LEADERSHIP PRACTICE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION, MBA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEADERSHIP PRACTICE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION, MBA"

Transkript

1 LEADERSHIP PRACTICE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION, MBA UMFANGREICHES PROGRAMM Zusammenarbeit mit renommierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft INNOVATION UND QUALITÄT Erlebnislernen und internationale Standards GELUNGENES LERNEN Erprobte und bewährte Methoden für anwendungsorientiertes Lernen

2 in Kooperation mit LEADERSHIP PRACTICE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION, MBA

3 MODUL MODUL MODUL MODUL MODUL EXCELLENCE IN LEADERSHIP MANAGEMENT- KOMPETENZ STRATEGISCHE UNTERNEHMENS- FÜHRUNG CORPORATE GOVERNANCE M&A SOWIE POST-MERGER- INTEGRATION Aufgaben, Rollen & Funktionen von Führungskräften Mitarbeiterführung Kommunikation & Gesprächsführung Management by Objectives Wissensmanagement & Personalentwicklung Vertrags- & Arbeitsrecht Abteilungs- & organisationsübergreifende Zusammenarbeit Marktorientierte Ausrichtung Entwicklung von Kernkompetenzen Zieldefinition & Strategieentwicklung Qualitätsmanagement Balanced Scorecard Betriebswirtschaftliche Steuerung von Unternehmenseinheiten Management Reporting Liquiditätssicherung & operatives Controlling Finanzstrategie Change Management Organisationsentwicklung Leading Change Kundenprozessorientierung & Nahtstellenmanagement LERNTRANSFER MITTELS MANAGEMENTSIMULATOR Alltägliche Herausforderungen werden simuliert und das eigene Managementhandeln evaluiert. TRANSFER PROJEKT Projektarbeit, die während der gesamten Lehrgangsdauer supervisorisch betreut wird. KICK-OFF Integratives Management Kick-off-Veranstaltung zur Vermittlung von Basis- und Überblickswissen und von Gesamtzusammenhängen im Sinne der Orientierung Vermittlung paradigmatischer Grundlagen Die Organisation als integratives System Anforderung an Leadership Practice Verdeutlichung betriebswirtschaftlicher Gesamtzusammenhänge sowie die Aufgaben, Rollen und Funktionen von Führungskräften im Kontext der Unternehmensführung Hospitation, Rotation und individuelle Weiterbildung Auf Basis des individuellen Eignungs- bzw. Präferenzprofils wird über die Laufzeit des Lehrganges eine zusätzliche praxisorientierte Wissensvermittlung (Hospitation, Rotation, Coaching, individuelle Weiterbildung) durchgeführt.

4 MODUL 1 MODUL 2 MODUL 1 Excellence in Leadership Leadership-Branding & Maturity: Persönlichkeit, Mind Set, Verhalten, Funktion und Erfolg Die eigene Führungskraft steigern Das duale Management-Prinzip (Fordern und Fördern von Mitarbeitern) Block C Kommunikation: Konfliktgespräche im Führungsalltag, effektives Besprechungswesen Block D Die Führungskraft im Spannungsfeld von Familie und Beruf Block E Selbstmanagement MODUL 2 Management-Kompetenz Führungsmethoden und -instrumente Management by Objectives Führen durch Zielvereinbarungen Block C Innovation & Knowledge Transfer: Die Transformation von Wissen in Erfolg Block D Network- and Service Management Block E Human Resource Management Block F Legal Aspects of Management Hier werden die Aufgaben, Rollen und Funktionen von Führungskräften im Umgang mit sich selbst und Mitarbeitern thematisiert. Elemente der internen und externen Kommunikation im Kontext täglicher Führungsarbeit. Das Mitarbeiter-Gespräch als Führungsinstrument. Erkennen existierender Muster und Möglichkeiten effektiven Selbstmanagements. Themen Paradigmatische Grundlagen, Mitarbeitermotivation, Entscheidung, Delegation, Problemlösung, Konfliktmanagement, Mitarbeitergespräch, Gesprächsführung, Konfliktgespräche, Argumentations- und Verhandlungstechniken, Rollenbilder der Führung. Vermittlung des Handwerkszeugs des Managements und Empfehlungen zur professionellen Anwendung. Erkennen, Planen und zielgerichtete Nutzung von materiellen wie immateriellen Unternehmensressourcen. Die Wichtigkeit interner/externer Kunden-Lieferanten-Beziehungen. Das Organisieren abteilungs-/unternehmensübergreifender Zusammenarbeit. Aufgaben des Personalmanagements bei der Zusammenarbeit von Führungskräften und HR-Bereich. Themen Führen durch Zielvereinbarung, Wissensmanagement, Intellectual Properties, Netzwerk- und Dienstleistungsmanagement, Kooperation mit Regionen, die Region als Kunde, Human Resources als Business Partner, Personalentwicklung, relevante vertrags- und arbeitsrechtliche Fragestellungen.

5 MODUL 3 MODUL 4 MODUL 3 Strategische Unternehmensführung Planungsprozess und -instrumente Früherkennung & strategische Steuerung Block C Business Development Block D Strategisches Marketing MODUL 4 Corporate Governance Management Cockpit Cost und Cash Management Block C Corporate Financial Management Block D Risk Management Anwendungsorientierte Nutzung von betriebswirtschaftlichen Systemen zur Bearbeitung von Schwerpunktthemen einer strategisch- und markt-orientierten Unternehmensführung. Themen Marktorientierte Ausrichtung von Unternehmen, Marktanalysen, Marktforschung, Frühwarnsysteme, Kernkompetenzen, Zieldefinition, Strategieentwicklung, Benchmarking, Qualitäts- und Beschleunigungsmanagement, Balanced Scorecard, Geschäftsaufbau und Geschäftsentwicklung. Fallstudien zur strategischen Planung aus dem eigenen Unternehmen. Betriebswirtschaftliche hard-fact-orientierte Steuerung von Unternehmen und Unternehmenseinheiten. Erlernen der Einsatzbedingungen und Aussagekraft von operativen Steuerungskonzepten. Interpretation und Ableitung von Entscheidungen aus quantitativen Informationen. Themen Analyse, Beeinflussung und Interpretation von Kennzahlen, Operatives Controlling, Liquiditätssicherung, Budget, Bilanzanalyse, Cash-Management, Management-Reporting, Risikonavigation, Risk-Maps, Finanzstrategie, Finanzplanung.

6 MODUL 5 MODUL 6 MODUL 5 Mergers & Acquisitions und Post-Merger-Integration- Management Unternehmensdiagnose & Due Diligence Change Management zur Post-Merger-Integration Block C Design und Re-Design interner und externer Unternehmensprozesse Stärkung der Rolle der Führungskraft als Change Manager und Vermittlung von Change-Kompetenz insbesondere bei M&A-Prozessen. Themen Organisationsverständnis, Diagnosemöglichkeiten, Due Diligence, Steuerung und Intervention, Gestaltungselemente der Organisation, Prozessmapping und Prozessgestaltung, Lean-Management, Kaizen, Multiprojektmanagement, Standardisierung und Entstandardisierung, Routinen, Spielregeln der Zusammenarbeit, Unternehmenskultur, Instrumente und Methoden des Change Management, Entwicklung von Perspektiven des Wandels, Resource-based View & Unternehmensstrategie, Rolle des Change Managers, Leading Change, Kundenprozessorientierung, Nahtstellenmanagement. MODUL 6 Lerntransfer in die Unternehmenspraxis mittels M/O/T Managementsimulator Das erworbene Wissen, d.h. die systematisch zur Verfügung stehenden Ansätze, Konzepte, Methoden und Instrumente werden auf integrative Weise reflektiert und auf Situationen der Unternehmenspraxis übertragen. Anwendungs- und verhaltensorientierte Simulation von Unternehmen und deren Führung, Gestaltung und marktorientierte Ausrichtung vor dem Hintergrund eines integrativen und gesamthaften betriebswirtschaftlichen Organisationsverständnisses. Beschreibung Im M/O/T Managementsimulator erleben die Teilnehmer Interdependenzen und Wechselwirkungen in Organisationen und die Auswirkungen auf das eigene Managementhandeln. Ähnlich wie bei einem Flugsimulator in der Ausbildung von Piloten, werden realistische Alltagssituationen in Echtzeit abgebildet, um insbesondere Aktions- und Reaktionsweisen von Führungskräften zu erzeugen, beobachtbar und reflektierbar zu machen, eigene blinde Flecken zu erkennen und um daraus Alternativ-Verhaltensweisen abzuleiten.

7 Transfer Projekt Mentoring und Supervision Dokumentation und Präsentation Am Ende des ersten Semesters wird auf Basis konkreter und praxisorientierter Problemstellungen aus dem Unternehmen ein Projekt definiert, das während der restlichen Lehrgangsdauer supervisorisch unterstützt wird. Als Ergebnis dieses Prozesses wird eine Projektdokumentation erstellt, die zu präsentieren ist. WISSENSCHAFTLICHES Arbeiten/Methodologie Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Formelle und inhaltliche Rahmenbedingungen für das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit. MASTER THESIS Erstellung und Defensio Erstellung und Verteidigung einer nach wissenschaftlichen Standards erstellten Arbeit. Die Arbeit beinhaltet die Reflektion der Erfahrungen aus dem Transfer- Projekt und ist mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen im jeweiligen Fachgebiet angereichert. LEADERSHIP PRACTICE Short-Facts Zielgruppe Führungskräfte, die für einen größeren Verantwortungsbereich zuständig sind Ausgewählte Nachwuchsführungskräfte Termin* Geplanter Start: Frühjahr 2016 Dauer 4 Semester inkl. Masterarbeit (Abschluss mit Master of Business Administration, MBA) Ablauf Geblockte Lehrveranstaltungen (Mittwoch Samstag, ganztags) TrainerIn Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft Ort Alpen-Adria-Universität Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt KAI Knowledge Academy International, Pestalozzistraße 2, 9400 Wolfsberg Gebühr ,- exkl. USt. pro Teilnehmer *Die Durchführung erfolgt unter Berücksichtigung von Mindest- und Maximalteilnehmerzahlen

8 ANMELDEFORMULAR LEADERSHIP PRACTICE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION, MBA UNTERNEHMEN Firmenbezeichnung Anschrift, PLZ, Ort Land Telefon UID-Nr. STARTTERMIN FRÜHJAHR 2016 Seminarzeiten und -ort entnehmen Sie bitte dem Programmblatt TEILNEHMER Die allgemeinen Geschäftsbedingungen in der aktuell gültigen Fassung werden anerkannt. Ort, Datum Stempel, Unterschrift Bitte übermitteln Sie das Anmeldeformular per an oder per Post an KAI Knowledge Academy GmbH, Pestalozzistraße 2, 9400 Wolfsberg.

9 Allgemeine Geschäftsbedingungen Geltungsbereich Die Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen KAI Knowledge Academy GmbH (im Folgenden KAI) und den Teilnehmern ihrer Weiterbildungsangebote, sowie zwischen der KAI und der von ihr eingesetzten Trainer und Coaches. Leistungen Die KAI erbringt Leistungen im Bereich der Weiterbildung von Auszubildenden, Fachkräften und Führungskräften. Umfang und Form der Leistungen sowie Thematik und Ziel sind in den entsprechenden Veranstaltungsprogrammen beschrieben oder werden in einem individuellen Vertrag zwischen dem Auftraggeber und der KAI im Einzelnen festgelegt. Die KAI erbringt ihre Leistungen durch qualifizierte Trainer und Coaches. Die Erbringung der Leistung ist nicht an eine bestimmte Person gebunden und wird nach Art der Veranstaltungen und Verfügbarkeit der Trainer individuell festgelegt. Die KAI kann zudem aus wichtigem Grund eine andere als die ursprünglich beauftragte Person zur Erbringung der Leistung entsenden. Die KAI stellt dabei die entsprechende Qualifikation der Person sicher. Seminaranmeldung und Zahlungskonditionen Die Anmeldung erfolgt schriftlich mit Hilfe der entsprechenden Anmeldevorlagen bzw. via . Für die Abwicklung des Anmeldung benötigt die KAI den Namen des Teilnehmers, die vollständige (Firmen-)Anschrift bzw. Rechnungsanschrift mit Telefon- und ggf. Faxnummer sowie -Adresse. Jede Anmeldung ist verbindlich. Für sämtliche Veranstaltungen sind Mindest- und Höchstteilnehmerzahlen festgelegt. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, bekommen Sie umgehend eine diesbezügliche Rückmeldung. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns eine Absage der Veranstaltung vor. Die Teilnahmegebühren sind netto angeführt und werden zzgl. 20% USt. fakturiert. Die Teilnahmegebühren sind grundsätzlich vor Veranstaltungsbeginn bzw. 14 Tage nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig. Bei Zahlungsverzug verrechnen wir 12 % Verzugszinsen sowie Mahngebühren. Änderungen und Anpassungen Unsere Programme werden längerfristig geplant. Aufgrund unserer kontinuierlichen Kontrolle von Qualität und Lernerfolgen behalten wir uns dennoch Anpassungen in Abstimmung mit den Teilnehmern vor. Eine Änderung von Inhalten, Orten (innerhalb der Region) und Terminen sowie von Trainern, auch wenn diese kurzfristig erfolgt, berechtigt die Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung der Gebühren bzw. zu Schadenersatzansprüchen. Rücktritt und Stornobedingungen Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch den Trainer oder Coach wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger vom Trainer nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, ist die KAI unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten berechtigt, einen adäquaten Ersatz einzusetzen bzw. die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin innerhalb von sechs Monaten nach dem ausgefallenen Termin nachzuholen. Weitergehende Ansprüche des Kunden auf Schadenersatz, Stornokosten oder Reisekosten/-zeiten der Teilnehmer sind ausgeschlossen. Die KAI behält sich vor, den Veranstaltungsort aus wichtigem Grund auch kurzfristig zu verlegen. Dabei wird soweit möglich sichergestellt, dass der neue Veranstaltungsort keine Änderung der geplanten Anreise und Unterbringung der Teilnehmer nach sich zieht. Wir behalten uns vor, Veranstaltungen aus triftigem Grund (z. B. zu geringe Teilnehmerzahl) bis spätestens zehn Kalendertage vor Seminarbeginn schriftlich zu stornieren. Ein Rücktritt Ihrerseits von der Anmeldung ist ebenfalls möglich. Er muss in schriftlicher Form bis spätestens zwanzig Kalendertage vor Seminarbeginn bei uns vorliegen. Trifft die Abmeldung nach dieser gesetzten Frist bei uns ein, berechnen wir 50% der Teilnahmegebühr. Bei Nichterscheinen eines Teilnehmers ohne vorhergehende schriftliche Rücktrittsmeldung berechnen wir Ihnen die komplette Teilnahmegebühr. Diese Gebühren und Kosten entfallen, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer anmelden können. Die Stornobedingungen gelten auch im Krankheitsfall. Stand Mai 2015 Seite 1 von 2 Allgemeine Geschäftsbedingungen

10 Ausschluss von der Teilnahme Die KAI ist berechtigt, Teilnehmer aus gewichtigen Gründen (z.b. Zahlungsverzug trotz Mahnung und Nachfristsetzung von 14 Tagen) von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Stammdatenänderung Eventuelle Änderungen von Namen, Adresse oder Rechnungsanschrift des Teilnehmer, Trainer oder Coaches hat dieser umgehend schriftlich der KAI zu melden. Erfolgt keine Meldung, gelten Schreiben als zugegangen, wenn sie an die letzte bekannt gegebene Rechnungsanschrift gesandt wurden. Verschwiegenheitserklärung Die KAI und ihre Trainer und Coaches verpflichten sich zur Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanter Vorgänge, sowohl bezogen auf die Tätigkeit der KAI, als solche auch der durch die Interaktion mit den Teilnehmern erhaltenen Informationen. Dies gilt auch nach Beendigung der Veranstaltung und der Zusammenarbeit. Haftung Allgemeine Bestimmungen Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt. Die Parteien werden die Bedingungen mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, die dem mit der weggefallenen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt. Abweichende Vereinbarungen von unseren Geschäftsbedingungen sind nur in schriftliche Form für die KAI bindend. Hinweis zum Datenschutz Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung des Datenschutzgesetztes. Die Kundendaten werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Informationszwecken in Form von Namen und Kontaktdaten gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Informationszwecke schriftlich widersprechen. Gerichtstand Für diese Bedingungen und ihre Durchführung gilt ausschließlich österreichisches Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem Vertrag zwischen dem Auftraggeber und der KAI ist Wolfsberg. Die KAI übernimmt im Falle von Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von zu den Veranstaltungen mitgebrachten Gegenständen keine Haftung. Die KAI haftet gegenüber den Teilnehmern, Trainern und Coaches für Schäden, die von der KAI oder deren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Die KAI haftet für leichte Fahrlässigkeit nur, wenn und soweit ein derart verursachter Schaden zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses oder des schädigenden Ereignisses unter Berücksichtigung aller bekannten oder schuldhaft unbekannten Umstände vorhersehbar war. Soweit die KAI für die beschriebenen Schäden durch leichte Fahrlässigkeit haftet, beschränkt sich die Haftung auf 1.000,--. Die KAI haftet nicht für den Erfolg der Teilnehmer bei eventuellen Prüfungen oder die Erfolge der Teilnehmer bei der Umsetzung der Lehrinhalte in die Unternehmenspraxis. Vertragliche Schadensersatzansprüche der Teilnehmer, Trainer und Coaches gegen die KAI verjähren in sechs Monaten ab Anspruchsentstehung. Stand Mai 2015 Seite 2 von 2 Allgemeine Geschäftsbedingungen

11 Wer nichts weiß, muss alles glauben KAI KNOWLEDGE ACADEMY GMBH Qualitätstestierter Bildungsträger nach LQWK Pestalozzistraße Wolfsberg Kärnten, Österreich ANFRAGEN, BERATUNG, ANMELDUNG Dr. Wolfgang Sattler Tel.: Mobil: Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der KAI Knowledge Academy GmbH welche unter in aktueller Fassung abgerufen werden können.

LEADERSHIP PROFESSIONAL COMPACT

LEADERSHIP PROFESSIONAL COMPACT LEADERSHIP PROFESSIONAL UMFANGREICHES PROGRAMM Zusammenarbeit mit renommierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft INNOVATION UND QUALITÄT Erlebnislernen und internationale Standards GELUNGENES LERNEN

Mehr

INDUSTRIE 4.0. Zusammenarbeit mit renommierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Erlebnislernen und internationale Standards

INDUSTRIE 4.0. Zusammenarbeit mit renommierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Erlebnislernen und internationale Standards INDUSTRIE 4.0 in der Praxis Umfangreiches Programm Zusammenarbeit mit renommierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft Innovation und Qualität Erlebnislernen und internationale Standards Gelungenes

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT PROGRAMM INKLUSIVE INTERAKTIVEM TRAININGSSIMULATOR

PROJEKTMANAGEMENT PROGRAMM INKLUSIVE INTERAKTIVEM TRAININGSSIMULATOR PROJEKTMANAGEMENT PROGRAMM INKLUSIVE INTERAKTIVEM TRAININGSSIMULATOR UMFANGREICHES PROGRAMM Zusammenarbeit mit renommierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft INNOVATION UND QUALITÄT Erlebnislernen

Mehr

Life Cycle Management im Anlagenbau

Life Cycle Management im Anlagenbau in Partnerschaft mit Start Februar 2016 Life Cycle Management im Anlagenbau In drei bzw. vier berufsbegleitenden Semestern werden managementorientierte Kompetenzen für Projektverantwortliche und Führungskräfte

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an der Tagung und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. A. Allgemeines 1. Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. (nachfolgend MTP genannt) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Marketingausbildung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer 1. Geltungsbereich Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH mit dem Sitz Wien

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

MSA AKADEMIE MSA -2.0 DAS GRUNDMOTIV ANERKENNUNG IM PRAKTISCHEN COACHINGEINSATZ

MSA AKADEMIE MSA -2.0 DAS GRUNDMOTIV ANERKENNUNG IM PRAKTISCHEN COACHINGEINSATZ MSA AKADEMIE MSA -2.0 DAS GRUNDMOTIV ANERKENNUNG IM PRAKTISCHEN COACHINGEINSATZ Das GrundMotiv Anerkennung im praktischen Coachingeinsatz - Probleme und Lösungswege bei (relativer) Ich-Schwäche - Workshop

Mehr

Ausbildung der Ausbilder

Ausbildung der Ausbilder Ausbildung der Ausbilder (gem. AEVO) Intensiv-Kurz-Seminar für Fachwirte Foto: Fotolia.de Seminarziel: An nur 2 Unterrichtstagen bereiten unsere erfahrenen Dozenten Sie auf die praktische Prüfung Ausbildung

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Bildungsvertrag zwischen der Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer e.v. (AWW e.v.) an der Fachhochschule Brandenburg Magdeburger Str. 50 14770 Brandenburg an der Havel und Frau

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe

PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe Kursleiter: LfGK Bernhard Adelsberger, MBA Studium Gesundheits- und Sozialmanagement Akad. Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege Sonderausbildung

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Vom

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Mehr

4. Ausbildung. Systemische Aufstellungen im Business

4. Ausbildung. Systemische Aufstellungen im Business 4. Ausbildung Systemische Aufstellungen im Business November 2009 bis April 2010 change concepts Organisationsentwicklung und Coaching Oliver Müller Von-Groote-Platz 8 53173 Bonn Fon: 0228 / 37710-01 Fax:

Mehr

CURRICULUM Universitätslehrgang Next Generation Leadership

CURRICULUM Universitätslehrgang Next Generation Leadership BEILAGE 2 zum Mitteilungsblatt 8. Stück, Nr. 55.2-2011/2012 01.02.2012 CURRICULUM Universitätslehrgang Next Generation Leadership Antrag gem. 56 UG 2002 und Teil B 21 ff. der Satzung der Alpen-Adria Universität

Mehr

IHK n Die Weiterbildung. 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Zielgruppe.

IHK n Die Weiterbildung. 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Zielgruppe. Seite 1 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang Was ist ein Live Online Lehrgang? Ein Live Online Lehrgang findet abgesehen vom Abschlusstest im IHK-Bildungszentrum Cottbus komplett online

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015

Seminare und Lehrgänge 2015 Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gefahrgut Entsorgung Termine: 2. Dezember 2015, Bonn Gesund führen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter erhalten

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN BESCHRIEB ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN Der 3-semestrige Studiengang umfasst schwerpunktmässig Themengebiete aus dem Finanz- und Rechnungswesen. Zudem werden Module

Mehr

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 www.schaedlinge-weiterbildung.de TechnologiePark Köln Eupener Straße 150 office@delphi-online.de www.delphi-online.de Fon 0221-9130074 Fax 0221-9130078 delphi

Mehr

Zertifikatslehrgang. Personalentwickler/in (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. Personalentwickler/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Personalentwickler/in (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang Personalentwickler/in (IHK) Innovation durch Personalentwicklungsmanagement Perspektivenwechsel im Personalmanagement

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Trainer & Prozessbegleiter. Changemanagement + Development Gantenbein Consulting. Information. Führen und Begleiten im beruflichen Kontext

Trainer & Prozessbegleiter. Changemanagement + Development Gantenbein Consulting. Information. Führen und Begleiten im beruflichen Kontext Information Changemanagement + Development Gantenbein Consulting Weiterbildung Trainer & Prozessbegleiter Führen und Begleiten im beruflichen Kontext 11/2013-03/2014, Freiburg Kommunikation trainieren

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 10. 11. März 2016, Bonn 03. 04. November 2016, Bonn SCC Dokument

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Werden Sie zum Kreuzfahrtexperten Ihr Weg zu Informationen und Buchungswegen

Werden Sie zum Kreuzfahrtexperten Ihr Weg zu Informationen und Buchungswegen Werden Sie zum Kreuzfahrtexperten Ihr Weg zu Informationen und Buchungswegen Meer denn je zieht es den deutschen Reisenden hinaus aufs Wasser. Wie in der aktuellen Fachpresse derzeit diskutiert wird, sind

Mehr

Master of Science in Organization Development MSc. / Start des neuen Lehrgangs: 2. Dezember 2013

Master of Science in Organization Development MSc. / Start des neuen Lehrgangs: 2. Dezember 2013 Organisationsentwicklung Master of Science in Organization Development MSc. / Start des neuen Lehrgangs: 2. Dezember 2013 / Informationstage: Wien: 21.01.2013 / 12.04.2013 / 07.06.2013 Zürich: 28.01.2013

Mehr

barger consulting Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

barger consulting Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) barger consulting Ing. Wilhelm Barger Dr. Schroll Straße 6/13 9073 Klagenfurt-Viktring Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Allgemein (1) Diese AGB gelten für alle Seminare und Workshops, die von barger

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Personalcontrolling

Mehr

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching Ausbildung Systemischer Coach - IHK-Zertifikat - Systemischer Coach ECA Zielgruppen: - Führungskräfte angehende Führungskräfte aus den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Dienstleistung, Gesheit, Sozial-

Mehr

- Sie erlernen Selbsthypnose. Beruf:... ... ...

- Sie erlernen Selbsthypnose. Beruf:... ... ... Verbindliche Seminaranmeldung Bitte senden Sie das ausgefüllte und unterschriebene Formular per Fax an: 08231-4018676 Postweg: Hypnose-Schule-Augsburg; Markus Schuh; Robert-Koch-Str. 8; 86343 Königsbrunn

Mehr

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche!

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! EINLADUNG Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! Power Seminar 2014 Verkaufs-, Kommunikations- und Persönlichkeits-Seminar

Mehr

Fortbildungsgang. Kompetent in Führung gehen: Gestern Kollege Heute Führungskraft...

Fortbildungsgang. Kompetent in Führung gehen: Gestern Kollege Heute Führungskraft... Kompetent in Führung gehen: Gestern Kollege Heute Führungskraft... Ziel des Fortbildungsganges: Die Übernahme von Führungsverantwortung ist ein bedeutender Schritt in Ihrer beruflichen Entwicklung. Ein

Mehr

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching Ausbildung Systemischer Coach ECA institut@nlp-transfer.de Zielgruppen: Die Weitbildung richtet sich an Menschen aus den Berufsgruppen Schule, Bildungswesen, Erziehung, Pädagogik im Allgemeinen, Gesheit,

Mehr

Anmeldung. Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg

Anmeldung. Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg Anmeldung Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg Oder per Fax an: 040 36138-751 Hiermit melde ich mich verbindlich zu dem

Mehr

New perspectives in LEADING CHANGE MBA

New perspectives in LEADING CHANGE MBA New perspectives in LEADING CHANGE MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE UND HR-MANAGER/INNEN Und für Interessenten, die sich für Veränderungsprozesse rüsten wollen. Sie fühlen sich angesprochen? Dann bekommen Sie im

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 19.08.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 19.08.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 19.08.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Aktuelles

Mehr

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Kursleiterin: Lisa Ressi, MSc Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester Kompaktkurs: Wurde bis dato

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools

Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools Intensivtraining: Customer Experience Management Grundlagen, Methodik, Instrumente & Tools München, 20. 22.01.2016 Ziele Customer Experience Management ist eine neue Disziplin, die das Konzept der Dienstleistungsqualität,

Mehr

Freier Mitarbeiter Vertrag

Freier Mitarbeiter Vertrag Freier Mitarbeiter Vertrag zwischen Institution: GF/PDL: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftraggeber genannt- und Freiberufler Name: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftragnehmer genannt- wird folgendes vereinbart:

Mehr

Interkulturelle Kompetenzen China

Interkulturelle Kompetenzen China Interkulturelle Kompetenzen China Ein offenes Trainingsangebot von intercultures Berlin, Lindner Hotel, 15. Juni 2010 Interkulturelle Kompetenzen China Warum dieses Training? China ist heute als Herausforderung

Mehr

Innovationsmanagement für Dienstleistungsunternehmen

Innovationsmanagement für Dienstleistungsunternehmen Seminar Innovationsmanagement für Dienstleistungsunternehmen 17.02. 18.02.2014 in München Seminarnummer 62114 09.04. 10.04.2014 in Düsseldorf Seminarnummer 62214 25.06. 26.06.2014 in München Seminarnummer

Mehr

Seminar. Die Messe als Vertriebsweg. Ein Erfolgskonzept für Existenzgründer und junge Unternehmen! 11.03.2010 in Düsseldorf. 16.03.

Seminar. Die Messe als Vertriebsweg. Ein Erfolgskonzept für Existenzgründer und junge Unternehmen! 11.03.2010 in Düsseldorf. 16.03. Seminar Die Messe als Vertriebsweg Ein Erfolgskonzept für Existenzgründer und junge Unternehmen! Foto: Koelnmesse 11.03.2010 in Düsseldorf 16.03.2010 in Erfurt 22.03.2010 in Augsburg Jeweils von 9:00-17:00

Mehr

Qualifizierte Führungskraft in der Betoninstandsetzung nach RILI-SIB, ZTV-ING und DIN EN 1504 (Schulungsnachweis gemäß RILI-SIB und ZTV-ING)

Qualifizierte Führungskraft in der Betoninstandsetzung nach RILI-SIB, ZTV-ING und DIN EN 1504 (Schulungsnachweis gemäß RILI-SIB und ZTV-ING) Aktuelle Seminare Seminarausschreibung S-2015/25/BI, S-2016/6,13/BI Qualifizierte Führungskraft in der Betoninstandsetzung nach RILI-SIB, ZTV-ING und DIN EN 1504 (Schulungsnachweis gemäß RILI-SIB und ZTV-ING)

Mehr

N IHRE IDEEN SICHER ANS ZIEL!

N IHRE IDEEN SICHER ANS ZIEL! WIR BRINGEN IHRE IDEEN SICHER ANS ZIEL! Fördermittelberatung Gabriele Taphorn MEHR ALS WERBUNG! Fortbildung für Existenzgründer Marketing Werbung Vertrieb! Marketing Werbung Vertrieb! Berufsbegleitende

Mehr

Auftrag Bereitstellung Lastgangdaten für Anschlussnutzer mit Leistungsmessung (BLAL)

Auftrag Bereitstellung Lastgangdaten für Anschlussnutzer mit Leistungsmessung (BLAL) 1 / 2 Gas- Energiedatenmanagement Stadtwerke Neckargemünd GmbH Julius- Menzer- Straße 5, 69151 Neckargemünd Tel.: 06223 / 9252-0 Fax: 06223 / 9252-25 E-Mail: netznutzung-gas@stadtwerke-neckargemuend.de

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Innovationsmanagement - Kompakt

Innovationsmanagement - Kompakt Seminar Innovationsmanagement - Kompakt 19.03.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60115 29.04.2015 in München Seminarnummer 60215 25.06.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60315 21.09.2015 in Hamburg Seminarnummer

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1 ALLGEMEINES Allen Coaching-Leistungen von Christian Birke (Veranstalter) liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. 2 COACHING Datum und Zeit der Coachings

Mehr

Adresse. KrückenConsulting Wendt & Huber GbR. Adresse Berlin: Fregestrasse 77, 12159 Berlin. Telefon Berlin: 030 / 275 82-550

Adresse. KrückenConsulting Wendt & Huber GbR. Adresse Berlin: Fregestrasse 77, 12159 Berlin. Telefon Berlin: 030 / 275 82-550 Adresse Name KrückenConsulting Wendt & Huber GbR Adresse Berlin: Fregestrasse 77, 12159 Berlin Telefon Berlin: 030 / 275 82-550 Fax: Berlin: 030 / 275 82 551 Homepage Ihre Ansprechpartner für medizinische

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN André Müller IT Dienstleister 1. Allgemeines: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote der André Müller IT Dienstleistungen,

Mehr

«Wettbewerb und Kooperation Ein Spannungsfeld mit Chancen und Risiken»

«Wettbewerb und Kooperation Ein Spannungsfeld mit Chancen und Risiken» «Wettbewerb und Kooperation Ein Spannungsfeld mit Chancen und Risiken» Warum die Führung einer Universität anders ist Dipl. Ing. ETH Stefan Schnyder Verwaltungsdirektor/Direktor Finanzen und Controlling,

Mehr

Lehrgang für Führungskräfte in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Lehrgang für Führungskräfte in der Bau- und Immobilienwirtschaft DVP in Kooperation mit projektimpulse GmbH Kompakt-Lehrgang für Führungskräfte in der Bau- und Immobilienwirtschaft mit Zertifikatsabschluß in zwei Kategorien: IPMA / GPM* und DVP-ZERT* Kurzbeschreibung

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar DRG-System

Mehr

Seminar Führen von schwierigen Mitarbeitern

Seminar Führen von schwierigen Mitarbeitern Seminar Führen von schwierigen Mitarbeitern 03.12.2013 in München Seminarnummer 14013 27.01.2014 in München Seminarnummer 13014 12.02.2014 in Hamburg Seminarnummer 13114 14.03.2014 in Frankfurt Seminarnummer

Mehr

Seminarübersicht 2016 Sulzer Akademie für Pumpen und Systeme

Seminarübersicht 2016 Sulzer Akademie für Pumpen und Systeme Seminarübersicht 2016 Sulzer Akademie für Pumpen und Systeme 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Grundlagenschulung Kreiselpumpen 4 Pumpen und Gleitringdichtungen 5 Pumpen- und Gleitringdichtungswissen für

Mehr

ASSESSMENT - TRAINER

ASSESSMENT - TRAINER ASSESSMENT - TRAINER ZUR PROFESSIONELLEN DURCHFÜHRUNG VON KOMPETENZFESTSTELLUNGEN TERMINE: TEIL 1: 22.05.2014-24.05.2014 TEIL 2: 26.06.2014-28.06.2014 TEIL 3: PRAXISIMPLEMENTIERUNG NACH ABSPRACHE ASSESSORINNEN

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

Organisationale Resilienz als Kernkompetenz für Führungskräfte

Organisationale Resilienz als Kernkompetenz für Führungskräfte Organisationale Resilienz als Kernkompetenz für Führungskräfte Leitung: Brigitte Huemer, Ingrid Preissegger Völlig unerwartete krisenhafte Szenarien, zunehmende Komplexitäten, sich rasant verändernde Marktbedingungen

Mehr

LEHRGANG. Intensivseminar MasterCoaching 2015. Als Meister wird man nicht geboren aber jeder kann sich zum Meister entwickeln

LEHRGANG. Intensivseminar MasterCoaching 2015. Als Meister wird man nicht geboren aber jeder kann sich zum Meister entwickeln LEHRGANG Intensivseminar MasterCoaching 2015 Als Meister wird man nicht geboren aber jeder kann sich zum Meister entwickeln SYSTEMATISCH ZIELE ERREICHEN MASTERCOACHING FÜR MASTER MINDS Sie haben schon

Mehr

Konflikt- und Kommunikationstraining Probleme aktiv lösen für Veranstaltungs- und Versammlungsstätten

Konflikt- und Kommunikationstraining Probleme aktiv lösen für Veranstaltungs- und Versammlungsstätten SeminareV v Training im Umgang mit Konflikten Konflikt- und Kommunikationstraining Konflikt- und Kommunikationstraining Probleme aktiv lösen für Veranstaltungs- und Versammlungsstätten Zielgruppe Veranstaltungsleitung

Mehr

Betriebswirtschaft. www.ihk-biz.de ª Lehrgänge ª Betriebswirtschaft

Betriebswirtschaft. www.ihk-biz.de ª Lehrgänge ª Betriebswirtschaft Betriebswirtschaft www.ihk-biz.de ª Lehrgänge ª Betriebswirtschaft ZIELGRUPPE Angesprochen sind kaufmännische Fach- und Führungskräfte, die bereits eine Weiterbildung zum Fachwirt, Fachkaufmann oder eine

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Erfolgreiche

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

FUTURE COACHING Tu was Du träumst FUTURE COACHING. Angebote und Teilnahmebedingungen

FUTURE COACHING Tu was Du träumst FUTURE COACHING. Angebote und Teilnahmebedingungen Angebote und Teilnahmebedingungen ! Innovativer Coachingprozess zur aktiven Gestaltung der eigenen Zukunft Endlich was verändern! richtet sich an engagierte Menschen, die sich mit ihrer gegenwärtigen Situation

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

Shopfloor Management/Office Management Performancesteigerung durch Führen vor Ort

Shopfloor Management/Office Management Performancesteigerung durch Führen vor Ort Shopfloor Management/Office Management Performancesteigerung durch Führen vor Ort Highlights Die Relevanz von Shopfloor Management für Ihr Unternehmen Von der Methode zur praktischen Umsetzung Dos and

Mehr

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Informationen zum Seminar Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung zu. Häufig

Mehr

HR BUSINESS PARTNER. Lernwege. Architekten der Zusammenarbeit

HR BUSINESS PARTNER. Lernwege. Architekten der Zusammenarbeit HR BUSINESS PARTNER Lernwege Architekten der Zusammenarbeit HR Businesspartner HR Business Partner im Unternehmen gut aufgestellt! Das Service Delivery-Modell von Dave Ulrich mit den drei Rollen Centers

Mehr

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach Business Leadership Coaching (BLC) Zertifizierte Coaching-Ausbildung zum CEVEY Business Leadership Coach (BLC) Teil I: Zertifizierung LPE als Bestandteil von BLC Teil II: Zertifizierung BLC Zertifizierte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB 1. Anwendungsbereich 2. Vertragsschluss, Zustandekommen eines Vertrages und Durchführung des Seminars

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB 1. Anwendungsbereich 2. Vertragsschluss, Zustandekommen eines Vertrages und Durchführung des Seminars Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB Die Steuerberaterakademie Rheinland-Pfalz (nachfolgend Akademie genannt) bietet Onlineseminare der TeleTax zu steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Themen

Mehr

Flexibilität in der Auftrags(einzel)fertigung

Flexibilität in der Auftrags(einzel)fertigung www.ipl-beratung.de per Fax: +49 (0)89 / 1250 939 99 per Mail: anmeldung@ipl-beratung.de Exklusive Fachtagung Produktion / Logistik Flexibilität in der Auftrags(einzel)fertigung Alles eine Frage der Zeit

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Auf Basis des VDAB-QM-Handbuches PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung

Mehr

Kunden ist der Wohnsitz des Beklagten maßgebend. (4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen

Kunden ist der Wohnsitz des Beklagten maßgebend. (4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen 1. Allgemeines (1) Für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen den Vertragspartnern ist allein diese Vereinbarung mit den nachfolgenden Bestimmungen maßgeblich. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen

I. Allgemeine Bestimmungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Kongressen, Tagungen, Seminaren und Lehrgängen sowie weiteren Angeboten z.b Inhouse, e-learnings, Online Forum u.a.

Mehr

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1 lädt zum Spezialseminar des auf der Pack & in Salzburg zum selben Preis wie in Wien! Personenzertifizierung zum MODUL 1 Praxisbezogene Anwendung der Errichtungsbestimmungen Dokumentation der elektrischen

Mehr

Systemische Beratung und Prozessbegleitung

Systemische Beratung und Prozessbegleitung BERUFSBEGLEITENDE FORTBILDUNG Systemische Beratung und Prozessbegleitung Veränderungsprozesse gestalten, steuern und begleiten INHALTE DER AUSBILDUNG Zielgruppen Führungskräfte Personalleiter/-innen,Personalentwickler/-innen,

Mehr

Seminar. Technischer Vertrieb. 13.04. bis 14.04.2015 ( Seminarnummer: 43115 ) in Düsseldorf. 06.07. bis 07.07.2015 ( Seminarnummer: 43215 ) in München

Seminar. Technischer Vertrieb. 13.04. bis 14.04.2015 ( Seminarnummer: 43115 ) in Düsseldorf. 06.07. bis 07.07.2015 ( Seminarnummer: 43215 ) in München Seminar Technischer Vertrieb 13.04. bis 14.04.2015 ( Seminarnummer: 43115 ) in Düsseldorf 06.07. bis 07.07.2015 ( Seminarnummer: 43215 ) in München 20.07. bis 21.07.2015 ( Seminarnummer: 43315 ) in Stuttgart

Mehr

Insights Discovery Akkreditierung

Insights Discovery Akkreditierung Insights Discovery Akkreditierung We are a global people development company partnering with leading organizations across the world. We partner with you to achieve your goals by helping you improve the

Mehr

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management»

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Impulsseminar für Mitglieder von Aufsichtsorganen «Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Lehrstuhl für Logistikmanagement Universität St.Gallen (LOG-HSG), Schweiz Kommunikations- und Wirtschaftsberatung

Mehr

Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent meistern

Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent meistern Intensivseminar mit hohem Praxisbezug! 3. und 4. Februar 2010 in München 8. und 9. März 2010 in Frankfurt/Main Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der Seite: Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Seite: Seite 2 von 5 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Abschluss eines Vertrages... 3 3. Art und Umfang der Leistungen... 3 3.1 Industrielle

Mehr

Seminar Inneres Feuer bewahren, Ressourcen stärken.

Seminar Inneres Feuer bewahren, Ressourcen stärken. Seminar Inneres Feuer bewahren, Ressourcen stärken. Ganzheitliches Seminar in fünf Schritten: So erreichen Sie eine ausgeglichene Life Balance. Die fünf Schritte Das Seminar umfasst fünf Teile, die jeweils

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr von ZertQM Qualifizierung mit ihren Kunden. Die Geltung erfasst insbesondere alle offenen

Mehr

Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching

Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching Die Ausbildung zum Projektcoach versetzt Sie in die Lage als professionelle systemische Coaches auch in der Rolle als Führungskraft

Mehr

Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien

Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien Unsere offenen Trainings zur Interkulturellen Kompetenz setzen sich aus 2 Tagen zusammen: Am ersten Tag werden die

Mehr

Themenbroschüre Business Coaching IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Business Coaching IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Business Coaching IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Stärken und Potenziale nutzen Ihr Ziel als Personalverantwortlicher ist es Ihre Fach- und Führungskräfte optimal

Mehr

Inxmail Template Workshop

Inxmail Template Workshop E-Mail-Marketing Trainings Inxmail Template Workshop Informationen und Anmeldung Holen Sie sich Know-how für professionelles E-Mail Marketing direkt ins Haus und lassen Sie uns gemeinsam Ihren individuellen

Mehr

Führungskräfteprogramm 2014. 2007 promotus Seffner Oberschelp GbR

Führungskräfteprogramm 2014. 2007 promotus Seffner Oberschelp GbR Führungskräfteprogramm 2014 1 Programmdesign Seminargestaltung Geboten wird ein komplexes Programm mit der Möglichkeit auch einzelne Module zu buchen Der Teilnehmerkreis setzt sich aus Führungskräften,

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 504 Finanzen Absolventen können mithilfe einer Software eine einfache Firmen-

Mehr