Endnutzerlizenzvereinbarung (ENLV)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Endnutzerlizenzvereinbarung (ENLV)"

Transkript

1 Endnutzerlizenzvereinbarung (ENLV) 1. DEFINITIONEN 1.1. "Lizenznehmer" bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, die die Lizenz für die Software erworben hat "ENLV" bezeichnet diese allgemeine Endnutzerlizenzvereinbarung 1.3. "ForNAV" bezeichnet die Gesellschaft ForNAV ApS, Nummer der amtlichen Eintragung: DK "Anfänglicher Aktualisierungszeitraum" hat die in Punkt 5.3 angeführte Bedeutung 1.5. "Partner" bezeichnet einen vertraglichen Vertriebspartner oder Zwischenhändler der ForNAV, von dem der Lizenznehmer die Lizenz für die Software erworben hat "Software" bezeichnet jedwede von der ForNAV gelieferte Software einschl. Serviceoder Hilfsprogramme, Dokumentation oder ähnliches sowie die von der ForNAV dem Endnutzer zur Verfügung gestellte Lizenzdatei einschl. deren Überarbeitung, Aktualisierung oder Nachrüstung gemäß den Bestimmungen dieser ENLV "Werktage" umfasst Montag bis Freitag, außer gesetzlichen Feiertagen in Dänemark sowie den 5. Juni, 24. Dezember und 31. Dezember. 2. GÜLTIGKEITSBEREICH DER ENDNUTZERLIZENZVEREINBARUNG 2.1. Die ForNAV gewährt hiermit dem Lizenznehmer das nicht übertragbare und nichtexklusive Recht, die Software in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser ENLV ausschließlich für den eigenen internen Geschäftsbetrieb zu nutzen. Die Lizenz wird bei der Installation durch den Lizenznehmer wirksam und bleibt gültig bis zur Kündigung seitens einer der Vertragsparteien Die Software kann (i) als unbefristete Lizenz gewährt werden oder (ii) als Abonnementlizenz, die jedes Jahr (alle 12 Monate) zu erneuern ist Eine unbefristete Lizenz gibt dem Lizenznehmer das Recht die lizenzierte Version der Software unbefristet zu benutzen Eine Abonnementlizenz gibt dem Lizenznehmer das Recht, die Software (in einer aktuellen bzw. jeweils neuesten Version) ein (1) Jahr lang ab Einkaufsdatum zu nutzen. Wird die Abonnementlizenz nicht erneuert, verliert der Lizenznehmer das Recht, die Software zu nutzen Die Software ist ein Standardprodukt. Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Lizenznehmers, sich zu vergewissern, dass die Funktionen der Software seinen Bedarf und seine Erwartungen erfüllen Das Recht des Lizenznehmers zur Nutzung der Software setzt voraus, dass der Lizenznehmer die Bedingungen dieser ENLV akzeptiert. Eine Lizenz (unbefristet oder Abonnement) gewährt dem Lizenznehmer das Recht, die Software jeweils für eine natürliche bzw. eine juristische Person zu nutzen. Rev. August 2015 ForNAV ApS Seite 1 von 6

2 2.5. Der Lizenznehmer ist damit einverstanden, dass die ForNAV jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Frist überprüft, dass die Nutzung der Software durch den Lizenznehmer in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser ENLV erfolgt. Sollte es sich bei einer solchen Prüfung herausstellen, dass die Nutzung der Software durch den Lizenznehmer nicht in völliger Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser ENLV erfolgt, hat der Lizenznehmer der ForNAV sämtliche angemessenen Kosten zurückzuerstatten, die in Verbindung mit einer solchen Prüfung entstanden sind, und übernimmt darüber hinaus jedwede weitere Haftpflicht, die durch die Nichteinhaltung der vertraglichen Bedingungen entstanden ist Im Falle einer Kündigung der Vereinbarung mit dem Partner, kann die ForNAV in Bezug auf die Software der ForNAV den Lizenznehmer des Partners übernehmen oder ihn auf einen anderen Partner übertragen Sollte der Lizenznehmer den Wunsch haben, auf einen anderen Partner übertragen zu werden, soll der Lizenznehmer die ForNAV schriftlich und spätestens zwei (2) Monate vor Ablauf eines Aktualisierungszeitraums, siehe Punkt 5, hiervon benachrichtigen. 3. GEISTIGES EIGENTUM 3.1. Der Lizenznehmer erwirbt keinerlei Rechte an der Software. Die ForNAV behält sämtliche Rechte an der Software sowie an Updates, Dokumentationen und allen darin enthaltenen Daten, einschließlich jedoch nicht beschränkt auf Urheberschaft, Markenzeichen und andere Rechte, Titel und Anteile an der Software Ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung seitens der ForNAV darf der Lizenznehmer die Software nicht veröffentlichen. Dies gilt für jegliche von der ForNAV gelieferte Dokumentation Der Lizenznehmer darf die Software weder nachbauen, dekompilieren noch disassemblieren, es sei denn, dies ist entsprechend gesetzlichen Bedingungen erlaubt. Der Lizenznehmer hat die ForNAV stets über solche Handlungen vorher schriftlich zu benachrichtigen Im Falle eines Verstoßes gegen die Bestimmungen über das geistige Eigentumsrecht der ForNAV ist die ForNAV dazu berechtigt, diese Vereinbarung aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung zu kündigen, siehe Punkt NUTZUNG DER SOFTWARE 4.1. Durch das Installieren, Kopieren oder durch jegliche andere Nutzung der Software erklärt sich der Lizenznehmer damit einverstanden, an die Bestimmungen dieser ENLV gebunden zu sein Der Lizenznehmer akzeptiert, dass die Nutzung einiger Teile der Software und der Lizenz eine Internetverbindung erfordert Sollte der Lizenznehmer die Software, einschließlich jedweder Dokumentation, für eine andere natürliche oder juristische Person als den Lizenznehmer benutzen, ist die ForNAV dazu berechtigt, eine Vertragsstrafe in Höhe von zwei Mal den Listenpreis für die nicht bezahlte Endnutzerlizenz zu verlangen. Die Vertragsstrafe wird in Übereinstimmung mit dem Listenpreis für die Endnutzerlizenz berechnet, der an dem Zeitpunkt gültig ist, an dem die ForNAV sich der unbefugten Nutzung der Software bewusst wird. Rev. August 2015 ForNAV ApS Seite 2 von 6

