PROFESSIONELLES HANDELN FÜR PRIVATANLEGER

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PROFESSIONELLES HANDELN FÜR PRIVATANLEGER"

Transkript

1 Xetra. The Market. PROFESSIONELLES HANDELN FÜR PRIVATANLEGER Hohes Volumen. Faire Preise.

2 XETRA: DER IDEALE HANDELSPLATZ 2 Xetra, der vollelektronische Handelsplatz, bietet Privatanlegern höchste Qualität, Transparenz, Fairness und Sicherheit für individuelle Anlagestrategien und zu besten Konditionen.

3 XETRA: DER IDEALE HANDELSPLATZ 3 DER IDEALE HANDELSPLATZ Herzlich willkommen bei Xetra, der unangefochtenen Nr. 1 in Deutschland und mit einem 18 Länder umspannenden Teilnehmernetzwerk einer der führenden Handelsplätze weltweit. Xetra ist der Referenzmarkt für deutsche Aktien und europäischer Marktführer beim Handel mit Indexfonds (ETFs). Ein Referenzmarkt ist der Markt, an dem die höchsten Umsätze in einem Wert papier erzielt werden und an dessen Preisfindung sich alle anderen Märkte orientieren. Hohe Umsätze bedeuten hohe Liquidität und damit enge Spannen zwischen Kaufund Verkaufskursen. Das sorgt dafür, dass Aufträge rasch zu marktgerechten Preisen und niedrigen Transaktionskosten ausgeführt werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die hohe Geschwindigkeit: Kauf- und Verkaufsaufträge werden am Handelsplatz Xetra in Bruchteilen von Sekunden ausgeführt, das rechnet sich für Sie gerade bei rege gehandelten Wertpapieren. Xetra bietet beste Konditionen für Ihre individuelle Handelsstrategie. Mit einem Blick in das offene Xetra-Orderbuch erkennen Sie jederzeit die besten Angebote und legen mit Orderzusätzen fest, wie und wann Ihr Auftrag ausgeführt werden soll und das für jede Ordergröße, bereits ab einer Aktie. Xetra ist ein Handelsplatz der Gruppe Deutsche Börse und wird von der Marktaufsicht überwacht. Eine unabhängige Handelsüberwachungsstelle (HÜSt) sorgt dafür, dass alle gesetzlichen Anforderungen eingehalten und Ihre Interessen als Anleger gewahrt werden. Wählen Sie einfach Xetra als Handelsplatz aus, wenn Sie den Auftrag online oder persönlich bei Ihrer Bank erteilen. Gute Gründe für den Handel auf Xetra: hohes Handelsvolumen faire Preise hohe Geschwindigkeit individuelle Ausführung garantierte Neutralität offenes Orderbuch

4 XETRA: REFERENZMARKT UND MARKTFÜHRER 4 REFERENZMARKT UND MARKTFÜHRER Xetra ist der Referenzmarkt für den börslichen Handel von deutschen Aktien und Exchange Traded Funds (ETFs). Auf Xetra sind über deutsche und internationale Aktien handelbar, darunter sowohl die deutschen Bluechips aus DAX, MDAX, SDAX und TecDAX als auch Werte aus den europäischen Indizes EURO STOXX 50 und STOXX Europe 50 sowie aus US-Indizes wie Dow Jones Industrial und S&P 500. Fast 90 Prozent des gesamten Aktienhandels an allen deutschen Börsen entfallen auf den Handelsplatz Xetra. In den Werten des wichtigsten deutschen Börsenbarometers DAX erreicht Xetra sogar einen Marktanteil von rund 95 Prozent. Im ETF-Handel ist Xetra europäischer Marktführer und hält einen Marktanteil von über 30 Prozent. Es erwartet Sie eine breite Auswahl an nahezu Exchange Traded Funds (ETFs), Exchange Traded Commodities (ETCs) und Exchange Traded Notes (ETNs). Allein bei den ETFs liegt das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen bei rund elf Milliarden Euro. Xetra. The Market: über deutsche und internationale Aktien über Exchange Traded Funds (ETFs) rund 200 Exchange Traded Commodities (ETCs) rund 150 Exchange Traded Notes (ETNs) Xetra-Marktanteile in DAX-Werten (Orderbuchvolumen in % an deutschen Börsen) 2,97 % Tradegate 1,70 % Regionalbörsen 95,33 % Xetra Quelle: Deutsche Börse AG, 1. Halbjahr 2015

5 XETRA: REFERENZMARKT UND MARKTFÜHRER 5

6 XETRA: DEUTSCHLANDS HANDELSPLATZ NR. 1 6 IMMER DIE RICHTIGE WAHL: DEUTSCHLANDS HANDELSPLATZ NR. 1 Xetra ist der Handelsplatz der Deutschen Börse mit höchster Liquidität und Transparenz. Der regulierte Markt schützt die Anleger und garantiert einen fairen Handel. Und schließlich profitieren Börsenprofis wie Privatanleger von Xetras Spitzentechnologie. HOHE LIQUIDITÄT BRINGT FAIRE PREISE Erfahrene Anleger wissen: Ein hohes Handelsvolumen, also eine hohe Liquidität, senkt die Kosten aller Teilnehmer. Wo die Liquidität am höchsten ist und die Ausführung am schnellsten, da können private Investoren sicher sein, dass die angezeigten Preise auch die tatsächlichen Handelspreise im Moment der Handelsentscheidung sind. Denn: Je höher die Marktliquidität, desto geringer die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs man spricht von einer engen Geld- Brief-Spanne oder engen Spreads, und umso geringer sind die Transaktionskosten. Im Orderbuch von Xetra werden die Aufträge von professionellen Händlern und Privatanlegern gesammelt. Ein Qualitätskriterium, das Xetra von anderen Börsen in Deutschland und Europa unterscheidet. Die Zusammenführung aller Marktteilnehmer ist durch die erhöhte Liquidität sowohl für Privatanleger als auch für Profis ein echter Vorteil. Anleger, die allein die Orderentgelte berücksichtigen, nutzen nicht die Kostenvorteile aus hoher Liquidität auf Xetra.

7 XETRA: DEUTSCHLANDS HANDELSPLATZ NR. 1 7 MEHR TRANSPARENZ DURCH DAS OFFENE XETRA-ORDERBUCH Ein Vorteil des Handels auf Xetra ist die Transparenz: Alle Banken und Wertpapierhandelshäuser, die am Xetra-Handel teilnehmen, haben vollen Einblick in das offene Xetra-Orderbuch und verfügen daher über dieselben Informationen. Auch Sie als Privatanleger können die Order-Lage auf einen Blick erfassen: Im offenen Xetra-Orderbuch bewerten Sie aktuelle Kurs entwicklungen schneller und platzieren eigene Kauf- oder Verkaufsaufträge gewinnbringender. Sie können zu jedem Wert die zehn besten Kaufund Verkaufs angebote einsehen. Das offene Xetra-Orderbuch können Sie auf unserer Website boerse-frankfurt.de/ Orderbuch einsehen. Erfahren Sie mehr: Das Xetra-Orderbuch finden Sie unter boerse-frankfurt.de/ orderbuch Aktuelle Quotes können Sie auch beim Bankberater erfragen oder auf den Ordermasken diverser Broker finden. MIT DER SICHERHEIT BÖRSLICHEN HANDELS Öffentlich-rechtliche Börsen haben klare und transparente Regeln, die für alle Handelsteilnehmer gleichermaßen gelten. An der Börse sorgt die Marktaufsicht für einen ordnungsgemäßen Handel. Daran sind mehrere Institutionen beteiligt: Die Handelsüberwachungsstelle (HÜSt) mit direktem Kontakt zum Markt überwacht die Orderausführungen. Die Börsenaufsichtsbehörde untersucht Verstöße gegen das Börsenrecht. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz BaFin, stellt die Funktionsfähigkeit der deutschen Märkte für Wertpapiere und Derivate nach dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sicher. Auch vor dem Hintergrund der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (Markets in Financial Instruments Directive, MiFID) werden Transparenz und Überwachung immer wichtiger. Die Richtlinie dient der Harmonisierung der Finanzmärkte im europäischen Binnenmarkt, zentraler Punkt ist hierbei eine Verbesserung des Anlegerschutzes.

8 XETRA: WERTPAPIERANGEBOT 8 Mit dem Kauf von Aktien am Unternehmenserfolg teilhaben oder durch die Investition in ETFs mit nur einer einzigen Transaktion den Zugang zu ganzen Märkten erhalten.

9 XETRA: WERTPAPIERANGEBOT 9 ZUGRIFF AUF EIN BREITES WERTPAPIERANGEBOT Deutsche und internationale Aktien, Indexfonds, Rohstoffe, Volatilitäten und Währungen der Handelsplatz Xetra bietet eine breitgefächerte Auswahl Aktien Aktien sind Wertpapiere, mit denen Aktionäre Anteile an Unternehmen erwerben. Es handelt sich also um direkte Beteiligungen am Unternehmen. Sie profitieren als Aktionär von einer Dividendenausschüttung und möglichen Kurssteigerungen. Aktien bieten hohe Renditechancen bei entsprechendem Risiko. ETFs Als Anleger wählen Sie aktuell aus über börsengehandelten Indexfonds aus. Exchange Traded Funds (ETFs), also börsengehandelte Fonds, verfolgen eine passive Anlagestrategie. Ihr Ziel ist es, die Wertentwicklung eines Index möglichst exakt nachzubilden. Zu Grunde liegen nationale oder internationale Aktienindizes, Rentenund Immobilienindizes oder auch Strategieindizes. Über die Abbildung von Indizes lassen sich gesamte Märkte so einfach handeln wie eine Aktie. Sie profitieren von günstigen Handelskosten, denn ETFs sind ohne Ausgabeaufschlag erhältlich, und die laufenden Managementgebühren liegen in der Regel deutlich niedriger als bei aktiv gemanagten Fonds. Auch der Handel von ETFs erfolgt vollkommen transparent. Der laufend ermittelte aktuelle Preis der Fondsanteile, der indikative Nettoinventarwert (inav ), repräsentiert den fairen Wert des ETFs in Echtzeit, da jeweils mindestens im Minutentakt alle im ETF enthaltenen Wertpapiere zu aktuellen Marktpreisen bewertet werden. Außerdem wird die Zusammensetzung des Portfolios täglich veröffentlicht. Damit erhalten Sie fortlaufend einen Überblick über die Gewichtung der einzelnen Aktien im Portfolio auf Basis der Schlusskurse vom Vortag. ETCs Exchange Traded Commodities (ETCs) sind unbefristete Schuldverschreibungen, die die Wertentwicklung von Rohstoffen und Rohstoff-Futures abbilden. Investoren bekommen somit schnellen und transparenten Zugriff auf die wichtigsten Roh - stoffe, ohne dabei Terminkontrakte erwerben oder Rohstoffe physisch beziehen zu müssen. Mit Xetra-Gold bietet die Deutsche Börse eine Inhaberschuldverschreibung an, die einen Lieferanspruch des Investors auf Gold gegenüber dem Emittenten verbrieft. Xetra-Gold bildet den Goldpreis nahezu eins zu eins ab und wird in Euro pro Gramm gehandelt. ETNs Exchange Traded Notes (ETNs) sind von der Struktur her handelbare Schuldverschreibungen, genau wie ETCs. Allerdings bilden sie die Wertentwicklung eines zu Grunde liegenden Referenzindex außerhalb des Rohstoffbereichs nach. So wird auch Volatilität oder die Wertentwicklung einzelner Währungen handelbar. Gute Gründe, ETFs und ETCs auf Xetra zu handeln: breite Produktpalette physische Hinterlegung bei Xetra-Gold beste Preise durch hohe Liquidität und Designated Sponsors individuelle Orderzusätze möglich transparenter, fortlaufender Handel über Xetra kein Ausgabeaufschlag Weitere Informationen sowie eine professionelle Suche nach z.b. Ländern, Sektoren oder Indizes: boerse-frankfurt.de > ETFs oder ETCs, ETNs.

10 XETRA: HANDELSSERVICES 10 HANDELSSERVICES: SO FUNKTIONIERT DER HANDEL AUF XETRA Auf Xetra werden Aktien, ETFs, ETCs und ETNs im fortlaufenden Handel mit Auktion gehandelt. Weniger liquide Werte werden von Designated Sponsors unterstützt. Im fortlaufenden Handel wird eine neu eintreffende Order sofort ausgeführt, sobald eine entsprechende Gegenorder im Orderbuch vorliegt. Die Ausführung erfolgt nach Preis-Zeit-Priorität: Orders mit dem höchsten Kauf- bzw. dem niedrigsten Verkaufslimit kommen als erste zur Ausführung. Bei gleichen Limits gilt die Zeitpriorität. Auktion Bei einer Auktion werden alle vorliegenden Orders der Marktteilnehmer gesammelt, um die Liquidität auf einen Zeitpunkt zu bündeln und dann den Auktionspreis nach dem Meistausführungsprinzip zu ermitteln, also den Preis, zu dem der größte Umsatz erzielt werden kann. Ge nutzt wird die Auktion z. B. zur Ermittlung des ersten und letzten Preises des Handelstages (Eröffnungsauktion/ Schlussauktion). Durchgeführt wird außerdem eine untertägige Auktion und Auktionen zur Volatiltitätsunterbrechung. Die Volatilitätsunterbrechung unterbricht den fortlaufenden Handel durch eine Auktion und ist ein wichtiger Mechanismus zum Schutz vor hohen Preisschwankungen. Unterstützung durch Designated Sponsors Designated Sponsors sorgen als Market Maker für zusätzliche Liquidität, insbesondere in weniger liquiden Werten. Sie unterstützen den Handel auf Xetra, indem sie sich verpflichten, verbindliche Preise für den An- und Verkauf von Wertpapieren zu stellen. Mit ihren Quotes tragen Designated Sponsors zur Preisqualität bei und sorgen für zusätzliche Liquidität und faire Preise. Mehrere Designated Sponsors können in einem Wertpapier quotieren. Weiter lesen: xetra.com > Handel > Handelsservices Xetra-Orderbuch Auktion (Eröffnung) Fortlaufender Handel Auktion (untertägig) Fortlaufender Handel Auktion (Schluss) Designated Sponsor Eine Auktion dauert zwischen zwei und 15 Minuten und hat ein zufälliges Ende, um Preismanipulationen zu vermeiden.

11 XETRA: HANDELSSERVICES 11 XETRA-ORDERBUCH: SO PLATZIEREN SIE AM SPREAD Muster-Aktie Bid/Ask-Übersicht Bid Bid Vol Ask Vol Ask 24, ,170 24, ,200 24, ,220 24, ,240 24, ,250 23, ,450 23, ,490 23, ,500 23, ,550 23, ,590 Im offenen Xetra-Orderbuch werden alle limitierten Orders dem Preis nach sortiert. Links stehen die höchsten Kaufaufträge, rechts die günstigsten Verkaufsangebote. Market Orders, also Aufträge ohne Preislimits, können sofort bestens oder billigst ausgeführt werden, weshalb sie nicht im Orderbuch verbleiben. Der Einblick in das Orderbuch kann Ihnen bei der Einschätzung helfen, wohin sich der Preis der Muster-Aktie kurzfristig bewegt. Außerdem unterstützt Sie das Orderbuch bei der geschickten Platzierung Ihrer Order. Im Ausschnitt oben sehen Sie die besten Limite für unsere Muster-Aktie. Die wichtigsten Spalten im Orderbuch sind Bid und Ask. Dort stehen die Limite der aufgegebenen Orders. In der Bid -Spalte stehen die Kaufangebote. Dies sind die 10 höchsten Preise, zu denen Marktteilnehmer derzeit bereit sind, die Aktie zu kaufen. Wenn Sie die Aktie verkaufen wollen, ist dies die relevante Seite des Orderbuchs. In der Spalte mit den Asks sehen Sie die zehn niedrigsten Verkaufsangebote, zu denen Marktteilnehmer bereit sind, die Aktie zu verkaufen. In den Spalten jeweils links und rechts von Bid und Ask (in Bid Vol und Ask Vol) ist das Volumen zu den Bids und Asks verzeichnet, genauer: die aufaddierte Stückzahl an Aktien zu diesem Preis. Möchten Sie die Muster-Aktie aus dem Beispiel kaufen, können Sie Ihre Order nach Blick in das Xetra-Orderbuch direkt am Spread platzieren. In dem Beispiel wäre das möglich bei einer Kauforder mit Limit 24,14 Euro. Durch die Sortierung nach Preis-Zeit-Priorität hat Ihre Order mit einem höheren Limit Vorrang vor solchen mit einem niedrigeren Limit (im Beispiel eine Kauforder mit Limit 24,13 Euro). Setzen Sie Ihr Limit dagegen bei 24,17 Euro können Sie mit einer direkten Ausführung rechnen. Ihre Order platzieren Sie wie gewohnt über Ihren Online-Broker oder bei Ihrer Bank. Geben Sie einfach Xetra als Handelsplatz an.

12 XETRA: ORDERTYPEN UND ORDERZUSÄTZE 12 ORDERTYPEN UND -ZUSÄTZE: RICHTUNGSWEISEND FÜR IHRE AUFTRÄGE Als Privatanleger steuern Sie Ihren Handel gezielt durch Ordertypen und Orderzusätze. ORDERTYPEN IM ÜBERBLICK Beim Handel über Xetra stehen Ihnen die klassischen Ordertypen (z. B. Market-, Limit- und Stop-Orders) zur Verfügung. Auch Orderzusätze wie Good-for-Day steuern ganz gezielt, wie der Kauf oder Ver - kauf ausgeführt werden soll. Sie be stimmen, wie und bis wann ein Auftrag ausgeführt wird und das für jede Ordergröße, bereits ab einer Aktie. Market-Order Eine Market-Order ist ein unlimitierter Auftrag, der zum nächsten erhältlichen Preis bestens oder billigst ausgeführt wird. Besser steuern Sie Ihren Auftrag mit dem Zusatz Limit. Limit-Order Limit-Orders sind dagegen Aufträge, die nur zum angegebenen oder einem besseren Preis ausgeführt werden. Diese sind besonders sinnvoll in engen oder stark schwankenden Märkten, in denen Sie vermeiden wollen, dass Sie bei Kauf oder Verkauf einen ungünstigen Preis erzielen. Sie können Ihre Limit-Order außerdem gezielt am Spread platzieren. Gültigkeiten Die zeitliche Gültigkeit Ihrer Aufträge können Sie mit verschiedenen Zusätzen beschränken: Tagesgültige Orders (Goodfor-day-Orders) werden nur am gleichen Tag ausgeführt. Nach Handelsschluss bezieht sich diese Einschränkung auf den folgenden Handelstag. Sie können auch ein konkretes Datum als letztmöglichen Ausführungstermin angeben (Goodtill-date-Order). Alle anderen Aufträge (Good-till-cancelled-Orders) gelten als unbefristet und verfallen automatisch nach 360 Tagen, sofern sie nicht vorher manuell gelöscht wurden. Stop-Buy und Stop-Sell Einer der wichtigsten Zusätze ist der Stop, mit dem Sie Verluste vermeiden und Gewinne schützen können. Dabei legen Sie einen Preis fest, zu dem automatisch ein Auftrag zum Kauf (Stop-Buy-Order) oder Verkauf (Stop-Sell-Order) eines Wertpapiers erteilt wird. Zu beachten ist jedoch, dass die Transaktion ohne weitere Zusätze stets bestens bzw. billigst erfolgt der Preis kann also, besonders in stark schwankenden Märkten, deutlich vom gewählten Stop-Kurs abweichen. Dieses Risiko lässt sich vermeiden, indem Sie gleichzeitig ein Preislimit setzen (Stop- Limit-Order).

13 XETRA: ORDERTYPEN UND ORDERZUSÄTZE 13 Ausführungsbedingungen Fill-or-Kill-Aufträge werden entweder vollständig ausgeführt oder gelöscht. Sollte also eine vollständige Ausführung nicht möglich sein, so verfällt die gesamte Order. Immediate-or-Cancel-Aufträge dagegen müssen vollständig oder teilweise ausgeführt werden, sobald sie auf den Markt kommen. Nicht ausgeführte Teile werden sofort gelöscht. Eine Fill-or-Kill-Order kann bei Käufen sinnvoll sein, bei denen man befürchtet, eventuell nur eine sehr geringe Stückzahl zu bekommen. Damit lassen sich unverhältnismäßig hohe Transaktionskosten vermeiden. Oder man will als Verkäufer ver hindern, dass aus einer bestimmten Stückzahl an Papieren einige wenige herausgekauft werden. Beide Zusätze schließen jedoch keine Teilausführungen der Auf träge aus. Intelligente Ordertypen Besonders wichtig für Sie als Privatanleger sind intelligente Ordertypen, die Ihnen Anpassungen an sich ändernde Marktbedingungen abnehmen. Die Trailing-Stop- Order zieht ganz komfortabel automatisch Ihre Stop-Limits nach. Damit lassen sich Verluste begrenzen und Gewinne mitnehmen. Mit der One-Cancels-Other-Order können Sie in zwei gegenläufigen Szenarien bestehen unabhängig davon, ob der Preis steigt oder fällt. Sie kombinieren zwei Aufträge eine Stop-Order mit einer Limit-Order miteinander. Kommt einer der beiden Aufträge zur Ausführung, wird der andere gelöscht. Der Typ Order-on- Event bindet Ihre Ausführung an eine Marktindikation, z. B. an einen Index oder einen Future. Nicht alle Banken und Broker bieten jeden Ordertypen an. Bitte fragen Sie direkt an. Orderzusätze der kleine, aber feine Unterschied: TEILAUSFÜHRUNGEN OHNE ZUSATZKOSTEN Wenn Ihre Wertpapierorder über Xetra nicht auf ein ausreichend großes Gegenangebot oder auf Angebote zu unterschiedlichen Preisen trifft, kann der Auftrag in mehreren Schritten ausgeführt und abgerechnet werden. Grundsätzlich sind Teilausführungen nicht zu Ihrem Nachteil. So bekommen Sie immer den günstigsten Preis, der im Orderbuch verfügbar ist und eine sofortige Ausführung Ihrer Order. Irritierend ist dies allerdings, wenn die beauftragte Bank für jede Teilausführung eine pauschale Gebühr erhebt. Banken und Online-Brokern entstehen durch taggleiche Teilausführungen jedoch keine zusätzlichen Transaktionskosten, da in diesem Fall nur eine Handelsgebühr je Auftrag fällig wird. Die meisten Anbieter stellen Teilausführungen bei ihren Kunden nicht zusätzlich in Rechnung ein Preisvergleich lohnt sich. Brokervergleiche finden Sie im Internet. Tipp: Fragen Sie bei Ihrer Bank nach, ob für Teilausführungen zusätzliche Gebühren verlangt werden.

14 XETRA: SERVICEANGEBOT 14 Um schnell und preiswert Aktien und ETFs zu handeln, wählen Sie einfach den Handelsplatz Xetra aus oder beauftragen Sie Ihren Bankberater, die Order über Xetra auszuführen.

15 XETRA: SERVICEANGEBOT 15 UNSERE SERVICES: XETRA ERWARTET SIE Wir unterstützen Sie gern bei Ihrer Wahl des richtigen Handelsplatzes Das offene Xetra-Orderbuch: Transparenz für Ihr Investment Volle Transparenz, schnellere Informationen und effektives Handeln: Mit dem offenen Xetra -Orderbuch sind Sie live dabei und sehen, was alle anderen bieten. Das Xetra-Orderbuch steht für Sie unter boerse-frankfurt.de/orderbuch bereit. Die App mit Xetra-Preisen: Immer aktuell informiert Mit der Börse Frankfurt App sind Sie immer aktuell informiert. Wichtige Kurse und Börsen-Nachrichten für unterwegs als iphone-, ipad und Android-App oder für alle anderen Geräte als Web-App. Sie können kostenlos täglich bis zu drei Xetra-Preise in Echtzeit beobachten, Ihre Watchlist und Ihr Portfolio jederzeit mobil verwalten und sich Ihre persönlichen Marktindikatoren wie DAX, Euro/ USD oder Gold zusammenstellen. Seminare und Zertifikatslehrgänge: Wir machen Sie fit für den Handel an der Börse Sie möchten ein grundlegendes Börsenwissen erlangen oder vertiefen? Dann besuchen Sie die Seminarreihe Ihr Weg an die Börse. Verschiedene Abend seminare und Veranstaltungen richten sich an Privatanleger für einen effektiven Wissensaufbau. Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter deutsche-boerse.com/seminare Website xetra.com: Informationen rund um den Handelsplatz Xetra Das Internetangebot unter xetra.com bietet umfassende Informationen zum Handelsplatz Xetra: Xetra Newsboard Informationen zu neuen Instrumenten, Dividenden, Aussetzungen und Bezugsrechten uvm. finden Sie auf der Startseite von Xetra oder unter xetra.com > Newsroom > Xetra Newsboard. Handelskalender Der Handel auf Xetra findet von montags bis freitags statt, außer an festgelegten Feiertagen. Diese stehen als Übersicht bereit unter xetra.com > Newsroom > Handelskalender. Entgelte und Gebühren Eine Übersicht über die Regelwerke, die die Entgelte für den Kassahandel der Deutsche Börse AG an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB ) betreffen, finden Sie unter xetra.com > Handel > Handelsinformationen > Entgelte und Gebühren. Börsenlexikon: Prägnante Erklärung von Börsenbegriffen Von Aktie bis Zeichnungsfrist: Das Börsenlexikon erklärt die wichtigsten Begriffe am Finanzmarkt. boerse-frankfurt.de/ boersenlexikon Broschüren: Mehr Details zu interessanten Produkten Sie suchen fundierte Informationen zu den einzelnen Anlageformen? Dann schauen Sie einfach in unsere Broschüren zu ETFs, ETCs, ETNs und vielen anderen Themen. Hotlines: Ihr direkter Draht zur Börse Sie wünschen mehr Informationen oder haben konkrete Fragen zur Börse? Rufen Sie an, wenn Sie etwas wissen möchten. Hotline für Ihre Fragen zur Börse: Telefon +49-(0) Handelsüberwachungsstelle (HÜSt): Telefon (gebührenfrei)

16 Herausgeber Deutsche Börse AG Frankfurt am Main Dezember 2015 Bestellnummer Verzeichnis der eingetragenen Marken DAX, FWB Frankfurter Wertpapierbörse, inav, MDAX, SDAX, TecDAX und Xetra sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. EURO STOXX 50 und STOXX Europe 50 sind eingetragene Marken der STOXX Ltd. Die vorliegende Broschüre ist ein unverbindlicher Ratgeber; für ihre Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt der Herausgeber keine Gewähr. Sämtliche Angaben dienen der Information; sie besitzen keinerlei rechtsgeschäftliche Bedeutung.

Ordertypen im Börsenhandel. Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots

Ordertypen im Börsenhandel. Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots Ordertypen im Börsenhandel Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots inhalt Steuern sie die reiseroute ihres depots 1 Inhalt Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots 1 Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 3 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die

Mehr

Börse Frankfurt. Ordertypen im Börsenhandel. Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots

Börse Frankfurt. Ordertypen im Börsenhandel. Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots Börse Frankfurt Ordertypen im Börsenhandel Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots Inhalt 1 Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots 2 Übersicht 4 Richtungsweisende Ordertypen 8 Neue intelligente Ordertypen,

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs ETCs und ETNs auf Xetra 1 Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 ETCs und ETNs auf Xetra Mit Rohstoffen lässt

Mehr

Handel an der Wiener Börse

Handel an der Wiener Börse Handel an der Wiener Börse Markus Brantner Market Design & Support Allgemein Was macht eine Börse? Eine Börse stellt einen Handelsplatz zur Verfügung stellt ein Handelssystem zur Verfügung beitreibt/administriert

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

ETF-Best da stimmt der Preis

ETF-Best da stimmt der Preis ETF-Best da stimmt der Preis Die Handelsinitiative für Exchange Traded Funds Michael Görgens, Leiter Fondshandel, EUWAX AG Stuttgart, den 08.06.2009 ETF Best da stimmt der Preis 1. Über die Börse Stuttgart

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die Rendite

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus.

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Die Ordertypen der Börse Stuttgart Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Für die Börse Stuttgart stehen die Bedürfnisse und Interessen des Privatanlegers

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Best Execution Services der Börse Frankfurt

Best Execution Services der Börse Frankfurt Best Execution Services der Börse Frankfurt Pressegespräch 18. Oktober 2007 Rainer Riess, Managing Director Deutsche Börse Agenda 1. Best Execution Venues der Börse Frankfurt 2. Neues Preismodell für den

Mehr

Xetra Frankfurt Ihr persönlicher Börsenplatz. Fair. Günstig. Schnell.

Xetra Frankfurt Ihr persönlicher Börsenplatz. Fair. Günstig. Schnell. Xetra Frankfurt Ihr persönlicher Börsenplatz 1 Xetra Frankfurt Ihr persönlicher Börsenplatz Fair. Günstig. Schnell. Xetra Frankfurt Ihr persönlicher Börsenplatz 3 Qualität und Sicherheit für Ihre Anlagestrategie

Mehr

intelligent handeln die BÖRSe FÜR PRiVatanlegeR

intelligent handeln die BÖRSe FÜR PRiVatanlegeR intelligent handeln Die BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER TRADEGATE EXCHANGE mehr als 6.000 Aktien und ETPs / Haupt- und Nebenwerte aus führenden nationalen und internationalen Indizes, z. B. DAX, CAC 40, STOXX

Mehr

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot Die Limitfunktionen im S ComfortDepot Mit Limitorder-Management auf Erfolgskurs Einführung Manche Börsenprofis halten Ordern ohne Limitsetzung für ebenso riskant wie Autofahren ohne Sicherheitsgurt. Der

Mehr

INTELLIGENT HANDELN DIE BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER

INTELLIGENT HANDELN DIE BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER INTELLIGENT HANDELN DIE BÖRSE FÜR PRIVATANLEGER TRADEGATE EXCHANGE MEHR ALS 6.000 AKTIEN UND ETPS / Haupt- und Nebenwerte aus führenden nationalen und internationalen Indizes, z. B. DAX, CAC 40, STOXX

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Sparkasse Donauwörth Alle Chancen für Ihr Depot nutzen Sehr geehrte interessierte Anlegerinnen und Anleger, stellen Sie sich

Mehr

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover (Stand:17. August 2011) Was ist der Fondsservice Hannover? Der Fondsservice Hannover ist ein neues Angebot der Börse Hannover, der Anlegern eine Alternative

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

4x: Auslandsaktien. Die Welt in Stuttgart handeln

4x: Auslandsaktien. Die Welt in Stuttgart handeln 4x: Auslandsaktien Die Welt in Stuttgart handeln 4x das Handelssegment für Auslandsaktien an der Börse Stuttgart 4x (gesprochen For X ) ist ein spezielles Handelssegment der Börse Stuttgart für ausländische

Mehr

Neuausrichtung der Börse Frankfurt stärkt den Handelsplatz

Neuausrichtung der Börse Frankfurt stärkt den Handelsplatz 1 Neuausrichtung der Börse Frankfurt stärkt den Handelsplatz 28. Oktober 2013 Dr. Martin Reck, Deutsche Börse AG Kai Jordan, Steubing AG Wertpapierhandelsbank 2 Agenda 1. Neuer Markenauftritt unterstreicht

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Aktiv performance steuern Sicherheit und Performance mit der Börse München: Wählen Sie den richtigen Börsenplatz für Ihre

Mehr

Warum indexiert anlegen?

Warum indexiert anlegen? Warum indexiert anlegen? Hinder Asset Management AG Fon +41 44 208 24 24 info@hinder-asset.ch Beethovenstrasse 3, CH-8002 Zürich Fax +41 44 208 24 25 www.hinder-asset.ch «What's the point of looking for

Mehr

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Preisbildung an Wertpapierbörsen Anleger handeln, also kaufen oder verkaufen, an den Wertpapierbörsen Aktien, Investmentfonds und andere börsengehandelte Wertpapiere

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften März 2015 Inhalt 1. Hintergrund 2 2. Geltungsbereich 3 3. Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften 4 3.1. Kriterien und

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden»Grundsätze«genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen.

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 1 ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 20. September 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden Grundsätze genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

Bekanntmachung. der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Erste Änderungssatzung zur. Börsenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse

Bekanntmachung. der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Erste Änderungssatzung zur. Börsenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Bekanntmachung der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Erste Änderungssatzung zur Börsenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse hat am 30. Juni 2011 die

Mehr

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung 2007)

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung 2007) Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung 2007) Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, Aufträge ihrer Kunden über den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach einem schriftlich

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 1 ETFs für Einsteiger Indexfonds von Grund auf erklärt 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative Assetklasse: Definition, Vorteile, Risiken

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

1 Spitzzeile Titel. Transparentere Märkte durch MiFID II. Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany

1 Spitzzeile Titel. Transparentere Märkte durch MiFID II. Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany 1 Spitzzeile Titel Transparentere Märkte durch MiFID II Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany 2 MiFID hat die Marktstruktur verändert MiFID beabsichtigte eine Harmonisierung der Rechtsvorschriften

Mehr

Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer. Vortrag, Erläuterung und Diskussion

Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer. Vortrag, Erläuterung und Diskussion Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer Vortrag, Erläuterung und Diskussion Historie 1971 entwickelten William Sharpe und Bill Fouse bei Wells Fargo mit dem Samsonite Pension Fund den ersten Indexfonds

Mehr

Fondshandel kinderleicht an der Börse Frankfurt

Fondshandel kinderleicht an der Börse Frankfurt 1 Fondshandel kinderleicht an der Börse Frankfurt Garantierte Liquidität kein Ausgabeaufschlag 03 FONDSHANDEL Etwa 2.700 Investmentfonds direkt handeln. Kostengünstig und flexibel. Nutzen Sie das neue

Mehr

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung 1 von 5

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung 1 von 5 Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, Aufträge ihrer Kunden über den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach einem schriftlich fixierten

Mehr

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen.

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 1 Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 19. September 2015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen ETFs ein ganzer Markt

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

Inhalt. Danksagung 12. Vorwort 13. Exchange Traded Funds alles, was Sie wissen müssen 17. Warum Indexing? 18. Investieren in die Benchmark 20

Inhalt. Danksagung 12. Vorwort 13. Exchange Traded Funds alles, was Sie wissen müssen 17. Warum Indexing? 18. Investieren in die Benchmark 20 Inhalt Danksagung 12 Vorwort 13 Exchange Traded Funds alles, was Sie wissen müssen 17 Warum Indexing? 18 Investieren in die Benchmark 20 Fazit 23 Europastudie Performancevergleich 23 Wesentliche Erkenntnisse

Mehr

Limitfunktionen. Geschmack. Erfolgreicher handeln mit Limitorders. www.sbroker.de

Limitfunktionen. Geschmack. Erfolgreicher handeln mit Limitorders. www.sbroker.de Limitfunktionen für jeden Geschmack Erfolgreicher handeln mit Limitorders www.sbroker.de Inhalt Einführung Mit Limitorder-Management auf Erfolgskurs Das Limitangebot des S Brokers In wenigen Klicks bis

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen.

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 1 Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 10. Oktober 2015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen ETFs ein ganzer Markt in

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag Heinrich Eibl ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS FinanzBuch Verlag 1 Was Sie über ETFs wissen sollten 1.1 Was genau sind ETFs? Die wortwörtliche Übersetzung des Begriffs Exchange Traded Funds heißt»börslich gehandelte

Mehr

Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse

Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse Bekanntmachung der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse hat am 4.

Mehr

Ausführungs- und Durchführungsbestimmungen. der Geschäftsführung zum. Regelwerk Market Maker Munich

Ausführungs- und Durchführungsbestimmungen. der Geschäftsführung zum. Regelwerk Market Maker Munich Ausführungs- und Durchführungsbestimmungen der Geschäftsführung zum Regelwerk Market Maker Munich Stand: 16. Januar 2015 Börse München Das Regelwerk Market Maker Munich (nachfolgend auch Regelwerk ) ermächtigt

Mehr

12.11.2015 Berliner Börsenkreis Börsenführerschein IV

12.11.2015 Berliner Börsenkreis Börsenführerschein IV Berliner Börsenkreis Börsenführerschein IV Über LYNX Direkt Broker 2006: Gründung in Amsterdam 2008: Gründung von Zweigniederlassungen in Berlin u. Gent 2012: Gründung der Zweigniederlassung in Prag 2014:

Mehr

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE BEST EXECUTION POLICY DER WALLBERG INVEST S.A. INHALTSVERZEICHNIS: 1 ZIELSETZUNG 2 GEWICHTUNG DER FAKTOREN 2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 2.2 Gewichtung der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER

Mehr

Fondshandel kinderleicht. Günstiger. Einfacher. Schneller.

Fondshandel kinderleicht. Günstiger. Einfacher. Schneller. Fondshandel kinderleicht Günstiger. Einfacher. Schneller. Fondshandel kinderleicht 3 Vertrauen Sie dem Marktführer An der Börse Frankfurt können Sie über 3.400 Investmentfonds direkt handeln. Kostengünstig,

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen.

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 1 ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 21. März 2015 Nicole Maares, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

Börse Frankfurt Beste Preise von 9 bis 20 Uhr

Börse Frankfurt Beste Preise von 9 bis 20 Uhr Börse Frankfurt Beste Preise von 9 bis 20 Uhr Liquide. Schnell. Fair. Die Börse Frankfurt bietet höchste Qualität, Transparenz, Fairness und Sicherheit. Für Ihre individuelle Anlagestrategie zu besten

Mehr

Liquiditätsverpflichtungen

Liquiditätsverpflichtungen DIE VORTEILE Liquiditätsverpflichtungen Die Liquiditätsverpflichtungen der Skontroführer können Sie auf der Internetseite der Börse Berlin einsehen: www.boerse-berlin.de/index.php/handelsqualitaet/aktienhandel

Mehr

Fondshandel kinderleicht

Fondshandel kinderleicht Fondshandel kinderleicht Günstig. Einfach. Schnell. An der Börse Frankfurt können Sie über 3.300 Investmentfonds direkt handeln. Kostengünstig, einfach und schnell. Der aktuellste Preis ist immer der fairste.

Mehr

Bedingungen für Geschäfte an der Tradegate Exchange

Bedingungen für Geschäfte an der Tradegate Exchange Bedingungen für Geschäfte an der Tradegate Exchange erlassen vom Börsenrat am 1. Dezember 2009 veröffentlicht im Amtsblatt für Berlin Nr. 56/2009 am 11. Dezember 2009 zuletzt geändert durch Beschluss des

Mehr

Handelsintegration für Flatex

Handelsintegration für Flatex Flatex Trader 2.0 Handelsintegration für Flatex TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der Flatex Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole aus einem

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen Inhaltsverzeichnis 1.0 Geltungsbereich S.1 2.0 Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung S.2 3.0 Fixpreisgeschäfte S.3 4.0 Kommissionsgeschäfte

Mehr

Wertpapiere. PM 08.07.2014 Seite 1

Wertpapiere. PM 08.07.2014 Seite 1 Wertpapiere Seite 1 Was glaubt ihr...was Wertpapiere sind? Seite 2 Allgemein Wertpapiere Definition: Urkunden, welche ein Vermögensrecht so verbriefen, dass das Recht ohne die Urkunde weder geltend gemacht

Mehr

Börse Frankfurt Smart Trading Handeln Sie wie die Profis

Börse Frankfurt Smart Trading Handeln Sie wie die Profis Börse Frankfurt Smart Trading Handeln Sie wie die Profis 1 BÖRSE FRANKFURT SMART TRADING Die Deutsche Börse eröffnet eine neue Dimension im Wertpapierhandel: Börse Frankfurt Smart Trading. Steigen Sie

Mehr

Ausführungsgrundsätze der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart

Ausführungsgrundsätze der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemein... 3 2 Geltungsbereich und Einschränkungen... 4 3 Grundsätze zur

Mehr

1 Einleitung. 2 Geltungsbereich. 3 Grundlegende Auswahlkriterien. Ausführungsgrundsätze der Helaba Invest

1 Einleitung. 2 Geltungsbereich. 3 Grundlegende Auswahlkriterien. Ausführungsgrundsätze der Helaba Invest 1 Einleitung Diese Ausführungsgrundsätze (Best Execution Policy) regeln gemäß den gesetzlichen Vorgaben Grundsätze und Verfahren, die darauf abzielen, im Rahmen von Transaktionen für das Portfolio / den

Mehr

Handelsintegration für ViTrade

Handelsintegration für ViTrade ViTrader Handelsintegration für ViTrade TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der ViTrade Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Depots erstellen... 7 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Bekanntmachung. der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Sechste Änderungssatzung zur. Börsenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse

Bekanntmachung. der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Sechste Änderungssatzung zur. Börsenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Bekanntmachung der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Sechste Änderungssatzung zur Börsenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse hat am 7. März 2013 die

Mehr

MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grund sätzen der Auftrags ausführung

MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grund sätzen der Auftrags ausführung MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grund sätzen der Auftrags ausführung (Version 4.4, Stand: 12/2015, gültig ab 01.01.2016) I Berücksichtigte Faktoren bei der Ermittlung des bestmöglichen

Mehr

Xetra. The market. Xetra: Die führende Handelsplattform für

Xetra. The market. Xetra: Die führende Handelsplattform für Xetra. The market. Xetra: Die führende Handelsplattform für ETFs in Europa ETF. Eine Transaktion. Fertig. 2 3 Die Gruppe Deutsche Börse ist der weltweit führende Dienstleister für die Wertpapierindustrie:

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 25: Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fonds beliebteste Alternative zu Aktien 3.

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

HSBC Zertifikate-Akademie Die Funktionsweise des börslichen und außerbörslichen Derivatehandels

HSBC Zertifikate-Akademie Die Funktionsweise des börslichen und außerbörslichen Derivatehandels Zertifikate-Akademie Die Funktionsweise des börslichen und außerbörslichen Derivatehandels Liebe Leserinnen und Leser der Zertifikate-Akademie, in den vergangenen Wochen und Monaten haben uns zahlreiche

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Grundlagen zum Orderbuch. Lesen und Interpretieren. Referent: Erdal Cene

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Grundlagen zum Orderbuch. Lesen und Interpretieren. Referent: Erdal Cene Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Grundlagen zum Orderbuch. Lesen und Interpretieren. Referent: Erdal Cene 1 Agenda Ziel der Veranstaltung: Grundlegende Informationen zum Orderbuch vermitteln Die

Mehr

Intelligente Ordertypen. für privatanleger

Intelligente Ordertypen. für privatanleger Intelligente Ordertypen für privatanleger TRADEGATE EXCHANGE 2 Ordertypen 3 Inhalt / Alle Ordertypen im Überblick 05 / So funktionieren Stop-Orders 06 / Der Unterschied zwischen Limit-Order und Stop-Order

Mehr

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index!

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index! Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices Besser als der Index! Index Plus ETN der WestLB Die innovative Index Plus ETN der WestLB bieten dem Anleger eine 1:1 Partizipation an einem Performanceindex

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG (nachfolgend die Bank genannt)

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014 Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt 25. August 2014 Deutsche Börse Commodities 1 Agenda Gold Geschichte Gold Krisen- und Inflationsindikator Gold Portfoliodiversifikation 5%-Empfehlung von

Mehr

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (Best Execution Policy)

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (Best Execution Policy) Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (Best Execution Policy) Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind nach dem Wertpapierhandelsgesetz

Mehr

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS Optionsscheine dienen der Absicherung vorhandener Positionen oder der Spekulation. 2 argentinische Pesos: Präsident Bartolomé Mitre (1821-1906)

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger.

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger. Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen ein Service für Anleger. 1 Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen 2 Wertpapiere über die

Mehr

Investmentfonds im Börsenhandel

Investmentfonds im Börsenhandel Kurzinformation zur Studie Ansprechpartner Dr. Andreas Beck ab@institut-va.de Motivation: Der Kauf von Investmentfonds über eine Börse bietet gegenüber dem bis vor wenigen Jahren noch obligatorischen Kauf

Mehr

Vontobel Best Execution Policy

Vontobel Best Execution Policy Bank Vontobel AG Vontobel Best Execution Policy Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Bank Vontobel (nachfolgend Bank genannt) getroffenen Vorkehrungen zur Erzielung des bestmöglichen

Mehr

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen.

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 1 Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 14. September 2015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen A. Short- und Hebel-ETFs

Mehr

Intelligente Ordertypen. für privatanleger

Intelligente Ordertypen. für privatanleger Intelligente Ordertypen für privatanleger TRADEGATE EXCHANGE 2 Ordertypen 3 Inhalt / Alle Ordertypen im Überblick 05 / So funktionieren Stop-Orders 06 / Der Unterschied zwischen Limit-Order und Stop-Order

Mehr

Dokumentation Orderrouting

Dokumentation Orderrouting Dokumentation Orderrouting Inhalt 1. Schnelleinstieg 1.1 Einrichten eines Brokers 1.2 Platzieren einer Kauforder aus einer Watchliste 1.3 Platzieren einer Kauforder aus einem Chart 1.4 Platzieren einer

Mehr

Börse, Kapitalmarkt & Handel. Börsenführerschein Teil 1 22. Oktober 2015

Börse, Kapitalmarkt & Handel. Börsenführerschein Teil 1 22. Oktober 2015 Börse, Kapitalmarkt & Handel Börsenführerschein Teil 1 22. Oktober 2015 Geschichte 1685: Börse Berlin wird gegründet 19. Jhd.: Erste Blüte durch Industrialisierung 1952: Wiedereröffnung nach 2. Weltkrieg

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

Marktmodell Fortlaufende Auktion für den Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen über das Handelssystem Xetra der Wiener Börse AG

Marktmodell Fortlaufende Auktion für den Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen über das Handelssystem Xetra der Wiener Börse AG Marktmodell Fortlaufende Auktion für den Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen über das Handelssystem Xetra der Wiener Börse AG (XETRA - Release 15.0) Market Design & Support 01.12.2014 Marktmodell

Mehr

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A.

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Stand Oktober 2014 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anwendungsbereich... 3 3. Ziel... 3 4. Grundsätze... 4 5. Weiterleitung von Aufträgen

Mehr

ETP Informationsabend

ETP Informationsabend ETP Informationsabend ETPs verstehen, auswählen, handeln: Worauf Sie in der Praxis achten sollten Jens Furkert Stuttgart,25. November 2015 Agenda 1. Exchange Traded Products verstehen 2. Exchange Traded

Mehr

Xetra Release 16.0. Marktmodell Aktien

Xetra Release 16.0. Marktmodell Aktien Xetra Release 16.0 Alle Eigentums- und Nutzungsrechte an dieser Xetra -Publikation stehen der Deutsche Börse AG zu, ebenso wie alle anderen mit dieser Publikation zusammenhängenden Rechte, wie zum Beispiel

Mehr