Vertrauen schafft Mehrwert

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vertrauen schafft Mehrwert"

Transkript

1 AUSGABE 36 Oktober 2013 aktiv. nordisch. digital. Themen Editorial Top-Thema: Eine Frage des Geldes? Cloud und Eigenbetrieb im Vergleich IT-Trends: Im zweiten Anlauf Business-tauglich Neues Windows für Smartphone, Desktop und Server LYNET Intern: Dabei sein und mitfeiern! Eröffnungsparty im neuen Lübecker Office Angetestet: Platz da auf Ihrem Server! Synology DS1513+ NAS-Appliances mit 20 TB Mittelstand: Der digitale Draht zum Kunden Wie das Handwerk von sozialen Medien profitieren kann Team Portrait: Henning Hach Digitaler Naturbursche Kunden vorgestellt: Hanseatic Bank Die Spezialisten für Finanzprodukte Online-Aktion: Skandinavienfans aufgepasst! Gutscheinverlosung für Kalevala Schmuck Vertrauen schafft Mehrwert Immer komplizierter wird die Welt um uns herum und immer größer werden die Probleme, wenn man einfach niemanden zu fassen bekommt. Wer darauf verzichtet, seine Programme selber zu betreiben und sie an einen undefinierten Ort in der Wolke verlagert, wird schnell merken, dass dort unter Umständen niemand eine Antwort auf Fragen hat. In unseren Augen ist Technik etwas, wo es zwingend erforderlich ist, dass man jederzeit Einfluss nehmen kann. Und das wird wichtiger, je größer die Bedeutung für die betrieblichen Abläufe ist. Auch wenn es unsere Aufgabe ist, für unsere Kunden immer komplexere und vor allem organisch gewachsene Systeme zu beherrschen, stehen bei uns Mensch und Vertrauen im Mittelpunkt. Wir möchten für unsere Kunden da sein und im Notfall auch unbürokratisch und schnell Probleme beseitigen. Wir glauben, dass regionale Nähe dafür ein essentieller Vorteil ist; denn wem hilft es, wenn er einem Callcenter in Übersee seine Situation erklären muss. Wir stehen an Ihrer Für das lynette Redaktionsteam Seite, wenn erforderlich rund um die Uhr! Top-Thema Eine Frage des Geldes? Cloud und Eigenbetrieb im Vergleich Viele Unternehmen schieben einen wachsenden Berg an Ersatzinvestitionen vor sich her, so dass irgendwann ein Riesenproblem entsteht und dringend eine Lösung her muss. Manchmal entsteht dies durch eine notwendige neue Software oder aufgrund von Fehlfunktionen der alten Systeme. Gleichermaßen ist die Kreditvergabe durch Banken restriktiver geworden, weshalb vielfach die Verlagerung aller Abläufe in die Cloud als Rettungsanker gepriesen wird. Eine solche Entscheidung sollte sorgsam und umfassend überlegt werden. Neben Kosten und Nutzen müssen auch die damit verbundenen Auswirkungen, Risiken und der Verlust an Flexibilität einbezogen werden. Meist werden anbieterseitig die niedrigeren initialen Kosten den meist etwas erhöhten Kosten des Betriebes gegenübergestellt, wobei dort recht schnell zu erkennen ist, dass beide Varianten häufig dicht beieinander liegen. Für den privaten Gebrauch sind viele Anwendungen lohnend: etwa Datenspeicherung oder Streaming aus dem Internet. Hier macht Eigenbetrieb keinen Sinn. Im Unternehmen sieht es meist anders aus.