3 4.4. Die alleinige Verantwortung für die Sicherung, Konfiguration und Einstellung sämtlicher in der Software gespeicherten Daten liegt beim Lizenznehmer. 5. AKTUALISIERUNGEN 5.1. Die ForNAV ist bestrebt, die laufende Entwicklung der Software, einschließlich Korrekturen von Fehlern und Unzweckmäßigkeiten, zu gewährleisten und die Software nach freiem Ermessen so zu ändern, dass die Software stets kompatibel mit neuen Versionen jeglicher Drittstandardsoftware ist Abonnementlizenz: Beim Kauf einer Abonnementlizenz für die Software ist eine Aktualisierungsgebühr im jährlichen Abonnementspreis eingeschlossen, so dass der Lizenznehmer automatisch die relevanten Updates erhält Unbefristete Lizenz: Beim Kauf einer unbefristeten Lizenz für die Software, verpflichtet sich der Lizenznehmer, im ersten Jahr (der "Anfängliche Aktualisierungszeitraum") die relevanten Updates zu erwerben. Der Anfängliche Aktualisierungszeitraum läuft vom Einkaufsdatum bis Ablauf der darauffolgenden 12 Monate. Der Lizenznehmer soll eine Aktualisierungsgebühr für den Anfänglichen Aktualisierungszeitraum zahlen entsprechend 16% der Lizenzgebühr, die der Lizenznehmer dem Partner für die Software gezahlt hat Nach Ablauf des Anfänglichen Aktualisierungszeitraums erhält der Lizenznehmer automatisch die relevanten Updates, sofern der Lizenznehmer dem Partner nicht anders schriftlich mitgeteilt hat und zwar mit einer Frist von drei Monaten vor Ablauf eines Aktualisierungszeitraums (12-monatige Periode). Für diese Updates soll der Lizenznehmer eine Gebühr zahlen entsprechend 16% der Lizenzgebühr, die der Lizenznehmer dem Partner für die Software gezahlt hat 5.4. Hat der Lizenznehmer diese Vereinbarung aus wichtigen oder nichtwichtigen Grund gemäß den Bestimmungen in Punkt 9 gekündigt und wünscht daraufhin, die Vereinbarung zu reaktivieren, soll der Lizenznehmer die Gebühr sowohl für die in der inaktiven Periode herausgegebenen Updates als auch für jedwede neuen Updates zahlen. Die Aktualisierungsgebühr für die inaktive Periode (rückwirkende Gebühr) wird auf Grundlage der Lizenzgebühr berechnet, die der Lizenznehmer zum Zeitpunkt des Lizenzerwerbs an den Partner gezahlt hat. Die rückwirkende Gebühr wird jährlich mit dem in Punkt angegebenen Prozentsatz zuzüglich 3 Prozentpunkten berechnet Der Lizenznehmer akzeptiert, dass die Aktualisierungen der Software möglicherweise nicht mit der Hardware, Add-on, Drittsoftware oder den kundenspezifischen Einstellungen oder Änderungen des Lizenznehmers zusammenarbeiten Die Nutzung von Updates liegt in der alleinigen Verantwortung des Lizenznehmers. Die ForNAV kann unter keinen Umständen für von Updates verursachte Probleme oder Unzweckmäßigkeiten haftbar gemacht werden. 6. ÜBERTRAGUNG 6.1. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung seitens der ForNAV, ist der Lizenznehmer nicht befugt, die Rechte und Pflichten gemäß dieser Vereinbarung zu verleihen, zu vermieten, als Unterlizenz oder auf andere Weise zu übertragen. Eine Übertragung ist Rev. August 2015 ForNAV ApS Seite 3 von 6

4 nicht rechtsgültig ohne die vorherige schriftliche Genehmigung seitens der ForNAV. Eine Übertragung umfasst ebenfalls die Übernahme oder Annahme in Verbindung mit einer Fusion, Spaltung, Outsourcing oder ähnlichen Ereignissen oder Veranstaltungen innerhalb oder außerhalb des Konzerns, zu dem der Lizenznehmer gehört Falls der Lizenznehmer die Software den oben erwähnten Bestimmungen zuwider überträgt, kann die ForNAV die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung gemäß Punkt 9 kündigen Die ForNAV kann jederzeit ihre Rechte und Pflichten unter dieser Vereinbarung ganz oder teilweise an jedweden Dritten übertragen. 7. VERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER 7.1. Die ForNAV bestätigt, dazu berechtigt zu sein, dem Lizenznehmer die Softwarelizenz, einschließlich jedweder Dokumentation, zu erteilen, indem sie über alle notwendigen Rechte, Titel und Lizenzen verfügt, um dem Lizenznehmer zu erlauben, die in dieser Vereinbarung beinhalteten Rechte auszuüben. Die ForNAV sichert ebenfalls zu, dass die Software keine in Dänemark geltenden und durchführbaren Rechte Dritter verletzt Die obigen Zusicherungen gelten nicht für Vertragsverletzungen oder widerrechtliche Verwendungen, die sich aus Änderungen ergeben, welche der Lizenznehmer vorgenommen hat, oder aus der Nutzung der Software durch den Lizenznehmer mit Geräten, Daten oder Software, die dem Lizenznehmer gehören Sollte ein Dritter dem Lizenznehmer gegenüber behaupten, dass die Software die Rechte Dritter verletzt, hat der Lizenznehmer unverzüglich die ForNAV hierüber schriftlich zu benachrichtigen, worauf die ForNAV die Klageerwiderung übernehmen wird. Die ForNAV hat auf eigene Kosten die volle Kontrolle über jedwedes Verfahren, das im Zusammenhang mit einer Verletzung der Rechte Dritter entstehen sollte Wird sich der Lizenznehmer einer Verletzung oder einer etwaigen Verletzung der Software bewusst, hat der Lizenznehmer die ForNAV umgehend hierüber zu benachrichtigen. 8. KEINE MÄNGELGEWÄHR 8.1. Die Software und jedwede dazugehörige Dokumentation wird ohne Mängelgewähr, weder ausdrücklicher noch stillschweigender Art, bereitgestellt, einschließlich (ohne Einschränkung) in Bezug auf gesetzliche Garantien, Marktgängigkeit oder Eignung für bestimmte Zwecke. Der Lizenznehmer übernimmt jegliches Risiko für die Nutzung oder Leistungen der Software Die unter dieser Vereinbarung gelieferte Software ist ein Standardprodukt. Der Lizenznehmer bestätigt und erkennt, dass keine Software in allen Situationen und Kombinationen frei von Fehlern ist Die ForNAV haftet für keinerlei Mängel. Diese Vereinbarung umfasst weder eine Garantie gegen Mängel noch eine Garantie für die Eignung der Software für bestimmte Zwecke Wenn ein reproduzierbarer Fehler oder Mangel entdeckt wird oder hätte entdeckt werden müssen, ist der Lizenznehmer verpflichtet, jenen ForNAV-Partner umgehend davon zu unterrichten, mit dem der Lizenznehmer zum Zeitpunkt der Benachrichtigung zusammenarbeitet. Der Lizenznehmer soll dabei die Art des Fehlers oder Mangels angeben. Rev. August 2015 ForNAV ApS Seite 4 von 6

