Financing decision for the contributions to the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency for 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Financing decision for the contributions to the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency for 2014"

Transkript

1 Financing decision for the contributions to the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency for 2014 C(2014)350 of 29 January 2014

2 EUROPEAN COMMISSION Brussels, C(2014) 350 final COMMISSION DECISION of on the contributions to the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency for 2014 serving as a financing decision EN EN

3 COMMISSION DECISION of on the contributions to the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency for 2014 serving as a financing decision THE EUROPEAN COMMISSION, Having regard to the Treaty on the Functioning of the European Union, Having regard to Regulation (EU, Euratom) No 966/2012 of the European Parliament and of the Council of 25 October 2012 on the financial rules applicable to the general budget of the Union 1, and in particular Article 84(2) thereof, Having regard to Council Regulation (EC) No 58/2003 of 19 December 2002 laying down the statute for executive agencies to be entrusted with certain tasks in the management of Community programmes 2, Whereas, (1) The Agency is established under Commission Implementing Decision 2013/776/EU of 18 December establishing the "Education, Audiovisual and Culture Executive Agency" and repealing Decision 2009/336/EC for the management of European Union (EU) actions in the fields of education, audiovisual and culture in application of Council Regulation (EC) No 58/2003. (2) In accordance with Article 84(2) of Regulation (EU, Euratom) No 966/2012 and Article 94 of Commission Delegated Regulation (EU) No 1268/2012 of 29 October 2012 on the rules of application of Regulation (EU, Euratom) No 966/2012 of the European Parliament and of the Council of 25 October 2012 on the financial rules applicable to the general budget of the Union 4, the commitment of expenditure shall be preceded by a financing decision setting out the essential elements of an action involving expenditure from the budget and adopted by the institution or the authorities to which powers have been delegated by the institution. (3) It is necessary to adopt a financing decision for 2014 for the Union contribution allocated in the field of education and training to the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) established under Council Regulation (EC) No 58/2003. (4) In accordance with article 121(2)(f) of Regulation (EU, Euratom) No 966/2012, the contributions are made to EACEA in accordance with the act establishing them. (5) This Decision should allow for the payment of interest due for late payment on the basis of Article 92 of Regulation (EU, Euratom) No 966/2012 and Article 111(4) of Delegated Regulation (EU) No 1268/ OJ L 298, , p. 1 OJ L11, , p. 1 OJ L 343, , p. 46 OJ L 362, , p. 1 EN 2 EN

4 (6) For the application of this Decision, it is appropriate to define the term 'substantial change' within the meaning of Article 94(4) of Delegated Regulation (EU) No 1268/2012. (7) The Commission has a circumscribed competence with regard to the use of funds in the context of determining the amount of the Union contribution. The responsible Authorising Officer by delegation should be able to adopt changes in the Union contribution decided by the Budgetary Authority, HAS DECIDED AS FOLLOWS: Article 1 Union contribution The total contribution for the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) is set at EUR , and shall be financed from the following lines of the general budget of the European Union for 2014: EACEA - Contribution from Erasmus+, budget line: : EUR ; EACEA - Contribution from Creative Europe, budget line: : EUR The contribution set in the first paragraph shall be implemented in accordance with the Annex. Article 2 Flexibility clause 1. An increase of the contribution as referred to in Article 1, following adoption by the Budgetary Authority, may be adopted by the responsible Authorising Officer by delegation in accordance with the principles of sound financial management. 2. If additional funds are available in the course of 2014, an increase in commitments by up to 20% above the amount allocated for the agency in accordance with Article 1 shall not be considered to be substantial within the meaning of Article 94(4) of Delegated Regulation (EU, Euratom) No 1268/2012, provided those changes do not significantly affect the objectives of the contribution. 5 This amount includes the EFTA and the third countries contribution, subject to their respective agreements. EN 3 EN

5 Done at Brussels, For the Commission Androulla Vassiliou Member of the Commission EN 4 EN

6 EN ANNEX 1 Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) Budget lines: Basic act: EACEA-Contribution from Erasmus EACEA-Contribution from Creative Europe Council Regulation (EC) No 58/ 2003 of 19 December 2002 laying down the statute for executive agencies to be entrusted with certain tasks in the management of Community programmes 1 Commission Implementing Decision 2013/776/EU of 18 December 2013 establishing the "Education, Audiovis ual and Culture Executive Agency" and repealing Decision 2009/336/EC for the management of European Union (EU) actions in the fields of education, audiovisual and culture in application of Council Regulation (EC) No 58/ In 2014, the Commission will have recourse to an Executive Agency to implement the European Union programmes and actions in the areas of education, audiovisual and culture, which generally finance a high number of sma ll projects. The Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) is responsible for the management of certain parts of the following EU programmes: Erasmus+ and Creativ e Europe, Europe for Citizens, and EU Aid Volunteers, as well as the legacy of the programmes: Lifelong L earning, Erasmus Mundus, Culture, Youth in Action, Media 2007, Europe for Citizens, US/Canada, Tempus, as well as several international Co-operation Agreements in the field of higher education. The mandate has been extended from 2014 to 2024 to cover the next multi-annual financial framework. The figures below (under title 15) are based on the 2014 Budget. The act of delegation will be amended and then the financ ing decision will be revised for EU Aid Volunteers and the External instruments, after their adoption by the legislative authority. This operating budget will be completed then by Union contributions from titles 19, 21, 22 and 23 of the General Budget. 1 2 OJ L11, , p.1 OJ L 343, , p. 46 1

7 PROGRAMMING TABLE FOR 2014 EUR 28 Budget Line EACEA - Contribution from Erasmus+ EFTA/EEA (3,03%) R0 TOTAL Budget Line EACEA - Contribution from Creative Europe TOTAL ABI (*) 1.01 Action Total Budget Contibution from the EU budget Contibution from EFTA/EEA EACEA - Contribution from Erasmus Third countries EACEA - Contribution from Creative Europe TOTAL (*)ABI: Administratives Budget Index 2

8 COMMISSION EUROPÉENNE Bruxelles, le C(2014) 350 final DÉCISION DE LA COMMISSION du relative aux contributions en faveur de l Agence exécutive «Éducation, audiovisuel et culture» pour 2014, valant décision de financement FR FR

9 DÉCISION DE LA COMMISSION du relative aux contributions en faveur de l Agence exécutive «Éducation, audiovisuel et culture» pour 2014, valant décision de financement LA COMMISSION EUROPÉENNE, vu le traité sur le fonctionnement de l Union européenne, vu le règlement (UE, Euratom) n 966/2012 du Parlement européen et du Conseil du 25 octobre 2012 relatif aux règles financières applicables au budget général de l Union 1, et notamment son article 84, paragraphe 2, vu le règlement (CE) n 58/2003 du Conseil du 19 décembre 2002 portant statut des agences exécutives chargées de certaines tâches relatives à la gestion de programmes communautaires 2, considérant ce qui suit: (1) L agence est instituée en vertu de la décision d exécution 2013/776/UE de la Commission du 18 décembre instituant l Agence exécutive «Éducation, audiovisuel et culture» et abrogeant la décision 2009/336/CE pour la gestion des actions de l Union européenne (UE) dans les domaines de l éducation, de l audiovisuel et de la culture, en application du règlement (CE) n 58/2003 du Conseil. (2) Conformément à l article 84, paragraphe 2, du règlement (UE, Euratom) n 966/2012 et à l article 94 du règlement délégué (UE) n 1268/2012 de la Commission du 29 octobre 2012 relatif aux règles d application du règlement (UE, Euratom) n 966/2012 du Parlement européen et du Conseil du 25 octobre 2012 relatif aux règles financières applicables au budget général de l Union 4, l engagement d une dépense est précédé d une décision de financement qui expose les éléments essentiels d une action impliquant une dépense à charge du budget et qui est adoptée par l institution ou les autorités déléguées par celle-ci. (3) Il est nécessaire d adopter une décision de financement pour 2014 relative à la contribution de l Union allouée dans le domaine de l éducation et de la formation à l Agence exécutive «Éducation, audiovisuel et culture» (EACEA) instituée en vertu du règlement (CE) n 58/2003 du Conseil. (4) Conformément à l article 121, paragraphe 2, point f), du règlement (UE, Euratom) n 966/2012, des contributions sont versées à l EACEA en vertu de son acte constitutif JO L 298 du , p. 1. JO L 11 du , p. 1. JO L 343 du , p. 46. JO L 362 du , p. 1. FR 2 FR

10 (5) Il convient que la présente décision permette le paiement d intérêts de retard sur la base de l article 92 du règlement (UE, Euratom) n 966/2012 et de l article 111, paragraphe 4, du règlement délégué (UE) n 1268/2012. (6) Aux fins de l application de la présente décision, il convient de définir l expression «modification substantielle» au sens de l article 94, paragraphe 4, du règlement délégué (UE) n 1268/2012. (7) La compétence de la Commission est limitée en ce qui concerne l utilisation des fonds dans le cadre de la fixation du montant de la contribution de l Union. L ordonnateur délégué compétent devrait être en mesure d adopter les changements relatifs à la contribution de l Union décidés par l autorité budgétaire, DÉCIDE: Article premier Contribution de l Union La contribution totale en faveur de l Agence exécutive «Éducation, audiovisuel et culture» (EACEA) est fixée à EUR 5 et sera financée sur les lignes suivantes du budget général de l Union européenne pour 2014: EACEA - contribution d Erasmus+ - ligne budgétaire : EUR; EACEA - contribution d Europe créative - ligne budgétaire : EUR. La contribution visée au premier alinéa est mise en œuvre conformément à l annexe. Article 2 Clause de flexibilité 1. Toute augmentation de la contribution visée à l article 1 er peut, après son adoption par l autorité budgétaire, être adoptée par l ordonnateur délégué compétent dans le respect des principes de bonne gestion financière. 2. Si des fonds supplémentaires sont disponibles dans le courant de l année 2014, une hausse des engagements jusqu à 20 % supérieure au montant attribué à l agence en vertu de l article 1 er n est pas considérée comme substantielle au sens de l article 94, paragraphe 4, du règlement délégué (UE) nº 1268/2012, pour autant que les modifications opérées n aient pas d incidence significative sur les objectifs de la contribution. 5 Ce montant inclut la contribution de l'aele et des pays tiers, sous réserve de leurs accords respectifs. FR 3 FR

11 Fait à Bruxelles, le Par la Commission Androulla Vassiliou Membre de la Commission FR 4 FR

12 FR ANNEXE 1 Agence exécutive «Éducation, audiovisuel et culture» (EACEA) Lignes budgétaires: EACEA - contribution d Erasmus EACEA - contribution d Europe créative Acte de base: Règlement (CE) n 58/2003 du Conseil du 19 décembre 2002 portant statut des agences exécutives chargées de certai nes tâches relatives à la gestion de programmes communautaires 1 Décision d exécution 2013/776/UE de la Commission du 18 décembre 2013 instituant l Agence exécutive «Éduca tion, audiovisuel et culture» et abrogeant la décision 2009/336/CE pour la gestion des actions de l Union européenne (UE) dans les domaines de l éducation, de l audiovisuel et de la culture, en application du règlement (CE) n 58/2003 du Conseil 2 En 2014, la Commission aura recours à une ag ence exécutive pour la mise en œuvre des programmes et actions de l Union européenne dans les domaines de l éducation, de l audiovisuel et de la culture, dans le contexte desquels un grand nombre de petits projets font généralement l objet d un financement. L agence exécutive «Éducation, audiovisuel et culture» (EACEA) est chargée de gérer certaines parties des programmes de l Union suivants: «Erasmus+» et «Europe créative», «L Europe pour les citoyens» et «Volont aires de l aide de l UE». Elle est également chargée de gérer le reliquat des programmes suivants: ««Éducation et formation tout au long de la vie», «E rasmus Mundus», «Culture», «Jeunesse en action», «Media 2007», «L Europe pour les citoyens», «États-Unis/Canada», «Tempus», ainsi que plusieurs accords internationaux de coopération dans le domaine de l enseignement supérieur. Son mandat a été prorogé de 2014 à 2024 pour couvrir le prochain cadre financier pluriannuel. Les chiffres indiqués ci-dessous (inscrits au titre 15) sont fondés sur le budget L acte de délégation sera modifié et la décision de financement sera alors révisée pour le programme «Volontaires de l aide de l UE» et pour les instruments extéri eurs, après leur adoption par l autorité législative. Ce budget de fonctionnement sera alors complété par des contributions de l Union inscrites aux titres 19, 21, 22 et 23 du budget général. 1 2 JO L 11 du , p. 1. JO L 343 du , p

13 TABLEAU DE PROGRAMMATION POUR 2014 EUR 28 Ligne budgétaire EACEA - Contribution d Erasmus+ AELE/EEE (3,03 %) R0 TOTAL Ligne budgétaire EACEA - Contribution d Europe créative TOTAL IBA (*) Action Budget total 1.01 Contribution du budget de l UE Contribution de l AELE/EEE Pays tiers EACEA - Contribution d Erasmus EACEA - Contribution d Europe créative TOTAL (*)IBA: index du budget administratif 2

14 EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den C(2014) 350 final BESCHLUSS DER KOMMISSION vom über die Beiträge für die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur für das Jahr 2014 (Finanzierungsbeschluss) DE DE

15 BESCHLUSS DER KOMMISSION vom über die Beiträge für die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur für das Jahr 2014 (Finanzierungsbeschluss) DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, gestützt auf die Verordnung (EU, Euratom) Nr. 966/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2012 über die Haushaltsordnung für den Gesamthaushaltsplan der Union 1, insbesondere auf Artikel 84 Absatz 2, gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 58/2003 des Rates vom 19. Dezember 2002 zur Festlegung des Statuts der Exekutivagenturen, die mit bestimmten Aufgaben bei der Verwaltung von Gemeinschaftsprogrammen beauftragt werden 2, in Erwägung nachstehender Gründe: (1) Die Agentur wurde laut dem Durchführungsbeschluss 2013/776/EU der Kommission vom 18. Dezember zur Einrichtung der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur und zur Aufhebung des Beschlusses 2009/336/EC für die Verwaltung der Maßnahmen der Europäischen Union (EU) in den Bereichen Bildung, Audiovisuelles und Kultur gemäß der Verordnung (EG) Nr. 58/2003 des Rates eingerichtet. (2) Gemäß Artikel 84 Absatz 2 der Verordnung (EU, Euratom) Nr. 966/2012 und Artikel 94 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 1268/2012 der Kommission vom 29. Oktober 2012 über die Anwendungsbestimmungen für die Verordnung (EU, Euratom) Nr. 966/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2012 über die Haushaltsordnung für den Gesamthaushaltsplan der Union 4 geht der Mittelbindung ein Finanzierungsbeschluss des betreffenden Organs oder der Behörden voran, denen das Organ entsprechende Befugnisse übertragen hat, in dem die wichtigsten Elemente einer aus dem Haushalt finanzierten Maßnahme beschrieben werden. (3) Für das Jahr 2014 muss ein Finanzierungsbeschluss in Bezug auf den Beitrag gefasst werden, den die Union der gemäß der Verordnung (EG) Nr. 58/2003 des Rates eingesetzten Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) im Bereich allgemeine und berufliche Bildung leistet. (4) Gemäß Artikel 121 Absatz 2 Buchstabe f der Verordnung (EU, Euratom) Nr. 966/2012 erhält die EACEA diesen Beitrag gemäß dem für sie maßgeblichen Gründungsrechtsakt ABl. L 298 vom , S. 1. ABl. L 11 vom , S. 1. ABl. L 343 vom , S. 46. ABl. L 362 vom , S. 1. DE 2 DE

16 (5) Dieser Beschluss sollte die Zahlung etwaiger Verzugszinsen auf der Grundlage von Artikel 92 der Verordnung (EU, Euratom) Nr. 966/2012 und Artikel 111 Absatz 4 der Verordnung (EU) Nr. 1268/2012 abdecken. (6) Für die Anwendung dieses Beschlusses sollte der Begriff substanzielle Änderung im Sinne des Artikels 94 Absatz 4 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 1268/2012 definiert werden. (7) Im Zusammenhang mit der Bestimmung der Höhe des Unionsbeitrags verfügt die Kommission in Bezug auf die Verwendung von Mitteln über eine begrenzte Befugnis. Der zuständige bevollmächtigte Anweisungsbefugte sollte in der Lage sein, Änderungen an dem von der Haushaltsbehörde festgelegten Unionsbeitrag vorzunehmen BESCHLIESST: Artikel 1 Unionsbeitrag Der Gesamtbeitrag für die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) wird auf EUR 5 festgesetzt und aus Mitteln der folgenden Haushaltslinien des Gesamthaushaltplans der Europäischen Union 2014 finanziert: EACEA Beitrag von Erasmus+, Haushaltslinie: : EUR; EACEA Beitrag von Kreatives Europa, Haushaltslinie: : EUR. Der in Absatz 1 genannte Beitrag wird in Einklang mit dem Anhang zugewiesen. Artikel 2 Flexibilitätsklausel 1. Eine Erhöhung des Beitrags gemäß Artikel 1 kann, nachdem er von der Haushaltsbehörde beschlossen wurde, vom bevollmächtigten Anweisungsbefugten in Einklang mit den Grundsätzen der wirtschaftlichen Haushaltsführung und der Verhältnismäßigkeit angenommen werden. 2. Werden im Laufe des Jahres 2014 zusätzliche Mittel verfügbar, so gilt eine Erhöhung der Mittelzuweisungen von bis zu 20 % über dem der Agentur gemäß Artikel 1 zugewiesenen Betrag nicht als substanziell im Sinne des Artikels 94 Absatz 4 der delegierten Verordnung (EU, Euratom) Nr. 1268/2012, sofern sich diese Änderungen nicht signifikant auf die Ziele des Beitrags auswirken. 5 Der Betrag umfasst den Beitrag von EFTA- und Drittländern entsprechend ihren jeweiligen Abkommen. DE 3 DE

17 Geschehen zu Brüssel am Für die Kommission Androulla Vassiliou Mitglied der Kommission DE 4 DE

18 DE ANHANG 1 Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) Haushaltslinien: EACEA-Beitrag von Erasmus EACEA-Beitrag von Kreatives Europa Basisrechtsakt: Verordnung (EG) Nr. 58/ 2003 des Rates vom 19. Dezember 2002 zur Festlegung des Statuts der Exeku tivagenturen, die mit bestimmten Aufgaben bei der Verwaltung von Gemeinschaftsprogrammen beauftragt werden 1 Durchführungsbeschluss 2013/776/EU der Kommission vom 18. Dezember 2013 zur Einrichtung der Exekutivag entur Bildung, Audiovisuelles und Kultur und zur Aufhebung des Be schlusses 2009/336/EC für die Verwaltung der Maßnahmen der Eu ropäischen Union (EU) in den Bereichen Bildung, Audiovisuelles und Kultur gemäß der Verordnung (EG) Nr. 58/2003 des Rates wird die Kommission eine Exekutivag entur beauftragen, die Programme und Maßnahmen der Europäischen Union in den Bereichen Bildung, Audiovisuelles und Kultur durchzuführen; in diesem Rahmen wird norma lerweise eine Vielzahl kleiner Projekte finanziert. Die Exekutivagentur Bildung, Audi ovisuelles und Kultur (EACEA) ist für die Durchführung einzelner Teile der folgenden EU-Programme zuständig: Erasmus+ und Kreatives Europa, Europa für Bürgerinnen und Bürger sowie EU-Freiwillige für humanitäre Hilfe. Des Weiteren betreut die Agentur die Ergebnisse der Programme Lebenslanges Lernen, Erasmus Mundus, Kultur, Jugend in Aktion, Media 2007, Europa für Bürgerinnen und Bürger, US/Canada und Tempus sowie mehrere in ternationale Kooperationsabkommen im Bereich der Hochschulbildung. Das Mandat wurde von 2014 auf 2024 verlängert und umfasst somit den nächsten mehrjährigen Finanzrahmen. Die nachstehenden Angaben (unter Titel 15 ) beruhen auf dem Haushaltsplan Die Befugnisübertragung wird geändert, so dass der Finanzierungsbeschluss für das Programm EU-Freiwillige für humanitäre Hilfe sowie für Externe Instrumente nach deren Annahme durch die Rechtsetzungsbehörde aktualisiert wird. Der Verwaltungshaushalt wird anschließend dur ch die Unionsbeiträge aus den Titeln 19, 21, 22 und 23 des Gesamthaushaltsplans ergänzt. 1 2 ABl. L 11 vom , S. 1. ABl. L 343 vom , S

19 PLANUNGSTABELLE FÜR 2014 Haushaltslinie EACEA -Beitrag von Erasmus+ Haushaltslinie EACEA - Beitrag von Kreatives Europa EU-28 EFTA/EWR (3,03%) R0 INSGESAMT INSGESAMT Nr. (*) 1.01 Maßnahme Gesamthaushalt Beitrag aus dem EU-Haushalt Beitrag von EFTA/EWR EACEA - Beitrag von Erasmus Drittländer EACEA - Beitrag von Kreatives Europa INSGESAMT (*) Nummer im Verwaltungshaushalt 2

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

2014 annual work programme for the implementation of the pilot project 'Fostering European Integration through Culture by providing new subtitled

2014 annual work programme for the implementation of the pilot project 'Fostering European Integration through Culture by providing new subtitled 2014 annual work programme for the implementation of the pilot project 'Fostering European Integration through Culture by providing new subtitled versions of selected TV programmes across all Europe' C(2014)3982

Mehr

ENTWURF DES BERICHTIGUNGSHAUSHALTSPLANS Nr. 3 ZUM GESAMTHAUSHALTSPLAN 2015 EINSTELLUNG DES HAUSHALTSÜBERSCHUSSES 2014

ENTWURF DES BERICHTIGUNGSHAUSHALTSPLANS Nr. 3 ZUM GESAMTHAUSHALTSPLAN 2015 EINSTELLUNG DES HAUSHALTSÜBERSCHUSSES 2014 EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 15.4.2015 COM(2015) 160 final ENTWURF DES BERICHTIGUNGSHAUSHALTSPLANS Nr. 3 ZUM GESAMTHAUSHALTSPLAN 2015 EINSTELLUNG DES HAUSHALTSÜBERSCHUSSES 2014 DE DE ENTWURF DES

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

Quick guide 360-45011

Quick guide 360-45011 Quick guide A. KEUZE VAN DE TOEPASSING EN: SELECTION OF APPLICATION CHOIX D UNE APPLICATION DE: AUSWAHL DER ANWENDUNGSPROGRAMME DIM Memory Off DIM Memory = Off User: Display: 1. EXIT Press Niko (Back light)

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2002 Ausgegeben am 18. Juni 2002 Teil III

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2002 Ausgegeben am 18. Juni 2002 Teil III P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien 01Z023000K BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2002 Ausgegeben am 18. Juni 2002 Teil III 132. Änderung des Artikels 22 des Vertrags über die internationale

Mehr

BERICHT UND ANTRAG DER REGIERUNG AN DEN LANDTAG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN BETREFFEND DEN BESCHLUSS NR. 2006/86 DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES

BERICHT UND ANTRAG DER REGIERUNG AN DEN LANDTAG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN BETREFFEND DEN BESCHLUSS NR. 2006/86 DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES BERICHT UND ANTRAG DER REGIERUNG AN DEN LANDTAG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN BETREFFEND DEN BESCHLUSS NR. 2006/86 DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Richtlinie 2005/14/EG des Europäischen Parlaments und

Mehr

Decision of the Administrative Council of 15 December 2005 amending the Rules relating to Fees

Decision of the Administrative Council of 15 December 2005 amending the Rules relating to Fees 8 Beschluss des Verwaltungsrats vom 15. Dezember 2005 zur Änderung der Gebührenordnung DER VERWALTUNGSRAT DER EURO- PÄISCHEN PATENTORGANISATION, gestützt auf das Europäische Patentübereinkommen, insbesondere

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh).

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in April Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013 Recueil systématique..9 Règlement Reglement du 9 décembre 0 vom 9. Dezember 0 d application de l identité visuelle (Corporate Design) de l Université de Fribourg über die Anwendung der visuellen Identität

Mehr

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013)

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013) Recueil systématique 4..0..8 Règlement du 9 janvier 007 (Etat le 3 février 03) relatif au double diplôme de bachelor et de master Fribourg/Paris II Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Convention du

Mehr

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles.

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles. Packaging Batman TM TM TM TM TM TravelKid TravelKid TravelKid Siège auto groupe 0/1 pour les enfants de 0 a 18 Kg de la naissance à 4 ans. Ce siège auto est un dispositif de retenue pour enfants de la

Mehr

C A N O U N Kanzlei Übersetzungsbüro

C A N O U N Kanzlei Übersetzungsbüro The Law Concerning the Permission to Register Branches and Representative Offices of Foreign Corporations Official Gazette No. 15384, dated 17.12.1997 (26.9.1376) Letter No. Gh- 1592, dated 25.11.1997

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

Konsultationspapier. Überprüfung bestehender Rechtsvorschriften zur MwSt.-Fakturierung

Konsultationspapier. Überprüfung bestehender Rechtsvorschriften zur MwSt.-Fakturierung Konsultationspapier Überprüfung bestehender Rechtsvorschriften zur MwSt.-Fakturierung Anmerkung Dieses Dokument wird zur Konsultation an alle im Rahmen eines Gesetzesvorschlags zur MwSt.-Fakturierung betroffenen

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh).

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in June Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

lindab we simplify construction

lindab we simplify construction lindab we simplify construction EU-overensstemmelseserklæring for komponenter EC Konformitätserklärung für Komponenten Attestation de conformité UE de composants EC Declaration of Conformity for Components

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Umweltmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-,

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Dr. Siegbert Wuttig, Bonn, 29.01.2014 Erasmus+: Die Programmstruktur Bisherige

Mehr

ZERTIFIKAT. für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008

ZERTIFIKAT. für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 ZERTIFIKAT für das Managementsystem nach Der Nachweis der regelkonformen Anwendung wurde erbracht und wird gemäß TÜV PROFiCERT-Verfahren bescheinigt für Geltungsbereich Entwicklung, Produktion und Vertrieb

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Verordnung Nr. 2659/2000 der EU-Kommission über

Verordnung Nr. 2659/2000 der EU-Kommission über Inhalt Vorwort Hinweise für die Online-Nutzung Abkürzungen Literatur V IX XVII XXIII Allgemeine Einführung 2 1. Ausschließlicher Lizenzvertrag 146 2. Geheimhaltungsverpflichtung 324 3. Vorabvertrag über

Mehr

(51) Int Cl.: G11C 29/00 (2006.01)

(51) Int Cl.: G11C 29/00 (2006.01) (19) (11) EP 1 176 604 B1 (12) EUROPÄISCHE PATENTSCHRIFT (4) Veröffentlichungstag und Bekanntmachung des Hinweises auf die Patenterteilung: 03.01.07 Patentblatt 07/01 (1) Int Cl.: G11C 29/00 (06.01) (21)

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV

Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Swiss National Action Plan for the Electronic (SNAP for EESSI) SICKNESS Xavier.Rossmanith@bsv.admin.ch TT: +41 58 464 36 83 ERFA-Tagung 21.01.2015 Solothurn Agenda Einleitung Stand der Arbeit EESSI Stand

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Konzeptvorschlag BSc CP - Proposition formation HES Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Dr. Beat Sottas 1 Konzeptvorschlag BSc CP

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

METRO AG (Düsseldorf, Federal Republic of Germany) as Issuer and, in respect of notes (the "Notes") issued by Metro Finance B.V.

METRO AG (Düsseldorf, Federal Republic of Germany) as Issuer and, in respect of notes (the Notes) issued by Metro Finance B.V. First Supplement to the Debt Issuance Programme Prospectus dated 10 February 2015 Dated 6 March 2015 This document constitutes a supplement (the "Supplement") for the purposes of Article 16 of Directive

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg und Freiburg Plan d études pour l obtention du Master en Informatique Studienplan für die Erlangung des Masters

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Vom 24. August 2007. Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlossen:

Vom 24. August 2007. Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlossen: 1082 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2007 Teil II Nr. 25, ausgegeben zu Bonn am 31. August 2007 Gesetz zu der Akte vom 29. November 2000 zur Revision des Übereinkommens vom 5. Oktober 1973 über die Erteilung

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

EG-Konformitätserklärung EC-Declaration of Conformity CE-Déclaration de Conformité Wir (we; nous) R. STAHL Schaltgeräte GmbH, Am Bahnhof 30, D-74638 Waldenburg 9160/..-1.-11 erklären in alleiniger Verantwortung,

Mehr

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions)

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions) Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 25. Februar 2014 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 25 février 2014 Voting results

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Berlin, 20-21 November 2014 Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin Programm (english version

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

CREDIT SUISSE SICAV (LUX)

CREDIT SUISSE SICAV (LUX) 1. Notice is hereby given to the Shareholders of Credit Suisse SICAV (Lux) that the Shareholders of the Company have decided at the extraordinary general meeting held on 22 August 2014 to rename the Company

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Berlin Environmental Relief Programme II. ERDF co-funded nature and landscape conservation projects in Berlin

Berlin Environmental Relief Programme II. ERDF co-funded nature and landscape conservation projects in Berlin Berlin Environmental Relief Programme II ERDF co-funded nature and landscape conservation projects in Berlin Outline of the presentation Background of Environmental Relief Programme (ERP) Key activity:

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT UND DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT UND DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 28.11.2002 SEK(2002) 1286 endgültig MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT UND DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT BERICHTIGUNGSSCHREIBEN NR. 4 ZUM VORENTWURF

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Übereinkommen zur Gründung einer Europäischen Konferenz für Molekularbiologie

Übereinkommen zur Gründung einer Europäischen Konferenz für Molekularbiologie The EMBC Agreement was retyped for ease of electronic communication Accord instituant la Conference européene de biologie moleculaire Agreement establishing the European Molecular Biology Conference Übereinkommen

Mehr

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG BR Didier Burkhalter, Vorsteher EDI Medienkonferenz 9. November 2011 Objectifs de la législature LERI FIFG LEHE/HFKG FRI/BFI 2013-16

Mehr

Fragebogen Kreditversicherung (Credit Insurance Questionnaire)

Fragebogen Kreditversicherung (Credit Insurance Questionnaire) () Allgemeine Informationen (General Information) Firmenwortlaut: (Company Name) Adresse: (Address) Ansprechpartner: (Contact Person) Telefon: (Telephone) Fax: E-Mail: Welche Risiken sollen versichert

Mehr

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FLG, dem FamZG und den kantonalen Gesetzen 2015

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FLG, dem FamZG und den kantonalen Gesetzen 2015 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Familienfragen Département fédéral de l intérieur DFI Office fédéral des assurances sociales OFAS Questions familiales

Mehr

Bundesrat Drucksache 6/07. Gesetzentwurf. der Bundesregierung

Bundesrat Drucksache 6/07. Gesetzentwurf. der Bundesregierung Bundesrat Drucksache 6/07 05. 01. 07 R - K- Wi Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zu der Akte vom 29. November 2000 zur Revision des Übereinkommens vom 5. Oktober 1973 über die Erteilung

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Second amendment of the 2014 annual work programme for the implementation of the Creative Europe Programme

Second amendment of the 2014 annual work programme for the implementation of the Creative Europe Programme Second amendment of the 2014 annual work programme for the implementation of the Creative Europe Programme C(2014)3453 of 2 June 2014 EUROPEAN COMMISSION Brussels, 2.6.2014 C(2014) 3453 final COMMISSION

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Best practice dans le secteur de soins in differentes institutions de la santé en Europe

Best practice dans le secteur de soins in differentes institutions de la santé en Europe Best practice dans le secteur de soins in differentes institutions de la santé en Europe AT/09/LLP-LdV/IVT/158039 1 Information sur le projet Titre: Code Projet: Année: 2009 Type de Projet: Statut: Candidature

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

Verstärkung unseres Teams Member Readiness

Verstärkung unseres Teams Member Readiness Verstärkung unseres Teams Member Readiness Agenda 2 EEX at a glance The European Energy Exchange (EEX) develops, operates and connects secure, liquid and transparent markets for energy and related products.

Mehr

du 14 juin 2013 vom 14. Juni 2013 Institute for International Business Law (IBL) Institute for International Business Law (IBL)

du 14 juin 2013 vom 14. Juni 2013 Institute for International Business Law (IBL) Institute for International Business Law (IBL) Recueil systématique 4...6.0 Statuts Statuten du 4 juin 0 vom 4. Juni 0 Institute for International Business Law (IBL) Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Loi du l9 novembre 997 sur l'université; Vu

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

eurex rundschreiben 187 / 10

eurex rundschreiben 187 / 10 eurex rundschreiben 187 / 10 Datum: Frankfurt, 27. September 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Peter Reitz Volatilitäts-Futures:

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

Deutschland Germany Allemagne. In Deutschland zugelassene Sachverständige Experts approved in Germany Experts reconnus en Allemagne (19.03.

Deutschland Germany Allemagne. In Deutschland zugelassene Sachverständige Experts approved in Germany Experts reconnus en Allemagne (19.03. Deutschland Germany Allemagne In Deutschland zugelassene Sachverständige Experts approved in Germany Experts reconnus en Allemagne (19.03.2015) Sachverständigen-Organisationen, die für Prüfungen an Tanks

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Zündgerät für Hochdruck-Entladungslampen Ignitor for

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) 3. Informations- und Konsultationsveranstaltung IGE, 19. November 2010 Agenda 14h30 14h45 15h00 17h15 Willkommen Zusammenfassung letzter Veranstaltung aktueller

Mehr

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE EUROPÄISCHE NORM EN 1995-1-2:2004/AC March 2009 Mars 2009 März 2009 ICS 91.010.30; 13.220.50; 91.080.20 English version Version Française Deutsche Fassung Eurocode 5:

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

Dosenadapter Can Adapter Adaptateur pour boites EBI DA

Dosenadapter Can Adapter Adaptateur pour boites EBI DA Dosenadapter Can Adapter Adaptateur pour boites EBI DA EBI DA Deutsch Vorwort Dieser Dosenadapter kann für Dosen jeglicher Art eingesetzt werden. Er adaptiert einen EBI-Logger so an die Dose, dass die

Mehr

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 15/2001 vom 28. Februar 2001. zur Änderung des Anhangs IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 15/2001 vom 28. Februar 2001. zur Änderung des Anhangs IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 15/2001 vom 28. Februar 2001 zur Änderung des Anhangs IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens DER GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS - gestützt auf das Abkommen

Mehr