Informationsbroschüre

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationsbroschüre"

Transkript

1 Das Netzwerk erfolgreicher Golfanlagen GolfanlagenBetreiber SPonsoren GolfanlagenEigentümer Investoren Initiatoren Funktionäre von Golfverbänden national/international Vertreter der GolfIndustrie Bundesverband Golfanlagen e.v. Kooperationspartner GolfHoteliers Vertreter der GolfPresse Experten Informationsbroschüre

2 Unternehm Bundesverband Golfanlagen e.v. Mission Statement, Funktionsträger, Zahlen, Fakten und Mitgliederentwicklung Mission Statement Erfolgreiche und professionelle Golfanlagenbetreiber streben nach wirtschaftlicher Nachhaltigkeit auf europäischem Niveau. Der Bundesverband Golfanlagen e.v. ist der Dachverband der Golfplatzbetreiber. Er versteht sich als Herz des Golfmarkts und als Zentralstelle für Golf & Business. Der Bundesverband Golfanlagen e.v. bietet zahlreiche Dienstleistungen zur Realisierung der Unternehmensziele von Golfplatzbetreibern auf europäischem Niveau an. Dabei steht die wirtschaftliche Nachhaltigkeit von Golfanlagen an erster Stelle. Um seinem eigenen hohen Anspruch, sich permanent zu verbessern und weiter zu bilden, gerecht zu werden, bietet der Bundesverband Golfanlagen e.v. exzellent organisierte Golffachkongresse und Regionalkreistreffen an. Das Gewinnen von Neumitgliedern sowie die Herausarbeitung einer klaren Marktpositionierung sind für Golfplatzbetreiber die aktuellen Top-Themen. Der Bundesverband Golfanlagen e.v. ist Gründungsmitglied der European Golf Course Owners Association. Die EGCOA repräsentiert mehr als 950 Mitgliedsanlagen in 24 europäischen Ländern. Mitglieder Zahlen und Fakten 1998 in Köln gegründet 175 Mitglieder 14 Kooperationspartner aus Industrie & Wirtschaft ca Spielbahnen ca Golfspieler ca. 4,3 Mio. gespielte Runden ca. 210 Mio. EUR Umsatz Mitgliederentwicklung Vorstand Beirat Daniela Schön-Horder Open9. Eichenried (Vorsitzende des Vorstands) Hubert Oswald Schloss Egmating Marco Popp Golfpark Oberkirch Fidelis Thywissen Haus Kambach (Vorsitzender des Beirats) Alexander Freiherr von Spoercken Schloss Lüdersburg Günther J. Bachor Attighof 2

3 Ziele und Philosophie unserer 175 Unternehmer enswerte Ziele Wirtschaftlichkeit Wirtschaftlicher und nachhaltiger Betrieb von Golfanlagen Philosophie Liberalismus Freies Unternehmertum auf dem Golfmarkt, auch innerhalb des Verbandes. Networking Pflege und Erweiterung des eigenen Business-Netzwerkes auf Entscheiderebene mit Golfplatzbetreibern, Golfplatzeigentümern, Initiatoren, Investoren, Führungskräften von Golfanlagen, Experten der Golfindustrie und mit Vertretern der Presse, Politik, Wirtschaft und Golffachverbänden. Zukunft Wachstum des Golfmarktes Know-How und Professionalität Nutzung der Fachkongresse, Tagungen, Workshops und Fachmessen des Bundesverband Golfanlagen e.v. als Business- Plattform für den Ideen- und Erfahrungsaustausch sowie zur Fort- und Weiterbildung. Erfahrung Wertvoller Erfahrungsaustausch auf Entscheiderebene ausschließlich von profitorientierten Golfplatzbetreibern auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Internationalität Einblick in die Marktentwicklungen anderer europäischer Länder, u.a. durch die Mitgliedschaft in der National Golf Course Owners Association (NGCOA). 3

4 Mitglieds Bundesverband Golfanlagen e.v. Ihre Vorteile Beratung Sie werden unterstützt bei allen betriebswirtschaftlichen Anforderungen Ihres Unternehmens. Individuelle Beratung Potenzialanalysen Strategiemeetings Konzeptentwicklungen Unternehmerischer Betriebsvergleich Orientierungshilfe bei Kreditentscheidungen Ergebnisoptimierung durch Workshops mit Erfahrungsaustausch Businessplattform Sie profitieren von einem breit gefächerten Angebot an regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen. Gewinnen und pflegen Sie Ihre Businesskontakte. Kongresse Golffachkongress Golfbusinesskonferenz Regionalkreistreffen Nord/Ost Niedersachsen West Baden-Württemberg Mitte Österreich Bayern Schweiz Jobs Jobbörse Umfangreicher und immer aktueller Bewerberpool Kostenfreie Online-Schaltung Ihrer Stellenangebote Workshops/Infoveranstaltungen Hotels auf dem Golfplatz Deutsche Golfanlagenklassifizierung Einkaufskonditionen Individuelle Beratung für Ihre Fachfragen Sondereinkaufskonditionen und Referenzen Messen Demopark GaLaBau 4

5 Ihre Vorteile chaft Ihre Vorteile Information Wir stärken Ihre Interessen durch das stetige Wachstum der Mitgliederzahlen sowie ausgezeichnete Verbindungen zu nationalen und internationalen Golfverbänden und Institutionen. Marketing-Kooperationen Wir bieten Ihnen eine professionelle und erfolgreiche Marktpositionierung und eine Steigerung von Wachstumspotenzialen. Golfmarkt aktuell Wöchentlicher Newsletter und Abo der Fachzeitschrift golfmanager Aktuelle Internetplattform / Interessensvertretung Einflussnahme bei nationalen und internationalen Entscheidungen Bündelung der Interessen von Golfplatzbetreibern bei Verbänden, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit Archiv Controlling & Finanzen Energiemanagement Golfanlagenmanagement Golfanlagenpflege & Golfanlagenbau Marketing & Vertrieb Recht & Steuern Marktplatz Gebrauchte Maschinen online auf unserer Homepage platzieren Interaktiver Austausch mit unseren Mitgliedern und Kooperationspartnern Statistiken Benchmarks Marktentwicklungen Golfanlagenklassifizierung Klare Positionierung Ihres Unternehmens im Golfmarkt perfektes Instrument für Qualitätsmanagement und Marketing Hotels auf dem Golfplatz Optimierung des Golfgruppengeschäftes Gemeinsame Vermarktung (Internet, Prospekt, Turnierserie) Miles & More Zugang zu 22 Mio. Kunden Golfer zahlen auf Golfanlagen mit Meilen oder lösen diese ein 5

6 MitgliederListe Alle BVGA-Mitglieder sind Mitglied der National Golf Course Owners Association Deutschland Österreich Schleswig-Holstein Fehmarn Gut Apeldör Gut Uhlenhorst Gut Wulfsmühle Schloss Breitenburg Timmendorfer Strand Hamburg Golf Lounge Golfrange Hamburg Hamburg-Treudelberg Bremen Golfrange Bremen Niedersachsen Achim Adendorf Deinster Mühle Gleidingen Gut Arenshorst Gut Immenbeck Hainhaus Hude Oldenburger Land Schloss Lüdersburg Schloss Lütetsburg Soltau Steinhuder Meer Nordrhein-Westfalen Am Lüderich Burg Konradsheim Clostermanns Hof Golfcity Pulheim Golfrange Dortmund Gut Berge Gut Frielinghausen Gut Heckenhof Gut Neuenhof Gut Welschof Hamm Haus Bey Haus Kambach Heerhof Herdecke Jammertal Kölner Golfclub Oberhausen Rittergut Birkhof Römerhof Schloss Haag Schloss Horst Teutoburger Wald Velderhof Hessen Attighof Bachgrund Biblis-Wattenheim Gernsheim Gut Escheberg Gudensberg Hof Hausen vor der Sonne Idstein Lich Löwenhof Praforst Rennbahn Frankfurt-Niederrad Schloss Sickendorf Winnerod Rheinland-Pfalz Bad Neuenahr-Ahrweiler Bitburger Land Burbach-Lietzenhof Cochem Deutsche Weinstrasse Kurpfalz Landgut Dreihof Saarland St. Wendel Berlin-Brandenburg Bad Saarow Golfrange Berlin Gross Kienitz Kallin Mecklenburg-Vorpommern Baltic Hills Schloss Teschow Strelasund Warnemünde Winston Golf Wittenbeck Sachsen Leipzig Baden-Württemberg Bad Waldsee Buchenhof-Hetzbach Golfyouup Grafenhof Hayingen Hohenhardter Hof Johannesthal Kaiserhöhe Kirchheim-Wendlingen Mannheim Marhördt Schloss Monrepos Schloss Nippenburg Schlossgut Neumangenheim Steißlingen am Bodensee Zollern-Alb Bayern Achental Aschheim Bergkramerhof Eschenried Fürstenzell Gerhelm Gerolsbach Golfrange Augsburg Golfrange Germering Golfrange München-Brunnthal Golfrange Nürnberg Gut Rieden Gut Westerhart Gsteig Harthausen Hellengerst Holledau Iffeldorf München-Riem Oberstaufen-Steibis Obing Open.9 Golf Eichenried Rottbach Schloss Egmating Schloss Maxlrain Sinzing Sonnenalp Würzburg Almenland Bad Gleichenberg Bad Waltersdorf Böhmerwald City Golf Graz-Puntigam Dolomitengolf Donau-Linz Eugendorf Finkenstein Frühling Gastein Goldegg Golfzentrum Andritz Kitzbüheler Alpen Klagenfurt-Seltenheim Leopoldsdorf Maria Lankowitz Mittersill Moosburg Murhof Murstätten Radstadt Salzburg Fuschl Salzburg Rif Schloss Ebreichsdorf Schloss Feistritz Schloss Pichlarn Spillern Urslautal Wienerwald Aaretal Bad Ragaz Domat/Ems Gonten Holzhäusern Küssnacht Lipperswil Moossee Oberkirch Otelfingen Samedan Waldkirch Zuoz-Madulain Schweiz Personen / Institutionen Tschech. Rep. David Krause Design Dr. Reinhard Koss EGP Euro Golf Project GmbH Golfdom Klaus D. Schmitt course support Longhit Susanne von Zydowitz Franzensbad 6

7 Kartenübersicht 7

8 GolfanlagenKlassifizierung Vorteile für Sie als Betreiber: Internationales Sterneschild und Ehrenurkunde Professionelle und klare Marktpositionierung Perfektes Instrument zur Einführung/Optimierung Ihres Qualitätsmanagements und Ihrer Marketingstrategie Stärken-Schwächen-Analyse Web-Präsenz auf der Homepage Zentrale Vermarktung aller Partnergolfanlagen durch die Sterne-Marketingkooperation Multi-Mediale Vermarktung Ihrer Golfanlage (Online, Print etc.) aktive Golfer in sieben Ländern Persönliche und individuelle Beratung Transparenz und Qualitätsversprechen für den Golfer Messung der Qualität durch objektive Kriterien Stichprobenartige Qualitätschecks auf klassifizierten Golfanlagen 8

9 G o l f s t e r n e Schleswig Holstein Fehmarn Gut Apeldör Gut Wulfsmühle Gut Uhlenhorst Schloss Breitenburg Timmendorfer Strand Hamburg Hamburg-Treudelberg Niedersachsen Adendorf Gleidingen Gut Ahrenshorst Gut Deinster Mühle Hardenberg Hude Schloss Lüdersburg Schloss Lütetsburg Schloss Münchhausen Soltau (Hof Loh) Steinhuder Meer Vechta Nordrhein Westfalen Ahaus Am Lüderich Bad Driburg Burg Konradsheim Clostermannshof Felderbach Gut Berge Gut Heckenhof Gut Welschof Grevenmühle Hamm Gut Drechen Haus Bey Haus Kambach Lippstadt Pulheim Repetal Römerhof Schloss Haag Teutoburger Wald Velderhof Weselerwald Hessen Attighof Bachgrund Biblis-Wattenheim Gernsheim Sup Sup Sup Deutschland Hof Hausen vor der Sonne Hofgut Praforst Idstein Lich Löwenhof Schloss Gut Sickendorf Stromberg Rheinland Pfalz Bad Neuenahr-Ahrweiler Bitburger Land Deutsche Weinstraße Heddesheim Kurpfalz Landgut Dreihof Sup Lietzenhof Saarland St. Wendel Sup Berlin Brandenburg Bad Saarow Sup Gross Kienitz Kallin Stolper Heide Mecklenburg Vorpommern Schloss Teschow Strelasund Sachsen Leipzig Baden-Württemberg Bad Waldsee Friedrichsruhe Hohenhardter Hof Johannesthal Kaiserhöhe Kirchheim-Wendlingen Marhördt Öschberghof Schloss Monrepos Schloss Nippenburg Bayern Auf der Gsteig Achental Bad Abbach Gut Rieden Hohenpähl Holledau Iffeldorf Maria Bildhausen Minoritenhof München-Aschheim Oberstaufen-Steibis OPEN.9 Golf Eichenried Passau Fürstenzell Pleiskirchen Pottenstein Schloss Egmating Schloss Fahrenbach Würzburg Österreich Böhmerwald Dolomitengolf Gastein Moosburg Radstadt Salzburg-Eugendorf Schloss Pichlarn Urslautal Waidhofen a. d. Thaya Schweiz Bad Ragaz Sup Domat-Ems Gonten Heidental Holzhäusern Küssnacht Lipperswil Moossee Oberkirch Otelfingen Waldkirch Tschechische Rep. Franzensbad Ostravice Prosper Celadna Sup Italien Andreus Dänemark Lübker Spanien PGA Catalunya Sup 9

