nicht warten, starten! Informationen, Förderprogramme und Tipps für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen in Bremen und Bremerhaven

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "nicht warten, starten! Informationen, Förderprogramme und Tipps für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen in Bremen und Bremerhaven"

Transkript

1 nicht warten, starten! Informationen, Förderprogramme und Tipps für Gründerinnen, Gründer und junge Unternehmen in Bremen und Bremerhaven

2 Inhaltsverzeichnis Interview mit Wirtschaftssenator Jörg Kastendiek Das Land Bremen als Gründungsstandort 2 / 3 4 / 5 Das Gründungsnetzwerk Die BremerExistenzGründungsInitiative B.E.G.IN Förderprogramme Herausgeber Der Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen Zweite Schlachtpforte Bremen Redaktion Der Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen B.E.G.IN-Gründungsleitstelle c/o RKW Bremen GmbH Der Gründungsfahrplan Gründungskonzept und Gründungsvoraussetzungen Geschäftsidee und Marktanalyse Marketing / Vertrieb / Standort Preisfindung Kapitalbedarfsplanung Umsatz- und Ertragsvorschau Liquiditätsplanung Das Bankgespräch / Finanzierung Formalitäten Junge Unternehmen Gründungswege Gründungen von Frauen Gründungen von Migrantinnen und Migranten Unternehmensnachfolge und Franchising Gründen aus der Hochschule Technologie- und Innovationsförderung Gründen aus der Arbeitslosigkeit 14 / / / / / / / / 37 Adressen 38

3 2/3 Interview Nicht warten, starten! Interview mit Jörg Kastendiek Jörg Kastendiek Senator für Wirtschaft und Häfen im Gespräch über die Chancen und Möglichkeiten, die das Bundesland Bremen Existenzgründerinnen und -gründern bietet. Herr Kastendiek, lohnt es sich heutzutage eigentlich Angehende Unternehmerinnen und Unternehmer Netzwerk und bringt sie mit den richtigen Gesprächs- Schließlich wollen wir als kleinstes Bundesland zu noch, sich selbstständig zu machen? finden in beiden Städten eine hervorragende Infra- partnern an einen Tisch. Auch junge Unternehmen einem der gründungsfreundlichsten Standorte in Selbstverständlich, es lohnt sich immer, persönliche struktur vor und profitieren von der engen Koopera- finden bei den Gründungsberaterinnen und -beratern Deutschland werden. Ziele zu verfolgen und gute Ideen zum Leben zu er- tion der städtischen Institutionen. Kurze Wege und von B.E.G.IN ein offenes Ohr. Schließlich treten viele wecken. Natürlich sollte sich jede Gründerin und jeder eine enge Verzahnung der Angebote ermöglichen Probleme erst nach einigen Monaten oder hren der Neu ist auch die Broschüre von B.E.G.IN. Können Sie Gründer bewusst sein, dass eine gute Idee allein nicht eine effiziente Herangehensweise und bereiten einen Selbstständigkeit auf. in wenigen Worten sagen, was die Leserinnen und ausreicht, damit ein Unternehmen auf Dauer Erfolg fruchtbaren Boden für Gründungen. Bundesweit Leser auf den folgenden Seiten erwartet? hat. Gute Vorbereitung und ein tragfähiges Konzept einmalig ist auch unser Gründungsnetzwerk die B.E.G.IN ist 1998 an den Start gegangen. Was hat Gründerinnen und Gründer erhalten mit der Bro- sind das A und O jeder Gründung. Nur wer sein BremerExistenzGründungsInitiative B.E.G.IN. Das sich seitdem in puncto Existenzgründung geändert? schüre eine erste Orientierungshilfe an die Hand und Vorhaben kritisch abwägt und sich zur rechten Zeit Netzwerk kooperierender Institutionen unterstützt B.E.G.IN ist für viele Gründerinnen und Gründer in erfahren viel Wissenswertes zum Thema Existenz- kompetenten Rat sucht, kann die Risiken der Selbst- Gründerinnen und Gründer bei ihrem Sprung in die Bremen und Bremerhaven zu einem Synonym für gründung. Von den Förderprogrammen des Landes ständigkeit richtig einschätzen und frühzeitig bannen. Selbstständigkeit und steht ihnen beim Gründungs- kompetente Beratung und Unterstützung geworden. Bremen über Kontaktadressen bis hin zu einem exem- und Aufbauprozess ihres Unternehmens zur Seite. Ende 2004 haben wir bereits einen wichtigen plarischen Gründungsfahrplan bietet die Broschüre Weshalb engagiert sich das Bundesland Bremen so Meilenstein gesetzt: Bis zu diesem Zeitpunkt haben auf 38 Seiten umfassende Informationen rund um das stark für Gründerinnen und Gründer? Was bedeutet das konkret? Gründerinnen und Gründer die Beratung der Thema Selbstständigkeit. Ein persönliches Beratungs- Existenzgründungen sind für unser Bundesland von Der zentrale Anlaufpunkt für Existenzgründerinnen Gründungsleitstelle in Anspruch genommen. B.E.G.IN gespräch kann und will sie jedoch nicht ersetzen. großer Bedeutung. Sie sind ein Motor für den Struk- und -gründer ist die Gründungsleitstelle. Hier konnte vielen angehenden Unternehmerinnen und Schließlich verläuft jede Unternehmensgründung turwandel und sorgen für eine hohe Dynamik im erhalten sie maßgeschneiderte Betreuung, Beratung Unternehmern den Sprung in die Selbstständigkeit unterschiedlich so wie auch jede Gründerin und Wirtschaftsleben. Denn Existenzgründungen schaffen und Förderung sowie alle wichtigen Informationen erleichtern und ihnen helfen, sich langfristig auf jeder Gründer auf einen ganz individuellen Lebens- Arbeitsplätze, fördern Innovationen und stärken das rund um das Thema Selbstständigkeit. Ob Handwerk- dem Markt zu etablieren. Heute arbeitet B.E.G.IN weg zurückblickt. Ich hoffe, dass die Broschüre Wirtschaftswachstum in der Region. er, freier Künstler oder Hochschulabsolvent: B.E.G.IN ist von der Idee bis zur Realisierung für die ange- bereits mit vielen externen Institutionen zusammen. In Zukunft möchten wir die Kooperationen noch den einen oder anderen motiviert, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen und einen beruflichen Welche Standortvorteile bieten Bremen und henden Unternehmerinnen und Unternehmer da. weiter ausbauen, um Synergieeffekte zum Vorteil der und persönlichen»volltreffer«zu landen. Bremerhaven für Gründerinnen und Gründer? Die Gründungsleitstelle koordiniert den Kontakt zum Gründerinnen und Gründer noch stärker zu nutzen.»schliesslich wollen wir als kleinstes Bundesland zu einem der gründungsfreundlichsten Standorte in Deutschland werden.«jörg Kastendiek, Senator für Wirtschaft und Häfen

4 4/5 Gründungsstandorte Heimvorteil für Gründer/-innen Das Land Bremen als Gründungsstandort Nehmen Sie eine Abkürzung in die Selbstständig- Bremen einen Flughafen, der nur zehn Minuten von wichtige Impulse frei, die Sie für die Entwicklung Das Bremer Innovations- und Technologiezentrum keit. In Bremen oder Bremerhaven zu gründen, der Innenstadt entfernt liegt. Kurze Wege, wohin Sie Ihres eigenen Unternehmens nutzen können. In BITZ hat sich in den vergangenen hren zusammen bedeutet, einfach schneller ans Ziel zu kommen. nur sehen. Die hervorragende Infrastruktur und die den Gründerzentren werden Sie in Ihrer gesamten mit der Bremer Universität zur Keimzelle eines be- Die beiden Städte vereinen auf 400 Quadratkilo- enge Zusammenarbeit der verschiedenen Institutio- Startphase direkt vor Ort betreut und in wichtigen deutenden High-Tech-Standortes entwickelt. Damit metern Fläche alles, was Gründer/-innen sich nur nen machen für Sie als Gründer/-in vieles einfacher. unternehmerischen Fragen beraten. ist das BITZ der ideale Unternehmensstandort für wünschen können. Hier sind Sie immer nah dran In Bremen und Bremerhaven erhalten Sie maß- Gründungen im Bereich zukunftsorientierter Tech- an Weltkonzernen, Entscheidungsträger(inne)n geschneiderte Beratung und Betreuung von Anfang Sie haben die Qual der Wahl: Allein in Bremer- nologie und Dienstleistung. Vis-a-vis zum Bremer und Kooperationspartner(inne)n. Nah dran auch an. Das Bremer Gründungsnetzwerk B.E.G.IN hilft haven gibt es mittlerweile fünf Technologie- und Flughafen bietet das Gründerzentrum Airport (GZA) am dynamischen Wirtschaftsleben und einer leben- Ihnen, Ihre Geschäftsidee zeitnah zu realisieren Gründerzentren mit modernen Büro-, Labor- und gute Startchancen für junge Unternehmen aus dem digen Forschungslandschaft. Ob Schiff- oder Auto- und bietet Ihnen auch noch drei hre nach dem Werkstatträumen. Sie wollen eine innovative Bereich der Informations- und Kommunikations- mobilbau, Luft- und Raumfahrt, IT, Multimedia, Unternehmensstart vielfältige Förderprogramme an. Geschäftsidee in die Tat umsetzen? Dann sind Sie technologie sowie der Luft- und Raumfahrt. Ihnen moderne Lebensmittelindustrie oder Hafenwirt- Im wahrsten Sinne des Wortes nah dran sind auch im BRIG, dem Bremerhavener Innovations- und schwebt eine Gründung im Anlagen- und Maschi- schaft und Logistik: Ein bunter Branchenmix und die Anlaufpunkte, die Sie als Gründer/-in in Bremen Gründerzentrum, bestens aufgehoben. Wunder- nenbau oder einer innovativen Dienstleistung vor? aktiver Wissenstransfer kennzeichnen die beiden und Bremerhaven ansteuern. Ob Gewerbeamt, bar stadtnah ist der Firmensitz vieler innovativer Im Technologie-Zentrum Bremen-Nord kurz TZBN Schwesterstädte, von denen Gründer/-innen und Handelskammer Bremen, IHK Bremerhaven oder Unternehmen aus den Bereichen Telekommunika- haben Sie die besten Voraussetzungen, um mit Ihrer junge Unternehmen nur profitieren können. Hier Gründungsleitstelle: Viele Netzwerkpartner/-innen tion, Information, Multimedia und Entertainment Idee erfolgreich durchzustarten. knüpfen Sie schnell wichtige Kontakte und können können Sie aus der jeweiligen Innenstadt gut zu im t.i.m.e.port I und II. Die Nähe zu international vielversprechende Kooperationen eingehen. Fuß erreichen. renommierten Fachinstituten und namhaften Un- Weitere Informationen zu den Gründerzentren und ternehmen der Lebensmittelindustrie kennzeichnet Gewerbeflächen erhalten Sie In Bremen und Bremerhaven ist die Welt zum Geben Sie Ihren Ideen Raum. In den zahlreichen das 2003 eröffnete Bio Nord Biotechnologiezentrum. für Bremen: Greifen nah. Dank der einmaligen Lage am Schnitt- Gründerzentren in Bremen und Bremerhaven finden Gründer/-innen aus dem Bauhandwerk finden bei der BIG-Gruppe, Tel.: punkt weltweiter Handelsströme und der effizien- Sie ein optimales Umfeld vor, um erfolgreich in die hingegen im GründerHaus Bau Bremerhaven ten Logistik sind Sie direkt mit den Weltmärkten Selbstständigkeit zu starten. Moderne Büros und (GH Bau) optimale Voraussetzungen vor. Dank für Bremerhaven: verbunden. Das gilt auch für den Luftweg. Der Hallenflächen sowie die direkte Nachbarschaft zu der hervorragenden Rahmenbedingungen im bei der BIS Bremerhavener Gesellschaft für internationale Airport Bremen ist ein Tor zur weiten anderen Wirtschafts- und Wissenszweigen machen Gründerzentrum Fischereihafen sind gewerbliche Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbh Welt und zu erfolgreichen Auslandsgeschäften. Sie zum Teil eines dynamischen Netzwerkes. Die Unternehmen ihrer Konkurrenz immer einen Schritt Tel.: Das Besondere: Als einzige deutsche Großstadt hat Kooperation und der Austausch mit anderen setzen voraus.

