BERUFSBILDUNG VIERDIMENSIONAL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BERUFSBILDUNG VIERDIMENSIONAL"

Transkript

1 BERUFSBILDUNG VIERDIMENSIONAL Ausbildung Weiterbildung Berufsreformen Forschung und Entwicklung Weiterbildung

2 BERUFSBILDUNG VIERDIMENSIONAL Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB IFFP IUFFP ist die schweizerische Expertenorganisation für die Berufsbildung. Es bietet in den drei Sprachregionen gesamtschweizerisch harmonisierte Aus- und Weiterbildungen an. Diese richten sich an Lehrpersonen an Berufsfachschulen und an Höheren Fachschulen, an Leiterinnen und Leiter von überbetrieblichen Kursen sowie an weitere Berufsbildungsverantwortliche. Im Auftrag des Bundes bildet das EHB Prüfungsexpertinnen und -experten aus und unterstützt Kantone, Verbände und Schulen bei der Entwicklung von Berufen und der Umsetzung von Berufsreformen sowohl in der beruflichen Grundbildung wie auch in der höheren Berufsbildung. Mit dem Master of Science in Berufsbildung sorgt das EHB zudem für qualifizierte Spezialistinnen und Spezialisten der Berufsbildung. In drei Forschungsschwerpunkten und der Fachstelle Evaluation werden Fragestellungen der Berufsbildung primär aus erziehungswissenschaftlichen, ökonomischen, psychologischen und soziologischen Gesichtspunkten bearbeitet. Dabei gewährleistet das EHB den Wissenstransfer in die Praxis. Die Hochschule pflegt ein enges Beziehungsnetz mit nationalen wie auch internationalen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. EHB = AUSBILDUNG - WEITERBILDUNG - BERUFSREFORMEN - FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

3 Weiterbildung Aufgaben der Weiterbildung Ausbilden, Begleiten und Unterstützen der Akteurinnen und Akteure der Berufsbildung Bereitstellen von praxisorientierten Dienstleistungen, die auf Forschungsergebnissen basieren und die Entwicklung und den Wandel der Berufe berücksichtigen Fördern des lebenslangen Lernens (life long learning) Was Sie von uns erwarten können Langjährige Erfahrung in der Schweizer Berufsbildung Fachkompetenzen auf dem neusten Stand, unter Berücksichtigung aktueller Technologien und wissenschaftlicher Erkenntnisse Regionale Verankerung sowie ein nationales und internationales Beziehungsnetz Qualitativ hochstehende Dienstleistungen für eine nachhaltige Weiterentwicklung von Themen der Berufsbildung Unsere Kompetenzschwerpunkte Methodik und Didaktik im Unterricht, Informations- und Kommunikationstechnologien, Aus- und Weiterbildungen für haupt- und nebenberuflich tätige Berufsbildungsverantwortliche Individuelle Betreuung, Coaching, Case Management, Angebote für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner Berufsfelddidaktik und Fachdidaktik: Handel und Detailhandel, Gesundheit-Soziales, Technik und Gewerbe, Kunst und angewandte Kunst, Allgemeinbildung, Sprache Leadership und Management in der Berufsbildung: Aus- und Weiterbildung von Führungskräften in Bildungseinrichtungen Prüfen und bewerten: Prüfungs- und Bewertungsmethodik, Validierung von Bildungsleistungen (VAE), Diagnostik, Assessment/Evaluation, Ausund Weiterbildung von Prüfungsexpertinnen und -experten Information und Beratung auf dem Gebiet der Berufsbildung: Entwicklung von Sozial- und Selbstkompetenzen, pädagogische und methodische Begleitung und Schulungen, Begleitung von institutionellen Bildungsprojekten

4 Unser Angebot Weiterbildungskurse Zusatzausbildungen CAS, DAS, MAS (mit ECTS-Punkten) Massgeschneiderte, bedarfsorientierte Dienstleistungen und Kurse vor Ort oder am EHB Funktions- und Entwicklungsanalysen in Institutionen Einführungs- und berufsspezifische Kurse für Prüfungsexpertinnen und -experten Unsere Kunden und Partner Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), kantonale Ämter auf dem Gebiet der nachobligatorischen Ausbildung, Organisationen der Arbeitswelt und Lehrbetriebe Berufsfachschulen, Bildungseinrichtungen, Berufsberatungsstellen, Einrichtungen auf dem Gebiet der beruflichen Integration, universitäre Hochschulen und Fachhochschulen Lehrpersonen und Führungsverantwortliche an Berufsfachschulen, Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben, Berufsbildungsverantwortliche, Leiterinnen und Leiter von überbetrieblichen Kursen, Prüfungsexpertinnen und -experten, alle weiteren Personen aus dem Bildungswesen sowie der Berufsberatung und -information Die Sparte Weiterbildung in Zahlen (2012, ganze Schweiz) 5200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in über 300 Kursen Fast 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben eine unserer Zusatzausbildungen absolviert, davon 270 Personen mit Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS) und 40 Personen mit einem Abschluss Diploma of Advanced Studies (DAS) 8600 Personen in Basiskursen sowie berufsspezifischen Kursen für Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten

5 REGIONALINSTITUT DEUTSCHSchweiz Das Regionalinstitut für die deutschsprechende Region und der Sitz der Direktion/Hochschulleitung des Eidgenössischen Hochschulinstituts EHB IFFP IUFFP befinden sich in Zollikofen/Bern. Anfahrt mit Zug und Postauto ab Bahnhof Bern: Fahrzeit: 20 Minuten Bahnhof Bern RBS S8 bis Zollikofen Bahnhof Zollikofen Postauto 106 bis Zollikofen Schäferei Anfahrt mit Postauto ab Bahnhof Bern: Fahrzeit: 29 Minuten Bahnhof Bern Postauto 106 bis Zollikofen Schäferei

6 ANSPRECHPERSONEN DER SPARTE WEITERBILDUNG EHB IFFP IUFFP Osvaldo Arrigo Nationaler Spartenleiter Regionaler Spartenleiter italienische Schweiz Istituto Universitario Federale per la Formazione Professionale Via Besso 84 CH-6900 Lugano Massagno Telefono Fax Susann Siegfried Regionale Spartenleiterin Deutschschweiz Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung Kirchlindachstrasse 79 CH-3052 Zollikofen Telefon Fax Christian Wurlod Regionaler Spartenleiter Westschweiz Institut fédéral des hautes études en formation professionnelle Avenue de Longemalle 1 Case postale 192 CH-1000 Lausanne 16 Malley Téléphone direct Fax Februar 2015

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung «In meiner heutigen Tätigkeit ist perspektivenreiches und vernetztes

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

HOL-ANGebote. EHB Weiterbildung

HOL-ANGebote. EHB Weiterbildung HOL-ANGebote ICT-Unterstützung EHB Weiterbildung Allgemeine Informationen Ab 2007 kann die Weiterbildung des EHB Berufsfachschulen und weitere Institutionen der Berufsbildung bei internen Entwicklungsprojekten

Mehr

ENTWICKLUNG ANALYSE UMSETZUNG ÜBERPRÜFUNG UMSETZUNG VON BILDUNGSVERORDNUNG UND BILDUNGSPLAN

ENTWICKLUNG ANALYSE UMSETZUNG ÜBERPRÜFUNG UMSETZUNG VON BILDUNGSVERORDNUNG UND BILDUNGSPLAN UMSETZUNG VON BILDUNGSVERORDNUNG UND BILDUNGSPLAN Angebote für Organisationen der Arbeitswelt - berufliche Grundbildung ANALYSE ENTWICKLUNG ÜBERPRÜFUNG UMSETZUNG Zentrum für Berufsentwicklung UMSETZUNG

Mehr

Bilingualer Unterricht in der Berufsbildung

Bilingualer Unterricht in der Berufsbildung Certificate of advanced studies (CAS) Bilingualer Unterricht in der Berufsbildung Weiterbildung Inahlte Es gibt gute Gründe, sich für das EHB iffp iuffp zu entscheiden Es gibt gute Gründe, sich für das

Mehr

Zertifikatsstudiengang. Berufsfachschulen. Ausbildung

Zertifikatsstudiengang. Berufsfachschulen. Ausbildung Zertifikatsstudiengang Nebenberufliche Lehrpersonen an Berufsfachschulen Ausbildung Herzlich willkommen Herzlich willkommen am EHB IFFP IUFFP! Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB

Mehr

HOL-ANGebote. EHB Weiterbildung

HOL-ANGebote. EHB Weiterbildung HOL-ANGebote Fremdsprachen EHB Weiterbildung Allgemeine Informationen Ab 2007 kann die Weiterbildung des EHB Berufsfachschulen und weitere Institutionen der Berufsbildung bei internen Entwicklungsprojekten

Mehr

BerufsbildunG Vierdimensional

BerufsbildunG Vierdimensional BerufsbildunG Vierdimensional Ausbildung Weiterbildung Berufsreformen Forschung und Entwicklung inhaltsverzeichnis 3 Berufsbildung vierdimensional 5 DIALOGGRUPPEN des EHB 6 Ausbildung: IM KONTEXT DER

Mehr

Berufsbildner, Berufsbildnerinnen, Leitende von überbetrieblichen Kursen und Ausbildungsleitende

Berufsbildner, Berufsbildnerinnen, Leitende von überbetrieblichen Kursen und Ausbildungsleitende Zertifikatsstudiengänge Berufsbildner, Berufsbildnerinnen, Leitende von überbetrieblichen Kursen und Ausbildungsleitende Ausbildung Es gibt gute Gründe, sich für das EHB iffp iuffp zu entscheiden Am Puls

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN UND SPEZIALISTEN IM BEREICH DER BERUFSBILDUNG SPEZIALISTIN UND SPEZIALIST IM BEREICH DER BERUFSBILDUNG Der Masterstudiengang

Mehr

Vom Schweizerischen Institut für Berufspädagogik zum Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung

Vom Schweizerischen Institut für Berufspädagogik zum Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung Vom Schweizerischen Institut für Berufspädagogik zum Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung Präsentation an der BCH-Präsidentenkonferenz am 24.2.2007 Übersicht EHB allgemein Ausbildung: Studiengänge

Mehr

Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Studiengänge des EHB

Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Studiengänge des EHB Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Studiengänge des EHB vom 8. April 008 (Stand 9. September 009) Der Rat des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG DAS HOCHSCHULSTUDIUM FÜR DIE SCHWEIZERISCHE BERUFSBILDUNG In dieser Mappe finden Sie Informationen zu folgenden Themen: Die wichtigsten Studiendaten und Studienoptionen Modell-Stundenplan: Wahlpflichtbereich

Mehr

Weiterbildungsangebote im Bereich E-Learning

Weiterbildungsangebote im Bereich E-Learning Weiterbildungsangebote im Bereich E-Learning August 2015 Juli 2016 Weiterbildung VORW Herzlich willkommen am EHB IFFP IUFFP Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB IFFP IUFFP mit Standorten

Mehr

BILI - ZWEISPRACHIGER UNTERRICHT AN BERUFSFACH- UND BERUFSMATURITÄTSSCHULEN

BILI - ZWEISPRACHIGER UNTERRICHT AN BERUFSFACH- UND BERUFSMATURITÄTSSCHULEN BILI - ZWEISPRACHIGER UNTERRICHT AN BERUFSFACH- UND BERUFSMATURITÄTSSCHULEN Broschüre erstellt mit Unterstützung des MBA Zürich, Mary Miltschev Weiterbildung 2 BILI - ZWEISPRACHIGER UNTERRICHT AN BERUFSFACH-

Mehr

Weiterbildungsangebote für Dozierende an Berufmittelschulen

Weiterbildungsangebote für Dozierende an Berufmittelschulen Weiterbildungsangebote für Dozierende an Berufmittelschulen August 2015 Juli 2016 Weiterbildung VORW Herzlich willkommen am EHB IFFP IUFFP Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB IFFP

Mehr

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Schulung

Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen. Schulung Weiterbildungen für diplomierte Pflegefachpersonen Schulung Weiterbildungssystematik Pflege Als ein Angebot des biz Oerlikon informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits bereich

Mehr

(EHB-Studienreglement) 1. Abschnitt: Semesterdaten und Bildungsangebot. vom 22. September 2006

(EHB-Studienreglement) 1. Abschnitt: Semesterdaten und Bildungsangebot. vom 22. September 2006 Reglement des EHB-Rates über die Bildungsangebote und Abschlüsse sowie über das Disziplinarwesen am Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB-Studienreglement) vom 22. September 2006 Der

Mehr

berufsbildung.ch oda.berufsbildung.ch Das Portal zur Berufsbildung

berufsbildung.ch oda.berufsbildung.ch Das Portal zur Berufsbildung Dokumentation berufliche Grundbildung Die Dokumentation berufliche Grundbildung wird in der Berufswelt auch als Arbeitsbuch, Ausbildungsdokumentation oder Bildungsordner bezeichnet. Gemeint ist ein Ablagesystem,

Mehr

QUALIFIZIERUNGS- UND WEITERBILDUNGSANGEBOTE FÜR KADERMITGLIEDER DER SEKUNDARSTUFE II UND DER TERTIÄRSTUFE

QUALIFIZIERUNGS- UND WEITERBILDUNGSANGEBOTE FÜR KADERMITGLIEDER DER SEKUNDARSTUFE II UND DER TERTIÄRSTUFE QUALIFIZIERUNGS- UND WEITERBILDUNGSANGEBOTE FÜR KADERMITGLIEDER DER SEKUNDARSTUFE II UND DER TERTIÄRSTUFE INHALT Weiterbildung für Kadermitglieder der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe 4 Informationen

Mehr

Neben- und hauptberufliche Lehrpersonen an höheren Fachschulen

Neben- und hauptberufliche Lehrpersonen an höheren Fachschulen Neben- und hauptberufliche Lehrpersonen an höheren Fachschulen Ausbildung Es gibt gute Gründe, sich für das EHB IFFP IUFFP zu entscheiden 5 Nebenberufliche Lehrpersonen an höheren Fachschulen Alles auf

Mehr

Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung

Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung Ausbilden in der Erwachsenenbildung Das Zentrum für berufliche Weiterbildung (ZbW) in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) verfügt

Mehr

Die Rolle der IGKG Schweiz als Organisation der Arbeitswelt

Die Rolle der IGKG Schweiz als Organisation der Arbeitswelt Einführungs-Veranstaltung Individueller Kompetenznachweis (IKN) Büroarbeiten Bern, 6. April 2016 Die Rolle der IGKG Schweiz als Organisation der Arbeitswelt Roland Hohl, Geschäftsleiter IGKG Schweiz und

Mehr

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben AMT FÜR BERUFSBILDUNG UND BERUFSBERATUNG Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwaldstr. 6 9015 St.Gallen Tel. 071

Mehr

CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen

CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen CAS-ABU Studiengang für allgemeinbildende Lehrpersonen (ABU) Der berufsbegleitende Studiengang CAS-ABU ist Teil des Masterstudienganges

Mehr

Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Ausbildungsstudiengänge des EHB

Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Ausbildungsstudiengänge des EHB Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Ausbildungsstudiengänge des EHB vom 1. August 2010 (Stand: 30. Oktober 2012) Der Rat des Eidgenössischen Hochschulinstituts

Mehr

Diplomstudiengang Allgemeinbildung Das Diplomstudium für die Schweizerische Berufsbildung

Diplomstudiengang Allgemeinbildung Das Diplomstudium für die Schweizerische Berufsbildung Diplomstudiengang Allgemeinbildung Das Diplomstudium für die Schweizerische Berufsbildung EHB Ausbildung DIPLOMSTUDIENGANG ALLGEMEINBILDUNG 1 InhaltSVERZEICHNIS Die Herausforderungen des Berufsfeldes Herausforderungen

Mehr

Fachhochschulausbildung in Innovationsmanagement jetzt direkt vor Ort in Schaffhausen

Fachhochschulausbildung in Innovationsmanagement jetzt direkt vor Ort in Schaffhausen Fachhochschulausbildung in Innovationsmanagement jetzt direkt vor Ort in Schaffhausen Im November 2012 startet die FHS St.Gallen für die Regionen Stein am Rhein, Diessenhofen, Schaffhausen, Weinland und

Mehr

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen*

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* * mit einem Pensum von weniger als 4 Lektionen pro Woche Version vom 07.02.2013 Aus der Praxis

Mehr

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen «Im Modul 1 mit SVEB-Zertifikat erwerben Sie die passende didaktische Grundausbildung für Ihre Lernveranstaltungen mit Erwachsenen und einen anerkannten Abschluss.» ausbilden Modul 1 mit SVEB-Zertifikat

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG WERDEN SIE EXPERTIN ODER EXPERTE IN BERUFSBILDUNGSENTWICKLUNG UND BERUFSBILDUNGSFORSCHUNG In dieser Mappe finden Sie Informationen zu folgenden Themen: Die wichtigsten Studiendaten und Studienoptionen

Mehr

Zentrum für universitäre Weiterbildung

Zentrum für universitäre Weiterbildung Wir engagieren uns für das «Studium nach dem Studium» www.zuw.unibe.ch Zentrum für universitäre Weiterbildung Universitäre Weiterbildung Nach einigen Jahren Erfahrung in der Arbeitswelt wächst bei vielen

Mehr

Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität

Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für Fächer der Berufsmaturität Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Grundsatzfragen und Politik Leitfaden Qualifikation von Lehrpersonen für

Mehr

Internationale Berufsbildungszusammenarbeit: Die Swiss Vocational Education and Training Initiative India. Nachhaltiger Transfer von Systemkenntnissen

Internationale Berufsbildungszusammenarbeit: Die Swiss Vocational Education and Training Initiative India. Nachhaltiger Transfer von Systemkenntnissen Internationale Berufsbildungszusammenarbeit: Die Swiss Vocational Education and Training Initiative India Nachhaltiger Transfer von Systemkenntnissen 12. September 2013 Inhalt 1. Einführung 2. Transfer

Mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG

AUS- UND WEITERBILDUNG AUS- UND WEITERBILDUNG VON prüfungsexpertinnen & -experten Auftrag und Angebot des EHB Weiterbildung AUFTRAG DES EHB Im Auftrag des Bundes bietet das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung

Mehr

Transfer von Berufsbildungselementen: Swiss VET Initiative India (SVETII)

Transfer von Berufsbildungselementen: Swiss VET Initiative India (SVETII) Transfer von Berufsbildungselementen: Swiss VET Initiative India (SVETII) Konferenz der Schweizer Schulen im Ausland 9. Juli 2014 in St. Gallen Claudia Lippuner, Projektverantwortliche Ressort Internationale

Mehr

Strategiepapier. Implementierung Bildungsverordnung/Bildungsplan für Netzelektriker, Netzelektrikerinnen mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Strategiepapier. Implementierung Bildungsverordnung/Bildungsplan für Netzelektriker, Netzelektrikerinnen mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) Strategiepapier Projekttitel: Implementierung Bildungsverordnung/Bildungsplan für Netzelektriker, Netzelektrikerinnen mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) EHB, Urs Haldimann, Projektverantwortlicher,

Mehr

Berufspädagogisch-fachdidaktisches Studium ECTS 60. Fachdidaktik 18. Bereichsdidaktik Gesellschaft III (Identität und Sozialisation, Ethik) 3

Berufspädagogisch-fachdidaktisches Studium ECTS 60. Fachdidaktik 18. Bereichsdidaktik Gesellschaft III (Identität und Sozialisation, Ethik) 3 ABU-Studiengang Modulübersicht Berufspädagogisch-fachdidaktisches Studium ECTS 60 Fachdidaktik 18 Bereichsdidaktische Grundlagen 1 Bereichsdidaktik Gesellschaft I (Recht und Wirtschaft) 3 Bereichsdidaktik

Mehr

Case Management Berufsbildung

Case Management Berufsbildung Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT Berufsbildung Case Management Berufsbildung Grundsätze und Umsetzung in den Kantonen 22. Februar 2007 1 Case

Mehr

Weiterbildung in Immobilienbewertung

Weiterbildung in Immobilienbewertung Weiterbildung in Immobilienbewertung Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Burgdorf Hochschule Luzern Technik & Architektur FHS St.Gallen Hochschule

Mehr

Click&Book das neue Online-Anmeldeverfahren für Weiterbildungskurse am EHB

Click&Book das neue Online-Anmeldeverfahren für Weiterbildungskurse am EHB Click&Book das neue Online-Anmeldeverfahren für Weiterbildungskurse am EHB (Kurzanleitung für Teilnehmende von Weiterbildungsangeboten: ab Seite 4) Kurzanleitung zum Anmeldeverfahren für Prüfungsexperten/-innen

Mehr

'DVVFKZHL]HULVFKH%HUXIVELOGXQJVV\VWHP

'DVVFKZHL]HULVFKH%HUXIVELOGXQJVV\VWHP 'DVVFKZHL]HULVFKH%HUXIVELOGXQJVV\VWHP 'DV%HUXIVELOGXQJVV\VWHPGHU6FKZHL] =LHOHGHU%HUXIVELOGXQJ %HUXIVELOGXQJDOV9HUEXQGDXIJDEH %U FNHQDQJHERWH %U FNHQDQJHERWH*UXQGNRQ]HSW 'UHL/HUQRUWH %LOGXQJVW\SHQGHUEHUXIOLFKHQ*UXQGELOGXQJ

Mehr

Berufliche Grundbildungen

Berufliche Grundbildungen Berufliche Grundbildungen Etwa zwei Drittel aller Jugendlichen in der Schweiz absolvieren eine berufliche Grundbildung und schliessen diese mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ oder einem eidg. Berufsattest

Mehr

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a.

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Train the Trainer Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Für Trainer/innen und Kursleitende in Organisationen sowie Fachspezialisten/-innen

Mehr

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Basiskurs für Berufsbildnerinnen / Berufsbildner in Lehrbetrieben

Mehr

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen H Zug Zusatzausbildung CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen In Zusammenarbeit mit Pädagogische Hochschule Zug Professionell kommunizieren Auch von Bildungsinstitutionen wird heute erwartet,

Mehr

Dipl. Berufsfachschullehrerin, Dipl. Berufsfachschullehrer Berufskunde im Nebenberuf mit SVEB-Zertifikat

Dipl. Berufsfachschullehrerin, Dipl. Berufsfachschullehrer Berufskunde im Nebenberuf mit SVEB-Zertifikat «Sie unterrichten nebenberuflich an einer Berufsfachschule und suchen eine didaktische Grundausbildung mit Lehrdiplom.» ausbilden Dipl. Berufsfachschullehrerin, Dipl. Berufsfachschullehrer Berufskunde

Mehr

Wie nützt Evaluation (nicht)?

Wie nützt Evaluation (nicht)? FREITAG, 7. NOVEMBER 2014, 13.30 17.45 UHR HÖRSAAL A 003, UNI S, BERN Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW www.zuw.unibe.ch Wie nützt Evaluation (nicht)? Tagung Wie nützt Evaluation (nicht)? Reflexionen

Mehr

Transfer of Innovation: Prävention von Lehrabbrüchen

Transfer of Innovation: Prävention von Lehrabbrüchen Transfer of Innovation: Prävention von Lehrabbrüchen Mit Unterstützung des Programms für Lebenslanges Lernen der Europäischen Union DE/10/LLP-LdV/TOI/147301/2010-1-DE2-LEO05-05358 Prof. Dr. Carmen Baumeler

Mehr

Das Schweizer HOCHSCHULSY HULS STE Y M

Das Schweizer HOCHSCHULSY HULS STE Y M Das Schweizer HOCHSCHULSYSTEM TERTIÄRSTUFE: 1. Universitäre Hochschulen (12) 2. Pädagogische Hochschulen (14) 3. Fachhochschulen (9) 4. Kunst- und Musikhochschulen (7) 5. Universitätsinstitutionen (vom

Mehr

Von der Planung zum Betrieb MPS Komplexität minimieren. BBL Managed Print Services WTO-1301 Stefan Dimmler/ 06. April, 2016

Von der Planung zum Betrieb MPS Komplexität minimieren. BBL Managed Print Services WTO-1301 Stefan Dimmler/ 06. April, 2016 Von der Planung zum Betrieb MPS Komplexität minimieren BBL Managed Print Services WTO-1301 Stefan Dimmler/ 06. April, 2016 1 2 Herausforderung? Vertragsübersicht WTO 1301 (620) HP Managed Print Services

Mehr

Berufsbildung in der Schweiz Enquete: Die Zukunft der dualen Berufsausbildung in Österreich Wien, 10. November 2014

Berufsbildung in der Schweiz Enquete: Die Zukunft der dualen Berufsausbildung in Österreich Wien, 10. November 2014 Berufsbildung in der Schweiz Enquete: Die Zukunft der dualen Berufsausbildung in Österreich Wien, 10. November 2014 Dr. Therese Steffen Gerber Leiterin Abteilung Bildungszusammenarbeit Staatssekretariat

Mehr

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Geomatikerin/Geomatiker mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) vom 7. Oktober 2009 64104 Geomatikerin EFZ/Geomatiker EFZ Géomaticienne CFC/Géomaticien

Mehr

Click&Book das Online-Anmeldeverfahren für Weiterbildungskurse am EHB

Click&Book das Online-Anmeldeverfahren für Weiterbildungskurse am EHB Click&Book das Online-Anmeldeverfahren für Weiterbildungskurse am EHB (Anleitung für Teilnehmende von Weiterbildungsangeboten: ab Seite 4) Kurzanleitung zum Anmeldeverfahren für Prüfungsexperten/-innen

Mehr

Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) Information seitens des BBT. April Juni 2005

Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) Information seitens des BBT. April Juni 2005 Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) Information seitens des BBT April Juni 2005 1 Eidg. Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) Warum braucht die Berufsbildung ein starkes nationales

Mehr

Verwandte Begriffe (Begriffe gemäss BBG 02)

Verwandte Begriffe (Begriffe gemäss BBG 02) (BBG 78 und BBG Allgemein bildender Unterricht (ABU) Allgemeine schulische Bildung, Allgemeinbildung Anerkennung von Lernleistungen Durch die berufliche Grundbildung vermittelte Bildung, die die Lernenden

Mehr

Umsetzung der Massnahmen im Bereich Aus- und Weiterbildung durch die Pädagogische Hochschule Zürich

Umsetzung der Massnahmen im Bereich Aus- und Weiterbildung durch die Pädagogische Hochschule Zürich Umsetzung der Massnahmen im Bereich Aus- und Weiterbildung durch die Pädagogische Hochschule Zürich Prof. Dr. Susanne Metzger Pädagogische Hochschule Zürich 0 Umsetzung der Massnahmen durch die PH Zürich

Mehr

Neue Internationale Berufslehren

Neue Internationale Berufslehren Neue Internationale Berufslehren "Berufsbildung International Zug" Präsentation bei Glencore International Zug Amt für Berufsbildung, 20. November 2014 1. Um was geht es? 2. Welche Ziele verfolgen wir

Mehr

Modulbeschreibungen. Module. Erlass. Den Unterrichts-, den Ausbildungsalltag planen, Den lehrberuflichen Alltag im institutionellen Kontext

Modulbeschreibungen. Module. Erlass. Den Unterrichts-, den Ausbildungsalltag planen, Den lehrberuflichen Alltag im institutionellen Kontext Zertifikatsstudiengang für hauptberufliche Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in überbetrieblichen Kursen und vergleichbaren dritten Lernorten sowie in Lehrwerkstätten und anderen für die Bildung in

Mehr

Codeliste der FH und der Teilschulen / Departemente Liste des codes des HES et des écoles membres / départements Code Fachhochschule Haute école spécialisée Teilschule / Departement Ecole membre / département

Mehr

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Prof. Dr. Jacques Bischoff, Rektor HWZ Als die Welt noch einfach war (d.h. vor Bologna) Universität Fachhochschule Höhere

Mehr

Leitfaden. Individuelle Begleitung von Lernenden in der beruflichen Grundbildung

Leitfaden. Individuelle Begleitung von Lernenden in der beruflichen Grundbildung Leitfaden Individuelle Begleitung von Lernenden in der beruflichen Grundbildung 2 Verwendung des Leitfadens Der Leitfaden beschreibt Massnahmen und Handlungsmöglichkeiten, die auf bisherigen Erfahrungen

Mehr

ZAG Das Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen in Winterthur

ZAG Das Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen in Winterthur ZAG Das Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen in Winterthur teamfähig. selbständig. initiativ. ZAG Das Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen in Winterthur Unser Zentrum Das ZAG steht für zeitgemässe,

Mehr

Anrechnung von Bildungsleistungen und Berufsabschluss für Erwachsene. Reto Trachsel, 15. Juni 2015

Anrechnung von Bildungsleistungen und Berufsabschluss für Erwachsene. Reto Trachsel, 15. Juni 2015 Anrechnung von Bildungsleistungen und Berufsabschluss für Erwachsene Reto Trachsel, 15. Juni 2015 Das Berufsbildungssystem 2 Die Verbundpartnerschaft 3 Anrechnung von Bildungsleistungen und Berufsabschluss

Mehr

Büroassistent/in EBA Informations- und Ausbildungskonzept

Büroassistent/in EBA Informations- und Ausbildungskonzept Büroassistent/in EBA Informations- und Ausbildungskonzept 26. September 2007 (ergänzte Version vom 26. November 2007) Einleitung Das vorliegende Informations- und Ausbildungskonzept wurde durch eine Arbeitsgruppe

Mehr

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Unterhaltspraktikerin/Unterhaltspraktiker mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) vom [Entwurf 20130507 d] [Berufsnummer] Unterhaltspraktikerin EBA/Unterhaltspraktiker

Mehr

Berufsmatura nach der Lehre

Berufsmatura nach der Lehre Berufs- und Weiterbildungszentrum BWZ Grundacherweg 6, 6060 Sarnen Postadresse: Postfach 1164, 6061 Sarnen Tel. 041 666 64 80, Fax 041 666 64 88 bwz@ow.ch, www.bwz-ow.ch Berufsmatura nach der Lehre Vollzeit

Mehr

Certificate of Advanced Studies in Coaching Advanced

Certificate of Advanced Studies in Coaching Advanced Detailprogramm Certificate of Advanced Studies in Coaching Advanced Angebot für professionelle Coachs Zürcher Fachhochschule www.zhaw.ch/iap 02 CAS Coaching Advanced Einführung 03 Inhalte 04 Zielpublikum

Mehr

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) vom (Stand am 2. September 2014) 85505 Hörsystem-Akustikerin EFZ/ Hörsystem-Akustiker EFZ Acousticienne

Mehr

Verordnung des BBT über die berufliche Grundbildung

Verordnung des BBT über die berufliche Grundbildung Verordnung des BBT über die berufliche Grundbildung Milchpraktikerin/Milchpraktiker mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) vom 14. Dezember 2005 21604 Milchpraktikerin EBA/Milchpraktiker EBA Employée en

Mehr

Tertiär A und Tertiär B Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Tertiär A und Tertiär B Gemeinsamkeiten und Unterschiede Tertiär A und Tertiär B Gemeinsamkeiten und Unterschiede AdA-Plattform-Tagung 23. August 2012 Dr. Andreas Fischer Zentrum für universitäre Weiterbildung Tertiär A und B Zur Begrüssung 2 Aufbau des Referats

Mehr

Verordnung über die berufliche Grundbildung

Verordnung über die berufliche Grundbildung Verordnung über die berufliche Grundbildung Gärtnerin/Gärtner mit eidgenössischem Berusfsattest (EBA) Entwurf vom 28. Juli 2009 Gärtnerin EBA/Gärtner EBA Horticultrice AFP / Horticulteur AFP Giardiniera

Mehr

Aus- und Weiterbildung Sek II / tertiär. Studienprogramm Berufspädagogik. Zusatzausbildung für Gymnasiallehrpersonen. weiterkommen.

Aus- und Weiterbildung Sek II / tertiär. Studienprogramm Berufspädagogik. Zusatzausbildung für Gymnasiallehrpersonen. weiterkommen. Aus- und Weiterbildung Sek II / tertiär Studienprogramm Berufspädagogik Zusatzausbildung für Gymnasiallehrpersonen weiterkommen. www.wb.phlu.ch Berufspädagogik für Gymnasiallehrpersonen Janine Gut Studienleitung

Mehr

Frühkindliche Bildung

Frühkindliche Bildung Frühkindliche Bildung Möglichkeiten für die Anerkennung und Zertifizierung von Aus- und Weiterbildungen (Tertiär A) Dr. Madeleine Salzmann EDK Leiterin Koordinationsbereich Hochschulen Aus- und Weiterbildung

Mehr

Modell PRAKTIKUM 1. ZIELGRUPPEN

Modell PRAKTIKUM 1. ZIELGRUPPEN Modell PRAKTIKUM 1. ZIELGRUPPEN Interessierte Lernende, die eine schulisch organisierte Grundbildung (SOG, z.b. Lehrwerkstätte) absolvieren Interessierte Lernende in einer beruflichen Grundbildung, deren

Mehr

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) (Interactive Media Designer EFZ) vom 22. Oktober 2013 47117 Interactive Media Designer EFZ Interactive Media

Mehr

Verordnung des BBT über die berufliche Grundbildung

Verordnung des BBT über die berufliche Grundbildung Verordnung des BBT über die berufliche Grundbildung Hauswirtschaftspraktikerin/Hauswirtschaftspraktiker mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) vom 20. Dezember 2005 79614 Hauswirtschaftspraktikerin EBA/Hauswirtschaftspraktiker

Mehr

Berufsbildung in der Schweiz

Berufsbildung in der Schweiz Berufsbildung in der Schweiz Fakten und Zahlen 2016 1 2 Impressum Herausgeber: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) 2016 Redaktion: Berufsbildungspolitik SBFI Fotos: Seilbahnen

Mehr

Validierung und Anerkennung von Bildungsleistungen. Reto Trachsel, 5. Dezember 2014

Validierung und Anerkennung von Bildungsleistungen. Reto Trachsel, 5. Dezember 2014 Validierung und Anerkennung von Bildungsleistungen Reto Trachsel, 5. Dezember 2014 Handlungskompetenzen 2 das zentrale Element! In der Berufsbildung wird durch das SBFI die Orientierung an Handlungskompetenzen

Mehr

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung

Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Polygrafin/Polygraf mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) vom 22. Oktober 2013 34710 Polygrafin EFZ/Polygraf EFZ Polygraphe CFC Poligrafa AFC/Poligrafo

Mehr

Stand der Umsetzung der Validierung in den Kantonen und Sprachregionen

Stand der Umsetzung der Validierung in den Kantonen und Sprachregionen Stand der Umsetzung der Validierung in den Kantonen und Sprachregionen Christian Bonvin Stellvertretender Direktor Studien- und Berufsberatungsstelle des Unterwallis Inhalt! Zeitraum! Bildungsleistungen!

Mehr

Statuten der IGKG Interessengemeinschaft Kaufmännische Grundbildung Schweiz

Statuten der IGKG Interessengemeinschaft Kaufmännische Grundbildung Schweiz Statuten der IGKG Interessengemeinschaft Kaufmännische Grundbildung Schweiz N ame, Träger und Sitz 1. Die IGKG Interessengemeinschaft Kaufmännische Grundbildung Schweiz (CIFC Communauté d intérêts Formation

Mehr

Informationsanlass. Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EFZ Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EBA. 2. März 2011

Informationsanlass. Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EFZ Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EBA. 2. März 2011 Informationsanlass Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EFZ Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EBA 2. März 2011 Programm: 1. Begrüssung 2. Reform der beruflichen Grundbildung 3. Vergleich: Aktuelle berufliche

Mehr

Verordnung über die berufliche Grundbildung

Verordnung über die berufliche Grundbildung Verordnung über die berufliche Grundbildung Gewebegestalterin/Gewebegestalter mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) vom 26. Mai 2010 25805 Gewebegestalterin EFZ/Gewebegestalter EFZ Créatrice de tissu

Mehr

Berufslehren im Wandel

Berufslehren im Wandel Berufslehren im Wandel "Berufsbildung International Zug" Neue internationale Berufslehren für Zug Bruno Geiger, Projektleiter International, Amt für Berufsbildung Zug Roger Augsburger, Leiter Ausbildungsberatung,

Mehr

Verordnung über die berufliche Grundbildung

Verordnung über die berufliche Grundbildung Verordnung über die berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) vom 21. April 2009 31604 Vergolderin-Einrahmerin EFZ/Vergolder-Einrahmer EFZ Doreuse-Encadreuse CFC/Doreur-Encadreur

Mehr

Diagnose: Kompetent für Pflege und Betreuung.

Diagnose: Kompetent für Pflege und Betreuung. Berufsvorbereitung Berufliche Grundbildung Höhere Berufsbildung Weiterbildung Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Bern... eine Institution des Kantons Bern

Mehr

KoBra - Koordination Brückenangebote im Kanton Bern. SOCIAL BERN Verband sozialer Institutionen Kanton Bern Information 25.03.2014

KoBra - Koordination Brückenangebote im Kanton Bern. SOCIAL BERN Verband sozialer Institutionen Kanton Bern Information 25.03.2014 SOCIAL BERN Verband sozialer Institutionen Kanton Bern Information 25.03.2014 Simone Grossenbacher, Berufsschulinspektorin, Mittelschul- und Berufsbildungsamt, Abteilung Berufsfachschulen DM 659042 1.

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Anita Glenck, lic.phil., MAS, Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin 3. Dezember 2013, Seite 2 Themen Das Schweizer

Mehr

Verordnung über die berufliche Grundbildung Küchenangestellte / Küchenangestellter

Verordnung über die berufliche Grundbildung Küchenangestellte / Küchenangestellter 790 Küchenangestellte / Küchenangestellter Employée en cuisine / Employé en cuisine Addetta di cucina / Addetto di cucina Verordnung über die berufliche Grundbildung Küchenangestellte / Küchenangestellter

Mehr

WISSEN ERLEBEN LEITBILD DER FACHSCHULE FÜR HAUSWIRTSCHAFT UND ERNÄHRUNG NEUMARKT

WISSEN ERLEBEN LEITBILD DER FACHSCHULE FÜR HAUSWIRTSCHAFT UND ERNÄHRUNG NEUMARKT 22 WISSEN ERLEBEN LEITBILD DER FACHSCHULE FÜR HAUSWIRTSCHAFT UND ERNÄHRUNG NEUMARKT WER SIND WIR Wir sind eine der sechs Fachschulen für Hauswirtschaft und Ernährung in Südtirol. Wir gehören der Landesabteilung

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

Bildungsplan Kauffrau/Kaufmann EFZ für die schulisch organisierte Grundbildung

Bildungsplan Kauffrau/Kaufmann EFZ für die schulisch organisierte Grundbildung Bildungsplan Kauffrau/Kaufmann EFZ für die schulisch organisierte Grundbildung Ausgangslage und wichtigste Änderungen Am 1. Januar 2015 tritt der neue Bildungsplan Kauffrau/Kaufmann EFZ für die schulisch

Mehr

Verordnung über die berufliche Grundbildung

Verordnung über die berufliche Grundbildung Verordnung über die berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) vom 31. Mai 2010 28503 Dekorationsnäherin EBA/Dekorationsnäher EBA couturière d intérieur AFP/couturier d intérieur AFP

Mehr

BBT Quartalsinfo. Aktuelles zur Berufsbildungsreform

BBT Quartalsinfo. Aktuelles zur Berufsbildungsreform Sommer 2006 BBT Quartalsinfo Aktuelles zur Berufsbildungsreform BERUFSBILDUNG Aus dem Leistungsbereich Berufsbildung Reorganisation im BBT Am 1. Juli 2006 hat Serge Imboden (bisher Vorsteher der Dienststelle

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

Profil der Hochschulen für Theater (HST)

Profil der Hochschulen für Theater (HST) 4.3.3.1.4. Profil der Hochschulen für Theater (HST) vom 10. Juni 1999 1. Status Hochschulen für Theater (HST) gehören zu den Fachhochschulen. Sie unterstehen der jeweiligen kantonalen Gesetzgebung. Sie

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr