programme culturel franco allemand deutsch französisches Kulturprogramm Heidelberg Mai - September 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "programme culturel franco allemand deutsch französisches Kulturprogramm Heidelberg Mai - September 2015"

Transkript

1 programme deutsch französisches culturel franco Kulturprogramm allemand Heidelberg Mai - September 2015 Arbeitsgemeinschaft Französisch-Deutsche Kultur (AFD)

2 02 Mai - September 2015 Programme culturel franco allemand deutsch-französisches Kulturprogramm Einmalige Veranstaltungen Mi Uhr Lesung Olivier Adam: Les lisières / An den Rändern der Welt Seite 4 Fr Uhr Jazzkonzert: Hornplease Seite 5 Di Uhr Café littéraire Faïza Guène: Un homme, ça ne pleure pas Seite 6 Di Uhr Konzert Philippe Huguet singt Jacques Brel: Heute warte ich auf Madeleine Do Uhr Ciné-Club: La Famille Bélier / Verstehen Sie die Béliers? Di Uhr Vortrag Elisabeth Edl: Gräser der Nacht von Patrick Modiano Nobelpreis für Literatur 2014 Do Uhr Vortrag Alexandre Dupeyrix: La religion est-elle toujours soluble dans la démocratie? Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Do Uhr Ciné-Club: National Gallery Seite 11 Sa ganztägig Exkursion: Nancy et l'art Nouveau Seite 12 Sa Uhr Literaturtage Heidelberg: Jean-Philippe Blondel: 6 Uhr 41 Di Uhr Lesung Maylis de Kerangal: Réparer les vivants / Die Lebenden reparieren Seite 13 Seite 15 Do Uhr Ausstellung: Pictovirus Seite 16 Fr Uhr Ciné-Club: Bande de Filles Seite 17 Di Uhr Café littéraire Antoine Laurain: La femme au carnet rouge Seite 18 Di Uhr Bal populaire: Morena La Griotte Seite 19 Sa ganztägig Interkulturelles Fest: Les Boukakes Seite 20 Di Uhr David Grimaud liest Alphonse Daudet: Tartarin de Tarascon Seite 21 Sa ab 11 Uhr Vive l été - Brunch en musique Seite 22 Sa Uhr Festkonzert: Austausch-Orchester Cambridge, Heidelberg und Montpellier Do Uhr Ciné-Club: Les souvenirs / Zu Ende ist alles erst am Schluss Si Uhr Vortrag Hans-Rudolf Hower: Zwischen Saurierpark und Zukunftsmusik Seite 23 Seite 24 Seite 25 Do Uhr Ciné-Club: Loin des hommes / Den Menschen so fern Seite 26 Sa ganztägig Heidelberger Herbst Seite 27 Do Uhr Vortrag Dr. Andrea Edel: Charles Blanc. Homme de l'europe Regelmäßige Veranstaltungen Après-midi enfants (4-10 ans) im Montpellier-Haus Heidelberg: 20 mai, 17 juin, 22 juillet et 23 septembre Groupe de conversation im Montpellier-Haus Heidelberg: 13 et 27 mai, 10 et 24 juin, 8 et 22 juillet, 16 et 30 septembre Café philosophique im Montpellier-Haus Heidelberg: 18 mai, 15 juin et 20 juillet Cercle rencontres Restaurant Don Robert, Alte Eppelheimer Straße, HD 12 mai, 9 juin, 11 août et 8 septembre Cercle de rencontres Café Filsbach Mannheim: 21 mai, 11 juin, 9 juillet, 13 août et 10 septembre Seite 28 Seite 29 Seite 30 Seite 30 Seite 31 Seite 31 Design & Gestaltung: Monica Lubig Kommunikationsdesign Für die Programmbeiträge sowie dafür verwendetes Bild- und Textmaterial sind die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

3 Vorwort 03 Liebe Frankreichinteressierte, eine große Portion Literatur und Musik erwartet Sie in unserem französisch-deutschen Sommerprogramm. Reisen Sie mit Olivier Adam von der Bretagne in die Pariser Banlieue, erleben Sie eindrucksvolle 24 Stunden zwischen dem Unfall und der Organtransplantation eines jungen Verunglückten mit der vielfach ausgezeichneten Maylis de Kerangal, tauchen Sie ein in die Welt des Nobelpreisträgers Patrick Modiano mit dessen Übersetzerin Elisabeth Edl, und genießen Sie den schon traditionellen literarischen Sommerabend im Garten des Montpellier-Hauses mit David Grimaud und Tartarin de Tarascon. Erleben Sie Jazz von Horn Please mit Musikern aus Heidelberg und Montpellier oder die Chansons des unvergänglichen Jacques Brel, interpretiert von Philippe Huguet mit Akkordeonbegleitung von Laurent Leroi, tanzen Sie beim Bal populaire am 14. Juli im Montpellier-Haus oder beim Interkulturellen Fest auf dem Universitätsplatz mit Les Boukakes aus Montpellier. Zudem haben Sie vielfach Gelegenheit, ihre französischen Sprachkenntnisse zu überprüfen: etwa beim Vortrag von Alexandre Dupeyrix, der im Nachgang zu den Pariser Anschlägen das Verhältnis zwischen Religion und Demokratie erörtert, oder auch im Café littéraire, im Café Philo, in Konversationsgruppen und bei Filmen im französischen Original. Freuen Sie sich also auf einen Sommer mit vielfältigen Genüssen für Kopf und Herz. Vive l été culturel! Ihre Arbeitsgemeinschaft Französisch-Deutsche Kultur (AFD): (dfk) Dr. Erika Mursa Institut Français / Bureau de coopération universitaire (BCU) Raoul Mille Kulturamt der Stadt Heidelberg Dr. Andrea Edel Montpellier-Haus Karla Jauregui Die Ihre Arbeitsgemeinschaft Französisch-Deutsche Kultur (AFD) dankt der Stadt Heidelberg / Kulturamt für die freundliche Unterstützung.

