Technische Richtlinien/Informationen für die Zusammenarbeit zwischen Lieferant - SELVE

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technische Richtlinien/Informationen für die Zusammenarbeit zwischen Lieferant - SELVE"

Transkript

1 Seite 1 von 7 Gemeinschaftliches Ziel sollte eine partnerschaftliche und langfristige Zusammenarbeit sein. Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkungen 1.1. Wofür steht SELVE 1.2. Was erwartet SELVE 1.3. Gültigkeitsdauer 1.4. Mitgeltende Unterlagen 2. Voraussetzungen 2.1. Lieferantenselbstauskunft 2.2. Qualifizierung 2.3. Behördliche Vorschriften/Auflagen 3. Abwicklung 3.1. Anfragen/Bestellungen/Auftragsbestätigungen/Lieferscheine/Rechnungen 3.2. Kennzeichnung von Ware und Verpackungen etc Mengentreue 3.4. Liefertermine 4. Qualitätsmanagementsystem 4.1. Erstmuster/Erstmusterprüfbericht nach VDA 4.2. Qualitätssicherungsvereinbarungen QSV/Prüfungen im Wareneingang 4.3. Reklamationen und deren Abwicklung 4.4. Lieferantenbewertung 1. Vorbemerkungen 1.1 Wofür steht SELVE SELVE steht für Kontinuität Ehrlichkeit Offenheit Vertrauen Fairness 1.2 Was erwartet SELVE SELVE erwartet Qualität wettbewerbsfähige Preise Zuverlässigkeit Kundenservice 1.3 Gültigkeitsdauer Die technischen Richtlinien gelten ab Übergabe für die Dauer der Zusammenarbeit. Änderungen werden rechtzeitig mitgeteilt. 1.4 Mitgeltende Unterlagen: Die Allgemeinen Beschaffungsbedingungen für Kauf- und Werkverträge der SELVE GmbH & Co. KG in Ihrer jeweils neuesten Fassung, bzw. für den Einzelfall Werkzeug- und Vorrichtungsleihverträge, Geheimhaltungsvereinbarungen etc.. 2. Voraussetzungen 2.1 Lieferantenselbstauskunft Zu Beginn einer Zusammenarbeit ist in der Regel von Lieferanten eine Selbstauskunft auszufüllen. Ausnahmen sind u.a. Lieferanten für Hilfs- und Betriebsstoffe.

2 Seite 2 von Qualifizierung Vor Beginn der Zusammenarbeit ist generell der Nachweis einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 zu erbringen. Fehlt dieser Nachweis, behält SELVE sich das Recht eines Audits vor SELVE behält sich ebenfalls das Recht vor, während der Zusammenarbeit in unregelmäßigen Abständen Lieferanten-Audits drchzuführen Bei Einsatz von Unterlieferanten ist seitens des Lieferanten sicherzustellen, dass diese ebenfalls über ein funktionierendes QM-System verfügen SELVE behält sich auch bei Unterlieferanten das Recht vor, Audits durchzuführen 2.3 Behördliche Vorschriften/Auflagen Der Lieferant hat sicherzustellen und zu verantworten, dass die jeweils geltenden Vorschriften wie RoHS, REACH, VerpackV, BattV und weitere für seine Produkte geltenden Vorschriften eingehalten werden. 3. Abwicklung 3.1 Anfragen/Bestellungen/Auftragsbestätigungen/Lieferscheine/Rechnungen Anfragen sind grundsätzlich sorgfältig auf Ihre Machbarkeit zu prüfen. Hierbei sind alle technischen und qualitativen Merkmale hinreichend zu berücksichtigen Angebote oder Absagen sind in der gesetzten Frist zu übermitteln Bestellungen Grundlage der Bestellungen sind die Allgemeinen Beschaffungs- Bedingungen für Kauf- und Werkverträge der SELVE GmbH & Co. in der jeweils neuesten Fassung Auftragsbestätigungen sind SELVE spätestens 1 Woche nach Erhalt des Auftrages zuzusenden Jeder Sendung ist ein Lieferschein mit allen notwendigen Informationen (siehe nachstehend) beizulegen Rechnungen sind SELVE grundsätzlich auf dem Postweg in 1-facher Ausfertigung zuzuleiten. Folgende Informationen sollten alle Belege enthalten: SELVE-Auftrags-Nr. und evtl. Rahmenvertrags-Nr., SELVE-Artikel-Nr., SELVE-Artikel-Bezeichnung, bei Zeichnungsteilen die SELVE-Zeichnung-Nr. mit Index; bei Lieferscheinen auch die Anzahl und Art der Packstücke

3 Seite 3 von 7 mit Brutto-/Netto-Gewicht. 3.2 Kennzeichnung von Ware und Verpackungen etc Kartons und KLT s müssen gekennzeichnet sein mit: Artikelbezeichnung bei Zeichnungsteilen: Zeichnungs-Nr. und Index Stückzahl der Verpackungseinheit Produktionsdatum verschlüsselt (siehe nachstehend) wenn vorhanden Chargennummer generell gilt: Mehrwegverpackung ist weder zu beschriften noch zu bekleben, hier sind Einstecketiketten in den vorhandenen Einschüben zu verwenden! Paletten + Gitterboxen Artikelbezeichnung bei Zeichnungsteilen: Zeichnungs-Nr. mit Index Produktionsdatum verschlüsselt (siehe nachstehend) SELVE-Auftrags-Nr. und ggfls. Rahmenvertrags-Nr. Angabe der Anzahl Gitterboxen/Paletten der Sendung Bei sortenreinen Paletten/Gitterboxen ist dieses mit der Bemerkung sortenrein und der Stückzahl zu kennzeichnen! Wenn die Lieferung aus mehreren Aufträgen/Artikeln besteht, ist die Liefermenge eines Artikels immer auf/in einer bzw. einer sortenreinen Palette/Gitterbox zu packen. Bei Mischpaletten/Gitterboxen ist neben dem normalen Lieferschein eine Packliste mit Art und Anzahl der Packstücke beizulegen. Die Packstücke sind mit dem jeweiligen Inhalt zu kennzeichnen. Generell: Palettenhöhe max mm! Paletten sind nicht zu überpacken! Octabins SELVE-Auftrags-Nr. Artikelbezeichnung Menge Brutto-/Nettogewicht Produktionsdatum Chargennummer Generell: Octabinhöhe max mm Coils SELVE-Auftrags-Nr. Güte und Abmessung

4 Seite 4 von 7 Einzelgewicht des Coils/Gesamtgewicht des Bunds oder der Palette Lieferantenname Lieferdatum Chargennummer Generell: Coils dürfen nicht einzeln auf einer Paletten stehend verpackt sein! Beachten Sie hierzu unsere Verpackungsvorschrift zu der jeweiligen Bestellung. Verschlüsselung des Produktionsdatums generell gilt, dass das Produktionsdatum anzugeben ist, bei bestimmten Gruppen reicht auch das Lieferdatum (z.b. Rohren, Coils etc.) im Klartext. Verschlüsselt werden muss bei Waren/Verpackungen, die SELVE ohne neu zu verpacken weiter liefert. Erkennbar an der Forderung im Bestelltext neutrale Verpackung oder mit SELVE-Etiketten. Angabe des Datum erfolgt in MM JJ TT, wobei die Jahreszahl gespiegelt wird, z.b. für den Grundsätzliches zur Kennzeichnung: Jedes Packstück und jeder Behälter muss mit einem Warenanhänger/Etikett zur eindeutigen Identifikation versehen sein! Bei neutralen oder SELVE-Verpackung ist darauf zu achten, dass keine Kontrollzettel o.ä. mit Lieferantennamen eingelegt werden, die Rückschlüsse auf den Hersteller zulassen. Die Verpackung hat aus recycelbaren Materialien zu bestehen oder in Mehrwegverpackung zu erfolgen. Der Lieferant hat dafür Sorge zu tragen, dass die Waren in ordnungsgemässem Zustand den Lieferort erreichen. Wichtig: Bei Zeichnungsteilen sind nach Änderung die ersten 2 Lieferungen gut sichtbar mit dem Vermerk Produktänderung, neuer Zeichnungstand X zu kennzeichnen. 3.3 Mengentreue Nicht abgestimmte Teillieferungen sind unerwünscht und werden nicht akzeptiert Über- oder Unterlieferungen sind abzustimmen; SELVE behält sich vor, Überlieferungen abzulehnen und eine Annahme zu verweigern. 3.4 Liefertermin SELVE erwartet die Bereitschaft zum Just-in-Time-Verfahren falls erforderlich und machbar Termin in Bestellungen ist der taggenaue und geforderte Anliefertermin bei SELVE.

5 Seite 5 von Abweichungen von 2 und + 2 Tagen werden in der Regel toleriert, es sei denn, es ist ein Fixtermin vereinbart Abweichungen außerhalb des Rasters oder bei Überschreitung eines Fixtermins sind sofort bei Erkennen abzustimmen Lieferungen außerhalb dieses Zeitrasters gehen negativ in die Lieferantenbewertung ein, zu späte Lieferungen werden höher gewichtet Bei wiederholt zu späten Terminen (> 3 pro Quartal) erhebt SELVE pauschal und ohne besonderen Nachweis einen Betrag von 100,00 pro Fall für erforderliche Umstellungen in der Fertigung, Sondertransporte etc.. Der Betrag wird ohne weitere Vorankündigung belastet und an der nächsten Zahlung gekürzt. Die Geltendmachung weiterer Schäden behält SELVE sich vor. 4. Qualitätsmanagementsystem Grundsätzliches Selve setzt bei seinen Lieferanten und deren Unterlieferanten ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem nach oder in Anlehnung DIN EN ISO voraus (siehe auch unter Absatz 2.2), das Qualitätsvorausplanung, fertigungsbegleitende Qualitätssicherung, Qualitätsanalyse und Dokumentation umfasst. 4.1 Erstmuster/Erstmusterprüfbericht nach VDA Gründe für eine Erstbemusterung können Neuteile, Nachbemusterungen bei Ablehnungen, geänderte Teile (Geometrie/Material), geänderte Produktionsverfahren, oder eine neue Fertigungsstätte sein Erstmuster sind grundsätzlich aus Serienwerkzeugen und unter Serienbedingungen herzustellen und SELVE mit einem Erstmusterprüfbericht mit allen erforderlichen Soll- /Ist-Daten und ggfls. entsprechender Werksprüfzeugnisse etc. vorzustellen Folgende Mindestanforderungen an einen Erstmusterprüfbericht bestehen: Deckblatt, Messbericht (bei Mehrfachwerkzeugen nestbezogen), gestempelte Zeichnungen, die gemessenen Muster, ggfls. Werksprüfzeugnis des eingesetzten Materials Die Freigabe erfolgt durch die SELVE-QS, -Konstruktion EE bzw. KE oder den zuständigen Produktmanager, wird auf dem Deckblatt dokumentiert und dem Lieferanten übermittelt. Folgende Entscheidungen sind möglich: Freigegeben Serienlieferungen können ohne Einschränkungen vorgenommen werden Freigegeben mit Auflagen: Es gibt Abweichungen von der Spezifikation, die aber keinen Einfluss auf Funktionalität oder Optik haben. Die Teile können mit Auflagen und Sonderfreigabe gefertigt werden. Erforderliche Korrekturen sind abzustimmen Abgelehnt: Die Teile entsprechen nicht der Spezifikation, es ist zwingend eine

6 Seite 6 von 7 Neubemusterung notwendig. Der Termin ist zwischen den Fachabteilungen Lieferant/SELVE abzustimmen. Grundsätzliches zu Änderungen der Teilespezifikation Generell gilt, dass alle Änderungen mit EMPB dokumentiert und schriftlich durch SELVE frei zugeben sind. Nach einer Änderung sind die ersten 2 Lieferungen nach Freigabe gut sichtbar mit dem Vermerk Produktänderung, neuer Stand XXX zu kennzeichnen. (siehe auch oben) 4.2 Qualitätssicherungsvereinbarungen QSV/Prüfungen bei Wareneingang Für Zeichnungsteile gibt es in der Regel eine artikelspezifische oder eine Warengruppen QSV. Sie enthält neben der Zeichnung alle für SELVE wichtigen Maße und Merkmale. Sie enthält ebenso Angaben zu Prüfrhythmen und welche Dokumentationspflichten zu erfüllen sind. Eine Korrektur erfolgt bei Merkmalsänderungen oder auch Reklamationen. Die QSV soll es dem Lieferanten ermöglichen, durch eine sorgfältige Prüfplanung Reklamationen zu vermeiden SELVE prüft bei Wareneingang nur hinsichtlich Identität, Quantität und auf äußerlich deutlich erkennbare Transportschäden. Abweichungen zu diesen Punkten werden unverzüglich gerügt Weitere Prüfungen der Produkte hinsichtlich der Qualität unter Berücksichtigung des Qualitätsniveaus vorangegangener Lieferungen führt SELVE in regelmäßigen bzw. unregelmäßigen Zeitabständen durch. Diese Prüfungen werden nur stichprobenweise durchgeführt. Hierbei festgestellte Mängel wird SELVE dem Lieferanten zeitnah nach Feststellung anzeigen Bei Lieferungen von Rohstoffen (Kunststoffgranulaten, Bandstahl, Stabstahl etc.) ist SELVE ein Werksprüfzeugnis mit Bezug auf die betreffende Lieferung zu übersenden. 4.3 Reklamationen und deren Abwicklung Gründe für eine Reklamation können sein, die Teile werden abweichend von der Spezifikation bzw. der gültigen Zeichnung geliefert, die Fähigkeiten wichtiger Merkmale sind nicht vorhanden oder eine Erstbemusterung erfolgte nicht. SELVE verständigt den Lieferanten mit einem Fehlerbericht (8D- bzw. 4D) SELVE erwartet eine Reaktion des Lieferanten innerhalb 48 Stunden nach Eingang in Form einer 1. Stellungnahme und nach spätestens 10 Tagen einen 8D- bzw. 4D- Report, mit eindeutigen Aussagen zu Sofort-, Abhilfe- und Vorbeugemaßnahmen SELVE erwartet eine zeitnahe Abwicklung von Reklamationen, falls erforderlich durch die Einleitung von Sofortmaßnahmen, die akut helfen.

7 Seite 7 von SELVE erwartet, dass die Ursachen seitens des Lieferanten analysiert, Abstellmaßnahmen eingeleitet und die Wirksamkeit nachgewiesen wird Durch jede Reklamation entstehen SELVE durch die Bearbeitung Kosten. SELVE behält sich daher vor, für jede berechtigte Reklamation eine Kostenpauschale in Höhe von 125,00 + Mwst. zu berechnen. Die Kostenpauschale wird unmissverständlich pro Reklamationsfall fällig, wenn die Reklamationsanzahl größer als 3 in einem Halbjahr beträgt. Die Pauschale wird ohne weitere Ankündigung belastet und bei der nächsten Zahlung gekürzt. Weitergehende Schadensersatzansprüche behält SELVE sich vor. 4.4 Lieferantenbewertung Im Rahmen des SELVE-Qualitätsmanagementsystems erhält jeder Lieferant, der Produkte liefert oder Dienstleistungen erbringt, die das SELVE-Qualitätsniveau beeinflussen, zu Beginn des Jahre eine Lieferantenbeurteilung, die die Punkte Qualität, Liefertreue, Mengentreue, Servicegrad, Preisverhalten und Zertifizierung umfasst B- und C-Lieferanten sind aufgefordert, eine Stellungnahme über die Gründe, die zur Abqualifizierung führten abzugeben sowie Abstell- und ggfls. Vorbeugemaßnahmen einzuleiten und die Wirksamkeit nach spätestens 6 Monaten nachzuweisen. Stand August 2011

1 Zweck der Erstbemusterung. 2 Definitionen. 3 Durchführung von Bemusterungen

1 Zweck der Erstbemusterung. 2 Definitionen. 3 Durchführung von Bemusterungen 1 Zweck der Erstbemusterung Die Erstbemusterung soll vor Serienbeginn und damit Eingehen einer Lieferverbindung den Nachweis erbringen, dass die vereinbarten Qualitätsforderungen zuverlässig erfüllt werden.

Mehr

Technische Lieferbedingungen (TLB) für. Lieferanten

Technische Lieferbedingungen (TLB) für. Lieferanten Technische Lieferbedingungen (TLB) für Lieferanten finova Feinschneidtechnik GmbH Am Weidenbroich 24 D 42897 Remscheid - nachstehend finova genannt und Lieferant - nachstehend Lieferant genannt - 1 von

Mehr

Mitgeltende Unterlage

Mitgeltende Unterlage 19.07.2012 01.08.2012 1 von 7 Empfänger Lieferanten von Miele & Cie. KG / Werk Lehrte Referenz Managementsystem Werk Lehrte Autor (STKZ/FKZ/Name) LE/QM/Bartels Titel Leitfaden zur Bemusterung durch Lieferanten

Mehr

Zur Herstellung seiner Erzeugnisse setzt Schunk Kohlenstofftechnik in wesentlichem Umfang zugekaufte

Zur Herstellung seiner Erzeugnisse setzt Schunk Kohlenstofftechnik in wesentlichem Umfang zugekaufte Qualitätsrichtlinien für Lieferanten 1. Einführung Zur Herstellung seiner Erzeugnisse setzt Schunk Kohlenstofftechnik in wesentlichem Umfang zugekaufte Produkte ein. Um zu gewährleisten, dass kein Fehler

Mehr

Qualitätssicherungs- Richtlinien. für. Lieferanten

Qualitätssicherungs- Richtlinien. für. Lieferanten Qualitätssicherungs- Richtlinien für Lieferanten QMB Giso Meier GmbH OP 03 01-007 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Qualitätsmanagement System 3. Sicherung der Qualität vor Serieneinsatz 4.

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung für Kaufteile, Serienbedarfe, Coil- und Platinenmaterial

Qualitätssicherungsvereinbarung für Kaufteile, Serienbedarfe, Coil- und Platinenmaterial Qualitätssicherungsvereinbarung Kaufteile, Coil- und Platinenmaterial Formblatt: qmfo106_04_qualitaetssicherungsvereinbarung_serienmaterial Erstellt von: F.Metzle Datum: 2012-11-29 Geändert: F.Metzle Datum:

Mehr

Einkaufsbedingungen Einkaufsbedingungen

Einkaufsbedingungen Einkaufsbedingungen Seite 1 von 6 müssen eingeführt werden, um die Ziele eines effektiven Risikomanagementsystems zu erfüllen. Seite 2 von 6 der Firma Baumann GmbH I. Allgemeines Diese gelten für alle Bestellungen unseres

Mehr

Qualitätssicherheitsvereinbarung. zwischen. BREMA-Werk GmbH & Co. KG. nachfolgend Kunde genannt. und. nachfolgend Lieferant genannt

Qualitätssicherheitsvereinbarung. zwischen. BREMA-Werk GmbH & Co. KG. nachfolgend Kunde genannt. und. nachfolgend Lieferant genannt Qualitätssicherheitsvereinbarung zwischen BREMA-Werk GmbH & Co. KG nachfolgend Kunde genannt und nachfolgend Lieferant genannt über die Durchführung eines gemeinsamen Qualitätsmanagements, mit dem Ziel,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 2. 5. Mitgeltende Unterlagen 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 2. 5. Mitgeltende Unterlagen 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort 2 1. Allgemeines 2 1.1 Anwendungsbereich 2 1.2 Qualitätsanforderungen 2 1.3 Anforderungen / Beschränkungen 2 2. Qualitätsfähigkeit von Lieferanten 3 2.1 Bewertung der Qualitätsfähigkeit

Mehr

Richtlinien für Lieferanten (Qualitätssicherungsvereinbarung)

Richtlinien für Lieferanten (Qualitätssicherungsvereinbarung) Richtlinien für Lieferanten (Qualitätssicherungsvereinbarung) der Oberaigner Powertrain GmbH, A-4154 Nebelberg, Daimlerstraße 1 und der Oberaigner Automotive GmbH, D-18055 Rostock, Grubenstraße 20 mit

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Seite 1 von 6 Diese Vereinbarung wird geschlossen zwischen: Hüstener Straße 43 45 59846 Sundern nachfolgend L&V genannt. Und: nachfolgend Lieferant genannt. Dateiname: erstellt freigegeben Stand Datum

Mehr

Basis Anforderungen an das. Qualitätsmanagementsystem. unserer Lieferanten

Basis Anforderungen an das. Qualitätsmanagementsystem. unserer Lieferanten Basis Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem unserer Lieferanten QW Aspöck Systems Stand 02 2007 Seite 1 von 7 Vorwort Diese Qualitätsvorschrift definiert die Anforderungen der Aspöck Systems GmbH

Mehr

Vorlesungsunterlagen. Qualitätsmanagement. Teil 5: Qualitätssicherungsmaßnahmen

Vorlesungsunterlagen. Qualitätsmanagement. Teil 5: Qualitätssicherungsmaßnahmen Vorlesungsunterlagen Qualitätsmanagement Teil 5: Qualitätssicherungsmaßnahmen Vorlesung Qualitätsmanagement, Prof. Dr. Johann Neidl Seite 1 1. Allgemeines 1.1 Organisatorisches 1.2 Gliederung 1.2 Lernziele

Mehr

Projekt- Phasen Quality Gates Phase: 0 Phase: 1 Phase: 2 Phase: 3 Phase: 4 Phase: 5 Idee Definition Konzeption Qualifikation 3.1-3.3 Vorserie Serie 0 Detail Absicherung Finalisierung 1 2 3 4 5 Lieferantenselbstauskunft

Mehr

Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 1 ZWECK... 3 1. BEGRIFFE... 3. A) Musterteile:... 3. B) Konstruktionsunterlagen:... 4

Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 1 ZWECK... 3 1. BEGRIFFE... 3. A) Musterteile:... 3. B) Konstruktionsunterlagen:... 4 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 1 ZWECK... 3 1. BEGRIFFE... 3 1.1. ERSTMUSTER/ÄNDERUNGSMUSTER... 3 1.2. HANDMUSTER/VORSERIENMUSTER/PROTOTYPEN... 3 1.3. SONSTIGE MUSTER... 3 2. BERICHTSWESEN/FORMULARE...

Mehr

Anlieferbedingungen und Dokumentenbedingungen (Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung) für Lieferanten der LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH

Anlieferbedingungen und Dokumentenbedingungen (Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung) für Lieferanten der LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH Anlieferbedingungen und Dokumentenbedingungen (Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung) für Lieferanten der Stand: 15.10.2014 1 Inhaltsverzeichnis 1) Einführung Seite 3 2) Auftragsbestätigung Seite

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

Qualitätsrichtlinien für Lieferanten

Qualitätsrichtlinien für Lieferanten 1 EINLEITUNG: Diese Richtlinie zur Sicherstellung der Qualität von Produkten/Materialien bildet die Grundlage für die Geschäftsbeziehung mit Purkert Metall & Form GmbH, (nachstehend kurz Purkert genannt),

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Anlage 6 zur MPA QS 14 Qualitätssicherungsvereinbarung zwischen Joseph Dresselhaus GmbH & Co. KG Dresselhaus International GmbH Zeppelinstraße 13, 32051 Herford mit deren Niederlassungen und Tochtergesellschaften.

Mehr

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching VERPACKUNGSHANDBUCH für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching Um eine effektive Handhabung der grossen Gütermengen zu ermöglichen, die

Mehr

Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 05/2009)

Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 05/2009) Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 05/2009) Lieferant: Gesprächspartner: 1. Etikettierung Die Ware muss nach unseren Vorgaben etikettiert sein. Das Etikett hat folgende Angaben

Mehr

Messung, Analyse und Verbesserung

Messung, Analyse und Verbesserung Messung, Analyse und Verbesserung INHALTSVERZEICHIS 1 Ziel / Zweck 2 2 Begriffe 2 3 Vorgehen und Zuständigkeiten 2 3.1 Kundenzufriedenheit 2 3.2 Internes Audit 3 3.3 Überprüfung unserer Abläufe und Tätigkeiten

Mehr

Qualitätssicherungsbedingungen Stand: 25. Januar 2016

Qualitätssicherungsbedingungen Stand: 25. Januar 2016 002: Lieferung der Teile nur mit aktueller BAAINBw- oder RLS/RMMV-Zulassung. 089: Das Herstelldatum auf dem Teil und/oder Verpackung muss erkennbar sein. Das Alter darf bei Anlieferung 6 Monate nicht überschreiten.

Mehr

Leitlinie Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF)

Leitlinie Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF) Umsetzung der Forderungen nach TS 16949 E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH Altdorf E-T-A 01.12.2014 1/7 Leitlinie_ Produktfreigabe_1_d Inhaltsverzeichnis: 1 Vorwort... 2 2 Zweck... 2 3 Bewertung der

Mehr

VIEGA-Qualitätsanforderungen

VIEGA-Qualitätsanforderungen (PPF-Verfahren nach QMVA V.06.010) - Stand 12/2011 Diese VIEGA-Qualitätsanforderungen zum Produktionsprozess- und Produktfreigabeverfahren dient dem Lieferanten als Informationsquelle, um sich eigenverantwortlich,

Mehr

Leitlinie Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF)

Leitlinie Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF) Umsetzung der Forderungen nach TS 16949 E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH Altdorf E-T-A 22.03.2013 1/6 Leitlinie_Produktionsprozess- und Produktfreigabe_1_d.doc Vorwort Zur Erfüllung der Anforderungen

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Qualitätssicherungsvereinbarung zwischen HBPO GmbH Rixbecker Str. 111, 59552 Lippstadt - nachfolgend HBPO genannt - und - nachfolgend Lieferant genannt - über die Durchführung eines gemeinsamen Qualitätsmanagements

Mehr

Einkaufsbedingungen. 1 Allgemeines

Einkaufsbedingungen. 1 Allgemeines Einkaufsbedingungen 1 Allgemeines 1. Es gelten ausschließlich unsere Einkaufsbedingungen. Entgegenstehende oder abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Qualitätssicherungsvereinbarung über die Durchführung eines gemeinsamen Qualitätsmanagements mit dem Ziel, die Qualität der Produktentwicklung, der Produkte und der Lieferungen zu sichern. Polytec Composites

Mehr

Deckblatt. Anlagen. Prüfberichtsnummer: Version: Prüfberichtsnummer: Version:

Deckblatt. Anlagen. Prüfberichtsnummer: Version: Prüfberichtsnummer: Version: Blatt 1 von... Qualitätssicherung Deckblatt Adresse Lieferant Adresse Kunde Erstbemusterung Neuteil Produktänderung Produktionsverlagerung Änderung von Produktionsverfahren längeres Aussetzen der Fertigung

Mehr

Produktionsprozess- und Produktfreigabe (Erstmusterfreigabe)

Produktionsprozess- und Produktfreigabe (Erstmusterfreigabe) Norm Produktionsprozess- und Produktfreigabe (Erstmusterfreigabe) Vertraulich, alle Rechte vorbehalten. Schutzvermerk ISO 16016 beachten. Juni 2012 VN 3205 Sprachkennzeichen nach ISO 639-1: de ICS 01.110

Mehr

ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT

ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT Richtlinie für Anlieferungen an die SET Power Systems GmbH 1 Zweck 2 2 Anwendungsbereich 2 3 Verpackungsrichtlinien 2 3.1 Verpackungsmaterialien 3 3.2 Maximale Gewichte

Mehr

QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG WEBER HYDRAULIK GMBH FÜR LIEFERANTEN VON HEILBRONNER STR. 30 74363 GÜGLINGEN. nachfolgend Weber Hydraulik genannt

QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG WEBER HYDRAULIK GMBH FÜR LIEFERANTEN VON HEILBRONNER STR. 30 74363 GÜGLINGEN. nachfolgend Weber Hydraulik genannt QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG FÜR LIEFERANTEN VON WEBER HYDRAULIK GMBH ZWISCHEN WEBER HYDRAULIK GMBH HEILBRONNER STR. 30 74363 GÜGLINGEN nachfolgend Weber Hydraulik genannt UND IM FOLGENDEN ALS LIEFERANT

Mehr

Verpackungshandbuch für Lieferanten

Verpackungshandbuch für Lieferanten Verpackungshandbuch für Lieferanten Ersteller: Alois Schneider (Leitung Logistik), 13.03.2015 Dokumentenfreigabe Abteilung Freigabedatum Verantwortlicher QS Einkauf F&E Änderungshistorie Rev. Grund der

Mehr

Lieferantenhandbuch. Qualität und Umwelt

Lieferantenhandbuch. Qualität und Umwelt Lieferantenhandbuch Qualität und Umwelt erstellt am 29.08.2011 Gabriele Zapf geprüft am 01.09.2011 Ortwin Weingärtner freigegeben am 01.09.2011 Dirk Schulz Erhard Sport International Version 001/2011 Seite

Mehr

QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG

QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG 1. Vorwort Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, muss dem Qualitätsaspekt besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Darunter verstehen wir die Produktqualität die

Mehr

Lieferantenleitfaden. Lieferantenleitfaden *

Lieferantenleitfaden. Lieferantenleitfaden * * der HA-BE Gehäusebau GmbH Ottostraße 6 84051 Altheim Deutschland * Der ist im Wesentlichen gültig für alle direkten Materialien die in das Endprodukt einfließen (Rohstoffe, Fremdarbeitsteile, Kaufteile,

Mehr

Qualitätsvereinbarung für Lieferanten Supplier Quality Manual. Qualitätsvereinbarung. für. Produkt / Dienstleistung

Qualitätsvereinbarung für Lieferanten Supplier Quality Manual. Qualitätsvereinbarung. für. Produkt / Dienstleistung Seite 1 von 10 Qualitätsvereinbarung für Produkt / Dienstleistung Lieferant: und Fahrzeug- u. Maschinenbau- Prototypen GesmbH Fertigung-Montage-Produktion Blumauergasse 34, A-4400 Steyr Tel.: 07252/48635,

Mehr

Logistik - Lastenheft. für. SGF Lieferanten

Logistik - Lastenheft. für. SGF Lieferanten Logistik - Lastenheft für SGF Lieferanten Vorschriften für die Verpackung, Kennzeichnung und Anlieferung von Zukaufteilen Logistik Lastenheft für SGF Lieferanten Seite 1 von 7 Stand März 2013 Inhalt Seite

Mehr

QSV1, Anlage 2. APQP Elemente. Kundenauftrag. 1.1 Kundenvorgaben

QSV1, Anlage 2. APQP Elemente. Kundenauftrag. 1.1 Kundenvorgaben QSV1, Anlage 2 APQP Elemente Nachfolgend sind die Ziele, Erwartungen und Anforderungen zur Dokumentation der einzelnen Elemente des APQP Status Reports (siehe QSR-1, Anlage 3) beschrieben: Kundenauftrag

Mehr

: VORSCHRIFT ZU VERPACKUNG, KONSERVIERUNG UND ERSTELLUNG VON DOKUMENTEN BEI LIEFERUNGEN AN SCHOTTEL. : Lieferungen an SCHOTTEL

: VORSCHRIFT ZU VERPACKUNG, KONSERVIERUNG UND ERSTELLUNG VON DOKUMENTEN BEI LIEFERUNGEN AN SCHOTTEL. : Lieferungen an SCHOTTEL Titel : Grundlagen :./. Geltungsbereich Mitgeltende Vorschriften : Lieferungen an SCHOTTEL : Beschaffungsdokumente Ersetzte Vorschriften : SNQ-304 REV- (Erstausgabe 15.01.2009) Hinweise :./. Anlagen :./.

Mehr

Qualitätssicherungsbestimmungen

Qualitätssicherungsbestimmungen Seite 1/5 Qualitätssicherungsbestimmungen Die hohen Erwartungen und Ansprüche der Sedlmayer Kunden an die Qualität von Sedlmayer Erzeugnissen fordern eine entsprechende Sicherung der Qualität der Zulieferung

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen

Allgemeine Einkaufsbedingungen Allgemeine Einkaufsbedingungen Allgemeine Einkaufsbedingungen DAKA Entsorgungsunternehmen GmbH & Co. KG Allgemein Von unseren Einkaufsbedingungen abweichende Regelungen gelten nur im Falle unserer ausdrücklichen,

Mehr

Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group

Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group Für sämtliche Lieferungen gelten neben der jeweiligen Bestellung und unseren Einkaufsbedingungen ausschließlich die nachstehenden Verpackungs- und

Mehr

Einkaufsbedingungen der Firma MBA Design & Display Produkt GmbH (Stand: Mai 2015) 1 Allgemeines Gültigkeit

Einkaufsbedingungen der Firma MBA Design & Display Produkt GmbH (Stand: Mai 2015) 1 Allgemeines Gültigkeit Einkaufsbedingungen der Firma MBA Design & Display Produkt GmbH (Stand: Mai 2015) 1 Allgemeines Gültigkeit (1) Unsere Einkaufsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Einkaufsbedingungen

Mehr

Verpackungs- und Lieferanweisung IBEDA GmbH & Co. KG (im folgenden IBEDA genannt)

Verpackungs- und Lieferanweisung IBEDA GmbH & Co. KG (im folgenden IBEDA genannt) Verpackungs- und Lieferanweisung IBEDA GmbH & Co. KG (im folgenden IBEDA genannt) Inhaltsverzeichnis 1. Grundsätzliches 2. Zweck und Geltungsbereich 3. Allgemeine Anforderungen an die Verpackung 4. Spezifische

Mehr

ALLGEMEINE KAUFBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE KAUFBEDINGUNGEN ALLGEMEINE KAUFBEDINGUNGEN 1. ALLGEMEINES 1.1 Diese Allgemeinen Kaufbedingungen regeln die Beziehungen zwischen einerseits Sapa RC Profiles NV/SA und Remi Claeys Aluminium NV in Lichtervelde sowie andererseits

Mehr

Lieferantenrichtlinie

Lieferantenrichtlinie 1. Zweck Weltweiter Wettbewerb, steigende Kundenerwartungen und Produktanforderungen erfordern die ständige Verbesserung aller Produkte, Prozesse und Unternehmensabläufe. Die kontinuierliche Verbesserung

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG VON MANAGEMENTSYSTEMEN

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG VON MANAGEMENTSYSTEMEN 1. Allgemeines Die Zertifizierungsstelle der ALL-CERT bietet interessierten Unternehmen ihre Dienste zur Zertifizierung von Managementsystemen entsprechend einschlägiger Normen und Spezifikationen an.

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) in der Automobilindustrie. (QM-System nach ISO 9001) qsv.de

Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) in der Automobilindustrie. (QM-System nach ISO 9001) qsv.de Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) in der Automobilindustrie (QM-System nach ISO 9001) qsv.de Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) Zwischen der Firma/Name, Strasse Hausnummer, Postleitzahl Ort, Land

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Zwischen Marktbereich D-89522 Heidenheim (nachfolgend Voith genannt) und der Firma (nachfolgend Lieferant genannt) Präambel Die Kunden von Voith stellen hohe Anforderungen an die Qualität von Voith-Produkten

Mehr

Qualitätsmanagement-Richtlinie für Lieferanten. ANHANG Anleitung zur Durchführung von Erstbemusterungen. Ausgabe A Seite 2 von 6

Qualitätsmanagement-Richtlinie für Lieferanten. ANHANG Anleitung zur Durchführung von Erstbemusterungen. Ausgabe A Seite 2 von 6 Ausgabe A Seite 2 von 6 Inhaltsverzeichnis 1 Warum sind Erstmuster notwendig?... 3 2 Umfang der Bemusterung und Angabe über die erforderlichen Nachweise... 3 3 Aufbau des Erstmusterprüfberichtes... 3 4

Mehr

Fragebogen für Lieferanten zur Selbstbewertung

Fragebogen für Lieferanten zur Selbstbewertung Name: Manz-Lieferanten-Nr.: Straße: Postfach: Postleitzahl: Ort: Telefon: Telefax: Email Geschäftsführung: Telefon: Ansprechpartner Telefon Telefon Verkauf: Qualität: Fertigung: Disposition : Entwicklung:

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten

Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten Stand: 18. Juni 2015 zwischen Pöppelmann GmbH & Co. KG Kunststoffwerk-Werkzeugbau Bakumer Straße 73 49393 Lohne Pöppelmann Kunststoff-Technik GmbH & Co.

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Bolasco Import GmbH

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Bolasco Import GmbH Allgemeine Einkaufsbedingungen der Bolasco Import GmbH 1. Allgemeines Geltungsbereich 1.1 Unsere Allgemeinen Einkaufsbedingungen (nachfolgend: AEB ) gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren

Mehr

Pflichten des Auftraggebers. der

Pflichten des Auftraggebers. der Pflichten des Auftraggebers Seite: Seite 1 von 5 der Seite: Seite 2 von 5 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Leistungsangebot der units IMT... 3 3. Erforderliche Informationen, Dokumentationen und

Mehr

VL_EK.02 Lieferantenauswahl und freigabe

VL_EK.02 Lieferantenauswahl und freigabe Im verschärften internationalen Wettbewerb nehmen die Faktoren Qualität, Umwelt und Sicherheit einen immer höheren Stellenwert ein. Die Qualitätsfähigkeit unseres Unternehmens und der Wert unserer Produkte

Mehr

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Fa. Stahlbau Schäfer GmbH mit ihren Vertragspartnern (Auftraggebern). (2) Abweichende

Mehr

Einkaufsbedingungen. 1 Geltungsbereich, Allgemeines

Einkaufsbedingungen. 1 Geltungsbereich, Allgemeines Tel +49 40 658 72 0 Fax +49 40 658 72 200 Einkaufsbedingungen 1 Geltungsbereich, Allgemeines Geschäftsführer: Norbert Peschen HR-Nr.: B 1588 Köln www.omya-hamburg.de info@omya-hamburg.de (1) Diese Einkaufsbedingungen

Mehr

VEREINBARUNG ZUR QUALITÄTSSICHERUNG AUTOMOTIVE

VEREINBARUNG ZUR QUALITÄTSSICHERUNG AUTOMOTIVE 1. Vorwort Diese Vereinbarung zur Qualitätssicherung (QSV) definiert Anforderungen zum Qualitätswesen der REHAU Lieferanten. Die REHAU QSV ist damit ein Regelwerk zur Sicherstellung der Qualität von Materialien.

Mehr

Transportvorschriften

Transportvorschriften 1. Grundsätzliches: Die nachstehenden Transport- und Verpackungsvorschriften sind unabhängig von der vereinbarten Lieferkondition Bestandteil unserer Einkaufsbedingungen. 1.1 Alle Lieferungen an unser

Mehr

Inhaltsübersicht MH ISO/TS 16949 ISBN 3-935388-12-8

Inhaltsübersicht MH ISO/TS 16949 ISBN 3-935388-12-8 Seite 1 von 7 Seiten Inhaltsübersicht struktur Aufbau CD Form Dateiname 0 Einleitung (Allgem. Informationen, Inhaltsverzeichnis usw.) 1 Kapitel (Alle Kapitel des Handbuches) CD:\0 Einleitung CD:\1 Kapitel

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten - QSV

Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten - QSV Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten - QSV Produktionsmaterial / Betriebsmittel / Dienstleistungen Stand 07/2010 ETO MAGNETIC GmbH Hardtring 8, 78333 Stockach - nachstehend ETO genannt - und

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung. für Lieferanten

Qualitätssicherungsvereinbarung. für Lieferanten Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten 3. Auflage, Mai 2014 Schuhmacher Präzisionsdrehteile GmbH Max-Planck-Str. 4 78549 Spaichingen Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten Seite 1 von

Mehr

ualitäts- Sicherungs-Richtlinie (QSR) zwischen Deltec Automotive GmbH & CO.KG und seinen Lieferanten 1.Auflage Deltec Automotive, Stand Juni 2004

ualitäts- Sicherungs-Richtlinie (QSR) zwischen Deltec Automotive GmbH & CO.KG und seinen Lieferanten 1.Auflage Deltec Automotive, Stand Juni 2004 ualitäts- Sicherungs-Richtlinie (QSR) zwischen Deltec Automotive GmbH & CO.KG und seinen Lieferanten 1.Auflage Deltec Automotive, Stand Juni 2004 1 von 7 Inhaltsverzeichnis: 1. Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Geschäftsverkehr und das Vertragsverhältnis zwischen dem Ostsprachen Übersetzerteam und seiner Kunden

Mehr

Qualitätssicherungsrichtlinie (QSV)

Qualitätssicherungsrichtlinie (QSV) Qualitätssicherungsrichtlinie (QSV) Diese Richtlinie ist Grundlage aller Lieferverträge zwischen Sonderschrauben Güldner GmbH & Co. KG und unseren Lieferanten. Stand: August 2015 Inhalt 1 Einführung...

