4 Verglasungen und Fenster

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "4 Verglasungen und Fenster"

Transkript

1 4 Verglasungen und Fenster Beispiele für Verglasungen und Fensterkonstruktionen enthalten die Richtlinie VDI 2719 [51] und Beiblatt 1 zu DIN 4109 [2]. Richtlinie VDI 2719 teilt die Fenster in Schallschutzklassen von 1 bis 6 ein. Jede Schallschutzklasse umfasst einen Bereich von 5 des bewerteten Bau-Schalldämmmaßes R' w (Tab. 4.1) Für die Einstufung eines Fensters in eine Schallschutzklasse ist das Zeugnis einer anerkannten Prüfstelle maßgebend. Dabei ist zu beachten, dass das bewertete Schalldämmmaß Rw des im Prüfstand (P-F) nach DIN Teil 2 eingebauten funktionsfähigen Fensters jeweils 2 höher sein muß, als das am Bau erforderliche Bau-Schalldämmmaß. Die Schalldämmung eines Fensters wird im Wesentlichen bestimmt durch: Verglasung: Art und Dicke der Scheiben, Scheibenzwischenraum bei Mehrfachverglasungen, Funktionsfuge: Art und Anzahl der Dichtungsebenen, Rahmenkonstruktion, Einbaufuge:Art des Wandanschlusses. Tab. 4.1: Schallschutzklassen von Fenstern nach VDI 2719 Schallschutzklasse bewertetes Schalldämmmaß R' w des am Bau funktionsfähig eingebauten Fensters erf. bewertetes Schalldämmmaß des im Prüfstand funktionsfähig eingebauten Fensters typische Konstruktionen von Fenstern ohne Lüftungseinrichtungen 1 25 bis Einfachfenster mit Einfachverglasung mit einer Dichtungsebene; Einfachfenster mit Isolierverglasung ohne besondere Dichtung; Verbundfenster mit einer Dichtungsebene; Kastenfenster ohne besondere konstruktive Anforderungen. 2 bis Einfachfenster mit Einfachverglasung mit einer Dichtungsebene, Glasdicke 8 mm; Einfachfenster mit Isolierverglasung mit einer Dichtungsebene, Scheibenaufbau z.b. 4 / 12 / 4; Verbundfenster mit einer Dichtungsebene, Gesamtglasdicke 8 mm; Kastenfenster ohne besondere konstruktive Anforderungen bis Einfachfenster mit Isolierverglasung mit mindestens einer Dichtungsebene, Verbundfenster mit zwei Dichtungsebenen, Scheibenzwischenraum mm, Kastenfenster mit einer Dichtungsebene. 4 bis 44 Einfachfenster mit Isolierverglasung mit zwei Dichtungsebenen, R wp der Verglasung ; Verbundfenster mit zwei Dichtungsebenen, Gesamtglasdicke 14 mm, Scheibenzwischenraum mm; Kastenfenster mit zwei Dichtungsebenen, Gesamtglasdicke 8 mm, Scheibenzwischenraum 100 mm. 5 bis Verbundfenster mit zwei Dichtungsebenen, Gesamtglasdicke 18 mm, Scheibenzwischenraum mm; Kastenfenster mit zwei Dichtungsebenen, Gesamtglasdicke 12 mm, Scheibenzwischenraum 100 mm Kastenfenster mit getrennten Blendrahmen, besonderer Dichtung, sehr großem Scheibenzwischenraum und Verglasung aus Dickglas BayLfU 154 (00) 35

2 Verglasungen und Fenster Bei Einfachverglasungen ist die Flächenmasse der Scheibe für die erzielbare Schalldämmung ausschlaggebend. Je dicker die Scheibe, desto höher das Schalldämmmaß. Mit Verbundglasscheiben (z.b. bestehend aus zwei Scheiben Floatglas verbunden mit Gießharz) lassen sich bei dünneren Konstruktionen höhere Schalldämmmaße erzielen. Für höhere Schalldämmmaße werden in der Regel Mehrscheiben-Verglasungen eingesetzt. Dabei beeinflußt auch der Scheibenabstand die Schalldämmung. Für hohe Schalldämmmaße und für Schalldämmung bei tiefen Frequenzen sind Scheibenzwischenräume von mehreren Zentimetern erforderlich (z.b. 6, 8 oder 10 cm). Neben Zweischeiben-Isolierverglasungen werden auch Dreischeiben-Isolierverglasungen auf dem Markt angeboten. Dreischeiben-Isolierverglasungen weisen eine deutlich höhere Wärmedämmung als Zweischeiben- Isolierverglasungen auf. Bei gleicher Gesamtdicke der Scheiben ist die Schalldämmung der erheblich teureren Dreischeiben-Isolierverglasungen in der Regel nicht besser als die Schalldämmung der Zweischeiben-Isolierverglasungen. Sie kann sogar geringer sein, wenn Resonanzfrequenzen im akustisch ungünstigen Frequenzbereich liegen. Zur Vermeidung der Schallübertragung von der Scheibe auf den Rahmen muß die Glasscheibe rundum satt in Dichtstoff gelagert und mindestens auf der Außenseite rundum versiegelt sein. Der Flügel muß möglichst fugenlos am Rahmen anschlagen. Zusätzlich sind noch Dichtungsprofile anzubringen. Je kleiner die Fugendurchlässigkeit ist, desto geringer fällt der Verlust an Schalldämmung aus. Bei Fensteröffnungen von ca cm x cm ist der Preis einer herkömmlichen Verglasung (Verglasung, Dichtungsprofile, Fensterrahmen) im allgemeinen günstiger als der Preis für eine Industrieverglasung. Für größere Abmessungen sind Industrie-Kunststoffscheiben preiswerter, da sie keine zusätzlichen Ausgleichskonstruktionen gegen Dehnung und Schrumpfung erfordern. Bei Festverglasungen muß der Mehrpreis für eventuell erforderliche Lüftungsflügel mit einkalkuliert werden. Auf die Verschlechterung der Schalldämmung durch Lüftungsflügel ist zu achten. Aufgrund der Wärmeschutzverordnung werden heute häufig beschichtete Wärmeschutzgläser eingesetzt. Die Hersteller bieten Schallschutzverglasungen mit einer Vielzahl von Beschichtungen an, Mehrscheiben-Isoliergläser werden zusätzlich mit verschiedenen speziellen Gasfüllungen im Scheibenzwischenraum geliefert, so daß es möglich ist, auch bei optimalem Schallschutz den erforderlichen Wärmeschutz gemäß Wärmeschutzverordnung zu erzielen. 36 BayLfU 154 (00)

3 Tab. 4.2: Kenndaten und Kosten für Verglasungen und Fenster Nr. Bauteil Beschreibung Dicke mm flächenbez. Masse kg/m 2 R w Preis DM/m 2 Quelle Bemerkung 1. Feste Verglasung Einfachscheibe ,- [3] ,- [52] , , , , , , , , , ,- Scheiben aufbau: Verbundglas, bestehend aus 2 Scheiben Floatglas verbunden mit Gießharz ,- 75,- 90,- [52] 3/1GH/3 4/1GH/4 5/1GH/ ,- 6/1GH/6 BayLfU 154 (00) 37

4 Verglasungen und Fenster Tab. 4.2: Kenndaten und Kosten für Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Nr. Bauteil Beschreibung Dicke mm flächenbez. Masse kg/m 2 R w Preis DM/m 2 Quelle Bemerkung Scheiben aufbau: Zweischeibenisolierglas bestehend aus 2 Scheiben und gasgefülltem Scheibenzwischenraum ,- 102,- 91,- [52] 6 /12/ 4 8 /12/ 4 6 /16/ ,- 10 /14/ ,- 12 // ,- 6 /12/ 9 GH ,- 6 /16/ 9 GH ,- 8 /12/ 9 GH ,- 10 /14/ 9 GH ,- 12 /16/ 9 GH ,- 13GH /14/ 9GH ,- 13GH // 9GH ,- 4 /16/ A ,- 6 /14/ 8 VSG ,- 10 /14/ 8 VSG ,- 6 /14/ A ,- 13GH/14/8VSG 38 BayLfU 154 (00)

5 Tab. 4.2: Kenndaten und Kosten für Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Nr. Bauteil Beschreibung Dicke mm flächenbez. Masse kg/m 2 R w Preis DM/m 2 Quelle Bemerkung Scheibenaufbau: Dreischeibenisolierglas bestehend aus 3 Scheiben und 2 luftgefüllten Scheibenzwischenräumen ,- 169,- [55] [56] 8 / 8 / 4 / 8 / 4 6 / 6 / 5 / 6 / 4 Typ: IG-Phonover 38-L-W Acrylglas , ,- [3] Eigenschaften etwa wie Glas Spezialverglasung Silikatglas 1,-... 0,- [57] 6 / / Plexiglas 4 4, ,-...1,- [57] ,2 1,-...1, ,0 32 2,-... 0, Stegdoppelplatte sdp ca. 1,- inklusiv Haltevorrichtungen, d.h. kein Fensterstock zusätzlich erforderlich BayLfU 154 (00) 39

6 Verglasungen und Fenster Tab. 4.2: Kenndaten und Kosten für Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Nr. Bauteil Beschreibung Dicke mm flächenbez. Masse kg/m 2 R w Preis DM/m 2 Quelle Bemerkung Scheibenaufbau: Plexiglas-Luft-Plexiglas ,- [119] 10 /10/ ,- 10 // ,- 4 /10/ ,- 4 // gemeinsamer Holzrahmen ,- 10 // getrennter Holzrahmen ,- 10 // ,- 4 /1/ ,- 6 // Glasbausteine 190 mm 190 mm ,- [24] mm 190 mm 312,- [3] mm 2 mm , mm 115 mm 325, mm 157 mm , mm 0 mm , mm 2 mm 37 2,- [3] BayLfU 154 (00)

7 Tab. 4.3: Spektren Verglasungen und Fenster Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = 35 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = 41 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz BayLfU 154 (00) 43

8 Verglasungen und Fenster Tab. 4.3: Spektren Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Bauteil Nr R w = 37 Bauteil Nr R w = 38 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz 44 BayLfU 154 (00)

9 Tab. 4.3: Spektren Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Bauteil Nr R w = 49 Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = 41 Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = 38 Bauteil Nr R w = 38 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz BayLfU 154 (00)

10 Verglasungen und Fenster Tab. 4.3: Spektren Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Bauteil Nr R w = 26 Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = 25 Bauteil Nr R w = 34 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = 24 Bauteil Nr R w = 32 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz 46 BayLfU 154 (00)

11 Tab. 4.3: Spektren Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Bauteil Nr R w = 52 Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = Bauteil Nr R w = 37 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz Bauteil Nr R w = 23 Bauteil Nr R w = 38 Bauteil Nr R w = k 2k Hz k 2k Hz k 2k Hz BayLfU 154 (00) 47

12 Tab. 4.2: Kenndaten und Kosten für Verglasungen und Fenster ( Fortsetzung) Nr. Bauteil Beschreibung Dicke mm flächenbez. Masse kg/m 2 R w Preis DM/m 2 Quelle Bemerkung 2. Fenster Schallschutzklasse Schallschutzklasse Laborwert Schallschutzklasse Laborwert Laborwert Laborwert Laborwert Schallschutzklasse ,- 4,- 4,- 4, Laborwert Schallschutzklasse ,- Laborwert Verbundfenster Verbundfenster mit Isolierglaseinheit und Einfachverglasungseinheit, Abstand zwischen den Verglasungen 65 mm 0,- Holzfenster ,- Aluminiumfenster mm dickes Isolierglas mit Gasfüllung ,- [] Kunststofffenster ,- [61] Aluminiumfenster Kastenfenster Scheibenabstand mm ,- [3] Tauwasserbildung BayLfU 154 (00) 41

13 Verglasungen und Fenster Tab. 4.2: Kenndaten und Kosten für Verglasungen und Fenster (Fortsetzung) Nr. Bauteil Beschreibung Dicke mm flächenbez. Masse kg/m 2 R w Preis DM Quelle Bemerkung 3. Lichtkuppeln Lichtkuppel zweischalig Acrylglas 2.990,- [119] wie vor mit zusätzlicher Abdichtung ,- [119] Preis mit Aufsetzkranz und Lüftungseinrichtung 1 1 cm Lichtkuppel zweischalig Acrylglas mit zusätzlicher Stegdoppelplatte aus Acrylglas, 16 mm dick ,- [119] Preis mit Aufsetzkranz und Lüftungseinrichtung 1 1 cm Lichtkuppel zweischalig Acrylglas mit zusätzlicher Stegdoppelplatte aus Acrylglas, 16 mm dick mit zusätzlicher Mineralfaser-Dämmung des Aufsetzkranzes ,- [119] [1] Preis mit Aufsetzkranz und Lüftungseinrichtung 1 1 cm 2 BayLfU 154 (00)

Schriftenreihe Heft 154. Gewerbelärm. Kenndaten und Kosten für Schutzmaßnahmen

Schriftenreihe Heft 154. Gewerbelärm. Kenndaten und Kosten für Schutzmaßnahmen Schriftenreihe Heft 154 Gewerbelärm Kenndaten und Kosten für Schutzmaßnahmen ISSN 0723-0028 Bearbeitung: Akustikbüro Schwartzenberger Parkstraße 7a, 82343 Pöcking Tel: 08157/9335-0 Fax: 08157/9335-99 e-mail:

Mehr

Produktentwicklung und Produktdatenblätter Fenster und Glas im Bestand

Produktentwicklung und Produktdatenblätter Fenster und Glas im Bestand Produktentwicklung und Produktdatenblätter Fenster und Glas im Bestand Hinweis: Diese vereinfachten Standardisierungen können nicht als Rechtsgrundlage herangezogen werden. Die Entwicklung der Fenstertechnik

Mehr

Praxisbezogener Schallschutz Einfluss von Sprossen, Kämpfer + Co. auf das Schalldämm-Maß

Praxisbezogener Schallschutz Einfluss von Sprossen, Kämpfer + Co. auf das Schalldämm-Maß Begriffe Praxisbezogener Schallschutz Einfluss von Sprossen, Kämpfer + Co. auf das Schalldämm-Maß R w bewertetes Schalldämm-Maß Prüfstandwert R w bewertetes Bauschalldämm-Maß Bauwert (eingebauter Zustand)

Mehr

Schallschutz im Altbau

Schallschutz im Altbau Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden. Wilhelm Busch Grafik: Brüel & Kjaer, Messungen in der Bau- und Raumakustik Inhalt 1. Das Dezibel 2. Die Bereiche des Schallschutzes

Mehr

Schalldämmung von Fenstern

Schalldämmung von Fenstern Schalldämmung von Fenstern Expertenworkshop Schallschutz am 7.2.2013 Dipl. Ing. (FH) Bernd Saß ift Labor Bauakustik Von der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter

Mehr

Von Energieeinsparung bis Schallschutz. Themen der Bauphysik.

Von Energieeinsparung bis Schallschutz. Themen der Bauphysik. Von Energieeinsparung bis Schallschutz. Themen der Bauphysik. Wärmeschutz, Schallschutz, Tauwasserbildung, Lüftung. Diese Themen beeinflussen heute und auch künftig das gesamte Bauwesen. KÖMMERLING forscht

Mehr

P R Ü F B E R I C H T N R b

P R Ü F B E R I C H T N R b TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik AKUSTIK-PRÜFSTELLE Einsteinufer 25 10587 Berlin Telefon: 030 / 314-224 28 Fax: 030 / 314-251 35 Amtlich anerkannte Prüfstelle

Mehr

Energie sparen Einsatz erneuerbarer Energien Effiziente Anlagentechnik

Energie sparen Einsatz erneuerbarer Energien Effiziente Anlagentechnik Fenstersanierung: Möglichkeiten, was ist zu beachten: Anforderungen an Fenster Fenstertypen, Kennwerte Wärme- und Schallschutz Sanierung: Motivation, Möglichkeiten Verbesserung der Luftdichtheit Austausch

Mehr

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit AKUSTEX Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit ISOLAR AKUSTEX schafft mit schall- und wärmedämmenden Eigenschaften mehr Lebensqualität. AKUSTEX AKUSTEX : Schalldämmen und Energiesparen mit Glas AKUSTEX

Mehr

Isopane Schallschutz. Glas für Licht und Leben

Isopane Schallschutz. Glas für Licht und Leben Isopane Schallschutz Glas für Licht und Leben Lärm ist ein Problem, das in unserer modernen Leistungsgesellschaft immer akuter wird. Schnell wachsende Urbanisierung mit steigender Verkehrsdichte führen

Mehr

Baulicher Schallschutz gegen Verkehrslärm WISSENSWERTES ÜBER DIE SCHALLDÄMMUNG VON FENSTERN. Dipl.-Ing. Wolf-Dietrich Kötz, Berlin

Baulicher Schallschutz gegen Verkehrslärm WISSENSWERTES ÜBER DIE SCHALLDÄMMUNG VON FENSTERN. Dipl.-Ing. Wolf-Dietrich Kötz, Berlin Baulicher Schallschutz gegen Verkehrslärm WISSENSWERTES ÜBER DIE SCHALLDÄMMUNG VON FENSTERN Dipl.-Ing. Wolf-Dietrich Kötz, Berlin 1 Vorbemerkung 2 Wahl geeigneter Schallschutzfenster 2.1 Fensterarten und

Mehr

PRÜFINSTITUT. für Bauelemente GmbH. Zweibrücker Str. 217 D Pirmasens

PRÜFINSTITUT. für Bauelemente GmbH. Zweibrücker Str. 217 D Pirmasens DAP-PL-3228.00 PRÜFINSTITUT für Bauelemente GmbH Zweibrücker Str. 217 D-66954 Pirmasens Prüfbericht Seite 1 von 4 Anhang 1 : Prüfung: profine GmbH Trocal Profilsysteme Mülheimer Str. 26 53840 Troisdorf

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit ISOLAR AKUSTEX Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit www.isolar.de Schalldämmen und Energiesparen mit Glas schafft mit schall- und wärmedämmenden Eigenschaften mehr Lebensqualität. verbindet die einzigartigen

Mehr

Passivhausfenster der Energieeffizienzklasse A in denkmalgeschützten Gebäuden. Passt das zusammen?

Passivhausfenster der Energieeffizienzklasse A in denkmalgeschützten Gebäuden. Passt das zusammen? Passivhausfenster der Energieeffizienzklasse A in denkmalgeschützten Gebäuden. Passt das zusammen? Franz Freundorfer, pro Passivhausfenster GmbH Martin-Greif-Straße 20, 83080 Oberaudorf, ff@propassivhausfenster.net

Mehr

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014 Baustellenhandbücher Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014 von H Uske überarbeitet FORUM Merching 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 86586 210 5 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e.v. Dipl.- Ing. Rudolf Herz KS-Süd e.v. 1 Schallmessungen horizontal

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 423 29217/1 Auftraggeber SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2000-07 Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 161 33928 / Z7 Auftraggeber EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens 41110 Larissa Griechenland Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3

Mehr

Schalldämmung. Pilkington Glaskompendium. Technische Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Glas. Ausgabe: 9 April 2004 ISSN: 1611-0951

Schalldämmung. Pilkington Glaskompendium. Technische Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Glas. Ausgabe: 9 April 2004 ISSN: 1611-0951 Pilkington Glaskompendium Technische Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Glas. Ausgabe: 9 April 24 ISSN: 1611-951 Schalldämmung Wer kennt das nicht? Es ist Sonntagnachmittag, man versucht

Mehr

PHONSTOP Für mehr Ruhe im Leben.

PHONSTOP Für mehr Ruhe im Leben. Für mehr Ruhe im Leben. Ungestört arbeiten, ungestört wohnen. Das moderne städtische Leben wird immer schneller und lauter. Verkehr, Baustellen, Industrieanlagen, öffent liche Veranstaltungen: Lärm gehört

Mehr

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zur Luftschalldämmung von Bauteilen Nr. 11-000845-PR03 (GAS-A01-04-de-01) Produkt Kunststoffprofile 76227 Karlsruhe Deutschland Einfachfenster, einflügelig

Mehr

Mehr Durchblick! Planung, Ausführung und Qualitätssicherung bei der Sanierung von Fenstern

Mehr Durchblick! Planung, Ausführung und Qualitätssicherung bei der Sanierung von Fenstern Mehr Durchblick! Planung, Ausführung und Qualitätssicherung bei der Sanierung von Fenstern Rainer Bölts Architekt und Energieberater Oldenburg Bernard Moormann Tischlerei Moormann GmbH Vestrup Vermeer

Mehr

Funktionsverbesserung historischer Fenster

Funktionsverbesserung historischer Fenster Johannesberger Arbeitsblätter Beratungsstelle für Handwerk und Denkmalpflege Funktionsverbesserung historischer Fenster Richard Heins, Guido Kramp, Gerwin Stein Im Zuge der energetischen Sanierung von

Mehr

Bezeichnung Convert Alu Spacer 6,5 mm x 15,5 mm Zweischeiben-Isolierverglasung 6,5 mm x 11,5 mm Dreischeiben-Isolierverglasung

Bezeichnung Convert Alu Spacer 6,5 mm x 15,5 mm Zweischeiben-Isolierverglasung 6,5 mm x 11,5 mm Dreischeiben-Isolierverglasung Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 427 42489/1 Auftraggeber Alu Pro s.p.a. Via a. Einstein 8 30033 Noale/Ve Italien Grundlagen EN ISO 10077-2 : 2003 Wärmetechnisches Verhalten

Mehr

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co Gliederung Begriffe aus der Akustik Kennzeichnende Größen für das Schalldämm-Maß eines Fensters Die Einflussgrößen auf die Schalldämmung

Mehr

Isolierverglasung und Wärmedämmglas

Isolierverglasung und Wärmedämmglas SCHOLLKONSEQUENT:KOMPETENT:TRANSPARENTGLAS Isolierverglasung und Wärmedämmglas Eine Isolierverglasung besteht aus mehreren Glasscheiben, die durch luft- oder edelgasgefüllte Zwischenräume getrennt, aber

Mehr

Isoliergläser mit Beschichtungen

Isoliergläser mit Beschichtungen Isoliergläser mit en Allgemeine Informationen: Mögliche Basisgläser und allgemeine Informationen zu Isoliergläsern (z.b. Randverbund) Zur von Gläsern gibt es unterschiedliche Verfahren, die laufend verbessert

Mehr

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung im Auftrag der Firma Internorm International

Mehr

5. Numerische Ergebnisse 58. 5.3. Füllgas Argon

5. Numerische Ergebnisse 58. 5.3. Füllgas Argon 5. Numerische Ergebnisse 58 5.3. Füllgas Argon Argon wird als Füllgas für Verglasungen sehr häufig eingesetzt. Die physikalischen Eigenschaften dynamische Zähigkeit und Wärmeleitfähigkeit dieses Edelgases

Mehr

1.1 Motivation 9 1.2 Ausgangsbasis für das Vorhaben 10 1.3 Projektgruppe 11. 2 Prinzipielle Möglichkeiten zur Reduzierung des Flächengewichts 13

1.1 Motivation 9 1.2 Ausgangsbasis für das Vorhaben 10 1.3 Projektgruppe 11. 2 Prinzipielle Möglichkeiten zur Reduzierung des Flächengewichts 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite Zusammenfassung 1 Abstract 5 9 1.1 Motivation 9 1.2 Ausgangsbasis für das Vorhaben 10 1.3 Projektgruppe 11 2 Prinzipielle Möglichkeiten zur Reduzierung des Flächengewichts

Mehr

Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA

Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA profine GmbH KÖMMERLING KUNSTSTOFFE Postfach 2165 66929 Pirmasens Tel. 06331 56-0 Fax 06331 56-2475 E-Mail: info@koemmerling.de Internet: www.koemmerling.de AluFusion Eine

Mehr

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN J. Nowak Glas GmbH & Co. KG Isolierglasproduktion und Glasgroßhandel Mausegatt 3 5 44866 Bochum Telefon +49.2327.809-0 Fax +49.2327.809127 Email info@glas-nowak.de J. Nowak Glas

Mehr

Ausschreibungstexte der UNIGLAS

Ausschreibungstexte der UNIGLAS Ausschreibungstexte der UNIGLAS Besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das CE-Zeichen, sowie in Deutschland zusätzlich das

Mehr

Glasklares Design für mehr Tageslicht. ESSMANN Glaselemente. ESSMANN Lichtkuppel comfort plus ESSMANN Glaspyramide plus

Glasklares Design für mehr Tageslicht. ESSMANN Glaselemente. ESSMANN Lichtkuppel comfort plus ESSMANN Glaspyramide plus Glasklares Design für mehr Tageslicht ESSMANN Glaselemente ESSMANN Lichtkuppel comfort plus ESSMANN Glaselemente Hervorragend in Ästhetik und Bauphysik Entscheiden Sie sich für die ESSMANN Glaselemente,

Mehr

Passivhausfenster der Energieeffizienzklasse A in denkmalgeschützten Gebäuden. Passt das zusammen?

Passivhausfenster der Energieeffizienzklasse A in denkmalgeschützten Gebäuden. Passt das zusammen? Passivhausfenster der Energieeffizienzklasse A in denkmalgeschützten Gebäuden. Passt das zusammen? Franz Freundorfer Firma Andre Kultur kontra Wissenschaft Kultur kontra Wissenschaft... ein Gebäude ohne

Mehr

Praxis Ratgeber. zur Denkmalpflege. Bauphysik des historischen Fensters. Notwendige Fragen und klare Antworten

Praxis Ratgeber. zur Denkmalpflege. Bauphysik des historischen Fensters. Notwendige Fragen und klare Antworten Praxis Ratgeber zur Denkmalpflege Bauphysik des historischen Fensters Notwendige Fragen und klare Antworten Fensterbau gestern und heute Informationsschriften der Deutschen Burgenvereinigung e.v. BEIRAT

Mehr

Verarbeitungshinweise Elementmontage. Corona CT 70 HS 6-1

Verarbeitungshinweise Elementmontage. Corona CT 70 HS 6-1 Corona CT 70 HS Beim Einbau von Hebeschiebe- und Hebeschiebekipp-Elementen muss wie bei allen Kunststoff-Elementen bzw. -fenstern, auf eine sorgfältige und sachgemäße Montage im Baukörper geachtet werden.

Mehr

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Sehr geehrter VELUX Kunde, grundsätzlich liefert VELUX Ihnen Dachfenster, welche die maximalen Schallschutzklassen 3 sowie 4 - ohne zusätzliche

Mehr

Leitfaden zur Verwendung von Dreifach-Wärmedämmglas

Leitfaden zur Verwendung von Dreifach-Wärmedämmglas Leitfaden zur Verwendung von Dreifach-Wärmedämmglas Inhalt: 1. Einleitung 2. Dreifach-Wärmedämmgläser 2.1 Aufbau von Dreifach-Wärmedämmgläsern 2.2 Standardprodukte 2.3 Erreichbare U-Werte 2.4 Erreichbare

Mehr

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Prüfungsfach: Berufskenntnisse schriftlich Berufsbildungskommission BBK Kandidat/in Nr.: Zeitvorgabe: 60 min Teilaufgabe: Fenster und Fassade Erstellt: Meu 03.01.13

Mehr

4.3. Verbundsicherheitsglas. 4.3.1. Verbundsicherheitsglas EUROLAMEX VSG

4.3. Verbundsicherheitsglas. 4.3.1. Verbundsicherheitsglas EUROLAMEX VSG 3. Verbundsicherheitsglas 3.1. Verbundsicherheitsglas EUROLAMEX VSG Schutz und Sicherheit Für viele Anwendungen des Alltags ist es wichtig, dass Glasscheiben bei versehentlicher oder auch vorsätzlicher

Mehr

Solarveranda Berlin Montageanleitung

Solarveranda Berlin Montageanleitung Kommission: Auftrag-Nr.: Solarveranda Berlin Technische Änderungen vorbehalten Montageanleitung 03-248 VI Ausführung mit zusätzlichen Dachfenstern (nicht im Grundpreis enthalten) Sehr geehrter Gartenfreund,

Mehr

Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Schallschutz mit Knauf Innenwände 91

Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Schallschutz mit Knauf Innenwände 91 Berechnung der resultierenden Schalldämmung Schallschutz mit Knauf Innenwände 91 92 Schallschutz mit Knauf Innenwände Beispiel Anforderung: Wohnungstrennwand nach Bbl. 2 zur DIN 4109 Bausituaton erf R`w

Mehr

KÖMMERLING 88plus AluFusion

KÖMMERLING 88plus AluFusion Technische Änderungen vobehalten! Bestell-Nr. 2 01 130274 0312.KE profine GmbH KÖMMERLING KUNSTSTOFFE Postfach 2165 66929 Pirmasens Tel. 06331 56-0 Fax 06331 56-2475 E-Mail: info@koemmerling.de Internet:

Mehr

4.2.2.5 Beispiele zum längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten Ψ und Temperaturfaktor f Rsi

4.2.2.5 Beispiele zum längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten Ψ und Temperaturfaktor f Rsi 4.2.2.5 Beispiele zum längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten Ψ und Temperaturfaktor f Rsi Mit der Berechnung des Isothermenverlaufes können der längenbezogene Wärmedurchgangskoeffizient Ψ und der

Mehr

Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 10000568PB01K1006de01 Auftraggeber GSS German Spacer Solutions GmbH Reichspräsidentenstr. 2125 45470 Mülheim a. d. Ruhr Grundlagen EN ISO

Mehr

Schall- und Wärmeschutz im Metallleichtbau. Dr.-Ing. Ralf Podleschny IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e. V.

Schall- und Wärmeschutz im Metallleichtbau. Dr.-Ing. Ralf Podleschny IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e. V. Schall- und Wärmeschutz im Metallleichtbau Dr.-Ing. Ralf Podleschny IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e. V. 1 Inhalt Schallschutz Wärmeschutz Konstruktive Details 2 Schallschutz Grundlagen

Mehr

Die Architektur bestimmt das Fenster der Zukunft

Die Architektur bestimmt das Fenster der Zukunft Forum Holz Bau Energie Köln 09 Die Architektur bestimmt das Fenster der Zukunft Christian Walch 1 Die Architektur bestimmt das Fenster der Zukunft Christian Walch Walch GmbH Ludesch, Österreich 2 Die Architektur

Mehr

Schalldämmung von Glas in Fenstern und Fassaden Übertragung von Laborwerten auf konkrete Situationen am Bau und Praxishinweise zur Planung

Schalldämmung von Glas in Fenstern und Fassaden Übertragung von Laborwerten auf konkrete Situationen am Bau und Praxishinweise zur Planung ift Rosenheim Übertragung von Laborwerten auf konkrete Situationen am Bau und Praxishinweise zur Planung 1 Einleitung Von Seiten der Fenster- und Fassadenbauer, aber auch von der Planerseite besteht ein

Mehr

Rechenverfahren. DGfM. Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung

Rechenverfahren. DGfM.  Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung Rechenverfahren Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung von Bauteilen Zur allgemeinen Kennzeichnung der frequenzabhängigen Luftschalldämmung von Bauteilen mit einem Zahlenwert wird das bewertete

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 16333513/Z10 Auftraggeber Pilkington UK Limited Central Finance Prescot Road, St. Helens Merseyside WA10 3TT Großbritannien Grundlagen EN 20140-3 :

Mehr

Kondenswasser und Schimmel Tatort Bauanschluss Bauphysikalische Grundlagen und deren Auswirkungen

Kondenswasser und Schimmel Tatort Bauanschluss Bauphysikalische Grundlagen und deren Auswirkungen Kondenswasser und Schimmel Tatort Bauanschluss C. Rellstab 1 Kondenswasser und Schimmel Tatort Bauanschluss Bauphysikalische Grundlagen und deren Auswirkungen Christoph Rellstab Leiter Technikerschulen

Mehr

B e i u n s z u H a u s e g e h t e s g a n z s c h ö n r u n d!

B e i u n s z u H a u s e g e h t e s g a n z s c h ö n r u n d! B e i u n s z u H a u s e g e h t e s g a n z s c h ö n r u n d! Mit modernen Kunststofffenstern aus VEKA Profilen gewinnt jedes Haus. Denn das Design des SWINGLINE Systems mit der charakteristischen Rundung

Mehr

Technische Information. Sanierung von Verbund- und Kastenfenstern mit K-GLAS

Technische Information. Sanierung von Verbund- und Kastenfenstern mit K-GLAS Technische Information Sanierung von Verbund- und Kastenfenstern mit K-GLAS Flachglas MarkenKreis GmbH / Sanierung von Verbund- und Kastenfenstern mit K-GLAS / 08.97 1/10 1. Einführung Mit steigenden Anforderungen

Mehr

... Isolierglas. vetroiso/ vetrotherm/ vetrosol/ vetroprotect: für jede Anwendung das passende Isolierglas

... Isolierglas. vetroiso/ vetrotherm/ vetrosol/ vetroprotect: für jede Anwendung das passende Isolierglas Isolierglas vetroiso/ vetrotherm/ vetrosol/ vetroprotect: für jede Anwendung das passende Isolierglas Produktvorteile Schalldäwerte bis über 50 R w hoher Schalldäwert mit bester Wärmedäung kombinierbar

Mehr

Energieberatung und Gebäude-Energieausweise

Energieberatung und Gebäude-Energieausweise Lehrveranstaltung Energieberatung und Gebäude-Energieausweise Prof. Dr.-Ing. Mario Adam E² - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik Fachhochschule Düsseldorf

Mehr

Fenster und Haustüren aus Holz, Holz /Aluminium und Kunststoff

Fenster und Haustüren aus Holz, Holz /Aluminium und Kunststoff Made in Germany Fenster und Haustüren aus Holz, Holz /Aluminium und Kunststoff Von Schweizer Experten empfohlen... OS 114580 Stand 11/2016 2 Nur mit exzellenter Qualität wird Ihr Haus ein echter Klassiker.

Mehr

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen.

09.07.2015. Absturzsicherung. Absturzsicherung Übersicht. Anforderungen. Praxisbeispiele. Elemente. Sonderfall Absturzsicherung. Anforderungen. Alles einfach. Einfach alles. Deggendorf, 15.07.2015 Übersicht Anforderungen Praxisbeispiele Sonderfall Anforderungen Fragen Backup Seite 2 1 Einführung Schlagregen Wärmedämmung Gebrauchstauglichkeit Sicherheit

Mehr

Bauphysik II - Schallschutz Seite 67

Bauphysik II - Schallschutz Seite 67 Bauphysik II - Schallschutz Seite 67 Bild 59: Trennwandanschlüsse an Massivdecken mit Unterdecke mit Angaben des bewerteten Schall- Längsdämm-Maßes R L,w,R für Abhängehöhe h = 400 mm, Mineralfaserauflage

Mehr

SEMCO Systemprodukte. Balustrade. Der französische Balkon

SEMCO Systemprodukte. Balustrade. Der französische Balkon SEMCO Systemprodukte Balustrade Der französische Balkon Balustrade Vorteile auf einen Blick Absturzsicherung bis 3000 mm Glasbreite (bei VSG 16 und für WLZ 1-2) Standardhöhe 1000mm. Niedrigere Brüstungshöhe

Mehr

Ausschreibungstexte der UNIGLAS

Ausschreibungstexte der UNIGLAS Ausschreibungstexte der UNIGLAS Besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das CE-Zeichen, sowie in Deutschland zusätzlich das

Mehr

Haustüre als Gutachtensfall?

Haustüre als Gutachtensfall? Dipl.-Ing. (FH) Guido Straßer von der Handwerkskammer München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Schreinerhandwerk, Fachgebiet Fensterbau Haustüre als Gutachtensfall?

Mehr

Mit geeigneten Baustoffen den Wärme- und Schallschutz verbessern

Mit geeigneten Baustoffen den Wärme- und Schallschutz verbessern Ihr optimales Zuhause Energetische und akustische Sanierung für ruhiges Wohnen Mit geeigneten Baustoffen den Wärme- und Schallschutz verbessern Dipl.-Ing. Georg Eßer Maßgebende Emittenten - Straßenlärm

Mehr

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas RD 30 RD 50 Strahlenschutzglas 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit unseren hochwertigen

Mehr

Thyssen-Technik für die Praxis. Daten,Fakten,Tips. Thyssen Polymer Profil-Systeme

Thyssen-Technik für die Praxis. Daten,Fakten,Tips. Thyssen Polymer Profil-Systeme Thyssen-Technik für die Praxis. Daten,Fakten,Tips. Thyssen Polymer Profil-Systeme Der Wintergarten erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das hat gute Gründe, die mit schönerem Wohnen zu tun haben, und solche,

Mehr

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO Anwendungstechnische Information Hochwirksame Isolation bis zum Rand Warme Kante ist ein Begriff, der in der Glas- und Fensterbranche mittlerweile häufig verwendet

Mehr

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schwiiz Brandschutzprogramm EI30 nach EN 1634 // Stand 08/2014 Seite 1 Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung oder durch

Mehr

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet.

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet. Ausschreibungstexte der UNIGLAS Vorwort besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das Ü-Zeichen für Mehrscheiben- Isolierglas

Mehr

Glas, Fenster und transparente Fassaden im Bestand

Glas, Fenster und transparente Fassaden im Bestand Glas, Fenster und transparente Fassaden im Bestand Präsentation der Arbeitsunterlagen für Energieberater Verband der Fenster- und Fassadenhersteller e. V. Bundesverband Flachglas e. V. Gütegemeinschaft

Mehr

SGGSTADIP SILENCE SGGCLIMAPLUS ACOUSTIC. Transparenter Lärmschutz SGGCLIMAPLUS SILENCE SAINT-GOBAIN GLASS COMFORT. Funktions-Isolierglas von den

SGGSTADIP SILENCE SGGCLIMAPLUS ACOUSTIC. Transparenter Lärmschutz SGGCLIMAPLUS SILENCE SAINT-GOBAIN GLASS COMFORT. Funktions-Isolierglas von den SGGSTADIP SILENCE SGGCLIMAPLUS ACOUSTIC SGGCLIMAPLUS SILENCE Transparenter Lärmschutz Funktions-Isolierglas von den Experten mit diesem Zeichen Sicherheitsglas von den Experten mit diesem Zeichen SAINT-GOBAIN

Mehr

Energieeinsparung an Fenstern und Außentüren INFORMATIONEN ENERGIESPAR- HESSISCHES MINISTERIUM FÜR UMWELT, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN

Energieeinsparung an Fenstern und Außentüren INFORMATIONEN ENERGIESPAR- HESSISCHES MINISTERIUM FÜR UMWELT, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN 1 ENERGIESPAR- INFORMATIONEN Energieeinsparung an Fenstern und Außentüren HESSISCHES MINISTERIUM FÜR UMWELT, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN Institut Wohnen und Umwelt F enster und Außentüren - Energieverluste

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 423 35485/2 Auftraggeber Aluplast ZTG Ltd. South Industrial Area 8000 Bourgas Bulgarien Grundlagen EN ISO 10077-1 : 2006-12 Wärmetechnisches Verhalten von

Mehr

TIPPS UND HINWEISE FÜR DIE PLANUNG IHRES DACHAUSBAUS

TIPPS UND HINWEISE FÜR DIE PLANUNG IHRES DACHAUSBAUS Produktausführung/ TIPPS UND HINWEISE TIPPS UND HINWEISE FÜR DIE PLANUNG IHRES DACHAUSBAUS WIE BREIT SOLL DAS FENSTER SEIN? Damit in den Räumen unterm Dach Licht, Luft und Ausblick richtig zur Geltung

Mehr

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 403 31534/3 Auftraggeber Slovaktual, spol. s r. o. Pravenec 272 97216 Pravenec Slowakische Republik Grundlagen EN ISO 12567-1 : 2000-09 Wärmetechnisches

Mehr

Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und

Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und FS1 Fiedler Stöffler Ziviltechniker GmbH A-6020 Innsbruck Wilhelm-Greil-Straße 18 Tel. 0512.26.04.40 DI Dr. Michael Fiedler Glaswände im Innenbereich Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher

Mehr

Maß-, Montage- und Pflegeanleitung für Insektenschutzgewebe Spannrahmen SP 1/3 (für Kunststofffenster mit starrer Winkellaschenmontage)

Maß-, Montage- und Pflegeanleitung für Insektenschutzgewebe Spannrahmen SP 1/3 (für Kunststofffenster mit starrer Winkellaschenmontage) Maß-, Montage- und Pflegeanleitung für Insektenschutzgewebe Spannrahmen SP 1/3 (für Kunststofffenster mit starrer Winkellaschenmontage) Inhalt 1. Vorbemerkung 2 2. Maßanleitung 4 3. Montageanleitung 5

Mehr

Auszug aus der TSH System-Information

Auszug aus der TSH System-Information Seite 1 von 5 Auszug aus der TSH System-Information 7.3 Schallschutz 7.3.1 Verwendungszweck 7.3.2 Verwendung nach Landesbauordnung 7.3.3 Verwendbarkeit von Schallschutztüren 7.3.4 Verwendbarkeitsnachweis

Mehr

Das Glas für Einbruchund Objektschutz

Das Glas für Einbruchund Objektschutz Das Glas für Einbruchund Objektschutz LAR MULTIPACT sorgt mit angriffhemmenden Eigenschaften für Sicherheit und schützt wertvolles Eigentum MULTIPACT : Glasklare Sicherheit, die beruhigt MULTIPACT im Scheibenschnitt

Mehr

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund ECKELT I Randverbund Warm Edge I Seite 1 Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund Mit dem Übergang von der Wärmeschutzverordnung zur Energieeinsparverordnung (EnEV)

Mehr

Funktionsglasprogramm

Funktionsglasprogramm Funktionsglasprogra Alle Werte auf einen Blick Inhalt Gesucht und schnell gefunden haben Sie mit dieser Funktionsglas-Übersicht das optimale für Ihren ganz speziellen Einsatzzweck: Einfach Ihre Vorgaben

Mehr

Glasklare Vorteile für energiesparende Fenster. Tipps für Bauherren und Hausbesitzer

Glasklare Vorteile für energiesparende Fenster. Tipps für Bauherren und Hausbesitzer Glasklare Vorteile für energiesparende Fenster Tipps für Bauherren und Hausbesitzer Wie Sie mit der Wahl der richtigen Fenster den Energiebedarf Ihres Hauses senken können Energiegewinn durch passive Nutzung

Mehr

Technische Richtlinie des Glaserhandwerks

Technische Richtlinie des Glaserhandwerks Technische Richtlinie des Glaserhandwerks in Zusammenarbeit mit Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks Bundesverband Holz und Kunststoff Verband der Fenster- und Fassadenhersteller e.v. RAL-Gütegemeinschaft

Mehr

ENERGIEEINSPARUNG AN FENSTERN UND AUßENTÜREN

ENERGIEEINSPARUNG AN FENSTERN UND AUßENTÜREN Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung ENERGIEEINSPARUNG AN FENSTERN UND AUßENTÜREN WISSENSWERTES ÜBER DIE ERNEUERUNG UND SANIERUNG VON FENSTERN UND TÜREN ENERGIESPAR- 01

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 e-mail: office@chv.at home: www.chv.at TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 Dieser CHV Büro,- Mannschaftscontainer wird nach den Maßen der internationalen

Mehr

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Fassaden- und Dämmtechnik Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Welche Anforderungen sind bei der Fenstermontage gegeben? Wie müssen WDVS- Anschlüsse beschaffen sein? Folie 1 Der Fensteranschluß stellt eine

Mehr

Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dr.-Ing. Normen Langner. Bauphysik kompakt. Wärme - Feuchte - Schall. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage.

Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dr.-Ing. Normen Langner. Bauphysik kompakt. Wärme - Feuchte - Schall. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage. Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dr.-Ing. Normen Langner Bauphysik kompakt Wärme - Feuchte - Schall 4., aktualisierte und erweiterte Auflage auwerk Inhaltsverzeichnis 1 Einheiten, Formelzeichen, Begriffe

Mehr

5 Türen, Tore, Schallschleusen, Schalldämmfolien

5 Türen, Tore, Schallschleusen, Schalldämmfolien Gewerbelärm Kenndaten und Kosten für Schutzmaßnahmen 5 Türen, Tore, Schallschleusen, Schalldämmfolien Die Schalldämmung von Türen und Toren hängt außer von der Dicke des Materials sehr stark von der mehr

Mehr

Das Fenster zu Ihrer Persönlichkeit

Das Fenster zu Ihrer Persönlichkeit - das ultimative Fenster in exklusivem Design Vrøgum hat ein ultimatives Fenster entwickelt. Das Fenster vereint ein exklusives Design mit einer wartungsfreien ußenfläche und hohen technischen Eigenschaften.

Mehr

Akustische Produktstreuung bei Gipskarton-Metallständerwänden Mark Koehler; Lutz Weber

Akustische Produktstreuung bei Gipskarton-Metallständerwänden Mark Koehler; Lutz Weber Akustische Produktstreuung bei Gipskarton-Metallständerwänden Mark Koehler; Lutz Weber Einleitung Bei der bauakustischen Planung zieht man für die Schalldämmung von Wänden zumeist (wenn es sich nicht um

Mehr

Kreisverwaltung Germersheim

Kreisverwaltung Germersheim Kreisverwaltung Germersheim Untere Denkmalschutzbehörde Anforderung an die Fensterreparatur und an den Fensteraustausch im Rahmen des Denkmalschutzes Folgende Anforderungen sind bei der Instandhaltung

Mehr

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

KALKSANDSTEIN-WANDKONSTRUKTIONEN FÜR VERSCHIEDENE SCHALLSCHUTZNIVEAUS UND ANWENDUNGSBEREICHE 1)

KALKSANDSTEIN-WANDKONSTRUKTIONEN FÜR VERSCHIEDENE SCHALLSCHUTZNIVEAUS UND ANWENDUNGSBEREICHE 1) KALKSANDSTEIN-WANDKONSTRUKTIONEN FÜR VERSCHIEDENE SCHALLSCHUTZNIVEAUS UND ANWENDUNGSBEREICHE ) Masse Putz (d mm) nach DIN 49 (normaler Schallschutz) nach DIN 49, nach VDI 40 3 db 5 kg/m 2 RDK,2 zwischen

Mehr

Einbruchschutzglas. Multisafe Alarmglas.

Einbruchschutzglas. Multisafe Alarmglas. Multisafe Alarmglas. INFORMATION Das Alarmglas ohne Fehlalarm. 301 Flachglas Nord-Ost / Stand: 2011 Das Glas, das Alarm schlägt. Das Multisafe Alarmglas besteht aus einer Einscheiben-Sicherheitsglasscheibe,

Mehr

"Fassaden 01" VL 05 Baukonstruktion BT B3

Fassaden 01 VL 05 Baukonstruktion BT B3 VL 05 Baukonstruktion BT B3 Begriffsdefinitionen - Einzelfenster - Fensterwand - Fassadenkonstruktion - Schaufensteranlage - Hauseingangsanlage Begriffsdefinitionen - Einzelfenster - Fensterwand - Fassadenkonstruktion

Mehr

Ihr Spezialist in Sachen Holz und Holz-Metall Fenster

Ihr Spezialist in Sachen Holz und Holz-Metall Fenster SCHREINEREI / FENSTERBAU SAMUEL SIEGENTHALER AG STILLI AG TEL: 056 284 14 23 FAX: 056 284 52 40 www.siegenthalerag.ch info@siegenthalerag.ch Ihr Spezialist in Sachen Holz und Holz-Metall Fenster Wir :

Mehr

Erstklassige Abwicklung Bauphysik Tauwasserbildung

Erstklassige Abwicklung Bauphysik Tauwasserbildung Seite 1 von 8 Die auf der Innen oder Außenseite von Isolierglas stellt keinen Mangel des Glases - oder des Fensterelementes - dar, sondern ist rein von atmosphärischen Bedingungen abhängig. Nachdem es

Mehr

Leichte Isoliergläser Möglichkeiten & Grenzen

Leichte Isoliergläser Möglichkeiten & Grenzen Bundesverband Flachglas Möglichkeiten & Grenzen Hof / Fuschlsee, 08. März 2012 Dipl. - Ing. Markus Broich Marktzahlen Motivation Technische Eigenschaften Hof / Fuschlsee 08.03.12 2 1 Marktzahlen Motivation

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 175 41510 Erstelldatum 06. August 2009 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Gutachtliche Stellungnahme zur Schalldämmung

Mehr

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM DÄMMARBEITEN IN DER PRAXIS 1 ABLAUF EINER BAUSTELLE Der Einblas-Fachmann kommt mit seinem LKW auf die Baustelle und bringt alles

Mehr