Handbuch StarMoney 6.0

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch StarMoney 6.0"

Transkript

1 Handbuch StarMoney 6.0

2 Copyrights und Warenzeichen Microsoft Windows NT, Windows 98, Windows ME, Windows 2000, Windows XP sowie Windows Vista sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corp. Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen und dürfen nicht gewerblich oder in sonstiger Weise verwendet werden. Irrtümer vorbehalten. Bei der Zusammenstellung von Texten und Abbildungen wurde mit größter Sorgfalt gearbeitet. Trotzdem können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Die angegebenen Daten dienen lediglich der Produktbeschreibung und sind nicht als zugesicherte Eigenschaft im Rechtssinne zu verstehen. Herausgeber und Autoren können für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder juristische Verantwortlichkeit noch irgendeine Haftung übernehmen. Alle Rechte vorbehalten; kein Teil dieses Handbuches darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder die Speicherung und/oder Verbreitung in elektronischer Form) ohne schriftliche Genehmigung der Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH reproduziert oder vervielfältigt werden. Die StarFinanz entwickelt Ihre Produkte ständig weiter, um Ihnen den größtmöglichen Komfort zu bieten. Deshalb bitten wir um Verständnis dafür, dass sich Abweichungen vom Handbuch zum Produkt ergeben können. Copyright by: Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH Sachsenfeld Hamburg

3 StarMoney 6.0 Inhalt Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen bei StarMoney 6.0! Systemvoraussetzungen Datenübernahme Hilfe und Support Probleme beim Aufbau einer Verbindung Hinweise zu allgemeinen Problemen Support zu StarMoney Unterstützung im Internet Installation Es geht los - StarMoney 6.0 installieren Manuelle Sicherung Ihrer StarMoney-Daten Sicherung Ihrer Benutzerdaten Sichern von Bankparameterdaten (bei HBCI PIN/TAN bzw. HBCI mit Chipkarte oder Diskette) Sichern von eigenen Reports (Auswertungen) Sichern von Online-Updates Manuelle Übernahme der gesicherten Datenbank aus weiteren StarMoney-Versionen Aktualisierung Ihrer StarMoney-Neuinstallation Übernahme der gesicherten Benutzerdatenbank Einspielen der Bankparameterdaten (bei HBCI-Konten) Übernahme der eigenen Reports Anmelden an übernommenen Datenbanken Erstellen einer Datenbank Konten einrichten Experteneinstellungen Konten manuell einrichten Erzeugen einer HBCI-Chipkarte Erzeugen einer Sicherheitsdatei (HBCI-Diskette)

4 Inhalt StarMoney Zahlungen erfassen mit StarMoney Das Prinzip der Verarbeitung von Aufträgen / Der Ausgangskorb Überweisungen (auch Spendenüberweisung, BZÜ) Terminüberweisungen Daueraufträge Sammelüberweisungen EU-Überweisungen Lastschriften Sammellastschriften Lastschriftrückgabe DTA-Import, Einlesen von DTAUS-Dateien Zahlungen verwalten mit StarMoney ebay-konto Einrichten eines ebay-kontos Das ebay-konto in StarMoney Abfrage des ebay-kontos in StarMoney Änderung der Artikelübersicht Manuelle Zuordnung von Zahlungen Zuordnen von Umsätzen zu ebay-artikeln Bezahlen von ebay-käufen PayPal-Konto Einrichten eines PayPal-Kontos Das PayPal-Konto in StarMoney Abfrage des PayPal-Kontos in StarMoney Punktekonto Einrichten eines Punktekontos Das Punktekonto in StarMoney Abfrage des Punktekontos in StarMoney Warnung vor Punkteverfall Vertragsmanager Einrichtung des Vertragsmanagers in StarMoney Anlegen eines Vertrages im Vertragsmanager Manuelle Anlage von Verträgen Kontoüberträge Geldkarte Adressbuch Adressen neu erfassen, vorhandene ändern, löschen Alarme

5 StarMoney 6.0 Inhalt Alarme - Übersicht Alarme einrichten Aktivierter Alarm in StarMoney Aktivierung / Deaktivierung von Alarmen Abholen von Umsätzen und Aktualisierung der Kontensalden Kontorundruf (analog Depotrundruf) Kontorundruf direkt (analog hierzu Depotrundruf direkt) Kontenliste / Rundruf Eurokurs Elektronische Kontoauszüge PDF-Verwaltung Einrichtung der PDF-Verwaltung Anlegen neuer Ordner für PDF-Dokumente Hinzufügen von PDF-Dokumenten in StarMoney Funktionen der PDF-Verwaltung Budget Ein Budget erstellen Auswerten von Budgets Kategorien und Kostenstellen in StarMoney Manuelles zuordnen eines Buchungspostens Neue Kategorien anlegen Ändern von Kategorien Kategorien entfernen Kostenstellen neu anlegen und bearbeiten Auswertung Darstellung der Auswertung Verändern der Ansicht Anpassen einer Auswertung und Vergleichsauswertungen Einschränken von Empfängern, Kategorien und Kostenstellen Eigene Reports Geldanlagen verwalten Festgeldkonto anlegen Einsehen des Festgeldbestandes Einsehen der Festgeld-Konditionen Neuanlage eines Festgeldes Weitere Festgeldfunktionen

6 Inhalt StarMoney Wertpapiere Das Börseninformationssystem Der Börsenticker Depots anlegen Depots verwalten Einbuchen eines Wertpapiers in ein Musterdepot Kaufen eines Wertpapiers Verkauf eines Wertpapiers Parametrisieren von Wertpapieren Einsehen und Pflegen der Buchungshistorie Pflege der Buchungshistorie Fondssparkonto Das Orderbuch Neuemissionen (analog Festpreisgeschäfte) Import und Export Import von Fremddaten Export von Daten Im- und Export von Kategorien und Kostenstellen Konverter für Fremddaten Index

7 StarMoney 6.0 Willkommen! 1 Willkommen bei StarMoney 6.0! Mit StarMoney 6.0 präsentieren wir Ihnen unsere neueste Produktversion für das Homebanking und Personal Finance Management, mit der wir auf der einen Seite neue Funktionen und neue Sicherungsverfahren anbieten und auf der anderen Seite die bestehenden und bewährten Funktionen erweitern bzw. optimieren. Nachfolgend ein kurzer Überblick über die neuen Funktionalitäten und Verbesserungen in StarMoney 6.0: Zahlungsverkehr / Umsatzanzeige Lastschriftwiderspruch: Mit StarMoney 6.0 können nicht nur Lastschriftaufträge erstellt und eingereicht werden, sie können auch online widerrufen werden, sofern diese Funktionalität auch vom Kreditinstitut unterstützt wird. Die Handhabung gestaltet sich dabei sehr benutzerfreundlich. Ihre Lastschriften der letzten 6 Wochen (ab Systemdatum Ihres Computers) können Sie sich über den Container Lastschriftradar auf Ihrer Übersichtsseite anzeigen lassen. Datumseingeschränkte Umsatzanzeige: Zusätzlich zu den bekannten Funktionen Suchen und Filtern innerhalb der Umsatzliste haben Sie auch die Möglichkeit zum einrichten und verwalten von Umsätzen. Durch die Auswahl eines Datumsbereiches ist die Anzeige eingrenzbar und die Auswahl ist druckbar. Neue Kontoarten PayPal-Konten: StarMoney 6.0 bietet die Einrichtung und den Abruf von Umsätzen sowie Umsatzdetails für PayPal-Konten an. Punktekonten: Immer mehr Anbieter von Servicediensten bieten für Ihre Kunden den persönlichen Zugang zu nicht primär monetären Kontoinformationen. Mit StarMoney 6.0 können Sie diese Punktekonten (z. B. Meilenkonten / Bonuspunktprogramme) verwalten. Usability Import und Export von Kategorien und Kostenstellen: Auch für Kategorien und Kostenstellen wird mit StarMoney 6.0 der Import und Export unterstützt. 1

8 Willkommen! StarMoney 6.0 PDF-Verwaltung: Die Ordnerstruktur innerhalb der PDF-Verwaltung (Einlesen und Verwalten beliebiger PDF-Dokumente) wurde optimiert um die Einführung einer 3-Ebenen-Struktur, d. h. es können auch Unterordner erstellt werden. Die Ordnernamen sind änderbar. Adressbucherweiterungen: StarMoney 6.0 bietet die Möglichkeit, pro Adressaten im Adressbuch eine Standardkontoverbindung zu hinterlegen, die für Zahlungsverkehrsaufträge automatisch vorgeschlagen wird, aber editierbar bleibt. Euro-Umrechnungskurse: Für den Fall, dass Ihre Depots, Musterdepots, Fondssparkonten oder ebay-konten Posten in Fremdwährung enthalten, bietet StarMoney 6.0 die Umrechnung der Werte in Euro an (einsehbar über den Tooltipp). Automatische synchronisation der Bankparameterdateien (BPDs): Die Bankparameterdaten geben vor, welche Geschäftsvorfälle StarMoney 6.0 unterstützt. Generell erhält StarMoney diese Daten z. B. im Rahmen der Kontoeinrichtung von Ihrem Kreditinstitut. Wird beim Programmstart mit dem Laden einer Datenbank das Fehlen von Bankparameterdateien (BPDs) zu eingerichteten HBCI-Konten festgestellt, ruft StarMoney 6.0 diese automatisch beim Rechenzentrum ab. Weitere Funktionen Weitere Finanzplanungsrechner: StarMoney 6.0 bietet neu einen Nettolohnrechner und einen Elterngeldrechner an. Die Ergebnisse sind speicherbar. Änderung des Datenbanknamens: Ab StarMoney 6.0 kann der Benutzername (Vor- und Nachname bilden zusammen den Datenbanknamen) nachträglich geändert werden. Unterstützung von HBCI-Disketten mit RDH2-Verfahren: StarMoney 6.0 unterstützt das RDH-2-Verfahren (asymmetrische Verschlüsselung/PublicKey-Verfahren) für HBCI-Disketten mit einer Schlüssellänge größer gleich 1024 Bit. Unterstützung von HBCI per Seccos-Chipkarten mit RDH5-Verfahren: StarMoney 6.0 unterstützt HBCI mit Seccos-Chipkarten nach dem RDH5-Verfahren. 2

9 StarMoney 6.0 Willkommen! Unterstützung von Zwei-Schritt-TAN-Einreichung: StarMoney unterstützt die Zwei-Schritt-TAN-Einreichung z. B. für itan, mtan, plus, usw Systemvoraussetzungen T-Online 5.0-, AOL- bzw. Internet-Zugang ISDN-Karte oder Modem bzw. Anschluss an ein LAN Microsoft Internet Explorer ab Version 5.5 (aktuelle Version wird bei Bedarf installiert) Freischaltung Ihrer Konten für Homebanking mit PIN und TAN bzw. HBCI-Chipkarte oder HBCI-Diskette von Ihrem Kreditinstitut IBM-kompatibler PC mit Pentium oder höher (empfohlen mind. Pentium III) und CD-ROM-Laufwerk Windows 98 SE/ME: mind. 64 MB RAM, Windows NT/2000/XP (inkl. aktuellem ServicePack): mind. 128 MB RAM (empfohlen 256 MB RAM), Windows Vista: mind. 512 MB RAM Für die optimale Darstellung benötigen Sie eine Auflösung von 1024 x 768 ( Farben) Mindestens 90 MB freier Festplattenspeicher Chipkartenleser und Diskettenlaufwerk (optional) Drucker (optional) 1.2 Datenübernahme Selbstverständlich ist auch die komfortable Datenübernahme aus bestehenden StarMoney-Produkten gewährleistet. Schon bei der Installation sucht das Setup nach bereits installierten StarMoney-Produkten und bietet die Datenbankübernahme an. Bei der Datenübernahme werden auch die Bankparameterdateien für die verwendeten HBCI-Konten kopiert, sodass eine Synchronisation über die Kontoneueinrichtung von HBCI-Konten überflüssig wird. Die automatische Datenübernahme ist für StarMoney-Versionen ab StarMoney 3.0 möglich. Eine Datenbankübernahme aus StarMoney Business ist nicht möglich. 3

10 Hilfe und Support StarMoney Hilfe und Support Gerade bei Anwendungen die intensiv Daten übertragen, kann es hin und wieder vorkommen, dass beim Ausführen bestimmter Funktionen Fehler auftreten. In den seltensten Fällen werden diese Fehler jedoch von der Software verursacht. Seltene Hardwarekonfigurationen können genauso die Ursache sein, wie Kommunikatinsprobleme zwischen dem Rechenzentrum Ihres Kreditinstitutes und StarMoney 6.0. Bei Fragen zu Themen, die über die Inhalte dieses Kapitels hinausgehen, schlagen Sie bitte auch in dem entsprechenden Kapitel in der Online-Hilfe nach. Weitere Informationen zum Thema Support finden Sie über den Menüpunkt Support im Menü Hilfe der Hauptnavigation. 2.1 Probleme beim Aufbau einer Verbindung Sollte es zu Problemen im Aufbau einer Datenverbindung kommen, liegt das Problem nicht in der Software selbst, sondern es handelt sich um einen Folgefehler. Möglicherweise ist der Internetzugang nicht richtig konfiguriert, oder es gibt technische Probleme auf Seiten des Providers oder gar des Rechenzentrums Ihres Kreditinstitutes. So kann es sein, dass der Server Ihrer Bank oder Sparkasse, dem die Daten für das Homebanking entnommen werden, für eine gewisse Zeit wegen Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung steht. In diesen Fällen kontaktieren Sie z. B. Ihr Kreditinstitut. Informationen rund um Verbindungsprobleme finden Sie auch online in den Schritt für Schritt Hilfen unter Die Star Finanz kann keine technische Unterstützung bei Problemen leisten, die sich durch die Internet-Zugangssoftware und den Inernet-Provider ergeben. In einem solchen Fall kontaktieren Sie bitte den entsprechenden Internet-Provider. 2.2 Hinweise zu allgemeinen Problemen Bei Problemen mit StarMoney 6.0 sollten Sie in jedem Fall zunächst ein manuelles Online-Update durchführen. Klicken Sie dazu in der Hauptnavigationsleiste auf Einstellungen. Wählen Sie den Menüpunkt Online-Update. In der aktuell angezeigten Seite wählen Sie [Jetzt Starten]. StarMoney 6.0 prüft nun, ob es aktuellere Daten gibt, und aktualisiert diese gegebenenfalls. 4

11 StarMoney 6.0 Hilfe und Support Star Finanz bietet Ihnen unter technische Unterstützung. Auf den dazugehörigen Seiten finden Sie eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen (die so genannte FAQ-Liste), die oft schon bei der Beseitigung eines Problemes helfen oder zur Klärung einer Frage beitragen kann. Standardmäßig wird während der Datenübertragung ein Sen- deprotokoll von StarMoney 6.0 aufgezeichnet. Treten während der Datenübertragung Probleme auf, so werden diese in dem Sendeprotokoll vermerkt. Hierzu müssen Sie das Menü Ausgangskorb in der Hauptnavigationsleiste aufrufen. Auf der Seite Ausgangskorb befindet sich in dem Bereich Einstellungen die Option Sendeprotokoll aufzeichnen. Diese Option sollte aktiviert (durch einen Haken gekennzeichnet) sein. Um ein bestehendes Sendeprotokoll einzusehen, klicken Sie auf die Schaltfläche [Sendeprotokoll]. (Weitere Informationen zu Sendeprotokollen finden Sie auch in der Online-Hilfe. Auch die Online-Hilfe von StarMoney 6.0 kann Ihnen oftmals wertvolle Tipps zum Beheben von möglichen Problemen liefern. Manchmal hilft es schon, eine Aktion noch einmal Schritt für Schritt nachzuvollziehen. Die Online-Hilfe können Sie aufrufen, indem Sie auf die Schaltfläche [Hilfe] der jeweiligen Ansicht klicken oder über das Hauptmenü Hilfe und daraus den Menüpunkt Inhalt. Innerhalb der Online-Hilfe stehen Ihnen natürlich ein Inhaltsverzeichnis, ein Index sowie eine Volltextsuche zur Verfügung, um ganz gezielt nach Schlagwörtern zu suchen. Zu folgenden Themen finden Sie Tipps und Anleitungen auf der Star Finanz Homepage (www.starmoney.de) im Bereich Schritt-für-Schritt-Hilfen (www.starmoney.de/?hilfe): Deinstallation und Neuinstallation Import Firewall Proxyserver Kreditkartenkonten Weiterhin finden Sie hier Schritt für Schritt Hilfen zu Themen wie z. B. der Datensicherung, dem Ex- und Import als auch der Kontoeinrichtung kostenlos zum Download. 5

12 Hilfe und Support StarMoney Support zu StarMoney 6.0 Sollten Ihnen unsere Internetangebote bei auftretenden Problemen nicht weiterhelfen, steht Ihnen als registrierter Anwender auch unsere Hotline zur Verfügung. Sie helfen uns und sich, wenn Sie sich vor Ihrem Anruf kurz die Zeit nehmen und sich den Ablauf des Fehlverhaltens sowie die eventuelle Fehlermeldung genau zu notieren. So können Sie unseren Servicemitarbeitern ganz gezielt dabei helfen, dem Problem auf die Spur zu kommen. Die Rufnummer und die Erreichbarkeit unseres technischen Supportes finden Sie direkt in StarMoney über den Menüpunkt Support aus dem Menü Hilfe der Hauptnavigation. Die für Sie zuständige Supporthotline können Sie auch online unter durch Eingabe des Lizenzschlüssels von StarMoney 6.0 abfragen. 2.4 Unterstützung im Internet Im Internetangebot zu unseren StarMoney-Produkten unter finden Sie eine Vielzahl von Informationen. Im Bereich Support (www.starmoney.de/?support) stellt die Star Finanz Ihnen aktuelle Informationen rund um StarMoney sowie zu Instituten bereit. Unter Fragen + Antworten (www.starmoney.de/?faq) im Bereich Support finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zu unseren StarMoney-Produkten. Die telefonische Erreichbarkeit sowie ein Supportformular stehen Ihnen im Bereich Support unter Hotline- / Supportformular (www.starmoney.de/?hotline) zur Verfügung. 6

13 StarMoney 6.0 Installation 3 Installation In diesem Kapitel erfahren Sie alles über die Installation von StarMoney und das Verwalten von Datenbanken. 3.1 Es geht los - StarMoney 6.0 installieren Legen Sie die StarMoney 6.0-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk; das Installationsprogramm wird nun automatisch gestartet. Sollte das Installationsprogramm nicht automatisch gestartet werden, wurde die so genannte Auto-Play-Funktion Ihres PC deaktiviert. In diesem Fall können Sie die Installation natürlich auch manuell starten: Klicken Sie auf Ihr Windows-Startmenü, und wählen Sie den Menüpunkt Ausführen. In dem Eingabefeld neben Öffnen: machen Sie folgenden Eintrag: X:\smoney\setup.exe. Das X ersetzen Sie bitte durch den Buchstaben, der Ihrem CD-ROM- oder DVD-Laufwerk entspricht. Wenn Sie die Eintragung vorgenommen haben, klicken Sie auf [OK]. Das Setup wird nun gestartet. Sie werden nun zunächst dazu aufgefordert, den Lizenzschlüssel einzugeben. Diesen finden Sie auf der Hülle Ihrer StarMoney 6.0-CD. Klicken Sie anschließend auf [Weiter]. Sollten Sie noch keinen Lizenzschlüssel haben, können Sie die Installation mit einem Klick auf [Testen] fortsetzen, um eine nur in der Laufzeit eingeschränkte Version von StarMoney zu testen. Abb. 3.1: Bitte geben Sie Ihren Lizenzschlüssel ein. Tipp: Nur für registrierte StarMoney 6.0-Versionen kann bei Verlust des Lizenzschlüssels dieser wieder zur Verfügung gestellt werden. Nehmen Sie sich daher bitte bei der Installation einen 7

14 Installation StarMoney 6.0 Augenblick Zeit, um Ihre Version zu registrieren. Sie können dies auch später noch über die Übersichtsseite im Container Registrieren Sie sich als StarMoney Anwender tun. Je nach Produktumfang ist es möglich, dass Ihnen im nächsten Schritt verschiedene Installationsmöglichkeiten angeboten werden. Wählen Sie StarMoney 6.0, um mit der Installation des Programmes fortzufahren. Bitte lesen Sie den angezeigten Lizenzvertrag aufmerksam durch. Wählen Sie anschließend im Dialog Installationstyp die gewünschte Option. Wird Express gewählt, werden die von StarMoney vorgeschlagenen Installationseinstellungen verwendet. Es handelt sich um eine vollständige Installation. Benutzerdefiniert stellt den Experten-Modus dar, in dem Sie alle Installationsschritte selbst einstellen müssen. Anschließend wählen Sie [Weiter]. Abb. 3.2: Bitte wählen Sie den Installationstyp. Nun wählen Sie aus, welche Zusatzkomponenten Sie installieren möchten. Standardmäßig sind alle Zusatzkomponenten aktiviert. Durch einen Klick in die entsprechende Checkbox deaktivieren Sie die Komponente. Klicken Sie anschließend auf [Weiter]. Hinweis: Für die Nutzung von StarMoney 6.0 ist der Microsoft Internet Explorer ab der Version 5.5 zwingend erforderlich. Das Setup prüft, ob eine entsprechende Version auf Ihrem PC vorhanden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, so wird eine Version des Microsoft Internet Explorers automatisch von Star Money 6.0 installiert. 8

15 StarMoney 6.0 Installation Falls StarMoney 6.0 feststellt, dass mehr als eine Onlineverbindung möglich ist, werden Sie dazu aufgefordert die gewünschte Internetverbindung auszuwählen. Über den Dialog Zielordner wählen bestimmen Sie Laufwerk und Ordner für StarMoney 6.0. Beiospielsweise wird Ihnen C:\Programme\StarMoney 6.0 vorgeschlagen. Wir empfehlen Ihnen, die vom Programm vorgeschlagene Einstellung zu belassen. Falls Sie aber doch einen anderen Ordner wählen möchten, klicken Sie einfach auf [Durchsuchen...]. Danach kehren Sie automatisch wieder in den Dialog Zielordner wählen zurück. Klicken Sie bitte auf [Weiter], um mit der Installation fortzufahren. Abb. 3.3: Bitte wählen Sie den Zielordner. Es wird nun der Dialog Programmgruppe angezeigt. Entweder, Sie belassen es bei dem Vorschlag, der automatisch in dem Feld Programmordner eingetragen wird, Sie überschreiben diesen, oder Sie wählen aus der Auflistung eine schon bestehende Programmgruppe aus. Wenn Sie alle Eintragungen vorgenommen haben, klicken Sie auf [Weiter]. Im nächsten Schritt prüft StarMoney, ob Sie bereits mit einer anderen StarMoney-Version gearbeitet haben und eine entsprechende Datenbank vorhanden ist. Ist dies der Fall, übernimmt StarMoney diese automatisch. StarMoney wählt nun automatisch ein Installationsverzeichnis, in dem der Programmordner angelegt wird, und bestimmt eine Programmgruppe, über die Sie StarMoney zukünftig aufrufen können. 9

16 Installation StarMoney 6.0 Bevor die Installation fortgesetzt wird, können Sie die getroffene Auswahl überprüfen. Sollten Sie die Auswahl ändern wollen, so klicken Sie auf [Zurück] und nehmen Sie in dem entsprechenden Dialog die gewünschte Änderung vor. StarMoney 6.0 installiert nun alle benötigten Daten auf Ihrem PC. Dazu werden diese Daten von der CD auf Ihren PC entpackt. Nachdem alle Daten erfolgreich auf Ihrem PC installiert sind, müssen Sie nur noch auf [Fertig stellen] klicken, und schon kann das Online-Banking mit StarMoney 6.0 losgehen! Sie können das Programm über [StarMoney starten] starten. 3.2 Manuelle Sicherung Ihrer StarMoney-Daten StarMoney 6.0 sichert Ihre Benutzerdaten automatisch. Diese finden Sie im Verzeichnis restore des Installationsverzeichnises (z. B. C:\PROGRAMME\STARMONEY 6.0\restore). Die automatische Sicherung Ihrer Benutzerdaten können Sie über das Menü Einstellungen, Menüpunkt Datenbanksicherung konfigurieren. Sie möchten eine Datensicherung von StarMoney 6.0 vornehmen, weil Sie z. B. aufgrund eines Systemwechsels oder einer Neuinstallation des Systems, auch StarMoney 6.0 neu installieren wollen? Mit der vorliegenden Anleitung zeigen wir Ihnen, welche Daten Sie sichern sollten und wie Sie vorgehen müssen, um Ihre gesicherten Daten in eine Neuinstallation übernehmen zu können Sicherung Ihrer Benutzerdaten Alle benutzerbezogenen Daten, wie z. B. angelegte Konten, Umsatzdaten oder Adressbucheinträge, werden in einer zentralen Datei, der sog. Benutzerdatenbank (SDY-Datei) gespeichert. Die Bezeichnung der Datei kann sich z.b. aus Ihrem Vornamen und Nachnamen zusammensetzen Beispiel: ERNA_MUETT.SDY Diese Datei wird grundsätzlich im Verzeichnis \DOCUMENT des Installationspfades von StarMoney 6.0 gespeichert. Beispiel: C:\PROGRAMME\STARMONEY 6.0\DOCUMENT 10

17 StarMoney 6.0 Installation Sofern Sie in StarMoney 6.0 z. B. die PDF-Verwaltung nutzen, und PDF-Dokumente in StarMoney 6.0 gespeichert haben oder den elektronischen Kontoauszug als PDF-Datei angezeigt bekommen, werden diese als sog. PDY-Dateien im Unterverzeichnis Ihres Datenbanknamens gespeichert. Dieses Unterverzeichnis finden Sie ebenfalls im Verzeichnis \DOCUMENT. Beispiel: Datenbankname = ERNA_MUETT.SDY Verzeichnis = \DOCUMENT\ERNA_MUETT Sichern Sie daher bitte das komplette Verzeichnis \DOCUMENT inklusive des Unterverzeichnisses z. B. auf einen Wechseldatenträger oder eine andere Partition Ihrer Festplatte Sichern von Bankparameterdaten (bei HBCI PIN/TAN bzw. HBCI mit Chipkarte oder Diskette) Sofern Sie das Sicherheitsmedium HBCI mit PIN/TAN (auch PIN/TAN Erweitert, PIN/TAN Interface, FinTS oder VRnet-Key genannt) oder HBCI mit Diskette bzw. Chipkarte nutzen, so wird StarMoney über sogenannte Bankparameterdaten (BPDs) gesteuert. Diese Bankparameterdaten geben vor, welche Geschäftsvorfälle StarMoney 6.0 unterstützt. Generell erhält StarMoney diese Daten z. B. im Rahmen der Kontoeinrichtung von Ihrem Institut. Um nach einer Neuinstallation von StarMoney 6.0 Aufträge erstellen und versenden zu können, sollten Sie die BPDs mitsichern. Die BPDs werden als Datei im Format BANKLEIT- ZAHL.HBCI-VERSION gespeichert. Beispiel: Die BPD-Datei finden Sie im Verzeichnis \BPD\HBCI im Installationspfad von StarMoney 6.0. Beispiel: C:\PROGRAMME\STARMONEY 6.0\BPD\HBCI\280 Sichern Sie bitte dieses Verzeichnis ebenfalls auf einen Wechseldatenträger oder eine andere Partition. 11

18 Installation StarMoney 6.0 Tipp: Sollten Sie die Datei ggf. nicht sichern bzw. vergessen haben, diese zu sichern, beachten Sie den Punkt Einspielen der Bankparameterdaten (bei HBCI-Konten) auf Seite 15! Sichern von eigenen Reports (Auswertungen) Wenn Sie in StarMoney 6.0 eigene Reports erstellt haben, werden diese als separate Dateien gespeichert. Es handelt sich hier um sog. SMR-Dateien. Diese werden im Verzeichnis \REPORTS im Unterverzeichnis Ihres Datenbanknamens gespeichert. Beispiel: C:\PROGRAMME\STARMONEY 6.0\REPORTS\MAX_MUSTER Sichern Sie bitte das gesamte Verzeichnis\REPORTS und damit die darunter liegenden SMR-Dateien Sichern von Online-Updates Grundsätzlich hat StarMoney 6.0 bei Installation immer den Update-Stand der Ihnen vorliegenden CD-ROM. Damit Sie nach einer Neuinstallation von StarMoney 6.0 nicht erst alle Online-Updates und ServicePacks erneut herunterladen müssen, können Sie diese in StarMoney 6.0 sichern. Wechseln Sie in StarMoney 6.0 bitte über das Menü Einstellungen Menüpunkt Online-Update in den Online-Update Dialog und wählen Sie hier die Schaltfläche [Sichern]. Dabei werden die in StarMoney 6.0 vorliegenden Update-Module und ServicePacks zu einer sog. OUB-Datei zusammengefasst. Im Dialog Speichern unter können Sie nun vorgeben, wo Ihre Update-Sicherungsdatei gespeichert werden soll. Vergeben Sie unter Dateiname eine Bezeichnung für die OUB-Datei. Bestätigen Sie den Dialog dann bitte mit [Speichern]. Die anschließende Nachfrage, ob die im \DOWNLOAD-Verzeichnis vorliegenden Update-Module gelöscht werden sollen, können Sie bestätigen. 12

19 StarMoney 6.0 Installation 3.3 Manuelle Übernahme der gesicherten Datenbank aus weiteren StarMoney-Versionen Nachdem Sie StarMoney 6.0 neu installiert haben, können Sie Ihre gesicherte Datenbank direkt übernehmen. Bei Start der zu übernehmenden Datenbank prüft StarMoney 6.0, ob die Datenbank u. U. aktueller als das installierte Programm ist, und aktualisiert Ihre StarMoney-Version automatisch. Sofern Sie Ihre Konten per HBCI (z. B. HBCI mit PIN/TAN oder HBCI-Diskette) verwalten, prüft StarMoney zudem, ob die notwendigen Institutsinformationen (sog. Bankparameterdaten) vorliegen und ruft diese bei Bedarf online direkt ab. Um Ihre Benutzerdatenbank zu übernehmen fahren Sie mit dem Abschnitte fort. Sollte die Datenbankübernahme nicht möglich sein, führen Sie bitte die Schritte in den Abschnitten bis durch Aktualisierung Ihrer StarMoney-Neuinstallation Für eine erfolgreiche Übernahme Ihrer Benutzerdatenbank muss vorab sichergestellt sein, dass Ihre Neuinstallation den aktuellsten Updatestand hat. 1. Starten Sie dazu StarMoney 6.0. Richten Sie nun vorab einen sog. Testbenutzer ein, um anschließend die gesicherten Online-Updates einzuspielen. 2. Geben Sie dazu einen Testbenutzernamen ein und klicken Sie dann auf [Anmelden]. 3. Sie gelangen nun in den Kontoeinrichtungsassistenten. Diesen brechen Sie bitte einfach ab. Eine Anlage eines Kontos ist nicht notwendig. 4. Nun gelangen Sie in die Übersicht von StarMoney 6.0. Wechseln Sie jetzt über die Hauptnavigation in den Menüpunkt Einstellungen Untermenü Online-Updates, um die gesicherte OUB-Dateien einzuspielen. Um die gesicherten Updates zu übernehmen, klicken Sie auf die Schaltfläche [Einspielen]. Wählen Sie im folgenden Dialog zunächst das Verzeichnis, in welches Sie Ihre Updates als OUB-Dateien gespeichert haben und anschließend daraus Ihre Update-Sicherungsdatei. Über die Schaltfläche [Öffnen] starten Sie das Einspielen der Updates. 13

20 Installation StarMoney 6.0 Achtung! Da die ServicePacks eventuell einen Neustart von StarMoney notwendig machen können und teilweise aufeinander aufbauen, kann es u. U. notwendig sein, diesen Schritt des Einspielens mehrmals zu wiederholen. Wenn Sie alle Updates eingespielt haben, können Sie nun mit der Übernahme Ihrer Benutzerdatenbank fortfahren Übernahme der gesicherten Benutzerdatenbank Nach dem StarMoney 6.0 wie oben beschrieben aktualisiert wurde, können Sie nun Ihre Benutzerdatenbank übernehmen. 1. Kopieren Sie vorab das von Ihnen gesicherte Verzeichnis \DOCUMENT in den Installationspfad von StarMoney 6.0, z. B. C:\PROGRAMME\STARMONEY Sofern Sie nur Ihre SDY-Datei gesichert haben, kopieren Sie bitte Ihre Sicherung nun in das Verzeichnis \DOCUMENT der StarMoney-Installation, z. B. C:\PROGRAMME\STARMONEY 6.0\DOCUMENT. An dieser Stelle kann eine Sicherheitsabfrage von Windows erfolgen, ob Sie bestehende Daten überschreiben wollen. Bestätigen Sie dies bitte. 3. Starten Sie danach StarMoney Anschließend befinden Sie sich in dem Dialog Benutzeranmeldung. 5. Wählen Sie hier die Schaltfläche [Übernehmen], um die zurückgesicherte Benutzerdatenbank in StarMoney 6.0 einzuspielen. 6. Im darauf folgenden Öffnen -Dialog zeigt Ihnen StarMoney bereits das Verzeichnis \DOCUMENT an. 7. Selektieren Sie nun Ihre Benutzerdatenbank, und wählen Sie die Schaltfläche [Öffnen]. StarMoney 6.0 übernimmt nun Ihre Benutzerdatenbank in die Auswahl der Datenbanken im Dialog Benutzeranmeldung. Anschließend melden Sie sich an Ihrer Benutzerdatenbank an. 14

Datensicherung und Neuinstallation StarMoney 9.0

Datensicherung und Neuinstallation StarMoney 9.0 Datensicherung und Neuinstallation StarMoney 9.0 Sie möchten eine Datensicherung von StarMoney vornehmen, weil Sie z.b. aufgrund eines Systemwechsels oder einer Neuinstallation des Systems, auch StarMoney

Mehr

Datensicherung und Neuinstallation StarMoney 7.0

Datensicherung und Neuinstallation StarMoney 7.0 Datensicherung und Neuinstallation StarMoney 7.0 Sie möchten eine Datensicherung von StarMoney vornehmen, weil Sie z.b. aufgrund eines Systemwechsels oder einer Neuinstallation des Systems, auch StarMoney

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Umstellung eines bestehenden Sparkassen- Kreditkartenkontos auf das Sicherheitsmedium HBCI-PIN/TAN bzw. HBCI-Chipkarte

Umstellung eines bestehenden Sparkassen- Kreditkartenkontos auf das Sicherheitsmedium HBCI-PIN/TAN bzw. HBCI-Chipkarte Umstellung eines bestehenden Sparkassen- Kreditkartenkontos auf das Sicherheitsmedium HBCI-PIN/TAN bzw. HBCI-Chipkarte Mit dem OnlineUpdate 155 am 29.11.2010 haben wir die Verwaltung von Kreditkarten bei

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden Sparkassen-Chipkarte erklären. Die Screenshots in

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Hinweise zur Nutzung von StarMoney 7.0 und StarMoney Business 4.0 unter Windows 7

Hinweise zur Nutzung von StarMoney 7.0 und StarMoney Business 4.0 unter Windows 7 Hinweise zur Nutzung von StarMoney 7.0 und StarMoney Business 4.0 unter Windows 7 Wichtiger Hinweis: Wenn Sie bereits mit StarMoney, StarMoney Business arbeiten, sollten Sie unbedingt Ihre Datenbank sichern,

Mehr

Datenübernahme aus Geldtipps Homebanking in StarMoney 9.0

Datenübernahme aus Geldtipps Homebanking in StarMoney 9.0 Datenübernahme aus Geldtipps Homebanking in StarMoney 9.0 In dieser Anleitung geben wir Ihnen eine Hilfestellung zum Import von Umsatz und Empfängerdaten aus Geldtipps Homebanking in StarMoney 9.0. 1.

Mehr

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Einrichtung und zur Verfügung stehenden Funktionen des Wertpapierdepots in StarMoney erläutern.

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD

Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD Umstellung HBCI-Chipkarte & HBCI-Datei auf VR-Kennung bei VR-Banken des Rechenzentrums GAD Mit diesem Dokument stellen wir Ihnen eine Hilfestellung zur Umstellung der bereits genutzten HBCI-Chipkarte bzw.

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für HBCI mit Sicherheitsmedium - 1 - Installation der VR-NetWorld Software Die VR-NetWorld-Software steht im Internet

Mehr

Einrichtung einer HBCI Benutzerkennung in der VR-NetWorld SW 4.x

Einrichtung einer HBCI Benutzerkennung in der VR-NetWorld SW 4.x Einrichtung einer HBCI Benutzerkennung in der VR-NetWorld SW 4.x Inhalt: Angaben zum Inhalt und Hinweise Seite 1 Installation der VR-NetWorld SW 4.x. Seite 2 Einrichten einer HBCI Benutzerkennung mit USB-Stick

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Anleitung VR-Networld-Software 5.x

Anleitung VR-Networld-Software 5.x 1. Installation der VR-Networld-Software Bevor Sie mit der Installation der VR-NetWorld-Software beginnen, schließen Sie zunächst alle offenen Programme. Laden Sie die Installationsdatei von unserer Homepage

Mehr

Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional

Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional Umstellung Ihrer Kontonummer(n) bei Nutzung von windata professional Diese Anleitung bezieht sich auf den vom Programm genutzten InternetBanking-Standard HBCI mit elektronischer Unterschrift zur sicheren

Mehr

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Die Bilder und Texte dieser Anleitung beziehen sich auf StarMoney 7, der am häufigsten von unseren Kunden eingesetzten Version. Die älteren StarMoney-Versionen

Mehr

Umstellung auf SmartTAN Plus- Verfahren in StarMoney 6.0 und StarMoney Business 3.0

Umstellung auf SmartTAN Plus- Verfahren in StarMoney 6.0 und StarMoney Business 3.0 Umstellung auf SmartTAN Plus- Verfahren in StarMoney 6.0 und StarMoney Business 3.0 Version 1.0 2007 Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH, Hamburg Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Aktualisierung

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für PIN/TAN mit VR-NetKey und mobiletan - 1 - Vorbereitung zur Installation der VR-NetWorld Software Informationen

Mehr

Anleitung Kontoeinrichtung HBCI/ FinTS Sicherheitsdatei mit apokennung in Starmoney

Anleitung Kontoeinrichtung HBCI/ FinTS Sicherheitsdatei mit apokennung in Starmoney 1. Änderung der Erstzugangs-PIN Bevor Sie mit der Neu-Einrichtung Ihres Kontos in StarMoney Business beginnen, empfehlen wir Ihnen, die Erstzugangs-PIN (Start-PIN) auf unserer Homepage www.apobank.de (KontoLogin,

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

HBCI/FinTS mit Chipkarte: Sie benötigen eine HBCI-fähige Chipkarte Ihres Instituts, die Zugangsdaten und einen installierten Chipkartenleser.

HBCI/FinTS mit Chipkarte: Sie benötigen eine HBCI-fähige Chipkarte Ihres Instituts, die Zugangsdaten und einen installierten Chipkartenleser. Seite 2 ALF-BanCo Booklet: Erste Schritte in ALF-BanCo 4 Danke, dass Sie sich für die nutzerfreundliche Homebanking-Software ALF-BanCo entschieden haben. Jetzt erledigen Sie alle Zahlungsvorgänge übersichtlich

Mehr

Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Einrichtung der VR-NetWorld-Software Einrichtung der VR-NetWorld-Software Nach erfolgreicher Installation der lokalen Version der VR-Networld-Software rufen Sie das Programm auf und bestätigen Sie beim Ersteinstieg den Dialog des Einrichtungsassistenten

Mehr

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einleitung Um HBCI mit der Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen eg nutzen zu können, müssen Sie folgende Schritte in der angegebenen Reihenfolge durchführen.

Mehr

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Informationen zu Firewall-Programmen und StarMoney Mit diesem Dokument möchten wir Ihnen wichtige Informationen sowie Hinweise

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für PIN/TAN mit VR-NetKey und Sm@rt-TAN plus optisch - 1 - Vorbereitung zur Installation der VR-NetWorld Software

Mehr

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x

Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Installation und Einrichtung in der VR-NetWorld SW 4.x Inhalt: Angaben zum Inhalt und Hinweise Seite 1 Installation der VR-NetWorld SW 4.x. Seite 2 Einrichten des VR-NetKeys mit HBCI PIN/TAN Seite 5 Erfassen

Mehr

Installationsanleitung GLS ebank

Installationsanleitung GLS ebank Einleitung Das Programm in den Versionen Basis und Profi unterstützt die Online Banking Verfahren PIN/TAN und HBCI mit Sicherheitsdatei oder Chipkarte. Die Profi Version unterstützt zusätzlich das Verfahren

Mehr

Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen-App für Android-Geräte. Stand: 02.08.2011

Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen-App für Android-Geräte. Stand: 02.08.2011 Bedienungs- und Installationshilfe zur Finanzen-App für Android-Geräte Stand: 02.08.2011 Voraussetzungen für die Nutzung der Finanzen-App? Mobiles Endgerät Betriebssystem Android Ein mobiles Endgerät mit

Mehr

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche "+".

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche +. S-Banking Kurzhilfe Anmeldung Vergeben Sie ein Passwort, bestehend aus mind. 6 Zeichen. Beim ersten Start wiederholen Sie Ihr Passwort aus Sicherheitsgründen. Wichtig: Das Passwort sollte sich aus Ziffern

Mehr

* Um das Verfahren FTAM/EU nutzen zu können, ist eine Lizenzierung des Moduls FTAM erforderlich

* Um das Verfahren FTAM/EU nutzen zu können, ist eine Lizenzierung des Moduls FTAM erforderlich Erste Schritte 1 1 Erste Schritte Vielen Dank, dass Sie sich für win-data entschieden haben. Diese Einführung soll Ihnen bei der Einrichtung eines Kontos behilflich sein. Das Programm verfügt zusätzlich

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Bei einem Update von einer bestehenden Version 4.x führen Sie bitte vor der Installation der Version 5.x eine Datensicherung durch (Datei>Daten sichern)! Nach erfolgreicher Installation und Einrichtung

Mehr

windata professional 8

windata professional 8 windata professional 8 Die Banking-Software für Profis. Windata professional wurde für höchste Ansprüche und bestmöglichen Komfort verbunden mit zahlreichen Funktionalitäten und höchster Sicherheit entwickelt.

Mehr

Installation von Genolite fürf das HBCI-Verfahren

Installation von Genolite fürf das HBCI-Verfahren Installation von Genolite fürf das HBCI-Verfahren Vielen Dank für Ihr Interesse an dem Onlinebanking-Angebot der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Mit dieser Kurzanleitung möchten wir Ihnen die Installation

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Sofern Sie diesen noch nicht erhalten haben, können Sie ihn über

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Lizenzierung Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Um den benötigten Lizenzschlüssel zu erhalten, führen

Mehr

Kundenleitfaden Rundruf

Kundenleitfaden Rundruf Kundenleitfaden Rundruf Ausgabe Juni 2013 Inhalt 1 Der Rundruf... 3 1.1 Konten für den Rundruf einrichten... 3 1.1.1 Reiter Ausführungsrhythmus... 4 1.1.2 Reiter Konten... 6 1.1.3 Reiter Autorisation...

Mehr

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Für die Installation benötigen Sie: VR-NetWorld-Software ab Version 3.0 für Windows XP, ab Version 3.2 für

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Folgende Schritte sind hierfür

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

Homebanking mit der VR-NetWorld Software

Homebanking mit der VR-NetWorld Software Homebanking mit der VR-NetWorld Software Infos zum Homebanking mit einem Zahlungsverkehrsprogramm Installationsanleitung Einrichtung der Bankverbindung und Konten mit HBCI oder PIN/TAN Hilfestellung zur

Mehr

-------------------------------------------------------------------------- 1. Online-Update durchführen 2. 2. Konto einrichten 2

-------------------------------------------------------------------------- 1. Online-Update durchführen 2. 2. Konto einrichten 2 -- > StarMoney 9.0 - Übersicht - Inhalt Seite Online-Update durchführen 2 Konto einrichten 2 3. Umsätze exportieren 4 4. Umsätze importieren 4 5. Ändern des TAN-Verfahrens 5 6. Umstellung des HBCI-Verfahrens

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.07.100 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.08.300 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Liegt die aktuelle SFIRM-Version vor? Als erstes prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Version 2.5 von SFirm einsetzen. Prüfen können Sie dies, indem Sie das gelbe

Mehr

SFirm32 Neueinrichtung EBICS

SFirm32 Neueinrichtung EBICS SFirm32 Neueinrichtung EBICS Zunächst legen Sie den ersten EBICS-Berechtigten in der Benutzerverwaltung an. Die Anlage von weiteren Benutzern erfolgt analog. Wählen Sie nun den Menüpunkt Extra, Benutzerverwaltung,

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich. KUNDENLEITFADEN Einrichtung weiterer Konten in SFirm32 Für die Einrichtung benötigen Sie : Bei Nutzung von... PIN/TAN Benötigen Sie... Ihre Start-PIN. Sie ist unten auf Ihrer e-banking-vereinbarung ersichtlich.

Mehr

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Wichtige Hinweise: Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene Umstellung nach unserer technischen Fusion aber vor der ersten

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt starten) durchführen.

Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt starten) durchführen. Umstellung von HBCI 2.2 auf FinTS 3.0 Umstellung bei Starmoney 9.0 1.) Update durchführen und Einstellungen prüfen Vor der Umstellung sollte Sie ein Update (über Einstellungen-> Online-Update -> Jetzt

Mehr

Kundenleitfaden Fusions-Assistent

Kundenleitfaden Fusions-Assistent Kundenleitfaden Fusions-Assistent Oktober 2014 Inhalt 1 Fusions-Assistent... 3 1.1 Sicherungen und Protokollierung... 3 1.2 Durchführung der Fusion... 3 1.2.1 Start des Fusions-Assistenten... 4 1.3 Hinweise

Mehr

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch.

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch. Umstellung von HBCI 2.2 auf HBCI 3.0(FinTS) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, da uns viele Anfragen bezüglich der Umstellung der HBCI-Version 2.2 auf HBCI 3.0 (FinTS) und der Abschaltung der Inlandszahlungsverkehrsfunktionen

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation.

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Einen Lizenzschlüssel können Sie über die Seite

Mehr

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney Business 6.0

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney Business 6.0 Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen den ab StarMoney Business 6.0 unterstützten Geschäftsvorfall SEPA- Dauerauftrag erläutern. SEPA wird kurzfristig den

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Handbuch StarMoney Business 3.0

Handbuch StarMoney Business 3.0 Handbuch StarMoney Business 3.0 Copyrights und Warenzeichen Microsoft Windows NT, Windows 98, Windows ME, Windows 2000 sowie Windows XP sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corp. Alle in diesem

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. ELBA-business 5.3.4 Einzelplatzinstallation

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. ELBA-business 5.3.4 Einzelplatzinstallation ELBA-business 5.3.4 Einzelplatzinstallation Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Installationsanleitung... 3 1.1 Die Installation... 3 1.2 Was sind Bankdaten?... 6 1.3 Assistent zum Einrichten der Bankdaten...

Mehr

Der SEPA-Konverter in StarMoney Business 6.0

Der SEPA-Konverter in StarMoney Business 6.0 Der SEPA-Konverter in StarMoney Business 6.0 SEPA wird kurzfristig den bisherigen Inlandszahlungsverkehr ablösen. In StarMoney Business 6.0 können Sie schon jetzt Ihre Inlandszahlungsverkehrsaufträge wie

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Um nun eine Bankverbindung einrichten zu können, melden Sie sich bitte mit Ihrem Supervisor- Passwort an, das Sie

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Melden Sie sich bitte als Supervisor unter der VR-Networld-Software an. Klicken Sie bitte für die Neuanlage mit der

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

Installationsanleitung CLX.NetBanking

Installationsanleitung CLX.NetBanking Installationsanleitung CLX.NetBanking Inhaltsverzeichnis 1 Installation und Datenübernahme... 2 2 Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen.. 5 1. Installation und Datenübernahme

Mehr

Anleitung Kontoeinrichtung mit apokennung in StarMoney

Anleitung Kontoeinrichtung mit apokennung in StarMoney 1. Änderung der Erstzugangs-PIN Bevor Sie mit der Neu-Einrichtung Ihres Kontos in StarMoney beginnen, empfehlen wir Ihnen, die Erstzugangs-PIN (Start-PIN) auf unserer Homepage www.apobank.de (KontoLogin,

Mehr

Kundenleitfaden Neuerungen in SFirm 2.5

Kundenleitfaden Neuerungen in SFirm 2.5 Kundenleitfaden Neuerungen in SFirm 2.5 Ausgabe Januar 2012 Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 1 Neuerungen in SFirm 2.5... 3 1.1 Handy-Registierungen verwalten... 3 1.2 Optionen - Register Zahlungsaufträge...

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash 1.) Zunächst müssen Sie in der BPD-Verwaltung eine Kennung für EBICS anlegen. Änderungen an der BPD können nur vom Anwender Master durchgeführt werden. 2. Hier werden die entsprechenden Parameter eingegeben.

Mehr

StarMoney Umstellungsassistent

StarMoney Umstellungsassistent StarMoney Umstellungsassistent Umstellung für HBCI Chipkarte: Automatische Änderung der Benutzerkennung (mit und ohne Kontonummeränderung) Star Finanz GmbH Hamburg, 07. Juli 2011 Agenda 1 2 Umstellungsassistent

Mehr

S-Finanzstatus Kurzhilfe

S-Finanzstatus Kurzhilfe S-Finanzstatus Kurzhilfe Hinweis: In S-Finanzstatus können nur Sparkassenkonten einer Bankleitzahl eingerichtet werden. Es ist nicht möglich Konten von anderen Banken oder zusätzliche Konten einer weiteren

Mehr

HBCI-Verfahrenswechsel RDH1 zu RDH2 bei den Volksbanken. Kundenleitfaden. Ausgabe Mai 2009. Version: 9.05.00 vom 14.05.2009 SFirm32-Version: 2.2.

HBCI-Verfahrenswechsel RDH1 zu RDH2 bei den Volksbanken. Kundenleitfaden. Ausgabe Mai 2009. Version: 9.05.00 vom 14.05.2009 SFirm32-Version: 2.2. HBCI-Verfahrenswechsel RDH1 zu RDH2 bei den Volksbanken Kundenleitfaden Ausgabe Mai 2009 Version: 9.05.00 vom 14.05.2009 SFirm32-Version: 2.2.2 1.1 Aufruf des HBCI-Benutzers Firm32 Inhalt 1 Umstellung

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung

Anleitung zur SEPA-Umstellung 1. Voraussetzungen Anleitung zur SEPA-Umstellung Damit die nachfolgend beschriebene Umstellung durchgeführt werden kann, sind diese Voraussetzungen zwingend zu erfüllen: Der Benutzer, der in SFirm und

Mehr

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur Seite 1/17!!! WICHTIG!!! Es wird JEDER Klassenlehrkraft empfohlen, die Reihenfolge der Erste Schritte Anleitung genau und vollständig einzuhalten. Meine Kundennummer: Meine Schulnummer: Mein Passwort:

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Bei der ING-Diba müssen Sie HBCI zusätzlich zum Internetbanking

Mehr

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung SFirm-Voraussetzungen 1.1 Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung Ausgabe September 2013 SFirm-Version 2.5 (PL12) Kasseler Sparkasse Inhalt 1 Vorbereitende Tätigkeiten...3 1.1 SFirm-Voraussetzungen...3

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Sofern Sie diesen noch nicht erhalten haben, können Sie ihn über

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen 2 Mit der Installation vom FINANZEN FundAnalyzer beginnen 4 Treffen Sie Ihre Wahl: Einzelplatz-

Mehr

Format Online Update Service Dokumentation

Format Online Update Service Dokumentation 1 von 7 31.01.2012 11:02 Format Online Update Service Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Format Online Update Service 2 Verbindungswege zum Format Online Center 2.1 ohne Proxy 2.2 Verbindungseinstellungen

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr