Garantiemodelle der Lebensversicherung aus Kunden- und Vermittlersicht Gert Wagner,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Garantiemodelle der Lebensversicherung aus Kunden- und Vermittlersicht Gert Wagner, 16.01.2012"

Transkript

1 Handout Garantiemodelle der Lebensversicherung aus Kunden- und Vermittlersicht Gert Wagner,

2 Agenda Warum Garantien? Klassische Lebensversicherung am Limit Exkurs: Modellrechnungen Moderne Garantiemodelle Transparenzanforderungen Exkurs: Produktoptionen unter Solvency II 2

3 Krisen im letzten Jahrzehnt stellen die Nerven der Anleger auf eine harte Probe Dauerfrust an der Börse - Entwicklung des DAX-Performance-Index seit : Der Einstiegszeitpunkt ist zweitrangig, langfristig sind Aktien immer eine rentable Anlage! : Es geht wieder aufwärts, nochmal gutgegangen : Aktien sind halt doch die beste : Mehr als die Hälfte vom Geld ist weg : und prompt wieder unter Wasser ???: Langfristanlage?!? 3

4 Das waren Zeiten: Als man mit dem Porsche zur Börse fuhr. 4

5 Das waren Zeiten: Als die Lage eine andere war. 5

6 Garantien stehen wenig überraschend ganz oben auf der Wunschliste der Kunden Auswahlkriterien bei Altersvorsorgeprodukten aus Verbrauchersicht Frage: Welche dieser Eigenschaften ist beim Abschluss eines Finanzprodukts zur Altersvorsorge am wichtigsten für Sie? Und Welches ist das unwichtigste? Angaben in % (Erwerbstätige) Sie können die Dauer der Ansparphase Ihres Kapitals frei w ählen 3 Sie können jederzeit Beiträge einzahlen 4 Sie können die Laufzeit des Vertrages oder die Beitragshöhe jederzeit ändern 5 Sie können Ihre Beitragszahlungen von der Steuer absetzen Sie erhalten den gesamten Betrag in einer Summ e 7 7 Sie erhalten eine Garantieleistung am Ende der Laufzeit des Vertrages 9 Sie können auf das investierte Kapital jederzeit zugreifen Sie können die Leistungen im Todesfall vererben Ihr eingezahltes Kapital ist garantiert 17 Sie erhalten eine lebenslange Rente 21 Quelle: AXA Ruhestands-Barometer 2010, repräsentative Umfrage unter 501 Erwerbstätigen und 500 Ruheständlern 6

7 Agenda Warum Garantien? Klassische Lebensversicherung am Limit Exkurs: Modellrechnungen Moderne Garantiemodelle Transparenzanforderungen Exkurs: Produktoptionen unter Solvency II 7

8 Früher war die Auswahl des passenden Garantiemodells einfach klassische Renten- und Lebensversicherung 8

9 aber klassische Garantien sind am Limit Zinsentwicklung Stand (Monatswerte) 12,00 10,00 8,00 Umlaufrendite inländischer Inhaberschuldverschreibungen, Restlaufzeiten ab 7 Jahre 6,00 4,00 2,00 ab Juli 1994: 4,0 % ab Juli 1986: 3,5 % ab Juli 2000: 3,25 % ab Januar 2004: 2,75 % vor Juli 1986: 3 % ab Januar 2007: 2,25 % ab Januar 2012: 1,75 % Höchstrechnungszins bei der LV/RV 0,

10 800 Enttäuschte Kundenerwartungen und sinkende Leistungen bei Klassikprodukten Garantie- und prognostizierte Gesamtleistungen bei klassischen Produkten % ? - 48 % Originalhochrechnungen eines deutschen LVUs für folgende Vorgaben: - klassische Leibrente - Mann, - Eintrittsalter 30 - Endalter 65, - RGZ 10 Jahre, - Beitrag mtl. 100 Euro - teildyn. Überschussrente im Rentenbezug Garantierte Monatsrente Monatsrente aus Überschüssen 10

11 Klassische Lebensversicherung der Marktzins als Determinante der Garantie Schematisches Beispiel zur langfristigen Zinsentwicklung Umlaufrendite inländischer Inhaberschuldverschreibungen, börsennotierte Bundeswertpapiere Simulierter Zinsanstieg ab 09/2011 Simulierte Auswirkung auf den Rechnungszins 4 2 Höchstrechnungszins bei der LV/RV ab Januar 2012: 1,75 %

12 Anmerkung am Rande: Werden die Zinsen steigen? Staatsschulden BR Deutschland Pensionsansprüche Staatsschulden gesamt Tilgung 1% Senkung Nettoneuverschuldung auf 0 Reduktion Bundeshaushalt um EUR EUR EUR EUR EUR EUR Erhöhung Weihnachtsgeld für Beamte von 30 auf 60 % des Monatsgehalts 12

13 Daher folgte eine Innovation auf die Nächste Garantiesysteme bei der Lebensversicherung Ziel: Garantie & Sicherheit Bestmögliche Nutzung von Marktchancen Fondsgebundene Rentenversicherung nach dem VA-Prinzip 2006 AXA Twin Star Fondsgebundene Rentenversicherung mit dynamischem Hybridmodell Fondsgebundene Rentenversicherung mit Garantiefonds (CPPI) 2006 HDI Gerling Two Trust 2005 Skandia Garantiefonds Fondsgebundene Rentenversicherung als statisches Hybrid 1999 Volksfürsorge Best Invest Zertifikatsgebundene Rentenversicherung 1996 Standard Life Indax Klassische Rentenversicherung mit Überschüssen in Fonds Klassische Rentenversicherung mit Garantiezins und Überschüssen 13

14 und heute stehen Vermittler und ihre Kunden vor der Qual der Wahl. dynamisches 2-Topf-Hybrid Unitised with-profit Indexgebundene Produkte statisches Hybrid klassische Rentenversicherung CPPI- Garantiefonds dynamisches 3-Topf-Hybrid icppi-hybride Variable Annuities Produktvielfalt erhöht die Chancen für Vermittler und Kunden aber auch die Haftungsrisiken! 14

15 Welches Produkt ist besser? Produkt A Produkt B Das billigste? 15

16 Agenda Warum Garantien? Klassische Lebensversicherung am Limit Exkurs: Modellrechnungen Moderne Garantiemodelle Transparenzanforderungen Exkurs: Produktoptionen unter Solvency II 16

17 Das Problem mit den Hochrechnungen sichere 6 % über 37 Jahre Vertragsguthaben bei 6 % Wertentwicklung Scheingenauigkeit durch vorgegebenen, festen Hochrechnungssatz Risiko der Zielverfehlung wird ausgeblendet Qualität und Inhalt des Investments bleiben völlig unberücksichtigt

18 Transparente Kosten und realistische Modellrechnungen? Mann 30/65, 6% Fondsentwicklung, teildynamische Rente, 15 Jahre RGZ, 150,- mtl. Prognosen laut Modellrechnungen Dyn. Hybride mit Garantie FRV ohne Garantie? Wett- Wett- Wett- Wettbewerber A bewerber B bewerber C bewerber D 18

19 Garantien zum Nulltarif mit dynamischen Hybriden? Dyn. Hybridprodukte suggerieren, Garantien seien kostenlos zu haben. In der Modellrechnung ist die Garantie tatsächlich kostenlos weil bei linear 6 % p.a. nie in den Deckungsstock umgeschichtet werden muss. 1178??? Garantie Gesamt 1178 In der Wirklichkeit unterliegen die Kapitalmärkte starken Schwankungen: Renditeeinbussen, die in der Realität durch Umschichtungen entstehen, werden dem Kunden in der Hochrechnung aber nicht gezeigt Dyn. Hybrid eines Wettbewerbers FRV ohne Garantie des gleichen Anbieters Mann 30/65, 6% Fondsentwicklung, teildynamische Rente, mtl

20 Zweiter Schwachpunkt: Bei Hochrechnungen werden gewisse Kosten vergessen Produkt A (transparent) Produkt B (intransparent) Beide Produkte identisch: gleiche Performance gleiche Kosten gleiche Leistungen Tatsächliche Fondsgebühr 1,5% Verdeckte Kosten Aufgeblähte Fondsgebühr 2,0% Trotzdem würde die Ablaufleistung des Verw.-Gebühr 0,5% (intransparenten) Produkts B in der Hochrechnung höher Garantiegebühr 1,5% Sichtbare Kosten Garantiegebühr 1,5% ausfallen Hochrechnungssatz 6,0% Verdeckte Kosten 1,5% Verwaltungskosten in Fondsmanagementgebühr verbergen 6,0% 2,0% Erforderliche Bruttorendite 7,5% 8,0% 20

21 Je nach Transparenz Resultat um 20% höher Bei demselben Produkt! Ablaufleistung ( ) Teil der Verw.- kosten in Fondsmanagementgebühr versteckt Noch höhere als Überschuss rückerstattete Fondsmanagementgebühr Transparentes Produkt Verdeckte Verwaltungskosten Verdeckte Verwaltungskosten und Überschuss-Trick Sichtbare Kosten Verdeckte Kosten Überschuss Total Kosten 2,5% 1,0% 3,5% 1,5% 2,0% 3,5% 1,5% 2,5% 0,5% 3,5% Hochrechnungssatz Nettoperformance Bruttoperf. 6,0% 3,5% 7,0% 6,0% 4,5% 8,0% 6,0% 5,0% 8,5% investiert, Hochrechnung mit 6% über 15 Jahre 21

22 Also... welches Produkt ist besser? Produkt A Produkt B 22

23 Side note: Honorarberatung Wie lange dauert eine Beratung für Altersvorsorge? Wären Sie bereit für diese Beratung 100 EUR* je Stunde zu bezahlen? Wie viel Zeit benötigt die Vor- und Nachbereitung? Wie viele Beratungen könnten Sie pro Woche durchführen? Würden Sie für einen Umsatz von EUR im Monat arbeiten? Verbraucherzentrale NRW konnte 2010 aus dem Eigenumsatz (inkl. Beratungshonorare) nur 18% der Kosten decken * Stundensatz der Verbraucherzentralen 2010 zwischen 75 und 100 EUR 23

24 Agenda Warum Garantien? Klassische Lebensversicherung am Limit Exkurs: Modellrechnungen Moderne Garantiemodelle Transparenzanforderungen Exkurs: Produktoptionen unter Solvency II 24

25 CPPI-Garantiefonds Funktionsweise Umschichtung zwischen Wertsteigerungs- und Absicherungskomponente Wertsteigerungskomponente Risikobudget Garantiezusage NAV Fonds Barwert der Garantiezusage Absicherungskomponente 25

26 CPPI-Garantiefonds Gewinnsicherung bei steigenden Kursen Bei steigenden Kursen wird die Garantie angehoben Garantiezusage Barwert der Garantiezusage was das Risikobudget reduziert. NAV Fonds zur Sicherung der erhöhten Garantie muss das Guthaben in die Sicherungskomponente umgeschichtet werden... 26

27 CPPI-Garantiefonds Monetarisierung bei fallenden Kursen was bei fallenden Kursen im Cash-Lock endet. Garantiezusage Barwert der Garantiezusage NAV Fonds Durch einen Kursrückgang wird das verbleibende Risikobudget aufgebraucht es kann nicht mehr in die Wertsteigerungskomponente investiert werden. t 27

28 Praxiserfahrungen 28

29 Garantiemodelle mit Zertifikaten Basierend auf einem Index mit Gewinnpartizipation und Mindestgarantie Überwiegend im Bereich Einmalbeitrag, oft als Tranchenprodukt Fragen: Versteht der Kunde das Investment? Wer trägt das Emmittentenrisiko? Wie hart ist die Garantie? 29

30 Funktionsweise von dynamischen Hybridprodukten Ergibt die Prüfung, dass der Wert des Garantiefonds bis zum Monatsende unter den Barwert der Garantie sinken kann, wird in den Deckungsstock umgeschichtet. 100 % Summe der eingezahlten Beiträge Barwert der Garantie 100 % 80 % 80 % Die Barwert der Garantie wird mit dem Rechnungszins des Deckungsstocks ermittelt. Unter diesen Wert darf das Vertragsguthaben niemals fallen, da ansonsten die zugesagte Garantie zum Ablauf nicht mehr erreicht wird. Garantiefonds Deckungsstock Vertragsbeginn Vertragsende 30

31 Verständlichkeit und Transparenz am Beispiel von dynamischen Hybridprodukten freie Fondsanlage Bei guter Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds werden Teile des Guthabens in frei wählbare Fonds umgeschichtet. Zeitaufwand in der Beratung Deckungsstock Wertsicherungsfonds Herzstück eines dynamischen Hybridprodukts ist der Wertsicherungsfonds er garantiert i.d.r. zum Monats- oder Jahresende 80 % des Anteilswerts. Bei starken Kursstürzen wird das Fondsvermögen ganz oder vollständig in den Deckungsstock umgeschichtet, damit die zugesagte Garantie auf jeden Fall erreicht wird. 31

32 Sicherungsmechanismen funktionieren! Werden Kundenerwartungen erfüllt? Praxisbeispiel 2500 freie Fondsauswahl Wertsicherungsfonds Deckungsstock Das möchte der Kunde. Das bekommt er. Dyn. Hybrid mit 100% Beitragsgarantie, Beginn , Laufzeit 35 Jahre, Mann, Beitrag 100 mtl Haftungsrisiko enttäuschte Kundenerwartung Haftungsrisiko enttäuschte Kundenerwartung 32

33 Die Sollbruchstelle bei dynamischen Riester-Hybrid- und Garantiefondsprodukten Keine konsequente Trennung von Garantie und Kapitalanlage Dynamische Hybride & Garantiefonds: Garantie + Kapitalanlage beeinflussen/behindern sich gegenseitig. Das Fondsmanager ist nicht frei Konzepte intransparent Garantie Kapitalanlage Dynamische Hybride agieren konstruktionsbedingt prozyklisch in fallenden Märkten werden Verluste realisiert, bei steigenden Märkten werden Teile des Aufschwungs verpasst. Dies gilt sowohl für die Anlageaufteilung Wertsicherungsfonds, als auch für die gesamte Guthabenaufteilung des Vertrags. Die Kosten der Garantie sind damit intransparent, und in der Praxis hat dieses Produktkonzept bisher unterdurchschnittliche Anlageergebnisse geliefert. 33

34 Funktionsweise von Variable Annuities Garantiegebühr Garantien werden durch eine Garantiegebühr finanziert, die dem Fondsguthaben entnommen oder vom Beitrag abgezogen wird. Fondsanlage Sparbeiträge nach Abzug von Kosten werden vollständig in die vom VN gewählte Fondsanlage investiert. 34

35 Agenda Warum Garantien? Klassische Lebensversicherung am Limit Exkurs: Modellrechnungen Moderne Garantiemodelle Transparenzanforderungen Exkurs: Produktoptionen unter Solvency II 35

36 Doch welches Garantiesysteme ist das richtige? Renditeerwartungen Risikobereitschaft des Kunden Beratungsprozess Gesetzliche Anforderungen Solvency II Transparenzanforderungen Wettbewerbssituation Kapitalmarktumfeld Verständlichkeit 36

37 Transparente Garantiekosten? VA Garantiegebühr bekannt und in Modellrechnung enthalten Dynamisches 3-Topf-Hybrid freie Fonds Kosten der Garantie intransparent und unbekannt! Dynamisches 2-Topf-Hybrid Kosten der Garantie intransparent und unbekannt! Frei gewählte Fonds Wertsicherungsfonds Garantiefonds oder frei gewählte Fonds Garantiegebühr Deckungsstock 2,25 % Deckungsstock 2,25 % 37

38 Transparenz beim dynamischen Hybrid? Komplexe Umschichtungen, die der Kunde nicht versteht. Intransparentes Investment. Intransparente Kosten. Unrealistische Modellrechnungen. Beim Kunden werden Ertrags-Erwartungen geweckt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erfüllt werden. Versorgungslücken werden nicht in gewünschtem Maß geschlossen. Maklerhaftung? 38

39 Fragwürdige Modellrechnungen als Folge 39

40 Moderne Garantiesysteme bei Swiss Life Zentrale Anforderungen der Swiss Life an ein modernes Garantiemodell Haftungssicherheit für den Vermittler Plausibilität Produkte müssen plausibel sein sie dürfen keine Leistungsfähigkeiten suggerieren, die in der Praxis nicht erreichbar sind. Transparenz Produkte müssen hinsichtlich Chancen, Risiken und Kosten transparent sein. Haftungssicherheit für den Versicherer 40

41 Swiss Life Champion das Grundprinzip Das Champion-Prinzip einfach und transparent Garantie wird über Gebühr finanziert Harte Rentengarantie ohne Weichmacher Innovatives Index- Dachfondskonzept Durchgängiges Investment Transparenz Kosten der Garantie sind vorab bekannt Eine der höchsten garantierten Renten im Markt Transparente und kostengünstige Kapitalanlage Durchgehend gleichbleibende Investitionsquote Auswirkungen der Garantie in Modellrechnung berücksichtigt Garantie wird verbindlich in der Police zugesagt Plausibilität Der Kunde bekommt die Kapitalanlage, die er bestellt Keine Cash-Lock- Risiken 41

42 Wie äußert sich die Fachpresse zu Swiss Life Champion? Produktprüfung von Champion Riester durch das ITA in Performance 09/

43 Fazit die Antwort auf die Rechnungszinssenkung Moderne Garantiesysteme als Alternative zur klassischen LV Klassische Garantien stoßen im aktuellen Kapitalmarktumfeld an ihre Grenzen. An alternativen Garantiesystemen führt deshalb langfristig kein Weg vorbei. Neben den Chancen alternativer Garantiesysteme gilt es auch, deren Risiken abzuwägen. Verständlichkeit und Plausibilität sollten dabei die zentralen Prüfsteine sein. 43

44 Agenda Warum Garantien? Klassische Lebensversicherung am Limit Exkurs: Modellrechnungen Moderne Garantiemodelle Transparenzanforderungen Exkurs: Produktoptionen unter Solvency II 44

45 Solvency II aus Sicht des Produktentwicklers: Rahmenbedingungen Garantien werden weiter stark nachgefragt Garantieanforderungen bislang geprägt vom Rechnungszins Markt sehr transparent, intensiver Wettbewerb über Modellrechnung Transparenzanforderungen nehmen weiter zu Weitere regulatorische Eingriffe im Vertrieb zu erwarten Change für alle Beteiligten 45

46 Solvency II aus Sicht des Produktentwicklers: Erwartungen Zahlreiche Reaktionen der Branche werden zunächst grundsätzlich übergreifend sein Trend zu fondsgebundenen Produkten mit Garantien wird verstärkt Umsetzung wird in der EU nicht 100% einheitlich gelingen Verstärkte Auseinandersetzung mit tatsächlichem Kundenbedarf 46

47 Welches Garantiemodell für welchen Bedarf? Makler AO Makler Makler FDL Bank FDL Bank FDL Bank AO AO Risikoklasse 1 Schicht 1 VA-GMIB Risikoklasse 2 Risikoklasse 3 Schematische Darstellung Schicht 2 Schicht 3 Vermögen ansparen Vermögen anlegen Vermögen verbrauchen 47

48 Solvency II aus Sicht des Produktentwicklers: Zielsetzungen Optimierung Kapitalbedarf Weitere Entkopplung von Zins und Profit Reduktion Anfälligkeit bei Zinsvolatilitäten und Spreads Nutzung regulatorischer Unterschiede Kundenbedarf passgenau bedienen Umsetzung Solvency II ist erfolgskritisch 48

49 Solvency II aus Sicht des Produktentwicklers: Handlungsfelder Entwicklung neuer Garantiekonzepte (ggf. in unterschiedlichen Abstufungen) mit geringerer Zinssensitivität und geringerem Kapitalbedarf Relative Garantien Phasen-Garantien Abgestufte Garantien Endfällige Garantien Anpassung VA-Produkte, insb. Erweiterung auf alle Anwendungen Weiterentwicklung Hybrid-Produkte Optimierung Deckungsstock Standortanalyse Entwicklung neuer Skills im Produktmanagement 49

50 Weiterentwicklung von Garantien Weich Relative Garantien Zertifikate Versch. Deckungsstöcke Qualität der Produktgarantien (mit/ohne Escape- Klauseln, Fristigkeit, absolut/relativ) Hart Phasen Garantie Traditionelle Produkte Endfällige Garantie Stat./ Dyn. Hybride/ icppis Modifizierte Variable Annuities Variable Annuities Kollektives Sparen Individuelles Sparen Bestehende Produkte Modifizierte/Neue Produkte 50

51 Ihr Ansprechpartner Gert Wagner Chief Product Officer (CPO) gleichzeitig Berliner Straße München Tel. +49 (0) Hauptbevollmächtigter für Swiss Life Products (Luxembourg) S.A. Niederlassung für Deutschland 51

52 So fängt Zukunft an. Garantiemodelle Präsentation, Ort, der Datum Lebensversicherung aus Kunden- und Vermittlersicht, Gert Wagner,

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondsgebundene Versicherungen mit Garantien Dr. Jochen Ruß März 2008 Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49 (0) 731/50-31230 fax +49 (0) 731/50-31239 email @-ulm.de Einführung: 2 Bilder zur Demografie

Mehr

Lass das mal den Profi machen!

Lass das mal den Profi machen! Lass das mal den Profi machen! Entdecken Sie haftungsarme fondsgebundene Alternativen in der bav! Thomas Vietze Leiter bav Continentale Lebensversicherung AG 1 ALTERSVERSORGUNG IN DER NIEDRIGZINSPHASE

Mehr

Themenschwerpunkt Variable Annuities

Themenschwerpunkt Variable Annuities Themenschwerpunkt Variable Annuities Inhalt: Basiswissen Variable Annuities Die wichtigsten Merkmale im Überblick. Renditechancen und Garantien Variable Annuities versprechen beides. Fragen und Antworten

Mehr

TwoTrust Verbesserung 2011

TwoTrust Verbesserung 2011 Leben TwoTrust Verbesserung 2011 BCA 25.3. 2011 HDI-Gerling LVS Produktmanagement Kopien gibt es viele... Zeit für ein neues Alleinstellungsmerkmal Januar 2011, Seite 2 Ausgangssituation an den Aktienmärkten

Mehr

Produkt- und Kostentransparenz bei Versicherungen und Banken

Produkt- und Kostentransparenz bei Versicherungen und Banken Produkt- und Kostentransparenz bei Versicherungen und Banken Vers Netz B 18. öffentliche Veranstaltung am 20. November 2009 Dr. Mark Ortmann, CFP 1 Thesen 1. Produkt- und Kostentransparenz ist noch nicht

Mehr

Altersvorsorgehighlights 2012

Altersvorsorgehighlights 2012 Altersvorsorgehighlights 2012 Produktmanagement Leben Henning Schmidt Agenda Sichere Vorsorge in unsicheren Zeiten Continentale Kapitalanlage Frischer Wind beim Klassiker Konventionelle Rentenversicherung

Mehr

Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung. BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben

Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung. BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben 1 Agenda Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung Rechtliche Änderungen und der Einfluss auf die LV

Mehr

Gothaer VarioRent ReFlex. Die neue Generation der Altersvorsorge

Gothaer VarioRent ReFlex. Die neue Generation der Altersvorsorge Gothaer VarioRent ReFlex Die neue Generation der Altersvorsorge Agenda 1. Die Balance von Sicherheit und Ertrag 2. Weitere Produktmerkmale 3. Wettbewerbsvergleich 4. Fazit Die wichtigsten Anforderungen

Mehr

Alternative Garantieformen und die Zukunft der klassischen Lebensversicherung

Alternative Garantieformen und die Zukunft der klassischen Lebensversicherung Alternative Garantieformen und die Zukunft der klassischen Lebensversicherung Dr. Guido Bader Stuttgarter Lebensversicherung a.g. 8. Symposium des Hamburger Zentrums für Agenda Ausgangssituation Interessendivergenz

Mehr

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon: 089 5114-3416 E-Mail: OD.Partnervertrieb@wwk.de. IHR STARKER PARTNER WWK Lebensversicherung a. G.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon: 089 5114-3416 E-Mail: OD.Partnervertrieb@wwk.de. IHR STARKER PARTNER WWK Lebensversicherung a. G. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon: 089 5114-3416 E-Mail: OD.Partnervertrieb@wwk.de IHR STARKER PARTNER WWK Lebensversicherung a. G. WWK eine starke Gemeinschaft Mit der WWK haben Sie einen starken

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Berlin, 28. Mai 2009 Fondspolice mit Airbag: Der Skandia Euro Guaranteed 20XX Neu: Mit Volatilitätsfaktor als Schutz vor schwankenden Kapitalmärkten Wesentliches Kennzeichen einer

Mehr

HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV)

HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) März 2007 HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) 11.03.2007, Seite 1 HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) Ethische, ökologische bzw. nachhaltige Veranlagungen Neue BAV Lösungen

Mehr

Kostenvergleich von Altersvorsorgeprodukten

Kostenvergleich von Altersvorsorgeprodukten Mark Ortmann Kostenvergleich von Altersvorsorgeprodukten Nomos Inhaltsverzeichnis Grafikverzeichnis 17 Tabellenverzeichnis 19 Einleitung 21 1. Bedeutung von Kosten und Ziel der Untersuchung 21 2. Eingrenzung

Mehr

urchblick für Profi s Schleier der Kostentransparenz D PERFORMANCE

urchblick für Profi s Schleier der Kostentransparenz D PERFORMANCE Im Schleier der Kostentransparenz Durchblick für Profis 20 Ausgabe 5/07 Rentenversicherungen TITEL Was bringen Fondspolicen, With-Profits, Hybride, Garantiefonds und klassische Policen wirklich? Der Produktprüfer

Mehr

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2 Rechnungszins Fragen und Antworten zum Jahresendgeschäft Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.?... 2 Antragsstellung... 2 2 Bis wann können noch Verträge mit dem höheren

Mehr

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie I-CPPI damit können Sie rechnen Die Premium-Familie Das krisenerprobte I-CPPI 11. 09. 2001 Terroranschläge in den USA Die Weltwirtschaft reagiert geschockt Fonds verlieren rapide an Wert Versicherungen

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondspolice oder Fondssparplan Erste Antworten auf eine schwierige Frage von Alexander Kling, Dr. Jochen Ruß, Dr. Andreas Seyboth Die Situation Zum 1.1.2005 wurde die Besteuerung von Lebensversicherungen

Mehr

Ist die Einführung der Riester-Rente vor. Gebühren vs Zulagen, Investmentansätze, Verbraucherinformationen

Ist die Einführung der Riester-Rente vor. Gebühren vs Zulagen, Investmentansätze, Verbraucherinformationen Ist die Einführung der Riester-Rente vor allem ein Geschenk an die Finanzindustrie? Gebühren vs Zulagen, Investmentansätze, Verbraucherinformationen Uwe Wystup German Mathematica Tour 30. September 2009

Mehr

Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern

Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern Fondspolicen: Trends Absatzpotenziale - Beratung Garantien Transparenz durchgeführt von April bis Juni 2012 im Auftrag der maklermanagement.ag

Mehr

Die Lebensversicherungen der Moderne: Zwischen Solvency II, Risikomanagement und Stresstests

Die Lebensversicherungen der Moderne: Zwischen Solvency II, Risikomanagement und Stresstests Die Lebensversicherungen der Moderne: Zwischen Solvency II, Risikomanagement und Stresstests Dr. Reiner Will ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur. Venloer Straße 301-303. 50823 Köln. Tel.: 0221 277221-0.

Mehr

Generali Lebensversicherung AG: Rente Fonds safe

Generali Lebensversicherung AG: Rente Fonds safe Generali Lebensversicherung AG: Rente Fonds safe Dr. Mark Ortmann, Gründer und Geschäftsführer des ITA Institut für Transparenz in der Altersvorsorge in Berlin, nimmt an dieser Stelle regelmäßig aktuelle

Mehr

Alternative Garantiekonzepte:

Alternative Garantiekonzepte: Alternative Zinsgarantien in der Lebensversicherung FaRis & DAV Symposium, Köln, 1. Juni 2012 Alternative Garantiekonzepte: Die Suche nach dem Gral Dr. Michael Pannenberg HDI-Gerling Leben Die Suche nach

Mehr

Aegon Secure DepotRente. AEGON Group Template 13.08.2013. , ausgewählter Partner der Aegon Deutschland Aegon.de. Präsentation für

Aegon Secure DepotRente. AEGON Group Template 13.08.2013. , ausgewählter Partner der Aegon Deutschland Aegon.de. Präsentation für Aegon Secure DepotRente AEGON Group Template 13.08.2013 Präsentation für, ausgewählter Partner der Aegon Deutschland Aegon.de Aegon Secure DepotRente Agenda 1. Das Produktkonzept flexible Rente 2. Zusammenfassung:

Mehr

Julian, 33 Jahre: Fitness-Experte. Chancenreich. Performer Flex: Die Investmentvorsorge für volle Leistung. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Julian, 33 Jahre: Fitness-Experte. Chancenreich. Performer Flex: Die Investmentvorsorge für volle Leistung. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Julian, 33 Jahre: Fitness-Experte Chancenreich Performer Flex: Die Investmentvorsorge für volle Leistung Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Rückenwind für Ihre Altersvorsorge Die gesetzliche

Mehr

Innovative Produktkonzepte in der Direktversicherung. ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften. Ulm, 26. September 2003

Innovative Produktkonzepte in der Direktversicherung. ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften. Ulm, 26. September 2003 Innovative Produktkonzepte in der Direktversicherung Ulm, 26. September 2003 Dipl.-Math. oec. Sandra Blome, IFA Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler, Universität Ulm Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Moderne Garantiekonzepte was leisten sie, wie vergleicht man sie, für wen sind sie geeignet? Alexander Kling Expedition betriebliche Altersversorgung neue Herausforderungen für die Zukunft Köln, 24. Februar

Mehr

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt.

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. Private Vorsorge TwoTrust Invest www.hdi-leben.at Das passt einfach zu mir: eine Vorsorge, die ich jederzeit aktiv mitgestalten kann.

Mehr

Änderungen im Garantiefondskonzept DWS FlexPension

Änderungen im Garantiefondskonzept DWS FlexPension Änderungen im Garantiefondskonzept DWS FlexPension 16/2009 30.06.2009 PM-PK/Belinda Bühner DWS Investment S.A. nimmt die derzeitigen Entwicklungen an den Kapitalmärkten zum Anlass, ihr bewährtes Garantiefondskonzept

Mehr

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

MAXXELLENCE BASIC ist: 18 Jahre. 80 Jahre

MAXXELLENCE BASIC ist: 18 Jahre. 80 Jahre Definitionen, Werte und Limits MAXXELLENCE BASIC Das Produkt: Aufgeschobene fondsgebundene Rentenversicherung ohne Kapitalwahlrecht. Der Versicherungsnehmer kann aus 17 verschiedenen Fonds wählen. Bei

Mehr

Variable Annuities in Deutschland

Variable Annuities in Deutschland Variable Annuities Vorsorge Variable Annuities in Deutschland In der letzten Ausgabe haben wir die Produktkategorie Variable Annuities und die verschiedenen Garantieformen vorgestellt. In dieser Ausgabe

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller 30.08.2007 Seite 1 VBL Inhalt VBLklassik und die Altersvorsorge in Deutschland Fördermöglichkeiten VBL. Freiwillige Vorsorgelösungen

Mehr

Neue Entwicklungen in der Lebensversicherung

Neue Entwicklungen in der Lebensversicherung Neue Entwicklungen in der Lebensversicherung (Current Trends in Life Assurance) Wien, 30. November 2001 Dr. Andreas Seyboth Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49 (0) 731/50-31230 fax +49 (0) 731/50-31239

Mehr

Maklertrendstudie 2013/2014 Im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel

Maklertrendstudie 2013/2014 Im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel Maklertrendstudie 2013/2014 Im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel Fondspolicen: Trends Absatzpotenziale - Beratung Garantien Transparenz - Fondsangebot durchgeführt von April bis Juli 2013 im Auftrag

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Fondspolicen für die Altersvorsorge

Fondspolicen für die Altersvorsorge Fondspolicen für die Altersvorsorge Entwicklungen und Qualitätsmerkmale Dr. Jochen Ruß IIR-Konferenz Private Altersvorsorge Neu-Isenbug, Mai 2000 Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49 (0) 731/50-23556

Mehr

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente LifeLine Garant - Fonds-Rente: Darauf können Sie sich verlassen Unsere Fonds-Rente

Mehr

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10)

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Jederzeit

Mehr

Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung

Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Fondspolicen haben in den 1990er Jahren anlässlich des damaligen Börsenaufschwungs an Bedeutung gewonnen und sind seitdem ein wesentlicher Bestandteil

Mehr

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan.

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. Mit Kapitalschutz* + Förderung + Renditechancen Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. *Garantie auf eingezahlte Beiträge und Zulagen zu Beginn der Auszahlungsphase.

Mehr

VORSORGE VORSORGE. Zulagen vom Staat Dynamik und Sicherheit von uns. VPV Power-Riester Altersvorsorge mit staatlicher Förderung

VORSORGE VORSORGE. Zulagen vom Staat Dynamik und Sicherheit von uns. VPV Power-Riester Altersvorsorge mit staatlicher Förderung VORSORGE VORSORGE Zulagen vom Staat Dynamik und Sicherheit von uns VPV Power-Riester Altersvorsorge mit staatlicher Förderung Geld vom Staat bei uns clever angelegt Ein Angebot, das Sie schlecht ablehnen

Mehr

Innovative Produkte in der Lebensversicherung

Innovative Produkte in der Lebensversicherung Innovative Produkte in der Lebensversicherung in Zeiten niedriger Zinsen Jochen Ruß Wien, Oktober 2013 www.ifa-ulm.de Agenda Einführung Innovative Zinsgarantien für die Ansparphase Innovative Produkte

Mehr

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge iv t ra kt t a s e! nder B e s o n g e L e ut für ju Private Altersvorsorge Fondsrente ALfonds mit Relax50 ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Relaxed vorsorgen mit unserem cleveren

Mehr

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden Vermittler Info Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Innovativ und fondsgebunden Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Intelligentes Fondsinvestment mit den

Mehr

FörderPerformer Rente

FörderPerformer Rente Riester-Rente mit britischem Investment- Know-how und staatlicher Förderung! FörderPerformer Rente Zert-Nr. 003935 Warum Riester-Rente mit staatlicher Förderung? Durch die Reformen der gesetzlichen Rentenversicherung

Mehr

Zukunftsfähige Lebensversicherungsprodukte

Zukunftsfähige Lebensversicherungsprodukte Zukunftsfähige Lebensversicherungsprodukte im Spannungsfeld zwischen niedrigen Zinsen und Solvenzanforderungen MCC Fachkonferenz Lebensversicherung aktuell Köln, Januar 2013 Alexander Kling www.ifa-ulm.de

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Titel des Vortrags: bav - Ja es gibt noch ein Leben nach LVRG - Wir zeigen Ihnen wie! Die bav-erfolgsgeschichte geht weiter.

Titel des Vortrags: bav - Ja es gibt noch ein Leben nach LVRG - Wir zeigen Ihnen wie! Die bav-erfolgsgeschichte geht weiter. Herzlich Willkommen Titel des Vortrags: bav - Ja es gibt noch ein Leben nach LVRG - Wir zeigen Ihnen wie! Die bav-erfolgsgeschichte geht weiter. Referent: Stefan Möller Consultant bav Gesellschaft : WWK

Mehr

Expertenwissen zur ERGO Rente Garantie. Zusätzliche Informationen für Experten Düsseldorf, 06. August 2013

Expertenwissen zur ERGO Rente Garantie. Zusätzliche Informationen für Experten Düsseldorf, 06. August 2013 Expertenwissen zur ERGO Rente Garantie Zusätzliche Informationen für Experten Düsseldorf, 06. August 2013 Derzeitige Berichterstattung zu Lebensversicherungen zeigt großes Interesse an fachlichen Details

Mehr

Deka-GeldmarktPlan TF. Variante Select:

Deka-GeldmarktPlan TF. Variante Select: Übersicht der zertifizierten Riester-Produkte Erfasst sind die Produkte, die direkt von Investmentgesellschaften angeboten werden. Zahlreiche Versicherungen bieten zertifizierte fondsgebundene Rentenversicherungen

Mehr

Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV

Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV Die Variorente der VHV ist ein intelligentes Rentenprogramm für alle drei Schichten des AEG Altersvorsorge in drei Schichten Variorente

Mehr

Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite.

Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite. Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite. Die geniale Vorsorge für eine sichere und rentable Rente. Top- Altersvorsorge. Felsenfeste Sicherheit. Sicher wie der Fels in der Brandung.

Mehr

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft Leben www.hdi-gerling.de Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1 Optimal gesichert in die Zukunft EGO 2 in 1: Rechnen Sie mit dem Maximum an Leistungsstärke. 1) Für alle Fälle bestens ausgerüstet. Was ist,

Mehr

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen.

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Das 3 Schichtenmodell Übersicht der Altersversorgung ab 2005 3. Schicht: Kapitalanlage z. B. Bundesschatzbriefe,

Mehr

Wir sind immer für Sie da!

Wir sind immer für Sie da! Wir sind immer für Sie da! Wer sein Leben selbst gestalten will, braucht jemanden an seiner Seite, der dafür genügend Sicherheit bietet. Wir von ERGO helfen Ihnen dabei, Ihren Weg in sichere Bahnen zu

Mehr

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff.

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. neue Produkte und Chancen im Vertrieb 4. März 2015 Vorstand Vertrieb und Marketing 1 Agenda. 1 2 3 4 5 Die Stuttgarter Aktuelle Situation der LV Herausforderung

Mehr

2011 Heidelberger Lebensversicherung AG. Transparenz in der Lebensversicherung DAA Workshop 20.08.2011 Rainer Schwenn

2011 Heidelberger Lebensversicherung AG. Transparenz in der Lebensversicherung DAA Workshop 20.08.2011 Rainer Schwenn Transparenz in der Lebensversicherung DAA Workshop 20.08.2011 Rainer Schwenn Agenda Vorstellung Transparenz durch die VVG-Reform Brancheninitiativen Gesetzesentwurf PIB 2013 Fazit Agenda Vorstellung Transparenz

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Produktinnovationen in der Lebensversicherung...

Produktinnovationen in der Lebensversicherung... Produktinnovationen in der Lebensversicherung...... im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und IT Köln, 21. Juni 2001 Dr. Andreas Seyboth Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49 (0) 731/50-31230 fax +49 (0)

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

Langlebigkeitschance oder Risiko? Keine Alternativen zur Rentenversicherung?

Langlebigkeitschance oder Risiko? Keine Alternativen zur Rentenversicherung? Langlebigkeitschance oder Risiko? Keine Alternativen zur Rentenversicherung? Folie 1 Langlebigkeit: Chance oder Risiko? Folie 2 Langlebigkeit: Chance oder Risiko? Folie 3 Langlebigkeit: Chance oder Risiko?

Mehr

AXA Pressespiegel Relax Rente

AXA Pressespiegel Relax Rente AXA Pressespiegel Relax Rente 16.01.14 10.01.14 Zwischen Deckungsstock und freier Fondsanlage 16. Januar 2014 - Die Axa hat den Markt der neuen Garantieprodukte um eine neue Facette bereichert. Das Beispiel

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Garantien auf dem Prüfstand Effizienzvergleich von kapitalmarktnahen LV-Produkten Aktienderivate-Versicherungstagung Dr. Alexander Kling Rüdesheim, Februar 2009 Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49

Mehr

Warum Qualität im Investment für Ihr Leben wichti ist

Warum Qualität im Investment für Ihr Leben wichti ist INVESTMENT VERSICHERUNG VORSORGE Warum Qualität im Investment für Ihr Leben wichti ist quality for life Wie kann ich meine Zukunft absichern? 2 Private oder betriebliche Vorsorge Sie haben viele Träume

Mehr

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien.

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Zürich Safe Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Mit Garantie! Sie möchten an den Erträgen der internationalen Aktienmärkte partizipieren und sich

Mehr

Was zeichnet Kundenorientierung in der Kapitalanlage und Altersversorgung aus?

Was zeichnet Kundenorientierung in der Kapitalanlage und Altersversorgung aus? Was zeichnet Kundenorientierung in der Kapitalanlage und Altersversorgung aus? Rendite Günstige ETFs stehen zur Auswahl Aktive Fonds ohne Ausgabeaufschlag möglich Eventuelle Kickbacks zu 100% an Kunden

Mehr

Kapitel 5. Garantiefonds und CPPI. Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß. www.ifa-ulm.de

Kapitel 5. Garantiefonds und CPPI. Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß. www.ifa-ulm.de Kapitel 5 Garantiefonds und CPPI Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß www.ifa-ulm.de Kapitel 5 Agenda Höchststandsgarantiefonds und CPPI Fondsgebundene Produkte mit Höchststandsgarantiefonds Weitere

Mehr

Senkung des Garantiezinses Auswirkungen auf die klassische Produktwelt Neue Garantieformen für Altersvorsorgeprodukte

Senkung des Garantiezinses Auswirkungen auf die klassische Produktwelt Neue Garantieformen für Altersvorsorgeprodukte Senkung des Garantiezinses Auswirkungen auf die klassische Produktwelt Neue Garantieformen für Altersvorsorgeprodukte Dr. Johannes Lörper DKM 30.10.2014 1 Agenda Senkung des Garantiezinses Auswirkungen

Mehr

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Private Altersvorsorge

Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Fondsrente Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Schöne Aussichten: Hohe Renditechancen auf Wunsch auch kombiniert mit maximaler Sicherheit.

Mehr

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav)

Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in die betriebliche Altersvorsorge (bav) Stand: 04.2010 Vermögenswirksame Leistungen (VL) Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind Geldleistungen, die der Arbeitgeber

Mehr

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Eine echte Produktinnovation für Ihren Erfolg *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand April 2006

Mehr

Wir bauen die Brücke zwischen Ihnen und Ihren Kunden. 2010 Heidelberger Lebensversicherung AG

Wir bauen die Brücke zwischen Ihnen und Ihren Kunden. 2010 Heidelberger Lebensversicherung AG Wir bauen die Brücke zwischen Ihnen und Ihren Kunden. Wie sieht die derzeitige Situation am Markt aus? Jeder Anbieter hat das beste Produkt. Jeder Versicherer möchte ins Geschäft kommen. Vertriebschancen

Mehr

Versorgungslücken schließen. Förder Renteinvest DWS Premium. Optimale Ertragschancen. Garantierte Sicherheit. Fondsanlage. Höchststandsicherung

Versorgungslücken schließen. Förder Renteinvest DWS Premium. Optimale Ertragschancen. Garantierte Sicherheit. Fondsanlage. Höchststandsicherung Versorgungslücken schließen Förder Renteinvest DWS Premium Die Altersvorsorge mit Förder Renteinvest DWS Premium bietet optimale Renditechancen für Ihre lebenslange Rente. Unabhängig von den Renditechancen

Mehr

Produktportfolio 2015. HDI Lebensversicherung AG, 17. März 2015

Produktportfolio 2015. HDI Lebensversicherung AG, 17. März 2015 Produktportfolio 2015 HDI Lebensversicherung AG, 17. März 2015 Herausforderungen im Biathlon Wettbewerb Witterung Treffsicherheit Vielseitigkeit Bei Wind und Wetter: Immer den Gegebenheiten anpassen Produktportfolio

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren!

Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren! kkkkkkkkkkkknwave_börsenbrief-spezial_fondssparplan_08.2011.docn W.A.V.E. GmbH Börsenbrief-Spezial: Thema Fondssparplan - 08.2011 Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren! Wer Kapital aufbauen

Mehr

Steuersparmodell BasisRente: Aus Steuerabgaben Altersvorsorge machen ganz legal.

Steuersparmodell BasisRente: Aus Steuerabgaben Altersvorsorge machen ganz legal. Steuersparmodell BasisRente: Aus Steuerabgaben Altersvorsorge machen ganz legal. Alarmierende Ausgangssituation Lt. Statistischem Bundesamt gibt es in Deutschland aktuell 4,4 Mio. Selbständige 26 % davon

Mehr

Die Fondsgebundene Lebensversicherung Vom Nischenprodukt zum Bestseller (Teil II) Von Bernhard Häfele und Jochen Ruß 1

Die Fondsgebundene Lebensversicherung Vom Nischenprodukt zum Bestseller (Teil II) Von Bernhard Häfele und Jochen Ruß 1 Die Fondsgebundene Lebensversicherung Vom Nischenprodukt zum Bestseller (Teil II) Von Bernhard Häfele und Jochen Ruß 1 Nach dem Vergleich Fondsgebundener Lebensversicherungen (6/2000, Seite 10 bis 17)

Mehr

Wie nachhaltig sind die Leistungsversprechen der Lebensversicherer? Ivo Furrer, CEO Swiss Life Schweiz 27. August 2014

Wie nachhaltig sind die Leistungsversprechen der Lebensversicherer? Ivo Furrer, CEO Swiss Life Schweiz 27. August 2014 Wie nachhaltig sind die Leistungsversprechen der Lebensversicherer? Ivo Furrer, CEO Swiss Life Schweiz 27. August 2014 Überblick Die Rolle und die Bedeutung der Lebensversicherer im Schweizer Vorsorgesystem

Mehr

privat-rente meine bank Flexible lebenslange Zusatzrente ausgezeichnet PB Privat Rente Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

privat-rente meine bank Flexible lebenslange Zusatzrente ausgezeichnet PB Privat Rente Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank Finanzberatung, Ihr persönlicher

Mehr

LV-Umschichtung. Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV)

LV-Umschichtung. Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV) LV-Umschichtung Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV) 1 Inhalt Seite 1. Einleitung 3 2. Freizeichnung 5 3. Legende 6 4. Anmerkungen 7 15.02.2010 Hartmann + Hübner 2 1. Einleitung

Mehr

Anforderungen an moderne Lebensversicherungsprodukte. Dr. Johannes Lörper 2. Juni 2015

Anforderungen an moderne Lebensversicherungsprodukte. Dr. Johannes Lörper 2. Juni 2015 Anforderungen an moderne Lebensversicherungsprodukte Dr. Johannes Lörper 2. Juni 2015 1 Agenda Welche Anforderungen haben Kunden einer Lebensversicherung? Klassische Garantien sind wertvoll, aber teuer

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

Rürup-Rente Informationen

Rürup-Rente Informationen Rürup-Rente Informationen Die zunehmende Altersarmut hat die Regierung dazu veranlasst neben der Riester-Rente, die in erster Linie für Arbeitnehmer interessant ist, auch den Selbstständigen die Möglichkeit

Mehr

Performer Basisrente. Immer auf der richtigen Welle: Vorsorgen und Steuern sparen. www.lv1871.de/basisrente

Performer Basisrente. Immer auf der richtigen Welle: Vorsorgen und Steuern sparen. www.lv1871.de/basisrente Performer Basisrente Immer auf der richtigen Welle: Vorsorgen und Steuern sparen www.lv1871.de/basisrente Sichern Sie sich staatliche Förderung für beste Aussichten Sie haben sich für Ihren Ruhestand viel

Mehr

Kapitel 9. Produktvergleiche. Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß. www.ifa-ulm.de

Kapitel 9. Produktvergleiche. Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß. www.ifa-ulm.de Kapitel 9 Produktvergleiche Dr. Alexander Kling apl. Prof. Dr. Jochen Ruß www.ifa-ulm.de Kapitel 9 Agenda Einführung Was bisher geschah Erweiterung der Modellrechnungen Weiterentwicklung der Produktvergleiche

Mehr

UNITISED WITH PROFITS MIT SICHERHEIT GUT INVESTIERT

UNITISED WITH PROFITS MIT SICHERHEIT GUT INVESTIERT UNITISED WITH PROFITS MIT SICHERHEIT GUT INVESTIERT WARUM CANADA LIFE? ÜBER 165 JAHRE TRADITION UND ERFAHRUNG GRÜNDUNG 1847 IN KANADA erste und älteste kanadische Lebensversicherung 1889 NIEDERLASSUNG

Mehr

Produktstrategien für Lebensversicherer im schwierigen Umfeld

Produktstrategien für Lebensversicherer im schwierigen Umfeld Produktstrategien für Lebensversicherer im schwierigen Umfeld Jochen Ruß Zürich, Mai 2013 www.ifa-ulm.de Agenda Einführung Innovative Zinsgarantien für die Ansparphase Innovative Zinsgarantien für die

Mehr

Garantien mit I-CPPI. qx-club am 7.7.2009 in Bonn. Ferdinand Haas (DWS), Dr. Christian Weiner (Zurich Gruppe Deutschland)

Garantien mit I-CPPI. qx-club am 7.7.2009 in Bonn. Ferdinand Haas (DWS), Dr. Christian Weiner (Zurich Gruppe Deutschland) Garantien mit I-CPPI qx-club am 7.7.2009 in Bonn Ferdinand Haas (DWS), Dr. Christian Weiner (Zurich Gruppe Deutschland) DWS Premium Modell: Funktionsweise des Garantiemodells Ferdinand Haas (DWS) 1 Langfristiges

Mehr

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Zurich Prime Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Mit einer Vorsorge von der Stange wollen Sie sich nicht zufrieden geben? Müssen Sie auch nicht. Mit der fondsgebundenen

Mehr

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie sämtliche Daten und Informationen zu der von Ihnen gewünschten Versorgung. Alle dabei verwendeten Begriffe,

Mehr

Skandia Smart Dolphin. Investment mit Höchststandsgarantie.

Skandia Smart Dolphin. Investment mit Höchststandsgarantie. Skandia Smart Dolphin. Investment mit Höchststandsgarantie. Skandia Smart Dolphin. Das Wichtigste auf einen Blick. Skandia. Skandia war 1994 der erste Anbieter Fondsgebundener Lebensversicherungen und

Mehr

Kostentransparenz in der Lebensversicherung im Rahmen des VVG 2008. Dr. Mark Ortmann. Februar 2008

Kostentransparenz in der Lebensversicherung im Rahmen des VVG 2008. Dr. Mark Ortmann. Februar 2008 Kostentransparenz in der Lebensversicherung im Rahmen des VVG 2008 Dr. Mark Ortmann Februar 2008 1 Übersicht VVG + Zeitplan Vertragsschluss Transparenz Kosten und ihre Bedeutung Vergleichbarkeit von Kosten

Mehr

Von Solvency II bis Niedrigzins

Von Solvency II bis Niedrigzins Von Solvency II bis Niedrigzins Intelligentes Produktdesign als Problemlöser? Jochen Ruß Hohenheim, Juni 2013 www.ifa-ulm.de Agenda Einführung Innovative Zinsgarantien für die Ansparphase Innovative Zinsgarantien

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

LEBENSVERSICHERUNG. Fondsgebundene Rentenversicherung

LEBENSVERSICHERUNG. Fondsgebundene Rentenversicherung LEBENSVERSICHERUNG Fondsgebundene Rentenversicherung Mit Geld im Rücken in eine aktive Zukunft. Fondsgebundene Rentenversicherung Sie wollen sorgenfrei in die Zukunft blicken? Dann ist jetzt der richtige

Mehr

VORSORGE VORSORGE. Sicherheit trifft Dynamik. VPV Power-Rente Garant Die Altersvorsorge für unsere Zeit

VORSORGE VORSORGE. Sicherheit trifft Dynamik. VPV Power-Rente Garant Die Altersvorsorge für unsere Zeit VORSORGE VORSORGE Sicherheit trifft Dynamik VPV Power-Rente Garant Die Altersvorsorge für unsere Zeit Bleiben die Renten sicher? Spielen die Märkte weiter verrückt? Wie kann ich mein Geld vernünftig anlegen?

Mehr

Vergleichen Sie doch einfach selbst! Direktversicherungs-Analyse-Tool

Vergleichen Sie doch einfach selbst! Direktversicherungs-Analyse-Tool Online-Tools Vergleichen Sie doch einfach selbst! Direktversicherungs-Analyse-Tool Direktversicherungs-Analyse-Tool Die Direktversicherung ist eine wichtige Variante der bertrieblichen Altersversorgung

Mehr