ERP-Infotag September 2008 im Twin Conference, Wien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERP-Infotag 2008 16. September 2008 im Twin Conference, Wien"

Transkript

1 ERP-Infotag September 2008 im Twin Conference, Wien Mehr als 20 führende Anbieter zeigen ihre Lösungen! Zahlreiche innovative Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Branchen: Cosmos, Banner, P2 Cosmetics und viele mehr! Erfahrungsaustausch Praxisnah und nutzenorientiert. Hier geht es um... Web-Technologie für ERP Integration in bestehende Infrastruktur Prozessoptimierung RFID Open Source SaaS Implementierungsberichte Tool- Auswahl Standardisierung ROI Funktionalität SAP-Integration Datenmigration Datensicherheit Usability DER TREFFPUNKT ZUM ERP-MARKT 2008 Hier treffen Sie zahlreiche ERP-Anwender, Praktiker und Projektleiter Hier erleben Sie alle führenden Anbieter des österreichischen ERP-Business und deren Lösungen Hier informieren Sie sich über alle relevanten Trends, Entwicklungen und deren Bedeutung für Ihr Business KÖNNEN SIE ES SICH LEISTEN, NICHT DABEI ZU SEIN? Technologien: Die Bedeutung von Web-Technologie und SaaS in der Praxis ERP II Was ist von den aktuellen ERP-Anwendungen zu erwarten? Prozessgestaltung und -optimierung mit ERP Wo sind die Potenziale? Die Schlüsselfaktoren einer zukunftssicheren ERP- Implementierung und ROI Microsoft feiert mit Ihnen den Launch von Microsoft Dynamics AX 2009 Wir laden Sie herzlich zum Microsoft Dynamics Cocktail in Wiens höchst gelegener Bar ein DAS TURM Web by: powered sponsored by:

2 Ihre Referenten Ihre Referenten des ERP-Infotages 2008 Günther Bamberzky, IT-Leiter, Cosmos, Wien Markus Berndt, Vorstandsvorsitzender, Data Systems Austria, Wien Reinhold Brunner, Projektmanager, Cross Industries, Wels Patrick Festl, Leiter IT & Controlling, Vinzenz Harrer GmbH, Frohnleiten Mag. Christoph Feichtenschlager, Director Alutrading & Finance, International Aluminium Systems GmbH, Braunau Ing. Robert Haskovec, Leiter Supply Chain Management, p2 Kosmetik GmbH Siegfried Hecht, Vertriebsleiter Österreich STAS GmbH Karl Hinterholzer, Geschäftsführer, Lawson Software Austria Prof. Dr. Wolfgang Hölzer, Vorstand, r.z.w. cimdata AG, Weimar Prof. Dr. Thomas Jensen, Director Business Consulting Infor Global Solutions, Erkrath Oliver Krizek, Vorstandsvorsitzender, NAVAX Consulting AG, Wien DI Tom Meniga, Managing Director, freecom internet services GmbH, Wien Mag. (FH) Manuela Mohr MBA, Microsoft Dynamics ERP Christian Ott, Leiter Information & Organisation (CIO), Banner GmbH Mag. Helmuth Rath, Geschäftsführer, proalpha Software Austria GesmbH Mag. Waltraud Schill, Geschäftsführerin, lemon42 GmbH, Wien Ing. Michael Siedler, Geschäftsführer, Intersoft EDV GesmbH Karl-Heinz Täubel, Geschäftsführer unit-it Dienstleistungs GmbH & Co KG DI Christian Thaler, Projektmanager, Schiebel Elektronische Geräte GmbH, Wr. Neustadt Maria Antonia Ventura, Microsoft Dynamics, Marketingleitung Ing. Gerhard Waldschütz, Geschäftsführer, ERP-Solutions GmbH DIpl.Ing. Thomas Wendt, Leiter Vertrieb, sys-pro GmbH, Berlin/Wörgl DER ERP-INFOTAG 2008 RICHTET SICH AN: Geschäftsführer, Bereichsleiter und Projektverantwortliche insbesondere aus den Bereichen IT, Materialwirtschaft, Logistik, Einkauf, Produktion, Buchhaltung, Controlling, Geschäftsprozessmanagement Sowie Software- und Lösungsanbieter aus den Bereichen ERP, SCM, PLM, Prozessmanagement, EAI, SOA, SaaS

