Scheitholz Bereitstellung, Lagerung, Kennzahlen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Scheitholz Bereitstellung, Lagerung, Kennzahlen"

Transkript

1 Scheitholz Bereitstellung, Lagerung, Kennzahlen

2 Verbrennung und Heizwert Bedeutung der Holznutzung in Bayern Bereitstellung Lagerung Umrechnung Normen

3 Ablauf der Holzverbrennung Quelle: CARMEN e.v. Phasen: 1. Trocknung 2. Pyrolyse 3. Oxidation (bis 150 C) ( C) ( C)

4 Heizwert in kw h/kg 6 Heizwert und Wassergehalt 5,20 5 4,91 5,00 4,61 4,72 4,32 4,43 4 4,02 4,15 3,73 3,86 3,44 3,58 3,14 3 3,30 2,85 3,01 lufttrocken 2,55 2,73 2,26 2,44 2 2,16 1,97 1,88 1,67 1, Quelle: LWF-Merkblatt Nr. 12 Nadelholz Laubholz W assergehalt in % waldfrisch

5 Der Energieinhalt von Holz - Faustzahlen Scheitholz Hackschnitzel Pellets Erdöl Erdgas Öl Bildquelle: LWF 2,5 kg (lufttrocken) 2 kg 0,86 kg 0,84 kg 5 Liter 12,5 Liter 3 Liter 1 Liter 1000 Liter Die angegebenen Massen beinhalten einen Energiemenge von jeweils 10 kwh!

6 Energieinhalt von Holz - Vergleichsdaten Ein Ster Buchenholz Ein Ster Fichtenholz (ca. 460 kg) - lufttrocken - 1 m - gespalten - (ca. 310 kg) entspricht rund Buche Fichte kwh Heizöl [Liter] Erdgas [m3] Holzpellets [kg] 274

7 Holzeinschlag in Bayern Hackschnitzel Waldenergieholz Scheitholz Industrieholz Stammholz

8 Holzaushaltung im Privatwald bis 200 ha 100% in Bayern 75% 50% Brennholz Hackschnitzel Industrieholz Stammholz Quelle: LWFaktuell Nr % 0% Eigentumsgröße Wald (ha)

9 Verwertung im Privatwald bis 200 ha in Bayern (2004) Menge (Tsd. Efm) Eigenverbrauch, thermisch Verkauf, thermisch Eigenverbauch, stofflich Verkauf, stofflich Eigentumsgröße Wald (ha) Quelle: LWFaktuell Nr. 52

10 Bereitstellung von Scheitholz

11 Bereitstellung von Scheitholz Hydraulischer Keilspalter Säge-Spaltautomat

12 Senkrecht-, und Waagrechtspalter Höhere körperliche Belastung max. Holzlänge: meist zw cm Preis: Holzspalter Säge-Spalt-Aggregate (mobil und stationär) Niedrigere körperliche Belastung max. Holzstärke: von cm h/fm: 2,33 0,67 h/fm: 0,40 0,17 Preis: Bildquelle: Handbuch für Bioenergie-Kleinanlagen, FNR

13 Stationäre Säge-Spalt-Anlage

14 Scheitholz - Bereitstellungsketten Quelle: Technologie- und Förderzentrum (TFZ) Straubing

15 Bereitstellungskette - Zeiten 6 5,70 h/fm 4,24 Zeitbedarf 4 2 1,27 0,49 0 Pfad 1: Freizeit- Selbstwerber Pfad 2: Waldbauer 1 Pfad 3: Waldbauer 2 Pfad 4: Biomassehof Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

16 Bereitstellungskette Gesamtkosten (ohne Rohholzkauf) Gesamtkosten 80 /Fm ,66 55,29 34,18 38,15 0 Pfad 1: Freizeit- Selbstwerber Pfad 2: Waldbauer 1 Pfad 3: Waldbauer 2 Pfad 4: Biomassehof Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

17 Kosten und Erlöse - Scheitholz, 33 cm, gespalten, incl. Lieferung 10 km - Kosten der Bereitstellung: 22,00 45,00 Euro/Rm Ggf. Kosten für Rohholz (Selbstwerbung) Erlöse: Hartholz 64,20 Euro/Rm (44,60 107,70) (Jan. 06) Weichholz 47,70 Euro/Rm (32,60 79,70) Erlöse: Hartholz 76,40 Euro/Rm (54,00 141,50) (Juli 07) Weichholz 58,20 Euro/Rm (43,00 89,40) Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

18 Scheitholz regionale Erlöse [gespalten] Preis incl. Lieferung 10 km Min. Max. 1 m Hartholz 1m Weichholz 33 cm Hartholz 33 cm Weichholz

19 Scheitholz - Lagerung - Lagerung bei ausreichendem Luftaustausch - Sonnige, windexponierte Lagerorte - Schutz vor Regen und Bodenfeuchte - Ausreichender Abstand von Wänden Bildquelle: Technologie- und Förderzentrum (TFZ) Straubing Bildquelle: LWF

20 Lagerversuch in Freising Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

21 Wassergehaltsänderung frisch geernteter Meterholzscheite 60 Wassergehalt (i.d. Fm) [%] Buche Fichte Buche Fichte 0 Dez 02 Feb 03 Apr 03 Jun 03 Aug 03 Okt 03 Dez 03 Feb 04 Apr 04 Jun 04 Aug 04 Okt 04 Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

22 Einfluss der Lagerart auf Trocknungsgeschwindigkeit Wassergehalt (i.d.fm) [%] Innenlager außen, nicht abgedeckt außen, abgedeckt 10 0 Dez 02 Feb 03 Apr 03 Jun 03 Aug 03 Okt 03 Dez 03 Feb 04 Apr 04 Jun 04 Aug 04 Okt 04 Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

23 Umrechnung von Scheitholzvolumina 1,0 m 1,0 m Festmeter (Fm) Rm Rundlinge 1 m Rm gespalten 1 m Rm gestapelt 33 cm Rm geschüttet 33 cm (SRm) Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

24 Umrechnung von Fm in Rm (Rundlinge) Quadratverband 0,785 Fm pro Rm In der Theorie: Dreiecksverband 0,907 Fm pro Rm In der Praxis: nur 0,7 bis 0,8 Fm/Rm; Faustwert ist 0,7 Fm/Rm bzw. 1,4 Rm/Fm

25 Stapelgut- und Schüttgutmessungen Versuchsprogramm: Volumenbestimmung im Standardbehälter 222 Messungen (Stapel/Schüttgut) Buchen- und Fichtenholz 1,1 m 1,2 m 2 m Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

26 Umrechungsfaktor für Rundlinge (1 m) Umrechnungsfaktor 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 0,0 Buche Fichte Bezug 1 1 0,59 0,65 Festmeter Rundlinge, geschichtet 1 m geschichtet, gespalten 1,63 1,40 1,17 1,16 0,95 1,00 33 cm geschichtet, gespalten 33 cm lose, gespalten Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

27 Umrechnung verschiedener Sortimente 1,0 m 1,0 m Rundholz in Festmeter (Fm) Schichtholz in Raummeter (Rm = Ster) ungespalten Schichtholz in Raummeter (Rm = Ster) gespalten Schichtholz 33 cm geschichtet (Rm) Scheite 33 cm, lose geschüttet (SRm) 1,0 1,4 1,6 1,4 Fi: 2,2 Bu: 2,0 0,7 1,0 1,2 1,0 Fi: 1,6 Bu: 1,4 0,4 0,6 0,7 0,6 1,0 Quelle: Technologie- und Förderzentrum (TFZ); LWF

28 D D D L L Klassifizierung von Scheitholz: prcen TS D D D L L L Dimensionen des einzelnen Scheits (mm): P200- L < 200 mm and D < 20 (Anzündholz) P200 L = 200 mm ± 20 mm und 40 mm D 150 mm P250 L = 250 mm ± 20 mm und 40 mm D 150 mm P330 L = 330 mm ± 20 mm und 40 mm D 160 mm P500 L = 500 mm ± 40 mm und 60 mm D 250 mm P1000 L = 1000 mm ± 50 mm und 60 mm D 350 mm P1000+ L > 1000 mm (+ Angabe d. tatsächl. Abmessungen L + D) L Wassergehalt (w): M20 20 % "ofenfertig" M30 30 % "in Lagerräumen abgelagert" M40 40 % "im Wald abgelagert" M65 65 % "frisch, nach dem Schnitt im Wald" weitere Pflichtangabe: Nadelholz oder Laubholz oder Mischung aus beidem Quelle: TechnologieFörderZentrum Straubing

29 Zusammenfassung zur Scheitholzbereitstellung Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften (UVV) Der Grad der Mechanisierung sollte dem Grad der Professionalisierung entsprechen Die Lagerdauer sollte auch bei sehr günstigen Bedingungen mindestens 9 Monate andauern Klare Verständigung über das Verkaufsmaß erleichtert die Kaufabwicklung Produktion von qualitativ hochwertigem Scheitholz!

30 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

31 Kontakt: Name: ALF Telefon: 09951/ Weitere Informationen: LWF Holzenergieberatung

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Wärme aus Biomasse Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter - 3.4 Mio.fm Holzvorrat - 95 Mio.fm jährlicher

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Brennstoffdaten Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Wärme aus Biomasse www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland und Österreich / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter Österreich Deutschland

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Wärme aus Biomasse Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter - 3.4 Mio.fm Holzvorrat - 95 Mio.fm jährlicher

Mehr

Brennstoffdaten. Brennstoffdaten. Scheitholz, Hackgut, Pellets. Wärme aus Biomasse. www.eta.co.at

Brennstoffdaten. Brennstoffdaten. Scheitholz, Hackgut, Pellets. Wärme aus Biomasse. www.eta.co.at Brennstoffdaten Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Wärme aus Biomasse www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland und Österreich / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter Österreich Deutschland

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Perfektion aus Leidenschaft. Brennstoffdaten Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Wärme aus Biomasse www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland und Österreich / Angaben in Millionen

Mehr

Auf den folgenden PDF-Seiten erfahrt ihr Wissenswertes über die Brennholzproduktion und deren Volumenangaben.

Auf den folgenden PDF-Seiten erfahrt ihr Wissenswertes über die Brennholzproduktion und deren Volumenangaben. Fa. Eifelbrennholz Inh.. Günter Meiners e.k. Heidgen 42 52156 Monschau-Höfen Lager: Heimstraße 8 Monschau,den 01.04.2015 Auf den folgenden PDF-Seiten erfahrt ihr Wissenswertes über die Brennholzproduktion

Mehr

Holzhackschnitzel. Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft. Amt für Landwirtschaft und Forsten Landau an der Isar

Holzhackschnitzel. Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft. Amt für Landwirtschaft und Forsten Landau an der Isar Holzhackschnitzel Warum Hackschnitzel? Mobilisierung ungenutzter Sortimente Waldschutzmaßnahme Mehrausbeute gegenüber Industrieholz Vorteile der Energieerzeugung aus Holz Innovative Heizsysteme Verbesserte

Mehr

b r e n n s t o f f f o l d e r

b r e n n s t o f f f o l d e r b r e n n s t o f f f o l d e r Heizcontainer Pelletsheizung Hackgutheizung www.hargassner.at Holz der Brennstoff mit Zukunft Es liegt schon in der Luft, wie die Zukunft des Heizens aussehen wird: Holz

Mehr

TFZ-KOMPAKT 10 FESTBRENNSTOFFE HEIZEN MIT HOLZ TFZ 1 TFZ-KOMPAKT

TFZ-KOMPAKT 10 FESTBRENNSTOFFE HEIZEN MIT HOLZ TFZ 1 TFZ-KOMPAKT TFZ-KOMPAKT 10 TFZ 1 TFZ-KOMPAKT FESTBRENNSTOFFE HEIZEN MIT HOLZ Holz als Brennstoff Holz wird seit Menschengedenken zur Wärmeerzeugung genutzt. Seit sich der Mensch vor über einer Million Jahren das Feuer

