Informationen für Weiterbildungsanbieter zur 3. Förderphase der Bildungsprämie BILDUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen für Weiterbildungsanbieter zur 3. Förderphase der Bildungsprämie BILDUNG"

Transkript

1 Weiterbildung wird prämiert! Informationen für Weiterbildungsanbieter zur 3. Förderphase der Bildungsprämie BILDUNG

2 Was ist die Bildungsprämie? Mit dem Bundesprogramm Bildungsprämie ver bessert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Möglichkeiten zur Beteiligung an Weiterbildung. Mit der Bildungsprämie wird Eigeninitiative belohnt: Wer in seine Weiterbildung investiert, wird dabei mit einem staatlichen Zuschuss und Finanzierungsmöglichkeiten unterstützt. Seit Dezember 2008 profitierten mehr als eine viertel Million Menschen von den Finanzierungsangeboten der Bildungsprämie. Die Bildungsprämie richtet sich dabei vor allem an Erwerbstätige, die bisher aus finanziellen Gründen auf Weiterbildung verzichtet haben. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des BMBF und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union (ESF) gefördert. für Frau Michaela Mustermann (2. Förderphase) Bares Geld wert: Der Prämiengutschein Persönliche Daten: Frau Michaela Mustermann Geburtsdatum: Anschrift: Parkallee 111, Berlin Weiterbildungsziel/Inhalt der Weiterbildung (kann nachträglich nicht geändert werden): Erweiterung der EDV-Kenntnisse Beruflicher Kontext (ausgeübte oder angestrebte Berufstätigkeit): Bürokauffrau Folgende Bildungsanbieter verfügen über ein entsprechendes Kurs-/Prüfungsangebot: Äppel, Straße 3 Bildung e.v., Berlin Super Training, Bonn Die Nennung der Weiterbildungsanbieter stellt eine unverbindliche Empfehlung als Orientierungshilfe für die Beratenen dar. Mit der Empfehlung eines Weiterbildungsanbieters wird keine Aussage zu dessen Qualitätsmaßstäben gem. Ziffer 3.2 der Förderrichtlinie bzw. Ziffer 2 des Merkblatts getroffen. Die Einlösung des Gutscheins ist auch bei einem anderen als den auf dem Gutschein genannten Weiterbildungsanbietern möglich. Bestätigung der Beratungsstelle: Ich bestätige hiermit die Prüfung der persönlichen Voraussetzungen der bzw. des Beratenen. Das eingetragene Weiterbildungsziel ist relevant für die Beschäftigungsfähigkeit der bzw. des Beratenen. Berlin, Ort und Datum der Beratung leserliche Unterschrift Dieser Prämiengutschein ist gültig bis zum (letzter Tag für Kursbeginn). Auf die Einlösung des Gutscheins besteht kein Rechtsanspruch. Der Gutschein gilt nur für die eingetragene Person und ist nicht übertragbar. Kontakt: Wichtiger Hinweis für Weiterbildungsanbieter: Mit der Annahme des Prämiengutscheins erklären Sie sich bereit, am Erstattungsverfahren teilzunehmen. Näheres entnehmen Sie dem Merkblatt für Weiterbildungsanbieter zur Annahme von Prämiengutscheinen im Rahmen der Fördermaßnahme "Bildungsprämie". Diese Informationen finden Sie als Anlage zu diesem Gutschein. Sie können sie zudem unter abrufen. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Beratungsstelle: Teststelle Beraterschulung (01BS ) Gültig bis zum: (letzter Tag für Kursbeginn) Ein Antrag auf Erstattung des Prämiengutscheins muss spätestens bis zum 31. Mai 2014 gestellt werden. Gutscheincode:

3 Woraus besteht die Bildungsprämie? Die Bildungsprämie besteht aus dem Prämiengutschein und dem Weiterbildungssparen (Spargutschein) sowie der vorgeschalteten Prämienberatung. Die Gutscheine können für individuelle berufliche Weiterbildungen sowie für Maßnahmen im Bereich der Grundbildung, Sprachen und EDV, die der Verbesserung der allgemeinen Beschäftigungsfähigkeit dienen, eingesetzt werden. Der Prämiengutschein Durch den Prämiengutschein wird die Beteiligung an Weiterbildungsmaßnahmen mit Veranstaltungsgebühren bis maximal Euro gefördert. Mit dem Gutschein übernimmt der Staat 50 Prozent der Veranstaltungs gebühr. Einen Prämiengutschein erhalten Weiterbildungsinteressierte, die mindestens 25 Jahre alt und mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind. Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf Euro (oder Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigen. Das Weiterbildungssparen Das Weiterbildungssparen können alle diejenigen nutzen, die über ein gefördertes Ansparguthaben nach dem Vermögensbildungsgesetz (VermBG) verfügen. Der Spargutschein der Bildungsprämie ermöglicht die vorzeitige Entnahme des angesparten Guthabens, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht. Das Weiterbildungssparen kann unabhängig vom Jahreseinkommen in Anspruch genommen werden. Die Prämienberatung In einer Prämienberatung klären geschulte Beraterinnen und Berater die individuellen Voraussetzungen der Inte ressierten und geben den Prämiengutschein und/oder den Spargutschein aus. Die entsprechenden Be ratungsstellen sind auf der Programmhomepage aufgeführt.

4 Was bringt Ihnen die Bildungsprämie? Als Weiterbildungsanbieter können Sie einen Prämiengutschein von der Weiterbildungsteilnehmerin bzw. von dem Weiterbildungsteilnehmer annehmen. Dieser deckt die Hälfte der Veranstaltungsgebühr ab. Für Weiterbildungsinteressierte wird Bildung mit der Prämie deutlich günstiger. Davon können auch Sie als Weiterbildungsanbieter profitieren: Bewerben Sie den finanziellen Vorteil für Ihre Kundinnen und Kunden! Schließlich ist neben der Qualität auch der Preis entscheidend für oder gegen ein Angebot. Nehmen Sie Kontakt zu Beratungsstellen in Ihrer Region auf und machen Sie Ihr Angebot dort bekannt! Auf finden Sie eine deutschlandweite Übersicht aller Beratungsstellen für die Bildungsprämie. Alle weiteren Informationen zur Bildungsprämie finden Sie im Merkblatt für Weiterbildungsanbieter, das zum Download auf bereit steht. Ihre Ansprechpartner Der Bürgerservice Bildungsprämie unterstützt Sie bei allen Fragen rund um das Programm: Kostenlose Hotline:

5 Was müssen Sie bei der Annahme von Prämiengutscheinen beachten? Dokumentierte Qualität Die Qualität der Maßnahme und/oder Ihrer Einrichtung muss nachweislich gewährleistet sein (siehe Merkblatt). Deutscher Firmensitz Sie verfügen über eine deutsche Umsatzsteuernummer. Frei zugängliche Kurse Die Weiterbildungsmaßnahme ist öffentlich angekündigt und frei zugänglich. Bildungsziel und Maßnahme(n) passen Mit der Annahme des Prämiengutscheins bestätigen Sie, dass die Maßnahme dem auf dem Prämiengutschein eingetragenen Bildungsziel entspricht. Die Veranstaltungsgebühr (ohne Neben- oder Folgekosten wie z. B. für Anfahrt, Verpflegung oder Übernachtung) darf maximal Euro betragen. Korrekte Zeitabläufe Die Weiterbildungsmaßnahme muss innerhalb der auf dem Gutschein eingetragenen Gültigkeitsfrist beginnen. Die Ausstellung der Rechnung und die Bezahlung des Eigenanteils dürfen erst nach Ausstellung des Gutscheins erfolgen. Finanzielle Abwicklung Ihre Kundin bzw. Ihr Kunde zahlt nur den Eigenanteil; den Gutscheinwert beantragen Sie beim Bundesverwaltungsamt. Wenn die Voraussetzungen der Förderung erfüllt sind, bekommen Sie den Betrag des Prämiengutscheins erstattet. Weitere Informationen unter Wichtig: Individuelle berufliche Weiterbildungen, die der Erfüllung einer regelmäßigen, nachweislichen Fortbildungsverpflichtung oder dem Erwerb einer allgemeinen Fahrerlaubnis gemäß 6 der Fahrerlaubnisverordnung (Führerscheine) dienen, als Einzelunterricht oder in Form von Selbstlernmedien durchgeführt werden, können nicht durch einen Prämiengutschein gefördert werden (s. Merkblatt).

6 EUROPÄISCHE UNION Europäischer Sozialfonds Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie Dieser Flyer ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Er wird kostenlos abgegeben und ist nicht zum Verkauf bestimmt. Während eines Wahlkampfes darf er nicht zum Zweck der Wahlwerbung verwendet werden. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Impressum Herausgeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Referat Weiterbildung; Arbeitsmarkt; ESF Bonn Bestellungen schriftlich an Publikationsversand der Bundesregierung Postfach , Rostock Internet: oder per Tel.: Fax: Stand Juli 2014 Druck BMBF, Bonn Gestaltung BMBF, Bonn Bildnachweis Thinkstock

3. Förderphase des Programms Bildungsprämie BILDUNG

3. Förderphase des Programms Bildungsprämie BILDUNG Die Bildungsprämie bringt Sie weiter! 3. Förderphase des Programms Bildungsprämie BILDUNG Investieren Sie in Ihre Zukunft! Mit Weiterbildung verbessern Sie Ihre Chancen am Ar beitsmarkt. Die Bildungsprämie

Mehr

Bildungsprämie - NEWSLETTER Ausgabe 06, Dezember 2009

Bildungsprämie - NEWSLETTER Ausgabe 06, Dezember 2009 Bildungsprämie - NEWSLETTER Ausgabe 06, Dezember 2009 Der Newsletter wird herausgegeben von der Service- und Programmstelle Bildungsprämie (SuP). Ihre Rückmeldung senden Sie bitte an: bildungspraemie@dlr.de

Mehr

FAQ für Weiterbildungsanbieter Programm Bildungsprämie - 2. Förderphase (Stand 30.06.2014)

FAQ für Weiterbildungsanbieter Programm Bildungsprämie - 2. Förderphase (Stand 30.06.2014) FAQ für Weiterbildungsanbieter Programm Bildungsprämie - 2. Förderphase (Stand 30.06.2014) 1. Teilnahme am Programm QUALITÄTSKRITERIEN Weiterbildungsanbieter müssen dokumentieren können, dass ihre Einrichtung

Mehr

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Berufliche Weiterbildung ist ein hohes Gut und wird deswegen vom Staat durch verschiedene Fördermittel auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Als besonderen

Mehr

Heute lernen, worauf es morgen ankommt! Berufliche Weiterbildung und die Finanzierungsmöglichkeiten

Heute lernen, worauf es morgen ankommt! Berufliche Weiterbildung und die Finanzierungsmöglichkeiten Heute lernen, worauf es morgen ankommt! Berufliche Weiterbildung und die Finanzierungsmöglichkeiten Peters Bildungsgruppe Die Institute vor Ort und das BFZ Peters in Waldkraiburg bilden im Verbund der

Mehr

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit Möglichkeiten der Finanzierung Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) 1. BAföG für die Erstausbildung Für Auszubildende an Fachschulen ist das Amt für Ausbildungsförderung, in dessen Bezirk sich die

Mehr

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Aufstiegsstipendium Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Grußwort Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für indivi duelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe. Zugleich bilden sie

Mehr

Information. Entgeltungleichheit. zwischen Frauen und Männern in Deutschland. Dossier. Gleichstellung

Information. Entgeltungleichheit. zwischen Frauen und Männern in Deutschland. Dossier. Gleichstellung Information Entgeltungleichheit zwischen Frauen und Männern in Deutschland Dossier Gleichstellung Diese Broschüre ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit der Bundesregierung; sie wird kostenlos abgegeben und

Mehr

Finanzierungstipps 2013

Finanzierungstipps 2013 Finanzierungstipps 2013 Aktuelles rund um das Thema: Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre Weiterbildung Inhaltsverzeichnis Begabtenförderung...4 Bildungsprämie...5 Bundeswehr...6 Förderungen

Mehr

Geförderte Weiterbildung Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Geförderte Weiterbildung Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Sabine Kohl, Sprengnetter Immobilienbewertung, Sinzig Geförderte Weiterbildung Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Workshop zum 19. Jahreskongress Immobilienbewertung Vom 13. bis 15. Januar 2011 in Fulda

Mehr

Häufig gestellte Fragen - FAQs

Häufig gestellte Fragen - FAQs Schulung zur Bildungsprämie 1??? Sind diese Personengruppen förderfähig?????? Welche Nachweise muss oder darf ich als Berater/in für das zu versteuernde Jahreseinkommen akzeptieren?????? Sind diese Angebote

Mehr

Netzwerk Nachqualifizierung Gießen Lahn-Dill. zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten von Nachqualifizierung in Hessen

Netzwerk Nachqualifizierung Gießen Lahn-Dill. zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten von Nachqualifizierung in Hessen Netzwerk Nachqualifizierung Gießen Lahn-Dill Leitfaden zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten von Nachqualifizierung in Hessen mit Angabe der Ansprechpartner für den Lahn-Dill-Kreis und den Landkreis

Mehr

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Wollen Sie sich beruflich weiterbilden? Kennen Sie schon die Aufstiegsfortbildung? Damit kann man Karriere auch ohne Abitur und

Mehr

Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014)

Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014) Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014) Es gibt mehr als nur einen Weg: Steuerliche Vrteile Stipendien Bildungsfnds Bildungsprämie Bankkredite Unterstützung Arbeitgeber Förderkredite Hchschule

Mehr

Beratung, Förderung und Finanzierung in der Weiterbildung

Beratung, Förderung und Finanzierung in der Weiterbildung Dr. Lothar Viehöfer: Beratung, Förderung und Finanzierung in der Weiterbildung Vortrag am 1. Februar 2011 im Forum für Migration Über 50 Verbundpartner des Kieler Forums Weiterbildung Wir beraten individuell,

Mehr

Information. www.kompetenzagenturen.de. Kinder und Jugend EUROPÄISCHE UNION

Information. www.kompetenzagenturen.de. Kinder und Jugend EUROPÄISCHE UNION Information www.kompetenzagenturen.de Kinder und Jugend EUROPÄISCHE UNION Kompetenzen erreichen halten stärken Schulden, Drogen und nun habe ich auch noch meinen Ausbildungsplatz verloren. Ich weiß nicht

Mehr

Fördermöglichkeiten Für Studierende. Lassen Sie sich Ihr Studium finanzieren!

Fördermöglichkeiten Für Studierende. Lassen Sie sich Ihr Studium finanzieren! Fördermöglichkeiten Für Studierende Lassen Sie sich Ihr Studium finanzieren! Vorwort Liebe Studentin, lieber Student, Leon Schäfer Verwaltung / Beratung Fördermöglichkeiten Als zertifiziertes Bildungsinstitut

Mehr

FAQ für Beratungsstellen Programm Bildungsprämie - 2. Förderphase (Stand 30.06.2014)

FAQ für Beratungsstellen Programm Bildungsprämie - 2. Förderphase (Stand 30.06.2014) FAQ für Beratungsstellen Programm Bildungsprämie - 2. Förderphase (Stand 30.06.2014) 1. Wann sind Personen förderfähig? AU-PAIR Au-Pairs können keinen Prämiengutschein erhalten, da es sich bei deren Tätigkeit

Mehr

Wie finanziere ich mein berufsbegleitendes Studium?

Wie finanziere ich mein berufsbegleitendes Studium? Wie finanziere ich mein berufsbegleitendes Studium? Es gibt mehr als nur einen Weg wir unterstützen Sie. IAW Februar 2015 Wie finanziere ich mein Studium? Es gibt mehr als nur einen Weg wir unterstützen

Mehr

Informationen zu Fördermöglichkeiten

Informationen zu Fördermöglichkeiten Informationen zu Fördermöglichkeiten Stand Januar 2012 Änderungen vorbehalten Meister-BAföG Ideal für Berufspraktiker Nicht nur für Meister! Etwas Wichtiges vorweg: Der Begriff Meister-BAföG ist irreführend.

Mehr

Weiterbildung finanzieren die wichtigsten Finanzierungen auf einem Blick

Weiterbildung finanzieren die wichtigsten Finanzierungen auf einem Blick Weiterbildung finanzieren die wichtigsten Finanzierungen auf einem Blick nach Fachstelle Qualifizierung September 2012 Wiesbaden, den 19. September 2012 Anette Noll-Wagner Das Netzwerk IQ wird gefördert

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre AKAD-Weiterbildung

Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre AKAD-Weiterbildung Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre AKAD-Weiterbildung Studieren neben dem Beruf. Inhaltsverzeichnis 4 5 AKAD-Bonusprogramm Tandembonus Sprintbonus Empfehlungsbonus AKAD-Förderprogramme Kostenlose Verlängerung

Mehr

Finanzierung von Aus- und Weiterbildung

Finanzierung von Aus- und Weiterbildung Finanzierung von Aus- und Weiterbildung Bildungsscheck NRW Wenn Sie in Bonn leben und/oder arbeiten, dann können Sie unter Umständen die Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung über den so genannten

Mehr

FS_MaKoVe_FINANZ_140626. Fotos: SRH Fachschulen. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite.

FS_MaKoVe_FINANZ_140626. Fotos: SRH Fachschulen. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. FS_MaKoVe_FINANZ_140626 Fotos: SRH Fachschulen SRH Fachschulen GmbH Bonhoefferstr. 1 69123 Heidelberg Telefon +49(0)6221 88-4488

Mehr

TIPPS ZUR FÖRDERUNG UND FINANZIERUNG DES FERNSTUDIUMS

TIPPS ZUR FÖRDERUNG UND FINANZIERUNG DES FERNSTUDIUMS TIPPS ZUR FÖRDERUNG UND FINANZIERUNG DES FERNSTUDIUMS Weiterbildung zahlt sich aus! Berufliche Weiterbildung ist eine gute Investition in die Zukunft. Die Entscheidung für ein weiterbildendes Studium ist

Mehr

Ausfüllhilfe. Verwendungsnachweis 2013 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Weiterbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung)

Ausfüllhilfe. Verwendungsnachweis 2013 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Weiterbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung) Förderprogramm A/W - Weiterbildung - (Förderperiode 2013) Ausfüllhilfe zum Verwendungsnachweis 2013 Förderprogramm Aus- und Weiterbildung - Weiterbildungsmaßnahmen - (Antrag auf Auszahlung) nach der Richtlinie

Mehr

Fördermittel für Personalentwicklung und Weiterbildung

Fördermittel für Personalentwicklung und Weiterbildung Fördermittel für Personalentwicklung und Weiterbildung Ein Info-Nachmittag des Servicecenters Förderberatung im Innovations- & Gründerzentrum Würzburg Herzlich willkommen! Die Präsentation enthält Links

Mehr

Bachelor of Insurance Management (B.A.) Förderungsmöglichkeiten

Bachelor of Insurance Management (B.A.) Förderungsmöglichkeiten Bachelor of Insurance Management (B.A.) Förderungsmöglichkeiten Liebe Studierende, anbei erhalten Sie eine Auswahl an Förderungsmöglichkeiten für das berufsbegleitende Studium Bachelor of Insurance Management

Mehr

Das Meister-BAföG. Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz BILDUNG

Das Meister-BAföG. Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz BILDUNG Das Meister-BAföG Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) BILDUNG Sie wollen beruflich aufsteigen? Eine Fortbildung zum Meister/zur Meisterin machen? Eine Fortbildung zum Techniker/zur Technikerin

Mehr

Kaufmännische Weiterbildung. Fachkraft Personalabrechnung (VHS) 2015-2016. Mehr vom Leben.

Kaufmännische Weiterbildung. Fachkraft Personalabrechnung (VHS) 2015-2016. Mehr vom Leben. Kaufmännische Weiterbildung Fachkraft Personalabrechnung (VHS) 2015-2016 Mehr vom Leben. Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Die Volkshochschule Lingen bietet aus dem Professional Business System - kaufmännische

Mehr

Ausbau und Qualität der Kinderbetreuung

Ausbau und Qualität der Kinderbetreuung Information Ausbau und Qualität der Kinderbetreuung Gleiche Bildungschancen für alle Kinder von Anfang an Teilhabe junger Menschen Seite 2 Vorwort Der Ausbau der Kindertagesbetreuung in Deutschland ist

Mehr

Fördermöglichkeiten. Bildungswerk für therapeutische Berufe. Aktualisierte Auflage 2015

Fördermöglichkeiten. Bildungswerk für therapeutische Berufe. Aktualisierte Auflage 2015 Bildungswerk für therapeutische Berufe Begabtenförderung Steuern sparen Bildungsscheck Brandenburg Bildungsscheck NRW Qualischeck Rheinland-Pfalz Weiterbildungsscheck Sachsen Bildungsprämie weitere Förderprogramme

Mehr

Weiterbildung finanzieren

Weiterbildung finanzieren parbank / Buchungstext Buchungsnummer XIS preis Leitfaden Weiterbildung 999010 999010 999116 999116 Bankleitzahl RSEITE1 jetzt VON UNS ZUR : 10.03.2014 10 1 EUR Weiterbildung finanzieren 100200300 neuer

Mehr

Finanzierung der Qualifizierung

Finanzierung der Qualifizierung Finanzierung der Qualifizierung Markt der Möglichkeiten, 25.11.2014 Veronika Erler, Regionalbüro für berufliche Fortbildung Stuttgart Überblick Finanzierungsmöglichkeiten Beruflicher Aufstieg mit Berufsabschluss

Mehr

Darlehen der Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung der EKKW zu Fortbildungskosten für Erwachsenenbildung

Darlehen der Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung der EKKW zu Fortbildungskosten für Erwachsenenbildung Darlehen der Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung der EKKW zu Fortbildungskosten für Erwachsenenbildung Sie wollen sich selbst weiterbilden oder eine/n Mitarbeitende/n qualifizieren und sind an einem

Mehr

Mehr qualifizierte Fachkräfte für die Altenpflege Nachqualifizierung als Chance für Hilfskräfte und Betriebe

Mehr qualifizierte Fachkräfte für die Altenpflege Nachqualifizierung als Chance für Hilfskräfte und Betriebe Mehr qualifizierte Fachkräfte für die Altenpflege Nachqualifizierung als Chance für Hilfskräfte und Betriebe Abschlussfachtagung für Rheinland-Pfalz am 19. Juni 2013 in Ludwigshafen Projekt Servicestellen

Mehr

So nutzen Sie die Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung richtig!

So nutzen Sie die Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung richtig! So nutzen Sie die Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung richtig! www.beck-fernkurse.de 2. Auflage 2014 Noch Fragen? Tel.: (0)89/20 33 24 53 E-Mail: fernkurse@beck.de www.beck-fernkurse.de www.beck.de

Mehr

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Sehr geehrte Damen

Mehr

Weiterbildung finanzieren

Weiterbildung finanzieren Sparbank AXIS spreis 8 Leitfaden Weiterbildung 999010 999010 999116 999116 Bankleitzahl NERSEITE1 jetzt VON UNS ZUR N: 10.03.2008 10 1 EUR Weiterbildung finanzieren 100200300 neuer Kontostand Kontoauszug

Mehr

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit - für Deutsche, die im Ausland leben - (Stand: September 2011) 1. Was versteht man unter einer Beibehaltungsgenehmigung? Wer als Deutscher auf Antrag

Mehr

Weiterbildung finanzieren

Weiterbildung finanzieren parbank XIS preis Leitfaden Weiterbildung 999010 999010 999116 999116 Bankleitzahl ERSEITE1 jetzt VON UNS ZUR N: 10.03.2008 10 1 EUR Weiterbildung finanzieren 100200300 neuer Kontostand Kontoauszug vom

Mehr

Projekte planen, steuern, kontrollieren. Fachkraft Projektmanagement (VHS) 2016. Mehr vom Leben.

Projekte planen, steuern, kontrollieren. Fachkraft Projektmanagement (VHS) 2016. Mehr vom Leben. Projekte planen, steuern, kontrollieren Fachkraft Projektmanagement (VHS) 2016 Mehr vom Leben. Der Lehrgang Jedes zweite Projekt verzeichnen Unternehmen als Erfolg. Bei den verbleibenden Projekten sind

Mehr

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 02. - 04. September 2015 Großraum Hamburg 04. - 06. November 2015 Großraum München 25. - 27. November 2015 - Großraum Berlin Gerne

Mehr

Ihre Weiterbildungsrechnung geht auf... Gefördert zum Wunschberuf! Herzlich willkommen zum Vortrag von FORUM Berufsbildung e.v.

Ihre Weiterbildungsrechnung geht auf... Gefördert zum Wunschberuf! Herzlich willkommen zum Vortrag von FORUM Berufsbildung e.v. Ihre Weiterbildungsrechnung geht auf... Gefördert zum Wunschberuf! Herzlich willkommen zum Vortrag von FORUM Berufsbildung e.v. vorgestellt von: Beatrix Boldt Diplom Kauffrau Leitung Berufliche Weiterbildung

Mehr

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Kinderwunschbehandlungen

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Kinderwunschbehandlungen Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Kinderwunschbehandlungen 1 Zuwendungszweck, Rechtsgrundlage 2 Gegenstand der Förderung 3 Zuwendungsempfänger 5 Art und Umfang, Höhe der Zuwendung

Mehr

beruflicher Weiterbildung unabhängig vom Leistungsbezug

beruflicher Weiterbildung unabhängig vom Leistungsbezug Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen 5 Förderung beruflicher Weiterbildung unabhängig vom Leistungsbezug Bildungsgutschein Maßnahmen aus Mitteln

Mehr

Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung

Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung listet die wesentlichen Daten einer Person auf Wozu brauche ich einen Lebenslauf? hinterlässt

Mehr

Muss ich mich entscheiden?

Muss ich mich entscheiden? Muss ich mich entscheiden? Fragen und Antworten zur Optionspflicht Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration Postfach 3180 55021 Mainz Telefon 06131 16-2468 Telefax 06131 16-4090 blmi@masgff.rlp.de

Mehr

Flugsportverein Kirn e.v.

Flugsportverein Kirn e.v. Unterlagen zur Vereinsaufnahme - Erwachsene - Zur Unterschrift: 1 Aufnahmeantrag FSV Kirn 1 Aufnahmeantrag SFG Pferdsfeld 1 Verzichtserklärung (Erwachsene) 1 Datenschutzerklärungen 1 Ermächtigung zum Einzug

Mehr

Weiterbildung finanzieren

Weiterbildung finanzieren parbank XIS preis Weiterbildung Kompakt 999010 999010 999116 999116 Bankleitzahl RSEITE1 jetzt VON UNS ZUR : 10.03.2008 10 1 EUR Weiterbildung finanzieren 100200300 neuer Kontostand Kontoauszug vom Auszug

Mehr

Kleine Erreger große Gefahr. Warum Forschung für wirksame Antibiotika so wichtig ist

Kleine Erreger große Gefahr. Warum Forschung für wirksame Antibiotika so wichtig ist Kleine Erreger große Gefahr 2 Kleine Erreger große Gefahr 3 Antibiotika allgegenwärtig in der Medizin Jeder Patient hat sie schon einmal eingenommen: Ob Magen- Darm-Infekt, Scharlach oder Tuberkulose Antibiotika

Mehr

Stipendieninformation duale Berufe

Stipendieninformation duale Berufe 1. Was ist die SBB und was leistet das Förderprogramm? Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (kurz SBB) arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie führt

Mehr

SIVV-WEITERBILDUNG - SEMINARBESCHREIBUNG

SIVV-WEITERBILDUNG - SEMINARBESCHREIBUNG SIVV-Weiterbildung Kurs 1: 04.02. 05.02.2016 (WSIVVA 02/16) Kurs 2: 29.02. 01.03.2016 (WSIVVB 02/16) Kurs 3: 02.03. 03.03.2016 (WSIVV 03/16) Gemäß DAfStb-Richtlinie für Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen

Mehr

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung Stefan Erbe Studienorganisation 1. Möglichkeiten der Studienfinanzierung Vielzahl von staatlichen und privaten Fördermöglichkeiten! Welches dieser Instrumente im

Mehr

Wie finden Sie die richtige Weiterbildung und welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Wie finden Sie die richtige Weiterbildung und welche Fördermöglichkeiten gibt es? Förderung Berufsbegleitender Weiterbildung Wie finden Sie die richtige Weiterbildung und welche Fördermöglichkeiten gibt es? Herzlich willkommen zum Vortrag von FORUM Berufsbildung e.v. vorgestellt von

Mehr

Information. Gemeinsam und. Fragen und Antworten zu den Lokalen Bündnissen für Familie EUROPÄISCHE UNION

Information. Gemeinsam und. Fragen und Antworten zu den Lokalen Bündnissen für Familie EUROPÄISCHE UNION Information Gemeinsam und familienfreundlich Fragen und Antworten zu den Lokalen Bündnissen für Familie EUROPÄISCHE UNION Was ist ein Lokales Bündnis für Familie? Jedes Lokale Bündnis ist ein konkretes

Mehr

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung Stefan Erbe Studienorganisation 1. Möglichkeiten der Studienfinanzierung Vielzahl von staatlichen und privaten Fördermöglichkeiten! Welches dieser Instrumente im

Mehr

Brennpunkt Arbeitgeber

Brennpunkt Arbeitgeber Brennpunkt Arbeitgeber München, den 13.02.2013 Lohnsteuer-Freibeträge und -Hinzurechnungsbeträge für das Jahr 2013 neu beantragen Die letzte Lohnsteuerkarte aus Papier haben Ihre Arbeitnehmer für das Jahr

Mehr

Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG

Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG - Checkliste + Formular - Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG Version Stand: 1.0 07.08.2014 Ansprechpartner: RA Sebastian Schulz sebastian.schulz@bevh.org 030-2061385-14 A. Wenn ein Unternehmen personenbezogene

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 25.-27. November 2015- Berlin-Köpenik 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum

Mehr

Medizintechnik wird digital. Neue Wege in der Gesundheitsversorgung

Medizintechnik wird digital. Neue Wege in der Gesundheitsversorgung Medizintechnik wird digital Neue Wege in der Gesundheitsversorgung Innovationen für die digitale Gesundheitsversorgung Für die Gesundheitssysteme weltweit bietet die Digitalisierung große Chancen: Sie

Mehr

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH Vorwort Die Bildungsurlaubsveranstaltungen und die Wochenendseminare

Mehr

GUTE PFLEGE. Darauf kommt es an DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE

GUTE PFLEGE. Darauf kommt es an DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE GUTE PFLEGE DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE Geplante Verbesserungen im Überblick Stand 2./3. Lesung Deutscher Bundestag 14. Oktober 2014 DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE Liebe Leserinnen und Leser, die Menschlichkeit

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

Sehr Damen und Herren,

Sehr Damen und Herren, Sehr Damen und Herren, mit der Einführung des Tagesbetreuungsausbaugesetzes (TAG) zum 01.01.2005 sowie des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe (KICK) zum 01.10.2005 sind vermehrt

Mehr

Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule Technik und Wirtschaft STUDIENGANG WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Name: Vorname: Matrikel-Nr.: SPO-Version:

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers

Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers Mit diesem Merkblatt will Sie das Bundesverwaltungsamt über die Möglichkeiten der Einreise von Familienangehörigen des Spätaussiedlers informieren.

Mehr

Anbieterwechsel für DWS-Riesterverträge

Anbieterwechsel für DWS-Riesterverträge Haben Sie noch Fragen? Telefon 0 20 64 / 770 45-1 Mail anfrage@fondsportal24.de Anbieterwechsel für DWS-Riesterverträge Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, anbei erhalten Sie die Formulare

Mehr

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union)

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Sprechtage

Mehr

Antrag auf Gewährung von Zuschüssen im Rahmen der Weiterbildung

Antrag auf Gewährung von Zuschüssen im Rahmen der Weiterbildung Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg Fachbereich Sicherstellung Postfach 60 08 61 14408 Potsdam 14408 Potsdam Körperschaft des öffentlichen Rechts Unternehmensbereich Qualitätssicherung / Sicherstellung

Mehr

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am Personalfragebogen Mini-Job FIRMA Name Adresse Geburtsdatum Rentenversicherungs-Nummer falls keine bekannt: Geburtsname Geschlecht: Geburtsort Staatsangehörigkeit weiblich O männlich O Eintritt am Berufsbezeichnung/Tätigkeit

Mehr

Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers

Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers +++ Kostenlos Minijobs in Privathaushalten suchen und finden +++ www.haushaltsjob-boerse.de +++ Vier Schritte zur erstmaligen

Mehr

Ihre Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Stefan Erbe, Studienorganisation

Ihre Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Stefan Erbe, Studienorganisation Ihre Möglichkeiten der Studienfinanzierung Stefan Erbe, Studienorganisation 1. Möglichkeiten der Studienfinanzierung Vielzahl von staatlichen und privaten Fördermöglichkeiten! Welches dieser Instrumente

Mehr

Aufnahmeantrag. Hiermit beantrage ich meine Aufnahme als Mitglied in den Verband der unabhängigen Kraftfahrzeug-Sachverständigen e.v., (VKS).

Aufnahmeantrag. Hiermit beantrage ich meine Aufnahme als Mitglied in den Verband der unabhängigen Kraftfahrzeug-Sachverständigen e.v., (VKS). An den Verband der unabhängigen Kfz-Sachverständigen e.v. - Bundesgeschäftsstelle - Hauptstraße 80 56477 Rennerod Aufnahmeantrag Hiermit beantrage ich meine Aufnahme als Mitglied in den Verband der unabhängigen

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln Brigitte Roth, Chart No. 1 1. Qualifizierungs- und Förderberatung der IHK

Mehr

Bewerbung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Systemische Sozialarbeit an der Hochschule Merseburg (FH)

Bewerbung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Systemische Sozialarbeit an der Hochschule Merseburg (FH) syso.ma - systemische sozialarbeit.masterstudiengang Hochschule Merseburg (FH) Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur Prof. Dr. Johannes Herwig-Lempp Geusaer Straße 06217 Merseburg Bewerbung für den

Mehr

Fachkraft Rechnungswesen (VHS)

Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkräfte für Rechnungswesen übernehmen verantwortungsvolle Fachaufgaben in den Bereichen Rechnungswesen und Personalverwaltung. Allgemeines Ziel dieses Lehrganges ist,

Mehr

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt!

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! HanDys, REssOuRcEn und KOnsumvERHaLtEn Es gehört in die Hosentasche wie Schlüssel und Portemonnaie. Es verbindet mit Freunden und der Familie.

Mehr

Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF)

Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF) Merkblatt (gültig ab 1.1.2007) Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF) Dieses Papier fasst nur das Wichtigste aus den gesetzlichen Grundlagen zusammen. Ausschlaggebend im Einzelfall

Mehr

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Gültig vom 1. Januar 2015 Herausgeber: Bildungswerk des LSB Rheinland-Pfalz e.v. Inhalt 1. Allgemeine Bedingungen...

Mehr

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf Excalibur Capital AG Weinheim WKN 720 420 / ISIN 0007204208 Angebot zum Aktienrückkauf In der ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre der Gesellschaft vom 17.12.2010 wurden unter anderem folgende Beschlüsse

Mehr

ANTRAG AUF ENTGELT- BZW. ARBEITSPLATZSICHERUNGSBEIHILFE

ANTRAG AUF ENTGELT- BZW. ARBEITSPLATZSICHERUNGSBEIHILFE An das Bundessozialamt Landesstelle Steiermark Geschäftsabteilung 4 Babenbergerstraße 35 8021 Graz Eingangsstempel ANTRAG AUF ENTGELT- BZW. ARBEITSPLATZSICHERUNGSBEIHILFE Gefördert aus dem Europäischen

Mehr

Zulassung von Aktien und Aktien vertretenden Zertifikaten zum regulierten Markt

Zulassung von Aktien und Aktien vertretenden Zertifikaten zum regulierten Markt Vorab per E-mail oder FAX An die Geschäftsführung der Börsen Berlin Fax: 030/31 10 91 78 Düsseldorf Fax: 0211/13 32 87 Hamburg Fax: 040/36 13 02 23 Hannover Fax: 0511/32 49 15 München Fax: 089/54 90 45

Mehr

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte)

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte) Persönliche Angaben: Familienname Vorname Geburtsname Geburtsort Straße und Hausnummer Postleitzahl/Ort Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.Ausweis) Geburtsdatum männlich weiblich Staatsangehörigkeit

Mehr

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin MERKBLATT Recht und Steuern INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKON- TAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater

Mehr

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.v. DAJEB

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.v. DAJEB Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.v. DAJEB Richtlinien für selbstständige Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen und berater (SelbRi) (i. d. F. v. 30. Mai 2012) 1 Geltungsbereich

Mehr

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation

Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung. Stefan Erbe Studienorganisation Möglichkeiten Ihrer Studienfinanzierung Stefan Erbe Studienorganisation 1. Möglichkeiten der Studienfinanzierung Vielzahl von staatlichen und privaten Fördermöglichkeiten! Welches dieser Instrumente im

Mehr

Medizintechnik Wege zur Projektförderung. Überblick über die aktuelle Medizintechnikförderung

Medizintechnik Wege zur Projektförderung. Überblick über die aktuelle Medizintechnikförderung Medizintechnik Wege zur Projektförderung Überblick über die aktuelle Medizintechnikförderung Innovationskraft für Deutschland Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Medizintechnik

Mehr

fitwithkid Maike Bamberger Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse:

fitwithkid Maike Bamberger Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse: ANMELDUNG für den Kurs: Fit mit Baby Kursnummer (K) Name, Vorname: Adresse: Geburtsdatum: Telefonnummer: Mobil: Email Adresse: Geb & Name Kind: Krankenkasse Wie sind Sie auf diesen Kurs aufmerksam geworden:

Mehr

Fachkräftesicherung Nachwuchssicherung

Fachkräftesicherung Nachwuchssicherung Fachkräftesicherung Nachwuchssicherung -Schon heute gibt es in einigen Branchen einen akuten Fachkräftemangel -Die Zahl der Schulabgänger sinkt in Berlin langfristig weiter -Die Anzahl der Abgänger ohne

Mehr

Weiterbildung finanzieren

Weiterbildung finanzieren parbank XIS preis Kompakt 999010 999010 999116 999116 Bankleitzahl RSEITE1 jetzt VON UNS ZUR : 10.03.2008 10 1 EUR finanzieren 100200300 neuer Kontostand Kontoauszug vom Auszug Blatt alter Kontostand 628,33+

Mehr

Antrag auf Verpflichtungserklärung nach den 66, 67 und 68 Aufenthaltsgesetz (AufenthG)

Antrag auf Verpflichtungserklärung nach den 66, 67 und 68 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) (Zutreffendes bitte ankreuzen und in Druckschrift schreiben) Antrag auf Verpflichtungserklärung Landratsamt Freyung-Grafenau Ich, der Gastgeber und Unterzeichner Reisepass/Personalausweis-Nr. PLZ, Ort

Mehr

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung sowie des Tierschutzes und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Information und Beratung Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen Karl-Heinz Goller, Telefon 07121 2412-260, E-Mail: karl-heinz.goller@hwk-reutlingen.de

Mehr

Checkliste für Bezirksregierung Düsseldorf

Checkliste für Bezirksregierung Düsseldorf Checkliste für Bezirksregierung Düsseldorf Die Bezirksregierung Düsseldorf ist zuständig, wenn Sie die Abschlussprüfung Ihrer Berufsausbildung im Regierungsbezirk Düsseldorf, z. B. in Düsseldorf oder Essen,

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Weiterbildungsgeld. Wie lange kann ich maximal in Bildungskarenz gehen und wie viel Geld bekomme ich?

Häufig gestellte Fragen zum Thema Weiterbildungsgeld. Wie lange kann ich maximal in Bildungskarenz gehen und wie viel Geld bekomme ich? Häufig gestellte Fragen zum Thema Weiterbildungsgeld Link im Internet: http://www.ams.at/vbg/sfa/14666_14680.html#frage14 Wie lange kann ich maximal in Bildungskarenz gehen und wie viel Geld bekomme ich?

Mehr