Finanzplanung vor der Praxisabgabe. Praxisbörsentag der KV Nordrhein am

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Finanzplanung vor der Praxisabgabe. Praxisbörsentag der KV Nordrhein am 10.05.2014"

Transkript

1 Finanzplanung vor der Praxisabgabe Praxisbörsentag der KV Nordrhein am

2 Altersvorsorge allgemein 2

3 3

4 Das staatliche Rentensystem wackelt Entwicklung des Verhältnisses von Beschäftigten zu Rentnern Die Lebenserwartung liegt bei den niedergelassenen und angestellten Ärzten 3 4 Jahre höher als bei der Gesamtbevölkerung 4

5 Die aktuelle Situation Vom Baum zum Pilz 5

6 Die aktuelle Situation Die Deutschen werden immer älter Lebenserwartung im Alter 60 (in Jahren) Jahr Geschlecht Gesamtbevölkerung Freier Beruf Differenz 1991 Männer 18,0 20,5 +2,5 Frauen 22,4 24,9 +2, Männer 19,8 23,9 +4,1 Frauen 23,9 27,1 +3,2 Quelle: Heubeck AG, Richttafeln

7 Die aktuelle Situation Der Rentenbezug wird immer länger Quelle: Heubeck AG, Richttafeln 2006 Durch die höhere Lebenserwartung ist die durchschnittliche Rentenbezugszeit seit 1960 bei Frauen um fast 8 Jahre, und bei Männern um 4,6 Jahre gestiegen. Problem: Die Rentenbezugsdauern werden immer länger! 7

8 Die aktuelle Situation Konsequenz: Hohe Versorgungslücke im Alter! 8

9 Durch die steigende Lebenserwartung wird die Leistungsdynamik der Versorgungswerk geschwächt Um die berufsständische Versorgung auf dem bisherigen Niveau zu halten, mussten die Versorgungswerke ihre Leistungen folgendermaßen anpassen: Rente erst ab 67 Anhebung der Beiträge und/oder Wegfall bzw. Senkung von Leistungen Außerdem müssen die Versorgungswerke berücksichtigen, dass der Arzt dort nicht nur für seine Altersversorgung einzahlt, sondern gleichermaßen auch für Berufsunfähigkeit und Hinterbliebenenversorgung. Darüber hinaus bietet das Versorgungswerk nur eine Grundabsicherung, die entsprechend den individuellen Bedürfnissen mit privater Absicherung ergänzt werden muss. Durch die Inflation benötigen Sie im Ruhestand ein höheres Vorsorgekapital. 9

10 Vermögen Humankapital Steuern Risiko-absicherung Liquidität Altersvorsorge (Versicherungen) Kapitalanlage-Immobilie Konsum Depot & Beteiligungen Praxisimmobilie Eigene Immobilie Praxis 35 Praxis Immobilie etc. KK Ansparphase Versorgungswerk Entnahmephase Alter in Jahren Vermögensturm Risikoabsicherung 10

11 Neues Versorgungssystem seit Januar 2005 ( 3-Schichtenmodell nach Rürup) 1. Schicht Basisversorgung (GRV, Versorgungswerk, Private Basisversorgung) steuerfreie Einzahlung, nachgelagerte Besteuerung 2. Schicht Zusatzversorgung (Riester, betriebliche Altersversorgung) steuerfreie Einzahlung, nachgelagerte Besteuerung 3. Schicht Private Altersversorgung (Lebens-/Rentenversicherung, Sparpläne, Wertpapiere) Einzahlungen aus versteuertem Einkommen, Ertragsanteilbesteuerung 11

12 Rentenlücken durch das Alterseinkünftegesetz ( neues Recht) Beispiel: EUR Bruttorente Rentenbeginnjahr *) altes Recht (bis 2004) 920 EUR 920 EUR 920 EUR neues Recht (ab 2005) **) 760 EUR 730 EUR 700 EUR zusätzliche Steuerbelastung durch AltEinkG. Nettorente - 17 % - 21 % - 24 % nach heutiger Kaufkraft***) 600 EUR 473 EUR 372 EUR *) Renteneintritt mit 65 Jahren **) Beispiel: Steuersatz 30%, Rentenbesteuerung 2020 zu 80%, 2030 zu 90% und 2040 zu 100% ***) bei ang. 2% Inflation p.a. 12

13 Besteuerung der Basisrenten ab Beispiel für einen Arzt als Rentner im Jahr* Rente aus dem Versorgungswerk EUR EUR Rente aus einer privat abgeschlossenen Basisversorgung EUR EUR Summe der monatlichen Renten EUR EUR Anteil der zu versteuernden Rente in % 80 % 95 % in EUR EUR EUR Anteil der steuerfreien Rente in % 20 % 5 % in EUR 840 EUR 210 EUR Nettorente bei angenommenem Steuersatz in Höhe von 33 % EUR EUR *Mögliche Frei- bzw. Entlastungsbeträge wegen Altersrentenbezug wurden nicht berücksichtigt 13