Mehr

Herz Energietechnik GmbH. Biomasse

Herz Energietechnik GmbH. Biomasse Herz Energietechnik GmbH Biomasse INHALTSVERZEICHNIS Seite 1 ALLGEMEINES 2 1.1 Handelsformen von Holz 2 1.2 CO 2 Bilanz verschiedener Energieträger 3 1.3 Eigenschaften von Holz 4 1.4 Brennstoffkosten 8

Mehr

Brennholz aus Österreichs Wäldern

Brennholz aus Österreichs Wäldern Brennholz aus Österreichs Wäldern Der heimische Wald In Österreich sind über 46 % der Gesamtfläche von Wald bedeckt. Die Buche ist mit einem Anteil von 9 % der häufigste Laubbaum in den Wäldern Österreichs.

Mehr

Heizen. mit heimischem Holz. Arbeitskreis Regionalentwicklung. Landkreis Straubing-Bogen

Heizen. mit heimischem Holz. Arbeitskreis Regionalentwicklung. Landkreis Straubing-Bogen Heizen mit heimischem Holz Arbeitskreis Regionalentwicklung im Landkreis Straubing-Bogen Aus der Region - für die Region Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger! Heizen mit Holz eine altbewährte Tradition

Mehr

Bioenergie Basisdaten Deutschland

Bioenergie Basisdaten Deutschland Weiterführende Informationen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) Hofplatz 1 18276 Gülzow Tel.: 0 38 43 / 69 30-1 99 Fax: 0 38 43 / 69 30-1 02 www.bio-energie.de fo@bio-energie.de Bundesmisterium

Mehr

HEIZWERTE HANDELSÜBLICHER ENERGIEHOLZSORTIMENTE

HEIZWERTE HANDELSÜBLICHER ENERGIEHOLZSORTIMENTE HEIZWERTE HANDELSÜBLICHER ENERGIEHOLZSORTIMENTE -- 2 -- IMPRESSUM Das Programm energieholz ist Teil der Klimaschutzinitiative klimaaktiv des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und

Mehr

Heizen mit Holz. Dr. habil. Christian Röhricht Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft

Heizen mit Holz. Dr. habil. Christian Röhricht Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Heizen mit Holz Gliederung Brennstoffeigenschaften von Holz Handelsqualitäten/ Lagerung Kleinfeuerungsanlagen Investitionskosten zur Errichtung von Bioheizanlagen (Kleinfeuerungsanlagen) Heizkostenvergleich

Mehr

Jetzt eigene Ressourcen nutzen

Jetzt eigene Ressourcen nutzen Jetzt eigene Ressourcen nutzen Johannes Pinn Produktleiter Energieberatung / Biomassemanagement Gebietsreferat Eifel Jetzt eigene Ressourcen nutzen Ausgangssituation Machbarkeitsstudie Einfluss verändernder

Mehr

Holzfeuerungskontrolle <70 kw

Holzfeuerungskontrolle <70 kw Lagerung und Beurteilung des Holzbrennstoffs AWEL/VZF-Weiterbildungstag 2010 25./26. Oktober 2010 Heinz Jenal Hier Logo 6 einfügen Emissionsarmer Betrieb? Seite 2 Inhalt Anforderungen an den Holzbrennstoff

Mehr

Aspekte der energetischen Holzverwertung

Aspekte der energetischen Holzverwertung Aspekte der energetischen Holzverwertung Holger Pflüger-Grone Diplom Forstingenieur Landesbetrieb Hessen-Forst Kompetenzzentrum HessenRohstoffe e.v. Stoffliche und energetische Holzverwertung Schwerpunkt

Mehr

Holz_Allgemeininfo / / 2

Holz_Allgemeininfo / / 2 Einflüsse im Bereich der Festbrennstoffheizung Holz_Allgemeininfo / 16.03.04 / 2 Betreiber- u. Anlagen- Harmonie Zugbegrenzer Aufgabe: Nebenluftbeigabe - Erfolg: Das CO 2 wird gesenkt, der Taupunkt (H

Mehr

Richtig Heizen mit Holz. Rita Kotschenreuther Forstliche Bioenergieberaterin, Hessen Forst 1

Richtig Heizen mit Holz. Rita Kotschenreuther Forstliche Bioenergieberaterin, Hessen Forst 1 Richtig Heizen mit Holz Rita Kotschenreuther Forstliche Bioenergieberaterin, Hessen Forst 1 Grundsätzliche Gedanken Ich möchte es warm haben Ich möchte einen Brennstoff ohne lange Anlieferwege Ich möchte

Mehr

Neue Eifel Energien. Holz Energie Contracting. Dieter Korden. Heizen mit Holz Neue Eifel Energien GmbH , Seite 1.

Neue Eifel Energien. Holz Energie Contracting. Dieter Korden. Heizen mit Holz Neue Eifel Energien GmbH , Seite 1. Neue Eifel Energien Holz Energie Contracting Dieter Korden 2.11.2005, Seite 1. Inhaltsverzeichnis. Historie, Tätigkeiten, Perspektiven Informationen zum Thema Holz als Brennstoff Daten und Fakten Vorstellung

Mehr

Waldbiomasse: Kennzahlen und Umrechnungsfaktoren Waldbautag NÖ Süd

Waldbiomasse: Kennzahlen und Umrechnungsfaktoren Waldbautag NÖ Süd Waldbiomasse: Kennzahlen und Umrechnungsfaktoren Waldbautag NÖ Süd DI Ludwig Köck BIOENERGIE Geschäft Hackguterzeuger Srm Hackguterzeuger Srm Hackgutlieferant Hackgutlieferant Hackgutlieferant Atro-to

Mehr

Brenn- und Kaminholz aus unserer Region

Brenn- und Kaminholz aus unserer Region Preisliste 2015 gültig ab 07/2015 Brenn- und Kaminholz aus unserer Region Gleich anrufen und bestellen! www.ermstal-holz.de Holzwissen Herzlich willkommen bei ERMSTALHOLZ Wir sind Ihr Partner für qualitativ

Mehr

Bioenergie Basisdaten Deutschland

Bioenergie Basisdaten Deutschland Weiterführende Informationen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.v. (FNR) Hofplatz 276 Gu lzow Tel.: 0 38 43/69 30-99 Fax: 0 38 43/69 30-02 www.bio-energie.de fo@bio-energie.de Regionale Bioenergieberatung

Mehr

Herzlich willkommen beim Seminar: Erfolgreiche Vermarktung und Bereitstellung von Energieholz. Ossiach; 27. Februar 2013

Herzlich willkommen beim Seminar: Erfolgreiche Vermarktung und Bereitstellung von Energieholz. Ossiach; 27. Februar 2013 1 Herzlich willkommen beim Seminar: Erfolgreiche Vermarktung und Bereitstellung von Energieholz Ossiach; 27. Februar 2013 2 1 Energieholz Definition, Vermessung, Volumsermittlung und Umrechnung DI Martin

Mehr

Qualitätsbrennstoffe aus Biomasse

Qualitätsbrennstoffe aus Biomasse Qualitätsbrennstoffe aus Biomasse Nützliche Informationen rund um das Heizen mit Holz Holz ein vergessener Energieträger kehrt zurück Holz ein vergessener Energieträger kehrt zurück 2 3 Holz ist seit Jahrtausenden

Mehr

Bewirtschaftungsgemeinschaft für die Kommunalwälder der Gemeinde Mömlingen und der Stadt Obernburg a. Main. Brennholz

Bewirtschaftungsgemeinschaft für die Kommunalwälder der Gemeinde Mömlingen und der Stadt Obernburg a. Main. Brennholz Bewirtschaftungsgemeinschaft für die Kommunalwälder der Gemeinde Mömlingen und der Stadt Obernburg a. Main Brennholz Information für Verbraucher der Stadt Obernburg und der Gemeinde Mömlingen brenn -Holz:

Mehr

Energieeffizienzverbesserung in der Landwirtschaft

Energieeffizienzverbesserung in der Landwirtschaft Energieeffizienzverbesserung in der Landwirtschaft Dr. Joachim Matthias Landwirtschaftskammer NRW Baulehrschau- Energielehrschausondertag Landwirtschaftszentrum Haus Düsse 20. Oktober 2011 Dr. Joachim

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! Heizen mit Biomasse. Wolfram Lampel Gebietsleiter

HERZLICH WILLKOMMEN! Heizen mit Biomasse. Wolfram Lampel Gebietsleiter HERZLICH WILLKOMMEN! Heizen mit Biomasse Wolfram Lampel Gebietsleiter Donnerstag, 21.06.2012 HERZ gegründet im Jahr 1896 WERK Pinkafeld HERZ Energietechnik in Pinkafeld 116 Jahre Marktpräsenz 200 Mitarbeiter

Mehr

Empfohlene Umrechnungsfaktoren für Energieholzsortimente bei Holzbzw. Energiebilanzberechnungen

Empfohlene Umrechnungsfaktoren für Energieholzsortimente bei Holzbzw. Energiebilanzberechnungen Empfohlene Umrechnungsfaktoren für Energieholzsortimente bei Holzbzw. Energiebilanzberechnungen Wien, im Jänner 2009 Das Programm energieholz" ist Teil der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,

Mehr

Heizen mit Scheitholz

Heizen mit Scheitholz Heizen mit Scheitholz Heizen mit Scheitholz Heizen mit Scheitholz hat in Oberösterreich eine lange Tradition. Derzeit sind in etwa 8.000 Scheitholzanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 225.000 kw installiert.

Mehr

Effizient Heizen mit Holz

Effizient Heizen mit Holz Effizient Heizen mit Holz Kathrin Folie 1 Wichtige Einflüsse für effizientes Heizen mit Holz 1. Technik 2. Brennstoff 3. Bedienung Folie 2 Kaminöfen als Vertreter der Durchbrandfeuerungen Merkmale moderner

Mehr

Eine landesweite Informationskampagne von. Bernd Schmidt 23.02.11 DGH-Hörgenau

Eine landesweite Informationskampagne von. Bernd Schmidt 23.02.11 DGH-Hörgenau Bernd Schmidt 23.02.11 DGH-Hörgenau 1 Holzbrennstoffe Scheitholz Holzbriketts Holzpellets Hackschnitzel Handbeschickte Mechanisch beschickte Heizsysteme Heizsysteme Einzelfeuerstätten Wärmeabgabe erfolgt:

Mehr

Heizen mit Holz. nachwachsende Energien nutzen, wirtschaftlich und umweltverträglich. Heizen mit Holz. Vorlage 1 08/2005 Viessmann Werke

Heizen mit Holz. nachwachsende Energien nutzen, wirtschaftlich und umweltverträglich. Heizen mit Holz. Vorlage 1 08/2005 Viessmann Werke nachwachsende Energien nutzen, wirtschaftlich und umweltverträglich Vorlage 1 wirtschaftlich und umweltverträglich Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt führt zur steigenden Nachfrage nach regenerativen

Mehr

2 Sortieren und Einmessen von Holz

2 Sortieren und Einmessen von Holz 2 Sortieren und Einmessen von Holz 2.1 Holzsortimente In diesem Kapitel lernst du die in der Schweiz üblichen Sortierungs- und Messvorschriften kennen und anwenden. Rundholz, Stammholz Nadelholz Langholz

Mehr

UMRECHNUNG und BERECHNUNG von Maßeinheiten, Preisen und Heizwerten bei INDUSTRIE- und ENERGIEHOLZ

UMRECHNUNG und BERECHNUNG von Maßeinheiten, Preisen und Heizwerten bei INDUSTRIE- und ENERGIEHOLZ UMRECHNUNG und BERECHNUNG von Maßeinheiten, Preisen und Heizwerten bei INDUSTRIE- und ENERGIEHOLZ Grundlagen und Anleitung zum Maß-Preis-Heizwert-Rechner (Excel-Datei MPH_Rechner 1,0_2008 ) 0 Für den Inhalt

Mehr

Wärmeerzeugung aus Holzhackschnitzeln. Wie konkurrenzfähig sind schnellwachsende Hölzer gegenüber Heizöl und Erdgas? Dipl.-Ing.

Wärmeerzeugung aus Holzhackschnitzeln. Wie konkurrenzfähig sind schnellwachsende Hölzer gegenüber Heizöl und Erdgas? Dipl.-Ing. Wärmeerzeugung aus Holzhackschnitzeln Wie konkurrenzfähig sind schnellwachsende Hölzer gegenüber Heizöl und Erdgas? Dipl.-Ing. Michael Kralemann 3N-Kompetenzzentrum Nachwachsende Rohstoffe Büro Göttingen

Mehr

Holzbrennstoffe und Kennzahlen

Holzbrennstoffe und Kennzahlen Holzbrennstoffe und Kennzahlen Energie aus Holz Holzbrennstoffe Scheitholz Holzhackschnitzel Holz-Pellets Heizwert Umrechnungszahlen Theoretische Holzwerte Substitutionspotenzial Vergleich und Zusammenfassung

Mehr

Herzlich Willkommen zum Wettbewerb. Eine erkenntnisreiche Teilnahme am WS 1 Energieträger

Herzlich Willkommen zum Wettbewerb. Eine erkenntnisreiche Teilnahme am WS 1 Energieträger Herzlich Willkommen zum Wettbewerb Eine erkenntnisreiche Teilnahme am WS 1 Energieträger wünscht Ihnen Thomas Königstein WS 1 Energieträger S. 198 Leistung [W bzw. kw] und Arbeit [kwh] Kleine Leistung

Mehr

PROJEKTSTUDIE TRINS. Biogas. Master-Studiengang Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik, Jahrgang 2012 Gruppe 1

PROJEKTSTUDIE TRINS. Biogas. Master-Studiengang Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik, Jahrgang 2012 Gruppe 1 PROJEKTSTUDIE TRINS Biogas 1 ABLAUF 1. Überblick zu den bearbeiteten Themenschwerpunkten 2. Biogas-Erzeugung 3. Konventionelle Nutzung 4. Alternative Wärmenutzung 5. Zusammenfassung 2 1. ERARBEITETE THEMENGEBIETE

Mehr

Kosten-Druck. -Energieverbrauch in Haus und Hof auf dem Prüfstand- Dr. Joachim Matthias Landwirtschaftskammer NRW

Kosten-Druck. -Energieverbrauch in Haus und Hof auf dem Prüfstand- Dr. Joachim Matthias Landwirtschaftskammer NRW Kosten-Druck -Energieverbrauch in Haus und Hof auf dem Prüfstand- Dr. Joachim Matthias Landwirtschaftskammer NRW BäuerinnenForum, Landwirtschaftszentrum Haus Düsse 14. Februar 2012 Dr. Joachim Matthias

Mehr

Waldbrände in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2002

Waldbrände in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2002 Waldbrände in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2002 Übersicht 1A : Waldbrandflächen nach Bestandsarten (Bundeswald getrennt ausgewiesen) Nadelholz Laubholz Zusammen Bund / Land Fläche (ha) Fläche

Mehr

Kennwerte Umweltfaktoren. 1. Kurzinfo

Kennwerte Umweltfaktoren. 1. Kurzinfo Kennwerte Umweltfaktoren 1. Kurzinfo In Umweltbilanzen werden die über die Gebäudegrenze in das Gebäude hinein fließenden Energien ( siehe Wärmeenergie, Hilfsenergien, Stromverbrauch) zusätzlich aufgrund

Mehr

Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse

Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse Denny Ohnesorge Werkstattgespräch der SPD-Landtagsfraktion Erneuerbare Energien unter der Thematik Entwicklung der Biomassenutzung 24. Mai 202 Zellstoff

Mehr

Wärmepumpe mit Erdsonde 10 kw:

Wärmepumpe mit Erdsonde 10 kw: Wärme aus dem Erdreich: Die Sole/Wasser-Wärmepumpe entzieht dem Erdboden Wärme mit Hilfe von Erdkollektoren oder Erdsonden und kann ganzjährig den gesamten Heizbetrieb mit Warmwasser übernehmen. Vor allem

Mehr

Ökologisch Heizen mit qualitativ hochwertigen Holzbrennstoffen

Ökologisch Heizen mit qualitativ hochwertigen Holzbrennstoffen Ökologisch Heizen mit qualitativ hochwertigen Holzbrennstoffen Ulrich Kohlstrung enercity HolzenergieCenter Stadtwerke Hannover AG Heizen mit Holz// Folie 1 // ulrich.kohlstrung@enercity.de Inhalt > Brennstoff

Mehr

Entwicklung des Laubholzaufkommens im Säge- und Industrieholz in Niedersachsen. Klaus Jänich Niedersächsische Landesforsten 10.06.