2 Top-Thema Da sich strukturelle Entscheidungen in der Praxis häufig über ein Jahrzehnt auswirken, muss mindestens ein Zeitraum von fünf Jahren betrachtet werden. Es ist also erforderlich, die eigenen Anforderungen und deren Veränderungen in den kommenden Jahre abzuschätzen. Dies ist bei der heutigen Dynamik nur schwer möglich. Es kann helfen verschiedene Szenarien zu betrachten, etwa die Frage, was passiert, wenn während des Zeitraumes der Anbieter gewechselt, andere Software genutzt oder etwas an der Infrastruktur verändert werden muss. Kein Geheimnis ist die Tatsache, dass im Falle der Verlagerung wichtiger Unternehmensabläufe in die Cloud eine enorme Bindung an den Anbieter entsteht. Dieser sogenannte Lock-In -Effekt bewirkt, dass Nutzer oft gar nicht mehr oder nur durch den Einsatz von viel Zeit und Geld in der Lage sind, zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Wenn dann also das Ganze nicht so funktioniert wie erhofft, wird es schwer einen Schritt zurück zu gehen. Getreu dem Motto die Geister die ich rief, die werd ich nicht mehr los wird es dann richtig teuer und zehrt das Eingesparte mehr als auf. Genau dies macht auch den Reiz für Cloud-Anbieter aus, da diese hohe Bindung es natürlich auch ermöglicht, nach und nach gute Renditen zu erzielen. Umgekehrt bedeutet dies, dass sich viele Beispiele finden, wo Eigenbetrieb vorteilhaft ist. Denn die Cloud ist keineswegs immer besser, häufig sogar teurer und unflexibler als Eigenbetrieb. Wenn es hart auf hart kommt, können Aufwendungen beim Eigenbetrieb kurzfristig gegen null gefahren werden, während bei der Cloud- Variante an den laufenden Kosten kein Weg vorbeiführt. Erschwerend kommt hinzu, dass seitens der großen Softwareanbieter wie Microsoft, Adobe, Datev und Co. versucht wird, Nutzer in die Cloud hinein zu zwingen. Es werden zumindest aktuell einfach keine Kauflizenzen für den Eigenbetrieb mehr angeboten. Wer also ein modernes Office kaufen möchte, bekommt dieses als Office 365 gegen regelmäßige Zahlung aus der Cloud. Die Dokumente können dafür auch von unterwegs aus genutzt werden. Andere Nationen tun sich mit diesem Verlust an Eigenständigkeit, Kontrollierbarkeit und beeinflussbaren Kosten deutlich leichter als die Deutschen. Entsprechend wenige heimische Unternehmen sind bislang umgestiegen und verlagern Ihre gesamte Wertschöpfung zu einem Dienstleister. Im Trend liegt hierzulande eher der fremdbetreute Betrieb auf eigenen Geräten in einem Rechenzentrum, das sogenannte Managed Homing. So lassen sich die Systeme ebenfalls von verschiedenen Orten aus nutzen, die Betreuung erfolgt auch durch einen Dienstleister und ermöglicht so eine höhere Qualität. Bei Bedarf kann das Unternehmen seine Geräte aus dem Rechenzentrum des Dienstleisters innerhalb kurzer Zeit zu sich holen oder in ein anderes Rechenzentrum bringen. Natürlich erreicht das Unternehmen dann nicht die (theoretischen) Kostenvorteile großer geteilter Systeme. Fazit: Die Patentlösung gibt es nicht. Wer risikobereit ist und im Falle einer Migration auf Daten verzichten kann sowie eine Migration nicht schreckt, kann bestimmte Funktionen als Dienste zentral einkaufen. Wo bislang keine ausreichende interne Qualität vorherrschte, kann das sogar besser klappen. Aber auch hier gilt: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, damit die Ernüchterung ausbleibt. IT-Trends Im zweiten Anlauf Business-tauglich Neues Windows für Smartphone, Desktop und Server Traditionell sind bei Microsoft nach großen Technologiesprüngen immer erst die nachfolgenden Versionen wirklich gut nutzbar. Wer sich die Plattformen Windows 8.1, Windows Phone 8 und Server 2012 R2 anschaut, merkt schnell, dass Windows keinesfalls abgeschrieben werden sollte. Auch wenn derzeit nur schlappe vier Prozent aller Smartphones mit Windows ausgeliefert werden, haben wir uns die aktuellste Variante, das Lumia 925, mal im praktischen Einsatz angeschaut. Die Erfahrungen dreier Nutzertypen sind nach einer kurzen Phase der Umgewöhnung recht positiv, so dass niemand sein altes iphone zurück haben wollte. Auffallend ist, dass gegenüber dem iphone eine deutlich bessere Anpassbarkeit und Verzahnung mit den geschäftlichen Abläufen möglich ist. Insbesondere die Anbindung an Microsoft- Server oder Dienste klappt perfekt. Im Gegensatz zu Apples ios oder Googles Android ist das zentrale Management deutlich einfacher und es lässt sich ein viel höheres Maß an Sicherheit erreichen. Es könnte also eine Plattform sein, die als Ersatz für Blackberry eingeführt wird. Wird dann, wie für die kommenden Jahre in jedem Unternehmen zu erwarten, auch auf den Desktops auf Windows 8 umgestellt, finden sich die gleichen Mechanismen und Strukturen auch dort wieder. Denn mit der neu erschienenen Version 8.1, welche für Nutzer von Windows 8 kostenfrei bereitgestellt wird, hat Microsoft auf viele Kritikpunkte reagiert. Neue Werkzeuge machen es beispielsweise möglich, wieder den klassischen Desktop zu benutzen. Auch einen Herunterfahren-Button gibt es wieder. Künftig können sogar wieder mehrere Apps im Splitscreen-Modus gleichzeitig auf dem Bildschirm ausgeführt werden. Auch die automatische Durchführung von Updates für Apps wurde verbessert. Damit sollte der Schock also kleiner werden, wenn auf Windows 8.1 umgestiegen wird. Denn obwohl man sicherlich noch einige Jahre mit dem alten Windows 7 zurechtkommen kann, werden nach und nach immer mehr Rechner nur mit Windows 8.1 ausgeliefert.

3 IT-Trends Windows 8.1 Sowohl auf dem Desktop als auch dem Smartphone kann der Status der Windows 8 Plattform also von eher experimentell auf geschäftlich nutzbar angehoben werden. Und da Geschmack bekanntlich sehr vielfältig ist, finden sich auch immer mehr Nutzer, denen beispielsweise das Kacheldesign Metro bei Windows 8 von der Bedienung her sehr gefällt. Für kleine Devices wie Smartphones und Tablets erleichtert dies die Arbeit sehr. Auch im Serverbereich liefert Microsoft mit dem kostenpflichtigen Update R2 des Servers 2012 einige spannende Neuerungen. Verbessert wurde die Windows eigene Virtualisierungs-Technologie Hyper-V bezüglich Flexibilität und Performance. Ausgeliefert wird der überarbeitete SQL-Server 2014 mit verbesserter Geschwindigkeit und Verfügbarkeit. Insgesamt wurden viele Microsoft-Cloud- Funktionen hinzugefügt. Innovative Kacheloberfläche Optimierung für Mobile und Touch Klassischer Desktop wieder möglich Wiederkehr des Start-Buttons Windows Phone 8 Hohe Integration der Windows Business-Anwendungen Bündelung von Kontaktdaten und Kommunikationskanälen Mehr als Apps Windows Server 2012 R2 Bezogen auf die Vielfalt bunter Apps haben ios und Android die Nase vorn. Allerdings sind die meisten installierten und angebotenen Apps ungenutzt. Wichtige Dinge gibt es in der Regel auch unter Windows Phone. Es ist also keineswegs so, dass an Apple kein Weg vorbei führt: Angesichts der enormen Dominanz von Android bleibt es spannend, sich die Nachfolger anzuschauen. Vor allem abseits der Cloud-Technologien finden sich bei R2 viele sinnvolle Neuerungen und Weiterentwicklungen, weshalb wir zumindest bei Kunden mit Software-Assurance eine Umstellung empfehlen. Gern können wir zu allen drei Plattformen weitere Informationen liefern oder eine Live-Demonstration bei uns bereitstellen. Sprechen Sie uns gerne darauf an. R2-Funktionalität bei Hyper-V Schnellere Live-Migrationen Höhere Performance und Verfügbarkeit

4 Lynet Intern Dabei sein und mitfeiern! Eröffnungsparty im neuen Lübecker Office Bereits seit zwei Jahrzehnten unterstützen wir unsere Kunden rund ums Internet. Grund genug, unseren Umzug in die neue Zentrale mit einer großen Fete zu feiern. Gemeinsam mit unseren Kunden, Partnern, Freunden und Familien. Für uns ist ein erfolgreicher Umzug mit Mann und Maus, inklusive Umbauten der neuen Räumlichkeiten, ein beachtlicher Schritt Richtung Zukunft. Daher wollen wir unser drittes Jahrzehnt mit Ihnen gemeinsam einläuten. Auch wenn wir täglich vor allem digital unterwegs sind, möchten wir am Freitag, den 15. November, beweisen, dass wir auch kräftig feiern können. Wir verbinden das Kennenlernen des neuen Standorts mit einer fröhlichen Einweihungsfeier. Eine gute Gelegenheit, sich einen Einblick in das Unternehmen und die Menschen dahinter zu verschaffen. Als Tag der offenen Tür konzipiert, gestatten wir Einblicke, die sonst vielleicht nicht möglich sind. Unsere Kunden erhalten einen exklusiven Eindruck unseres Arbeitsalltags und können unsere neuen Räume und uns persönlich kennenlernen. Zur Unterhaltung haben wir einige Überraschungen für Groß und Klein vorbereitet. Damit es eine richtig gute Party wird, sorgt eine Lübecker Kultband für gute Stimmung: Die drei Jungs von Projekt Caramba spielen live akustische Musik in einem bunten Stilmix aus Rock, Pop und Soul. Garniert wird das Ganze dann mit diversen Eigenkompositionen, so dass Abwechslung garantiert ist. Neben festlichen Getränken sorgt natürlich auch ein leckeres Catering für kulinarische Erlebnisse, so dass sicherlich niemand hungrig nach Hause gehen muss. Standesgemäß für ein Internet-Unternehmen haben wir ein digitales Gästebuch vorbereitet, das von unseren Gästen kreativ genutzt werden kann. Wer es dann doch nicht selbst schaffen sollte, bei uns am 15. November persönlich im Niels-Bohr-Ring 15 vorbeizuschauen, kann stattdessen unsere Website besuchen und seine Glückwünsche einfach digital hinterlassen. Damit wir gut vorbereitet sind und das Buffet dann auch für alle reicht, freuen wir uns über rechtzeitige Anmeldungen. Zusätzlich laden wir auch noch einmal gesondert über unseren gewohnten Verteiler per Post ein. Unser neues Büro ist von der Autobahn A1 Abfahrt Lübeck-Zentrum in nur 8 Minuten zu erreichen und Parkplätze finden unsere Gäste in ausreichender Zahl vor dem Haus und im Niels-Bohr-Ring. Wer sich schon anmelden möchte, kann das natürlich jederzeit mit einer an erledigen. Weitere Informationen gibt es dann im Gegenzug zusammen mit einer Bestätigung per von uns. Wir freuen uns auf eine richtig gute Party und auf Ihren Besuch! Angetestet Platz da auf Ihrem Server! Synology DS1513+ NAS-Appliance mit 20 TB Auf kaum mehr als der Fläche eines liegenden Aktenordners können Sie reichlich Daten auslagern und schaffen so auf Ihrem Server endlich wieder freien Speicherplatz. Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen zum Synology DS1513+ und anderen NAS-Lösungen. Sie erreichen uns unter 0451 / bzw. 040 / oder per an Ein ewiger Dauerbrenner für Administratoren ist Speichernot für Dateien und Sicherungen. Kaum erweitert, sind die Platten schon nach kurzer Zeit wieder voll. Für selten benötigte Daten ohne große Geschwindigkeitsansprüche wie zum Beispiel alte Projektdaten, die noch ein wenig aufgehoben werden sollen, bietet sich die Auslagerung vom zentralen und schnellen Serverspeicher auf ein günstiges NAS an. Auf diese Weise kann auf dem Server schnell und einfach wieder Platz für Wichtigeres geschaffen werden, ohne das danach ein enormes Loch im IT-Budget klafft. Nach zahlreichen Installationen können wir hierfür die ruhig laufende Synology DS1513+ NAS-Appliance und fünf für den Dauerbetrieb geeignete Seagate Constellation ES.3 SATA-Festplatten mit 4 TB Speicherkapazität empfehlen. Für nur netto stehen auf gerade einmal 157 x 248 x 233 mm bis zu sagenhafte 20 TB Speicher zur Verfügung, auf die über 4 Gigabit- Ports mit bis zu 350 MB/s Lese- und 200 MB/s Schreibgeschwindigkeit via LAN zugegriffen werden kann. Und falls das eines Tages nicht mehr reicht, können noch zwei Erweiterungsgehäuse angeschlossen werden.

5 Mittelstand Der digitale Draht zum Kunden Wie das Handwerk von sozialen Medien profitieren kann Wenige Branchen gelten in Deutschland als so bodenständig wie das Handwerk. Die Arbeit hat sich in den vergangenen Jahrzehnten enorm technisiert. Im Gegensatz dazu sind Werbung und Kommunikation häufig nicht über Print-Anzeige und Telefonbuch hinausgekommen. Dabei bietet Facebook auch kleineren Organisationen große Vorteile. In vielen Betrieben steht für die kommenden Jahre ein Generationswechsel an. Und das ist gut so. Denn trotz boomender Konjunktur in vielen Bereichen zeigt sich großer Nachholbedarf. Spätestens wenn weniger gebaut wird und Unternehmen sich nach Aufträgen umsehen müssen, wird es problematisch Aufmerksamkeit zu erzielen. Dabei leben Handwerker seit Generationen von Empfehlungen und genau das lässt sich kostengünstig und vor allem authentisch via Facebook umsetzen. Nun lässt sich nicht unbedingt jeder Handwerksmeister wenige Jahre vor dem Ruhestand auf digitale Kommunikation ein. Das wiederum führt dazu, dass die Unternehmen, die bereits Facebook nutzen, einen enormen Vorsprung haben. Auch wenn es schon immer die Möglichkeit gab, interessante Themen via Pressemeldung publik zu machen und auf einen spannenden Artikel zu hoffen, so war das nicht jedermanns Sache. Mit Medien wie Facebook wird das viel leichter, da Sie selbst entscheiden können, welche Inhalte publiziert werden. Mit der Zeit sammeln Sie einen Kreis von Freunden und Fans Ihres Unternehmens um sich, denen Sie spannende Dinge erzählen können und die das Medium auch für Feedback nutzen können, also um Ihnen etwas mitzuteilen. Praktisch zum Nulltarif, mit bunten Bildern versehen und garantiert so, dass Sie auf sich aufmerksam machen, Anfragen bekommen und letztendlich neues Geschäft akquirieren können. Dabei kommt es weniger auf die Zahl der Fans als vielmehr auf deren Qualität an. Es liegt nahe, dass beispielsweise 30 Architekten, denen Sie in regelmäßigen Abständen spannende Neuigkeiten unterbreiten können, mehr Wert sind und mehr einbringen als dreihundert irrelevante, unter einem Vorwand gewonnene Fans. Unser Tipp: Legen Sie einfach los, sammeln Sie Erfahrungen und entwickeln Sie dann eine Strategie, wie Sie ausgehend von Ihren Möglichkeiten in den digitalen und sozialen Medien präsent sind. Umso mehr Nutzer landen auf Ihrer Homepage und umso öfter klingelt das Telefon, weil Sie auch in Bereichen wahrgenommen werden, die man bei Ihnen sonst vielleicht nicht vermutet. Team Portrait Henning Hach Digitaler Naturbursche Man hat das Gefühl, dass der Sohn eines Pfarrers einen ganz guten Draht nach oben hat! Mit scheinbarer Leichtigkeit schreitet er durchs Leben. Als Allrounder finanzierte er sein Studium mit allerlei Jobs vom Bratpfannenverkäufer bis zum Spielhallenaufseher und schloss es schließlich mit einem Doktortitel ab. Unabhängig voneinander registrierten sich Henning Hach und Matthias Lohmann am gleichen Tag als erster Provider Lübecks. So fanden sie zueinander und gründeten 1995 gemeinsam die Firma LYNET. Das ist nun fast 20 Jahre her und heute kann man sich nicht mehr vorstellen, dass sich die erste Firmenzentrale in einer kleinen Wohnung befand, in der das Badezimmer als Serverraum diente. Lange Spaziergänge durch Wald und Landschaft mit seinem Hund Osku in der Natur fühlt sich Henning wohl, hier findet er seinen Ausgleich. Schon früh entstand diese Verbindung, ist er doch in einem kleinen Dorf in der Nähe von Marburg aufgewachsen. Mit seiner deutsch-finnischen Familie verbringt Henning jedes Jahr ein paar Wochen in seinem Mökki. Ganz landestypisch genießt er dann nach dem Fliegenfischen ausgedehnte Saunagänge und kostet die Mitternachtssonne aus. Die Wochenenden verbringt Henning in Mecklenburg- Vorpommern. Hier saniert er ein Haus von Grund auf. Seine Frau und seine drei Kinder sind immer dabei. Wir danken Henning für seinen Elan, der uns alle mitreißt!

6 Kunden vorgestellt Hanseatic Bank Die Spezialisten für Finanzprodukte Gegründet wurde die Bank im Jahr 1969, um das Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln. Das Tätigkeitsfeld hat sich über die Jahre stark erweitert. Die Hanseatic Bank ist eine Privatbank mit Sitz in Hamburg wurde das Keditinstitut zur Vollbank umgewandelt. Bis heute hält die Otto Group weiterhin 25 Prozent der Anteile. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile. Die Geschäftsfelder der Bank umfassen das Kreditgeschäft von der Absatzfinanzierung, insbesondere durch Kreditkarten, bis hin zu Immobilienergänzungsdarlehen, das Einlagengeschäft mit Tagesgeld, Sparbriefen und Bausparverträgen und das Factoring für Unternehmen der Otto Group. Durch die freundliche und kompetente Beratung der Mitarbeiter sowohl am Telefon, im persönlichen Gespräch oder im Internet fühlen sich die Kreditnehmer gut beraten und zuvorkommend behandelt. Bei der Bank wird auf Kundeno- rientierung durch Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Kunden und Partnern gesetzt. Mit einer effizienten Organisation zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit und dem aktiven Dialog mit den Handelspartnern wird das hohe Leistungsniveau gesichert. LYNET betreut seit vielen Jahren das Vertriebspartner- Portal der Hanseatic Bank. Hier werden den Vertriebspartnern komplexe Online Services, nützliche Informationen und Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt. LYNET ist sich in jeder Hinsicht der übertragenen Verantwortung bewusst und das zeigt sich nicht nur in unseren zufriedenen Vertriebspartnern, sondern auch in dem verliehenen TÜV- Siegel, freut sich Regina Nyenhuis, Marketing Managerin der Hanseatic Bank. Online-Aktion Skandinavienfans aufgepasst! Gutscheinverlosung für Kalevala Schmuck Seit vielen Jahren betreiben wir nun den erfolgreichen Online-Shop für Kalevala Designerschmuck aus Finnland. Rechtzeitig zur Geschenksaison verlosen wir drei Gutscheine im Wert von 50 Euro. Bei uns in Deutschland zählt Kalevala-Schmuck noch zu den Insider-Tipps. In Finnland hingegen kennt ihn jeder, und wohl jede finnische Frau besitzt mindestens ein Schmuckstück von Kalevala. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die hochwertigen Produkte Ausdruck der finnischen und skandinavischen Kultur sind. Im Gegensatz zu klassischem deutschen Schmuck wird zu jeder Kollektion eine kleine Geschichte mitgeliefert, die etwas über die Entstehung und den Sinn des Schmuckstücks aussagt. Einige der Schmuckstücke tragen Botschaften in sich; manchmal sind sie über Jahre alt. Sie verkörpern ein Stück finnischer Seele und spiegeln die Natur, die Geschichte und die Menschen Finnlands wieder. Alle Objekte werden handwerklich in Finnland produziert und sind von hoher Qualität, gefertigt aus Bronze, Silber und Gold. Weitere Informationen über den Schmuck erhalten Sie auf Hier können Sie auch die brandneuen Kollektionen bewundern, die seit kurzem online sind und übrigens wunderbare Weihnachtsgeschenke abgeben. Wir verlosen drei Gutscheine, jeder im Wert von 50 Euro. Die Teilnahme ist ganz leicht: Einfach bei Facebook Fan vom Kalevala Online-Shop werden. So gelangen Sie auf unsere Gewinnspielseite im Shop. Dort nur noch das Formular ausfüllen, abschicken und hoffen, dass Fortuna Ihnen hold ist. Der Einsendeschluss ist der Wir wünschen viel Glück! LYNET Kommunikation AG LYNET Zentrale Lübeck, Niels-Bohr-Ring 15, Lübeck LYNET Hamburg, Wendenstraße 379, Hamburg Telefon 0451 / Fax 0451 / Website Verantwortlich Dr. Henning Hach

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Allgemeine Fragen Was ist Professional OfficeDrive? Professional OfficeDrive ist ein Filesharing System. Mit Professional OfficeDrive kann ein Unternehmen

Mehr

IT-Outsourcing erfolgreich umsetzen

IT-Outsourcing erfolgreich umsetzen IT-Sicherheitsforum Erfurt 2015 IT-Outsourcing erfolgreich umsetzen Frank Nowag Vorsitzender des Vorstands und Gründer der Keyweb AG Neuwerkstraße 45/46 Tel.: 0361-6 58 53 0 info@keyweb.de 99084 Erfurt

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

DIE GEBÄUDEKÖNNER machen mobil

DIE GEBÄUDEKÖNNER machen mobil DIE GEBÄUDEKÖNNER machen mobil Unsere neue App Mit der neuen WIEDEMANN-App für ios und Android erhalten Sie schnell, zuverlässig und kompakt alle wichtigen Informationen von uns mobil auf Ihr Smartphone

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog

Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog SIC! Software GmbH Die Experten 1988: für Start mobile als Yellow Software Computing seit 1988GmbH Kompetenz

Mehr

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur APP-SOLUT notwendig? Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur mobilen Internetnutzung verwendet? Wie viele Besucher Ihre Website mit welchem Gerät schon jetzt von

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Was ist eigentlich ein Google Konto?

Was ist eigentlich ein Google Konto? 21. November 2016 Was ist eigentlich ein Google Konto? Rund um die Benutzung von Computer, Smartphone oder Tablet gibt es verschiedene Konten, also Zugänge, die immer wieder eine Rolle spielen, dazu gehört

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie?

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? Wie Tablets die Post PC Commerce Ära einleiten Sie finden ein Video dieser Präsentation unter http://blog.couchcommerce.com/2012/06/03/couchcommerce-impressions-andvideo-from-the-shopware-community-day-2012/

Mehr

Überblick über aktuelle Services Überblick über aktuelle Cloud Services

Überblick über aktuelle Services Überblick über aktuelle Cloud Services Überblick über aktuelle Services Überblick über aktuelle Cloud Services München, 22. Mai 2012 Anmerkungen zur Präsentation Die angegebenen Preise sind teilweise gerundet, da nicht zu allen Diensten die

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Jörg Kastning Universität Bielefeld Hochschulrechenzentrum 5. August 2015 1/ 17 Inhaltsverzeichnis Was versteht man unter VDI? Welchen Nutzen bringt VDI? Wie funktioniert

Mehr

infach nionex Der Fullservice-Partner für Ihren Erfolg!

infach nionex Der Fullservice-Partner für Ihren Erfolg! infach nionex Der Fullservice-Partner für Ihren Erfolg! Auf einen Blick Unternehmen Beratung Kreation Realisierung Betreuung Beratung. Kreation. Realisierung. Betreuung. Digitale Kommunikation für Ihren

Mehr

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt Anzahl der mobilen Geräte auf dem Markt 1 12.000 2007 2013 http://opensignal.com/reports/fragmentation-2013/

Mehr

Machen Sie Ihre Kunden zu Botschaftern Ihrer Marke! Real Bau

Machen Sie Ihre Kunden zu Botschaftern Ihrer Marke! Real Bau Machen Sie Ihre Kunden zu Botschaftern Ihrer Marke! Real Bau Für Ihren Erfolg im Internet Agenda Wen google nicht kennt, den gibt es nicht. Desktop, Tablet, Pad, Laptop, TV, Phone Suchende zu Kunden machen

Mehr

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen NACHLESE zur Microsoft Synopsis 2013 Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen SharePoint 2013 und seine Social Features Alegri International Group, 2013 Social Business,

Mehr

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre.

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. 14. Juli 2015. Der Tag, an dem in Ihrem Unternehmen das Licht ausgehen könnte. An diesem Tag stellt

Mehr

ITK Professional ist Microsoft Silver Partner

ITK Professional ist Microsoft Silver Partner ITK Professional ist Microsoft Silver Partner Auszeichnungen und Zertifkate sollen die Leistungen und Kompetenz sichtbar machen. Im Laufe eines Jahres sammle ich auf verschiedenen Schulungen und Veranstaltungen

Mehr

Die smartapp. Machen Sie Ihre Webseite mobil und erreichen Sie Ihre Gäste bequem auch unterwegs! unterwegs mobil, ganz einfach.

Die smartapp. Machen Sie Ihre Webseite mobil und erreichen Sie Ihre Gäste bequem auch unterwegs! unterwegs mobil, ganz einfach. Die smartapp Machen Sie Ihre Webseite mobil und erreichen Sie Ihre Gäste bequem auch unterwegs! Mobile Web unterwegs mobil, ganz einfach Die Zukunft ist mobil Ihr Vorteil der smartapp Mobile Web Unsere

Mehr

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet?

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? 5 dumme Fragen über die Cloud, die ganz schön clever sind Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 1. Wo ist die Cloud? 03 04 2. Gibt es nur eine Cloud, aus

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumenten-Management mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

Einrichtungsanleitung Exchange Server Synchronisation

Einrichtungsanleitung Exchange Server Synchronisation Einrichtungsanleitung Exchange Server Synchronisation www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Die Exchange Server Synchronisation (EXS)

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen.

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen. Unser Unternehmen Zangger Websolutions ist eine junge, moderne Webagentur, welche darauf spezialisiert ist, attraktive und hochwertige Homepages sowie Online-Shops zu realisieren. Unsere Webagentur übernimmt

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys Erfolgreiches mobiles Arbeiten Markus Meys Die Themen im Überblick Faktoren für erfolgreiches mobiles Arbeiten Cloud App und andere tolle Begriffe Welche Geräte kann ich nutzen? Planung Was möchte ich

Mehr

Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen. Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort.

Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen. Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort. Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort. Die Idee Jeder weiß, wie wichtig heutzutage Kauf-bewertungen

Mehr

Windows 8.1. In 5 Minuten Was ist alles neu? Word

Windows 8.1. In 5 Minuten Was ist alles neu? Word Windows 8.1 In 5 Minuten Was ist alles neu? Word Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis WINDOWS 8.1 IN 5 MINUTEN... 1 1. WINDOWS 8.1 DIE NEUEN FEATURES... 1 2. DIE DESKTOP- UND KACHELOBERFLÄCHE... 2 3.

Mehr

Safer Internet Day. Internetsicherheit aktuell Teil 2-2. Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016

Safer Internet Day. Internetsicherheit aktuell Teil 2-2. Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016 Safer Internet Day Internetsicherheit aktuell Teil 2-2 Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016 Übersicht 1. SMARTPHONES & TABLETS 2. ANDROID 3. IOS 4. WINDOWS 5. APPS 6. SICHERHEITSTIPPS 18.02.2016 Folie 2 SMARTPHONES

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

WAS IST LEAD CAPTURE?

WAS IST LEAD CAPTURE? Marketing im Internet kann manchmal wie eine unmögliche Aufgabe aussehen. E-Mail Marketing ist ein relativ einfacher und unglaublich effektiver Weg; der Direct Marketing Association zufolge, hat jeder

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Grundkurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner Computerkarriere immer wieder klar machen muss.

Mehr

Windows 10: Die Revolution des Betriebssystems?

Windows 10: Die Revolution des Betriebssystems? Windows 10: Die Revolution des Betriebssystems? Windows 10: Die Revolution des Betriebssystems? "FIT IM NETZ Eine Vortragsreihe der Stadtbibliothek Ludwigsburg Agenda Windows 10 Ein Überblick Alles wird

Mehr

Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen

Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen Inhalt Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen 2.2 Installation von Office 2013 auf Ihrem privaten PC 2.3 Arbeiten mit den Microsoft

Mehr

Anforderungen und Umsetzung einer BYOD Strategie

Anforderungen und Umsetzung einer BYOD Strategie Welcome to Anforderungen und Umsetzung einer BYOD Strategie Christoph Barreith, Senior Security Engineer, Infinigate Copyright Infinigate 1 Agenda Herausforderungen Umsetzungsszenarien Beispiel BYOD anhand

Mehr

In 5 einfachen Schritten zur eigenen Website

In 5 einfachen Schritten zur eigenen Website In 5 einfachen Schritten zur eigenen Website Vorwort Egal ob du dein Unternehmen, deine Dienstleistung oder deinen eigenen Blog präsentieren willst, hierfür ist eine Website essentiell. Doch wenn du bislang

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen

Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen Office 365-Plan für kleine Unternehmen Gehostete E-Mail (Exchange Online Plan 1) Ihr Upgrade auf professionelle E-Mail, kostengünstig und

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

ONLINE MARKETING TRICKS 2015

ONLINE MARKETING TRICKS 2015 Die besten ONLINE MARKETING TRICKS 2015 für Profis TIPP 1 Das richtige Content Marketing Backlinks kaufen, eine Website in hunderte Kataloge eintragen oder Links tauschen ist teuer, mühselig, bringt Ihren

Mehr

INS Engineering & Consulting AG

INS Engineering & Consulting AG INS Engineering & Consulting AG INS Präsentation «Auslagerung von Dienstleistungen im KMU-Umfeld» 11. Juni 2015 Seite 0 Agenda Begrüssung & Vorstellung Was macht KMUs einzigartig? Was sind Gründe für eine

Mehr

Ihr Internetauftritt. Dienstleistung wirkungsvoll. www.it-er.de. Webdesign, Programmierung und Hosting

Ihr Internetauftritt. Dienstleistung wirkungsvoll. www.it-er.de. Webdesign, Programmierung und Hosting Dienstleistung wirkungsvoll. www.it-er.de Webdesign anders... Stümperhaft gestaltete Homepages, unharmonisch und schwer bedienbar oder aus dem Baukasten - einander gleichend wie ein Ei dem anderen. Solche

Mehr

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement Fachartikel amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement von Michael Drews, Geschäftsführer der amando software GmbH Laut aktueller Umfragen ist die Internet-Nutzung auf

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008.

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. Unsere Kunden. Von Hamburg aus liefern wir kompetente Beratung, nachhaltige Strategien und gute Ideen in die gesamte Welt.

Mehr

PRODUKTINFORMATION CRM

PRODUKTINFORMATION CRM PRODUKTINFORMATION CRM ECHTER KUNDENNUTZEN BEGINNT BEI IHREN MITARBEITERN Der Fokus auf das Wesentliche schafft Raum für eine schlanke und attraktive Lösung. In vielen Fällen wird der Einsatz einer CRM-Software

Mehr

36 Netzwerk- und Mehrbenutzerfähigkeit (Version Professional)

36 Netzwerk- und Mehrbenutzerfähigkeit (Version Professional) 36 Netzwerk- und Mehrbenutzerfähigkeit (Version Professional) Wenn Sie easy2000 in einem Netzwerk installieren, ist die Anwendung auf jedem Rechner im Netzwerk ausführbar und mehrere Benutzer können gleichzeitig

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

Wir finden das Passende

Wir finden das Passende Wir finden das Passende Wir helfen zu jeder Zeit für Ihre Zeit Das Portal mit Potential Heute gilt das Internet als wichtigste und schnellste Quelle, um sich über den aktuellen Stellenmarkt zu informieren.

Mehr

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 office call-center GmbH Wilhelm-Mauser-Str. 47 50827 Köln Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 e-mail: Internet: info@o-cc.de www.o-cc.de Geschäftsführer Frank Trierscheidt

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

PROFI-PARTNER. von....jetzt noch attraktiver, vorteilhafter und lohnender!

PROFI-PARTNER. von....jetzt noch attraktiver, vorteilhafter und lohnender! PROFI-PARTNER von...jetzt noch attraktiver, vorteilhafter und lohnender! Liebe Partner aus dem SHK-Handwerk, André Plonka, Vertriebsleiter SFA Sanibroy Jörg Scheffler, Marketingleiter SFA Sanibroy wie

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

TeleSec OneTimePass. Stand 2013-9

TeleSec OneTimePass. Stand 2013-9 Stand 2013-9 Darf ich mich vorstellen... On the Internet, nobody knows you re a dog. 26.09.2013 2 Inhalt. Die Ausgangslage. 1 Die Kundenanforderung. 2 Die Herausforderung. 3 Die Einsatzmöglichkeiten. 4

Mehr

Gesprächsleitfaden Grundeinkommen bis 1.400,00 pro Monat! Vorstellung mit Info-Mappe aus FAQ und einen Block und Kugelschreiber.

Gesprächsleitfaden Grundeinkommen bis 1.400,00 pro Monat! Vorstellung mit Info-Mappe aus FAQ und einen Block und Kugelschreiber. Gesprächsleitfaden Grundeinkommen bis 1.400,00 pro Monat! Vorstellung mit Info-Mappe aus FAQ und einen Block und Kugelschreiber. Wir begrüßen den Gast und stellen uns kurz vor: Ich heisse.. und betreibe

Mehr

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6 S Handy-Banking Hand(y)buch Version 4.0.0 Seite 1 von 6 Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Handy-Banking und dass auch Sie ab sofort schnell

Mehr

shopwin Kurzanleitung Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse

shopwin Kurzanleitung Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse www.easy-systems.de Inhaltsverzeichnis: 1 Ziel der Anleitung...2 2 Was ist ein Kassennotfall?...2 3 Was ist eine Notfallkasse?...2 4 Wie erkenne

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Dialogik Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud

Dialogik Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud Dialogik Cloud Die Arbeitsumgebung in der Cloud Seite 2 Diagramm Dialogik Cloud Cloud Box unterwegs im Büro Dialogik Cloud Anwendungen, welche über das Internet zur Verfügung stehen. unterwegs Zugriff

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr

Hingeguckt: Die Bilder-Box von Poster-XXL

Hingeguckt: Die Bilder-Box von Poster-XXL Hingeguckt: Die von Poster-XXL Bilder-Box Fünfzig Fotos in einer schicken Box für unter 10 Euro das musste ich einfach mal testen. Die Box liegt schon lange in meinem Büro und es kam immer wieder was dazwischen,

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant. Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct

Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant. Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct Microsoft Windows 8 Strategie für Unternehmen Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiler Digitale Generation

Mehr

Der neue COSYNUS Mobile Device Server

Der neue COSYNUS Mobile Device Server Der neue COSYNUS Mobile Device Server Martin Gondermann, Senior Developer Christian Baumgartner, Senior IT-Consultant Rückblick Was bisher geschah Weg von einer reinen BlackBerry-Lösung hin zur universellen

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT.

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. Ob als Handwerker, Dienstleister, Großhändler oder Chef eines produzierenden Betriebes jetzt können auch Sie von einem Angebot profitieren, das in Deutschland

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Häufig gestellte Fragen und die entsprechenden Antworten

Häufig gestellte Fragen und die entsprechenden Antworten 2. Einfamilienhaus-Index FAQ CrontoSign Swiss Gesamtbank Inhaltsverzeichnis 1. Was ist CrontoSign Swiss? 3 2. Wie wechsle ich von der Streichliste zu CrontoSign Swiss? 3 3. Welches Gerät soll ich für CrontoSign

Mehr

Gastfreundschaft mit System. protel Hotel App. protel Voyager. Produktinformation

Gastfreundschaft mit System. protel Hotel App. protel Voyager. Produktinformation Gastfreundschaft mit System protel Hotel App protel Voyager protel hotelsoftware GmbH 2012 protel Voyager Die protel Hotel-App für den aktiven Gast protel Voyager: Ihr Hotel auf dem Gast-Handy protel Voyager

Mehr

Synchronisations -Assistent 2.6

Synchronisations -Assistent 2.6 TimePunch Synchronisations -Assistent 2.6 Benutzerhandbuch 22.10.2014 TimePunch KG, Wormser Str. 37, 68642 Bürstadt Dokumenten Information: Dokumenten-Name Benutzerhandbuch, Synchronisations-Assistent

Mehr