14 Beispiel einer Versorgungssituation im Ruhestand* Ergebnis vor Steuer -ohne Preissteigerung- Ergebnis nach Steuer -ohne Preissteigerung- Ergebnis nach Steuer -mit 1,5 % Preissteigerung- Ergebnis nach Steuer -mit 2,0 % Preissteigerung- Voraussichtliche Ausgaben im Ruhestand Einnahmen aus dem Versorgungswerk Monatliche Einkünfte aus privater Vorsorge Gesamteinkünfte im Ruhestand EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR Voraussichtliche Versorgungslücke bzw. Überschuss nach 7 Jahre 700 EUR (Überschuss) 90 EUR (Lücke) 474 EUR (Lücke) 610 EUR (Lücke) *Alter 60 Jahre, Renteneintritt 67 Jahre, Steuersatz 30 % Fazit: Steuer und Preissteigerung (Inflation) dürfen bei der Betrachtung der persönlichen Vorsorgesituation nicht unterschätzt werden. 14

15 Schließen der Versorgungslücke aus heutiger Sicht * 2014 Ansparen 2021 Verbrauchen 2054 Um eine Versorgungslücke in Höhe von 474 Euro zu schließen, benötigen Sie heute in 3 Jahren in 5 Jahren Zusätzliches Kapital zu Rentenbeginn in Höhe von: EUR* bzw. heute ein Barkapital in Höhe von: EUR EUR EUR oder eine monatliche Sparrate in Höhe von: EUR EUR EUR *Zinsen in der Ansparphase 3 % 15

16 Die sofortbeginnende private Leibrentenversicherung Unter Umständen bietet es sich an, den Erlös bzw. Teile des Erlöses aus dem Praxisverkauf in eine sofortbeginnende sogenannte private Leibrentenversicherung zu investieren. Durch diese Art der Versicherung erhält man einen lebenslangen Steuerbonus auf die entsprechenden Bezüge. Je höher das Alter bei Rentenbeginn ist, desto niedriger ist der steuerrelevante Ertragsanteil. Die Vorteile einer Leibrentenversicherung auf einen Blick: Garantierte lebenslange Rente Erhöhung der garantierten Renten durch anfallende Überschüsse Attraktiver Steuervorteil durch die günstige Ertragsanteilsbesteuerung Höhe der Rente frei wählbar Zahlung nur eines Beitrages und Erhalt einer lebenslangen Rentenleistung Beitragsrückgewähr im Todesfall Eine Gesundheitsprüfung wird zu keinem Zeitpunkt vorgenommen 16

17 Beispiel und steuerliche Betrachtung einer sofortbeginnenden privaten Rentenversicherung Einmalbeitrag Rente vor Steuern Steuerpflichtiger Anteil bei Auszahlung der Rente im Alter 67 Jahre (Hinweis: Im Jahr 2014 liegt der zu versteuernde Anteil der Basisrentenversicherung bei 68 %) Zu versteuernde Rente Steuern bei Steuersatz 25 % Rente nach Steuern EUR 400 EUR 17 % 68 EUR 17 EUR 383 EUR Hinweis: Im Jahr 2014 liegt der zu versteuernde Anteil der Basisrentenversicherung bei 68 % und steigt bis zum Jahr 2020 auf 80 % und dann bis zum Jahr 2040 auf 100 % an. Verträge aus der sogenannten Schicht 2 (betriebliche Altersvorsorge/Riester) werden sogar mit 100 % versteuert. 17

18 Unsere Empfehlung Lassen Sie sich von Ihrem Berater bei der apobank beraten. Um Ihre persönliche Vorsorgesituation optimal errechnen zu können, benötigen wir Ihre letzten Bescheide vom Versorgungswerk sowie Informationen über Ihre möglicherweise privat abgeschlossene Vorsorgeverträge. 18

19 Damit das nicht passiert: Rechnen Sie mit uns! 19

20 Regel Nr. 1: Nie Geld verlieren! Regel Nr. 2: Vergiss nie Regel Nr. 1! Warren E. Buffett, Gründer des Investment-Unternehmens Berkshire Hathaway 20

21 Wie man investieren sollte: Das magische Dreieck der Geldanlage Maximale Rendite, minimales Risiko und jederzeitige Verfügbarkeit in einer Anlage sind die Wünsche jedes Anlegers. Rendite Liquidität Sicherheit Dilemma: Diese Ziele stehen in einem Konflikt zueinander! Dieses Dilemma lässt sich nicht völlig auflösen, aber zu Teilen aufheben! 21

22 Performance verschiedener Assetklassen Jährliche Performance (in jeweiliger Währung); sortiert in absteigender Reihenfolge Aktien EM 26,0% Aktien EM 34,5% Aktien EM 32,6% Aktien EM 39,8% Anleihen USA 14,3% Aktien EM 79,0% Anleihen EM 19,8% Anleihen EM 12,1% Aktien Euroland 19,3% Aktien USA 32,6% Aktien Europa 12,7% Anleihen EM 27,6% Aktien Euroland 21,9% Rohstoffe 16,2% Anleihen Welt 9,2% Wandelanleihen 36,8% Aktien EM 19,2% Anleihen USA 9,9% Aktien EM 18,6% Aktien Welt 29,6% Aktien Euroland 12,7% Aktien Europa 25,5% Aktien Europa 19,6% Wandelanleihen 9,8% Anleihen Euroland 5,6% Aktien Europa 28,6% Rohstoffe 16,8% Anleihen Euroland 6,6% Anleihen EM 16,7% Aktien Euroland 23,4% Aktien Welt 11,8% Aktien Euroland 25,4% Aktien Welt 16,1% Anleihen USA 9,2% Anleihen EM -6,3% Aktien Euroland 27,3% Aktien USA 15,4% Anleihen Welt 6,3% Aktien Welt 16,4% Aktien Europa 22,3% Aktien USA 10,7% Rohstoffe 9,1% Wandelanleihen 8,0% Anleihen Euroland 7,5% Rohstoffe 21,4% Aktien Welt 16,3% Anleihen Euroland 5,9% Aktien USA 5,7% Wandelanleihen 16,0% Aktien USA 15,3% Anleihen USA 3,1% Rohstoffe 2,1% Aktien Euroland 7,8% Aktien Europa 6,5% Aktien USA 6,0% Aktien Welt 5,2% Wandelanleihen -27,8% Rohstoffe -35,6% Aktien USA -37,1% Aktien Welt -38,3% Aktien USA 27,1% Aktien Welt 26,5% Anleihen EM 24,2% Rohstoffe 18,9% Wandelanleihen 12,3% Aktien Welt 10,6% Aktien Europa 7,5% Anleihen USA 6,1% Aktien USA 2,0% Aktien Welt -5,0% Wandelanleihen -5,7% Aktien Europa -8,8% Aktien Europa 16,4% Aktien USA 16,1% Wandelanleihen 12,6% Anleihen Euroland 9,9% Wandelanleihen 16,9% Anleihen Euroland 0,2% Anleihen Welt -0,4% Aktien EM -2,3% PERFORMANCE Anleihen Welt 4,9% Anleihen Welt 3,7% Anleihen Welt 0,8% Anleihen Welt 4,0% Aktien Europa -38,5% Anleihen Euroland 4,7% Anleihen Welt 4,2% Rohstoffe -13,3% Anleihen Welt 4,1% Anleihen USA -3,4% Anleihen USA 3,7% Anleihen USA 2,9% Anleihen Euroland 0,0% Anleihen Euroland 1,1% Aktien Euroland -44,9% Anleihen Welt 0,7% Anleihen Euroland 3,1% Aktien Euroland -14,9% Anleihen USA 2,2% Rohstoffe -9,5% Anleihen EM 3,7% Wandelanleihen 0,2% Anleihen EM -1,7% Anleihen EM -4,1% Aktien EM -53,2% Anleihen USA -3,8% Aktien Euroland 2,4% Aktien EM -18,2% Rohstoffe -1,1% Anleihen EM -10,6% Quelle: Datastream 22

23 Unser gemeinsames Verständnis Heilberufe Kapitalanlage Administration Diagnose Analyse Behandlungsplan Portfolio-Konstruktion Therapie Investitionen Nachuntersuchung Controlling 23

24 Vermögen professionell strukturieren Die Erkenntnis der Wissenschaft ist klar. Der alles entscheidende Faktor für den Anlageerfolg ist die gewählte Streuung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen. Depotstruktur: 90 % Titelauswahl: 5 % Sonstige: 3 % Einstiegszeitpunkt: 2 % Folglich haben die Auswahl von Einzeltiteln und der Einstiegszeitpunkt nur einen geringen Einfluss auf den langfristigen Anlageerfolg. Quelle: Steinbeis Hochschule Berlin, ETFlab 24

25 Die Triple-Therapie Helicobacter pylori Die richtige Zusammensetzung entscheidet über den Behandlungserfolg 7 Tage: Pantoprazol (2 X 40 mg/tag) 7 Tage: Amoxicillin (2 X 1g/Tag) 7 Tage: Clarithromycin (2 X 500 mg/tag) 25

26 Nicht alles auf eine Karte setzen Sogar ein reines Rentenportfolio ist Risiken ausgesetzt Ertrag 14% Nur wer Risiken eingeht, kann eine Mehrrendite erzielen 12% 20 % Renten 80 % Aktien 100 % Aktien Beimischung von risikobehafteten Anlagen führt nicht zwingend zu mehr Risiko Innerhalb der Anlageklassen auf eine breite Streuung achten 10% 8% 6% 80 % Renten 20 % Aktien 50 % Renten 50 % Aktien 100 % Renten 4% 0% 2% 4% 6% 8% 10% 12% 14% 16% 18% Risiko 26

27 Nur Aktien rechtfertigen höhere Renditeerwartungen Reines Aktieninvestment - 100% MSCI World (in EUR) und 0% REX (Zeitraum ) Rendite p. a. 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% -10% 22,67% 11,50% -1,41% -20% -30% -40% -50% Anlagehorizont in Jahren Günstigste Wertentwicklung Mittlere Wertentwicklung Ungünstigste Wertentwicklung Quelle: Datastream Historische Angaben sind kein Garant für zukünftige Wertentwicklungen. 27

28 eine Kombination mit Renten ist aber auch rentabel. Konservative Vermögensstruktur - 25% MSCI World (in EUR) und 75% REX (Zeitraum ) Rendite p. a. 30% 25% 20% 15% 10% 5% 12,21% 8,12% 3,78% 0% -5% -10% Anlagehorizont in Jahren Günstigste Wertentwicklung Mittlere Wertentwicklung Ungünstigste Wertentwicklung Quelle: Datastream Historische Angaben sind kein Garant für zukünftige Wertentwicklungen. 28

29 Regionale Diversifikation nicht vergessen Musterallokation für ein internationales Aktien-Portfolio Asien/ Pazifik 10,0% Osteuropa Lateinamerika 3,0% 5,0% Europa ex D 30,0% Japan 7,0% Nordamerika 30,0% Deutschland 15,0% 29

30 Und dann gibt es noch die Psychologie! Tolle Aktie, kaufen! Tolle Aktie, kaufen! Erholt sich wieder, halten. Schöner Mist. Zukaufen. So ein Pech. Die Aktie ist doch gut. Geklappt, verkaufen! Es reicht, verkaufen Kaufen! 30

31 Aufholen von Verlusten Der Zusammenhang von Verlusten und der notwendigen Kurssteigerung zum Ausgleich ist nicht linear, sondern exponentiell! Bis -20%: Verluste und nötige Kursgewinne sind ähnlich und noch wahrscheinlich. Ab -20%: Jetzt sind deutlich überproportionale Kurssteigerungen nötig. Ausgleichende Kursgewinne werden immer weniger wahrscheinlich. Kursverlust Was muss man aufholen? -10% 11% -20% 25% -30% 43% -40% 67% -50% 100% -60% 150% -70% 233% -80% 400% -90% 900% -99% 9900% Fazit: In Verlustsituationen Investment kritisch auf Nachhaltigkeit hinterfragen! 31

32 Relative Attraktivität der Anlageklassen in den Zyklusphasen Zyklusphase Aktien Staatsanleihen Kasse Rohstoffe Unternehmensanleihen Wandelanleihen Quelle: Union Investment sehr hoch hoch mittel niedrig schwach sehr schwach 32

33 Welches Anlagemanagement ist für Sie das richtige? Zeitaufwand Vermögen selbst managen Fachwissen Volkswirtschaftliche Kenntnisse Marktumfeld Zusammenhang Rendite/Risiko Funktionsweise von Märkten und Anlagelösungen Kostenstrukturen durchschauen Vermögensverwaltung Anlageberatung Fachwissen Zeitlicher Aufwand Risikomanagement Fälligkeitsmanagement Marktscreening Finden der richtigen/neuen Anlagelösungen 33

34 Fazit Die Aktienmärkte bieten trotz erhöhtem Niveau weiter Chancen. Die Kapitalmärkte sind schnelllebiger geworden. Anforderungen an die Vermögensanlage sind damit einhergehend gestiegen. Ein breit gestreutes Portfolio ist weiter die Grundlage für nachhaltigen Erfolg bei der Geldanlage. Stetiger Informationsfluss und die zeitnahe Verarbeitung der Informationen gewinnen an Bedeutung. Ein starker Partner bei der Geldanlage hilft Anlageentscheidungen zu treffen. Wir freuen uns auf das persönliche Gespräch mit Ihnen! apobank

35 Disclaimer Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank übernimmt für die dargestellten Informationen, ungeachtet größter Sorgfalt bei deren Beschaffung und Bereitstellung, keine Haftung/Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und/oder Genauigkeit der Informationen. Diese Veröffentlichung stellt keine individuelle Wertpapier-, Vermögens- oder Anlageberatung oder ein Vertragsangebot dar und ist nicht als Empfehlung zu einer bestimmten Geldanlage zu verstehen. Nachdruck oder Vervielfältigung von Informationen sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank erlaubt. 35

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen.

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Das 3 Schichtenmodell Übersicht der Altersversorgung ab 2005 3. Schicht: Kapitalanlage z. B. Bundesschatzbriefe,

Mehr

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung Persönliche Auswertung zur Altersversorgung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Altersversorgung Die Auswertung befasst sich, neben

Mehr

Auswirkungen des Alterseinkünftegesetzes. Finanzberatung

Auswirkungen des Alterseinkünftegesetzes. Finanzberatung Auswirkungen des Alterseinkünftegesetzes Finanzberatung Vor - Fazit Altersvorsorge, Gesundheitsvorsorge und Bildung gehen von der Staatsverantwortung hin zur privaten Pflicht. Im Alter werden gesetzliche

Mehr

Drei Säulen oder drei Schichten? Das Alterseinkünftegesetz

Drei Säulen oder drei Schichten? Das Alterseinkünftegesetz Drei Säulen oder drei Schichten 1/14 Drei Säulen oder drei Schichten? Das Alterseinkünftegesetz Dr. Pascal Krimmer Forschungszentrum Generationenverträge Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Vortrag am

Mehr

Finanzielle Absicherung im Alter

Finanzielle Absicherung im Alter Finanzielle Absicherung im Alter Finanzielle Absicherung im Alter im Rahmen des Nordrheinischen Praxisbörsentages Was mache ich, wenn am Ende des Geldes noch Leben übrig ist????? Stephan Butenberg Financial

Mehr

Julia Glücklich Rentenbeginn 2032 4.365 100 % 100 % 3.290 75 % Michael Glücklich Rentenbeginn 2031 2.883 1.283 44 %

Julia Glücklich Rentenbeginn 2032 4.365 100 % 100 % 3.290 75 % Michael Glücklich Rentenbeginn 2031 2.883 1.283 44 % 1.1 Ihre Liquiditätslücke im Alter Wer im Alter nicht arm sein will, muss sparen (Deutsches Institut für Altersvorsorge) Wer im Ruhestand nicht auf Lebensqualität verzichten will, kann sich nicht allein

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Analyse

Persönliche Altersvorsorge-Analyse Persönliche Altersvorsorge-Analyse für Max Mustermann Musterstrasse 1 12345 Musterstadt Ihre persönliche Altersvorsorge-Analyse wurde erstellt vom: Institut für Vorsorge und Finanzplanung Die vorliegende

Mehr

Altersvorsorge. Auch im Alter gut Leben!

Altersvorsorge. Auch im Alter gut Leben! Altersvorsorge Auch im Alter gut Leben! Durch ein sinkendes Rentenniveau und eine zukünftig stärkere Rentenbesteuerung wachsen die Versorgungslücken und somit der Bedarf an zusätzlicher Altervorsorge.

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Max Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: in finance GmbH Herr Michael Schuster Kennedyallee 40 60596 Frankfurt Telefon: 069-6976990

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang Sofort-Rente Mit Sicherheit ein Leben lang Warum ist die lebenslange Absicherung so wichtig? Wir werden immer älter. Das heißt aber auch, der Ruhestand wird immer teuerer. Wer das Ziel kennt kann entscheiden,

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

Hans-Dieter Feldmann, Feldmann Consulting

Hans-Dieter Feldmann, Feldmann Consulting Besteuerung und Kaufkraftverlust lassen die Rente schmelzen Hans-Dieter Feldmann, Feldmann Consulting GmbH & Co. Beratungs KG Mehr als ein Drittel fehlt! Diese ernüchternde Feststellung müssen viele Zahnärzte

Mehr

Geht das -Vermögensvorsorge bereits in der Existenzgründungsphase?

Geht das -Vermögensvorsorge bereits in der Existenzgründungsphase? Geht das -Vermögensvorsorge bereits in der Existenzgründungsphase? Carsten Wölki Vermögensmanagement für Firmenkunden 2. Dezember 2014 Altersvorsorge warum? Gemäß Sterbetafel vom Statistischen Bundesamt

Mehr

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert WENIGER STEUERN. MEHR RENTE. Die berufsständischen Versorgungswerke, wie zum Beispiel

Mehr

Wer zahlt unsere Rente?

Wer zahlt unsere Rente? Wer zahlt unsere Rente? Die Last der Jugend. Rentner Erwerbstätige heute: 5 Erwerbstätige finanzieren 2 Rentner 2030: 3 Erwerbstätige finanzieren 2 Rentner 4300 1.MK.C001 10.2010 > Schon heute reicht es

Mehr

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Basis-Rente

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Basis-Rente SIGNAL IDUNA Global Garant Invest Leichter leben mit SIGGI der Basis-Rente Leichter vorsorgen mit SIGGI SIGGI steht für SIGNAL IDUNA Global Garant Invest eine innovative fonds - gebundene Rentenversicherung,

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Max Mustermann und Christine Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: finanz-strategie andrea kalt & ulrich horzel Frau Andrea Kalt

Mehr

Datenerfassungsbogen. für Ihre. Altersvorsorge-Planung

Datenerfassungsbogen. für Ihre. Altersvorsorge-Planung Datenerfassungsbogen für hre Altersvorsorge-lanung Für den nteressenten: Herr / Frau Datum ersönliche Daten... 2 Einkommen... 4 Rentenbedarf... 5 Versorgungssituation... 6 Anlagewünsche... 11 Seite 1 von

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun?

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Staat sorgt sich um ( Solo )-Selbständige Versicherungspflicht? 37 Prozent der Soloselbständigen unter 1.100 Euro Einkommen im Alter Wirtschaftliche Schwierigkeiten

Mehr

IHR PLUS AN STABILITÄT

IHR PLUS AN STABILITÄT IHR PLUS AN STABILITÄT Fondsgebundene Rentenversicherung mit Sie möchten Börsenchancen nutzen und Risiken reduzieren Dann wählen Sie jetzt den und profitieren Sie zusätzlich von den Vorteilen einer fondsgebundenen

Mehr

Fazit. Die Rentenlücke ist da und wird größer! Sinkendes Rentenniveau

Fazit. Die Rentenlücke ist da und wird größer! Sinkendes Rentenniveau Beratungsblatt Nr. 7 Die Rentenlücke ist da und wird größer! Generationenvertrag im Wandel Anzahl der Beitragszahler, die für einen Rentner aufkommen (Quelle: Bericht der Rürup-Kommission) 2000 4,13 2010

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

Altersvorsorgeplanung. Franziska und Marco Musterberg. Datum: 07.03.2012 Szenario: Ruhestandsplanung 65. Lebensjahr Planungsstichtag: 01.03.

Altersvorsorgeplanung. Franziska und Marco Musterberg. Datum: 07.03.2012 Szenario: Ruhestandsplanung 65. Lebensjahr Planungsstichtag: 01.03. Datum: 07.03.2012 Szenario: Ruhestandsplanung 65. Lebensjahr Planungsstichtag: 01.03.2011 Franziska und Marco Musterberg Ihr Berater Franziska und Marco Musterberg Persönliche Daten Angaben zur Person

Mehr

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Damit Sie auch im Ruhestand auf nichts verzichten müssen Ob in naher oder ferner Zukunft,

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Das neue Alterseinkünftegesetz Im Frühjahr 2002 hat das Bundesverfassungsgericht

Mehr

s- Sparkasse Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. Mit VolaIndexPerform (VIP) Beteiligung

s- Sparkasse Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. Mit VolaIndexPerform (VIP) Beteiligung s- Sparkasse Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit INSTITUT für Vorsorge und Finanzplanung GmbH Prof. Dr. Dommermuth IndexGarant Unternehmen Rendite Flexibilität Transparenz

Mehr

Nagold, 06.12.2007. Altersvorsorge für Selbständige. Mehr Ertrag weniger Steuer (fast) kein Aufwand

Nagold, 06.12.2007. Altersvorsorge für Selbständige. Mehr Ertrag weniger Steuer (fast) kein Aufwand Nagold, 06.12.2007 Altersvorsorge für Selbständige Mehr Ertrag weniger Steuer (fast) kein Aufwand 1 3 Das Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) Steuerliche Neuregelungen der privaten Altersversorgung 5 Ziele

Mehr

Modellrechnung zur persönlichen Altersvorsorge

Modellrechnung zur persönlichen Altersvorsorge Modellrechnung zur persönlichen Altersvorsorge Für Herrn Klaus Muster Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: Dieter Krämer Group of Consultants GmbH Herr Dieter Krämer Gepr. Unternehmensberater

Mehr

Auswertung zur Alterseinkünfteprognose mit Aufwandsvergleich

Auswertung zur Alterseinkünfteprognose mit Aufwandsvergleich Auswertung zur Alterseinkünfteprognose mit Aufwandsvergleich für: Frau / Herr... Die Auswertung wurde erstellt von: Openfinance Ludwig Hinrichs Sternwartenweg 36 24105 Kiel Telefon: (0431) 38 67 818 Telefax:

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Präsentation zur betrieblichen Altersvorsorge für Arbeitnehmer (Einkommensbeispiel - 2750,- Gehalt) Entgeltumwandlung Mehr Rente im Alter. Ihr gutes Recht!

Mehr

Je früher, desto klüger: Vorsorgen mit der SV Rentenversicherung.

Je früher, desto klüger: Vorsorgen mit der SV Rentenversicherung. S V R e n t e n v e r s i c h e ru n g Je früher, desto klüger: Vorsorgen mit der SV Rentenversicherung. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Wie Sie die magere gesetzliche

Mehr

5,5 % p.a. in den letzten 10 Jahren*

5,5 % p.a. in den letzten 10 Jahren* UWP 2014 : Gute Rendite für unseren Klassiker 5,5 % p.a. in den letzten 10 Jahren* Neues von Unitised-With-Profits *Stand 31.03.2014, nach Abzug der Fondsverwaltungsgebühren UWP-Fonds UWP-Prinzip der Canada

Mehr

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Zusätzliche Vorsorge ist unumgänglich

Mehr

Die neuen Vorsorgestrategien

Die neuen Vorsorgestrategien Die neuen Vorsorgestrategien Unter den neuen steuerlichen Bedingungen, die seit dem 1. Januar 2005 gelten, muss die Altersvorsorge noch sorgfältiger geplant werden. Neben der privaten Basisrente ( Rürup

Mehr

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant.

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. s- Sparkasse Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. INSTITUT für Vorsorge und Finanzplanung GmbH Prof. Dr. Dommermuth SV SparkassenVersicherung

Mehr

Endlich erledigt, dieses Wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses Wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. So geht Rente heute. Mit TrendPortfolio Index Beteiligung Endlich erledigt, dieses Wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

Sie möchten auch im Alter Ihr Leben genießen Mit AXA stellen Sie heute die Weichen dafür.

Sie möchten auch im Alter Ihr Leben genießen Mit AXA stellen Sie heute die Weichen dafür. Vorsorge Sie möchten auch im Alter Ihr Leben genießen Mit AXA stellen Sie heute die Weichen dafür. Individuelle Konzepte zur privaten Altersvorsorge An der privaten Altersvorsorge führt heute kein Weg

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer Datenerfassungsbogen für den Altersvorsorge Planer Einfach ausfüllen und uns postalisch oder per Fax zusenden. Für den Interessenten: Herr/ Frau... Datum... Persönliche Daten...Seite 2 Einkommen...Seite

Mehr

Altersvorsorge - Kompendium

Altersvorsorge - Kompendium Altersvorsorge - Kompendium 2014 HonorarKonzept Drei Schichten der Altersvorsorge 3. Wertpapiere, z.b. Aktien, Investmentfonds Schicht - Kapitalanlageprodukte Kapitalbildende Lebens- u. Rentenversicherungen

Mehr

Erfolgreich investieren oder "Anlegen ist einfach, aber nicht leicht" (Warren Buffet)

Erfolgreich investieren oder Anlegen ist einfach, aber nicht leicht (Warren Buffet) Erfolgreich investieren oder "Anlegen ist einfach, aber nicht leicht" (Warren Buffet) Gerhard Kraft UBS Nürnberg 09 6. BVMW Pecha Kucha Nacht 7. Juni 2011 Vineria Nürnberg Unsere Niederlassungen in Deutschland

Mehr

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Abgeltungsteuer was Sie wissen müssen Unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz Einführung

Mehr

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant.

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. Sparkassen-Finanzgruppe Sichere Zukunft mit einer innovativen

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

Zukunft ansparen. Für Ihre Ziele, für Ihre Träume, für das Liebste, was Sie haben. DekaBank Deutsche Girozentrale Ÿ Finanzgruppe

Zukunft ansparen. Für Ihre Ziele, für Ihre Träume, für das Liebste, was Sie haben. DekaBank Deutsche Girozentrale Ÿ Finanzgruppe Zukunft ansparen. Für Ihre Ziele, für Ihre Träume, für das Liebste, was Sie haben. DekaBank Deutsche Girozentrale Ÿ Finanzgruppe 2 Perspektiven schaffen. Für Sie, für Ihr Geld, für Ihre Wünsche. Es gibt

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst.

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. 3344 Stand: 01/2015 CB.50.060_10 ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. Weitere Informationen unter: Fon + 49 (0) 911 / 369-20 30 Consorsbank

Mehr

Wir möchten unser Leben auch im Alter genießen.