5 6/9 Das Gründungsnetzwerk 14 Institutionen ein Ziel Das Gründungsnetzwerk B.E.G.IN Starke Starthilfe Die B.E.G.IN-Gründungsleitstelle 14 Institutionen haben sich im April 1998 zusammengetan, um sich gemeinsam für die Gründer/-innen und jungen Unternehmen in Bremen und Bremerhaven stark zu machen. Das war der Startschuss für die BremerExistenzGründungsInitiative B.E.G.IN. Mit einem vielseitigen Beratungsund Förderangebot unterstützt das Netzwerk kooperierender Institutionen Sie bei Ihrem Sprung in die Selbstständigkeit und hilft Ihnen, Hürden zu überwinden und Ihr Unternehmen in eine sichere Zukunft zu führen. In der Gründungsleitstelle laufen die Fäden des Netzwerkes zusammen. Sie koordiniert den Kontakt zu Beratungsinstitutionen, Kreditinstituten und Wirtschaftsförderungseinrichtungen und vermittelt Sie an die richtigen Ansprechpartner/-innen. Für Sie als Gründer/-in bringt das viele Vorteile mit sich: Sie haben nur eine zentrale Anlaufstelle und profitieren dennoch von den vielen unterschiedlichen Angeboten der 14 Netzwerkpartner/-innen. Ob Beratung, Finanzierung oder Förderung: Bei B.E.G.IN sind Sie immer an der richtigen Adresse. Die Gründungsleitstelle ist das Kernstück des Gründungsnetzwerkes B.E.G.IN und Ihre erste Anlaufstelle, wenn Sie sich selbstständig machen wollen. In drei Coaching-Büros in der Bremer Innenstadt, in Bremen-Nord und in Bremerhaven steht Ihnen ein Team von erfahrenen Gründungsberater(inne)n für Gespräche zur Verfügung und berät Sie zu allen Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit. Das Beste: Die Beratung ist kostenlos! In den Coaching-Büros erhalten Sie umfassende Informationen über die Finanzierungsmöglichkeiten und Förderprogramme des Landes Bremen. Die Gründungsberater/-innen stellen den Kontakt zum Netzwerk her und bringen Sie mit den richtigen Ansprechpartner(inne)n an einen Tisch. Auch nach der Gründung steht Ihnen das Team der Gründungsleitstelle mit Rat und Tat zur Seite und hilft Ihnen, die neuen Herausforderungen zu meistern und erste Anlaufschwierigkeiten schnell zu überwinden. Unser kostenloses Beratungsangebot für Starter Tauschen Sie sich in einem kostenlosen Sondierungsgespräch mit Ihrer persönlichen Gründungsberaterin oder Ihrem -berater über Ihre Pläne und Zielvorstellungen aus. Gemeinsam prüfen wir Ihr Konzept auf Herz und Nieren. Wenn Ihre Idee diesem kritischen Blick standhält, sind Sie Ihrem Ziel schon ein großes Stück näher gekommen. Um die Voraussetzungen für eine dauerhafte Vollexistenz zu schaffen, kann auch der Einsatz von externen Unternehmensberatungen sinnvoll sein. Eine typische Beratungsleistung ist hier z. B. die Unterstützung bei der Erstellung eines Businessplans. Für den Einsatz externer Berater/-innen bietet B.E.G.IN im Rahmen bestimmter Förderprogramme auch Kostenzuschüsse (siehe S unter Angebot»Beratung«). Gut zu wissen Wer noch unerfahren ist, übersieht häufig Risiken, die auf dem Weg in die Selbstständigkeit lauern, und trifft aus diesem Grund die falschen Entscheidungen: Nutzen Sie die kostenlose Beratung von B.E.G.IN. Wir sind von Anfang an und wenn Sie wollen auch noch hre nach Ihrer Unternehmensgründung für Sie da. Den direkten Draht zur Gründungsleitstelle haben Sie über unsere Info-Hotlines. Bremen-Stadt: Bremen-Nord: Bremerhaven: Strategie

6 6/7/8 Das Gründungsnetzwerk BIG-Gruppe BIS Bremer Aufbau-Bank GmbH Landesentwicklung und Wirtschaftsförderung in Bremen Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbh Handelskammer Bremen BRIDGE Bremer Hochschul-Initiative zur Förderung von Unternehmerischem Denken, Gründung und Entrepreneurship IHK Bremerhaven Industrie- und Handelskammer Bremerhaven BSS Handwerkskammer Bremen Bremer Senior Service e. V. Agenturen für Arbeit Bremen/Bremerhaven Zentrale Anlaufstelle B.E.G.IN-Gründungsleitstelle c/o RKW Bremen GmbH RKW Bremen GmbH AFZ/ZIB belladonna e. V. Arbeitsförderungs-Zentrum Bremerhaven Beratungsstelle Frau und Beruf ebn Expertinnen-Beratungsnetz Bremen e. V. Frauen in Arbeit und Wirtschaft e. V. Alle Adressen und Kontaktdaten finden Sie auf Seite 38.

7 10/11 Das Gründungsnetzwerk Alles auf einen Blick Förderprogramme Beratung Existenzgründungsberatung Förderung der Beratung durch hauptberufliche Unternehmensberater/-innen Kostenzuschuss zur Beratungsleistung Gründer/-innen B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Beratung Existenzfestigungsberatung Förderung der Beratung durch hauptberufliche Unternehmensberater/-innen Kostenzuschuss zur Beratungsleistung Junge Unternehmen (KMU*, nicht älter als 3 hre) B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Beratung Allgemeine Beratung / innerbetriebliche Qualifizierung Förderung der Beratung durch hauptberufliche Unternehmensberater/-innen, Weiterbildung von Mitarbeiter/-innen Kostenzuschuss zur Beratungsleistung Unternehmen (KMU*) B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Beratung Ergänzende Förderung für Beratung in speziellen unternehmerischen Situationen einzelbetriebliche (z. B. Umstrukturierungen, Outsourcing etc.) Unternehmensberatung Qualifizierung BRUT Bremer Landesprogramm für Beratung, Begleitung, Qualifizierung, Unternehmensgründungen durch finanzielle Förderung bei technologie- Hochschulabsolvent(inn)en und orientierten oder wissensintensiven Young Professionals Unternehmensgründungen Qualifizierung Gründungscoaching Coaching-Reihe mit aufeinander aufbauenden Themen, auch speziell für Gründerinnen Kostenzuschuss zur Beratungsleistung Gründer/-innen Junge Unternehmen (KMU*, nicht älter als 3 hre) BIG-Gruppe BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbh B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Umfassende Unterstützung und finanzielle Hochschulabsolvent(inn)en, wissenschaftliche BIG-Gruppe Förderung in der Vorgründungsphase Mitarbeiter/-innen, Young Professionals (max. 7 hre nach letztem Hochschulabschluss) Kostenzuschuss zur Coachingleistung Gründer/-innen B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Qualifizierung ESF-COACHING des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit und Soziales Begleitende Beratung durch hauptberufliche Unternehmensberater/-innen Kostenübernahme der Beratungsleistung Gründer/-innen, die aus der Arbeitslosigkeit gegründet haben (innerhalb des ersten Gründungsjahres) B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Qualifizierung Gründungspatenschaften Begleitendes Coaching von ehrenamtlichen Patinnen / Paten Begleitung durch berufserfahrene Patinnen / Paten Existenzgründer/-innen nach der Gründung B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Qualifizierung KfW-Gründercoaching Begleitende Beratung durch hauptberufliche Unternehmensberater/-innen Kostenzuschuss zur Beratungsleistung Junge Unternehmen (KMU*, nicht älter als 5 hre) B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Finanzierung Starthilfefonds Zinsgünstige Darlehen für Investitionen bei Existenzgründung und Betriebsübernahmen; Ausbildungsplatzförderung Finanzierung LIP 2000 Zuschüsse für Investitionen und Betriebsübernahmen Finanzierung Wagniskapital / Initialfonds Stille Beteiligung bis TEUR 150 für technologieorientierte / innovative Geschäftsideen Zinsgünstige Darlehen (auch wenn kein(e) Gründer/-innen, BIG-Gruppe bzw. wenig(e) Eigenkapital / Sicherheiten zur Unternehmen (KMU*) BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitions- Verfügung stehen); Zuschuss für die Schaffung förderung und Stadtentwicklung mbh von Ausbildungsplätzen Zuschuss für Investitionen Gewerbliche Unternehmen (KMU*) BIG-Gruppe BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbh Förderung von technologisch innovativen Unternehmen (KMU* nicht älter als 3 hre) Bremer Aufbau-Bank GmbH Existenzgründungen mit günstigem Wagnis- Vollexistenzgründer/-innen kapital Finanzierung Wagniskapital / Beteiligungsfonds Bremen (BFB) Stille Beteiligung bis TEUR 500 für Gründung, Entwicklung, Markteinführung innovativer Produkte und Geschäftsmodelle, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen Verbesserung der Finanzierungsmöglichkeiten von KMU* Unternehmen (KMU*) Bremer Aufbau-Bank GmbH *KMU kleine und mittlere Unternehmen, weniger als 250 Mitarbeiter/-innen; höchstens 50 Mio. Euro Umsatz oder 43 Mio. Euro hresbilanzsumme; Unabhängigkeit (weniger als 25 % Kapital- oder Stammanteile im Besitz von Nicht-KMU); Sitz und Betriebsstätte im Land Bremen weiter auf der nächsten Seite

8 12/13 Das Gründungsnetzwerk Alles auf einen Blick Förderprogramme Finanzierung Wagniskapital der Bremer Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbh Stille Beteiligung bis TEUR 500 für mittelständische Unternehmen mit guter Wachstumsperspektive sowie für innovative Unternehmen mit guter Entwicklungsperspektive Beschleunigung von Wachstum und schnellere Realisierung von Unternehmenszielen Unternehmen (KMU*) Bremer Aufbau-Bank GmbH Finanzierung Wachstumsdarlehen Bereitstellung von Kreditmitteln im Betriebsmittelbereich Ergänzende Finanzierung zur Hausbank mit Haftungsübernahme Unternehmen (KMU*) Bremer Aufbau-Bank GmbH Finanzierung Ergänzungsdarlehen Bereitstellung von Kreditmitteln zur Finanzierung von Investitionen in materielle und immaterielle Wirtschaftsgüter Ergänzende Finanzierung zur Hausbank mit Haftungsübernahme Unternehmen (KMU*) Bremer Aufbau-Bank GmbH Finanzierung Bremer Unternehmerkredit Bereitstellung von Kreditmitteln für die langfristige Finanzierung von Investitionen sowie die Finanzierung von Betriebsmitteln Zinsbegünstigte Kreditmittel ohne Haftungsübernahme Gründer/-innen, mittelständische Unternehmen, Freiberufler/-innen Bremer Aufbau-Bank GmbH Finanzierung Bürgschaften Übernahme von Ausfallbürgschaften Besicherung von Krediten bei fehlender Sicherheitenbasis Gründer/-innen, mittelständische Unternehmen (KMU*), Freiberufler/-innen Tel.: Finanzierung KfW-Mikro-Darlehen Darlehen (Investitionen, Betriebsmittel) für Gründungen, Übernahmen und Beteiligungen, auch anfänglicher Nebenerwerb Zinsgünstiges Darlehen Gründer/-innen, Freiberufler/-innen, kleine Unternehmen Infocenter Finanzierung KfW-Startgeld Darlehen (Investitionen und Betriebsmittel) für Gründungen, Übernahmen und Beteiligungen, Nebenerwerbsgründungen Zinsgünstiges Darlehen Gründer/-innen, Freiberufler/-innen, kleine Unternehmen Infocenter Finanzierung KfW-Produktfamilie»Unternehmerkredit«Langfristige Darlehen für Investitionen in Deutschland Zinsgünstiges Darlehen Gründer/-innen, Unternehmen Infocenter Finanzierung KfW-Produktfamilie»Unternehmerkapital«Darlehen für Gründungen, Wachstumsphasen, Arbeit und Investitionen Zinsgünstige Nachrangdarlehen (Stärkung Eigenkapitalbasis) Gründer/-innen, Unternehmen Infocenter Standort Gründerzentren im Land Bremen Bereitstellung von Büro- und Gewerbeflächen Raumangebote, Serviceeinrichtungen, Beratung und Begleitung Gründer/-innen, Unternehmen nach der Gründung BIG-Gruppe BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbh Wettbewerb Meistergründungsprämie Förderung von innovativen Meisterbetrieben Prämie für Preisträger/-innen Neugründungen und Nachfolgegründungen im Handwerk B.E.G.IN-Gründungsleitstelle Wettbewerb CAMPUSideen Jährlicher Ideenwettbewerb für innovative Geschäftskonzepte in der Frühphase Sach- und Geldpreise für Prämierte, Kurz-Feedback Studierende und Mitarbeiter/-innen der Universität Bremen und der Hochschule Bremen BRIDGE Bremer Hochschul-Initiative zur Förderung von Unternehmerischem Denken, Gründung und Entrepreneurship Wettbewerb Start-up Wettbewerb Hilfestellung für den eigenen Businessplan, Förderung von Gründungen Individuelles schriftliches Feedback, Prämie für Preisträger/-innen Gründer/-innen, Unternehmer/-innen *KMU kleine und mittlere Unternehmen, weniger als 250 Mitarbeiter/-innen; höchstens 50 Mio. Euro Umsatz oder 43 Mio. Euro hresbilanzsumme; Unabhängigkeit (weniger als 25 % Kapital- oder Stammanteile im Besitz von Nicht-KMU); Sitz und Betriebsstätte im Land Bremen