Entwicklung des Laubholzaufkommens im Säge- und Industrieholz in Niedersachsen. Klaus Jänich Niedersächsische Landesforsten 10.06. Entwicklung des Laubholzaufkommens im Säge- und Industrieholz in Niedersachsen Klaus Jänich Niedersächsische Landesforsten 1.6.216 Gliederung (1)Über uns (2)Laubholz - stehend: Rückblick, Stand, Aktuelles

Mehr

Die Kleine Brennstoff-Fibel

Die Kleine Brennstoff-Fibel Die Kleine Brennstoff-Fibel Wissenswertes zu unseren Brennstoffen Wir bieten Ihnen Brennholzprodukte mit Qualität zu fairen Preisen und stehen Ihnen auch als fachkundige Brennstoff-Berater zur Seite und

Mehr

LEADER - Energiekonzept. Workshop Biomasse-Energie aus dem Forst 23. September 2010 Michelhausen. DI Martin Schober

LEADER - Energiekonzept. Workshop Biomasse-Energie aus dem Forst 23. September 2010 Michelhausen. DI Martin Schober LEADER - Energiekonzept Workshop Biomasse-Energie aus dem Forst 23. September 2010 Michelhausen DI Martin Schober Bereichsleitung Forst Maschinenring Service NÖ-Wien Themen Biomassemarkt Vermarktung, Kosten,

Mehr

Holzenergie in Deutschland

Holzenergie in Deutschland Holzenergie in Deutschland Dr. Hermann Hansen Rohstoffe e. V. (FNR) EUBIONET 2 Eberswalde 07.06.2007 Inhalt Möglichkeiten der Wärmeversorgung mit Holz Erneuerbare Energien Wald und Holz Holz als Brennstoff

Mehr

Ihr Brennstoffhändler 179. NEU 4. 95 5. 75 NEU 899. 149. Dauertiefpreise

Ihr Brennstoffhändler 179. NEU 4. 95 5. 75 NEU 899. 149. Dauertiefpreise Dauertiefpreise www.landi.ch Ihr Brennstoffhändler 179. 4. 95 5. 75 149. 899. 4. 95 15 kg 5. 75 15 kg Holzpellet CALDO Für Heizanlagen und Pellet- Zimmeröfen, aus reinem Holz, CO2-neutral, sauber und schadstoffarm.

Mehr

Heizen mit erneuerbaren Energien, welche Systeme machen wo Sinn?

Heizen mit erneuerbaren Energien, welche Systeme machen wo Sinn? Heizen mit erneuerbaren Energien, welche Systeme machen wo Sinn? Folie 2 Welches System? Kraft- Wärmekopplung (KWK) Solaranlage (Wärme/Strom) Pellet, Hackgut oder Stückholz? Wärmepumpe Erdwärme Die Systeme

Mehr

Energieholzmarkt Bayern

Energieholzmarkt Bayern Energieholzmarkt Bayern Analyse der Holzpotenziale und der Nachfragestruktur Dr. Herbert Borchert Vortrag beim 2. Internationalen Kongress der Säge- & Holzindustrie 6. Februar 2006 in Ulm Zielsetzung des

Mehr

Hubert Schumacher. Energie aus Hackschnitzeln. Landschaftspflege. www.schumacher-geseke.de

Hubert Schumacher. Energie aus Hackschnitzeln. Landschaftspflege. www.schumacher-geseke.de Energie aus Hackschnitzeln Die Firma Hubert wurde 1991 in Geseke gegründet. Seinen Ursprung war ein klassischer Landwirtschaftlicherbetrieb. Zu unserm breit gefächerten Aufgaben gehören die klassischen

Mehr

Die Sortierung des Holzes und die Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (kurz: RVR)

Die Sortierung des Holzes und die Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (kurz: RVR) Die Sortierung des Holzes und die Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (kurz: RVR) 2 Warum brauchen wir eine RVR? Die europäische Richtlinie zur Sortierung von Rohholz (Richtlinie68/89/EWG

Mehr

Nutzer- und Brennstoffeinflüsse bei handbeschickten Holzfeuerungen

Nutzer- und Brennstoffeinflüsse bei handbeschickten Holzfeuerungen TFZ aktuell richtig heizen Landwirtschaftliche Lehranstalten Bayreuth 8. Januar 213 Nutzer- und Brennstoffeinflüsse bei handbeschickten Holzfeuerungen Klaus Reisinger, Dipl. Ing. (FH) P 13 E Rs 2 Folie

Mehr

Landwirtschaftliche Waldnutzung: Eine attraktive Einkommensquelle?

Landwirtschaftliche Waldnutzung: Eine attraktive Einkommensquelle? Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Landwirtschaftliche Waldnutzung: Eine attraktive Einkommensquelle? Gregor Albisser Vögeli 19. Jahrestagung

Mehr

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2014

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2014 Waldbrandstatistik der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2014 Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 53168 Bonn Michaela Lachmann Tel. : +49 (0)228 6845-3303 Fax : +49 (0)228 6845-3034 E-Mail

Mehr

1 kwh kostet mit... Cent

1 kwh kostet mit... Cent 1 kwh kostet mit... Cent (90%) 55,86 ct/lt inkl. ADR Pasuchale 9,11 Nachtstrom (85% WI, 15% SO) 9,03 Heizöl extra leicht (80 %) 64,48 ct/lt 8,06 7,84 Koks II (75%) 41,-- ct/kg 7,19 Erdgas (90%) 54,07 ct/m³

Mehr

Heizen mit Holz - Tipps von Austroflamm

Heizen mit Holz - Tipps von Austroflamm Heizen mit Holz - Tipps von Austroflamm Holz - die einzige nachwachsende Energiequelle der Welt. Vollgepumpt mit der Kraft der Sonne spendet es behagliche Wärme an kalten Tagen und in frostigen Nächten.

Mehr

Der Wald gibt Wärme Heizen im Kreislauf der Natur. Holzenergie: zukunftsfähig wirtschaftlich

Der Wald gibt Wärme Heizen im Kreislauf der Natur. Holzenergie: zukunftsfähig wirtschaftlich Der Wald gibt Wärme Heizen im Kreislauf der Natur Holzenergie: zukunftsfähig wirtschaftlich Der Wald gibt Wärme Der Wald gibt Wärme Heizen im Kreislauf der Natur Heizen im Kreislauf der (Altholz), das

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 73,0 76,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 93,0 97,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 73,0 76,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 93,0 97,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2010

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2010 Waldbrandstatistik der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2010 Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 53168 Bonn Michaela Lachmann Tel. : +49 (0)228 6845-3303 Fax : +49 (0)228 6845-3034 E-Mail

Mehr

Holz als Kombiprodukt - Trends und Aussichten -

Holz als Kombiprodukt - Trends und Aussichten - Holz als Kombiprodukt - Trends und Aussichten - Dr. Herbert Borchert, LWF Praxistag Bioenergie, KEA-Forum München-Freising, 28.11.2007 Inhalt 1. Kennzahlen des globalen Holzmarktes 2. Holzverbraucher in

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 70,0 75,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 94,0 98,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 70,0 75,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 94,0 98,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Nachhaltige Holznutzung in Tirol 03. Mai 2012

Nachhaltige Holznutzung in Tirol 03. Mai 2012 Nachhaltige Holznutzung in Tirol forum technik BIOENERGY POWERING THE FUTURE Landesforstdienst Der Wald wächst gut, aber nicht in den Himmel! Wald in Tirol 520.000 ha = 41 % der Landesfläche 64 % der potenziell

Mehr

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2016

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2016 Waldbrandstatistik der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2016 Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 53168 Bonn Michaela Lachmann Tel. : +49 (0)228 6845-3303 Fax : +49 (0)228 6845-3034 E-Mail

Mehr

Hessen-Forst Forstamt Burghaun. Norbert Diener. NaWaRo-Veranstaltung

Hessen-Forst Forstamt Burghaun. Norbert Diener. NaWaRo-Veranstaltung Hessen-Forst Forstamt Burghaun Norbert Diener NaWaRo-Veranstaltung Schlotzau, 12. März 2014 1 Forstamt Burghaun Agenda I Landesbetrieb Hessen-Forst Produktbereiche Forstamt Burghaun Der Wald in Hessen

Mehr

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2007

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2007 Waldbrandstatistik der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2007 Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 53168 Bonn Michael Lachmann Tel. : +49 (0)228 6845-3303 Fax : +49 (0)228 6845-3940 E-Mail

Mehr

Gute Nachfrage, aber magere Rundholzpreise

Gute Nachfrage, aber magere Rundholzpreise 03.11.2012 Seite 1 / 6 HOLZMARKT: Die neuen Energieholzpreise für 2012/13 sind festgelegt Gute Nachfrage, aber magere Rundholzpreise Das Angebot an Energieholz ist wegen des warmen Winters 2012 gross.

Mehr

Wald-Holz-Klima: Effekte nachhaltiger Waldbewirtschaftung und Holzverwendung. Gabriele Weber-Blaschke

Wald-Holz-Klima: Effekte nachhaltiger Waldbewirtschaftung und Holzverwendung. Gabriele Weber-Blaschke Holzforschung München Technische Universität München Wald-Holz-Klima: Effekte nachhaltiger Waldbewirtschaftung und Holzverwendung Gabriele Weber-Blaschke Dialogforum Holz, Berlin, 30.11.2015 Wald-Holz-Klima

Mehr

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2011

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2011 Bonn, 27. Juni 2012 Waldbrandstatistik der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2011 Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 53168 Bonn Michaela Lachmann Tel. : +49 (0)228 6845-3303 Fax : +49

Mehr

Clusterstudie Forst und Holz in Bayern Erste Ergebnisse Strukturen und Potenziale der Forst- und Holzwirtschaft (1. Absatzstufe)

Clusterstudie Forst und Holz in Bayern Erste Ergebnisse Strukturen und Potenziale der Forst- und Holzwirtschaft (1. Absatzstufe) in Bayern Strukturen und Potenziale der Forst- und Holzwirtschaft (1. Absatzstufe) LWF Dr. Herbert Borchert und Wolfgang Mai Neutraubling, Forstwirtschaft Befragungen in der Forstwirtschaft Bayerische

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 64,0 68,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 89,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 64,0 68,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 89,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 70,0 75,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 91,0 95,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 70,0 75,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 91,0 95,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Lauber Energie Nutz Zentrale

Lauber Energie Nutz Zentrale Lauber Energie Nutz Zentrale 12. April 2011 www.lauber-holztrockner.de 1 Komplette Anlagen 650 150 / 370 80 Alle -Typen sind für f r die Aufstellung im Freien ausgelegt und daher serienmäß äßig mit Vordach

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 73,0 76,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 93,0 97,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 73,0 76,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 93,0 97,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

BIOMASSE BRENNSTOFFE2015

BIOMASSE BRENNSTOFFE2015 BIOMASSE BRENNSTOFFE215 PELLETS STÜCKHOLZ HACKGUT www.hargassner.at HEIZEN MIT HOLZ Holz Brennstoff der Zukunft Es liegt schon in der Luft, wie die Zukunft des Heizens aussehen wird: Holz oder andere pflanzliche

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 72,0 74,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 94,0 98,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 72,0 74,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 94,0 98,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Lauber Energie Nutz Zentrale

Lauber Energie Nutz Zentrale Lauber Energie Nutz Zentrale 17. April 2012 www.lauber-holztrockner.de 1 Komplette Anlagen 650 150 / 370 80 Alle L ENZ-Typen sind für f r die Aufstellung im Freien ausgelegt und daher serienmäß äßig mit

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 65,0 70,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 92,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 65,0 70,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 92,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Energetische Nutzung von Holz Bereitstellung, Anforderungen und Nutzungsformen

Energetische Nutzung von Holz Bereitstellung, Anforderungen und Nutzungsformen Energetische Nutzung von Holz Bereitstellung, Anforderungen und Nutzungsformen Fachtagung Holz 2011 Mit Energieholz effizient und emissionsarm heizen Landwirtschaftszentrum Haus Düsse Ostinghausen, Bad

Mehr

Effiziente Holzheiztechnik - Welche Heizung für wen?

Effiziente Holzheiztechnik - Welche Heizung für wen? Holzheiztechnik - Welche Heizung für wen? Hinweise zur Auswahl des passenden Heizsystems Dipl. Ing. Martin Merk TGA-Planer und Energieberater Inhaber Ing.-Büro ECOTEC Wulkow Koordinator Netzwerk BIOFestbrennstoff

Mehr

Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW. Eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW. Eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW Eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse 1 Heizen mit Holz, Stroh & Co Aktuelle Trends und Techniken Dr.

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets, Miscanthus. Wärme aus Biomasse. Perfektion aus Leidenschaft.

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets, Miscanthus. Wärme aus Biomasse. Perfektion aus Leidenschaft. Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets, Miscanthus Wärme aus Biomasse 1 Perfektion aus Leidenschaft. www.eta.co.at WÄRME AUS DEM WALD CO 2 CO 2 Verrottung O 2 Photo- O 2 synthese O 2 C Verbrennung

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 65,0 70,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 86,0 91,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 65,0 70,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 86,0 91,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Hackschnitzel-Trocknungsversuch Wadlhausen

Hackschnitzel-Trocknungsversuch Wadlhausen Hackschnitzel-Trocknungsversuch Wadlhausen Auftraggeber: Durchführung: Fa. Polyfelt, Linz, Österreich, Freising, Sachgebiet IV, Dipl.-Forstwirt (Univ.), Betriebswirt (VWA) Frank Burger - 1 - Ausgangssituation

Mehr

Verfügbarkeit von Holzbrennstoffen und Preissituationen

Verfügbarkeit von Holzbrennstoffen und Preissituationen Europäische Biomassetage 2007 Eröffnungsveranstaltung des Landes Hessen Wabern - 02.10.2007 Verfügbarkeit von Holzbrennstoffen und Preissituationen Holger Pflüger-Grone Landesbetrieb HESSEN-FORST Forstliche

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 65,0 70,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 92,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 65,0 70,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 92,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Kärnten Fi/Ta-Kleinbloche, A, B, C, 1b, FMO 75,5 A, B, C, 2a+, FMO Oberkärnten 97,0 Mittelkärnten 97,0 Unterkärnten 96,5

Kärnten Fi/Ta-Kleinbloche, A, B, C, 1b, FMO 75,5 A, B, C, 2a+, FMO Oberkärnten 97,0 Mittelkärnten 97,0 Unterkärnten 96,5 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2009

Waldbrandstatistik der. Bundesrepublik Deutschland. für das Jahr 2009 Waldbrandstatistik der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2009 Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung 53168 Bonn Michael Lachmann Tel. : +49 (0)228 6845-3303 Fax : +49 (0)228 6845-3940 E-Mail

Mehr

Spanner HOLZ-KRAFT -Anlagen

Spanner HOLZ-KRAFT -Anlagen HOLZ-KRAFT -Anlagen Dezentral Strom und Wärme aus Holzhackschnitzeln Thomas Bleul, Geschäftsführer 21.09.2012 HOLZ-KRAFT-Anlagen 1 Einsatzfelder Technologie Wirtschaftlichkeit & Potenzial Referenzen Unternehmen

Mehr

HOLZMARKT Nadelsägerundholz Laubsägerundholz Nadelindustrierundholz Energieholzmarkt Anfang März 2015 Nettopreise

HOLZMARKT Nadelsägerundholz Laubsägerundholz Nadelindustrierundholz Energieholzmarkt Anfang März 2015 Nettopreise HOLZMARKT Die Weltwirtschaft belebt sich trotz niedrigem Rohölpreisniveau weiterhin nur langsam. Kräftiges Wachstum ist nach wie vor in den USA zu verzeichnen. In Österreich führen ungünstige Auftragslagen

Mehr

Effiziente Nutzung von Biogas durch Kraft Wärme Kopplung. Hannes Biesinger (Naturenergie Isny)

Effiziente Nutzung von Biogas durch Kraft Wärme Kopplung. Hannes Biesinger (Naturenergie Isny) Effiziente Nutzung von Biogas durch Kraft Wärme Kopplung Hannes Biesinger (Naturenergie Isny) Inhaltsverzeichnis Rolle von Biogas heute und in der Zukunft (Zahlen/Fakten, Prognose) Möglichkeiten der Kraftwärmekopplung

Mehr

Holz als Brennstoff - Logistik und Vermarktung

Holz als Brennstoff - Logistik und Vermarktung Holz als Brennstoff - Logistik und Vermarktung Holz-Energie-Zentrum GmbH Hans Martin Behr 1 Gliederung Vortrag Vorstellung HEZ Holzbrennstoffe automatisch beschickte Anlagen Pellets - Hackschnitzel Holzbrennstoffe

Mehr

BRENNHOLZ. Eine nachhaltige Alternative. BERATUNG und ZUSTELLUNG. Professionelle. Jetzt GÜNSTIG BESTELLEN! T +43 (0)2682/63004-231

BRENNHOLZ. Eine nachhaltige Alternative. BERATUNG und ZUSTELLUNG. Professionelle. Jetzt GÜNSTIG BESTELLEN! T +43 (0)2682/63004-231 BRENNHOLZ Eine nachhaltige Alternative. Professionelle BERATUNG und ZUSTELLUNG UNSEREN WALD BEWIRTSCHAFTEN WIR NACH DEN KRITERIEN VON: BRENNHOLZ Ein Produkt unseres Hauses Seit Jahrzehnten erzeugen die

Mehr

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 62,0 69,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 92,0

Burgenland Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 62,0 69,0 Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 92,0 Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß): FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen

Mehr

Holz als Brennstoff - Logistik und Vermarktung

Holz als Brennstoff - Logistik und Vermarktung Holz als Brennstoff - Logistik und Vermarktung Holz-Energie-Zentrum GmbH Hans Martin Behr 1 Gliederung Vortrag Vorstellung HEZ Holzbrennstoffe automatisch beschickte Anlagen Pellets - Hackschnitzel Holzbrennstoffe

Mehr