4 Photo: David Ignaszewski Agence Photographique Koboy 04 Mittwoch, 06. Mai, Uhr Olivier Adam Les lisières / An den Rändern der Welt lire donne des ailes - Literatur befügelt Lesung und Gespräch mit dem Autor in deutscher und französischer Sprache, Moderation: Erika Mursa Lesung der dt. Texte und Übersetzung: Sibylle Göbel Friedrich-Ebert-Haus Pfaffengasse 18, Heidelberg Flammarion 2012, Klett-Cotta 2015 Aus dem Französischen von Michael von Killisch-Horn Eintritt 8 Euro / dfk-mitglieder + ermäßigt 4 Euro Als Paul mit seiner Frau und seinen beiden Kindern aus Paris in die Bretagne zieht, bedeutet dies für ihn einen Neuanfang. Hier fühlt er sich befreit von den trüben Gedanken, die ihm das Leben schwer machen - bis seine Frau sich von ihm trennt. Zudem muss er plötzlich zurück an die Orte seiner Kindheit in der Pariser Banlieue, weil seine betagten Eltern Hilfe benötigen. Es wird eine Reise in die eigene Vergangenheit, wo er seinen Schulfreunden begegnet, die sich und ihre Familien trotz aller Bemühungen kaum über Wasser halten können, und wo er dem Geheimnis seiner seelischen Nöte auf die Spur kommt. Les lisières livre préféré des libraires en décrit cette France des périphéries, majoritaire et oubliée. Par l auteur de Je vais bien ne t en fais pas (Keine Sorge, mir geht s gut). Eine Veranstaltung des dfk in Kooperation mit dem Friedrich-Ebert-Haus

5 Dienstag, Freitag, Dezember, Mai, 20 Uhr Uhr 0501 Horn Please Jazz Konzert im Rahmen der Ausstellung von Aurélien Froment: "Fröbel gefröbelt" ( ) Heidelberger Kunstverein, Hauptstraße 97, Heidelberg Telefon , Eintritt Abendkasse 13 Euro / ermäßigt 11 Euro Kartenreservierungen: Der Name Horn Please steht für das Konzept der Band: Saxophon und Trompete begleitet nur von Bass und Schlagzeug nehmen die Zuhörer mit auf einen Truck-ride, eine musikalische Reise. Mit Michel Marre (Trompete & Flügelhorn), Gabrielle Koehlhoefer (Bass) und Dirik Schilgen (Schlagzeug) hat der Saxophonist, Arrangeur und Komponist Rainer Pusch sein neues Quartett mit starken eigenwilligen Persönlichkeiten besetzt. Er und Michel Marre arbeiteten die letzen Jahre als Jazz- Nomaden mit Musikern von Indien bis Afrika. Doch blieb der Jazz immer das Zentrum ihrer Arbeit. Gabrielle Koehlhoefer und Dirik Schilgen vervollständigen das Quartett aus Montpellier und Heidelberg. Basierend auf der Sprache des modernen, swingenden Jazz bilden eigene Kompostionen die Basis des Programms. Eine Veranstaltung des Montpellier-Hauses in Zusammenarbeit mit dem Jazzclub Heidelberg Vereinigung für improvisierte Musik e.v. und dem Heidelberger Kunstverein

6 littéraire 06 Dienstag, 12. Mai, 17 Uhr Faïza Guène Un homme, ça ne pleure pas Café littéraire mit Harald Berghofen in französischer Sprache lire donne des ailes - Literatur befügelt Café Knösel, Untere Straße 37, Haspelgasse 20, Heidelberg, Eintritt frei Editions Fayard, 2014, Le Livre de Poche, mars En 2004, à 17 ans, Faïza Guène faisait sensation avec Kiffe-kiffe demain, un demi-million d exemplaires vendus et 26 traductions. Dix ans plus tard, elle obtient le Prix RTL-Lire pour Un homme, ça ne pleure pas, l histoire des Chennoun, une famille algérienne installée à Nice : le «padre» Abdelkader, analphabète, ancien cordonnier, et la mère Djamila, aimante mais étouffante. Il y a Mina, fidèle à la tradition et Dounia, l indépendante, la rebelle, devenue avocate. Et puis Mourad, le narrateur de cette histoire, jeune prof envoyé dans une banlieue dite difficile. Une comédie sociale réjouissante - ou comment se débarrasser du poids de l éducation et des valeurs familiales écrite avec une verve et une insolence irrésistibles. Eine Veranstaltung des dfk mit Unterstützung des Café Knösel

7 Dienstag, 19. Mai, 20 Uhr 07 Philippe Huguet singt Jacques Brel Heute Abend warte ich auf Madeleine Konzert Romanischer Keller, Seminarstraße 3, HD, Eintritt 10 Euro / dfk-mitglieder + ermäßigt 5 Euro Der französische Chansonnier Jacques Brel hinterließ unzählige Perlen, die bis heute nichts von ihrem Glanz verloren haben. Philippe Huguet hat 14 davon ausgewählt und auf einen roten Faden gezogen... und so erleben die Zuschauer hautnah eine Kettenreaktion mit ihrem dramatischen Schluss. In einem spektakulären Ein-Mann-Theater präsentiert Huguet die bekannten Chansons von Bruxelles über Le moribond bis Ne me quitte pas und natürlich Madeleine mit ihrer perfekten Kunst des Warten-Lassens. Requisiten sind lediglich ein Tisch, eine Flasche Wein, ein altes Telefon und eine Schreibmaschine. Philippe Huguet, Schauspieler, Regisseur und an der Musikhochschule Mannheim ausgebildeter Bariton, wird begleitet vom Akkordeonisten Laurent Leroi, der den altbekannten Chansons neues Leben einhaucht. Eine Veranstaltung des dfk

8 08 Donnerstag, 28. Mai, 19 Uhr Ciné-Club: La famille Bélier Verstehen Sie die Béliers? FR 2014, R: Eric Lartigau; D: Louane Emera, Karin Viard u.a., 105 Min, Originalfassung mit deutschen Untertiteln Karlstorkino Heidelberg, Am Karlstor 1, Heidelberg Eintritt 7,50 Euro / ermäßigt 6,50 Euro / dfk-mitglieder 3,50 Euro Kartenreservierung: oder Ein Wochenmarkt irgendwo in der französischen Provinz. Hinter ihrem Käsestand steht wie jede Woche die gesamte Familie Bélier. Während die Eltern Rodolphe und Gigi sowie Sohn Quentin zwar auffällig freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula umso gesprächiger. Die Kunden im Ort kennen das und wundern sich schon lange nicht mehr, dass Paula die Kundenwünsche für ihre Familie in Gebärdensprache übersetzt. Denn alle in der Familie sind gehörlos bis auf Paula. Doch die Béliers sind ein munterer, verschworener Haufen und weit davon entfernt, die Dinge so zu nehmen wie sind... La famille Bélier erfrischende, ausgesprochen erfolgreiche Komödie aus Frankreich, die das Leben als solches feiert. Weitere Termine in der Tagespresse oder unter Ciné-Club des dfk

9 Photo: D. P. Gruffot lire donne des ailes - Literatur befügelt Dienstag, Dezember, Juni, Uhr Uhr 09 Elisabeth Edl Gräser der Nacht von Patrick Modiano Nobelpreis für Literatur 2014 Vortrag in deutscher Sprache mit einer Videopassage aus Patrick Modianos Nobelpreisrede und Textlektüren durch Thomas Städtler Victor-Hugo-Bibliothek Seminarstraße 3, Heidelberg, Eintritt frei Für mich hat es Gegenwart oder Vergangenheit niemals gegeben. Alles verschmilzt..., sagt der Erzähler in Gräser der Nacht (2012, dt. 2014), und genau das charakterisiert Modianos große Kunst der Erinnerung und seine Suche nach einer verlorenen Zeit. Der Vortrag erzählt von dem zornigen jungen Mann, der mit Place de l Étoile den Literaturbetrieb provozierte; von dem Chronisten, der mit Dora Bruder nach den Spuren eines jüdischen Mädchens im besetzten Paris suchte; und von dem wunderbaren Melancholiker in Gräser der Nacht, der zurückdenkt an eine mysteriöse junge Frau, die Mitte der 60er Jahre ins Zwielicht eines Verbrechens gerät. Elisabeth Edl, langjährige deutsche Übersetzerin von Modiano, ist vielfach ausgezeichnet, u.a. für ihre Editionen und Neu-Übersetzungen französischer Klassiker wie Stendhal und Flaubert. Eine Veranstaltung des dfk

10 10 Donnerstag, 18. Juni, Uhr Alexandre Dupeyrix Religion f les attentats contre Charlie Hebdo Vortrag in französischer Sprache Diskussion auf Französisch und Deutsch Victor-Hugo-Bibliothek, Romanisches Seminar der Universität Heidelberg Seminarstraße 3, Heidelberg, Eintritt frei En attaquant violemment un symbole de la liberté d expression et en brandissant un délit de blasphème issu de sociétés théocratiques, les auteurs des attentats contre le journal Charlie Hebdo ont touché aux fondements de notre régime démocratique. Ces fondements, ce sont notamment les penseurs du XVIIIe siècle qui les ont posés : l entreprise des Lumières a en effet consisté à séparer la foi authentique de la superstition et du fanatisme et à proposer une croyance et une pratique religieuses qui soient compatibles avec une morale universelle et un savoir véritablement scientifique. Pour ces penseurs, promouvoir un Etat laïque ne signifiait pas exclure la religion du champ social, mais au contraire redonner à la foi véritable toute sa place et tout son crédit. Alexandre Dupeyrix est maître de conférences à l Université Paris- Sorbonne où il enseigne l histoire des idées. Eine Veranstaltung des dfk

11 Donnerstag, 25. Juni, 19 Uhr 11 Ciné-Club: National Gallery L homme qui ne savait pas dire non FR, US, GB 2014, R: Frederik Wiseman; 181 Min, FSK: o. A., Originalfassung mit deutschen Untertiteln Karlstorkino Heidelberg, Am Karlstor 1, Heidelberg Eintritt 7,50 Euro / ermäßigt 6,50 Euro / dfk-mitglieder 3,50 Euro Kartenreservierung: oder Eine inspirierende filmische Reise hinter die Kulissen einer echten Londoner Institution: Die National Gallery beherbergt Meisterwerke der Kunst vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Der Dokumentarfilm von Frederik Wiseman beleuchtet die Arbeit der Museumsmacher im Bemühen, das reiche Erbe der Nachwelt zu erhalten, und kommt dabei Mitarbeitern wie Besuchern und natürlich den ausgestellten Kunstwerken eindrucksvoll nahe. Dabei kommt es immer wieder zu überraschenden Momenten, die man so in einem Museum nicht erwarten würde. Weitere Termine in der Tagespresse oder unter Ciné-Club des dfk

12 12 Samstag, 27. Juni, 7 22 Uhr Nancy et l Art nouveau Exkursion mit Führung in französischer Sprache (ohne Übersetzung) Abfahrt 7 Uhr, Rückkehr etwa 22 Uhr Kosten 60 Euro, dfk-mitglieder 50 Euro Reservierung: oder postalisch: Thomas Städtler, Uferstraße 72, Heidelberg Ancienne capitale du duché de Lorraine, Nancy a donné naissance à l'extrême fin du XIXe siècle à une école d'art décoratif très originale que l'on rattache au mouvement international de l'art nouveau et dont la spécificité principale est le naturalisme. L'excursion comprendra une visite du musée de l'ecole de Nancy, un déjeuner à la brasserie Excelsior (pas obligatoire, prix supplémentaire), oeuvre de Weissenburger, Majorelle et Gruber, une visite de la Maison Bergeret et une balade dans les rues de la ville. Frédéric Decouturelle, qui nous offrira cette visite guidée, est engagé auprès de l'association des Amis du Musée de l'ecole de Nancy. Depuis son départ de Nancy et son installation à Paris, il s intéresse à l'architecte Hector Guimard et aux entrées de métro de Paris et en animant l'association Le Cercle Guimard. Eine Veranstaltung des dfk

13 Photo: Jean-Luc Paillé Samstag, 27. Juni, 14 Uhr 13 Jean-Philippe Blondel 6 Uhr 41 Lesung in französischer und deutscher Sprache Übersetzerin: Anne Braun Dolmetscher: Stefan Egghart Spiegelzelt, Uniplatz Heidelberg Eintritt 9 Euro ermäßigt 7 Euro Cécile sitzt im 6-Uhr-41-Zug nach Paris, der Platz neben ihr ist frei, ein Mann setzt sich. Cécile erkennt ihn sofort: Philippe Leduc vor langer Zeit waren sie ein Paar. Und auch er hat Cécile sofort erkannt. Doch beide schweigen geschockt. Jeder für sich erinnern sie sich während der Fahrt bis Paris, wie verliebt sie vor langer Zeit waren, als sie zusammen ein romantisches Wochenende in London verbringen wollten - und dort alles in die Brüche ging. Jean-Philippe Blondel wurde 1964 im französischen Troyes geboren, wo er heute noch als Autor und Englischlehrer lebt. Sein Roman "6 Uhr 41" wurde in Frankreich ein Bestseller. Für seine schriftstellerische Arbeit erhielt er 2008 den Prix Charles Exbrayat und 2011 den Prix Amerigo Vespucci Jeunesse. Eine Veranstaltung der Heidelberger Literaturtage