9 14/15 Gründungsfahrplan Gut geplant ist halb gewonnen Der Gründungsfahrplan Sie haben schon häufiger mit dem Gedanken gespielt, sich selbstständig zu machen? Doch wie und wo sollen Sie anfangen, Ihre Idee in die Tat umzusetzen? In unserem Gründungsfahrplan zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, was es bei einer Existenzgründung alles zu bedenken gibt, welche Entscheidungen auf Sie zukommen und was Sie möglichst vermeiden sollten. So sind Sie gut vorbereitet und können die Hürden, die auf Ihrem Weg liegen, besser voraussehen und umgehen. Sie müssen jedoch nicht alles alleine planen: Wir unterstützen Sie bei Ihrer Unternehmensgründung von der Idee bis zur Umsetzung und auch danach. Der Gründungsfahrplan soll Ihnen als eine erste Orientierungshilfe dienen. Da jede Gründung individuell geplant werden muss, kann die Reihenfolge der einzelnen Schritte durchaus variieren. Planen Sie ausreichend Zeit ein und informieren Sie sich rechtzeitig über Voraussetzungen, Fristen und die wichtigsten Rahmenbedingungen für Ihre Gründung. Ein Plan, der aufgeht Ihr Gründungskonzept Eine Idee allein macht noch keine Unternehmensgründung. Vielmehr brauchen Sie einen schlüssigen Plan, wie Sie Ihre Idee in die Tat umsetzen können. Dieses Gründungskonzept auch Businessplan genannt spiegelt Ihr Vorhaben wider und berücksichtigt alle Fakten, die für den Erfolg entscheidend sein können. Um ein Gründungskonzept zu erstellen, müssen Sie Ihre Idee kritisch durchdenken und prüfen, unter welchen Voraussetzungen sie zu realisieren ist. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Doch die Mühe lohnt sich. Irgendwann müssen Sie vielleicht auch fremde Geldgeber von Ihrer Idee überzeugen und haben dann hieb- und stichfeste Argumente parat. Im Folgenden stellen wir Ihnen die einzelnen Bestandteile eines Gründungskonzeptes genauer vor. Gute Voraussetzungen für Ihren Start Haben Sie unternehmerisches Gespür? Diese Frage sollten Sie sich vor allen anderen stellen. Denn nicht jede(r) ist für die Selbstständigkeit geboren. Als eigene Chefin bzw. eigener Chef müssen Sie bestimmte persönliche Eigenschaften und fachliche Qualifikationen mitbringen, damit Sie Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung erfolgreich vermarkten können. Offenheit gegenüber Kund(inn)en gehört ebenso dazu wie Überzeugungskraft, Belastbarkeit und Verhandlungsgeschick. Schließlich müssen Sie als Unternehmer/-in wichtige Entscheidungen treffen, sich durchsetzen und Ihre Kund(inn)en von Ihrer Idee überzeugen. Auch Ihr persönliches Umfeld spielt eine große Rolle. Steht Ihre Familie voll und Unternehmen zu gründen, wie z. B. bei Ärzten, ganz hinter Ihnen und nimmt Ihre Partnerin bzw. Ihr Handwerkern oder Gastwirten. Informieren Sie sich Partner in Kauf, dass Sie als Unternehmer/-in wenig rechtzeitig über die formalen Anforderungen, damit Zeit für die Beziehung haben werden? Sie später keine bösen Überraschungen erleben. Selbstverständlich sollten Sie Ihr»Handwerk«verstehen, das nötige fachliche Know-how und idealerweise auch Branchenerfahrung mitbringen. In einigen Branchen sind darüber hinaus bestimmte Qualifikationsnachweise erforderlich, um ein Gut zu wissen Unter haben wir Leitfäden für Sie vorbereitet, mit denen Sie selbst ein professionelles Gründungskonzept erstellen können. Wählen Sie einfach aus den drei Möglichkeiten den für Sie zutreffenden Leitfaden aus und laden Sie ihn auf Ihren Rechner herunter. Schon kann die Planung beginnen! Strategie Nachgefragt Testen Sie, ob Sie das Zeug zur Unternehmerin oder zum Unternehmer haben und beantworten Sie die folgenden Fragen spontan und ehrlich: Sind Sie offen und gehen auf Menschen zu? Können Sie andere Menschen motivieren und sie von Ihren Ideen überzeugen? Macht es Ihnen etwas aus, überdurchschnittlich viel zu arbeiten? Passt Ihre fachliche Qualifikation zum angestrebten Gründungsziel? Haben Sie ausreichend Branchenerfahrung gesammelt? Können Sie auch ruhig schlafen, wenn Sie kein festes Einkommen haben?» Was einen guten Plan ausmacht? Er führt dich ans Ziel, selbst wenn du einmal vom Weg abkommst.«henrik Schumann, Restaurateur Sie haben häufiger»nein«als»ja«angekreuzt? Dann sollten Sie sich fragen, ob die Selbstständigkeit wirklich der richtige Weg für Sie ist. Sprechen Sie mit Ihrer Gründungsberaterin oder Ihrem -berater über die Ergebnisse und bitten Sie auch Ihre Freunde und Ihre Familie um deren ehrliche Meinung. Checkliste

10 16/17 Gründungsfahrplan Setzen Sie auf das richtige Pferd Geschäftsidee und Marktanalyse Im Mittelpunkt Ihrer Gründung steht die Geschäfts- dafür von der Beratung und Unterstützung Ihres Entwicklungen des Marktes. Auch eigene schriftliche idee, die nicht nur Ihre Kund(inn)en, sondern vor Franchisegebers. Eines der berühmtesten Franchise- Befragungen im näheren Umfeld liefern wichtige allem Sie selbst begeistern sollte. Doch nicht jede Unternehmen ist beispielsweise die Fast-Food-Kette Informationen über Zielgruppe und Konkurrenz. Idee ist gleich ein Volltreffer und kann sich auf Mc Donald s. dem Markt behaupten. Deshalb ist es wichtig, Ihre Geschäftsidee möglichst frühzeitig auf deren Realisierbarkeit hin zu prüfen. Trifft Ihr Angebot die Nachfrage? Wer am Markt bestehen will, muss ihn zu aller erst Nachgefragt Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee und beantworten Sie die folgenden Fragen spontan Machen Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Geschäftsidee Gedanken darüber, was Sie gerne anbieten möchten und an welchem Standort Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen. Versuchen Sie sich in Ihre Zielgruppe hineinzudenken und entwickeln Sie auf dieser Basis Ihre Idee weiter. Stellen Sie sich kritisch die Frage, ob Ihre Idee neu, anders und besser als jene Ihrer Mitbewerber ist. einmal verstehen. Lernen Sie»Ihren«Markt kennen und informieren Sie sich umfassend über Branchenentwicklungen, Ihre Zielgruppe und das Angebot der Konkurrenz. Gibt es genügend Käufer/-innen für Ihr Angebot? Wer sind Ihre Mitbewerber und wie treten sie auf? Wie schätzen Sie Ihr Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zur Konkurrenz ein? Die Konkurrenz schläft nicht: Haben Sie deshalb und ehrlich: Haben Sie eine klar definierte Zielgruppe? Kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe? Löst Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung ein Problem? Hat Ihr Angebot einen erkennbaren Nutzen für potenzielle Kund(inn)en? Unterscheiden Sie sich deutlich von Ihren Mitbewerbern? Gibt es genügend Käufer/-innen für Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung? Können Sie Ihre Preise am Markt durchsetzen? ein waches Auge auf Ihre Mitbewerber. So können Sie haben den Wunsch, sich selbstständig zu ma- Sie mögliche»schwächen«ihrer Konkurrenten Sie haben häufiger»nein«als»ja«angekreuzt? Dann sollten Sie Ihre Idee noch einmal chen, aber bisher noch keine passende Geschäftsidee gefunden? Überlegen Sie, welche Bedürfnisse aufdecken und sich selbst einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Möglicherweise ist der Markt auch kritisch überdenken und mit Ihrer Gründungsberaterin bzw. Ihrem -berater sprechen. Checkliste die Menschen heutzutage haben und welches Pro- stark umkämpft und Ihre Preise sind nicht durch- blem Sie mit einem bestimmten Produkt bzw. einer Dienstleistung lösen könnten. Vielleicht entscheiden Sie sich auch für ein Franchise-System. Bei dieser Gründungsform überlässt Ihnen ein Franchisegeber setzbar. Finden Sie heraus, ob sich für Sie ein Einstieg in die Branche lohnt. Der einfachste Weg, sich über das Marktgeschehen zu informieren, ist die Internetrecherche. Darüber hinaus geben Berufs- Achtung Viele Förderprogramme können nur vor der Unternehmensgründung beantragt werden. Melden Sie deshalb zu diesem Zeitpunkt noch kein Gewerbe oder Unternehmen an. Gelbe Karte gegen eine vereinbarte Summe seine Geschäftsidee, oder Wirtschaftsverbände oder die Statistischen samt Konzept und Firmennamen. Sie profitieren Landes- und Bundesämter Ihnen Auskunft über die Keine Zeit verlieren Jetzt wird es höchste Zeit, sich kompetenten Rat zu suchen. Die Gründungsberater/-innen von B.E.G.IN kennen die Märkte gut und können einschätzen, wie erfolgversprechend Ihre Idee ist. Darüber hinaus informieren die Berater/-innen Sie über alle Förderprogramme, die für Sie in Frage kommen. So sparen Sie viel Zeit und können alle Antragsfristen einhalten! Termin

11 18/19 Gründungsfahrplan Kunden im Sturm erobern Marketing, Vertrieb, Standort Sie können ein noch so gutes Angebot haben: Wenn Mit einer Anzeige ist es leider nicht getan. Werbung womöglich ausbleiben. Achten Sie deshalb bei der Ihre Kund(inn)en nichts davon wissen, werden sie kostet Zeit und Geld. Planen Sie Ihre Marketing- Standortwahl darauf, dass Ihre Zielgruppe schnell zu es auch nicht in Anspruch nehmen. Machen Sie von maßnahmen langfristig und lassen Sie kontinuier- Ihnen findet. Eine gute Verkehrsanbindung gehört sich und Ihrem Produkt bzw. Ihrer Dienstleistung lich etwas von sich sehen und hören. Sonst besteht ebenso dazu wie ausreichende Parkmöglichkeiten reden und informieren Sie Ihre Kund(inn)en darüber, die Gefahr, dass ein erzielter Werbeeffekt schnell vor Ihrem Haus. Sie zielen mit Ihrem Angebot was sie wo zu welchem Preis bei Ihnen erwerben wieder verpufft. Berücksichtigen Sie die Kosten für speziell auf Laufkundschaft? Beobachten Sie das können. Nutzen Sie das Wissen, das Sie über Ihre Werbung in Ihrer Gesamtplanung und richten Sie Geschehen am geplanten Standort und machen Zielgruppe gesammelt haben, und schneiden Sie alle Kommunikationsmaßnahmen punktgenau einen festen Posten für Kommunikation ein. Sie sich ein Bild davon, mit wie viel Laufkundschaft Sie in Zukunft rechnen können. Sehen Sie sich auch auf sie zu. Ist Ihr Einzugsgebiet lokal eng begrenzt? Viele Wege führen zum Kunden: Vertrieb Ihre Nachbarn etwas genauer an. Sind Sie von lauter Dann macht es wenig Sinn, mit teuren Anzeigen in Kund(inn)en stellen hohe Erwartungen an Sie und Konkurrenten umgeben oder handelt es sich um Fachmagazinen für das gesamte Bundesgebiet zu Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung. Ihr Angebot einen ausgewogenen Mix verschiedener Branchen? werben. Auch eine aufwendig gestaltete Homepage soll nicht nur gut und günstig sein, sondern Ihren lohnt sich nur, wenn Ihre Kund(inn)en bekannter- Kund(inn)en auch schnell, pünktlich und in der maßen gerne und häufig im Internet surfen. Ob Anzeigen, Funkspots, Broschüren oder Mailings: Ein bunter Strauß von Marketingmaßnahmen steht Ihnen für Ihre Kommunikation zur Verfügung. Ein gewünschten Menge zur Verfügung stehen. Überlegen Sie genau, auf welchem Weg Sie Ihre Leistung verkaufen wollen. Möchten Sie Ihr Angebot direkt über den Handel vertreiben (Direktvertrieb) oder professionelle Handelsvertreter einschalten (Fremd- Achtung Erkundigen Sie sich beim städtischen Bauamt über mögliche Baumaßnahmen am geplanten Unternehmensstandort. Denn große, laute und langwierige Baustellen sind eine Gefahr für Unternehmen, die auf Laufkundschaft angewiesen sind. Gelbe Karte wichtiger Bestandteil ist dabei die Öffentlichkeits- vertrieb)? Wägen Sie sorgfältig den Aufwand und arbeit. Mit interessanten Pressemitteilungen die Kosten ab, bevor Sie sich für eine dieser Möglich- bringen Sie sich erfolgreich ins Gespräch. Darüber keiten entscheiden. hinaus sind Aktionen wie z. B. ein»tag der offenen Tür«und die berühmte Mund-zu-Mund-Propaganda wirksame Werbemittel. Seien Sie an Ort und Stelle Kundennähe ist für viele Unternehmen vor allem eine Frage des Standortes. Wenn Sie für Ihre Kund(inn)en schwer zu erreichen sind, werden sie» Ein Unternehmen, das kein Marketing betreibt, ist wie eine Blume ohne Wasser.«Birgit Mertens, Schmuckdesignerin

12 20/21 Gründungsfahrplan Punkten Sie in der Königsdisziplin Preisfindung Sicher kennen Sie das: Wenn Sie zwischen meh- Ihre Preise sind viel teurer als jene der Konkurrenz? ent scheidet am Ende der Preis. Warum sollte das Kund(inn)en Ihre Preise dennoch akzeptieren. reren vergleichbaren Angeboten die Wahl haben, Hier sind gute Argumente gefragt, damit Ihre bei Ihren Kund(inn)en anders sein? Berechnen Sie Viele Kund(inn)en greifen beispielsweise für eine Ihren Preis deshalb sorgfältig, und treffen Sie diesen Teilen Sie sich Ihre Kräfte ein Kapitalbedarfsplanung Wie viel Kapital benötigen Sie, um sich selbst- ungskosten auf Sie zukommen. Rechnen Sie diese für Ihren Start sehr wichtig ist. Ermitteln Sie Ihren»Weniger ist mehr«gilt bei der Ermittlung des Kapi- ständig zu machen? Eine interessante Frage, die Summe gleich in Ihren Kapitalbedarf mit ein. Kapitalbedarf und zwar bevor Sie mit Ihrer Bank talbedarfs nicht. Planen Sie lieber großzügig. Wenn besonders hohe Qualität oder einen tollen Service sprechen oder hohe Investitionen tätigen. Zum Ihr Startkapital erst einmal verbraucht ist, wird es wichtigen Entschluss auf keinen Fall aus dem Bauch auch gerne tiefer in die Tasche. Trifft das auch auf Kapitalbedarf zählen alle Kosten, die bei der Unter schwierig, einen zweiten Kredit von der Bank zu heraus. Als Faustregel gilt, dass Sie mit Ihrem Preis Ihre Zielgruppe zu? nehmensgründung entstehen. Man unterscheidet bekommen. Versuchen Sie einzuschätzen, wann die zwischen langfristigem und kurzfristigem Kapital erste Zahlung Ihrer Kund(inn)en bei Ihnen eingeht. Wenn Ihre Kosten den Marktpreis übersteigen, hilft bedarf. Zur ersten Kategorie gehören hohe Sach So können Sie gleich ein finanzielles Polster für nur eins: sparen. Suchen Sie nach verborgenem investitionen, wie z. B. für Fahrzeuge, Maschinen eventuelle Durststrecken einkalkulieren. Ob Raummiete, Arbeitsmaterialien oder das Gehalt Einsparpotenzial in Ihrem Unternehmen. Möglicher- oder die Büroeinrichtung. Beim kurzfristigen Kapi- Ihrer Mitarbeiter/-innen: Listen Sie alle Kosten auf, weise lohnt es sich auch, über eine andere Ziel- talbedarf handelt es sich meist um laufende Kosten, Ihr Kapitalbedarf übersteigt das geplante Budget? die damit verbunden sind, Ihre Leistung anzubieten gruppe nachzudenken. beispielsweise das Gehalt der Mitarbeiter/-innen, Dann denken Sie über Möglichkeiten nach, wie und zu verkaufen. Vergessen Sie dabei nicht, Ihr Mietzahlungen oder die Telefonrechung. Der lang- Sie Kosten einsparen können. Beispielsweise bietet eigenes Gehalt in die Rechnung einzubeziehen. Ihr fristige Kapitalbedarf wird idealerweise über einen es sich an, Maschinen, Fahrzeuge oder Anlagen Preis ist realistisch kalkuliert, wenn Sie damit Ihre längeren Zeitraum, z. B. über Kredite mit einer lan- gebraucht zu kaufen. Leasing ist ebenfalls eine Kosten und einen zusätzlichen Gewinn abdecken gen Laufzeit, finanziert. Entsprechend eignen sich Alternative, um teuren Investitionen aus dem Weg können. kurzfristige Finanzierungsformen, beispielsweise zu gehen. Ihre Kosten decken und gleichzeitig konkurrenzfähig bleiben sollten. ein Kontokorrentkredit (Dispo), um den kurzfristigen Bei der Preisfindung hilft darüber hinaus ein Blick Kapitalbedarf zu decken. auf die Konkurrenz. Was kostet eine vergleichbare Nachdem Sie Ihren Kapitalbedarf ermittelt haben, stellt sich die Frage der Finanzierung. Weitere Infor- Leistung dort? Sie haben gute Chancen auf Erfolg, Ob Gewerbeanmeldung, Notarkosten oder Markt wenn Sie ähnliche oder sogar noch günstigere Preise einführung: In der ersten Zeit werden viele Gründ- mationen hierzu erhalten Sie auf Seite 24. als Ihre Mitbewerber anbieten. Aber Vorsicht: Wenn Sie Ihre Kosten nicht decken können, müssen Sie am Ende womöglich noch draufzahlen. Gut zu wissen Unter haben wir eine Exceltabelle für Sie vorbereitet, mit der Sie Ihren Kapitalbedarf ganz einfach kalkulieren können. Ihr Vorteil: Sie erhalten einen Überblick über alle anfallenden Kosten und können auf dieser Grundlage Ihre Finanzierung optimal planen. Strategie

13 22/23 Gründungsfahrplan Wie stehen die Chancen auf Gewinn? Umsatz- und Ertragsvorschau Für einen guten Spielfluss Liquiditätsplanung Niemand kann die Zukunft vorhersagen. Versuchen Sie viel Zeit: Sie müssen nur Ihre eigenen Daten in Zahlungsfähig zu sein, ist der erste und wichtigste lichen Ein- und Ausgaben gegenüberstellen. Aus der Sie dennoch realistisch einzuschätzen, wie Ihr Unter- die Felder eingeben und haben sofort ein genaues Grundsatz eines Unternehmens. Es kann das Aus Differenz ergibt sich eine so genannte Über- bzw. nehmen sich in den nächsten hren entwickeln Ergebnis vorliegen. für Ihr Unternehmen bedeuten, wenn Sie vor einer Unterdeckung. Bei einer Unterdeckung haben Sie wird. Mit wie vielen Kund(inn)en rechnen Sie pro leeren Kasse stehen und Ihre Rechnungen nicht einen Zahlungsengpass. Als kurzfristige Lösung Tag, Monat oder hr? Kalkulieren Sie daraus Ihren mehr begleichen können. Mit einem Liquiditätsplan können Sie einen Kontokorrentkredit (Dispo) auf- durchschnittlichen Umsatz. Weihnachten ist nur können Sie Ihre Zahlungsfähigkeit, d. h. Ihre Ein- und nehmen. Vergessen Sie nicht, diese Summe in Ihrem einmal im hr und ein Eisverkäufer macht im Som- Auszahlungen, konsequent planen und überprüfen.»kapitalbedarfsplan«aufzuführen. Prüfen Sie, wie mer sicher mehr Umsatz als an kalten Wintertagen. Beachten Sie die jahreszeitlichen Schwankungen in Ihrer Branche und rechnen Sie eventuelle Fehlzeiten, Legen Sie Ihre Liquiditätsplanung für mindestens ein hr an. Unter haben wir einen Liquiditätsplan mit allen rele- weit Ihr Kontostand ins Minus geht und verhandeln Sie dann mit Ihrer Bank den Rahmen Ihres Kontokorrentkredites. Im Falle einer Überdeckung ist Ihre die durch Kindererziehung oder Krankheit entstehen vanten Posten für Sie vorbereitet. Tragen Sie den Liquidität gesichert. können, von Anfang an mit ein. Überlegen Sie, was Zeitpunkt und die Höhe Ihrer Ein- und Auszahlun- es für Auswirkungen hätte, wenn Ihre Zulieferer die gen in die Tabelle ein. Für eine genaue Planung ist es Seien Sie für den Notfall gerüstet und legen Sie Preise erhöhen oder ein Konkurrenzbetrieb ganz wichtig, dass Sie realistisch einschätzen, wann Ihre eine»liquiditätsreserve«an. Kurzfristige Zahlungs- in Ihrer Nähe öffnen würde. Spielen Sie bei Ihrer Kund(inn)en Ihre Rechnungen bezahlen werden. schwierigkeiten können Sie so ohne Risiko über- Umsatzplanung auch einen ungünstigen Geschäfts- Selbstverständlich sollten Sie auch Ihre eigenen winden. verlauf durch. Ausgaben genau dokumentieren. Berücksichtigen Tragen Sie Ihren voraussichtlichen Netto-Umsatz in eine Tabelle ein und ziehen Sie Ihre betrieblichen Kosten davon ab. Unter dem Strich sollte ein Ergebnis herauskommen, von dem Sie leben, Ihre Steuern zahlen und ein eventuelles Darlehen tilgen können. Sie saisonale Schwankungen und planen Sie feste Zahlungstermine, wie beispielsweise die Fälligkeit von Steuern oder Krediten, ein. Sie errechnen Ihren monatlichen Saldo d. h. Ihre Liquidität, indem Sie in der Planung Ihre monat- Eine fundierte Liquiditätsplanung gibt Ihnen Sicherheit und macht auch auf Ihre Geldgeber einen guten Eindruck. Sie können beispielsweise Ihre Bankberaterin bzw. Ihren -berater schon Wochen vorher über eine Kontoüberziehung informieren und so eine Vertrauensbasis aufbauen. Unter finden Sie eine Exceltabelle, mit der Sie Ihre Umsätze und Erträge für mehrere hre kalkulieren können. Damit sparen Gut zu wissen Wissen Sie ganz genau, wie viel Sie im Monat für Ihren Lebensunterhalt benötigen? Gehen Sie auf Nummer sicher und listen Sie Ihre privaten Ausgaben in einer Tabelle auf. Zum Lebensunterhalt zählen unter anderem Ausgaben für Kleidung, Lebensmittel, Miete inkl. Nebenkosten, Versicherungen, Krankenkassenbeiträge und Ihre Altersvorsorge. Unter finden Sie im»kurzkonzept für Kleinstgründungen«(Exceltabelle»Lebenshaltungskosten«) eine Tabelle mit allen wichtigen Angaben. Einfach ausfüllen. Fertig! Strategie

14 24/25 Gründungsfahrplan Machen Sie andere zu Mitspielern Bankgespräch/Finanzierung Kein Spiel ohne Regeln Formalitäten Viele Gründer/-innen kommen um einen Bankkredit nicht herum. Gute Vorbereitung zahlt sich hier im wahrsten Sinne des Wortes aus. Lassen Sie Ihr Konzept zunächst in der Gründungsleitstelle prüfen. So können Sie eventuelle Schwachstellen rechtzeitig aufdecken und beheben. Für Ihre Bank zählt vor allem, dass Ihr Vorhaben finanziell tragfähig ist und Sie Ihren Kredit zurückzahlen können. Ihre Bankberaterin bzw. Ihr -berater wird Sie auch nach Eigenkapital und Sicherheiten fragen. Dazu zählen unter anderem Wertpapiere, Bausparverträge, Lebensversicherungen oder Garantien und Bürgschaften durch Dritte. Ihre Sicherheiten stehen auf dem Spiel, wenn Sie Ihren Kredit nicht vertragsgemäß tilgen können. Wer kein(e) oder nur wenig(e) Eigenkapital bzw. Sicherheiten mitbringt, beantragt am besten vorher die Förderung aus dem Starthilfefonds. Zum einen können Sie damit Ihre Investitionen finanzieren. Zum anderen wirkt die Förderung als»türöffner«für weitere Kredite und Finanzierungsmöglichkeiten. Stellen Sie für das Gespräch mit Ihrer Bank die wichtigsten Unterlagen zusammen. Der erste Eindruck zählt: Treten Sie selbstbewusst und souverän auf und überzeugen Sie nicht nur mit Argumenten, sondern auch durch ein gepflegtes Erscheinungsbild. Ob Ihr Konzept positiv bewertet wird, hängt stark davon ab, wie die Beraterin bzw. der Berater Ihr Handeln als Person einschätzt. Argumentieren Sie sicher, kennen Sie Ihr Konzept und haben Sie vernünftige Antworten auf kritische Fragen parat? Wenn Sie Ihre geplanten Investitionen gut begründen und das Umsatzpotenzial Ihres Unternehmens überzeugend darlegen können, stehen die Chancen gut. Sie möchten Ihre Gründungsberaterin bzw. Ihren -berater zum Bankgespräch mitnehmen? Kein Problem, solange Sie maßgeblich das Wort haben und Ihre Idee selbstbewusst vortragen. Was tun, wenn der Kredit nicht bewilligt wird? Starten Sie bei einer anderen Bank einen zweiten Versuch aber erst nachdem Sie sich nach den Gründen für die Ablehnung erkundigt haben. Nutzen Sie dieses Wissen, um Ihr Konzept zu optimieren. Starthilfe gefällig? Vom Gründungscoaching über den Starthilfefonds bis hin zum Wachstumsdarlehen bietet das Land Bremen Gründer(inne)n und jungen Unternehmen ein breit gefächertes Förderangebot. Auf den Seiten erhalten Sie einen Überblick über alle Förderprogramme von B.E.G.IN.»Den Starthilfefonds von B.E.G.IN plus einen Kredit bei meiner Bank: Das nenne ich einen lückenlosen Finanzierungsplan.«Tim Friedrichs, Programmierer Beweisen Sie schon vor Ihrer Gründung Kondition Denken Sie heute schon an morgen und klären Sie beim Anmeldemarathon für Ihr Unternehmen. frühzeitig Ihren persönlichen Versicherungsschutz, Unterschätzen Sie nicht den Aufwand, den Sie wie z. B. Ihre Kranken- und Rentenversicherung. haben werden, um alle notwendigen Formalitäten Als Unternehmer/-in steht es Ihnen frei, weiterhin für Ihre Gründung zu erledigen. Informieren Sie Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse zu bleiben sich im Vorfeld über die gesetzlichen und formalen oder sich privat zu versichern. Bedenken Sie bei Anforderungen, damit sich Ihr Start aufgrund eines Ihrer Entscheidung, ob Sie Ihre Familie in den Versicherungsschutz einbinden müssen.»formfehlers«nicht verzögert. Ihr Gründungskonzept steht und die Finanzierungsfrage ist auch schon geklärt? Dann wird es Zeit, wie beispielsweise Mietverträge oder Lieferanten- Schließen Sie rechtzeitig alle notwendigen Verträge, den formellen Part Ihrer Gründung in Angriff zu vereinbarungen, ab. Bevor Sie sich für viele Monate nehmen. Für alle Gewerbetreibenden ist der Gang oder hre an ein Mietobjekt oder einen Lieferanten zum Gewerbeamt der zuständigen Gemeinde binden, ist es ratsam, eine Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen, die das jeweilige Vertragswerk Pflicht. Damit melden sie sich gleichzeitig beim Finanzamt an und erhalten dort eine eigene Steuernummer. Anders bei Freiberuflern. Da sie nicht die Betriebshaftpflicht, kommen für Schäden auf, genau prüft. Betriebliche Versicherungen, wie z. B. als Gewerbetreibende gelten, müssen sie ihre die in Ihrem Unternehmen entstehen oder durch Sie Steuernummer direkt beim Finanzamt beantragen. und Ihre Mitarbeiter/-innen verursacht werden. Im Wenn Sie Mitarbeiter/-innen beschäftigen wollen, Vorfeld lohnt es sich, die Konditionen mehrerer Anbieter zu vergleichen. Merken Sie sich alle wichtigen müssen Sie das Arbeitsamt über deren Einstellung informieren. Hier erhalten Sie eine eigene Fristen vor, damit Sie Ihre Förderanträge pünktlich Betriebsnummer und können anschließend Ihre bei der Agentur für Arbeit, der BAgIS oder dem ARGE Mitarbeiter/-innen zur Kranken-, Renten- und Job-Center-Bremerhaven abgeben können. Vergessen Sie nicht, Ihre Stromversorgung sowie einen Arbeitslosenversicherung anmelden. Telefon- und Internetanschluss anzumelden. Gut zu wissen Es ist leider nicht alles erlaubt, was gefällt. In manchen Branchen benötigen Sie besondere Genehmigungen und Zulassungen, um sich selbstständig zu machen. In manchen Handwerksberufen gilt die Meisterpflicht. Ärzte und Steuerberater dürfen nur mit Zulassung starten und Taxifahrer ohne Konzession keine Fahrgäste befördern. Für Immobilienmakler oder Betreiber von Spielhallen ist eine besondere Erlaubnis erforderlich. Informieren Sie sich rechtzeitig bei den zuständigen Kammern, ob Sie für Ihre Gründung eine entsprechende Erlaubnis brauchen. Strategie

15 26/27 Gründungsfahrplan Anpfiff zur zweiten Halbzeit Junge Unternehmen Sie haben sich gerade erfolgreich selbstständig Sie wissen nur, ob Ihr Unternehmen schwarze Zah- ihre Rechnungen nicht mehr begleichen und dem Krisen meistert man am besten im Team. In der gemacht? Herzlichen Glückwunsch. Nun beginnt len schreibt, wenn Sie selbst Ihre Ein- und Ausgaben Unternehmen selbst die Zahlungsunfähigkeit droht, Gründungsleitstelle haben wir immer ein offenes für Sie die zweite Runde als junges Unternehmen, erfassen und planen, Ihre Kosten berechnen und Ihre bedeutet das Alarmstufe rot. Die Ursachen liegen Ohr für Ihre Fragen und Probleme. Unsere Grün- das sich auf dem Markt behaupten muss. Eine gute Gewinne ermitteln können. Ob Buchführung, Kosten- häufig im Unternehmen selbst begründet. Wer dungsberater/-innen helfen Ihnen, die Hürden der Nachricht vorweg: Nach der Gründung steht Ihnen rechnung oder Soll-Ist-Vergleich: Hinter diesen Marktentwicklungen nicht berücksichtigt und die ersten Zeit zu überwinden, und stehen Ihnen noch eine Vielzahl an Förderprogrammen offen. Über- Begriffen verbergen sich nützliche Instrumente für relevanten Unternehmenszahlen aus den Augen hre nach der Gründung für kostenlose Gespräche lassen Sie nichts dem Zufall und planen Sie die Ihre Unternehmensplanung. Keine Angst: Schließlich verliert, geht hohe Risiken ein. Nicht selten bringt zur Verfügung. Ein frischer Blick von außen wirkt Entwicklung Ihres Unternehmens sorgfältig. Das ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Sie die schlechte Zahlungsmoral vieler Kund(inn)en den manchmal Wunder gegen die berühmte Betriebs- ist nur möglich, wenn Sie die wichtigsten Zahlen können sich das nötige kaufmännische Handwerks- Stein ins Rollen. Stellen Sie deshalb Ihre Rechnungen blindheit. Lassen Sie sich beraten! Wir helfen gern. kennen und idealerweise auch selbst kalkulieren zeug aneignen, indem Sie die Qualifizierungs- zügig und schaffen Sie besondere Anreize, damit können. Sie lesen schon: Jetzt ist kaufmännisches und Beratungsangebote der B.E.G.IN-Netzwerk- Ihre Kund(inn)en Forderungen möglichst pünktlich Know-how gefragt. partner/-innen in Anspruch nehmen. Ob Workshops, begleichen. Gewähren Sie beispielsweise einen Existenzgründungsseminare oder Starterlounge: Skonto und arbeiten Sie darüber hinaus an einem Im Controlling prüfen Sie regelmäßig, wie sich die Eine Übersicht über die aktuellen Veranstaltungen funktionierenden Forderungsmanagement. Zahlen Ihres Unternehmens, wie z. B. Ihre Umsätze, finden Sie unter Kosten oder die Liquidität, entwickeln. Auf diese Krisenstimmung hat nicht nur etwas mit Umsätzen Weise können Sie kontrollieren, ob Ihre Pläne auf- Marketing ist alles, was Ihnen dabei hilft, Ihr Ange- und Erträgen zu tun. Wenn Sie als Chefin bzw. Chef gehen und gegebenenfalls die Gründe für einen bot erfolgreich zu verkaufen. Betreiben Sie Marke- überfordert sind und immer häufiger an Schlaf- ungünstigen Verlauf aufdecken. Dank eines ausge- ting von Anfang an und erarbeiten Sie einen Plan, mangel, Appetitlosigkeit und Gereiztheit leiden, sind klügelten Controllings machen Sie die»ladenhüter«der alle wichtigen Faktoren, wie z. B. Preisgestaltung, das eindeutige Warnsignale Ihres Körpers, die Sie Ihres Sortiments ausfindig und kommen»kosten- Zielgruppe und Vertrieb, berücksichtigt. Mit einer ernst nehmen sollten. fressern«schnell auf die Schliche. Nutzen Sie dieses cleveren Marketing-Strategie haben Sie die Nase Wissen, um Ihre Arbeitsprozesse zu optimieren und vorn und können sich Wettbewerbsvorteile gegen- möglichst effektiv zu wirtschaften. über Ihren Konkurrenten verschaffen. Es ist für jedes junge Unternehmen ein Muss, das kaufmännische Einmaleins zu beherrschen. Denn Kein Unternehmen ist vor einer Krise sicher. Wenn die Verkaufszahlen in den Keller fallen, Kund(inn)en Vorteil sichern Wussten Sie, dass Sie auch als junges Unternehmen Fördermittel beantragen können? Ob Beratung, Finanzierung oder Qualifizierung: Auf den Seiten erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Förderprogramme des Landes Bremen. Volltreffer

16 28/29 Gründungswege Karriereziel: Chefin Gründungen von Frauen Frauen starten durch: In Bremen und Bremerhaven Zeit ist für Unternehmerinnen ein kostbares Gut vergrößern. Vielleicht gründen Sie auch mit anderen teil. Weitere Informationen zu Terminen und An Frauen gegründet. Damit liegt Bremen im Bundes und gutes Zeitmanagement Gold Wert. Machen Sie gemeinsam ein Unternehmen und profitieren von meldefristen erhalten Sie in der Gründungsleitstelle. sich frühzeitig Gedanken darüber, wie viel Zeit Sie den Vorteilen einer Team-Gründung. werden mehr als ein Drittel aller Unternehmen von durchschnitt weit vorn. Ein Erfolg, an dem das B.E.G.IN-Gründungsnetzwerk seit 1998 mitgewirkt brauchen werden, um Ihr Unternehmen aufzubauen Prüfen Sie schon vorab Ihr Gesprächsverhalten und erfolgreich zu führen. Berücksichtigen Sie die Viele Unternehmerinnen beklagen auch heute noch gegenüber anderen Menschen: Stimmen Sie Ihrer voraussichtliche Arbeitszeit auch in Ihrer Umsatz eine mangelnde Akzeptanz im Geschäftsleben und Chefin bzw. Ihrem Chef zu, selbst wenn Sie eigent seitiges Beratungs- und Coachingangebot an, das planung. Seien Sie realistisch: Wie lange können Sie fühlen sich als Verhandlungspartnerinnen häufig lich anderer Meinung sind? Geben Sie Ihrem Partner speziell auf die Bedürfnisse von Gründerinnen zu- am Tag wirklich ungestört arbeiten? nicht ernst genommen. Der äußeren Wahrneh- manchmal nach, um eine hitzige Diskussion zu mung liegt in vielen Fällen eine innere Unsicherheit vermeiden? hat. Die Netzwerkpartner/-innen bieten ein viel- geschnitten ist. Hier erhalten Frauen umfassende Informationen über die Förderangebote des Landes Nach der Gründung plagen Unternehmerinnen zugrunde. Frauen sind oftmals zurückhaltend und Bremen und werden intensiv beim Gründungs- und oftmals Schuldgefühle, da sie weniger Zeit für ihre treten ihren Geschäftspartnern nicht selbstbewusst Es kann für Frauen und Männer gleichermaßen Aufbauprozess ihres Unternehmens unterstützt. Familie haben. Nicht selten geben sie ihr Vorhaben genug gegenüber. Das ist jedoch eine der wichtig- schwierig sein, einen Kredit bei der Bank zu be- aus familiären Gründen wieder auf. Klären Sie im sten Spielregeln im Geschäftsleben. Selbstsicheres kommen. Für Mütter ohne Job, festes Einkommen Gründen Frauen anders als Männer? Nicht das Vorfeld, ob Ihre Familie voll und ganz hinter Ihnen und zielstrebiges Auftreten und Argumentieren oder Vermögen ist dies eine große Hürde bei der Gründungsvorhaben, sondern die besondere steht und Ihre Entscheidung für ein eigenes Un- können Sie lernen. Lassen Sie sich von einer Fachfrau Unternehmensgründung. Lassen Sie sich beraten Lebens situation von Frauen macht den Unterschied ternehmen mitträgt. Mit einer Kleinst- oder Teilzeit- beraten und nehmen Sie am»gründungscoaching«, und informieren Sie sich auf den Seiten schon zwischen den Geschlechtern aus. Für Frauen be- gründung können Sie sich langsam ins Geschäfts der Seminarreihe für Gründerinnen und Jungunter vorab über die Angebote des Netzwerkes. deutet der Sprung in die Selbstständigkeit häufig leben vortasten und Ihre Arbeitszeit flexibel nehmerinnen des B.E.G.IN-Gründungsnetzwerkes, einen Drahtseilakt. Einerseits wollen sie die eigenen bestimmen. Wenn Ihnen nur vier oder fünf Stunden beruf lichen Ziele verwirklichen, andererseits liegt für Ihre Selbstständigkeit bleiben, sollten Sie sicher die Verantwortung für das Familienleben meist in gehen, dass Sie Ihre Geschäftsidee auch in diesem ihren Händen. Darüber hinaus haben leider immer Zeitrahmen umsetzen können. Achten Sie darüber noch viele Frauen im Geschäftsleben mit Akzeptanz hinaus darauf, dass Ihre Investitions- und laufenden problemen zu kämpfen. Davon sollten Sie sich als Kosten möglichst gering sind. Kleinst- und Teilzeit- Gründerin nicht entmutigen lassen. Planen Sie Ihre gründungen sind ein gutes Sprungbrett in die Selbst Gründung sorgfältig und nehmen Sie die kostenlose ständigkeit. Sobald es Ihre Zeit erlaubt, können Sie Unterstützung des B.E.G.IN-Netzwerkes in Anspruch. Ihre Idee weiterentwickeln und Ihr Unternehmen Das B.E.G.IN-Netzwerk für Frauen Diese Netzwerkpartner/-innen bieten spezielle Angebote für Existenzgründerinnen: Frauen in Arbeit und Wirtschaft e.v. Einzelberatung/Gruppenberatung Einzelcoaching Vorträge spezielle Beratung für Migrantinnen belladonna Kultur- und Bildungszentrum für Frauen e.v. Coaching-Seminare für Gründerinnen und Jungunternehmerinnen Vorträge und Veranstaltungsreihen Weiterbildungsseminare/Workshops Vernetzungstreffen für Gründerinnen und bereits Selbstständige B.E.G.IN-Gründungsleitstelle c/o RKW Bremen GmbH Koordination des Netzwerkes Gründungs- und Festigungsberatung Intensivberatung durch Unternehmensberater/-innen Kontaktherstellung zur Wirtschaftsförderung und zu Banken Seminare, Workshops, Coaching ebn Expertinnen-Beratungsnetz Bremen e.v. Vermittlung von Gründungspatinnen Einzelgespräche mit Expertinnen Ihrer Branche Informationsbörse/Vorträge Vernetzungsangebot in Frauenberufsverbänden AFZ /ZIB Bremerhaven Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH, Koordinierungs- und Beratungsstelle Frau und Beruf Einzelberatung/Gruppenberatung Einzelcoaching Kontaktherstellung zur Wirtschaftsförderung und zu Banken Vorträge, Seminare, Workshops, Coaching Alle Adressen und Kontaktdaten finden Sie auf Seite 38.

17 30/31 Gründungswege Willkommen auf dem Platz Migrantinnen und Migranten Ob italienisches Ristorante, türkischer Gemüseladen lose Beratungs- und Förderangebote speziell für Viele ausländische Gründer/-innen haben große Sie Ihr Leben zwischen zwei Kulturen als Chance: oder afrikanischer Beauty-Salon: Die Unternehmen zugewanderte Frauen und Männer an. Wenn Sie als Berührungsängste gegenüber öffentlichen Stellen. Sie haben den großen Vorteil, beide Welten zu ken- von Migrant(inn)en sorgen für eine lebendige Migrant/-in ein Unternehmen gründen wollen, sind Soziokulturelle Unterschiede sind hier häufig der nen. Nutzen Sie dieses Wissen für die Entwicklung Branchenvielfalt in Bremen und Bremerhaven und Sie bei B.E.G.IN an der richtigen Adresse. Die Grün- Auslöser für Missverständnisse. Da ausländische Ihrer Geschäftsidee. sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. dungsberater/-innen helfen Ihnen bei der Erstellung Gründer/-innen von Haus aus andere Verhaltens- Viele Gründer/-innen ausländischer Herkunft haben Ihres Konzeptes, informieren Sie über Finanzierungs- regeln in der Kommunikation gewöhnt sind, emp- bei ihrem Sprung in die Selbstständigkeit mit beson- und Qualifizierungsmöglichkeiten und stehen Ihnen finden sie die Direktheit von Berater(inne)n und deren Schwierigkeiten zu kämpfen. Soziokulturelle Unterschiede und Sprachbarrieren stellen sich auch nach der Gründung für Gespräche zur Verfügung. Geldgeber(inne)n meist als offensiv. Um mit Ihrem Unternehmen Erfolg zu haben, ist es wichtig, dass ihnen als Hürden in den Weg. Das vielleicht größte Sie sich auf Ihr Gegenüber einstellen und sich der Problem: Migrant(inn)en nehmen die vorhandenen Wussten Sie, dass Kommunikationsprobleme die Kultur sowie dem Sozial- und Wirtschaftleben in Beratungsangebote häufig nicht in Anspruch. Sie Gründungen bei vielen Migrant(inn)en verzögern? Ihrer Umgebung öffnen. Wenn Sie verstehen, wie informieren sich fast ausschließlich bei Freunden Lernen Sie die Sprache Ihrer Kund(inn)en und Ihre Kund(inn)en, Gesprächspartner/-innen und und Bekannten über das Thema Existenzgründung. Geschäftspartner/-innen sprechen. Gute Sprach- Konkurrent(inn)en denken und handeln, können Das reicht jedoch nicht aus, um sicher in die Selbst- kenntnisse sind das wichtigste Kapital einer Un- Sie dieses Wissen zum Vorteil Ihres Unternehmens ständigkeit zu starten. ternehmerin bzw. eines Unternehmers. Wenn Sie nutzen. Bereiten Sie sich auf kritische Fragen vor, die Wünsche Ihrer Kund(inn)en nicht verstehen wenn wichtige Gespräche anstehen, und bewerten Wie erstelle ich ein Gründungskonzept? Welche oder mit Ihren Zulieferer(inne)n und Geschäftspart- Sie mögliche Schwächen Ihres Konzeptes nicht als Förderprogramme kann ich beantragen? Was muss ner(inne)n keine Verträge aushandeln können, persönliche Fehler. Sehen Sie in der Offenheit Ihrer ich bei der Finanzierung beachten? Antworten auf steht Ihr Unternehmen auf wackligen Beinen. Gesprächspartner eine Möglichkeit, Ihr Konzept diese und andere Fragen erhalten ausländische Prüfen Sie deshalb bei Ihrer Gründungsvorbereitung nachzubessern. Schließlich wollen Sie mit Ihrer Gründer/-innen beim Bremer Gründungsnetzwerk kritisch, ob Ihre Deutschkenntnisse ausreichen, um Gründung keine Bauchlandung machen! B.E.G.IN. Mit Unterstützung der Senatorin für Arbeit, ein Unternehmen zu gründen. Besuchen Sie even- Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative Equal bzw. der tuell einen Sprachkurs und festigen Sie Ihr Wissen im täglichen Umgang mit anderen. Bringen Sie besondere Kenntnisse und Qualifikationen aus Ihrem Herkunftsland mit? Gibt es eine Freie Hansestadt Bremen bestehenden Equal-Netzwerke in Bremen und Bremerhaven bietet die Gründungsleitstelle kosten- Dienstleistung oder ein Produkt aus Ihrer früheren Heimat, das Sie hierzulande vermissen? Betrachten Der Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales» Ich habe immer von meinem eigenen kleinen Laden geträumt. Von so viel Zuspruch hätte ich jedoch nicht zu träumen gewagt.«ebru Yilmaz, Geschäftsführerin eines Feinkostladens

18 32/33 Gründungswege Gekonnter Ballwechsel Unternehmensnachfolge und Franchising Die Geschäftsidee längst erprobt, Kund(inn)en vorhanden und Mitarbeiter/-innen, die wissen, worauf es ankommt: Für viele Gründer/-innen klingt es verlockend einfach, ein bereits bestehendes Unternehmen zu übernehmen. Doch der erste Eindruck trügt: Eine Unternehmensnachfolge zu planen und umzusetzen, nimmt ebenso viel Zeit in Anspruch wie eine Neugründung. Der Unternehmenswert muss ermittelt, die Marktstellung überprüft und die Tradition des Unternehmens bei allen Innovationen berücksichtigt werden. Als»Neue«oder»Neuer«haben Sie häufig einen schweren Stand. Mitarbeiter/-innen und Kund(inn)en beobachten ganz genau, wie Sie den Betrieb weiterführen. Vor allem in mittelständischen Unternehmen ist die Persönlichkeit des Übergebers eng mit dem Betrieb verwoben. Die Unternehmensnachfolge bringt jedoch auch viele Vorteile mit sich: Das Unternehmen hat seine Marktfähigkeit bereits unter Beweis gestellt. Um eine ausreichende Nachfrage für Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn Kund(inn)en gibt es ja bereits. Kompetente Zulieferer haben Sie meist auch schon an der Hand. Mit der Betriebsübernahme erwerben Sie zugleich die Räumlichkeiten samt dem bestehenden Inventar. Ein weiteres Plus: Sie können sich die langwierige Suche nach qualifiziertem Personal sparen. Schließlich starten Sie gleich mit einem festen und eingespielten Mitarbeiterstamm. Woran erkenne ich, ob ein Unternehmen das richtige für mich ist? Der Funke muss überspringen. Die Unternehmensnachfolge gibt Ihnen als Gründer/-in feste Grenzen vor. Sie bauen auf Bestehendem auf und führen Traditionen fort. Mit radikalen Neuerungen stoßen Sie nicht nur Ihre Mitarbeiter/-innen vor den Kopf, sondern verschrecken womöglich auch Ihre Kund(inn)en. Horchen Sie also genau in sich hinein, bevor Sie sich auf ein bestimmtes Unternehmen festlegen. Lernen Sie das Unternehmen, seine Besonderheiten und Mitarbeiter/-innen kennen. In der Regel erhalten Sie vom Übergeber eine Objektbeschreibung, die Ihnen einen Überblick über alle wichtigen Unternehmensaspekte erlaubt. Aber Vorsicht: Dabei handelt es sich um eine subjektive Einschätzung, die Sie mithilfe Ihrer Gründungsberaterin oder Ihres -beraters sorgfältig prüfen sollten. Auf der Grundlage der Objektbeschreibung wird meist der Unternehmenswert d. h. der Kaufpreis ermittelt. Die Meinungen gehen hier stark auseinander. Während Sie als Gründer/-in auf einen möglichst geringen Preis abzielen, schätzt der Eine Idee für viele: Franchising Übergeber den Wert seines Unternehmens häufig Gründen ohne eigenes Unternehmenskonzept? zu hoch ein. Bevor es zum Vertragsabschluss kommt, Franchising macht es möglich. Diese Gründungsform ist ideal für alle, die den Alleingang scheuen sind Verhandlungsgeschick und vor allem Ausdauer gefragt. und möglichst sicher in die Selbstständigkeit starten wollen. Beim Franchising übernehmen Sie gegen Erfolg ist planbar. Suchen Sie sich fachkundige eine vertraglich vereinbarte Summe die Geschäftsidee und das Konzept eines Franchisegebers inklu- Unterstützung und klären Sie frühzeitig alle rechtlichen und finanziellen Fragen einer Unternehmensnachfolge. In der Gründungsleitstelle stehen wir Im Gegenzug werden Sie von Ihrem Franchise-Geber sive Namen, Know-how und allem, was dazu gehört. Ihnen für Gespräche gerne zur Verfügung und regelmäßig geschult, beraten und auch beim Marketing unterstützt. Der Weg in die Selbstständigkeit vermitteln Sie darüber hinaus an kompetente Unternehmensberater/-innen. ist beim Franchising stark vorgezeichnet und Ihr Entscheidungsspielraum klar umrissen. Auf der Wer denkt, dass er sich mit der Übernahme eines anderen Seite ist das Risiko, einen Fehlstart hinzulegen, viel geringer als mit einem eigenen Konzept, Unternehmens ins gemachte Nest setzt, irrt. Häufig muss schon am Anfang kräftig investiert werden, da Sie auf die Erfahrung und Unterstützung Ihres da die Technik veraltet oder das Mobiliar verstaubt Franchise-Gebers bauen können. Selbstverständlich ist. In vielen Fällen ist der Kapitalbedarf sogar höher haben Sie auch die Möglichkeit, mit Ihrer praxiserprobten Idee selbst zum Franchise-Geber zu als bei einer Neugründung. Machen Sie sich ein genaues Bild vom Ertragspotenzial des Unternehmens und prüfen Sie seine Marktstellung. Handeln wiederum einen ausländischen Franchise-Geber werden. Als Master-Franchise-Nehmer vertreten Sie Sie ein wasserdichtes Übergabekonzept mit dem in Deutschland mit dem Ziel, weitere Interessenten Eigentümer aus und erarbeiten Sie gemeinsam mit für das Konzept zu gewinnen. ihm und Ihren Mitarbeiter(inne)n Strategien zur Unternehmensentwicklung. Gut zu wissen Sie haben Interesse, ein bereits bestehendes Unternehmen zu übernehmen? Erkundigen Sie sich bei Ihrer Kammer über geeignete Objekte und informieren Sie sich auch bei der»nexxt-change Unternehmensbörse«im Internet unter Strategie

19 34/35 Gründungswege Cleverer Schachzug Gründen aus der Hochschule Vom Hörsaal direkt in die Chefetage des eigenen Unternehmens: Oft nutzen Hochschulabsol vent(inn)en ihr fundiertes Wissen und innovative kapital stellen Sie Ihr Vorhaben auf eine sichere Grundlage. Schneller, höher, weiter Technologie- und Innovationsförderung Sind Sie anderen eine Idee voraus und möchten und Bremerhaven finden Sie ideale Voraussetzun- mit einem innovativen Konzept ein Unternehmen gen für Ihren Unternehmensstart. Als Schnitt stelle Umwelt- und Informationstechnik oder Telekommu- die BIG-Gruppe und die BIS vielfältige Kooperations gründen? Ob Biotechnologie, Mikroelektronik, zwischen Wissenschaft und Wirtschaft pflegen Ideen als Rüstzeug für die Selbstständigkeit. Helfen Sie Ihrem»Erfolg«auf die Sprünge und Das reicht jedoch nicht aus, um ein Unternehmen stellen Sie sicher, dass Ihr Produkt bzw. Ihre Dienst nikation: Innovative Gründungen sind ein Geschäft beziehungen zu international agierenden Unter erfolgreich aufzubauen. Wie bei allen Gründungen leistung Ihre Kund(inn)en immer schnell und mit Zukunft. Vorausgesetzt natürlich, es besteht nehmen wie z. B. Microsoft oder Deutsche Telekom. gilt auch hier: Kaufmännische Kenntnisse sind ein zuverlässig erreicht. Ein gutes Vertriebsnetz ist eine genügend Nachfrage für Ihr Angebot. Gut für Sie: Denn so knüpfen Sie schnell Kontakt Muss. Als Hochschulabsolvent/-in fehlen Ihnen in der wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass sich der Regel Routine und jahrelange Branchen- und Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung verkauft. Infor Unsere Netzwerkpartner die BIG-Gruppe und die Kund(inn)en und anderen Unternehmen aus Ihrer Berufserfahrung. Umso wichtiger ist es, dass Sie mieren Sie sich über die verschiedenen Vertriebs- BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitions- Branche. Vielleicht werden Sie auch selbst Teil eines sich genau über das Marktgeschehen informieren. wege und knüpfen Sie bei Bedarf auch Kontakt zu förderung und Stadtentwicklung mbh betreuen Kompetenznetzwerkes, wie beispielsweise der Wind- Besteht ausreichend Nachfrage für Ihr Produkt bzw. professionellen Handelsvertretern. kompetent Ihr Innovationsvorhaben und bieten energie-agentur Bremerhaven/Bremen e. V. (WAB) Ihnen eine Vielzahl von Förderprogrammen an. Ob oder der Mobile Solution Group, die sich zu einer Ihre Dienstleistung? Nur allzu oft kommen unter- zu Kooperationspartner(inne)n, potenziellen schiedliche Menschen auf ein und dieselbe Lösung. Die Bremer Hochschul-Initiative zur Förderung kompetente Beratung oder finanzielle Förderung, wichtigen Plattform für den IT-Bereich in Bremen Prüfen Sie, ob Ihre Geschäftsidee wirklich innovativ von Unternehmerischem Denken, Gründung und ob als einzelnes Unternehmen oder im Verbund: entwickelt hat. Auf den Veranstaltungen in den ist und ein Konkurrent sie nicht bereits in die Tat Entrepreneurship kurz BRIDGE unterstützt Die beiden starken Partner unterstützen Sie bei der Technologie- und Gründerzentren im Land Bremen umgesetzt hat. Möglicherweise ist das Produkt bzw. Absolvent(inn)en der Bremer Universität und zeitnahen Realisierung und zügigen Vermarktung können Sie zukünftige Kooperationspartner/-innen die Dienstleistung dann durch ein Patent geschützt. Hoch schule Bremen bei der Gründung ihres Unter Ihrer Gründungsidee. kennen lernen und viel Wissenswertes rund um die nehmens und bietet vielfältige Beratungs- und Themen Innovation und Technologie erfahren. Bei der Unternehmensgründung kommen viele Qualifizierungsangebote an. Bei den Veranstaltun- Sie suchen noch nach geeigneten Räumlichkeiten? Kosten auf Sie zu. Ermitteln Sie im Vorfeld Ihren gen von BRIDGE können Sie Ihre Idee konkretisieren, In den Technologie- und Gründerzentren in Bremen Kapitalbedarf. Bei technologieorientierten Gründun- gezielt kaufmännisches Know-how erwerben und gen kann der Kapitalbedarf mitunter sehr hoch sein, Ihre Gründung mithilfe kompetenter Berater/-innen da erst ein Prototyp entwickelt werden muss, bevor im BRIDGE-Mentoring Schritt für Schritt vorbereiten. die Produktion anläuft. Mit einem ausgeklügelten Beim Wettbewerb»CAMPUSideen«haben Interes Finanzierungskonzept beispielsweise aus staat sierte jedes hr die Möglichkeit, ihre Ideen von einer lichen Fördermitteln, Bürgschaften und Beteiligungs Expertenjury prüfen zu lassen. Vorteil sichern Hinter dem Namen Bremer Landesprogramm für Unternehmensgründungen durch Hochschulabsolvent(inn)en und Young Professionals (BRUT) verbirgt sich ein Förderangebot für Gründer/-innen, die sich mit einer innovativen technologieorientierten Idee selbstständig machen wollen. Innerhalb eines hres werden sie intensiv bei der Gründung ihres Unternehmens unterstützt. Coaching, betriebswirtschaftliche Quali fizierung und Unternehmensplanung zählen zu den Schwerpunkten der Förderung. Interessiert? Weitere Informationen sind bei der BIG Bremer Investitions-Gesellschaft mbh unter oder erhältlich. Volltreffer

20 36/37 Gründungswege Wer wagt, gewinnt Gründen aus der Arbeitslosigkeit Für viele Menschen ist es ein harter Schlag, ihren Arbeitsplatz zu verlieren und für immer mehr Gründer/-innen der Anlass, ihre Karriere selbst in die Hand zu nehmen und den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Aber Vorsicht: Not macht bekanntlich erfinderisch. Wer nicht mit ganzem Herzen bei der Sache ist und in der Selbstständigkeit lediglich einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit sieht, hat mit dem eigenen Unternehmen meist wenig Freude und Erfolg. Der Arbeitsmarkt bietet Ihnen nur geringe Entfaltungsmöglichkeiten, Sie möchten sich beruflich absichern und hegen schon lange den Wunsch, ein eigenes Unternehmen aufzubauen? Wenn Sie diese Fragen mit»ja«beantworten können, bringen Sie bereits wichtige Voraussetzungen für eine Gründung mit. Darüber hinaus sind ein wasserdichtes Gründungskonzept, fachliches Know-how und Durchhaltevermögen Ihr Rüstzeug auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Planen Sie für Ihr Vorhaben ausreichend Vorlaufzeit ein. Je nach Branche und Vorkenntnissen kann es von der Idee bis zur Umsetzung mehrere Wochen oder auch Monate dauern. Das Rückgrat jeder guten Planung ist das Gründungskonzept. Eine detaillierte Beschreibung Ihrer Geschäftsidee gehört ebenso dazu wie eine eingehende Marktrecherche. Gibt es potenzielle Kund(inn)en für Ihr Angebot? Wer sind Ihre Mitbewerber und wie hoch sind deren Preise? Unter haben wir einen Leitfaden mit allen relevanten Punkten für Sie zusammengestellt. Dieses Kurzkonzept für Kleinstgründungen dient zugleich als Grundlage für die»stellungnahme einer fachkundigen Stelle«, die Sie den Agenturen für Arbeit oder den Arbeitsgemeinschaften der BAgIS in Bremen oder dem ARGE Job-Center in Bremerhaven vorlegen müssen, um Fördermittel zu beantragen. In der Gründungsleitstelle unterstützen wir Sie bei der Erstellung Ihres Konzeptes und stehen Ihnen auch nach dem Start mit Rat und Tat zur Seite. Ein Unternehmen zu gründen, kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Das kann zum Problem werden, wenn Sie über einen längeren Zeitraum keine festen Einnahmen haben und Ihre finanziellen Reserven aufgebraucht sind. Hier kommt die Hilfe der Agentur für Arbeit wie gerufen. In Bremen und Bremerhaven bieten die Arbeitsagenturen und -gemeinschaften speziell für Arbeitslose Förderprogramme an. Mit dem Existenzgründungszuschuss besser bekannt als Ich-AG-Förderung erhalten Gründer/-innen maximal drei hre lang einen monatlichen Pauschalbetrag, um Ihre persönliche Alters- und Kran- Summe nicht zurückzahlen. Die Bundesregierung beider Programme: Sie müssen die erhaltene kenvorsorge sicherzustellen. Die Kosten für ihren hat bereits angekündigt, im hr 2006 Gesetzesänderungen in Bezug auf die Förderprogramme Lebensunterhalt decken»ich-agler«jedoch von Anfang an selbst. Wer die Förderung in Anspruch vorzunehmen. Die Arbeitsvermittler/-innen und nehmen möchte, sollte mindestens einen Tag Fallmanager/-innen informieren Sie umfassend über lang Arbeitslosengeld I beziehen oder an Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen teilgenommen haben. alle Neuerungen, Voraussetzungen und Fristen. Als weitere Voraussetzung gilt, dass Ihr Arbeitseinkommen Euro pro hr nicht überschreiten des Arbeitslosengeldes II erfolgreich starten. Sie Mit dem Einstiegsgeld können Empfänger/-innen darf. Darüber hinaus müssen Sie Ihr Konzept einer beziehen zusätzlich zum Arbeitslosengeld II einen fachkundigen Stelle vorlegen, die es auf Herz und monatlichen Zuschuss, der ihnen den Einstieg Nieren prüft. Viele Netzwerkpartner/-innen geben in die Selbstständigkeit erleichtern soll. Eine Fallmanagerin bzw. ein Fallmanager prüft den Förder- gerne eine Stellungnahme zur Tragfähigkeit Ihres Vorhabens ab. Das gibt Ihnen zugleich die Sicherheit, mit einem erfolgversprechenden Konzept zu weitere Existenzgründungshilfen bewilligen. bedarf individuell und kann darüber hinaus noch starten. Beim Überbrückungsgeld wird Ihnen in den ersten sechs Monaten Ihrer Selbstständigkeit ein Doppelt gut: Wenn Sie Existenzgründungszuschuss, Zuschuss für Ihre Lebenshaltungskosten gewährt. Überbrückungs- oder Einstiegsgeld beziehen, können Sie sich auch die Förderung des ESF-Coachings Die Höhe der Förderung richtet sich dabei nach dem zuletzt bezogenen Arbeitslosengeld. Ein weiterer des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend Zuschuss gewährleistet, dass Sie für Ihre Sozialversicherung aufkommen können. Für einen Antrag auf lichen Herausforderungen erfolgreich meistern, und Soziales sichern. Damit Sie die neuen beruf- Überbrücksgeld müssen Sie genau wie beim Existenzgründungszuschuss die Stellungnahme einer Gründercoach vollständig übernommen. Weitere werden die Beratungskosten für einen qualifizierten fachkundigen Stelle einholen. Der große Vorteil Informationen erhalten Sie auf S Gut zu wissen»existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit«lautet jede Woche das Thema der kostenlosen Veranstaltung im Berufsinformationszentrum BIZ (Doventorsteinweg 44). Eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter von B.E.G.IN erläutert dort den Konzeptleitfaden und berät Sie zu allen Fragen rund um die Selbstständigkeit. Die genauen Termine erfahren Sie unter Strategie

BUSINESSPLAN ASPEKTE UND BERECHNUNGEN FÜR EXISTENZGRÜNDUNGSVORHABEN. RKW Bremen GmbH

BUSINESSPLAN ASPEKTE UND BERECHNUNGEN FÜR EXISTENZGRÜNDUNGSVORHABEN. RKW Bremen GmbH BUSINESSPLAN ASPEKTE UND BERECHNUNGEN FÜR EXISTENZGRÜNDUNGSVORHABEN INHALTE EINES BUSINESSPLANS Jede Gründung benötigt neben einer erfolgversprechenden Geschäftsidee einen Plan, wie die Idee in die Tat

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten

Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten 15 Checkliste: Eigenschaften des Geschäftspartners Ja Nein Können Sie miteinander arbeiten? Verstehen Sie sich auch auf menschlicher Ebene gut? Ist

Mehr

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Wolfgang Frieden Informationstag Unternehmensnachfolge im Handwerk 10. Oktober 2015 Inhalte 1. Angebote im Gründer-Center 2. Persönliche Voraussetzungen 3.

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen Von der Idee bis zum Ziel Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen 1 Agenda 1. Grundsätzliches: Warum ein Businessplan? 2. Welche Form ist die richtige? 3. Was gehört zu

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

StartUp-Checklisten für Ihr Konzept.

