... einfach förderlich! Online-Hilfe zur Prüfung der Machbarkeit einer Finanzierung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "... einfach förderlich! Online-Hilfe zur Prüfung der Machbarkeit einer Finanzierung"

Transkript

1 ... einfach förderlich! Online-Hilfe zur Prüfung der Machbarkeit einer Finanzierung WABECO Subventionslotse Technologie- und Innovationszentrum Winchesterstraße 2 in Gießen ist eine Beratungsmarke der VALEA Unternehmensberatung BDU Zentrale für Deutschland: Am Biengarten 7 in Reiskirchen Telefon WABECO website

2 Einleitung Der WABECO Subventionslotse ist der Finanzierungsberatungsdienst der VALEA Unternehmensberatung BDU Dipl.-Kff. Christina Parr. Der besondere Schwerpunkt in der Finanzierungsberatung liegt in der Erschliessung besonderer Quellen der Finanzierung, die neben den Sicherheits- und Renditeinteressen auch andere Interessen der Kapitalgeber (bspw. der öffentlichen Hand) einfliessen lassen. Das Konzept zur Optimierung von Finanzierungen der WABECO Subventionslotse basiert auf einem schrittweisen Vorgehen. Dabei stehen die Wünsche und Ziele der Unternehmer im Vordergrund. Diese Ziele können z. B. sein: einfach Kosten zu sparen Ihr Unternehmenswachstum zu finanzieren mit mehr Eigenkapital eine bessere Ausgangsbasis zu schaffen mit mehr Sicherheiten in Ihrer Finanzierung flexibler zu werden sich Beteiligungskapital zu günstigen Konditionen zu sichern uvm. Die Aufgabe des WABECO Subventionslotsen ist es hierbei, aus der Vielzahl der mehr als tausend Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten genau diejenigen Komponenten heraus zu suchen, die die unternehmerischen Ziele am Besten unterstützen. Das hier beschriebene Online-Hilfsmittel 1 soll vor allem Beratern helfen zu erkennen, ob und welche Finanzierungsmittel für die Finanzierung einer Maßnahme in Frage kommen. Natürlich kann dieses Online-Hilfsmittel auch von Unternehmen direkt angewendet werden. Das Ziel ist die Schaffung einer Sicherheit, dass die weitere Bearbeitung des Themas Finanzierung nicht zum Scheitern verurteilt ist. Der nächste logische Schritt nach einer ersten Prüfung ist die vollständige Beurteilung eines Vorhabens mit Unternehmens- und Projektdaten. Um Unternehmern eine Basis für eine Entscheidung zu liefern, bietet der WABECO Subventionslotse eine kostenlose Prüfung der Finanzierung und Förderung an. Diese wird an Hand eines Analysebogens vorgenommen, den Sie um besondere Angaben zu Innovationen (Forschung und Entwicklung) und Umweltschutzvorhaben und für gründende Personen ergänzen. Um in den Genuss der Vorteile zu kommen, liegt es zuerst an den Unternehmern zu entscheiden, ob Sie bereit sind, den Aufwand einer Antragstellung zu akzeptieren. Dies ist nicht zuletzt eine Frage von Kosten und Nutzen. [Analysebogen im Internet: Der Analysebogen wird innerhalb von 3-5 Werktagen bearbeitet. Berater erhalten die Auswertung immer zuerst selbst, es sei denn mit dem Unternehmen wurde etwas anderes vereinbart. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter oder in den Beschreibungen zum Unternehmen bzw. auf dem letzten Blatt des Analysebogens. 1 Die Onlinehilfe ist auch als Excel-Tabelle verfügbar im Handbuch Erfolgreiche Unternehmensfinanzierung für den Mittelstand, WEKA Media Verlag, Herausgeber Dipl.- Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt, Leiter WABECO Subventionslotse ( Suchbegriff: 4995) Seite 2

