LEITFADEN. ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEITFADEN. ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen"

Transkript

1 LEITFADEN ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen 1

2 Leitfaden ERP-Auswahl LEITFADEN ERP-Auswahl für mittelständische Automotive Unternehmen Automotive-spezifische Anforderungen bei der ERP-Auswahl Wenn Automotive-Unternehmen eine neue ERP-Software suchen, ist es mit der Auswahl einer rein für das Produktionsumfeld geeigneten Lösung nicht getan. Eine ERP-Software in der Zulieferindustrie muss einen hohen Standard aufweisen. Integraler Bestandteil sind die Normen und Geschäftsprozesse im EDI-Bereich, aber auch Sonderprozesse wie beispielsweise NLK, das neue Logistikkonzept von VW und Audi, oder im sequenziellen Bereich die Perlenkette von Audi. Auch das Beherrschen einer verteilten Produktion ist für viele Zulieferer heute essenziell. Denn nur wenn eine Software multisitefähig ist, lässt sich eine Produktion in allen Werken zentral steuern und der automatische Datenaustausch zwischen einzelnen Werken sicherstellen. Branchen Know-how gefragt Die Prozesse zu beherrschen ist aber nur die halbe Miete für einen erfolgreichen ERP-Einsatz. Lieferanten in der Automotive-Branche stehen heute permanent unter Druck und müssen diesem gerecht werden. Ständige Lieferbereitschaft und Preisreduzierung sind Themen, die ein ERP-Anbieter aus dem Automotive-Umfeld abdecken muss. Hier ist Branchen Know-how gefragt. Preisanpassungen und Preisreduzierungen der OEMs werden von den Zulieferern über die Wertschöpfungskette kompensiert. Dies setzt ein hohes Maß an Transparenz voraus. Unternehmenskennzahlen, PPM-Werte, die eigene Lieferantenbewertung - ein für die Automotive-Branche geeignetes ERP-System informiert darüber. Darüber hinaus sollte eine ERP-Lösung für Zulieferer auch Fragen zur Abrufsituation, der Abnahme von vereinbarten Mengen und zur Qualität der Abrufe beantworten können, beispielsweise um herauszufinden, ob Lieferabrufe als Feinabrufe zweckentfremdet wurden. Rahmenauftragsverwaltung Abrufverwaltung Preishistorie Vertrieb Versand Versandplanung Versandpapiere EDL-/LLZ-Abwicklung Behältermanagement Fakturierung inkl. Gutschriften und Zahlungsavis Lieferantenanbindung BI-Berichte zur Auswertung der Lieferabrufe 2

3 Internationalisierung trennt Spreu vom Weizen Ein weiterer wichtiger Punkt, den man gerade in der Automotive-Branche bei der der Suche nach einem passenden ERP-System beachten sollte, ist die Frage nach der internationalen Einsatzfähigkeit der Software. Kann der ERP-Anbieter mit dem Unternehmen ins Ausland gehen, unterstützt das ERP-System die Landessprache des Standortes und bietet die ERP-Suite die Finanzbuchhaltung des Landes an? Um dies mit Ja beantworten zu können, sollte der ERP-Anbieter über Standorte in verschiedenen Ländern verfügen, in denen die Software lokalisiert wird. Der Anbieter sollte darüber hinaus eine internationale Einführungsmethodik anbieten können. Hier trennt sich bei der Auswahl des Anbieters die Spreu vom Weizen. Es gibt nur wenige mittelständische ERP- Anbieter, die das können und die über echte Lokalisierungen der Software in den wichtigsten Wirtschaftsregionen dieser Welt verfügen. Was ein ERP-System für die Automotive-Branche beim Datenaustausch zwischen verschiedenen Produktionssystemen können muss Neben der Standardübertragung OFTP bzw. OFTP2 über das Internet oder XML werden Daten von Unternehmen aus der Automotive-Branche auch in Echtzeit übermittelt. Man spricht von einer hochauflösenden Produktion. Dies muss ein ERP-System für die Zulieferindustrie im Systemstandard beherrschen. Die Software kann dann verbesserte Planungsdaten bereitstellen und helfen, unnötige Sicherheitsbestände zu vermeiden. Lieferanten bekommen bei dieser Produktionsart von ihrem OEM sequenzielle Abrufinformationen in Echtzeit. Echtzeitdaten sind beispielsweise Informationen wie Produktionskennnummer, die dazu gehörigen Teilenummern, die Montagelinie und eine Sequenznummer für die Reihenfolge. Der automatisierte Belegaustausch zwischen Unternehmen gehört ebenfalls dazu. Um eine Produktion in Echtzeit zu planen und steuern, sollten die verschiedenen Systeme mit einem MES (Manufacturing Execution System) verbunden werden können. Zufriedenheitsportfolio Globaler Markt + 15% Zufriedenheit mit dem Einführungspartner Microsoft Dynamics AX ø=3,82 IFS Applications Microsoft Dynamics NAV SAP ERP Infor ERP LN i2s research % ø=3,98-15% Zufriedenheit mit der Software + 15% n=1107 Skala: 1=schlecht 5=sehr gut An der ERP-Studie Global ERP User Satisfaction Survey des Züricher Beratungs- und Analystenhauses i2s haben sich mehr als Unternehmen aus 35 Ländern beteiligt. Länderübergreifend erhält abas die beste Bewertung. 3

4 Leitfaden ERP-Auswahl Anbieter muss Software weiterentwickeln Wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer neuen Unternehmenssoftware: Entwickelt der Anbieter die Lösung auch kontinuierlich weiter? Gerade im Automotive-Umfeld haben kleinere Anbieter oftmals Schwierigkeiten, den Anforderungen der Branche gerecht zu werden. Moderne ERP-Systeme bieten beispielsweise die Möglichkeit, Veränderungen der Abrufsituation und damit verbundene Produktionsplan-Änderungen sowie neue Versandinformationen auch außer halb des Unternehmens anzuzeigen. Mobilität bestimmt zunehmend den Arbeitsalltag. In diesem Bereich sind Lösungen der Anbieter gefragt. Die angezeigten oder veränderten Daten sollten sich direkt in der ERP-Software widerspiegeln. Mobiles Scannen, Einlesen und Bearbeiten von Arbeitsscheinen sollte ebenfalls möglich sein. Investitionsbetrachtung: Erstinvestition vs. laufende Kosten Die Entscheidung über Kauf und Implementierung eines ERP-System ist richtungsweisend für jedes Unternehmen. Die Vorab-Investitionen rund um den Lizenzkauf und die Implementierung des Systems werden in der Regel durch die bestehenden Geschäftsanforderungen getrieben. Mindestens genauso wichtig sind jedoch auch die laufenden Investitionen, um das System auf sich ändernde Geschäftsanforderungen und Prozesse abzustimmen. Die laufenden Kosten für Systemanpassungen können gerade auch in der Automotive-Branche erheblich sein, insbesondere wenn die geschäftskritischen Systeme, die geändert werden müssen, wenig anpassungsfähig und flexibel sind. Anpassungen und Customizing, die bei der Implementierung von ERP-Systemen notwendig sind, bedeuten immer auch langfristige Risiken und Auswirkungen für die laufende Wartung der Systeme. Die Kosten für Systemanpassungen und Upgrades bestehen nicht nur aus direkten Aufwänden, sondern zu einem erheblichen Teil aus Produktivitätsverlusten. Und die gilt es, gerade in der Automotive-Branche, zu vermeiden. Daher sind die Flexibilität, Anpassungsund Upgrade-Fähigkeit eines ERP-Systems entscheidende Kriterien. Zufriedenheit mit Flexibilität und Release- Fähigkeit der Software in der Peergroup Industrieller Mittelstand ( Mitarbeiter) Legende: Einsatzschwerpunkt Größere Unternehmen (500+ MA) Mittlere Unternehmen ( MA) Kleinere Unternehmen (<100 MA) n 10 Foss FEPA IN: ERP SIVAS Release-Fähigkeit INFOR AS IFS Applications Comarch ERP enterprise SAP ERP INFOR LN GUS OS AMS-erp OXAiON infra:net proalpha Dynamics AX Godyo P/4 INFOR COM INFOR Blending Dynamics NAV PSIpenta Canias AP plus 2012, Trovarit AG, Aachen Die Trovarit AG hat die Nutzung von ERP-Lösungen auf einer breiten empirischen Basis untersucht Bewertungen sind in die Studie eingeflossen. abas wird bei der Zufriedenheit im Zusammenspiel von Flexibilität und Release-Fähigkeit als bestes System bewertet Anpassbarkeit I Flexibilität 4

5 Auf einen Blick: Was sollten Automobilzulieferer bei der ERP-Auswahl beachten? 1. Werden Automotive-spezifische Anforderungen in der Software abgedeckt (z.b. NLK, Perlenkette, verteilte Produktion)? 2. Verfügt der ERP-Anbieter über Branchen-Know-how? 3. Ist die ERP-Lösung international einsatzfähig? 4. Wird die Software kontinuierlich weiterentwick elt? 5. Ist ein Datenaustausch in Echtzeit möglich (hochauflösende Produktion)? 6. Umfasst die Investitionsbetrachtung nicht nur die Anschaffungskosten sondern auch die langfristigen Investitionen für Anpassungen und Upgrades? 7. Wird ein methodischer Auswahlprozess unterstützt? 5

6 Leitfaden ERP-Auswahl Methodischer Auswahlprozess Wie geht man jetzt bei der Auswahl eines neuen ERP-Systems vor? Diese Frage stellen sich jedes Jahr zahlreiche Unternehmen aus der Automotive-Branche. Ein methodischer Auswahlprozess hilft den Unternehmen festzustellen, ob die zur Auswahl stehenden ERP-Systeme die internen und übergreifenden Geschäftsprozesse unterstützen. Darüber hinaus sollten auch typische Engpässe aufgezeigt werden. Ersttermin Nachdem eine Short-List von in Frage kommenden ERP-Anbietern erstellt wurde, werden die Anbieter zu einem ersten Treffen ins Unternehmen eingeladen. Die Geschäftsleitung und Projektleitung sollten an dem Termin teilnehmen. Aufnahme Nur wer sich kennt, kann erfolgreich miteinander arbeiten. Die ERP-Anbieter sollten daher immer die Gelegenheit erhalten, eine Aufnahme der Ist-Situation im Unternehmen durchzuführen. Je detaillierter sich ein Unternehmen vorstellt, desto aussagekräftiger sind die Entscheidungsgrundlagen, die der ERP-Suchende erhält. Vorbereitung von Lösungsansätzen Nach Abschluss des Aufnahme-Gesprächs sind die Daten und Fakten zu einem Unternehmen bekannt. Jetzt sollte der ERP-Anbieter Lösungsansätze und Prozesse entwickeln. Auf diese Weise lässt sich feststellen, ob der Anbieter das Unternehmen verstanden hat und welchen Beitrag die Software zukünftig für das Unternehmen leisten kann. Workshop mit Key-Usern und Geschäftsleitung Eine klassische Präsentation wird nur in begrenztem Maße die Vorteile eines neuen ERP-Partners aufzeigen. Es empfiehlt sich daher, in einem Workshop gemeinsam mit den Key-Usern und der Geschäftsleitung zu erarbeiten, wie das ERP-System das Unternehmen dabei unterstützen kann, unternehmensinterne und -übergreifende Prozesse zu optimieren. Nachbereitung und Angebot Nach dem Workshop sollte der ERP-Anbieter dem ERP- Suchenden die Dokumentation des Workshops überlassen und unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Workshops ein detailiertes Angebot erstellen. Referenzen Ein hoher Marktanteil oder großer Funktionsumfang des Software-Pakets sind noch lange keine Garanten für eine nachhaltige Kundenbetreuung oder hohe Kundenzufriedenheit. Die größtmögliche Sicherheit bei der Software- Auswahl bieten Referenzen. Es empfiehlt sich, Anwender der ERP-Pakete zu besuchen, bei denen die Software unter ähnlichen Voraussetzungen eingeführt wurde. Auch Telefon-Gespräche mit mehreren Anwendern einer ERP- Software über deren Erfahrungen im täglichen Gebrauch geben wertvolle Hinweise. Ab 15 Gesprächen wird das Ergebnis aussagekräftig. ERP-Anwenderzufriedenheitsstudien können in diesem Zusammenhang ebenfalls weiterhelfen. Die Entscheidung In der Regel trägt die intensive Vorarbeit im ERP-Auswahlprozess schnell Früchte. Je strukturierter die Vorgehensweise, desto transparenter sind die Angebote der ERP-Anbieter, was wiederum eine sichere ERP-Entscheidung unterstützt. Um eine Lösung möglichst schnell und sicher zum Produktivstart zu führen, sollten auch sämtliche Ergebnisse und Lösungsansätze aus dem Evaluierungsprozess bei der Implementierung der Software mit einfließen Ersttermin Aufnahme Vorbereitung Workshop Nachbereitung, Angebot Besuche bei Kunden Entscheidung Teilnehmer aus Ihrem Unternehmen Geschäftsführer Projektleitung Geschäftsführer Projektleitung EDV Key-User Geschäftsführer Projektleitung EDV Key-User Geschäftsführer Projektleitung EDV 6

7 Das komplette portfolio FÜR Automotive und supply EDI (VDA, EDIFACT, Odette, ANSI X.12 etc.), Web-EDI (Web-Portal) AUSSEN- DIENST EDL/LLZ CRM Absatzplanung Verkauf Disposition Einkauf Fertigung/PPS Materialwirtschaft/WWS Serviceabwicklung Materialbewertung Kalkulation Finanzbuchhaltung Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Controlling Konzernrechnungslegung BDE MS Office-Integration EDI Automotive Funktionen Business Apps Mobile Apps Webshop BI Projektmanagement Feinplanung/APS DMS PLM / PDM Die Geschäftsprozesse der Automobil- und Zulieferindustrie stellen höchste Anforderungen an alle Beteiligten entlang der Wertschöpfungs- bzw. Zulieferkette (Supply Chain). Oberste Prämisse ist die zeitpunktgenaue Lieferbereitschaft. Verschiedenste Dispositions- und Logistikverfahren stellen die Zulieferer dabei immer wieder vor große Herausforderungen. Effizienz, Kalkulation, Kostenmanagement und Datentransparenz spielen eine große Rolle, wenn es darum geht wettbewerbsfähig agieren zu können. Die abas Business Suite hilft, indem sie branchentypische Anforderungen, wie z.b. Verwaltung von Rahmenaufträgen, Liefer- und Feinabrufe sowie Steuerung über Fortschrittszahlen, Lademittel- und Leihgutmanagement oder Chargen- und Seriennummernverwaltung gebrauchsfertig zur Verfügung stellt. 7

8 Leitfaden ERP-Auswahl Nach der ERP-Auswahl: Schneller Start durch ausgereifte Einführungsmethodik Bei einer ERP-Einführung in der Zulieferindustrie verhält es sich wie beim Hausbau. Es gibt Methoden, die sich bewährt haben. Beim Hausbau beginnt man mit dem Fundament und erstellt zum Schluss das Dach. Ähnlich verhält es sich bei einer guten Einführungsmethodik. Sie sollte die mit der ERP-Einführung verbundenen Ziele mit den verfügbaren personellen und wirtschaftlichen Ressourcen im vorgegebenen Zeit- und Budgetrahmen erreichen. Das wichtigste im Projekt ist dabei, ein gemeinsames Verständnis für die Anforderungen auf der einen und den Leistungsumfang des Systems auf der anderen Seite zu entwickeln. Denn, ist dies vorhanden, muss man sich nur noch mit dem Delta beschäftigen. Während der Einführung werden dann die Stärken und Schwächen der bisherigen Unternehmensorganisation analysiert, Gutes wird bewahrt und Optimierungspotenziale gehoben. 8

9 HABEN SIE FRAGEN? RUFEN SIE UNS AN UNTER Tel / ODER PER Corina M. Reisebegeistert, Hobbyfotografin, abas Automotive & Supply Chain Consultant 9

10 abas Software AG Stand: September 2014 Änderungen vorbehalten abas Software AG Gartenstraße Karlsruhe Germany /

wo alles zusammenläuft. unternehmenssoftware für den mittelstand

wo alles zusammenläuft. unternehmenssoftware für den mittelstand wo alles zusammenläuft. unternehmenssoftware für den mittelstand Die ABAS Gruppe auf einen Blick 960 65 29 Experten standorte länder >90% Kundenbindung 24% schon länger als 10 jahre Kunde. mehr als 3.000

Mehr

Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche

Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche OXAION DIE LÖSUNG FÜR DIE ZULIEFERER DER AUTOMOBILINDUSTRIE Absolute Liefertreue und höchste Flexibilität: Das sind die Hauptanforderungen an die Automobilzulieferer.

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

abas Business Suite das internationale ERP-Komplettpaket

abas Business Suite das internationale ERP-Komplettpaket abas Business Suite das internationale ERP-Komplettpaket Erfolgreiche ERP-Projekte durch leistungsstarke Software, qualifizierte Ansprechpartner und bewährte Einführungsmethode Software Kompetenz Methode

Mehr

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software?

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? (Auszug aus den Studien ERP-Praxis, i2s, ERP-Z, Konradin ERP-Studie) Zufriedenheit als zentrale Messgröße

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ABAS BUSINESS SUITE

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ABAS BUSINESS SUITE LEISTUNGSBESCHREIBUNG ABAS BUSINESS SUITE FÜR DIE AUTOMOBIL- UND ZULIEFERINDUSTRIE - 2014 2014 2/28 Inhalt 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 4 1.1 abas Automobil- und Zulieferindustrie 5 1.2 Zufriedene

Mehr

Leitfaden zur ERP-Auswahl für mittelständische Unternehmen. Leitfaden zur ERP-Auswahl Eine mittelstandsgerechte Methodik. Vorbereitung und Ziele

Leitfaden zur ERP-Auswahl für mittelständische Unternehmen. Leitfaden zur ERP-Auswahl Eine mittelstandsgerechte Methodik. Vorbereitung und Ziele Leitfaden zur ERP-Auswahl für mittelständische Unternehmen Mittelstandsgerechte Methodik Wie geht man bei der Auswahl eines neuen ERP-Systems vor? Diese Frage stellen sich jedes Jahr zahlreiche Unternehmen.

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015 Auswahl von ERP-Systemen 30. Mai 2015 Gliederung Einstimmung: Die Welt der ERP-Systeme Die Geschäftsmodelle Motivation, Ziele, Nutzen Der Auswahlprozess Erfolgsfaktoren und Risiken Die Einführung Folie

Mehr

EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services

EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services cleardax EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services Einleitung Hauptfunktionen Datenaustausch (Anbindungsmöglichkeiten) Konvertierung Mappings Zusatzleistungen und Funktionen cleardax

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software?

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? (Auszug aus den Studien ERP-Z, Konradin ERP-Studie, Benchpark) Zufriedenheit als zentrale Messgröße

Mehr

Clearing Service. Clearing Service. Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität

Clearing Service. Clearing Service. Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität Clearing Service Clearing Service Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität ÜBER UNS Die Wiberg Solutions GmbH Überblick CLEARING Noch mehr Kundennähe und Spezialisierung

Mehr

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software?

Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? Aktuelle ERP-Studien: Das ist ERP-Anwendern wichtig Wie zufrieden sind Anwender mit ihrer ERP-Software? (Auszug aus den Studien i2s, ERP-Z, Konradin ERP-Studie, Benchpark) Zufriedenheit als zentrale Messgröße

Mehr

Perfekte Oberflächen: Lohnbeschichter führt abas-erp ein. Anwenderbericht Kopp Oberflächentechnik AG

Perfekte Oberflächen: Lohnbeschichter führt abas-erp ein. Anwenderbericht Kopp Oberflächentechnik AG Perfekte Oberflächen: Lohnbeschichter führt abas-erp ein Anwenderbericht Kopp Oberflächentechnik AG Wir haben uns für die abas-business-software entschieden, da diese unsere Anforderungen am besten erfüllte.

Mehr

abas Business Suite das internationale ERP-Komplettpaket

abas Business Suite das internationale ERP-Komplettpaket abas Business Suite das internationale ERP-Komplettpaket Produktbroschüre Erfolgreiche ERP-Projekte durch leistungsstarke Software, qualifizierte Ansprechpartner und bewährte Einführungsmethode Software

Mehr

Effiziente Auftragsabwicklung für KMUs

Effiziente Auftragsabwicklung für KMUs Effiziente Auftragsabwicklung für KMUs RFID ermöglicht die Identifikation im Materialfluss; oft werden Daten aber zeitlich versetzt benötigt Lieferant Produzent Datenaustausch Kunde Datenaustausch Materialfluss

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG

LEISTUNGSBESCHREIBUNG abas-erp / Automotive LEISTUNGSBESCHREIBUNG abas-erp / Automotive ABAS Software AG Stand: März 2007 Änderungen vorbehalten EDI Automotive Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. EDI... 4 3. Vertrieb-Automotive...

Mehr

ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM

ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM ERP CRM ECM / DMS BI / DM MES PLM / PDM Trovarit AG - Software & Prozesse richtig verzahnen Unser breites Angebot an Werkzeugen und Services ist darauf ausgerichtet, das Zusammenspiel von Business Software

Mehr

Warum ist das ein Thema für den Mittelstand?

Warum ist das ein Thema für den Mittelstand? RFID Industrie- und Handelskammer Hannover Warum ist das ein Thema für den Mittelstand? Hannover, den 09. Juni 2005 SEEBURGER AG Dr. Volker Schäffer - 1 - SEEBURGER AG 2005 Agenda RFID - 1. Warum ist das

Mehr

ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden. ERP-Zufriedenheitsstudie 2010

ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden. ERP-Zufriedenheitsstudie 2010 ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden ERP-Zufriedenheitsstudie 2010 ERP-SoftwaRE von oxaion ERZiELt SpitZEnPLatziERung Wie sieht die ERP-Realität in deutschen Unternehmen aus? Wie zufrieden

Mehr

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Themenschwerpunkt Controlling September 2004 Fraunhofer IML bietet Unterstützung bei Systemanalyse und -auswahl Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Das Controlling hat für die Erfolgskontrolle

Mehr

Insgesamt sind die deutschen ERP-Anwender mit ihren

Insgesamt sind die deutschen ERP-Anwender mit ihren Sonderdruck aus Nr. 39 vom 27. September 2010 www.computerwoche.de ERP-Zufriedenheitsstudie 2010: Anwender verlangen Flexibilität Im Großen und Ganzen sind die Anwender mit ihren ERP-Lösungen zufrieden.

Mehr

ERP-Studie Hannover Messe 2010 (19. bis 24. April 2010) 26. April 2010

ERP-Studie Hannover Messe 2010 (19. bis 24. April 2010) 26. April 2010 ERP-Studie Hannover Messe 2010 (19. bis 24. April 2010) 26. April 2010 Marco Becker marco.becker@mondula.com Jan Ortmann jan.ortmann@mondula.com Zusammenfassung Im Rahmen der diesjährigen Hannovermesse

Mehr

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit.

Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. Mehr Kompetenz. Mehr Sicherheit. IODAT GmbH 2002 gegründet 15 Mitarbeiter/innen 11 Lösungen Silver Partner von Microsoft 1 Hauptsitz in Wien 17 Partner weltweit 60 Kunden in AUT ECC Gründungsmitglied Aktuelle

Mehr

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen.

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen. BIS Dynamics Unternehmen, die Microsoft Dynamics AX, NAV oder CRM einsetzen, können jetzt mehr aus ihrer Software herausholen. Mit BIS.Dynamics lassen sich diese Lösungen durch umfassende Business-Intelligence-Funktionen

Mehr

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV INHALT Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (EAI): Ihre Möglichkeiten und Vorteile........................ [3] EAI mit

Mehr

Branchen werden entlang der Definition

Branchen werden entlang der Definition Aktuelle Übersicht zu ERP-Branchenmodellen Sandy Eggert und Juliane Meier Neben branchenneutralen ERP-Lösungen setzen ERP-Anbieter auch verstärkt auf Branchenlösungen und stellen vorkonfigurierte Branchenmodelle

Mehr

oxaion ERP-Komplettlösungen für den Mittelstand

oxaion ERP-Komplettlösungen für den Mittelstand oxaion ERP-Komplettlösungen für den Mittelstand Riesiges leistungsspektrum in modernem Design Innovativ und bewährt so präsentiert sich die ERP-Komplettsoftware von oxaion. Mit seiner Unternehmenssoftware

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Version 2012. Inhalt. Lassen Sie sich von den neuen Möglichkeiten inspirieren! - 2 -

Version 2012. Inhalt. Lassen Sie sich von den neuen Möglichkeiten inspirieren! - 2 - Versionsbroschüre 2012 Version 2012 Unter der Dachmarke abas- Business-Software werden die Produkte abas-erp für die Fertigung, abas-handel für Handels- und Dienstleistungsunternehmen und die ebusiness-lösung

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Unternehmenspräsentation. Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen

Unternehmenspräsentation. Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen Unternehmenspräsentation Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen Unternehmensdaten ehrlich, zuverlässig, kompetent seit über 110 Jahren Firmengründung 1896 42 Mitarbeiter, 7 Mio. Euro Umsatz Über 40 Jahre

Mehr

Qualität aus dem Ländle

Qualität aus dem Ländle ANWENDERBERICHT MASCHINEN- UND ANLAGENBAU / TECHNISCHER GROSSHANDEL abas-erp Qualität aus dem Ländle Anwenderbericht Gebr. Held GmbH ERP PPS WWS ebusiness Qualität aus dem Ländle Mit 6 Standorten in Baden-Württemberg

Mehr

Ohne abas kommt das Paket nicht an... Erfolgsgeschichte Anton Debatin GmbH / Debatin S.A.R.L.

Ohne abas kommt das Paket nicht an... Erfolgsgeschichte Anton Debatin GmbH / Debatin S.A.R.L. Ohne abas kommt das Paket nicht an... Erfolgsgeschichte Anton Debatin GmbH / Debatin S.A.R.L. Das Traditionsunternehmen Anton Debatin GmbH ist mit seinen aus umweltverträglichem Polyethylen hergestellten

Mehr

LeistungsbeschreibunG

LeistungsbeschreibunG LeistungsbeschreibunG Dokumentenmanagement (Dms) - 2014 2014 2/11 Inhaltsverzeichnis 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 4 2. Leistungsspektrum DMS 5 3. Belegarten, Suchkriterien und Schnittstellen 9

Mehr

Herzlich willkommen! SIEVERS-SNC - IT mit Zukunft.

Herzlich willkommen! SIEVERS-SNC - IT mit Zukunft. Herzlich willkommen! SIEVERS-SNC - IT mit Zukunft. Stärken von Standard ERP- Systemen am Beispiel Microsoft Dynamics NAV Marco Naber SIEVERS-SNC GmbH & Co. KG Computer & Software IT mit Zukunft: Systeme.

Mehr

ERP-Komplettlösung von abas bei der Schmalz-Gruppe. Anwenderbericht Schmalz-Gruppe

ERP-Komplettlösung von abas bei der Schmalz-Gruppe. Anwenderbericht Schmalz-Gruppe ERP-Komplettlösung von abas bei der Schmalz-Gruppe Anwenderbericht Schmalz-Gruppe Zur langfristigen Investitionssicherheit gehört im Hause Schmalz auch das Thema Mehrsprachigkeit. Interne Prozesse optimieren

Mehr

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2012/2013 Management Summary Trovarit AG Pontdriesch 10/12 52062 Aachen Tel: +49 (0)241 40009-0 info@trovarit.com ERP in der Praxis 2012/2013

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven

ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2014/2015 Management Summary Trovarit AG Campus-Boulevard 57 D-52074 Aachen Tel: +49 (0)241 40009-0 info@trovarit.com ERP-Software als Rückgrat

Mehr

Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting.

Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting. Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting.com Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz.

Mehr

Präsentation von SolvAxis

Präsentation von SolvAxis Präsentation von SolvAxis 4 Unsere Philosophie Unser Metier Die Spezialistin der Businesslösungen für KMU Entwicklung von Unternehmenssoftware Vertrieb von Unternehmenssoftware Dienstleistungen 5 Unsere

Mehr

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst.

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. Mit Leidenschaft und Kompetenz für Ihre individuelle ERP-Lösung Die All for Accounting GmbH aus Stuttgarter entwickelt

Mehr

Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung

Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung für den Mittelstand >> Gemeinsam und im gegenseitigen UNSERE KOMPETENZEN Vertrauen schaffen wir es, die höchsten Gipfel

Mehr

enventa ERP ist einzigartig

enventa ERP ist einzigartig enventa ERP ist einzigartig Grenzenlos anpassungsfähig Für viele Firmen stellen die Besonderheiten ihrer Organisationsstruktur einen Wettbewerbsvorteil am Markt dar. Die Unternehmenssoftware enventa ERP

Mehr

Boll & Kirch produziert Hightech-Filter mit abas. Anwenderbericht Boll & Kirch Filterbau GmbH

Boll & Kirch produziert Hightech-Filter mit abas. Anwenderbericht Boll & Kirch Filterbau GmbH Boll & Kirch produziert Hightech-Filter mit abas Anwenderbericht Boll & Kirch Filterbau GmbH Was mich an unserem ERP- System fasziniert, ist die Flexibilität. So kann ich in einer Maske schon mal schnell

Mehr

Lean Management und IT

Lean Management und IT Lean Management und IT Ein Forschungsprojekt 23.10.2014 Prof. Dr. Martin Adam So? oder So? Quelle: Coscom-Computer Gmbh So? oder So? Quelle: SAP Wir haben Lean eingeführt, um weniger IT in der Produktion

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Zielorientiert planen

Zielorientiert planen Zielorientiert planen Bei der ERP-Einführung sollten Planer proaktiv Handlungsalternativen erarbeiten, statt nur auf auftretende Probleme zu reagieren. Autoren: Dietmar Ebel, ERP-Projektmanagement, Abteilung

Mehr

ERP-System unterstützt Fertigung von Hightech-Messgeräten

ERP-System unterstützt Fertigung von Hightech-Messgeräten Anwenderbericht Thermo Fisher Scientific Messtechnik: abas-erp im Maschinen-, Anlagen- und Gerätebau ERP-System unterstützt Fertigung von Hightech-Messgeräten Anwenderbericht Thermo Fisher Scientific Messtechnik

Mehr

BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE. Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009

BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE. Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009 BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009 BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE Eine

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder.

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder. Fon 0 89 / 7 90 10 33 Fax 0 89 / 7 90 42 25 Fragebogen für den kundenspezifischen Vergleich [BETREFF] email info@d-bug.de Internet www.d-bug.de von ERP-Systemen [ANREDE], Zufriedenheit sieht anders aus...

Mehr

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren Handlungsfelder zur Optimierung des ERP-Systemeinsatzes ERP-Lösungen werden meist über viele Jahre lang eingesetzt, um die Geschäftsprozesse softwaretechnisch

Mehr

cc automotive NUTZUNG VON RAHMENAUFTRÄGEN INTEGRIERTER KONVERTER ZUR DATENÜBERNAHME AUTOMATISCHE BERECHNUNG DER ZU VERWENDENDEN PACKMITTEL

cc automotive NUTZUNG VON RAHMENAUFTRÄGEN INTEGRIERTER KONVERTER ZUR DATENÜBERNAHME AUTOMATISCHE BERECHNUNG DER ZU VERWENDENDEN PACKMITTEL Business- Software für Menschen cc automotive EFFIZIENTES FEHLER- UND WARNUNGSMANAGEMENT ANBINDUNG VON KUNDEN UND LIEFERANTEN NACH VDA UND ODETTE MANUELLES BEARBEITEN UND ANLEGEN DER ABRUFINFORMATIONEN

Mehr

GPS Test. ERP-Systeme für vernetzte Unternehmen

GPS Test. ERP-Systeme für vernetzte Unternehmen GPS Test Immer mehr mittelständische Unternehmen spüren das enge IT- Kostüm aus den 90er oder gar 80er Jahren. Damals stand die Optimierung der Produktion im Mittelpunkt. Heute interessieren mehr die Geschäfte

Mehr

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE IHR SPEZIALIST FÜR MOBILE SOFTWARELÖSUNGEN Begegnen Sie gelassen komplexen Herausforderungen Mit L-mobile optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse in Lager,

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter Willkommen PROZEUS IT-Dienstleister Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards Wolfram Schlüter SystemHaus Schlüter Am Bahnsteig 2a 09224 Chemnitz www.comdata.info w.schlueter@comdata.info

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

GUS Group. Unternehmen Herausforderungen Zukunft

GUS Group. Unternehmen Herausforderungen Zukunft GUS Group Unternehmen Herausforderungen Zukunft GUS Lösungen für qualitätsbewusste Unternehmen Qualität ist unsere Verpflichtung sie zu bewerten das Recht unserer Kunden. Nach diesem Leitsatz der GUS streben

Mehr

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Software-Lösungen für die Pharma-Branche Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Für die Qualified Person bietet GUS-OS ERP volle Transparenz und verfügt in der Qualitätskontrolle

Mehr

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention ERP Trend Report 2010: ERP als Werkzeug zur Krisenprävention Die Befragung von 120 mittelständischen sowie großen Unternehmen im Rahmen des von der Infor Global Solutions Deutschland GmbH sowie der Hamburger

Mehr

MANAGEMENT SUMMARY ÖSTERREICH

MANAGEMENT SUMMARY ÖSTERREICH ERP ZUFRIEDENHEITSSTUDIE 2011/12 MANAGEMENT SUMMARY ÖSTERREICH ZÜRICH, 05. SEPTEMBER 2011 i2s research intelligent systems solutions (i2s) GmbH Badener Str. 808 CH 8048 Zürich Tel.: +41-44-360.51.30 Fax:

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

> BusinessConnect Services > Lösung. ====!" ==Systems= BusinessConnect Services für den integrierten Datenaustausch.

> BusinessConnect Services > Lösung. ====! ==Systems= BusinessConnect Services für den integrierten Datenaustausch. > BusinessConnect Services > Lösung ====!" ==Systems= BusinessConnect Services für den integrierten Datenaustausch. > BusinessConnect Services Das BusinessConnect Center. Die Business Integration Platform.

Mehr

Spielarten der Logistik

Spielarten der Logistik Spielarten der ogistik... und wie sich unterschiedlichste Konzepte über SupplyOn einfach realisieren lassen Marco Bolzt 06. Oktober 2010 Rahmenbedingungen und Ziele der ogistik iefertreue zum n: 100 %

Mehr

Drei Monate Echtbetrieb ByDesign: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Drei Monate Echtbetrieb ByDesign: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis m.a.x. it Drei Monate Echtbetrieb ByDesign: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Clemens Dietl m.a.x. it Informationstechnologie für die Zukunft m.a.x. it Verlässliche IT für den Mittelstand Ihr persönlicher

Mehr

KOORDINATION AN DER RAMPE

KOORDINATION AN DER RAMPE KOORDINATION AN DER RAMPE EURO-LOG Zeitfenstermanagement www.eurolog.com/zeitfenstermanagement [...] Im Ergebnis haben wir seit Einführung der Lösung 15 % Produktivitätssteigerung im Wareneingang und eine

Mehr

Kurzinformation. für kundenorientierte Unternehmen

Kurzinformation. für kundenorientierte Unternehmen Kurzinformation zum godesys ERP für kundenorientierte Unternehmen Erfolg ist strategisch. Im Prinzip ist es einfach: Erfolgreiche Unternehmen verfolgen eine Strategie. Sie steigern ihre Gewinne oder senken

Mehr

cc formatted documents

cc formatted documents Rich Text Editor Verändern Sie Artikeltexte bzw. deren Formatierung je nach Bedarf Formatierung von Positions- und Artikeltexten Erweiterung der Standard-Berichte von Microsoft Dynamics NAV Individuelle

Mehr

Zusammenspielen. DI(FH) DI Markus Gruber. 24.06.2015 Vorstellung scm consulting

Zusammenspielen. DI(FH) DI Markus Gruber. 24.06.2015 Vorstellung scm consulting Zusammenspielen DI(FH) DI Markus Gruber 24.06.2015 Vorstellung scm consulting 1 Agenda Vorstellung ERP das Organisationsunterstützende Werkzeug AvERP Einsatzmöglichkeiten Vorgehensweise mit Praxis Auszügen

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr

Mit Sicherheit: EIN GEWINN. Integrierte Unternehmenssoftware für KMU und Mittelstand

Mit Sicherheit: EIN GEWINN. Integrierte Unternehmenssoftware für KMU und Mittelstand Mit Sicherheit: EIN GEWINN Integrierte Unternehmenssoftware für KMU und Mittelstand 2015 Mit Sicherheit ETABLIERT Gegründet 1978 Drei Niederlassungen Österreich: Mauerbach/Wien (Headquarter) Deutschland:

Mehr

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super!

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! Logistik, Einkauf, Kundenmanagement? Prof. Dr. Winfried Krieger Fachhochschule

Mehr

BRANCHENÜBERSICHT - UNTERNEHMEN Unternehmen. Microsoft www.microsoft.com/de-de/

BRANCHENÜBERSICHT - UNTERNEHMEN Unternehmen. Microsoft www.microsoft.com/de-de/ Unternehmen Microsoft www.microsoft.com/de-de/ Tel.: +49 221801010-97 Ihr Kontakt: Frank Naujoks Frank.Naujoks@microsoft.com Microsoft ist weltweit führender Hersteller von Standardsoftware, Services und

Mehr

Intelligente Systeme in der Praxis

Intelligente Systeme in der Praxis Ihr keytech Partner DMS für PLM und DMS Intelligente Systeme in der Praxis Systemübergreifende Workflows zur Steigerung der Effizienz Die meisten Dinge, die wir lernen, lernen wir von den Kunden. Charles

Mehr

Die maßgeschneiderte ERP Lösung für Ihr Fashion/Textil Business

Die maßgeschneiderte ERP Lösung für Ihr Fashion/Textil Business Die maßgeschneiderte ERP Lösung für Ihr Fashion/Textil Business ambos Software GmbH Karl-Legien-Str. 3 D-45356 Essen +49 (0) 201/80 59 39 11 enventa FASHION ist ein vollständig integriertes System. Sie

Mehr

VlexPlus Semiramis inside

VlexPlus Semiramis inside SWING und update VlexPlus Semiramis inside München, 20.02.2008 Die Software- und Systemhäuser SWING Consulting GmbH, Achim, und update Solutions AG, Kulmbach, haben gemeinsam auf Basis von Semiramis die

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ABAS BUSINESS SUITE

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ABAS BUSINESS SUITE LEISTUNGSBESCHREIBUNG ABAS BUSINESS SUITE FÜR HANDELS- UND DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN - 2014 2014 Inhalt 2/134 Inhalt 2014 Inhaltsverzeichnis 1. abas Software AG 6 2. abas Business Suite 7 2.0.1 abas Handel

Mehr

Herausforderung ERP-Evaluation

Herausforderung ERP-Evaluation Herausforderung ERP-Evaluation Ein Vorhaben von hoher Tragweite und grosser Komplexität das mit systematischem und methodischem Vorgehen sicher zum Erfolg geführt werden kann. Heiner Ackermann Consulting

Mehr

Firmenprofil. Beratung und Implementierung von ERP-Business-LÉsungen. Microsoft Dynamics AX / NAV und SAP

Firmenprofil. Beratung und Implementierung von ERP-Business-LÉsungen. Microsoft Dynamics AX / NAV und SAP Firmenprofil Branche Standort Leistungsspektrum Informationsdienstleistungen Heide Beratung und Implementierung von ERP-Business-LÉsungen Microsoft Dynamics AX / NAV und SAP GeschÄftsfelder Branchenfokus

Mehr

PARITY.ERP EDI. Integriertes EDI-Softwaresystem AUSGANGSSITUATION PARITY LÖSUNG

PARITY.ERP EDI. Integriertes EDI-Softwaresystem AUSGANGSSITUATION PARITY LÖSUNG PARITY.ERP EDI Integriertes EDI-Softwaresystem AUSGANGSSITUATION BESSER INTEGRIERT EDI (Electronic Data Interchange) ist ein ERP nahes Softwaresystem. Muss es separat zugekauft werden, entsteht ein hoher

Mehr

Präsentation. Integration Leascom und CRM

Präsentation. Integration Leascom und CRM Präsentation Integration Leascom und CRM Ansprechpartner der SMC IT AG Kai Jesse Senior Consultant CRM Geschäftsführer, SMC IT GmbH Karlsruhe Page 2 CRM-System CAS genesisworld CAS genesisworld Umfangreiches

Mehr

DISKOVER HILFT ERP-SYSTEM AUF DIE SPRÜNGE

DISKOVER HILFT ERP-SYSTEM AUF DIE SPRÜNGE Unser Service Supply Chain Optimierung ERP-Beratung Restrukturierung MIT REGELWERK UND CONTROLLING ZUM NACHHALTIGEN OPTIMUM DISKOVER HILFT ERP-SYSTEM AUF DIE SPRÜNGE Abels & Kemmner Supply Chain Management

Mehr

MMC. Beratung auf Augenhöhe

MMC. Beratung auf Augenhöhe MMC Beratung auf Augenhöhe Erfolgreiches Unternehmertum braucht durchaus auch Entscheidungen aus dem Bauch - jedoch immer flankiert von robusten Steuerungsinstrumenten und umgesetzt in schlanken Prozessen.

Mehr

abas-erp-system unterstützt beim Lohnbeschichter Klaus Stahl unterschiedliche Produktionsverfahren Anwenderbericht Klaus Stahl Industrielackierungen

abas-erp-system unterstützt beim Lohnbeschichter Klaus Stahl unterschiedliche Produktionsverfahren Anwenderbericht Klaus Stahl Industrielackierungen abas-erp-system unterstützt beim Lohnbeschichter Klaus Stahl unterschiedliche Produktionsverfahren Anwenderbericht Klaus Stahl Industrielackierungen GmbH Unsere Individualisierungen funktionieren nach

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

ERP Schweiz: Java und.net legen zu

ERP Schweiz: Java und.net legen zu ERP Schweiz: Java und.net legen zu Das ERP-Evaluationstool ISYDAT der Firma ISYCON GmbH legt offen: Im Vergleich zum Vorjahr nimmt die Verbreitung von Java und.net bei ERP-Systemen langsam zu. Trotzdem

Mehr

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert!

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Die Summe der Module und Funktionen und deren abgestimmtes Zusammenspiel machen die Stärke der PrefSuite aus. PrefSuite ist eine

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

ERP auf dem Prüfstand. Frischer Wind in der IT von Sulzer. Woran Nearshoring scheitert. Schwerpunkt SAP-Beratung

ERP auf dem Prüfstand. Frischer Wind in der IT von Sulzer. Woran Nearshoring scheitert. Schwerpunkt SAP-Beratung September 2014 CW_Top100-2014 s01_titel_2dp.indd 1 22.09.14 10:45 Ausgabe 2014 40 29. September 2014 Nur im Abonnement erhältlich Frischer Wind in der IT von Sulzer Warum IT-Chefin Ursula Soritsch-Renier

Mehr

Einführung in das Projekt CAR4KMU

Einführung in das Projekt CAR4KMU Einführung in das Projekt CAR4KMU Mit auto-gration kostengünstig in die digitale Hilfen und Umsetzungsstrategien für klein- und mittelständische Automobilzulieferer 18.6.2015 Stuttgart Christoph Altenhofen,

Mehr

Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft. care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt.

Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft. care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt. Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt. IT-Rundumversorgung für die Sozialwirtschaft Dienstleister in der Sozialwirtschaft stehen vor großen

Mehr

C B S F o o d. Die Branchenlösung für Nahrungsmittelproduktion und -handel auf Basis Microsoft Business Solution Dynamics AX

C B S F o o d. Die Branchenlösung für Nahrungsmittelproduktion und -handel auf Basis Microsoft Business Solution Dynamics AX C B S F o o d Die Branchenlösung für Nahrungsmittelproduktion und -handel auf Basis Microsoft Business Solution Dynamics AX Herausforderungen Die Lebensmittelbranche unterliegt vielen Herausforderungen.

Mehr

cc automotive NUTZUNG VON RAHMENAUFTRÄGEN INTEGRIERTER KONVERTER ZUR DATENÜBERNAHME AUTOMATISCHE BERECHNUNG DER ZU VERWENDENDEN PACKMITTEL

cc automotive NUTZUNG VON RAHMENAUFTRÄGEN INTEGRIERTER KONVERTER ZUR DATENÜBERNAHME AUTOMATISCHE BERECHNUNG DER ZU VERWENDENDEN PACKMITTEL Business- Software für Menschen cc automotive EFFIZIENTES FEHLER- UND WARNUNGSMANAGEMENT ANBINDUNG VON KUNDEN UND LIEFERANTEN NACH VDA UND ODETTE MANUELLES BEARBEITEN UND ANLEGEN DER ABRUFINFORMATIONEN

Mehr