3 Sehr geehrte Damen und Herren, ERP ist nicht eine x-beliebige Unternehmens-Software, genauso wenig, wie eine ERP-Einführung ein x-beliebiges IT-Projekt ist. Die Unternehmensprozesse sind weitreichend betroffen, nur wer schon bei der Auswahl des Produktes weiß, was er erreichen will, wird am Ende des Projektes mit dem Ergebnis zufrieden sein. Die Tools unterscheiden sich bezüglich des Umfanges, der Einsatzbereiche, der Funktionalitäten Sie müssen nun den richtigen Anbieter für Ihre Anforderungen finden. Die COMPUTERWELT informiert Sie laufend über aktuelle Markt- und Produkttrends. Auf dem ERP-Infotag 2008 bieten wir Ihnen nun die Gelegenheit, sich anhand zahlreicher Praxisbeispiele über aktuelle Produkte, Erfahrungen bei der Implementierung und neue Einsatzgebiete zu informieren: Treffen Sie zahlreiche ERP-Anwender, Praktiker und Projektleiter und tauschen Sie Erfahrungen aus DAMIT ERP FÜR SIE ZUM WETTBEWERBSVORTEIL WIRD. Erleben Sie hier alle führenden Anbieter des österreichischen ERP-Business und deren Lösungen FINDEN SIE DIE RICHTIGEN PARTNER FÜR IHRE ANFORDERUNGEN. Informieren Sie sich hier über alle relevanten Trends und Entwicklungen und deren Bedeutung für Ihr Business BLEIBEN SIE AM BALL. Mehr als 20 Top-Anbieter bieten Ihnen einen Überblick über aktuelle Tools und deren Möglichkeiten. Erfolgreiche Praxisbeispiele zeigen, was bei Ihrem ERP-Projekt zu beachten ist, damit Sie erfolgreich sind. Der ERP Infotag 2008 ist der entscheidende Treffpunkt für Spezialisten und Praktiker und bietet die Chance auf nachhaltige Vernetzung und Erfahrungsaustausch. Wir freuen uns, Sie persönlich auf dem ERP-Infotag 2008 zu begrüßen, herzliche Grüße Begrüßung Dr. Manfred Weiss, Herausgeber, COMPUTERWELT Mag. Michael Ghezzo, Geschäftsführer, Confare IT- und MarketingberatungsgmbH PS: Profitieren Sie von Umsetzungsbeispielen und aktuellsten Marktinformationen DER TREFFPUNKT ZU ERP-THEMEN IN ÖSTERREICH Microsoft feiert mit Ihnen den Launch von Microsoft Dynamics AX 2009 Wir laden Sie herzlich zum Microsoft Dynamics Cocktail in Wiens höchst gelegener Bar ein DAS TURM