3 19 Klicks zur Finanzierung das Profi-Tool 2 Der Erfolg einer Finanzierung beginnt mit der Feststellung ob und welche Finanzierungsbausteine in eine Finanzierung einbezogen werden können. Zur Prüfung sind 19 Punkte zu bearbeiten, die aus der Sicht eines Kapitalgebers für die Entscheidung einer Finanzierung relevant sind. 1. Gesamtdauer der Kapitalbindung 2. Höhe des Kapitalbedarfes 3. Eingesetzte Eigenmittel 4. Sicherheiten für die Finanzierung 5. Rating des Unternehmens 6. Phase des Zielmarktes 7. Maximale geplante Zeit bis zur Auszahlung 8. Alter des Unternehmens 9. Eintritt des letzen Gesellschafter als Geschäftsführer 10. Jahresumsatz 11. Bilanzsumme 12. EK-Anteil aus der Bilanz 13. Mitarbeiteranzahl 14. Steigerung der Kapitalbindung 15. Steigerung der Kapitalrentabilität 16. Entwicklung des Jahresumsatzes 17. Entwicklung der Betriebskosten 18. Entwicklung des betrieblichen Risikos 19. Entwicklung der Ausschüttungsquote Zu diesen Punkten werden jeweils vier Zuordnungsbereiche vorgegeben, die eine schnelle Bearbeitung des Hilfsmittels unterstützen sollen. Tatsächlich dauert die Einordnung meist nur einige Minuten. Der Anwender klickt für jeden Prüfungspunkt auf einen Bereich und ordnet so das Vorhaben und das Unternehmen ein. Die Angaben werden danach ausgewertet und es werden die Ergebnisse dargestellt. Zur erweiterten Erläuterung des Ergebnisses erhält der Anwender die Möglichkeit sich eine zusenden zu lassen, der er die wichtigen Angaben entnehmen kann. 2 Anmeldung und Nutzung im Fördermittel-Informations-Zentrum unter Seite 3

4 Funktionsweise dieser Kurzprüfung Sie haben die Möglichkeit mit den Antworten zu 19 finanzierungsrelevanten Fragen einen guten Schritt in Richtung zu den möglichen Quellen Ihrer Unternehmensfinanzierung zu tun. Die Antworten zu den Fragen werden jedem der 17 relevanten Finanzierungsarten für kleine und mittlere Unternehmen zugeordnet und bewertet. Jede Antwort wird dabei nach ihrer Auswirkung auf die Auffassung eines Kapitalgebers zugeordnet. Dabei wird angenommen, dass die Bewertung durch den Kapitalgeber neutral ist (ohne Einfluss), einschränkend wirkt oder ein k.o.-kriterium ist. Eine insgesamt neutrale Bewertung durch den Kapitalgeber führt zu einer Zuordnung der Finanzierungsart in den leicht machbaren Bereich. Dieses Gesamtergebnis ordnet die Finanzierungsart der Ampelfarbe grün zu. Eine teilweise einschränkende Bewertung durch den Kapitalgeber führt zu einer Zuordnung des Bausteines in den Bereich mit Handlungsbedarf und der Ampelfarbe gelb. Eine teilweise Zuordnung der Bewertung in den unmöglichen Bereich (mind. ein k.o.-kriterium) führt zu einer Gesamtbewertung mit der Ampelfarbe rot. Alle 17 Finanzierungsarten werden in einem Gesamtergebnis, geordnet nach den Ampelfarben, dargestellt und mit jeweiligen Hilfstexten erläutert. Finanzierungsarten ohne Vorbehalte der Kapitalgeber: Lohnkostenzuschuss Förderdarlehen mit Haftungsfreistellung Nachrangdarlehen Finanzierungsarten mit Einschränkungen aus der Sicht der Kapitalgeber: Gründungszuschuss Projektzuschuss Regionalzuschuss Eigenkapitalersatz Langfristige Bankdarlehen Kurzfristige Bankdarlehen Förderdarlehen Kurzfristige Lieferantendarlehen Langfristige Lieferantenverbindlichkeiten Private Beteiligungen Öffentliche Beteiligungsgesellschaften Leasing Ersatzsicherheiten Finanzierungsarten mit KO-Kriterien aus der Sicht der Kapitalgeber: Factoring Seite 4

5 Was kann diese Kurzprüfung nicht Die Ergebnisse der Bewertung wurden anhand der Statistik von über Finanzierungen der letzten drei Jahre erzeugt. Damit ist das Ergebnis in einer Qualität, die man sicher nennt, die sogenannte an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit. Obwohl die Bewertung stabil ist, wird durch die Kurzprüfung nur die Machbarkeit einer Finanzierungsart an sich geklärt, aber nicht die Höhe der möglichen Finanzierung. Diese ist nur durch eine detaillierte Prüfung des Kapitalbedarfes vorzunehmen. Wünschen Sie eindeutige Ergebnisse für das Vorhaben Ihres Unternehmens, können Sie direkt Ihr Vorhaben im Rahmen der kostenlosen Finanzierungsprüfung vortragen. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Internet unter Den Analysebogen mit allen zusätzlichen Unterlagen (Basisbogen, Zusatzbogen Innovation, Zusatzbogen Umweltschutz, Zusatzbogen für Unternehmensgründer und übernehmer) können Sie direkt laden unter Wir freuen uns, wenn Ihnen bzw. Ihren Mandanten diese Onlinehilfe auf dem Weg zur Finanzierung hilft. Es soll Ihnen auch zeigen, dass die Finanzierung eines Vorhabens kein Blick in die Kristallkugel ist, sondern eine handwerkliche Arbeit. Seit 1982 durften die WABECO Subventionslotsen über Finanzierungen von Unternehmen begleiten. Wir wissen, was zu einer funktionierenden Finanzierung führt. Ihr Team vom WABECO Subventionslotsen Seite 5

Förderung des Erwerbs neuer Nutzfahrzeuge

Förderung des Erwerbs neuer Nutzfahrzeuge Förderung des Erwerbs neuer Nutzfahrzeuge Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt Gießen,

Mehr

Förderung des Erwerbs neuer Personenkraftwagen (Pkw)

Förderung des Erwerbs neuer Personenkraftwagen (Pkw) Förderung des Erwerbs neuer Personenkraftwagen (Pkw) Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D.

Mehr

Förderung zum Erwerb eines Betriebsgebäudes

Förderung zum Erwerb eines Betriebsgebäudes Förderung zum Erwerb eines Betriebsgebäudes Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt

Mehr

Förderung der Anschaffung neuer Betriebs- und Geschäftsausstattung

Förderung der Anschaffung neuer Betriebs- und Geschäftsausstattung Förderung der Anschaffung neuer Betriebs- und Geschäftsausstattung Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

Voranalyse Fördermittel

Voranalyse Fördermittel Voranalyse Fördermittel Vorhaben von Musterfirma Musterstraße 99 99999 Musterstadt Vorhaben: Mustervorhaben Branche: 99.99.99 Musterbranche Beurteilung durch Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael Wandt Gießen, 24.

Mehr

Förderung zusätzlicher liquider Mittel

Förderung zusätzlicher liquider Mittel Förderung zusätzlicher liquider Mittel Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt Gießen,

Mehr

Zertifizierte(r) Fördermittelberater(in) (FH)

Zertifizierte(r) Fördermittelberater(in) (FH) Zertifizierte(r) Fördermittelberater(in) (FH) Die erste deutsche Hochschulausbildung zum Thema Fördermittel Möchten Sie auch umfangreiche Mandate sicher zum Erfolg führen? Studieren Sie nebenberuflich

Mehr

Förderung des Erwerbs gebrauchter Nutzfahrzeuge

Förderung des Erwerbs gebrauchter Nutzfahrzeuge Förderung des Erwerbs gebrauchter Nutzfahrzeuge Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt

Mehr

Förderung der Anschaffung gebrauchter Maschinen und Geräte

Förderung der Anschaffung gebrauchter Maschinen und Geräte Förderung der Anschaffung gebrauchter Maschinen und Geräte Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael

Mehr

Förderung des Erwerbs von Lizenzen

Förderung des Erwerbs von Lizenzen Förderung des Erwerbs von Lizenzen Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt Gießen,

Mehr

Förderung von Umweltinvestitionen

Förderung von Umweltinvestitionen Förderung von Umweltinvestitionen Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt Gießen, 19.

Mehr

Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme?

Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme? ÜBERNAHMEFINANZIERUNG Wie finanziere ich die Unternehmensübernahme? Wenn das Eigenkapital für die Firmenübernahme nicht reicht, geht es nicht ohne Kredit, richtig? Falsch. Zum optimalen Finanzierungsmix

Mehr

Förderung des Neubaus eines Betriebsgebäudes

Förderung des Neubaus eines Betriebsgebäudes Förderung des Neubaus eines Betriebsgebäudes Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt

Mehr

Förderung des Erwerbs eines Unternehmens

Förderung des Erwerbs eines Unternehmens Förderung des Erwerbs eines Unternehmens Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt Gießen,

Mehr

Fördermittel Zahlen, Daten und Fakten

Fördermittel Zahlen, Daten und Fakten Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU) Finanzkommunikation und Unternehmenssteuerung Fördermittel 2013 Das Jahr 2013 ist vor allem bei Zuschüssen, die von der EU mitfinanziert werden, ein Jahr des Umbruchs.

Mehr

Vortrag Fördermittel. Einfach. Nutzen. Moderne Wege in der Unternehmensfinanzierung Bielefeld - 17. Sep. 2013. VALEA Unternehmensberatung BDU 1

Vortrag Fördermittel. Einfach. Nutzen. Moderne Wege in der Unternehmensfinanzierung Bielefeld - 17. Sep. 2013. VALEA Unternehmensberatung BDU 1 Fördermittelberatung Email info@wabeco.de Web www.wabeco.de Fördermittel. Einfach. Nutzen. oder wie mache ich eine Finanzierung passend? Johannes Müller Wirtschaftsberatung Moderne Wege in der Unternehmensfinanzierung

Mehr

Förderung des Erwerbs einer Beteiligung

Förderung des Erwerbs einer Beteiligung Förderung des Erwerbs einer Beteiligung Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt Gießen,

Mehr

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der studie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Angela Schütz am 04. Mai 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Roland Betz Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches

Mehr

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee?

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? ERP-INNOVATIONSPROGRAMM Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? Die Zukunftsförderer Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finanziellen

Mehr

Auswertung des Jahresabschlusses Bilanzanalyse 2

Auswertung des Jahresabschlusses Bilanzanalyse 2 KA11 Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen Auswertung des Jahresabschlusses Bilanzanalyse 2 Kennzahlen zur Bilanzanalyse Die aufbereitete Bilanz kann mit Hilfe unterschiedlicher Kennzahlen

Mehr

Förderung von Gründungsund Erweiterungskosten

Förderung von Gründungsund Erweiterungskosten Förderung von Gründungsund Erweiterungskosten Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt

Mehr

Ohne Eigenmittel finanzieren: Förderung für junge GmbHs

Ohne Eigenmittel finanzieren: Förderung für junge GmbHs fördermittel-katalog, teil 3 Fö 3 / 1 Ohne Eigenmittel finanieren: Förderung für junge GmbHs darum geht es: Das Förderprogramm ERP-Kapital für Wachstum ist für Sie interessant, wenn sich Ihre GmbH im 2.

Mehr

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Um im Internet mehr neue Interessenten und Kunden zu gewinnen, also Online Verkäufe zu generieren, ist ein wichtiger Schritt die richtige Keyword-Analyse.

Mehr

Förderung der Kapitalbindung in Umlaufmitteln

Förderung der Kapitalbindung in Umlaufmitteln Förderung der Kapitalbindung in Umlaufmitteln Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt

Mehr

BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin

BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BBB BÜRGSCHAFTSBANK: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin Fördertag Berlin-Brandenburg 2016 09.06.2016 Thomas Schwiem 1 Bürgschaften bis: für: Verwendung: 1,25 Mio. EUR, keine Untergrenze kleine

Mehr

Der KfW-Unternehmerkredit: Einfach billiger finanzieren

Der KfW-Unternehmerkredit: Einfach billiger finanzieren fördermittel-katalog, teil 1 Fö 1 / 1 Der KfW-Unternehmerkredit: Einfach billiger finanieren darum geht es: Zur Finanierung von Investitionen für Ihre GmbH sollten Sie immer auch prüfen, ob Sie günstige

Mehr

RISIKO- UND KRISENMANAGEMENT

RISIKO- UND KRISENMANAGEMENT RISIKO- UND KRISENMANAGEMENT INHALTSVERZEICHNIS Risikomanagement...1...3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Risikomanagement No Risk no fun ist wohl ein bekannter Ausspruch in

Mehr

Fördermittel des Landes Berlin

Fördermittel des Landes Berlin Winchesterstrasse 2 35394 Gießen Freecall 0800-0-922326 0 Fon 0641-4941-1471 Fax 0641-4941-1477 Email info@wabeco.de Web www.wabeco.de Berlin Fördermittel des Landes Berlin Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael

Mehr

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand.

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-Kap Beteiligungen S-Kapital Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-K Sicherer Kurs auf Ihre Unternehmensziele mit starker Eigenkapitalbasis.

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen

Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen Winchesterstrasse 2 35394 Gießen Freecall 0800-0-922326 0 Fon 0641-4941-1471 Fax 0641-4941-1477 Email info@wabeco.de Web www.wabeco.de Nordrhein-Westfalen Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

Tipps für ein Bankgespräch

Tipps für ein Bankgespräch Tipps für ein Bankgespräch Download von www.reinhardstrempel.de Betriebsberater Dipl.-Kfm. Reinhard Strempel Gründercoach Gründercoaching Controlling Finanzierung Fachkundige Stellungnahmen Sofortberatung

Mehr

Factoringlösungen und Finanzierungsberatung. Ein Unternehmen der ETL-Gruppe

Factoringlösungen und Finanzierungsberatung. Ein Unternehmen der ETL-Gruppe Factoringlösungen und Finanzierungsberatung Ein Unternehmen der ETL-Gruppe Inhalt 3 Die ETL-Gruppe Regional verbunden, global vernetzt 4 anteeo finance AG Der Finanzierungsexperte der ETL-Gruppe 5 Unsere

Mehr

Metropolregion München: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Metropolregion München: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Metropolregion Nürnberg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Metropolregion Nürnberg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, Sie beabsichtigen durch

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, Sie beabsichtigen durch Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, Sie beabsichtigen durch eine Unternehmensneugründung eine Unternehmensgründung im Franchise-Verfahren einen Unternehmenskauf (Unternehmensübernahme) die Beteiligung

Mehr

MERKBLATT. Krisenprävention. I. Früh den Grundstein legen. langfristige Positionierung und den Erfolg oder

MERKBLATT. Krisenprävention. I. Früh den Grundstein legen. langfristige Positionierung und den Erfolg oder MERKBLATT Krisenprävention Auch wenn die Geschäfte bei Ihnen zurzeit gut laufen, sollten Sie bereits jetzt mit verschiedenen Maßnahmen Krisenprävention betreiben. Denn eines ist so gut wie sicher: Die

Mehr

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen

Mehr

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Voranalyse Fördermittel

Voranalyse Fördermittel Voranalyse Fördermittel Vorhaben von Musterfirma Musterstraße 99 99999 Musterstadt Vorhaben: Mustervorhaben Branche: 99.99.99 Musterbranche Beurteilung durch Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael Wandt Gießen, 24.

Mehr

Förderung des Kaufs von betrieblicher Software

Förderung des Kaufs von betrieblicher Software Förderung des Kaufs von betrieblicher Software Ein Drittel der Investitionskosten sparen! Mit Fördermitteln? Der Erfolg einer Investition hängt nicht allein an einer guten Vorbereitung, sondern auch an

Mehr

Beteiligungsfinanzierung in Kombination mit Fördermitteln

Beteiligungsfinanzierung in Kombination mit Fördermitteln Winchesterstrasse 2 35394 Gießen Freecall 0800-0-922326 Fon 0641-4941-1471 Fax 0641-4941-1477 Email info@wabeco.de Web www.wabeco.de Beteiligungsfinanzierung in Kombination mit Fördermitteln Fachverband

Mehr

Möglichkeiten der Bankenfinanzierun g

Möglichkeiten der Bankenfinanzierun g Möglichkeiten der Bankenfinanzierun g Frank Weihermann Firmenkundenbetreuer bei den Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach Was wird für die Kreditentscheidung benötigt? Kapitalbedarfsplanung

Mehr

Förderung des Kaufes neuer Maschinen und Geräte

Förderung des Kaufes neuer Maschinen und Geräte Förderung des Kaufes neuer Maschinen und Geräte Ein Drittel der Investitionskosten sparen! Mit Fördermitteln? Der Erfolg einer Investition hängt nicht allein an einer guten Vorbereitung, sondern auch an

Mehr

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Dr. Sonnfried Weber BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh Zwar stehen Zukunft, Chancen, Probleme der

Mehr

Was ist ein Businessplan. von Christoph Flückiger

Was ist ein Businessplan. von Christoph Flückiger Was ist ein Businessplan von Christoph Flückiger Seite 1 von 5 Februar 2004 Einleitung Jede Tätigkeit soll geplant werden. Wer in die Ferien geht, weiss wann, wohin, mit wem er verreist und was er alles

Mehr

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite N2N Autor: Bert Hofmänner 5.10.2011 Optimieren Sie Ihre n2n Webseite Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg Ihrer Webseite in Suchmaschinen sind deren Inhalte. Diese können Sie mit einem Content

Mehr

Merkblatt Beteiligungskapital

Merkblatt Beteiligungskapital 091 Beteiligung Beteiligungen an Sozialunternehmen Die KfW stellt kleinen und mittleren Unternehmen, die mit einem unternehmerischen Ansatz und mit einem innovativen Geschäftsmodell gesellschaftliche Probleme

Mehr

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Hallo, Sie haben sich dieses E-book wahrscheinlich herunter geladen, weil Sie gerne lernen würden wie sie im Internet Geld verdienen können, oder? Denn genau das

Mehr

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013)

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013) MINDMAP HANDREICHUNG (Stand: August 2013) Seite 2, Mindmap Inhalt Eine Mindmap anlegen... 3 Einstellungen für die Mindmap... 3 Inhalte in der Mindmap voranlegen... 4 Inhalte in der Mindmap anlegen... 5

Mehr

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen 2004 Vortrag190304_a_HK.ppt Gliederung 1. Einleitung ins Thema 2. Systematik der Finanzierungsinstrumente

Mehr

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Einführungsveranstaltung I I 1

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Einführungsveranstaltung I I 1 Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) Einführungsveranstaltung I I 1 Referentin Christina Arend Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg I I 2

Mehr

Coaching für Führungskräfte. Potenziale entwickeln

Coaching für Führungskräfte. Potenziale entwickeln Coaching für Führungskräfte Potenziale entwickeln Nr. 1, bereiten Probleme. Oder fällt Ihnen auf, dass ehemals hoch leistungswillige und -fähige Mitarbeiter in Führungskompetenz letzter Zeit demotiviert

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Förderung von Forschung und Entwicklung in der

Förderung von Forschung und Entwicklung in der Förderung von Forschung und Entwicklung in der Markteinführungsphase Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

GLIEDERUNG UND BASISGLIEDERUNG. 2010/03/09 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

GLIEDERUNG UND BASISGLIEDERUNG. 2010/03/09 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! GLIEDERUNG UND BASISGLIEDERUNG 2010/03/09 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT ÜBERSICHT: FUNKTIONSWEISE AUSWERTUNGSGLIEDERUNG OHNE BASISGLIEDERUNG...

Mehr

Mittelstand quo vadis?

Mittelstand quo vadis? Raiffeisen-Business Frühstück Mittelstand quo vadis? Mag. Peter Voithofer 9. April 213 Aufbau der Präsentation 2/31 Die Bedeutung und Entwicklung des Mittelstands in Österreich Wandel in der Unternehmensstruktur

Mehr

Kennzahlenanalyse. Drei-Jahresvergleich für den Zeitraum 2009 2011. TEST GmbH

Kennzahlenanalyse. Drei-Jahresvergleich für den Zeitraum 2009 2011. TEST GmbH TEST GmbH Drei-Jahresvergleich für den Zeitraum 2009 2011 Telefon: 02685/980600 info@stb-gehlen.de Inhaltsverzeichnis 1 Auf einen Blick... 3 1.1 Analysiertes Unternehmen... 3 1.2 Ergebnisse des Kennzahlen

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Förderung des Kaufs neuer Maschinen und Geräte

Förderung des Kaufs neuer Maschinen und Geräte Förderung des Kaufs neuer Maschinen und Geräte Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt

Mehr

Bürgschaftsbank Brandenburg Ausgezeichnet durch die Oskar-Patzelt-Stiftung als "Bank des Jahres 2011"

Bürgschaftsbank Brandenburg Ausgezeichnet durch die Oskar-Patzelt-Stiftung als Bank des Jahres 2011 Bürgschaftsbank Brandenburg Ausgezeichnet durch die Oskar-Patzelt-Stiftung als "Bank des Jahres 2011" und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin Brandenburg Michael Maurer Wer ist die Bürgschaftsbank

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

Mit Prediction-Modellen Adwords effizienter nutzen

Mit Prediction-Modellen Adwords effizienter nutzen Mit Prediction-Modellen Adwords effizienter nutzen So erkennen Sie schneller, welche Keywords performen und welche nicht Von Tobias Kiessling Internet-Shop Besitzer sind darauf angewiesen, effizient Traffic

Mehr

2 - Navigationspfad für rwfhso2q02 vom 29.07.2004. Kapitel 2. rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13

2 - Navigationspfad für rwfhso2q02 vom 29.07.2004. Kapitel 2. rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Mittelflussrechung Kapitel 2 rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis 1.2 Lernziele... 3 2.2 Woher fliesst Geld in die Kasse?... 4 4.1 Mittelzufluss und Mittelabfluss bei Finanzierungen...

Mehr

Verschlüsseln von Dateien mit Hilfe einer TCOS-Smartcard per Truecrypt. T-Systems International GmbH. Version 1.0 Stand 29.06.11

Verschlüsseln von Dateien mit Hilfe einer TCOS-Smartcard per Truecrypt. T-Systems International GmbH. Version 1.0 Stand 29.06.11 Verschlüsseln von Dateien mit Hilfe einer TCOS-Smartcard per Truecrypt T-Systems International GmbH Version 1.0 Stand 29.06.11 Impressum Herausgeber T-Systems International GmbH Untere Industriestraße

Mehr

Förderung der Anschaffung gebrauchter Maschinen und Geräte

Förderung der Anschaffung gebrauchter Maschinen und Geräte Förderung der Anschaffung gebrauchter Maschinen und Geräte Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael

Mehr

Steuerberatung in Berlin. Ein Unternehmen der ETL-Gruppe

Steuerberatung in Berlin. Ein Unternehmen der ETL-Gruppe Steuerberatung in Berlin Ein Unternehmen der ETL-Gruppe Wir sind gerne für Sie da Wolfgang M. Wentorp Diplom-Finanzwirt Steuerberater Geschäftsführer Tel.: (030) 726 274-700 Fax: (030) 726 274-777 wolfgang.wentorp@etl.de

Mehr

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Finanzierung Kapitel 4 rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Inhaltsübersicht: Lernziele... 3 Vor- und Nachteile der Eigenfinanzierungsarten... 4 Vor- und Nachteile der Kreditfinanzierung... 5 Vor- und

Mehr

Basel II für Praktiker

Basel II für Praktiker Basel II für Praktiker Vorbereitung auf BASEL II *** Management-Tagung des Bundesverbandes für Stationäre Suchtkrankenhilfe e.v. 26. 27.09.2006 Heute geht es nicht darum, die folgende Formel zu beherrschen

Mehr

Arbeitsblätter. Sinnvolle Finanzberichte. Seite 19

Arbeitsblätter. Sinnvolle Finanzberichte. Seite 19 Seite 19 Arbeitsblätter Seite 20 Dieses Arbeitsblatt wird Sie Schritt für Schritt durch das Verfahren von Finanzanalysen geleiten. Sie gehen von Ihren Finanzberichten aus egal wie einfach oder hoch entwickelt

Mehr

Ihr Geld sollte es Ihnen wert sein.

Ihr Geld sollte es Ihnen wert sein. Ihr Geld sollte es Ihnen wert sein. Klaus Wallner Der Finanzmarkt bietet unzählige Angebote. Doch welches ist optimal? Welches passt gar nicht? Fragen, die sich Kunden der KW Financial Services Holding

Mehr

Förderung von Kapitalbindung im Warenlager

Förderung von Kapitalbindung im Warenlager Förderung von Kapitalbindung im Warenlager Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael D. G. Wandt

Mehr

Förderung von Schulung und Qualifizierung von Mitarbeitern

Förderung von Schulung und Qualifizierung von Mitarbeitern Förderung von Schulung und Qualifizierung von Mitarbeitern Eine Aktion des Wabeco Subventionslotsen in Kooperation mit dem Unternehmermagazin impulse Dipl.-Kffr. Christina Parr Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael

Mehr

Investitionszuschuss Wagniskapital. Investitionen in junge innovative Unternehmen

Investitionszuschuss Wagniskapital. Investitionen in junge innovative Unternehmen Investitionszuschuss Wagniskapital Investitionen in junge innovative Unternehmen Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 11019 Berlin www.bmwi.de

Mehr

Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen

Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen Heinsberg-Oberbruch, 28. August 2015 Sie gründen wir finanzieren : attraktive und passgenaue Förderprogramme für Existenzgründer AUFBRUCH 2015: Das Forum für junge Unternehmen Gliederung Einleitung Herausforderung

Mehr

Primzahlen und RSA-Verschlüsselung

Primzahlen und RSA-Verschlüsselung Primzahlen und RSA-Verschlüsselung Michael Fütterer und Jonathan Zachhuber 1 Einiges zu Primzahlen Ein paar Definitionen: Wir bezeichnen mit Z die Menge der positiven und negativen ganzen Zahlen, also

Mehr

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s!

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008 Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Die goldene Bilanzregel! 2 Eigenkapital + langfristiges

Mehr

Selbständig macht man sich nicht einfach so. Sondern so.

Selbständig macht man sich nicht einfach so. Sondern so. Selbständig macht man sich nicht einfach so. Sondern so. IoE Willkommen Verschaffen Sie sich gute Aussichten. Ihre Selbständigkeit. Wir machen aus motivierten Menschen Unternehmer. Das Institute of Entrepreneurship

Mehr

ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie

ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finan- ziellen Einsatz verbunden.

Mehr

Die Zusatzleistungen erbringen auch noch viele Beratungsunternehmen. Hier lohnt sich aber schon die detaillierte Nachfrage.

Die Zusatzleistungen erbringen auch noch viele Beratungsunternehmen. Hier lohnt sich aber schon die detaillierte Nachfrage. T O P MIC - Michaelis Consulting & Collegen Bais-Leistungen erhalten Sie (fast) überall. Die Zusatzleistungen erbringen auch noch viele Beratungsunternehmen. Hier lohnt sich aber schon die detaillierte

Mehr

MWUnternehmensberatung Schenefeld

MWUnternehmensberatung Schenefeld MWUnternehmensberatung Schenefeld Von den Worten Zu den Zahlen Vortrag: Diplom-Volkswirt Michael Wörle Campus-Seed 4. November 2009 Ich stelle mich kurz vor Michael Wörle, Diplom-Volkswirt, verheiratet,

Mehr

Effiziente Prozesse. Die Formel 1 und die Druckindustrie

Effiziente Prozesse. Die Formel 1 und die Druckindustrie Die Formel 1 und die Druckindustrie Was hat die Formel 1 mit der Druckindustrie zu tun? Nun: dass ein Formel-1-Ferrari eine hohe Anziehungskraft hat, ist nicht zu bestreiten. Und dass dies auch für die

Mehr

Immobilien-Träume einfacher finanzieren

Immobilien-Träume einfacher finanzieren skyline Immobilien-Träume einfacher finanzieren Profitieren Sie von unserem umfassenden Konditionenvergleich in Verbindung mit unserem Partner PlanetHome. Ihr Traum vom Wohnen braucht ein solides Fundament

Mehr

Was sind Jahres- und Zielvereinbarungsgespräche?

Was sind Jahres- und Zielvereinbarungsgespräche? 6 Was sind Jahres- und Zielvereinbarungsgespräche? Mit dem Jahresgespräch und der Zielvereinbarung stehen Ihnen zwei sehr wirkungsvolle Instrumente zur Verfügung, um Ihre Mitarbeiter zu führen und zu motivieren

Mehr

Gezielt über Folien hinweg springen

Gezielt über Folien hinweg springen Gezielt über Folien hinweg springen Nehmen wir an, Sie haben eine relativ große Präsentation. Manchmal möchten Sie über Folien hinweg zu anderen Folien springen. Das kann vorkommen, weil Sie den gesamten

Mehr

DAS PARETO PRINZIP DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

DAS PARETO PRINZIP DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG DAS PARETO PRINZIP DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG von Urs Schaffer Copyright by Urs Schaffer Schaffer Consulting GmbH Basel www.schaffer-consulting.ch Info@schaffer-consulting.ch Haben Sie gewusst dass... >

Mehr

Basel II: Was geht uns das an?

Basel II: Was geht uns das an? Basel II: Was geht uns das an? Antworten eines Rating Advisors zu Risiko- und Bonitätsmanagement von Jens Bergner, Zertifizierter Rating Advisor (Rating Cert, IHK) j bergner consulting, Radebeul unternehmensberatung

Mehr

Finanzierung und Investition Ergänzungsfach. Fachschule für Wirtschaft. Schuljahr: 2 - Fachstufe. Fachrichtung Betriebswirtschaft

Finanzierung und Investition Ergänzungsfach. Fachschule für Wirtschaft. Schuljahr: 2 - Fachstufe. Fachrichtung Betriebswirtschaft Finanzierung und Investition Ergänzungsfach Schuljahr: 2 - Fachstufe Fachrichtung 216 Fachrichtung Vorbemerkungen Im ist den Schülerinnen und Schülern auf der Grundlage ihrer beruflichen Qualifikation

Mehr

Niederlassung München Bayerstraße 24 80335 München Tel. +49 (0)89/66 60 91 12 Fax +49 (0)89/66 60 91 20

Niederlassung München Bayerstraße 24 80335 München Tel. +49 (0)89/66 60 91 12 Fax +49 (0)89/66 60 91 20 Arnold, Demmerer & Partner Gesellschaft für creatives Zielgruppenmarketing mbh Zentrale Stuttgart Mittlerer Pfad 26 70499 Stuttgart Tel. +49 (0)711/8 87 13 0 Fax +49 (0)711/8 87 13 44 www.zielgruppenmarketing.de

Mehr

FIT FOR RATING. Rating-Verfahren aus Sicht der Banken verstehen. und zur Steigerung des eigenen Unternehmenserfolgs richtig einsetzen

FIT FOR RATING. Rating-Verfahren aus Sicht der Banken verstehen. und zur Steigerung des eigenen Unternehmenserfolgs richtig einsetzen FIT FOR RATING Rating-Verfahren aus Sicht der Banken verstehen und zur Steigerung des eigenen Unternehmenserfolgs richtig einsetzen Fit for Rating - Folie 1 Ablauf Überblick zum Thema Rating (ca. 60 Minuten)

Mehr

Ohne eigene Sicherheiten zu bekommen: Förderdarlehen für Arbeit und Investitionen

Ohne eigene Sicherheiten zu bekommen: Förderdarlehen für Arbeit und Investitionen fördermittel-katalog, teil 4 Fö 4 / 1 Ohne eigene Sicherheiten u bekommen: Förderdarlehen für Arbeit und Investitionen darum geht es: Für etablierte Unternehmen, die mit ihren Investitionen vorrangig Arbeitspläte

Mehr

Das Faszinierende am Unternehmertum ist die Vielfalt.

Das Faszinierende am Unternehmertum ist die Vielfalt. - Deutsch - Willkommen! Das Faszinierende am Unternehmertum ist die Vielfalt. Damit meinen wir unternehmerische Persönlichkeiten, Unternehmenskulturen, Innovationen, kompetente und motivierte Mitarbeiter

Mehr

Wasser sparen. Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C

Wasser sparen. Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung... 3 2. Einleitung... 3 3. Hauptteil...

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer möchte sich aus der Firma

Mehr

Wir wollen führend sein in allem was wir tun.

Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Unser Leitbild Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Vorwort Wir wollen eines der weltweit besten Unternehmen für Spezialchemie sein. Die Stärkung unserer Unternehmenskultur und unsere gemeinsamen

Mehr

Das Wasserfallmodell - Überblick

Das Wasserfallmodell - Überblick Das Wasserfallmodell - Überblick Das Wasserfallmodell - Beschreibung Merkmale des Wasserfallmodells: Erweiterung des Phasenmodells Rückkopplungen zwischen den (benachbarten) Phasen sind möglich Ziel: Verminderung

Mehr

Personalentwicklung und Fortbildung

Personalentwicklung und Fortbildung Qualifizierungssystem Bildungsmanagement Personalentwicklung und Fortbildung Blick ins Heft Wie man Fortbildung mit Personalentwicklung professionell verzahnt Personalentwicklung und Fortbildung Q u a

Mehr