9 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "9 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias"

Transkript

1 th Annual Symposium of the European LeukemiaNet 9 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias January 29-31, 2008 Communication Center of the German Cancer Research Center (DKFZ) Heidelberg Organizer: Network Management Center Prof. Dr. Rüdiger Hehlmann, Mannheim

2 Monday, January 28, h Workshop on Information Technology II IT for clinical trial support (WP 3) (see separate agenda) h Workshop on International Investigator-Initiated-Trials in Europe (WP 2) (see separate agenda) Tuesday, January 29, h EUTOS for CML (for CML members only) h Welcome and outline of the program R. Hehlmann Highlights of the 4 th year and prospects for the 5 th year h Workpackages Session I h Lunch B. Simonsson, M. Baccarani, F. Guilhot, A. Hochhaus, R. Hehlmann, J. Hasford: CML, Registry (WP 4, WP 17) M. Hallek, H. Döhner: CLL (WP 7) T. de Witte: MDS (WP 8) h General Assembly h Workpackages Session II h Coffee break T. Büchner, A. Burnett, M. Sanz, J. Hasford: AML, Registry (WP 5, WP 17) D. Hoelzer, N. Gökbuget, R. Bassan, H. Dombret, R. Foà, J. M. Ribera, R. Willemze: ALL (WP 6) C. Fonatsch, H. Rieder, C. Haferlach, T. Haferlach, W. Hiddemann: Cytogenetics, Gene profiling (WP 11, WP 13) h Workpackages Session III T. Barbui, G. Barosi: CMPD (WP 9) M. C. Béné, G. Zini: Diagnostics (WP 10) D. Grimwade: Minimal residual disease (WP 12) D. Niederwieser, J. Apperley, A. Gratwohl: Stem cell transplantation (WP 14) P. Ljungmann, H. Einsele: Supportive care, anti-infection prophylaxis and treatment (WP 15) h Dinner at the DKFZ h Steering Committee Meeting (by invitation only)

3 Wednesday, January 30, h Proposal for the 5 th period WP 2-9 Chair: T. de Witte, M. Hallek h Coffee break N. Gökbuget, A. Hellenbrecht, K. Ihrig: ELIC (WP 2) U. Mansmann: CICS (WP 3) B. Simonsson, M. Baccarani, F. Guilhot, A. Hochhaus, R. Hehlmann: CML (WP 4) T. Büchner, A. Burnett, M. Sanz: AML (WP 5) D. Hoelzer, N. Gökbuget, R. Bassan, H. Dombret, R. Foà, J. M. Ribera, R. Willemze: ALL (WP 6) M. Hallek, H. Döhner: CLL (WP 7) T. de Witte: MDS (WP 8) T. Barbui, G. Barosi: CMPD (WP 9) Proposal for the 5 th period WP Chair: P. Ljungmann, D. Grimwade M. C. Béné, G. Zini: Diagnostics (WP 10) C. Fonatsch, H. Rieder, C. Haferlach: Cytogenetics (WP 11) D. Grimwade: Minimal residual disease (WP 12) T. Haferlach, W. Hiddemann: Gene profiling (WP 13) D. Niederwieser, J. Apperley, A. Gratwohl: Stem cell transplantation (WP 14) P. Ljungmann, H. Einsele: Supportive care, anti-infection prophylaxis and treatment (WP 15) J. Hasford: Registries, definitions, common data sets, meta-analysis, prognosis (WP 17) h Scientific Symposium Chair: R. Hehlmann, D. Hoelzer C. Bloomfield: (Columbus/USA) The new WHO classification for AML F. Lottspeich: (Martinsried/Germany) Proteomics - a new era for leukemia research? C. Müller-Tidow: (Münster/Germany) ChIP-Chip microarrays to study the epigenome in AML

4 h Lunch A. Bacigalupo: (Genova/Italy) Transplantation for acute leukemia and MRD G. J. Mufti: (London/United Kingdom) Developments in the management of MDS h Mitgliederversammlung des deutschen Kompetenznetzes Akute und chronische Leukämien h Arbeitsgruppensitzung I h Kaffeepause R. Hehlmann, A. Hochhaus, A. Reiter, J. Hasford: Plattform 4: CML C. Aul, A. Ganser: Plattform 4: MDS D. Hoelzer, N. Gökbuget, O. G. Ottmann: Plattform 4: ALL J. Kienast, H. J. Kolb, G. Ehninger, A. D. Ho: Plattform 6: Immuntherapie und Stammzelltransplantation h Arbeitsgruppensitzung II h Kaffeepause M. Griesshammer, L. Bergmann, A. Reiter: Plattform 4: BCR-ABL-negative CMPE T. Büchner, H. Döhner, G. Ehninger, A. Ganser, D. Niederwieser, R. Hehlmann, D. Hoelzer, J. Hasford, W. Hiddemann: Plattform 4: AML-Intergroup H. Rieder: Plattform 5: Zytogenetik M. Kneba: Plattform 5: Molekulargenetik, MRD-Diagnostik h Arbeitsgruppensitzung III N. Gökbuget: Plattform 4: Studieninfrastruktur W. Gassmann, T. Haferlach, R. Fuchs: Plattform 5: Morphologie W. D. Ludwig: Plattform 5: Immunphänotypisierung A. Neubauer, B. Schlegelberger: Plattform 6: Signaltransduktion und Genomics/Proteomics h Abendessen im DKFZ

5 Donnerstag, 31. Januar h Gelegenheit zu Frühstücksbesprechungen der Expertengruppen h Zukünftige Arbeitsprogramme der Studien- und Arbeitsgruppen mit Diskussion Block I Moderation: A. Ganser, G. Ehninger U. Mansmann, J. Hasford, D. Messerer: Plattform 3: IT R. Hehlmann, A. Hochhaus, A. Reiter, J. Hasford: Plattform 4: CML C. Aul, A. Ganser: Plattform 4: MDS D. Hoelzer, N. Gökbuget, O. G. Ottmann: Plattform 4: ALL M. Griesshammer, L. Bergmann, A. Reiter: Plattform 4: BCR-ABL-negative CMPE N. Gökbuget: Plattform 2 und 4: Informationsplattform, Studieninfrastruktur h A. Heyll: Vortrag zu Plattform 4: Aktuelle Änderungen bezüglich Kostenübernahme der Krankenkassen bei Studienpatienten h Kaffeepause h Zukünftige Arbeitsprogramme der Studien- und Arbeitsgruppen mit Diskussion Block II Moderation: H. Döhner, C. Aul T. Büchner, H. Döhner, G. Ehninger, A. Ganser, D. Niederwieser, R. Hehlmann, D. Hoelzer, J. Hasford, W. Hiddemann: Plattform 4: AML-Intergroup H. Rieder: Plattform 5: Zytogenetik W. Gassmann, T. Haferlach, R. Fuchs: Plattform 5: Morphologie M. Kneba: Plattform 5: Molekulargenetik, MRD-Diagnostik W. D. Ludwig: Plattform 5: Immunphänotypisierung A. Neubauer, B. Schlegelberger: Plattform 6: Signaltransduktion und Genomics/Proteomics J. Kienast, H. J. Kolb, G. Ehninger, A. D. Ho: Plattform 6: Immuntherapie und Stammzelltransplantation h R. Hehlmann: Zusammenfassung und Ausblick, abschließende Diskussion ca h Imbiss Ende der Veranstaltung

6 Prof. Dr. Rüdiger Hehlmann III. Medizinische Universitätsklinik Medizinische Fakultät Mannheim der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Wiesbadener Straße 7-11 D Mannheim Germany Telefon /-4188 Telefax / The European LeukemiaNet is a Network of Excellences supported by the 6 th Framework Program of the EU. Das Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vertreten durch den Projektträger Gesundheitsforschung im DLR und von der Deutschen José-Carreras-Leukämie-Stiftung e. V. gefördert. Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft des Tumorzentrums Heidelberg/Mannheim statt. Conception Design Realization

11 th Annual Symposium of the European LeukemiaNet. 15 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias

11 th Annual Symposium of the European LeukemiaNet. 15 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias 2014 11 th Annual Symposium of the European LeukemiaNet 15 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias Preliminary Program February 4-5, 2014 m:con Congress Center

Mehr

11 th Annual Symposium of the European LeukemiaNet. 15 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias.

11 th Annual Symposium of the European LeukemiaNet. 15 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias. 2014 11 th Annual Symposium of the European LeukemiaNet 15 th Annual Symposium of the German Competence Network Acute and chronic Leukemias Program February 4-5, 2014 m:con Congress Center Mannheim Organizer:

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

Hamburg Germany March 19 22 2006

Hamburg Germany March 19 22 2006 32nd Annual Meeting of the European Group for Blood and Marrow Transplantation 22nd Meeting of the EBMT Nurses Group 5th Meeting of the EBMT Data Management Group Hamburg Germany March 19 22 2006 Kongress

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

RUPRECHT-KARLS-UNIVERSITÄT HEIDELBERG Medizinische Fakultät Mannheim III. Medizinische Klinik

RUPRECHT-KARLS-UNIVERSITÄT HEIDELBERG Medizinische Fakultät Mannheim III. Medizinische Klinik RUPRECHT-KARLS-UNIVERSITÄT HEIDELBERG Medizinische Fakultät Mannheim III. Medizinische Klinik III. Medizinische Klinik, Pettenkoferstr. 22, 68169 Mannheim III. Medizinische Klinik Hämatologie/Onkologie

Mehr

Inhalt. MANUAL Leukämien, myelodysplastische Syndrome und myeloproliferative Neoplasien

Inhalt. MANUAL Leukämien, myelodysplastische Syndrome und myeloproliferative Neoplasien MANUAL Leukämien, myelodysplastische Syndrome und myeloproliferative Neoplasien 2015 by Tumorzentrum München und W. Zuckschwerdt Verlag München VII Inhalt Allgemeine Diagnostik Koordiniert durch M. Starck

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Ausgewählte Veranstaltungen zum Thema. Leukämien/Lymphome

Ausgewählte Veranstaltungen zum Thema. Leukämien/Lymphome Ausgewählte Veranstaltungen zum Thema Leukämien/Lymphome Ohne Übertreibung gehört der Februar 2016 zu den spannenden Monaten, zeigt er doch auf den Präsentationsbühnen des Deutschen Krebskongresses die

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

Meeting of ICGC MMML-Seq Göttingen 10.-11.10.2011

Meeting of ICGC MMML-Seq Göttingen 10.-11.10.2011 Meeting of Göttingen 10.-11.10.2011 Steering Committee and Scientific Advisory Board, Monday, 10. October 2011 WP-Leader, Tuesday, 11. October 2011 Venue: Tagungszentrum an der Sternwarte Geismar Landstr.

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Berlin, 20-21 November 2014 Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin Programm (english version

Mehr

HÄMATOLOGISCHE DIAGNOSTIK UND THERAPIE AUF DEM PRÜFSTAND

HÄMATOLOGISCHE DIAGNOSTIK UND THERAPIE AUF DEM PRÜFSTAND ANMELDUNG 30. TANNHEIMER SYMPOSIUM Um möglichst frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da nur eine beschränkte Teilnehmerzahl (60 Teilnehmer) angenommen werden kann. 18. 21. Januar 2015 Anmeldung unter Angabe

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

Akute Leukämien. Dr. Luzius Schmid Leitender Arzt für Hämatologie, IKCH luzius.schmid@ikch.ch. Weiterbildung Labmed 15.11.2007. L. Schmid 13.11.

Akute Leukämien. Dr. Luzius Schmid Leitender Arzt für Hämatologie, IKCH luzius.schmid@ikch.ch. Weiterbildung Labmed 15.11.2007. L. Schmid 13.11. Akute Leukämien Weiterbildung Labmed 15.11.2007 Dr. Luzius Schmid Leitender Arzt für Hämatologie, IKCH luzius.schmid@ikch.ch Seite 1 15.11.2007 Allgemeines Seite 2 15.11.2007 Hämopoietische Stammund Vorläuferzellen

Mehr

Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland. Michael Hallek Universität zu Köln

Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland. Michael Hallek Universität zu Köln Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland Michael Hallek Universität zu Köln Klinische, Praxis-verändernde Forschung an Patienten Ein Beispiel Chronische lymphatische Leukämie

Mehr

Programme KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION

Programme KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION & 6. INTERNATIONALE EDEN KONFERENZ 6 TH INTERNATIONAL EDEN CONFERENCE Grenzüberschreitende Abfallverbringung

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Deklaration Interessenskonflikte

Deklaration Interessenskonflikte Deklaration Interessenskonflikte Finanzielle oder Eigentümerinteressen: keine Tätigkeiten für die pharmazeutische Industrie und andere Firmen des Gesundheitssystems: Verwaltungsrat Blutspende SRK Schweiz

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung

Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung Book Launch Invitation Einladung zur Buchvorstellung» Responsible Investment Banking «ENGLISH EDITION» CSR und Investment & Banking «GERMAN EDITION in Financial Innovation and Positive Impact Investing

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Dr. Kornelia van der Beek, Geschäftsführung Gründungsbüro Koblenz Koblenz, 04. November 2011

Mehr

Strategie braucht Geistiges Eigentum. Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen

Strategie braucht Geistiges Eigentum. Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen Strategie braucht Geistiges Eigentum Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen 19. März 2015 Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski Maximilianstraße 17 80539 München ZSP Patentanwälte Radlkoferstr.

Mehr

ARBEITSKREIS KOHLENSTOFF

ARBEITSKREIS KOHLENSTOFF ARBEITSKREIS KOHLENSTOFF DER DEUTSCHEN KERAMISCHEN GESELLSCHAFT E.V. Members of the Polish Carbon Society 2. German Polish Symposium Ladies and Gentlemen Find attached the Program of the 2. German-Polish

Mehr

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Prof. Dr. Michael Woywode und Dozenten Universität Mannheim Projektförderung

Mehr

Abteilung Hämatologie, Hämostaseologie und Onkologie

Abteilung Hämatologie, Hämostaseologie und Onkologie Abteilung Hämatologie, Hämostaseologie und Onkologie Direktor: Prof. Dr. med. Arnold Ganser Forschungsprofil Die Abteilung forscht anwendungs- und grundlagenbezogen in den Bereichen der Hämatologie (hier

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine

Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine September 3 rd 5 th, 2012 CMMC Research Building Cologne In collaboration with DFG Priority Program 1230 Mechanism of vector entry and persistence

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

22. Tumorzytogenetische Arbeitstagung 07. bis 09. Mai 2009 Hotel SEEBLiCK, Emmetten am Vierwaldstätter See

22. Tumorzytogenetische Arbeitstagung 07. bis 09. Mai 2009 Hotel SEEBLiCK, Emmetten am Vierwaldstätter See 22. Tumorzytogenetische Arbeitstagung 07. bis 09. Mai 2009 Hotel SEEBLiCK, Emmetten am Vierwaldstätter See Vorläufiges Programm (Stand: 29.04.2009) Donnerstag, 07. Mai 2009 bis 14.30 Uhr: Anreise und Mittagsimbiss

Mehr

PhysNet and its Mirrors

PhysNet and its Mirrors PhysNet and its Mirrors - the project SINN - www.physnet.net 1 2 The Project SINN! supported by the German Research Network (DFN-Verein)! financial support of German Ministry of Education and Research

Mehr

The Future of Aviation Security The European Perspective. Jürgen Hohnen state secretary ret.

The Future of Aviation Security The European Perspective. Jürgen Hohnen state secretary ret. The Future of Aviation Security The European Perspective Jürgen Hohnen state secretary ret. GESA e.v. The GESA was founded in 2007 The GESA is a non-party, registered & non-profit making association The

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 10 February 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 25. Februar ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Dietmar Georg und Thomas Schreiner AUSTRON Generalversammlung 25. Juni 2009 Dietmar Georg (Thomas Schreiner) Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten 25. Juni 2009 1 /

Mehr

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift:

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift: CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter Geburtsdatum: 08. Juni 1963 Geburtsort: Mannheim Dienstanschrift: Universitäres Herzzentrum Hamburg GmbH Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie

Mehr

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein,

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, ÖSTERREICH und DeuTSCHLAND 19.-20.10.2010 Congress centrum alpbach In Kooperation mit Herbert-Batliner-Europainstitut Stiftung universität hildesheim

Mehr

Allogene Stammzelltransplantation Status quo 2015

Allogene Stammzelltransplantation Status quo 2015 Allogene Stammzelltransplantation Status quo 2015 Rainer Schwerdtfeger Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie Helios Klinikum Berlin-Buch 11. Februar 2015 DRST-Bericht 2013 Status quo

Mehr

The DFG Review Process

The DFG Review Process The DFG Review Process Contents 1. Who ensures scientific merit? 2. Who reviews proposals? 3. How are reviewers selected? 4. How does the decision-making process work? 5. What are the DFG's review criteria?

Mehr

Akute myeloische Leukämie (AML) Klassifikation HÄMOBLASTOSEN. A1 Akute Leukämien C91.0, C92 9

Akute myeloische Leukämie (AML) Klassifikation HÄMOBLASTOSEN. A1 Akute Leukämien C91.0, C92 9 A1 Akute Leukämien C91.0, C92 9 Zytogenetik: Prof. Dr. H. Rieder: Tel. (02 11)81-1 06 89, Fax -1 25 38, E-Mail: harald.rieder@uni-duesseldorf.de Molekulargenetische Diagnostik: zentrale Immunphänotypisierung

Mehr

8. Frühjahrsakademie der Gesellschaft für Genetik

8. Frühjahrsakademie der Gesellschaft für Genetik 8. Frühjahrsakademie der Gesellschaft für Genetik Genetische Epidemiologie, status quo where to go 28.04.2010 30.04.2010 Mittwoch, 28.04.2010 Session I: GWAs for complex traits 15:00 Uhr 18:30 Uhr Chair:

Mehr

Competence Center SmartMeter Information Management

Competence Center SmartMeter Information Management Competence Center SmartMeter Information Management Planung und Gestaltung von Smart Metering Information und Daten Management Lösungen im aktiven/intelligenten Verteilernetz Prof. Dr. Lutz M. Kolbe Georg-August

Mehr

Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010

Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010 Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010 Einleitung Directive Grenzüberschreitende Strömen Wie wird das bezahlt? Herausforderungen

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Klinische Chemie und Hämatologie Vorlesung: Allgemeine & Spezielle Hämatologie

Klinische Chemie und Hämatologie Vorlesung: Allgemeine & Spezielle Hämatologie Klinische Chemie und Hämatologie Vorlesung: Allgemeine & Spezielle Hämatologie Prof. Dr. med. Th. Büchner Medizinische Klinik und Poliklinik - Innere Medizin A - Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße

Mehr

A. Hochhaus T. Ernst J. Ziermann E. Eigendorff P. La Rosée. Klinisches Erscheinungsbild

A. Hochhaus T. Ernst J. Ziermann E. Eigendorff P. La Rosée. Klinisches Erscheinungsbild Leitthema Onkologe 2012 18:1105 1114 DOI 10.1007/s00761-012-2352-5 Online publiziert: 30. November 2012 Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012 A. Hochhaus T. Ernst J. Ziermann E. Eigendorff P. La Rosée

Mehr

Vorprogramm Swiss MedLab 2016 Kongress und Fachmesse der Labormedizin 13. bis 16. Juni 2016, Bern

Vorprogramm Swiss MedLab 2016 Kongress und Fachmesse der Labormedizin 13. bis 16. Juni 2016, Bern Vorprogramm Swiss MedLab 2016 Kongress und Fachmesse der Labormedizin 13. bis 16. Juni 2016, Bern 74th Annual Meeting and Assembly SGM / SSM Major Partners Die SULM, vom Grundversorger zum Spezialisten

Mehr

DR. KALLIWODA CAPITAL MARKETS CONFERENCES

DR. KALLIWODA CAPITAL MARKETS CONFERENCES Tel.: +49 69. 972 058 53 Mobil: 0172-61 90 796 Email: nk@kalliwoda.com Web: DR. KALLIWODA CAPITAL MARKETS CONFERENCES Since 2003, we are an independent research firm. Since 2004, we do national and international

Mehr

Nationale Initiative Medizininformatik - Aufbau von forschungsnahen Klinik-IT Infrastrukturen. Roland Eils, DKFZ und Universität Heidelberg

Nationale Initiative Medizininformatik - Aufbau von forschungsnahen Klinik-IT Infrastrukturen. Roland Eils, DKFZ und Universität Heidelberg Nationale Initiative Medizininformatik - Aufbau von forschungsnahen Klinik-IT Infrastrukturen, DKFZ und Universität Heidelberg I. Potenziale für forschungsnahe Klinik-IT 3 Potenziale einer integrierten,

Mehr

Kompetenznetze für seltene Krankheiten Das Beispiel des Kompetenznetzes Maligne Lymphome

Kompetenznetze für seltene Krankheiten Das Beispiel des Kompetenznetzes Maligne Lymphome Kompetenznetze für seltene Krankheiten Das Beispiel des Kompetenznetzes Maligne Lymphome Michael Hallek, Köln Kompetenznetz Maligne Lymphome Büro: Klinikum der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik -

Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik - Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik - Clemens Müller-Reible Institut für Humangenetik Universität Würzburg Professionelle Regulierung Facharzt für Humangenetik seit 1991 (BÄT) (äquivalente

Mehr

Kolloquium Forschungsdatenmanagement

Kolloquium Forschungsdatenmanagement Kolloquium Forschungsdatenmanagement Datum Zeit Ort Thema 2014-11-07 11 13 LS1 R.104b Forschungsdatenmanagement Rahmenbedingungen und Aktivitäten (Thilo Paul-Stüve) 2014-12-05 11 13 LS1 R.104b IT-Services

Mehr

10 Jahre Kompetenznetz

10 Jahre Kompetenznetz Jubiläumsausgabe 10 Jahre Kompetenznetz Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien 14 September 2009 Vorstellung der Studiengruppen im Kompetenznetz Leukämien Referenzdiagnostik und kliniknahe Forschung

Mehr

Sarcoma Meeting. Heidelberg. March 23 rd 24 th, 2007

Sarcoma Meeting. Heidelberg. March 23 rd 24 th, 2007 1 st Heidelberg Sarcoma Meeting March 23 rd 24 th, 2007 Kommunikationszentrum Deutsches Krebsforschungszentrum DKFZ Im Neuenheimer Feld 280 D-69120 Heidelberg Willkommen Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Mehr

Österreichisches Forum Primärversorgung

Österreichisches Forum Primärversorgung Österreichisches Forum Primärversorgung AGENDA (12:45-14:00) 1. (10 ) Vorstellung Idee Austrian Forum forprimary HealthCare 2. (45 ) Diskussion der Idee 1. Warum ist ein AFPHC nötig und sinnvoll? 2. Wer

Mehr

Zukunft der Medikamente Medizinische und finanzielle Herausforderungen

Zukunft der Medikamente Medizinische und finanzielle Herausforderungen Zukunft der Medikamente Medizinische und finanzielle Herausforderungen Lorenz Borer, Head Market Access, Novartis Pharma Schweiz Rotary Zürich-City Zürich, 30. November 2014 Herausforderung zukünftige

Mehr

The purpose of computing is insight, not numbers. Richard Hamming (1915-1998)

The purpose of computing is insight, not numbers. Richard Hamming (1915-1998) + Visual Analytics The purpose of computing is insight, not numbers. Richard Hamming (1915-1998) + Aufbau n Einführung n Historie n Definition n Prozess n Verwandte Gebiete n Praktische Beispiele n IN-SPIRE

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

European country report Germany. Alexander Ihls Vendor Co-Chair

European country report Germany. Alexander Ihls Vendor Co-Chair European country report Germany Alexander Ihls Vendor Co-Chair Members 44 Institutions and Vendos + 3 17 individual members Agfa HealthCare GmbH, Asklepios Kliniken GmbH, bvitg e.v., Cerner Deutschland

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Aktueller Stand der Standardisierungsvorhaben. IHE - Jahrestagung 22.10.2015 Dr. Angela Merzweiler stellvertretend für TP4

Aktueller Stand der Standardisierungsvorhaben. IHE - Jahrestagung 22.10.2015 Dr. Angela Merzweiler stellvertretend für TP4 Aktueller Stand der Standardisierungsvorhaben in OR.NET IHE - Jahrestagung 22.10.2015 Dr. Angela Merzweiler stellvertretend für TP4 Gliederung Derzeitige Situation Ziele von OR.NET Vorstellung der aktuellen

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Name: Johannes Eckert Geboren: 14. Mai 1931 Familienstand: verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 1968-1997 Professor für Parasitologie, Veterinärmedizinische

Mehr

2. Nordwestschweizer Lymphomsymposium

2. Nordwestschweizer Lymphomsymposium EINLADUNG 2. Nordwestschweizer Lymphomsymposium Immuntherapie bei Lymphomen und Leukämien Donnerstag, 28. Januar 2016, 14h30 18h30 Institut für Pathologie Credits: SGH, SGMO Veranstalter: Zentrum für Hämato-Onkologie

Mehr

21. Jahrestagung der DGGF

21. Jahrestagung der DGGF Die 21. Jahrestagung 2016 findet vom 22. bis 23. September 2016 im Maritim Hotel, Bonn statt. Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen unter der Adresse abstracts@dggf.de

Mehr

Seminare im Postdoktoranden-/Physician Scientist-Programm der Medizinischen Fakultät Heidelberg

Seminare im Postdoktoranden-/Physician Scientist-Programm der Medizinischen Fakultät Heidelberg Seminare im Postdoktoranden-/Physician Scientist- der Medizinischen Fakultät Heidelberg Seminare im Postdoktoranden-/Physician Scientist- der Medizinischen Fakultät Heidelberg In den auswärtigen Seminarveranstaltungen

Mehr

und anderen interessanten EJJU Instruktoren

und anderen interessanten EJJU Instruktoren Mit Shihan Nikolaos Stefanidis aus dem Bujinkan Dojo Düsseldorf 10. Dan Ku-Gyo Menkyo Kaiden Happo Hiken und anderen interessanten EJJU Instruktoren Wir danken unseren Sponsoren Ohne die Hilfe von verschiedenen

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

17 th Wiener Juristengespräche. Secrecy and Privacy Protection Is secret information sufficiently protected by law?

17 th Wiener Juristengespräche. Secrecy and Privacy Protection Is secret information sufficiently protected by law? 17 th Wiener Juristengespräche Is secret information sufficiently protected by law? Vienna, 28 th February - 1 st March 2014 FRIDAY, 28 February 2014 09:30 16:30 Symposium Ares Tower, Wolke 19 Donau-City-Strasse

Mehr

Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing?

Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing? Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing? K.Mayr A. Potthoff, K. Jansen, C. Michalik, A. Moll, H. Jaeger, S. Esser, A. Plettenberg, S. Köppe, N.H. Brockmeyer and the Competence Network

Mehr

Jahreshauptversammlung 2009. - Bericht aus Kiel - LYMPHOME IM KINDESALTER

Jahreshauptversammlung 2009. - Bericht aus Kiel - LYMPHOME IM KINDESALTER Jahreshauptversammlung 2009 - Bericht aus Kiel - LYMPHOME IM KINDESALTER Das Schiff hat Fahrt aufgenommen... Die Crew... Das Schiff hat Fahrt aufgenommen... Die KKI-Labore in Kiel: Struktur und Ausstattung

Mehr

SPP 1386: Nanostrukturierte Thermoelektrika: Theorie, Modellsysteme und kontrollierte Synthese

SPP 1386: Nanostrukturierte Thermoelektrika: Theorie, Modellsysteme und kontrollierte Synthese SPP 1386: Nanostrukturierte Thermoelektrika: Theorie, Modellsysteme und kontrollierte Synthese Koordinator: K. Nielsch, Universität Hamburg Programmausschuss: H. Böttner, IPM Freiburg H. Buhmann, Universität

Mehr

InnovationsTransfer Zentralschweiz (ITZ) Drehscheibe für Innovations- und Technologieförderung in der Zentralschweiz

InnovationsTransfer Zentralschweiz (ITZ) Drehscheibe für Innovations- und Technologieförderung in der Zentralschweiz InnovationsTransfer Zentralschweiz (ITZ) Drehscheibe für Innovations- und Technologieförderung in der Zentralschweiz Seite 1 2011 Wer zu spät an die Kosten denkt, ruiniert sein Unternehmen. Wer immer zu

Mehr

International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization?

International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization? International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization? Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie herzlich zum internationalen Workshop,Mindful

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Cloud Computing in Deutschland

Cloud Computing in Deutschland Cloud Computing in Deutschland Aktionsfelder der EuroCloud Deutschland im europäischen und globalen Kontext BMWI Cloud Computing 2012 Berlin, 19.04.2012 Unser Verständnis der Cloud Cloud Computing ist

Mehr

Compliance und neue Technologien

Compliance und neue Technologien Compliance und neue Technologien Urs Fischer, dipl. WP, CRISC, CISA Fischer IT GRC Beratung und Schulung Heiter bis bewölkt! Wohin steuert die Technologie Just What Is Cloud Computing? Rolle des CIO ändert!

Mehr

DAS ÖSTERREICHISCHE CML-REGISTER www.cml-registry.com. Klinisches Management von CML-Patienten, optimiert durch internetbasierte Software.

DAS ÖSTERREICHISCHE CML-REGISTER www.cml-registry.com. Klinisches Management von CML-Patienten, optimiert durch internetbasierte Software. DAS ÖSTERREICHISCHE CML-REGISTER www.cml-registry.com Klinisches Management von CML-Patienten, optimiert durch internetbasierte Software. Verfügbarkeit: nach Anmeldung immer & überall via Internet Design

Mehr

RAHMENINFORMATIONEN FÜR DIE REFERENTEN General Information for the Speakers

RAHMENINFORMATIONEN FÜR DIE REFERENTEN General Information for the Speakers Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim - IMGB - RAHMENINFORMATIONEN FÜR DIE REFERENTEN General Information

Mehr

csn Career Service Netzwerk Deutschland e. V. Marcellus Menke The Network of Career Services at German Universities www.csnd.de

csn Career Service Netzwerk Deutschland e. V. Marcellus Menke The Network of Career Services at German Universities www.csnd.de csn Career Service Netzwerk Deutschland e. V. The Network of Career Services at German Universities www.csnd.de Marcellus Menke csnd e.v. _Implementation of professional development and training for CS

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Lessons learned VC Investment Erfahrungen

Lessons learned VC Investment Erfahrungen Lessons learned VC Investment Erfahrungen Venture Capital Club München, 24.10.2007 Bernd Seibel General Partner Agenda Key TVM Capital information Investorenkreis Gesellschafterkreis Investment Konditionen

Mehr

2015 Annual Meeting. The Cornell Hotel Society German Chapter

2015 Annual Meeting. The Cornell Hotel Society German Chapter 2015 Annual Meeting The Cornell Hotel Society German Chapter 04 06 September 2015 in Munich PROGRAM Friday, 04 September Individual arrivals and check-in at Platzl Hotel Munich 2.00 3.00 pm Board Meeting

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Michael Musalek wurde am 26. März 1955 in Wien geboren, ist seit 1979 verheiratet und hat eine Tochter (32 Jahre) und einen Sohn (31 Jahre). Nach

Mehr

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions Deutsche Forschungsgemeinschaft Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen Research with Human Embryonic Stern Cells Standpunkte/Positions WILEY- VCH WILEY-VCH GmbH & Co. KGaA DFG Vorwort IX Forschung

Mehr

Prof. Dr. H. Döhner Derzeitige Positionen: Geburtsort: Universitätsstudium: Akademische Titel:

Prof. Dr. H. Döhner Derzeitige Positionen: Geburtsort: Universitätsstudium: Akademische Titel: Prof. Dr. H. Döhner Prof. Dr. Hartmut Döhner ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm mit den Schwerpunkten Hämatologie, Onkologie, Rheumatologie und Infektionskrankheiten,

Mehr

Oktoberfest - Satellite ERA/EDTA CME Course Forefronts in ANCA Vasculitis

Oktoberfest - Satellite ERA/EDTA CME Course Forefronts in ANCA Vasculitis Oktoberfest - Satellite ERA/EDTA CME Course Forefronts in ANCA Vasculitis 28 September 2013 Inner City Campus Germany Dear colleagues, We like to welcome you to Munich`s second nephrology Continuing Medical

Mehr

Internet, vernetzte Daten und Datenanalyse

Internet, vernetzte Daten und Datenanalyse Internet, vernetzte Daten und Datenanalyse Wer hat welche Rechte an Big Data? Dr. Lorenza Ferrari Hofer Phillip Schmidt, LL.M. Agenda Einführung und Grundlagen Beispiel medizinische Forschung Beispiel

Mehr

Vorlesungsplan - Fakultät für Informatik

Vorlesungsplan - Fakultät für Informatik Vorlesungsplan Fakultät für Informatik Mittagspause Grp.: 217211.03 BA_INF_Game Aktualisierungsdatum: 17.07.2012 17:20 Computertechnik Gestaltung und Design W.Benz arc221 Projektarbeit MI I Gestaltung

Mehr

31. TANNHEIMER SYMPOSIUM

31. TANNHEIMER SYMPOSIUM 31. TANNHEIMER SYMPOSIUM 17.01.2016-20.01.2016 DIAGNOSTIK ALS GRUNDLAGE MOLEKULAR ZIELGERICHTETER BEHANDLUNG LEUKÄMISCHER ERKRANKUNGEN Organisation Prof. Dr. Franz Schmalzl, Prof. Dr. Heinz Zwierzina Ort

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

IHE Austria Integrating the Healthcare Enterprise Fachvorträge 17.06.2015 Herzlich Willkommen!

IHE Austria Integrating the Healthcare Enterprise Fachvorträge 17.06.2015 Herzlich Willkommen! IHE Austria Integrating the Healthcare Enterprise Fachvorträge 17.06.2015 Herzlich Willkommen! Der Beginn der IHE Gründung der IHE in 1998 in US Hauptziel: Entwicklung der Profile und Tests Später Ergänzung

Mehr

Interoperabilität planen, entwickeln und fördern: Werkzeuge und Strategien

Interoperabilität planen, entwickeln und fördern: Werkzeuge und Strategien SESSION 15: Vorsitz: Interoperabilität planen, entwickeln und fördern: Werkzeuge und Strategien Dr. Christof Geßner, gematik - Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte GmbH Modellbasierte

Mehr

Clinical Trial Software from A to X

Clinical Trial Software from A to X www.xclinical.com Clinical Trial Software from A to X TMF-Workshop Register-Toolbox, Frankfurt, 20.1.2014 Presented by: Dr. Philippe Verplancke, XClinical GmbH XClinical GmbH, 2013 Facts & Figures Foundation

Mehr