10 Bundesverband Golfanlagen e.v. Marketing-Kooperation Hotels auf dem Golfplatz Nutzen für Partneranlagen Nutzen für Kunden H otel ist maximal ein Par 4 also 430 Meter vom Golfplatz entfernt Gleichbleibend hoher Qualitätsstandard auf allen Anlagen Die Golfanlagen wurden mit mindestens vier Sternen ausgezeichnet Mindestens ein 18-Löcher-Golfplatz plus Driving Range und erstklassige Übungsanlagen Spezielle Hotels auf dem Golfplatz -Angebote Kompetente Ansprechpartner für Hotelbuchung, Startzeiten-Reservierung, Golfschule, Restaurant und Wellness emeinsamer Internetauftritt G Keine teure Agentur Transparenz Kommunikation Gegenseitige Zufuhr von Kunden Wirtschaftlichkeit: Höhere Auslastung der Hotelbetriebe durch zusätzliche Übernachtungen Höhere Greenfee-Einnahmen zur Verbesserung des Betriebsergebnisses Qualitätsversprechen: Golfanlagen-/Hotelklassifizierung Networking: Pflege und Erweiterung des Business-Netzwerkes Know-how und Professionalität durch Ideen- und Erfahrungsaustausch Fortschritt: Zunahme des Golfgruppengeschäftes 10

11 N O R D R H E I N - W E S T FA L E N B AY E R N Golfhotel Ahaus Ahaus, Karte: 11 Golf Resort Achental Grassau, Karte: 3 Romantik Golf- & Wellnesshotel P L AT T E Platte, Attendorn, Karte: 12 Golfhotel Fahrenbach Tröstau, Karte: 4 Timmendorfer Strand, Karte: 19 TIMMENDORFER STRAND ÖSTERREICH Dolomitengolf Hotel & Spa Lavant, Tirol, Karte: 20 Bundesverband Golfanlagen e.v. Gräflicher Park Hotel & Spa Bad Driburg, Karte: 13 HAMBURG Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg, Treudelberg, Karte: 5 +27(/ 75(8'(/%(5* MECKLENBURG-VORPOMMERN Gut Heckenhof Hotel & Golfresort an der Sieg, Eitorf, Karte: 14 Gut Weissenhof ****Superior Radstadt, Salzburg, Karte: 21 Schloss Hotel Pichlarn Aigen im Ennstal, Steiermark, Karte: 22 Marketing-Kooperation Hotel im Golfpark Strelasund Süderholz, Karte: 6 NIEDERSACHSEN Castanea Golf Resort & Spa Adendorf, Karte: 7 Golfhotel Vesper Sprockhövel, Karte: 15 R H E I N L A N D - P FA L Z Land & Golf Hotel Stromberg Stromberg, Karte: 16 SCHWEIZ Grand Resort Bad Ragaz Bad Ragaz, St. Gallen, Karte: 23 Hotels auf dem Golfplatz Schlosshotel Münchhausen Aerzen, Karte: 8 SAARLAND Wellnesshotel Golf Panorama Lipperswil, Thurgau, Karte: 24 Angel s das Hotel am Golfpark St. Wendel, Karte: 17 Impressum Herausgeber: BVGA Wirtschafts-GmbH, Georg-Wimmer-Ring 14, Zorneding bei München, Weitere Infos: verantwortlich für den Inhalt: Thomas Hasak, Projektleiter: Philipp Pelka, Konzeption und Umsetzung: AEMEDIA Einfach den QR-Code mit dem Smartphone scannen und alle Infos online nachlesen. Die Partneranlagen Presse, Print Concept, Promotion, Hammerbrookstraße 93, Hamburg, Titelfoto: Mike Meyer, Model: Aleksandra (Model Pool)

12 Unternehmerischer Betriebsvergleich Ihre Vorteile Plausibilitätsprüfung Detaillierte Auswertung und persönliche Beratung Ergebnisoptimierung durch Workshops mit Erfahrungsaustausch Orientierungshilfe bei Kreditentscheidungen 12

13 Veranstaltungskalender 2014 Januar Messen Do CMT, Golf & Wellnessreisen, Stuttgart (bis ) Do World of Golf, Zürich, Schweiz (bis ) Februar Messen Fr Hanse Golf, Internationale Messe für Golf & Golftourismus, Hamburg (bis 16.02) Do Golf Show, Prag, Czech (bis ) Fr Deutsche Golfmesse Rheingolf, Düsseldorf (bis 23.02) März Messen Fr Golftage, München (bis ) Do Spreegolf, Berlin (bis ) April Golffachkongress Di Golffachkongress 2014, Golf Resort Achental (bis ) September Messen Mi GaLaBau, Nürnberg (bis ) So Golf Europe, Augsburg (bis ) Oktober Teil 1 BVGA Regionalkreistreffen Mo Nord: Golfanlage Gut Kaden Di Ost: Golfanlage Groß Kienitz Mi Niedersachsen: Golfpark Hainhaus Mo Schweiz: Golf Gonten Di Bayern: Golf- und Landclub Bergkramerhof Oktober Teil 2 BVGA Regionalkreistreffen/Messe Mi Österreich: Golfanlage Schloss Pichlarn Fr Meeting Luxury, Lugano (bis ) November BVGA Regionalkreistreffen/Messe Mo West: Open.9 Golf Eichenried Di Mitte: Golfpark am Löwenhof Mi Baden-Württemberg: Golfclub Marhördt Dezember European Golf Course Owners Association European Golf Business Conference Termin und Ort noch offen Sa Fairways Golfmesse Hannover (bis ) 13 Änderungen vorbehalten

14 Statements zur Erfolgsgeschichte Alexander Freiherr von Spoercken Vorsitzender des Vorstands der Clubhaus AG Günther J. Bachor Golfplatzeigentümer und Betreiber der Golfanlage Attighof Gräfin Elke zu Rantzau und Graf Breido zu Rantzau Eigentümer und Betreiber der Golfanlage Schloss Breitenburg Thomas Neureiter Golfplatzbetreiber aus Salzburg/Österreich Trotz individueller Ausrichtungen und obwohl BVGA Mitglieder teilweise im Wettbewerb zueinander stehen, respektiert man sich untereinander. Der gemeinsame Nenner aller Golfplatzunternehmer im Bundesverband Golfanlagen e.v. ist das Ziel, eine nachhaltige Wirtschaftlichkeit in einem freien Wettbewerb sicherzustellen. Von einander lernen ist aus meiner Sicht das wichtigste Ziel, das der Bundesverband Golfanlagen e.v. für seine Mitglieder erfüllt. Von dem heute bereits internationalen Business-Netzwerk profitieren wir auch wirtschaftlich, insbesondere vom Austausch von Ideen und Erfahrungswerten. Die Teilnahme an den verschiedenen BVGA Veranstaltungen haben mir über die Jahre bei der Weiterentwicklung meines Golfbetriebes enorme Dienste geleistet. Für uns Golfplatzeigentümer ist eine strategische und wirtschaftliche Interessensvertretung gegenüber anderen Verbänden, Institutionen und der Golfindustrie von großer Bedeutung. Mit der Mitgliedschaft von Betreibergesellschaften im Deutschen Golfverband e.v. wurde hier vor einigen Jahren ein erster Schritt in die richtige Richtung durchgesetzt. Der grenzüberschreitende Erfahrungsaustausch im Rahmen von BVGA Veranstaltungen hat uns nachweislich auch wirtschaftlich Erfolg gebracht. Die regionalen, nationalen und internationalen Seminare, Golffachkongresse und Tagungen sind ein Schmelztiegel von innovativen Ideen, aus dem wir auf unseren Golfanlagen für uns maßgeschneiderte Lösungen erarbeiten können. Vanessa Herbon Direktorin des Sport & SPA Resort A-ROSA Scharmützelsee Dr. Hermann Weiland Golfplatzbetreiber von 8 Golfanlagen Hubert Oswald Geschäftsführer der Golfanlage Schloss Egmating Dr. Reinhard Koss ö.b.u.v. Sachverständiger für Wirtschaftlichkeitsbewertung von Golfanlagen Ein Kernthema für die strategische Ausrichtung gerade von touristischen Golfanlagen ist eine klare Marktpositionierung. Der Bundesverband Golfanlagen e.v. bietet dafür mit seiner Golfanlagenklassifizierung eine perfekte und erfolgreiche Lösungsmöglichkeit. Neben der Positionierung ergibt sich aus dem Erhebungsbogen automatisch auch ein Stärken- Schwächenprofil. Als Multi-Course-Owner habe ich regelmäßigen Personalbedarf. Der Bundesverband Golfanlagen e.v. verfügt über die umfangreichste Jobbörse auf dem Golfmarkt. Klar, dass wir regelmäßig mit der Geschäftsstelle in Kontakt stehen. Wichtig für uns ist vor allem permanente Aktualität und eine gute Hintergrundrecherche. Auch hier bietet der Bundesverband Golfanlagen e.v. einen raschen und exzellenten Service. In unserem wettbewerbsstarken Münchner Markt sind wir auf aktuelle Marktinformationen angewiesen. Der Bundesverband Golfanlagen e.v. versorgt uns 52 Wochen im Jahr mit den Nachrichten über neue Golfplatzprojekte, Personalwechsel, Umfrageergebnisse, juristische Entscheidungen aus dem Golfmarkt oder neuen Erkenntnissen aus der Industrie. Der ausgefeilte unternehmerische Betriebsvergleich und das ausgezeichnete Benchmarking des Bundesverband Golfanlagen e.v. geben uns eine betriebswirtschaftliche Orientierungshilfe für unsere Golfbetriebe an die Hand. Bei meinen Beratungsterminen im Rahmen meiner Sachverständigentätigkeit empfehle ich all meinen Mandanten die Mitgliedschaft im Bundesverband Golfanlagen e.v Gründung 25. Mitglied 50. Mitglied Betreiber werden Mitglieder im DGV 1. Mitglied Schweiz 100. Mitglied Deutsche Golfanlagenklassifizierung 1. Mitglied Österreich 120. Mitglied Mitglied Tschechien Klassifizierung 10 Jahre Bundesverband Golfanlagen e.v. Hotels auf dem Golfplatz 150. Mitglied 100. Klassifizierung 175. Mitglied Internationalisierung

15 Expertenpool Aus- und Weiterbildung Florian Fischer Ihr Experte für Aus- u. Weiterbildung von Mitarbeitern u. Führungskräften in der Golfbranche. Von der betrieblichen Ausbildung Sport- u. Fitnesskaufmann (IHK)/Junior Golfmanager (IST) über Zertifikatskurse, Diplom-Weiterbildungen bis zur Hochschulqualifikation Senior Golfmanagement (FH) Florian Fischer ist beim IST- Studieninstitut Ihr Ansprechpartner rund um golfspezif. Weiterbildungen. Darüber hinaus können Sie sich über viele weitere Weiterbildungen z.b. im Bereich Tourismus & Hospitality informieren. IST-Studieninstitut GmbH Moskauer Str Düsseldorf Tel. 0211/ Golfcarts-, Industrie u. Turffahrzeuge Dirk Müller-Haastert Ihr Experte für Beratung, Planung, Verkauf, Inzahlungnahme, techn. Service, Finanzierung, Leasing von Golfcarts, Cartflotten und Greenkeeperfahrzeugen vordringlich der Marke ClubCar USA. Vermietung für intern. Turniere, Saisonmiete, Kurzmiete. Umrüstung und Zulassung nach StvZo für Golf-, Hotel- und Freizeitanlagen. Konzeption und Realsierung von GPS-/Flottenmanagemtsystemen. Cart Care Company GmbH Industriestr Pinneberg Tel / Fax 04101/ Indoor Golfanlagen Berthold Binder Ihr Experte für die Herstellung von Premium Indoorgolf-Anlagen und Golf-Simulatoren mit hoher Messgenauigkeit und Echtbildsimulation. GPS genaue Golfplatzvermessung und Golfplatzdigitalisierung mit Flächenberechnungen und Flächendarstellung in 2D und 3D für die betriebwirtschaftliche und Optimierung der Golfplatzpflege. Die Erstellung von virtuellen Birdiebook für die Präsentation des GP, auf der Internetseite und DVD s, USB-Stick in Echtbildsimulation. Arcadia GmbH Heidelbergstr Bisingen Tel / Medien Norbert Hausen Ihr Experte für Mediendienstleistungen aller Art. Herstellung und Vertrieb qualitativ hochwertiger Druckerzeugnisse. Fullservice im Verlagsbereich (Konzeption, Grafik, Anzeigenverkauf, Redaktion, Druck und Vertrieb). KÖLLEN DRUCK + VERLAG GmbH Ernst-Robert-Curtius-Str Bonn-Buschdorf Tel Beregnungsanlagen Markus Blind Ihr Experte für Beratung, Planung, Ausführung und Service für Beregnungsanlagen Ihrer Golfanlage. Globale Services Company Verkaufsleitung Deutschland Monreposstr Ludwigsburg Tel Fax Golfplatzbau / Golfplatzpflege Detlef Blohm Ihr Experte für Golfplatzbau, Golfplatzpflege, Golfplatzumbau, Spezialmaschinenverkauf und Pflegeberatung. Sommerfeld AG Friedrichsfehner Straße 2a Friedrichsfehn Tel / Internet Medien Joachim Geffken Ihr Experte für Dienstleistungen rund um die Programmierung u. Gestaltung von Internetauftritten sowie die Produktion von Golfanlagenund Veranstaltungsvideos. Zu den von GKMB entwickelten Golfanwendungen gehören u.a. Ligatabellen inkl. DGL, Matchplayabwicklung und Darstellung, Ressourcenplanung und Platzbelegung, Mäh- und Pflegeplan, Vorgabentabellen, Vorgaberechner, saisonabhängige Bilder, zeitgesteuerte Webcam als auch Partner-und Sponsorendatenbanken. G.K.M.B. Services GmbH, Lutherstraße 1, Nöttingen Tel Fax Pflegemaschinen Micha Mörder Ihr Experte für bedarfsgerechte, wirtschaftliche Pflege-, Maschinen- und Transportkonzepte, Soll-Ist Aufnahmen und Bewertungen, Kosten-/Nutzenanlaysen, Ermittlung und Aufbereitung von Investitionsentscheidungen, Gebrauchtgeräte-Restwertanalysen und Vermarktungskonzepte, sowie Beratung für zeitgemäße Varianten von wirtschaftflichen Finanzierungen. Globale Services Company Verkaufsleitung Deutschland Monreposstr Ludwigsburg Tel / Fax 07141/ Driving Range André Michael Ihr Experte für die profitabele Driving Range Ausstattung inklusive Ball-Management, TeeUp Systeme, Automatisierungstechnik, bargeldlose Zahlsysteme, modernste LED- Beleuchtungstechnik, Kunstrasen und Driving Range Ausstattung. Wir betreuen Sie von der Planung bis zur Fertigstellung Ihrer neuen Range, ebenso wie bei der Optimierung und Erweiterung Ihrer bestehenden Range. GolfComfort GmbH Am Schürmannshütt 40f Moers Tel / www. golfcomfort.de Greenkeeper Fortbildung Ian Butcher Ihr Experte für Golf Course Management Weiterbildung. Greenkeeping-Teams sind nicht nur für den größten Kostenblock, sondern auch für die Produktqualität und damit den wirtschaftlichen Erfolg von Golfanlagen verantwortlich. Wir bilden Greenkeeper und Headgreenkeeper zu Golf Course Managern aus, die effizient wirtschaften und ihre Erfolge kommunizieren können. WinstonUniversity GmbH An der Waldkoppel Kaarz Tel: + 49(0)38483/ Kundenbindungsprogramme / Partner von Miles & More Ralf Rabe Ihr Experte für das Thema Kundenbindung und Neukundengewinnung: Golf spielen und Miles & More Prämienmeilen sammeln oder einlösen mit Golfers Select. Partners Selection GmbH Siemensstraße Bonn Tel. 0228/ Rasenpflege / Rasenberatung Peter Kappes Ihr Experte für die Beratung, Anlage und Erhaltungspflege von Golf-Rasenflächen: Saatgut-Mischungen, Rasen-Langzeitdünger, Spezialprodukte, Schnell-Analyse Rasenkrankheiten, Pflegepakete. Eurogreen GmbH Industriestraße Betzdorf Tel / Software Benedikt Schmedding Ihr Experte für Golf-EDV. Wir optimieren Ihren Service ebenso wie Ihre internen Abläufe seit 25 Jahren. Neben der klassischen Mitglieder-, Turnier- u. Beitragsverwaltung sind zunehmend unsere Vertriebs- und Marketingsysteme (CRM Systeme) im Einsatz. Sowie servicestarke Module wie berührungslose ID-Systeme, E-Cart Management, Mehranlagen- und Terminallösungen, Mobil- und Onlineanwendungen. Sprechen Sie mich an, wenn Sie Ihre Golfanlage weiterentwickeln u. professionalisieren möchten. Schmedding Software Systeme GmbH Bachtelweg 3 CH 6048 Horw Direkt D: / Direkt CH: / Versicherungen Agentur Marc Lahaye Ihr Experte für den Bereich Versicherungen.Marc Lahaye bietet ein kompaktes Versicherungspaket für Golfanlagen, das All-Risk-Konzept in einer Police: Betriebshaftpflicht, Absicherung aller Sachwerte (Gebäude, Maschinen, Betriebseinrichtung, Elektronik), Einnahmeausfälle etc. HDI Generalagentur Lahaye Max-Planck-Str Landsberg am Lech Tel /

16 O W I U E T Der Bundesverband Golfanlagen e.v. im Rahmen der nationalen und internationalen Organisationsstruktur Spanien Portugal Frankreich Slowenien Dänemark Norwegen Schweden N G O L F N O EST A I C EGCOU O R SE N E R S U N Belgien Niederlande Italien Tschechien Finnland Polen Estland Großbritannien Deutschland Schweiz Österreich Kontaktdaten Geschäftsstelle: Georg-Wimmer-Ring Zorneding bei München Telefon / Telefax / MGL_INFO_7. Auflage_01/2014

Editorial / Neue Mitglieder

Editorial / Neue Mitglieder Editorial / Neue Mitglieder OPEN GOLF EICHENRIED - OPEN.9 Liebe Mitglieder des Bundesverband n e.v., Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg Ihr Verband hat ein erfolgreiches hr hinter sich. 15 weitere

Mehr

Vor den Toren der. Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Kooperationspartner! in WINSTONgolf

Vor den Toren der. Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Kooperationspartner! in WINSTONgolf Editorial / Neue Mitglieder Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Kooperationspartner! Mit mehr als 130 Teilnehmern war der Golffachkongress in der Gerry Weber World in Halle / Westfalen so gut besucht

Mehr

netzwerken tagen kontakte knüpfen Golfen 6. GolffachkonGreSS 24. bis 26. märz 2015 winstongolf Vorsprung durch Kompetenz

netzwerken tagen kontakte knüpfen Golfen 6. GolffachkonGreSS 24. bis 26. märz 2015 winstongolf Vorsprung durch Kompetenz netzwerken tagen kontakte knüpfen Golfen 6. GolffachkonGreSS 24. bis 26. märz 2015 winstongolf Vorsprung durch Kompetenz herzlich willkommen Grußworte Liebe Mitglieder, Gäste und Experten des Bundesverband

Mehr

AK 50 Herren-Mannschaftsmeisterschaft 2015

AK 50 Herren-Mannschaftsmeisterschaft 2015 AK 50 Herren-Mannschaftsmeisterschaft 2015 1. Spieltag 2. Spieltag 3. Spieltag 4. Spieltag 5. Spieltag 6. Spieltag 1 1 Krefelder GC 1 35,0 49,0 33,5 sa 117,5 2 Am Alten Fliess 1 49,0 53,0 29,5 131,5 3

Mehr

Verpachten: Chancen vergeben und. Teil II. von Dr. Michael Velte

Verpachten: Chancen vergeben und. Teil II. von Dr. Michael Velte Verpachten: Chancen vergeben und Risiken behalten? Teil II von Dr. Michael Velte Leistungsverbesserung Konzentration auf das Kerngeschäft Kostenvorteile Gründe für Outsourcing Verteilung/ Verlagerung von

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Editorial / BVGA-News. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Bundesverbandes Golfanlagen e.v.,

Editorial / BVGA-News. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Bundesverbandes Golfanlagen e.v., Editorial / BVGA-News Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Bundesverbandes Golfanlagen e.v., Historisches ereignete sich in der 2. Maiwoche in Brüssel, als erstmalig im Europäischen Parlament

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Golfregion Waldviertel Bohemia, Heart of Golf

Golfregion Waldviertel Bohemia, Heart of Golf Die 15 Golfplätze ÖSTERREICH Golfresort Haugschlag Course Waldviertel Course Haugschlag GC Herrensee/Litschau GC Lengenfeld Course Kamptal Course Donauland GC Maria Taferl GC Ottenstein GC St. Oswald /

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Termine 2012. München: Golftage:* 10. bis 12. Februar 2012. * Kleinerer Messestand, begrenzte Teilnehmerzahl

Termine 2012. München: Golftage:* 10. bis 12. Februar 2012. * Kleinerer Messestand, begrenzte Teilnehmerzahl Messeauftritte 2012 Termine 2012 Stuttgart: Golf und Wellness Reisen: 19. bis 22. Jänner 2012 Hamburg: Hansegolf: 17. bis 19. Februar 2012 Köln: Rheingolf: 02. bis 04. März 2012 Amsterdam Golf: 16. bis

Mehr

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage sind

Mehr

Media-Informationen demopark-app 2015

Media-Informationen demopark-app 2015 Media-Informationen demopark-app 2015» Die offizielle demopark-app 2015 Der smarteste Wegweiser durch das Messelabyrinth.«2...Ihre Vorteile & unser Versprechen 3...Premiumpaket Ansichten 4...Premiumpaket

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal

AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal www.ahgz.de AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung AHGZ Allgemeine Hotel - und Gastronomie -Zeitung AHGZ.de Erfolgreiche Kommunikation beim größten Branchenportal Inhalt Werben auf AHGZonline Sonderwerbeformen

Mehr

Fachveranstaltung: Tourismus für Alle an der Nordsee. Tourismus für Alle Service- und komfortorientiertes Reisen in Niedersachsen TMN

Fachveranstaltung: Tourismus für Alle an der Nordsee. Tourismus für Alle Service- und komfortorientiertes Reisen in Niedersachsen TMN Fachveranstaltung: Tourismus für Alle an der Nordsee Tourismus für Alle Service- und komfortorientiertes Reisen in Niedersachsen Bad Zwischenahn, 12. Juni 2012 Babette Schwerdtner TourismusMarketing Niedersachsen

Mehr

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Berater und DATEV DATEV das Unternehmen Kiel Hamburg Schwerin Bremen Hannover Berlin Magdeburg Münster Essen Dortmund Düsseldorf Erfurt Leipzig Köln Kassel Dresden

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014

Vorwerk Facility Management Holding KG. Unsere Leistung 2014 Vorwerk Facility Management Holding KG Unsere Leistung 2014 Im Überblick HECTAS Facility Services in Europa Die HECTAS Gruppe blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2014 zurück. Das operative Ergebnis konnte

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

DER PURE GOLFGENUSS GOLF- UND COUNTRY CLUB SEDDINER SEE AG SPONSORENPRÄSENTATION. Member of Leading Golf Courses of Germany

DER PURE GOLFGENUSS GOLF- UND COUNTRY CLUB SEDDINER SEE AG SPONSORENPRÄSENTATION. Member of Leading Golf Courses of Germany DER PURE GOLFGENUSS GOLF- UND COUNTRY CLUB SEDDINER SEE AG Member of Leading Golf Courses of Germany SPONSORENPRÄSENTATION Inhalt Die Lage Die drei Säulen der Qualität 1. The Leading Golf Courses 2. Golf

Mehr

Firmenadressen. Die QUADRESS B2B-Datenbanken

Firmenadressen. Die QUADRESS B2B-Datenbanken Die QUADRESS B2B-Datenbanken QUADRESS unterstützt Sie bei der erfolgreichen Neukundenakquise im B2B-Bereich. Qualifizierte und aktuelle Adressen aus den von Ihnen gewünschten Branchen, mit Zusatzinformationen

Mehr

Dashboard. 01.01.2008-23.04.2009 Vergleichen mit: Website. 2.800 Zugriffe. 85,11 % Absprungrate. 3.312 Seitenzugriffe

Dashboard. 01.01.2008-23.04.2009 Vergleichen mit: Website. 2.800 Zugriffe. 85,11 % Absprungrate. 3.312 Seitenzugriffe www.redlin-seiltechnik.de Dashboard 01.01.2008-23.04.2009 Vergleichen mit: Website Zugriffe 70 70 35 35 01.01.2008-05.01.2008 23.03.2008-29.03.2008 15.06.2008-21.06.2008 07.09.2008-13.09.2008 30.11.2008-06.12.2008

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

MATERIAL: Design denken, machen, lernen

MATERIAL: Design denken, machen, lernen Beilage zu HEFT 374 I 75 II 2013 Linkliste zu: MATERIAL: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem MATERIAL: Design denken, machen, lernen (EXKURS/Beilage zu K+U 374/75//2013) finden

Mehr

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Stand: Juni 2015 Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Bayern: Informationsseite des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft

Mehr

WIR KOMMUNIZIEREN TECHNIK

WIR KOMMUNIZIEREN TECHNIK WIR KOMMUNIZIEREN TECHNIK Special-Ads Online und Newsletter Online Text-Ad Aktuelles aus der Branche Text-Ad Top-Thema Premium-Video Top-Video Advertorial-Link Newsletter Text-Ad Video-Ad Premium Video-Ad

Mehr

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt.

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt. Berufsstatistik 2014 2014 Entwicklung des Berufsstandes Mitgliederentwicklung per 1. Januar 2015 Am 1. Januar 2015 hatten die Steuerberaterkammern in Deutschland 93.950 Mitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Im Zenrum der Ferienregion

Im Zenrum der Ferienregion Editorial / Neues Mitglieder im BVGA ehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Bundesverbandes Golfanlagen e.v., Golfanlage Bad aulgau Ziel eines jeden Unternehmens muss es sein, auf gesunde Weise

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU Greifswald, 21. November 2013 Ole Wolfframm, RKW Nord GmbH RKW Nord GmbH Partner

Mehr

Kongresse. Tagungen. SZ- Events. Seminare. Workshops. Sportveranstaltungen. Konferenzen. Inhouse- Schulungen. Webinare

Kongresse. Tagungen. SZ- Events. Seminare. Workshops. Sportveranstaltungen. Konferenzen. Inhouse- Schulungen. Webinare Konferenzen Tagungen Sportveranstaltungen SZ- Events Kongresse Workshops Seminare Webinare Inhouse- Schulungen Fachveranstaltungen In enger Zusammenarbeit mit den Fachmedien des Süddeutschen Verlages,

Mehr

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz SATZUNG der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz VORBEMERKUNG Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben in Deutschland und Österreich hat die Royal Academy

Mehr

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06. Analytisches CRM Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.2015 Data Mining bietet Antworten auf zahlreiche analytische Fragestellungen

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

Job Description. Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Job Description. Internationale Bodensee Tourismus GmbH Job Description Internationale Bodensee Tourismus GmbH Job Description Geschäftsführung IBT GmbH, Januar 2013 Inhaltliche Ausrichtung der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH Inhaltliche Grundlage der

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Bundesland Anschrift Ort Termin Zulassung Nachweise Anforderungen Baden- Württemberg Bayern Ministerium

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 PRESSEMAPPE INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 FACT SHEET Unternehmen Visual Meta GmbH ( Visual

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland BÜRGEL Studie Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland Zahl der überschuldeten Privatpersonen steigt auf knapp 6,7 Millionen Bundesbürger Kernergebnisse } 6.672.183 Privatpersonen in Deutschland

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

AWINFGN - Diplom-Wirtschaftsinformatiker/in (FH) Aufbaustudiengang

AWINFGN - Diplom-Wirtschaftsinformatiker/in (FH) Aufbaustudiengang 1. Semester EFS11 - Einführungsseminar Studienorganisation HS Leipzig Sa, 14.07.2012 08:30-12:30 07.07.2012 Sa, 01.09.2012 08:30-12:30 25.08.2012 Sa, 03.11.2012 08:30-12:30 27.10.2012 HS Pinneberg Sa,

Mehr

analysieren. beraten. helfen. WELT DER VORTEILE

analysieren. beraten. helfen. WELT DER VORTEILE analysieren. beraten. helfen. WELT DER VORTEILE WELT DER VORTEILE IM EINKAUF LIEGT GEWINN Die ständig wachsende Zahl an bpa-mitgliedern ermöglicht es der bpa servicegesellschaft, für unterschiedlichste

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Design denken, machen, lernen

Design denken, machen, lernen HEFT 371 I 72 I I 2013 Linkliste zu: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem Themenheft Design denken, machen, lernen (K+U 371/72//2013) finden Sie hier in der Reihenfolge des

Mehr

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014 Der Arbeitsmarkt in Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung

Mehr

Stelrad Novello ECO-Heizkörper

Stelrad Novello ECO-Heizkörper ECO Prospekt Stelrad Novello ECO-Heizkörper DA FÜHLEN SICH SOGAR IHRE ENERGIEKOSTEN WOHL STELRAD NOVELLO ECO, BEHAGLICHKEIT EINES KAMINFEUERS Energieeinsparung durch spezielle Wasserführung im Heizkörper!

Mehr

Malik & Partner Referenzen PrePress-Beratung für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage

Malik & Partner Referenzen PrePress-Beratung für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage Malik & Partner Referenzen PrePress-Beratung für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage Augsburger Allgemeine Zeitung Systemberatung Redaktionssystem Axel Springer Verlag AG, Hamburg BILD Zeitung Darmstädter

Mehr

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions)

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) XING-Marketing für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) Anforderungen des Auftraggebers Beschreibung des Projektverlaufs Resonanzen und Ergebnisse Referenzprojekt von 1a-Social-Media Übersicht

Mehr

WORK SERVICE GROUP. Ihr Partner für anspruchsvolle HR-Lösungen

WORK SERVICE GROUP. Ihr Partner für anspruchsvolle HR-Lösungen WORK SERVICE GROUP Ihr Partner für anspruchsvolle HR-Lösungen MISSION & VISION Internationaler Experte in HR-Beratung VISION MISSION Als fairer Arbeitgeber bieten wir durch Qualifizierung mehr Menschen

Mehr

Europas erstes Leasingplanspiel by TOPSIM

Europas erstes Leasingplanspiel by TOPSIM Europas erstes Leasingplanspiel by TOPSIM * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial Services AG erbringen unter der gemeinsamen Geschäftsbezeichnung Volkswagen Financial Services Bankleistungen

Mehr

Das Profil der Proximus Versicherung AG

Das Profil der Proximus Versicherung AG Das Profil der Proximus Versicherung AG Auszug aus Proximus 3, Versicherungsbedingungen und Tarife, Stand 24.11.2014 Proximus Versicherung AG - über 125 Jahre Erfahrung PROFIL Konzernstruktur Proximus

Mehr

Personalbericht 2012. Zahlen und Fakten. Group Human Resources

Personalbericht 2012. Zahlen und Fakten. Group Human Resources Personalbericht 2012 Zahlen und Fakten Group Human Resources Personalkennzahlen 2012 Die Commerzbank ist eine führende Bank in Deutschland und Polen. Auch weltweit steht sie ihren Kunden als Partner der

Mehr

Kreditstudie. Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s

Kreditstudie. Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s Kreditstudie Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 5 Zusammenfassung Methodik Kreditsumme, -zins & -laufzeit nach Bundesland

Mehr

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 Programm Kurze Vorstellung Vor- und Nachteile von Onlinemarktplätzen allgemein Vergleich ebay und Amazon Andere

Mehr

Kündigungsterminkalender für die Lohn- und Gehaltsrunden 2008-2010

Kündigungsterminkalender für die Lohn- und Gehaltsrunden 2008-2010 kalender für die Lohn- und Gehaltsrunden 2008-2010 30.09.08 Privates Verkehrsgewerbe Bayern 104.100 Papiererzeugende Industrie alle West-Bereiche 48.000 Bäckerhandwerk Nordrhein-Westfalen 31.100 Cigarettenindustrie

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Überblick über Datenquellen und Ursachendimensionen

Überblick über Datenquellen und Ursachendimensionen Überblick über Datenquellen und Ursachendimensionen Fachtagung des GenderKompetenzZentrums Equal Pay als mehrdimensionale Gleichstellungsfrage Daten und Faktoren in Gender Pay Gap 2006 in den europäischen

Mehr

EuroCloud Deutschland_eco e.v.

EuroCloud Deutschland_eco e.v. Verband der deutschen Cloud Computing Wirtschaft Bernd Becker Vorstandsvorsitzender Andreas Weiss Direktor Deutschland_eco e.v. Verband der deutschen Cloud Computing Wirtschaft Lichtstraße 43 h, D-50825

Mehr

Was ist Online Marketing? Senioren helfen jungen Unternehmern e.v. Hamburg, 02.12.2004

Was ist Online Marketing? Senioren helfen jungen Unternehmern e.v. Hamburg, 02.12.2004 Was ist Online Marketing? Senioren helfen jungen Unternehmern e.v. Hamburg, Agenda Vorstellung Geschäftsfeld Internet Aufteilung Internet Marketing Anwendung und Kosten Internetauftritt 2 Vorstellung Dipl.-Kfm.

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

TDS HR Services & Solutions GmbH Sömmerda, 24.11.2011. Petra Pilz, Business Operations. Copyright 2011 TDS HR Services & Solutions GmbH

TDS HR Services & Solutions GmbH Sömmerda, 24.11.2011. Petra Pilz, Business Operations. Copyright 2011 TDS HR Services & Solutions GmbH Personalarbeit und -Software à la Carte TDS HR Services & Solutions GmbH Sömmerda, 24.11.2011 Petra Pilz, Business Operations 0 Erfolgsrezepte für Ihr Unternehmen IT- und Personaldienstleistungen von TDS

Mehr

GEHALTSREPORT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE

GEHALTSREPORT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE Der StepStone GEHALTSREPORT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE www.stepstone.de StepStone GEHALTSREPORT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE I Die StepStone Gehaltsumfrage StepStone hat im August 2014 eine Online-Befragung

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

nah, fern und...ganz weit!

nah, fern und...ganz weit! TRANSPORTE- nah, fern und...ganz weit! Vorstellung unseres Unternehmens Transporte- & Personaldienstleistungen Sehr geehrte Damen und Herren, Bewegung bedeutet Innovation, Fortschritt, aber auch Vertrauenssache

Mehr

Wer wir sind und für was wir stehen

Wer wir sind und für was wir stehen Wer wir sind und für was wir stehen @ pantamedia communications GmbH, Berlin Der Verband 71 Über den BTW Mobilität und Reisen spielen in Deutschland eine wichtige Rolle. Seit Jahren sind die Deutschen

Mehr

DEUTSCHES-PFLEGEPORTAL.DE Mediadaten 2015 05.11.2015

DEUTSCHES-PFLEGEPORTAL.DE Mediadaten 2015 05.11.2015 DEUTSCHES-PFLEGEPORTAL.DE Mediadaten 2015 05.11.2015 Inhalt Portrait Reichweite Nutzer Altersstruktur Geografische Daten Listing Beispielhafte Darstellung Listingpreise Bannerformate Monatliche Bannerpreise

Mehr

LibreOffice. Akzeptanz und Verbreitung in Deutschland. ODF Plugfest, Berlin, 15.07.2011. Jacqueline Rahemipour natural computing GmbH

LibreOffice. Akzeptanz und Verbreitung in Deutschland. ODF Plugfest, Berlin, 15.07.2011. Jacqueline Rahemipour natural computing GmbH LibreOffice Akzeptanz und Verbreitung in Deutschland ODF Plugfest, Berlin, 15.07.2011 Jacqueline Rahemipour natural computing GmbH jr@natural-computing.de Zur Person: Jacqueline Rahemipour Projektleiterin

Mehr

wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal.

wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal. wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal. Als Personalagentur mit langjährigem Know-how, kümmern wir uns mit unseren MitarbeiterInnen um die

Mehr

Certified Requirements Engineer

Certified Requirements Engineer Certified Requirements Engineer SOPHIST GROUP Vordere Cramergasse 11-13 90478 Nürnberg Phone: +49 (911) 40 900-0 Fax: +49 (911) 40 900-90 Die Täter Mitglieder des Certified RE-Boards Chris Rupp (Leiter)

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

Generali in Deutschland

Generali in Deutschland Generali in Deutschland Köln, Oktober 2015 1 Generali in Deutschland ist Teil der internationalen Generali Group Überblick internationale Generali Group Geografische Verbreitung der Generali Group Generali

Mehr

Das Breitbandkabel. Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden. Erfurt, 24. Juni 2015

Das Breitbandkabel. Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden. Erfurt, 24. Juni 2015 Das Breitbandkabel Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden Erfurt, 24. Juni 2015 1 Tele Columbus im Überblick Aktivität nach Regionen ca.20% West ca.80% Ost Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

AUS DER ARBEIT DES UEWC

AUS DER ARBEIT DES UEWC 8. Januar 2015 PRÄSENTATION FÜR DIE INTERNATIONALE ABSCHLUSSKONFERENZ EUROPÄISCHES ARBEITNEHMERVERTRETUNGSNETZWERK IN DER MILCHINDUSTRIE AUS DER ARBEIT DES UEWC Hermann Soggeberg Vorsitzender Unilever

Mehr

SPONSORENPAKETE HSMA PRICING & DISTRIBUTION DAY

SPONSORENPAKETE HSMA PRICING & DISTRIBUTION DAY SPONSORENPAKETE HSMA PRICING & DISTRIBUTION DAY 25. - 26. Mai 2014 Frankfurt Marriott Hotel Über die HSMA Deutschland e.v. Die HSMA (Hospitality Sales und Marketing Association) Deutschland e.v. ist der

Mehr

Schulden der öffentlichen Haushalte 2003

Schulden der öffentlichen Haushalte 2003 Dipl.-Volkswirtin, Dipl.-Kauffrau Evelin Michaelis Schulden der öffentlichen Haushalte 2003 Im vorliegenden Bericht wird ein Überblick über die Struktur der am 31. Dezember 2003 bestehenden öffentlichen

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Wie gefördert wird Die nach Landesrecht zuständige Behörde entscheidet über: 1. Zuschüsse und Darlehen zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren

Mehr

Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen

Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen blau C:85% M:50% B:0% orange C:10% M:62% Y:100% B:0% rot C:25% M:100% Y:100% B:20% C:0% M:0% B:35% Hotelbewertungs- und Qualitätsmanager Mehr Gäste, mehr Umsatz,

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Chancen erkennen, Chancen nutzen!

Chancen erkennen, Chancen nutzen! Chancen erkennen, Chancen nutzen! Berufsbegleitende Weiterbildung im Fachrichtungen Wir richten uns nach Ihren Interessen. Egal, für welchen Schwerpunkt Sie sich interessieren: unsere berufsbegleitenden

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen

Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen Starthilfe und Unternehmensförderung Unternehmens barometer Mit der Auswertung AUSWIRKUNGEN VON BASEL II AUF DIE FINANZIERUNG VON UNTERNEHMEN

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Energieeffizienz-Impulsgespräche

Energieeffizienz-Impulsgespräche Energieeffizienz-Impulsgespräche clever mitmachen wettbewerbsfähig bleiben InterCityHotel Kiel 10. April 2013 Funda Elmaz Prokuristin RKW Nord GmbH 1 RKW Nord Partner des Mittelstandes Das RKW unterstützt

Mehr

Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v.

Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v. Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminarund Tagungswesens e.v. Geschäftsstelle in Berlin-Mitte Friedrichstraße 95, 10117 Berlin www.degefest.de 1 Geschichtliches gegründet am 28.

Mehr

Die Markenwelt von. promobil

Die Markenwelt von. promobil Die Markenwelt von promobil mobil life 4.712 Gefällt mir Angaben (06/2015).. promobil emag CampmobilGUIDE Social Print Online Newsletter Apps Markenreichweite (Desktop/Notebook/ Tablet) (Smartphone/Tablet)

Mehr

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung Strukturiertes Behandlungsprogramm COPD

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung Strukturiertes Behandlungsprogramm COPD Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung Strukturiertes Behandlungsprogramm COPD - Berichtszeitraum.7.7 bis.6.8 - Erstellt durch: Marcel Minckert Tel.: 74 / 979- Mail: Marcel.Minckert@mhplus.de

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

Investitionsvorhaben 2. Halbjahr 2014

Investitionsvorhaben 2. Halbjahr 2014 GBMR BB Tracking Investitionsvorhaben. Halbjahr 04 Ergebnisse einer repräsentativen Telefonbefragung bei 400 BB-Finanzentscheidern mit Umsatz über Mio. August 04 Zusammenfassung 8% der befragten Unternehmen

Mehr