Hellenismus Römische Republik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hellenismus Römische Republik"

Transkript

1 Griechische Klassik Hellenismus Römische Republik Römisches Kaiserreich 27 v. Chr. / BC Kalapodi Segesta n. Chr. / AD Didyma Athen Pergamon

2 Die Götterwelt der Römer

3 Griechische und römische Götter Zeus = Jupiter Hera = Juno Poseidon = Neptun Hades = Pluto Demeter = Ceres Athene = Minerva Apollo = Apollo Artemis = Diana Hermes = Merkur Ares = Mars Aphrodite = Venus Dionysos = Bacchus Hephaistos = Vulcanus Hestia = Vesta Hypnos = Somnus Thanatos=Letus Nike=Victoria

4 Römisches Reich

5 Didyma (TR), Grabungsplan

6 Didyma (TR), vor den Ausgrabungen des 19. Jahrhunderts

7 Didyma (TR), die Ruine im Jahr 1984

8 Didyma (TR), Grundriss des Dipteros (2 Umgänge = doppelte Säulenreihe)

9 Didyma (TR), Blick in den Hof des Tempels

10 Didyma (TR), Schnitt durch den Hof des Tempels mit Naiskos (kleiner Tempel) = Quelle und Sitz des Orakels

11 Didyma (TR), Apollon-Tempel mit Orakel, Modellrekonstruktion

12 Didyma (TR), Rekonstruktionsperspektive

13 Didyma (TR), ionische Kapitelle lesbisches Kyma Ionisches Kyma (Eierstab)

14 Didyma (TR), Schnitt durch den Hof des Tempels mit Blick auf die Verkündigungstore: Ionische und korinthische Ordnung nebeneinander

15 Didyma (TR), Ritzlinien auf den Innenwände des Tempelhofs als verkürzter Entwurf einer Säule

16 Didyma (TR), Ritzlinien unter unterschiedlicher Beleuchtung FG Bau- und Stadtbaugeschichte, WS 2010/11: Die Antike : Griechenland III

17 Didyma (TR), Ritzlinien als Entwurf einer Basis

18 Didyma (TR), Ritzlinien auf den Lagern einer Säule zur Aufteilung der Kanelluren

19 Didyma (TR), Basis mit aufwändiger Dekoration in unterschiedlichem Fertigstellungszustand

20 Didyma (TR), Versatzmarke mit Kennzeichnung

21 Pompeji (I), Ausgrabungsgeschichte

22

23 Forum von Pompeji Zustand 2000 und Rekonstruktionsvorschlag um 1900

24 Rom: Forum Romanum, Gesamtgrundriss

25 Rom: Forum Romanum, Übersicht Gemälde des 19. Jh.s

26 Rom: Forum Romanum, virtuelle Rekonstruktion

27 Rom: Forum Romanum, virtuelle Rekonstruktion

28 Rom, Kaiserforen mit Forum Trajani

29 Trier, Palastaula nach der Rekonstruktion der Rekonstruktion

30 Trier, Palastaula von Kaiser Konstantin (Gerichtsgebäude), A. 4. Jh. später Bischofspalast

31 Rom (I), Pantheon ( n. Chr.)

32 Rom (I), Pantheon ( n. Chr.)

33 Rom (I), Pantheon ( n. Chr.), korinthische Kapitelle der Vorhalle

34 Rom (I), Pantheon ( n. Chr.) Grundriss Aufgelöste und ausgehöhlte Wände zur Reduzierung des Materialverbrauchs

35 Rom (I), Pantheon ( n. Chr.), Rohbaukonstruktion aus opus caementitium mit Ziegelschale

36 Rom (I), Pantheon ( n. Chr.) das gesamte Mauerwerk ist in Bogenarchitekturen aufgelöst

37 Rom (I), Pantheon Das gesamte Mauerwerk ist in Bogenarchitekturen aufgelöst

38 Lesenswerter Literaturhinweis: Gerd Heene: Baustelle Pantheon; Düsseldorf 2004

39

40

41

42

43

44

45

46

47 Rom, Maxentius-Basilika (313 n. Chr.)

48 Giovanni Battista Piranesi: Rom, Maxentius-Basilika (1748 n. Chr.)

49 Rom, Maxentius-Basilika (313 n. Chr.)

50 Rom, Maxentius-Basilika (313 n. Chr.)

51 Rom, Maxentius-Basilika (313 n. Chr.)

52 Istanbul, Hagia Sophia Luftbild mit Topkapi Saray

53 Istanbul, Hagia Sophia Darstellung aus der Zeit um 1825

54 Istanbul, Hagia Sophia Photo aus der Zeit um 1880

55 Istanbul, Hagia Sophia aktuelles Photo

56 Istanbul, Hagia Sophia die drei Bauten seit Erhebung der Stadt zur Hauptstadt des oströmischen Reichs im Jahr 330 n. Chr. Der heutige Bau 532ff nach Plänen der Architekten Anthemios von Tralles und Isidoros von Milet. In der zweiten Phase gab es die Strebepfeiler noch nicht Fehler in der Animation

57 Istanbul, Hagia Sophia Lageplan mit verschwundenem Paradies und den Grabbauten aus osmanischer Zeit. Im Nordosten das Baptisterium (rot)

58 Istanbul, Hagia Sophia unterschiedliche Grundrissdarstellungen mit Ausscheidung der Bauphasen

59 Istanbul, Hagia Sophia Längsschnitt aus älterer Zeit

60 Istanbul, Hagia Sophia Längsschnitt und Querschnitt. Massive Verformungen in Querrichtung durch den Kuppelschub, stabile Situation in Längsrichtung

61 Istanbul, Hagia Sophia Massengliederung und Lastabtragung

62

63

64

65

66

67

68

69 Nächste Woche: Hinduismus und Buddhimus

Hellenismus Römische Republik

Hellenismus Römische Republik Griechische Klassik Hellenismus Römische Republik Römisches Kaiserreich v. Chr. / BC 500 400 300 200 100 27 0 Kalapodi Segesta n. Chr. / AD Didyma Athen Pergamon Didyma (TR), Grabungsplan Didyma (TR),

Mehr

Hellenismus. Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike : Hellenismus

Hellenismus. Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike : Hellenismus Hellenismus Übergang: Erechteion auf der Akropolis in Athen Höhepunkt: Apollontempel in Didyma Bauproduktion und Baukonstruktion Berühmte Beispiele: Metapont, Priene, Sardis Griechische Klassik Hellenismus

Mehr

22.11.2011: Das Heilige Land und Byzanz. Vorlesung Baugeschichte WS 2011/12: Das Mittelalter - 22.11.2011: Byzanz und das Heilige Land

22.11.2011: Das Heilige Land und Byzanz. Vorlesung Baugeschichte WS 2011/12: Das Mittelalter - 22.11.2011: Byzanz und das Heilige Land 22.11.2011: Das Heilige Land und Byzanz Iraq Libanon Syrien Palästina Israel Jordanien Ägypten Das Heilige Land heute Saudi-Arabien Jerusalem, Grabeskirche - Rekonstruktionsvorschlag Görlitz Jerusalem,

Mehr

: Das Heilige Land und Byzanz

: Das Heilige Land und Byzanz Westrom (Rom) und Ostrom (Konstantinopel) 03.11.2015: Das Heilige Land und Byzanz Libanon Syrien Damaskus Iraq Palästina Jerusalem Umm ar-rassas Israel Jordanien Ägypten Das Heilige Land heute Saudi-Arabien

Mehr

Römische Tempel und ihre Baukonstruktion Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike 03. Februar 2015: Tempel

Römische Tempel und ihre Baukonstruktion Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike 03. Februar 2015: Tempel 03. Februar 2015 Römische Tempel und ihre Baukonstruktion Kap Sounion (GR): Dorische Ordnung Pergamon (TR), Hadrians-Tempel, Wiederaufbau Nimes (F), Maison Carée, (1. Jh. N. Chr.); römischer Tempel auf

Mehr

Agrigent, historische und moderne Stadt mit Akropolis

Agrigent, historische und moderne Stadt mit Akropolis Agrigent, historische und moderne Stadt mit Akropolis Athen, Akropolis - Rekonstruktionsmodell Athen, Akropolis Übersicht von Westen Athen, Akropolis Übersicht von Westen Athen, Akropolis Nike-Tempel und

Mehr

Griechenland Tempel der Klassik (600 bis 400 v. Chr.)

Griechenland Tempel der Klassik (600 bis 400 v. Chr.) Griechenland Tempel der Klassik (600 bis 400 v. Chr.) Tempel, Kultbild und Altar Verfeinerungen: Kurvatur, Entasis und Eckkonflikt Einige berühmte Bauten Farbigkeit Delphi, Gesamtanlage Zustand um 150

Mehr

Was uns die Pfostenlöcher erzählen: Die in den Boden eingegrabenen und später verrotteten Balken des Hauses hinterlassen im Boden dunkle Spuren.

Was uns die Pfostenlöcher erzählen: Die in den Boden eingegrabenen und später verrotteten Balken des Hauses hinterlassen im Boden dunkle Spuren. Was uns die Pfostenlöcher erzählen: Die in den Boden eingegrabenen und später verrotteten Balken des Hauses hinterlassen im Boden dunkle Spuren. Wand kommt von gewunden Das Werden archäologischer Befunde

Mehr

VORANSICHT. Beim Zeus! Eine Rätselsammlung zum antiken Griechenland. Das Wichtigste auf einen Blick. Christine Teufel, Freiburg im Breisgau

VORANSICHT. Beim Zeus! Eine Rätselsammlung zum antiken Griechenland. Das Wichtigste auf einen Blick. Christine Teufel, Freiburg im Breisgau II Antike Beitrag 6 Rätselsammlung Griechenland (Klasse 5/6) 1 von 20 Beim Zeus! Eine Rätselsammlung zum antiken Griechenland Christine Teufel, Freiburg im Breisgau ermes? Den kennt doch jeder zumindest

Mehr

GRIECHENLAND, das Mutterland und die Kolonien rund um das Mittelmeer bis zum 4. Jh. v. Chr.

GRIECHENLAND, das Mutterland und die Kolonien rund um das Mittelmeer bis zum 4. Jh. v. Chr. GRIECHENLAND, das Mutterland und die Kolonien rund um das Mittelmeer bis zum 4. Jh. v. Chr. GROSS-GRIECHENLAND die Kolonien in Italien bis zum 4. Jh. v. Chr. GRIECHENLAND, die Götterwelt GRIECHENLAND Das

Mehr

Die Antike. Sie müssen fragen, wenn Ihnen etwas nicht klar ist

Die Antike. Sie müssen fragen, wenn Ihnen etwas nicht klar ist Unser Programm heute: Die Antike Herzlich Willkommen Organisatorisches: http://baugeschichte.a.tu-berlin.de Semesterübersicht Gegenwart der Antike: Warum muss diese Vorlesung sein? Erste Übersicht: Kleine

Mehr

Wohnen im klassischen Griechenland

Wohnen im klassischen Griechenland Wohnen im klassischen Griechenland Das Wohnhaus als Wurzel des Tempels Der Tell als Wurzel aller Siedlungen Die griechische Kolonisierung und das Hippodamische System Geordnete Stadt geordnete Landschaft

Mehr

VORANSICHT. VIPs der Antike die griechisch-römischen Gottheiten. Das Wichtigste auf einen Blick

VORANSICHT. VIPs der Antike die griechisch-römischen Gottheiten. Das Wichtigste auf einen Blick II Antike Beitrag 10 VIPs der Antike (Klasse 6) 1 von 16 VIPs der Antike die griechisch-römischen Gottheiten Nach Ideen von Monika Schäfers, Bergheim, und Christine Groß, Dillingen/Saar Mit Illustrationen

Mehr

FG Bau- und Stadtbaugeschichte, WS 2010/11: Die Antike : Rom Forum Romanum

FG Bau- und Stadtbaugeschichte, WS 2010/11: Die Antike : Rom Forum Romanum Ein Vorgriff auf das Sommersemester: Berliner Bau-Politik-Geschichte(n) Zugleich für Ihre Studien- und Karriereplanung Was lernt der/die Architekt/in für den zukünftigen Beruf daraus? Was es zu verdienen

Mehr

Sehr geehrte Lehrer und Lehrerinnen,

Sehr geehrte Lehrer und Lehrerinnen, Sehr geehrte Lehrer und Lehrerinnen, die Aufgabe des P-Seminars im Fach Latein bestand im Jahr 2016/17 darin, eine Rallye rund um die römische Mythologie zu erstellen. Ziel davon ist es, den Schülern der

Mehr

Rom (I), Topographie. Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike 27. Januar 2015: Rom

Rom (I), Topographie. Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike 27. Januar 2015: Rom Rom (I), Topographie Rom (I), Forum Romanum (1. Jh. v. Chr.) und aktueller Zustand Rom (I), Forum Romanum, aktueller Zustand Rom (I), Forum Romanum - Veränderungen Rom (I), Forum Romanum, Kurie (Rathaus)

Mehr

Die Antike. Sie müssen fragen, wenn Ihnen etwas nicht klar ist

Die Antike. Sie müssen fragen, wenn Ihnen etwas nicht klar ist Unser Programm heute: Die Antike Herzlich Willkommen Organisatorisches: http://baugeschichte.a.tu-berlin.de Semesterübersicht Gegenwart der Antike: Warum muss diese Vorlesung sein? Erste Übersicht: Kleine

Mehr

Villa rustica Landwirtschaftliches Gut in römischer Zeit

Villa rustica Landwirtschaftliches Gut in römischer Zeit Villa rustica Landwirtschaftliches Gut in römischer Zeit Vincenzo Scamozzi: Villa in der Provinz Treviso, Gemälde des 18. Jhs. Villa rustica bei Bondorf Archäologischer Befund und Rekonstruktion Tivoli,

Mehr

Vasenmalerei. Beispiele von Athener Preis-Amphoren

Vasenmalerei. Beispiele von Athener Preis-Amphoren Vasenmalerei In Griechenland hat man bei Ausgrabungen viele Gebrauchsgegenstände wie z. B. Wasserkrüge, Weinkrüge, Ölkrüge und Trinkschalen gefunden, die sehr kunstvoll bemalt waren. Beliebte Motive waren

Mehr

Götter und Helden der Griechen

Götter und Helden der Griechen Ein Unterrichtsservice zu zeitreise Das Urteil des Paris. Gemälde von Peter Paul Rubens, 1639 Götter und Helden der Griechen Materialien zur Differenzierung im Unterricht Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

Mehr

Baugeschichte Übersicht. Neuzeit. Antike. Mittelalter. Moderne. (1700 v. Chr n. Chr.) ( ) (ab 1800) ( )

Baugeschichte Übersicht. Neuzeit. Antike. Mittelalter. Moderne. (1700 v. Chr n. Chr.) ( ) (ab 1800) ( ) Baugeschichte Übersicht Pyramiden in Ägypten (seit 2700 v. Chr. ) Kretische Kultur (ab 1700 v. Chr.) Mykenische Kultur ( ab 1400 v. Chr.) Griechische Früh- (750-1000) Hoch- (1000-1250) Spät- (1250-1500)

Mehr

Einführende Literatur: Schneller Überblick: DELIUS, Peter (Hg.): Geschichte der Architektur von der Antike bis heute. Köln 1996.

Einführende Literatur: Schneller Überblick: DELIUS, Peter (Hg.): Geschichte der Architektur von der Antike bis heute. Köln 1996. Einführende Literatur: Schneller Überblick: DELIUS, Peter (Hg.): Geschichte der Architektur von der Antike bis heute. Köln 1996. Standardwerke und Reihen: HOEPFNER, Wolfgang (Hg.): Geschichte des Wohnens

Mehr

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F)

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) S. Martin du Canigou (F) Kapitell Querschnitt S. Martin du Canigou (F) Unterkirche Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) Oberkirche Naranco (Nordspanien bei Oviedo Asturien),

Mehr

Einführung in die Stadtbaugeschichte

Einführung in die Stadtbaugeschichte Einführung in die Stadtbaugeschichte Mittwoch, 18:15 bis 19:45 Uhr, A 053 vierzehntägig 22.04. Erste Städte die Antike 06.05. Stadtpolitik und die Folgen das römische Reich 03.06. Die Wiege unserer Stadtkultur

Mehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie 1 von 5 01.10.2010 14:00 aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Als Olympische Götter (auch Olympier, Olympioi oder Zwölfgötter) werden die (meist zwölf) Hauptgötter in der griechischen Mythologie bezeichnet.

Mehr

BA Architektur, Modul 3.1.1

BA Architektur, Modul 3.1.1 BA Architektur, Modul 3.1.1 Die drei Modulbestandteile müssen grundsätzlich in einem Semester mit einer QUISPOS-Anmeldung abgehandelt werden. a) wer nicht in QUISPOS angemeldet ist und sich dennoch prüfen

Mehr

Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Frühe Kirchen bis zu den Karolingern

Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen. Johannes Cramer Baugeschichte I: Das Mittelalter : Frühe Kirchen bis zu den Karolingern Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen S. Pedro de la Nave (E), 7. Jh. S. Juan de Banos (7. Jh.) S. Comba de Bande (E) 7. Jh. Melque (E), 7. Jh. - westgotisch Naranco (Nordspanien bei Oviedo Asturien),

Mehr

Die Welt der griechischen Götter und Sagengestalten gliedert sich in verschiedene Zeitalter auf, nämlich in :

Die Welt der griechischen Götter und Sagengestalten gliedert sich in verschiedene Zeitalter auf, nämlich in : Die Welt der griechischen Götter und Sagengestalten gliedert sich in verschiedene Zeitalter auf, nämlich in : die Zeit der Urgottheiten, die Herrschaftszeit von Kronos, einem der Titanen, die man das Goldene

Mehr

Das antike Rom Villa Rustica, Stadthäuser und Kaiserpaläste

Das antike Rom Villa Rustica, Stadthäuser und Kaiserpaläste 28.04.2015 Das antike Rom Villa Rustica, Stadthäuser und Kaiserpaläste Das römische Reich hat eine hochstehende Wohnkultur geschaffen, die sich durch vielfältige Raumangebote, intelligente Bautechnik und

Mehr

Kapitol, Forum Romanum, Palatin, Kaiserforen

Kapitol, Forum Romanum, Palatin, Kaiserforen desmoguida, Stadtführungen in Rom Rote Tour Kapitol, Forum Romanum, Palatin, Kaiserforen Länge ungefähr 6 Km. Diese Tour ist als ganztägiges Erlebnis konzipiert, Zeitaufwand 5 bis 7 Std., inklusive kurze

Mehr

ARCHÄOLOGEN Sammler oder Forscher? Götterwelt Eine feine Familie LABYRINTH Ariadne und Theseus GRIECHENLAND

ARCHÄOLOGEN Sammler oder Forscher? Götterwelt Eine feine Familie LABYRINTH Ariadne und Theseus GRIECHENLAND Baedeker WISSEN ARCHÄOLOGEN Sammler oder Forscher? Götterwelt Eine feine Familie LABYRINTH Ariadne und Theseus Schwämme Das weiche Gold GRIECHENLAND Baedeker Wissen Baedeker Wissen Baedeker Wissen zeigt

Mehr

DIE VIER BÜCHER ZUR ARCHITEKTUR

DIE VIER BÜCHER ZUR ARCHITEKTUR ANDREA PALLADIO DIE VIER BÜCHER ZUR ARCHITEKTUR Nach der Ausgabe Venedig 1570 I QUATTRO LIBRI DELLÄRCHITETTURA aus dem Italienischen übertragen und herausgegeben von Andreas Beyer und Ulrich Schütte Wissenschaftliche

Mehr

Berlin als Hauptstadt

Berlin als Hauptstadt Berlin als Hauptstadt bis 1701 Residenz der Kurfürsten von Brandenburg 1701 1871 Hauptstadt des Königreichs Preußen 1871 1918 Sitz des Deutschen Kaisers 1918 Räterepublik 1918 1933 Hauptstadt der Weimarer

Mehr

Modul 3.1.1: Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur

Modul 3.1.1: Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur Die AGBs Modul 3.1.1: Theorie, Geschichte und Soziologie der Architektur Teil 1 sollten Sie abgeschlossen haben Architekturtheorie Architektursoziologie Teil 2 besteht aus Baugeschichte I Moderne (WS 2013/14)

Mehr

50 Klassiker MYTHEN. Die großen Mythen der griechischen Antike dargestellt von Gerold Dommermuth-Gudrich unter Mitarbeit von Ulrike Braun.

50 Klassiker MYTHEN. Die großen Mythen der griechischen Antike dargestellt von Gerold Dommermuth-Gudrich unter Mitarbeit von Ulrike Braun. 50 Klassiker MYTHEN Die großen Mythen der griechischen Antike dargestellt von Gerold Dommermuth-Gudrich unter Mitarbeit von Ulrike Braun Anaconda 4 6 Zeittafel 8 Lebendiger Mythos 22 Die Ferse des Achill

Mehr

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Die ersten Kirchen liegen unter der Erde in den Katakomben, in Höhlen und aus dem Stein gehauen. Aus der Gemeinschaft mit den Toten entstehen die Verehrung der Begräbnisplätze

Mehr

13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen

13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen 13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen Veranstaltungshinweis für den 09. Januar 2012, Raum FR 5516 Vorstellungsvorträge für die Professur ARCHITEKTURSOZIOLOGIE Früher Kirchenbau bis

Mehr

Die drei??? und der seltsame Wecker

Die drei??? und der seltsame Wecker Die??? und der seltsame Wecker 2 5 Briefrätsel Die drei??? und der seltsame Wecker 1. Brief Zwischen Rhein und Flughafen. 1. Wort: Eitle Vögel könnens so gut wie übermütige Akrobaten. 2. Wort: Im Namen

Mehr

Architektur. Philip Wilkinson. Sachbuch. 50schlüssel. ideen

Architektur. Philip Wilkinson. Sachbuch. 50schlüssel. ideen Architektur Sachbuch Philip Wilkinson ideen 50schlüssel Philip Wilkinson 50 Schlüsselideen Architektur Aus dem Englischen übersetzt von Regina Schneider Springer Spektrum 2 Inhalt Einleitung 3 VOM ANTIKEN

Mehr

BARCELONA... REISEPROGRAMM. 1. Turnus 05.11. 08.11.2015 2. Turnus 12.11. 15.11.2015 3. Turnus 19.11. 22.11.2015 4. Turnus 26.11. 29.11.

BARCELONA... REISEPROGRAMM. 1. Turnus 05.11. 08.11.2015 2. Turnus 12.11. 15.11.2015 3. Turnus 19.11. 22.11.2015 4. Turnus 26.11. 29.11. Städtereisen 2015 BARCELONA......ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens. Das Erscheinungsbild hat der legendäre Architekt Antonio Gaudi entscheidend geprägt. Eine Stadt mit Kunstgenuss

Mehr

Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt.

Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt. Fragenkatalog BG Klausur am 22.09.2014 Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt. 1. Was verbirgt sich hinter der Abkürzung UNESCO? 2. Welche Aufgaben hat die UNESCO? 3. Was

Mehr

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna

Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Das frühe Christentum I Rom und Ravenna Die ersten Kirchen liegen unter der Erde in den Katakomben, in Höhlen und aus dem Stein gehauen. Aus der Gemeinschaft mit den Toten entstehen die Verehrung der Begräbnisplätze

Mehr

Philharmonisches Orchester Erfurt Opernchor des THEATERS ERFURT

Philharmonisches Orchester Erfurt Opernchor des THEATERS ERFURT LA CALISTO Oper von Francesco Cavalli Text von Giovanni Faustini Eingerichtet und arrangiert von Samuel Bächli UA Venedig 1651/1652 In deutscher und italienischer Sprache mit Übertiteln Altersempfehlung:

Mehr

Götter & Göttinnen. aus der griechisch-römischen Mythologie 1

Götter & Göttinnen. aus der griechisch-römischen Mythologie 1 Götter & Göttinnen aus der griechisch-römischen Mythologie 1 Götter & Göttinnen aus der griechisch-römischen Mythologie Eine illustrierte Sammlung nach Herbert Hunger und Wikipedia Lateinklassen 2F/G der

Mehr

Matteo Burioni Rom. Bilder einer Stadt Sommersemester 2015

Matteo Burioni Rom. Bilder einer Stadt Sommersemester 2015 Matteo Burioni Rom. Bilder einer Stadt Sommersemester 2015 Rom, Ansicht von Sankt Peter Rom, Vatikan, Luftbild Rom, Schematischer Grundriss (aus: Die Kirchen von Rom, Freiburg: Herder) Rom, Topographie

Mehr

Die Highlights der Türkei REISEVERLAUF

Die Highlights der Türkei REISEVERLAUF INSTYLE TRAVEL Bahrenfelder Chaussee 53 22761 Hamburg Telefon +49(0)40-89 69 09-0 Telefax +49(0)40-89 49 40 www.instyle-travel.de E-Mail: info@instyle-travel.de Die Highlights der Türkei REISEVERLAUF Tag

Mehr

Die Rückkehr der Götter Wie man Götter finden kann

Die Rückkehr der Götter Wie man Götter finden kann Die Rückkehr der Götter Wie man Götter finden kann Schüler-Arbeits-Material Deckblatt: oben: Marmorrelief aus Rom mit dem Raub der Persephone, 3. Jahrhundert n.chr. darunter von li nach re Bronzefigur

Mehr

Entwicklungstendenzen im Hausbau bis v. Chr. noch sind die Grundrisse rund: eigentlich viel vernünftiger

Entwicklungstendenzen im Hausbau bis v. Chr. noch sind die Grundrisse rund: eigentlich viel vernünftiger Entwicklungstendenzen im Hausbau 9.500 bis 7.500 v. Chr. noch sind die Grundrisse rund: eigentlich viel vernünftiger 02.11.10: Primitive Anfänge Cusco, Inkareich, 1200 n. Chr. Stonehenge, 2000. v. Chr.

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Geschichte /6. Klasse: Der Glaube der Griechen. Vertretungsstunden Geschichte 5./6. Klasse.

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Geschichte /6. Klasse: Der Glaube der Griechen. Vertretungsstunden Geschichte 5./6. Klasse. DOWNLOAD Michael Körner Vertretungsstunde Geschichte 19 5./6. Klasse: Der Glaube der Griechen Michael Körner Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Vertretungsstunden Geschichte

Mehr

Auf den Spuren der Antike: Meisterzeichnungen des britischen Neoklassizismus

Auf den Spuren der Antike: Meisterzeichnungen des britischen Neoklassizismus Presseinformation Berlin, 02.08.2015 Auf den Spuren der Antike: Meisterzeichnungen des britischen Neoklassizismus Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung Christinenstraße 18a, 10119 Berlin

Mehr

Frauen in Griechenland

Frauen in Griechenland Frauen in Griechenland Die Frauen im antiken Athen: Die Frauen waren nicht nur in der Politik, sondern auch in vielen anderen Lebensbereichen ausgeschlossen. Jede athenische Frau stand unter der Vormundschaft

Mehr

So lebten die Menschen im alten Rom

So lebten die Menschen im alten Rom So lebten die Menschen im alten Rom So lebten die Menschen Im alten Rom Unterrichtsmaterial für die Klassen 4-6 2. überarbeitete Auflage, 2014 Netzwerk-Lernen, 56072 Koblenz Internet: www.netzwerk-lernen.de

Mehr

in die Türkei über Italien und Griechenland

in die Türkei über Italien und Griechenland Mit dem Flair in die Türkei über Italien und Griechenland Teil XI Von Istanbul durch Griechenland bis zur Mani Die in Griechenland insgesamt (Hin- und Rückfahrt) gefahrene Route (grüne Markierung) Stau

Mehr

Praktische Informatik 2 Sommer-Semester 2005

Praktische Informatik 2 Sommer-Semester 2005 Praktische Informatik 2 Sommer-Semester 2005 Prof. Dr. sc. Hans-Dieter Burkhard www.ki.informatik.hu-berlin.de Praktische Informatik 2 Themen Alternative Programmiermethoden: Deklaratives (logisches Programmieren):

Mehr

Luxor, Hütte aus Schilfrohr. Urhütte nach Vitruv. Stich: Ch. Eisen 1755

Luxor, Hütte aus Schilfrohr. Urhütte nach Vitruv. Stich: Ch. Eisen 1755 Luxor, Hütte aus Schilfrohr Urhütte nach Vitruv. Stich: Ch. Eisen 1755 Rekonstruktion eines altsteinzeitlichen Zeltes, 10.000 v. Chr. Mobile Behausungen für mobile Menschen: Viehzucht Wohnen im Zelt ist

Mehr

Antike Religionen Götter, Gräber und Gelehrte

Antike Religionen Götter, Gräber und Gelehrte Antike Religionen Götter, Gräber und Gelehrte Der Hauch des Geheimnisvollen: Sagenumwobene antike Religionen. Wer fühlt sich nicht von fremden Kulten, bunten Gottheiten und mysteriösen Riten angezogen,

Mehr

Stadtpolitik und die Folgen das römische Reich

Stadtpolitik und die Folgen das römische Reich Einführung in die Stadtbaugeschichte Mittwoch, 17:15 bis 18:45 Uhr, A 053 vierzehntägig 23.04. Erste Städte die Antike 07.05. Stadtpolitik und die Folgen das römische Reich 21.05. Die Wiege unserer Stadtkultur

Mehr

Keller (Stapel, Stack, LIFO)

Keller (Stapel, Stack, LIFO) Keller (Stapel, Stack, LIFO) Liste K=[ K(1), K(2),..., K(n) ] mit beschränktem Zugriff Operationen: pop: liefert oberstes Element K(1) entfernt oberstes Element: K = [ K(2),..., K(n) ] (Fehler bei leerem

Mehr

Einführung in die Stadtbaugeschichte

Einführung in die Stadtbaugeschichte Einführung in die Stadtbaugeschichte Mittwoch, 18:15 bis 19:45 Uhr, A 053 vierzehntägig 22.04. Erste Städte die Antike 06.05. Stadtpolitik und die Folgen das römische Reich 03.06. Die Wiege unserer Stadtkultur

Mehr

Medienbegleitheft zur DVD 14021. Schnitzeljagd bei den alten Griechen

Medienbegleitheft zur DVD 14021. Schnitzeljagd bei den alten Griechen Medienbegleitheft zur DVD 14021 Schnitzeljagd bei den alten Griechen Medienbegleitheft zur DVD 4 x 25 Minuten, Produktionsjahr 2011 Inhaltsverzeichnis Teil 1: Das Orakel von Delphi Vorbereitung für LehrerInnen...

Mehr

DIE UNSTERBLICHEN GÖTTER GRIECHENLANDS

DIE UNSTERBLICHEN GÖTTER GRIECHENLANDS DIE UNSTERBLICHEN GÖTTER GRIECHENLANDS Blitz!? Zeus! Blitzbündel!? Zeus! Ein Führer durch die Ausstellung in den Staatlichen Antikensammlungen am Königsplatz in München für Kinder und Jugendliche von 8

Mehr

Antike für Literaturwissenschaftler. Die antiken Götter: Ares, Artemis, Apollon

Antike für Literaturwissenschaftler. Die antiken Götter: Ares, Artemis, Apollon Seminar: Dozentin: Referent: Antike für Literaturwissenschaftler Dr. M. Gindhart Nils Burghardt Die antiken Götter: Ares, Artemis, Apollon Ares Artemis Apollon ARES Sohn von Zeus und Hera Gott des Krieges

Mehr

Inhalt. 12 Elemente des Buches

Inhalt. 12 Elemente des Buches Inhalt 12 Elemente des Buches Mythologie des Alten Orients 16 Einleitung 20 Die Erschaffung des Kosmos 22 Die Erschaffung des Menschen 24 Göttliche Kulturbringer 26 Der Götterkampf 28 Die Sintflut 30 An

Mehr

drart Unser Sonnensystem

drart Unser Sonnensystem Unser Sonnensystem Die Inneren Planeten Merkur - Apollo - Hermes Mittlere Entfernung zur Sonne: 57.910.000 km (0,38 AU) Durchmesser: 4.880 km Masse: 3,3 1023 kg Temperatur: -183-427 C Umlaufperiode: 89

Mehr

Archäologisches Institut der Universität Zürich KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE. Archaeological Institute, University of Zurich. Sommer 1949.

Archäologisches Institut der Universität Zürich KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE. Archaeological Institute, University of Zurich. Sommer 1949. Archäologisches Institut der Universität Zürich Archaeological Institute, University of Zurich KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE Kalendarium semestrale 1924/25-1949 W 1924/25 1925/26 1926/27 1927/28 1928/29 1929/30

Mehr

KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE

KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE WS 1999/2000 2000/01 2001/02 2002/03 2003/04 2004/05 SS 2000 2001 2002 2003 2004 en e en PD Dr. Adrian Stähli Dr. Christina Leypold PD Dr. Herbstsemester 2009 Kunst und Kultur der

Mehr

Religionsgeschichte Europas

Religionsgeschichte Europas Christoph Elsas Religionsgeschichte Europas Religiöses Leben von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart Wissenschaftliche Buchgesellschaft Inhalt Vorwort 9 Einleitung: Religionswissenschaftliches Bemühen

Mehr

L. ANNAEUS CORNUTUS Einführung in die griechische Götterlehre

L. ANNAEUS CORNUTUS Einführung in die griechische Götterlehre L. ANNAEUS CORNUTUS Einführung in die griechische Götterlehre TEXTE ZUR FORSCHUNG Band 95 LUCIUS ANNAEUS CORNUTUS Einführung in die griechische Götterlehre Herausgegeben, eingeleitet und übersetzt von

Mehr

Arbeitsblatt: Religionen im Altertum und in der Antike

Arbeitsblatt: Religionen im Altertum und in der Antike Religionen können ganz schön unterschiedlich sein. Auch in früheren Zeiten glaubten die Menschen an Götter. Viele Religionen, die damals groß und wichtig waren, sind heute aber verschwunden. Aufgabe a)

Mehr

Die originale griechische Kunst

Die originale griechische Kunst Die originale griechische Kunst Kunstwerk und Landschaft gehören in Griechenland enger zusammen als irgendwo sonst. Ihre Verbindung ist gottgewollt, denn die Götter selbst bestimmten angeblich den Ort

Mehr

Götter, Wesen & Dämonen

Götter, Wesen & Dämonen Anna Becker Götter, Wesen & Dämonen Kurzgeschichten LESEPROBE 2012 AAVAA Verlag Alle Rechte vorbehalten Alle Personen und Namen innerhalb dieses Romans sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen

Mehr

Islam. Strenges Bildverbot Dekoration nur als Schrift oder Ornament. Allah ist groß Allahu akbar

Islam. Strenges Bildverbot Dekoration nur als Schrift oder Ornament. Allah ist groß Allahu akbar Islam Strenges Bildverbot Dekoration nur als Schrift oder Ornament Allah ist groß Allahu akbar Kulturen und Epochen 3000 2000 1000 600 500 400 300 200 100 0 100 200 300 400 500 600 700 800 900 1000 1100

Mehr

Archäologisches Institut der Universität Zürich KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE. Archaeological Institute, University of Zurich. Sommersemester 1999.