Mehr

Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig )

Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig ) Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig ) I_Ergänzung_VDA4902_2007_09_11.doc Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis 1 VDA-Warenanhänger...3 1.1 Kennzeichnung der Behälter mit dem VDA-Warenanhänger...3

Mehr

Qualitätsrichtlinie für Lieferanten

Qualitätsrichtlinie für Lieferanten ROLLEN UND RÄDER CASTORS AND WHEELS SVS - KUPPLUNGEN QUICK RELEASE COUPLNGS DREHTEILE MACHINED COMPONENTS 1.0 Zweck und Anwendungsbereich Der immer stärker werdende internationale Wettbewerb zwingt innerhalb

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung Richtlinie für Lieferanten

Qualitätssicherungsvereinbarung Richtlinie für Lieferanten Geltungsbereich: 02 Banner GmbH,,,,,,, Gültig ab: 20.02.2012 Kategorie: Norm \ 7. Produktrealisierung \ 7.4. Beschaffung durchführen \ 7.4.1. Beschaffungsprozess \ 7.4.1.2. Lieferantenmanagement,,,, Prozess:

Mehr

Anlagen/Einsichtnahme. 01 Maßprüfung 09 EMV - Prüfung 17 Prüfmittelliste

Anlagen/Einsichtnahme. 01 Maßprüfung 09 EMV - Prüfung 17 Prüfmittelliste Deckblatt Absender Name, Lieferant Werkbezeichnung Werkschlüsselzahl / DUNS - Code Straße oder Postfach Land, PLZ, Stadt Empfänger Name, Kunde Werkbezeichnung Werkschlüsselzahl / DUNS - Code Straße oder

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen, Stand November 2011, der Greiner GmbH & Co. KG, Breitenackerweg 4, 75180 Pforzheim

Allgemeine Einkaufsbedingungen, Stand November 2011, der Greiner GmbH & Co. KG, Breitenackerweg 4, 75180 Pforzheim Allgemeine Einkaufsbedingungen, Stand November 2011, der Greiner GmbH & Co. KG, Breitenackerweg 4, 75180 Pforzheim 1 Anwendungsbereich, Geltung (1) Diese Allgemeinen Einkaufsbedingungen regeln die Erbringung

Mehr

Stanztechnik GmbH & Co. KG Richtlinie zur Qualitätssicherung von Zulieferungen

Stanztechnik GmbH & Co. KG Richtlinie zur Qualitätssicherung von Zulieferungen Buschhoff Stanztechnik GmbH & Co. KG Richtlinie zur Qualitätssicherung von Zulieferungen Revision 9 April 2013 Buschhoff Stanztechnik GmbH & Co. KG Inhalt 1. QM System 1.1. Qualitätsziele 1.2. Verantwortung

Mehr

Anlieferungsrichtlinien

Anlieferungsrichtlinien Anlieferungsrichtlinien Stand: 01.03.2012 AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH Schnackenburgallee 183-201 D-22525 Hamburg Tel.: +(49) 40 54 711-0 Fax: +(49) 40 54 711-711 Mail: axro@axro.de

Mehr

Qualitäts- und Umweltvereinbarung für Lieferungen und Leistungen

Qualitäts- und Umweltvereinbarung für Lieferungen und Leistungen Qualitäts- und Umweltvereinbarung für Lieferungen und Leistungen zwischen Feintool System Parts Obertshausen GmbH Ringstraße 10 63179 Obertshausen Feintool System Parts Ohrdruf GmbH Ringstraße 13 99885

Mehr

Lieferantenhandbuch Hinweis an unsere Lieferanten

Lieferantenhandbuch Hinweis an unsere Lieferanten Lieferantenhandbuch Hinweis an unsere Lieferanten Stand: 22. August 2011 1. Allgemeines Die Hofbrauhaus Wolters GmbH ist eine Privatbrauerei, die als regional geprägtes Unternehmen ihre Bierspezialitäten

Mehr

5 Widerrufsrecht bei Waren Bei Verträgen über die Lieferung von Waren steht dem Kunden folgendes Widerrufsrecht zu: --- Widerrufsbelehrung ---

5 Widerrufsrecht bei Waren Bei Verträgen über die Lieferung von Waren steht dem Kunden folgendes Widerrufsrecht zu: --- Widerrufsbelehrung --- APHAIA Verlag Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Vertragspartner: APHAIA Verlag, Literatur, Musik, Bildende Kunst von Zeitgenossen, Franz-Wolter Str. 2 81925 München E-Mail: info@aphaia-verlag.de Website:

Mehr

Qualitätsvereinbarung (Grundsätze)

Qualitätsvereinbarung (Grundsätze) Lieferant Seite 1 / 9 INHALTSVERZEICHNIS 1.0 Zweck und Anwendungsbereich 2.0 Mitgeltende Unterlagen 3.0 Qualitätsfähigkeit, Qualitätsleistung 3.1 Vor Serieneinsatz 3.2 Nach Serieneinsatz 3.3 Bewertung

Mehr

Kapitel 7 Dienstleistungsrealisierung

Kapitel 7 Dienstleistungsrealisierung Inhaltsverzeichnis 7.... 1 7.1 Planung der... 1 7.2 Mandantenbezogene Prozesse... 2 Ermittlung der Anforderungen... 2 Bewertung der Anforderungen... 2 Kommunikation mit den Mandant(innen)... 2 7.3. Entwicklung...

Mehr

Allgemeine Qualitätsanforderungen an Lieferanten / General Quality Requirements for suppliers

Allgemeine Qualitätsanforderungen an Lieferanten / General Quality Requirements for suppliers Handbuch QSB-DND Allgemeine Qualitätsanforderungen an Lieferanten / General Quality Requirements for suppliers Index: 00 / 19.09.2013 Seite: 1 von 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 1 Allgemeines... 4

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung zwischen Nordring 5 7 76473 Iffezheim nachstehend S & G genannt und Lieferant Strasse Ort nachstehend LIEFERANT genannt Inhalt: 1 Allgemeine Qualitätssicherungsvereinbarung 1.1 Geltungsbereich 1.2 Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011

Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011 Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011 M. Hajok 15.07.2011 1.3 GL 20.07.2011 Seite 1 von 8 Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011 Inhalt 1. Einführung 3 2. Begriffe und Abkürzungen

Mehr

DIN ISO 9000:2000 Die neuen Begriffe

DIN ISO 9000:2000 Die neuen Begriffe DIN ISO 9000:2000 Die neuen Begriffe E DIN EN ISO 9000: 2000 Begriffe, Benennungen und Definitionen 4.1 Management-bezogene Begriffe 4.1.1 System Einheit (4.1.6), die aus in Wechselbeziehung oder Wechselwirkung

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Veritas Aktiengesellschaft

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Veritas Aktiengesellschaft 1 (im Folgenden AEB ) 1. Allgemeines; Geltungsbereich 1.1. Diese Allgemeinen Einkaufsbedingungen gelten ausschließlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien

Mehr

Erstellung eines QM-Handbuches nach DIN. EN ISO 9001:2008 - Teil 1 -

Erstellung eines QM-Handbuches nach DIN. EN ISO 9001:2008 - Teil 1 - Erstellung eines QM-Handbuches nach DIN Klaus Seiler, MSc. managementsysteme Seiler Zum Salm 27 D-88662 Überlingen / See EN ISO 9001:2008 - Teil 1 - www.erfolgsdorf.de Tel: 0800 430 5700 1 Der Aufbau eines

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen im Rahmen von Verträgen, die über die Plattform www.ums-metall.de und www.cortenstahl.com zwischen ums - Unterrainer Metallgestaltung Schlosserei GmbH, Mühlenweg 5, 83416

Mehr

(1) Die Verkäuferin bietet den Kunden im Onlineshop www.fupa.net/spielerfrau/kalender neue Waren, insbesondere FuPa-Produkte, zum Kauf an.

(1) Die Verkäuferin bietet den Kunden im Onlineshop www.fupa.net/spielerfrau/kalender neue Waren, insbesondere FuPa-Produkte, zum Kauf an. Verkaufsbedingungen für den FuPa-Onlineshop 1 Allgemeines (1) Diese Verkaufsbedingungen gelten für alle Verträge und Lieferungen der FuPa GmbH, Postweg 4, 94538 Fürstenstein (nachstehend: Verkäuferin ),

Mehr

LIEFERANTENSELBSTAUSKUNFT UND - BEURTEILUNG

LIEFERANTENSELBSTAUSKUNFT UND - BEURTEILUNG Die Lieferantenselbstauskunft dient dazu, Informationen über neue Unternehmen einzuholen. Auf dieser Basis nehmen wir ein Bewertungsverfahren vor, dem alle Lieferanten unseres Unternehmens unterzogen werden.

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten der Böllhoff GmbH Böllhoff GmbH Archimedesstraße 1-4 33649 Bielefeld - nachfolgend "Böllhoff" genannt - und - im Folgenden als "Lieferant" bezeichnet - wird

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel. Stand: 01. November 2009

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel. Stand: 01. November 2009 Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel Stand: 01. November 2009 Geltungsbereich & Abwehrklausel 1.1 Für die über diese Domain / diesen Internet-Shop

Mehr

LIEFERANTEN-BEURTEILUNGS FRAGEBOGEN (LBFB) HIT-06-LBFB-D

LIEFERANTEN-BEURTEILUNGS FRAGEBOGEN (LBFB) HIT-06-LBFB-D X06LBFBD dr.h-sch-hm-hd 080229-0918, Seite 1 von 5 LIEFERANTEN-BEURTEILUNGS FRAGEBOGEN (LBFB) HIT-06-LBFB-D Im Sinne der Beurteilung der Qualitätsfähigkeit Ihres Unternmehmens bitten wir Sie, Teil A des

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich, Gegenstand und Abschluss des jeweiligen Vertrages 1. Die folgenden Bedingungen regeln abschließend das Vertragsverhältnis zwischen Nakatanenga 4x4-Equipment,

Mehr

Sämtliche Mehrkosten und Spesen, die durch eine eigenmächtige Änderung der Bestellung oder Bedingungen entstehen, gehen zu Lasten des Lieferanten.

Sämtliche Mehrkosten und Spesen, die durch eine eigenmächtige Änderung der Bestellung oder Bedingungen entstehen, gehen zu Lasten des Lieferanten. AGB ABAU TuV GmbH: 1. Allgemeines - Geltungsbereich Alle unsere Bestellungen erfolgen zu den nachstehenden Einkaufsbedingungen, die durch Lieferung der Ware vom Lieferanten als vollinhaltlich genehmigt

Mehr

Transport und Verpackungsvorschriften für Lieferanten

Transport und Verpackungsvorschriften für Lieferanten Transport und Verpackungsvorschriften für Lieferanten LEANTECHNIK AG Im Lipperfeld 7c 46047 Oberhausen Amtsgericht Duisburg, HRB-NR.: 16955 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Versand- und Transportdetails

Mehr

Weinhaus Sauer GbR Hauptstraße 44 76833 Böchingen

Weinhaus Sauer GbR Hauptstraße 44 76833 Böchingen 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB 1.1 Alle Lieferungen und Leistungen der Weinhaus Sauer GbR, vertreten durch Heiner Sauer und Monika Sauer, Hauptstrasse 44, 76833 Böchingen, erfolgen ausschließlich

Mehr

1. DiaSys das Unternehmen

1. DiaSys das Unternehmen 1. DiaSys das Unternehmen DiaSys Diagnostic Systems ist ein führender Spezialist für die Entwicklung und Herstellung diagnostischer Systeme hoher Qualität verbunden mit einfacher Anwendung und geringer

Mehr

QUALITÄTSRICHTLINIEN FÜR LIEFERANTEN

QUALITÄTSRICHTLINIEN FÜR LIEFERANTEN Stand H, geändert Februar 2010 Seite 1 von 8 1. Vorwort Gemeinsam im Team mit seinen Lieferanten ist EuWe darauf ausgerichtet, die Innovationen bei Produkten, Verfahren und Dienstleistungen kontinuierlich

Mehr

AGB. Übersicht. 1. Geltungsbereich

AGB. Übersicht. 1. Geltungsbereich AGB Übersicht 1. Geltungsbereich 2. Vertragsabschluss 3. Widerrufsbelehrung 4. Konstruktionsänderungen u. Farbabweichungen 5. Lieferung, Lieferfristen 6. Mängelhaftung und Schadenersatz 7. Eigentumsvorbehalt

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Willy Kreutz GmbH & Co. KG

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Willy Kreutz GmbH & Co. KG Allgemeine Einkaufsbedingungen der Willy Kreutz GmbH & Co. KG Stand: 12.12.2012 1. Allgemeines 1.1 Unsere ( Willy Kreutz GmbH & Co. KG ) Einkaufsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder

Mehr

- im Folgenden als Besteller bezeichnet - - im Folgenden als Lieferant bezeichnet -

- im Folgenden als Besteller bezeichnet - - im Folgenden als Lieferant bezeichnet - QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG zwischen der Firma Spohn & Burkhardt GmbH & Co. KG Mauergasse 5 D-89143 Blaubeuren - im Folgenden als Besteller bezeichnet - und der Firma - im Folgenden als Lieferant bezeichnet

Mehr