4 ERP-Infotag, 16. September das Programm Programm ERP-Aktuell Technologie, Trends, Umsetzung 9.00 Eröffnung durch Dr. Manfred Weiss, Herausgeber, COMPUTERWELT 9.10 ERP-Zukunft Innovationen, Hypes und Trends und die Auswirkungen auf Ihr Business Technologien: Die Bedeutung von Web-Technologie und SaaS in der Praxis ERP II Was ist von den aktuellen ERP-Anwendungen zu erwarten? Prozessgestaltung und -optimierung mit ERP Wo sind die Potenziale? Die Schlüsselfaktoren einer zukunftssicheren ERP- Implementierung Oliver Krizek, Vorstandsvorsitzender, NAVAX Consulting AG, Wien 9.35 Erfahrungen bei der Auswahl und Einführung von ERP- / PPS Systemen - Welche Einflussfaktoren bestimmen den ROI einer ERP Einführung? Prof. Dr. Thomas Jensen, Director Business Consulting, Infor Global Solutions, Erkrath Chancen für kleine Unternehmen oder kleine Budgets? Benutzerfreundlichkeit, praktische Funktionalität und Flexibilität als Erfolgsvoraussetzung für ERP in Kleinund Mittelbetrieben KMU-Status Warum scheitern ERP-Projekte und wie kann man vorbeugen? Usability Wie sehen die Anforderungen des Anwenders aus? Portallösungen als Schnittstelle zwischen verschiedenen Anwendungen Nutzen für die Prozesse Praxisbeispiele für den Einsatz von Web 2.0 Technologie für optimale Anwenderfreundlichkeit und Funktionalität Markus Berndt, Vorstandsvorsitzender, Data Systems Austria, Wien Frei, Flexibel, Finanzierbar - Open Source ERP im praktischen Einsatz am Beispiel ADempiere Evolution der Business Relevanz von Open Source Software ERP Realität in Klein- und Mittelunternehmen Die gebräuchlichsten Vorurteile zum Thema Open Source Software Facts & Figures ADempiere - Exemplarische Moduldarstellung DI Tom Meniga, Managing Director, freecom internet services GmbH, Wien Kaffeepause Praxisberichte Prozessoptimierung innerhalb von Unternehmensgrenzen oder darüber hinaus Prozessoptimierung bei einem mittelständischen Unternehmen auf Basis von Standardsoftware Ausgangslage und Projektdefinition Definition der betriebswirtschaftlichen Prozesse durch Standardsoftware Implementierung und Integration in die bestehende Infrastruktur Vereinfachte Bestellabwicklung / Übersicht Lagerstände Optimierte Liefer- und Bestellverfahren Durchgängigkeit und Integration von Dienstleistern Fakturengarantie Potenziale für das Cash & Liquidtätsmanagement Internationale Erweiterbarkeit und künftige Potenziale Patrick Festl, Leiter IT und Controlling, Vinzenz Harrer GmbH, Frohnleiten ERP im Handel Abbilden von Geschäftsprozessen in einer durchgängigen ERP-Lösung bei Cosmos Warum Standard und Flexibilität in einer modernen ERP-Lösung keine Gegensätze sind! Warum Geschäftsprozesse direkt in der Applikation abgebildet gehören und nicht als separater Workflow! Praxisbeispiel Cosmos Erfahrungen mit der Software PROWAS von Intersoft Günther Bamberzky, IT-Leiter, Cosmos, Wien Ing. Michael Siedler, Geschäftsführer, Intersoft EDV GesmbH Impulsvortrag: Optimierung von Prozessen durch intelligente Web-Services Mag. Nikolaus Futter, Geschäftsführer, Compass-Verlag Discussion Corner Funktionalitäten, Performance, Auswirkungen auf die Prozesse Was Sie von Ihrer ERP- Lösung erwarten dürfen Leitung: Mag. Michael Ghezzo, Geschäftsführer, Confare IT- und MarketingberatungsgmbH, Wien

5 ERP-Infotag, 16. September das Programm Optimieren und Integrieren von Prozessen und Anwendungen über Unternehmensgrenzen hinweg Erfahrungen bei P2 Kosmetik GmbH Anwendungsarchitektur und Besonderheiten Vorteile von Webtechnologie und Releasefähigkeit von Anpassungen in der Praxis Beschaffungssituation und Prozessstatus vor der Implementierung Integration in bestehende Anwendungen und Prozesse Changemanagement Lessons Learned Was ist bei der Implemetierung zu beachten? Ing. Robert Haskovec, Leiter Supply Chain Management, p2 Kosmetik GmbH Ing. Gerhard Waldschütz, Geschäftsführer. ERP-Solutions GmbH Höchste Qualitätsansprüche erfordern durchgängige IT-Unterstützung - ERP Prozess in der Luftfahrtindustrie Durchgängigkeit von Geschäftsprozessen in einer hochintegrierten Lösung Rückverfolgbarkeit aller Wert- und Mengenflüsse auch über komplexe Stücklistenstrukturen hinweg Seriennummernverwaltung und Abbildung der Dokumentationsvorschriften in der Luftfahrtindustrie Nahtlose Integration der Dokumentenverwaltung DI Christian Thaler, Projektmanager, Schiebel Elektronische Geräte GmbH, Wr. Neustadt Mag. Helmuth Rath, Geschäftsführer, proalpha Software Austria GesmbH gemeinsames Mittagessen Eine integrierte SAP- Umsetzung bis ins Lager: vom Mythos zum Standard Ausweitung einer bestehenden SAP-Implementierung auf das Lager Ausgangssituation, praktische Anforderungen, Lösungsauswahl Implementierung Wie Sie den Projekterfolg sicher stellen Mehr Effizienz durch eine durchgängige IT-Lösung bis ins Lager Vorteile in den Bereichen Prozesse, Kosten und Wettbewerbsfähigkeit Karl-Heinz Täubel, Geschäftsführer unit-it Dienstleistungs GmbH & Co KG Unternehmenssteuerung von A(uftrag) bis Z(ahlung) Business Intelligence und ERP wachsen zusammen Die Bedeutung von durchgängigen Business-Lösungen für mittelständische Unternehmen Business Intelligence mit ERP integriert risikolos einführen Beispiel STAS CONTROL und oxaion Das Zusammenspiel von ERP und Business Intelligence in der Praxis bei Banner Christian Ott, Leiter Information & Organisation (CIO), Banner GmbH Siegfried Hecht, Vertriebsleiter Österreich STAS GmbH Integration von ERP und RFID So meistern Sie auch schwierige Anforderungen an die Lieferkette Financial/Controlling - Warenwirtschaft MES Logistik RFID Wie ist eine Integration möglich? Erfahrungen aus der Food-Branche besondere Anforderungen an die Supply Chain Durch Business Process Management Effizienz steigern RFID-Lösungen im Einsatz bei deutschen Zulieferern der Einzelhandelsketten Metro und Rewe RFID-Lösungen von sys-pro Dipl.Ing Thomas Wendt, Leiter Vertrieb, sys-pro GmbH, Berlin/Wörgl Kaffeepause Lawson M3 - Einfache Lösungen für komplexe Fragestellungen Geschäftsvorteile durch komplette Transparenz der Supply Chain in der Fertigung Adhoc-Management-Information durch integrierte Business Intelligence Lawson Smart Office - Steigerung der Anwenderproduktivität Effizienzsteigerung durch komplett integrierte mobile Lösungen Karl Hinterholzer, Geschäftsführer, Lawson Software Austria Programm

6 ERP-Infotag, 16. September das Programm Programm Geschäftsprozessoptimierung durch ERP-Integration bis in den Webshop Länderübergreifende Integration des Warenflusses im ALCAR-Webshop ausgezeichnet durch COMPUTERWELT und Confare mit dem Business Process Award Mag. Waltraud Schill, Geschäftsführerin, lemon42 GmbH, Wien ERP-Mittelstand - Innovative Lösungen heute und morgen Prof. Dr. Wolfgang Hölzer, Vorstand, r.z.w. cimdata AG, Weimar Guter Start mit ERP - ERP-Einführung aus der Sicht eines Jungunternehmens Wie ERP dabei hilft in jungen Unternehmen Prozesse und Strukturen zu schaffen Know-how-Transfer durch die Zusammenarbeit mit etablierten Lösungsanbietern (SAP und Kinamu) Vorteile aus der Sicht eines jungen Unternehmens Vorteile in der Dokumentation und Effizienz SAP und Kinamu stärkt ein Jungunternehmen gegenüber Etablierten Ressourcenbedarf Mag. Christoph Feichtenschlager, Director Alutrading & Finance, International Aluminium Systems GmbH, Braunau KTM Braumandel bis Kästle-Ski: ERP Einführungen Erfahrungen bei Cross Industries. Cross Industries strategische Plattformentscheidung für Microsoft Dynamics NAV Strategische Produktevaluierung. Navision bei Cross Industries Definition der Anforderungsprofile Erfahrungen bei Implementierung und Datenmigration Usability und Akzeptanz bei den Mitarbeitern Reinhold Brunner, Projektmanager, Cross Industries, Wels ERP als Wettbewerbsvorteil ERP im Mittelstand Strategie und Unternehmensführung mit neuen Dimensionen Mitarbeiter im Mittelpunkt des Unternehmenserfolges Mobiles ERP: mehr Mobilität, mehr Flexibilität, höhere Kundenzufriedenheit Maria Antonia Ventura, Microsoft Dynamics Marketingleitung Vorteile im globalen Wettbewerb das neue Release von Microsoft Dynamics AX 2009 Das neue Release: Kostenkontrolle, Risikomanagement und höhere Mitarbeiterproduktivität mit Microsoft Dynamics AX 2009 Eine Live Demo Die neue ERP Lösung im Praxiseinsatz was sagen Unternehmen Mag. (FH) Manuela Mohr MBA, Microsoft Dynamics ERP Microsoft feiert mit Ihnen den Launch von Microsoft Dynamics AX 2009 Wir laden Sie herzlich zum Microsoft Dynamics Cocktail in Wiens höchst gelegener Bar ein DAS TURM

7 Bild: Ingo Eisen, KW automotive Group, Kunde von Sage bäurer Wer im globalen Rennen vorne dabei sein will, braucht ERP-Lösungen, die ohne Umwege zum Ziel führen. Infos unter: Starke Partner an unserer Seite:

8 Anmeldung Teilnehmer 1: Name: Abteilung/Funktion: Tel:... Fax: Sekretariat: Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? ich selbst oder Name/ Position: Firma: Mitarbeiterzahl: ERP-Infotag September 2008 im Twin Conference, Wien Veranstaltungsort: Vienna Twin Conference, A-1100 Wien, Wienerbergstraße 11 Tel +43/1/ , Ja, ich nehme am ERP Infotag 2008 kostenlos (für IT- Manager und Business Entscheider) teil. EUR 490,- (exkl. 20% MwSt) für Softwarefirmen und Unternehmensberater. Leider kann ich nicht teilnehmen und bestelle daher die Konferenzdokumentation zum Preis von EUR 150,- (exkl. 20% MwSt.) Ja, ich möchte als Dankeschön für meine Teilnahme COMPUTERWELT kostenlos für drei Monate erhalten Teilnehmer 2: Name: Abteilung/Funktion: Tel:... Fax: Sekretariat: Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? ich selbst oder Name/ Position: Datum, Unterschrift: bis mehr als 300 Adresse:... Datum, Unterschrift: Bitte faxen Sie Ihre Anmeldung an +43/ 1/ /997 oder per an Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Tel. +43/ 1/ gerne zur Verfügung Die Teilnahmegebühr pro Person wird zuzüglich 20% MwSt. zur Verrechnung gebracht. Sie umfasst die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung, die Verpflegung (Erfrischungsgetränke, Pausenverpflegung und Mittagessen falls vorgesehen), sowie eine Dokumentation. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per und eine Rechnung per Post, zahlbar bis 14 Tage nach Erhalt ohne jeglichen Abzug. Einlass kann nur gewährt werden, wenn die Zahlung vorher bei uns eingetroffen ist oder am Veranstaltungstag schlüssig nachgewiesen werden kann. Bei der Anmeldung von drei oder mehr Personen aus einem Unternehmen gewähren wir einen Rabatt von 10%. Programmänderungen, Verschiebungen oder Absagen aus wichtigem Anlass behalten wir uns vor. Druckfehler und Irrtümer bieten keinerlei Ansprüche. Eine allfällige Stornierung muss ausnahmslos schriftlich zumindest per erfolgen. Langt die Stornierung mindestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns ein, so wird der Teilnahmebetrag zur Gänze refundiert. Bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn haben Sie bei Stornierung Anspruch auf Rückzahlung des halben Teilnahmebetrages. Bei Nichterscheinen oder Stornierung innerhalb von 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn besteht keinerlei Anspruch auf Rückzahlung. Sie können jedoch bei Verhinderung der Teilnahme eine beliebige Ersatzperson aus Ihrem Unternehmen namhaft machen. Mit der Anmeldung erteilen Sie Ihre Zustimmung zur Übermittlung von Informationsmaterial per Fax und bzw. für Marketingzwecke an unsere Partner. Ihre Daten werden nur für Abrechnungszwecke, Statistik, Vertrieb, Marketing sowie zur Vorbereitung der Veranstaltung und im Zuge der Recherche für neue Themen verwendet Sollten Sie dieser Einwilligung nicht zustimmen, so streichen Sie bitte die entsprechenden Satzteile. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

ERP Infotag 2009. 22. September 2009 EURO PLAZA Wien. www.erp-infotag.at. ERP Praxisbeispiele. Praxis ERP II. Umsetzung

ERP Infotag 2009. 22. September 2009 EURO PLAZA Wien. www.erp-infotag.at. ERP Praxisbeispiele. Praxis ERP II. Umsetzung ERP Infotag 2009 22. September 2009 EURO PLAZA Wien Sie suchen eine neue Lösung oder wollen die Potenziale Ihres ERP-Systems nutzen? Treffen Sie die führenden Anbieter von ERP-Lösungen: www.erp-infotag.at

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen m a n a g e m e n t t a l k Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen Traum, Widerspruch oder Realität? n Datum I Ort 25. NOVEMBER 2014 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten DIEGO IMBRIACO

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Unternehmensführung in schwierigen Zeiten am 2. Industriekongress 2009

Unternehmensführung in schwierigen Zeiten am 2. Industriekongress 2009 Industriemagazin d a s ö s t e r r e i c h i s c h e Industrie magazin D a s M a g a z i n z u m K o n g r e s s DER Treffpunkt Hier diskutieren die Vorstände der produzierenden Unternehmen! www.industriekongress.at

Mehr

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden Einladung SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden HYDRO Systems KG AP Von als ProAlpha strategische zu SAP Unternehmenslösung eine strategische Entscheidung der HYDRO Systems KG SAP-live:

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. 08.

Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. 08. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand 08. Oktober 2009 Erfolgreiche Projekte. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand Joachim Harb Joachim Harb Joachim Harb Sales Area Manager Sales Sales joachim.harb@terna.com

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

IT-Revision für Wirtschaftsprüfer Interne Revision & IT-Manager

IT-Revision für Wirtschaftsprüfer Interne Revision & IT-Manager IT-Revision für Wirtschaftsprüfer Interne Revision & IT-Manager www.cio-area.at Basiskurs IT-Revision 23. - 25. März 2009 Advanced IT-Revision 11. /12. Mai 2009 Optimale IT-Revision erfordert Spezialisten!

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

MINITAB Anwender-Workshop.

MINITAB Anwender-Workshop. Six Sigma Konferenz. Montag, 18. April 2005 MINITAB Anwender-Workshop. Dienstag, 19. April 2005 Fachhochschule Wiener Neustadt Johannes Gutenberg-Straße 3 2700 Wiener Neustadt Die Methode»Six Sigma«. Six

Mehr

Holistic Information Security Summit

Holistic Information Security Summit Holistic Information Security Summit Wirtschaftlichkeit, Human-Factor, Bedrohungen und Abwehr 20. November 2008, Vienna Twin Conference, Wien www.security-summit.at Keynote Wolfgang Bachler Geschäftsführer,

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen?

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? M A N A G E M E N T T A L K Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? Wie hoch ist Ihr RoERP? O Datum I Ort 20. OKTOBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon O Referenten FRANZ

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

Know-How Kompetenz. www.contract-group.com. München - Wien - Graz - Innsbruck - Lustenau. CONTRACT Consulting Group

Know-How Kompetenz. www.contract-group.com. München - Wien - Graz - Innsbruck - Lustenau. CONTRACT Consulting Group er Mit der CONTRACT Consulting Group auf der Überholspur. it der CONTRACT Consulting Group Know-How Kompetenz München - Wien - Graz - Innsbruck - Lustenau CONTRACT Consulting Group www.contract-group.com

Mehr

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich. Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Aktives CRM in der Verlagspraxis Kundenbindung: Transparenz macht erfolgreich Kunden erfolgreich in den Mittelpunkt stellen CRM Vier

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

digital business solution ERP Integration

digital business solution ERP Integration digital business solution ERP Integration 1 Bringen Sie mehr Transparenz in Ihren Wertschöpfungsprozess! Dank der Integration in führende ERP-Systeme stehen digital archivierte Belege direkt in der bekannten

Mehr

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains m a n a g e m e n t t a l k Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains Planning, Agility, Excellence n Datum I Ort 11. MÄRZ 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon n Referenten

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China

Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China Management Talk Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China 28. März 2007 Park Hyatt Zürich Talkgäste Franziska Tschudi, CEO, WICOR Holding AG, Rapperswil-Jona Hans-Georg Frey, Geschäftsführer,

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

Professionelles Stammdaten-Management

Professionelles Stammdaten-Management neues SemInAR Professionelles Durch den Wettbewerbsvorsprung sichern Themen Die Bedeutung von Stammdaten für den geschäftlichen Erfolg Stammdaten in komplexen und heterogenen Prozessen und IT-Systemen

Mehr

Einladung. zum Expertenseminar. Innovationen für die wirtschaftliche Fertigung

Einladung. zum Expertenseminar. Innovationen für die wirtschaftliche Fertigung manufacturing innovations Einladung zum Expertenseminar am Donnerstag, 14. November 2013, im Technologiezentrum aspern IQ, in Wien Innovationen für die wirtschaftliche Fertigung Die Referenten und der

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit.

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. IODAT GmbH 2002 gegründet 15 Mitarbeiter/innen 11 Lösungen Silver Partner von Microsoft 1 Hauptsitz in Wien 17 Partner weltweit 60 Kunden in AUT ECC Gründungsmitglied Aktuelle

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Forum Angewandte Automation. Persönliche Einladung zum Expertenforum Angewandte Automation

Forum Angewandte Automation. Persönliche Einladung zum Expertenforum Angewandte Automation Persönliche Einladung zum Expertenforum Angewandte Automation am 17. September 2015 von 9:30 bis 17:00 Uhr rbc Fördertechnik GmbH in Bad Camberg 10 Spezialisten präsentieren Lösungen zur Produktivitätssteigerung

Mehr

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Software-Lösungen für die Pharma-Branche Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Für die Qualified Person bietet GUS-OS ERP volle Transparenz und verfügt in der Qualitätskontrolle

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Elekt Press. Septe. mber

Elekt Press. Septe. mber Elekt tronischer Press sespiegel Septe mber 2012 Liebe Gruppenmitglieder, SAP und Microsoft dürften ungefragt die wichtigsten Anbieter von Unternehmenssoftware in Deutschland sein - auf jeden Fall

Mehr

Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015

Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015 Sem.FUNDS.line Anwenderforum 2015 Ihre Anforderungen Unsere Lösungen 07.10.2015 in München Sehr geehrte SemTrac-Kunden, sehr geehrte Interessenten, das Jahr 2014 war für die gesamte Branche ein bewegtes

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Tailor Tuesday Jahreskongress 2013. Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower

Tailor Tuesday Jahreskongress 2013. Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower Tailor Tuesday Jahreskongress 2013 Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower Willkommen! Unternehmen 350 Mitarbeitern fokussieren sich auf smarte Software Lösungen und innovative Zukunftsthemen. Der

Mehr

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super!

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! Logistik, Einkauf, Kundenmanagement? Prof. Dr. Winfried Krieger Fachhochschule

Mehr

Tagung 24.09.2015. 9:00 Begrüßung Mag. Michaela Brank (ADV Generalsekretärin) Ing. Mag. Christoph Weiss (ADV Vorstand)

Tagung 24.09.2015. 9:00 Begrüßung Mag. Michaela Brank (ADV Generalsekretärin) Ing. Mag. Christoph Weiss (ADV Vorstand) ERP-Software-Systeme sind für alle Unternehmen businesskritisch, meist teuer, oft komplex, intransparent aber für alle lebensnotwendig und ein absolutes Muss! Die prozesstechnischen und technischen Anforderungen

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit.

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit. Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie in beiliegender Faxanmeldung oder im Internet unter: www.brz.eu/connect-impulstage BRZ-Impulstage Vernetzt arbeiten im Baubetrieb.

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management Fachtagung für Fernwärme- und Gasnetze am 9. April 2013 in Wien Schwerpunkte der Veranstaltung: Neue Technologien für den kathodischen Korrosionsschutz

Mehr

SCM-Solution Day. 16. Juli 2015, Frankfurt. Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen

SCM-Solution Day. 16. Juli 2015, Frankfurt. Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen 3. BME-Thementag SCM-Solution Day 16. Juli 2015, Frankfurt Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen Herausforderungen und Lösungsansätze im Supply Chain Management Detaillierte

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Erfolgreiche geschäftsprozesse

Erfolgreiche geschäftsprozesse Wissen was zählt Erfolgreiche geschäftsprozesse MEHR ERFOLG DURCH DAS ZUSAMMENSPIEL VON MENSCH, WISSEN UND INFORMATIONSSYSTEMEN! Eine durchgängige Lösung für alle Unternehmensbereiche, die die erforderliche

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie Dr. Wolfgang Martin Analyst Dipl.-Wirtsch.-Ing. Julian Eckert Stellv. Leiter Forschungsgruppe IT-Architekturen, FG Multimedia Kommunikation, Technische

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Manufacturing Execution Systems in der Praxis

Manufacturing Execution Systems in der Praxis Einladung zum Anwender-Workshop Manufacturing Execution Systems in der Praxis Marktüberblick und Branchenbeispiele von der Automations- bis zur ERP-Ebene Kongresshalle Böblingen I 21.03.2013 + 22.03.2013

Mehr

Agenda. Erklärungsbedürftige und variantenreiche Produkte online verkaufen Erfahrungen der ERP-Integration bei produzierenden Unternehmen

Agenda. Erklärungsbedürftige und variantenreiche Produkte online verkaufen Erfahrungen der ERP-Integration bei produzierenden Unternehmen Erklärungsbedürftige und variantenreiche Produkte online verkaufen Erfahrungen der ERP-Integration bei produzierenden Unternehmen Kompetenzzentrum ecomm IHK Berlin, 27. Oktober 2010 Integrationsvarianten

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko

Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko winning solutions Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Dynamics AX Warehouse Management für Fresenius Medical Care Marokko

Mehr

Präsentation von SolvAxis

Präsentation von SolvAxis Präsentation von SolvAxis 4 Unsere Philosophie Unser Metier Die Spezialistin der Businesslösungen für KMU Entwicklung von Unternehmenssoftware Vertrieb von Unternehmenssoftware Dienstleistungen 5 Unsere

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Wie sehen Gegenwart und Zukunft von Microsoft Dynamics NAV aus?

Wie sehen Gegenwart und Zukunft von Microsoft Dynamics NAV aus? Wie sehen Gegenwart und Zukunft von Microsoft Dynamics NAV aus? Begin n Ende Thema Referent 18.00 18.15 Begrüßung Stefanie Trzecinski, Leiterin Dynamics Kundenservice, Microsoft Deutschland GmbH 18.15

Mehr

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Der Wert Ihrer Daten...... ist Ihr VALyou VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Zeit und Wert 1996 Am Anfang stehen zwei große Namen: Professor Siegfried

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten!

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Einladung Towers Watson Business Breakfast HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Am Mittwoch, den 23. November 2011, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 24. November 2011, in Frankfurt

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

Prozessoptimierung in der Lagerlogistik

Prozessoptimierung in der Lagerlogistik Das Know-how. Prozessoptimierung in der Lagerlogistik Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes - The Business Process Platform Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes Warum Geschäftsprozessmanagement? Unternehmen ohne Geschäftsprozesse gibt es nicht! Qualität und Innovation der Geschäftsprozesse

Mehr

Versicherung und junge Menschen

Versicherung und junge Menschen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koen.de An die Mitglieder und Gäste des Fachkreises Marketing / Vertrieb IVW Köln - Lehrstuhl für Unternehmensführung

Mehr

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn 2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn BPM für den Mittelstand IYOPRO Projekte, Erfahrungsberichte und Trends BPM & Projektmanagement Wie kann BPM in methodisch strukturierten Projekten erfolgreich

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE

IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE St. Pölten, 30.6.2014 Wien, 04.03.2015 Christian Stadler FWI CRM Lead Consultant Alfred Schiller FWI CRM Sales Manager AGENDA 09:00-09:10 Uhr Begrüßung Bernhard Rastorfer,

Mehr