Lehramt an Mittelschulen (Staatsexamen) in Dresden Angebot-Nr. 00635219 Angebot-Nr. 00635219 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Termin Permanentes Angebot Tageszeit Ort Regelstudienzeit:

Mehr

Master of Arts in Religionslehre mit Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Schulfach Religionslehre

Master of Arts in Religionslehre mit Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Schulfach Religionslehre Theologische Fakultät INFORMATIONEN ZUM STUDIENGANG Master of Arts in Religionslehre mit Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Schulfach Religionslehre (Master of Arts in Secondary Education Religion) Willkommen

Mehr

Ordnung für das Bachelorstudium Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel

Ordnung für das Bachelorstudium Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel Med. Fakultät: BachelorO 6.0 Ordnung für das Bachelorstudium Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel Vom 9. Mai 006 Vom Universitätsrat genehmigt am. August 006. Die Medizinische Fakultät

Mehr

Materialwissenschaft. Bachelor of Science

Materialwissenschaft. Bachelor of Science Materialwissenschaft Bachelor of Science Im Studiengang Materialwissenschaft werden alle notwendigen theoretischen und angewandten natur wissenschaftlichen Grundkenntnisse für die Herstellung und den Einsatz

Mehr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Studienziele Bachelor-Studium Im Bachelorstudium (BSc) wird den Studierenden solides wissenschaftliches Grundlagenwissen mit Schwerpunkt Geographie vermittelt. Zusätzlich soll die Fähigkeit zu methodisch-wissenschaftlichem

Mehr

Anhang. zum Studienreglement 2014 für den. Master-Studiengang Physik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. April 2012)

Anhang. zum Studienreglement 2014 für den. Master-Studiengang Physik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. April 2012) zum Studienreglement 2014 für den Master-Studiengang Physik vom 31. August 2010 (Stand am 1. April 2012) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte in den Studiengang ab Herbstsemester 2011. Für Eintritte

Mehr

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Management, Technologie und Ökonomie (MTEC)

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Management, Technologie und Ökonomie (MTEC) zum Studienreglement 2006 für den Master-Studiengang Management, Technologie und Ökonomie (MTEC) vom 31. August 2010 (Stand am 1. November 2011) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte in den Studiengang

Mehr

Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität

Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Grundsatzfragen und Politik Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für

Mehr

An diesen Schweizer Hochschulen werden sportwissenschaftliche Studiengänge und Studiengänge mit Lehrerbildung im Fachbereich Sport angeboten

An diesen Schweizer Hochschulen werden sportwissenschaftliche Studiengänge und Studiengänge mit Lehrerbildung im Fachbereich Sport angeboten An diesen Schweizer Hochschulen werden sportwissenschaftliche Studiengänge und Studiengänge mit Lehrerbildung im Fachbereich Sport angeboten Quelle: (2009) www.sportstudien.ch Lehrerbildung im Fachbereich

Mehr

Studienplan der Chemie Master. Bachelor. Sem. Vorlesungen Praktika. Sem. Vorlesungen KP Praktika KP

Studienplan der Chemie Master. Bachelor. Sem. Vorlesungen Praktika. Sem. Vorlesungen KP Praktika KP Warum Chemie? Wie funktioniert der Abgaskatalysator im Auto und was ist ein genetischer Fingerabdruck? Warum brauchen Pflanzen grüne Blätter und Licht, um den für uns so lebenswichtigen Sauerstoff herstellen

Mehr

Biomedizinische Technik

Biomedizinische Technik university of applied sciences Biomedizinische Technik Bachelor of Science Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen Biomedizinische Technik Der Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik Das Studium der Biomedizinischen

Mehr

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08)

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Inhalt 1 Geltungsbereich... 1 2 Studien ziel... 1 3 Zulassung... 2 4 Empfohlene Vorkenntnisse...

Mehr

Studienplan für die Studienprogramme Betriebswirtschaftslehre im Masterstudium

Studienplan für die Studienprogramme Betriebswirtschaftslehre im Masterstudium Studienplan für die Studienprogramme Betriebswirtschaftslehre im Masterstudium vom 16. Oktober 2014 Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, gestützt auf Artikel 44 des Statuts der Universität

Mehr

Pharmazeutische Wissenschaften

Pharmazeutische Wissenschaften Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Pharmazeutische Wissenschaften Bachelor- und Masterstudiengänge BSc in Pharmaceutical Sciences MSc in Pharmacy/Pharmaceutical Sciences/Toxicology*

Mehr