StartUp-Checklisten für Ihr Konzept. StartUp-Checklisten für Ihr Konzept. Erstellen Sie nun Ihr Unternehmenskonzept und nützen Sie dafür die Checklisten auf den folgenden Seiten. Sämtliche Punkte, die Sie hier finden, sollten in Ihrem schriftlich

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Basiswissen zur Selbständigkeit

Basiswissen zur Selbständigkeit Basiswissen zur Selbständigkeit Ein Überblick Vortrag im Rahmen der Reihe Butter bei die Fische 31. Oktober 2011 Gundula Zierott Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburg Über uns Lawaetz-Stiftung Team Existenzgründung

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Finanzierungsquellen u. öffentliche Fördermittel für Existenzgründer in Freien Berufen Carmen Haupt Sparkasse Bamberg 1. Kontaktaufnahme mit Kreditinstitut 2. Benötigte Unterlagen

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen BAB DER KONTAKT für Unternehmer im Lande Bremen Die Bremer Aufbau-Bank als Dienstleister der Wirtschaftspolitik Vertrauen statt Panik: Unter dieser Überschrift ist das Bundesland Bremen der Konjunkturkrise

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER Die Region Mainfranken GmbH hat in Zusammenarbeit mit den beteiligten Landkreisen und Städten eine Checkliste entwickelt, die Ihnen bei Ihrer Existenzgründung helfen will.

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW-

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- -Finanzierung mit der Hausbank- Existenzgründungsberater Firmenkunden Seite 1 Firmenkunden Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Herzlich Willkommen beim IHK-Aktionstag Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Ziele Persönliche Voraussetzungen Sachliche Voraussetzungen Markt, Marketing und Verkaufen Finanzierung Sensibilisierung für betriebswirtschaftliche

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BPW - Finanzforum Gründung finanzieren 30.März 2011, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in

Mehr

Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch

Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch Worauf Existenzgründer bei Kreditverhandlungen achten sollten Kredit = lateinisch credere = Vertrauen Die Finanzierung von Existenzgründungen basiert

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Roland Betz Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses ebooks darf in

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis V VII I. Allgemeiner Teil 1 1 Welche Voraussetzungen müssen Existenzgründer erfüllen? 1 Persönliche Voraussetzungen 1 2 Nachfrage und Konkurrenten 4 2.1 Das

Mehr

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn Vortragsveranstaltung vom Finanzierungsmodelle Investitionsberater der Sparkasse Seite 1 Seite 2 Warum nicht?...karriere als Selbständige/r! Gründerinnen und Gründer erfüllen sich in der Regel einen ganz

Mehr

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase!

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase! Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin Investitionsbank Berlin Finanzierungen für die Startphase! Ronald Freier Kundenberatung Wirtschaftsförderung 01. April 2014 Agenda 1. Investitionsbank

Mehr

Kampagne für Weitermacher

Kampagne für Weitermacher Kampagne für Weitermacher Initiative zur Unternehmensnachfolge im Handel Bürgschaften als Teil der Finanzierung Bürgschaftsbank Hessen Norbert Kadau Wiesbaden, 21. Aug. 2012 1 Selbsthilfeeinrichtung der

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

Tipps für ein Bankgespräch

Tipps für ein Bankgespräch Tipps für ein Bankgespräch Download von www.reinhardstrempel.de Betriebsberater Dipl.-Kfm. Reinhard Strempel Gründercoach Gründercoaching Controlling Finanzierung Fachkundige Stellungnahmen Sofortberatung

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Fürstenfeldbruck, 3. Juli 2010 Existenz 2010 Susanne Müller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und sichere Finanzierung.

Mehr

Existenzgründungsleitfaden

Existenzgründungsleitfaden Existenzgründungsleitfaden 5 Schritte zur Selbständigkeit Heidenheimer Volksbank eg Karlstraße 3 89518 Heidenheim Fon 07321 311-0 Fax 07321 311-390 info@hdh-voba.de www.hdh-voba.de 1. Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee

Mehr

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis Existenzgründung/ Beratung bei der Firmen- und Gewerbekunden Michael Fünfer I. Was ist das Entscheidende: Eine gute Vorbereitung ist alles. Eine marktfähige Geschäftsidee, zur Gründung einer nachhaltigen

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Fit in die Selbständigkeit

Fit in die Selbständigkeit Fit in die Selbständigkeit Willkommen bei holler & holler Themenüberblick 1. Die Entscheidung: Bin ich ein Unternehmer? 2. Aus Fehlern anderer lernen: Hürden kennen Hürden nehmen 3. Planen Sie ausreichend

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold.

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold. Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015 Sparkasse Seite 1 Existenzgründungsberater Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht 5. November 2012 Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Dorrit Mai Gesellschaft für Unternehmensberatung und

Mehr

Förderprogramme für Gründer/innen

Förderprogramme für Gründer/innen Förderprogramme für Gründer/innen Habichtstraße 41, 22305 Hamburg www.bg-hamburg.de Christian Wolff Firmenkundenbetreuer der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH Hamburger Gründungsnetzwerk An mangelnden

Mehr

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung!

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) Begriffe aus der Erstberatung der Gründungsunterstützung in leichter Sprache! Impressum Begriffe

Mehr

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de Fit für die Gründung Für-Gründer.de Leitfaden Kapitalbedarf und Finanzierungsmix Eigenkapital Zuschüsse Business Angel Venture Capital Fremdkapital Mikrofinanzierung Hausbank und Förderdarlehen Bürgschaften

Mehr

Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld

Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld Lawaetz-Stiftung 11. April 2013 Die Haspa auf einen Blick. 1827 gegründet

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

Bankengespräch. 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg

Bankengespräch. 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg Bankengespräch 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg Agenda Wichtige Gründereigenschaften Der Weg zum Kredit Das wichtigste in Kürze- Inhalt im Bankengespräch Fachbegriffe die

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Höchst, 24. April 2015 1 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Förderprogramme für Unternehmensgründer

Förderprogramme für Unternehmensgründer Förderprogramme für Unternehmensgründer Diplom-Kaufmann Kreditreferent der IHK Hochrhein-Bodensee Voraussetzungen für Förderprogramme Da Förderprogramme i.d.r. nur über ein Kreditinstitut vor Ort (Hausbank)

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Finanzierung des Generationenwechsels Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Fulda, 21.06.2011 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung

Mehr

So kommen Sie schneller an Kredite

So kommen Sie schneller an Kredite So kommen Sie schneller an Kredite Handwerkskammer Dortmund 06.05.2010 Bankgespräche gut vorbereiten und erfolgreich führen Teil I Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl

Mehr

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 - Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank 1./2.4.2011Seite 1 Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 Messe und Landeskongress rund um

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Darmstadt, 09. Mai 2014 2 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer CHECKLISTE FÜR Existenzgründer 2 Checkliste für Existenzgründer Achtung: Die nachstehende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für Ihre geplante Existenzgründung zusammen zustellen. Die Aufzählungen

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung der regionalen

Mehr

Helping Hands - Finanzierung. Handout-Sammlung für das Ideenpapier

Helping Hands - Finanzierung. Handout-Sammlung für das Ideenpapier Helping Hands - Finanzierung Handout-Sammlung für das Ideenpapier Gliederung 1. Investitionsplanung 2. Kapitalbedarfsplanung 3. Woher bekomme ich mein Geld? 4. Umsatz- und Kostenplanung Solltet ihr Fragen

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen

Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Ilmenau, den 18. März 2014 Ursula Helbig Firmenkundenberaterin Seite 1 von 34 Bürgschaftsbank Was ist das? Wir

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Checkliste Existenzgründer

Checkliste Existenzgründer Checkliste Existenzgründer 1. Warum wollen Sie sich selbständig machen? 2. Wer kann Ihnen finanziell helfen? Und womit? (Ehegatte, Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde / (Bargeld, Sicherheiten, Bürgschaft,

Mehr

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen

Öffentliche Förderprogramme für junge Unternehmen Mentoring IHK Köln: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für junge Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik am 21. März 2011 in Köln Öffentliche Förderprogramme

Mehr

NUK-Vortrag Öffentliche Finanzierungshilfen. Referent: Thimo Frielinghaus

NUK-Vortrag Öffentliche Finanzierungshilfen. Referent: Thimo Frielinghaus NUK-Vortrag Öffentliche Finanzierungshilfen Referent: Thimo Frielinghaus Agenda 1. Grundlage: Der Businessplan 2. Struktur von öffentlichen Finanzierungshilfen 3. Fördervoraussetzungen 4. ausgewählte Förderprogramme

Mehr

Existenzgründung. Ihr Weg in die Selbstständigkeit

Existenzgründung. Ihr Weg in die Selbstständigkeit Existenzgründung Ihr Weg in die Selbstständigkeit Die Rahmenbedingungen: gute Gründe für die Gründung Gründerzeit: Zeit der Chancen und...... Risiken Chancen verbessern, Risiken minimieren Es herrscht

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge)

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) Kreditfinanzierung von Gründungsvorhaben und das Bankgespräch vorgestellt von Birgit Kownatzki am 16.12.2009 /Existenzgründung I, Universität Hamburg Kreditfinanzierung

Mehr

Folgende Stichpunkte sollten bei der Erstellung des Konzeptes unbedingt berücksichtigt werden:

Folgende Stichpunkte sollten bei der Erstellung des Konzeptes unbedingt berücksichtigt werden: 4 423 24-02 MMB Ansprechpartner: Antje Freund Telefon: 03681 /362-233 E-Mail: freund@suhl.ihk.de Merkblatt Unternehmenskonzept Stand: 31.03.2010 Seite 1 / 5 Eine genaue Beschreibung des Vorhabens ist sehr

Mehr

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Eine Anleitung für Unternehmer und Selbstständige Inhaltsverzeichnis 1. Warum ein Marketingplan so wichtig ist 2 2.

Mehr

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung 09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000 Euro)

Mehr

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen ( 16c SGB II) Hilfen vor Ort Seite 2 Einstiegsgeld Was? Zur Überwindung von

Mehr

Thüringer Strategiewettbewerb für innovative Gründungen

Thüringer Strategiewettbewerb für innovative Gründungen Thüringer Strategiewettbewerb für innovative Gründungen 2013 LEITFADEN STRATEGIEPAPIER GLIEDERUNGSEMPFEHLUNG STRATEGIEPAPIER Die nachfolgende Gliederung dient als Leitfaden für den Aufbau des Strategiepapieres

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Telefon: 233-21290 Telefax: 233-27966 Andreas Lotte Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Evaluierung der Gründungsberatung des Münchner Existenzgründungsbüros Sitzungsvorlage

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Unternehmensnachfolge Investitionsbank Schleswig-Holstein Förderlotsen Katharina Preusse, 0431-9905 3364 Email: katharina.preusse@ib-sh.de Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse Öffentliche Finanzierungs- und

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen

Finanzierung von Existenzgründungen Finanzierung von Existenzgründungen Inhaltsübersicht Der Geschäftsplan / Businessplan Weitere notwendige Finanzierungsunterlagen Sonstige Aspekte bei der Existenzgründung Finanzierungsarten und Mittelgeber

Mehr

Wie beschaffe ich Gründungskapital?

Wie beschaffe ich Gründungskapital? Wiebeschaffeich Gründungskapital? 3 2 1 Finanzierung ADVICO Unternehmensberatung AG Deckerstr. 37 70372 Stuttgart Tel.: 0711/5505990-0 Fax.: 0711/5505990-99 Mail: info@advico-ag.de Web: www.321gruendung.de

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für Gründer ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Gründung aus eigener Kraft. Viele Unternehmensgründende, egal aus welcher Branche, haben ausgereifte und zukunftsorientierte

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Selbstständig als Informations-Broker interna

Selbstständig als Informations-Broker interna Selbstständig als Informations-Broker interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Tätigkeiten eines Infobrokers... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Ausbildung, Fortbildung... 11 Die Selbstständigkeit...

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Bürgschaftsbank Bremen GmbH

Bürgschaftsbank Bremen GmbH Bürgschaftsbank Bremen GmbH Wir sprechen mittelständisch! Informationsveranstaltung der BIG Bremen 1. April 2008 Aufgaben und Ziele der Bürgschaftsbank Bremen GmbH Selbsthilfeeinrichtung der Bremer Wirtschaft

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung

Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Öffentliche Finanzierungshilfen - Existenzgründung Infoservice der IHK Nord Westfalen Sie erhalten heute eine Kurzdarstellung der wichtigsten öffentlichen Finanzierungshilfen. Wir erläutern Ihnen gerne

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11. NBank Engagement für Niedersachsen Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang

Mehr

Bremer und Bremerhavener Institutionen bieten sich an:

Bremer und Bremerhavener Institutionen bieten sich an: Bremer und Bremerhavener Institutionen bieten sich an: Die globale Wirtschafts- und Finanzkrise stellt auch die Unternehmen im Land Bremen vor schwierige Aufgaben. Die Arbeitsplätze von Beschäftigten sind

Mehr

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten!

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! www.rothersbuero.de Gründung Finanzierung Unternehmensführung Sicherung Nachfolge IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. IHK KÖLN Unternehmensförderung.

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012 Tag der Nachfolge Bürgschaften und Beteiligungen Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Frankfurt, 30.10.2012 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft seit 1954 Risikopartner der

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr