>CeBIT-EXTRA. Kanzlerin interessiert an Innovationen beim E-Car und LTE. Vodafone-App erleichtert CeBIT-Rundgang

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ">CeBIT-EXTRA. Kanzlerin interessiert an Innovationen beim E-Car und LTE. Vodafone-App erleichtert CeBIT-Rundgang"

Transkript

1 002 >CeBIT-EXTRA NAChRIChten von Vodafone DeuTSChlANd MÄRZ 2011 V>NEWS Kanzlerin interessiert an Innovationen beim E-Car und LTE Vodafone-Chef Friedrich Joussen hatte es leicht, das Interesse der Kanzlerin an neuesten Technologien zu wecken. Die promovierte Physikerin Angela Merkel ließ sich über den Aufbau der deutschen Infrastruktur für Elektrofahrzeuge informieren und über die Zusammenarbeit der Konzerne Vodafone, RWE und Mercedes Benz. Ich habe Ihnen im vergangenen Jahr die Beseitigung der weißen Flecken auf der deutschen Internet-Landkarte versprochen, fuhr Joussen fort. Nun kann ich Ihnen sagen, wir haben bundesweit schon mehr als 1000 Gemeinden angeschlossen haben, im Wendland hier in Niedersachsen oder in Mecklenburg-Vorpommern. Ende des Jahres sei Deutschland flächendeckend mit Internet versorgt. Eine Nachricht, die sie an diesem schwierigen politischen Tag sichtlich erfreute, denn wenig später kündigte ihr Verteidigungsminister seinen Rücktritt an. An der Seite des türkischen Transport- und Kommunikationsministers Binali Yildirim und der türkischen Vodafone-CEO Serpil Timuray sagte die Kanzlerin: Vodafone ist doch der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in der Türkei. Das stimmt. Und dann wünschte sie allen deutschen Vodafone-Mitarbeitern eine erfolgreiche Zukunft. Messe Guide Vodafone-App erleichtert CeBIT-Rundgang Mit der App zu Vodafone auf der CeBIT - nichts leichter als das! Unter das Programm runterladen und dann den Stand erkunden, egal ob per iphone, Blackberry oder Android-Smartphone. Eine innovativer und informativer Wegbegleiter.

2 Kanzlerin in der automobilen Welt Wir vernetzen die Stromtankstellen, bezahlen können Sie dann per Handy 002 VNEWS CeBIT-EXTRA MÄRZ 2011 S.2 Vodafone-CEO Friedrich Joussen begrüßt die Kanzlerin Draußen High Tech, innen grüne Zukunftstechnologie. Beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei Vodafone auf der CeBIT stand das Automobil im Mittelpunkt. Die technisch interessierte und versierte Regierungschefin ließ sich von Vodafone-Chef Friedrich Joussen den Aufbau einer Infrastruktur für E-Mobility in Deutschland schildern. Hier arbeiten Vodafone, RWE und Mercedes Benz zusammen. Joussen blieben nur wenige Minuten Zeit, in denen es ihm glänzend gelang, Vodafones Anteil an der Konzern-Kooperation deutlich zu machen. Wir vernetzen die Stromtankstellen, leiten die Fahrer zur nächsten Steckdose und sorgen anschließend für die Abrechnung. Das geht alles über Handy, das ja fast jeder besitzt. Sie brauchen dann keine Kreditkarte mehr beim Tanken, erklärte der Vodafone-CEO der Kanzlerin die automobile Umwelttechnik. Angela Merkel lächelte, als die beiden den hinter ihnen stehenden grün-weiß lackierten Mini-Mercedes Smart begutachteten. Tanken muss die frühere deutsche Umweltministerin zwar schon seit vielen Jahren nicht mehr, aber sie ist berühmt für die dauerhafte Nutzung ihres Smartphones. In Berlin heißt es, sie regiere bei Abwesenheit per SMS. Ihre Regierungskunst in Berlin war gerade zu dem Zeitpunkt gefragt, als die Kanzlerin bei Vodafone zu Besuch war. Um 11:02 Uhr betrat sie den Stand, gefolgt von fast einhundert Fotografen und Reportern, die eine Regung oder Bemerkung zum angekündigten Rückzug ihres Verteidigungsministers Guttenberg aufschnappen wollten. Aber die Kanzlerin, im roten Samtjacket, ließ sich den Stress nicht anmerken. Ernst, interessiert und routiniert kümmerte sie sich um ihre Präsenzpflicht beim deutschen Kommunikationskonzern Vodafone. Schließlich beschäftigt diese Branche inzwischen mehr Menschen als die Automobilwerke zwischen Wolfsburg und München. Das war in diesem Moment für sie wichtig. Wenig später hob die Merkel-Maschine in Hannover Richtung Berlin ab, um die Regierungskrise zu managen. Die CeBIT lag hinter ihr. Bei Vodafone spielte das Automobil weiterhin die Hauptrolle. Auf dem Freigelände zwischen den beiden Pavillons 32 und 33 drehte Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton im Flügeltürer McLaren SLR mit rauchenden Reifen seine Runden (siehe auch Seite 5).

3 Wenn ein Stau den Wecker über Mobilfunk zum Klingeln bringt Was verbindet Genf und Hannover in diesen Tagen? Richtig, das Elektroauto! Während auf dem internationalen Automobilsalon in der schicken Seemetropole der Opel Ampera einsam, aber geräuschlos seine Runden dreht, sorgt ein kleiner Mercedes auf dem Stand von Vodafone in Hannover für Aufsehen. Das erste in diesem Jahr in Deutschland seriengefertigte Elektromobil wirkt in der Schweiz wie ein Exot zwischen den PS-strotzenden Ferraris und Lamborghinis, kostet Euro und wird wohl zunächst nur eine kleine Schar von Öko-Enthusiasten überzeugen. In der niedersächsischen Provinz mag man es eine Spur kleiner und smarter. Der Stromriese RWE mit seiner Tochter RWE Effizienz GmbH kooperiert mit Mercedes bei der Entwicklung und Vermarktung des E-Smarts. Und mit Vodafone. Der Kommunikationskonzern spielt beim Aufbau der Infrastruktur eine entscheidende Rolle. Geschäftsführer Jan Geldmacher erläutert, dass man in Zukunft das Auftanken der Elektroautos auf dem Parkplatz des Supermarkts während des Einkaufens erledigen kann. Den Aufladevorgang der Batterie begleicht der Kunde dann einmal im Monat mit seiner Mobilfunkrechnung. Jan Geldmacher und RWE-Manager René Caplan Die E-Mobility ist ein Zukunftsmarkt für Kommunikationskonzerne 002 VNEWS CeBIT-EXTRA MÄRZ 2011 S.3 RWE-Geschäftsführer Norbert Verweyen sieht die Zukunft der E-Mobility in der Generation Smartphone, die sich ganz alltäglich auf die Elektromobilität einlassen werde. Bei RWE hat man untersucht, dass der tägliche Aktionsradius eines klassischen Berufspendlers in Ballungsräumen zwischen 35 und 50 Kilometer liegt. Diese Strecke schafft inzwischen jedes Elektroauto. Die Kommunikationsbranche ist in der Steuerung der Netze gefragt. Wann ist es am günstigsten, Strom zu tanken, wann sind die Low Fare Zeiten? Das regeln wir künftig, diese Informationen bekommt der Kunde von Vodafone und anderen, sagt Geldmacher. Aber auch die Navigation ist möglich. Geldmacher entpuppt sich als Visionär: Vielleicht können wir sogar in Zukunft über das Navi-System Stauinformationen auf dem täglichen Weg zur Arbeit direkt an den Wecker leiten, der dann eine halbe Stunde früher klingelt.

4 TV-Teams zeigen Matthias Kurth Live-Übertragung auf LTE-Basis Vodafone-Chef Friedrich Joussen erklärt Matthias Kurth die neue LTE-Technik Vodafone beseitigt weiße Flecken 1000 Gemeinden angeschlossen 002 VNEWS CeBIT-EXTRA MÄRZ 2011 S.4 CEO Friedrich Joussen hatte bereits am Morgen beim Besuch der Kanzlerin vom LTE-Ausbau in Deutschland geschwärmt. Am Nachmittag vertieften der Vodafone-Chef und Geschäftsleitungsmitglied Thomas Ellerbeck das Thema im Gespräch mit dem Präsidenten der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, und dessen Stellvertreterin Dr. Iris Henseler- Unger. Kurth zeigte sich beeindruckt von dem Fortschritt bei der Erschließung der so genannten weißen Flecken. Immerhin hat Vodafone schon mehr als 1000 Gemeinden angeschlossen und Haushalten das Internet verfügbar gemacht. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde können viele Menschen in Deutschland nun erstmals richtig schnell im Internet surfen. Joussen und Ellerbeck verdeutlichten im Gespräch mit den Regulierern die Chancen, die der Kommunikationskonzern im LTE-Ausbau in Deutschland sieht. Ende des Jahres, so die Planung, soll die Flächenversorgung abgeschlossen sein, schon vorher könnten Stadtstaaten wie Berlin komplett ans neue mobile Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen werden. Kurth und Henseler-Unger waren außerdem beeindruckt über die Demonstration einer Fernseh-Live-Übertragung via Mobilfunktechnik LTE ohne Einsatz eines Satelliten. Die hohen Datenraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglichen eine Echtzeitübertragung ohne Verzögerungen, die bei langen Strecken wie einer transatlantischen Schaltung möglich sind. Mobile TV-Teams mit hochauflösenden HD- Kameras zeigen auf dem Vodafone-Stand die Zukunft in der Fernsehtechnologie. Das Projekt entwickeln gemeinsam Vodafone Deutschland, das Land Nordrhein-Westfalen, der Westdeutsche Rundfunk und die Landesanstalt für Medien (LfM) im Rahmen des NRW-Projekts.

5 Ein ganz spezielles Kunden-Event: Schleuderkurs mit Lewis Hamilton Der Mann behauptet, selbst durchaus nicht langsam zu fahren. Er habe einen flotten Achtzylinder der nationalen Oberklasse in der Garage stehen und das Thema Auto fasziniere ihn. Dr. Thorsten Grenz ist Vorsitzender der Geschäftsführung von Veolia Umweltservice und entsteigt gerade der eng geformten Sitzschale eines silbernen Mercedes McLaren SLR. Er hat zwei Runden, gestoppte 3 Minuten 42 Sekunden und gefühlte 20 Minuten neben dem britischen Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton verbracht. Der kleine, drahtige Brite hat seine schwarz-rote Baseballkappe tief in die Stirn gezogen, er lächelt, ist freundlich und dreht Runde um Runde auf dem Freigelände der CeBIT. Zwischen den beiden Vodafone Pavillons 32 und 33 hat der weltgrößte Kommunikationskonzern eine Piste abgesperrt, auf der Hamilton mit der schnellsten Straßenversion der Rennwagenschmiede mit rauchenden Reifen seine Runden dreht. Dabei geht es so schnell zu. Ich habe gar nicht geschaut, wie schnell wir gefahren sind, aber es waren bestimmt mehr als 200, sagt Grenz. Ihn fasziniert, mit welcher Gelassenheit Hamilton sein Programm absolviert, er vermittelt seinen Beifahrern das Gefühl, dass er viel Freude an dem Job hat. So soll es sein. Vielleicht liegt es auch daran, dass der Saisonauftakt der spektakulären Rennserie wegen der politischen Verwerfungen in der arabischen Welt verschoben wurde, Bahrain am nächsten Wochenende ausfällt und Hamilton erst am letzten März-Wochenende im australischen Lewis Hamilton mit Kunden unterwegs 002 VNEWS CeBIT-EXTRA MÄRZ 2011 S.5 Vodafone und die Aktion "Wünsch dir was" erfüllten einen Herzenswunsch: Der an Krebs erkrankte 16-jährige Yannik Hauptmann aus Wermelskirchen durfte im Cockpit des McLaren neben Lewis Hamilton Platz nehmen und mit dem Formel 1 Star über den Asphalt driften. Melbourne ans Steuer seines neuen Vodafone McLaren Mercedes greifen muss. So kann er hier zeigen, wie motiviert er in die neue Saison geht. Für Dr. Thorsten Grenz ist das ein Erlebnis, das er in Erinnerung behält. Vodafone ist es hervorragend gelungen, das Engagement im Motorsport auf die Kundenebene zu projizieren und zu nutzen. Das geht sehr weit in die Tiefe, sagt der Veolia-Manager. Sein Konzern verfolge die gleiche Strategie mit dem Thema Segeln, aber kleiner und nicht so spektakulär.

6 Bilder des Tages Kanzlerin zu Besuch, Hamilton gibt Gas, Minister im Rennanzug Herausgeber Thomas Ellerbeck Jan Geldmacher Gesamtverantwortung Sebastian Galle (V.i.d.S.P.) Redaktion Karl-Heinz Steinkühler steinkuehler-com Art Direktion Nadine Wilms loewentreu.com Fotos Nils Hendrik Müller Vodafone Deutschland Am Seestern Düsseldorf Redaktionschluss 1. März 2011, 18 Uhr Im Pressebereich unter finden Sie alle Vodafone CeBIT-Pressemitteilungen und Bildmaterial.

>CeBIT-EXTRA. Vodafone verbindet Deutschland und die Türkei. Vodafone-App erleichtert CeBIT-Rundgang

>CeBIT-EXTRA. Vodafone verbindet Deutschland und die Türkei. Vodafone-App erleichtert CeBIT-Rundgang 003 >CeBIT-EXTRA NAChRIChten von Vodafone DeuTSChlANd MÄRZ 2011 V>NEWS Vodafone verbindet Deutschland und die Türkei Die Vodafone Gesellschaften in Deutschland und der Türkei starten eine gemeinsame Tarifoffensive.

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise

LTE Mobilfunk für schnelles Internet. Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise LTE Mobilfunk für schnelles Internet Verfügbarkeit, technische Informationen, Preise Stand: 21. Mai 2012 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Breitbandstrategie 3. Technische Informationen 4. Preise 5. Herausforderungen

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

RWE emobility Elektrisch Laden 2.0. Dr. Norbert Verweyen

RWE emobility Elektrisch Laden 2.0. Dr. Norbert Verweyen RWE emobility Elektrisch Laden 2.0 Dr. Norbert Verweyen RWE Effizienz GmbH 30.04.2015 Inhalte Präsentation Unsere Themen heute > Infrastruktur für emobility > Stromtanken nach Eichrecht > Ladelösungen

Mehr

Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0

Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0 Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0 Frage: Mobile Telefone wie Handys oder Smartphones machen es dir möglich, jederzeit erreichbar zu sein. Immer connected, immer online! Aber welche Vorteile bietet diese

Mehr

Der Böglerhof erstrahlt in Magenta

Der Böglerhof erstrahlt in Magenta Mittwoch, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R P R O D U Z I E R T F Ü R T- M O B I L E AU ST R I A Der Böglerhof erstrahlt in Magenta Wirtschafts-Cocktail. Die Networking-Veranstaltung von T-Mobile

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

Medieninformation So sonnig kann Tanken sein Voraus Fahren Laden ist das neue Tanken

Medieninformation So sonnig kann Tanken sein Voraus Fahren Laden ist das neue Tanken E-Mail info@.de So sonnig kann Tanken sein Tank-Klappe auf, Sonne rein! Selbst produzierten Solarstrom tanken. Das ist der Traum vieler Elektroautobesitzer. Mit den Amtron Heimladestationen von Mennekes

Mehr

die sprachboxihr anrufbeantworter

die sprachboxihr anrufbeantworter die sprachboxihr anrufbeantworter Was ist die SprachBox? Die SprachBox ist Ihr persönlicher kostenfreier Anrufbeantworter im Festnetz der Telekom. Kostenfrei? Ja! Die SprachBox ist bei allen aktuellen

Mehr

Mobiles Breitband. 7. Oktober 2010 auf dem Flughafen Grenchen. Christian Petit Leiter Privatkunden, Swisscom (Schweiz) AG

Mobiles Breitband. 7. Oktober 2010 auf dem Flughafen Grenchen. Christian Petit Leiter Privatkunden, Swisscom (Schweiz) AG 7. Oktober auf dem Flughafen Grenchen Christian Petit Leiter Privatkunden, Swisscom (Schweiz) AG Frank Dederichs Leiter Entwicklung bei Netz & IT Entwicklung des mobilen Internets Von Natel A bis LTE 2

Mehr

einenahezukomplettkohlenstofffreielebens-undwirtschaftsweisezuentwickeln.daspostfossilezeitalterwirdsichnichtübernachteinstellen.

einenahezukomplettkohlenstofffreielebens-undwirtschaftsweisezuentwickeln.daspostfossilezeitalterwirdsichnichtübernachteinstellen. Deutscher Bundestag Drucksache 17/1164 17. Wahlperiode 24. 03. 2010 Antrag der Abgeordneten Winfried Hermann, Dr. Valerie Wilms, Hans-Josef Fell, Fritz Kuhn, Lisa Paus, Dr. Anton Hofreiter, Bettina Herlitzius,

Mehr

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse

Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Bitburg, Trier 18.09.2012 Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen der Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm Ausgangslage, Vorgehen und Ergebnisse Dr. Martin Fornefeld Stadttor 1 D 40219 Düsseldorf

Mehr

In-App-Advertising: Case Study SportScheck

In-App-Advertising: Case Study SportScheck Ein Unternehmen der der ProSiebenSAT.1 Media Media AG AG Unterföhring, 19.01.2012 In-App-Advertising: Case Study SportScheck Smarte Werbung mit In-App-Advertising Immer mehr, immer öfter. Das ist nicht

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Mobil?

Nicht ohne mein Handy! Mobil? Mobil? Österreich & die Welt 1. Auf der Erde leben rund 7,1 Milliarden Menschen (Stand: 2013). Was schätzt du: Wie viele Mobilfunkanschlüsse gab es im Jahr 2012 weltweit? 1,4 Milliarden 4,6 Milliarden

Mehr

Blackberry Q10 So funktioniert Merkels Krypto-Handy

Blackberry Q10 So funktioniert Merkels Krypto-Handy Blackberry Q10 So funktioniert Merkels Krypto-Handy Was es kann, wer es gebaut hat, was es kostet Die Handy-Kanzlerin Merkel sitzt am Mittwoch im Bundestag Das Ausspähen von Freunden geht gar nicht, mit

Mehr

InteractiveMedia Case Study

InteractiveMedia Case Study InteractiveMedia Case Study Haussteuerung mit RWE SmartHome Die komfortable Lösung für Zuhause Präsentiert von InteractiveMedia. Case Study. Inhalt. 1. Key Facts 2. Lösung 3. Umsetzung 4. Ergebnis 4 Ergebnis

Mehr

>> Fuhrparkmanagement in deutschen Unternehmen 2011 <<

>> Fuhrparkmanagement in deutschen Unternehmen 2011 << Dataforce-Studie Flottenmarkt Deutschland: >> Elektrofahrzeuge in deutschen Fuhrparks

Mehr

Perspektive Breitband zukünftige Bedarfe der NGA-Versorgung. Leipzig, 2. Juni 2014

Perspektive Breitband zukünftige Bedarfe der NGA-Versorgung. Leipzig, 2. Juni 2014 Perspektive Breitband zukünftige Bedarfe der NGA-Versorgung Leipzig, 2. Juni 2014 1 Vortragsinhalte 1. Bedeutung exzellenter Breitbandversorgung für die Wirtschaft der Region 2. Brauchen wir überhaupt

Mehr

Glashütten tankt Zukunft!

Glashütten tankt Zukunft! Glashütten tankt Zukunft! Besuchen Sie uns zur Einweihung unserer ersten Natur strom-tankstelle 20. Dezember, 10 bis 12 Uhr Schloßborner Weg 2 Einweihung der Naturstrom- Tankstelle in Glashütten Liebe

Mehr

Jetzt noch erfolgreicher unterwegs. Dank der Conti360 Fleet Services.

Jetzt noch erfolgreicher unterwegs. Dank der Conti360 Fleet Services. Jetzt noch erfolgreicher unterwegs. Dank der Conti360 Fleet Services. Von Continental gibt es jetzt etwas Neues. Die Conti360 Fleet Services: ein Rundum-Service, der Kosten senkt. Mit den Conti360 Fleet

Mehr

Alternativen? Mit einem ganz normalen UKW Radio hinterlässt man keinerlei Datenspuren.

Alternativen? Mit einem ganz normalen UKW Radio hinterlässt man keinerlei Datenspuren. Vater Albert Müller 5:30 Uhr Aufstehen mit Musik aus dem Internet Albert Müller liebt es früh aufzustehen. Wecken lässt er sich von seinem W LAN Radio Wecker. Mit diesem Gerät empfängt er weit über 5.000

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung

Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung VON HELMUT BÖGER UND MARTIN EISENLAUER Statistisch hat jeder der 82,31 Millionen Einwohner der Bundesrepublik mindestens ein Mobiltelefon.

Mehr

4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen. LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese

4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen. LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese 4. Breitbandgipfel Freistaat Thüringen LTE-Advanced-Mobilfunk Timm Griese Das Vodafone- Netz Flächendeckende Netzversorgung Mobilfunk und -Festnetz Mobilfunk Festnetz GSM UMTS LTE Flächenabdeckung Flächenabdeckung

Mehr

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen.

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. Digitalstrom Digitalstrom Schon zwei Drittel aller Haushalte mit

Mehr

1 Diddi Racing Team 3303 2 RostBratRollis 3243 3411er 3216 4 Raider 3134 5 HotSlot Munich 3126 6 SRM 3074

1 Diddi Racing Team 3303 2 RostBratRollis 3243 3411er 3216 4 Raider 3134 5 HotSlot Munich 3126 6 SRM 3074 Die 5 Saison SLP Bayern ist nun komplett durch. Nach dem Einzelfinale mit Max als Sieger holt sich das Diddi Racing Team souverän den Mannschaftstitel aus den zwei Läufen in Wendelstein und Feldgeding.

Mehr

Mobilfunktarife exklusiv im Rahmenvertrag 55557 Für Mitglieder der SVGen und BGL-Landesverbände. Tarife und Preise im Detail

Mobilfunktarife exklusiv im Rahmenvertrag 55557 Für Mitglieder der SVGen und BGL-Landesverbände. Tarife und Preise im Detail Mobilfunktarife exklusiv im Rahmenvertrag 55557 Für Mitglieder der SVGen und BGL-Landesverbände Tarife und Preise im Detail Die neuen Telekom Mobilfunktarife für Geschäftskunden. Immer der passende Tarif

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy!

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy! Lernziele Die SchülerInnen erfahren interessante Fakten rund um Mobilfunkverbreitung und Handynutzung in Österreich. setzen sich mit ihrem eigenen Handynutzungsverhalten auseinander. lernen die wichtigsten

Mehr

DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN

DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN EINFACH BESONDERS 1200 Fotostudios haben wir bereits von portraitbox begeistert IHRE KUNDEN WERDEN AUGEN MACHEN portraitbox ist das Original bereits seit dem Jahr 2006

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 02 ARC 60001686 0309 So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: das Netzteil (Stromkabel) die

Mehr

Analyse: So schnell ist LTE in der Praxis

Analyse: So schnell ist LTE in der Praxis Analyse: So schnell ist LTE in der Praxis + Vodafone Spitzenreiter bei Datenrate, aber relativ inkonsistent, + hoher Anteil an Vodafone-Nutzern unterstreicht Marktführerschaft im Bereich LTE, + Telekom

Mehr

Wie funktioniert DogPHONE?

Wie funktioniert DogPHONE? Wie funktioniert DogPHONE? Durch das eingebaute GPS- Modul (Satelliten- Navigation) weiß DogPHONE stets wo sich Ihr Tier befindet und kann diese Informationen über das GSM- Modul (Mobilfunk) per SMS, oder

Mehr

Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa

Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa Mobile-Money-Studie Daten und Fakten Europa Überblick Studie Größe gesamte Stichprobe: 12.015 Märkte: 6 Länder Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Polen, und Spanien Untersuchungszeitraum:

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Glasfaser warum geht es uns alle an?

Glasfaser warum geht es uns alle an? Glasfaser warum geht es uns alle an? 1 Warum engagiert sich der Ort für das Thema Glasfaser-Technologie? Unsere Gemeinde will ihren Bürgern eine exzellente Infrastruktur bereitstellen. Alle Einwohner sollen

Mehr

Die Camping-App mit moderner Bluetooth Beacon Technologie

Die Camping-App mit moderner Bluetooth Beacon Technologie Die Camping-App mit moderner Bluetooth Beacon Technologie 1! Das Netz ist mobil - und lokal! Textebene 1 40.500.000 Textebene 2 Textebene Menschen 3 in Deutschland benutzen ein Smartphone. Textebene 4

Mehr

»Heute macht das Internet mobil«

»Heute macht das Internet mobil« so. INTERVIEW»Heute macht das Internet mobil Vom Aushängeschild zum Nutzfahrzeug: Die Rolle des Autos hat sich stark verändert. Gründe gibt es viele, Reaktionen bisher zu wenig, findet Automobilexperte

Mehr

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein 8. Vortrag von Jürgen Kraft Analog/ISDN-Festnetzanschluss ein Auslaufmodell? Aufzeigen von Alternativen um kostengünstig per Festnetznummer immer und überall erreichbar

Mehr

Ausweg aus dem Tarifdschungel. Wie bei allen FACTS-Mystery-Shoppings legte FACTS zuerst die Anforderungsspezifikationen. an die Mobilfunkanbieter 1&1,

Ausweg aus dem Tarifdschungel. Wie bei allen FACTS-Mystery-Shoppings legte FACTS zuerst die Anforderungsspezifikationen. an die Mobilfunkanbieter 1&1, Ausweg aus dem Tarifdschungel Mobilität und Flexibilität gewinnen in der Berufswelt immer mehr an Bedeutung. Ein Smartphone, das der Arbeitgeber seinen Angestellten zur Verfügung stellt, erlaubt diesen,

Mehr

Studie Automobil. ITK im Auto und Elektromobilität

Studie Automobil. ITK im Auto und Elektromobilität Studie Automobil ITK im Auto und Elektromobilität Inhaltsübersicht Untersuchungsdesign und -methode F3 Kernbotschaften F5 Studienergebnisse 1. Navigation beim Autofahren F8 2. Bedeutung von Multimedia-Geräten

Mehr

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche München, 16. Mai 2013 - Kempinski Airport Hotel München Sponsoren: 21.02.2013 Die zentralen Konferenzthemen Braucht das neue Automobil einen

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 001 / Nr. 7 DAS VERTRAUEN IN DEN EURO SINKT Auch die Hoffnung auf einen langfristigen Nutzen der gemeinsamen Europawährung schwindet dahin Allensbach

Mehr

eco Trend Report 2020 Für die Umfrage wurden 100 Experten aus der IT- Branche befragt.

eco Trend Report 2020 Für die Umfrage wurden 100 Experten aus der IT- Branche befragt. eco Trend Report 2020 Für die Umfrage wurden 100 Experten aus der IT- Branche befragt. eco Internet Trends 2020 Selbstfahrende Automobile werden im Jahr 2020 auf den europäischen Straßen zunehmend sichtbarer.

Mehr

1 LIFE Report 8 UMFRAGEN IM AUFTRAG DER DEUTSCHEN TELEKOM. Wie das Handy zur Geldbörse wird. Report

1 LIFE Report 8 UMFRAGEN IM AUFTRAG DER DEUTSCHEN TELEKOM. Wie das Handy zur Geldbörse wird. Report 1 LIFE Report 8 UMFRAGEN IM AUFTRAG DER DEUTSCHEN TELEKOM Wie das Handy zur Geldbörse wird Report 02 LIFE Report 8 Mobile Payment 2014 bereits Alltag: Hierzulande sieht das jeder Dritte so vorn: Die Amerikaner

Mehr

Internet der Dinge und mobile web ein neues Informationssystem für Museen. Heino Bütow. Es begrüßt Sie. E-Mail: heino.buetow@satelles.

Internet der Dinge und mobile web ein neues Informationssystem für Museen. Heino Bütow. Es begrüßt Sie. E-Mail: heino.buetow@satelles. Internet der Dinge und mobile web ein neues Informationssystem für Museen Es begrüßt Sie Heino Bütow E-Mail: heino.buetow@satelles.de Das Internet der Dinge baut eine Brücke zwischen der realen Welt der

Mehr

ALLES ÜBER WHATSAPP UND DESSEN BEZAHLUNG

ALLES ÜBER WHATSAPP UND DESSEN BEZAHLUNG ALLES ÜBER WHATSAPP UND DESSEN BEZAHLUNG Schon seit Anbeginn hatte der Messaging Anbieter beim Download der App unter Android darauf hingewiesen, dass die Nutzung nur im ersten Jahr kostenfrei sei. Ab

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Handy-Parken Anregungen für JU-Kommunalpolitiker

Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Handy-Parken Anregungen für JU-Kommunalpolitiker Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern 1 Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern Anregungen für JU-Kommunalpolitiker Aktionsvorschlag der Jungen Union Bayern 2 Herausgeber: Junge Union Bayern Landesgeschäftsführer

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Ausbildung und duales Studium bei Connext

Ausbildung und duales Studium bei Connext und duales Studium bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Deine Zukunft bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Mehr Infos auch im Netz unter www.connext.de/karriere Hier findest du auch Erfahrungsberichte

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

Leistungsfähig, vielseitig und schnell Vodafone zur IFA mit neuen Smartphones, Tablets und Datensticks

Leistungsfähig, vielseitig und schnell Vodafone zur IFA mit neuen Smartphones, Tablets und Datensticks Leistungsfähig, vielseitig und schnell Vodafone zur IFA mit neuen Smartphones, Tablets und Datensticks Neuheiten aller namhaften Hersteller im Angebot LTE-Fähigkeit, 3D und Augmented Reality sind Fokus-Themen

Mehr

flüstert, siegt Wer der

flüstert, siegt Wer der AUF DEM WEG #22 STROM IM TANK #26 NEUE BATTERIEN Wer flüstert, der siegt Bei Trainingsfahrten lässt die Münch TTE-2 Motorräder mit Verbrennungsmotor regelmäßig hinter sich. Sie gilt als schnellstes Elektromotorrad

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV.

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Sparkassen-Finanzgruppe Ohne Hick-Hack, Stress und Papierkram. Dafür mit Sofort-Garantie. Hand auf s Herz: Was

Mehr

Mobile Impact Academy I: Smartphone-Nutzung in Deutschland. Marktforschung März 2013

Mobile Impact Academy I: Smartphone-Nutzung in Deutschland. Marktforschung März 2013 : Smartphone-Nutzung in Deutschland Marktforschung März 2013 Smartphone-Analyse Die nachfolgende Analyse liefert mit Hilfe einer umfassenden technischen Messung neueste Erkenntnisse über Smartphone-Nutzer:

Mehr

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia Flash! Sommer 2015 Fahren mit Strom Tickets gewinnen Musical Romeo & Julia 2 EDITORIAL 3 Die Verwendung des Model S Bildes auf der Titelseite wurde dank freundlicher Unterstützung durch Tesla möglich gemacht.

Mehr

Vodafone MobileInternet Flat

Vodafone MobileInternet Flat Vodafone MobileInternet Flat Für jeden Bedarf die richtige Daten-Flat Die flexible Lösung für alle, die regelmäßig unterwegs oder auch zu Hause mit Ihrem Netbook, Notebook oder PC online gehen möchten.

Mehr

Mobile Computing IT to go

Mobile Computing IT to go Mobile Computing IT to go Dipl.-Ing. oec. Dirk Umbach 1 Internet Meilensteine 1969 Vernetzung der ersten vier Rechner per Telefonleitung an den Universitäten Los Angeles, Stanford, Santa Barbara und Utah:

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt.

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt. Schnelles Internet für alle Gemeinden Deyelsdorf macht vor, wie es geht Das Ziel ist klar, die Lösung einfach. Um Neues zu schaffen, muss man nicht gleich nach den Sternen greifen. Durch die Kombination

Mehr

Die multimediadose wird wieder magenta

Die multimediadose wird wieder magenta Die multimediadose wird wieder magenta Zukünftige Strategien der Telekom Mathias Ehrlich, Competence Center Wohnungswirtschaft, Telekom Deutschland UNSERE ZIELE Telekom Deutschland BESTES Netz Top-Speed

Mehr

StromTicket. Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland. Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de

StromTicket. Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland. Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de StromTicket Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de Tel.: 0351 20585-4197 Status Quo Elektromobilität Soll-Stand Quelle: NPE-Szenario

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center praxis call abravo Call Center unterstützt Sie bundesweit bei der Umsetzung Ihrer Ziele und Konzepte. Greifen Sie auf ausgereifte und seit Jahren bewährte Branchenlösungen im in- und outbound zurück. Erweitern

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802 ARC 60001681/1008 (D) So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL. Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: das Netzteil die DSL-EasyBox

Mehr

Seniorenstudie. Executive Summary. Eine Studie zur Internetnutzung durch Best Agers

Seniorenstudie. Executive Summary. Eine Studie zur Internetnutzung durch Best Agers Seniorenstudie Executive Summary Eine Studie zur Internetnutzung durch Best Agers Autoren: Franziska Horn Ralf Strehlau Düsseldorf im Februar 2013 ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH Louise-Dumont-Str. 29

Mehr

Neue Medien stärken Märkte

Neue Medien stärken Märkte Mit Facebook & Co. näher am Kunden Geschäftsführer FrischeKontor GmbH Vorstand Frischemärkte Deutschland GFI 50% Altersstruktur der Marktbesucher 40% 30% 25% 40% 20% 10% 0% 25% 10% 1% 15-24 25-34 35-50

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand

Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand Dr. Wolfgang Kubink Deutsche Telekom AG 1 ITK-Branche weiterhin stabil BITKOM-Index: Saldo der Umsatzerwartungen

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Klartext Nr. 99 28.05.2015

Klartext Nr. 99 28.05.2015 Seite 1 von 11 Update Angebote für Junge Leute Sehr geehrter Vodafone Vertriebspartner, im Zuge der aktuellen Promotionanpassungen wurden die Vorteile für Studenten & Junge Leute angepasst. Profitieren

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Mobilität. E-Autos, E-Bikes und E-Scooter im Mietpaket

Mobilität. E-Autos, E-Bikes und E-Scooter im Mietpaket Mobilität E-Autos, E-Bikes und E-Scooter im Mietpaket ElectroDrive mit Ökostrom für eine bessere Berner Lebensqualität Schadstoffemissionen, Lärm, Gestank: Der motorisierte Verkehr beeinflusst die Lebensqualität

Mehr

Online Messe Der Kontowecker

Online Messe Der Kontowecker Online Messe Der Kontowecker Rica Steller und Björn-Markus Brosy Sparkasse Celle Der Kontowecker damit Sie keine Kontobewegung mehr verschlafen! Vorteile des Kontoweckers Sie erwarten eine wichtige Zahlung?

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann. Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Romina Rathmann Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? Als Auszubildende des Berufes Groß- und Außenhandelskauffrau ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten.

Mehr

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Pressemitteilung zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Hannover, den 23.04.2015 Copyright 2015 bei PROJEKTIONISTEN GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1. PRESSEMITTEILUNG...3 2. SCREENSHOTS...6 Erstellt durch:

Mehr

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch M&A hoch 2 DSP-Partners I Darmstadt I November 2013 DSP-Partners 2013 Vorbemerkung Fokus dieser Analyse ist der Vergleich der zukünftigen 3 größten

Mehr

Performance. is rarely an accident. Martin Klier Lead / Senior Database Administrator. TGW Software Services GmbH Lindenweg 13 92552 Teunz

Performance. is rarely an accident. Martin Klier Lead / Senior Database Administrator. TGW Software Services GmbH Lindenweg 13 92552 Teunz Performance is rarely an accident Martin Klier Lead / Senior Database Administrator TGW Software Services GmbH Lindenweg 13 92552 Teunz Martin Klier Senior Database Administrator TGW Logistics Group /

Mehr

Nachhaltige Elektromobilität aus einer Hand.

Nachhaltige Elektromobilität aus einer Hand. Nachhaltige Elektromobilität aus einer Hand. Deutlich Athlon. Lust auf eine nachhaltige Beziehungskiste? Dann wird es Zeit für eine elektrisierende Erfahrung. Elektromobilität ist eine schwierige Angelegenheit,

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

A1 NAVI A1 AKADEMIE. Kristallklar

A1 NAVI A1 AKADEMIE. Kristallklar A1 NAVI A1 AKADEMIE Kristallklar Aktualisiert am 11.09.2007 Einfach und schnell ans Ziel A1 NAVI I Auf einen Blick Auf einen Blick A1 NAVI ist ein sogenanntes Offboard-Navigationssystem. Die Routenberechnung

Mehr

p Texte der Hörszenen: S.144f.

p Texte der Hörszenen: S.144f. berblick RadioD. 26 Information Leider muss Ayhan Radio D verlassen. Paula erfährt das erst, als sie in der Redaktion von Radio D die Vorbereitungen für eine Party sieht und da gibt es dann alles, was

Mehr

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POSTBRIEF. Den Brief ins Internet gebracht. Deutsche Post In Deutschland 65 Millionen Briefe pro Werktag

Mehr

V>NEWS DREI 50.000. Enterprise Plenum

V>NEWS DREI 50.000. Enterprise Plenum 001 Nachrichten von Vodafone Deutschland september 2010 V>NEWS S.2 Herr Geldmacher, was tun Sie, damit Vodafone bei Geschäftskunden erste Wahl wird? Vodafone-Geschäftsführer Jan Geldmacher will den Firmenkunden

Mehr

Business.Software.Lösungen. für Unternehmenslenker & Andersdenker. www.rza.at

Business.Software.Lösungen. für Unternehmenslenker & Andersdenker. www.rza.at Business.Software.Lösungen. für Unternehmenslenker & Andersdenker www.rza.at Wir sind für Sie da. Seit mehr als 30 Jahren und in Zukunft. Unternehmen Business.Software.Lösungen. aus einer Hand Seit der

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. I. Zitat Christian Morgenstern technischer Fortschritt. Anrede

Es gilt das gesprochene Wort. I. Zitat Christian Morgenstern technischer Fortschritt. Anrede Sperrfrist: 06.12.2012, 15:00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Auftaktveranstaltung des

Mehr

Scania Assistance: Nur einen Anruf weit entfernt. Scania Assistance

Scania Assistance: Nur einen Anruf weit entfernt. Scania Assistance Scania Assistance: Nur einen Anruf weit entfernt. Scania Assistance Immer an Ihrer Seite das kann jedem passieren Sie fahren durch eine unbekannte Stadt, ein Kreisverkehr nach dem anderen, und dann kommt

Mehr

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen Windows 7 Consumer Features Leben ohne Grenzen Tägliche Aufgaben schneller und einfacher erledigen Windows 7 arbeitet so, wie Sie es wollen Leben ohne Grenzen Windows 7 Ziele Die wichtigsten Gründe für

Mehr