14 CÔTÉ SUCRÉ Plus de 50 parfums de Macarons sucrés et salés Eclair chocolat ou café tartelettes chocolat et fruitées croissant pure beurre pain chocolat brioches gauffres etc.... CÔTÉ SALÉ Quiches Lorraine quiche saumon quiche fromage quiche tomate ou épinards croissant tomate mozzarella croissant jambon fromage. CÔTÉ CAFÉ Espresso Cappuccino Latte machiato chocolat chaud Thé... BIENVENUE AU PAYS DES DOUCEURS ET DU FRENCH FLAIR. Von Montag bis Samstag 7:30-18:30 und Sonntag 8:00-18:00 Uhr Macaronnerie Heidelberg, Sofienstraße 23, Heidelberg 06221/

15 Photo: Catherine Hélle Editions Gallimard Dienstag, Dezember, Juni, Uhr Uhr Maylis de Kerangal Réparer les vivants Die Lebenden reparieren lire donne des ailes - Literatur befügelt Lesung und Gespräch mit der Autorin in französischer und deutscher Sprache Moderation: Anne-Marie Schirmer, Übersetzung und Lesung der deutschen Texte: Thomas Städtler 15 Victor-Hugo-Bibliothek, Seminarstraße 3, HD, Eintritt 8 Euro, dfk-mitglieder + ermäßigt 4 Euro Verticales 2014, Suhrkamp 2015, aus dem Französischen von Andrea Spingler Nach einem Autounfall diagnostizieren die Ärzte den klinischen Tod eines jungen Mannes. Zugleich stellen sie fest, dass er sich zum Organspender eignet. Die Konsequenzen einer Entscheidung zur Transplantation verfolgt der aufregende Roman von Maylis de Kerangal über einen Zeitraum von 24 Stunden. Wie verhalten sich Ärzte und Familien in einer solchen Situation auf Leben und Tod? Réparer les vivants est un roman d une beauté à couper le souffle, l histoire d un cœur, passant d un point à un autre, d un vivant qui meurt à un mourant qui survivra. C est un récit palpitant à l écriture envoûtante qui nous tiendra jusqu à la dernière page. Par l auteure de Naissance d un pont, prix Médicis Grand Prix RTL-Lire et Prix France Culture-Télérama Eine Veranstaltung des dfk

16 16 Donnerstag, 9. Juli, 19 Uhr Pictovirus Mit Bildern von Yann Dumoget, J.- P. Bocaj und Seb. M. Ausstellungseröffnung Tabakmuseum Alte Tabakfabrik Landfried Bergheimerstraße Heidelberg Ausstellungsdauer: Juli 2015 Öffnungszeiten: nach Vereinbarung mit Kurator Michael Steiner (Telefon ) Yann Dumoget, einst Musiker einer Rockgruppe, widmet sich seit dem Jahr 2000 der Malerei. Nach und nach hat er unter dem Einfluss verschiedener Kunstrichtungen das Konzept einer geteilten Malerei entwickelt. In einer Art Umkehrung der Graffitibewegung lädt er Künstler ein, seine Bilder zu übermalen. Ende 2013 entstand umgekehrt das Projekt Pictovirus, bei welchem die eingeladenen Künstler mehrere Bilder beginnen, bevor sie sie sozusagen mit anderen bemalten Bildfetzen kontaminieren nach dem Prinzip, dass die Inspiration von anderen stammt. So wurden Seb. M. und J.-P. Bocaj eingeladen, zu Dritt mit Yann Dumoget eine gemeinsame Ausstellung aufzubauen. Eine Veranstaltung des Kunstvereins Wasserschloss Bad Rappenau e.v. mit freundlicher Unterstützung des Montpellier-Hauses

17 Freitag, 10. Juli, 19 Uhr Ciné-Club: Bande de filles FR 2014, R: Céline Sciamma, D: Karidja Touré, Lindsay Karamoh u.a., 112 Minuten, Originalfassung mit deutschen Untertiteln Karlstorkino Heidelberg, Am Karlstor 1, Heidelberg, Eintritt 7,50 Euro / ermäßigt 6,50 Euro / dfk-mitglieder 3,50 Euro Kartenreservierung: oder Marieme lebt mit ihrer Familie in der Pariser Banlieue. Die Mutter sorgt fürs Einkommen, der große Bruder kommandiert alle herum, und sie versorgt die jüngeren Schwestern. Außerhalb der Familie ist es nicht besser. In der Nachbarschaft geben Jungs den Ton an, und die Schule ist eine Sackgasse. Doch dann wird sie in eine coole, dreiköpfige Mädchengang aufgenommen, die sich Freiheiten nimmt, von denen Marieme bislang nur träumte. Von jetzt an heißt sie Vic (wie Victory) und das Leben macht Spaß: Vic schwänzt den Unterricht, verändert ihr Äußeres und liefert sich mit ihren neuen Freundinnen Scharmützel mit rivalisierenden Banden. Das neue Leben soll ihr Weg in die Unabhängigkeit sein... Sciamma (zeichnet) ein realistisches, aber dennoch vor allem lebensbejahendes Bild vom Leben in der Krise. (filmstarts.de) Weitere Termine entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder unter Ciné-Club des dfk

18 lire donne des ailes - Literatur befügelt littéraire 18 Dienstag, 14. Juli, 17 Uhr Antoine Laurain La femme au carnet rouge Café littéraire mit Aline von Prittwitz in französischer Sprache Café Knösel, Untere Straße 37, Haspelgasse 20, Heidelberg, Eintritt frei Flammarion, 2014 Un soir à Paris, une jeune femme se fait voler son sac à main. Il est retrouvé sans papiers d'identité par Laurent Letellier, libraire de profession qui ne trouve pour seuls indices sur sa propriétaire que quelques effets personnels (un ticket de pressing, un roman, une pince à cheveux, un carnet...). Curieux, il part à la recherche de la propriétaire. S'ensuit un jeu de piste romanesque qui se transforme en quête amoureuse. Antoine Laurain signe avec ce roman une délicieuse comédie romantique remplie de charme, d'humour et de suspense. Né à Paris au début des années 70, Antoine Laurain est l'auteur de cinq romans, dont Le Chapeau de Mitterrand (Flammarion, 2012, prix Landerneau Découvertes ). Eine Veranstaltung des dfk mit Unterstützung des Café Knösel

19 Dienstag, 14. Dezember, Juli, Uhr Uhr 19 Bal populaire Nationalfeiertag Live Musik, Tanz Im Hof des Montpellier-Hauses Kettengasse Heidelberg Eintritt frei Wie jedes Jahr zelebrieren wir den französischen Nationalfeiertag am 14. Juli! Groß und Klein sind eingeladen, diesen besonderen Tag mit zu feiern. Wir bieten in bester französischer Tradition einen Bal Populaire in unserem Hof an: Livemusik, gute Stimmung und selbstverständlich feine Weine und kulinarische Spezialitäten aus Frankreich, die wieder liebevoll von der Amicale F ( Freundeskreis am Bunsengymnasium) zubereitet werden Uhr: Bal Musette im Hof mit Guinguette Musik der Jahrhundertwende für Nostalgiker ab Uhr: Morena la Griotte (Gesang und Akkordeon) und Morgan Astruc (Guitare) spielen live im Hof ihre eigene Kompositionen im Geist der Guinguette. Sie singen vom Meer und den Hafenmädchen, jonglieren mit den Wörtern und den Sprachen. Lieder zum Hören und Tanzen! Ab ca. 22 Uhr: Tanzmusik im Haus mit französischen Hits von den 60er Jahren bis heute. Eine Veranstaltung des Montpellier-Hauses

20 Photo: 2012 Charlotte Ducrot 20 Samstag, 18. Juli, ganztägig Interkulturelles Fest abends Konzert mit Les Boukakes Live Worldmusic, Tanz Universitätsplatz, Heidelberg, Eintritt frei Dieses Jahr lädt das Montpellier-Haus wieder die Gruppe Les Boukakes ein, die schon öfters hier zu Gast war. 17 Jahre gibt es diese Rockband mittlerweile mit westlichen und arabischen Klängen aus dem Mittelmeerraum erschien ihre letzte CD Punky Halal, und die Bühnen, auf denen sie ihre persönliche Mischung der musikalischen Genres (Rai, Rock, Funk ) anbietet, sind nicht mehr zu zählen. Die fünf Musiker, die jetzt die Band bilden (unter anderem der Sänger Adil aus Marokko, bekannt aus der Band Aiwa, die hier vor drei Jahren gastierte), schaffen einen musikalischen Schmelztiegel, einen zum Tanzen anregenden Cocktail, und beweisen damit, dass die Ehe zwischen Orient und Okzident möglich ist sie kann sogar eine glückliche sein! Adil Smaali (Lead Voc., Guembri), Thierry Chadelle (Git.), Eric Manchon (Sampler, Derbouka), Pascal Bonnafous (Perc., Guembri), Laurent Durafourd (Bass) Eine Veranstaltung des Montpellier-Hauses in Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Zentrum und dem Ausländer / Migrationsrat Heidelberg

21 Dienstag, Dezember, Juli, Uhr Uhr 21 David Grimaud liest Alphonse Daudet: Tartarin de Tarascon Literatur am Sommerabend Lesung in französischer und deutscher Sprache Garten des Montpellier-Hauses, Kettengasse 19, Heidelberg (bei schlechtem Wetter im Hause), Eintritt 5 Euro / ermäßigt 3 Euro / dfk-mitglieder frei, Reservierung: montpellier-haus.de, Telefon Die wunderbaren Abenteuer des Tartarin de Tarascon, das humoristische Meisterwerk Alphonse Daudets (1872), sind geschrieben im Ton spöttisch-übertriebener Bewunderung für den heldenmutigen, unerschrockenen, unvergleichlichen Tartarin. Doch in Wahrheit ist er nur ein Aufschneider und Säbelrassler, Don Quijote und Sancho Pansa in einer Person. Eines Tages entsteht das Gerücht, er werde auf Löwenjagd gehen. Am meisten von allen ist aber Tartarin selbst überrascht, als er hört, dass er nach Afrika reisen soll. Beim Ritt auf einem Kamel wird er seekrank; er erschießt aus Versehen einen kleinen Esel und erlegt am Ende doch noch einen alten, blinden Löwen Les aventures burlesques de Tartarin racontées par le comédien David Grimaud. Eine Veranstaltung des dfk und des Montpellier-Hauses

22 22 Sonntag, 26. Juli, ab 11 Uhr Vive l été - Brunch en musique Musikalisch-kulinarischer Genuss Restaurant Tati, Bergheimer Straße Heidelberg Eintritt 20 Euro, bei Sonne 110 Plätze, bei Regen 75 Plätze Reservierung per Telefon (Restaurant Tati) Zum Abschluss der Saison treffen wir uns zu einem sommerlichen Brunch à la française auf der Terrasse des Restaurant Tati. BESTE KOST werden uns von der gleichnamigen Band und ihrem französischem Repertoire sowie vom Chef des Tati geboten. Freuen Sie sich auf Croissants, Pâté, Quiches, Camembert, Merguez und viele andere Delikatessen aus Frankreich. Dazu Akkordeon und valse musette, Kontrabass und Chansons. Le café et le thé sont offerts par le patron! BESTE KOST das sind: Johannes BErentelg (Akkordeon, Gesang), Ulrich STEinhauser (Geige, Schlagzeug, Gesang), Klaus KOch (Gitarre, Gesang), Thomas STädtler (Kontrabass, Gesang) Eine Veranstaltung des dfk

23 Samstag, 8. August, 19 Uhr 23 Festkonzert Austausch-Orchester Cambridge, Heidelberg und Montpellier Konzert Königssaal Schloss Heidelberg Schlosshof HD, Eintritt frei Im Jahr 1962 brach eine Gruppe junger Instrumentalisten aus Heidelberg nach Cambridge auf, um dort bei einer Arbeitsphase des Holiday-Orchestra mitzuwirken. Daraus entwickelte sich ein jährlicher Austausch junger Musiker mit Cambridge, der dann 1986 mit der Partnerstadt Montpellier (dem Conservatoire régional) erweitert wurde. In diesem Jahr ist die Stadt Heidelberg und damit der Stadtjugendring Heidelberg Gastgeber des Austausch-Orchesters. Rund 100 junge Musiker aus Heidelberg, Montpellier und Cambridge werden vom 31. Juli bis 10. August 2015 in Heidelberg erwartet. Die auswärtigen jugendlichen Musiker werden in Familien untergebracht und treffen sich täglich zu gemeinsamen Proben. Am Ende gibt es ein gemeinsames Abschlusskonzert. Programm und weitere Informationen auf Eine Veranstaltung vom Stadtjugendring mit Unterstützung des Französischen Jugendwerks

24 24 Donnerstag, 20. August, 19 Uhr Ciné-Club: Les souvenirs Zu Ende ist alles erst am Schluss FR 2014, R: Jean-Paul Rouve, D: Chantal Lauby, Michel Blanc u.a., 94 Minuten, Originalfassung mit dt. Untertiteln Karlstorkino Heidelberg, Am Karlstor 1, Heidelberg Eintritt 7,50 Euro / ermäßigt 6,50 Euro / dfk-mitglieder 3,50 Euro Kartenreservierung: oder Romain Esnard ist jung und hat das ganze Leben noch vor sich. Sein Vater Michel ist Postbeamter alter Schule und geht gerade in Rente. Seine geliebte Großmutter Madeleine musste jüngst ins Seniorenheim und sein Opa ist gerade gestorben. Eigentlich interessiert sich Romain für Literatur und vielleicht möchte er auch ein Buch schreiben, doch die ganz normalen Familiengeschichten halten ihn in Atem. Vor allem als Oma Madeleine aus dem Seniorenheim Reißaus nimmt und spurlos verschwindet... Monsieur Claude-Star Chantal Lauby und der französische Komödienheld Michel Blanc zeigen sich in diesem unbeschwerten und turbulenten Familienabenteuer von ihrer besten Seite. Das Leben ist eine ernste Angelegenheit der Film lässt es uns in schillernden Farben sehen, die zwischen Vergangenheit und Zukunft leuchten. Weitere Termine in der Tagespresse oder unter Ciné-Club des dfk

25 Dienstag, 22. September Uhr 25 Hans-Rudolf Hower Zwischen Saurierpark und Zukunftsmusik - Sprachwissenschaft, die Spaß macht. Vortrag in deutscher Sprache Victor-Hugo-Bibliothek, Seminarstraße Heidelberg, Eintritt frei Merkwürdigkeiten des heutigen Französischen führen uns unterhaltsam zurück zu einer Art Saurierpark, dessen Urviecher heute noch frei herumlaufen bzw. herumgeplappert werden. Zugleich lassen wirkmächtige Tendenzen erahnen, wohin die weitere Sprachentwicklung gehen wird. Nebenbei erfährt man Erhellendes zu anderen wichtigen Fragen: Wie bringt man eine Katze zum Bellen? De Gaulle oder Mao Tse Tung wer ist der chinesischere von beiden? Warum leisten die Belgier ihren Militärdienst am liebsten im Unterseeboot ab? Was ist der Beitrag der Franzosen zur Entstehung des Wortes Hallo? Hans-Rudolf Hower, Studium der Altphilologie und Romanistik in Heidelberg und Aix-en-Provence. Zwischen Saurierpark und Zukunftsmusik erschien 2014 in der Reihe Französisch für Besserwisser im Schmetterling-Verlag. Eine Veranstaltung des dfk

26 26 Donnerstag, 24. September, 19 Uhr Ciné-Club: Loin des hommes Den Menschen so fern FR 2014, R: David Oelhoffen, D: Viggo Mortensen, Reda Kateb u.a., 101 Minuten, Originalfassung mit deutschen Untertiteln Karlstorkino Heidelberg, Am Karlstor 1, Heidelberg Eintritt 7,50 Euro / ermäßigt 6,50 Euro / dfk-mitglieder 3,50 Euro Kartenreservierung: oder Algerien im Jahre 1954: es herrscht der algerische Unabhängigkeitskrieg. In dieser Zeit kommt der französische Volksschullehrer Daru mit dem arabischen Dissidenten und Gefangenen Mohammed in Kontakt, der gerade von den städtischen Behörden überführt werden soll. Die Begegnung der beiden Männer wird deren Leben komplett verändern... Loin des hommes ist ein packendes, hochpolitisches Drama, das geografisch hauptsächlich in der kargen Landschaft des Atlasgebirges gedreht wurde. Weitere Termine in der Tagespresse oder unter Ciné-Club des dfk

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans!

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! 2015 Europa-Park Angebote Saison-Angebot Sommer Tageseintritt Europa-Park + 1 Stück Blechkuchen (nach Saison) im Schloss

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

ESG Management School

ESG Management School ESG Management School ETABLISSEMENT D ENSEIGNEMENT SUPERIEUR TECHNIQUE PRIVE RECONNU PAR L ETAT DIPLÔME VISÉ PAR LE MINISTERE DE L ENSEIGNEMENT SUPERIEUR ET DE LA RECHERCHE/ GRADE MASTER MEMBRE DE LA CONFERENCE

Mehr

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013)

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013) Recueil systématique 4..0..8 Règlement du 9 janvier 007 (Etat le 3 février 03) relatif au double diplôme de bachelor et de master Fribourg/Paris II Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Convention du

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013 Recueil systématique..9 Règlement Reglement du 9 décembre 0 vom 9. Dezember 0 d application de l identité visuelle (Corporate Design) de l Université de Fribourg über die Anwendung der visuellen Identität

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

BK des animaux de la ferme. (dictées au brouillon), je questionne : Ist das eine Ziege? Les élèves disent Ja ou Schaf : mäh.

BK des animaux de la ferme. (dictées au brouillon), je questionne : Ist das eine Ziege? Les élèves disent Ja ou Schaf : mäh. Niveau : CE1/CE2 BAUERNHOFTIERE Pré-requis : Ist das ein(e)? séance Ja, das ist / Nein, das ist kein(e),,, 1 connaissances Formulations Culture/lexique Gram/phono Ist das ein Huhn? Das Huhn, das Ja, das

Mehr

Schulinternes Curriculum für die Oberstufe 12 / 13 Französisch als fortgeführte Fremdsprache Leistungskurs (Zentralabitur 2011) Jahrgangsstufe 12

Schulinternes Curriculum für die Oberstufe 12 / 13 Französisch als fortgeführte Fremdsprache Leistungskurs (Zentralabitur 2011) Jahrgangsstufe 12 Schulinternes Curriculum für die Oberstufe 12 / 13 Französisch als fortgeführte Fremdsprache Leistungskurs (Zentralabitur 2011) Allgemeine Hinweise Unterrichtsstunden pro Woche: 5 Leistungsüberprüfung

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Reflections. Neuheiten Nouveautés

Reflections. Neuheiten Nouveautés Reflections Neuheiten Nouveautés 2012 Spiegel faszinieren! Les miroirs exercent une fascination sur l homme! LED Lights mit Power-LED avec Power-LED So individuell wie der Betrachter ist damit auch die

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern Herzlich willkommen Programme 14.15 Begrüssung und Einleitung / Accueil et Introduction Benjamin Szemkus, SC Schweiz 14.20 IG Smart City / Communauté

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair

Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen À remplir en grands caractères Persönliche Daten Données personnelles Name Nom Vorname Prénom Straße, Hausnummer

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Lukas déménage à Berlin

Lukas déménage à Berlin Mai 2014 Épreuve cantonale de référence 8P Allemand Lukas déménage à Berlin Deuxième partie Compréhension de l écrit Berlin Département de la formation, de la jeunesse et de la culture Direction générale

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh).

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in June Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

ENSEIGNEMENT SCIENTIFIQUE Michael Groneberg

ENSEIGNEMENT SCIENTIFIQUE Michael Groneberg ENEIGNEMENT CIENTIFIQUE Michael Groneberg semestre titre type lieu H 93/94 E 94 Zum philosophischen Problem der Freiheit Freiheit, pontaneität, Handlung H 94/95 Handlung und Handlungserklärung E 95 Analytische

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

KLASSENFAHRT NACH DEUTSCHLAND VOYAGE EN ALLEMAGNE HEIDELBERG MAINZ STADTRALLYE DURCH MAINZ WILLKOMMEN IN MAINZ! BIENVENUE À MAYENCE!

KLASSENFAHRT NACH DEUTSCHLAND VOYAGE EN ALLEMAGNE HEIDELBERG MAINZ STADTRALLYE DURCH MAINZ WILLKOMMEN IN MAINZ! BIENVENUE À MAYENCE! KLASSENFAHRT NACH DEUTSCHLAND VOYAGE EN ALLEMAGNE HEIDELBERG MAINZ 17. 21. März 2014 STADTRALLYE DURCH MAINZ WILLKOMMEN IN MAINZ! BIENVENUE À MAYENCE! Start und Ziel Point de départ et d arrivée : am Marktbrunnen

Mehr

Journée de l économie franco-allemande Deutsch-Französischer Wirtschaftstag

Journée de l économie franco-allemande Deutsch-Französischer Wirtschaftstag Journée de l économie franco-allemande Deutsch-Französischer Wirtschaftstag Dienstag, 26. Juni 2012 Französische Botschaft Berlin Mardi 26 juin 2012 Ambassade de France en Allemagne, Berlin Programm Programme

Mehr

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh).

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in April Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern MAIL@FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH WWW.FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH Elia Aubry (*1984) lebt und arbeitet in Sevgein GR und Bern 2000-2004 Ausbildung als Hochbauzeichner 2009-2012 Studium an der Hochschule der

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2012-2013 In Zusammenarbeit mit / En cooperation avec Allgemeine Informationen / Informations

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Kontakt - Das Kultur-Festival Das Kontakt-Festival gibt es schon viele Jahre in Bamberg. Dieses Jahr heißt das Thema: Raus in die Stadt Es findet auf

Kontakt - Das Kultur-Festival Das Kontakt-Festival gibt es schon viele Jahre in Bamberg. Dieses Jahr heißt das Thema: Raus in die Stadt Es findet auf Kontakt - Das Kultur-Festival Das Kontakt-Festival gibt es schon viele Jahre in Bamberg. Dieses Jahr heißt das Thema: Raus in die Stadt Es findet auf dem Gelände der Lagarde-Kaserne statt. Der Zugang ist

Mehr

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit Tablet Einführung Der produkt ermöglicht ein hochqualitatives Schreiben und Zeichnen. Diese Anwendungen erleichtern den Dialog mit dem PC und fördern das kreatives Arbeiten. Um die Qualitäten des Tablet

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

Unterrichtsvorschläge zu Le portable noir von Jean Molla in Le Portable noir et autres récits (Klett-Nr.: 591442-1)

Unterrichtsvorschläge zu Le portable noir von Jean Molla in Le Portable noir et autres récits (Klett-Nr.: 591442-1) Le portable noir Diese Unterrichtsvorschläge begleiten die Erzählung Le portable noir in Le portable noir et autres récits von Jean Molla, die Sie unter der Klett-Nummer: 591442-1 kaufen können. Sie eignen

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2015 DOCUMENTATION-MEDIA 2015 Stelleninserate und Internet Offres d emploi et Internet Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Stichwort: NPO-Management A propos: gestion des organisations sans but lucratif

Stichwort: NPO-Management A propos: gestion des organisations sans but lucratif Markus Gmür Hans Lichtsteiner (Herausgeber / Éditeurs) Stichwort: NPO-Management A propos: gestion des organisations sans but lucratif Markus Gmür Hans Lichtsteiner Herausgeber / Éditeurs Stichwort: NPO-Management

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

David Fank. Arbeiten

David Fank. Arbeiten David Fank Arbeiten feu_schatten 2010 feu_béton 2010 Ductal -Beton 3,05 cm x 5,41 cm x 3,59 cm (Feuer) 24,63 cm x 51,14 cm x 23,88 cm (Rauch) In Zusammenarbeit mit Lafarge und der Versuchswerkstatt für

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

Leipziger Buchmesse 2015

Leipziger Buchmesse 2015 Leipziger Buchmesse 2015 Halle 5, E 213 Berlin München Wien »Il nous faut donner une âme à l Europe.Wir müssen Europa eine Seele geben.«jacques Delors EUROPAVERLAGBERLIN Lesungen in Leipzig Thore D. Hansen

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

BERAUSCHET EUCH BERAUSCHE DICH!

BERAUSCHET EUCH BERAUSCHE DICH! ENIVREZ-VOUS Il faut être toujours ivre. Tout est là: c'est l'unique question. Pour ne pas sentir l'horrible fardeau du Temps qui brise vos épaules et vous penche vers la terre, il faut vous enivrer sans

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Manual Corporate Design & Identity

Manual Corporate Design & Identity Manual Corporate Design & Identity Version 05.2014 Kapitel Seite Chapitre Page 1 Logo JCI 1.10 Logo Pantone positiv 3 1.11 Logo Pantone negativ 3 1.12 Logo Black positiv 4 1.13 Logo Black negativ 4 1.20

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2014 DOCUMENTATION-MEDIA 2014 Kommerzielle Inserate Annonces commerciales Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche PROFIL

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG BLESS ART ART Raumsysteme AG AG Bubikonerstrasse 14 14 CH-8635 Dürnten Tel. Tél. +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 52 20 52 Fax +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 53 20 53 info@blessart.ch www.blessart.ch www.blessart.ch

Mehr

Donnerstag, 4. Juni 2015

Donnerstag, 4. Juni 2015 - Anschrift: Schleusinger Straße 35, 98660 Kloster Veßra Öffnungszeiten: Donnerstag, Samstag, Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr Freitag: 10.00 bis 19.00 Uhr Freitag: 19.30 Uhr Irish-Folk-Live-Konzert mit Seldom

Mehr

8. JUGEND KULTURWOCHEN. jukunet.de. 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN. Anmeldung ab 20. JULI. Deutscher Volkshochschulverband

8. JUGEND KULTURWOCHEN. jukunet.de. 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN. Anmeldung ab 20. JULI. Deutscher Volkshochschulverband 8. JUGEND KULTURWOCHEN Anmeldung ab 20. JULI 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN Die Projekte sind gefördert von: jukunet.de gefördert durch: Deutscher Volkshochschulverband Kurz vor den Ferien Freitag,

Mehr

Mittwoch, 25.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr. Donnerstag, 26.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr

Mittwoch, 25.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr. Donnerstag, 26.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr EEX Kundeninformation 2009-03-19 Transfer des Handels in French Power Futures im Rahmen der Kooperation zwischen EEX und Powernext Geführte Teilnehmersimulation in Eurex Konfigurationshinweis zur Einführung

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch.

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch. Farbpalette Die Wahl der Farben für den Druck des Symbols ist von entscheidender Bedeutung. Ein ausreichender Kontrast zwischen dem Strichcode und dessen Hintergrund muss gegeben sein, damit die elektronischen

Mehr

Preisliste Liste de prix

Preisliste Liste de prix Bezug nur über Fachhandel UNIWHEELS Trading (Switzerland) AG Uniquement disponible dans le commerce spécialisé Preisliste Liste de prix 2013 7 8 9 18 18 19 20 NeU NOUVEAU U1 LIGHT ULTRA LUGANO diamant-schwarz

Mehr

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1}

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1} Seite 1 von 8 Dichtheitsprüfgeräte für jeden Einsatz MPG - Dichtheitsprüfgerät Haltungsprüfung mit Luft Haltungsprüfung mit Wasser Hochdruckprüfung von Trinkwasserleitungen Druckprüfung von Erdgasleitungen

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Mitgliederwerbung & Mittelbeschaffung

Mitgliederwerbung & Mittelbeschaffung Mitgliederwerbung & Mittelbeschaffung 2. Juni 2010 Olten Meine Person PR Berater (eidg. dipl.) Theaterhintergrund Dozent Kulturmarketing Hochschule Luzern (2x 24 Studierende) Leiter Kommunikation Tanzfestival

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system [1] Sollten Sie Fragen beim Ausfüllen des Formulars haben, so können Sie uns gerne unter den folgenden Kontaktdaten erreichen: Telefon 08450 300

Mehr

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées Flächeninventar der Fachhochschulen Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées STAND 21 ETAT 21 1. Juli 211 1. Einleitung 1. Introduction Das Flächeninventar der Schweizer Fachhochschulen (FH)

Mehr

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Französisch lernen was sonst?

Französisch lernen was sonst? Französisch lernen was sonst? Französisch - na klar, lerne ich! Natürlich lernen heute in der Welt alle Schüler Englisch, meist als erste, sicher aber als zweite Fremdsprache. Die in Europa nach Deutsch

Mehr

Digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe Digitale Pressemappe Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand Gestatten Sie... Die schräge Welt von Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand

Mehr

Deutschland Germany Allemagne. In Deutschland zugelassene Sachverständige Experts approved in Germany Experts reconnus en Allemagne (19.03.

Deutschland Germany Allemagne. In Deutschland zugelassene Sachverständige Experts approved in Germany Experts reconnus en Allemagne (19.03. Deutschland Germany Allemagne In Deutschland zugelassene Sachverständige Experts approved in Germany Experts reconnus en Allemagne (19.03.2015) Sachverständigen-Organisationen, die für Prüfungen an Tanks

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Bourse aux projets et aux partenariats dans la Grande Région (collèges/lycées)

Bourse aux projets et aux partenariats dans la Grande Région (collèges/lycées) Bourse aux projets et aux partenariats dans la Grande Région (collèges/lycées) Projekt- und Partnerschaftsbörse in der (Übersicht Sekundarstufen I und II) Etablissement Schule Classe/ Âge des élèves Klasse/

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Die Geschichte des Französischunterrichts in Deutschland

Die Geschichte des Französischunterrichts in Deutschland Ludwig Maximilians Universität InstitutfürRomanischePhilologie Dozentin:PDDr.Schaefer Priess Referentinnen:AnnaWeinfurtner,EvaHellwagner,NinaGobleder Datum:25.Januar2010 DieGeschichtedesFranzösischunterrichtsin

Mehr

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg und Freiburg Plan d études pour l obtention du Master en Informatique Studienplan für die Erlangung des Masters

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Sprachschule CIC (Collège International Cannes)

Sprachschule CIC (Collège International Cannes) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Cannes Sprachschule CIC (Collège International

Mehr