Archäologisches Institut der Universität Zürich KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE. Archaeological Institute, University of Zurich. Sommersemester 1999. Archäologisches Institut der Universität Zürich Archaeological Institute, University of Zurich KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE WS 1974/75 1975/76 1976/77 1977/78 1978/79 SS 1975 1976 1977 1978 1979 WS 1979/80 1980/81

Mehr

Jahr des Glaubens Auf den Spuren des Credos

Jahr des Glaubens Auf den Spuren des Credos Jahr des Glaubens Auf den Spuren des Credos - von Ephesus nach Konstantinopel - 9-tägige Studienreise 01. 09. März 2014 Auf dieser Reise im Jahr des Glaubens werden wir historische Orte besuchen, an denen

Mehr

Türkei 2013! Das OSZ Recht auf Bildungsreise vom 14. 25.Oktober, (Organisator und Veranstalter: Haus Kreisau)!

Türkei 2013! Das OSZ Recht auf Bildungsreise vom 14. 25.Oktober, (Organisator und Veranstalter: Haus Kreisau)! Türkei 2013 Das OSZ Recht auf Bildungsreise vom 14. 25.Oktober, (Organisator und Veranstalter: Haus Kreisau) Internationaler Bildungsurlaub Seit 1992 bietet Haus Kreisau Bildungsurlaub in der Türkei an.

Mehr

Gottheiten und Kulte. in der Dekapolis

Gottheiten und Kulte. in der Dekapolis Gottheiten und Kulte in der Dekapolis Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin vorgelegt von Nadine Riedl,

Mehr

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, Dom S. Maria del Fiore; Kirche, Campanile und Baptisterium Florenz, Dom S. Maria del Fiore, Grundrissentwicklung Florenz, Dom S. Maria del Fiore,

Mehr

AKROPOLIS VON ATHEN DIE. Berichten der Alten und den neusten Erforschungen. Adolf Boetticher. Springer-V erlag Berlin Heidelberg GmbH 1888.

AKROPOLIS VON ATHEN DIE. Berichten der Alten und den neusten Erforschungen. Adolf Boetticher. Springer-V erlag Berlin Heidelberg GmbH 1888. DIE AKROPOLIS VON ATHEN Nach den Berichten der Alten und den neusten Erforschungen. Von Adolf Boetticher. Mit 132 Textfiguren und 36 Tafeln. Springer-V erlag Berlin Heidelberg GmbH 1888 Das. Recht der

Mehr

Lösungen zu Geschichte und Geschehen, Arbeitsheft 1 (443012)

Lösungen zu Geschichte und Geschehen, Arbeitsheft 1 (443012) Lösungen zu Geschichte und Geschehen, Arbeitsheft 1 (443012) S. 7 Rätsel 1. Naehnadel 2. Jaeger und Sammler 3. Holz 4. Flachs 5. Archaeologie 6. Geweihstangen 7. Hund 8. Feuerstein 9. Knochen 10. Bauern

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Götter und Helden - Mythen kenn ich auch

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Götter und Helden - Mythen kenn ich auch Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Götter und Helden - Mythen kenn ich auch Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de TOP TEN Erarbeitet von Martina Steinkühler

Mehr

Istanbul und Westtürkei

Istanbul und Westtürkei Istanbul und Westtürkei Individualreise mit viel Kultur, Natur und Gemütlichkeit Reisetermin: Individuell auf Anfrage Reisepreis ab 2 Personen: ab Zürich CHF 4790. / ab Deutschland EUR 4790. INDO ORIENT

Mehr

ERDE mit MOND MERKUR VENUS SONNE MARS JUP

ERDE mit MOND MERKUR VENUS SONNE MARS JUP Wir leben auf einem kleinen Planeten, der einen sehr durchschnittlichen Stern am Rande einer gewöhnlichen Galaxie umkreist, die nur eine unter hundert Milliarden anderer ist. (Stephen W. Hawking) SONNE

Mehr

Vicenza (Italien) um Andrea Palladio

Vicenza (Italien) um Andrea Palladio Villa La Rotonda Ort Bauzeit Architekt Vicenza (Italien) um 1566 1591 Andrea Palladio Villa Monticello Stra (Italien) um 1721 1740 Girolamo Frigimelica Pilastersäulen nach antikem Vorbild verbinden zwei

Mehr

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul 3.1.1 Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur Im WS 2013/14 VL Architekturtheorie (2 SWS), VL Baugeschichte I (2SWS), VL Architektursoziologie (2 SWS) Im SoSe

Mehr

Auf geht s nach Athen! Mit 30 min. Verspätung kommen wir in Griechenlands Hauptstadt an. Schon beim Landeanflug klatscht der Regen an die Scheiben.

Auf geht s nach Athen! Mit 30 min. Verspätung kommen wir in Griechenlands Hauptstadt an. Schon beim Landeanflug klatscht der Regen an die Scheiben. Mit GEBECO in Griechenland Mai 2017 Kalosorisma! Herzlich Willkommen! Ich darf dabei sein bei der ersten GEBECO Sondergruppen Preview außerhalb von Deutschland und freue mich auf das Kennenlernen der Peleponnes

Mehr

Themen der letzten Vorlesung:

Themen der letzten Vorlesung: Themen der letzten Vorlesung: Anger Werder Zentralbau Konche, Apsis, Exedra Risalit Rustizierung Ädikula Tambour Laterne Pantheon Obelisk Sphinx Palladianismus Zeughaus Englischer Garten Exerzierplatz

Mehr

Grundkurs Geschichte. Das Altertum. Bearbeitet von Prof. Karen Piepenbrink, Michael Erbe

Grundkurs Geschichte. Das Altertum. Bearbeitet von Prof. Karen Piepenbrink, Michael Erbe Grundkurs Geschichte Das Altertum Bearbeitet von Prof. Karen Piepenbrink, Michael Erbe 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 251 S. Paperback ISBN 978 3 17 025568 5 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 370 g

Mehr

INHALT. Vorwort zur 4. Auflage VIII Vorwort zur 1. Auflage IX

INHALT. Vorwort zur 4. Auflage VIII Vorwort zur 1. Auflage IX 978-3-476-02494-7 Gehrke/Schneider, Geschichte der Antike 2013 Verlag J.B. Metzler (www.metzlerverlag.de) V INHALT Vorwort zur 4. Auflage VIII Vorwort zur 1. Auflage IX Einleitung (Hans-Joachim Gehrke/Helmuth

Mehr

Das Goldene Dreieck (Türkei) REISEVERLAUF. Am Flughafen werden Sie von einem Reiseleiter begrüßt und anschließend ins Hotel

Das Goldene Dreieck (Türkei) REISEVERLAUF. Am Flughafen werden Sie von einem Reiseleiter begrüßt und anschließend ins Hotel INSTYLE TRAVEL Bahrenfelder Chaussee 53 22761 Hamburg Telefon +49(0)40-89 69 09-0 Telefax +49(0)40-89 49 40 www.instyle-travel.de E-Mail: info@instyle-travel.de Das Goldene Dreieck (Türkei) REISETERMINE:

Mehr

Technische Daten 16/02

Technische Daten 16/02 Technische Daten 16/02 Technisches Datenblatt: APOLLO 350 1105 5 466 424 47,2 8,0 480 600 1106 6 466 503 56,5 9,6 576 720 500 1107 7 466 582 65,8 11,2 672 840 700 1108 8 466 661 75,2 12,8 768 960 1109

Mehr

Das Forum von Pompeji

Das Forum von Pompeji LMU Klassische Philologie Referat von Dominik Hofmeister Prof. Dr. Markus Janka, Wiss. Mitarb. Volker Müller Exkursion Campania felix vom 12. bis zum 20. Sept. 2011 Das Forum von Pompeji 1. Geschichte

Mehr

Orakel. Gott: Apollon

Orakel. Gott: Apollon Orakel Orakel bedeutet sowohl "Weissagung" als auch "Ort der Weissagung" und "Prophet". Befragt wurden vor allem die Götter Zeus und Apollo; die Antworten wurden den Fragenden gewöhnlich durch einen Priester

Mehr

Griechische Götter und ihre Symbole

Griechische Götter und ihre Symbole Griechische Götter und ihre Symbole Der mächtigste griechische Gott war der Göttervater Zeus, Herrscher des Olymp. Er galt als Beherrscher der Naturgewalten: strafte die Menschen mit Blitz und Donner.

Mehr

Ägypten: Alles für die Toten. Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike : Ägypten

Ägypten: Alles für die Toten. Johannes Cramer Baugeschichte I: Die Antike : Ägypten Ägypten: Alles für die Toten Grobe zeitliche Orientierung: 3200 bis 3100 v. Chr. Spätvorgeschichtliche Zeit 3100 bis 2600 v. Chr. Frühdynastische Zeit 2600 bis 2137 v. Chr. Altes Reich 2040 bis 1650 v.

Mehr

Astronomie: Fakten und Fantasien 2 Sonne, Mond und Kalender 4 Die Wandelsterne und die Gestalt des Sonnensystems 5 Alte Träume, neue Mythen 6

Astronomie: Fakten und Fantasien 2 Sonne, Mond und Kalender 4 Die Wandelsterne und die Gestalt des Sonnensystems 5 Alte Träume, neue Mythen 6 ^ÄMüD(o] tod) Py: Astronomie: Fakten und Fantasien 2 Sonne, Mond und Kalender 4 Die Wandelsterne und die Gestalt des Sonnensystems 5 Alte Träume, neue Mythen 6 Mythologie: Von Wochentagen und Himmelslierrschern

Mehr

Inhalt. Orientierung 11

Inhalt. Orientierung 11 Inhalt Orientierung 11 Grundfragen 13 1. Was sind Götter? 13 2. Wie können unsterbliche Götter Geschichte(n) haben? 14 3. Was ist ein Mythos? 15 4. Was unterscheidet den Mythos von Märchen? 16 5. Was unterscheidet

Mehr

MSRU, CABMM Sind Lehrstühle Männersache?

MSRU, CABMM Sind Lehrstühle Männersache? Sind Lehrstühle Männersache? Brigitte von Rechenberg, Prof. Dr.med.vet., Dipl. ECVS Leiterin Musculoskeletal Research Unit (MSRU) Leiterin Kompetenzzentrum für Angewandte Biotechnologie und Molekulare

Mehr

Beschreibe Lewis Hamilton!

Beschreibe Lewis Hamilton! Arbeitsblatt 1: Beschreibe Lewis Hamilton! Welche von den Eigenschaften findet ihr typisch männlich und welche findet ihr eher weiblich? Möchte(s)t du/ ihr so sein wie Lewis Hamilton? Warum? COMENIUS 2.1:

Mehr

Der Aphroditekult. Zypern Insel der Aphrodite

Der Aphroditekult. Zypern Insel der Aphrodite Der Aphroditekult Zypern Insel der Aphrodite Seminarbeitrag im Modul Terrestrische Ökosysteme (2101-232) Botanisches Institut (210) Universität Hohenheim Stuttgart vorgetragen von Jonas Keßler am 25.01.2017

Mehr