Wir möchten unser Leben auch im Alter genießen. Vorsorge Wir möchten unser Leben auch im Alter genießen. Individuelle Konzepte zur privaten Altersvorsorge An der privaten Altersvorsorge führt heute kein Weg mehr vorbei Die gesetzliche Rente ist heute

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Persönliche Analyse. für. Max Mustermann. Ihre persönliche Analyse wurde erstellt von: in finance GmbH Herr Michael Schuster

Persönliche Analyse. für. Max Mustermann. Ihre persönliche Analyse wurde erstellt von: in finance GmbH Herr Michael Schuster Persönliche Analyse für Max Mustermann Ihre persönliche Analyse wurde erstellt von: in finance GmbH Herr Michael Schuster Kennedyallee 40 60596 Frankfurt Telefon: 069-6976990 Fax: 069-69769960 E-Mail:

Mehr

PersonenVorsorge als Information für Selbstständige / Freiberufler

PersonenVorsorge als Information für Selbstständige / Freiberufler Richtig gut beraten! PersonenVorsorge als Information für Selbstständige / Freiberufler Steuervorteile und Renditechancen schon 2007 sichern: Die Rürup Rente. Bezirksdirektor Rainer Schmermbeck Kirschbaumweg

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Herrn Ralf Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: Heinrich Hanken Ausschließlichkeitsvertreter Tel. 04131774930 Fax 04131774931 1.

Mehr

Geld.Macht.Spaß. Fakten, Tipps und Kniffe für eine moderne Altersvorsorge von Frauen. Dr. Jutta Krienke, Versicherungskammer Bayern

Geld.Macht.Spaß. Fakten, Tipps und Kniffe für eine moderne Altersvorsorge von Frauen. Dr. Jutta Krienke, Versicherungskammer Bayern Geld.Macht.Spaß. Fakten, Tipps und Kniffe für eine moderne Altersvorsorge von Frauen Dr. Jutta Krienke, Versicherungskammer Bayern Pressegespräch in der Sparkasse Vorderpfalz 27. Oktober 2015 Seite 1 Frauen

Mehr

Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de. Sinnvoll investieren und Steuern sparen

Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de. Sinnvoll investieren und Steuern sparen Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de Sinnvoll investieren und Steuern sparen Referentenvorstellung Ortwin Schneider Steuerberater Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.v.)

Mehr

Steuerliche Förderung der Altersversorgung

Steuerliche Förderung der Altersversorgung Steuerliche Förderung der Altersversorgung nach dem Alterseinkünftegesetz ab 01.01.2005 Steuerliche Behandlung der Beiträge Leistung Basisversorgung GRV Rürup Sonderausgabenabzug Besteuerung der Rentenleistung

Mehr

Die Altersversorgung für Gesellschafter- Geschäftsführer und Einzelunternehmer

Die Altersversorgung für Gesellschafter- Geschäftsführer und Einzelunternehmer Die Altersversorgung für Gesellschafter- Ihr persönlicher Ansprechpartner: Karlheinz Thumm, staatl. gepr. Betriebswirt Luitgardstr. 14-18 in 75177 Pforzheim Tel. 07231 33002, Fax 07231 356075 info@skt-beratung.de

Mehr

Eigentlich müssten wir SV FondsRente so schreiben: SV FondsRendite.

Eigentlich müssten wir SV FondsRente so schreiben: SV FondsRendite. S V F O N D S R E N T E Eigentlich müssten wir SV FondsRente so schreiben: SV FondsRendite. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die Ihre Altersversorgung

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Auswertung zur Alterseinkünfteprognose mit Aufwandsvergleich

Auswertung zur Alterseinkünfteprognose mit Aufwandsvergleich Auswertung zur Alterseinkünfteprognose mit Aufwandsvergleich für: Herrn Muster25 Die Auswertung wurde erstellt von: KRAUSE Unabhängiger Versicherungsmakler Holger Krause Marienstraße 108a 32425 Minden

Mehr

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung à la Basler: Mit wenig Einsatz später eine höhere Rente. Reichen Ihnen 50 % Ihres Nettogehalts für Ihren Lebensstandard? Die Prognosen

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch Geschäftsbereich Leben xyz www.hdi-gerling.de/ www.hdi-gerling.de twotrust HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung flex Direktversicherung HG Start frei: Titel Für die Head Vorsorge, die besonders dynamisch

Mehr

Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen!

Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen! Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen! Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche später

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente Juli 2008 Die meisten Leute interessieren sich für Aktien, wenn alle anderen es tun. Die beste Zeit ist aber, wenn sich niemand für Aktien interessiert. Warren Buffett Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an.

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Altersvorsorge und Vermögensaufbau in einem! Wieso zwischen

Mehr

Altersvorsorge-Konzept

Altersvorsorge-Konzept Altersvorsorge-Konzept Beigesteuert von Monday, 14. April 2008 Letzte Aktualisierung Wednesday, 7. May 2008 Das WBA-AltersVorsorgeKonzept Jetzt säen, später die Früchte ernten Im Jahr 2030 werden nur noch

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Damit Sie im Ruhestand wirklich Ihre Ruhe haben. Auch vor Geldsorgen. Die gesetzliche Rente wird kaum ausreichen, um damit den gewohnten Lebensstandard

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Herrn Max Mustermann und Frau Lisa Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: Hans-Jürgen Kaschak Makler Tel. +49 (0) 8137-92850 Fax +49

Mehr

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit SV IndexGarant.

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit SV IndexGarant. Mit VolaIndexPerform (VIP) Beteiligung Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit SV IndexGarant. Sparkassen-Finanzgruppe Sichere Zukunft mit einer innovativen Vorsorge. IndexGarant.

Mehr

Themenschwerpunkt Sofortrente

Themenschwerpunkt Sofortrente Themenschwerpunkt Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und Steuern Über die Besteuerung

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

Datenerfassungsbogen. für die. Altersvorsorge-Planung

Datenerfassungsbogen. für die. Altersvorsorge-Planung Datenerfassungsbogen für die Altersvorsorge-Planung Für den nteressenten: Herr / Frau Datum Persönliche Daten... 2 inkommen... 3 Rentenbedarf... 4 Versorgungssituation... 5 Kapitalverrentung... 9 Anlagewünsche...

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Vorsorgeplan. Finanzberatung

Vorsorgeplan. Finanzberatung Vorsorgeplan Finanzberatung Ausgangslage Herr Max Muster, geboren am 01.01.1965, ledig, angestellt Ruhestand von Herrn Muster soll zum 65. Lebensjahr beginnen Bis zum 90. Lebensjahr soll eine regelmäßige

Mehr

Ein Mann ist keine Altersvorsorge!

Ein Mann ist keine Altersvorsorge! Ein Mann ist keine Altersvorsorge! Ein Leitfaden zur eigenständigen Vorsorge für Frauen (Teil 1) 1 Heutige Themen: Aktuelle Vorsorgesituation von Frauen: zwischen Wunsch & Wirklichkeit Möglichkeiten zur

Mehr

Ihr Einkommen auf Lebenszeit. Die sofort beginnende Rente gegen Einmalbeitrag. www.danv.de

Ihr Einkommen auf Lebenszeit. Die sofort beginnende Rente gegen Einmalbeitrag. www.danv.de Ihr Einkommen auf Lebenszeit. Die sofort beginnende Rente gegen Einmalbeitrag. www.danv.de Wer jetzt vorsorgt, wird später dafür belohnt! Der Traum vom sorgenfreien Leben im Alter ist längst Geschichte.

Mehr

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere.

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Kräftig Steuern sparen mit. Die Rente ist sicher. Auch für mich? Irgendwann haben Sie das Rentenalter erreicht. Aber reicht dann auch Ihre Rente?

Mehr

Was können Sie sich später noch leisten?

Was können Sie sich später noch leisten? Konzept- Rentenversicherung NÜRNBERGER Rente im Fokus Was können Sie sich später noch leisten? Wer heute darauf vertraut, dass der Staat für die Altersvorsorge aufkommt, wird sich im Ruhestand einschränken

Mehr

Altersvorsorgeplanung. Wilhelm Mustermann Manuela Musterfrau 24.03.2009. Financial Planner: Ralf Schäfer, CFP. Tel.

Altersvorsorgeplanung. Wilhelm Mustermann Manuela Musterfrau 24.03.2009. Financial Planner: Ralf Schäfer, CFP. Tel. Altersvorsorgeplanung Wilhelm Mustermann Manuela Musterfrau 24.03.2009 Financial Planner: Ralf Schäfer, CFP Tel. 030/ 88 92 66 60 Manuela Musterfrau Ihre persönlichen Daten Angaben zur Person Mandant Partner(in)

Mehr

Zwischen Glück und Wirklichkeit

Zwischen Glück und Wirklichkeit Pressemitteilung Nr. 10 01.03.2011 Zwischen Glück und Wirklichkeit Warum Zeitraum und Vermögensstruktur bei der privaten Anlagestrategie wichtiger sind als der Einstiegszeitpunkt Köln, den 01.03.2011.

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller 30.08.2007 Seite 1 VBL Inhalt VBLklassik und die Altersvorsorge in Deutschland Fördermöglichkeiten VBL. Freiwillige Vorsorgelösungen

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. Mit VolaIndexPerform (VIP) Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd 1 07.07.2014 11:06:05

Mehr

Allianz IndexSelect Den Aktienmarkt gibt es auch ohne Risiko

Allianz IndexSelect Den Aktienmarkt gibt es auch ohne Risiko Allianz IndexSelect Den Aktienmarkt gibt es auch ohne Risiko Allianz PrivatRente IndexSelect Innovativ: Allianz PrivatRente IndexSelect Eine innovative Ergänzung der Allianz Angebotspalette Allianz Rente

Mehr

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es?

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Zukunftsforum Finanzen Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Vortrag von Gottfried Heller am 01.07.2015, Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck 1 1 10-jährige Zinsen Deutschland

Mehr

Anlegen in unruhigen Zeiten. Tag der offenen Tür 21.05.2011

Anlegen in unruhigen Zeiten. Tag der offenen Tür 21.05.2011 Anlegen in unruhigen Zeiten Tag der offenen Tür 21.05.2011 Themen Sorgen der Anleger Zinsorientierte Lösungen Aktienorientierte Lösungen Risikominderung Umsetzung mit dem Fonds Laden Sparen Nichts geschieht

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

Die Gilde Unterstützungskasse e.v. der Basler Securitas

Die Gilde Unterstützungskasse e.v. der Basler Securitas Die Gilde Unterstützungskasse e.v. der Basler Securitas Damit ein starkes Team auch in Zukunft beste Erträge erzielt. Von betrieblicher Altersvorsorge profitieren alle Nicht nur effizientes Wirtschaften,

Mehr