Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman"

Transkript

1 Weiterbildungs-Diplomlehrgang DAS Eingliederungsmanagement (DAS EM) Spezifikation II: Curriculum 1. Lehrgangsorganisation Leitung: Koordination: Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman 2. Inhalt Das Konzept Eingliederungsmanagement (EM) ist ein komplexer Interventions- und Beratungsansatz. Im Mittelpunkt stehen sowohl die berufliche (Re-)Integration, als auch die soziale und gesundheitliche Integration von erwerbstätigen Personen. Als Grundlage für die Gestaltung von Eingliederungsprozessen kommt im EM das Verfahren Case Management zur Anwendung. In der Fallbearbeitung stützt sich das EM vor allem auf systemische und ressourcenorientierte Coaching-Ansätze. Auf der Systemebene haben Personalentwicklungsstrategien in Unternehmen und Organisationen, sowie die Leistungen der Sozialversicherungsträger eine besondere Bedeutung für das EM. Durch den effizienten und effektiven Ressourceneinsatz im EM sollen Erwerbsund Beschäftigungsfähigkeit von erkrankten oder verunfallten Beschäftigten verbessert werden. Für die praktische Tätigkeit im EM sind daher das Eingliederungsrecht und Kenntnisse über Personalentwicklung entscheidende Grundlagen. Ausserhalb von Unternehmen findet das EM auch als eine Strategie Anwendung, um Angehörigen von gesellschaftlich benachteiligten Gruppen im Übergang zu betrieblicher Ausbildung und Beschäftigung zu unterstützen. 3. Zielpublikum Personen, die Eingliederungsmanagement in Unternehmen aufbauen resp. betreiben Personen, die in Sozial- und Privatversicherungen Case Management zwecks Eingliederung in den Arbeitsmarkt durchführen Personen, die bei selbständigen Anbieter/innen von Eingliederungsmanagement (Case Management, Care Management) tätig sind Personen, die in den Bereichen Früherkennung und Frühintervention tätig sind, etwa bei den IV-Stellen Personen, die Eingliederungsmanagement im Kontext von Sozialhilfe und Beschäftigungsförderung anwenden Personen, die Eingliederungsmanagement zur Unterstützung von Angehörigen von gesellschaftlich benachteiligten Gruppen im Übergang zu betrieblicher Ausbildung und Erwerbstätigkeit anwenden Personen in sonstigen Feldern der Arbeitsintegration 4. Praxispartner Die Rehafirst AG mit Sitz in Zürich, Bern und Basel ist Praxispartner im Weiterbildungsangebot Eingliederungsmanagement. Das auf Reintegrations-Unterstützung spezialisierte Unternehmen ist im EM sowohl in der Projektentwicklung und Projektbegleitung als auch in der Reintegrations- Unterstützung von Einzelpersonen tätig. DAS/CAS EM / Spezifikation II : Curriculum 1/6

2 5. Lernziele Sie erwerben im DAS EM grundlegendes Wissen und Können für eine berufliche Tätigkeit im Eingliederungsmanagement: Sie kennen das Konzept Eingliederungsmanagement und können Case Management als lösungs- und ressourcenorientiertes Verfahren zur Gestaltung von Unterstützungsprozessen im Bereich der Arbeitsintegration anwenden. Sie kennen die Grundlagen der Kommunikation und können diese im Rahmen von Beratungsgesprächen anwenden. Sie verfügen über Grundkenntnisse des Coaching Ansatzes und können diese in Beratungsgesprächen anwenden. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Eingliederungsrecht. Sie verfügen über Kompetenzen und Fähigkeiten für die Personalarbeit mit Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen unter einer spezifischen, eingliederungsorientierten Perspektive. Sie haben fundierte Kenntnisse in einem interdisziplinär ausgerichteten Arbeitsfeld, das quer zu traditionellen Disziplinen und Arbeitsfeldern liegt. Sie verfügen über forschungsbasiertes, theoretisches und praxisbezogenes Wissen für ihre berufliche Weiterentwicklung und Neuorientierung im Berufsfeld Eingliederungsmanagement. Sie haben sich den Zugang zu einem praxisorientierten Netzwerk von Personen und Institutionen erschlossen, die im Bereich des EM tätig sind, unter anderem zu Kolleginnen und Kollegen und zu Dozentinnen und Dozenten mit langjähriger Praxiserfahrung. Sie kennen die Entwicklung des EM in der Schweiz und im internationalen Kontext. 6. Zulassung 6.1. Bedingungen Zum DAS Eingliederungsmanagement wird zugelassen, wer: a) über einen Abschluss einer Hochschule oder Höheren Fachschule verfügt und b) den Nachweis über einschlägige Berufspraxis erbringt. Für das DAS Eingliederungsmanagement wird die Befähigung in der Regel über folgende Nachweise erbracht: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem für das EM einschlägigen Bereich 5 Jahre Berufserfahrung 200 h Weiterbildung Berufstätigkeit im Bereich des Eingliederungsmanagements Allgemeine Rechtskenntnisse Grundkenntnisse der Kommunikation Personen, die über keinen der genannten Abschlüsse verfügen, können zugelassen werden, wenn sich die Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt. Über die Aufnahme von Studierenden entscheidet die Leitung des Weiterbildungsangebotes Aufnahmeverfahren In einem Aufnahmeverfahren wird geprüft ob die geforderten Voraussetzungen für eine Teilnahme am DAS EM vorliegen. Hierzu sind folgende Schritte vorgesehen: Schriftliche Anmeldung (Anmeldeformular und vollständige Anmeldeunterlagen) Aufnahmegespräch (Dauer: ca. 30 Minuten, Ort: Olten, Termin: nach Vereinbarung, Inhalt: Gespräch über bisherige berufliche Entwicklung, Weiterbildungen und berufliche Perspektiven) Aufnahmeentscheid durch Lehrgangsleitung (erfolgt in der Regel zeitnah zum Aufnahmegespräch in schriftlicher Form) DAS/CAS EM / Spezifikation II : Curriculum 2/6

3 6.3. Zulassung für einzelne CAS und einzelne Module Der DAS EM besteht aus zwei CAS die auch einzeln belegt werden können: CAS EM V/F/S CAS Eingliederungsmanagement Verfahren, Fall und System CAS EM ER/PE CAS Eingliederungsmanagement Eingliederungsrecht und Personalentwicklung Es ist möglich einzelne Module eines CAS zu besuchen. Personen können unter folgenden Voraussetzungen für einzelne Module aufgenommen werden: es sind noch Plätze frei (Vorrang derjenigen, die den ganzen DAS absolvieren); es besteht eine berufliche Tätigkeit im Eingliederungsmanagement; es wird ein ausreichender Nachweis über bestehende Kenntnisse in Theorie und Methoden des Eingliederungsmanagements geführt. 7. Unterrichtsstruktur und Unterrichtsmethodik 7.1. Praxisbezogen Die Erfahrungen der Teilnehmenden aus ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld werden in die Gestaltung des Unterrichts einbezogen. Theoretische Ansätze werden vermittelt und in der Analyse konkreter Fall- und Praxistätigkeit angewendet. Gruppenarbeiten, Intervision und die schriftlichen Abschlussarbeiten bilden didaktische Gefässe, die neben einem konkreten, praktischen Training des Erlernten auch eine vertiefte Auseinandersetzung mit zentralen Inhalten des EM ermöglichen Unterrichtsstruktur und Unterrichtsmethodik Für den Unterricht streben wir eine ausgewogene Verteilung der Vermittlung von theoretischen Kenntnissen und von Übungen mit werkstattartiger Fallarbeit an. Es erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit Praxisbeispielen. Die Dozierenden setzen aktivierende Unterrichtsmethoden ein Spezielle methodische Gefässe Die lehrgangsbegleitende Supervision ist ein zentraler Bestandteil des Weiterbildungslehrgangs DAS Eingliederungsmanagement. Im Rahmen von Intervision setzen sich die Teilnehmenden in selbstorganisierten Lerngruppen problem- und ergebnisorientiert mit aktuellen, selbst gewählten Themen und Fragestellungen aus dem EM auseinander. DAS/CAS EM / Spezifikation II : Curriculum 3/6

4 8. Workload Für den Weiterbildungs-Diplomlehrgang Eingliederungsmanagement sind folgende Formen und Umfänge des Lernens und Unterrichtens vorgesehen: Workload DAS EM CAS EM V/F/S und ER/PE Präsenzunterricht 304 Lektionen/38 Tage 152 Lektionen/ 19 Tage Selbststudium 404 Lektionen/ 50,5 Tage 202 Lektionen/ 25,25 Tage Intervision 24 Lektionen/ 3 Tage 12 Lektionen/ Supervision 24 Lektionen/ 3 Tage 12 Lektionen/ Abschlussarbeit 96 Lektionen/ 12 Tage 48 Lektionen/ 6 Tage Prüfungsvorbereitung 48 Lektionen/ 6 Tage 24 Lektionen/ 3 Tage Gesamt 900 Lektionen/ Tage 450 Lektionen/ Tage ECTS 30 ECTS 15 ECTS Dauer 16 Monate 8 Monate 9. Curriculum Im Curriculum des DAS Eingliederungsmanagement ist festgelegt, welche fachlichen und methodischen Kompetenzen erworben werden. Die einzelnen Module des DAS EM sind zu Modulgruppen zusammengefasst. Die einzelnen Modulgruppen sind mit Buchstaben gekennzeichnet. Unterricht wird zu folgenden Themen erteilt: DAS Eingliederungsmanagement (DAS EM) CAS EM Verfahren, Fall und System (CAS EM V/F/S) Einführung Einführung in das Thema Eingliederungsmanagement/ 1T 1 Tag A. Einführung in das Verfahren Das Verfahren im EM/ 1T Prozessorientierung: Case Management/ 3T 4 Tage B. Fallsteuerung Die Fallführung im EM/ 2T Systemische Beratung: zielorientiertes Coaching im EM/ 3T 5 Tage C. Übergang Systemsteuerung/Durchführung Leistungseinschränkungen/Leistungsminderungen: Behinderung Gesundheit/Krankheit Unfall/ 2T Die Instrumente des EM in der Fallführung/ 2T 4 Tage D. Systemsteuerung Kooperations- und Netzwerkmanagement/ 2T Projektmanagement, Evaluation und Finanzierung/ 2T 4 Tage E. Vertiefung Bündelung Transfer Intensivseminar/ 1T Abschluss des CAS (schriftliche und mündliche Prüfung) 1 Tag Supervision Intervision Gesamt 22 Tage DAS/CAS EM / Spezifikation II : Curriculum 4/6

5 CAS EM Eingliederungsrecht und Personalentwicklung (CAS EM ER/PE) Einführung Einführung in Eingliederungsrecht und Personalentwicklung/ 1T 1 Tag A. Personalentwicklung Beschäftigte im Betrieb Führungsverantwortung und Beteiligung/ 3T Ziele und Massnahmen im Personalmanagement/ 2T 5 Tage B. Eingliederungsrecht Grundlagen der Eingliederung im Sozial- und Sozialversicherungsrecht/ 1T Sozialhilferecht unter der Perspektive Eingliederung/ 1T Arbeitsrecht und Arbeitslosenversicherung unter der Perspektive Eingliederung/ 2T Die Invalidenversicherung im Lichte der Eingliederung/ 2T Kranken- und Unfallversicherung unter der Perspektive Eingliederung/ 2T Die berufliche Vorsorge/ 1T Koordinationsrecht/ 1T Datenschutz und Verantwortlichkeit im EM/1T 11 Tage C. Transfer Intensivseminar/ 2T Abschluss Supervision Intervision Gesamt 2 Tage 22 Tage 10. Abschluss Im Rahmen der Weiterbildung Eingliederungsmanagement können Sie folgende Abschlüsse erreichen: Diploma of Advanced Studies der Fachhochschule Nordwestschweiz in Richtung Eingliederungsmanagement, 30 ECTS. Certificate of Advanced Studies der Fachhochschule Nordwestschweiz in Richtung Eingliederungsmanagement Verfahren, Fall und System, 15 ECTS Certificate of Advanced Studies der Fachhochschule Nordwestschweiz in Richtung Eingliederungsmanagement Eingliederungsrecht und Personalentwicklung, 15 ECTS 11. Studien- und Prüfungsordnung Es gilt die Studien- und Prüfungsordnung für die qualifizierenden Weiterbildungsangebote an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW vom 6. September Ergänzend hierzu gelten die für den DAS Eingliederungsmanagement und seine Teilkurse (CAS EM V/F/S und CAS EM ER/PE) erlassenen weiteren Bestimmungen im Prüfungsreglement DAS Eingliederungsmanagement. DAS/CAS EM / Spezifikation II : Curriculum 5/6

6 12. Allgemeine Geschäftsbedingungen Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Olten, 22. Februar 2013 Prof. Dr. Thomas Geisen DAS/CAS EM / Spezifikation II : Curriculum 6/6

Berufsbegleitende Weiterbildung. Management von SAPV Teams

Berufsbegleitende Weiterbildung. Management von SAPV Teams Stand: April 2015 Berufsbegleitende Weiterbildung Management von SAPV Teams Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) hat das Ziel in Ergänzung zur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung

Mehr

Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung. Studienreglement Master of Advanced Studies in Online Marketing Management

Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung. Studienreglement Master of Advanced Studies in Online Marketing Management Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung Studienreglement Master of Advanced Studies in Online Marketing Management Gestützt auf die Rahmenordnung Nachdiplomstudiengänge (Master

Mehr

Zentrum für universitäre Weiterbildung

Zentrum für universitäre Weiterbildung Wir engagieren uns für das «Studium nach dem Studium» www.zuw.unibe.ch Zentrum für universitäre Weiterbildung Universitäre Weiterbildung Nach einigen Jahren Erfahrung in der Arbeitswelt wächst bei vielen

Mehr

Klinische Sozialarbeit Master of Advanced Studies I03

Klinische Sozialarbeit Master of Advanced Studies I03 Klinische Sozialarbeit Master of Advanced Studies I03 Der Master of Advanced Studies MAS in Klinischer Sozialarbeit besteht aus dem Certificate of Advanced Studies CAS Klinische Sozialarbeit, zwei Wahlpflicht-CAS

Mehr

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen «Im Modul 1 mit SVEB-Zertifikat erwerben Sie die passende didaktische Grundausbildung für Ihre Lernveranstaltungen mit Erwachsenen und einen anerkannten Abschluss.» ausbilden Modul 1 mit SVEB-Zertifikat

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

Empfehlungen für die bibliothekarische und informationswissenschaftliche Hochschulausbildung

Empfehlungen für die bibliothekarische und informationswissenschaftliche Hochschulausbildung Empfehlungen für die bibliothekarische und informationswissenschaftliche Hochschulausbildung Mitarbeitende Dr. Philipp Stalder Hauptbibliothek Universität Zürich Projektleiter bei e-lib.ch Nadja Böller

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz Certificate of Advanced Studies CAS Coaching als Führungskompetenz In Kürze Leitung Prof. Dr. Jean-Paul Thommen Dr. Sigrid Viehweg Dominik Godat Beginn 21. Januar 2016 Anmeldeschluss 8. November 2015 Info-Veranstaltungen

Mehr

LEHRGANGSKONZEPT SVEB 1 - ZERTIFIKAT Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

LEHRGANGSKONZEPT SVEB 1 - ZERTIFIKAT Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen LEHRGANGSKONZEPT SVEB 1 - ZERTIFIKAT Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen Copyright des gesamten Lehrgangkonzeptes ibbk Institut für Bildung, Beratung und Kommunikation, Bülach H+ Bildung, Aarau

Mehr

DAS Diploma of Advanced Studies Gemeindeschreiberin / Gemeindeschreiber. Building Competence. Crossing Borders.

DAS Diploma of Advanced Studies Gemeindeschreiberin / Gemeindeschreiber. Building Competence. Crossing Borders. DAS Diploma of Advanced Studies Gemeindeschreiberin / Gemeindeschreiber Building Competence. Crossing Borders. Konzept Beschreibung Im Diplomlehrgang Gemeindeschreiberin/Gemeindeschreiber werden Gemeinde-

Mehr

HSR Hochschule für Technik Rapperswil und das Advanced Study Centre der Universität Basel.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil und das Advanced Study Centre der Universität Basel. Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Studienreglement Gestützt auf 9 des Weiterbildungsreglements der Universität Basel vom 18. Oktober 2001 erlässt die Fakultät für Psychologie

Mehr

CAS Stahl im Geschossbau Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen

CAS Stahl im Geschossbau Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen Certificate of Advanced Studies (CAS) CAS Stahl im Geschossbau Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen Mitglied der Zürcher Fachhochschule CAS «Stahl im Geschossbau» Wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen

Mehr

Pflegesachverständige SGB XI

Pflegesachverständige SGB XI Pflegesachverständige SGB XI Weiterbildung Telefon +49 761 200-1451 Fax +49 761 200-1496 E-Mail: iaf@kh-freiburg.de Karlstraße 63 79104 Freiburg www.kh-freiburg.de Weiterbildung zum zertifizierten Pflegesachverständigen

Mehr

Neue Weiterbildung in Giessereitechnik. Diploma of Advanced Studies (DAS) www.fhnw.ch/wbt/das/gt

Neue Weiterbildung in Giessereitechnik. Diploma of Advanced Studies (DAS) www.fhnw.ch/wbt/das/gt Diploma of Advanced Studies (DAS) Neue Weiterbildung in Giessereitechnik www.fhnw.ch/wbt/das/gt Mit Unterstützung des Giesserei- Verbandes der Schweiz (GVS) 1 DAS Giessereitechnik Die neue Weiterbildung

Mehr

Weiterbildungs-Zertifikatslehrgang in Betrieblichem Gesundheitsmanagement

Weiterbildungs-Zertifikatslehrgang in Betrieblichem Gesundheitsmanagement RSETHZ 333.1800.0 Reglement 008 R CAS BGM D-MTEC für den Weiterbildungs-Zertifikatslehrgang in Betrieblichem Gesundheitsmanagement (CAS BGM) am Departement MTEC der ETH Zürich (Beschluss der Schulleitung

Mehr

Industrial Management

Industrial Management NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Industrial Management INDUSTRIAL MANAGEMENT hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an Führungspersonen sind in den letzten Jahren markant gestiegen. Der globale Wettbewerb hat

Mehr

(EHB-Studienreglement) 1. Abschnitt: Semesterdaten und Bildungsangebot. vom 22. September 2006

(EHB-Studienreglement) 1. Abschnitt: Semesterdaten und Bildungsangebot. vom 22. September 2006 Reglement des EHB-Rates über die Bildungsangebote und Abschlüsse sowie über das Disziplinarwesen am Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB-Studienreglement) vom 22. September 2006 Der

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. Das Studium Der CAS Strategisches Marketing befasst sich mit den Kernaufgaben des Produkt-

Mehr

LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1)

LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1) LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1) INHALT 1. SVEB 3 2. Ausbildungsziele 3 3. Voraussetzung 4 4. Aufbau des Lehrgangs 4 5. Teilnehmerzahl 5 6. Abschluss / Zertifizierung

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) - 2015 Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen Konzept Was macht eine gute

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen wb.gesundheit@hevs.ch Konzept Was macht

Mehr

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen H Zug Zusatzausbildung CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen In Zusammenarbeit mit Pädagogische Hochschule Zug Professionell kommunizieren Auch von Bildungsinstitutionen wird heute erwartet,

Mehr

Es gilt für alle Studierenden, die an der Universität Basel die Weiterbildungsstudiengänge

Es gilt für alle Studierenden, die an der Universität Basel die Weiterbildungsstudiengänge Studiengangreglement - «Master of Advanced Studies (MAS) in Kulturmanagement» der Universität Basel - «Diploma of Advanced Studies (DAS) in Kulturreflexivem Management» der Universität Basel - «Certificate

Mehr

Qualitätsstandards. Psychologieberufegesetz (PsyG) Akkreditierung von Weiterbildungsgängen in Kinder- und Jugendpsychologie

Qualitätsstandards. Psychologieberufegesetz (PsyG) Akkreditierung von Weiterbildungsgängen in Kinder- und Jugendpsychologie Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Gesundheitspolitik Psychologieberufegesetz (PsyG) Akkreditierung von Weiterbildungsgängen in Kinder- und Jugendpsychologie

Mehr

CAS. Soziale Arbeit Weiterbildung CAS Verhaltensorientierte Beratung. Eine innovative Methode in der Sozialen Arbeit. Eine Kooperation mit

CAS. Soziale Arbeit Weiterbildung CAS Verhaltensorientierte Beratung. Eine innovative Methode in der Sozialen Arbeit. Eine Kooperation mit Soziale Arbeit Weiterbildung CAS Verhaltensorientierte Beratung Eine innovative Methode in der Sozialen Arbeit 15. Februar bis 22. November 2016 Certificate of Advanced Studies CAS Eine Kooperation mit

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Certificate of Advanced Studies (CAS) Zürcher Fachhochschule Der Kurs

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut vom... Aufgrund von Art. 13, Art 58 Abs. 1, Art. 61, Art. 66, Art

Mehr

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 Zürcher Fachhochschule Certificate of Advanced Studies (CAS) Sensorik Kosten Die Teilnahmegebühren

Mehr

Rahmenstudienordnung für Weiterbildungsmasterstudiengänge

Rahmenstudienordnung für Weiterbildungsmasterstudiengänge Der Fachhochschulrat der ZFH erlässt, gestützt auf das Fachhochschulgesetz des Kantons Zürich vom 2. April 2007 und das Bundesgesetz über die Förderung der Hochschulen und die Koordination im schweizerischen

Mehr

Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung. Studienreglement Diploma of Advanced Studies (DAS) Electronic Business Manager

Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung. Studienreglement Diploma of Advanced Studies (DAS) Electronic Business Manager Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung Studienreglement Diploma of Advanced Studies (DAS) Electronic Business Manager Gestützt auf die Rahmenordnung Nachdiplomstudiengänge

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Der Senat der Wirtschaftsuniversität hat am 22.10.2008 auf Grund des Bundesgesetzes

Mehr

Verordnung des EVD über Mindestvorschriften für die Anerkennung von höheren Fachschulen für Wirtschaft

Verordnung des EVD über Mindestvorschriften für die Anerkennung von höheren Fachschulen für Wirtschaft Verordnung des EVD über Mindestvorschriften für die Anerkennung von höheren Fachschulen für Wirtschaft vom 15. März 2001 Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf Artikel 61 Absatz 2

Mehr

Nonprofit und Public Management. Master of Advanced Studies (MAS) in

Nonprofit und Public Management. Master of Advanced Studies (MAS) in Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

1 Das Ausbildungskonzept 2010 eine Kurzfassung

1 Das Ausbildungskonzept 2010 eine Kurzfassung 1 Das Ausbildungskonzept 2010 eine Kurzfassung Am 17. November 2009 hat der Regierungsrat das neue Ausbildungskonzept verabschiedet und damit die Rahmenbedingungen für die Personal- und Kaderentwicklung

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

CAS Coaching im ländlichen Raum

CAS Coaching im ländlichen Raum CAS Coaching im ländlichen Raum Mit der praxisorientierten Weiterbildung erwerben Sie sich die nötigen Kompetenzen als Coach im ländlichen Raum. Partner: Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften

Mehr

Studienplan. institut für Weiterbildung und Medienbildung Certificate of Advanced Studies PHBern in Digitale Medien im Unterricht

Studienplan. institut für Weiterbildung und Medienbildung Certificate of Advanced Studies PHBern in Digitale Medien im Unterricht Studienplan institut für Weiterbildung und Medienbildung Certificate of Advanced Studies PHBern in Digitale Medien im Unterricht Genehmigt am 10. Februar 2015 PHBern, der Rektor Inhalt 1 Ziele 1 1.1 Zielsetzung

Mehr

CAS PFM CAS FiB CAS IB

CAS PFM CAS FiB CAS IB Certificate of Advanced Studies Zusatzausbildungen CAS im Bereich Integrative Fördermassnahmen IFM CAS PFM CAS FiB CAS IB Form, Struktur, Inhalte und Daten Bereichsleiterin IFM, integrative Fördermassnahmen

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016. Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016. Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016 Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Personalführung im Gesundheitswesen KSW 12 ECTS Modul

Mehr

vom 9. Mai 2007 (Stand 1. Januar 2009)

vom 9. Mai 2007 (Stand 1. Januar 2009) Nr. 54g Reglement über den Master in Advanced Studies in Public History an der Fakultät II für Kultur- und Sozialwissenschaften der Universität Luzern vom 9. Mai 007 (Stand. Januar 009) Der Universitätsrat

Mehr

15. Juni 2007. 1 Präambel

15. Juni 2007. 1 Präambel 15. Juni 2007 Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft mit der Studienrichtung Pädagogik der frühen vorläufige Version; endgültige Publikation im

Mehr

Berufsbegleitende Weiterbildung. Management von SAPV Teams

Berufsbegleitende Weiterbildung. Management von SAPV Teams Stand Juni 2013 Berufsbegleitende Weiterbildung Management von SAPV Teams Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) hat das Ziel in Ergänzung zur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung

Mehr

Lehrgang für Wissenschaftsmanagerinnen und -manager

Lehrgang für Wissenschaftsmanagerinnen und -manager 1 Lehrgang für Wissenschaftsmanagerinnen und -manager Exzellente Wissenschaft braucht exzellentes Management! Deutschsprachige Weiterbildung: u Professionalisierung im Wissenschaftsmanagement u Praxiswissen

Mehr

ZIELE, INHALTE, METHODEN UND ABLAUFSCHRITTE

ZIELE, INHALTE, METHODEN UND ABLAUFSCHRITTE Qualitätsentwicklung in Wohnstätten mit dem Instrument LEWO II Qualifizierung von ModeratorInnen ZIELE, INHALTE, METHODEN UND ABLAUFSCHRITTE der 3. LEWO-Moderatorenschulung 2003/2004 1 KONZEPTION DER MODERATORINNENSCHULUNG

Mehr

Weiterbildung in Case Management Was ein Case Manager können muss Weiterbildungsmöglichkeiten an der Fachhochschule Bern Schweiz

Weiterbildung in Case Management Was ein Case Manager können muss Weiterbildungsmöglichkeiten an der Fachhochschule Bern Schweiz Weiterbildung in Case Management Was ein Case Manager können muss Weiterbildungsmöglichkeiten an der Fachhochschule Bern Schweiz Berner Soziale Fachhochschule Arbeit Soziale Arbeit Ihre Ansprechperson

Mehr

Coaching- und Beraterausbildung

Coaching- und Beraterausbildung Coaching- und Beraterausbildung mit eidg. Diplom, modular aufgebaut Coach und Supervisor/in bso Berater/in SGfB Organisationsberater/in bso In Kooperation mit Ausbildungspartner beim bso und bei der SGfB

Mehr

Curriculare Grundlagen für eine Weiterbildung im Bereich Eingangsstufe

Curriculare Grundlagen für eine Weiterbildung im Bereich Eingangsstufe Grundlagendokument: Curriculare Grundlagen für eine Weiterbildung im Bereich Eingangsstufe COHEP, April 2009 Status des Dokuments: Vorstand COHEP, 4.2.2009 / 8.4.2009 Autor: Projektgruppe Eingangsstufe

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Personalassistentin/Personalassistent

Certificate of Advanced Studies CAS Personalassistentin/Personalassistent Certificate of Advanced Studies CAS Personalassistentin/Personalassistent INHALT 2 Ihr berufliches Weiterkommen 3 Zertifikatskurs auf einen Blick 4 Ziel des Zertifikatskurses 4 Zertifikat der Fachhochschule

Mehr

Master of Advanced Studies in International Management

Master of Advanced Studies in International Management BEILAGE zum Mitteilungsblatt 22. Stück 2003/2004 MAS Master of Advanced Studies in International Management 1(10) Master of Advanced Studies in International Management 1 Zielsetzung des Universitätslehrgangs

Mehr

HR-Fachleute. Eidgenössischer Fachausweis Sursee. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote

HR-Fachleute. Eidgenössischer Fachausweis Sursee. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote HR-Fachleute Eidgenössischer Fachausweis Sursee Kleine Klasse hohe Erfolgsquote Recognised for excellence 3 star - 2015 Leiterin Bildungsgang Nicole Petrig, lic. iur. nicole.petrig@bluewin.ch Administration

Mehr

Das Schweizer HOCHSCHULSY HULS STE Y M

Das Schweizer HOCHSCHULSY HULS STE Y M Das Schweizer HOCHSCHULSYSTEM TERTIÄRSTUFE: 1. Universitäre Hochschulen (12) 2. Pädagogische Hochschulen (14) 3. Fachhochschulen (9) 4. Kunst- und Musikhochschulen (7) 5. Universitätsinstitutionen (vom

Mehr

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung EinE WEitErbildung, die WEitErführt. Persönlichkeit geht in führung Am Anfang gelungener Bildung stehen persönliche Motivation und Initiative. Aus

Mehr

Weiterbildung in Immobilienbewertung

Weiterbildung in Immobilienbewertung Weiterbildung in Immobilienbewertung Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Burgdorf Hochschule Luzern Technik & Architektur FHS St.Gallen Hochschule

Mehr

Qualitätsstandards. Psychologieberufegesetz (PsyG) Akkreditierung von Weiterbildungsgängen in Psychotherapie. : Provisorische Akkreditierung

Qualitätsstandards. Psychologieberufegesetz (PsyG) Akkreditierung von Weiterbildungsgängen in Psychotherapie. : Provisorische Akkreditierung Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Gesundheitspolitik Psychologieberufegesetz (PsyG) Akkreditierung von Weiterbildungsgängen in Psychotherapie Qualitätsstandards

Mehr

Weiterbildung zum/zur LehrerIn für. Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR)

Weiterbildung zum/zur LehrerIn für. Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR) Weiterbildung zum/zur LehrerIn für Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR) Oktober 2015 - April 2017 Weiterbildung zum/zur MBSR-LehrerIn In den letzten Jahren hat

Mehr

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Informatik INFORMATIK hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an die wertschöpfenden Abteilungen von Unternehmen wechseln in unserer kurzlebigen Zeit ständig. Dadurch entstehen

Mehr

Berufsbegleitende Weiterbildung. Management von SAPV Teams

Berufsbegleitende Weiterbildung. Management von SAPV Teams Stand Januar 2014 Berufsbegleitende Weiterbildung Management von SAPV Teams Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) hat das Ziel in Ergänzung zur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung

Mehr

CAS-Kurse. CAS Betriebliche Gesundheitsförderung. Certificate of Advanced Studies

CAS-Kurse. CAS Betriebliche Gesundheitsförderung. Certificate of Advanced Studies CAS-Kurse CAS Betriebliche Gesundheitsförderung Certificate of Advanced Studies Betriebliche Gesundheitsförderung Eine lohnende Investition Gesunde Mitarbeitende sind zufriedene und effiziente Mitarbeitende.

Mehr

Master of Advanced Studies (MAS) Sozialrecht / in Social Law Eidgenössisch anerkannt

Master of Advanced Studies (MAS) Sozialrecht / in Social Law Eidgenössisch anerkannt Master of Advanced Studies (MAS) Sozialrecht / in Social Law Eidgenössisch anerkannt Master of Advanced Studies (MAS) Sozialrecht / in Social Law Auf einen Blick 3 Zielsetzung 5 Zielpublikum und Zulassungskriterien

Mehr

(vom 20. August 2007) 1. Der Universitätsrat beschliesst: I. Grundlagen

(vom 20. August 2007) 1. Der Universitätsrat beschliesst: I. Grundlagen Weiterbildungsstudiengänge in Angewandter Ethik V.6 Verordnung über die Weiterbildungsstudiengänge CAS, DAS und MAS in Angewandter Ethik an der Philosophischen und der Theologischen Fakultät der Universität

Mehr

Master of Advanced Studies (MAS) Information Systems Management

Master of Advanced Studies (MAS) Information Systems Management Studienreglement Master of Advanced Studies (MAS) Information Systems Management Gestützt auf die Rahmenordnung Nachdiplomstudiengänge (Master of Advanced Studies MAS / Executive Master of Business Administration

Mehr

Pädagogische Weiterbildung

Pädagogische Weiterbildung Pädagogische Weiterbildung mit Hochschulzertifikat Modul 1: Fachdidaktik Modul 2: Medizinpädagogik Modul 3: Erwerb von Lehrkompetenz Pädagogische Weiterbildung Pädagogische Weiterbildungen auf Hochschulniveau

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Philosophische Praxis

Philosophische Praxis BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Philosophische Praxis AKADEMISCHE PHILOSOPHISCHE PRAKTIKERIN/ AKADEMISCHER PHILOSOPHISCHER

Mehr

Lehrgang Praxisausbildung

Lehrgang Praxisausbildung Praxisausbildung eine zentrale Aufgabe in sozialen Institutionen In Partnerschaft mit Lehrgang Praxisausbildung Praxisausbildung eine zentrale Aufgabe in sozialen Institutionen 2 Zielgruppe und Voraussetzungen

Mehr

1.04.01 Führungsgrundlagen Version: 2.0.0 Zielgruppe: Public Dok.-Verantw.: LeiterIn Stabsstelle Weiterbildung ILGI

1.04.01 Führungsgrundlagen Version: 2.0.0 Zielgruppe: Public Dok.-Verantw.: LeiterIn Stabsstelle Weiterbildung ILGI Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang ZFH in Excellence in Food (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005) 1. Beschluss

Mehr

Zertifikatslehrgang / CAS Gestaltung und Kunst 2013/14

Zertifikatslehrgang / CAS Gestaltung und Kunst 2013/14 Zertifikatslehrgang / CAS Gestaltung und Kunst 2013/14 Pädagogische Hochschule Thurgau. Informationen Zertifikat und ECTS Der erfolgreiche Abschluss aller Elemente und der Zertifikatsarbeit führen zum

Mehr

Bodenkartierung cartographie des sols

Bodenkartierung cartographie des sols Berner Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Schweizerische Hochschule für Landwirtschaft SHL Haute école suisse d agronomie HESA Certificate of Advanced Studies (CAS) in Bodenkartierung cartographie

Mehr

Software-Ergonomie. Applied Ergonomic Engineering AEE. Zertifikatslehrgang der FH Vorarlberg Technik und Gestaltung

Software-Ergonomie. Applied Ergonomic Engineering AEE. Zertifikatslehrgang der FH Vorarlberg Technik und Gestaltung Software-Ergonomie u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u Applied Ergonomic Engineering AEE

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences Mitteilungsblatt Nr. 80 Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN 21.10.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich S.

Mehr

Hochschule der Bildenden Künste Saar Modulhandbuch Master-Studiengang Museumspädagogik

Hochschule der Bildenden Künste Saar Modulhandbuch Master-Studiengang Museumspädagogik Hochschule der Bildenden Künste Saar Modulhandbuch Master-Studiengang Museumspädagogik Einleitung Master-Studiengang Museumspädagogik 2 Ziele des Studiengangs Der MA-Studiengang Museumspädagogik [MA MusPäd]

Mehr

CAS. Case Management www.hslu.ch/c164

CAS. Case Management www.hslu.ch/c164 CAS Case Management www.hslu.ch/c164 Menschen unterstützen Leistungen koordinieren Roland Woodtly Sozialarbeiter FH Studienleitung Case Management ist ein strukturierendes Handlungskonzept zur Gestaltung

Mehr

Performance & Kommunikation in NPO

Performance & Kommunikation in NPO Certificate of Advanced Studies (CAS) Performance & Kommunikation in NPO Interdisziplinäre Weiterbildung zu Management und Recht in Nonprofit-Organisationen (NPO) Herzlich willkommen Nonprofit-Organisationen

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

Studienordnung für den postgradualen Master- Studiengang "Medien und Interkulturelle Kommunikation"

Studienordnung für den postgradualen Master- Studiengang Medien und Interkulturelle Kommunikation Studienordnung für den postgradualen Master- Studiengang "Medien und Interkulturelle Kommunikation" Inhaltsverzeichnis vom 2.05.2001 in der Fassung vom 19.11.200 I. Allgemeines 1 Geltungsbereich 2 Spezifik

Mehr

Landesverband für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e.v. Mitglied im Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e.v.

Landesverband für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e.v. Mitglied im Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e.v. Mindestqualitätsmerkmale der Trauerarbeit "Trauerphasen können Wendepunkte sein, sie sind keine Endpunkte, sondern Entwicklungschancen." (Münchner Institut für Trauerbegleitung) Trauer ist von der Gesellschaft

Mehr

Studienordnung Weiterbildungsstudiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation (Master of Arts)

Studienordnung Weiterbildungsstudiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation (Master of Arts) Studienordnung Weiterbildungsstudiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation (Master of Arts) Stiftungsuniversität Hildesheim Marienburger Platz 22 31141 Hildesheim 1 Grundlagen Die Studienordnung beschreibt

Mehr

!"#34&)$%+0'36)$%"$%/7138$%91+:3

!#34&)$%+0'36)$%$%/7138$%91+:3 !"#34&)%+0'36)%"%/7138%91+:3!"#%&'()*%+"%,-."/0'"&(+102+1(21"34&)%+0' 5 3 !"#%&'()*+, - 34506*7/5+,1+859/*:7.%&'();#12'

Mehr

www.hslu.ch/m139 Betriebliches Gesundheitsmanagement MAS

www.hslu.ch/m139 Betriebliches Gesundheitsmanagement MAS MAS Betriebliches Gesundheitsmanagement www.hslu.ch/m139 Integriertes Denken in die Praxis umsetzen Martin Hafen Soziologe und Sozialarbeiter HFS, Studienleitung Die Förderung der physischen und in zunehmendem

Mehr

Studiengangreglement «Certificate of Advanced Studies (CAS) in Grundlagen moderner Webanwendungen» der Universität Basel

Studiengangreglement «Certificate of Advanced Studies (CAS) in Grundlagen moderner Webanwendungen» der Universität Basel Studiengangreglement «Certificate of Advanced Studies (CAS) in Grundlagen moderner Webanwendungen» der Universität Basel Vom. Juni 06 Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Basel

Mehr

CAS Sozialversicherungsrecht I 2016 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS

CAS Sozialversicherungsrecht I 2016 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS CAS Sozialversicherungsrecht I 06 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS R03 Dieses CAS bildet ein Modul des Master of Advanced Studies MAS Sozialrecht

Mehr

CAS Sozialversicherungsrecht I 2015 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS

CAS Sozialversicherungsrecht I 2015 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS CAS Sozialversicherungsrecht I 05 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS R03 Dieses CAS bildet ein Modul des Master of Advanced Studies MAS Sozialrecht

Mehr

Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement Master of Advanced Studies (MAS)

Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement Master of Advanced Studies (MAS) Erwachsenenbildung, Hochschullehre und Kompetenzmanagement Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement Master of Advanced Studies (MAS) November 2014 (MAS-Abschlussmodul) Suchen Sie eine berufsbegleitende

Mehr

Weiterbildung Traumapädagogik - Inhalt und Schwerpunkte

Weiterbildung Traumapädagogik - Inhalt und Schwerpunkte Institut für Traumapädagogik Berlin Zertifizierte Weiterbildung Supervision Graefestr. 14 10967 Berlin www.traumapaedagogik-berlin.de Kreisverband Rostock e.v. Weiterbildung Traumapädagogik - Inhalt und

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Lehrgang Zertifikat ZRM TrainerIn

Lehrgang Zertifikat ZRM TrainerIn Lehrgang Zertifikat ZRM TrainerIn Intensivausbildung für BeraterInnen/Coaches Seminarort: Best Western Premier, Hotel Park Consul Stuttgart D-73728 Esslingen am Neckar Wissenschaftliche Leitung: Dr. Maja

Mehr

Infomappe. Respiratory Therapist (Atmungstherapeut) Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss der Steinbeis Hochschule. Start: 26.10.

Infomappe. Respiratory Therapist (Atmungstherapeut) Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss der Steinbeis Hochschule. Start: 26.10. Infomappe Respiratory Therapist (Atmungstherapeut) Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss der Steinbeis Hochschule Start: 26.10.2015 Bayerische Pflegeakademie, Edelsbergstraße 6, 80686 München Stand: 12.05.2014

Mehr

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute 2 Juni 2015 3 Inhalt Kursziel 4 Praxiserfahrung, Reflexionsarbeit 4 Zielgruppe, Voraussetzungen 4 Kursaufbau 5 Kursinhalte 6, 7 Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute Dozierende 8 Abschluss

Mehr

Teammanagement und projektleitung

Teammanagement und projektleitung Certificate of advanced studies (CAS) Teammanagement und projektleitung www.hevs.ch BEGRIFFSKLÄRUNG Das Anbieten von Weiterbildungen gehört zum Leistungsauftrag von Fachhochschulen. Die Weiterbildungen

Mehr

Demenz und Lebensgestaltung Interprofessionell, innovativ und ethisch Denken und Handeln

Demenz und Lebensgestaltung Interprofessionell, innovativ und ethisch Denken und Handeln Berner Fachhochschule Kompetenzzentrum Gerontologie Stiftung Diakonissenhaus Bern Diploma of Advanced Studies Demenz und Lebensgestaltung Interprofessionell, innovativ und ethisch Denken und Handeln In

Mehr

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges WERBUNG UND VERKAUF. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges WERBUNG UND VERKAUF. an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges WERBUNG UND VERKAUF an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat am 05.05.2010 auf Grund des Bundesgesetzes

Mehr

Psychologe für Straffälligenarbeit

Psychologe für Straffälligenarbeit Psychologe für Straffälligenarbeit Bitte auswählen Allgemeine Informationen Weiterbildungsordnung Weiterbildungsmodule Eine Fortbildungsveranstaltung der Bildungsstätte Justizvollzug Mecklenburg -Vorpommern

Mehr

Certificate of Advanced Studies (CAS) in. Bodenkartierung. cartographie des sols. Zürcher Fachhochschule

Certificate of Advanced Studies (CAS) in. Bodenkartierung. cartographie des sols. Zürcher Fachhochschule Certificate of Advanced Studies (CAS) in Bodenkartierung cartographie des sols Zürcher Fachhochschule CAS Certificate of Advanced Studies in Bodenkartierung /cartographie des sols Kompetenzzentren Die

Mehr

Praktikumsordnung. für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft. der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie

Praktikumsordnung. für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft. der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie 8/2015 Seite 16 Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Technischen Universität Dortmund vom 15. April

Mehr

Studienreglement über die juristische Grundausbildung für Nichtjuristinnen und Nichtjuristen

Studienreglement über die juristische Grundausbildung für Nichtjuristinnen und Nichtjuristen Studienreglement über die juristische Grundausbildung für Nichtjuristinnen und Nichtjuristen Die Direktion der Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz, beschliesst gestützt auf 5 des

Mehr

Supervision und Coaching

Supervision und Coaching Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Supervision und Coaching Akademische/R Supervisor/In und Coach Master of Science in Supervision

Mehr

Weiterbildung zur/zum Qualitäts managementbeauftragten Schwerpunkt Sozialunternehmen

Weiterbildung zur/zum Qualitäts managementbeauftragten Schwerpunkt Sozialunternehmen Diakonie Institut für Case Management und Qualitätsentwicklung Professioneller Dienstleister für Beratung, Training und Coaching Susanne Hohenschild Ellerkirchstraße 80 40229 Düsseldorf Tel 0211 22 0 90

Mehr

Coaching- und Beraterausbildung

Coaching- und Beraterausbildung Coaching- und Beraterausbildung mit eidg. Diplom, modular aufgebaut Coach und Supervisor/in bso Berater/in SGfB Organisationsberater/in bso In Kooperation mit Ausbildungspartner beim bso und bei der SGfB

Mehr

Zulassung von Studierenden

Zulassung von Studierenden Berner Fachhochschule Gesundheit Murtenstrasse 10 CH-3008 Bern T +41 31 848 35 00 F +41 31 848 35 01 gesundheit@bfh.ch www.gesundheit.bfh.ch. Das Angebot besteht aus den beiden Fachkursen Krisen- und Kurzzeitinterventionen

Mehr

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft Kennnummer.

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft Kennnummer. Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft MEd EGM 1 300 h 1.1 Vertiefung Ling: Sprachstruktur, Sprachgebrauch, Spracherwerb

Mehr