5 8.5. Die ForNAV ist bestrebt, solche Fehler oder Mängel zu beheben, die sich in der letzten Version der Software sowie der letzten Version von Microsoft Dynamics NAV Standarddatei reproduzieren lassen 8.6. Umfang und Methode der Abhilfe liegen im freien und unabhängigen Ermessen der ForNAV, die wesentliche Fehler und Mängel durch ein Software-Update beheben kann. Unwesentliche Fehler und Mängel wird die ForNAV in nach ihrem Ermessen notwendigen Umfang beheben. 9. KÜNDIGUNG 9.1. Der Lizenznehmer kann diese ENLV jederzeit kündigen und zwar durch die Beendigung der künftigen Nutzung der Software und umgehende Vernichtung und Löschung sämtlicher Kopien, einschließlich jedweder Dokumentation. Diesbezüglich ist der Lizenznehmer zu keiner Rückerstattung der Lizenzgebühr berechtigt Bei Nichteinhaltung der einzelnen Bedingungen dieser Vereinbarung seitens des Lizenznehmers, ist die ForNAV dazu berechtigt, das Recht des Lizenznehmers zur Nutzung der Software, einschließlich jedweder Dokumentation, aus wichtigem Grund jederzeit schriftlich mit einer Frist von 30 Tagen zu kündigen. Der Lizenznehmer hat daraufhin sämtliche Kopien der Software, einschließlich jedweder Dokumentation, zu vernichten und zu löschen. Nach solcher Kündigung ist der der Lizenznehmer zu keiner Rückerstattung der Lizenzgebühr berechtigt. 10. HAFTUNG DES LIZENZNEHMERS Ein Vertragsbruch seitens des Lizenznehmers unterliegt den allgemeinen Bestimmungen dänischer Gesetzgebung. Bei Verletzung seitens des Lizenznehmers jedweder seiner Verpflichtungen gemäß der ENLV ist die ForNAV dazu berechtigt, die ENLV mit umgehender Wirkung zu kündigen. 11. EINGESCHRÄNKTE HAFTUNG Die ForNAV lehnt jegliche Haftung ab, ob von ausdrücklicher oder stillschweigender Art, und zwar für (i) Mängel und Fehler, die nicht mit der Software in Zusammenhang stehen, sondern auf externe Umstände, einschließlich Softwareprodukte des Lizenznehmers, zurückzuführen sind, (ii) Handlungen oder Unterlassungen seitens der ForNAV-Partner, (iii) die Interaktion zwischen der Software und dem Umfeld und der Organisation anderer Hardware und/oder Software am Standort des Lizenznehmers oder an einem Fernstandort, einschließlich jedoch nicht beschränkt auf Hosting- oder Datenzentralen, (iv) Fehler, Mängel oder Unzweckmäßigkeiten verursacht durch von der ForNAV gelieferte Drittstandardprodukte, (v) vom Lizenznehmer vorgenommene Änderungen und/oder Anpassungen der Software und (vi) die Kompatibilität zwischen der Software und jedweder neuen Version, Aktualisierung usw. einer Drittsoftware Die ForNAV haftet keinesfalls für Umstände, die auf Nichterfüllung der Verpflichtungen des Lizenznehmers bezüglich dieser Vereinbarung beruhen. Die ForNAV haftet unter keinen Umständen für Schäden, die auf Datenverlust, Gewinnausfall oder Verlust von Goodwill oder andere Folgeschäden zurückzuführen sind. Eine Haftung der ForNAV kann unter keinen Umständen die vom Lizenznehmer vereinbarungsgemäß gezahlte Lizenzgebühr übersteigen, ausschließlich der vom Lizenznehmer gezahlten Aktualisierungsgebühr, siehe Punkt 5. Rev. August 2015 ForNAV ApS Seite 5 von 6

6 12. ÄNDERUNGEN IN DER VEREINBARUNG Ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung seitens der ForNAV darf der ForNAV- Partner oder Vertreiber der Software unter keinen Umständen von den Bestimmungen dieser Vereinbarung abweichen oder Änderungen darin vornehmen. Eine Genehmigung hat in Übereinstimmung mit der Vertretungsvorschrift in der Satzung der ForNAV zu erfolgen. 13. GÜLTIGKEIT Falls eine Bestimmung dieser Vereinbarung als rechtswidrig, ungültig oder als nicht durchsetzbar angesehen wird, soll diese Bestimmung gleichwohl soweit gesetzlich möglich durchgesetzt werden, um die ursprünglichen Absichten der Vertragsparteien widerzuspiegeln. Eine solche Bestimmung soll nicht die Gesetzmäßigkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung beeinflussen. 14. GELTENDES RECHT UND STREITBEILEGUNG Diese ENLV unterliegt dänischem Recht und ersetzt jegliche früheren und aktuellen mündlichen oder schriftlichen Vorschläge und Mitteilungen hierzu Die Vertragsparteien sollen bestrebt sein, auf gehobener Managementebene eine gütliche Beilegung jeglicher Streitfragen, die sich aus dieser ENLV ergeben sollten, zu finden. Streitfragen, für die sich keine gütliche Beilegung finden lässt, sollen vom Kopenhagener Stadtgericht entschieden werden. 15. INTERPRETATION Falls eine Bestimmung dieser Vereinbarung durch ein Gericht mit rechtlicher Zuständigkeit als rechtswidrig, ungültig oder als nicht durchsetzbar angesehen wird, soll diese Bestimmung von den übrigen Bestimmungen getrennt werden und nicht die Gesetzmäßigkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung beeinflussen. Rev. August 2015 ForNAV ApS Seite 6 von 6

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel Lizenzvertrag WorxSimply ERP Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel WICHTIG - BITTE SORGFÄLTIG LESEN Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag ("EULA") ist ein rechtsgültiger

Mehr

Lizenz- und Nutzungsbedingungen

Lizenz- und Nutzungsbedingungen Lizenz- und Nutzungsbedingungen 1 Geltungsbereich Die nachfolgenden Lizenz- und Nutzungsbedingungen ( Nutzungsbedingungen ) gelten für die Nutzung von kommerziellen Versionen der von der Lansco GmbH, Ossecker

Mehr

Endnutzer-Lizenzvereinbarung

Endnutzer-Lizenzvereinbarung Endnutzer-Lizenzvereinbarung 1 Nutzungsumfang... 1 2 Sonstige Verpflichtungen des Nutzers... 2 3 Gewährleistungsausschluss / Verpflichtungen des Dienstleisters... 3 4 Urheberrechtliche Bestimmungen...

Mehr

BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN

BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN DATENBANK-LIZENZ GLOBALG.A.P. gewährt registrierten Nutzern (GLOBALG.A.P. Mitgliedern und Marktteilnehmern) gemäß den unten aufgeführten Nutzungsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider 1. Angebot und Vertrag 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Tourisoft und ihren Kunden.

Mehr

ELECTRONIC ARTS SOFTWARE-ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG

ELECTRONIC ARTS SOFTWARE-ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG ELECTRONIC ARTS SOFTWARE-ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten Der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten ist EA sehr wichtig. EA würde niemals Ihre personenbezogenen

Mehr

NUTZUNGSBESTIMMUNGEN UND RECHTLICHE BESCHRÄNKUNGEN FÜR DIE UNTERNEHMENSWEBSITE VON BUFFALO TECHNOLOGY

NUTZUNGSBESTIMMUNGEN UND RECHTLICHE BESCHRÄNKUNGEN FÜR DIE UNTERNEHMENSWEBSITE VON BUFFALO TECHNOLOGY NUTZUNGSBESTIMMUNGEN UND RECHTLICHE BESCHRÄNKUNGEN FÜR DIE UNTERNEHMENSWEBSITE VON BUFFALO TECHNOLOGY BEACHTEN SIE: Diese rechtlichen Hinweise gelten für sämtliche Inhalte der Website unter dem Domänennamen

Mehr

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Präambel Sie planen in Ihrem Unternehmen den zeitlich befristeten Einsatz eines SOAP Clients als Softwareprodukt der stiftung elektro altgeräte register (nachfolgend

Mehr

neximage Server Lizenzvertrag

neximage Server Lizenzvertrag neximage Server Lizenzvertrag Version 1.1 Datum 23. Juni 2004 Autor Copyright Simon Anderegg nexbyte gmbh neximage Server Lizenzvertrag neximage Server wird Ihnen von nexbyte zu den nachfolgenden Bedingungen

Mehr

NUTZUNGSBEDINGUNGEN PTV VISION ADD-INS-PLATTFORM

NUTZUNGSBEDINGUNGEN PTV VISION ADD-INS-PLATTFORM NUTZUNGSBEDINGUNGEN PTV VISION ADD-INS-PLATTFORM Karlsruhe, April 2014 Klausel 1 Anwendung der vorliegenden Nutzungsbedingungen 1.1 Gegenstand der vorliegenden Nutzungsbedingungen (im Folgenden die Nutzungsbedingungen

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen und Software-Lizenzvertrag für ALLSITE

Allgemeine Nutzungsbedingungen und Software-Lizenzvertrag für ALLSITE Allgemeine Nutzungsbedingungen und Software-Lizenzvertrag für ALLSITE 1 Rollen und Begriffsbestimmung 1.1 Lizenzgeber (1) Lizenzgeber sind die Eigentümer der Web-Software ALLSITE. Das sind dogmasites Information

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr

Novell(R)-Software-Lizenzvereinbarung für SUSE(R) LINUX Enterprise Server ("SLES")10

Novell(R)-Software-Lizenzvereinbarung für SUSE(R) LINUX Enterprise Server (SLES)10 Novell(R)-Software-Lizenzvereinbarung für SUSE(R) LINUX Enterprise Server ("SLES")10 BITTE LESEN SIE DIESE VEREINBARUNG SORGFÄLTIG DURCH. MIT DER INSTALLATION ODER ANDERWEITIGEN NUTZUNG DER SOFTWARE (BZW.

Mehr

Lizenzvertrag - VR-NetWorld Software

Lizenzvertrag - VR-NetWorld Software Ausfertigung Bank / Kunde Lizenzvertrag - VR-NetWorld Software zwischen der Volksbank in Schaumburg eg Marktplatz 1 31675 Bückeburg - nachstehend Bank" genannt - und Name des Kunden Straße und Hausnummer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Domainnamen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Domainnamen Allgemeine Geschäftsbedingungen Domainnamen 1. Anwendungsbereich und Vertragsabschluss 1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Domainnamen regeln das Rechtsverhältnis zwischen J&T Services GmbH (nachfolgend

Mehr

Nutzungsbedingungen der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum ggmbh

Nutzungsbedingungen der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum ggmbh Nutzungsbedingungen der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum ggmbh I. ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN Durch seinen Zugriff auf die Seiten und Angebote der Internet-Präsenz (nachfolgend zusammenfassend Website

Mehr

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen Übrigens: Sie können dieses Dokument auch im PDF Format herunterladen. Inhalt: 1 Leistungen und Haftung 2 Kosten 3 Zahlungsbedingungen 4 Benutzerpflichten 5 Datenschutz

Mehr

7. Gewährleistung und Haftung sowie Urheber- und Nutzungsrechte

7. Gewährleistung und Haftung sowie Urheber- und Nutzungsrechte 4. Pflichten des Kunden (4.1) Der Kunde stellt dem Anbieter rechtzeitig beziehungsweise zum vereinbarten Termin sämtliche in die Website einzubindenden Inhalte (insbesondere Texte, Bilder, Grafiken, Logos

Mehr

ANLAGE 2 ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG

ANLAGE 2 ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG ANLAGE 2 ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG Der vorliegende Endbenutzer-Lizenzvertrag (nachfolgend "EBLV" genannt) wird von der Firma COYOTE SYSTEM S.A.S., einer Aktiengesellschaft französischen Rechts mit einem

Mehr

Nutzungsbedingungen für den Online-Zugriff auf die InfoTherm-Datenbank

Nutzungsbedingungen für den Online-Zugriff auf die InfoTherm-Datenbank Nutzungsbedingungen für den Online-Zugriff auf die InfoTherm-Datenbank zwischen der Fachinformationszentrum Chemie GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer, Herrn Christian Köhler-Ma, Franklinstraße 11,

Mehr

Nutzungsbedingungen science-results.net

Nutzungsbedingungen science-results.net Nutzungsbedingungen science-results.net Die Nutzungsbedingungen regeln den Umgang der Nutzer untereinander und der Nutzer mit science-results.net. Alle beteiligten Parteien sollen ehrlich, rücksichtsvoll,

Mehr

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Der Online-Service ist ein Service der Stadtwerke Karlsruhe GmbH, der es dafür registrierten Kunden

Mehr

Germany Germany IBM Deutschland GmbH Pascalstrasse 100, 70569 Stuttgart Germany

Germany Germany IBM Deutschland GmbH Pascalstrasse 100, 70569 Stuttgart Germany ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR IBM SOFTWARE ISVs/TPs (Vom ISV auszufüllen und an den Distributor zurückzusenden, der die AGB (mit Anlage 3) per Fax an Maritz sendet (Faxnr.: 00-1-416-352-5353) BEGRIFFSBESTIMMUNGEN:

Mehr

Präambel. Der Datenbankhersteller hat die Datenbank unter dem Betriebssystem "..." auf Funktions- bzw. Leistungsfähigkeit getestet.

Präambel. Der Datenbankhersteller hat die Datenbank unter dem Betriebssystem ... auf Funktions- bzw. Leistungsfähigkeit getestet. Zwischen...,...,... im Folgenden Datenbankhersteller genannt vertreten durch,,, und,,,,, im Folgenden genannt vertreten durch,,, wird folgender Vertrag zur Datenbanküberlassung auf Dauer geschlossen: Präambel

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Überlassung von Standard-Software

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Überlassung von Standard-Software Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Überlassung von Standard-Software Stand: 1. Februar 2001 1. Gegenstand 1.1 Sämtlichen Lieferungen und Leistungen im Zusammenhang mit der Überlassung von Standard-

Mehr

Teilnahmeberechtigt sind nur Nutzer, die voll geschäftsfähig sind oder mit Zustimmung Ihrer gesetzlichen Vertretungsberechtigten handeln.

Teilnahmeberechtigt sind nur Nutzer, die voll geschäftsfähig sind oder mit Zustimmung Ihrer gesetzlichen Vertretungsberechtigten handeln. Nutzungsbedingungen Online-Forum Präambel Das Angebot von WIR SIND GARTEN ist ein Angebot von (WIR SIND GARTEN GmbH, Nadischweg 28a, A-8044 Weinitzen). WIR SIND GARTEN stellt den Nutzern sein Angebot,

Mehr

Mietvertrag für Arbeitsbühnen September 2007

Mietvertrag für Arbeitsbühnen September 2007 Mietvertrag für Arbeitsbühnen September 2007 Mietvertrag für Arbeitsbühnen / September 2007 / Seite 1 Mietvertrag für Arbeitsbühnen zur ausschließlichen Verwendung im Geschäftsverkehr gegenüber Unternehmern,

Mehr

Anlage zur Auftragsdatenverarbeitung

Anlage zur Auftragsdatenverarbeitung Anlage zur Auftragsdatenverarbeitung Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Vertragsparteien, die sich aus der im Hauptvertrag in ihren Einzelheiten beschriebenen Auftragsdatenverarbeitung

Mehr

Lizenzbedingungen für Online - Produkte der Maas & Peither AG GMP-Verlag

Lizenzbedingungen für Online - Produkte der Maas & Peither AG GMP-Verlag Lizenzbedingungen für Online - Produkte der Maas & Peither AG GMP-Verlag Bitte lesen Sie diese Lizenzbedingungen sorgfältig durch, bevor Sie die Datenbank erwerben und nutzen. Mit dem Erwerb und der Nutzung

Mehr

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. AGB 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (go-to-smove) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden

Mehr

OpenScape Business V2. TEIL A: ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG FÜR DIE UNENTGELTLICHE OpenScape Business V2 90 TAGE EVALUIERUNGSVERSION ("EVALUATION COPY")

OpenScape Business V2. TEIL A: ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG FÜR DIE UNENTGELTLICHE OpenScape Business V2 90 TAGE EVALUIERUNGSVERSION (EVALUATION COPY) OpenScape Business V2 Copyright Unify Software and Solutions GmbH & Co. KG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Das Programm OpenScape Business V2 ist Eigentum der Unify Software and Solutions GmbH & Co. KG

Mehr

Mietkaufvertrag. BeraCom Beratung und Software- Entwicklung GmbH & Co. KG Jarrestraße 6 22303 Hamburg - im folgenden BeraCom genannt -

Mietkaufvertrag. BeraCom Beratung und Software- Entwicklung GmbH & Co. KG Jarrestraße 6 22303 Hamburg - im folgenden BeraCom genannt - Mietkaufvertrag zwischen der und BeraCom Beratung und Software- Entwicklung GmbH & Co. KG Jarrestraße 6 22303 Hamburg - im folgenden BeraCom genannt - - im folgenden Anwender genannt wird nachfolgender

Mehr

SCRiBBR Dé nakijkservice voor jouw scriptie https://www.scribbr.de

SCRiBBR Dé nakijkservice voor jouw scriptie https://www.scribbr.de AGB Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind eine Übersetzung aus dem Niederländischen. Bei möglichen Streitfragen bezüglich Interpretation oder Anwendung einer dieser Bedingungen ist die niederländische

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

SepaTools. DLL-Version

SepaTools. DLL-Version Lizenz- und Pflegevertrag SepaTools DLL-Version zwischen Josef Schliffenbacher Gabelsbergerstraße 1 1/3 84307 Eggenfelden - nachstehend Hersteller genannt und - nachstehend Lizenznehmer genannt Ansprechpartner:

Mehr

ecafé TM Update Manager

ecafé TM Update Manager ecafé TM Update Manager Benutzerhandbuch 1/8 INHALT 1. EINLEITUNG...3 2. UPDATE SUCHE...4 3. INSTALLATION EINES UPDATE ODER EINER NEUEN SOFTWARE...6 2/8 Benutzerhandbuch 1. EINLEITUNG ecafé Update Manager

Mehr

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen 1. Geltungsbereich (1) Diese Auftragsbedingungen gelten für Verträge zwischen dem Übersetzer und seinem Auftraggeber, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich

Mehr

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Gürtelstraße 29A/30, 10247 Berlin-Friedrichshain 1 Begründung des Vertragsverhältnisses (1) Die mietweise Überlassung des Seminarraumes

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bird Like - Designagentur

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bird Like - Designagentur Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bird Like - Designagentur Bird Like - Designagentur / Schachtstr. 12b / 31180 Giesen info@bird-like.com / www.bird-like.com Stand April 2015 Seite 1 von 5 Allgemeine

Mehr

V e r t r a g (Auftrag)

V e r t r a g (Auftrag) V e r t r a g (Auftrag) Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - Auftraggeber (AG) - u n d - Auftragnehmer (AN) - schließen unter dem Kennzeichen

Mehr

NUTZUNGSBESTIMMUNGEN Bitte lesen Sie sorgfältig folgende Nutzungsbestimmungen und -bedingungen (nachstehend be-

NUTZUNGSBESTIMMUNGEN Bitte lesen Sie sorgfältig folgende Nutzungsbestimmungen und -bedingungen (nachstehend be- In diesem Dokument werden die von Tishman Speyer für die Website http://www.junghof.com angewandten Online-Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbestimmungen dargelegt. Bei einem Besuch dieser Website bleiben

Mehr

Muster eines Übergabevertrages (Übergabe eines Unternehmens)

Muster eines Übergabevertrages (Übergabe eines Unternehmens) Muster eines Übergabevertrages (Übergabe eines Unternehmens) Stand: Dezember 2014 Achtung: Beachten Sie den Hinweis zur Benutzung des Mustervertrages auf Seite 6! Übergabevertrag Zwischen Herrn/Frau -

Mehr

Lizenzvereinbarung mit Laplink Software, Inc. ("LAPLINK")

Lizenzvereinbarung mit Laplink Software, Inc. (LAPLINK) Lizenzvereinbarung mit Laplink Software, Inc. ("LAPLINK") DURCH AUFBRECHEN DES SIEGELS ODER ANDERWEITIGES ÖFFNEN DER VERPACKUNG, IN DER DIE SOFTWAREPROGRAMMMEDIEN ENTHALTEN SIND, BZW. DURCH INSTALLIEREN

Mehr

Abonnenten-Vertrag Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Benutzung der Internet-Datenbank

Abonnenten-Vertrag Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Benutzung der Internet-Datenbank Abonnenten-Vertrag Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Benutzung der Internet-Datenbank SPIO TV-Datenbank Vor dem Gebrauch der Internet-Datenbank erklären Sie sich mit den nachfolgenden Bedingungen

Mehr

Kunden ist der Wohnsitz des Beklagten maßgebend. (4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen

Kunden ist der Wohnsitz des Beklagten maßgebend. (4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen 1. Allgemeines (1) Für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen den Vertragspartnern ist allein diese Vereinbarung mit den nachfolgenden Bestimmungen maßgeblich. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen

Mehr

Impressum der Website IMPRESSUM UND INFORMATIONEN ÜBER DIE NUTZUNGSBEDINGUNGEN VON WWW.FORMULASANTANDER.COM

Impressum der Website IMPRESSUM UND INFORMATIONEN ÜBER DIE NUTZUNGSBEDINGUNGEN VON WWW.FORMULASANTANDER.COM IMPRESSUM UND INFORMATIONEN ÜBER DIE NUTZUNGSBEDINGUNGEN VON WWW.FORMULASANTANDER.COM Identifikationsdaten des Betreibers der Website In Übereinstimmung mit der Informationspflicht gemäß den Bestimmungen

Mehr

Vertrag zur Nutzung von Software für Beckhoff-Softwareprodukte

Vertrag zur Nutzung von Software für Beckhoff-Softwareprodukte Lizenzvertrag für Beckhoff Softwareprodukte Seite 1 von 6 Vertrag zur Nutzung von Software für Beckhoff-Softwareprodukte zwischen Lizenzgeber: BECKHOFF Automation GmbH Eiserstraße 5 D-33415 Verl und Lizenznehmer:

Mehr

Art und Umfang der Leistungen werden jeweils durch gesonderte Verträge vereinbart.

Art und Umfang der Leistungen werden jeweils durch gesonderte Verträge vereinbart. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Firmenkunden der BKA 1 Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen und vorvertraglichen Verhandlungen der BKA - nachfolgend BKA genannt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting

Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting Stand 01. August 2014 1. Geltungsbereich (a) Die nachfolgenden Geschä3sbedingungen sind Bestandteil aller Geschä3e zwischen der ja.do GmbH, Schlosshof 7, 82229 Seefeld

Mehr

BLACKBERRY-ID ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

BLACKBERRY-ID ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BLACKBERRY-ID ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UM EIN BLACKBERRY-ID-KONTO ZU ERHALTEN UND ZUGANG ZU DEN DIENSTEN ZU ERHALTEN, DIE EIN BLACKBERRY-ID-KONTO VORAUSSETZEN, MÜSSEN SIE (1) DEN REGISTRIERUNGSPROZESS

Mehr

BlackBerry-ID-Vertrag

BlackBerry-ID-Vertrag BlackBerry-ID-Vertrag Der BlackBerry-ID-Vertrag (der " Vertrag" ) ist eine rechtliche Vereinbarung zwischen Research In Motion Limited oder seiner in dem BBSLV Ihres Landes angegebenen Tochtergesellschaft

Mehr

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software -

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software - 1/7 Lizenzvertrag - VR-NetWorld Software - zwischen der Raiffeisenbank Weiden eg Johannisstr. 31 92637 Weiden - nachstehend Bank" genannt - und dem Nutzer der VR-NetWorld-Software der durch die Kombination

Mehr

Muster eines Unternehmens-Kaufvertrages

Muster eines Unternehmens-Kaufvertrages Muster eines Unternehmens-Kaufvertrages Stand: Dezember 2014 Achtung: Beachten Sie bitte den Hinweis zur Benutzung des Mustervertrages auf Seite 6! Kaufvertrag Zwischen Herrn/Frau - Verkäufer/in - und

Mehr

WELTWEIT GÜLTIGE HERSTELLERGARANTIE UND TECHNISCHE KUNDENUNTERSTÜTZUNG Allgemeines

WELTWEIT GÜLTIGE HERSTELLERGARANTIE UND TECHNISCHE KUNDENUNTERSTÜTZUNG Allgemeines WELTWEIT GÜLTIGE HERSTELLERGARANTIE UND TECHNISCHE KUNDENUNTERSTÜTZUNG Allgemeines ÜBER DIE IN DIESER GARANTIEERKLÄRUNG AUSDRÜCKLICH AUFGEFÜHRTEN ANSPRÜCHE HINAUS ÜBERNIMMT HP KEINE WEITEREN GARANTIEN

Mehr

ENDBENUTZER-LIZENZVEREINBARUNG

ENDBENUTZER-LIZENZVEREINBARUNG ENDBENUTZER-LIZENZVEREINBARUNG Bitte lesen Sie die folgende Lizenzvereinbarung sorgfältig durch, bevor Sie dieses Programm verwenden. Durch das Akzeptieren der Vereinbarung erklären Sie sich damit einverstanden,

Mehr

Kauf- und Übernahmevertrag

Kauf- und Übernahmevertrag Hinweis: Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit dem Übergabevertrag werden erbrechtliche und steuerrechtliche Fragen berührt. Hierzu ist unbedingt eine Einzelberatung notwendig! Kauf- und Übernahmevertrag

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN EINLEITUNG Dieser Vertrag regelt die Beziehungen zwischen dem Unternehmen Roland Hörmann e.u. (nachfolgend Betreiber genannt) und dem Benutzer (nachfolgende Nutzer genannt)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien Allgemeine Geschäftsbedingungen der hpunkt kommunikation Agentur für History Marketing PR Neue Medien 1. Gegenstand des Vertrages 1.1. Die nachstehenden, allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle

Mehr

L i z e n z v e r t r a g

L i z e n z v e r t r a g L i z e n z v e r t r a g zwischen dem Zentralverband der Deutschen Naturwerkstein-Wirtschaft e. V., Weißkirchener Weg 16, 60439 Frankfurt, - nachfolgend Lizenzgeber genannt - und der Firma - nachfolgend

Mehr

Teilnahmebedingungen für Guidefinder Gewinnspiele und Rabattaktionen

Teilnahmebedingungen für Guidefinder Gewinnspiele und Rabattaktionen Teilnahmebedingungen für Guidefinder Gewinnspiele und Rabattaktionen 1. Geltungsbereich Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle Gewinnspiele, die auf Domains ( guidefinder ) der Firma fmo

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion 1 Geltungsbereich 1. Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller elektronischen und schriftlichen Verträge mit Witteborn

Mehr

Sachverständigenbüro für Baubiologie und Umweltmesstechnik Jörg Vongehr. Im Folgenden: Sachverständigen.

Sachverständigenbüro für Baubiologie und Umweltmesstechnik Jörg Vongehr. Im Folgenden: Sachverständigen. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Sachverständigenbüro für Baubiologie und Umweltmesstechnik Jörg Vongehr. Im Folgenden: Sachverständigen. Vertragsgegenstand 1. Gegenstand des Vertrags ist die in

Mehr

Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen der argus Fotoarchiv GmbH. I. Geltung

Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen der argus Fotoarchiv GmbH. I. Geltung Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen der argus Fotoarchiv GmbH I. Geltung 1. Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von der argus

Mehr

Lizenzvertrag VR-NetWorld Software

Lizenzvertrag VR-NetWorld Software Lizenzvertrag VR-NetWorld Software interne Vermerke der KD-Bank Ablageschlüssel 101081 Bemerkung SW-Lizenz VRNWS Zwischen (im Folgenden "Kunde" genannt) Kunden-Nr.: und Bank für Kirche und Diakonie eg

Mehr

Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen Datenschutzbestimmungen Zuletzt geändert im Februar 2013 1. Benutzerdaten Beim Anmeldeverfahren können Informationen wie Ihr Nutzername, Passwort, E-Mail- Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Postleitzahl

Mehr

Lizenzvertrag für das OS-Tool

Lizenzvertrag für das OS-Tool Eidgenössisches Departement des Innern EDI Schweizerisches Bundesarchiv BAR Abteilung Informationsüberlieferung Az: 211.1- OS TOOL Lizenzvertrag für das OS-Tool 25. Mai 2011 Zwischen dem Schweizerischen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS 1. ALLGEMEINES, GELTUNGSBEREICH 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch AGB ) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen

Mehr

2. Familien-Lizenz (WISO steuer:sparbuch, WISO steuer:office und WISO steuer:mac):

2. Familien-Lizenz (WISO steuer:sparbuch, WISO steuer:office und WISO steuer:mac): SOFTWARE-LIZENZ Sie haben ein Produkt erworben, das aus unserer Sicht höchsten Ansprüchen an Qualität und Güte genügt. Dennoch sind wir verpflichtet, aus juristischen Gründen darauf hinzuweisen, dass keine

Mehr

Antrag für die Übertragung von Softwarelizenzen, Wartungsverträgen oder Abonnements

Antrag für die Übertragung von Softwarelizenzen, Wartungsverträgen oder Abonnements Antrag für die Übertragung von Softwarelizenzen, Wartungsverträgen oder Abonnements Dieses Antragsformular muss immer dann vollständig ausgefüllt und an Autodesk geschickt werden, wenn Sie eine Autodesk-Softwarelizenz

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Address Publisher Limited (AGB) Stand: 10/2012

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Address Publisher Limited (AGB) Stand: 10/2012 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Address Publisher Limited (AGB) Stand: 10/2012 Die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Leistungen Firmenadressen, Adressenmanagement und Telefonmarketing

Mehr

Nutzungsbedingungen des Online Service Portals für Kunden der Stadtwerke Zeven GmbH

Nutzungsbedingungen des Online Service Portals für Kunden der Stadtwerke Zeven GmbH Stadtwerke Zeven GmbH Stand: 17.08.2015 Nutzungsbedingungen des Online Service Portals für Kunden der Stadtwerke Zeven GmbH Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich online registrieren, akzeptieren Sie die

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH Seite 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH Entspricht den einheitlichen Geschäftsbedingungen der österreichischen Werbeagenturen, Ausgabe 1994 Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Spezifisches Programmdokument ( Lizenz-SPD )

Spezifisches Programmdokument ( Lizenz-SPD ) Spezifisches Programmdokument ( Lizenz-SPD ) 1. CA Europe Sarl ( CA ) gewährt dem Kunden eine Lizenz an den nachfolgend aufgeführten CA-Software- Programmen unter den folgenden Bedingungen. Durch die Nutzung

Mehr

Softwarebedingungen herausgegeben vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie Österreichs (FEEI)

Softwarebedingungen herausgegeben vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie Österreichs (FEEI) Softwarebedingungen herausgegeben vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie Österreichs (FEEI) 1. Vertragsgegenstand 1.1 Software Diese Softwarebedingungen gelten für Rechtsgeschäfte zwischen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Geltungsbereich Für die Nutzung dieser Website gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite (im folgendem: Rettung der Südkurve) die folgenden

Mehr

PARTNERVEREINBARUNG. sumonet.de

PARTNERVEREINBARUNG. sumonet.de PARTNERVEREINBARUNG Partnervereinbarung SumoNet zwischen der Sumo Scout GmbH, Bernd-Rosemeyer-Str. 11, 30880 Laatzen Rethen, vertreten durch den Geschäftsführer, Herrn Jens Walkenhorst, ebenda -nachfolgend:

Mehr

PROMETHEAN LIGHTING THE FLAME OF LEARNING

PROMETHEAN LIGHTING THE FLAME OF LEARNING Die für Ihre Benutzung der Software relevante Unternehmenslizenz wird Ihnen mitgeteilt, wenn Sie die Software herunterladen. SOFTWARE-LIZENZVERTRAG: VERSION 1: UNTERNEHMENSLIZENZ ( LIZENZ ) v1.4 (April

Mehr

GOOGLE BUSINESS PHOTOS VEREINBARUNG ÜBER FOTOGRAFISCHE DIENSTLEISTUNGEN

GOOGLE BUSINESS PHOTOS VEREINBARUNG ÜBER FOTOGRAFISCHE DIENSTLEISTUNGEN GOOGLE BUSINESS PHOTOS VEREINBARUNG ÜBER FOTOGRAFISCHE DIENSTLEISTUNGEN ANBIETER DER FOTOGRAFISCHEN DIENSTLEISTUNGEN: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon: NAME DES UNTERNEHMENS: Adresse des Unternehmens:

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit Nokia E66 und E71 Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

Besondere Bedingungen für den Wechsel von einer Dauerlizenz mit Wartungsplan zum Abonnement

Besondere Bedingungen für den Wechsel von einer Dauerlizenz mit Wartungsplan zum Abonnement Besondere Bedingungen für den Wechsel von einer Dauerlizenz mit Wartungsplan zum Abonnement Diese Besonderen Bedingungen, die ausschließlich für Wechsel von bestimmten Dauerlizenzen zu Abonnements gelten

Mehr

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Version November 2013 1. Anwendungsbereich Dieses Dokument regelt die Überlassung von Daten zum Zweck der Verarbeitung als Dienstleistung

Mehr

SONOS EUROPE B.V. LIZENZVERTRAG UND EINGESCHRÄNKTE GARANTIE

SONOS EUROPE B.V. LIZENZVERTRAG UND EINGESCHRÄNKTE GARANTIE SONOS EUROPE B.V. LIZENZVERTRAG UND EINGESCHRÄNKTE GARANTIE LESEN SIE DIE BEDINGUNGEN DIESES LIZENZVERTRAGS UND DER EINGESCHRÄNKTEN GARANTIE ("LIZENZVERTRAG") ZUR NUTZUNG DER VON SONOS EUROPE B.V. BEREITGESTELLTEN

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen hallobiz OHG

Allgemeine Geschäftsbedingungen hallobiz OHG Allgemeine Geschäftsbedingungen hallobiz OHG Die hallobiz OHG (im Folgenden HALLOBIZ) hält unter www.hallobiz.de eine Internetplattform vor, auf welcher Gewerbetreibende und Freiberufler (im Folgenden:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen über das Bestellformular für Geschäftskunden https://www.bloomydays.com/bestellformular.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen über das Bestellformular für Geschäftskunden https://www.bloomydays.com/bestellformular. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen über das Bestellformular für Geschäftskunden https://www.bloomydays.com/bestellformular.pdf Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma BLOOMY

Mehr

RECHTLICHE HINWEISE ZU DER IM SOZIALEN NETZWERK FACEBOOK ÜBER DAS PROFIL WWW.FACEBOOK.COM/KANARISCHE.INSELN ENTWICKELTEN ANWENDUNG

RECHTLICHE HINWEISE ZU DER IM SOZIALEN NETZWERK FACEBOOK ÜBER DAS PROFIL WWW.FACEBOOK.COM/KANARISCHE.INSELN ENTWICKELTEN ANWENDUNG RECHTLICHE HINWEISE ZU DER IM SOZIALEN NETZWERK FACEBOOK ÜBER DAS PROFIL WWW.FACEBOOK.COM/KANARISCHE.INSELN ENTWICKELTEN ANWENDUNG INHALT 1. EIGENTÜMER DER ANWENDUNG... 2 2. DIE ANWENDUNG UND IHRE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN:

Mehr

Software-Lizenzbedingungen für die Überlassung von Software der WIELAND Dental + Technik GmbH & Co. KG auf Zeit

Software-Lizenzbedingungen für die Überlassung von Software der WIELAND Dental + Technik GmbH & Co. KG auf Zeit Software-Lizenzbedingungen für die Überlassung von Software der WIELAND Dental + Technik GmbH & Co. KG auf Zeit Stand: April 2015 A. Allgemeine Lizenzbestimmungen 1. Geltungsbereich 1.1 Gegenstand der

Mehr

Lizenzbedingungen /AGB

Lizenzbedingungen /AGB Lizenzbedingungen /AGB Endbenutzer-Lizenzvertrag Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag, nachfolgend Nutzungsvertrag genannt, ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen Ralf Lohmann, Lohmann Marketing Software,

Mehr

Free League Script Version 5 STABLE 21.10.2010

Free League Script Version 5 STABLE 21.10.2010 Free League Script Version 5 STABLE 21.10.2010 1. Allgemein 1.1 Vorwort 1.2 Systemvorrausetzungen 1.3 Installation 2. Support 2.1 Allgemeine Supportanfragen 2.2 Kontakt Informationen 3. Lizenz/Rechtliches

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1. Die stadt wien marketing gmbh, FN 181636m, A-1090 Wien, Kolingasse 11/7, fungiert seit ihrer Gründung im Sommer 1999 als große organisatorische Klammer,

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN HOTELAUFNAHMEVERTRAGEVERTRAG

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN HOTELAUFNAHMEVERTRAGEVERTRAG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN HOTELAUFNAHMEVERTRAGEVERTRAG VORWORT Sehr geehrte Damen und Herren, die Buchung eines Zimmers oder die Durchführung einer Veranstaltung sollte generell von gegenseitigem

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Präambel Mit der Registrierung als Nutzer bei TechAdvance Online (der Nutzer ist die für den Kauf und die Nutzung der Software verantwortliche Einzelperson bzw. juristische

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kuon GmbH & Co KG

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kuon GmbH & Co KG Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kuon GmbH & Co KG 1 Geltung 1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich, soweit im Vertrag nicht etwas anderes geregelt ist. 1.2 Entgegenstehende

Mehr

TREUHAND- UND VERWALTUNGSVERTRAG

TREUHAND- UND VERWALTUNGSVERTRAG TREUHAND- UND VERWALTUNGSVERTRAG abgeschlossen zwischen Verein Business Revolution Society, Hugo-Wolf-Gasse 6a, 8010 Graz (ZVR-Zahl: 731497353) als Treuhänder im Folgenden kurz TREUHÄNDER genannt, einerseits

Mehr

+43 664 392 44 55. Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur

+43 664 392 44 55. Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur in Abstimmung mit den Einheitlichen Geschäftsbedingungen der österreichischen Werbeagenturen*, Ausgabe 2002, empfohlen vom Fachverband Werbung und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel S-CAD erbringt Leistungen insbesondere in den Bereichen Schulung und Datenanlage für imos- Software sowie darüber hinaus Leistungen bei Arbeitsvorbereitung, Planung

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der Schilling Omnibusverkehr GmbH für die Vermietung von Omnibussen 1. Angebot und Vertragsabschluss 1.1 Angebote der Schilling Omnibusverkehr GmbH nachfolgend SOV genannt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hostingverträge

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hostingverträge Allgemeine Geschäftsbedingungen Hostingverträge der 2raumwelten Grabowski & Schwiebert GbR Präambel 1. Die Grabowski & Schwiebert GbR, vertreten durch die Gesellschafter Christjan Grabowski und Helge Schwiebert,

Mehr

OASE CARD ANTRAG FAX: 0 70 52 / 40 40 199. Eine Kopie des Gewerbescheins füge ich diesem Antrag bei.

OASE CARD ANTRAG FAX: 0 70 52 / 40 40 199. Eine Kopie des Gewerbescheins füge ich diesem Antrag bei. KÖMPF Onlineshops GmbH Luisenstraße 12 75378 Bad Liebenzell OASE CARD ANTRAG Hiermit beantrage ich die OASE Card, um alle logistischen und preislichen Vorteile bundesweit nutzen zu können und erkläre,

Mehr