Isnyaktuell 89, 99 49, , 79, 99. Mehr Exklusivität, mehr Preisvorteile!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Isnyaktuell 89, 99 49, 99 4189, 79, 99. Mehr Exklusivität, mehr Preisvorteile!"

Transkript

1 Isnyer Wirtschaftsanzeiger Nr. 12 / 12. Juni 2013 Einkaufs- und Veranstaltungsangebote aus der Region, amtliche Mitteilungen der Stadt Isny im Allgäu Isny wandert über die Adelegg Foto: Isny Marketing GmbH ANZEIGE Mehr Exklusivität, mehr Preisvorteile! ab0,9% Sonderzins Hyundai i10 z.b Star-Edition, 51 kw/ 69 PS, Servolenkung, ABS, Zentralverriegelung, elektronische Wegfahrsperre, elektronische Bremskraftverteilung, Radiovorrüstung u.v.m. Barpreis inkl. Fracht 7.790,- mtl. 1 49, 99 Hyundai ix20 z.b Star-Edition, 66 kw/ 90 PS, Klima, Berganfahrhilfe, CD-MP3 Radio, ESP, elektr. Fensterheber, elektr. Außenspiegel, ABS, Alarmanlage, Funk-Zentralverriegelung u.v.m. Barpreis inkl. Fracht ,- mtl. 2 89, 99 Hyundai i30 z.b. 1.4 Coupé, 73 kw/ 99 PS, Klima, Alarmanlage, Dachreling, Bordcomputer, CD-MP3 Radio, Anschlüsse USB, AUX, Bluetooth, ESP, elektr. Fensterheber u.v.m. Barpreis inkl. Fracht ,- mtl. 3 79, 99 Hyundai ix35 z.b WD 5-Star-Edition, 99 kw/135 PS, Klima, 16 LM-Felgen, Dachreling, Bordcomputer, CD-MP3 Radio, Anschlüsse USB, AUX, Bluetooth, ESP, elektr. Fensterheber u.v.m. Barpreis inkl. Fracht Streifzüge über die Adelegg bis ans Ende der Welt kann man in diesem Jahr bei Isny wandert am 16. Juni unternehmen. Dabei werden vielfältige, geführte Touren auf den Spuren von Sommerfrischlern und Skifahrern, von Genossen, Klosterherren und Fürsten angeboten. Wer nicht wandern will, kann sich vom Kreuzthal- Express mitnehmen lassen. Die Touren führen von Isny, Rohrdorf, Großholzleute und Bolsternang nach Eisenbach oder Schmidsfelden. In Eisenbach/ Kreuzthal können die Teilnehmer zum Beispiel das Haus Tanne (Foto Mitte) besichtigen, eine Fotopräsentation über die Adelegg betrachten oder die Bowien-Ausstellung besuchen ,- mtl. 4189, 99 Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts/außerorts/kombiniert/co 2 -Emissionen in g/km kombiniert/effizienzklasse: i10: 5,8/4,1/4,7/110/C; ix20: 7,2/5,3/6,0/140/C; i30: 7,9/4,9/6,0/139/C; ix35: 8,2/6,0/6,8/158/D. 1) Fahrzeugpreis: 7.790,- ; Anzahlung: 2.777,- ; Nettodarlehensbetrag: 5.376,60 ; Sollzinssatz p.a.: 2,95%; Bearbeitungsbebühr: 0,- ; Darlehensgesamtbetrag: 5.905,02 ; Laufzeit: 48 Monate; Effektiver Jahreszins: 2,99%; Zielrate: 3.505,50. 2) Fahrzeugpreis: ,- ; Anzahlung: 4.331,- ; Nettodarlehensbetrag: 9.882,70 ; Sollzinssatz p.a.: 2,95%; Bearbeitungsbebühr: 0,- ; Darlehensgesamtbetrag: ,52 ; Laufzeit: 48 Monate; Effektiver Jahreszins: 2,99%; Zielrate: 6.540,-. 3) Fahrzeugpreis: ,- ; Anzahlung: 4.580,45 ; Nettodarlehensbetrag: 9.713,55 ; Sollzinssatz p.a.: 0,90%; Bearbeitungsbebühr: 0,- ; Darlehensgesamtbetrag: ,02 ; Laufzeit: 48 Monate; Effektiver Jahreszins: 0,90%; Zielrate: 6.160,50. 4) Fahrzeugpreis: ,- ; Anzahlung: 2.849,50 ; Nettodarlehensbetrag: ,70 ; Sollzinssatz p.a.: 0,90%; Bearbeitungsbebühr: 0,- ; Darlehensgesamtbetrag: ,52 ; Laufzeit: 48 Monate; Effektiver Jahreszins: 0,90%; Zielrate: 9.119,-. Angebote der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe GmbH, für die wir als ungebundener Vermittler tätig sind. *5 Jahre Fahrzeuggarantie ohne Kilometerbegrenzung, 5 Jahre Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst gemäß Garantie- und Serviceheft (außer für Kunden mit Rahmenvertrag) sowie 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Abbildungen können Sonderausstattung zeigen. Autowelt Dreher GmbH, Firmensitz: Zeppelinstr , Wangen im Allgäu Wangen im Allgäu, Zeppelinstraße 14-16, Tel / Ravensburg-Weststadt, Zuppingerstraße 9, Tel /

2 Sophia Cronberg Das Efeuhaus Fischer Taschenbuch 9,99 Euro Auch als e-book bei uns erhältlich. Die junge Schauspielerin Helena wird in den österreichischen Bergen von einem Schneesturm überrascht. Sie findet Schutz in einem halbzerfallenen alten Jagdschloss. Nach einer Nacht voller seltsamer Träume findet sie das Tagebuch der Marietta von Ahrensberg. Warum ist Marietta 1922 so jung gestorben, am selben Tag wie ihr kleiner Sohn? Gemeinsam mit Moritz von Ahrensberg kommt Helena einem dunklen Geheimnis auf die Spur. Ein Mix aus Liebesgeschichte, Familiensaga und Krimi. Schön und spannend genau richtig zum Abtauchen. Eva Wiedemann Buchhändlerin Buchhandlung MAYER Neues Ringtheater Isny Unser Programm unter: Programmansage: Telefon 07562/8642 Hier gibt s kein Wartezimmer. Dr. Ines Augele Tel: nur privat NEU in Weitnau Telefon Isny, Wassertorstraße 35 Telefon / Fax / Neutrauchburg, Schloßstraße 2 Telefon / Echtes aus der Region DESIGN Neueröffnung 15% BRILLENMODELLE SONNENBRILLEN BIS 31. JULI 2013 Wassertorstraße Isny Tel ALTGOLDANKAUF auch Zahngold, Altsilber Faire Preise, kompetente Abwicklung SOLGADI Goldschmiede Obertorstraße 4 Telefon /85 91, Isny 125 Jahre Qualität aus Tradition OUTDOOR & SPORT MARKEN- LAGERVERKAUF Bequeme Wanderschuhe zu reduzierten Preisen Öffnungszeiten: Mo. Fr Uhr, Uhr, Sa Uhr Obertorstraße 16, Isny, Telefon / Öffnungszeiten: Mo.-Do Uhr, Uhr, Fr Uhr, Sa Uhr Wirtshaus Goldener Adler Unsere Türen sind wieder geöfnet. Auf Ihren Besuch reut sich das Goldene Adler-Team. Inh. Nikolaus Haslinger Bergtorstr. 24, Isny Telefon / Lohnsteuerhilfe Baden-Württemberg e. V. Lohnsteuerhilfeverein Isny, Leutkircher Str. 50 a, Tel / Internet: Beratung im Rahmen einer Mitgliedschaft Telefon / Einzelhandel Isny, Alemannenstr. 3-6, neben Dethleffs im Industriegebiet Sonnengereiftes Steinobst und deutsche Erdbeeren für selbstgemachte Konfitüre das Beste Obst Gemüse Käse Feinkost

3 Maxi Mechler gibt Tipps ISNY - Vize Skiflug Weltmeister kommt zum Schnupperspringen am 22. Juni und gibt Tipps zum Skispringen. Wer das Skispringen mal versuchen möchte, ist an diesem Tag ab 14 Uhr genau richtig am Hasenberg. Hier wird zukünftigen Adlern" gezeigt, wie man das Fliegen lernt. Die Trainer vom WSV Isny sind dabei und der Isnyer Vizeweltmeister steht mit Rat und Antwort zur Verfügung. Es wird einen Trainingsparcours geben - mehr wird aber noch nicht verraten, So die Trainer vom WSV Isny. Gute Voraussetzungen sind, wenn die Neuen schon mal Skifahren können und mindestens acht Jahre alt sind. Natürlich dürfen auch jüngere das Skispringen versuchen. Damit es den Begleitpersonen nicht langweilig wird, werden die Eltern der jetzigen Springer mit Kaffee, Kuchen und Tratsch dabei sein. Ab 17 Uhr trifft sich dann der gesamte Wintersportverein zum traditionellen Helferfest am Hasenberg zum Grillen und Beisammensein. Kreissparkasse investiert Euro in Filiale Die Geschäftsstelle der Kreissparkasse Isny, die sich im Paul-Fagius Haus am Marktplatz befindet, wurde am Freitagabend offiziell durch Pfarrer Stefan Ziegler eingeweiht. Nach Grußworten von Vorstandsvorsitzenden Heinz Pumpmeier, Bürgermeister Rainer Magenreuter, Pfarrer Stefan Ziegler und Filialdirektor Oliver Hutter besichtigten geladene Gäste, die für Euro frisch renovierten, 500 Quadratmeter großen, Geschäftsräume. 16 Mitarbeiter betreuten gemeinsam mit denen aus der Filiale an der Adresse Unteren Grabenweg ein Geschäftsvolumen von 150 Millionen Euro und Kunden. Im Bild übergibt Bürgermeister Rainer Magenreuter (Mitte) ein historisches Bild, auf dem das Paul-Fagius Haus zu sehen ist, an Filialdirektor Oliver Hutter (links) und Vorstandsvorsitzenden Heinz Pumpmeier. Foto: oh Maximilian Mechler kommt zum Hasenberg, um Tipps zu geben. Foto: oh ANZEIGE Aktiv durch den Sommer Sommer-Aktion! Anmeldung im Juni und Juli für 3 Monate Neu im Allgäu Fitness W-Lan Verbindung! Freies W-Lan beim trainieren für Alle. Allgäu Fitness 365 TAGE IM JAHR Inh. Robert Wagner e.k. Achener Weg Isny Tel. (07562) 3517 Fax Anmeldung: Mo.-Do. von 9-12 Uhr und Uhr 3 Monate testen für 99, Euro Wir bieten Gerätetraining, Herz- Kreislauftraining, Kursprogramm, Saunanutzung u. Mineralgetränkeflat Bei uns finden Sie individuelle und professionelle Betreuung, moderne Geräte, Freundlichkeit und Wohlfühlambiente einfach alles, was Sie in einem Studio mit höchsten Qualitätsstandards erwarten können. Überzeugen Sie sich selbst von unserem umfassenden Angebot. Testen Sie uns unverbindlich, schnuppern Sie rein und lassen Sie sich von unserer Professionalität begeistern! Das Allgäu Fitness Team freut sich auf Ihren Besuch. Facebook: Allgäu Fitness Isny 24 Std. geöffnet 7 Tage die Woche 365 Tage im Jahr

4 Stadtnachrichten Isny Allgäu TERMINE Kommunale Daten (Änderungen vorbehalten) 17. Juni: Sitzung des Gemeinderates Rathaus und Ortsverwaltungen geschlossen Am Mittwoch, 19. Jun, sind das Rathaus Isny und sämtliche Dienststellen, das BürgerBüro, die vhs, die Stadtbücherei und die Ortsverwaltungen ganztags wegen des Betriebsausflugs geschlossen und auch telefonisch nicht erreichbar. Bürgermeister-Sprechstunde auf dem Wochenmarkt Am Donnerstag, 20. Juni, steht Ihnen Bürgermeister Rainer Magenreuter von 11 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt für Anfragen und Anregungen zur Verfügung. Auflegung der Vorschlagsliste für Schöffen Die vom Gemeinderat am 3. Juni beschlossene Vorschlagsliste für Schöffen liegt in der Zeit vom 12. bis einschließlich 19. Juni im Bürgermeisteramt Isny im Allgäu, Zimmer Nr. 214 zu jedermanns Einsicht auf. Innerhalb einer Woche nach Ablauf der genannten Auflegungsfrist kann schriftlich oder zu Protokoll beim Bürgermeisteramt Einspruch erhoben werden. Der Einspruch kann nur damit begründet werden, dass in die Vorschlagsliste Personen aufgenommen worden seien, die nach dem Gerichtsverfassungsgesetz entweder nicht aufgenommen werden durften oder die nicht vorgeschlagen werden sollten. Frauenklinik informiert werdende Eltern Fragen rund um die Geburt, Wochenbett und die Versorgung des Neugeborenen beantwortet das Team der Wangener Geburtshilfe unter der Leitung des Chefarztes Dr. Elmar-D. Mauch beim Info-Abend am Dienstag, 18. Juni, um 19 Uhr im Wangener Krankenhaus. Vorgestellt werden dabei die Wochenstation und der Kreißsaa. Energie-Agentur Ravensburg Die nächsten Beratungstermine finden am 18. Juli, 1. und 29. August sowie 19. September statt. Für das persönliche Beratungsgespräch ist eine rechtzeitige Terminvereinbarung bei der Stadtverwaltung, Tel erforderlich. Teamer für Waldheime und Ferienfreizeiten gesucht Die AWO Stuttgart und das Jugendwerk Württemberg suchen noch engagierte junge Menschen ab 16 Jahren, die in den Sommerferien bei den Waldheimen und Ferienfreizeiten im In- und Ausland mitarbeiten wollen. Voraussetzungen sind Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen, die Bereitschaft sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Weitere Informationen: (0711) , Berufsbegleitende Ausbildung zum/ zur Wirtschafter/in und Meister/in der Hauswirtschaft Die Fachschule für Landwirtschaft, Fachrichtung Hauswirtschaft in Bad Waldsee bietet ab November eine zweijährige berufsbegleitende Fortbildung zum/r Wirtschafter/in und Meister/in der Hauswirtschaft an. Die Teilnehmer/ innen qualifizieren sich für Führungsund Managementaufgaben und erhalten das Rüstzeug zur Ausbildung von jungen Menschen und zur Existenzgründung. Zulassungsvoraussetzung ist der Berufsabschluss Hauswirtschafter/ in. Anmeldeschluss ist der 31. Juli. Am Montag, 24. Juni, findet ab 18 Uhr ein Informationsabend zu diesem Ausbildungsgang an der Fachschule für Landwirtschaft, Schillerstraße 34 in Bad Waldsee statt. Info: Waltraud Kraußmüller, Tel / Informationsveranstaltung zur Unternehmensnachfolge für Frauen Die bundesweite Gründerinnenagentur hat in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wiederum den nationalen Aktionstag Nachfolge ist weiblich!" ausgerufen. Wie wird die Übernahme eines Unternehmens zur Option für gut qualifizierte Frauen? Wie können die Übergeberfamilien für die Potenziale ihrer Töchter und Mitarbeiterinnen sensibilisiert werden? Und wie können Experten den Nachfolgeprozess begleiten und unterstützen? Um diese Fragen geht es bei der Veranstaltung der IHK in Kooperation mit der Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg, die am 13. Juni ab 7.30 Uhr in der IHK in Weingarten stattfinden wird. Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter ww.weingarten.ihk.de, Veranstaltungsnummer Sommerlehrfahrt der Ehemaligenvereine Wangen und Leutkirch Die Vereine Ehemaliger Landwirtschaftsschüler Wangen und Leutkirch führen am Freitag, 19. Juli, ihre diesjährige gemeinsame, Sommerlehrfahrt durch. Die eintägige Fahrt geht mit dem Omnibus von Leutkirch über Wangen in den Raum Pfullendorf und an den Bodensee. Verschiedene landwirtschaftliche Projekte, wie die Gemeinschaftsbiogasanlage in Ostrach-Hahnennest, die Firma Kramer in Pfullendorf und die Bodenseewasserversorgung in Sipplingen können auf der Fahrt besichtigt werden. Der Ausklang findet auf dem Bauernhofcafe des Hofguts Schleinsee in der Nähe von Kressbronn statt. Zur Lehrfahrt sind Mitglieder und Gäste eingeladen. Informationen und Anmeldung: Landwirtschaftsamt, Außenstelle Leutkirch Tel / AMTLICHE HINWEISE Wege an der Adelegg Durch den Dauerregen sind die Waldwege an der Adelegg in Mitleidenschaft gezogen worden. Wanderer und Mountainbiker müssen nach dem Hochwasser an der Adelegg überall mit Einschränkungen und Gefahren durch Muren, Ausspülungen und Geröll rechnen. Wegen der Vielzahl der beschädigten Stellen wird es einige Zeit dauern, bis alle Schäden wieder beseitigt sind. Besonders betroffen ist das Gebiet um den Wanderparkplatz Lueginsland. Straßensperrung Untere Stadtmauer Wegen Dachsanierungsarbeiten ist die Untere Stadtmauer Höhe Haus Nr. 8 seit 11. Juni bis 12. Juli voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Espantor- und Eberzstraße und umgekehrt. Die Zufahrt zur Kornhausgasse ist auch über den Viehmarktplatz gewährleistet. Sperrung der B 12 Wangen-Argenbühl Am Freitag, 21. Julni, wird von 12 bis 18 Uhr wegen den Deutschen Straßenradmeisterschaften die B 12 von Wangen bis zur Abfahrt Argenbühl-Eisenharz komplett gesperrt sein. Entsprechende Umleitungsstrecken werden beschildert. Isny Oper Während den Aufführungen des Isny Opernfestival, die am 18., 21. und 22 Juni von 20 bis Uhr stattfinden, ist der Busbahnhof (Unterer Grabenweg) komplett gesperrt. Für Samstag, 22. Juni, wird in der Unteren Achstraße, Nähe des Kurhauses, eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Bundeswehrübung Die Bundeswehr aus Hammelburg Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr führt in der Zeit von 25. Juni bis 4. Juli eine Übung UNMOC 4-PCE 2013 durch. An der Übung nehmen 130 Soldaten, 30 Rad-Kfz und 1 Hubschrauber teil. Ersatz von Übungsschäden ist möglichst innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der Übung beim Bürgermeisteramt geltend zu machen. Übungsraum: Weiler-Simmerberg Schlachters Scheidegg Heimenkirch Maierhöfen Stiefelhofen. Geplante Übungsaktivitäten: Außenlandungen, Tiefflug, Einsatz von Leuchtkörpern und Manövermunition. Lehrgänge für Privatwaldbesitzer an den Forstlichen Bildungszentren des Landesbetriebs ForstBW Die verfügbaren Angebote von September bis Dezember: Forstliches Bildungszentrum Königsbronn: WB-0313 Durchforstung im Privatwald - Fichte, Buche / WF-0213 Holzernte-Grundlehrgang *** , , / WF-0313 Kombinierter Motorsägen- und Holzernte-Grundlehrgang *** , / WF-0413 Holzernte-Aufbaulehrgang *** / WF-0813 Sachkunde-Nachweis wiederkehrende Seilwinden- Prüfung *** / WF-0913 Sachkundenachweis wiederkehrende Forstkranprüfung *** WF-1013 Einsatz von Rückewagen im Privatwald / WF-1213 Einarbeitungskurs für neu eingestellte Waldarbeiter *** / BM-0313 Organisation von Harvestereinsätzen im Privatwald Forstl. Bildungszentrum Karlsruhe WB-0313 Durchforstung im Privatwald - Fichte, Tanne, Douglasie / WB-0613 Wertästung von Laub- und Nadelholz / WB-0913 Die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald in Ba-Wü / WF-0213 Holzernte-Grundlehrgang *** / WF-0313 Kombinierter Motorsägenund Holzernte-Grundlehrgang *** , , / WL-0113 Artenschutz und Biotopgestaltung im Wald / AR-0313 Sperrung von öffentlichen Straßen bei Holzerntemaßnahmen / AR-0413 Das Nachbarrecht im Wald / AR-0513 Förderung und Dienstleistung im Privatwald / AR-0613 Kaufen und Wertermittlung von Wald / BM-0113 Holzsortierung und Holzvermarktung Anmeldung: vier Wochen vor Beginn Teilnehmerkreis: Privatwaldbesitzer, Waldbauern, Revierleiter, FBG-Angehörige, Kommunen, Unternehmer und Mitarbeiter, Interessierte Kosten: Lehrgangsgebühren, wenn nicht anders vermerkt: 40 Euro Pro Tag, für Privatwaldbesitzer in Ba-Wü ermäßigt: 20 Euro. Abweichende Lg.-

5 Gebühr bei Motorsägen-Lehrgängen. Mitglieder der SVLFG bezahlen bei den mit *** gekennzeichneten Lehrgängen keine Lehrgangsgebühren, beim kombinierten Lehrgang WF-0313: 40 Euro. Am FBZ Königsbronn ggf. Unterkunft und Verpflegung für ca. 30 Euro pro Tag bei Vollpension. Informationen und Anmeldung: Forstliches Bildungszentrum Königsbronn, Tel: 07328/ , Forstliches Bildungszentrum Karlsruhe, Tel: 0721/ , Paten für Kinder psychisch kranker Eltern im Raum Isny gesucht! KiP ein Kooperationsprojekt des Landkreises Ravensburg und des Arkade e.v. möchte Kinder psychisch kranker Eltern durch Patenschaften unterstützen und entlasten. Für das Patenprojekt suchen wir speziell in Isny und Umgebung Familien oder Einzelpersonen, die gerne eine Patenschaft für ein Kind psychisch kranker Eltern übernehmen würden. Die Paten verbringen regelmäßig einige Stunden pro Woche mit ihrem Patenkind. Sie erhalten für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung und werden fachlich begleitet. Nähere Informationen erhalten Sie unter folgender Telefonnummer: Sylvia List (Arkade e.v.) Telefonnummer: Gründung einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Polyneuropathie Polyneuropathie ist eine Erkrankung des Nervensystems, bei der die Reizweiterleitung gestört ist. Symptome sind beispielsweise Kribbeln, Taubheitsgefühle, Wadenkrämpfe sowie Muskelschwäche in Armen und Beinen. Fortgeschrittene Polyneuropathie äußert sich zum einen darin, dass Berührungen und Schmerzen vermindert oder gar nicht mehr wahrgenommen werden, zum andern können falsche Kälte- und Wärmeempfindungen bzw. falsche Schmerzempfindungen an das Gehirn gesendet werden. Für diesen Personenkreis soll nun im Landkreis Ravensburg eine Selbsthilfegruppe gegründet werden, in der sich Betroffene gegenseitig austauschen und voneinander lernen können. Durch die Unterstützung und das gegenseitige Verständnis in der Gruppe sollen Wege zur Verbesserung der Lebensqualität gefunden werden, die die medizinische Behandlung ergänzen. Interessierte wenden Sie sich bitte an die Kontaktstelle für Selbsthilfe und Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt Ravensburg, Yvonne Schmid, Tel.: 0751/ oder per Mail an REGIOBUS Der RegioBus Ausflugs-Tipp: Waren Sie schon einmal auf dem Nebelhorn oder in Deutschlands höchstgelegenem Bergdorf Oberjoch? Mit der Tageskarte Oberallgäu Ticket können Sie bereits ab 11 Euro den Landkreis Oberallgäu erkunden! Den RegioBus Ausflugsflyer Mit dem Oberallgäu-Ticket nach Immenstadt, Sonthofen, Oberstdorf, zum Nebelhorn, Bad Hindelang und Oberjoch mit Fahrplanauszug und Tarif-Infos erhalten Sie unter oder in der Mobilitätszentrale im Kurhaus Isny. STADTBÜCHEREI Neue Bücher in der Stadtbücherei Dan Brown: Inferno; Carolina De Robertis: Perla; Stephan Enter: Im Griff; Donna Leon: Tierische Profite; Iny Lorentz: Das goldene Ufer; Sheila O Flanagan: Bis das Glück mich findet; Ursula Poznanski: Blinde Vögel; Lucinda Riley: Der Lavendelgarten; Linn Ullmann: Das Verschwiegene; Jess Walter: Schöne Ruinen. Der Bestand der Bücherei ist auch im Internet einsehbar unter Verantwortlich für den Inhalt der Stadtnachrichten ist die Stadtverwaltung Isny i.a., Tel , Fax , Ortsnachrichten Großholzleute Jugendterminliste KSC Rückrunde 2012/ Juni, 10 Uhr, 3. Spieltag Bambini beim FC Lindenberg, Spielort: Lindenberg; 10 Uhr, 3. Spieltag F-Junioren beim SV Immenried, Spielort. Immenried; Uhr, KSC-D SV Eglofs Uhr, SGM Hege/Nonnenhorn/ Bodolz SGM Maierhöfen/Kleinhaslach-C, Spielort: Nonnenhorn; 17 Uhr, SC Unterzeil-SV Maierhöfen-Grünenbach-A 16. Juni: 11 Uhr, SV Wolfegg-KSC-B. 21. Juni, 18 Uhr, KSC-E SV Maierhöfen-Grünenbach I. 22. Juni, 10 Uhr, 4. Spieltag Bambini beim Kleinhaslacher SC; 10 Uhr, 4. Spieltag F-Junioren beim Kleinhaslacher SC; Uhr, SGM Oberreute/Stiefenhofen KSC-D, Spielort: Oberreute; Uhr, SGM Maierhöfen/Kleinhaslach-C - FC Lindenberg II, Spielort: Kleinhaslach; 17 Uhr, SV Maierhöfen- Grünenbach-A TSV Tettnang. 23. Juni, 11 Uhr, KSC-B SV Edelweiß Waltershofen. Rohrdorf TSG Rohrdorf e.v. Saisonabschluss Wir laden alle Spieler & Spielerfrauen, Fans, Freunde und Gönner der TSG Rohrdorf zum diesjährigen Saisonabschluss am Freitag, 14. Juni, ab 18 Uhr (E-Jugendspiel und im Anschluss AH-Spiel) im/am Vereinsheim ein. Die TSG freut sich auf euch! TSG Rohrdorf e. V. aktuell Jugendspiele Freitag, 14. Juni, 18 Uhr, E Jugend SG TSG/Beuren gegen TSV Wohmbrechts. Samstag, 15. Juni, 10 Uhr F Jugend Spieltag in Immenried; Uhr D Jugend SG Beuren/TSG gegen FC Leutkirch; Uhr C Jugend SG TSG/ Beuren gegen TSV Aitrach. Sonntag, 16. Juni, 11 Uhr B Jugend SV Waltershofen gegen SG Beuren/TSG. Freitag, 21. Juni, 18 Uhr E Jugend TSV Opfenbach gegen SG TSG / Beuren. Samstag, 22. Juni, 10 Uhr F Jugend Spieltag in Kleinhaslach; Uhr D Jugend SG Hege/Nonnehorn./B. gegen SG Beuren/TSG; Uhr C Jugend SV Aichstetten gegen SG TSG/ Beuren. Sonntag, 23. Juni, 11 Uhr B Jugend SG Beuren/TSG gegen SG Herlazhofen/ Friesenhofen. Alle Jugendspieler und der Verein freuen sich über viele Fans und die Unterstützung zum Verein. TSG Rohrdorf e. V. Vereinsausflug Zum Vereinsausflug der TSG Rohrdorf e. V. am 29. Juni sind alle Mitglieder der TSG Rohrdorf recht herzlich eingeladen. Gemeinsame Fahrt mit dem Bus nach Füssen (für das leibliche Wohl sorgt die TSG ). Dort findet eine Besichtigung im Schloss Neuschwanstein mit anschließender Mittagsverpflegung in Füssen statt. Auf der Rückfahrt fahren wir über Oberstaufen. Dort findet das traditionelle Marktfest mit musikalischer Unterhaltung statt. (Rückfahrt spätestens Uhr) Treffpunkt ist um 8 Uhr am Sportplatz. Der Eigenanteil beträgt 10 Euro. Anmeldung bis spätestens 16. Juni bei Lukas Schmid / und 0152 / oder bei Johannes Frick / 1300 und 0170 / TSG Rohrdorf e. V. Informationen zum Sportplatzbau Durch den Sportplatzbau kommt es zu verstärktem Baustellenverkehr und Lärmaufkommen (tagsüber). Die Bauzeit beginnt am 10. bzw. 12. Juni und wird voraussichtlich 6 acht 8 Wochen dauern (je nach Witterung). Der Parkplatz am Vereinsheim wird in dieser Zeit teilweise nur eingeschränkt nutzbar sein. Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an die Vorstände Alex Rasch ( ) und Michael Kunze ( ) wenden. Die TSG Rohrdorf bedankt sich für Ihr Verständnis. Theaterverein Rohrdorf. Am Samstag, 15. Juni, findet ab Uhr hinter dem Gemeindesaal ein Grillabend des Theatervereins statt. Hierzu sind alle Mitglieder mit Partner/in recht herzlich eingeladen. Der Grillabend findet bei jeder Witterung statt. Bei schlechtem Wetter weichen wir in die Räumlichkeiten unter der Bühne aus. Radfahrverein Concordia Rohrdorf e.v. Die Concordia Rohrdorf ladet recht herzlich zur Heimtour am Sonntag, 16. Juni, ein. Die Radtour beträgt ca. 30 km und wird von Monika Vogler geführt. Abfahrt ist um 13 Uhr am Gasthaus Kreuz in Rohrdorf. Ausweichtermin 23. Juni. Nähere Information unter der Telefonnummer / Beuren: Tel , Fax: , Großholzleute: Tel.: , Fax: , Neutrauchburg: Tel ,Fax: , Rohrdorf: Tel , Fax: ,

6 IsnyRundschau Isny Allgäu Albert Morgen ist jetzt Ehrenkommandant der Isnyer Feuerwehr 15 Jahre lang war Albert Morgen Kommandant der Isnyer Feuerwehr. Bei einer Feierstunde in der Mensa am Schulzentrum wurde er aus seinem Dienst entlassen und Markus Güttinger offiziell zu seinem Nachfolger bestellt. Feuerwehr-Kameraden und Bürgermeister dankten Morgen zum Abschied für seinen jahrelangen, engagierten Einsatz. Morgens Stellvertreter Mathias Durach hatte die 38 Dienstjahre des scheidenden Feuerwehrkommandanten dokumentiert und hochgerechnet, wie viel Zeit Morgen im Dienst der Allgemeinheit verbracht hat: 9476 Stunden, 1184 Arbeitstage beziehungsweise 4,9 Jahre. Eine stolze Zahl, erklärte Durach, der sein Amt als stellvertretender Kommandant nun ebenfalls zur Verfügung stellte: Jetzt machen wir s ein bisschen gemütlicher. Morgen, Durach und Claus Frey arbeiteten gemeinsam an der Spitze der Feuerwehr und es hat ihnen offensichtlich Freude gemacht wiewohl sie ihre Jobs damals nicht haben wollten, wie Bürgermeister Rainer Magenreuter verriet. Sein Vorgänger Manfred Behrning hat damals die drei Namen aufgelistet und vermerkt: Alle drei Genannten wollen die Leitung nicht übernehmen. Man müsse noch mal mit der jungen Garde reden. Offensichtlich mit Erfolg. Claus Frey bleibt als Stellvertreter von Markus Güttinger in der Führungsriege. Der Dritte im Bunde ist jetzt Lukas Pfeiffer. Bürgermeister Rainer Magenreuter und Albert Morgen mit der Ernennungsurkunde zum Ehrenkommandanten. Foto: juni Zum Stabswechsel waren viele gekommen: Kreisbrandmeister Oliver Surbeck, Walter Kuon, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, die Kommandanten der umliegenden Wehren, die Chefs der Abteilungen in den Isnyer Ortschaften und aktive wie ehemalige Feuerwehrkameraden, unter ihnen Karl Güttinger, von dem Albert Morgen das Amt des Stadtkommandanten übernommen hatte. In den Reden zeichneten Feuerwehrkameraden das Bild eines Mannes der Tat, engagiert, motiviert, immer präsent und überall gern gesehen, ein Alphatier mit rustikalem Charme, wie der Wangener Feuerwehrchef Dieter Mendel formulierte. Walter Kuon heftete Morgen zur Anerkennung das Goldene Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes an die Brust. Bürgermeister Rainer Magenreuter ernannte Morgen, nachdem er ihm die ehrenhafte, wie er betonte, Entlassungsurkunde ausgehändigt hatte, zum Ehrenkommandanten der Isnyer Feuerwehr. Magenreuter hob Morgens Verdienste hervor, etwa beim Umzug der Feuerwehr von Neutrauchburg nach Menelzhofen, bei der Übernahme neuer Aufgaben der Isnyer Feuerwehr im Zuge des Tunnelbaus, beim Ausbau des Isnyer Feuerwehrhauses: Sie haben alles hervorragend gemeistert. Die Feuerwehr besitzt eine neue Drehleiter, Fahrzeuge für die Wehren in den Ortschaften sind bestellt. Sie hinterlassen ein wohl bestelltes Haus, sagte der Bürgermeister. Nur ein Problem sei noch nicht gelöst: ein Raum für die Jugendfeuerwehr. Wie wichtig dieser sei, legte der scheidende Feuerwehrkommandant dem Bürgermeister in seiner Abschiedsrede noch mal ans Herz. Die lobenden Worte beziehe ich auf meine Mannschaft, sagte Morgen: Ihr habt die Leistung erbracht. Dass dieses Ehrenamt nicht das Leichteste ist, zeigte sein Rückblick auf seine Amtszeit: Ich bin froh, dass es zu keinen Fehlentscheidungen gekommen ist. Und: Ich weiß zu schätzen, wenn man von den Einsätzen gesund und erfolgreich zurückkehrt. Auch wenn er sich zuweilen über die Verwaltung oder seine Mannschaft geärgert habe: Das Positive bleibt in Erinnerung. Albert Morgen zieht sich nun aus der Feuerwehr zurück. Nur im Spielmannszug wird er bleiben. Mathias Durach bleibt aktiv. Statt eines Stabs wird in der Isnyer Feuerwehr übrigens ein alter Helm übergeben, einer, wie ihn die Feuerwehrleute nach dem Zweiten Weltkrieg trugen. Diesen Helm hat nun Markus Güttinger. Am Marktplatz ist es (noch) recht duster Beleuchtung soll zunächst einmal funktionell und sicher sein, aber sie bietet auch die Möglichkeit zur Inszenierung. Das zeigte Lichtplaner Martin Klingler jüngst in einer Gemeinderatssitzung. Er hat die Südliche Altstadt untersucht. Nun wurde die Verwaltung beauftragt, ein Angebot einzuholen über eine Untersuchung weiterer Bereiche. Martin Klingler ist Chef eines Ingenieurbüros für Tageslicht und Kunstlichttechnik im österreichischen Moosbach mit Referenzen aus historischen Städten. Anhand von Fotos und Fotosimulationen aus Isny und Beispielen anderer Städte zeigte er verschiedene Möglichkeiten auf. Klingler wies darauf hin, wie schlecht beleuchtet etwa der So könnte der Marktplatz beleuchtet werden. Foto: Martin Klingler Marktplatz momentan ist im Gegensatz zur Wassertorstraße. Das ist noch nicht mal Vollmond. Auch Berg- und Obertorstraße, Seitenstraßen in der Stadt oder Wege entlang der Mauer sind nicht allzu hell. Man braucht nicht riesige Intensitäten, aber man sollte dunkle Stellen vermeiden, sagt Klingler. Isnys Altstadt beleuchten, wie viele andere Altstädte auch, Kandelaber. Es gäbe auch andere Möglichkeiten: moderne Leuchten, die ein Stockwerk höher oder ganz oben in den Giebeln der Häuser angebracht sind. Welche Möglichkeit er wählt, wird der Gemeinderat zu gegebener Zeit entscheiden müssen. Eine erste Schätzung Klinglers für Marktplatz, Berg- und Obertorstraße beziffert die Kosten auf rund Euro, für eine Sonderbeleuchtung an Blaserturm und Hallgebäude auf rund Euro. Die Frage nach der Beleuchtung war aufgetaucht, weil im Zuge der Sanierung der Bergtorstraße Leitungen verlegt werden mussten. Jetzt liegen die Leerrohre so vor den Häusern, sagt Diana Hanser vom städtischen Bauamt, dass Leuchten später in jedweder Form oder Höhe montiert werden können. Nun sollte sich der Lichtplaner auch die Bereiche Stadtmauer, Schloss und die Hauptachsen nach Isny hinein anschauen damit das Erscheinungsbild der Stadt möglichst einheitlich ist. An der Stadtmauer gegenüber vom Kurhaus wird eine Probebeleuchtung installiert, die warmes Weißlicht abstrahlt. Eine Entscheidung über das Beleuchtungssystem soll im Laufe des Jahres fallen.

7 Isny wandert über die Adelegg Streifzüge über die Adelegg bis ans Ende der Welt kann man in diesem Jahr bei Isny wandert am 16. Juni unternehmen. Dabei werden vielfältige, geführte Touren auf den Spuren von Sommerfrischlern und Skifahrern, von Genossen, Klosterherren und Fürsten angeboten. Wer nicht wandern will, kann sich vom Kreuzthal-Express mitnehmen lassen. Die Touren führen von Isny, Rohrdorf, Großholzleute und Bolsternang nach Eisenbach oder Schmidsfelden und werden begleitet von Kennern des Kreuzthals und der Adelegg, Rudi Holzberger, Manfred Thierer, Georg Heine, Franz Renner und Andreas Morlok. Auch an den Zielorten ist viel geboten: In Eisenbach/Kreuzthal können die Teilnehmer das Haus Tanne besichtigen, eine Fotopräsentation über Die Adelegg. Das dunkle Herz des Allgäus betrachten, die Bowien-Ausstellung oder einen Kochkurs unter kräuterkundiger Leitung besuchen. Ebenfalls im Programm: der Kreuzthaler Regional- und Kunsthandwerkermarkt, der Flohmarkt zugunsten der Kirchenrenovierung und die Infobörse der Vereine 40 Jahre währt die Partnerschaft zwischen Isny und Notre-Dame-de- Gravenchon schon. Nachdem das Jubiläum im vergangenen Jahr in Isny begangen worden war, traf man sich jüngst zum Feiern in Frankreich. Ein Marktstand für die Partnerschaft Eckart Berger, Jean-Claude Weiss und Rainer Magenreuter vor dem Isnyer Geschenk, einem Marktstand für den Partnerschaftsverein. Foto: pr 130 Leute aus Isny waren über Christi Himmelfahrt nach Notre-Dame-de- Gravenchon gereist, unter ihnen Bürgermeister Rainer Magenreuter, die Stadtkapelle, junge Volleyballer und Menschen der ersten Stunde wie der frühere Bürgermeister Benk und Emil Thurner, die die Partnerschaft mitbegründet hatten. Nach der offiziellen Feier am Europatag gab die Stadtkapelle anderntags ein Konzert im Freien. Bei Besichtigungen gewannen die Isnyer Einblicke ins Rathaus, in die Mediathek und in die Stadtgärtnerei. Außerdem standen Bogenschießen und die Vorführung einer Falknerei auf dem Programm. Wer mochte, fuhr mit an die Steilküste der Normandie oder nach Le Havre. Manch eine Allgäuerin wagte sich trotz nicht ganz idealen Wetters in die kühlen Fluten des Atlantik. Vor allem Mädels badeten bei gefühlten 10 Grad, erzählt Eckart Berger, der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, schmunzelnd und anerkennend zugleich. Die Begegnung, sagt Berger, verlief in familiärer Atmosphäre. Die meisten Isnyer waren in Familien untergebracht. Was Berger freut: Manch junge und ältere Bürgerinnen und Bürger waren zum ersten Mal mit in die französische Partnerstadt gekommen. Als Gastgeschenk hatte man einen Marktstand mitgebracht ausgestattet mit Käse und Bier mit Jubiläumsetikett aus Isny. Den Stand wird der Partnerschaftsausschuss in Eisenbach. Die Bergwacht Isny demonstriert Rettungseinsätze, stellt Ausrüstung und Einsatzfahrzeug vor. In Schmidsfelden eröffnet Manfred Thierer die Ausstellung Württembergisches Allgäu - Kulturlandschaft des Jahres 2013/2014. In der Glashütte gibt es Vorführungen und Einblicke in die kunsthandwerkliche Herstellung von Glasperlen und Murmeln. Im Glasperlenstudio im Oberhaus können Kinder Ketten oder Armbänder fädeln. Der Kreuzthal-Express fährt zwischen Eisenbach und Schmidsfelden. Mit an Bord ist die Allgaier Schlanzlmusi, ein junges Leutkircher Volksmusik -Ensemble. Der Bus bringt diejenigen am späten Nachmittag zurück zu ihrem Ausgangspunkt, die den Heimweg nicht zu Fuß antreten wollen. Isny wandert findet alle zwei Jahre statt- in diesem Jahr mit stattlichem Programm, weil nach den Worten von Isnys Tourismus-Chefin Margret Kaiser viele Stellen kooperieren: Isny Marketing GmbH, der Schwäbische Albverein, die Heimatpflege Leutkirch, Unternehmen und Vereine aus Schmidsfelden, Eisenbach und Kreuzthal, die Städte Isny und Leutkirch. Ein Flyer mit detailliertem Programm liegt dieser Ausgabe bei. Anmeldungen zu den größeren Touren sind erwünscht. Nähere Informationen gibt es auch im Büro für Tourismus, Tel / , Fax: 07562/ , oder auf der Internetseite bei Veranstaltungen nutzen, bei denen er um Unterstützung für die Sache wirbt. Im Partnerschaftsausschuss in Notre- Dame-de-Gravenchon sind inzwischen neue Leute an der Spitze: der Sohn des Bürgermeisters Jean-Claude Weiss, Patrice mit seiner Frau Simone Weiss, die aus Isny stammt. Dort hat der Generationenwechsel stattgefunden, sagt Eckart Berger, das müssen wir in Isny noch schaffen. Eines ist bereits ausgemacht: Die Franzosen werden zum Weihnachtsmarkt nach Isny kommen und sie wünschen sich, dass sich Isnyer beim Weihnachtsmarkt in Notre- Dame-de-Gravenchon sehen lassen. Anita Gösele, bei der Stadtverwaltung zuständig für die Städtepartnerschaften, resümiert: Es war eine offene Begegnung. Mit Notre-Dame-de- Gravenchon verbindet uns eine herzliche Freundschaft. Schülerbibliothek sucht Helfer Eine Gesellschaft braucht das ehrenamtliche Engagement ihrer Bürger. Helfende Hände sind vielerorts willkommen, und viele wollen helfen. Der Stadtseniorenrat hat zusammengestellt, wo es in Isny noch Betätigungsfelder für Ehrenamtliche gibt. In einer kleinen Serie sollen einige Beispiele vorgestellt werden. Heute: Die Schulbibliothek des Gymnasiums Isny. In der Schulbibliothek können die Schülerinnen und Schüler in ihren Freistunden in ruhiger Atmosphäre lesen und arbeiten, sie können aber auch abschalten oder Gesellschaftsspiele spielen. Daneben stehen zwei Computerarbeitsplätze für Recherchen zur Verfügung. Außerdem können die Schüler Medien aus einem Bestand von rund 5500 Büchern, Hörbüchern und Zeitschriften ausleihen. Die Bücherei ist täglich von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Rund 30 Ehrenamtliche wechseln sich stundenweise ab im Bibliotheksdienst. Sie führen Aufsicht, sie gewährleisten, dass die PCs für schulische Zwecke genutzt werden und sie managen die Ausleihe. Dabei stehen sie den Schülern auch mal mit Rat zur Seite. Die Ehrenamtlichen arbeiten stundenweise. Sie können ihre Einsatzzeit frei wählen und schon sechs Wochen im Voraus in einen Terminkalender eintragen. Die Bibliothek sucht weitere Helfer. Sie sollten Freude am Umgang mit Jugendlichen haben und Interesse am Umgang mit Büchern. Angeboten werden neben der freien Zeiteinteilung eine Einarbeitung, Versicherungsschutz sowie eine Weiterbildung zum Jugendbegleiter oder zur Jugendbegleiterin. Ungeeignet ist das Angebot für Menschen ohne Computerkenntnisse und ohne Möglichkeit, regelmäßig das Internet und ein Mailprogramm zu nutzen. Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche in der Schülerbibliothek am Gymnasium ist Regina Katein, Tel / (ges.) oder (priv.). Informationen gibt es auf der Internetseite

8 Kirchenblatt der kath. Kirchengemeinden IMPULS Sr. Marion Sproll Den Alltag bestehen Jede und jeder kennt den Alltag, im Kindergarten und in der Schule, in der Familie und im Betrieb, im Büro oder im Pflegeheim. Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir im ganz normalen Alltag. In der Regel sind uns vertraute und wiederkehrende Abläufe hilfreich. Das erspart uns das Rad jeden Tag neu zu erfinden: Die Gewohnheiten am Tagesbeginn, die ersten aufsteigenden Gedanken vor dem Aufstehen oder auch ein Moment der Besinnung mit einem Lied auf den Lippen. Ein gutes Frühstück zu sich nehmen, die Nachrichten zu hören oder morgendlich die Zeitung in die Hand zu nehmen. All das gehört zum täglichen Ritus dazu. Auch der häusliche Arbeitsplatz mit seinen Herausforderungen, aber auch den routinemäßigen Abläufen oder die tägliche vertraute Fahrtstrecke zur Arbeitsstelle gehören dem Alltäglichen an. Für Frauen steht häufig neben dem beruflichen Alltag die Hausarbeit wie einkaufen, kochen, spülen, Wäsche waschen, bügeln und ähnliches auf dem Programm. Wenn wir den Alltag genauer betrachten birgt er viele Höhen und Tiefen in sich. Der große Theologe Karl Rahner macht sich folgende Gedanken zum Alltag: "Lass ruhig den Alltag Alltag sein... Man kann und soll durch die hohen Gedanken des Glaubens und die Weisheit der Ewigkeit den Alltag nicht in einen Feiertag verwandeln. Er muss unversüßt und unidealisiert bestanden werden. Dann nur ist er gerade das, was er für den Christen sein soll: der Raum des Glaubens, die Schule der Nüchternheit, die Einübung der Geduld, die heilsame Entlarvung der großen Worte und der unechten Ideale, die stille Gelegenheit, wahrhaft zu lieben und getreu zu sein, die Bewährung der Sachlichkeit, die der Same der letzten Weisheit ist". Informationen von A Z Außerordentlicher Missio-Sonntag Am Sonntag, 23. Juni findet in Beuren und Menelzhofen der außerordentliche Missio-Sonntag statt. Zu den Gottesdiensten, die Pfarrer Martin Chukwu zu diesem Thema gestaltet, laden wir herzlich ein. Die Kollekte aus Beuren geht an das Missionswerk in Aachen und die Kollekte von Menelzhofen wird je zur Hälfte an das Missionswerk in Aachen und an Sr. Ingeborg Meroth für die Projekte auf der Insel Tello/Indonesien weitergeleitet. Im Herbst wird in Beuren noch ein Vortragsabend über Nigeria angeboten. Vorankündigung: Die weiteren Termine in unserer SE sind: 30. Juni in Bolsternang und Rohrdorf und 07. Juli in Isny Begegnungsstätte Landpastoral Herzliche Einladung zu folgenden Veranstaltungen: Männertreff im Herrenzimmer Freitag, 14. Juni, Samstagspilgern Nimm dir die Zeit, die Stille zu hören am 15. Juni, Pilgerbegleiter: Alfons Holzer. Anmeldung bis Taizégebet Sonntag, 16. Juni, Kontemplatives Gebet Dienstag, 18. Juni, Oasennachmittag für Frauen von 40 bis 55 Jahren Alles hat seine Zeit unter der Sonne am Freitag, 21. Juni, Anmeldung bis Offener Bibelabend zu Johannes dem Täufer Was wird wohl aus diesem Kind : Montag, 24. Juni, Bibelgespräch in Beuren am Mittwoch, 19. Juni, um im kath. Gemeindehaus. Zu diesem offenen Gesprächskreis, bei dem das Evangelium des kommenden Sonntags ausgelegt wird, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Zum Ausklang gibt es noch Kaffee/Tee und Gebäck. Kath. Frauenbund Isny Am Mittwoch, 26. Juni laden wir um nach St. Michael ein, um mit Sissi Lieder zu singen, das Bundesfest zu feiern und anschließend noch Kaffee zu trinken. Wir freuen uns über eine gute Teilnahme, auch Nichtmitglieder sind eingeladen. Kirchengemeinderatssitzung Bolsternang: Donnerstag, 13. Juni, im Pfarrsaal Beuren: Montag, 17. Juni, im kath. Gemeindehaus Isny: Mittwoch, 19. Juni, in St. Michael (Haushaltsplan) Kirchenpatrozinium in Beuren Voranzeige Am Sonntag, 30. Juni wird in Beuren das Kirchenpatrozinium gefeiert. Zum Festgottesdienst, der um 9.30 beginnt und dem anschließenden Pfarrfest mit Frühschoppen, Mittagstisch und Kaffee und Kuchen laden wir herzlich ein. Lobpreisabend Der Lobpreisabend am Montag, 17. Juni um im Gemeindehaus St. Michael wird gestaltet mit neuen geistlichen Liedern und dem Impulsreferat Was bedeutet Pfingsten? von Rudi Welte (Lindenberg). Dazu laden die katholischen und evangelischen Bibel- und Gebetskreise Gemeindeglieder und Interessierte herzlich ein. Senioren Der Seniorennachmittag am Mittwoch, 19. Juni in St Michael wird geleitet vom Team des AH St. Leonhard. Das Thema: Störche in Isny und anderswo. Beginn ist um Herzliche Einladung! Am Donnerstag, 27. Juni ist nach der Marktmesse wieder Seniorenfrühstück im Gemeindehaus. ANZEIGE SERVICEBÜRO Beratungs- und Anlaufstelle In allen Fragen der Pflege Wassertorstr. 43 Isny im Allgäu Telefon / ALTENHILFEZENTRUM AHZ ambulante, teilstationäre und stationäre Altenpflege aus einer Hand KIRCHLICHE SOZIALSTATION ISNY Ambulante Alten- und Krankenpflege Wohlfühlangebote, Familienpflege Schultesberg 5 Isny im Allgäu Telefon / HAUS ST. ELISABETH Stationäre Dauerpflege Kurzzeitpflege, Tagespflege Schultesberg 5 Isny im Allgäu Telefon / Die Altenhilfeeinrichtungen der Kath. Gesamtkirchengemeinde Isny Leben gemeinsam gestalten SENIORENHEIM ST. FRANZISKUS Stationäre Dauerpflege Kurzzeitpflege Wilhelmstrasse 21 Isny im Allgäu Telefon /

9 Gottesdienste 12. bis 28. Juni 2013 LITURGIE So 16. Jun Sonntag im Jahreskreis 2 Sam 12,7-13: Der Herr hat dir deine Sünde vergeben; du wirst nicht sterben. Gal 2,16-21: Nicht mehr ich lebe, sondern Christus lebt in mir. Lk 7,36-8,3: Ihr sind die vielen Sünden vergeben, weil sie mir so viel Liebe gezeigt hat. So 23. Jun 12. Sonntag im Jahreskreis Sach 12,10-11; 13,1: Sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt haben. Gal 3,26-29: Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus als Gewand angelegt. Lk 9,18-24: Du bist der Messias Gottes. Der Menschensohn muss vieles erleiden. Isny St. Georg und Jakobus Mi 12. Jun, Abendmesse, anschl. Anbetung Sa 15. Jun, Trauung von Birgit und Oliver Flammer So 16. Jun, Familiengottesdienst mitgestaltet vom Kindergarten St. Georg Messfeier Mi 19. Jun, Abendmesse, anschl. Anbetung Sa 22. Jun, Trauung von Christine und Dominik Süß Mo 24. Jun, im AH St. Elisabeth Gebet um Frieden Mi 26. Jun, Abendmesse, anschl. Anbetung Totengedenken: Olaf Weise; Adele und Gustav Klaßen , Peter Peidl; Hans Menz; Edmund, Luzia, Anneliese, Gisela, Rita und Reiner Halter; Ida Malena; Vincenzo Grisi Ludwig und Thea Döring und Sohn Ludwig St. Maria Do 13. Jun, Marktmesse Do 20. Jun, Marktmesse So 23. Jun, Messfeier mit Aufnahme der neuen Ministranten Messfeier mitgestaltet vom Fidelity-Chor Do 27. Jun, Marktmesse Rosenkranz: täglich um Totengedenken: Franziska und Theresia Höß; alle Verstorbenen und armen Seelen; Anneliese Gmünder; Josef Dieing; Josef und Josefine Metzler Alois Maier; Anneliese Marquardt; Mathias Hofer; Franz Fleck , Berta Kresser und Sr. Piadecima; Fam. Anton Halder, Gründels; Iris Konrad; Olga Baiz; Josef und Cilli Baiz; Rosina Hofer Wendelina Schweizer und Tochter Maria-Luise; Adolf Holub Bolsternang St. Martin Fr 14. Jun, Abendmesse So 16. Jun, Messfeier Fr 21. Jun, Abendmesse So 23. Jun, Messfeier mitgestaltet vom Jugendchor Feuer & Flamme Fr 28. Jun, Abendmesse Rosenkranz: Fr um Beichtgelegenheit: 1. Samstag/Monat Totengedenken: Luise und Bernhard Sontheim; Georg Steur und Angehörige Großholzleute Kapelle St. Wolfgang Mi 19. Jun, Messfeier Mi 26. Jun, Messfeier Totengedenken: Josefine, Hans und Benedikt Dieing; Anni Bodenmüller Erich Reichle Beuren St. Petrus und Paulus Do 13. Jun, Messfeier So 16. Jun, Messfeier Do 20. Jun, Messfeier So 23. Jun, Messfeier zum außerordentlichen Missio- Sonntag Do 27. Jun, Messfeier Leben und Sterben in Gottes Hand Getauft wurden: Beuren: Elisa Kiechle Isny: Emmi Paulina Zimmerle (Maierhöfen); Nevia Eberwein (Ratzenried); Annika Dorn Gestorben sind: Isny: Johannes Wachter, 81 J.; Karl Rehm, 79 J. Rohrdorf: Georg Jäck, 86 J. R.I.P. Rosenkranz: So 19.00, Di und Do oder vor der Abendmesse Totengedenken: Senze Gromer und Angehörige; Anton und Willi Prinz; Kreszentia und Ambros Zimmermann Maria und Mina Herz; Xaver und Kreszentia Butscher Martin Schwarz Sommersbach Kapelle Mo 17. Jun, Messfeier Mo 24. Jun, Messfeier Totengedenken: Kornelius und Monika Schupp Menelzhofen St. Margareta So 16. Jun, Messfeier So 23. Jun, Messfeier zum außerordentlichen Missio- Sonntag Rohrdorf St. Remigius Do 13. Jun, Messfeier So 16. Juni, Messfeier, Mitgestaltung Kirchenchor Do 20. Jun, Messfeier So 23. Jun, Messfeier Do 27. Jun, Messfeier Rosenkranz: Sa Rosenkranz Totengedenken: Sofie und Basil Halder; Thomas und Ludwig Fischer; Benjamin und Johanna Fischer; Agathe und Kunigunde Häge mit Angehörigen; Andreas Mayer Einrichtungen/Ordensgemeinschaften Altenheim St. Elisabeth: Mo und Fr 09.30; Mo 24. Juni, Gebet um Frieden St. Franziskus/Krankenhaus: Di (wöchentlich); Sa 22. Juni, Altenheim St. Leonhard: Di 09.30; Sa Altenheim Sonnenhalde/ Stephanuswerk: Do Kurklinik Überruh: Sa 15. Juni, 16.30; Sa 29. Juni, Neutrauchburg Klinik-Kirche Zum kostbaren Blut : in der Regel Sa 19.00, bitte Aushang beachten Begegnungsstätte Landpastoral: Mo und Fr Abendlob; Sonntag, 16. Juni, Taizégebet Schwestern der Hl. Klara, Buchenstock: tägl Anbetung, Vesper; Di Messfeier Adressen Seelsorgeteam: Pfr. Dr. Edgar Jans, Kanzleistraße 23 (07562) Pfarrer Josef A. Müller, Menelzhofen 2 (07562) Pfr. Martin Chukwu, Mechenseer Str. 17 (07562) Pastoralreferent Erich Nuß (07562) oder (07562) Gemeindereferentin Anita Heumos (07562) Pastoralassisentin Catharina Buck (07562) Pfarrbüro Isny und Bolsternang: Kanzleistraße 23, Isny (07562) / Fax (07562) Mitarbeiterinnen: Monika Hodrus, Yvonne Zinck Öffnungszeiten: Mo, Di, Do und Fr Do (Mi geschlossen) Pfarrbüro Beuren, Menelzhofen und Rohrdorf: Elisabethenweg 6, Isny-Beuren (07567) 258/ Fax (07567) Mitarbeiterin: Kathi Kolb Öffnungszeiten: Di und Mi / Do Gesamtkirchenpflege Isny Frank Höfle, Schultesberg 5 (07562) / Fax (07562) Kirchenmusiker Michael Klein Kemptener Str. 8, Isny (07562) Kur- und Klinikseelsorge Neutrauchburg Pfarrer Stefan Cibulka, Stefanusweg 3 (07562) 2443 Begegnungsstätte Landpastoral Sr. Rita Bystricky und Sr. Marion Sproll Grabenstraße 37, Isny (07562) Schwestern der Hl. Klara Buchenstock 8, (07562) Bitte beachten Sie: Die nächste Ausgabe erscheint am 12. Juni und umfasst 2 Wochen: Abgabeschluss für Texte und Beiträge ist am Dienstag, 04. Juni.

10 Parken ist frei in der Innenstadt Isny Aktiv hält Versammlung ISNY (jl) - Isny hat die einmalige Chance, einen wesentlichen Teil eines Stadtviertels neu zu gestalten Die südliche Altstadt befindet sich gerade am Beginn der Umsetzung. Umfangreiche Grabungsarbeiten in der Hofstatt bringen Schätze aus längst vergangen Zeiten zu Tage. An der Neugestaltung ihrer Stadt haben sich bereits viele Bürger eingebracht. Im ersten Bauabschnitt ist das Öffnen der Straße in der Bergtorstraße notwendig. Bis Ende Oktober werden neue Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt, die Durchfahrt ist in dieser Zeit nicht möglich. Anschließend wird ein ansprechender Belag aus Granitsteinplatten verlegt. Von der Lindauer Straße aus kann der Marktplatz und die Hofstatt gut erreicht werden. Um den Kunden der anliegenden Geschäfte eine kleine Entschädigung zu bieten, ist das Parken in der Zeit der Baustellenarbeiten in der Hofstatt und der Obertorstraße zwei Stunden frei. Einfach die Parkscheibe ins Auto legen und wie bisher in der Innenstadt einkaufen. ISNY (jl) Das Stadtmarketing in Isny wird einerseits durch das Büro für Stadtmarketing in der Isny Marketing GmbH vertreten, andererseits durch den Verein Isny Aktiv, dessen Geschäftsstelle sich ebenfalls im Gartenhaus neben der Gästeinformation im Kurhaus befindet. Die Isny Aktiv Mitglieder treffen sich zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, den 18. Juni um 19 Uhr im Gasthof Hirsch am Marktplatz. Auf dem Programm stehen neben der Begrüßung und den Berichten aus der Vorstandschaft, ein Vortrag über interessante Neuerungen im Bereich Zahlungsverkehr. Ab Januar 2014 gelten hier die europaweit einheitlichen Richtlinien. Dazu heißt Isny Aktiv Ralf Mayer von der Volksbank Allgäu West willkommen. Eingeladen sind alle Mitglieder von Isny Aktiv und Interessierte, die sich über die Aktivitäten in Isny informieren und die sich aktiv in die Vereinsarbeit einbringen möchten. Internet: Unternehmer besuchen Nachwuchs ISNY (jl) - In diesem Jahr hat sich der immer größer werdende Kreis des Isnyer Unternehmerstammtischs in vier Betrieben Rund um den Wirtschaftsraum Isny getroffen. Im kommenden Monat werden sie zukünftige Unternehmer am Isnyer Gymnasium besuchen. Das Projekt Deutscher Gründerpreis, bei dem sich auch im letzten Jahr Schüler der Oberstufe erfolgreich beteiligt hatten, zeichnet sich als Erfolgsgeschichte ab. Die Schüler und ihre Paten stellen ihre aktuellen Projekte aus 2013 vor. Ein Isnyer Projekt wurde in der Vorausscheidung aus Einreichungen unter die ersten Zehn gewählt. Die endgültige Platzierung wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben. Eingeladen sind Unternehmer und alle am Wirtschaftsstandort Isny Interessierte. Treffpunkt ist am 2. Juli um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Isny. Aktiv bittet um Anmeldung unter 07562/ oder per Handwerkerzunft Isny feiert Zunftbaumfest Isny - Am Mittwoch, 19. Juni, ab 19 Uhr feiert die Handwerkerzunft wieder ihr Zunftbaumfest und lädt die Bevölkerung dazu ein. Im Rahmen der Sommerabendkonzerte findet das Fest beim Zunftbaum im Park des Kurhauses statt. Zur Unterhaltung spielt die Stadtkapelle Isny. Bei schlechtem Wetter fällt das Zunftbaumfest ersatzlos aus. Vortrag: Schmerz lass nach Was tun, wenn der Körper streikt?" NEUTRACHBURG Im Rahmen der Vortragsreihe Mittwochs bei den Waldburg-Zeil Kliniken informiert Sonja Nüsken, Sporttherapeutin am Therapeutischen Bewegungszentrum Neutrauchburg, am 26. Juni um Uhr zum Thema Schmerz lass nach! Was tun, wenn der Körper streikt?. Sonja Nüsken Foto: oh Die demografische Entwicklung zeigt einen stetigen Anstieg älterer Menschen über 65 Jahren, so Sonja Nüsken. Dazu kommen körperliche Belastungen wie die einseitige Haltung am Arbeitsplatz, Übergewicht und mangelnde Bewegung, aber auch psychische Belastungen durch z. B. Stress am Arbeitsplatz, erläutert sie weiter. Etwa 13 Millionen Menschen in Deutschland sind von chronischen Schmerzen betroffen und bis zu eine Million Patienten benötigen eine spezielle Schmerztherapie. Aus diesem Grund möchte Sonja Nüsken alle Interessierten einladen, mit ihr gemeinsam den Fragen nachzugehen: Was bedeutet Schmerz für meinen Körper? Was genau passiert bei der Schmerzverarbeitung? Welche Rolle spielt die Bewegung bei der Schmerzbewältigung? Außerdem wird sie den Zuhörern den Schmerzkreislauf erklären und abschließend Lösungsstrategien aufzeigen. Die Veranstaltung findet im Seminarraum des Therapeutischen Bewegungszentrums Neutrauchburg, Schlossstraße 8, in Neutrauchburg statt. Es besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu stellen. Der Eintritt ist frei. Stadtseniorenrat lädt Dr. Thomas Wißmeyer zu Vortrag ein ISNY - Der Vortrag Mobilität im Alter Sturzverletzungen und Osteoporose. Wie kann die moderne Chirurgie helfen?" findet am Samstag, 22. Juni, um Uhr im Haus der Begegnung Untere Mühle, Seidenstraße 43, Isny im Allgäu statt. Durch zunehmend höhere Lebenserwartung wird die Zahl der älteren Menschen immer größer. Mit steigendem Lebensalter steigt auch das Risiko für Sturzverletzungen immer mehr an. Der Knochenbau des älteren Menschen wird durch die Osteoporose zusätzlich geschwächt. Der daraus oft resultierende Knochenbruch ist das größte Risiko für die Mobilität des älteren Menschen. Im Rahmen des Vortrags von Dr. Thomas Wißmeyer, Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie der Asklepios Klinik in Lindau und Leiter des Endoprothetikzentrums, wird auf die Risiken und die Folgen der häufigen Stürze der älteren Menschen eingegangen. Die häufigsten Verletzungsformen und Arten von Knochenbrüchen werden dargestellt, ebenso wie die Techniken der modernen Chirurgie, die sich auf diese Verletzungstypen spezialisiert hat. Es wird vorgestellt, wie die älteren Menschen mit derartigen Verletzungsfolgen mit modernsten Techniken behandelt werden, sowohl bei Handgelenks-, Oberarm- oder Hüftbrüchen, als auch bei Wirbelsäulenverletzungen. Die steigende Zahl der Knochenbrüche bei Patienten mit einliegenden Gelenkprothesen stellt eine besondere Herausforderung an die behandelnde Klinik dar. Auch hierzu werden moderne Lösungsverfahren für die Problemfälle erläutert. Wesentlich ist in diesem Zusammenhang die steigende Bedeutung der Prävention und Prophylaxe, sowohl um Stürze zu verhindern als auch um der Osteoporose vorzubeugen. Auch die Arthrose der großen Gelenke bedeutet eine Einschränkung für die Mobilität des älteren Menschen. An diesem Nachmittag sollen die verschiedenen Ursachen, die mit zur Entstehung von Arthrosen beitragen, dargestellt und die Bedeutung von Risikofaktoren erörtert werden. Die modernen Verfahren des Gelenkersatzes für Knieund Hüftgelenke, sowohl im Rahmen der minimal invasiven OP-Verfahren als auch der computergesteuerten Navigationstechniken werden zudem vorgestellt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, Veranstalter ist der Stadtseniorenrat Isny im Allgäu. Der Referent steht im Anschluss an den Vortrag für Fragen zur Verfügung.

11 Isny er leben 12 / Veranstaltungshinweise aus der Region Zum Jubiläum steht die Rose von Stambul" im Mittelpunkt ISNY (kb) Das 25jährige Jubiläum des Isny Opernfestivals wird vom 18. bis 23. Juni begangen. Die Aufführung der Operette Die Rose von Stambul steht dabei im Mittelpunkt. Die Rose von Stambul ist eine romantische Operette des Komponisten Leo Fall, die 1916 in Wien ihre Uraufführung erlebte. Die Inszenierung in Isny verlegt die Handlung des Stücks in eine goldene Vogelvolière, die von den Figuren des Dramas als schöne und bunte Vögel bevölkert wird. Junge talentierte Künstler werden die Protagonisten der Operette und das Orchester mit ihren schönen und jugendlichen Stimmen und ihrem instrumentalen Können einzigartig besetzen. Die beiden Hauptrollen der Rose von Stambul Kondja Gül und Osman Bey alias André Lery werden von Mikyoung An und Young-O Na verkörpert. Mikyoung An wurde 1979 in Cheon-An (Südkorea) geboren. Sie studierte Gesang an der Chung- Nam-Universität und erhielt 2002 ihren Julia Rebekka Adler und die Viola d Amore ISNY (kb) Julia Rebekka Adler nahm ihre ersten Violastunden im Alter von sechs Jahren bei Ute-Christine Elfert und war anschließend mehrfache Bundessiegerin bei Jugend musiziert. Sie absolvierte ihr Violastudium bei Kim Kashkashian, Johannes Lüthy und Hartmut Rohde und nahm an Meisterkursen von Yuri Bashmet teil. Die Preisträgerin des Felix-Mendelssohn-Bartholdy Preises für Viola (2002) war Mitglied des Kuss- Quartetts, mit dem sie den zweiten Preis beim internationalen Streichquartettwettbewerb in Banff errang. Heute spielt sie u.a. als stellvertretende Solobratscherin bei den Münchner Philharmonikern. Ihre Einspielungen der Violasonaten von Weinberg wurden international beachtet. Als Viola d'amore-solistin machte sie erstmals 2010 bei der Uraufführung des Werkes Der Sohn des Zimmermanns" von Wilfried Hiller auf sich aufmerksam. Mikyoung An, Darstellerin der Kondja Gül Bachelor Abschluss. Anschließend studierte sie von 2002 bis 2005 an der Associazione culturale internazione Comune di Monterotondo (Diplom) und danach an der Hochschule für Musik Nürnberg. Mikyoung An hatte Auftritte im Jeongsimhwa Art Center in Daejoen mit Le nozze di Figaro, Cavalleria Rusticana/I Pagliacci, in einem Galakonzert im Rathaus Daejon mit La Traviata, im Heilig Geist Saal Nürnberg mit der Zauberflöte sowie im Spar- da-preisträger- konzert in der Musikhochschule Nürnberg. Young-O Na, Darsteller des Osman Fotos: oh ISNY (kb) Im Rahmen des Isny Opernfestivals treten beim Festivalkonzert am Sonntag, 23. Juni um 20 Uhr, herausragende Künstler auf die Bühne. Das Konzert wird in diesem Jahr in der Nikolaikirche stattfinden. Als Solistin ist Julia Rebekka Adler auf der Viola d Amore zu bewundern. Der künstlerische Leiter des Isny Opernfestivals Hans-Christian Hauser präsentiert im Jubiläumsjahr des Festivals ein exquisites Programm mit seinen Musikerinnen und Musikern. Im ersten Teil des Konzerts werden neben Joseph Haydns Nun beut die Flur das frische Grün (aus die Schöpfung ) Stücke für die Viola d Amore von Antonio Vivaldi sowie von David Loeb die Besucher beeindrucken. Die Viola d'amore ist ein historisches Streichinstrument, das seine Blütezeit in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts hatte. Den charakteristischen silbrigen Klang des Instruments verleihen ihm die sieben Spielsaiten und 25. Isnyer Oper-Festival Operette von Leo Fall Künstlerische Leitung: Hans-Christian Hauser 18., 21., und 22. Juni 2013 jeweils Uhr Freilichtbühne an der Stadtmauer unter Trauerweiden im Kurpark Isny bei ungünstiger Witterung im Kurhaus am Park Festivalkonzert mit Viola d Amore und Orchester 23. Juni 2013, 20 Uhr Nikolaikirche Isny Young-O Na wurde im südkoreanischen Gwang-Ju geboren und absolvierte an der Kyunghee Universität Seoul seinen Bachelor in Gesang setzte er sein Studium in der Klasse von Prof. Monika Moldenhauer an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen fort, währenddessen er noch eine solistische Ausbildung bei Georgina von Benza absolvierte. Er gewann zahlreiche Preise bei Wettbewerben unter anderem beim Internationalen Idaewoong Gesangswettbewerb den 3. Preis (1998), beim Asian Gesangswettbewerb den 3. Preis die weiteren sieben so genannten Resonanzsaiten. Gespielt wird die Viola d Amore beim diesjährigen Festivalkonzert von Julia Rebekka Adler. Sie wird u.a. das Stück (2005), beim Vorsingewettbewerb der Schlossoper Haldenstein den 1. Preis (2011). In Chur sang Young-O Na Alfredo in La Traviata. In weiteren Opernhäusern (in Seoul) sang er Nemorino (Liebestrank) und Don Octavio (Don Giovanni). Er ist zudem ein gefragter Oratoriensänger. Zu seinem Repertoire gehören die Tenor-Partien aus Bachs Matthäus-Passion und Johannes- Passion, Mendelssohns Paulus und Elias, Händels Messias, Mozarts Requiem und zahlreiche Messen und Kantaten. Seit 2011 ist er Mitglied im Opernchor des Theaters Heidelberg. Die Premiere der Operettenaufführung wird am 18. Juni gefeiert, weitere Aufführungen sind am 21. und 22. Juni jeweils um Uhr. Bei ungünstiger Witterung wird im Kurhaus am Park in Isny gespielt. Karten für die Aufführungen in Isny sind im Vorverkauf bei der Isny Marketing GmbH, Büro für Tourismus (Tel.: ) und bei der Igel Buchhandlung (Tel.: ) sowie an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter oder bei der Isny Marketing GmbH, Tel.: 07562/ Festivalkonzert zum Isny Opernfestival 2013 Hans-Christian Hauser, künstlerische Leitung Foto: oh Saga No Fuyu von David Loeb vortragen, das der Komponist für sie schrieb, nachdem er von ihrer Interpretation seiner Komposition three reflections on sephardic melodies" für die Viola d'amore begeistert war. Die zweite Hälfte des Programms setzt sich aus vielfältigen wunderschönen jüdischen Stücken, u.a. von Lazar Weiner und Ben Steinberg, zusammen. Die Gesänge werden von Gesangssolisten des Festivalensembles dargeboten. Hans-Christian Hauser verspricht den Besuchern eine wunderbare Akustik im Kirchenraum der Nikolaikirche. Konzertkarten sind für 15,- EUR (12,- EUR erm.) im Vorverkauf bei der Isny Marketing GmbH, Büro für Tourismus, und in der IGEL-Buchhandlung oder an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter oder bei der Isny Marketing GmbH, Tel.: 07562/

12 Isny er leben Veranstaltungen Mittwoch, 12. Juni Uhr: Führung durch die Prädikantenbibliothek, TP Nikolaikirche Uhr: Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, Treffen im Paul- Fagius-Haus Uhr: Sommerabendkonzert mit der Musikkapelle Frauenzell, Kurpark Isny Donnerstag, 13. Juni ab 8 Uhr: Wochenmarkt, Wassertorstraße, Marktplatz, Espantorstraße Isny Uhr: Donnerstagswanderung, Treffpunkt Kurhaus am Park, Isny im Allgäu, Isny Uhr: "Isny stellt sich vor" - Ihr Aufenthalt in Isny, Argentalklinik, Neutrauchburg Uhr: Disco, Festsaal, Neutrauchburg Freitag, 14. Juni 9-11 Uhr: Sprechstunde Mutter- Vater-Kind-Kurberatung der AWO, Paul-Fagius-Haus, Tel / Uhr: Sprechstunde Schuldnerberatung der AWO, Paul-Fagius- Haus, Info-Tel /1503 Samstag, 15. Juni Uhr: Energietankstelle mit Dr. Harslem im Lea-Vitalhaus Kleinweiler-Hofen, Anmeldung u. Info: Uhr: "Weitnau erleben" - Historische Führung in Waltrams, Peter Freytag, ca. 3 Std., festes Schuhwerk, Treffpunkt: Waltrams Ortsmitte, Anmeldung und Info: , Tourismusbüro Weitnau Uhr: Erziehungskurs für Welpen und Hunde aller Rassen mit Agility, Übungsgelände Schäferhundeverein Weidach, ab Uhr: lange Nacht des Bieres in und bei der Brauerei Schäffler in Missen 20 Uhr: Sommerfest mit den Alpenblickmusikanten beim Bräustüble in Weitnau Sonntag, 16. Juni 8 Uhr: Isny wandert - Streifzüge über die Adelegg, Zu Fuß oder mit dem Kreuzthal-Express nach Schmidsfelden und Eisenbach ab 11 Uhr: Sommerfest, Frühschoppen mit der Musikkapelle Weitnau, ab 14 Uhr Livemusik beim Bräustüble in Weitnau Montag, 17. Juni 9-11 Uhr: Sprechstunde Mutter-/ Vater-Kind Kurberatung der AWO, Paul-Fagius-Haus, Tel /1503 Dienstag, 18. Juni 7.30 Uhr: Wanderung ab Bergstation der Hörnerbahn bei Bolsterlang, Gehzeit: 4,5-5 Std, Treffpunkt: Dorfhalle Sibratshofen, Info u. Anmeldung: , Bergkameradschaft Enzian e.v. 9 Uhr: Dienstagsradtour "Fahr mit, bleib fit", Treffpunkt: Alter Bahnhof, Bahnhofstraße 1, Isny Uhr: Sprechstunde des Deutschen Kinderschutzbundes, OV Isny, im Familientreff Uhr: Isny Opernfestival-PRE- MIERE: "Die Rose von Stambul", Operette von Leo Fall, Freilichtbühne unter Trauerweiden an der Stadtmauer Isny (Kurpark) Mittwoch, 19. Juni Uhr: Führung durch die Prädikantenbibliothek, TP Nikolaikirche Uhr: Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, Treffen im Paul- Fagius-Haus Uhr: Sommerabendkonzert mit der Stadtkapelle Isny, Kurpark Isny Donnerstag, 20. Juni ab 8 Uhr: Wochenmarkt, Wassertorstraße, Marktplatz, Espantorstraße Isny Uhr: Donnerstagswanderung, Treffpunkt Kurhaus am Park, Isny im Allgäu, Isny Uhr: Schauklöppeln mit Karin Lang im Tourismusbüro Weitnau, Hoheneggstraße 25, Info Uhr: Disco, Festsaal, Neutrauchburg Freitag, 21. Juni 9-11 Uhr: Sprechstunde Mutter- Vater-Kind-Kurberatung der AWO, Paul-Fagius-Haus, Tel / Uhr: Sprechstunde Schuldnerberatung der AWO, Paul-Fagius- Haus, Info-Tel / Uhr: Sommerabendkonzert mit der Musikkapelle Kleinweiler-Hofen, Sonne Neutrauchburg, 20 Uhr: Seenachtsfest mit den Allgäu Senioren jeden Montag Uhr: Seniorenhock im Pfarrheim in Kleinweiler, Markt Weitnau; Abwechslungsreiches und anregendes Programm für demenzkranke und pflegebedürftige Personen; Hol- und Bringdienst möglich; Anmeldung unter Mittwoch, 12. Juni: Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Uhr: Senioren-Café in der Blume Team Vitas, Obertorstraße 13, Tel Uhr: Allgäuer Hostube mit Mundart u. musikalischer Umrahmung, Seniorenheim St. Vincenz, Weitnau-Seltmans Donnerstag, 13. Juni: 9 12 Uhr: Sprechstunde Herz und Gemüt: Beratung und Info für Senioren, pflegende Angehörige und Ehrenamtliche im Paul-Fagius- Haus, Tel Uhr: Sprechstunde des Stadtseniorenrat Isny, BürgerBüro im Rathaus, Ansprechp.: Anton Mohr Freitag, 14. Juni: 10 Uhr: Qigong mit Angela Post-Krause im Haus der Begegnung Untere Mühle 14 Uhr: Rommee im Haus der Begegnung Untere Mühle Uhr: Senioren-Café in der Blume Team Vitas, Obertorstraße 13, Tel / Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-Angele- Hof 29, Tel Montag, 17. Juni: 9.30 Uhr: Kennenlernfrühstück mit Petra Wolz im Haus der Begegnung Untere Mühle Uhr: Fit von Kopf bis Fuß: Gymnastik für Menschen, die Freude an der Bewegung haben des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny in der Turnhalle Friesenhofen, Tel Dienstag, 18. Juni: 14 Uhr: Gemeinsames Singen im Haus der Begegnung Untere Mühle Uhr: Hula Tanz des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Uhr: "Frida" Kinofilm im Seniorenheim St. Vincenz, Weitnau-Seltmans Mittwoch, 19. Juni: Uhr Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Uhr: Senioren-Café in der Blume Team Vitas, Obertorstraße 13, Tel Donnerstag, 20. Juni: 9 12 Uhr Sprechstunde Herz und Gemüt: Beratung und Info für Senioren, pflegende Angehörige und Ehrenamtliche im Paul-Fagius- Haus, Tel Uhr: Senioren-Spielenachmittag im Bürgerhaus Weitnau (Pelagiusstube), Frauenbund Weitnau Uhr: Tanz für Senioren des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Freitag, 21. Juni: 10 Uhr: Qigong mit Angela Post-Krause im Haus der Begegnung Untere Mühle 14 Uhr: Rommee im Haus der Begegnung Untere Mühle Uhr: Senioren-Café in der Blume Team Vitas, Obertorstraße 13, Tel / Uhr: Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-Angele- Hof 29, Tel Samstag, 22. Juni: Uhr: Vortrag Mobilität im Alter Sturzverletzungen und Osteoporose. Wie kann die moderne Chirurgie helfen? Wie kann man vorbeugen? mit Dr. Thomas Wißmeyer im Haus der Begegnung Untere Mühle Montag, 24. Juni: Uhr: Fit von Kopf bis Fuß: Gymnastik für Menschen, die Freude an der Bewegung haben des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Uhr Gymnastik für Senioren des DRK Isny in der Turnhalle Friesenhofen, Tel Dienstag, 25. Juni: Uhr: Hula Tanz des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Mittwoch, 26. Juni: Uhr Gymnastik für Senioren des DRK Isny, Am-Angele-Hof 29, Tel Uhr: Senioren-Café in der Blume Team Vitas, Obertorstraße 13, Tel Uhr: Die Partnerstädte Isnys stellen sich vor: Andrychow mit Viktoria D. Graenert, Haus der Begegnung Untere Mühle

13 Isny er leben Veranstaltungen beg. Kurse der VHS Feagern, beim Badsee, Isny-Beuren Uhr: Isny Opernfestival: "Die Rose von Stambul", Operette von Leo Fall, Freilichtbühne unter Trauerweiden an der Stadtmauer Isny Samstag, 22. Juni 6 Uhr: Bergtour zum Aggenstein (1987 m), Gehzeit: 7-7,5 Std., Treffpunkt: Freizeitanlage Seltmans, Info u. Anmeldung: , AT: 29. Juni, Bergkameradschaft Enzian Uhr: Erziehungskurs für Welpen und Hunde aller Rassen mit Agility, Übungsgelände Schäferhundeverein Weidach 20 Uhr: Gemeinschaftskonzert von "Cantabile" Missen und "Unity" Weitnau, Kirche St. Pelagius in Weitnau, Chor Unity 20 Uhr: Seenachtsfest: Dance-Night mit KM-Sound, Badsee Beuren Uhr: Isny Opernfestival: "Die Rose von Stambul", Operette von Leo Fall, Freilichtbühne unter Trauerweiden an der Stadtmauer Isny Sonntag, 23. Juni Uhr: Play Golf - have Fun, Schnupperkurs auf dem Golfplatz in Hellengerst, Reservierung unter Tel Uhr: Familiengottesdienst, beim Haus des Gastes in Missen 19 Uhr: Sonnwendfeuer bei der Pfarralpe, Nähe Missen; Treffpunkt am Pfarralp-Parkplatz, nur bei guter Witterung. Ausweichtermin 5. Juli 20 Uhr: Isny Opernfestival: Festivalkonzert, Ev. Nikolaikirche, Isny Montag, 24. Juni 9-11 Uhr: Sprechstunde Mutter-/ Vater-Kind Kurberatung der AWO, Paul-Fagius-Haus, Tel / Uhr: aktiver Singnachmittag in musikalischer Begleitung von Resi Siegel und ihren Musikfreunden im Gasthof Reichl in Wiederhofen. Fahrgemeinschaft - Treffpunkt um Uhr am Parkplatz beim "Haus des Gastes" in Missen Uhr: Vortrag zum Jahr des Glaubens - Thema: Die Pfingstsequenz - Wirkungsweise des Hl. Geiste; im Pfarrsaal des Pfarrhofs in Missen Dienstag, 25. Juni 9 Uhr: Dienstagsradtour "Fahr mit, bleib fit", Treffpunkt: Alter Bahnhof, Bahnhofstraße 1, Isny Uhr: Sprechstunde des Deutschen Kinderschutzbundes, OV Isny, im Familientreff Uhr: Chinesische Quantummethode - Erlebnisabend, Kleiner Saal, Kurhaus am Park, Isny Montag, 17.Juni: Uhr: Business-Knigge: Seminar für zeitgemäße Umgangsformen Dienstag, 18. Juni: 19 Uhr: Entspannung durch Innovatives Autogenes Training Mittwoch, 19. Juni: 20 Uhr: Erste Hilfe durch Homöopathie und natürliche Heilmethoden Samstag, 22. Juni: 9 Uhr: Elternschulung: Starke Eltern starke Kinder Anmeldung zu den Kursen bei der vhs Isny unter 07562/56800 oder per ANZEIGEN Wo isst man gut? Café & Pension Sternberg in Grünenbach, Samstag u. Sonntag ab 14 Uhr geöffnet. Tel. (08383) 7394 Restaurant-Pizzeria-Biergarten Flucken Maierhöfen italienische und regionale Küche warme Küche ist von Uhr bis Uhr und von Uhr bis Uhr Gertrud Weiss Flucken 1, Maierhöfen Telefon /4 70, Verwöhnen Sie sich und Ihre Liebsten Candle-light-Dinner im Panorama-Restaurant jeden Sonntagabend 3-Gang-Menü ab X 29,00 4-Gang-Menü ab X 42,00 Geschenkgutscheine immer eine gute Idee Aktuelle Speisekarte unter: Isny-Neutrauchburg Telefon / Fax / Ihr Ausflugsziel im Sommer mit herrlichem Biergarten! ir suchen Aushilfe für den Service mit Erfahrung. Wir empfehlen unsere feinen Spargelgerichte Sommeröffnungszeiten Mo. bis So Uhr durchgehend warme Küche Kein Ruhetag Jeden Mittwoch ab 19 Uhr Sommerabendkonzert (nur bei schönem Wetter) Auf Ihren Besuch freut sich Ihr Kurhaus-Team Telefon /52 01 Unterer Grabenweg 18, Isny Südfinder.de/partner PIZZERIA LA RUSTICA Fleisch-, Fisch-, Pizza- und Nudel- Spezialitäten in Isny, Wassertorstr. 25 (Fußgänger zone) Tel / Alle Gerichte auch zum Mitnehmen. Sonn- und feiertags durchgehend warme Küche Öffnungszeiten: tägl Uhr, Uhr Ihr La Rustica-Team Cafe - Teestube - Hoflokal ProKräuter Wengen-Widmannsried Telefon / Jeden Freitag -Abend von 18 bis 21 Uhr Öffnungszeiten: Täglich von 11 bis 14 Uhr und 17 bis 23 Uhr Freitags von Uhr Espantorstraße 9 I Isny Telefon / Kirchweg Maierhöfen Telefon 08383/254 Fax Mittwoch Ruhetag Regionaler Genuss in drei Stuben. Neue Seminar-, Tagungsund Veranstaltungsräume. Brasserie De Medici Obertorstraße Isny Telefon / Holzofen Pizza Original italienische Küche mit selbstgemachtem Eis und Kuchen NEU! Lieferservice bis 5 km ab Uhr Dienstag bis Sonntag von bis Uhr durchgehend geöffnet Montag Ruhetag Alle Gerichte auch zum Mitnehmen! Ihr Döner Kebap Spezialist Imbiss 2000 In Isny, Obertorstraße 10 Telefon / Im Restaurant o. zum Mitnehmen Mittagstisch ab 5,90 J Indische Spezialitäten Raffinierte Salate & Pasta-Gerichte Traditionelle Holzofen-Pizza Bahnhofstraße Isny

14 Isny er leben Isny Marketing GmbH Öffentliche Einrichtungen / Bäder Büro für Tourismus Zimmerreservierung Stadtinformation Führungen Ausflugstipps Veranstaltungskalender Pauschal- und Individualprogramme Kartenvorverkauf Kurhaus am Park Leitung: Margret Kaiser, Unterer Grabenweg 18, Isny im Allgäu, Tel /975630, Fax 07562/ , Öffnungszeiten: Mo bis Mi., 9 bis 17 Uhr, Do Uhr, Fr Uhr Sa Uhr Büro für Kultur Kulturforum-Geschäftsstelle Leitung: Karin Hoser, Unterer Grabenweg 16, Gartenhaus, Isny im Allgäu, Tel / , Fax 07562/ Büro für Stadtmarketing Geschäftsstelle Isny aktiv Leitung: Katrin Mechler, Gartenhaus Isny im Allgäu, Tel / , Fax 07562/ , Fahrkartenschalter der Deutschen Bahn AG Regiobus / Fahrkarten Reiseinformationen Kurhaus am Park, Tel /984988, Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr Uhr und Uhr, Mi geschlossen, Do Uhr und Uhr Stadtbücherei Isny, Marktplatz (Hallgebäude) Öffnungszeiten: Mo., Di., Fr. 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, Do. 9 bis 12 und 14 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 12 Uhr, Tel / Volkshochschule Isny Rainstraße 12, Isny, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9 bis 12, Do., 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr Badezeiten im Therapeutischen Bewegungszentrum Neutrauchburg Öffnungszeiten: Sa/So 9 bis Uhr (Schwimmhalle, Sauna und Muskelaufbauraum offen); Sauna Damen: Mo und Mi Uhr Fr und Sa 9-12 Uhr; Sauna Herren: Fr Uhr; Sauna gem.: Mo bis Do 9-12 Uhr; Di und Do 14 bis 18 Uhr; Schwimmen: Mo/Mi/Fr 7-9 Uhr und Uhr Sauna im Wilhelmsbad Öffnungszeiten: Mi. 13 bis 17 Uhr Damen, Uhr Herren, Do Uhr Herren, Fr Uhr Damen, Sa Uhr Herren, Uhr gemischt Gesundheitswelt Überruh Gesundheitswelt Überruh Schwimmbad und Saunalandschaft mit med. Wellnessbereich: täglich von Uhr geöffnet. Einlassende ist um Uhr Am Samstag, 15. Juni, geschlossen jeden Mittwoch Damensauna, jeden Freitag Familiensauna, Medical Fitness Studio geöffnet: täglich Uhr Geburtstage Isny 14.6.: Manfred Schubert, Maierhöfener Straße 63, 75 Jahre 16.6.: Franziska Ücker, Seidenstraße 39, 91 Jahre 17.6.: Ida Ukrija, Im Langfeld 12, 89 Jahre 19.6.: Franziska Kunze, An den Wiesenzäunen 14, 81 Jahre 19.6.: Käte Roth, Bergtorstraße 1, 81 Jahre 19.6.: Herbert Ruinat, Rotenbacher Weg 59, 75 Jahre 19.6.: Bodo Tschache, Maierhöfener Straße 56, 70 Jahre 21.6.: Franziska Miller, Maierhöfener Straße 61, 86 Jahre 22.6.: Christiane Oppel, Maierhöfener Straße 61, 75 Jahre 22.6.: Emma Bürker, Zur Hengelesmühle 1, 87 Jahre 23.6.: Helene Bußmann, Schultesberg 5, 86 Jahre Goldene Hochzeit 12.6.: Irma und Philipp Bund, Am Moos 54, Isny Argenbühl 15.6.: Kreszentia Walser, Eglofs, Mühlbolz 9, 81 Jahre 16.6.: Angela Wurm, Eisenharz, Eglofser Straße 7, 87 Jahre 17.6.: Maria Schweiger, Ratzenried, Wetzelsrieder Straße 15, 88 Jahre 23.6.: Anna Weber, Eisenharz, Unwert 2, 87 Jahre 23.6.: Robert Albrecht, Eglofs, Gaischachen 2, 80 Jahre 24.6.: Emma Herrmann, Eisenharz, Eglofser Straße 7, 90 Jahre 25.6.: Josef Ortmann, Christazhofen, Oberharprechts 10, 81 Jahre Ausstellungen Sonntagsdienste Kunsthalle im Schloss, Isny Friedrich Hechelmann: Bilder und Gemälde. Originalillustrationen zu der Bibel und Momo (Michael Ende). Sonderausstellungen: Das Buch der Märchen, Geisterritter (Cornelia Funke). Außerdem: Skulpturensammlung Welt der Götter Zauber der Form Städtische Galerie im Schloss bis 16. Juni: Yamamoto Masao Kawa = flow : Ausstellung Fotografie, Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr Uhr, Sa, So und feiertags Uhr, Mo und Di geschl. Städtische Galerie im Turm (Espantor) 30. Juni bis 4. August 2013 Hubert Weiland: Ausstellung Fotografie So oft es geht Eröffnung: 29. Juni, 18 Uhr Öffnungszeiten: Mi bis Sa Uhr So Uhr Museum am Mühlturm Öffnungszeiten: Sa und So, Uhr, Sonderführungen nach Vereinbarung möglich Tourismusbüro Weitnau Allgäuer Krämle: Klöppeln" von Karin Lang Öffnungszeiten: Mo Fr 8 12 Uhr; Mo u. Do Uhr; Sa Uhr, Tel / Hotel Maierhöfen, Stockach 1 Waltraud Wruck: Gemalte Augenblicke, Blumen- und Landschaftsaquarelle, geöffnet täglich von Uhr, Info-Tel /92200 Hohenegg-Museum im hist. Amtshaus Weitnau, Mo. und Do Uhr, Do. zusätzl. 10 bis 12 Uhr, Sa. 10 bis 12 Uhr Carl-Hirnbein-Museum Missen Öffnungszeiten: jeden Fr. 15 bis 17 Uhr Augenärztlicher Notfalldienst Krankenhaus Wangen Tel /960 Zahnärztlicher Notfalldienst Tel / HNO-Arzt Notfalldienst Tel / Ärzte Samstag früh 8 Uhr bis Montag früh 8 Uhr, wenn möglich von 11 bis 12 Uhr anrufen unter Tel. 0180/ Apotheken 15.6., Samstag: 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Kornhaus-Apotheke, Kornhausstraße 12, Leutkirch, Tel / Uhr: Kloster-Apotheke, Wassertorstraße 5, Isny, Tel / , Sonntag: 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Antonius-Apotheke, Marktstraße 6-8, Bad Wurzach, Tel / und Uhr: Kloster-Apotheke, Wassertorstraße 5, Isny, Tel / , Samstag: 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Kur-Apotheke, Emmelhoferstraße 2, Kißlegg, Tel / Uhr: Stadt-Apotheke, Am Marktplatz, Isny, Tel / , Sonntag: 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Stadt-Apotheke, Am Marktplatz, Isny, Tel /8524

15 Isny er leben Gottesdienste Kath. Kirchengemeinden Isny, St. Maria 23.6., Sonntag, 10 und 19 Uhr St. Georg und Jakobus 16.6., Sonntag, 10 und 19 Uhr Kapelle Überruh Samstag, Uhr Bolsternang, St. Martin 16.6., Sonntag, 8.45 Uhr 23.6., Sonntag, 10 Uhr Beuren, St. Petrus und Paulus 16.6., Sonntag, 10 Uhr 23.6., Sonntag, 8.45 Uhr Menelzhofen, St. Margareta 16.6, Sonntag, 8.45 Uhr 23.6., Sonntag, 10 Uhr Rohrdorf, St. Remigius 16.6., Sonntag, 10 Uhr 23.6., Sonntag, 8.45 Uhr Eglofs 16.6., Sonntag, 9 Uhr 23.6., Sonntag, 9.30 Uhr Bühl Ratzenried 16.6., Sonntag, Uhr 23.6., Sonntag, Uhr Eisenharz 16.6., Sonntag, Uhr 23.6., Sonntag, 9 Uhr Christazhofen 16.6., Sonntag, 9 Uhr 23.6., Sonntag, Uhr Enkenhofen beide Sonntage 9 Uhr Röthenbach, Josefsheim 16.6., Sonntag, 8 Uhr 23.6., Sonntag, 8 Uhr Röthenbach 15.6., Samstag, Uhr 23.6., Sonntag, 9.30 Uhr Maierhöfen 16.6., Sonntag, 11 Uhr 22.6., Samstag, Uhr Gestratz 16.6., Sonntag, 9.30 Uhr 23.6., Sonntag, 11 Uhr Seltmans, Seniorenheim jeden Freitag, 17 Uhr Hellengerst 16.6., Sonntag, Uhr 23.6., Sonntag, 8.30 Uhr Kleinweiler 16.6., Sonntag, 8.30 Uhr 23.6., Sonntag, 10 Uhr Rechtis 16.6., Sonntag, Uhr 22.6., Samstag Uhr Weitnau 16.6., Sonntag, 10 Uhr 23.6., Sonntag, 10 Uhr Uhr Taize-Gebet Wengen 15.6., Samstag, 19 Uhr 23.6., Sonntag, 10 Uhr Sibratshofen 16.6., Sonntag, 8.30 Uhr 23.6., Sonntag, 8.30 Uhr Evang. Kirchengemeinde Evang. Nikolaikirche jeden Sonntag, 10 Uhr Neutrauchburg Lukaskirche jeden Sonntag, 10 Uhr Kapelle Überruh jeden Freitag 19 Uhr Seltmans, Kapelle 23.6., Sonntag, 9 Uhr Adventgemeinde Isny Dekan-Marquart-Straße 18 Samstag, 9.30 Uhr: Bibelgespräch und Kinderbibelstunde Samstag, 11 Uhr: Predigtgottesdienst; Sonntag, Uhr: Hauskreis; Kontakt: 07566/ Ev. Freikirchl. Gemeinde Obere Achstraße 13/17 Sonntag, 9.30 Uhr Neuapostolische Kirche Isny Maierhöfener Straße 5 Sonntag, 9.30 Uhr Donnerstag 20 Uhr Neuapostolische Kirche Seltmans Amselweg 2 Sonntag 9.30 Uhr; Donnerstag 20 Uhr in Isny Führungen Stadtführung Isny erzählt Geschichte" Rundgang durch die mittelalterliche Stadtanlage mit Begehung der Wehrmauer und Besichtigung eines Turmes. Jeden Samstag,10 Uhr Treffpunkt Kurhaus am Park, Veranstalter: Isny Marketing GmbH, Info und Buchung: Tel / oder Tel / Wassertormuseum 15.6.,/22.6., Samstag, 14 Uhr Museum am Mühlturm Führungen jeden 2. Sonntag im Monat um 14 Uhr Führungen durch die Kunsthalle im Schloss Sonntag, 23. Juni, 15 Uhr Kunsthalle im Schloss mit Abthaus. Führung Auf Anfrage, Tel / Kunstpädagogische Führungen für Kinder und Familien: Information und Anmeldung: 07562/ , TP Kunsthalle im Schloss Isny Führung durch die Prädikantenbibliothek Evang. Kirchengemeinde, Mittwochs Uhr Treffpunkt Nikolaikirche Wasser in Isny - Klostergut und Stadtbegehren" Sonntag, 16. Juni, 14 Uhr Treffpunkt: Kurhaus am Park, Oberer Eingang, Isny Kräuterwanderung und Hexenküche Sonntag, 16. Juni, 14 Uhr, Wanderparkplatz Blockwiesen / Ulmertal, Isny Eistobel-Exkursion Mittwoch, 19. Juni, 9.30 Uhr Parkplatz Argentobelbrücke, Infopavillon Eistobel, Maierhöfen Führung durch die Sennerei - Die Käsküche Isny" Maierhöfener Strasse 78 jeden Freitag, Uhr Dethleffs Reisemobile und Caravans 13.6./20.6.., Werksführung 9.15 Uhr; TP Pforte Süd, Anmeldung: Tel /9870 Isnyer Natursommer: Über die Himmelsleiter auf die Adelegg, Freitag, 14. Juni, 19 Uhr: Treffpunkt: Wanderparkplatz Löschweiher, Isny-Rohrdorf Taufach - Fetzach - Moos (Beuren) Freitag, 21. Juni, 19 Uhr Treffpunkt: Wanderparkplatz Hedrazhofen, Isny-Beuren Exkursion ins Rotmoos, Montag, 24. Juni, Uhr, Treffpunkt: Therapeutisches Bewegungszentrum, Isny-Neutrauchburg Kulinarik im Eistobel Samstag, 22. Juni, 10 Uhr, Parkplatz Argentobelbrücke, Infopavillon Eistobel, Maierhöfen Haus Tanne, Eisenbach 16.6./23.6., Uhr Saalführung Miniatur-Puppenwelt Wengen 12./19.6., Mittwoch, 19 Uhr Brauerei Schäffeler Missen jeden Dienstag 10 Uhr Brauereiführung, Anmeldung direkt bei der Brauerei Schäffler Tel.: Eistobel ist ab sofort wieder geöffnet ISNY (dk) - Ab sofort ist der Eistobel wieder für Besucher geöffnet. Die entstandenen Unwetterschäden konnten am vergangenen Wochenende mit tatkräftiger Unterstützung der ortsansässigen Vereine insoweit behoben werden, dass eine Durchquerung des Tobels wieder möglich ist. Isny Marketing GmbH, Telefon: (07562) , Abends wandern mit dem Albverein ISNY - Der Schwäbische Albverein bietet am Freitag, 21. Juni, eine etwa zweistündige Abendwanderung von Maierhöfen über Nagelringen und Wolfbühl nach Isny an. Treffpunkt zur Fahrt mit dem Regio-Bus nach Maierhöfen ist um Uhr. Informationen erteilen die Wanderführer Lucia Hartmann unter der Telefon-Nummer / , sowie Ursula Frey. Frau Frey ist unter der Telefon-Nummer / 8173 erreichbar..

16 Vorhang auf zur Allgäuer Sommerakademie ALTUSRIED - Neu im Programm sind bei der Allgäuer Sommerakademie eine Theaterwerkstatt für Jugendliche und Theater unter freiem Himmel. Die Sommerakademie startet am 4. August. Zum achten Mal heißt es vom 4. bis 10. August Vorhang auf zur Allgäuer Sommerakademie Altusried. Hier kann sich jeder in die Welt von Theater, Tanz und Musik entführen lassen. Profischauspieler, Regisseure und Tänzer geben ihr Wissen in elf spannenden Kursen weiter. Ob viel oder wenig Erfahrung, begnadeter Amateurschauspieler oder nur interessiert, jeder kann hier teilnehmen und etwas für sich mitnehmen nicht nur für die Theaterbühne. Ganz neu im Programm gibt es dieses Jahr eine Theaterwerkstatt für Jugendliche mit Nicole Dietz, die zurzeit am Staatstheater Oldenburg arbeitet. Die Mitbegründerin des Theater Titanick, Clair Howells, wird erstmals Einblicke in das Straßentheater - Theater unter freiem Himmel geben, eine ganz neue Erfahrung auch für erfahrene Amateurschauspieler. Beliebte Kurse der letzten Jahre gibt es ebenfalls wieder im Programm: Mit dabei sind Ute H. Büttner, die in die Welt des Musicals entführt, Ralf Wei- Foto: oh kinger mit seinem Schauspielkurs zur Rollenfindung sowie Adrian Turner, der Spezialist für Bewegung und Tanzimprovisation auf der Bühne. Mario Andersen wird die Teilnehmer in die Welt des Szenischen Schauspiels einführen. Im Maskenbildnerkurs verrät Greta Bastir ihre Schminktricks, für die sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Für Sprechtechnik konnte Sebastian Fuchs gewonnen werden, der Gastprofessor in Hamburg ist. Mit diesem breitgefächerten Angebot laden die Gemeinde Altusried und die Theaterfreunde Altusried alle begeisterten Amateurschauspieler aus dem deutschsprachigen Raum zu einer kreativen und intensiven Woche ins Theaterdorf Altusried ein. Anmeldung und Information unter Telefon oder im Internet unter Fragen zu Hintergründen oder Details einzelner Kurse? Rufen Sie an unter (Julia Empter-Heerwart) ANZEIGEN 2013 Theaterkunst braucht Ausbildung Allgäuer Sommerakademie Altusried 4. bis 10. August 2013 Kreativ-Workshops für Amateure Theater Tanz Musik Jugendwerkstatt NEU IM PROGRAMM Straßentheater Die Theaterfreunde und die Gemeinde Altusried laden alle Theaterbegeisterten ein, eine Woche lang ihr Können zu vertiefen und/oder neue Fertigkeiten zu erlernen. Tageskurse Kurs 1: Schauspiel Szenisches Arbeiten mit Mario Andersen Kurs 2: Musical Die Herausforderung der Vielseitigkeit mit Ute Henryke Büttner Kurs 3: Theaterwerkstatt für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren mit Nicole Dietz Kurs 4: Mittendrin und draußen: Theater unter freiem Himmel mit Clair Howells Kurs 5: Schauspiel Rollenfindung mit Ralf Weikinger Preis Kurs 1, 2, 4 u. 5: 270, Euro; Kurs 3: 200, Euro Abendkurse Kurs 6: Maskenbildnerei Schminktricks für die Bühne mit Greta Katharina Bastir Kurs 7: Sprechtechnik u. -training mit Sebastian Fuchs Kurs 8: Tanz und Improvisation Haltung und Bewegung mit Adrian Turner Preis je Abendkurs: 140, Euro Ein Tageskurs (1 bis 5) in Kombination mit einem Abendkurs (6 bis 8) Preis mit 1, 2, 4 u. 5: 340, Euro, mit 3: 215, Euro Informationen und Anmeldung: Telefon / , Fax / Unsere Geschäftsstelle in Isny, Bergtorstraße 7 ist für Sie von Montag Freitag 9.00 Uhr Uhr geöffnet. Auch außerhalb der Öffnungszeiten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Tel.: / Fax: / Isnyaktuell Unser Geschenktipp: 6 Wochen Lesevergnügen und eine Grußanzeige verschenken für nur 24,95 schwäbische.de/geburtstagsabo Tel (6 Cent pro Anruf) IMPRESSUM Markus Steur Baggerarbeiten Außenanlagen Maierhöfen Trockenmauern Holzspaltarbeiten Isnyaktuell Herausgeber, Verlag Schwäbische Zeitung Lokalverlag Leutkirch Gmbh & Co. KG Marktstraße 27, Leutkirch Tel / , Fax Anzeigen-Annahme Bergtorstraße 7, Isny Privatanzeigen: Tel / , Fax Gewerbl. Anzeigen: Tel / , Fax Anzeigen-Preisliste Nr Januar 2013 Anzeigenschluss Verantwortlich für den Anzeigenteil Redaktion Verantwortlich für den Redaktionsteil Auflage Druck freitags, 12 Uhr, vor dem jeweiligen Erscheinungstermin Tobias Pearman Michael Panzram Bergtorstraße 7, Isny Tel / Dr. Hendrik Groth Exemplare Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Herknerstraße 15, Weingarten

17 150 Jahre EDELRID Tag der offenen Tür am 22. Juni 2013 Sonderveröffentlichung Isny Aktuell 12. Juni 2013 EDELRID in Isny feiert 150-jähriges Jubiläum ISNY - EDELRID Allgäuer Hersteller von Bergsportausrüstung lädt am 22. Juni lädt anlässlich des Jubiläums zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Besucher erhalten einen spannenden Einblick in die Seilproduktion und dürfen sich in den Bann der ereignisreichen 150-jährigen Firmengeschichte ziehen lassen. Angefangen hat es mit der Produktion von Kordeln und Litzen, heute gehört EDELRID zu den modernsten Bergsportunternehmen weltweit. Seilflechtmaschine in Aktion: wie ein Tanz um den Maibaum wird das Seil geflochten. Kletterausrüstung für Höchstleistungen: EDELRID Athlet Tom Bolger in "Fabela" 8c+ Fotos: oh Auf dem Firmengelände in Isny sind verschiedene Stationen eingerichtet, so dass Groß und Klein auf ihre Kosten kommen. Eintauchen in die Kletterwelt kann man beim Bouldern, Klettern und Flying Fox quer über das Firmengebäude. Packende Vorträge von EDELRID Athleten entführen in die Vertikale. Nicht zuletzt ergänzen das Kinderprogramm und Stände mit Essen und Trinken das Angebot, um einen Tag mit EDELRID zu feiern. Informationen zum Unternehmen: In dem Jubiläumsjahr 2013 gewährt EDELRID einen Blick hinter die Kulissen der Seilproduktion und zeigt seine 150 YEARS ROPE MAKING EXPERIENCE haben Julius EDELmann und Carl RIDder mit der Produktion von Litzen und Kordeln angefangen. Der eine war Kaufmann und Alpinist, der andere Techniker mit großem Wissen über Flechtmaschinen. Der mutige und erfinderische Spirit hat sich bis heute bei EDELRID gehalten, wenn auch die rauchenden Köpfe andere sind. Die große Revolution im Bergsportbereich kam 1953, als es EDELRID gelang, das erste Kernmantelseil zu produzieren. Inzwischen reicht die Produktpalette von Seilen, Hartware, Klettergurten und -schuhen, Helmen, Eisausrüstung über Firma EDELRID, seit 150 Jahren in Isny Rucksäcke und Bekleidung bis hin zu Kochutensilien. Tag der offenen Tür anlässlich der 150-Jahr-Feier am 22. Juni: von 11 bis 17 Uhr bei der Firma EDEL- RID, Achener Weg 66, Isny ANZEIGE

18 Wanderung durch die frühere Herrschaft Waltrams Die uralte Siedlung Waltrams unterhalb des sagenumwobenen Hauchenberges (1243 mm ü. N.N.) bei Weitnau mit dem Palasttobel und den geschichtlichen Zeitzeugen in Form der noch vorhandenen Bauund Bodendenkmäler. Die Wanderung führt von der Ortschaft Waltrams vorbei an der ehemaligen unteren Burgstelle zur "Oberen Burg" im Palasttobel bis zum oberen Palastforstweg, von dort vorbei an den geheimnisvollen Felspartien und wieder hinunter über den Hauchenbergweg zur Kapelle Waltrams. Altbürgermeister Peter Freytag wird die Wandergruppe führen und die Bedeutung der Herrschaft Waltrams mit den damaligen Rittern von Hundbiß, die die Entwicklung des Hochtales prägten, aufleben lassen. Die Wanderung ist am Samstag, 15. Juni. Treffpunkt: 14 Uhr an der Wandertafelinformationstafel in der Ortsmitte von Waltrams, festes Schuhwerk für die ca. dreistündige Wanderung wird empfohlen. Anmeldung und Info im Tourismusbüro Weitnau, Tel oder Das Foto zeigt die Untere Burg Waltrams (1400/1500) gemalt von Martin Müller. Der Juni im Haus der Begegnung ISNY - Im Haus der Begegnung ist was los. Am Montag, 17. Juni findet das nächste Kennenlernfrühstück mit Petra Wolz im Haus der Begegnung Untere Mühle statt. Von 9.30 bis 11 Uhr sind alle eingeladen, die gerne andere Menschen kennenlernen oder einfach nur in netter Gesellschaft frühstücken möchten. Zum Singnachmittag am Dienstag, 18. Juni ab 14 Uhr ist jeder, der Freude am Singen hat, herzlich eingeladen. Das gemeinsame Singen steht jeden dritten Dienstag im Monat im Veranstaltungskalender der Unteren Mühle, das nächste Mal wird dann am am 16. Juli gesungen. Der nächste Vortrag der Reihe Die Partnerstädte Isnys stellen sich vor findet am Mittwoch, 26. Juni, um Uhr statt. Viktoria D. Graenert stellt die Partnerstadt Andrychow in Polen vor. Einmal im Quartal wird jeweils eine der fünf Partnerstädte Isnys vorgestellt. Wer einen Fahrdienst benötigt, wende sich bitte frühzeitig an Tel Karin Lang klöppelt in Weitnau Willi Brozmann aus Isny war bei Wetten dass" Am vergangenen Samstag fand die Sendung Wetten dass... auf Mallorca statt. Willi Brozmann, Tanzlehrer im Bereich Breakdance und Hip Hop in der Tanzschule Magg in Isny,wurde als Kandidat nach Mallorca eingeladen. Vor Ort fand dann am Freitag noch einmal ein Casting statt, bei dem sich besonders Markus Lanz für ihn und seine Wette einsetzte. Daraufhin durfte er am Samstag live in der Arena seine Wette vorstellen. Sein prominenter Wettpate war Gerald Butler, der zur Zeit seinen neuen Film Olympus has fallen" in Deutschland vorstellt. Willi Brozmann schaffte es, 50 Nüsse in 60 Sekunden mit seinem durchtrainierten Hintern zu öffnen. Das jahrelange Training als Break- bzw. Hip Hop Profitänzer kam ihm zugute, denn er belegte u.a. im vergangenen Jahr mit seiner Gruppe Prodigy" (oben) bei der Breakdance-Weltmeisterschaft einen hervorragenden 10. Platz. Am Samstag erreichte er durch das Publikumsvoting den 3. Platz. Nun kommt er mit vielen neuen Eindrücken nach Hause und kann berichten, wie es im Hintergrund einer solchen Show abläuft und wie die Prominenten Markus Lanz, Stefan Raab und Michele Hunziker sich hinter den Kulissen geben. Foto: oh Karin Lang mit Ihren Klöppelarbeiten WEITNAU - Wunderschöne Einzelstücke der Weitnauer Kunst-Klöpplerin Karin Lang werden im Allgäuer Krämle im Tourismusbüro Weitnau gezeigt und verkauft. Handarbeiten wie häkeln, stricken, sticken, knüpfen usw. war für Karin Lang immer sehr wichtig. Über die Volkshochschule kam sie zur Klöppelei. Ihre Begeisterung für diese alte Handarbeit ist seit über 20 Jahren ungetrübt. Sie ist Mitglied im Deutschen Klöppelverband e.v., bei welchem sie innerhalb des jährlichen Klöppelkongress' unterschiedliche Kurse in Torchon-Spitze Foto: oh belegte. Bei Basaren und Märkten beteiligt sich Frau Lang regelmäßig am Schauköppeln. Hier kann wunderbar gezeigt werden, wie viele Möglichkeiten in dieser Handarbeit stecken. Eine Klöppel-Vorführung bietet Frau Lang im Tourismusbüro in Weitnau am Donnerstag, 20. Juni, von 14 bis 16 Uhr an. Die Verkaufsausstellung läuft bis zum 5. Juli. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr; Montag und Donnerstag, 14 bis 17 Uhr. Tourismusbüro Weitnau, Hoheneggstraße 25, Weitnau, Die Kinder genießen nach der Schlechtwetterperiode das kühle Nass. Foto: Archiv

19 Stellenangebote Fahrdienste Berkmann Isny Biete Stelle als Fahrer zur Personenbeförderung für abends und nachts am Wochenende / Tanzbar Hecht Freundliche Aushilfsbedienung gesucht. Telefon / Reinigungskraft gesucht in Privathaushalt für 1x/Woche 2-3 Std. ( ) Gesucht. Südfinder. Gefunden. Südfinder.de/job Transportbeton Leutkirch-Isny GmbH & Co. KG Auenweg Leutkirch/Allgäu Tel Fax Wir suchen zum baldmöglichsten Zeitpunkt: 1 Kraftfahrer sowie Aushilfsfahrer auf 400-Euro-Basis für Transportbeton-Fahrmischer Werk Leutkirch Auenweg Leutkirch Tel Starke Mannschaft Starke Leistung Werk Isny Arist-Dethleffs-Str Isny Tel Die SIMAKA GmbH entwickelt, produziert und vertreibt hocheiziente Systeme der regenerativen Energietechnik für den privaten sowie industriellen Einsatz. Setzen Sie mit uns Maßstäbe Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort: Anlagenmechaniker (m/w) Ihre Aufgaben: Wir bieten Ihnen: und Aufstiegsmöglichkeiten Servicemonteur (m/w) Ihre Aufgaben: Nutzen Sie die Gelegenheit. Bewerben Sie sich! Das SIMAKA Team freut sich auf Sie. SIMAKA Energie- und Umwelttechnik GmbH Buchwies 14 D Argenbühl Tel. +49 (0) 7566/ TAXI PRAHN Wir suchen Taxifahrer/in in Teil- oder Vollzeit zum baldmöglichsten Termin. Nähere Info bei: Taxi Prahn Mittelöschweg 12, Isny i. A. ( ) Gesucht. Südfinder. Gefunden. südfinder.de Planen Sie Ihre Werbung im Isnyaktuell denn Ihre Anzeige erscheint in Isny, Neutrauchburg, Beuren, Rohrdorf, Großholzleute, Argenbühl, Maierhöfen, Grünenbach, Stiefenhofen, Weitnau, Seltmans, Wengen, Kleinweiler-Hofen, Urlau, Friesenhofen, Frauenzell, Winterstetten, Kreuzthal Tel / Isnyaktuell Geschäftsstelle Isny, Bergtorstr. 7, Tel / Ihre private Kleinanzeige zum günstigen Preis Coupon einfach ausfüllen und per Fax senden an: 07561/ oder in Ihrer Isnyer Geschäftsstelle abgeben. Ihr Text (mindestens 10 Worte) Anzeigenschluss: jeweils Freitag, Uhr vor Erscheinung. Überschrift 1,20 e pro Wort, Text 0,60 e pro Wort (Wort-Zahlen-Kombinationen gelten als Wort) Name, Vorname Telefon Straße Nr. PLZ, Ort Chiffregebühr bei Abholung oder Postzusendung 8, 1 inkl. MwSt. Die Chiffregebühr wird als Verwaltungspauschale auch erhoben, wenn keine Offerten eingehen. Bitte buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab: Konto-Nr. Datum BLZ, Bank Unterschrift

20 ANZEIGEN - Seit 40Jahren Ihr Sportspezialist Gerbergasse 7 neben REWE Markt Tel / Große Auswahl an Wander- und Trekking schuhen Ihr Laufsport-Spezialist täglich ab 7.30 Uhr Ofenfrische Plunderstücke Stück e 1,00 Philadelphia Frischkäse je 175-g-Becher e,88 Langnese Magnum 4er, je ml e 1,99 Onko Kaffee je 500-g-Pack. e 3,49 Kressi Kräuteressig 0,7-l-Fl. e,79 Duschdas Duschgel je 250 ml e,79 Raiffeisenmarkt BAG Backshop! Ofenfrisches Kürbisbrot 500 g e 2,10 Aus unserer Lebensmittelabteilung: Zott Sahnejoghurt je 150-g-Becher e,29 Milka Schokolade je 100-g-Tafel e,59 Knorr Salatkrönung je 5er-Pack. e,79 Coca Cola, Fanta, Sprite, Mezzo Mix je 12 x 1,0 l e 8,99 Sheba Katzennahrung je 100-g-Schale e,39 Jetzt schon Getränkekühlanhänger für Ihr Sommerfest reservieren! Wir bieten dazu Getränke und Zubehör für Ihr Familien-, Vereins- oder Betriebsfest. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns im Markt. Aus unserer Obst- und Gemüseabteilung: Deut. Erdbeeren 500 g e 2,99 Deut. Novita-Salat Stück e,49 Chile Pink Lady 600-g-Schale e 1,79 Deut. Bio-Champignons 200 g e 1,29 Aus unserer Gartenabteilung Hortensien je Topf e 4,99 Allgäu Blumen- und Pflanzenerde ohne Torf 45 l e 9,95 Öffnungzeiten: Montag bis Freitag Samstag Rosen im Topf Metzgerei Wegmann: 8.00 Uhr Uhr 8.00 Uhr Uhr e 3,99 Raiffeisen Balkon- und Kübelpflanzenerde 50 l e 7,99 Wurst der Woche: 1a Lyoner Paprikalyoner Pilzlyoner Essiggurkenlyoner je 100 g e,96 Zum Wochenende (Donnerstag bis Samstag) Zartes Schweinefilet 1 kg e 11, Isny Leutkircher Straße Telefon / Autorisierte Service-Vertragswerkstatt für: Beim Hammerschmied Leutkirch im Allgäu Tel /98030, Fax Verkäufe Möbel Einbauküche für 450,- e abzugeben ( ) Dies & Das Rentner sucht in Isny od. Nähe Isny Garten für Freizeit u. evtl. 5 Hühner. ( ) Rentner, Erfahrung mit Tieren übernimmt Urlaubsbetreuung Ihrer Wohnung. ( ) Unser Geschenktipp: 6 Wochen Lesevergnügen und eine Grußanzeige verschenken für nur 24,95 schwäbische.de/geburtstagsabo Tel (6 Cent pro Anruf) Unsere Geschäftsstelle in Isny, Bergtorstraße 7 ist für Sie von Montag Freitag 9.00 Uhr Uhr geöffnet. Auch außerhalb der Öffnungszeiten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Tel.: / Fax: / Isnyaktuell Gut umsorgt und gepflegt den Lebensabend verbringen! In unserer kleinen Hausgemeinschaft bieten wir Ihnen: in angenehmer Atmosphäre. Überzeugen Sie sich bei einem kostenfreien Probewohnen von unserem Angebot. Gerne steht Ihnen unsere Leitung, Frau Priska Schneider für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Terminvereinbarung unter Tel.: / oder / Vitas Kranken- und Pflegedienste GmbH Obertorstraße Isny Kranken- und Pflegedienste GmbH Vitas Auch bei Problemen mit PC, Internet, DSL usw. Entenmoos Isny Tel /

21 Isnyaktuell Mein Hund kann s morgens kaum erwarten, dass ich mit ihm auf Tour gehe. Ihm macht s Spaß und meinem Geldbeutel tut s auch gut. Öffentliche Ausschreibungen Merkuria Ihre Zusteller bringen s! Die Stadt Isny i.a. veräußert in Isny im Allgäu in zentraler Lage ein Wohn-/Geschäftshaus (Baujahr Mitte 19. Jh./1964). Das Haus ist an das Nahwärmenetz der BIO Energie Isny GmbH angeschlossen. Bergtorstraße 6, Gem. Isny im Allgäu: Grdst. 204 m², vermietbare Fläche: ca. 418 m² Mindestgebot: Euro Die freie Vergabe bleibt vorbehalten. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Isny, Frau Pezold, Tel / , oder unter Öffentliche Ausschreibung

22 Immobilienmarkt Vermietungen Wohnungen 1 2 Zimmer 2-Zi.-EG-App. 78 m², sehr gr. Wohnkü. an Süd-West-Terrasse, in Isny, stadtnah, ab Aug. z.verm. 540,- e + NK, KT. ( ) Zimmer Isny in ruhiger Lage 3-Zi.-DG-Whg., Bad, EBK, ca. 66 m², Abstellraum im UG, Carport, ab oder später, Miete 460,- e + 140,- e NK + Carport 25,- e + Kaution ( ) od. (01 75) Zimmer Schöne, helle 4-Zi.-Dach- Maisonetten-Whg., 120 m², Loggia, Sauna, Stellplatz im Innenhof, Garten, zu verm., KM 600,- e + NK ( ) Wohnungen allgemein In Isny provisionsfrei zu vermieten: 1-Zi.-Whg., ca. 35 m², ruhige Wohnlage, mit neuer Küchenzeile und neuem Bodenbelag, Du. mit WC, Gemeinschaftsgarten, AbsteIIr., Stellpl. o 10,, Kaltm. o 185,, ab zu verm. 3-Zi.-Whg. im Grünen, ca. 75 m², unverb. Süds., Pater, Balkon, ruhige Wohnlage, gem. Garten, neu renoviert, Bad, Fenster, Türen, Fußböden, Heizkörper, gr. Kellerraum, Kaltm. o 550, zzgl. NK, ab zu vermieten. 4-Zi.-Whg., ca. 85 m², Innenstadtlage, Küche, Bad, Balkon, AbsteIIr., Kaltm. o 450,, ab zu vermieten. 1-Zi.-DG-App., ca. 30 m², großer Balkon, eing. Kochn., Du. mit WC, gr. gem. Garten, Waschraum, AbstelIr., Kaltm. o 250,, ab zu vermieten. 2-Zi.-Whg., ca. 43 m², eing. Kochn., Du. mit WC, gem. Garten, Fahrradport, Abstellr., Stellpl., Kaltm. o 260,, ab zu vermieten. Tel /21 30 o Mietangebote: Monika Halder Isny i. Allg., Kastellstraße 13 Telefon / Jugendstil-Villa in Isny, Randlage 4,5-Zi.-EG-Whg., 140 m², Terrasse, gr. Garten, Waschraum, Keller, Garage ab e 875,- + NK Betreutes Wohnen 2-Zi.-Whg. in Isny Stadtmitte, 60 m², EBK, Waschraum, Keller e 420,- + NK 1-Zi.-Appartement in Maierhöfen, 35 m², Balkon, möbliert, EBK, Keller, PKW-SP, ab e 250,- + NK Internet: Gesucht. Südfinder. Gefunden. südfinder.de Lager- und Unterstellplätze zu vermieten Kaufangebote Immobilien Häuser Häuser allgemein Keck Immobilien Vermietungen Tel. (07562) 4517 Hofstatt 5 Isny im Allgäu Wohnhaus auf dem Land Sanierungsfall Teilort von Weitnau, 484 m² Grund, 6 Zimmer, ca. 115 m² Wohnfl., Bj. ca Altbau, Ofenheizung, innen komplett sanierungsbedürftig, ab sofort e , Internet: Wohnungen 3 Zimmer Privat zu verkaufen: 3-Zi.- Whg. in Isny, 86 m², EG, Terrasse Südwest, Keller, Garage. (01 76) ab 20 Uhr Mietgesuche Whg. oder kl. Haus gesucht. ( ) (AB) Mietgesuche Wohnungen Wohnungen allgemein Jg. Familie su Whg. o. Haus baldmögl. Gemeindegebiet Weitnau zu mieten. ( ) Immobilien allgemein Frühjahrsaktion Sie wollen Ihre Immobilie oder ihr Grundstück verkaufen, vermieten oder verpachten? Wir bieten allen Eigentümern provisions- und kostenfreie Vermittlung Zahlreiche vorgemerkte Kunden warten auf Ihr Angebot. Wir suchen Immobilien und Grundstücke aller Art. Wir bieten Ihnen eine professionelle, seriöse und schnelle Abwicklung. Wir freuen uns auf Ihre Angebote. Telefon / Büro Verkauf Dienstleistung, Isny Bahnhofstr., EG, 81 m², sep. WC, Lagerraum, KM 450, e, NK 80, e, 2 KFZ- SP möglich 35, e, ab od. n. V. 4,5-Zi.-Whg., Isny 1. OG, 153 m², zzgl. 2 innenliegende Zimmer, kompl. saniert, KM 600, e, NK 120, e zzgl. Gas, ab sofort od. n. V. 2,5-Zi.-Whg., lsny Souterrain, 77,59 m², EBK, Dusche, sep. WC, Gartenmitbenutzung, ruhiges Haus, KM 250, e, NK 180, e, ab od. n. V. 2-Zi.-Whg., lsny 1. OG, 47 m², Balkon, Keller, KM 350, e, GA 45, e, EBK + SZ-Schrank 30, e, NK 150, e, ab od. n. V. 2-Zi.-Whg., lsny Betreutes Wohnen 2. OG, 60 m², EBK, Keller, Aufzug, KM 420, e, EBK 15, e, NK 140, e, Betreuungspauschale 75,50 e, ab sofort od. n. v. 1-Zi.-Whg., lsny EG rechts, 34 m², Balkon, Keller, EBK, TG, KM 241, e, NK 90, e, TG 36, e, ab od. n. V. 3-Zi.-Whg., Weitnau-Seltmans 2. 0G, 67 m², Balkon, A-Raum, KM 303, e, NK 160, e, KFZ-SP 11, e, ab od. n. V. 2-Zi.-Whg., Weitnau-Seltmans 1. OG, 63,25 m², Balkon, Keller, EBK, GA, KM 285, e, NK 140, e, GA 40, e, ab od. n. V. 2-Zi.-Whg., Weitnau-Seltmans 1. OG, 61,43 m², Balkon, Keller, KFZ- SP, KM 280, e, NK 145, e, KFZ-SP 11, e, ab od. n. V. PKW-Stellplatz, Isny Schlegelstraße 4 10, KM 11, e, ab Telefon / Zimmer- Dachgeschoss-Wohnung In Weitnau-Kleinweiler, Wfl. ca. 78 m². KP , e Kleine Wohnung mit großem Wohlfühlfaktor Am Rande von Isny, Wfl. ca. 44 m². KP , e Ihr ImmobilienProfi in Isny: Patrick Drumm Telefon: Sanieren Sie jetzt Ihr Wohngebäude und sichern Sie sich einen unschlagbaren Zinssatz! Zinssatz 0,75 %* p.a. + Tilgungszuschüsse bis zu 20% *100% Auszahlung, 10 Jahre fest, bis zu , c, eff. Jahreszins 0,75 % Die Volksbank Allgäu-West ist Vermittler der L-Bank. Stand: Ihre Baufinanzierungsexperten Tel Sonnige 2,5-Zimmer-Wohnung In ruhiger Wohnlage von Isny, Wfl. ca. 58 m². KP , e Großzügiges Wohnhaus mit vielen Möglichkeiten In der Dorfmitte von Isny-Beuren, Wfl. ca. 400 m². KP , e Weitere Immobilien- Angebote unter: Energiesparhaus Isny im Allgäu Kastellstraße 13 Telefon / ,5-Zimmer-Eigentumswohnung in Maierhöfen 71 m 2 Wfl. m. Balkon, Keller, Carport gut vermietet Kaufpreis , e 3-Zimmer-Eigentumswohnung in Maierhöfen 63 m 2 Wfl. m. Balkon, Keller, Carport gut vermietet Kaufpreis , e Gewerbeimmobilie in Maierhöfen Ruhige Ortsrandlage, Teilverkauf mit ca. 395 m 2 Gewerbefläche Gastronomie/Büroräume/zusätzlich ausbaubare Seminarräumlichkeiten im Dachgeschoss, derzeit 4% Mietrendite Kaufpreis , e Wir suchen dringend Reihenhaus/ Doppelhaushälfte/Einfamilienhaus zur Vermittlung. Faire Konditionen werden zugesichert. Internet: Gewerbefläche, Isny Bahnhofstr., EG, 81 m², gut geeignet als Bürofläche, sep. WC, Lagerraum, ab frei , e Zweifamilienhaus, Isny-Rengers Bj. 1952, Außenfassade, Fenster und Dach wurden vor 10 Jahren komplett renoviert. EG und OG jeweils 4-Zi.-Whg. mit 110 m 2, DG ausbaubar, Grundstück 1100 m 2, Garage, Garten und Keller ebenfalls vorhanden , Telefon / ISNY Wohn- und Geschäftshaus im Zentrum, Wohn- und Gewerbefläche 250 m² q , NÄHE ISNY EFH mit Nebengebäude, Kleintierhaltung mögl., Bj. 2006, Wfl. 115 m 2, Grund 1529 m 2, EBK, Kachelofen, Sauna, Garage q , EFH, Bj. 1978, Dach und Heizung 2002, Solar, Wfl. 165 m 2, Grund 1600 m 2 q , 4-Zi.-Whg. mit Balkon, kl. Wohneinheit, 110 m 2, Kachelofen, EBK, Keller, Garage, Gartenanteil q , Vermietung Isny 2-Zi.-Whg. mit Balkon, 47 m 2, EBK, Keller, KM q 350, + NK q 100, + GA q 45, 1-Zi.-Whg. mit Balkon, 34 m², EBK, Keller, KM q 240, + NK q 90, + TG 40 q Nähe Isny 3-Zi.-Whg. mit Balkon, 67 m 2, Keller, KM q 305, + NK q 160, + SP q 11, 2-Zi.-Whg. mit Balkon, 61 m 2, Keller, KM q 280, + NK q 145, + SP q 11, 2-Zi.-Whg. mit Gartenmitn., 40 m 2, EBK, SP, KM q 240, + NK q 70, Immobilien Anita Schlusche Tel / Gesucht. Südfinder. Gefunden. südfinder.de

Evangelisieren warum eigentlich?

Evangelisieren warum eigentlich? Predigtreihe zum Jahresthema 1/12 Evangelisieren warum eigentlich? Ich evangelisiere aus Überzeugung Gründe, warum wir nicht evangelisieren - Festes Bild von Evangelisation - Negative Erfahrungen von und

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Pädagogische Hinweise B2 / 12

Pädagogische Hinweise B2 / 12 übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise B2 / 12 B: Sich informieren / Unterlagen sammeln Schwierigkeitsgrad 2 Lernbereich 1: Unterlagen recherchieren konkretes Lernziel 2 : Lernen, das Material je

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, wenn ich mir die vergangenen zwei Jahre so vor Augen führe, dann bildete die Aufnahmezeremonie immer den Höhepunkt des ganzen Jahres. Euch heute, stellvertretend

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Aktuelle Themen. Kompetente Referenten. Begeisternde Seminare. Das können wir Ihnen bieten: Referenten mit Fachkompetenz und kommunalpolitischer

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Ein Coachingtag nur für dich

Ein Coachingtag nur für dich 1 Ein Coachingtag nur für dich An diesem Tag schenkst du dir Zeit und Raum für das Wichtigste in deinem Leben: für dich. Was ist ein Coachingtag? Dieser Tag ist eine begleitete, kraftvolle Auszeit von

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli Papst Franziskus lädt uns ein, und wir kommen! Pressbaum reist von 18. bis 31. Juli zum Weltjugendtag 2016 nach Krakau Die Reise Am Dienstag, 19. Juli, verbringen wir einen gemütlichen Badetag in Nova

Mehr

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund.

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Das ist eine Erklärung in Leichter Sprache. In einer

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet?

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Ergebnisse aus der Befragung auf der Suchmaschine fragfinn Wir bedanken uns bei allen Kindern, die zwischen dem 25. Januar und dem 7. Februar 2011 bei der Befragung

Mehr

1. Was ihr in dieser Anleitung

1. Was ihr in dieser Anleitung Leseprobe 1. Was ihr in dieser Anleitung erfahren könnt 2 Liebe Musiker, in diesem PDF erhaltet ihr eine Anleitung, wie ihr eure Musik online kostenlos per Werbevideo bewerben könnt, ohne dabei Geld für

Mehr

Mit freundlicher Unterstützung von: Die Tipps der Millionäre

Mit freundlicher Unterstützung von: Die Tipps der Millionäre Mit freundlicher Unterstützung von: Die Tipps der Millionäre Markus Leyacker-Schatzl Die Tipps der Millionäre Ihre persönliche Strategie zur finanziellen Freiheit www.die-tipps-der-millionaere.com Bibliografische

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte.

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte. Es ist der 24. Dezember. Heute ist Heiligabend. Nach dem Aufstehen schaut Sarah erst einmal im Adventskalender nach. Mal sehen, was es heute gibt. Natürlich einen Weihnachtsmann! O du fröhliche... Weihnachtszeit:

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Newsletter Oktober 2015

Newsletter Oktober 2015 Newsletter Oktober 2015 In dieser Ausgabe: Allianzgottesdienst - 24 Stunden Gebet im Gebetshaus RV Connect FAGO Gemeinschaftstag Frauentag Alphakurs Abschlussfest und Weihnachtsfeier ACK Gottesdienst Bundesschlussfeier

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Die Armutskonferenz Einladung zum Parlament der Ausgegrenzten 20.-22. September 2013 Was ist das Parlament der Ausgegrenzten? Das Parlament

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft 10 Schritte die deine Beziehungen zum Erblühen bringen Oft ist weniger mehr und es sind nicht immer nur die großen Worte, die dann Veränderungen bewirken.

Mehr

Erst Lesen dann Kaufen

Erst Lesen dann Kaufen Erst Lesen dann Kaufen ebook Das Geheimnis des Geld verdienens Wenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig ist - so geht s den meisten Leuten. Sind Sie in Ihrem Job zufrieden - oder würden Sie lieber

Mehr

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe.

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Vor einigen Tagen habe ich folgende Meldung in der örtlichen Presse gelesen: Blacky Fuchsberger will ohne Frau nicht leben. Der Entertainer

Mehr

Sehr geehrter Herr Präsident [Prof. Dr. Dr. h.c. Greipl], meine sehr geehrten Damen und Herren!

Sehr geehrter Herr Präsident [Prof. Dr. Dr. h.c. Greipl], meine sehr geehrten Damen und Herren! Es gilt das gesprochene Wort! Ehrenamtsfeier der IHK München und Oberbayern am Montag, 10. Oktober 2011, in München Rede von Frau Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags Sehr geehrter Herr

Mehr

Änderungen in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung ab 1. Januar 2015.

Änderungen in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung ab 1. Januar 2015. Änderungen in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung ab 1. Januar 2015. In der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sind zum 1. Januar 2015 einige Änderungen in Kraft getreten. Neu ist

Mehr

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen)

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Rosmarinchen Ostern 2010 Evangelischer Kindergarten Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Fon (07072) 4467 Fax (07072) 922 9901 Info@KindergartenRosmarinstrasse.de www.kindergartenrosmarinstrasse.de

Mehr

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung Sie über uns Wir bekamen viele positive Reaktionen seitens unserer Tagungsteilnehmer, vor allem die Kollegen aus Übersee waren tief beeindruckt über den guten Service. Deutschland scheint also doch keine

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Modul 1 Modul 2. Kinderbetreuung Eldercare. unkompliziert individuell - professionell. Ihr FirmenService. damit Familie und Beruf vereinbar ist!

Modul 1 Modul 2. Kinderbetreuung Eldercare. unkompliziert individuell - professionell. Ihr FirmenService. damit Familie und Beruf vereinbar ist! Modul 1 Modul 2 Kinderbetreuung Eldercare unkompliziert individuell - professionell Ihr FirmenService damit Familie und Beruf vereinbar ist! MODUL 1 KINDERBETREUUNG Eine Investition die sich rechnet! Kinder

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Fürbitten für die Trauung - 1

Fürbitten für die Trauung - 1 Fürbitten für die Trauung - 1 Himmlischer Vater, Du hast ein offenes Auge für unser Leben und ein offenes Ohr für unsere Bitten. So wenden wir uns jetzt an Dich: 1. Fürbitte: Himmlischer Vater, Du hast

Mehr

Das Festkomitee hat die Abi-Seite neu konzipiert, die nun auf einem (gemieteten) Share Point Server

Das Festkomitee hat die Abi-Seite neu konzipiert, die nun auf einem (gemieteten) Share Point Server Hallo Leute Das Festkomitee hat die Abi-Seite neu konzipiert, die nun auf einem (gemieteten) Share Point Server (= echtes - zeug ) liegt! Die neue Form hat insbesondere folgende Vorteile: Du bekommst einen

Mehr

Was ich dich - mein Leben - schon immer fragen wollte! Bild: Strichcode Liebe Mein liebes Leben, alle reden immer von der gro en Liebe Kannst du mir erklären, was Liebe überhaupt ist? Woran erkenne ich

Mehr

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Die Klinik Lindenegg ist ein zentral gelegenes Miteinander Pflegewohnheim, welches auch für erwachsene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Mehr

Kindergarten Schillerhöhe

Kindergarten Schillerhöhe Kindergarten Schillerhöhe Kontaktdaten: Mozartstr. 7 72172 Sulz a.n. 07454/2789 Fax 07454/407 1380 kiga.schillerhoehe@sulz.de Kindergartenleitung: Marion Maluga-Loebnitz Öffnungszeiten: Montag, Dienstag,

Mehr

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Hallo, Sie haben sich dieses E-book wahrscheinlich herunter geladen, weil Sie gerne lernen würden wie sie im Internet Geld verdienen können, oder? Denn genau das

Mehr

DOMIZIL GRIMMEN. Mein sicheres Zuhause.

DOMIZIL GRIMMEN. Mein sicheres Zuhause. DOMIZIL GRIMMEN Mein sicheres Zuhause. Eine der besten Adressen in diesem Bereich. Willkommen bei Kursana! Das Domizil Grimmen ist eine großzügige und modern ausgebaute Wohnanlage. In einer familiären

Mehr

INFORMATION FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE

INFORMATION FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEITFADEN COACHING-ORIENTIERTES MITARBEITER/INNENGESPRÄCH INFORMATION FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Inhalt: A: Allgemeines zum coaching-orientierten MitarbeiterInnengespräch B: Vorbereitung C: Ein Phasenkonzept D.

Mehr

Mein persönlicher Lerncheck: Einen Bericht schreiben

Mein persönlicher Lerncheck: Einen Bericht schreiben Arbeitsblatt 4.1 a Mein persönlicher Lerncheck: Einen Bericht schreiben Auf den folgenden Arbeitsblättern überprüfst du, was du im Bereich bereits kannst. Gehe dafür so vor: Bearbeite die Aufgaben (Arbeitsblätter

Mehr

Informationen für: Partner Vereine Schulen Kitas. Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen

Informationen für: Partner Vereine Schulen Kitas. Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen Informationen für: Partner Vereine Schulen Kitas Das Bildungspaket Mitmachen möglich machen So informieren Sie Eltern, Kinder und Jugendliche Helfen Sie mit, dass bedürftige Kinder die Leistungen auch

Mehr

Vom ich zum Wir. Partner finden und sich gemeinsam entwickeln. Das Leben am Land hat Zukunft mit starken Partnern.

Vom ich zum Wir. Partner finden und sich gemeinsam entwickeln. Das Leben am Land hat Zukunft mit starken Partnern. Vom ich zum Wir Partner finden und sich gemeinsam entwickeln Das Leben am Land hat Zukunft mit starken Partnern. Deine Einstellung bestimmt deine Partnerschaft. Was meinst du? 1 2 3 4 5 6 7 Je ähnlicher

Mehr

JRK-Spielplatztest. Was macht Spaß und kostet nix! Eine Kampagne des Jugendrotkreuzes im Nürnberger Land. Version 1.5 Juli 2008

JRK-Spielplatztest. Was macht Spaß und kostet nix! Eine Kampagne des Jugendrotkreuzes im Nürnberger Land. Version 1.5 Juli 2008 Was macht Spaß und kostet nix! Eine Kampagne des Jugendrotkreuzes im Nürnberger Land Nürnberger Land Henry - Dunant Str.1 91207 Lauf Tel./Fax.:09123/940324 JRK-Spielplatztest Version 1.5 Juli 2008 In Kooperation

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Franz Hiesl und Diözesanbischof Dr. Ludwig Schwarz am 6. Mai 2009 zum Thema "Tag der Beziehung" Seite 2 16. MAI 2009: "TAG DER BEZIEHUNG" IN OBERÖSTERREICH

Mehr

Esame di ammissione SMS - tedesco 2012

Esame di ammissione SMS - tedesco 2012 Esame di ammissione SMS - tedesco 2012 Sede di: Nome: : HÖRVERSTEHEN:. / 26 P. NOTE: LESEVERSTEHEN:. / 22 P. NOTE: SCHREIBEN 1 + 2:. / 26 P. NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 35 Min.

Mehr

Persönliches Kompetenz-Portfolio

Persönliches Kompetenz-Portfolio 1 Persönliches Kompetenz-Portfolio Dieser Fragebogen unterstützt Sie dabei, Ihre persönlichen Kompetenzen zu erfassen. Sie können ihn als Entscheidungshilfe benutzen, z. B. für die Auswahl einer geeigneten

Mehr

Anleitung über den Umgang mit Schildern

Anleitung über den Umgang mit Schildern Anleitung über den Umgang mit Schildern -Vorwort -Wo bekommt man Schilder? -Wo und wie speichert man die Schilder? -Wie füge ich die Schilder in meinen Track ein? -Welche Bauteile kann man noch für Schilder

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg Lechstraße 5 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191 9195-0 Fax 08191 9195-33 E-Mail: info@sz-ll.awo-obb.de www.sz-ll.awo-obb-senioren.de Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Deutscher Bürgerpreis. Jetzt bewerben: www.ksk-heidenheim.de/buergerpreis. Deutschland 2016 Integration gemeinsam leben

Deutscher Bürgerpreis. Jetzt bewerben: www.ksk-heidenheim.de/buergerpreis. Deutschland 2016 Integration gemeinsam leben Deutscher Deutscher Bürgerpreis Bürgerpreis 2016 2016 Deutscher Bürgerpreis Jetzt bewerben: www.ksk-heidenheim.de/buergerpreis Deutschland 2016 Integration gemeinsam leben Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Mehr

Örtliche Angebots- und Teilhabeplanung im Landkreis Weilheim-Schongau

Örtliche Angebots- und Teilhabeplanung im Landkreis Weilheim-Schongau Örtliche Angebots- und Teilhabeplanung im Landkreis Weilheim-Schongau Zusammenfassung der Ergebnisse in Leichter Sprache Timo Wissel Albrecht Rohrmann Timo Wissel / Albrecht Rohrmann: Örtliche Angebots-

Mehr

Brustkrebs und Mammographie

Brustkrebs und Mammographie Arbeitseinheit im Rahmen des ESF-Projekts Alphabetisierung- Grundbildung- Gesundheit Brustkrebs und Mammographie erstellt von Marion Döbert, VHS Bielefeld, 2007 Viele Wörter sind schwer zu lesen und zu

Mehr

Auf den nächsten Seiten finden sie einige Eindrücke von Gnadenthal, dem Haus der Stille und den vorangehenden Kursen.

Auf den nächsten Seiten finden sie einige Eindrücke von Gnadenthal, dem Haus der Stille und den vorangehenden Kursen. Haus der Stille Gnadenthal, 21. 24. Juli 2016 Dein Angesicht will ich suchen Einführung in das kontemplative Gebet und das Sitzen in der Stille Inhalt: In diesem Seminar werden uralte christliche Übungen

Mehr

Der Verein TSG 08 Roth

Der Verein TSG 08 Roth TSG O8 Roth Fußball TSG 08 Roth Ein Verein stellt sich vor Einerseits sind wir ein ganz junger Verein, andererseits auch ein ganz alter: Im Mai 2008 stimmten die Mitgliederversammlungen des SC Roth von

Mehr

Was ist Sozial-Raum-Orientierung?

Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Dr. Wolfgang Hinte Universität Duisburg-Essen Institut für Stadt-Entwicklung und Sozial-Raum-Orientierte Arbeit Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Sozialräume

Mehr

Mit Gott rechnen. 3. Ausgeben. 3. Ausgeben. Einzelübung. Mammons Trick der Konsumtempel. Was war Dein bisher schönster Lustkauf?

Mit Gott rechnen. 3. Ausgeben. 3. Ausgeben. Einzelübung. Mammons Trick der Konsumtempel. Was war Dein bisher schönster Lustkauf? Einzelübung Was war Dein bisher schönster Lustkauf? Mammons Trick der Konsumtempel 1 Ein weiser Verbraucher Ein weiser Verbraucher ist jemand, der die Früchte seiner Arbeit genießen kann, ohne dem Materialismus

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Kieselstein Meditation

Kieselstein Meditation Kieselstein Meditation Eine Uebung für Kinder in jedem Alter Kieselstein Meditation für den Anfänger - Geist Von Thich Nhat Hanh Menschen, die keinen weiten Raum in sich haben, sind keine glücklichen Menschen.

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 7. Januar 2015 Gute Vorsätze im neuen Jahr - Zeit für ein Ehrenamt Sie planen Ihre Zeit nach der Berufstätigkeit? Ihre Kinder sind selbständiger geworden und

Mehr

Diesen Newsletter online anschauen. am Ende des Jahres gibt es auf allen TV-Kanälen einen obligatorischen Jahres-Rückblick.

Diesen Newsletter online anschauen. am Ende des Jahres gibt es auf allen TV-Kanälen einen obligatorischen Jahres-Rückblick. Diesen Newsletter online anschauen Liebe berufenes Kunden, Freunde und Interessenten, am Ende des Jahres gibt es auf allen TV-Kanälen einen obligatorischen Jahres-Rückblick. Auch wir können diesen für

Mehr

Fragebogen Kopfschmerzen

Fragebogen Kopfschmerzen Fragebogen Kopfschmerzen Fragen an Dich Fragen an Dich Fragen an die Eltern Bei diesen Fragen geht es um Deine Kopfschmerzen. Es wäre schön, wenn Du darüber etwas sagst. Deine Antworten helfen, für Deine

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Studienkolleg der TU- Berlin

Studienkolleg der TU- Berlin Aufnahmetest Studienkolleg der TU- Berlin a) Hörtext Stadtolympiade 5 10 15 20 25 Seit 1896 finden alle vier Jahre die modernen Olympischen Spiele statt, bei denen Spitzensportler der ganzen Welt ihre

Mehr

Der Tag hat 24 Stunden. Bitte schreibt in die linke Spalte alles auf, was ihr gestern getan habt und euch noch einfällt: War es ein stressiger

Der Tag hat 24 Stunden. Bitte schreibt in die linke Spalte alles auf, was ihr gestern getan habt und euch noch einfällt: War es ein stressiger Workshop pädagogische Tage JCBS in Sechselberg 2011 Zeitmanagement in der Schule I. Zeit- wo gehst du hin? Der Tag hat 24 Stunden. Bitte schreibt in die linke Spalte alles auf, was ihr gestern getan habt

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

Reizdarmsyndrom lindern

Reizdarmsyndrom lindern MARIA HOLL Reizdarmsyndrom lindern Mit der Maria-Holl-Methode (MHM) Der ganzheitliche Ansatz 18 Wie Sie mit diesem Buch Ihr Ziel erreichen Schritt 1: Formulieren Sie Ihr Ziel Als Erstes notieren Sie Ihr

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

Statuten in leichter Sprache

Statuten in leichter Sprache Statuten in leichter Sprache Zweck vom Verein Artikel 1: Zivil-Gesetz-Buch Es gibt einen Verein der selbstbestimmung.ch heisst. Der Verein ist so aufgebaut, wie es im Zivil-Gesetz-Buch steht. Im Zivil-Gesetz-Buch

Mehr

Ihr neues. Zuhause im... Liebfrauenhof Schleiden. Liebfrauenhof. Schleiden

Ihr neues. Zuhause im... Liebfrauenhof Schleiden. Liebfrauenhof. Schleiden Ihr neues Zuhause im... Mit Herz und Kompetenz. Herzlich willkommen im Der Name steht für moderne und liebevoll geführte Altenpflegeheime. Die Einrichtung entstammt dem Orden der Franziskusschwestern der

Mehr

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2016 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung... 3 Kundenauswahl... 3 Kunde hinzufügen...

Mehr

Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe. Mehrwert der Fusion. Das Wichtigste vorab:

Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe. Mehrwert der Fusion. Das Wichtigste vorab: Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe Das Wichtigste vorab: Der Zahlungsverkehr (inkl. Karten, Online-Banking, Vordrucke usw.) wird bis auf weiteres

Mehr

Bürgerhilfe Florstadt

Bürgerhilfe Florstadt Welche Menschen kommen? Erfahrungen mit der Aufnahme vor Ort vorgestellt von Anneliese Eckhardt, BHF Florstadt Flüchtlinge sind eine heterogene Gruppe Was heißt das für Sie? Jeder Einzelne ist ein Individuum,

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Blog Camp Onlinekurs

Blog Camp Onlinekurs Blog Camp Reichenberger Str. 48 DE-10999 Berlin mail@blog-camp.de www.blog-camp.de +49 (0) 152 36 96 41 83 Blog Camp Onlinekurs #IchLiebeBloggen Werde erfolgreicher Blogger www.blog-camp.de mail@blog-camp.de

Mehr

Liebe Interessierte an technischen Lösungen für die Sicherheit zu Hause,

Liebe Interessierte an technischen Lösungen für die Sicherheit zu Hause, Nutzerorientierung bei der Entwicklung technikgestützter Lebenswelten unter besonderer Berücksichtigung ambienter Technologien für die Lebensqualität von Menschen mit Demenz Studie Sicherheit Liebe Interessierte

Mehr

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken Name der Klinik Fragebogen zur Mitarbeiterheit in Rehabilitationskliniken Sie werden im Fragebogen zu verschieden Bereichen befragt, die Ihren Arbeitsalltag bestimmen. Bitte beantworten Sie die Fragen

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Albris am Nachmittag

Albris am Nachmittag IN KEMPTEN IN DER ERZIEHUNGSKUNST RUDOLF STEINERS Albris 231, 87774 Buchenberg. Tel.: 08378 923483 Fax: 08378 923668 Verwaltung: Fürstenstr. 19, 87439 Kempten Tel.: 0831 13078 Fax: 27571 Ein Angebot der

Mehr

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG Lesung aus dem Buch Sacharja So spricht der Herr: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer

wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer Einladung zur Stuttgart, 14. August 2015 Sehr geehrte Clubkollegen-/innen des MVC-Schwaben, wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer von Freitag, den 02. bis Sonntag,

Mehr

Dietrich-Bonhoeffer-Kindergarten. Tageseinrichtung in der Ev. Kirchengemeinde Mark-Westtünnen. Elternbrief. Ich bin ich und du bist du!

Dietrich-Bonhoeffer-Kindergarten. Tageseinrichtung in der Ev. Kirchengemeinde Mark-Westtünnen. Elternbrief. Ich bin ich und du bist du! Dietrich-Bonhoeffer-Kindergarten Tageseinrichtung in der Ev. Kirchengemeinde Mark-Westtünnen Elternbrief Ich bin ich und du bist du! August Oktober 2014 Liebe Eltern, mit Beginn des neuen Kindergartenjahres

Mehr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

BESUCH BEI KATT UND FREDDA

BESUCH BEI KATT UND FREDDA DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL INGEBORG VON ZADOW BESUCH BEI KATT UND FREDDA Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 1997 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs-

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr