Cloud computing. CLOUD UNTERSTÜTZt BEIM NEW BUSINESS Experten verraten, wie König Kunde mit Hilfe der Cloud besser gebunden werden kann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cloud computing. CLOUD UNTERSTÜTZt BEIM NEW BUSINESS Experten verraten, wie König Kunde mit Hilfe der Cloud besser gebunden werden kann"

Transkript

1 Nr.2/Juni Tipps für Cloud computing den sicheren Weg in die Datenwolke CLOUD UNTERSTÜTZt BEIM NEW BUSINESS Experten verraten, wie König Kunde mit Hilfe der Cloud besser gebunden werden kann Scheunentore schließen Sicherheit in der Cloud ist überlebenswichtig Cloud Hosting Investitionskosten sparen durch Auslagerung in die Wolke New Urban Living Open Data bietet neue Geschäftsmodelle Foto: shutterstock 5 GB Webspace mit eigenem CLOUD DRIVE Sicherer und automatischer Datenschutz Domain und Homepage und Live Help 24/7 1 JAHR 0

2 2 Juni 2012 Ein unabhängiges Produkt von Mediaplanet Vorwort Sie nutzen ? Sie laden Fotos von sich ins Netz? Längst bewegen Sie sich damit wie selbstverständlich in jener Datenwolke, welche die IT-Industrie aktuell bewegt wie kaum ein anderer Trend. Sicherheit in der Cloud Wir empfehlen Marc S. Tenbieg Geschäftsführender Vorstand des Deutschen Mittelstands- Bundes (DMB) Seite 12 Unternehmen fragen nicht ohne Grund nach so zentralen Dingen wie Datenschutz, Zuverlässigkeit, Kosten und jederzeitige Anwendungsverfügbarkeit. Neben der allseitigen Verfügbarkeit der Cloud- Technologien ist das wissen mittlerweile vor allem Unternehmen ziemlich gut ein vernünftiges Sicherheitskonzept ebenso wichtig. Denn natürlich geht es in der Informationsgesellschaft immer auch um die Verarbeitung meist persönlicher Daten. Die Datenverarbeitung in der Cloud macht gerade bei globalen Anbietern an territorialen Grenzen keinen Halt. Je nach Anbieter, je nach Service dies ist durchaus Teil der Cloud-Idee wissen die Anwender gar nicht unbedingt, wo genau ihre sensiblen Informationen oder personenbezogenen Daten abgelegt oder weiterverarbeitet werden. Die Datenverarbeitung in der Cloud macht gerade bei globalen Anbietern an territorialen Grenzen keinen Halt. RA Michael Neuber, Justiziar des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Vertrauen gewinnen Die zentrale Aufgabe für Cloud-Anbieter ist es daher, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, indem sie Integrität und Vertraulichkeit der Datenverarbeitung gewährleisten. Neben hinreichenden technischen Maßnahmen zu Schutz der Informationen vor Verlust und Missbrauch betrifft dies vor allem den sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten. Soweit die Cloud-Anbieter ihren Sitz in Deutschland oder jedenfalls innerhalb der EU haben, ist die Sachlage zunächst noch einfach. Aufgrund des weitgehend harmonisierten Datenschutzniveaus gelten für sie grundsätzlich dieselben hohen Anforderungen der europäischen Datenschutzrichtlinie. Wer als Kunde auf Nummer sicher gehen will, sollte sich von seinem Anbieter bestätigen lassen, dass die Daten zumindest innerhalb Europas verbleiben. Bestmögliche Tranzparenz Größere Herausforderungen stellen internationale Angebote dar, bei denen die Informationen von Dritten auf Servern außerhalb Deutschlands oder gar außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Kritisch wird es, wenn personenbezogene Daten ohne Einwilligung des Anwenders auf in Drittstaaten befindliche Server übertragen werden. Denn für das übermittelnde Unternehmen wird es unmöglich sein, zu ermitteln, ob in dem Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau eingehalten werden kann. Ob die heute noch gängige safe harbor -Selbstzertifizierung gerade bei US-Unternehmen geeignet ist, den Schutz personenbezogener Daten nach europäischen Grundsätzen zu garantieren, ist zweifelhaft. Ebenso wenig ist in diesen Fällen ausgeschlossen, dass staatliche Behörden Zugriff auf die hinterlegten Informationen erlangen. Die Cloud Anbieter sind hier gefordert, selbst für bestmögliche Transparenz zu sorgen. Dazu gehört, dass der Cloud-Anbieter deutlich kommuniziert, wie die Daten geschützt werden (zum Beispiel Verschlüsselung) und wie er mit personenbezogenen Daten umgeht. Dazu gehört auch, genau festzulegen, an wen und zu welchem Zweck die Daten an Dritte übermittelt werden dürfen und wie die Berichtigung, Löschung und Sperrung von Daten gewährleistet wird. Klare Nutzungsbedingungen Hier können eine klare, möglichst an einheitlichen Kriterien orientierte Darstellung der Nutzungsbedingungen, die Einführung brancheneinheitlicher Bewertungsstandards wie auch gegebenenfalls Zertifizierungen helfen. Seriösen Cloud-Anbietern ist damit die Möglichkeit gegeben, sich von undurchsichtigen Angeboten deutlich abzusetzen und so Anwender von ihrem Angebot zu überzeugen. Der Anwender sollte sich daneben genau überlegen, welche Daten er der Wolke schließlich anvertraut. Viel Spaß beim Lesen der Ausgabe We make our readers succeed! Cloud computing zweite ausgabe, Juni 2012 Verantwortlich für den Inhalt dieser Ausgabe: Senior Project Manager Nils Biederstaedt Tel: Fax: Regional Manager: Anna Penseler Editorial & Production Manager: Jennifer Pott Layout & Design: Antje Polzin Redaktion: Franziska Manske Text: Frank Tetzel, André Tucic, Anja Willig, Dr. Clemens Plieth Lektorat: Claudia Nichterlein Managing Director & V.i.S.d.P: Richard Julin Mediaplanet Verlag Deutschland GmbH Münzstraße 15, Berlin Fehlandtstraße 50, Hamburg Königsallee 14, Düsseldorf Vertriebspartner: DIE WELT, am 23. Juni 2012 Print: Märkische Verlags- und Druck- Gesellschaft mbh Potsdam (MVD) Mediaplanet Germany Jetzt auch bei Facebook. Gefällt es Ihnen? Anzeige Für Cloud-Anbieter: Schaffen Sie mit einer TÜV-Zertifizierung Vertrauen in Ihre Cloud-Services! Berücksichtigung aktueller Sicherheitsstandards neutrale Bewertung breite Akzeptanz am Markt hoher Bekanntheitsgrad entscheidender Wettbewerbsvorteil Für Cloud-Nutzer: Wir sind Ihr Partner auf dem Weg in die Cloud! Wir analysieren die technischen und vertraglichen Voraussetzungen in Ihrem Unternehmen und machen Sie fit für einen sicheren Start in die Cloud. Kontakt Guido Hermanowski Leiter Vertrieb Tel: Fax:

3 Anzeige Globalisierung: Cloud Computing als Chance für die lokale Industrie! Unternehmen verteilen sich zu globalen Netzwerken der Weltmarkt wächst zusammen. Das Geschäft mit der Herstellung von Bauteilen, Baugruppen, Vor- und Endprodukten verlangt nach immer höherer Geschwindigkeit und Flexibilität im Umgang mit internationalen Kunden und Lieferanten. Zentrale, Cloud-basierte Software zur Steuerung von Geschäftsprozessen wird für Industrie-Unternehmen zu einer attraktiven Alternative! Es ist Nacht bei einem Zulieferbetrieb in Taiwan. Deshalb beantwortet niemand dringende Fragen nach der Qualität einer Materialcharge für Inteva Products, einem weltweit aktiven Zulieferer der Automobilindustrie. Früher standen manchmal sogar die Bänder still und nach jedem Problem mit einer Lieferung gingen Dutzende s hin und her. Bei 350 Lieferanten allein für Rohmaterial kann man sich vorstellen, was das für ein Aufwand war, sagt Erin Clemente, der für die Qualitätssicherung bei den Lieferanten verantwortlich ist. Heute kommunizieren Mitarbeiter und Partner Qualitätsmängel und sonstige Abweichungen in einem einzigen, zentralen System. Rund 1200 Mitarbeiter greifen rund um die Uhr weltweit auf Informationen von Plex Online zu. Dieses ERP-System zur Planung und Steuerung von Unternehmensprozessen gilt als erste Cloud-Software speziell für die Fertigungsindustrie. Plex Online ermöglicht Anwendern eine gemeinsame Nutzung der Infrastruktur bei individueller Konfiguration und Datenhaltung. Produktionsinformationen müssen weltweit in Echtzeit verfügbar sein Nicht nur bei Automobilzulieferern steigt die Komplexität der Produkte, Prozesse und internationalen Normen, die ohne umfassende und aktuelle Informationen nicht zu bewältigen sind. Selbst Mittelständler mit technischen Vorprodukten folgen ihren Auftraggebern aus Kostengründen in entfernte Regionen der Welt. Plex Online bleibt an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr, unabhängig von Zeitzonen und Zeitumstellungen dieser Welt, ständig für alle Manager und Mitarbeiter verfügbar. Das Cloud-System verarbeitet aktuelle Maschinen- und Betriebsdaten oder Meldungen von Warenbewegungen und stellt Informationen über Auslastung, Störungen und Qualitätsdaten der Produktionsanlagen in Echtzeit zur Verfügung. Davon profitieren die Mitarbeiter vor Ort: An einem Flachbildschirm mit Standard- Browser überblicken sie alle Vorgänge in ihrem Bereich. Mannlose Nachtschichten lassen sich so im Prinzip vom Wohnzimmer aus steuern und überwachen, sagt Thomas Rosenstiel, der Plex in Europa repräsentiert. Erst recht nutzen die Manager die räumliche Unabhängigkeit. Selbst im Flugzeug analysieren sie per Mobilgerät die Kennzahlen ihrer weltweit verteilten Standorte. Bestens vorbereitet steigen sie aus und begegnen ihren Verhandlungspartnern auf gleicher Informationsgrundlage. Auf Lean Production folgt Lean Information Damit Mitarbeiter, Partner und Zulieferer in einem Unternehmensnetzwerk immer mehr Informationen richtig verarbeiten können, müssen sie auf einer zentral betriebenen Infrastruktur konsolidiert und konzentriert zur Verfügung stehen. Auch Funktionen und Kennzahlen für die Entscheidungsträger sind dann standortübergreifend definiert. Entscheidungen werden dadurch auf einer einheitlichen, aktuellen und sicheren Informationsbasis getroffen, sagt Thomas Rosenstiel. Sie werden reibungsloser umgesetzt und nachhaltiger kontrolliert - ein starker Wettbewerbsvorteil in einer Welt, die immer mehr Informationen in immer kürzerer Zeit verarbeiten muss. Kontinuierliche Innovation zu kalkulierbaren Kosten Anwender sehen einen wichtigen Vorteil des seit über zehn Jahren aktiven Cloud-Pioniers Plex Systems in einem permanenten, von Branchen- und Anwenderbedürfnissen getriebenen Innovationsprozess. Alle Kunden verwenden die gleiche Software können jedoch neue Funktionen einbringen, die in den Standard übergehen. Kontinuierlicher Fortschritt und ein stetig wachsender Funktionsumfang halten die Anwender auf dem aktuellen Stand. Wir wollen die Flexibilität, die Unternehmen in der heutigen Zeit benötigen, weder technisch noch durch Geschäftsmodelle einschränken, sagt Thomas Rosenstiel. Statt nach Datenmengen, Anzahl der Anwender oder Arbeitsplätze abzurechnen, erheben wir eine transparente Gebühr, die unseren kompletten Service umschließt. Dadurch wird das System zur zentralen Plattform, in der alle Mitarbeiter eines globalen Unternehmensnetzwerks barrierefrei in durchgängigen Prozessen zusammenarbeiten. Thomas Rosenstiel baut als Director Europe das Geschäft von Plex Systems in Europa auf. Plex Systems. Nymphenburger Str München. Telefon Telefax

4 4 Juni 2012 Ein unabhängiges Produkt von Mediaplanet news Die Nutzer von Cloud-Services machen dem Provider einen Teil ihres geschäftlichen Wissens zugänglich. Indem sie Geschäftsinformationen auslagern, geben sie auch ihre Kunden- und Finanzdaten preis. Umso wichtiger ist deshalb die Sicherheit der ausgelagerten Daten. Technisch kann man sich mit einigen Verhaltens- und Sicherheitsrichtlinien gegen unliebsame Überraschungen wappnen. So sollte der Anbieter von Cloudleistungen über dokumentierte Sicherheitsprozesse verfügen, beispielsweise bei den Nutzerrechten. Der Kunde sollte die Vorgabe für die technischen Schnittstellen zum Provider definieren, ebenfalls die Architektur- und Sicherheitsanforderungen. Notfallmanagement Ferner sollte vor Vertragsabschluss geprüft werden, wie ein Notfallmanagementsystem des Anbieters definiert ist, um bei Netzausfällen möglichst schnell reagieren zu können. Geeignete Übungen im Zusammenspiel zwischen Kunden und Anbieter sollten regelmäßig auf der Agenda stehen. Ferner ist darauf zu achten, dass im eigenen Haus lokal gespeicherte Sicherungskopien vorhanden sind, so dass selbst bei einem Ausfall der Cloud ungehindert weitergearbeitet werden kann. Die Kommunikationsverbindungen sollten verschlüsselt sein und die Authentifizierung sowohl von Benutzern und vor allem von Administratoren entsprechend abgesichert sein. Gütesiegel Beim Abschluss eines Vertrages sollten Unternehmen ebenso darauf achten, dass der Cloud-Service- Provider die höchsten Anforderungen an Qualität und Sicherheit seiner Dienstleistungen erfüllt. Zertifizierungen wie ISO Gütesiegel von Verbänden geben hier zumindest Hilfestellungen. Einen allgemeinen Cloud-Computing- TÜV gibt es allerdings derzeit noch nicht. 1TIPP Anbieter richtig auswählen Scheunentore schließen: Sicherheit in der Cloud ist überlebenswichtig Frage: Wie findet sich ein vertrauenswürdiger Cloud-Anbieter? Antwort: Top-Anbieter zeichnen sich durch Gütesiegel als besonders sicher aus. FAKTEN Sicherheit geht vor: Beim Vertragsabschluss mit einem Service-Provider von Cloud- Dienstleistungen sollte man auf einige Sicherheitsaspekte achten: Fragen Sie im Erstgespräch mit dem Anbieter Ihrer Wahl nicht nur nach technischen Spezifikationen, sondern vor allem nach sicherheitsrelevanten Aspekten. Sie können für Ihre eigene Unternehmenssicherheit lebenswichtig sein. Kann der Anbieter von Cloud- dienstleistungen dokumentierte Sicherheitsprozesse vorlegen? Ist ein Notfallmanagement vorhanden und werden regelmäßig Sicherheitskopien gezogen? Sind die Kommunikationsverbindungen verschlüsselt? Kann der Anbieter ein Gütesiegel oder eine ISO-Zertifizierung vorweisen? Wie werden Sicherheitschecks bei den Unternehmen durchgeführt? Vertragseinzelheiten beachten Vor Vertragsabschluß auch auf das Kleingedruckte achten. Foto: shutterstock Netzidentität schaffen Der eindeutige Nachweis der Identität von Nutzern ist eine der wichtigsten Sicherheitsvoraussetzungen im Internet. Jede Sekunde fließen Milliarden von Datensätze durch unterschiedlich stark gesicherte Netze. Wie angreifbar das Internet ist, zeigen jüngste Hackerattacken in den unterschiedlichsten Bereichen. Umso wichtiger ist, dass jeder Beteiligte eine Zugangsberechtigung besitzt, um seine digitale Identität nachzuweisen. Denn der Anstieg von Identitätsdiebstahl und Identitätsmissbrauch im Internet ist bedrohlich. Rund 1,5 Millionen Deutsche sind in den vergangenen zwei Jahren Opfer einer Phishing-Attacke geworden, so eine Studie von Infas Telekommunikationsmonitor. Übrigens: Mithilfe der Testmethodik des Fuzzing lassen sich viele Qualitäts- und Sicherheitslücken im Cloud Computing und bei mobilen Anwendungen erkennen und dadurch schließen. Fuzzing ist eine Art Stresstest für IT-Systeme, in welchem automatisch generierte Testdaten kontinuierlich versuchen, Schnittstellen aufzubrechen. Gelingt dies nicht, ist das System gut geschützt. Dabei muss diese Methode allerdings systematisch in die Testprozesse von Unternehmen integriert sein. Anja Willig Smart Grid Exorbitante- Wachstumschancen für den IT-Markt Die von der Bundesregierung beschlossene Energiewende bedeutet nicht nur ein Umsteuern bei der Energieerzeugung von der Kernenergie vor allem auf erneuerbare Energien, sondern vor allem auch weitergehende Energieeffizienzmaßnahmen. Cloud-Lösungen werden dabei wichtige Rollen zufallen. Denn intelligente Steuerungsmechanismen werden nicht nur für den Ausbau der Netze, sondern auch für die Steuerung von Hausgeräten benötigt. Dies fasst man mit den Begriffen Smart Grid und Smart Home und sogenannten Embeddes Systems zusammen. Von Smart homes und Smart Grids Unter SmartHome versteht man die wachsende Konvergenz von Gebäudeautomation und Hausautomation. Gebäudeautomation wird auch als smart Building benannt, unter smart Home versteht man die Hausautomation einschließlich des Bereiches Home Entertainment, die inzwischen alle ITK gestützt sind. Das Smart Grid, also intelligente Stromnetze, verknüpfen alle Beteiligten des Strommarktes durch das Zusammenspiel von Erzeugung, Speicherung, Netzmanagement und Verbrauch in ein Gesamtsystem. Kraft- und Speicherwerke werden schon heute so gesteuert, dass stets nur so viel Strom produziert wird wie notwendig ist. Das Smart Metering wird ebenfalls eine zunehmende Rolle spielen. Die intelligenten Zähler können vor allem schwankende Strompreise realisieren. Ohne ITK und Cloud Lösungen wird dies nicht funktionieren. Eine aktuelle Studie zum Thema Smart Metering in Europa bis 2020, belegt, dass die Marktentwicklung in den untersuchten Ländern sehr unterschiedlich verläuft. Während in Italien bereits 95 Prozent aller 36 Mio. Endkunden mit fernauslesbaren Stromzählern ausgestattet sind, sind in Deutschland bisher nur Pilotprojekte umgesetzt. Frank Tetzel Anzeige Umfassender, skalierbarer, marktführender, zuverlässiger Schutz über die CLOUD Mehr erfahren Sie auf:

5 Anzeige Bechtle setzt bei Cloud Computing auf Bo denhaftung. Heißt: Mit Build your own cloud bauen wir auf unsere langjährige Erfahrung als Virtualisierungsspezialist mit den europaweit meisten Zer tifizierungen. Eine exzellente Basis für den sicheren Einstieg in die Cloud-Welt. Gerade für mittelständische Unternehmen. Build your own cloud. In enger Kooperation mit Cisco, NetApp und VMware schnüren wir ein Komplettpaket aus Hardware, Software und Dienstleistung. Un ser Anspruch: Ihre IT zu optimieren und Ihre Prozesse zu stützen auch bei wachsenden Anforderungen. Die Lösung ist sofort einsetzbar, flexibel und sicher. Dabei behalten Sie die Hoheit über Ihre Daten. Und wir die Bodenhaftung.

6 6 Juni 2012 Ein unabhängiges Produkt von Mediaplanet news Cloud Hosting sicherheit Zentralstelle für Cyberkriminalität entsteht Ein Gastgeber in der Wolke, so könnte man sehr frei den Begriff des Cloud Hosting ins Deutsche übersetzen. Das Cloud Hosting zählt zu den interessantesten Varianten der Internetnutzung und ist derzeit eines der am stärksten wachsenden innovativen Online- Produkten. datenschutz server-teilung Bis vor einigen Jahren war das Hosting abhängig von der Hardware, die man selbst besaß. Der Speicherplatz war auf den eigenen Server begrenzt und Random Access Memory, Rechenleistung des Computers, Speicherplatz, Kapazität und Bandweite waren limitiert. Dadurch waren aber ebenfalls die Arbeitsmöglichkeiten eingeschränkt, selbst dann, wenn man mehrere Server nutzte. Der Vorteil des Cloud Hostings auch Internet basiertes Computering genannt, besteht in einem breiten Transfer von Computerleistung auf das Internet, wodurch Ressourcen über mehrere Netz-Server aktiviert werden. Damit wird die ursprüngliche Hardware-Begrenzung umgangen. Durch das Ablagern von Informationen nicht mehr nur auf einem Server, sondern das Speichern auf verschiedenen, entstehen für den Nutzer beispielsweise dann weniger Probleme, wenn ein Server ausfallen sollte. Die anderen können eventuell auftretende Fehler abfangen. Pay what you use Eine der wichtigsten Vorteile des Cloud Hostings ist, dass sich lokale Ressourcen wie Hardware und Software einfach einsparen lassen. Das Hosting kann wie eine Dienstleistung berechnet werden. Beim Hosting in der Cloud spielt Sicherheit die erste Rolle. Wie werden die Daten am besten geschützt. Im privaten Bereich haben die großen Provider schon vor einigen Jahren den deutschen Hosting-Markt unter sich aufgeteilt. Das größte Lockmittel waren dabei sehr geringe Preise, mit denen ein Shared-Hosting-Paket für Otto Normalverbraucher erschwinglich wurde. Unter einem Shared-Hosting-Paket versteht man eine Technik, mit der sich mehrere Kunden einen physischen Server teilen. Für die Betreibung einer privaten Webseite mit wenigen Besuchern ist dies vollkommen ausreichend. Für Firmenanforderungen und Auslagerung von Rechenleistungen reicht dies allerdings nicht aus. Security hat Vorrang Die Sicherheit der Daten ist und bleibt die größte Hürde für Cloud- Dienste und deren Anbieter. Die Anbieter müssen täglich beweisen, dass ihre Clouds sicher und jederzeit verfügbar sind. Für 74 Prozent der IT-Verantwortlichen und CIOs stellt die Sicherheit ihrer Daten in der Cloud die größte Herausforderung dar. Dies geht aus einer aktuellen Befragung des globalen Marktforschungsunternehmens IDC hervor. Inzwischen haben sich Netzwerk-Security-Spezialisten darauf spezialisiert, Cloud-Anbieter dabei zu unterstützen, die Sicherheitsbedenken ihrer Kunden zu entkräften. Gemeinsam genutzte Firewalls können ein wesentlicher Bestandteil eines IT-Sicherheitskonzeptes von Hosting-Providern sein. Doch durch sie können für Provider-Kunden oftmals weitere Sicherheitsprobleme auftreten. Neue Lösungsmodelle erlauben es aber inzwischen Provider-Kunden, bei der Shared-Firewall-Nutzung ihre eigenen Sicherheitsrichtlinien festzulegen. Jeder Kunde erhält einen eigenen VSG, für den er spezielle Richtlinien einführt. Und selbst für Hosting- Provider bedeuten diese neuen Lösungen neue Einnahmequellen, da sie ihren Kunden speziell auf sie zugeschnittene Security-Gateways als Value-Added-Services anbieten können. FAKTEN Vorteile des Cloud Hostings: Telekommunikations- und Informationstechniken wachsen immer stärker zusammen. Hohe Internetbandbreiten stehen an nahezu jedem Ort in jeder gewünschten Größe zur Verfügung und verändern damit auch die IT-Industrie. Dadurch ist es möglich, viele Dinge aus der Cloud zu beziehen. Die Sicherheit der Internetnutzung ist dabei zu einer Eigenschaft der Geräte oder der genutzten Service-Plattformen geworden. Lokale Hardware und Software lässt sich durch Auslagerung einsparen. Man benötigt keine Investitionskosten mehr, sondern kann es wie eine Dienstleis- Kostenersparnis Durch die Serverauslagerung lassen sich Kosten sparen und Ressourcen effizient nutzen. Foto: shutterstock Noch keine einheitlichen Standards Während es für alle möglichen Bereiche im ITK-Feld allgemeingültige Standardisierungen gibt, hinkt das Cloud Computing in diesem Bereich noch hinterher. Das bedeutet nicht, dass die Daten in der Cloud nicht geschützt sind, weltweit arbeiten verschiedene Institutionen an Standards für das Cloud Computing. Wir haben mehr als 150 technische, betriebswirtschaftliche und rechtliche Standards identifiziert, 20 davon ausgewählt und im Kontext des Trusted Cloud -Programms des BMWi bewertet, berichtet FZI-Direktor Prof. Dr. Stefan Tai. Der Experte für das Internet der Dienste hat eine entsprechende Analyse durchgeführt. Frank Tetzel tung abrechnen. Es gibt unterschiedliche Pakete für unterschiedliche Interessen. Bei einem Shared-Hosting-Paket teilen sich mehrere Kunden einen Server. Das ist ausreichend für den Betreiber einer privaten Website. Firmenkunden sollten nach speziellen Lösungen fragen. Bei Cloud-Lösungen sollten Firmen sicher gehen, dass Cloud- Anbieter eigene Infrastruktur besitzen und nicht nur Speicherkapazitäten eines Dritten offerieren. Bei Shared-Firewall-Konzepten können Provider-Kunden ihre eigene Sicherheitsarchitektur festlegen. Sicherheit im Netz ist eines der großen Themen, die die Branche nicht erst seit einiger spektakulärer Hackerangriffe beschäftigt. Jetzt hat die Europäische Kommission einen Vorschlag zur Bekämpfung der Cyberkriminalität vorgelegt. Jede Sekunde fließen Milliarden von Datensätze durch die weltweiten Netze. Diese Daten wecken natürlich auch die Begehrlichkeiten von Kriminellen. Jeden Tag werden weltweit schätzungsweise eine Million Menschen Opfer von Cyberstraftaten. Der dadurch entstehende finanzielle Schaden beläuft sich auf weltweit rund 388 Milliarden US-Dollar jährlich. Cyberkriminalität ist eines der am rasantesten wachsenden Verbrechen überhaupt und macht an Grenzen nicht halt. Zentrum bei Europool Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag zur Errichtung eines Europäischen Zentrums zur Bekämpfung der Cyberkriminalität vorgelegt, das den europäischen Bürgern und Unternehmen im Kampf gegen die zunehmende Bedrohung durch Cyberstraftaten Hilfe leisten soll. Das Zentrum soll im Europäischen Polizeiamt (Europol) in Den Haag eingerichtet werden. Es soll als europäische Schaltstelle für die Bekämpfung von Cyberstraftaten dienen und vorrangig gegen solche illegalen Online-Tätigkeiten organisierter krimineller Vereinigungen vorgehen, die hohe illegale Erträge abwerfen, darunter Online-Betrug mit gestohlenen Kreditkarten und Bankkontendaten. Schutz von Netzidentität Ein Schwerpunkt der Tätigkeit des Zentrums wird der Schutz der Nutzerprofile sozialer Netze vor digitalem Missbrauch sein. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bekämpfung von Cyberstraftaten, die eine schwere Schädigung ihrer Opfer bewirken, sowie von Cyberangriffen auf wichtige Infrastrukturen und Informationssysteme in der EU. Millionen Europäer nutzen das Internet für ihre Kontoführung, für Online-Einkäufe, für ihre Urlaubsplanung oder für den Kontakt zu Familienmitgliedern und Freunden über soziale Netze. Im gleichen Maße, wie sich unser tägliches Leben zunehmend online abspielt, nimmt jedoch auch die Kriminalität im Online-Bereich zu - und diese Delikte betreffen jeden Einzelnen von uns, so Cecilia Malmström, EU-Kommissarin für Inneres. Frank tetzel

7 Anzeige Warum nicht in die Cloud gehen? Das Thema ist ja nicht neu, neu sind nur die vielen Lösungen, die unter dem Namen Cloud angeboten werden sagt Marcus Hülsmann, und dabei weiß der Datacenter Spezialist der DTS IT AG, einem Unternehmen das sich auf Cloud-Lösungen spezialisiert hat, genau von was er spricht. Das Vertrauen zur Cloud wird durch Medienberichte zur Unsicherheit der Public Cloud immer wieder empfindlich gestört und dabei haben diese mit den Anwendungen, die für mittelständische Unternehmen angeboten werden, oft gar nichts zu tun. Virtual Private Cloud statt 08/15 Als Unternehmer haben Sie Vertrauen zu Ihrer IT-Abteilung und zu ihrem Systemhaus. Ohne dieses Vertrauen wäre ein gemeinsames Arbeiten kaum möglich. Gemeinsam mit ihrem Systemhaus entwickeln Sie IT-Konzepte, um Vorteile von IT- Technologien zu nutzen und gewinnbringend für Ihr Unternehmen einzusetzen. Hierüber sind wir uns einig. Das Cloud Lösungen viele Vorteile für Unternehmen mit sich bringen, ist mittlerweile auch fast jedem Unternehmen klar geworden. Bleibt also die Frage, welcher Cloud-Service passt in mein IT-Konzept und wie kann ich diesen so in meine vorhandene IT-Struktur integrieren, dass er kontrollierbar und sicher ist? Und da sind wir wieder bei dem Systemhaus Ihres Vertrauens, welches nicht einfach weil s trendy ist irgendwelche Cloud-Services verkaufen sollte, sondern mit Ihnen ein individuelles Konzept, eine Lösung auf Ihren Bedarf zugeschnitten und mit möglichst vielen Vorteilen für Ihr Unternehmen bereitstellen muss, sagt Marcus Hülsmann. Bei DTS nennen wir das Virtual Private Cloud. Das steht für Lösungen, die individuell für Unternehmen zugeschnitten sind, und dabei alle Vorteile der Public Cloud (Skalierbarkeit, Plattformsynergien, Kostenreduktion, u.v.m.) bereitstellt, kombiniert mit der Sicherheit, die der Kunde für seine Daten benötigt. Privat ist hier auch privat, fügt Hülsmann hinzu, da die Systeme von anderen Teilnehmern im Virtual Private Cloud Konzept abgeschottet sind und in die Infrastrukturen des Kunden integriert werden. Wie viel Sicherheit darf es denn sein? Bei der Frage nach Sicherheit muss sich jedes Unternehmen selbst an die Nase fassen und schauen, ob die Sicherheit seiner Daten tatsächlich gewährleistet ist. Wenn Unternehmen Ihre Daten aus Sicherheitsbedenken nicht in ein Rechenzentrum verlagern möchten, aber gleichzeitig Ihre mobilen Geräte nicht verschlüsseln oder die unternehmenskritischen Anwendungen nicht genügend vor Ausfall schützen, dann sind die Daten in externen Rechenzentren deutlich sicherer aufgehoben. Bei der DTS Systeme GmbH kümmert sich ein Team von Sicherheitsspezialisten ausschließlich um die Fragen der Daten- und Ausfallsicherheit von Cloud-Lösungen. Der Fokus liegt dabei immer auf den Sicherheitsanforderungen des Kunden. Dabei kann auf ein Portfolio von neuesten Firewall-Innovationen über Verschlüsselungstechnologien bis hin zum Verschieben von aktiven virtuellen Instanzen über die beiden Rechenzentren der DTS zurückgegriffen werden. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Cloud-Lösungen immer Vertrauenssache sind. Unternehmen sollten sich genau anschauen, wie intensiv sich ein Cloud-Anbieter mit der vorhandenen Infrastruktur befasst, welche Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf die Kundenbedürfnisse getroffen werden und ob es individuelle Erweiterungsmöglichkeiten der Cloud-Lösung gibt. Die Unternehmen der DTS IT AG unterstützen Sie gerne bei der Planung, Umsetzung und dem Betrieb von Cloud-Lösungen. Marcus Hülsmann und Malte Örmann Vertriebsbeauftragte DataCenter & Cloud Services

8 8 Juni 2012 Ein unabhängiges Produkt von Mediaplanet inspiration News Frage: Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Antwort: Moderne Stadtverwaltungen bemühen sich um mehr Transparenz und besseren Zugang zu öffentlichen Daten. Die aktive Integration der Bürger zum Stadtgeschehen soll so gefördert werden. New Urban Living: Open Data und Clouds für die Stadtverwaltung open data zukunftstrend Ohne IT wird dies nicht funktionieren. IT und TK sind im Mobile Life Bestandteil des Alltags. Kleinstcomputer sind an vielen Stellen im Einsatz. Viele Anwendungen und Techniken müssen sich aber noch besser in das Leben und das Arbeitsumfeld der Menschen integrieren. Vor allem die Verwaltungen werden sich zunehmend auf diese neuen Herausforderungen einstellen müssen. Unter dem Oberbegriff der City Data Cloud soll es Unternehmen, Organisationen und Bürgern der modernen Stadt möglich sein, einen vertrauenswürdigen Zugriff auf öffentliche Daten für eine gemeinsame Gestaltung von städtischen Prozessen zu bieten. Open Date, die offenen Daten, sind kommerzielle und öffentliche, aktuelle und kontextsensitive Daten über städtische Infrastrukturen und Ressourcen als auch gesammelte und zusammengefasste Informationen. Dabei sollen sich Bürger und Unternehmen aktiv an der Bereitstellung und Nutzung der Daten und Informationen beteiligen. Die Bundeshauptstadt Berlin hat als erste deutsche Stadt so ein Datenportal gestartet. Berlin hat begonnen, seine Daten aus den Bereichen Statistik, Umwelt, Geodaten, Haushalt, Wirtschaft, Verkehr, usw. über ein zentrales Datenportal zugänglich zu machen. Damit sollen die Informationen Bürgern sowie Unternehmen, Institutionen, den Medien, der Wissenschaft, Netzaktivisten und anderen interessierten Gruppen zur Verfügung stehen. Das Open-Data-Portal soll mehr Transparenz ermöglichen und vor allem die Beteiligung von Bürgern fördern. Nicht zuletzt kann es Grundlage für eine ganze Reihe von kommerziellen Dienstleistungen sein. Aber auch klassische städtische Dienstleistungen werden in die Cloud verlagert. So ist im vergangenen Herbst beispielsweise in Düsseldorf der Kita-Navigator an den Start gegangen. Die hinter einer Kita-App stehende Cloud-Computing-Anwendung ist der Verwaltungs-APPStore. Mit diesem Pilotprojekt wurde das Konzept eines AppStores auf die öffentliche Verwaltung übertragen. Über die Anwendung in einer Cloud können Anwendungen durch die öffentliche Verwaltung schneller verfügbar, aktualisiert und kostengünstiger bereitgestellt werden. Verwaltungs-Apps Hinter der Idee eines Verwaltungs- APPStores steht ein Konzept, das auf der einheitlichen Bereitstellung bestehender und neuer Verwaltungsanwendungen im Internet, wie zum Beispiel der Online- Kita-Anmeldung für einen Betreuungsplatz, basiert. Diese Lösung kann für die einzelnen Kommunen personalisiert werden. Die dahinter stehende Anwendung ist aber gleichzeitig für weitere Städte, Kreise oder Gemeinden nutzbar und könnte entsprechend angepasst werden. Effizientes Arbeiten Die unter dem zunehmenden Effizienzdruck stehende Kommune erhält damit die Möglichkeit einer neuen Form des Bezugs einer Verwaltungsanwendung. Parallele Entwicklungen werden deutschlandweit vermieden und Erfahrungen viel effizienter ausgetauscht. Die angebotene Qualität der Online-Verwaltungsangebote wird auf ein hohes, durch die Cloud ermöglichtes Niveau angehoben. Frank Tetzel Cloud Computing: Für den Mittelstand bezahlbar Anzeige Frank Hausmann Geschäftsführender Gesellschafter Cloud Computing Leistungen werden auch vom Mittelstand immer mehr nachgefragt. Doch bevor sich ein Kunde für einen Anbieter entscheidet, sollte er einige Parameter geprüft haben, die Leistungsfähigkeit und Sicherheit des Dienstleisters betreffen, sagt Frank Hausmann, Geschäftsführer und Consultant bei der UniCom EDV Service & Entwicklung GmbH. Beim Cloud Computing werden abstrahierte IT-Infrastrukturen (z. B. Rechenkapazität, Datenspeicher, Netzwerkkapazitäten oder auch fertige Software, die dynamisch an den Bedarf angepasst werden) über ein Netzwerk zur Verfügung gestellt. Wir setzen wichtige Standards Wir als UniCom EDV Systemhaus bieten, anders als viele Mitbewerber, wichtige, nachvollziehbare Sicherheitsstandards für Ihre Daten an. So liegen Ihre Daten sicher auf Servern in Deutschland und sind mehrfach gegen Missbrauch aber auch Brand- oder Wasserschäden etc. geschützt. Der Zugriff erfolgt per Browser oder Web DAV und die Verbindungen sind selbstverständlich SSL verschlüsselt und gesichert. Eine Authentifizierung kann nur durch über Usernamen und ein 14stelliges Passwort erfolgen. Selbstverständlich führen wir in regelmäßigen Abständen inkrementelle Sicherungen der Kundendaten durch. Attraktiver Preis Die attraktiven UniCom Cloud Dienste sind schon ab 4,99 Euro zzgl. MwSt. monatlich zu beziehen. Dafür gibt es 10 GB Speicherplatz und einen Online-Support obendrauf. Also auch für den Mittelstand eher kleines Geld, sagt Hausmann. Dahinter stehe eine Topleistung, wie beispielsweise unsere attraktiven UniCom Cloud Dienste bei der Nutzung von Mumuna ECM/CRM, Frank Hausmann weiter: Hiermit ist es möglich Daten von verschiedensten Geräten wie PC s, Notebooks, Smartphones oder Tablets zu verarbeiten, unabhängig vom weltweiten Standort unsere Kunden. Diese Dienste bieten wir auf allen gängigen Plattformen wie Windows, Google Andoid, Apple und Linuxsystemen an. Kontakt: UniCom EDV Service & Entwicklung GmbH Walther Str Köln Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Berlin, 30. Januar 2014 Seite 1 Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren! Wenn wir unsere Mitglieder nach den wichtigsten IT-Trends fragen,

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Rechtsanwalt Martin Kuhr, LL.M. 26.11.2010 6. Darmstädter Informationsrechtstag oder: zwischen Wolkenhimmel und Haftungshölle F.A.Z. Wer steht vor Ihnen? - Rechtsanwalt

Mehr

IT-Security on Cloud Computing

IT-Security on Cloud Computing Abbildung 1: IT-Sicherheit des Cloud Computing Name, Vorname: Ebert, Philipp Geb.: 23.06.1993 Studiengang: Angewandte Informatik, 3. FS Beruf: IT-Systemelektroniker Abgabedatum: 08.12.2014 Kurzfassung

Mehr

RECHTLICHE ASPEKTE BEIM CLOUD COMPUTING Technik-Evolution bringt Business-Revolution

RECHTLICHE ASPEKTE BEIM CLOUD COMPUTING Technik-Evolution bringt Business-Revolution RECHTLICHE ASPEKTE BEIM CLOUD COMPUTING Technik-Evolution bringt Business-Revolution Dr. Johannes Juranek, Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH Ebendorferstraße 3, 1010 Wien WS 2011 1.

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen -

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Dr. Thomas Reinke Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg (Bereich Technik und Organisation)

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Anforderungen für sicheres Cloud Computing

Anforderungen für sicheres Cloud Computing Anforderungen für sicheres Cloud Computing Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik EuroCloud Deutschland Conference Köln 18.05.2011 Agenda Überblick BSI Grundlagen Sicherheitsempfehlungen

Mehr

Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de

Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de Inhaltsverzeichnis ISW nur ein paar Worte Cloud Computing Die richtige Cloud-Lösung Problematiken

Mehr

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014 2014 Cloud-Computing Selina Oertli KBW 0 28.10.2014 Inhalt Cloud-Computing... 2 Was ist eine Cloud?... 2 Wozu kann eine Cloud gebraucht werden?... 2 Wie sicher sind die Daten in der Cloud?... 2 Wie sieht

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

STRATO setzt bei Nutzungsanalyse und Kapazitätsplanung des Cloud- Angebots HiDrive auf Pentaho BI

STRATO setzt bei Nutzungsanalyse und Kapazitätsplanung des Cloud- Angebots HiDrive auf Pentaho BI STRATO setzt bei Nutzungsanalyse und Kapazitätsplanung des Cloud- Angebots HiDrive auf Pentaho BI Mit Pentaho kann STRATO die Ressourcen hinter seiner HiDrive Lösung vorrausschauend ausbauen und das Produkt

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

Cloud Computing Wohin geht die Reise?

Cloud Computing Wohin geht die Reise? Cloud Computing Wohin geht die Reise? Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 14. ComIn Talk Essen 17.10.2011 Agenda Einleitung Chancen und Risiken von Cloud Computing Aktivitäten

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch Flug in die Wolke Instrumentenflug in die Cloud mit Unic Wallisellen, 25. Januar 2012 Christoph Camenisch Flug in die Wolke Hosting by Unic Unic - Seite 2 Flug in die Wolke Cloud Computing in a nutshell

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

Digitalisierung: Kundendaten und Mitarbeiterdaten in der Cloud Rechtliche Problemfelder

Digitalisierung: Kundendaten und Mitarbeiterdaten in der Cloud Rechtliche Problemfelder Digitalisierung: Kundendaten und Mitarbeiterdaten in der Cloud Rechtliche Problemfelder Rechtsanwalt Marcus Beckmann Beckmann und Norda - Rechtsanwälte Rechtsanwalt Marcus Beckmann Rechtsanwalt Marcus

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Diese Datenschutzbestimmungen gelten für alle Anwendungen (APPS) von SEMYOU.

Diese Datenschutzbestimmungen gelten für alle Anwendungen (APPS) von SEMYOU. Datenschutzbestimmungen von SEMYOU Letzte Aktualisierung: Mai 1st, 2015 Der Datenschutz ist eine der Grundlagen der vertrauenswürdigen Datenverarbeitung von SEMYOU. SEMYOU bekennt sich seit langer Zeit

Mehr

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT Woran haben wir heute gedacht? Quelle: www. badische-zeitung.de Vorstellung der heutigen Themen

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments.

Das Maximale herausholen nach diesem Prinzip leben und handeln wir. Zu Ihrem Vorteil. Auf allen Ebenen des Cloud-Segments. VerSiTecCloud...the maximalcloud Das Leben ist voll von Kompromissen. Vor allem da, wo nur der Preis regiert. VerSiTec.de geht hier einen kompromisslosen Weg. Gerade im immer stärker wachsenden Cloud-Segment

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Informationssicherheitsmanagement

Informationssicherheitsmanagement Informationssicherheitsmanagement Informationssicherheitsmanagement in der betrieblichen Praxis Anforderungen nach ISO/IEC 27001:2013 und das Zusammenwirken mit dem Qualitätsmanagement ISO 9001 IKS Service

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Datenschutz in der Cloud. Stephan Oetzel Teamleiter SharePoint CC NRW

Datenschutz in der Cloud. Stephan Oetzel Teamleiter SharePoint CC NRW Datenschutz in der Cloud Stephan Oetzel Teamleiter SharePoint CC NRW Agenda Definitionen Verantwortlichkeiten Grenzübergreifende Datenverarbeitung Schutz & Risiken Fazit Agenda Definitionen Verantwortlichkeiten

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

Wirtschaftswunder 4.0 für den Mittelstand

Wirtschaftswunder 4.0 für den Mittelstand 10. Bonner Unternehmertage 2015 Wirtschaftswunder 4.0 für den Mittelstand Warum die digitale Revolution und das Internet der Dinge die Karten im Kräfteverhältnis der Wirtschaft neu mischen! Bonn, 29.09.2015

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Oliver Möcklin Geschäftsführer ORGATEAM GmbH Beratung auf Augenhöhe Was macht ORGATEAM BSI Compliance IT Strategie Rechenzentrumsplanung Chancen- und

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Telemed 2013-18. Nationales Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin Zur Person Torsten Frank Geschäftsführer

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Dimension Data IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud services besser unterstützen Dimension Data Fallstudie:

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Der Beitrag der Anbieter zum Kompetenznetzwerk Trusted Cloud

Der Beitrag der Anbieter zum Kompetenznetzwerk Trusted Cloud Der Beitrag der Anbieter zum Kompetenznetzwerk Trusted Cloud Dr. Oliver Grün, Präsident BITMi Berlin Montag 02.06.2014 Trusted Cloud Jahreskongress 2014 Agenda Agenda 1. Vorstellung: Bundesverband IT-Mittelstand

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Peter Scheurer. Mitglied der Geschäftsleitung SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH. Schwerpunkte: Hosting, Technologien, Softwareentwicklung

Peter Scheurer. Mitglied der Geschäftsleitung SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH. Schwerpunkte: Hosting, Technologien, Softwareentwicklung Zukunftsfabrik Cloud Computing Was ist das? Modernes Reporting mit OLAP, SQL Server und Powerpivot Rechnungswesen / Controlling Sneak Preview: EVS 3.0 Abschluß Peter Scheurer Mitglied der Geschäftsleitung

Mehr

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen.

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen. Mobile Personal Clouds with Silver Linings Columbia Institute for Tele Information Columbia Business School New York, 8. Juni 2012 Giovanni Buttarelli, Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

EUROPEAN NETWORK OF CLOUD ASSOCIATIONS

EUROPEAN NETWORK OF CLOUD ASSOCIATIONS CPC Transparency, Security, Reliability An Initiative of EuroCloud Cloud Privacy Check (CPC) Datenschutzrechtliche Anforderungen, die ein Kunde vor der Nutzung von Cloud-Services einhalten muss. Legal

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten Inhalt 1. Einführung Geschichte 2. Grundidee der Cloud-Technik (Virtualisierung, Skalierbarkeit,

Mehr

Die QSC AG im Überblick

Die QSC AG im Überblick Februar 2015 Unternehmenspräsentation Die QSC AG im Überblick Die QSC AG mit Sitz in Köln zählt zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Dienstleistungen in Deutschland QSC bietet Unternehmen

Mehr

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL AWS Enterprise Summit 2015 Dirk M. Schiller copyright 2015 We bring IT into Business Context copyright 2015 2 Motivationsfaktoren für Cloud Eigentlich nichts

Mehr

Möglichkeiten der Nutzung von Cloud Services in der öffentlichen Verwaltung

Möglichkeiten der Nutzung von Cloud Services in der öffentlichen Verwaltung Düsseldorf, 26. Juni 2014 Möglichkeiten der Nutzung von Cloud Services in der öffentlichen Verwaltung Dr. Martin Meints, IT-Sicherheitsbeauftragter 3 ist der Full Service Provider für Informationstechnik

Mehr

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor.

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor. Cloud Computing im Gesundheitswesen Cloud Computing ist derzeit das beherrschende Thema in der Informationstechnologie. Die Möglichkeit IT Ressourcen oder Applikationen aus einem Netz von Computern zu

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Compass Security AG [The ICT-Security Experts]

Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Live Hacking: Cloud Computing - Sonnenschein oder (Donnerwetter)? [Sophos Anatomy of an Attack 14.12.2011] Marco Di Filippo Compass Security AG Werkstrasse

Mehr

G Data Small Business Security Studie 2012. Wie gehen kleinere Unternehmen mit IT-Sicherheit um? G Data. Security Made in Germany

G Data Small Business Security Studie 2012. Wie gehen kleinere Unternehmen mit IT-Sicherheit um? G Data. Security Made in Germany G Data Small Business Security Studie 2012 Wie gehen kleinere Unternehmen mit IT-Sicherheit um? G Data. Security Made in Germany IT-Security ist für kleinere Firmen zu einer zentralen Herausforderung geworden,

Mehr

Vom Bewusstsein zur Lösung Angriffszenarien und Schutzmöglichkeiten

Vom Bewusstsein zur Lösung Angriffszenarien und Schutzmöglichkeiten Vom Bewusstsein zur Lösung Angriffszenarien und Schutzmöglichkeiten 25.11.2009 Hessen IT Kongress, Frankfurt/Main Hans Joachim Giegerich Giegerich & Partner GmbH Christian Schülke schuelke.net internet.security.consulting

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Cloud Computing und Metadatenkonzepte

Cloud Computing und Metadatenkonzepte Cloud Computing und Metadatenkonzepte 6. Darmstädter Informationsrechtstag F. Wagner - Cloud Computing und Metadatenkonzepte - 6. Darmstädter Informationsrechtstag 26.11.2010 1 Herausforderungen Sicherheit

Mehr

Cloud Computing. Datenschutzrechtliche Aspekte. Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey

Cloud Computing. Datenschutzrechtliche Aspekte. Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey Cloud Computing Datenschutzrechtliche Aspekte Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Was ist Cloud Computing? Nutzung von IT-Dienstleistungen,

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Tom Schuster Funktion/Bereich: General Manager EMEA Organisation: SugarCRM Deutschland GmbH

Mehr

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen?

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen? Veranstaltung am 11./12.01.2011 in Bonn mit etwa 80 Teilnehmern Hype oder müssen wir uns ernsthaft mit dem Thema beschäftigen? Werden die Technologien und Angebote unsere Aufgaben grundlegend verändern?

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Die Microsoft Cloud OS-Vision

Die Microsoft Cloud OS-Vision Die Microsoft Cloud OS-Vision 29-01-2014, itnetx/marcel Zehner Seit Oktober 2013 steht Microsoft mit dem neuen Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 R2 am Start. Aus Sicht von vielen Unternehmen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

EINFACH SICHER KOMPETENT. Die Genossenschaft Der unternehmerischen Kompetenzen

EINFACH SICHER KOMPETENT. Die Genossenschaft Der unternehmerischen Kompetenzen EINFACH SICHER KOMPETENT EINFACH SICHER Das Jetzt die Technik das Morgen In der heutigen Zeit des Fortschritts und Globalisierung, ist es für jedes Unternehmen unbedingt erforderlich, dass es effektiv

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen. Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis

Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen. Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis Herausgegeben von Christiana Köhler-Schute Mit Beiträgen von Peter Arbitter, T-Systems;

Mehr

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN 1 Cloud-basierte Lösungen sind auf dem IT-Markt immer weiter verbreitet und werden von immer mehr

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 DC Berlin 2 auf eigener Technik. Internet-Partner Es sollte schon

Mehr

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten Cloud Computing Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für 02.06.2015 1 Dozenten Katharina Wiatr Referentin für Beschäftigtendatenschutz (030) 13889 205; wiatr@datenschutz-berlin.de

Mehr

Videos aus der Cloud: Tipps für sicheres Videomanagement

Videos aus der Cloud: Tipps für sicheres Videomanagement Videos aus der Cloud: Tipps für sicheres Videomanagement www.movingimage24.com 1 Einleitung Wer Unternehmensdaten in die Cloud auslagern möchte, sollte sich der damit verbundenen Sicherheitsrisiken bewusst

Mehr

Einführung Cloud Computing. Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik

Einführung Cloud Computing. Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik Einführung Cloud Computing Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik DIE Cloud noch Fragen? http://www.boston.com/business/ticker/cloud320.jpg Cloud computing Mittels virtualisierter Ressourcen und

Mehr

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria Herausforderungen Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care

Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151)

Mehr

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 StoneOne 2013 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin Entwicklung von Softwarebausteinen für Software as a Service

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz im Cloud Computing

IT-Sicherheit und Datenschutz im Cloud Computing Definition von bezeichnet das dynamische Bereitstellen von Ressourcen wie Rechenkapazitäten, Datenspeicher oder fertiger Programmpakete über Netze, insbesondere über das Internet. und dazu passende Geschäftsmodelle

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr