S2-15 min max. Nm G : : ,5 : 1 45 F14 G ½ : 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1"

Transkript

1 Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Typ SA 07.1 SA 07.5 SA 10.1 SA 14.1 SA 14.5 SA 16.1 SA 25.1 SA 30.1 Drehzahl Drehmomentbereich 1) Laufmoment 2) Armaturen- Spindeldurchmesser Handrad 1/min. bei Betriebsart bei Betriebsart Anschluss 50 Hz min. Nm S2-15 min max. Nm S2-15 min max. Nm Standard EN ISO 5210 Option DIN 3210 bei steigender Spindel 3) max. mm Ø mm Untersetzung : : : F 07 8: 1 63 F10 G : : ,5 : : : : : F07 8: 1 63 F10 G : : ,5 : : : : : : F 10 G : : ,5 : : : : : : : F 14 G ½ : : : ,5 : : : : : : : 1 45 F14 G ½ : : : ,5 : : : : : : : F 16 G : : : ,5 : : : : : : F 25 G : : : : : : : : F 30 G : : : : 1 ca. kg 4) ) Abschaltmoment stufenlos einstellbar für beide Richtungen 2) Zulässiges, durchschnittliches Drehmoment über den gesamten Stellweg 3) Für Anschlussformen A und B1 4) Gewicht Drehantrieb AUMA NORM mit Bremsmotor, Standard-Elektroanschluss, Abtrieb B1 und Handrad Durch die Weiterentwicklung bedingte Änderungen bleiben vorbehalten. Mit Erscheinen dieses Dokuments verlieren frühere Ausgaben ihre Gültigkeit. Seite 1 von 3 Ausgabe 1.05 Y /001/de

2 SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min Typ SA 35.1 SA 40.1 Drehzahl Drehmomentbereich 1) Laufmoment 2) Armaturen- Spindeldurchmesser Handrad 1/min. bei Betriebsart bei Betriebsart Anschluss 50 Hz min. Nm S2-15 min max. Nm S2-15 min max. Nm Standard EN ISO 5210 Option DIN 3210 bei steigender Spindel 3) max. mm Ø mm Untersetzung : : : F 35 G : : : : : F 40 G : : : 1 ca. kg 4) Allgemeine Information Drehantriebe mit Bremsmotor sind mit einer elektromagnetischen Haltebremse ausgestattet. Die Haltebremse bremst im stromlosen Zustand. Drehantriebe AUMA NORM benötigen eine elektrische Steuerung. AUMA bietet für die Baugrößen SA 07.1 SA 16.1 die Steuerungen AUMA MATIC AM bzw. AUMATIC AC an. Diese können auch nachträglich am Antrieb leicht aufgebaut werden. Austattung und Funktionen Betriebsart 5) Standard: Kurzzeitbetrieb S2-15 min Option: Kurzzeitbetrieb S2-30 min; auf Anfrage Motoren Drehstrom-Asynchronmotor, Bauform IM B14 nach IEC 34 mit Haltebremse Bremse Elektromagnetisch gelüftete Federkraftbremse Typ B Standard: Bremse intern verschaltet Option: Bremsansteuerung extern 6) Isolierstoffklasse Standard: H, tropenfest Motorschutz Standard: Thermoschalter (NC) Option: Kaltleiter (PTC nach DIN 44082) Selbsthemmung ja Wegschaltung Zählrollen-Schaltwerk für Endlagen AUF und ZU für 1 bis 500 Umdrehungen pro Hub (optional für 1 bis Umdrehungen pro Hub) Standard: Optionen: Einfachschalter (1 NC und 1 NO) pro Endlage Tandemschalter (2 NC und 2 NO) pro Endlage, Schalter galvanisch getrennt Dreifachschalter (3 NC und 3 NO) pro Endlage, Schalter galvanisch getrennt Zwischenstellungsschalter (DUO-Wegschaltung), beliebig einstellbar Drehmomentschaltung stufenlos verstellbare Drehmomentschaltung für Laufrichtung AUF und ZU Standard: Einfachschalter (1 NC und 1 NO) pro Richtung Optionen: Tandemschalter (2 NC und 2 NO) pro Richtung, Schalter galvanisch getrennt Non-Intrusive Einstellungen (Option) Magnetischer Weg- und Drehmomentgeber MWG für die Baugrößen SA 07.1 SA 16.1 (nur möglich in Verbindung mit Antriebs-Steuerung AUMATIC) für 1 bis 500 Umdrehungen pro Hub oder 10 bis Umdrehungen pro Hub Stellungsrückmeldung, analog (Optionen) Potentiometer oder 0/4 20 ma (RWG) Weitere Informationen siehe separates Datenblatt Drehmomentrückmeldung, analog (Option) Nur in Verbindung mit Magnetischem Weg- und Drehmomentgeber MWG und Steuerung AUMATIC Mechanische Stellungsanzeige Kontinuierliche Anzeige, einstellbare Anzeigescheibe mit Symbolen AUF und ZU (Option) Laufanzeige Blinkgeber Heizung im Schaltwerkraum Standard: selbstregulierende PTC-Heizung, 5 20 W, V AC/DC Optionen: V AC/DC oder V AC In Verbindung mit den Antriebs-Steuerungen AM oder AC ist im Antrieb eine Widerstandsheizung mit 5 W, 24 V DC eingebaut. Handbetrieb Handantrieb zur Einstellung und Notbetätigung, steht im elektrischen Betrieb still. Option: Handrad abschließbar 1) Abschaltmoment stufenlos einstellbar für beide Richtungen 2) Zulässiges, durchschnittliches Drehmoment über den gesamten Stellweg 3) Für Anschlussformen A und B1 4) Gewicht Drehantrieb AUMA NORM mit Bremsmotor, Standard-Elektroanschluss, Abtrieb B1 und Handrad 5) Bezogen auf 20 C Umgebungstemperatur und bei durchschnittlicher Belastung mit Laufmoment 6) nur in Norm-Version möglich Durch die Weiterentwicklung bedingte Änderungen bleiben vorbehalten. Mit Erscheinen dieses Dokuments verlieren frühere Ausgaben ihre Gültigkeit. Seite 2 von 3 Ausgabe 1.05 Y /001/de

3 Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Elektroanschluss Standard: SA : AUMA Rundsteckverbinder mit Schraubanschluss, SA : Steueranschlüsse auf AUMA Rundsteckverbinder Motoranschluss auf Klemmen Gewinde für Standard: metrische Gewinde Kabeleinführungen Optionen: Pg-Gewinde, NPT-Gewinde, G-Gewinde auf Anfrage Anschlussplan KMS 36TP510/001 (Grundausführung) Anschlussformen A, B1, B2, B3, B4 nach EN ISO 5210 A, B, D, E nach DIN 3210 C nach DIN 3338 Sonder-Anschlussformen: AF, AK, AG, IB1, IB3 Einsatzbedingungen Schutzart nach EN IP 65 Korrosionsschutz Standard: KN geeignet zur Aufstellung in Industrieanlagen, in Wasser- oder Kraftwerken bei gering belasteter Atmosphäre Optionen: KS geeignet zur Aufstellung in gelegentlich oder ständig belasteter Atmosphäre mit mäßiger Schadstoff-Konzentration (z.b. in Klärwerken, chemische Industrie) Decklack Standard: Zweikomponentenfarbe mit Eisenglimmer Farbe Standard: grau (DB 702, ähnlich RAL 9007) Option: andere Farbtöne sind nach Rücksprache möglich Umgebungstemperatur 7) Standard: 25 C bis + 80 C Optionen: 40 C bis + 60 C (Tieftemperatur) Lebensdauer Typ Betätigungszyklen (AUF-ZU-AUF) mit 30 Umdrehungen pro Hub SA 07.1 SA SA 14.1 SA SA 25.1 SA SA 35.1 SA Sonstiges EU-Richtlinien Referenzunterlagen Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV): (89/336/EWG) Niederspannungsrichtlinie: (73/23/EWG) Maschinenrichtlinie: (98/37/EG) Produkt-Beschreibung Elektrische Drehantriebe SA Maßzeichnungen SA mit Bremsmotor Elektrische Datenblätter SA 7) Ausführung mit RWG bis max C Durch die Weiterentwicklung bedingte Änderungen bleiben vorbehalten. Mit Erscheinen dieses Dokuments verlieren frühere Ausgaben ihre Gültigkeit. Ausgabe 1.05 Seite 3 von 3 Y /001/de

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 Elektronische Druckmesstechnik Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 WIKA Datenblatt PE 81.01 weitere Zulassungen siehe Seite 4 Anwendungen Maschinenbau Hydraulik

Mehr

Stellantriebe für Absperrklappen

Stellantriebe für Absperrklappen . X X testregistrierung Stellantriebe für Absperrklappen Serie Zur Auf-Zu-Umschaltung in raumlufttechnischen Anlagen Stellantriebe für Absperrklappen der Serien AK und AKK Umschaltung der Klappenstellung

Mehr

Elektromotorische Stellantriebe für Ventile

Elektromotorische Stellantriebe für Ventile s 4 501 ACVATIX Elektromotorische Stellantriebe für Ventile mit 20 mm Hub SAX.. SAX31.. Betriebsspannung AC 230 V, Stellsignal 3-Punkt SAX61.. Betriebsspannung AC/DC 24 V, Stellsignal 0 10 V, 4 20 ma SAX81..

Mehr

Frontbündiger Druckmessumformer Für viskose und feststoffhaltige Medien Typ S-11

Frontbündiger Druckmessumformer Für viskose und feststoffhaltige Medien Typ S-11 Elektronische Druckmesstechnik Frontbündiger Druckmessumformer Für viskose und feststoffhaltige Medien Typ S-11 WIKA Datenblatt PE 81.02 Anwendungen Maschinenbau Hydraulikaggregate Allgemeine Industrieanwendungen

Mehr

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane Elektronische Druckmesstechnik Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane WIKA Datenblatt PE 81.25 Anwendungen weitere Zulassungen siehe

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

DE B 1091-1. Motoren im FU- Betrieb für Kategorie 3D. Projektierungsleitfaden zur B 1091

DE B 1091-1. Motoren im FU- Betrieb für Kategorie 3D. Projektierungsleitfaden zur B 1091 DE B 1091-1 Motoren im FU- Betrieb für Kategorie 3D Projektierungsleitfaden zur B 1091 Pos: 2 /Anleitungen/Motoren/B1091-1 Projektierungsleitfaden zur B1091/0. Prolog/0.2 Bestimmungsgemäße Verwendung der

Mehr

DUOMAT 11. Montageanleitung. (Originalmontageanleitung)

DUOMAT 11. Montageanleitung. (Originalmontageanleitung) DUOMAT 11 Montageanleitung (Originalmontageanleitung) DUOMAT 11 Vorwort Vorwort Revisionsverlauf Version Datum Änderung (-) 12/11 Erstausgabe (a) 07/12 Auflage II (b) 12/12 RoHS, Hinweis, Toggle Haftungsausschluss

Mehr

Pneumatik -Antriebe, enfachwirkend. DYNACTAIR 1.5, 3, 6, 12 und 25: Kraftübertragung durch Ritzel/Zahnstange

Pneumatik -Antriebe, enfachwirkend. DYNACTAIR 1.5, 3, 6, 12 und 25: Kraftübertragung durch Ritzel/Zahnstange Baureihenheft 8511.1/6 DYNACTAIR 1.5 bis 800 Pneumatik -Antriebe, enfachwirkend DYNACTAIR 1.5, 3, 6, 12 und 25: Kraftübertragung durch Ritzel/Zahnstange DYNACTAIR 50 und 100: Kraftübertragung durch Steuerjoch

Mehr

Elektrozylinder ESBF, mit Spindelantrieb

Elektrozylinder ESBF, mit Spindelantrieb Merkmale Auf einen Blick Der Elektrozylinder ESBF ist eine mechanische Lineareinheit mit Kolbenstange. Das Antriebselement besteht aus einer elektrisch angetriebenen Spindel, welche die Drehbewegung des

Mehr

Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391

Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391 Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391 Document ID: 38160 Auswertgeräte und Kommunikation 1 Produktbeschreibung 1 Produktbeschreibung Das Gehäuse ist für den Einbau eines Auswertgerätes

Mehr

NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S. Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S

NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S. Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...7

Mehr

2/2 Wege Coaxialventil CX06M bis CX08M fremdgesteuert

2/2 Wege Coaxialventil CX06M bis CX08M fremdgesteuert 2/2 Wege Coaxialventil CX06M bis CX08M fremdgesteuert Typenschlüssel (gleichzeitiges Bestellbeispiel) CX06M 2/2 F C 2 10 064 014 PV Schaltfunktion Baureihe CX06M = Modulbaureihe CX06M CX07M = Modulbaureihe

Mehr

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte Gerätemerkmale Sicherheitseigenschaften PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte bis Kategorie X1P 2, EN 954-1 Sicherheitsschaltgerät für die Überwachung von NOT-AUS-Schaltern Zulassungen Relaisausgänge zwangsgeführt:

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion KM-10-510-HN-442 Standardspulen HN bei 2 und 4 HN bei 1, 3 und 5 441 12 V

Mehr

Analoges Verstärkermodul. Typ VT-MSPA1-1, VT-MSPA1-10, VT-MSPA1-11. Merkmale. Inhalt. RD 30223 Ausgabe: 2013-01 Ersetzt: 02.12.

Analoges Verstärkermodul. Typ VT-MSPA1-1, VT-MSPA1-10, VT-MSPA1-11. Merkmale. Inhalt. RD 30223 Ausgabe: 2013-01 Ersetzt: 02.12. Analoges Verstärkermodul Typ VT-MSPA1-1, VT-MSPA1-10, VT-MSPA1-11 RD 30223 Ausgabe: 2013-01 Ersetzt: 02.12 Geräteserie 1X H6833_d Merkmale Inhalt Geeignet zur Ansteuerung von direktgesteuerten Proportional-Druckventilen:

Mehr

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm 0102 Bestellbezeichnung Merkmale 5 mm nicht bündig Bis SIL2 gemäß IEC 61508 einsetzbar Technische Daten Allgemeine Daten Schaltelementfunktion NAMUR Öffner Schaltabstand s n 5 mm Einbau nicht bündig Ausgangspolarität

Mehr

DALI RC BASIC SO. Steuereinheit Bedienungsanleitung

DALI RC BASIC SO. Steuereinheit Bedienungsanleitung DALI RC BASIC SO Steuereinheit Bedienungsanleitung Inhalt Sicherheit... 4 Allgemeine Hinweise 4 Sicherheitshinweise 4 Beschreibung... 5 Zweck und Anwendung 5 Funktion 5 Lichtsteuerung 5 Helligkeitsregelung

Mehr

Gerätebeschreibung Temperaturüberwachungsgerät TAA-12

Gerätebeschreibung Temperaturüberwachungsgerät TAA-12 Gerätebeschreibung Temperaturüberwachungsgerät TAA-12 1 Temperaturüberwachungsgerät TAA12 Ein universal einsetzbares Temperaturüberwachungsgerät z.b. für Gießharztransformatoren Das Gerät ist für den Anschluß

Mehr

Bedienungsanleitung USV 8 15 kva, 400V 50/60 Hz (dreiphasiger Eingang)

Bedienungsanleitung USV 8 15 kva, 400V 50/60 Hz (dreiphasiger Eingang) USV 8 15 kva, 400V 50/60 Hz (dreiphasiger Eingang) Copyright 2007 Der Inhalt dieses Handbuchs ist urheberrechtlich geschützt und die Wiedergabe (auch auszugsweise) ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung

Mehr

Schaltschrankbau für Nordamerika

Schaltschrankbau für Nordamerika Schaltschrankbau für Nordamerika Interaktive Animation zum Thema Schaltschrankbau für Nordamerika Interaktive Animation zum Thema Ausgehend von 2 Schaltschränken, aufgebaut nach der IEC- und UL-Norm, wird

Mehr

Differenzdruck- und Durchflussmesser Zubehör für Media-Baureihe

Differenzdruck- und Durchflussmesser Zubehör für Media-Baureihe Differenzdruck- und Durchflussmesser Zubehör für Media-Baureihe 7 8 9 10 6 11 Media 5 Media 6 Media 05 1 5 2 4 Media 4 3 Auswahl und Anwendung Mit dem Zubehör ergänzen Sie die Media-Geräte und passen sie

Mehr

Delta Elektronika. Stromversorgung ES 150- Serie

Delta Elektronika. Stromversorgung ES 150- Serie Delta Elektronika Stromversorgung ES 150- Serie ES 015-10 ES 030-5 ES 075-2 ES 0300-0.45 Auszug aus der englischen Originalfassung; unterliegt keinem Änderungsdienst und kann vom aktuellen Originalhandbuch

Mehr

M/60285 bis M/60288. Drehflügelantriebe Doppeltwirkend 5,78 bis 241,73 Nm Drehmoment bei 6 bar

M/60285 bis M/60288. Drehflügelantriebe Doppeltwirkend 5,78 bis 241,73 Nm Drehmoment bei 6 bar Drehflügelantriebe Doppeltwirkend 5,78 bis 41,73 Nm Drehmoment bei 6 bar Großes Drehmoment bei geringem Platzbedarf Großer Drehwinkelbereich von 90 bis 70 Für Drehmomente von 1,3 bis 40,46 Nm Technische

Mehr

Wilo-Star-Z 15 TT. Einbau- und Betriebsanleitung. 4 107 411-Ed.04 / 2010-06-Wilo

Wilo-Star-Z 15 TT. Einbau- und Betriebsanleitung. 4 107 411-Ed.04 / 2010-06-Wilo Wilo-Star-Z 15 TT D Einbau- und Betriebsanleitung 4 107 411-Ed.04 / 2010-06-Wilo Überblick 1 Überblick Einbau- und Betriebsanleitung Motorkopf drehen oder abnehmen Seite 8 Anschlüsse Seite 4 Ventile Seite

Mehr

Identifikations-Systeme BIS S.... berührungslose Daten-Kommunikation mit High Speed

Identifikations-Systeme BIS S.... berührungslose Daten-Kommunikation mit High Speed Identifikations-... berührungslose Daten-Kommunikation mit High Speed Moderne Automatisierungstechnik ohne automatische Identifikation ist heute undenkbar geworden. Prinzipiell gibt es dafür mehrere Möglichkeiten:

Mehr

Laser-Lichtschranken Weitsicht ja, Vorsicht nein

Laser-Lichtschranken Weitsicht ja, Vorsicht nein Lichtschranken W Baureihe L- Laser WL - die beste Lösung, wenn es auf den Millimeter oder weniger ankommt. Reflexions- Lichttaster HGA Reflexions- Lichtschranken Einweg- Lichtschranken W L-: Laser-Lichtschranken

Mehr

MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät

MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät Betriebsanleitung MDK-ES-10 Multifunktions-Steuergerät Art. Nr. 215.00.000 E-Mail:verkauf@se-ag.ch Internet:www.se-ag.ch Schweiz Suisse Switzerland Güterstrasse 11, Tel. +41 56 418 76 11, Fax +41 56 401

Mehr

Winkelmessgeräte mit Eigenlagerung

Winkelmessgeräte mit Eigenlagerung Winkelmessgeräte mit Eigenlagerung April 2015 Winkelmessgeräte mit Eigenlagerung und integrierter Statorkupplung Winkelmessgeräte mit Eigenlagerung für separate Wellenkupplung Informationen über Winkelmessgeräte

Mehr

SUNNY BOY. Ganz der Alte. Nur neu.

SUNNY BOY. Ganz der Alte. Nur neu. SUNNY BOY Ganz der Alte. Nur neu. Wirtschaftlicher durch 750 V DC-Eingangsspannung Flexibler durch Multistring-Technologie Einfacher durch innovatives Montagekonzept Universell einsetzbar durch Erfüllung

Mehr