Bern für Sie Adressen und Informationen zur Stadt. Stadt Bern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bern für Sie Adressen und Informationen zur Stadt. Stadt Bern"

Transkript

1 Bern für Sie Adressen und Informationen zur Stadt Stadt Bern

2 Medizinische Notrufnummern Sanität Notruf 144 Notfallzentrum Inselspital 24 Stunden täglich, für Erwachsene ab 16 Jahren Notfallzentrum Inselspital, Kinderklinik 24 Stunden täglich, für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren City Notfall im Bubenbergzentrum Für dringliche medizinische Konsultationen Täglich Uhr Bubenbergplatz MedPhone Telefonische Vermittlung eines Notfallarztes auch für Hausbesuche (kostenpflichtig) Bern für Sie Your Bern Berne pour vous Berna per Lei Berna para usted Berna para você Qyteti i Bernës për ju Bern za Vas Sizin şehriniz Bern Zahnarzt-Notfalldienst Weitere Nummern unter anderem auch für Hilfe in psychischen und sozialen Notsituationen finden Sie im amtlichen Publikationsorgan «Anzeiger Region Bern». Notrufnummern Polizei 117 Feuerwehr 118 Internationaler Notruf 112 REGA (Rettungshelikopter) 1414 Vergiftungsnotfälle 145 Kantonspolizei Bern Die dargebotene Hand 143 Sexuelle Gewalt gegen Frauen (Frauenklinik) Hauptnummer Stadtverwaltung

3 Stadt Bern Stadtpräsident DE Willkommen in der Stadt Bern Liebe neue Einwohnerinnen und Einwohner von Bern Im Namen der Stadtregierung des Gemeinderats heisse ich Sie in der Bundesstadt ganz herzlich willkommen. Mit Bern haben Sie sich eine Stadt mit hoher Lebensqualität ausgesucht, mit reichem Kultur- und Bildungsangebot, guter Unterhaltung, vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und einem einzigartigen Naherholungsgebiet. Bern ist stolz auf seine Kinder- und Familienfreundlichkeit. Damit Sie sich in Bern schnell zurecht finden, haben wir für Sie eine Dokumentationsmappe zusammengestellt. Sie enthält zahlreiche Informationen über unsere Stadt und ihr politisches System, wichtige Adressen zum Kultur- und Freizeitangebot sowie Hinweise auf Informations- und Beratungsstellen. Mit den bei liegen den Gutscheinen können Sie Bern näher kennen lernen. Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Freude an und in unserer Stadt. Alexander Tschäppät Stadtpräsident FR Bienvenue à Berne Chères nouvelles habitantes, chers nouveaux habitants de Berne Au nom du gouvernement de la ville du conseil communal je vous souhaite très cordialement la bienvenue dans la ville fédérale. Vous avez choisi en Berne une ville d une haute qualité de vie, avec une offre riche en culture et en éducation, de bons divertissements, des possibilités d achat variées et un lieu unique de recréation à proximité. Berne est fière de son accueil adapté aux familles et enfants. Pour que vous puissiez vous orienter rapidement à Berne, nous avons composé un dossier de documentation pour vous. Il contient de nombreuses informations sur notre ville et son système politique, des adresses importantes sur l offre culturelle et de loisirs ainsi que des indications sur des centres d information et de conseil. Avec les bons annexés, vous pouvez faire la connaissance de Berne. Je vous souhaite de tout cœur plein de joie avec et dans notre ville. Alexander Tschäppät Maire IT Benvenuti a Berna Cari nuovi abitanti di Berna In nome del governo della città del consiglio comunale Vi do un caloroso benvenuto nella città federale. Con Berna avete scelto una città con un alta qualità della vita, con una ricca offerta for - mativa e culturale, buoni intrattenimenti, molteplici possibilità di acquisti e parchi ricreativi unici. Berna è fiera della sua cortesia nei confronti di bam bini e famiglie. Affinché Vi sia possibile conoscere presto Berna, abbiamo creato una cartella di documentazione. Essa contiene numerose informazioni sulla nostra città e il suo sistema politico, indirizzi importanti sulle possibilità culturali e per il tempo libero così, come indicazioni sugli uffici di informazione e consulenza. Con il buono allegato potrete conoscere Berna. Vi auguro di cuore molta gioia della e nella nostra città. Alexander Tschäppät Sindaco

4 Welcome to Bern EN Dear new residents of Bern! On behalf of the Gemeinderat, the local council, I extend a very welcome to the Federal City. You have chosen a city with a high quality of life that is rich in cultural events and educational opportunities, offers excellent entertainment and shopping, and is close to a unique recreation area. Bern is proud of its child and family-friendliness. To make it easier for you to find your way around, we have compiled a folder for you that contains a great variety of information about our city and its political system, important addresses of cultural venues and leisure facilities and tells you where to obtain information and advice. You can use the enclosed vouchers to get to know Bern. I hope you will enjoy our city and feel at home very soon! Alexander Tschäppät Mayor Bienvenido en Berna ES Queridos / as ciudadanos y ciudadanas nuevos / as de Berna En nombre del gobierno municipal el concejo muni cipal les doy cordialmente la bienvenida a la capital federal. Con Berna ha optado por una ciudad que brinda una alta calidad de vida, con amplia oferta cultural y educacional, buen entretenimiento, múltiples posibilidades de salir de compras y una zona recreativa periurbana de carácter único. Berna está orgullosa de su amabilidad que presta a los niños y a las familias. Para poder orientarse rápidamente en Berna, hemos confeccionado una car - peta de documentación para usted. Ésta contiene numerosas informaciones sobre nuestra ciudad y su sistema político, direcciones importantes respecto a la oferta cultural y educacional e indicaciones sobre centros de información y asesoramiento. Hemos adjuntado unos vales para que pueda llegar a conocer Berna más a fondo. Le deseo de todo corazón que nuestra ciudad le llene de alegría. Alexander Tschäppät Alcalde Bem-vindos a Berna PT Prezado novo morador / nova moradora de Berna Em nome do Governo Municipal Gemeinderat dou-lhe as boas-vindas na capital Suiça. Com Berna, o senhor / a senhora escolheu uma cidade de alta qualidade de vida, com uma oferta cultural e de formação riquíssima, boa diversão, diversas possibili dades para suas compras e uma incomparável região de repouso e lazer. Berna é orgulhosa por ser uma cidade ideal para crianças e famílias. Para o senhor / a senhora poder orientar-se rapidamente em Berna, organizamos-lhe uma pasta de informações. Ela contém diversas informações sobre nossa cidade e seu sistema político, endereços importantes com programação cultural e de lazer, assim como indicação de centros de informações e aconselhamentos. Com o bônus em anexo, o senhor / a senhora poderá conhecer Berna. De coração, desejo-lhe bastante satisfação com e em nossa cidade. Alexander Tschäppät Presidente da cidade

5 RS Dobrodošli u Bern Drage nove stanovnice grada Bern-a Dragi novi stanovnici grada Bern-a Srdačno Vas pozdravljam u ime gradske uprave opšinskih predstavnika i želim Vam dobrodošlicu u glavnom gradu. S Bernom ste izabrali grad s visokom životnom kvalitetom, s bogatom kulturnom i prosvetnom ponudom, dobrom zabavom, raznovrsnom ponudom kupovine i posebnom ponudom za rekreaciju u prirodi. Bern je ponosan na svoju ljubaznost prema deci i familiji. Kako biste se u Bern-u brzo snašli, pripremili smo za Vas mapu s informativnim materijalom. U njoj se nalaze bezbrojne informacije o našem gradu, njegovom političkom sistemu, važne adrese o ponudi iz polja kulture i slobodnih aktivnosti, kao i upute o informativnim ustanovama i savetovalištima. Uz pomoć priloženih bonova možete Bern upoznati. Od srca Vam želim puno veselja u našem gradu. Alexander Tschäppät Predsednik grada HR Dobrodošli u Bern Drage nove stanovnice grada Bern-a Dragi novi stanovnici grada Bern-a Srdačno Vas pozdravljam u ime gradske uprave općinskih predstavnika i želim Vam dobrodošlicu u glavnom gradu. S Bernom ste izabrali grad s visokom životnom kvalitetom, s bogatim kulturnom i prosvjetnom ponudom, dobrom zabavom, raznovrsnom ponudom kupovine i posebnom ponudom za rekreaciju u prirodi. Bern je ponosan na svoju ljubaznost prema djeci i obitelji. Kako biste se u Bern-u brzo snašli, pripremili smo za Vas mapu s informativnim materijalom. U njoj se nalaze bezbrojne informacije o našem gradu, njegovom politčkom sistemu, važne adrese o ponudi iz polja kulture i slobodnih aktivnosti kao i upute o informativnim ustanovama i savjetovalištima. Uz pomoć priloženih bonova možete Bern upoznati. Od srca Vam želim puno veselja u našem gradu. Alexander Tschäppät Predsjednik grada TR Bern e Hoşgeldiniz Bern e yeni taşınan değerli insanlar, Belediye meclisi hükümeti adına başkente içtenlikle hoşgeldiniz diyorum. Bern şehrini seçmekle; yüksek yaşam değerleri, kültür zenginliği ve öğrenim imkanları, iyi ilişkiler kurabilme imkanları, çok çeşitli alış veriş imkanları ve kendine özgü dinlenme alanları olan bir şehri seçmiş oldunuz. Ayrıca Bern; aile ve çocuklara yönelik olmasıyla öğünen bir şehirdir. Sizin için hazırladığımız ilişikteki dökümanlar dosyası ile Bern deki imkanları daha kolay tanıyabileceksiniz. Bu dosyada; şehrimiz üzerine ve politik yapısı üzerine bilgiler, kültürel ve uğraşı imkanları için gereken önemli adresler, enformasyon ve danışma bürolarının işlevleri hakkında çok sayıda bilgiler bulabileceksiniz. İlişikteki bonlar ile Bern i daha yakından tanıyabilirsiniz. İçtenlikle, şehrimizde mutlu olmanızı diliyorum. Alexander Tschäppät Şehir Valisi

6 Mirë se vini në Bern AL Të dashur banore dhe banorë të rinj Në emër të Qeverisë së Qytetit- të Këshillit Komunal, ju dëshiroj përzemërsisht mirëseardhje në qytetin Federal. Me Bernin keni kërkuar një qytet me kualitet të lartë jetësorë, me oferta të pasura kulturore dhe arsimore, me mundësi të mira argëtimi, me mundësi të larmishme blerjeje dhe me një zonë të veçantë relaksimi në afërsi. Berni është krenar për natyrën e tij miqësore ndaj fëmijëve dhe ndaj familjeve. Që sa më shpejtë të mund të orientoheni në Bern, ne TA e kemi përmbledhur për ju një dosje dokumentesh. Ajo përmban shumë informacione lidhur me qytetin tonë dhe sistemin e tij politik, adresat e rëndësishme për ofertat kulturore dhe për kohën e lirë, si dhe udhëzime lidhur me institucionet informative dhe këshillimoret. Me triskën (bonin) e bashkangjitur mund ta njoftoni për së afërmi Bernën. Nga zemra ju dëshiroj shumë kënaqësi në qytetin tonë. Alexander Tschäppät Kryetari i Qytetit

7 Inhaltsverzeichnis Bern in Kürze Bundesstadt 4 Amtssprache 4 Raum und Bevölkerung 4 Feiertage 4 Klima 4 Geschichte, Entwicklung 4 Bildung und Wissenschaft 4 Wirtschaft 4 Kultur 4 Stadt und Politik Bund, Kanton und Stadt drei Ebenen 6 Burgergemeinde 6 Stadtrat 6 Gemeinderat 6 Stimmrecht und Stimmmaterial 6 Wahlen und Abstimmungen 6 Stadtarchiv 6 Stadtverwaltung 7 Kinderparlament 7 Datenschutz, Ombudsstelle 7 Gleichstellung 7 Rechtsauskunftsstelle 7 Politische Rechte 7 Rat der Seniorinnen und Senioren 7 Quartierorganisationen 8 Quartier- und Gassenleiste 8 Rebgut der Stadt Bern 8 Persönliches und Familie Familienergänzende Kinderbetreuung 10 Erziehung 10 Kinder und Jugendliche 10 Mütter- und Väterberatung 10 Heirat 11 Umzug, Adresswechsel, Ausweise, Schriften 11 Pensionierung und Alter 11 Beratungen zu Fragen im Alter 11 Beratung zu Fragen bei Behinderung 11 Religionen und Kirchen 12 Todesfall 12 Migration und Integration Fragen rund um Integration und Asyl 14 Ausländerrechtliche Fragen 14 Einbürgerung 14 Beratung 14 Arbeitsbewilligung 15 Steuern 15 Deutsch und Sprachkurse 15 Übersetzungsdienst 16 Freizeit und aktives Quartierleben 16 Botschaften 16 Bildung Schule und Bildung 18 Sonderschulen 18 Schulferien 18 Ferienangebote 18 Stipendien 18 Musikunterricht 18 Mittelschulen, Berufsbildung und Weiterbildung 18 Hochschulen 19 Berufsberatung 19 Anerkennung ausländischer Diplome 19 Angebot für fremdsprachige Eltern 19 Schulnahe Fachstellen 19 Preiswerte Bildungsangebote für Erwachsene 20 Bibliotheken 20 Stadtverwaltung/Plan Heftmitte Mobilität, Wohnen, Konsum Mit Bus, Tram, Postauto und Bahn unterwegs 22 Mobilitätseingeschränkte Personen 23 Zu Fuss und mit dem Velo unterwegs 23 Mit dem Auto unterwegs 24 Mit dem Flugzeug unterwegs 24 Baustellen 24 Wohnen und Mieten 25 Entsorgung + Recycling 25 Post 25 Banken 26 Ladenöffnungszeiten 26 Märkte 26 Anzeiger Region Bern 26 Gesundheit und Soziales Medizinische Notrufnummern 28 Notrufnummern 28 Gesundheit 28 Jugend und Familie 29 Erwachsenenhilfe 30 Pensionierung, Alter, Behinderung 31 Sucht und Drogen 31 Sozialhilfe 32 Freizeit, Sport, Kultur Freizeit- und Sportanlagen 34 Sportangebot 34 Tierpark Dählhölzli 34 BärenPark 34 Parkanlagen und Spielplätze 34 Tipps für die Freizeit 34 Vereine 35 Kultur 35 Kulturkalender 35 Grossanlässe 35 KulturLegi Stadt Bern 35 Tickets/Billette/Vorverkauf 35 Räume zum Mieten und Jugendräume 36 Sehenswürdigkeiten 36 Entdeckungsreisen in und um Bern 36 Ludotheken 36 Umwelt, Sicherheit, Energie Umwelt und Energie 38 Stadtgrün 38 Sicherheit 38 Militär 40 Polizeiinspektorat 40 Arbeit, Wirtschaft, Steuern Wirtschaftsstandort 42 Arbeit 42 Arbeitsgericht 42 Steuern 42

8

9 Bern in Kürze Bern ist die Stadt der Brücken, Brunnen und Bären. Bern ist die Bundesstadt die Hauptstadt der Schweiz. Gegründet 1191 durch Herzog Berchtold V. von Zähringen. Die berühmte Altstadt ist UNESCO-Welterbe. Bern bietet noch viel mehr: Kultur, Sport, Bildung, Wissenschaft, Arbeit, Erholung, Natur, Shopping, Unterhaltung. Entdecken Sie Bern! Die folgenden Daten, Fakten und Adressen helfen Ihnen dabei. Kirchenfeldbrücke

10 Bern in Kürze Bundesstadt Bern ist seit 1848 Bundesstadt und die Hauptstadt der Schweiz. Amtssprache Deutsch Raum und Bevölkerung Anzahl Einwohnende Stadt ca Anzahl Einwohnende Agglomeration ca Fläche Stadtgebiet 51.6 km 2 Feiertage Folgende Tage gelten als Feiertage: Neujahr (1. Januar) Berchtoldstag (2. Januar) Karfreitag Ostersonntag Ostermontag Tag der Arbeit (1. Mai) Auffahrt Pfingstsonntag Pfingstmontag Nationalfeiertag (1. August) Weihnachten (25. Dezember) Stephanstag (26. Dezember) Klima Mitteleuropäisches Kontinentalklima Die Jahreszeiten sind ausgeprägt. Im Winter sind Schneefall und Minustemperaturen im Flachland nicht mehr die Regel. Im Frühling kann es vorkommen, dass im April der Winter zurückkehrt und dass im Mai bereits sommerliche Verhältnisse herrschen. Im Sommer steigen die Temperaturen auf 25 bis 30 Grad. Geschichte und Entwicklung 1191 Stadtgründung durch die Herzöge von Zähringen, 1353 Eintritt in den Bund der Eidgenossenschaft, 1848 Wahl zur Bundesstadt, im 20. Jahrhundert Entwicklung zum modernen Dienstleistungszentrum mit Sitz internationaler Organisationen und Unter nehmen, zu Beginn des 21. Jahrhunderts präg nante Bauvorhaben von renommierten Architekten (Zentrum Paul Klee, Brünnen-Westside). Bildung und Wissenschaft Das öffentliche Bildungsangebot reicht vom Kindergarten bis zur Universität und wird ergänzt durch zahlreiche private Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Bern hat sich auch als Stätte von Forschung und Wissenschaft einen Namen gemacht (u. a. Spit zen - technologie, Klimaforschung, Medizin). Wirtschaft Der Wirtschaftsraum Bern (Agglomeration Bern) weist über Arbeitsplätze auf zu einem grossen Teil in den Branchen Gesundheitswesen, Informatik, Kommunikation, Verkehr und allgemeine Dienstleistungen inkl. öffentliche Verwaltung. Bern ist zudem das Zentrum der Region Bern-Mittelland, welches rund Einwohnerinnen und Einwohner (sowie Arbeitsplätze) umfasst. Kultur Die Stadt Bern verfügt über ein reiches und vielseiti ges Angebot in allen Kultursparten (www.bern.ch/kultur). Nicht nur die grossen Institutionen (Stadt theater, Kunst museum, Zentrum Paul Klee, Histori sches Museum, Symphonie-Orchester), sondern auch eine Vielzahl mittlerer und kleinerer Lokale, Galerien, Theater, Musik clubs etc. machen mit ihren spannen den Programmen den interessierten Kulturgängerinnen und Kultur gängern die Wahl zur Qual. 4

11 Stadt und Politik Bern hat politisch eine besondere Stellung. In der Bundesstadt sind alle drei Behördenebenen vertreten: der Bund, der Kanton und die Gemeinde. Der Gemeinderat der Stadt Bern die Stadt regierung legt grossen Wert auf eine nachhaltige Entwicklung der Bundesstadt, um die hohe Lebensqualität auch für kommende Generationen zu sichern.

12 Stadt und Politik Bund, Kanton und Stadt drei Ebenen Die Stadt Bern ist Sitz der Legislative, Exekutiven und Verwaltungen der drei staatlichen Ebenen. Sie ist gleich zeitig selbstständige Gemeinde, Kantonshauptort und Bundesstadt (Hauptstadt). Burgergemeinde Die Burgergemeinde Bern umfasst rund An - ge hörige von 13 Gesellschaften und Zünften sowie Burger innen und Burger ohne Zunftangehörigkeit. Im Gegensatz zur Einwohnergemeinde Bern verfügt die Burgergemeinde Bern weder über ein öffentlichrechtliches Territorium noch über die Steuerhoheit. Stadtrat Das Stadtberner Parlament (Legislative) besteht aus 80 Mitgliedern, die in der laufenden Legislatur durch 13 Parteien und sieben Fraktionen vertreten wird. Ratssekretariat Stabsstelle des Stadtrats Postgasse Gemeinderat Die Exekutive der Stadt Bern setzt sich aktuell aus fünf Mitgliedern zusammen. Der Gemeinderat trifft sich jeweils wöchentlich, ausser in den Schulferien zur Sitzung im Erlacherhof. Alexander Tschäppät (SP) Stadtpräsident, Nationalrat Reto Nause (CVP) Vizepräsident, Direktor für Sicherheit, Umwelt und Energie Franziska Teuscher (GB) Direktorin für Bildung, Soziales und Sport 6 Ursula Wyss (SP) Direktorin für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün Alexandre Schmidt (FDP) Direktor für Finanzen, Personal und Informatik Stadtkanzlei Stabsstelle des Gemeinderats Erlacherhof Junkerngasse Stimmrecht und Stimmmaterial Schweizer Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren sind bei Neuzuzug in die Stadt Bern auf Bundes- und Kantons ebene sofort, auf Gemeindeebene nach drei Monaten stimm- und wahlberechtigt. Unterlagen und Stimmrechtsausweis werden per Post zugestellt. Stadtkanzlei Stimmregister Junkerngasse /32 Wahlen und Abstimmungen Abstimmungen finden in der Regel viermal jährlich statt. Alle vier Jahre werden zudem das Stadtpräsidium, der Gemeinderat und der Stadtrat gewählt. Stadtarchiv Das Stadtarchiv ist das Archiv der Einwohnergemein de. Es dient der Sicherstellung, Aufbewahrung, Erschliessung und Auswertung von Akten der Stadtverwaltung, die für die Stadt Bern von rechtlicher oder historischer Bedeutung sind. Stadtarchiv Helvetiastrasse

13 Stadt und Politik Kinderparlament Das Kinderparlament besteht aus Stadtberner Kindern zwischen 8 und 14 Jahren und tagt mindestens dreimal pro Jahr. Es kann dem Gemeinderat mittels Ab - stimmung den Auftrag erteilen, sich mit Anliegen zu befassen, die im Kinderparlament diskutiert werden. Jugendliche zwischen 14 und 18 können im Stadtrat eine Jugendmotion einreichen. Der Jugendrat ist aus Jugendlichen zusammengesetzt und berät den Gemeinderat in Jugendfragen. Checkpoint Kinder-, Jugend- und Familienservice Stadt Bern Predigergasse Datenschutz, Ombudsstelle Der Ombudsmann berät und vermittelt in Konfliktsituationen mit der Stadtverwaltung. Der Datenschutz- Beauftragte informiert Sie über Ihre Rechte, überwacht die Anwendung der Vorschriften und berät die Verwaltung in diesen Fragen. Ombudsstelle Junkerngasse 56 Postfach Gleichstellung Die Fachstelle für die Gleichstellung von Frau und Mann gehört zur Präsidialdirektion und setzt sich auf Gemeindeebene für die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen ein. Fachstelle für die Gleichstellung von Frau und Mann Junkerngasse Rechtsauskunftsstelle Informationen zu Rechtsauskunftsstellen in der Stadt Bern können Sie bei der Stadtkanzlei beziehen Politische Rechte Die Systematische Sammlung des Stadtrechts enthält alle geltenden Rechtserlasse der Stadt Bern. Garten Erlacherhof 7

14 Stadt und Politik Rat der Seniorinnen und Senioren Der Rat für Seniorinnen und Senioren hat zur Aufgabe, den Gemeinderat auf dem Weg zu einer altersgerechten Stadt zu beraten und zu unterstützen Quartierorganisationen Länggasse Felsenau Quartierkommission Bern Länggasse Mattenhof Weissenbühl Quartiermitwirkung QM3 Kirchenfeld Schosshalde Quartiervertretung QUAV4 Breitenrain Lorraine Dialog Nordquartier Bümpliz Bethlehem Quartierkommission Bümpliz Bethlehem QBB vbg (Vereinigung für Beratung, Integrationshilfe und Gemeinwesenarbeit). MiAuQ (Mitwirkung von Ausländerinnen und Ausländer im Quartier). Quartier- und Gassenleiste Berner Altstadtleiste Verband der Quartier- und Gassenleiste der Stadt Bern und Umgebung Berner Innenstadtorganisation Rebgut der Stadt Bern Das Rebgut der Stadt Bern liegt am Bielersee oberhalb von La Neuveville. Rebgut der Stadt Bern Weinbestellungen Liegenschaftsverwaltung der Stadt Bern

15 Persönliches und Familie Bern trägt als Wohnort Verantwortung für seine Einwohnerinnen und Einwohner auch administrativ. Ereignisse wie Geburt, Ausbildung, Hochzeit, Pensionierung, Umzug ins Altersheim oder Todesfälle haben diverse Formalitäten zur Folge. Die Fachleute der Stadt unterstützen Sie in diesen Fällen. Sie geben Ihnen aber auch Ratschläge zu Ihrer Alters- und Hinterlassenenversicherung oder zur rechtzeitigen Anmeldung Ihrer Kinder für die Kindertagesstätte. Oft werden so Probleme gelöst, bevor sie überhaupt entstehen. Nationalratssaal

16 Persönliches und Familie Familienergänzende Kinderbetreuung In der Stadt Bern steht ein breites und vielfältiges Angebot an familienergänzender Kinderbetreuung zur Verfügung. In der Stadt Bern wohnhafte Kinder von 3 Monaten bis 15 Jahre werden in städtischen und privaten, vom Jugendamt mitfinanzierten Tagesstätten professionell und bedarfsgerecht betreut Erziehung Erziehungsberatungsstelle des Kantons Bern Gesundheitsdienst der Stadt Bern Der schulärztliche Dienst, die Schulsozialarbeit und die Frühförderung primano des Gesundheitsdiensts unterstützen Eltern und Bezugspersonen bei der Erziehung, Förderung der Entwicklung und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Beratungsstellen des Jugendamts Beratungsstellen des Jugendamts unterstützen Kinder, Jugendliche und Eltern bei familiären Schwierigkeiten und bei Fragen der Alltagsgestaltung. Bern Stadt: Bern-West: TOJ Trägerverein für die offene Jugendarbeit der Stadt Bern Tscharnerstrasse Führt Jugendtreffpunkte in den Stadtteilen und macht mobile offene Jugendarbeit. DOK Dachverband für offene Arbeit mit Kindern der Stadt Bern Tscharnerstrasse Führt betreute Kinderspielplätze und Kindertreffpunkte in den Stadtteilen. Job-Börse Die Job-Börse vermittelt Jobs an Jugendliche der Stadt Bern. Checkpoint Kinder-, Jugend- und Familienservice Stadt Bern Predigergasse Informationen finden Sie auch in den Kapiteln Politik, Bildung, Gesundheit und Soziales, Freizeit, Sport und Kultur. Kinder und Jugendliche Jugend- und Kulturzentrum Gaskessel Sandrainstrasse Mütter- und Väterberatung Beratungsstelle für Eltern mit Kindern bis 5 Jahren. Mütter- und Väterberatung Kanton Bern Stützpunkt Bern Bollwerk

17 Persönliches und Familie Das Mütterzentrum Bern-West und der Familientreff Bern-Stadt führen je einen Treffpunkt mit familienfreundlichen Teilzeitarbeitsplätzen, integrierter Kinderbetreuung und Informationsvermittlung zu den Themen Erziehung, Vereinbarkeit von Elternschaft und Berufstätigkeit, Integration sowie Gesundheitsprävention. Familientreff Bern Muristrasse Mütterzentrum Bern-West Waldmannstrasse Heirat Der Zivilstands- und Bürgerrechtsdienst des Kantons Bern ist Ihr Ansprechpartner zum Thema Heirat. Zivilstandsamt Laupenstrasse 18a Umzug, Adresswechsel, Ausweise, Schriften Einwohnerdienste, Migration und Fremdenpolizei Predigergasse (Call Center) Pensionierung und Alter Das Alters- und Versicherungsamt strebt die Sicherung des Existenzminimums der Stadtberner Rentnerinnen und Rentner an. Alters- und Versicherungsamt Schwanengasse /87 Eine umfassende Information über bestehende Dienst leistungen für Seniorinnen und Senioren der Stadt Bern finden Sie unter: Beratungen zu Fragen im Alter Unterstützung und Pflege Zuhause Spitex Bern Könizstrasse Beratung bei allen Fragen rund ums Alter Pro Senectute Region Bern Muristrasse Beratung zu Fragen bei Behinderung Beratung bei allen Fragen rund um Behinderung Pro Infirmis Beratungsstelle Bern Brunngasse Fachstelle Gleichstellung von Menschen mit Behinderung Die städtische Fachstelle setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt am öffentlichen Leben teilnehmen können. Die Fachstelle bietet stadtintern Beratung und Unterstützung an bei Fragen zur Umsetzung der Gleichstellungsvorgaben für Menschen mit Behinderung. Schwanengasse

18 Persönliches und Familie Religionen und Kirchen Konfessionen (% Bevölkerung) Evangelisch-Reformiert 47 % Römisch-Katholisch 24 % Keine Zugehörigkeit 13 % Andere Religionszugehörigkeit 16 % Plattformen der christlichen Kirchen in der Schweiz und Bern (inkl. fremdsprachige Angebote): Informationen zu nicht-christlichen Religionen erhalten Sie bei der Informationsstelle für Ausländerinnen- und Ausländerfragen: ISA Bollwerk Todesfall Antworten auf Ihre Fragen zu den administrativen Aspekten erhalten Sie bei: Zivilstandsamt Laupenstrasse 18a Bestattungsamt Predigergasse Erbschaftsamt Schwanengasse schaftsamt Stadtgrün Monbijoustrasse Bremgartenfriedhof Murtenstrasse Friedhof Bümpliz Bottigenstrasse Schosshaldenfriedhof Ostermundigenstrasse Bernische Genossenschaft für Feuerbestattung Weyermannstrasse

19 Migration und Integration In Bern wohnen und leben Menschen aus aller Welt. Die Stadtbehörden legen grossen Wert auf deren Integration. Deshalb bieten verschiedene Institutionen entsprechende Dienstleistungen an. Diese reichen von Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen über Integrations angebote wie Deutschkurse bis hin zur Beantwortung steuerrechtlicher und fremdenpolizeilicher Fragen. Münster

20 Migration und Integration Die Angebote in der Stadt Bern, die Sie in dieser Dokumentation finden, richten sich ebenso an Ausländerinnen und Ausländer wie an Schweizerinnen und Schweizer. Sie finden die wichtigsten Adressen und Informationen thematisch geordnet in den jeweiligen Kapiteln. Es gibt aber einige Angebote, die sich ganz speziell nach den Bedürfnissen von Migrantinnen und Migranten ausrichten. Diese werden untenstehend auf geführt. Fragen rund um Integration und Asyl Das Kompetenzzentrum Integration koordiniert die Integra tionsarbeit der Stadt. Weiter kann es Ihnen bei allgemeinen Fragen zum Thema Asyl und zur finanziellen Unterstützung von Personen aus dem Asylbereich Auskunft geben: Kompetenzzentrum Integration Effingerstrasse Ausländerrechtliche Fragen Auskünfte und Beratung im Zusammenhang mit Zuzug, Wegzug, Umzug, Einreise, Aufenthalt und ausländerrechtlichen Bewilligungen erhalten Sie im Call Center oder bei persönlicher Vorsprache. Einwohnerdienste, Migration und Fremdenpolizei Predigergasse (Call Center) Einbürgerung Der Bürgerrechtsdienst ist die erste Anlaufstelle für Informationen zur Einbürgerung: Polizeiinspektorat Bürgerrechtsdienst Predigergasse Beratung Die Website vereint Informationen, Adressen, Links und Unterlagen zu allen Themen, die ausländischen Bewohnerinnen und Bewohnern des Kantons Bern von Nutzen sein können, um sich im Kanton zurecht zu finden. Die Informationsstelle für Ausländerinnen- und Ausländerfragen isa bietet Kurzberatungen zu Migrations- und Integrationsfragen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch) sowie psychosoziale Beratung und Begleitung in den Sprachen Albanisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Tamilisch und Türkisch an. Sie unterstützt Institutionen und Organisationen in Fragen der Integration und berät Vereine, die Integrationsprojekte planen und umsetzen. Ausserdem bietet sie Deutsch- und Alphabetisierungskurse mit Kinderhütedienst an. isa Bollwerk Münsterplattform 14

21 Migration und Integration frabina berät Frauen und binationale Paare bei der Vorbereitung der Eheschliessung, Beziehungsproblemen, Trennung und Scheidung, Rechtsfragen, kulturellen Fragen, Lebenskrisen, finanziellen Problemen und im Umgang mit Behörden. Die frabina berät in Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch und Italienisch. frabina Beratungsstelle für Frauen und binationale Paare Laupenstrasse Beratung und Information für ausländische Personen ohne Aufenthaltsbewilligung: Berner Beratungsstelle für sans-papiers Eigerplatz gggfon Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus gggfon ist die Melde- und Beratungsstelle in der Region Bern zum Thema Gewalt und Rassismus. Sie unterstützt und berät kostenlos bei allen Fragen zu Rassismus, Diskriminierung, Gewalt und Zivilcourage Telefonzeiten: Montag und Mittwoch, Uhr Arbeitsbewilligung In bestimmten Fällen benötigen Ausländerinnen und Ausländer, die in der Schweiz arbeiten möchten, eine Arbeitsbewilligung. Detaillierte Auskünfte zu arbeitsrechtlichen Fragen erteilt das beco. Entsprechende Formulare finden Sie im Internet. beco Berner Wirtschaft Laupenstrasse Steuern Nach der Anmeldung bei den Einwohnerdiensten erfolgt eine automatische Meldung an die Steuer verwal tung. Grundsätzlich unterliegen Ausländerinnen und Ausländer ohne Niederlassungsbewilligung (Aus weis C) der Quellensteuer. Detaillierte Erläuterungen sowie Informationen bezüglich Ausnahmen erhalten Sie bei: Steuerverwaltung Schwarztorstrasse rn Deutsch- und Sprachkurse Einen Überblick über die Deutschkursangebote in der Stadt Bern finden Sie unter: 15

22 Migration und Integration Für ausführliche Informationen kontaktieren Sie die Anbietenden der Deutschkurse. Die Kontaktangaben finden Sie auf der oben genannten Website. Beratungen zur Wahl eines passenden Deutschkurses erhalten Sie auch bei der Informationsstelle für Ausländerinnen und Ausländerfragen isa. isa Bollwerk Das Schulamt der Stadt Bern bietet Müttern und ihren 3 bis 5-jährigen Kindern sogenannte MuKi-Deutschkurse in verschiedenen Quartieren an. Die Frauen können die Grundlagen der deutschen Sprache sowie Kenntnisse über das Alltagsleben in der Schweiz erwerben. Gleichzeitig werden ihre Kinder in einem Kinderkurs umfassend gefördert und sammeln auf spielerische Art und Weise erste Erfahrungen mit der deutschen Sprache. Schulamt Effingerstrasse Kurse in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK-Kurse) unterstützen Kinder, deren Familiensprache nicht Deutsch ist, die Kompetenzen in ihrer Erstsprache und ihre Kenntnisse über die Herkunftskultur zu erweitern. Der HSK-Unterricht wird in ca. 25 Sprachen und von verschiedenen Trägerschaften angeboten. Eine Übersicht finden Sie bei der Erziehungsdirektion des Kantons Bern. Erziehungsdirektion des Kantons Bern Sulgeneckstrasse Übersetzungsdienst «comprendi?» vermittelt qualifizierte interkulturelle Übersetzerinnen und Übersetzer für mündliche und schriftliche Übersetzungen in viele Sprachen. Interkulturelle Übersetzerinnen oder Übersetzer werden eingesetzt, um eine optimale Verständigung zwischen fremdsprachigen Migrantinnen oder Migranten und privaten und öffentlichen Stellen oder Personen zu ermöglichen. comprendi? Länggassstrasse Freizeit und aktives Quartierleben Informationen zu Freizeitangeboten finden Sie hauptsächlich im Kapitel Freizeit, Sport und Kultur. Quartierzentren bieten für Ausländerinnen und Ausländer ebenso wie für Schweizerinnen und Schweizer vielfältige Möglichkeiten, am Quartierleben teilzunehmen und dieses aktiv zu gestalten. Ein Verzeichnis der Quartierorganisationen und Quartierzentren sowie Informationen zu Beratungsmöglichkeiten, aktuellen Projekten, Kursen, Events und Restaurants bietet die Vereinigung für Beratung, Integrationshilfe und Gemeinwesenarbeit (vbg): vbg Bollwerk Das Zentrum 5 ist ein offenes Zentrum für Migrantinnen und Migranten sowie Schweizerinnen und Schweizer in Bern. Es bietet Raum für selbst organisierte Kurse, Beratungsan gebote, einen Medien corner und eine Bibliothek mit Büchern in 18 verschiedenen Sprachen. Zentrum 5 Flurstrasse 26b Die Informationsstelle für Ausländerinnen -und Ausländerfragen führt ein Verzeichnis der Organisationen der Migrationsbevölkerung. Sie finden die Liste im Internet. > Migrantenvereine Botschaften Sie finden die Vertretung Ihres Heimatstaats unter: > Vertretungen > ausländische Vertretungen in der Schweiz 16

23 Bildung Bern ist eine Bildungsstadt mit einem vielfältigen Bildungsangebot von Kindergärten, Volksschulen, Berufsschulen, Gymnasien, Fachhochschulen und Universität sowie zahlreichen privaten Aus- und Weiterbildungsstätten. Dies trägt wesentlich zur Standortattraktivität und Kulturvielfalt der Stadt bei. Menschen jeden Alters können sich in Bern aus- und weiterbilden.

24 Bildung Schule und Bildung Kindergarten- und Volksschulwesen Die Stadt Bern ist Trägerin des Kindergartens und der Volksschule. Der Unterricht im Kindergarten und in der Volksschule ist unentgeltlich. Das Schulamt ist Auskunftsstelle für alle Fragen rund um die Einschreibung für den Kindergarten und die Volksschule, für Information, Beratung und Integration von Kindern und Jugendlichen anderer Muttersprache oder anderer Kulturkreise und für schul ergänzende Betreuungsangebote wie Tagesschule, Ferieninsel und Aufgabenhilfe. Alle Schulen verfügen über ein Tagesschul-Angebot. Schulamt Effingerstrasse Sonderschulen Informationen zur Sprachheilschule und der Heilpädagogischen Schule Bern erhalten Sie beim Schul amt der Stadt Bern. Schulferien «Immerwährender Ferienkalender» nach der Kalenderwochenzählung (DIN-Norm) Februar-Ferienwoche Woche 6 Frühlingsferien Wochen 15 und 16 Sommerferien Wochen 28 bis 32 Herbstferien Wochen 39 bis 41 Winterferien Wochen 52 und 1 (oder 53 und 1) Ferienangebote Sportamt und Jugendamt organisieren Lager und andere Ferienaktivitäten. Informationen für Ferienangebote für Kinder und Jugendliche sowie der Ferienlagerkalender sind erhältlich bei: Checkpoint Kinder-, Jugend- und Familienservice Stadt Bern Predigergasse sportamt Stipendien Die Stadt Bern gewährt für Familien mit niedrigerem Einkommen Stipendien für den nichtschulischen Musikunterricht Ihrer Kinder sowie Ausbildungsbeiträge an Jugendliche und junge Erwachsene. Direktion für Bildung, Soziales und Sport Direktionsfinanzdienst Predigergasse Musikunterricht Die Musikschule Konservatorium Bern bietet ein breites Angebot musikalischer Bildung an. Der Unter richt ist kostenpflichtig. Musikschule Konservatorium Bern Kramgasse Mittelschulen, Berufsbildung und Weiterbildung Der Kanton Bern ist für die strategische Führung und Koordination der Mittelschulen (Maturitätsschulen, Handels- und Fachmittelschulen), die Berufsbildung und die Weiterbildung im Kanton Bern verantwortlich. Erziehungsdirektion des Kantons Bern Sulgeneckstrasse

25 Bildung [3] Hochschulen Wer in der Stadt oder im Kanton Bern studieren will, kann zwischen drei Hochschulen wählen. Universität Bern Hochschulstrasse Berner Fachhochschulen Falkenplatz Pädagogische Hochschule Bern Fabrikstrasse Berufsberatung Die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung des Kantons Bern informiert alle Menschen aller Altersgruppen über Berufsbildung, Weiterbildung und Studiengänge. Neben dem allgemeinen Beratungsangebot gibt es spezifische Angebote für Migrantinnen und Migranten. Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Bern Mittelland Bremgartenstrasse Anerkennung ausländischer Diplome Personen mit ausländischen Diplomen können eine Anerkennung in der Schweiz beantragen. Für die Diplom anerkennung sind verschiedene Behörden zuständig. Erste Informationen hierzu erhalten Sie beim: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Effingerstrasse Angebote für fremdsprachige Eltern Der Verein für fremdsprachige Eltern und Bildung bietet Informationen zum Thema Kindergarten, Schule und Berufswahl. Er organisiert zudem Elternabende zum Thema bernisches Schulsystem. Verein für fremdsprachige Eltern und Bildung Schulnahe Fachstellen Stadt und Kanton Bern betreiben schulnahe Beratungsstellen in Erziehungs-, Schulungs-, Schulgesundheits-, und Schulsozial-Fragen. Erziehungsberatungsstelle des Kantons Bern Grosse Schanze 19

26 Bildung Schulärztlicher Dienst, Schulsozialarbeit und Frühförderung (primano) Gesundheitsdienst Preiswerte Bildungsangebote für Erwachsene Die Volkshochschule engagiert sich für ein vielseitiges, modernes und preisgünstiges Bildungsangebot für Erwachsene. Volkshochschule Grabenpromenade Im Sommer: Lese- und Spielpavillons auf der Münsterplattform und im Rosengarten. Universitätsbibliothek Bern Zentralbibliothek Münstergasse Schweizerische Nationalbibliothek Hallwylstrasse Weitere Informationen zu Bibliotheken und Archiven finden Sie unter: Bibliotheken Kornhausbibliotheken Zugang zu einem vielfältigen, ständig erneuerten Angebot an Büchern, Zeitschriften, audiovisuellen Medien, Tonträgern und Spielen. Es gibt neun Zweig stellen in den Quartieren. Informationen unter: Kornhausbibliothek Hauptstelle Kornhausplatz

27 Mobilität, Wohnen, Konsum Bern ist bekannt für seine hohe Lebensqualität. Gründe dafür sind unter anderem die gute öffentliche Infrastruktur, attraktiver Wohnraum und die grosszügigen Naherholungs gebiete. In wenigen Minuten erreicht man zu Fuss, per Velo oder mit den öffentlichen Verkehrs mitteln sämtliche Quartiere der Stadt. Je nach Ziel lassen sich verschiedene Verkehrsmittel optimal verbinden. In Bern haben Sie die Wahl entscheiden Sie sich für die Vielfalt. Das Stadtzentrum mit seinen Märkten und Arkaden den Lauben gilt als grösstes Shoppingcenter der Schweiz. Aber auch im Wohnbau geht einiges in Bern. Allein im Westen in Brünnen entstanden neue Wohnungen für 2500 Menschen. Zentrum Paul Klee

28 Mobilität, Wohnen, Konsum Mit Bus, Tram, Postauto und Bahn unterwegs Das BERNMOBIL-Infocenter ist die erste Adresse zu allen Themen des öffentlichen Verkehrs in der Stadt und Region Bern. BERNMOBIL-Infocenter Bärenplatz Der öffentliche Verkehr in der Region Bern ist im Tarifverbund Libero zusammengeschlossen. Informationsund Verkaufsstellen: Libero-Shop Bärenplatz Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) Bahnhof Bern RBS (unterirdisch / im Hauptbahnhof Bern) Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn (BLS) Reisezentrum Genfergasse S-Bahn Bern Wird gemeinsam betrieben durch BLS und RBS. Postauto Region Bern Postauto-Station, Bahnhof Bern (Fr. 1.19/Minute) Schweizerische Bundesbahnen (SBB) Bahnhof Bern (RailService) MOONLINER Nachtbusse in Stadt und Region Donnerstag bis Samstag Nachtbusse ab Bahnhofplatz Marzilibahn (Drahtseilbahn) Bundesterrasse Aufzug Matte-Plattform / Matte-Lift Münsterplattform Gurtenbahn Panorama-Bahn auf Berns Hausberg Dorfstrasse 45, 3084 Wabern SBB Tageskarte Gemeinde Einwohnenden der Stadt Bern stehen sog. «Tageskarten Gemeinde» zur Verfügung. Diese berechtigen zur freien Fahrt 2. Klasse im Geltungsbereich des SBB- Generalabonnements. Preis Fr Treffpunkt im Bahnhof 22

29 Mobilität, Wohnen, Konsum Bezugsadressen: Bibliothek Länggasse, Vereinsweg 27, Quartierzentrum Villa Stucki: (Online-Bestellung möglich) Quartier-Treffpunkt Wittigkofen: Quartierzentrum Wylerhuus: (Online-Bestellung möglich) Quartierzentum Tscharnergut: Mobilitätseingeschränkte Personen Unterwegs mit Bus, Tram, Bahn und Auto Auskünfte erhalten Sie direkt bei den einzelnen Transport unternehmen. BERNMOBIL Kundendienst BLS Call Center Handicap SBB Call Center Handicap Zusätzliche Informationen zu rollstuhlgängigen Angeboten im öffentlichen Verkehr auf Schiene und Strasse finden Sie unter: Fahrdienste: BETAX Berner Behindertentransport Gratis-Bestellnummer Schweizerisches Rotes Kreuz Bern Mittelland Fahrdienst Zu Fuss und mit dem Velo unterwegs Velostationen/Bike + Ride Im Stadtzentrum stehen in vier gebührenpflichtigen Velostationen knapp 1000 überwachte Abstellplätze zur Verfügung. Standorte: Velostation Milchgässli Velostation Bollwerk Velostation Schanzenbrücke Velostation Waisenhausplatz Informationen zu Gebühren und Zusatzangeboten der Velostationen finden Sie unter: 23

30 Mobilität, Wohnen, Konsum Bern rollt Gratisverleih von vergnüglichem Rollmaterial (Velos, Kindervelos, Elektro-Bikes, Trottinetts, Skateboards). Standorte: Velostation Milchgässli (ganzes Jahr) Weitere Standorte (jeweils Mai bis Oktober) unter Velostadtplan In Zusammenarbeit mit der Stadt Bern gibt Pro Velo Bern den Velostadtplan heraus. Preis Fr. 9.90, Vertrieb: Pro Velo Bern (www.provelobern.ch), Buchhandel, Velohandel, Velostationen und Libero Shop. Familienstadtplan Er lädt Kinder und Familien mit einer Auswahl an Angeboten und Tipps dazu ein, in der Stadt Bern zu Fuss unterwegs zu sein. Er ist gratis erhältlich bei der Fachstelle für Fuss- und Veloverkehr: Zieglerstrasse Mit dem Auto unterwegs Parkieren in den Parkkartenzonen Sämtliche Parkplätze im öffentlichen Strassenraum sind bewirtschaftet. Anwohnende können Jahresparkkarten beantragen. Auskunft und Gesuchsformulare erhalten Sie beim: Polizeiinspektorat Service-Center Predigergasse Besuchende können an allen Automaten von BERNMO- BIL Stundenparkkarten (4 und 24 Stunden) beziehen. Parkplätze Berner Innenstadt Informationen zu den Parkhäusern finden Sie unter: Mobility Carsharing Bern verfügt über Mobility-Fahrzeuge unterschiedlicher Kategorien an rund 60 Stand orten. Die Standorte sind unter oder unter der Nummer abrufbar. Mit dem Flugzeug unterwegs Flughafen Bern-Belp/Alp-Air Bern 3123 Belp Baustellen Information, Auskünfte, Unterlagen zu aktuellen Baustellen im öffentlichen Strassenraum: Münster 24

31 Mobilität, Wohnen, Konsum Tiefbauamt Bundesgasse Wohnen und Mieten Wohnstadt Bern Informationen zum aktuellen städtischen Wohnungsangebot finden Sie im Anzeiger Region Bern, in Tageszeitungen sowie im Internet. Wohnbauprojekte in Realisierung und Planung finden Sie unter: Liegenschaftsverwaltung Schwanengasse Beratungs- und Schlichtungsstelle in mietrechtlichen Angelegenheiten: Regionale Schlichtungsbehörde Bern-Mittelland Effingerstrasse Naherholung Stadtgrün Informationen zu Parkanlagen, Spielplätzen und Familengärten finden Sie unter: Entsorgung + Recycling Informationen zu Entsorgung + Recycling finden Sie im Abfallkalender, im Abfallhandbuch, auf unserer App «Entsorgung Bern» oder unter Der Abfallkalender ist in zehn Sprachen gefasst. Gebührensäcke für den Hauskehricht sowie Kleinsperrgutmarken sind im Detailhandel erhältlich. Die Standorte der vier Entsorgungshöfe: Murtenstrasse 100 Egelsee, Muristrasse 21e Fellerstrasse, Fellerstrasse 13a Der Entsorgungshof Fellerstrasse bleibt wegen Umbau vom 1. Oktober 2012 bis Ende 2013 geschlossen. Der Betrieb wird in einem Provisorium unter der Autobahnbrücke Weyermannshaus aufrecht erhalten. Jubiläumsplatz, Jubiläumsplatz 20 Entsorgung + Recycling Murtenstrasse Sauberkeitshotline Reparieren statt wegwerfen: Post Die Hauptpost befindet sich beim Bahnhof und ist täglich geöffnet. Bis 2014 befindet sich das Provisorium an der Effingerstrasse 16. Montag Freitag Samstag Sonntag Uhr Uhr Uhr 25

32 Mobilität, Wohnen, Konsum Banken Montag Mittwoch, Freitag Donnerstag Geldwechsel im Bahnhof Montag Freitag Samstag Sonn- und Feiertage Ladenöffnungszeiten Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Berns Geschäfte sind an 6 Tagen der Woche geöffnet. Generell gelten folgende Öffnungszeiten: Montag Uhr Einzelne Warenhäuser bereits ab Uhr Dienstag Freitag Uhr (teilweise bis um Uhr) Donnerstag (Abendverkauf) Uhr Samstag Uhr Sonntag ganzer Tag geschlossen, ausser die Geschäfte im Hauptbahnhof Märkte Wochenmarkt Auf dem Waisenhausplatz, jeden Dienstag und Sams tag Gemüse-, Früchte- und Blumenmarkt Auf dem Bären- und Bundesplatz und den an gren zenden Gassen, jeden Dienstag-, und Samstagvormittag. Auf dem Bärenplatz von April bis Oktober sowie im Dezember täglich. Fleischmarkt An der Münstergasse, jeden Dienstag-, und Samstag vormittag. Handwerkermarkt Auf der Münsterplattform, jeden ersten Samstag in den Monaten März bis Dezember. Flohmarkt Auf dem Mühleplatz in der Matte, jeden dritten Samstag des Monats, von Mai bis Oktober. Bärner Graniummärit Auf dem Bundesplatz, Ende April Wildpflanzen-Märit Auf dem Bundesplatz, Ende April ProSpecieRara-Zierpflanzenmarkt Elfenau, Mitte Mai Zibelemärit 4. Montag im November Anzeiger Region Bern Das amtliche Publikationsorgan wird am Mittwoch und Freitag kostenlos in die Haushalte verteilt. Anzeiger Region Bern

33 Gesundheit und Soziales Bern trägt Sorge zu seinen Einwohnerinnen und Einwohnern. Gesundheitsförderung und Prävention für alle Altersgruppen sowie familienergänzende Kinderbetreuung werden gross geschrieben. Daneben sorgen eine breite medizinische Versorgung und zahlreiche Beratungsstellen für soziale Sicherheit. Zibelemärit

34 Gesundheit und Soziales Gesundheit und Soziales Medizinische Notrufnummern Sanität Notruf 144 Notfallzentrum Inselspital 24 Stunden täglich, für Erwachsene ab 16 Jahren 031 Medizinische Notrufnummern Notfallzentrum Sanität Inselspital, Kinderklinik 24 Notruf Stunden 144 täglich, für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren Notfallzentrum Inselspital 24 Stunden täglich, für Erwachsene ab 16 Jahren 031 City 632 Notfall im Bubenbergzentrum Für dringliche medizinische Konsultationen Notfallzentrum Täglich Inselspital, Uhr Kinderklinik 24 Bubenbergplatz Stunden täglich, 10 für Kinder und Jugendliche unter Jahren MedPhone City Notfall im Bubenbergzentrum Für Telefonische dringliche Vermittlung medizinische eines Konsultationen Notfallarztes auch Täglich für Hausbesuche Uhr Bubenbergplatz (kostenpflichtig) Zahnarzt-Notfalldienst (kostenpflichtig) MedPhone Weitere Telefonische Nummern Vermittlung unter eines anderem Notfallarztes auch für Hilfe auch in für psychischen Hausbesuche und sozialen Notsituationen finden Sie 0900 im 57 amtlichen (kostenpflichtig) Publikationsorgan «Anzeiger Region Bern». Zahnarzt-Notfalldienst (kostenpflichtig) Weitere Nummern unter anderem auch für Hilfe in psychischen und sozialen Notsituationen finden Sie im amtlichen Publikationsorgan «Anzeiger Region Bern». Notrufnummern Polizei 117 Feuerwehr 118 Internationaler Notruf 112 REGA (Rettungshelikopter) 1414 Vergiftungsnotfälle 145 Notrufnummern Kantonspolizei Bern Die dargebotene Hand 143 Polizei Sexuelle Gewalt gegen Frauen (Frauenklinik) Feuerwehr 118 Internationaler Notruf 112 REGA (Rettungshelikopter) 1414 Gesundheit Vergiftungsnotfälle 145 Für Kantonspolizei die medizinische Bern Grundversorgung 031 sind 634 Allgemeinärzte Die dargebotene Gesundheitsdienst zuständig. Hand Suchen ist die Sie zuständige sich einen Fachstelle Haus Der für arzt, Sexuelle Fragen so dass Gewalt des Sie öffentlichen auch gegen im Frauen Notfall Gesundheitswesens einen Ansprechpartner (Frauenklinik) haben: Stadt Bern und führt folgende Angebote: Schul in der ärztlicher Dienst, Schulsozialarbeit (siehe auch unter Bildung), Gesundheitsinformation, Frühförderung (primano) Gesundheit und Gesundheitsförderung. Die Adressen der für Sie zuständigen schulärztlichen Teams oder schulsozialen Der Gesundheitsdienst Ansprech personen ist die zuständige erfahren Fachstelle Sie über die für Hauptstelle: Fragen des öffentlichen Gesundheitswesens in der Stadt Bern und führt folgende Angebote: Schulärztlicher Dienst, Schulsozialarbeit (siehe auch un- Gesundheitsdienst Monbijoustrasse ter Bildung), Gesundheitsinformation, 11 Frühförderung 031 (primano) und 27 Gesundheitsförderung. Die Adressen der für Sie zuständigen schulärztlichen Teams oder schulsozialen Ansprech personen erfahren Sie über die Hauptstelle: Gesundheitsdienst Monbijoustrasse Hof Burgerspital 28 Hof Burgerspital

35 Gesundheit und Soziales [3] Schulzahnmedizinischer Dienst Der Schulzahnmedizinische Dienst führt die Bereiche «Schulzahnpflege» und «Zahnärztliche Behandlung». Er organisiert die obligatorischen Zahnuntersuchungen der Schulkinder, trägt durch Prophylaxeinstruktionen in Kindergärten und Schulen zur Zahngesundheitserziehung bei und bietet eine individuelle Frühberatung für Kinder im dritten Lebensjahr. Im Rahmen der zahnmedizinischen Versorgung werden Kinder und Jugendliche (Schulzahnklinik) sowie Erwachsene (Öffentliche Zahnklinik) behandelt. Klinikstandorte: Schulzahnklinik und Öffentliche Zahnklinik Breitenrain Rodtmattstrasse Schulzahnklinik Bümpliz Frankenstrasse Jugend und Familie Der Checkpoint ist die zentrale Anlaufstelle bei Kinder- und Jugendfragen. Er informiert Kinder, Jugendliche und Ihre Bezugspersonen in allen Bereichen, bietet Hilfe und vermittelt die richtige Beratungsstelle. Checkpoint Kinder-, Jugend- und Familienservice Stadt Bern Predigergasse Ambulante Jugendhilfe Beratungsstellen des Jugendamts unterstützen Kinder, Jugendliche und Eltern bei familiären Schwierig keiten und bei Fragen der Alltagsgestaltung. Sie sind zuständig für den Kindesschutz und das Pflegekinderwesen. Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz Predigergasse Das Jugendamt fördert und schützt mit seinen Dienstleistungen und Einrichtungen Kinder und Jugendliche ausserhalb von Schule und Ausbildung. Jugendamt Effingerstrasse

36 Gesundheit und Soziales Das Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz begleitet und berät Kinder, Jugendliche und ihre Eltern im Rahmen einer vormundschaftlichen Massnahme. Es ist zuständig für die Feststellung der Vaterschaft, die Unterhaltspflicht der Eltern und die gemeinsame elterliche Sorge. Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz Predigergasse Beratungsstelle für Eltern mit Kindern bis 5 Jahren. Mütter- und Väterberatung Kanton Bern Stützpunkt Bern Bollwerk Erwachsenenhilfe Das Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz unter stützt Erwachsene im Rahmen einer vormundschaftlichen Massnahme, wenn diese wegen eingeschränkter oder fehlender Handlungsfähigkeit nicht mehr in der Lage sind, ihre persönlichen, administrativen und finanziellen Angelegenheiten selbstständig zu erledigen. Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz Predigergasse Fachsstelle Häusliche Gewalt Fachsstelle Stalking-Beratung Frauenhaus Bern

37 Gesundheit und Soziales Pensionierung, Alter, Behinderung Reichen die Einnahmen nicht aus, um die laufenden Ausgaben zu decken? Wir prüfen gerne, ob Sie einen Anspruch auf Ergänzungsleistungen haben und helfen Ihnen beim Ausfüllen der Antragsformulare. Alters- und Versicherungsamt Schwanengasse /87 Umfassende Informationen über bestehende Dienstleistungen für Seniorinnen und Senioren der Stadt Bern finden Sie unter: Menschen mit Behinderungen Die städtische Fachstelle setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt am öffentlichen Leben teilnehmen können. Die Fachstelle bietet stadtintern Beratung und Unterstützung an bei Fragen zur Umsetzung der Gleichstellungsvorgaben für Menschen mit Behinderung. Fachstelle für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Schwanengasse Pro Infirmis Brunngasse AGILE Behinderten-Selbsthilfe Effingerstrasse Sucht und Drogen In der Stadt Bern gibt es verschiedene Beratungsstellen und Behandlungsangebote, die Ihnen bei Suchtproblemen weiterhelfen können. Sie erhalten direkte Hilfe bei: Berner Gesundheit Eigerstrasse Contact Netz Monbijoustrasse Blaues Kreuz Zeughausgasse Aareweg 31

38 Gesundheit und Soziales Sozialhilfe Das Sozialamt leistet finanzielle Hilfe und persönliche Beratung für bedürftige Einwohnende der Stadt Bern und stellt eine menschenwürdige Existenz sicher. Es fördert die berufliche und soziale Integration von bedürftigen Erwachsenen und Jugendlichen. Daneben erbringt es weitere Dienstleistungen in den Bereichen Alimentenhilfe, Wohn- und Obdachlosenhilfe. Sozialamt Schwarztorstrasse Beratung: Sozialdienst Schwarztorstrasse

39 Freizeit, Sport, Kultur Bern hat ein attraktives Freizeitangebot, ein vielfältiges Kulturleben und eine lange Tradition als Sportstadt. So war die Bundesstadt unter anderem Gastgeberin der Fussball europa meisterschaft 2008, der Eishockey-Weltmeisterschaft 2009 und der Eiskunstlauf-Europameisterschaft Das Zentrum Paul Klee, nach den Plänen von Renzo Piano erbaut, und das von Daniel Libeskind geschaffene Zentrum Westside sind Publikumsmagnete. Doch daneben gibt es noch viele andere, kleinere und grössere Delikatessen zu entdecken. Musse, Erholung und Zerstreuung ermöglichen die zahlreichen Parkanlagen und Spielplätze auf Stadtgebiet. Aareweg

40 Freizeit, Sport, Kultur Freizeit- und Sportanlagen Das Sportamt ist zuständig für die betrieblich-organisatorische Planung und für die Bewirtschaftung von Turn- und Sportanlagen, Freibädern, Hallenbädern und Kunst eisbahnen. Eine umfangreiche Adress-Liste von Sport vereinen und Sportorganisationen, Frei- und Hallenbädern und Kunst - eisbahnen sowie ein Link-Verzeichnis finden Sie unter: Sportangebot Das Sportamt will für alle Alters- und Leistungsgruppen ein attraktives, bedarfsgerechtes und zielgruppenorientiertes Angebot an Sport- und Bewegungsmöglichkeiten schaffen. Sportamt Effingerstrasse Tierpark Dählhölzli Dählhölzli ist der Name des Berner Tierparks und des anliegenden Naherholungsgebiets an der Aare. 365 Tage im Jahr geöffnet. Tierpark Tierparkweg BärenPark Der BärenPark ist seit Herbst 2009 geöffnet. Die artgerechte Anlage ersetzt den Bärengraben als Zuhause für das Berner Wappentier. Die Bären können beim Spielen, Schwimmen und Fressen beobachtet werden. 365 Tage im Jahr geöffnet, der Besuch ist kostenlos. BärenPark Bern Grosser Muristalden 6 Parkanlagen und Spielplätze Sie suchen in Ihrer Nähe einen Ort zum Erholen, Ver weilen, Spazieren, Spielen. Stadtgrün unterhält fast vier Millionen Quadratmeter Grünfläche. Informationen zum reichhaltigen Angebot an Park anlagen und Spielplätzen finden Sie unter: oder im Online-Stadtplan unter Parkanlagen im Zentrum Rosengarten, Kleine Schanze, Münsterplattform, Grosse Schanze Familiengärten Informationen zur Pacht eines Familiengartens erhalten Sie bei der: Stadtgrün Monbijoustrasse Tipps für die Freizeit Im Internet-Sozialwegweiser von Bern finden Sie neben Beratungs- und Hilfsangeboten zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung wie Treffs, Spielplätze, Bibliotheken sowie Sport-, Kultur- und Ferienangebote für alle Altersgruppen. Informationen über Freizeitangebote, Ferienlager und andere Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche sind erhältlich bei: Checkpoint Kinder-, Jugend- und Familienservice Stadt Bern Predigergasse Fäger Ferien- und Freizeitaktion für Berner Kinder und Jugendliche 34

41 Freizeit, Sport, Kultur [3] Vereine Eine Linkliste zu Vereinen in der Stadt Bern finden Sie unter: Angebot für Freiwillige BENEVOL Bern vermittelt Freiwillige und Ehrenamtliche. Hier finden Sie Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Soziales, Umwelt, Ökologie, Kulturelles und Sport. Kultur Die Abteilung Kulturelles fördert und vermittelt Kultur in ihrer Vielfalt, besonders das zeitgenössische Kulturschaffen. Sie unterstützt Kulturschaffende, kulturelle Einrichtungen und Veranstaltungen. Abteilung Kulturelles Gerechtigkeitsgasse Ein ausführliches Link-Verzeichnis zu Berns Architektur, Kunst, Literatur, Museen, Musik, Theater und Tanz, Open-Air und Kinos finden Sie unter: Kulturkalender Das reichhaltige Kulturangebot finden Sie in den Tageszeitungen und im «Anzeiger Region Bern». Die Berner Kulturagenda liegt wöchentlich dem Anzeiger Region Bern bei. Weitere Informationen zu Veranstaltungen finden Sie unter: Grossanlässe Zu den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen und Festen gehören u. a.: Fasnacht Int. Jazzfestival Museumsnacht Messe BEA / Pferd Strassenlauf GrandPrix von Bern Schweizerischer Frauenlauf Gurtenfestival Buskers Strassenmusikfestival Bundesfeier KulturLegi Stadt Bern Verbilligungen von kulturellen Angeboten für Personen mit kleinem Budget. Informationen finden Sie unter: Tickets / Billette / Vorverkauf Bern hat eine zentrale Billett-Vorverkaufsstelle in der Stadtmitte. Sie verkauft Karten des Stadttheaters und des Symphonieorchesters sowie einer Reihe weiterer Veranstaltungen. Verkaufskanäle sind der Schalter, das Internet und das Telefon. Nägeligasse (Fr / Min) (Fr / Min) 35

42 Freizeit, Sport, Kultur Räume zum Mieten und Jugendräume Die Broschüren «Räume zum Mieten» und «Jugendräume» sind Verzeichnisse für Räume in und rund um Bern für verschiedene Anlässe. Erhältlich bei: Checkpoint Kinder-, Jugend- und Familienservice Stadt Bern Predigergasse Die Broschüre «Jugendräume» kann als PDF heruntergeladen werden. Sehenswürdigkeiten Entdecken Sie Bern! Und damit eine Stadt, die bereits 1983 von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet wurde. Touristische Informationen erhalten Sie bei: Bern Tourismus Tourist Centers im Bahnhof, am Bärengraben Entdeckungsreisen in und um Bern Entdeckungsreisen vor der Haustüre Facettenreiche Stadtführungen Individueller Stadtrundgang mit ipod Quartiertreffs Die Quartiertreffs in der Stadt Bern vermieten Räume für Feste oder Sitzungen, bieten Unterstützung für soziale oder kulturelle Projekte, offerieren Gelegenheiten, um mit Menschen aus dem Quartier in Kontakt zu kommen und Informationen über das Quartierleben zu erhalten. Die Standorte und Angebote finden Sie unter: Ludotheken Ludotheken leihen Spiele und Spielsachen aus, fördern das Spielen und initiieren Spielaktivitäten. Ludothek in der Kornhausbibliothek Breitenrain Stauffacherstrasse Ludothek Bern West Im Tscharnergut Waldmannstrasse Ludothek Lorraine Lorrainestrasse

43 Umwelt, Sicherheit, Energie Bern ist überschaubar. In fünf Minuten erreichen Sie zu Fuss von jedem Standort aus eine Grünfläche. Bern trägt Sorge zur Umwelt. Die konsequente und zukunftsgerichtete Energiepolitik hat der Stadt das anerkannte Label «Energiestadt» eingetragen. Wohlbefinden, Sicherheit und Schutz soll für alle Lebensbereiche gelten. Deshalb wird auch auf die öffentliche Sicherheit grossen Wert gelegt. Eishockey-Stadion

44 Umwelt, Sicherheit, Energie Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Als Fachstelle für Umweltschutz engagiert sich das Amt für Umweltschutz (AfU) für saubere Luft, sauberes Wasser, weniger Lärm und eine nachhaltige Entwicklung im Umwelt- und Energiebereich der Stadt. Die angegliederte Energiefachstelle koordiniert energiepolitische Aktivitäten. Amt für Umweltschutz Brunngasse Energie Wasser Bern Energie Wasser Bern (ewb) ist der stadteigene Energie versorger und bietet Produkte und Dienstleis tungen rund um Elektrizität, Elektromobilität, Erdgas, Wasser, Fernwärme, Kehrichtverwertung, Telekommunika tion und weitere energienahe Bereiche. Energie Wasser Bern Monbijoustrasse Versorgungsunterbruch Strom, Wasser oder Gas, Gas geruch Pikettdienst für Elektroinstallationen Stadtgrün Die Fachstelle Natur und Ökologie von Stadtgrün ist verantwortlich für die Erhaltung der Arten- und Lebensraumvielfalt in der Stadt Bern. Sie bietet Information und Beratung bei Fragen rund um Artenschutz, Biodiversität, Lebensräume und ökologische Ersatzmassnahmen. Stadtgrün Fachstelle Natur und Ökologie Monbijoustrasse Sicherheit Polizeinotruf 117 und 112 Die Telefonnummern 117 und 112 (internationaler Notruf) sind Notruf-Nummern der Polizei. Die Nummern sind ausschliesslich für den Notfall bestimmt. Für Anfragen und Mitteilungen (keine Notfälle) an die Kantonspolizei Bern ist die Nummer zu wählen. Sanitätsnotruf 144 Die Telefonnummer 144 ist die Notrufnummer der Sani tätspolizei. Sie ist ausschliesslich für sanitätsdienstliche Notfälle bestimmt. Für Anfragen und Mitteilungen (keine Notfälle) an die Sanitätspolizei der Stadt Bern ist die Nummer zu wählen. 38

45 Umwelt, Sicherheit, Energie Feuerwehrnotruf 118 Die Telefonnummer 118 ist die Notrufnummer der Feuerwehr. Für Anfragen und Mitteilungen (keine Notfälle) an die Feuerwehr der Stadt Bern ist die Nummer zu wählen. Kantonspolizei Bern Regionalpolizei Bern Waisenhausplatz Notrufnummer 117 und 112 Polizeiwache Waisenhaus Waisenhausplatz Polizeiwache Bümpliz Bernstrasse Polizeiwache Ostring Brunnadernstrasse Sanitätspolizei Bern Die Sanitätspolizei ist verantwortlich für alle Unfall-, Notfall- und Krankentransporte in der Region Bern. Neben dieser Aufgabe ist sie verantwortlich für den Betrieb der kantonalen Sanitäts-Notrufnummer 144. Sanitätspolizei Nägeligasse 2 (ab Murtenstrasse 111) Notrufnummer 144 Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt bilden das Kompetenzzentrum der Stadt und Region Bern für die Rettung von Menschen und Tieren aus Gefahrensituationen, schützen die Umwelt und die Sachwerte bei gefährdenden Ereignissen und begrenzen die Schadensausbreitung. Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt Viktoriastrasse Notrufnummer 118 Mobile Polizei/Botschaftsschutz Neubrückstrasse Polizeiwache Bahnhof Solarzellendach Stade de Suisse 39

46 Umwelt, Sicherheit, Energie Militär Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär des Kantons Bern Abteilung Militär Papiermühlestrasse Polizeiinspektorat Das Polizeiinspektorat ist für die orts- und verwaltungspolizeilichen Belange zuständig. Darunter fallen die Fachbereiche: Orts- und Gewerbepolizei: Veranstaltungsmanagement, Gastgewerbe, Markt, Taxi, verkehrspolizeiliche Bewilligungen (u.a. Parkkarten), Bestattungsamt, Fundbüro, Pilzkontrolle Einwohnerdienste, Migration und Fremdenpolizei: Aufenthaltsbewilligungen, Zuzug und Wegzug, Niederlassungen, Heimatscheine Einbürgerungen Gemeindestelle für wirtschaftliche Landesversorgung (Rationierungswesen etc.) Instanz für die Ahndung von Widerhandlungen gegen gemeinderechtliche Vorschriften Polizeiinspektorat der Stadt Bern Predigergasse

47 Arbeit, Wirtschaft, Steuern Bern wird oft mit Staat und Verwaltung in Verbindung gebracht. Doch Bern ist auch eine Wirtschaftsstadt mit zahlreichen kleinen, mittleren und grossen Unternehmen. Der Wirtschaftsstandort Bern hat Zukunft. Für Fragen rund um Arbeit, Wirtschaftsförderung, Steuern und anderes mehr bietet Ihnen die Stadt Bern verschiedene Auskunfts- und Beratungsdienstleistungen an. Matte

48 Arbeit, Wirtschaft, Steuern Wirtschaftsstandort Der Wirtschaftsraum Bern ist die Anlaufstelle für die Wirtschaft und vermittelt Kontakte. Sie bietet Unterstützung bei Be willigungen und organisiert Türöffnergespräche mit anderen Behörden und Privaten. Im Wirtschaftsraum überdurchschnittlich vertreten sind die Bran chen Ge sundheitswesen, Cleantech/Energie, Informatik, Kommunikation, Verkehr und allgemeine Dienstleistungen. Wirtschaftsraum Bern Waisenhausplatz Arbeit Hier finden Sie die Stellenangebote bei der Stadt-, Kan tons-, und Bundesverwaltung: Das Kompetenzzentrum Arbeit erbringt im Auftrag von Stadt und Kanton Dienstleistungen für die be rufliche und / oder soziale Integration von Menschen ohne Arbeit. Kompetenzzentrum Arbeit Lorrainestrasse Arbeitsgericht Beratungs- und Schlichtungsstelle in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Regionale Schlichtungsbehörde Bern-Mittelland Effingerstrasse Steuern Die Steuerverwaltung erbringt eine Vielzahl von Dienst - leistungen im Interesse der steuerpflichtigen Personen wie auch der Stadt- und Kantonsverwaltung. Steuerverwaltung Schwarztorstrasse

49 Herausgeberin Stadt Bern Erlacherhof Junkerngasse Bern Auflage/2013

50 Bundesplatz

Willkommen im Kanton Bern Nützliche Informationen für Neu zuzügerinnen und Neuzuzüger

Willkommen im Kanton Bern Nützliche Informationen für Neu zuzügerinnen und Neuzuzüger Willkommen im Kanton Bern Nützliche Informationen für Neu zuzügerinnen und Neuzuzüger Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Sozialamt Fachstelle für Integration Liebe Neuzuzügerin, lieber

Mehr

Wichtige Adressen und Internetseiten mit Informationen zum Leben in der Schweiz

Wichtige Adressen und Internetseiten mit Informationen zum Leben in der Schweiz 1. Überblick zum Leben in der Schweiz / Integration Integration Informationen zu Integrationsfragen, Integrationsangeboten Projektleiterin Integration: Valentina Sala Watterstrasse 116 8105 Telefon (0)43

Mehr

Angebote der BIZ, Zusammenarbeit mit den Asyl-Betreuungsstellen

Angebote der BIZ, Zusammenarbeit mit den Asyl-Betreuungsstellen horizonte Berufsinformationszentren BIZ Angebote der BIZ, Zusammenarbeit mit den Asyl-Betreuungsstellen Kursnachmittag vom 18. September 2009 im BIZ Bern-Mittelland Referentinnen: Monika Lichtsteiner,

Mehr

Inhaltsverzeichnis Register der Datensammlungen der Stadt Thun. Präsidiales und Finanzen

Inhaltsverzeichnis Register der Datensammlungen der Stadt Thun. Präsidiales und Finanzen Präsidiales und Finanzen Stadtkanzlei Kanzlei StK 001 Axioma StK 002 Behördenverzeichnis, inkl. Mitgliederverwaltung StK 003 Stimmregisterausschuss StK 004 Verzeichnis über die wichtigen Mitgliedschaften

Mehr

Kompetenzzentrum Integration. Im Kontakt mit fremdsprachigen Personen Tipps für den Verwaltungsalltag

Kompetenzzentrum Integration. Im Kontakt mit fremdsprachigen Personen Tipps für den Verwaltungsalltag Stadt Bern Direktion für Bildung Soziales und Sport Kompetenzzentrum Integration Im Kontakt mit fremdsprachigen Personen Tipps für den Verwaltungsalltag Die Verwaltung für Fremdsprachige In der Amtssprache

Mehr

Interpellation Esther Elsener Konezciny und Lea Schmidmeister vom 17. Oktober 2013 betreffend Integrationsfördermassnahmen; Beantwortung

Interpellation Esther Elsener Konezciny und Lea Schmidmeister vom 17. Oktober 2013 betreffend Integrationsfördermassnahmen; Beantwortung Antrag des Gemeinderates vom 27. März 2014 an den Einwohnerrat 2013-1194 Interpellation Esther Elsener Konezciny und Lea Schmidmeister vom 17. Oktober 2013 betreffend Integrationsfördermassnahmen; Beantwortung

Mehr

FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN

FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN FAMILIENZENTRUM USTE R TREFFPUNKT FÜR FAMIL IEN UND ELTERN Das Familienzentrum ist eine Dienstleistung der Stadt Uster in welcher unterschiedlichste Angebote zu einem gemeinsamen grossen verschmelzen.

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Integration durch Weiterbildung: Utopie oder Realität? 5. Mai 2010

Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Integration durch Weiterbildung: Utopie oder Realität? 5. Mai 2010 Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Integration durch Weiterbildung: Utopie oder Realität? 5. Mai 2010 Strategie Integrations-Strategie im Kanton Zürich: Fördern + Fordern - verbindlich ab dem

Mehr

VIA Veranstaltungen, Informationen, Aufklärung auf der Basis des Gesundheitswegweiser Schweiz. Ein Angebot für Migrantinnen und Migranten

VIA Veranstaltungen, Informationen, Aufklärung auf der Basis des Gesundheitswegweiser Schweiz. Ein Angebot für Migrantinnen und Migranten VIA Veranstaltungen, Informationen, Aufklärung auf der Basis des Gesundheitswegweiser Schweiz Ein Angebot für Migrantinnen und Migranten Fachstelle für interkulturelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung

Mehr

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser Heidegärten 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz -Fischerhäuser Leben in...... vor den Toren s Der Ortsteil Fischerhäuser liegt im Norden von, einer modernen Gemeinde mit Flair für Wohnen und Arbeiten

Mehr

Familienergänzende Kinderbetreuung Eltern- und Kindergerecht.

Familienergänzende Kinderbetreuung Eltern- und Kindergerecht. Familienergänzende Kinderbetreuung Eltern- und Kindergerecht. In den Schutzmatten 6, 4102 Binningen T ++41(0)61 421 28 38, F ++41(0)61 421 88 68 stiftungkinderbetreuung.ch Anmeldung & Beratung: T ++41(0)61

Mehr

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4.1 Grundsatz Bei der Festlegung der neuen Öffnungszeiten der Beratungsstellen gilt es folgende Grundsätze zu beachten: Die bedürfnisorientierten Öffnungszeiten

Mehr

Angebote der Beratungsstelle für Familien

Angebote der Beratungsstelle für Familien Angebote der Beratungsstelle für Familien Mediation Beziehungsberatung Binationale Beratung Begleitete Besuchstage Alimentenbevorschussung Alimenteninkasso Index-Dienst Rechtsauskunft Budgetberatung Trennungs-

Mehr

VELOVERLEIHSYSTEME UND VELOSTATIONEN IM ZENTRUM DES KANTONALEN MOBILITÄTSKONZEPTS

VELOVERLEIHSYSTEME UND VELOSTATIONEN IM ZENTRUM DES KANTONALEN MOBILITÄTSKONZEPTS VELOVERLEIHSYSTEME UND VELOSTATIONEN IM ZENTRUM DES KANTONALEN MOBILITÄTSKONZEPTS DIE GENFER MULTIMOBILITÄTSSTRATEGIE INFOTREFFEN BIKESHARING 8. NOVEMBER 2012 AUSBLICK 2030 DIE STÄDTISCHE ENTWICKLUNG,

Mehr

Mobilität in der Schweiz Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010

Mobilität in der Schweiz Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 Mobilität in der Schweiz Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 Dr. Jürg Marti, Direktor BFS Dr. Maria Lezzi, Direktorin ARE Medienkonferenz Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 Erste

Mehr

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich 6-Zimmer-Attika-Wohnung Tobelhofstrasse 30 8044 Zürich 6-ZIMMER-ATTIKA-WOHNUNG Tobelhofstrasse 30, Zürichberg Lebensqualität vom Feinsten Die 367'000 Einwohnerinnen und Einwohner, 180'000 Zugpendelnde

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

In der Schweiz gut betreut

In der Schweiz gut betreut In der Schweiz gut betreut Alles für Ihren Umzug in die Schweiz Infos und Checkliste Für einen optimalen Versicherungsschutz in jeder Lebensphase. www.visana.ch Grüezi und willkommen. Erfahren Sie alles,

Mehr

1210 Wien - Bruckhaufen

1210 Wien - Bruckhaufen 1210 Wien - Bruckhaufen EIN BEZIRK STELLT SICH VOR! 21. BEZIRK - FLORDISDORF In Floridsdorf, einem der beiden Bezirke von Transdanubien, wie das sich rasant entwickelnde Gebiet über der Donau liebevoll

Mehr

I. Zweck. II. Geltungsbereich. Vom 23. Dezember 2008 (Stand 1. Januar 2009) Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt,

I. Zweck. II. Geltungsbereich. Vom 23. Dezember 2008 (Stand 1. Januar 2009) Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt, Registerharmonisierungsverordnung 5.00 Verordnung über die Einführung des Bundesgesetzes über die Harmonisierung der Einwohnerregister und anderer amtlicher Personenregister im Kanton Basel-Stadt (Registerharmonisierungsverordnung,

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE

FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE Leben und Lernen mit Eltern und Kindern LANDESHAUPTSTADT HANNOVER Ein Haus für Alle dafür steht das Familienzentrum Voltmerstraße. Die Bereiche frühkindliche Bildung, Entwicklung

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

VerBundSystem Kanton Basel-Stadt (VeBS)

VerBundSystem Kanton Basel-Stadt (VeBS) Amt für Sozialbeiträge Behindertenhilfe VerBundSystem Kanton Basel-Stadt (VeBS) Seite 2 1. Ausgangslage Es gibt immer wieder Situationen, in welchen es sehr schwierig ist, für einzelne erwachsene Personen

Mehr

»Meine Stadtwerke.« Informationen, Kontaktdaten, Öffnungszeiten

»Meine Stadtwerke.« Informationen, Kontaktdaten, Öffnungszeiten »Meine Stadtwerke.«Informationen, Kontaktdaten, Öffnungszeiten Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck sind Ihr Partner für die sichere Versorgung mit Strom, Gas, und Fernwärme in Jena, Pößneck, Hermsdorf

Mehr

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Ein Pilotprojekt der Gemeinde EMMEN Direktion Soziales und Vormundschaft Bericht und Antrag Eine Dienstleistung der Gemeinde EMMEN Angebot

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Luxemburger Schule: Empfang und Integration neu zugezogener Schüler

Luxemburger Schule: Empfang und Integration neu zugezogener Schüler Luxemburger Schule: Empfang und Integration neu zugezogener Schüler Marguerite Krier Parenting Fit for Future, 7.3.2014 Luxemburg, eine multikulturelle Gesellschaft Einwohner: 537.000 Ausländer: 238.800

Mehr

Die Volksschule im Kanton Zürich. Elterninformation

Die Volksschule im Kanton Zürich. Elterninformation Die Volksschule im Kanton Zürich Elterninformation Die Volksschule im Kanton Zürich Ziele und Leitvorstellungen Die öffentliche Volksschule im Kanton Zürich ist den Grundwerten des demokratischen Staatswesens

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

KOMMUNIKATIONSKONZEPT

KOMMUNIKATIONSKONZEPT 00.03.0 KommKo KOMMUNIKATIONSKONZEPT vom. Juli 03 Stadthaus Märtplatz 9 Postfach 8307 Effretikon Telefon 05 354 4 4 Fax 05 354 3 3 info@ilef.ch www.ilef.ch IMPRESSUM Stadt Illnau-Effretikon Abteilung Präsidiales

Mehr

CASNA. Willkommen in der Luxemburger Schule! Informationen für ausländische Eltern und Schüler. Deutsch

CASNA. Willkommen in der Luxemburger Schule! Informationen für ausländische Eltern und Schüler. Deutsch Willkommen in der Luxemburger Schule! Deutsch DE Informationen für ausländische Eltern und Schüler CASNA Cellule d accueil scolaire pour élèves nouveaux arrivants Willkommen in der Luxemburger Schule!

Mehr

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000.

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000. 11 Mobilität und Verkehr 899-1000 Mobilität in der Schweiz Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 Bundesamt für Statistik BFS Bundesamt für Raumentwicklung ARE Neuchâtel, 2012

Mehr

und das präzise und fachgerecht!

und das präzise und fachgerecht! Ü B E R S E T Z U N G E N A G Wir übersetzen, was Sie sagen wollen und das präzise und fachgerecht! Dienstleistungen Fachgebiete CLIPPER übersetzt Ihre Texte aus allen Fach gebieten in alle modernen Sprachen.

Mehr

Notfalldienstordnung der Medizinischen Gesellschaft MedGes Basel

Notfalldienstordnung der Medizinischen Gesellschaft MedGes Basel Notfalldienstordnung der Medizinischen Gesellschaft MedGes Basel Gemäss der Verordnung betreffend das Verfahren bei Erteilung von Bewilligungen zur selbständigen Tätigkeit als Ärztin oder Arzt (Ärztliche

Mehr

DER GEMEINDERAT VON EMMEN. an den. Herr Präsident Sehr geehrte Damen und Herren

DER GEMEINDERAT VON EMMEN. an den. Herr Präsident Sehr geehrte Damen und Herren DER GEMEINDERAT VON EMMEN an den E I N W O H N E R R A T E M M E N 47/03 Beantwortung der Interpellation vom 10. Oktober 2003 von Fredy Arnet namens des demokratischen emmen betreffend Auflösung Leistungsvertrag

Mehr

Neuhausen Nymphenburg

Neuhausen Nymphenburg Neuhausen Nymphenburg ein Stadtteil mit Profil Fläche & Bevölkerung : - 1.288,01 ha / 94.257 Einwohner -davon > 65 Jahre: 15.474 -davon Kinder < 15 Jahren: 10.824 Sozialstruktur: -Mittelschicht / gehobeneremittelschicht

Mehr

Stadtverkehr 2025 Zürich macht vorwärts

Stadtverkehr 2025 Zürich macht vorwärts Stadtverkehr 2025 Zürich macht vorwärts 17. Juni 2015, Zürich Referent: Mathias Camenzind, Projektleiter Verkehr + Stadtraum Inhaltsübersicht Einführung - zum Referenten - Fakten und Zahlen Stadtverkehr

Mehr

FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST

FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST Laufzeit: 28.05. 30.06.2015 Im Rahmen des Projektes SEQURA (Seniorengerechte Quartiersentwicklung in Ratingen) führen wir eine nicht repräsentative Befragung der

Mehr

Gesamtsituation auf dem Lehrstellenmarkt

Gesamtsituation auf dem Lehrstellenmarkt Schulabgänger/innen ohne Anschluss Was tun Bund, Kantone und Wirtschaft? Medienkonferenz, 0. Juni 011, Bern Ursula Renold, Direktorin BBT Regierungspräsident Bernhard Pulver, Erziehungsdirektor Kanton

Mehr

Gesundheit/Pflege. Infostelle für Altersfragen 041 854 02 82 Bezirk Küssnacht. info@alter-kuessnacht.ch. Mo+Mi 10.00-12.00 Uhr Di+Do 14.00-16.

Gesundheit/Pflege. Infostelle für Altersfragen 041 854 02 82 Bezirk Küssnacht. info@alter-kuessnacht.ch. Mo+Mi 10.00-12.00 Uhr Di+Do 14.00-16. 20 Infostelle für Altersfragen 041 854 02 82 Bezirk Küssnacht info@alter-kuessnacht.ch Seemattweg 6, 6403 Küssnacht www.alter-kuessnacht.ch Mo+Mi 10.00-12.00 Uhr Di+Do 14.00-16.00 Uhr Fachstelle für Gesellschaftsfragen

Mehr

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen DEUTSCHKURSE Programm 2015 Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen Deutsch Kompakt Plus 20 UE à 45 Minuten/Woche Diese Kurse sind Aufbaukurse, die Sie fortlaufend vom

Mehr

Mobil in der Region Baden-Wettingen

Mobil in der Region Baden-Wettingen Mobil in der Region Baden-Wettingen Wie gelangen Sie zur Arbeit, zum Einkaufen, ins Kino oder in den Sportclub? Damit Sie an Ihrem Wohnort schnell den richtigen Weg finden, stellt Ihre Gemeinde diesen

Mehr

sovanta Bürger App Bindeglied zwischen Stadt und Bevölkerung Michael Kern

sovanta Bürger App Bindeglied zwischen Stadt und Bevölkerung Michael Kern sovanta Bürger App Bindeglied zwischen Stadt und Bevölkerung Michael Kern sovanta AG Das Unternehmen Gegründet 2009 Hauptsitz in Heidelberg, Deutschland Aktuell 30+ Mitarbeiter Entwicklungsstandorte in

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr

Praxis-Beispiel JOB-TICKET

Praxis-Beispiel JOB-TICKET Praxis-Beispiel JOB-TICKET Erstellt am: 15.03.2004 Aktualisiert am: 17.01.2007 Unterstützt von: Mobilservice Praxis c/o beco Berner Wirtschaft Immissionsschutz Laupenstrasse 22, 3011 Bern Fon 031 633 57

Mehr

Interkulturelle Unterstützungsangebote

Interkulturelle Unterstützungsangebote Interkulturelle Unterstützungsangebote intercultura Ausbildung und Vermittlung von interkulturellen ÜbersetzerInnen Bei einem tamilischen Mädchen wurden in der Schuluntersuchung Läuse gefunden. Die Lehrkraft

Mehr

Tel. 031 633 31 11 Fax 031 633 31 10. Tel. 031 633 45 51. Fax 031 633 83 55. Tel. 031 633 44 66 Fax 031 633 53 99

Tel. 031 633 31 11 Fax 031 633 31 10. Tel. 031 633 45 51. Fax 031 633 83 55. Tel. 031 633 44 66 Fax 031 633 53 99 Finanzdirektion des Kantons Bern Direction des finances du canton de Berne Postgasse 68 3000 Bern 8 Telefon 031 633 44 66 Telefax 031 633 53 99 E-Mail info@fin.be.ch Internet www.fin.be.ch Steuerstrategie

Mehr

passepartout-ch Nationales Zentrum für Kinder und Jugendförderung, Moosseedorf Konzept Moosseedorf, Januar 2004 markus.gander@infoklick.

passepartout-ch Nationales Zentrum für Kinder und Jugendförderung, Moosseedorf Konzept Moosseedorf, Januar 2004 markus.gander@infoklick. Nationales Zentrum für Kinder und Jugendförderung, Moosseedorf Konzept Moosseedorf, Januar 2004 Markus Gander Geschäftsführer INFOKLICK markus.gander@infoklick.ch Vinzenz Miescher Projektleiter vinzenz.miescher@infoklick.ch

Mehr

Frühförderung Netzwerk Winterthur, 22.Oktober 2013 Frühförderung primano 2007-2012 Ergebnisse

Frühförderung Netzwerk Winterthur, 22.Oktober 2013 Frühförderung primano 2007-2012 Ergebnisse Frühförderung Netzwerk Winterthur, 22.Oktober 2013 Frühförderung primano 2007-2012 Ergebnisse Gesundheitsdienst Schulärztlicher Dienst Schulsozialarbeit Gesundheitsinformation/ Frühförderung Gesundheitsförderung

Mehr

Einrichtung Beratungsangebot Kontakt

Einrichtung Beratungsangebot Kontakt Bürgerschaftliches Engagement Unterstützung als ergänzendes Angebot durch Ehrenamtliche und Bedarfe für ehrenamtliche Arbeit Engagement.soz@muenchen.de adtverwaltung/sozialreferat/leitung- und-zentrale/buergerschaftliches-

Mehr

ascom Ascom (Schweiz) AG Bodenweid in Bern-Bümpliz März 2011

ascom Ascom (Schweiz) AG Bodenweid in Bern-Bümpliz März 2011 ascom Ascom (Schweiz) AG Bodenweid in Bern-Bümpliz März 2011 Ascom (Schweiz) AG - Adressen Ascom (Schweiz) AG Freiburgstrasse 251 3018 Bern Vermietung & Besichtigung: Ascom (Schweiz) AG Immobilien & Facility

Mehr

Gymnasium, FMS, WMS, BMS. Gymnasium, FMS, WMS, BMS

Gymnasium, FMS, WMS, BMS. Gymnasium, FMS, WMS, BMS Erziehungsdirektion des Kantons Bern Mittelschul- und Berufsbildungsamt Direction de l'instruction publique du canton de Berne Office de l'enseignement secondaire du 2 e degré et de la formation professionnelle

Mehr

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Name, Vorname des Kindes: Straße: PLZ, Wohnort: Geburtsdatum: Name, Vorname der Eltern: Telefon (tagsüber): Geschlecht: männlich weiblich Mein/Unser Kind besucht

Mehr

Stadt Bern Gemeinderat. Massnahmen zur Umsetzung des Alterskonzepts 2020. Bern eine altersfreundliche Stadt

Stadt Bern Gemeinderat. Massnahmen zur Umsetzung des Alterskonzepts 2020. Bern eine altersfreundliche Stadt Stadt Bern Gemeinderat Massnahmen zur Umsetzung des Alterskonzepts 2020 Bern eine altersfreundliche Stadt Dezember 2011 IMPRESSUM IMPRESSUM Herausgeberin Verfasst durch Projektleitung Projektteam Bezugsadresse

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

RIEDERENHOLZ. Wohnheim für Betagte

RIEDERENHOLZ. Wohnheim für Betagte RIEDERENHOLZ Wohnheim für Betagte INHALTSVERZEICHNIS 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vorwort Wohnheim Riederenholz ein Zuhause für ältere Menschen Das Haus freundlich, hell und individuell Betreuung persönlich, engagiert

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Beratungs- und Familienzentrum München

Beratungs- und Familienzentrum München gefördert von der Beratungs- und Familienzentrum München Beratungs- und Familienzentrum München St.-Michael-Straße 7 81673 München Telefon 089 /43 69 08. 0 bz-muenchen@sos-kinderdorf.de www.sos-bz-muenchen.de

Mehr

Spitexdienste und Migrantenfamilien: Angehörige im Zentrum. Johanna Kohn Hochschule für Soziale Arbeit Fachhochschule Nordwestschweiz

Spitexdienste und Migrantenfamilien: Angehörige im Zentrum. Johanna Kohn Hochschule für Soziale Arbeit Fachhochschule Nordwestschweiz Spitexdienste und Migrantenfamilien: Angehörige im Zentrum Johanna Kohn Hochschule für Soziale Arbeit Fachhochschule Nordwestschweiz Spitexdienste und Migrantenfamilien: Angehörige im Zentrum Zwei Beispiele

Mehr

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION EDUCATION EDUCATION ist die offizielle Lehrerinnen- und Lehrerzeitschrift des Kantons Bern. Sie richtet sich an alle Lehrpersonen, die eine Anstellung

Mehr

HAUS DER RELIGIONEN DIALOG DER KULTUREN

HAUS DER RELIGIONEN DIALOG DER KULTUREN Mensch Mittelpunkt des Interreligiösen Dialogs Alle Neunzackiger Stern Vollkommenheit Bahá í Semah Ritueller Tanz Aleviten Staurós Holz und Kreuz Christen Om Heilige Silbe Hindu Menorah Siebenarmiger Leuchter

Mehr

Verkaufsdokumentation

Verkaufsdokumentation Verkaufsdokumentation 5½-Zimmer-Einfamilienhaus Gerberacherweg 26 8820 Wädenswil Inhalt Seite 2 Lage Seite 3 Ortsplan Seite 4 Detailangaben Haus Seite 5 Grundrisse Haus Seite 6 Fotos Acanta AG, Postfach,

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

HPLG Tarife, Vertrag, Kostengutsprachen HEILPÄDAGOGISCHE LEBENSGEMEINSCHAFT TERRY UND PAUL HOFMANN-WITSCHI 1/2013

HPLG Tarife, Vertrag, Kostengutsprachen HEILPÄDAGOGISCHE LEBENSGEMEINSCHAFT TERRY UND PAUL HOFMANN-WITSCHI 1/2013 HPLG Tarife, Vertrag, Kostengutsprachen LEBENSGEMEINSCHAFT TERRY UND PAUL HOFMANN-WITSCHI 1/2013 Tarife Die Heilpädagogische Lebensgemeinschaft ist seit dem 1. April 1994 als beitragsberechtige Institution

Mehr

info-kompass 2015 disg.lu.ch Informationsveranstaltungen für Migrantinnen und Migranten einfach organisieren Dienststelle Soziales und Gesellschaft

info-kompass 2015 disg.lu.ch Informationsveranstaltungen für Migrantinnen und Migranten einfach organisieren Dienststelle Soziales und Gesellschaft info-kompass 2015 Informationsveranstaltungen für Migrantinnen Migranten einfach organisieren Dienststelle Soziales Gesellschaft disg.lu.ch Inhalt Was ist der info-kompass? 4 GESUNDHEIT / WOHLBEFINDEN

Mehr

Prüfungstermine 2016

Prüfungstermine 2016 Prüfungstermine 2016 1. Festlegung der Termine für den Beginn und den Abschluss der Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in den Gymnasien, Gesamtschulen und Abendgymnasien

Mehr

Familienhebammen. nachhaltige Gesundheitsförderung für Schwangere, Mütter und junge Kinder

Familienhebammen. nachhaltige Gesundheitsförderung für Schwangere, Mütter und junge Kinder Familienhebammen nachhaltige Gesundheitsförderung für Schwangere, Mütter und junge Kinder Weniger ist mehr: Rauchfrei- Beratung durch Familienhebammen 14. Juni 2011 Familienhebammen Familienhebammen sind

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Deutsche Botschaft Bern

Deutsche Botschaft Bern Page 1 of 5 Deutsche Botschaft Bern Deutsche Botschaft Bern Die Passstelle Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig. Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen

Mehr

Verordnung über die Ausrichtung von Stipendien und unverzinslichen Darlehen für die Vor-, Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen

Verordnung über die Ausrichtung von Stipendien und unverzinslichen Darlehen für die Vor-, Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen 416.100 Verordnung über die Ausrichtung von Stipendien und unverzinslichen Darlehen für die Vor-, Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen Gemeinderatsbeschluss vom 7. April 1971 1 A. Allgemeines

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Ausbildung und Studium bei der Diakonie Ausbildung und Studium bei der Diakonie Zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten finden Sie hier weitere Informationen www.ran-ans-leben-diakonie.de DAS MACHT MIR SPASS! DAS IST DAS, WAS ICH WILL!

Mehr

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen.

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen. Sozialbürgerhäuser Mitte Milbertshofen-Am Hart Schwabing-Freimann Orleansplatz Sendling Laim-Schwanthalerhöhe Neuhausen-Moosach Berg am Laim-Trudering-Riem Ramersdorf-Perlach Giesing-Harlaching Plinganserstraße

Mehr

Das «Swiss Package»: Unser Angebot für Grenzgänger. Erstklassiger Versicherungsschutz in Schweizer Qualität

Das «Swiss Package»: Unser Angebot für Grenzgänger. Erstklassiger Versicherungsschutz in Schweizer Qualität Das «Swiss Package»: Unser Angebot für Grenzgänger Erstklassiger Versicherungsschutz in Schweizer Qualität Herzlich willkommen bei der führenden Krankenversicherung der Schweiz. Sicherheit Die Helsana-Gruppe

Mehr

Liebe Einbürgerungswillige

Liebe Einbürgerungswillige Liebe Einbürgerungswillige Sie interessieren sich für das Schweizer Bürgerrecht. Um dieses zu erhalten, sollten Sie wichtige Fakten über die Schweiz, den Kanton Zürich und Thalwil kennen. Im Gespräch mit

Mehr

DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS

DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS IHRE FRAGEN - UNSERE ANTWORTEN www.ocsv.ch 1 WAS SOLL ICH MACHEN, WENN ICH MEINE ARBEIT VERLIERE? Ich wurde entlassen oder mein Vertrag ist beendet Verlieren Sie keine Zeit:

Mehr

Erste kantonale Befragung 55 plus (2011)

Erste kantonale Befragung 55 plus (2011) Erste kantonale Befragung 55 plus (2011) Konzept und Ergebnisse Präsentation: Michèle Thommen Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Schweizerische Statistiktage Vaduz 2012 Agenda Kantonales Befragungskonzept

Mehr

Praxisbroschüre. ÄrzteZentrum Eigerpark 3322 Urtenen-Schönbühl. Partnerpraxis von. Anerkennung / Zertifikat. Kontakt:

Praxisbroschüre. ÄrzteZentrum Eigerpark 3322 Urtenen-Schönbühl. Partnerpraxis von. Anerkennung / Zertifikat. Kontakt: Praxisbroschüre ÄrzteZentrum Eigerpark 3322 Urtenen-Schönbühl Partnerpraxis von Anerkennung / Zertifikat Kontakt: Eigerweg 4, 3322 Urtenen-Schönbühl Tel.: 031 859 93 93, im Notfall: 079 230 93 93 Fax:

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Die bfu stellt sich vor

Die bfu stellt sich vor Die bfu stellt sich vor Schweizer Kompetenz- und Koordinationszentrum für Unfallprävention bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung 1 Wer wir sind. 2 Die Beratungsstelle für Unfallverhütung Die bfu, gegründet

Mehr

Volkswirtschaftlicher Nutzen von Kindertagesstätten Beispiel der Stadt Zürich

Volkswirtschaftlicher Nutzen von Kindertagesstätten Beispiel der Stadt Zürich TAGUNG Lübeck 7. Oktober 2002 Volkswirtschaftlicher und betriebswirtschaftlicher von Kinderbetreuung Volkswirtschaftlicher von Kindertagesstätten Beispiel der Stadt Zürich Karin Müller Kucera Service de

Mehr

Diagnose: Reif für neue Herausforderungen.

Diagnose: Reif für neue Herausforderungen. Berufsvorbereitung Berufliche Grundbildung Höhere Berufsbildung Weiterbildung Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Bern... eine Institution des Kantons Bern

Mehr

Stadtrat: Konstituierung und Delegationen des Stadtrats für die Amtsdauer 2014-2018; Konstituierungsbeschluss 1 (Stand per 1. Mai 2014) SR.14.

Stadtrat: Konstituierung und Delegationen des Stadtrats für die Amtsdauer 2014-2018; Konstituierungsbeschluss 1 (Stand per 1. Mai 2014) SR.14. Stadtrat Protokollauszug vom 16.04.2014 Stadtrat: Konstituierung und Delegationen des Stadtrats für die Amtsdauer 2014-2018; Konstituierungsbeschluss 1 (Stand per 1. Mai 2014) SR.14.346-1 Der Stadtrat

Mehr

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT.

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. ZUM WOHNEN ZUM ARBEITEN ZUM ERLEBEN DAS NEUE, NACHHALTIGE QUARTIER IN LENZBURG. URBAN LEBEN. ZENTRAL ARBEITEN. ARBEITEN Es entstehen in diesem nachhaltigen

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Datenschutz-Management-System Datenschutzpolitik (13/20)

Datenschutz-Management-System Datenschutzpolitik (13/20) Gemeindeverwaltung Worb, Präsidialabteilung, Bärenplatz 1, Postfach, 3076 Worb Telefon 031 838 07 00, Telefax 031 838 07 09, www.worb.ch Datenschutz-Management-System Datenschutzpolitik (13/20) Autorin/Autor:

Mehr

AWO Migrationsberatung für Erwachsene

AWO Migrationsberatung für Erwachsene AWO Migrationsberatung für Erwachsene Kontakt: Yasemin Akkoc, Hikmet Kubac Telefon: 0209 60483-14, 0209 60483-11 Adresse: Mail: Web: Paulstraße 4, 45889 Gelsenkirchen yasemin.akkoc@awo-gelsenkirchen.de

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit

Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit Weiterbildungssystematik FaGe Als spezialisierte Fachstelle der Berufsberatung des Kantons informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits

Mehr

Die Volksschule im Kanton Zürich. Elterninformation

Die Volksschule im Kanton Zürich. Elterninformation Die Volksschule im Kanton Zürich Elterninformation Die Volksschule im Kanton Zürich Ziele und Leitvorstellungen Die öffentliche Volksschule im Kanton Zürich ist den Grundwerten des demokratischen Staatswesens

Mehr

zum Gesetz über das freiburgische Bürgerrecht (BRR)

zum Gesetz über das freiburgische Bürgerrecht (BRR) 4.. Ausführungsreglement vom 8. Juli 997 zum Gesetz über das freiburgische Bürgerrecht (BRR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf den Artikel 45 des Gesetzes vom 5. November 996 über das freiburgische

Mehr

001 Der Gemeinderat erlässt, gestützt auf 5 Abs. 1 und 2 des Pflegegesetzes. 003 Geltungsbereich

001 Der Gemeinderat erlässt, gestützt auf 5 Abs. 1 und 2 des Pflegegesetzes. 003 Geltungsbereich GR Nr. 2014/66 Antrag der Redaktionskommission vom 10.04.2015 Der Gemeinderat erlässt, gestützt auf 5 Abs. 1 und 2 des Pflegegesetzes des Kantons Zürich vom 27. September 2010 (LS 855.1) und Art. 41 lit.

Mehr

Leistungsvereinbarung 2010-2011 Jugendhaus Winterthur

Leistungsvereinbarung 2010-2011 Jugendhaus Winterthur Leistungsvereinbarung 2010-2011 Jugendhaus Winterthur 1. Rahmenbedingungen Das Jugendhaus Winterthur ist ein Angebot der offenen Jugendarbeit in Winterthur, das auf den folgenden Grundlagen beruht: Vereinsstatuten

Mehr

Arbeitssituation und Weiterbildungsbedürfnisse von Lehrpersonen für Kurse in Heimatlicher Sprache und Kultur (HSK)

Arbeitssituation und Weiterbildungsbedürfnisse von Lehrpersonen für Kurse in Heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) COHEP-Tagung Transkultur und Bildung, Fribourg, 16. Juni 2012 Arbeitssituation und Weiterbildungsbedürfnisse von Lehrpersonen für Kurse in Heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) Warum diese Erhebung? Es

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr