Stromeinsparung durch Einsatz von Hocheffizienzpumpen. Dipl.-Ing. Udo Kunz Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stromeinsparung durch Einsatz von Hocheffizienzpumpen. Dipl.-Ing. Udo Kunz Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V."

Transkript

1 Stromeinsparung durch Einsatz von Hocheffizienzpumpen Dipl.-Ing. Udo Kunz Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V.

2 Agenda Status und energetische Bedeutung der Heizungspumpen Stromeinsparpotenzial Technologische Lösungen und Referenzen Eco-Design-Richtlinie für Pumpen und El. Motore Dezentrale Pumpen-Warmwasserheizung Zusammenfassung und Ausblick

3 Energieeffizienz Energieverbrauch Europa Verkehr Industrie 31% 28% Gebäude 41%

4 Energieverbrauch von Pumpen in Gebäuden Installierte Heizungsumwälzpumpen in Europa (25): = 140 Mio. Stück Deutschland = 42 Mio. Pumpen d.h. 30% von EU Elektrischer Energieverbrauch = 17,5 TWh/a kwh/a CO 2 -Emissionen = 10,5 Mio. to/a Entspricht ca. 6 Kohlekraftwerke * 1 kwh 0,6 kg Co 2

5 Nutzungsgradkette am Beispiel einer Kreiselpumpe wirksame Hydr. Leistung im Bestand Hersteller-Verantwortung

6 Pumpenspezifische Tatsachen Heizungspumpen: Bestand ist alt! Heizungspumpen sind: Zu groß ausgelegt und nicht eingestellt. Im Durchschnitt 2 bis 3-fach zu groß Heizungspumpen im Bestand > 85% ungeregelt Keine Leistungsanpassung an Teil- bzw. Schwachlastbestrieb Stromverbrauch um Faktor 3 höher als bei richtig dimensionierter und regelbarer Pumpe

7 Status Heizungspumpen 52 % der Pumpen sind älter als 10 Jahre Davon 18 % älter als 20 Jahre < 5 Jahre 5 bis 10 Jahre > 20 Jahre 15 bis 20 Jahre 10 bis 15 Jahre

8 Lastprofil Heizungspumpe

9 Lastprofil Heizungspumpe 90 % der häufigsten Betriebspunkte

10 Energieverbrauch von Pumpen in Gebäuden Installierte Heizungsumwälzpumpen in Europa (25): = 140 Mio. Stück Deutschland = 42 Mio. Pumpen d.h. 30% von EU Elektrischer Energieverbrauch = 17,5 TWh/a Einsparpotenzial % = 12 bis 14 TWh/a Einsparpotenzial CO 2 = 7,5 bis 8,5 Mio. to/a Entspricht ca. 4 Kohlekraftwerke * 1 kwh 0,6 kg Co 2

11 Energieaufwand von Haushaltsgeräten Prognose für 2030 (EU 15) Spülmaschinen Wäschetrockner Waschmaschinen Heizungspumpen Kochen Kühlschränke Licht Stand-By-Verluste (Quelle: IEA, Paris) Energieaufwand in GWh pro Jahr

12 Energieaufwand von Haushaltsgeräten Prognose für 2030 (EU 15) Spülmaschinen Wäschetrockner Waschmaschinen Heizungspumpen Kochen Kühlschränke Licht Stand-By-Verluste Einsparpotential Mögliche Einsparungen (Quelle: IEA, Paris) Energieaufwand in GWh pro Jahr

13 Motor Efficiency Neue Motortechnologie Vergleich des Motorwirkungsgrades % EC Motor 30 Asynchronmotor EC = Electronic Commutated motor Motor Power 1000 P2 [W] 10000

14 Euro pro Jahr Anwendungsvorteile Jährliche Stromkosten für die Heizungspumpe am Beispiel eines Einfamilienhauses Q = 2 m³/h H = 3 m h/a 0,20 /kwh Pumpe mit ungeregeltem Asynchronmotor Pumpe mit geregeltem Asynchronmotor Pumpe mit elektron. kommutiertem Motor

15 Ressourcenschonung Einsparung von Material und Energie kleinere Pumpenabmessungen durch höhere Leistungsdichte =25% ca. 19 kg =32% =60% ca. 12 kg ca. 9,5 kg Heute n= /min n= /min n max = /min

16 Pumpen-Labeling Freiwillige Initiative der EuropaPumpenindustrie! Von der EU zertifiziert! Benchmark ist A-Energieeffizienzfaktor 0,40 Durchschnitt im Bestand: D bis E mit E-Faktor 1,0

17 Airport Hotel Hannover Pilotprojekt Bestandsnutzung in der Maritim-Hotelgruppe Bestand: 90 Pumpen u. Pumpenanlagen ca. 12 Jahre alt 62 kw Anschlussleistung davon 44,8 kw nur Pumpen Projektstart: Anfang 2004, Abschluss 2006 Beteiligte Partner: FH Wolfenbüttel, Prof. Dr. Wolff Energieberatung Hannover Wilo Dortmund

18 Ausführung

19 Maritim Hotel Hannover Langzeit-Messungen der FH Wolfenbüttel mit A-Klasse Pumpen 1:1 Leistungsaustausch Strom-Einsparung 66 % bis 81 % Step 2 Reduzierung auf ½ Pumpenleistung Einsparungsverbesserung bis auf 87 %/91 % Halbierte Investitionen Amortisation < 3 bis 4 Jahre

20 Einsparpotenzial im Nicht-Wobau Krankenhäuser, Theater, Schulen, etc. ca. 27 Mio. Pumpen betroffen Einsparung von MWh/a 3,5 Mio. to CO 2 Energiekostenreduzierung von über 800 Mio.

21 ErP (EuP) Was ist ErP (EuP) Ziele?... europäische Verordnung zur Effizienzverbesserung von energieverbrauchsrelevanten Geräten betrifft nicht nur Produkte der TGA! 0 Einfache Settop-Boxen 1 Kessel und Kombiboiler 2 Warmwasserbereiter 3 PC (Desktops und Laptops) u. Computermonitore 4 Bildgebende Geräte 5 Konsumelektronik: Fernsehgeräte 6 Stand by- und Schein-Aus- (Off-Mode)-Verluste 7 Batterieladegeräte u. externe Stromversorgungseinheiten 8 Bürobeleuchtung 9 Straßenbeleuchtung 10 Klimatechnik Elektromotoren und Pumpen 19a Beleuchtung in privaten Haushalten (Part I non-reflector) 19b... Beleuchtung in privaten Haushalten (Part II reflector)

22

23 EEI (new definition) 1,600 ErP (EuP) Anforderungen Was kommt wann? Markt EEI-Wert heutiger Heizungspumpen 1, ,200 1, Keine A-G Klassen mehr! 0,800 0,600 0,400 0,200 Angabe des EEI: 0,xx EEI = 0.4 heute A-Grenze EEI = 0.27 in 2013 EEI = 0.23 in ,000 1,0 10,0 100,0 1000, ,0 P hyd [W]

24 Eco-Design-Richtlinie für 2013/2015 Heute schon ErP (EuP) Ready

25 Los 11 Elektromotoren und Pumpen Seperate El. Motore Motoren bis 200 kw (Eff1 Eff3 IE1 IE4) Lüfter Pumpen Trockenläufer-Pumpen

26 ErP Verordnung für El-Motoren Scope: Standard Motors 0,75 kw 375 kw Mind-Standard IE2 (= `eff1 ) IE3 or IE2 & VSD * (7,5 kw 375kW) IE3 or IE2 & VSD * (0,75 kw 375kW) Ausweg? *) VSD = Variable Speed Drive Ab 2015 zugelassen: Entweder nur noch der geforderte bessere Motor (z.b. IE3) oder eine Stufe schlechter, aber nur mit Drehzahlregelung. (z.b. / EZ mit Frequenzumrichter)

27 Effizienz-Probleme der Wärmeversorgung Kein Hydraulischer Abgleich Verordnungs-Verstoß Unter- bzw. Überversorgung Raumtemperaturschwankungen Verzögerte Reaktionszeit auf Fremdwärme Ungenügende Brennwertnutzung Fehlende Hydr. Leistungsreserve für raumweise Schnellaufheizung Hohe Pumpen-Betriebsstundenzahl durch 24h Zentral-Versorgung

28 Ausblick Pumpen-Warmwasser-Heizung Angebotsheizung Bedarfsheizung

29 Wärmeerzeugung und -verteilung

30 Dezentrales Pumpensystem

31 Forschungspartner Dezentrales Pumpensystem

32 Liter Heizöl pro Jahr Einsparpotential in Euro pro Jahr (0,6 /l) Brennstoffeinsparung Messergebnis für ein Einfamilienhaus (typisches Beispiel für Gebäudebestand) l Konventionelles System Dezentrales Pumpensystem 0

33 Simulation an der TU Dresden 30 Einfamilienhaus Mehrfamilienhaus Büro % 22 % 20 % 20 % Ø 20% 17 % Brennstoffeinsparung Neubau Altbau Neubau Altbau Neubau Wärmeübergabe Wärmeverteilung Wärmeerzeugung

34 Leistungseffekte Dezentraler Pumpensysteme Automatischer Hydr. Abgleich permanent durch Vernetzung der Pumpen Verordnungssicherheit!!! 50% Stromeinsparung gegenüber A-Klasse Pumpen durch reduzierte Betriebsstundenzahl (1.500 h/a bis h/a) 20% Brennstoffeinsparung durch punktgenaue Raum-Heizwärmeversorgung (Aufheizung/Nachtabsenkung) reduzierte Verteilverluste Vorlauftemperatur abhängig vom Bedarf

35 Zusammenfassung und Ausblick Zentrale Pumpen-Warmwasserheizung A-Klasse Pumpen sind der Standard beim Einbau Europaweit Großpumpen = Trockenläufer ziehen in der Effizienz nach Gebäudetechnik und Industrie Bestandspotenziale werden noch nicht erschlossen! Vorfristiger Austausch versus Beharrungsvermögen Dezentrale Pumpen-Warmwasserheizung Neue Technologie erschließt zusätzliche Einsparpotenziale bei Strom und Brennstoff

36 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Thank you for your attention Dipl.-Ing. Udo Kunz BDH Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. BDH

Vorzeitiger Austausch von Heizungspumpen: Erfahrungen am Markt sowie mit nationalen und regionalen Anreizprogrammen. Dipl. Ing.

Vorzeitiger Austausch von Heizungspumpen: Erfahrungen am Markt sowie mit nationalen und regionalen Anreizprogrammen. Dipl. Ing. Vorzeitiger Austausch von Heizungspumpen: Erfahrungen am Markt sowie mit nationalen und regionalen Anreizprogrammen Dipl. Ing. Udo Kunz, WILO SE Übersicht Ausgangslage Heizungspumpen ErP Thematik Fördermaßnahmen

Mehr

Die Ökodesign-Richtlinie in der Pumpenpraxis. Dr.-Ing. Thorsten Kettner Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v.

Die Ökodesign-Richtlinie in der Pumpenpraxis. Dr.-Ing. Thorsten Kettner Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Die Ökodesign-Richtlinie in der Pumpenpraxis Dr.-Ing. Thorsten Kettner Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Wo ist denn...? Grundfos UPS Wilo TOP-S Wilo Star-RS Grundfos

Mehr

Energiesparmaßnahmen durch Hocheffizienzpumpen von WILO SE. 3.Forum Anlagenoptimierung TÜV Süd Dresden,

Energiesparmaßnahmen durch Hocheffizienzpumpen von WILO SE. 3.Forum Anlagenoptimierung TÜV Süd Dresden, Energiesparmaßnahmen durch Hocheffizienzpumpen von WILO SE 3.Forum Anlagenoptimierung TÜV Süd Dresden, 13.9.2011 2011 Referent Dipl.-Ing.(TU) Alf Bauer Prokurist Vertriebsleiter Ost WILO SE, Vertriebsbüro

Mehr

Wilo-Hocheffizienzpumpen. Energy Solutions. Alte Pumpen alle raus!

Wilo-Hocheffizienzpumpen. Energy Solutions. Alte Pumpen alle raus! Wilo-Hocheffizienzpumpen Energy Solutions Alte Pumpen alle raus! WILO SE in Dortmund verwurzelt, in der Welt zu Hause. Über 60 Tochtergesellschäften weltweit 7500 Mitarbeiter im Durchschnitt in 2014 Marksegmente

Mehr

IHK_1. Westf. Energieforum am 04.06.2014. Systemtechnologien als Schlüssel zur Energieeffizienz Dr. Markus Beukenberg, CTO, WILO SE Dortmund

IHK_1. Westf. Energieforum am 04.06.2014. Systemtechnologien als Schlüssel zur Energieeffizienz Dr. Markus Beukenberg, CTO, WILO SE Dortmund IHK_1. Westf. Energieforum am 04.06.2014 Systemtechnologien als Schlüssel zur Energieeffizienz Dr. Markus Beukenberg, CTO, WILO SE Dortmund Übersicht Welche Themen werden behandelt: Komponentenwirkungsgrad

Mehr

Eröffnen Sie sich neue Chancen mit der ErP-Richtlinie!

Eröffnen Sie sich neue Chancen mit der ErP-Richtlinie! Pioneering for You Informationen für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachgroßhändler. Eröffnen Sie sich neue Chancen mit der ErP-Richtlinie! 02 ErP-Richtlinie Ihre Chance für die Zukunft: die ErP-Richtlinie.

Mehr

Eröffnen Sie sich neue Chancen mit der ErP-Richtlinie! Informationen für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachgroßhändler.

Eröffnen Sie sich neue Chancen mit der ErP-Richtlinie! Informationen für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachgroßhändler. Eröffnen Sie sich neue Chancen mit der ErP-Richtlinie! Informationen für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachgroßhändler. 2 ErP-Richtlinie Ihre Chance für die Zukunft: die ErP-Richtlinie. ErP spart Strom

Mehr

Optimierung von Wärmeübergabesystemen

Optimierung von Wärmeübergabesystemen Optimierung von n Darstellung von möglichen Einsparpotentialen Der Wohnkomfort hängt wesentlich vom Wärmeabgabesystem ab. Bei großen Heizflächen mit niedriger Oberflächentemperatur fühlt sich der Mensch

Mehr

Herzlich Willkommen beim Forum WärmeWende

Herzlich Willkommen beim Forum WärmeWende Herzlich Willkommen beim Forum WärmeWende Referenten zum Thema Wärmeversorgung im Verbund Dipl.-Ing. Marco Ohme Oliver Weckerle Dipl.-Ing. Stefan Lütje Dipl.-Ing. Olaf Kruse Dipl.-Ing. Christian Barth

Mehr

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen April 19, 2011 Slide 1 Inhalt ABB Antriebstechnik Warum Energie sparen? Einsparpotenziale

Mehr

EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich

EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Helling Projektmanager: Dipl. Ing. (FH) Helmut Krames Bachelor-Thesis: B. Eng. Roman Jonetzko Datum:

Mehr

Systeme und ihre Vorteile/ Energieeffizienz und erneuerbare Energien für Gebäude in der EU

Systeme und ihre Vorteile/ Energieeffizienz und erneuerbare Energien für Gebäude in der EU Systeme und ihre Vorteile/ Energieeffizienz und erneuerbare Energien für Gebäude in der EU Dr. Lothar Breidenbach Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Agenda BDH Verband

Mehr

Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe

Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe Lebenszykluskosten optimieren Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder fraeder@grundfos.com GRUNDFOS GmbH www.grundfos.de GRUNDFOS AUF EINEN BLICK Umsatz Anzahl Mitarbeiter

Mehr

Vorfahrt für Hocheffizienz! High Efficiency. Erste EU-Verordnung mit Effizienzanforderungen. Ecodesign Directive Magazine of Wilo 2011/2012

Vorfahrt für Hocheffizienz! High Efficiency. Erste EU-Verordnung mit Effizienzanforderungen. Ecodesign Directive Magazine of Wilo 2011/2012 Ecodesign Directive Magazine of Wilo 2011/2012 High Efficiency Vorfahrt für Hocheffizienz! Erste EU-Verordnung mit Effizienzanforderungen für Pumpen in Kraft Trockenläuferpumpen: Neueste Generation übertrifft

Mehr

Elektroinstallationen

Elektroinstallationen 7.2 Elektroinstallationen Haushaltsgeräte Primärenergiebedarf zur Stromerzeugung : Faustregel Für 1 kwh Strom werden ca. 3 kwh Primärenergie aufgewendet, i.w. Gas, Kohle, Atom- und Wasserkraft. 7.2.1 p

Mehr

Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, 1

Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, 1 Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, dass 10% des gesamten GRUNDFOS Energiebedarfs TITEL beanspruchen! 1 Energieeffizienz Herausforderung und Chance

Mehr

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Bis zu 80% weniger Stromverbrauch mit effizienten Heizungs-Umwälzpumpen Die Heizungspumpe der unbekannte Stromverbraucher? Während der Heizperiode sorgt

Mehr

Intelligente Pumpensysteme und Gebäudeenergieeffizienz

Intelligente Pumpensysteme und Gebäudeenergieeffizienz Intelligente Pumpensysteme und Gebäudeenergieeffizienz Von der intelligenten Pumpe zum intelligenten System - Dr. Markus Beukenberg, CTO Wilo SE, Dortmund 1 Übersicht Einzelpumpe Effizienz, Einsparpotential,

Mehr

Effiziente IE4-Motorentechnologien Vergleich Synchronreluktanzmotor und Asynchronmotor

Effiziente IE4-Motorentechnologien Vergleich Synchronreluktanzmotor und Asynchronmotor ABB Schweiz AG, Industrie- und Gebäudeautomation, Thomas ose, 20. März 2014 Effiziente IE4-Motorentechnologien Vergleich Synchronreluktanzmotor und Asynchronmotor Effiziente IE4-Motorentechnologien Inhalt

Mehr

Pioneering for You. Informationen für Installateure. Einfach einzubauen, einfach zukunftssicher. Wilo-Yonos PICO, Wilo-Stratos PICO, Wilo-Stratos.

Pioneering for You. Informationen für Installateure. Einfach einzubauen, einfach zukunftssicher. Wilo-Yonos PICO, Wilo-Stratos PICO, Wilo-Stratos. Pioneering for You 2136140/20T/1301/DE/WG Informationen für Installateure. Einfach einzubauen, einfach zukunftssicher. Wilo-Yonos PICO, Wilo-Stratos PICO, Wilo-Stratos. WILO SE Nortkirchenstraße 100 44263

Mehr

Stromsparen in Haushalten:

Stromsparen in Haushalten: Stromsparen in Haushalten: Eine Frage des Wissens oder des Wollen und des Könnens? - Fachkonferenz TRANSPOSE am 07.07.2011 in Berlin - Udo Sieverding Bereichsleiter Energie Agenda Stromsparen: Woran scheitern

Mehr

Energieeinsparung bei Einsatz von drehzahlgeregelten Antrieben

Energieeinsparung bei Einsatz von drehzahlgeregelten Antrieben 26. Januar 2012, Topmotors Workshop, Zürich Michael Burghardt, Danfoss, Offenbach Deutschland Energieeinsparung bei Einsatz von drehzahlgeregelten Antrieben Warum Drehzahlregelung? Reduzierung von mechanischen

Mehr

Der neue technische Standard EN 50598, 1

Der neue technische Standard EN 50598, 1 Fachverband Gebäude-Klima e. V. Der neue technische Standard EN 50598: Definierte Effizienzklassen für Frequenzumrichter und Motorenkombinationen Tobias Dietz, Verkaufsdirektor Danfoss Drives Berlin, 14./15.

Mehr

Hocheffizienzpumpen für Heizung und Kühlung

Hocheffizienzpumpen für Heizung und Kühlung Hocheffizienzpumpen für Heizung und Kühlung Die Bundesregierung hat den Entwurf einer Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energieeinsparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung

Mehr

ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE. Treffen BV s und ETG, Frankfurt, 7.10.2008 Deutsche Umwelthilfe, Berlin, 13.10.2008 1

ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE. Treffen BV s und ETG, Frankfurt, 7.10.2008 Deutsche Umwelthilfe, Berlin, 13.10.2008 1 ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE 1 ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE Energieeffizienz zwischen Realität und Vision Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schröppel 2 Inhalt 1. Einleitung 2. Entwicklung

Mehr

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014 Bernd Geschermann Übersicht 1. Energieverbraucher im Unternehmen 2. Beispiele Folie 2 Energieverbrauch in Unternehmen Einsparpotentiale

Mehr

Potentialstudie Erneuerbare Energien im Landkreis Biberach Kann der Landkreis Biberach die Energiewende bis 2022 erreichen?

Potentialstudie Erneuerbare Energien im Landkreis Biberach Kann der Landkreis Biberach die Energiewende bis 2022 erreichen? Potentialstudie Erneuerbare Energien im Landkreis Biberach Kann der Landkreis Biberach die Energiewende bis 2022 erreichen? Referent: Walter Göppel, Geschäftsführer der Energieagentur Biberach Energiepolitische

Mehr

Beste Beispiele. Kraft-Wärme-Kopplung im Hotel Haase

Beste Beispiele. Kraft-Wärme-Kopplung im Hotel Haase Beste Beispiele Kraft-Wärme-Kopplung im Hotel Haase Blockheizkraftwerk im Hotel Haase In Hotelbetrieben ist die Heizenergie ein entscheidender Kostenfaktor. Der ganzjährig hohe Strom- und Warmwasserbedarf

Mehr

Die ErP-Ökodesign-Verordnungen Wissenswertes rund um ErP

Die ErP-Ökodesign-Verordnungen Wissenswertes rund um ErP Die ErP-Ökodesign-Verordnungen Wissenswertes rund um ErP 02 Inhalt 03 Auf einen Blick 1. Was versteht man unter ErP? 04 07 2. Was muss ich beachten? 08 15 3. Warum ist KSB der Zeit schon heute voraus?

Mehr

Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser?

Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser? Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser? Ing. Martin Heller Energieberatung NÖ Die Energiefrage der Zukunft ist eine Rohstofffrage! Energieverbrauch eines Haushaltes 35.000

Mehr

Führend in der Klasse A. * Die neue Hocheffizienzpumpe Wilo-Stratos PICO.

Führend in der Klasse A. * Die neue Hocheffizienzpumpe Wilo-Stratos PICO. Führend in der Klasse A. * Die neue Hocheffizienzpumpe Wilo-Stratos PICO. Produktbroschüre. 2122938/1T/118/D/PR APPLIES TO EUROPEAN DIRECTIVE FOR ENERGY RELATED PRODUCTS * In puncto Stromverbrauch ist

Mehr

VoltControl Energiesparsystem

VoltControl Energiesparsystem VoltControl Energiesparsystem Aktiv Stromkosten sparen in Gewerbe und Industrie VoltControl die sichere Lösung ohne Risiko Um die Netzspannung stabil zu halten, liefert jeder Netzbetreiber zu viel Spannung.

Mehr

Tatort Stromverbrauch im Haushalt

Tatort Stromverbrauch im Haushalt Tatort Stromverbrauch im Haushalt Martin Grocholl KEP 2020 Klimakonferenz 2011 17. November 2011 Beweisaufnahme Den Blick nicht nur auf Endenergieverbrauch richten! Bilanz eines typischen 4-Personen-Haushaltes

Mehr

Hocheffizienzpumpen Effizienzsteigerung von Pumpen. Die Pumpe als System. Ihr Referent: Frank Räder (fraeder@grundfos.com)

Hocheffizienzpumpen Effizienzsteigerung von Pumpen. Die Pumpe als System. Ihr Referent: Frank Räder (fraeder@grundfos.com) Hocheffizienzpumpen Effizienzsteigerung von Pumpen Die Pumpe als System Ihr Referent: Frank Räder (fraeder@grundfos.com) Kurzvorstellung Grundfos Gegründet 1945 von Poul Due Jensen Jährliche Produktion

Mehr

Rechtliche Grundlagen und Ausblick Die Ökodesign-Richtlinie

Rechtliche Grundlagen und Ausblick Die Ökodesign-Richtlinie Rechtliche Grundlagen und Ausblick Die Ökodesign-Richtlinie Dr. Norbert Reintjes Landkreis Harbung 23. Juni 2011, Lüneburg Inhalt Kurzvorstellung Ökopol Gesamtdarstellung Ökodesign-Richtlinie Beleuchtung

Mehr

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromverbrauch in Deutschland In Deutschland wurden 2009 rund 500 Milliarden kwh Strom verbraucht. Der Anteil der privaten Haushalte beträgt gut

Mehr

Chancen und Nutzen energieeffizienter, nachhaltiger Pumpen und Pumpensysteme. Referent: Robert Angermayr, Grundfos Pumpen Vertriebs GmbH

Chancen und Nutzen energieeffizienter, nachhaltiger Pumpen und Pumpensysteme. Referent: Robert Angermayr, Grundfos Pumpen Vertriebs GmbH Chancen und Nutzen energieeffizienter, nachhaltiger Pumpen und Pumpensysteme Referent: Robert Angermayr, Grundfos Pumpen Vertriebs GmbH Der Anteil an Energie zum Betrieb von Kreiselpumpen beträgt rund

Mehr

ErP-Richtlinie, Schaltgeräte, Wirkungsgrade - und der Drehzahlstarter von Eaton

ErP-Richtlinie, Schaltgeräte, Wirkungsgrade - und der Drehzahlstarter von Eaton ErP-Richtlinie, Schaltgeräte, Wirkungsgrade - und der Drehzahlstarter von Eaton Andreas Miessen, Produktmanager EATON, Produktlinie Drives & Softstarters 1 EATON Gründung im Jahre 1911 Niederlassungen

Mehr

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie Ihre Energie Effizient eingesetzt Informationen für die Gastronomie Energie in der gastronomie. Soll sich gute Küche wieder lohnen? Dann bringen Sie wohlschmeckende Speisen und feine Getränke doch mit

Mehr

Sparsam und zuverlässig. Hocheffizienzpumpen

Sparsam und zuverlässig. Hocheffizienzpumpen Sparsam und zuverlässig. Hocheffizienzpumpen Vom unerkannten Stromfresser zum Sparwunder! Für Heizungsumwälzpumpen gibt es Anforderungen durch die EU-Kommission: die Ökodesign-Richtlinie zum Schutz der

Mehr

Anschalten? Umdenken! energieeffizienzkonzept Aachen

Anschalten? Umdenken! energieeffizienzkonzept Aachen Anschalten? Umdenken! energieeffizienzkonzept Aachen Dipl.-Ing. Benjamin Bornefeld, STAWAG Stadtwerke Aachen AG 29.10.2008WS EMSAITEK Frankfurt, 21.01.2010 Dipl.-Ing. Benjamin Bornefeld ÖKOPROFIT Aachen

Mehr

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Hydraulischer Abgleich - warum???!!! Der Hydraulische

Mehr

Intuitive Menüführung und Effizienzsteigerung mit DAIKIN Wärmepumpen

Intuitive Menüführung und Effizienzsteigerung mit DAIKIN Wärmepumpen Intuitive Menüführung und Effizienzsteigerung mit DAIKIN Wärmepumpen Dipl.-Ing. (FH) Marcus Nitschke Fachberater Wärmepumpen Daikin Altherma Daikin Airconditioning Germany GmbH Inselkammerstraße 2 82008

Mehr

Das Dezentrale Pumpensystem. Heizenergie- und Stromeinsparung mit Wilo-Geniax

Das Dezentrale Pumpensystem. Heizenergie- und Stromeinsparung mit Wilo-Geniax Das Dezentrale Pumpensystem Heizenergie- und Stromeinsparung mit Wilo-Geniax Überschrift Agenda... Der Weg von der Komponente zum System Gute Gründe für das Dezentrale Pumpensystem Das Dezentrale Pumpensystem

Mehr

Strom Wärme Dampf Kälte o Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Chancen für ein decarbonisiertes Energiesystem. GASAG Contracting GmbH

Strom Wärme Dampf Kälte o Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Chancen für ein decarbonisiertes Energiesystem. GASAG Contracting GmbH Strom Wärme Dampf Kälte o Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Chancen für ein decarbonisiertes Energiesystem GASAG Contracting GmbH Standort Berlin Litfaß-Platz 2 10178 Berlin Tel. 030-7872 - 1671

Mehr

Active into the future Effizienz, Performance & Nachhaltigkeit!

Active into the future Effizienz, Performance & Nachhaltigkeit! Active into the future Effizienz, Performance & Nachhaltigkeit! Pumpen mit IE-Motoren Unser Beitrag zur Energieeinsparung und Reduktion der CO 2 -Emission ACTIVE into the Future: effizienz, Performance

Mehr

Ein Angebot der dena zur Schulung und Weiterbildung zu Energieeffizienz in produzierenden Unternehmen.

Ein Angebot der dena zur Schulung und Weiterbildung zu Energieeffizienz in produzierenden Unternehmen. Schulungsreihe Energieeffizienz in Industrie & Gewerbe. Ein Angebot der dena zur Schulung und Weiterbildung zu Energieeffizienz in produzierenden Unternehmen. Berlin, Juli 2014 1 Übersicht. Die Deutsche

Mehr

Förderprogramm Zelená úsporám Grün für Einsparungen. Jaroslav Maroušek, SEVEn

Förderprogramm Zelená úsporám Grün für Einsparungen. Jaroslav Maroušek, SEVEn Förderprogramm Zelená úsporám Grün für Einsparungen Jaroslav Maroušek, SEVEn Grün für Einsparungen für Wohngebäude Das Programm wird vom tschechischen Umweltministerium geleitet und wird vom Staatlichen

Mehr

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für die Gastronomie

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für die Gastronomie Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt Informationen für die Gastronomie ENERGIE IN DER GASTRONOMIE. Soll sich gute Küche wieder lohnen? Dann bringen Sie wohlschmeckende Speisen und feine Getränke doch mit

Mehr

Wie halbiere ich meine Stromrechnung?

Wie halbiere ich meine Stromrechnung? Wie halbiere ich meine Stromrechnung? 5. April 2016 Martinshöhe Jan Maurice Bödeker Gliederung»Kurz vorgestellt: die Energieagentur Rheinland-Pfalz»Warum sollte Strom sparsam eingesetzt werden?»was kann

Mehr

Erfassungsbogen. zum. Energieverbrauch

Erfassungsbogen. zum. Energieverbrauch Erfassungsbogen zum Energieverbrauch Kontaktdaten Firma: Ihr Ansprechpartner: Anschrift: Projektnummer: Kunde: Anschrift: Telefon: Telefax: Telefon: Mobil: Mobil: 1 Energieverbrauchsdaten Nachfolgend werden

Mehr

Wärmemarkt der Zukunft

Wärmemarkt der Zukunft Wärmemarkt der Zukunft Kaiserslautern, 3. Mai 2012 Dr. Jochen Arthkamp, ASUE e. V. Energiewende Einsparung von Energie Reduzierung der CO 2 -Emissionen Ausstieg aus der Kernenergie Effizienzsteigerung

Mehr

HINTERGRUND Februar 2012

HINTERGRUND Februar 2012 HINTERGRUND Februar 2012 Ökodesign-Richtlinie 1 Ventilatoren Verordnung (EU) Nr. 327/2011 der Kommission vom 30. März 2011 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlaments und des

Mehr

Wohnraum-Einzelfeuerstätten für das Heizen mit Holz und Holzpellets im Verbund mit anderen Heizsystemen

Wohnraum-Einzelfeuerstätten für das Heizen mit Holz und Holzpellets im Verbund mit anderen Heizsystemen Wohnraum-Einzelfeuerstätten für das Heizen mit Holz und Holzpellets im Verbund mit anderen Heizsystemen Dipl.-Ing. Klaus Keh Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.v. Bundesindustrieverband

Mehr

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020 8. Energie-Gipfel im Kanton Aarau, Spreitenbach, 13. September 2012 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel Technologische Voraussetzungen für die Energiewende 13.09.2012 EnergiegipfelAarau_20120913.ppt GF-SG 1

Mehr

Wie Sie bei der Heizung Strom sparen können Umwälzpumpe: Der unbekannte Stromfresser im Keller

Wie Sie bei der Heizung Strom sparen können Umwälzpumpe: Der unbekannte Stromfresser im Keller Wie Sie bei der Heizung Strom sparen können Umwälzpumpe: Der unbekannte Stromfresser im Keller Jede Hauszentral- oder Etagenheizung verfügt über zumindest eine Umwälzpumpe, die die Wärme von der Heizung

Mehr

Effiziente Wärmepumpen im Gebäudebestand eine lohnende Investition für Mensch und Umwelt

Effiziente Wärmepumpen im Gebäudebestand eine lohnende Investition für Mensch und Umwelt Effiziente Wärmepumpen im Gebäudebestand eine lohnende Investition für Mensch und Umwelt Dr.-Ing. Kai Schiefelbein Bundesverband Wärmepumpe e. V. Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e. V.

Mehr

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Folienübersicht Vorstellung Kries GmbH Typischer Energieverbrauch und Energiepreise Energieeinsparpotenziale in der Sanierung Heiztechniken

Mehr

Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf

Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf Unsere Technik. Ihr Erfolg. n n Pumpen Armaturen Service Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf 02 FluidFuture Mit System zu mehr Effizienz Hocheffiziente Antriebe von KSB sind ein wichtiger

Mehr

Hocheffizienzpumpen im Heizsystem: Vom Stromfresser zum Energiesparer

Hocheffizienzpumpen im Heizsystem: Vom Stromfresser zum Energiesparer Hocheffizienzpumpen im Heizsystem: Vom Stromfresser zum Energiesparer Referent Peter Herhold Wilo SE Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Hocheffiziente Pumpen Klimawandel

Mehr

Typische Anwendungen im Betrieb. Workshop 1, Energie-Scouts Niederrheinische IHK zu Duisburg EnergieAgentur.NRW, Pedro Campos Silva

Typische Anwendungen im Betrieb. Workshop 1, Energie-Scouts Niederrheinische IHK zu Duisburg EnergieAgentur.NRW, Pedro Campos Silva Typische Anwendungen im Betrieb Workshop 1, Energie-Scouts Niederrheinische IHK zu Duisburg EnergieAgentur.NRW, Pedro Campos Silva Agenda / take-home-message 1. Energieverbrauch in der Wirtschaft Ich kenne

Mehr

Statement Energieeffizienz.

Statement Energieeffizienz. Stephan Kohler Statement Energieeffizienz. Energiegipfel der Bundeskanzlerin Berlin, 09. Oktober 2006 E F F I Z I E N Z E N T S C H E I D E T Energieeffizienzpotenziale und Beispiele für erzielbare Energiekosteneinsparungen

Mehr

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter 25. September 2012 im Sophienhof in Frankfurt am Main Referent: Peter Paul Thoma (Innung Sanitär, Heizung und Klima)

Mehr

EU-Programme Gesetzesinitiativen

EU-Programme Gesetzesinitiativen Kommunale Beleuchtung EU-Programme Gesetzesinitiativen Dr. Manfred Müllner FEEI-Fachverband der Elektro- u. Elektronikindustrie Klimapolitische Ziele der EU für 2020 20% Greenhouse gas levels Energy consumption

Mehr

Kommunales EnergieManagement

Kommunales EnergieManagement Kommunales EnergieManagement Kostengünstige und ökologisch sinnvolle Gebäudebewirtschaftung Uwe Täuber Energieagentur Nordbayern Energieverbrauch in Gebäuden Vertragsverluste, ungünstige Abnahmestruktur,

Mehr

Wärmepumpen und Elektrotechnik. Die Wärmepumpe. Dipl.-Ing.(FH) Oliver Nick Wärmepumpen & Elektrotechnik Ihr Spezialist für Wärmepumpen-Heizungen

Wärmepumpen und Elektrotechnik. Die Wärmepumpe. Dipl.-Ing.(FH) Oliver Nick Wärmepumpen & Elektrotechnik Ihr Spezialist für Wärmepumpen-Heizungen Die Wärmepumpe Dipl.-Ing.(FH) Oliver Nick & Ihr Spezialist für -Heizungen Was erwartet Sie? Vorstellung Fotos Arten Modulationstechnologie Wie sieht ein Heizraum aus? Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Mehr

Das Mainova Mikro BHKW

Das Mainova Mikro BHKW Michael Stolze Frankfurt 30.05.2011 Das Mainova Mikro BHKW Mit der Stromerzeugenden Heizung ins Co² Freie Zeitalter Agenda 1 2 3 4 5 Die Zukunft das Co 2 freie Zeitalter Haustechnik im Jahr 2021 Schritt

Mehr

Ökodesign-Richtlinie für Motoren und Pumpen Umsetzungstartet2011:SpartEnergie,mindertCO 2 -Emission, senktlifecycle-kosten

Ökodesign-Richtlinie für Motoren und Pumpen Umsetzungstartet2011:SpartEnergie,mindertCO 2 -Emission, senktlifecycle-kosten EuP-/ErP-Richtlinie:AuswirkungenfürHerstellerundBetreiber Ökodesign-Richtlinie für Motoren und Pumpen Umsetzungstartet2011:SpartEnergie,mindertCO 2 -Emission, senktlifecycle-kosten Auf europäischer Ebene

Mehr

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Bis zu 80% weniger Stromverbrauch mit effizienten Heizungs-Umwälzpumpen Die Heizungspumpe, der "unbekannte" Strom Während der Heizperiode sorgt die Heizungspumpe

Mehr

Lowara Ecocirc Basic

Lowara Ecocirc Basic Vorabinformation Lieferbar ab 3. September Bestellannahme ab 16. Juli ErP r e a d y 2015 Schon heute die Hocheffizienz von Morgen: die neue entspricht bereits den Anforderungen der ErP-Directive für 2015

Mehr

Effizienz-Ranking Stromsparen in Haushalten. Tobias Schleicher Vortrag auf dem Kongress Stromeinsparung in Haushalten Berlin 02.12.

Effizienz-Ranking Stromsparen in Haushalten. Tobias Schleicher Vortrag auf dem Kongress Stromeinsparung in Haushalten Berlin 02.12. Effizienz-Ranking Stromsparen in Haushalten Tobias Schleicher Vortrag auf dem Kongress Stromeinsparung in Haushalten Berlin 02.12.2011 Eckdaten eines 2 Personen Haushalts Der jährliche Stromverbrauch eines

Mehr

Klimaschutzkonzept Landkreis Ludwigsburg

Klimaschutzkonzept Landkreis Ludwigsburg Klimaschutzkonzept Landkreis Ludwigsburg Workshop Mein Haus und Klimaschutz im Alltag Energieeinsparpotentiale beim Neubau und bei der Altbaumodernisierung Michael A. Müller, Ludwigsburger Energieagentur

Mehr

Effektives Energiemanagement in der Industrie Bewusstsein erhöhen, Transparenz verbessern, Effizienz steigern. Siemens AG 2012. All rights reserved

Effektives Energiemanagement in der Industrie Bewusstsein erhöhen, Transparenz verbessern, Effizienz steigern. Siemens AG 2012. All rights reserved Effektives Energiemanagement in der Industrie Bewusstsein erhöhen, Transparenz verbessern, Effizienz steigern Siemens AG 2012. All rights reserved Globale Herausforderungen für die Industrie Veränderungen

Mehr

Industrie 4.0 Zukunft der Energieeffizienz?! Jonas Schmitt Vortragsreihe Neue Entwicklungen auf den Energiemärkten

Industrie 4.0 Zukunft der Energieeffizienz?! Jonas Schmitt Vortragsreihe Neue Entwicklungen auf den Energiemärkten Industrie 4.0 Zukunft der Energieeffizienz?! Jonas Schmitt Vortragsreihe Neue Entwicklungen auf den Energiemärkten Die Energiewende in Deutschland Der eigentliche Treiber hinter Industrie 4.0 ist die Ressourceneffizienz

Mehr

HOCHEFFIZIENZ- HEIZUNGSPUMPEN HZ-LE 401 HZ-LE 601

HOCHEFFIZIENZ- HEIZUNGSPUMPEN HZ-LE 401 HZ-LE 601 VORTEX 90 C HOCHEFFIZIENZ- HEIZUNGSPUMPEN HZ-LE 401 HZ-LE 601 80 C 70 C 60 C 50 C 40 C CLEVER SPAREN MIT DER LOW ENERGY-TECHNIK. LEISTUNGSAUFNAHME AB 5 WATT. 30 C 20 C ENERGIEEINSPARUNG Spart bis zu 70

Mehr

Energie Controlling Online

Energie Controlling Online Energie Controlling Online Typische Energieeffizienz von Versorgungsanlagen Anwendungszwecke Beispiel 1 Wärme für Heizung u. Warmwasser Prozesswärme Beispiel 2 100% Öl oder Gas am Zähler gemessen ca. 85%

Mehr

Effiziente Stromnutzung im Haushalt

Effiziente Stromnutzung im Haushalt Effiziente Stromnutzung im Haushalt Agenda 1. Einführung 2. Kühlschrank/Gefriertruhe 3. Waschmaschine 4. Wäschetrockner 5. Geschirrspüler 6. Heizungspumpe 7. Warmwasserzirkulationspumpe 8. Unterhaltungselektronik/Kommunikations-/Informationstechnik

Mehr

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Sammelplatz Meeting point Group September 15, 2014 Slide 2 ABB Vision

Mehr

Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators

Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators 1 Intelligente Netze und Technologien aus der Sicht des Regulators Agenda Smart Meter / Smart Grid? Was ist ein Smart Meter? Warum / Wofür Strom Smart Meter? Situation in Österreich Vorteile Strom Smart

Mehr

Kraft-Wärme-Kopplung im Energienetz der Zukunft

Kraft-Wärme-Kopplung im Energienetz der Zukunft Kraft-Wärme-Kopplung im Energienetz der Zukunft Peter Lückerath, EnergieAgentur.NRW Folie 1 KWK-Impulsprogramm.NRW Autor: Peter Lückerath Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutral,

Mehr

Effizienz wird bezahlbar!

Effizienz wird bezahlbar! Effizienz wird bezahlbar! Die revolutionäre Heizungspumpe ecocirc auto Hocheffizienz zum kleinen Preis: Die neue ecocirc auto. Automatisch geregelt, hocheffizient mit volumenstromabhängiger Differenzdruckregelung.

Mehr

Strom sparen mit Komfort

Strom sparen mit Komfort Strom sparen mit Komfort Norbert Endres Staatlich geprüfter Umweltschutztechniker Honorarberater der Verbraucherzentrale Stromerzeugung Stromverwendung Einsparmöglichkeiten Technische Lösungen Fragen und

Mehr

HINTERGRUND September 2013

HINTERGRUND September 2013 HINTERGRUND September 2013 Ökodesign-Richtlinie und Energieverbrauchskennzeichnung 1 Heizgeräte Verordnung (EG) Nr. 813/2013 der Kommission vom 2. August 2013 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG

Mehr

Das konkrete technische Effizienzpotenzial und absehbare Entwicklungen

Das konkrete technische Effizienzpotenzial und absehbare Entwicklungen Das konkrete technische Effizienzpotenzial und absehbare Entwicklungen 100% Verbrauch von 1970? 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2030 Jürg Nipkow, S.A.F.E. Schweiz. Agentur für Energieeffizienz Schaffhauserstrasse

Mehr

Energieeffiziente Beleuchtung

Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung Überblick Beleuchtung im Haushalt In deutschen Haushalten wird ca. 8% des Strombedarfs für die Beleuchtung verwendet. 300 kwh / a: so viel, wie

Mehr

Tit els eit V O R T R A G. Sonnenhaus versus Passivhaus S O N N E N H A U S. S o n n e n h a u s I n s t i t u t

Tit els eit V O R T R A G. Sonnenhaus versus Passivhaus S O N N E N H A U S. S o n n e n h a u s I n s t i t u t S o n n e n h a u s I n s t i t u t V O R T R A G S O N N E N H A U S Tit els eit Sonnenhaus versus Passivhaus G e e o r g D a s c h D ip l. - I n g. ( F H ) A r c h i t e k t A ugsb urgerstr. 35 9 4 31

Mehr

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Swea Evers B.A., Hochbauingenieurin und zertifizierte Energieberaterin Ausstellungsleiterin des SHeff-Z an den Holstenhallen in Neumünster Beiratsseminar der

Mehr

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient!

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Monika Darda, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Multiplikatorenseminar Forum Waschen, Bonn, 16. März 2007 Die Kompetenz- und Handlungsfelder der dena. E F

Mehr

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Elektrische Antriebe DI Peter SATTLER European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Agenda Potentiale European Motor Challenge Programm Systemansatz Wirkungsgradkette Umsetzung Beispiele Investentscheidungen

Mehr

Fachvortrag HWK Traunstein. Herzlich Willkommen Zum Fachvortrag der HWK Traunstein. Zukunfstfähige Heizungstechnik als Hybridheizung Robert Müller

Fachvortrag HWK Traunstein. Herzlich Willkommen Zum Fachvortrag der HWK Traunstein. Zukunfstfähige Heizungstechnik als Hybridheizung Robert Müller Herzlich Willkommen Zum Fachvortrag der HWK Traunstein Zukunfstfähige Heizungstechnik als Hybridheizung Robert Müller 1 1. Einführung 2. Energieverbrauch und Einsparpotential 3. Schritt für Schritt zur

Mehr

Ich plane mit Wilo, denn die haben Erfahrung mit der Zukunft.

Ich plane mit Wilo, denn die haben Erfahrung mit der Zukunft. WILO SE Nortkirchenstraße 100 44263 Dortmund T 0231 41 02-0 F 0231 41 02-73 63 wilo@wilo.com Ich plane mit Wilo, denn die haben Erfahrung mit der Zukunft. 2132348/5T/1209/D/WG Pumpen mit eingebauter Zukunftssicherheit.

Mehr

Analyse von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen

Analyse von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen Analyse von Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen Ing. Erich Pachatz 8665 Langenwang, Waldgasse 25 Tel.: 03854/25175, 0664/5094643 E-Mail: erich.pachatz@aon.at Raiffeisen MMT, 2010-02-25 Energieeffizienz

Mehr

Energiespar-Contracting Gebäudepool Universität Heidelberg

Energiespar-Contracting Gebäudepool Universität Heidelberg Energieeffizienzlösung an einem Referenzobjekt: EnergiesparContracting Gebäudepool Universität Heidelberg Siemens AG, Building Technologies Division, Dipl.Ing. Heiko Becker Kurzvorstellung Building Technologies

Mehr

Chancen und Risiken bei der gegenwärtigen Umsetzung von Biomasseprojekten zur Strom- und Wärmeerzeugung in Bosnien-Herzegowina und Serbien

Chancen und Risiken bei der gegenwärtigen Umsetzung von Biomasseprojekten zur Strom- und Wärmeerzeugung in Bosnien-Herzegowina und Serbien Energie Chancen und Risiken bei der gegenwärtigen Umsetzung von Biomasseprojekten zur Strom- und Wärmeerzeugung in Bosnien-Herzegowina und Serbien www.german-renewable-energy.com Inhalte des Vortrags Wer

Mehr

Stadtwerke Idar-Oberstein. Erfahrungsbericht über Energieoptimierungen auf den städtischen Kläranlagen

Stadtwerke Idar-Oberstein. Erfahrungsbericht über Energieoptimierungen auf den städtischen Kläranlagen Erfahrungsbericht über Energieoptimierungen auf den städtischen Kläranlagen Referent : Heinz Marx Heinz Marx, 10.03.2015 1 Agenda: Ausgangssituation Kläranlagen Idar-Oberstein Einsparpotentiale Praxisbeispiel

Mehr

Tradition seit 1872 German Engineering Innovation Hocheffizienz Kundennähe weltweit Qualität und Service. Bulla - Mainova Endkunde

Tradition seit 1872 German Engineering Innovation Hocheffizienz Kundennähe weltweit Qualität und Service. Bulla - Mainova Endkunde Tradition seit 1872 German Engineering Innovation Hocheffizienz Kundennähe weltweit Qualität und Service 1 Pumpenhistorie 1929: Umlaufbeschleuniger, Wilhelm Opländer Auszug aus einer Patentschrift von

Mehr

Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen. Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder GRUNDFOS GmbH

Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen. Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder GRUNDFOS GmbH Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder fraeder@grundfos.com GRUNDFOS GmbH www.grundfos.de Grundfos Zentrale in Dänemark Grundfos Pumpenfabrik in Wahlstedt Lebenszykluskosten

Mehr

Exhibition Hall 7. Fachprogramm. Technical Programme

Exhibition Hall 7. Fachprogramm. Technical Programme Exhibition Hall 7 Fachprogramm Technical Programme 1 Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden ggmbh Wärmepumpenprüfung im Zeichen der ErP Richtlinie Vortragsthema Vortragsgliederung Gliederung Prüflabor

Mehr

Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme und Strom

Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme und Strom Integriertes Klimaschutzkonzept Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme und Strom Alexander Schrammek 02.08.2012 Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme

Mehr

Optimierung der Heizungsanlage

Optimierung der Heizungsanlage Optimierung der Heizungsanlage Aktionswoche 16.-24.November Rheda - Wiedenbrück Warum die Heizung optimieren? Die Heizkosten sind deutlich angestiegen und werden voraussichtlich weiter steigen. Das rückt

Mehr