Bibliothekssysteme und Bibliotheksdienstleistungen in einer globalisierten Welt - Weiterentwicklung des OPAC. Herausforderungen aus Sicht des GBV

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bibliothekssysteme und Bibliotheksdienstleistungen in einer globalisierten Welt - Weiterentwicklung des OPAC. Herausforderungen aus Sicht des GBV"

Transkript

1 Bibliothekssysteme und Bibliotheksdienstleistungen in einer globalisierten Welt - Weiterentwicklung des OPAC und von Dienstleistungen für Bibliotheken - Herausforderungen aus Sicht des GBV 9. Benutzertreffen intelligentcapture Mai 2012 Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV Verbundzentrale des GBV (VZG) 1

2 Bibliothekssysteme und OPACs Wo waren wir? Wo sind wir? Wie geht es weiter? Verbundzentrale des GBV (VZG) 2

3 Am Anfang war Alles viel einfacher und übersichtlicher Verbundkatalog und Fernleihe (roter Leihschein) Lokale Bibliothekssysteme mit Erwerbung Ausleihe OPAC (= lokaler Bestand) Gedrucktes Material, d.h. überwiegend Bücher Aufsatzerschließung in Bibliographien, z.b. IBZ Kein Internet: X.25, Telnet-OPAC Verbundzentrale des GBV (VZG) 3

4 Mitte 199x Anfänge des Internet Erste Online-Dokumente ( WebDoc-Projekt) Z39.50 Metasuche (DBVOSI-Projekt) Aufsatzerschließung (Online Contents) Endbenutzerfernleihe Erste Web-OPACs Verbundzentrale des GBV (VZG) 4

5 VZ ZG Hosting von Lokalen Bibliothekssystemen VZLBS = LBS as a Service Erste Diskussionen über OPAC-Inhalte: - Vor Ort oder Verfügbar - GBV: Sieben Länder, eine Bibliothek Diskussionen über Internationalisierung - OCLC wird Pica-Gesellschafter : Jay Jordan ist Gastredner auf der GBV-Verbundkonferenz : Beschluss zum Umstieg auf AACR Start Catalogue Enrichment (TOC Monos) Erste Schritte mit Suchmaschinen (FAST) Verbundzentrale des GBV (VZG) 5

6 2006 bis 2010 Hosting größerer Lokalsysteme Allgemeine Verbreitung von Online-Dokumenten (E-Journals, E-Books, Nationallizenzen) - Linkresolver (SFX, Ovid) - Lizenzmanagement (EZB, Verde) Allgemeine Verbreitung Catalogue Enrichment - alle Verbünde, Verlagsangebote - Volltextindices über TOCs DDC in Deutschland (DNB) Verbundzentrale des GBV (VZG) 6

7 Open Source Suchmaschinen: - VUFind/SOLR - Vascoda, Drei-Länderkatalog Bibliotheksdaten in Google Verschiedene Ansätze zur Lieferung an Google - direkt (BSB München, Österreich) - via WorldCat (GBV, DNB, HeBis, BVB) Verbundzentrale des GBV (VZG) 7

8 Aktuelle Hypes und Trends Lokalsysteme: ab in die (kommerzielle) Cloud Verbundsysteme: WorldCat für alle Discovery-Systeme: - OPAC: brauchen wir nicht mehr -Wer den größten hat Open Linked Data Verbundzentrale des GBV (VZG) 8

9 Aktuelle Trends: Lokalsysteme VZ ZG Bisher: Zentralisierter Betrieb = Hosting (GBV, BVB) Neu: Cloud-basierte Systeme Aber was heißt eigentlich Cloud? Technisch: - mandatenfähiges System mit Web-Zugang - Trennung zwischen Hard- und Software Software as a Service Organisatorisch - keine konkrete Ortsbindung Probleme: Datenschutz, Verfügbarkeit Deshalb: Abstufungen u Freie Cloud, Community Cloud, Privat Cloud Verbundzentrale des GBV (VZG) 9

10 Aktuelle Trends: Lokalsysteme VZ ZG Cloud = Kontrolle über Systeme und Daten! Kommerzielle Cloud: - verstärkte Abhängigkeit - Kontrollverlust im Interesse der Hersteller nicht im Interesse der Bibliotheken und der öffentlichen Hand (Ergebnisse des Workshops Zukunft lokaler Bibliothekssysteme, Göttingen 26/ ) Herausforderungen für Verbünde und Bibliotheken: Organisation der Cloud: Ausgleich zwischen den Interessen der kommerziellen Anbieter und der (öffentlich-rechtlichen) Bibliotheken Sehr lange Übergangsphase von konventionellen Systemen zu Cloud-basierten Systemen Siehe: fh pdf Verbundzentrale des GBV (VZG) 10

11 Aktuelle Trends: Lokalsysteme Strategie im GBV Entwicklung Community Cloud für die OCLC Worldshare Plattform Betrieb der Serverinfrastruktur für den GBV durch die VZG Erprobung der Plattform mit kleineren Systemen Ablösung VZLBS-Host Parallel l Proof of Concepts des Kuali OLE Ansatzes (Open Source, 17 Universitäten in den USA) Ggf. Mittelfristige Ablösung von LBS4 durch Worldshare und/oder Open Source Lösung Infrastruktur und Daten bleiben unter Kontrolle der nutzenden Einrichtungen VZ ZG Verbundzentrale des GBV (VZG) 11

12 Aktuelle Trends: WorldCat für alle VZ ZG Ablösung der Verbundkatalogisierung durch - WorldCat (OCLC) - Community Zone (ExLibris) i Erwartungen: Verschwinden der Inkompatibilitäten der Verbünde Kosteneinsparungen bei Verbünden Offene Probleme und Herausforderungen Datenstrukturen und Anwendungen: GND, RVK, ZDB, usw. Support der Bibliotheken vor Ort - Datenpflege und bearbeitung - Services: u.a. E-Book-Einspielungen Einspielungen, Catalogue Enrichment Versorgung der Lokalsysteme Verbundzentrale des GBV (VZG) 12

13 Aktuelle Trends: Discovery-Systeme VZ ZG Ziel: Ablösung des traditionellen OPACs Suchmaschinentechnologie: Ranking, Stemming, Facetten, etc. Alle Daten in einen Index (One Stop Shop): Bibliotheksdaten, Aufsätze, Volltexte von Verlagen, usw. Probleme und Herausforderungen: Verfügbarkeit der Metadaten/Volltexte Inhomogenität der Datenquellen (VUFind im GBV/Verbünden: Marc21) Fehlende einheitliche thematische Erschließung Normdaten und Hierarchien Aktualität der Daten: Update-Rhythmus, Anzahl der Updates Verbundzentrale des GBV (VZG) 13

14 Aktuelle Trends: Discovery-Systeme VZ ZG Bibliothekskataloge waren Aufgabe der Bibliotheken und Verbünde Fachkataloge waren Aufgabe von Verlagen, Fachgesellschaften etc. Aktuell beginnen Verlage Bibliotheks- und Verbundkataloge in ihre Discovery-Systeme zu integrieren: - Serial Solution: SUMMON - Ebsco: EDS Gefahr: Vertriebsweg für eigenen Content bzw. akquirieren Softwarehersteller Content zum Aufbau eigener Discovery-Systeme: - ExLibris: Primo Central Verbundzentrale des GBV (VZG) 14

15 Aktuelle Trends: Discovery-Systeme Bibliotheken und Verbünde bauen eigene Discovery-Systeme auf, z.b. - TU Hamburg-Harburg: H b VUFind/SOLR - UB Leipzig, UB Münster, KOBV: Primo - GBV, BSZ, HeBis: VUFind/SOLR (GBV-Discovery enthält ca. 100 Mio. Titel) Konkurrenzsituation zwischen Content-Anbietern, Softwareherstellern und Verbünden/Bibliotheken Verbundzentrale des GBV (VZG) 15

16 Discovery-Systeme: Strategie im GBV VZ ZG Alle Interessenten bekommen die Verbunddaten (Vereinbarungen für SUMMON, EDS, Primo Central) GBV-eigener SOLR-Index = GBV-Discovery GVK, ÖVK, Online Contents, OLC-SSG, Nationallizenzen, VD16, VD17, Ikar usw. Spezielle Filter für: Bibliotheken: OPAC-Sichten, Regionalkataloge Fachausschnitte Produkte: NL, E-Book-Pakete, k Quelle VUFind-Service der VZG (Aktuelle Nutzer: MPG, FH Hannover, UB Magdeburg, ) - Zentrale VUFind-Instanz mit lokaler Sicht auf GBV-Discovery - Alternativ lokale Installation (z.b. Harburg) - Integration externer Indices über API (SUMMON, EDS, Primo Central(?), WorldCat Local(?)) Verbundzentrale des GBV (VZG) 16

17 Discovery-Systeme: Strategie im GBV TUBfind Verbundzentrale des GBV (VZG) 17

18 Discovery-Systeme: Strategie im GBV VZ ZG Zusätzlicher Content: - OA-Repositorien, Verlagsangebote, Verbunddaten - Volltexte, t z.b. aus NL, OA Verbesserung der Erschließung: (u.a. DDC für alles, Förderung von Projekten zur verbalen Erschließung, TOC, Abstracts, ) Verzahnung E-Content mit Print E-Content in der Fernleihe Ablösung aktuellen Endbenutzerumgebungen (diese bleiben für bestimmte Aufgabenstellungen erhalten) Ergebnis einer Vergleichsstudie der UB Weimar: Wir wollen den OPAC wiederhaben, alles andere ist kompliziert und unübersichtlich Verbundzentrale des GBV (VZG) 18

19 Aktuelle Trends: Linked Open Data Open Data: Voraussetzung für Linked Verbünde und Bibliotheken stellen Daten zunehmend frei (cc0 oder GPL) Linked Data: eine Frage der Identität Herausforderung für die (internationalen) Verbünde! Zurzeit sehr technikgetrieben Experimentelle Anwendungen Noch keine tragfähigen Geschäftsmodelle Verbundzentrale des GBV (VZG) 19

20 Fazit Es geht in die Cloud Discovery-Systemen gehört die Zukunft Alles wird verlinkt Herausforderungen Kontrolle über geschäftskritische Infrastruktur und Daten muss erhalten bleiben! Verbünde als Brücke zwischen Content-Inhabern und Bibliotheken Kooperative Content-Beschaffung und Erschließung Verbundzentrale des GBV (VZG) 20

21 VZ ZG Auf in die vernetze Zukunft Verbundzentrale des GBV (VZG) 21

Lokalsysteme in der Cloud Architektur der nächsten Generation

Lokalsysteme in der Cloud Architektur der nächsten Generation Neue Strukturen und Anforderungen im wissenschaftlichen Bibliothekswesen Lokalsysteme in der Cloud Architektur der nächsten Generation Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV (VZG) 101. Deutscher Bibliothekartag

Mehr

Information auf den Punkt gebracht. CIB Statusbericht und zukünftige Entwicklungen

Information auf den Punkt gebracht. CIB Statusbericht und zukünftige Entwicklungen CIB Statusbericht und zukünftige Entwicklungen Dr. U. Risch OCLC Informationstag 2014 CIB Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) von HeBIS (Konsortialführer)

Mehr

Bibliotheksmanagementsysteme - zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten -

Bibliotheksmanagementsysteme - zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten - 2.02 Die Zukunft der lokalen Such- und Bibliothekssysteme Bibliotheksmanagementsysteme - zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten - Kirstin Kemner-Heek Verbundzentrale des GBV (VZG) Fachhochschule Köln

Mehr

SISIS-ASP im BVB: Auslauf- oder Zukunftsmodell?

SISIS-ASP im BVB: Auslauf- oder Zukunftsmodell? SISIS-ASP im BVB: Auslauf- oder? von Robert Scheuerl (BVB/A) Seite 1 Aktuelle Entwicklungen Softwareentwicklungsstrategien Cloud-Lösungen WMS von OCLC ALMA von Ex Libris Herkömmliche Systeme ALEPH, Alephino,

Mehr

Bibliotheksmanagementsysteme der neuen Generation

Bibliotheksmanagementsysteme der neuen Generation Bibliotheksmanagementsysteme der neuen Generation -Ein Ausblick - Kirstin Kemner-Heek Verbundzentrale des GBV (VZG) AK Bibliotheken und Informationseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft 14. Jahrestagung,

Mehr

Kuali OLE Bibliotheksmanagementsystem der neuen Generation GBV-Infotag, 02. Juni 2015. hbz/vzg-evaluierungsprojekt - Projektstand Kirstin Kemner-Heek

Kuali OLE Bibliotheksmanagementsystem der neuen Generation GBV-Infotag, 02. Juni 2015. hbz/vzg-evaluierungsprojekt - Projektstand Kirstin Kemner-Heek Kuali OLE Bibliotheksmanagementsystem der neuen Generation GBV-Infotag, 02. Juni 2015 hbz/vzg-evaluierungsprojekt - Projektstand Kirstin Kemner-Heek Ausgangslage und Motivation Aktuelle Systeme am Ende

Mehr

Lokale Bibliothekssysteme: Zukunftsperspektiven

Lokale Bibliothekssysteme: Zukunftsperspektiven Lokale Bibliothekssysteme: von Robert Scheuerl (BVB/A) Seite 1 Blick in die Glaskugel Zukunft der Lokalsysteme? Zukunft der Verbünde? Zukunft der Bibliotheken? Zukunft der Verbundkatalogsysteme? Seite

Mehr

Discovery Einführung. DigiBib IntrOX, LBZ RP Koblenz Juli 2014 Christine Baron, hbz

Discovery Einführung. DigiBib IntrOX, LBZ RP Koblenz Juli 2014 Christine Baron, hbz Discovery Einführung DigiBib IntrOX, LBZ RP Koblenz Juli 2014 Christine Baron, hbz 1 Discovery-Einführung Motivation Ziel: Vereinheitlichung Suchindizes Unterschiede Katalog / Discovery Beispiele Und nun?

Mehr

Discovery Tools. Mitgliederversammlung des vbnw. Die neue Generation der Suche. Ato Ruppert, UB Freiburg 18. Oktober 2011 Hamm (Westfalen)

Discovery Tools. Mitgliederversammlung des vbnw. Die neue Generation der Suche. Ato Ruppert, UB Freiburg 18. Oktober 2011 Hamm (Westfalen) Discovery Tools Die neue Generation der Suche Ato Ruppert, UB Freiburg 18. Oktober 2011 Hamm (Westfalen) Mitgliederversammlung des vbnw Ausgangssituation: Viele Angebote für die Nutzer Beispiel: Web-Seiten

Mehr

ThULB Suche. Ein Discovery System für die ThULB Jena. GeSIG Discovery Summit, 08.05.14. Dr. Thomas Mutschler

ThULB Suche. Ein Discovery System für die ThULB Jena. GeSIG Discovery Summit, 08.05.14. Dr. Thomas Mutschler GeSIG Discovery Summit, 08.05.14 ThULB Suche Ein Discovery System für die ThULB Jena Dr. Thomas Mutschler Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena Created with wordle 2 Agenda 3 ThULB Jena: Über

Mehr

Integration eines Discovery Service in das eigene Suchportal

Integration eines Discovery Service in das eigene Suchportal Integration eines Discovery Service in das eigene Suchportal Ein Erfahrungsbericht aus der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln Fortbildungsveranstaltung für Fachreferent/-innen der Sozialwissenschaften

Mehr

Wünsch dir was! Die ideale Erschließung mit einem zentralen Katalogisierungssystem. Perspektiven aus der Sicht der hbz-verbunddatenbank

Wünsch dir was! Die ideale Erschließung mit einem zentralen Katalogisierungssystem. Perspektiven aus der Sicht der hbz-verbunddatenbank Wünsch dir was! Die ideale Erschließung mit einem zentralen Katalogisierungssystem Perspektiven aus der Sicht der hbz-verbunddatenbank Günter Hupfer, hbz Bibliographische Metadaten Die Daten werden sichtbarer

Mehr

Der Service des GBV: Content-Management-System (CMS) für Nationallizenzen. Nationallizenz-Metadaten-Service. Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV

Der Service des GBV: Content-Management-System (CMS) für Nationallizenzen. Nationallizenz-Metadaten-Service. Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV Der Service des GBV: Content-Management-System (CMS) für Nationallizenzen Nationallizenz-Metadaten-Service Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV SUB Göttingen, 11. November 2007 21.11.2007 www.gbv.de

Mehr

Frühjahrstagung der DBV-Sektion 4 29./30. April 2014 in Berlin Dr. Andreas Degkwitz Direktor der UB der Humboldt-Universität

Frühjahrstagung der DBV-Sektion 4 29./30. April 2014 in Berlin Dr. Andreas Degkwitz Direktor der UB der Humboldt-Universität Frühjahrstagung der DBV-Sektion 4 29./30. April 2014 in Berlin Dr. Andreas Degkwitz Direktor der UB der Humboldt-Universität Lokales Hosting SaaS / Cloud Einbindung in Dateninfrastruktur Chancen und Risiken

Mehr

OLE Evaluierungsprojekt von hbz und GBV Projektstand. Roswitha Schweitzer Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015

OLE Evaluierungsprojekt von hbz und GBV Projektstand. Roswitha Schweitzer Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 OLE Evaluierungsprojekt von hbz und GBV Projektstand Roswitha Schweitzer Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 Ausgangslage und Motivation Aktuelle Systeme am Ende ihres Lebenszyklus Ablösekonzepte erforderlich

Mehr

OCLC Web-Scale Management Services

OCLC Web-Scale Management Services Magdeburg 7. September 2011 OCLC Web-Scale Management Services GBV Verbundkonferenz http://www.oclc.org/info/gbv11 Das Problem A growing disconnect exists between the strategic priorities of academic libraries

Mehr

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt E-Books und PDA in den deutschen Verbünden Volker Conradt Motivation 1 Gemeinsamer Bibliotheksverbund Hochschulbibliothekszentrum Bibliotheksservice- Zentrum Warum beschäftigen sich die Verbundzentralen

Mehr

Ein Beitrag von BSZ, GBV und hbz

Ein Beitrag von BSZ, GBV und hbz DOI 10.1515/bd-2014-0029 Bibliotheksdienst 2014; 48(3-4): 217 224 Themen Reiner Diedrichs, Silke Schomburg und Volker Conradt Die Neuausrichtung überregionaler Verbundsysteme die Zukunft der Bibliotheksinfrastruktur

Mehr

Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib

Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib Integration des Open Source-Systems Kuali OLE in die DigiBib Bernhard Assmann und Roswitha Schweitzer 12. DigiBib-Anwendertreffen für wissenschaftliche Bibliotheken, Köln, 11.03.2015 Kuali OLE - Kurzprofil

Mehr

Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz. Volker Conradt

Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz. Volker Conradt Metadaten-Management im SWB-Verbund für E-Books durch das BSZ Konstanz Volker Conradt Institution Das ist ein Dienstleister für wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken, Archive und Museen ist eine

Mehr

Discover it! Einführung eines Discovery Service in der Universitäts und Stadtbibliothek Köln Volltexte Verlags Repositorien Kataloge daten

Discover it! Einführung eines Discovery Service in der Universitäts und Stadtbibliothek Köln Volltexte Verlags Repositorien Kataloge daten Discover it! Einführung eines Discovery Service in der Universitäts und Stadtbibliothek Köln Volltexte Kataloge Kataloge Repositorien Verlagsdaten Fachdatenbanken 16. Verbundkonferenz des GBV 05.09.2012

Mehr

Über internationale Plattformen, Synchronisation und deutschen Datenraum: Das Projekt Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten (CIB)

Über internationale Plattformen, Synchronisation und deutschen Datenraum: Das Projekt Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten (CIB) Über internationale Plattformen, Synchronisation und deutschen Datenraum: Das Projekt Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten (CIB) Dr. Thorsten Koch, KOBV Fortschritt? Am 25. Mai 1961 verkündete

Mehr

Kuali OLE Open Library Environment Sachstand der Evaluation Kirstin Kemner-Heek, VZG Dr. Silke Schomburg, hbz

Kuali OLE Open Library Environment Sachstand der Evaluation Kirstin Kemner-Heek, VZG Dr. Silke Schomburg, hbz Kuali OLE Open Library Environment Sachstand der Evaluation Kirstin Kemner-Heek, VZG Dr. Silke Schomburg, hbz Frühjahrssitzung DBV, Sektion 4, Darmstadt 28.04.2015 KualiOLE Kurzprofil OLE Open Library

Mehr

Allgemeines. Sachstandsbericht GBV VZG 67. Sitzung AG der Verbundsysteme 18./19.11.2014 Seite 1

Allgemeines. Sachstandsbericht GBV VZG 67. Sitzung AG der Verbundsysteme 18./19.11.2014 Seite 1 Allgemeines 103. Bibliothekartag in Bremen Auf dem 103. Bibliothekartag in Bremen vom 3. 6. Juni 2014 war die VZG wieder mit dem bewährten Gemeinschaftsstand von BSZ, DNB, GBV, HeBIS, und ZDB vertreten.

Mehr

Das Open Source Bibliothekssystem Kuali OLE 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg, 27.05.2015

Das Open Source Bibliothekssystem Kuali OLE 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg, 27.05.2015 Das Open Source Bibliothekssystem Kuali OLE 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg, 27.05.2015 Ergebnisse der gemeinsamen Evaluation durch GBV und hbz Kirstin Kemner-Heek und Roswitha Schweitzer Dieser

Mehr

Software as a Service: Herausforderungen bei der Einführung des Bibliothekssystems Alma in der Freien Universität Berlin

Software as a Service: Herausforderungen bei der Einführung des Bibliothekssystems Alma in der Freien Universität Berlin Software as a Service: Herausforderungen bei der Einführung des Bibliothekssystems Alma in der Freien Universität Berlin Jiří Kende 104. Deutscher Bibliothekartag, Nürnberg Universitätsbibliothek Zentraler

Mehr

Bibliotheksdienstleistungen und

Bibliotheksdienstleistungen und Bibliotheksdienstleistungen und Innovationen Kongress BIS Konstanz 13.09.2012 Dr. Marion Mallmann-Biehler Das www.bsz-bw.de ist ein IT-Dienstleister für wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken,

Mehr

ALBERT Resource Discovery Solutions - Vorstellung des neuen Hosting-Angebots

ALBERT Resource Discovery Solutions - Vorstellung des neuen Hosting-Angebots ALBERT Resource Discovery Solutions - Vorstellung des neuen Hosting-Angebots Sasche Szott This document appeared in JARA - Forschungszentrum Jülich und RWTH Aachen University (Eds.): Spezialbibliotheken

Mehr

Backend des Bibliothekars. Tobias Höhnow Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein

Backend des Bibliothekars. Tobias Höhnow Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein ERM - Ressourcenmanagement im Backend des Bibliothekars Tobias Höhnow Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein Wissenschaftspark Albert Einstein Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein

Mehr

Berlin geht in die Cloud Die Welt der API s. Robert Porth (TU Berlin) Michael Voss (HU Berlin)

Berlin geht in die Cloud Die Welt der API s. Robert Porth (TU Berlin) Michael Voss (HU Berlin) Berlin geht in die Cloud Die Welt der API s Robert Porth (TU Berlin) Michael Voss (HU Berlin) UB der HU Berlin einschichages Bibliothekssystem 11 Zweigbibliotheken - Grimm- Zentrum Zweigbibliothek mit

Mehr

Timm-Martin Siewert Senior Solution Consultant Pre-Sales Europe

Timm-Martin Siewert Senior Solution Consultant Pre-Sales Europe Timm-Martin Siewert Senior Solution Consultant Pre-Sales Europe Die Probleme unserer Kunden - Interviews Betrieb der unterschiedlichen Systeme vor Ort ist Zeit -und Kosten-intensiv Komplizierte Arbeitsabläufe

Mehr

Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung?

Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung? Digitale Bibliotheken und Recht Tagung 2011 der Vereinigung der juristischen Bibliotheken der Schweiz Bern, 23. Juni 2011 Archivrechte bei Datenbanken und ejournals. Zukunft der digitalen Bestandeserhaltung?

Mehr

Sachstand BVB für AG Verbundsysteme

Sachstand BVB für AG Verbundsysteme Sachstand BVB für AG Verbundsysteme April 2014 1. Allgemeines Das vom Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS), dem Bibliotheksverbund Bayern (BVB) und dem Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg

Mehr

GBV Workshop Zukunft der lokalen Bibliothekssysteme. OCLC WorldShare Management Services. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH.

GBV Workshop Zukunft der lokalen Bibliothekssysteme. OCLC WorldShare Management Services. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH. GBV Workshop Zukunft der lokalen Bibliothekssysteme GBV Workshop März 2012 OCLC WorldShare Management Services Norbert Weinberger Geschäftsführer, OCLC GmbH Übersicht Herausforderungen für Bibliotheken

Mehr

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2008

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2008 VZG Verbundzentrale Jahresbericht 2008 Impressum Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG) Platz der Göttinger Sieben 1 37073 Göttingen Tel.: 0551/39-5207 Fax: 0551/39-13980 E-Mail: gbv@gbv.de

Mehr

Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud

Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud Sarah Hartmann, Julia Hauser Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud 1 Die Deutsche Nationalbibliografie in der Linked Data Cloud 101. Bibliothekartag, 24. Mai 2012 Die Nationalbibliografie

Mehr

CIB- MythBusters. Ein Werkstattbericht aus der CIB-AG Technical Aspects of the Platform Synchronization. Dr. Mathias Kratzer, BVB-Verbundzentrale

CIB- MythBusters. Ein Werkstattbericht aus der CIB-AG Technical Aspects of the Platform Synchronization. Dr. Mathias Kratzer, BVB-Verbundzentrale CIB- MythBusters Ein Werkstattbericht aus der CIB-AG Technical Aspects of the Platform Synchronization Dr. Mathias Kratzer, BVB-Verbundzentrale Mythos Nr. 1: Plattform-Synchronisation? Darauf lassen sich

Mehr

"Revolutioniert MARC 21 die Katalogisierung im deutschsprachigen Raum?" MARC 21 Stephani Scholz (hbz)

Revolutioniert MARC 21 die Katalogisierung im deutschsprachigen Raum? MARC 21 Stephani Scholz (hbz) "Revolutioniert MARC 21 die Katalogisierung im deutschsprachigen Raum?" MARC 21 Stephani Scholz (hbz) 98. Deutscher Bibliothekartag, 02.-05.06.2009 Inhalte Hintergründe, Motivation Grundlagen Datenformate

Mehr

- Neues Verbundsystem des BVB -

- Neues Verbundsystem des BVB - BIBLIOTHEKSKONGRESS LEIPZIG 2004 - Neues Verbundsystem des BVB - J. Kunz, BVB 31.03.2004 HEUTIGE SITUATION BVB Verbundsystem BVB-KAT - Eigenentwicklung unter BS2000 mit DB-System ADABAS - Bibliogr. und

Mehr

Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz

Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz Ein neues Bibliotheksmanagementsystem für wissenschaftliche Bibliotheken? Eine Evaluation von GBV und hbz Kirstin Kemner-Heek (GBV) Roswitha Schweitzer (hbz) 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland,

Mehr

OCLC WorldShare - die Bibliotheks-Service-Plattform. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH. OCLC Informationstag in Frankfurt

OCLC WorldShare - die Bibliotheks-Service-Plattform. Norbert Weinberger. Geschäftsführer, OCLC GmbH. OCLC Informationstag in Frankfurt OCLC Informationstag in Frankfurt OCLC WorldShare - die Bibliotheks-Service-Plattform Norbert Weinberger Geschäftsführer, OCLC GmbH Übersicht Herausforderungen für Bibliotheken eine Analyse Strategische

Mehr

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2012

VZG Verbundzentrale. Jahresbericht 2012 Verbundzentrale Jahresbericht 2012 Vorwort 3 Allgemeine Entwicklungen 4 Datenbanken 6 Gemeinsamer Verbundkatalog (GVK)...6 GVK-PLUS...6 Regionalkataloge (RK)...7 Bibliotheksspezifische Fachkataloge...7

Mehr

Cloud oder Nebel? Was macht die Vision für eine neue it-struktur der Bibliotheken?

Cloud oder Nebel? Was macht die Vision für eine neue it-struktur der Bibliotheken? Neubauer FaCHBeitrÄGe 507 Cloud oder Nebel? Was macht die Vision für eine neue it-struktur der Bibliotheken? Wer Visionen hat, soll zum Arzt. (Altkanzler Helmut Schmidt) Karl Wilhelm Neubauer Der Autor

Mehr

Von der digitalen Zeitschriftenheftauslage JournalTouch zum interaktiven Library Monitor

Von der digitalen Zeitschriftenheftauslage JournalTouch zum interaktiven Library Monitor Bibliothekarische Dienstleistungen sichtbar gemacht Von der digitalen Zeitschriftenheftauslage JournalTouch zum interaktiven Library Monitor Regina Goldschmitt Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern

Mehr

Trefferanzeige polynomial

Trefferanzeige polynomial Trefferanzeige polynomial Ergebnisliste Springer Link Titelanzeige Samordnitzky SFX-Effekte Wahlangebot Abstract bei Springer LINK Die unterschiedlichsten Zugangssystememe Dezentrale Authentifizierung/Autorisierung

Mehr

Integriertes Bibliothekssystem in Baden-Württemberg 19. September 2013

Integriertes Bibliothekssystem in Baden-Württemberg 19. September 2013 Integriertes Bibliothekssystem in Baden-Württemberg 19. September 2013 Hans Peter Großmann, Claudia Pauli, Matthias Schneiderhan Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm Seite 2 Gliederung

Mehr

Portaltechnologie: Dr. Peter Kostädt. Der OPAC der Zukunft (Teil 2) VDB-Fortbildungsveranstaltung Stuttgart, Hochschule der Medien, 9.7.

Portaltechnologie: Dr. Peter Kostädt. Der OPAC der Zukunft (Teil 2) VDB-Fortbildungsveranstaltung Stuttgart, Hochschule der Medien, 9.7. Portaltechnologie: Zusammenführung von Recherche- anwendungen an der USB KölnK Dr. Peter Kostädt Der OPAC der Zukunft (Teil 2) VDB-Fortbildungsveranstaltung Stuttgart, Hochschule der Medien, 9.7.2007 Der

Mehr

Kooperative Erarbeitung von Organisationsstrukturen durch die AG Nationallizenzen

Kooperative Erarbeitung von Organisationsstrukturen durch die AG Nationallizenzen Kooperative Erarbeitung von Organisationsstrukturen durch die AG Nationallizenzen Kristine Hillenkötter, SUB Göttingen Auf dem Prüfstand: Neue Modelle der überregionalen Bereitstellung elektronischer Fachinformation.

Mehr

Die Anreicherung der B3Kat-Echtdatenbank mit RVK-Notationen. Prof. Magnus Pfeffer pfeffer@hdm-stuttgart.de

Die Anreicherung der B3Kat-Echtdatenbank mit RVK-Notationen. Prof. Magnus Pfeffer pfeffer@hdm-stuttgart.de Die Anreicherung der B3Kat-Echtdatenbank mit RVK-Notationen Prof. Magnus Pfeffer pfeffer@hdm-stuttgart.de Übersicht Grundidee Experimentelle Umsetzung und Projekt B3Kat Aktueller Stand Ausblick 11.11.2014

Mehr

Renate Behrens Bericht aus der 66. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 9. April 2014 in Frankfurt am Main Stand: April 2014

Renate Behrens Bericht aus der 66. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 9. April 2014 in Frankfurt am Main Stand: April 2014 Bibliotheksdienst 2014; 48(8-9): 591 606 Aus den Verbänden Open Access Renate Behrens Bericht aus der 66. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 9. April 2014 in Frankfurt am Main Stand:

Mehr

BSZ-Newsletter 01 / 2015 vom 09.07.2015

BSZ-Newsletter 01 / 2015 vom 09.07.2015 BSZ-Newsletter 01 / 2015 vom 09.07.2015 (pdf-version unter http://www.bsz-bw.de/publikationen/newsletter/index.html) 1. TERMINE 2. SWB-VERBUNDSYSTEM 3. BIBLIOTHEKSSYSTEME 4. MARE - MUSEEN, ARCHIVE UND

Mehr

12. Verbundkonferenz des GBV in Berlin 10. 11. September 2008. Der Verteilserver der VZG für die Beschleunigung der Fernleihe

12. Verbundkonferenz des GBV in Berlin 10. 11. September 2008. Der Verteilserver der VZG für die Beschleunigung der Fernleihe 12. Verbundkonferenz des GBV in Berlin 10. 11. September 2008 Verteilserver der VZG Der Verteilserver der VZG für die Beschleunigung der Fernleihe VZG Anke Schröter Regina Willwerth GBV VZG 1 Zielvereinbarung

Mehr

Verbundübergreifende Kataloganreicherung. Themenkreis Verbundarbeit im Aufbruch. Christof.Mainberger@bsz-bw.de

Verbundübergreifende Kataloganreicherung. Themenkreis Verbundarbeit im Aufbruch. Christof.Mainberger@bsz-bw.de Verbundübergreifende Kataloganreicherung Themenkreis Verbundarbeit im Aufbruch Christof.Mainberger@bsz-bw.de Kataloganreicherung im Online-Katalog kann jede Ergänzung des Bibliothekskatalogs sein z.b.:

Mehr

Kommission für Erschließung und Metadaten des Bibliotheksverbundes Bayern (KEM)

Kommission für Erschließung und Metadaten des Bibliotheksverbundes Bayern (KEM) Kommission für Erschließung und Metadaten des Bibliotheksverbundes Bayern (KEM) Arbeitsgruppe Sacherschließung (AGSE) 1. Sitzung der Amtsperiode 2011-2013 am 14.07.2011, BSB München, 10.30-16.30 Uhr Protokoll

Mehr

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA für Studierende der Informationswissenschaften Hochschulbibliothek Fachhochschule Potsdam 1. Vorbereitung der Literaturrecherche

Mehr

Sarah Hartmann. Von der Formalerschließung zum Metadatenmanagement II. 1 RDA, MARC und Co. Österreichischer Bibliothekartag 2011

Sarah Hartmann. Von der Formalerschließung zum Metadatenmanagement II. 1 RDA, MARC und Co. Österreichischer Bibliothekartag 2011 Sarah Hartmann RDA, MARC und Co. Von der Formalerschließung zum Metadatenmanagement II 1 RDA, MARC und Co. Österreichischer Bibliothekartag 2011 Von der Formalerschließung - Beschreibung von Bibliotheksmaterialien

Mehr

Einführung in den OPAC. Referentin: Stefanie Auer Hochschulbibliothek

Einführung in den OPAC. Referentin: Stefanie Auer Hochschulbibliothek Einführung in den OPAC Referentin: Stefanie Auer Hochschulbibliothek OPAC (Open Public Access Catalogue): Elektronischer Katalog der Bibliothek Weist gesamten Bestand der Ohm-Hochschulbibliothek nach Recherchierbar

Mehr

Fakten und Perspektiven 2013. Jahresbericht. Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen

Fakten und Perspektiven 2013. Jahresbericht. Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen Fakten und Perspektiven 2013. Jahresbericht. Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen Inhaltsverzeichnis 3 Grußwort 4 Vorwort 6 Im Fokus 8 Der Sprung in die Cloud Next Generation- Systeme

Mehr

OCLC WorldShare Lizenzverwaltung für elektronische Medien

OCLC WorldShare Lizenzverwaltung für elektronische Medien Zürich 04. April 2012 OCLC WorldShare Lizenzverwaltung für elektronische Medien Regina Caballero Castro Produktmanager WMS EMEA Agenda für den heutigen Vortrag das WorldShare License Manager package Screenshots

Mehr

Aus der 50. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 24. und 25. April 2006 in Berlin Susanne Oehlschläger

Aus der 50. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 24. und 25. April 2006 in Berlin Susanne Oehlschläger Aus der 50. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 24. und 25. April 2006 in Berlin Susanne Oehlschläger Am 24. und 25. April 2006 hat die Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme auf Einladung

Mehr

Bibliotheksmanagement im Netz - vernetzt

Bibliotheksmanagement im Netz - vernetzt OCLC Informationstag 12. Mai 2011 Bibliotheksmanagement im Netz - vernetzt Annette Dortmund Product Manager LBS / WMS EMEA OCLC Überblick Arbeiten im Web: Die Cloud Bibliotheksmanagement im Netz: OCLC

Mehr

GBV FAG Technische Infrastruktur Protokoll der 48. Sitzung vom 29.11.2012 in Göttingen. 1. Protokoll/Folgetermin

GBV FAG Technische Infrastruktur Protokoll der 48. Sitzung vom 29.11.2012 in Göttingen. 1. Protokoll/Folgetermin GBV FAG Technische Infrastruktur Protokoll der 48. Sitzung vom 29.11.2012 in Göttingen Teilnehmer: Herr Schmitz, Herr Bollin, Herr Hahn (Moderation und Protokoll), Herr Dr. Blenkle, Herr Tuschick Gast:

Mehr

Die Digitale Bibliothek Erfolg durch Kooperation

Die Digitale Bibliothek Erfolg durch Kooperation 94. Deutscher Bibliothekartag in Düsseldorf Themenkreis en, lokale Fachportale: Konzepte und Erfahrungen Die Erfolg durch Kooperation DigiBib - Die Dr. Peter Kostädt, 15.03.2005 Das hbz auf dem 94. DBT

Mehr

Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme. Elmar Haake Staats und Universitätsbibliothek Bremen

Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme. Elmar Haake Staats und Universitätsbibliothek Bremen Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme Elmar Haake Staats und Universitätsbibliothek Bremen GBV Verbundkonferenz Hannover 05.09.2012 1 Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme

Mehr

Christoph Böhme. Culturegraph. Eine Plattform für die Datenvernetzung. von 32 Christoph Böhme Culturegraph 10. Oktober 2013

Christoph Böhme. Culturegraph. Eine Plattform für die Datenvernetzung. von 32 Christoph Böhme Culturegraph 10. Oktober 2013 Christoph Böhme Culturegraph Eine Plattform für die Datenvernetzung 1 von 32 Christoph Böhme Culturegraph 10. Oktober 2013 Culturegraph Nationalbibliografie im Zeitalter des Webs Culturegraph.org Plattform

Mehr

DFG-Ausschreibung "Neuausrichtung überregionaler Informationsservices" Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme Projektantrag

DFG-Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme Projektantrag DFG-Ausschreibung "Neuausrichtung überregionaler Informationsservices" Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme Projektantrag 2 DFG-Ausschreibung Bibliotheksdateninfrastruktur und

Mehr

Kuali OLE - Technik. Dr. Ingolf Kuss, hbz Julian Ladisch, GBV. Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015

Kuali OLE - Technik. Dr. Ingolf Kuss, hbz Julian Ladisch, GBV. Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 Kuali OLE - Technik Dr. Ingolf Kuss, hbz Julian Ladisch, GBV Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 Modularer Aufbau + + + + Kuali (malayisch, philippinisch) = Wok Rice Module Java = Open Source System für

Mehr

Kooperative Neuentwicklung OPUS 4. 1 ( BSZ ) Kooperative Neuentwicklung OPUS 4 / Jan Steinberg

Kooperative Neuentwicklung OPUS 4. 1 ( BSZ ) Kooperative Neuentwicklung OPUS 4 / Jan Steinberg Kooperative Neuentwicklung OPUS 4 1 ( BSZ ) Kooperative Neuentwicklung OPUS 4 / Jan Steinberg OPUS 4: Projekt DFG-Projekt zur 'Entwicklung der Open Access Repository Software OPUS als Baustein nationaler

Mehr

Churer Schriften zur Informationswissenschaft Herausgegeben von Robert Barth, Lydia Bauer, Iris Capatt und Wolfgang Semar

Churer Schriften zur Informationswissenschaft Herausgegeben von Robert Barth, Lydia Bauer, Iris Capatt und Wolfgang Semar Churer Schriften zur Informationswissenschaft Herausgegeben von Robert Barth, Lydia Bauer, Iris Capatt und Wolfgang Semar Arbeitsbereich Informationswissenschaft Schrift 49 Stärken und Schwächen von Discovery

Mehr

Nutzer verwenden außerbibliothekarische Recherchesysteme zur Vorbereitung von Literatursuchen in Bibliotheksangeboten (Akselbo et al. 2006, S.

Nutzer verwenden außerbibliothekarische Recherchesysteme zur Vorbereitung von Literatursuchen in Bibliotheksangeboten (Akselbo et al. 2006, S. VuFind seit 2007 Produktiver Betrieb und Entwicklung seit 2008: Suchkiste für DFG Nationallizenzen: http://finden.nationallizenzen.de/ Ergebnis aus positiven Erfahrungen: GBV Discovery Index: Solr Index

Mehr

Linked Open Data und Semantic Web. Volker Conradt

Linked Open Data und Semantic Web. Volker Conradt Linked Open Data und Semantic Web Volker Conradt Inhalt 0. BSZ (Bibliotheksservice Zentrum Baden Württemberg) 1. Definitionen Open Data Linked Open Data Semantic Web 2. Datennutzung Motivat tion / Warum?

Mehr

Kuali OLE - Technik. Dr. Ingolf Kuss, hbz Julian Ladisch, GBV. Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015

Kuali OLE - Technik. Dr. Ingolf Kuss, hbz Julian Ladisch, GBV. Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 Kuali OLE - Technik Dr. Ingolf Kuss, hbz Julian Ladisch, GBV Kuali OLE Workshop, Köln, 15.01.2015 Modularer Aufbau + + + Kuali (malayisch, philippinisch) = Wok Rice Module = Open Source System für Hochschulen

Mehr

Aus der 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 4. und 5. November 2009 in Köln Renate Behrens-Neumann

Aus der 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 4. und 5. November 2009 in Köln Renate Behrens-Neumann Aus der 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme am 4. und 5. November 2009 in Köln Renate Behrens-Neumann Am 4. und 5. November 2009 fand die 57. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme

Mehr

Mischen possible! Ranking und Facettierung heterogener Datenquellen

Mischen possible! Ranking und Facettierung heterogener Datenquellen Mischen possible! Ranking und Facettierung heterogener Datenquellen Clemens Elmlinger / Stefan Winkler Bibliotheksservicezentrum Baden-Württemberg 104. Bibliothekartag 26.-29. Mai 2015 Übersicht Ist das

Mehr

Die Zukunft kollaborativen Bibliographierens Drei Beispiele und drei Thesen

Die Zukunft kollaborativen Bibliographierens Drei Beispiele und drei Thesen Die Zukunft kollaborativen Bibliographierens Drei Beispiele und drei Thesen Lambert Heller #RCBHE Podiumsdiskussion 26. Juni 2015, Bayerische Staatsbibliothek, München Über mich Ich arbeite seit 2004 an

Mehr

Service-Partner für Bibliotheken

Service-Partner für Bibliotheken Service-Partner für Bibliotheken Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme Impressum Arbeitsgemeinschaft der Verbundsysteme Deutsche Nationalbibliothek Arbeitsstelle für Standardisierung Adickesallee 1 60322

Mehr

Strategische Allianz BVB / KOBV

Strategische Allianz BVB / KOBV Strategische Allianz BVB / KOBV Monika Kuberek, Stv. Leiterin der Verbundzentrale des KOBV Jürgen Kunz, Leiter der Verbundzentrale des BVB 97. Deutscher Bibliothekartag Mannheim 1 Strategiediskussion im

Mehr

Linked Open Data und Culturegraph

Linked Open Data und Culturegraph Linked Open Data und Culturegraph... als Bausteine der zukünftigen Informationsinfrastruktur der Verbundsysteme R. Altenhöner (DNB), J. Kett (DNB), S. Schomburg (hbz) Altenhöner, Kett, Schomburg LOD und

Mehr

Empfehlungen zur Zukunft des bibliothekarischen Verbundsystems in Deutschland

Empfehlungen zur Zukunft des bibliothekarischen Verbundsystems in Deutschland wr wissenschaftsrat Drs 10463-11 Berlin 28 01 2011 Empfehlungen zur Zukunft des bibliothekarischen Verbundsystems in Deutschland inhalt Vorbemerkung 5 Einleitung: Verbünde in einer sich wandelnden Informationslandschaft

Mehr

Wir öffnen Benutzerkonten

Wir öffnen Benutzerkonten Wir öffnen Benutzerkonten mit der Patrons Account Information API Jakob Voß Bibliothekstag Bremen, 4.6.2014 1 Übersicht Hintergrund Anwendungsbeispiele Technische Entwicklung Ausblick 2 Hintergrund 3 Motivation

Mehr

Hidden Automa-c Navigator your gateway to electronic resources. Markus Libiseller M.A. Technical Product Manager

Hidden Automa-c Navigator your gateway to electronic resources. Markus Libiseller M.A. Technical Product Manager Hidden Automa-c Navigator your gateway to electronic resources Markus Libiseller M.A. Technical Product Manager E- Ressourcen in modernen Bibliotheken Moderne Bibliotheken stellen nicht nur klassische,

Mehr

Antrag zur Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices im Themenfeld 1. Projektvorhaben libos

Antrag zur Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices im Themenfeld 1. Projektvorhaben libos Antrag zur Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationsservices im Themenfeld 1 Themenfeld 1: Bibliotheksdateninfrastruktur und lokale Systeme Projektvorhaben libos 1. Allgemeine Angaben Neuantrag

Mehr

VZG. 2014 Ausgabe 2. VZG Aktuell Neues aus der Zentrale. www.gbv.de

VZG. 2014 Ausgabe 2. VZG Aktuell Neues aus der Zentrale. www.gbv.de 2014 Ausgabe 2 VZG Aktuell Neues aus der Zentrale www.gbv.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Editorial 3 Allgemeines 4 Aktuelle Informationen zur VZG 4 Personal 4 103. Bibliothekartag vom 3.6.

Mehr

VZG. 2013 Ausgabe 3. VZG Aktuell Neues aus der Zentrale. www.gbv.de

VZG. 2013 Ausgabe 3. VZG Aktuell Neues aus der Zentrale. www.gbv.de VZG 2013 Ausgabe 3 VZG Aktuell Neues aus der Zentrale www.gbv.de VZG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Editorial 3 Allgemeines 4 Aktuelle Informationen zur VZG 4 Bericht vom CBS-Partner-Meeting,

Mehr

VZG. 2015 Ausgabe 1. VZG Aktuell Neues aus der Zentrale. Nuernberg schedel von Schedelsche Weltchronik (1493) www.gbv.de

VZG. 2015 Ausgabe 1. VZG Aktuell Neues aus der Zentrale. Nuernberg schedel von Schedelsche Weltchronik (1493) www.gbv.de VZG 2015 Ausgabe 1 VZG Aktuell Neues aus der Zentrale Nuernberg schedel von Schedelsche Weltchronik (1493) www.gbv.de VZG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Editorial 3 Allgemeines 4 Aktuelle Informationen

Mehr

E-Books in Bibliotheken. Automatische Exemplargenerierung

E-Books in Bibliotheken. Automatische Exemplargenerierung E-Books in Bibliotheken Automatische Exemplargenerierung Reiner Diedrichs Verbundzentrale des GBV (VZG) Göttingen, 21. Juni 2011 www.gbv.de Themen E-Books Allgemeines Dissertationen Nationallizenzen Springer

Mehr

Ökosystem: E-Content

Ökosystem: E-Content Ökosystem: E-Content 2) Produktion z.b. Verlage, Institutionen mit Bildungsauftrag, OER, Usergenerated content, Stiftungen, Verbände, Bundesämter, Firmen 1) Bildungsmonitoring, -steuerung & -planung z.b.

Mehr

Open-Source-Bibliothekssystem Koha

Open-Source-Bibliothekssystem Koha Open-Source-Bibliothekssystem Koha BSZ-Kolloquium 02.10.2012, Ludwigsburg Katrin Fischer Koha? Integriertes Bibliothekssystem Katalogisierung, Ausleihe, OPAC, Zeitschriften, Erwerbung und Statistik Vollständig

Mehr

DFG-Antrag libos: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme

DFG-Antrag libos: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme 1. SWB-Verbundsystem 2. Bibliothekssysteme 3. MARE - Museen, Archive und Repositorien 4. Veranstaltungen / Publikationen 1. SWB-Verbundsystem DFG-Antrag libos: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale

Mehr

Freie und vernetzte Daten:

Freie und vernetzte Daten: Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz beim RISM-OPAC KoFIM-Kolloquium an der Staatsbibliothek zu Berlin, 6. Oktober 2014 Jürgen Diet, Bayerische Staatsbibliothek

Mehr

Verbundübergreifende Online-Fernleihe: der zentrale Fernleihserver

Verbundübergreifende Online-Fernleihe: der zentrale Fernleihserver Verbundübergreifende Online-Fernleihe: ZFL Verbundübergreifende Online-Fernleihe: der zentrale Fernleihserver Technische Aspekte Organisatorisch/rechtliche Aspekte 29.03.2004 Dr. Berthold Gillitzer, BSB

Mehr

E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE. Frustliste: Dr. Klaus Junkes-Kirchen 14.09.2013. E-Medien : E-Books 1

E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE. Frustliste: Dr. Klaus Junkes-Kirchen 14.09.2013. E-Medien : E-Books 1 E - B O O K S 1 E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE Definitorische Einschränkungen: Für das Angebot von E- E Books im institutionellen Rahmen von Hochschuleinrichtungen mit campusweiter Freischaltung

Mehr

EBS an der UB Wien oder EBS: das bessere PDA

EBS an der UB Wien oder EBS: das bessere PDA EBS an der UB Wien oder EBS: das bessere PDA Brigitte Kromp and Wolfgang Mayer Universität Wien Bibliotheks- und Archivwesen Universitätsring 1 1010 Wien, Österreich Begriffsverständnis: PDA (Patron Driven

Mehr

Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken auf Basis von Linked Data Technologien

Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken auf Basis von Linked Data Technologien Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken auf Basis von Linked Data Technologien Lydia Unterdörfel, Björn Muschall Wissenschaftskommunikation im Semantischen Web Teilprojekt

Mehr

Kuali OLE. Ein Open-Source-Bibliothekssystem der neuen Generation

Kuali OLE. Ein Open-Source-Bibliothekssystem der neuen Generation Kuali OLE Ein Open-Source-Bibliothekssystem der neuen Generation LBS-Systemverwalterworkshop, 14. Mai 2014, Göttingen Kirstin Kemner-Heek und Julian Ladisch Übersicht Teil 1: Kuali OLE Historie, Community

Mehr

Klicken statt bestellen!

Klicken statt bestellen! Klicken statt bestellen! Anmerkungen zur Fernleihe im Zeitalter der Digitalisierung 14. Verbundkonferenz des GBV Workshop FAG Fernleihe und Endbenutzer Uwe Schwersky, Staatsbibliothek zu Berlin Klicken

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

Konkurrenzanalyse. ausgewählter kommerzieller. Suchindizes. Kirstin Kemner-Heek / VZG. / hbz. Roswitha Schweitzer

Konkurrenzanalyse. ausgewählter kommerzieller. Suchindizes. Kirstin Kemner-Heek / VZG. / hbz. Roswitha Schweitzer Konkurrenzanalyse ausgewählter kommerzieller Suchindizes Heiko Jansen / hbz Kirstin Kemner-Heek / VZG Roswitha Schweitzer / hbz IMPRESSUM 2010 Heiko Jansen (jansen@hbz-nrw.de), Kirstin Kemner-Heek (kirstin.kemner@gbv.de),

Mehr

Digitale Langzeitarchivierung in Deutschland mit LOCKSS und kopal

Digitale Langzeitarchivierung in Deutschland mit LOCKSS und kopal Digitale Langzeitarchivierung in Deutschland mit LOCKSS und kopal Das Projekt LuKII Prof. Dr. Michael Seadle Langzeitarchivierung im Kontext Bit Rot -- Bitstrom Aufbewahrung Lesbarkeit / Benutzbarkeit

Mehr

Zeitschriftendatenbank (ZDB) / Umstieg von MAB2 auf MARC 21

Zeitschriftendatenbank (ZDB) / Umstieg von MAB2 auf MARC 21 (ZDB) / Umstieg von MAB2 auf MARC 21 Stand: September 2007 Wie funktioniert die ZDB? Die ZDB ist das umfassende, integrierte Nachweissystem für Zeitschriften und andere fortlaufende Sammelwerke aller Materialarten,

Mehr