Sauberes Fahren mit Peugeot

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sauberes Fahren mit Peugeot"

Transkript

1 PRESSE-INFORMATION AMI 2010 Umweltschutz PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH Direktion Presse und Kommunikation Armand-Peugeot-Straße Saarbrücken Telefon +49 (0) Fax +49 (0) April 2010 Sauberes Fahren mit Peugeot Modellpalette mit geringem CO 2 -Ausstoß : Pionier beim Einsatz von Rußpartikelfiltern : Neustart in die Elektromobilität mit dem ion : Einführung der HYbrid4-Technologie Umweltschutz ist ein strategisches Ziel der Peugeot- Markenpolitik. Die Reduzierung des Verbrauchs und der Schadstoffemissionen steht dabei im Mittelpunkt. Die Schwerpunkte, die bereits umgesetzt sind: - Downsizing der Verbrennungsmotoren mit Turbo Aufladung - Direkteinspritzung bei Benziner, THP (Turbo High Pressure) und VVT (Variable Valve Timing) - Einsatz modernster Technik wie Common-Rail- Einspritzung und serienmäßiges Rußpartikelfiltersystem FAP beim HDi - Einsatz spezieller Leichtbau-Materialien - Verbesserungen an Aerodynamik und Antriebsstrang - Strategische Kooperation mit Partnern wie zum Beispiel dem Reifenhersteller Michelin wurden die Michelin Energy Saver -Reifen als Weltneuheit am 308 eingeführt PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH - Arm and-peugeot-straße Saarbrücken - Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Postanschrift: Saarbrücken - Internet

2 Vorbildliche Bilanz beim CO 2 -Ausstoß Bereits heute zählt die Fahrzeugpalette von Peugeot zu den umweltfreundlichsten der Welt: - Jeder zweite in Europa verkaufte Peugeot emittierte 2009 weniger als 130 Gramm CO 2 pro Kilometer - Der Marktanteil von Peugeot bei Fahrzeugen mit CO 2 -Ausstoß unter 120 g/km liegt in Europa (15 Länder) bei 25,5 Prozent Auch in Deutschland gehören die Automobile von Peugeot zu den umweltfreundlichsten aller Hersteller: betrug der durchschnittliche CO 2 -Emissionswert aller Peugeot-Pkw-Modelle hierzulande nur 144,1 Gramm pro Kilometer. Einer Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) zufolge lag der deutschlandweite Durchschnittswert um 10 Gramm CO 2 pro Kilometer höher (154,2 Gramm CO 2 /km) - In Deutschland zeichnen sich bereits 21 Peugeot-Modelle aus 7 Baureihen durch CO 2 -Emissionen von maximal 130 g/km aus. 14 von ihnen erreichen den steuerlich relevanten Grenzwert von maximal 120 g/km. Er gilt in Deutschland seit Einführung der CO 2 -basierten Kfz-Steuer für Neuwagen am 1. Juli Klassenprimus ist der seit Oktober 2009 lieferbare G mit einem CO 2 -Ausstoß von nur 99 g/km Nur 2,9 Liter/100km und 78 Gramm CO 2 /km im Praxistest Wie sparsam Peugeot-Modelle schon heute sind, hat die Peugeot- Umweltmeisterschaft im September 2009 bewiesen: Das Siegerteam legte in einem 308 HDi FAP 110 (80 kw/109 PS) mit elektronisch gesteuertem Sechsgang-Schaltgetriebe (EGS6) sensationelle Kilometer zurück mit lediglich einer Tankfüllung von 60 Liter. Das entspricht einem Durchschnittsverbrauch von nur 2,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer und einem CO 2 - Ausstoß von 78 g/km.

3 Ähnlich hervorragende Ergebnisse wurden auch beim Peugeot Eco Cup von der Konzernzentrale in Paris zum Genfer Automobilsalon Anfang März erreicht. Der beste Verbrauchswert aller 144 Teilnehmer auf der Kilometer-Tour lag bei 3,14 Liter Diesel/100 km. Erzielt wurde er in einem serienmäßigen Peugeot 308 mit 1.6 Liter HDi FAP Motor. Serienmäßiges FAP-System bereits seit 2000 verfügbar Bereits im Jahr 2000 hat Peugeot mit der Markteinführung des serienmäßigen Rußpartikelfiltersystems FAP im 607 als weltweit erster Anbieter einen Trend gesetzt. Zugleich wurde der Dieselmotor als besonders sparsamer und umweltfreundlicher Antrieb etabliert. Noch in diesem Jahr bietet Peugeot das Rußpartikelfiltersystem FAP in allen Pkwund vielen Transporter-Modellen serienmäßig und damit ohne Aufpreis an. Das FAP-System verbrennt die Rußpartikel im Abgas bis an die Grenze des Messbaren. Seine Erfolgsgeschichte ist beispiellos: - Seit der Markteinführung wurden weltweit 2,3 Millionen Peugeot mit serienmäßigem FAP-System vermarktet - Auf dem deutschen Markt konnten bislang Peugeot- Fahrzeuge mit serienmäßigem FAP-System verkauft werden also gut 10 Prozent des weltweiten Absatzes - Der Konzern PSA Peugeot Citroën brachte bislang mehr als 3,62 Millionen Autos mit serienmäßigem FAP-System auf die Straße. Damit wurde ein wirkungsvoller Beitrag zur Vermeidung von Rußpartikeln in der Luft geleistet Fünf Peugeot-Modelle mit Auto-Umwelt-Zertifikat Dass Peugeot-Modelle zu den umweltverträglichsten Autos zählen, bestätigt eine Analyse des Instituts ÖKO-TREND von Insgesamt tragen fünf Peugeot das Auto-Umwelt-Zertifikat : 207 HDi FAP 90 (66 kw/90 PS) und 207 HDi FAP 110 (80 kw/109 PS) sowie 308 HDi FAP 90 3

4 (66 kw/90 PS), 308 HDi FAP 110 (80 kw/109 PS) und 308 HDi FAP 140 (103 kw/140 PS). Diese Modelle erhielten in der Untersuchung vom Juli 2009 in allen Wertungskategorien die Bestnote sehr gut. Auch die Downsizing-Strategie von Peugeot wurde bereits prämiert. So gewann der in Kooperation mit der BMW Group entwickelte 1.6 Liter THP- Benziner (128 kw/175 PS) 2007, 2008 und 2009 den Titel International Engine of the Year. Den Erfolg rundete 2007 bis 2009 der 1.0 Liter Benziner aus dem Peugeot 107 in seiner Hubraumklasse ab. Elektro-Mobilität: Peugeot ion und Concept-Car BB1 Mit dem ion (siehe Langfassung) bietet Peugeot ab Ende 2010 das erste vollelektrische, viersitzige Serienmodell neuster Generation eines europäischen Herstellers an. Mit dem Concept-Car BB1, das auf der IAA 2009 und dem Genfer Salon 2010 gezeigt wurde, zeigt Peugeot neue Wege urbaner Mobilität auf. Peugeot hat entschieden, das Konzept dieses Stadtfahrzeugs zu realisieren. Das 2,50 Meter kurze Elektroauto interpretiert sämtliche Dimensionen des Automobils neu von der Struktur über Antrieb, Design, Interieur, Fahrverhalten, Bedienbarkeit bis hin zu optimalem Umweltschutz. Es verfügt über Lithium-Ionen-Batterien sowie Elektromotoren in den beiden Hinterrädern. Extravagant ist sein Innenraumkonzept, denn der BB1 ist ein Mix aus Auto und Scooter. Der Innenraum konnte durch die Platzierung der Motoren in den Rädern betont großzügig gestaltet werden. Die Leistung der Lithium-Ionen-Batterien sorgt für eine Reichweite von 120 Kilometern. Das Concept-Car Peugeot BB1 verfügt über hervorragende Durchzugskraft (0 auf 30 km/h in 2,8 Sekunden) und hohe Elastizität (30 auf 60 km/h in 4 Sekunden). 4

5 Peugeot ist Wegbereiter der Elektromobilität Peugeot ist bis heute der Hersteller, der die meisten Zero-Emission- Fahrzeuge weltweit verkauft hat. Bereits 1941 wurde der VLV als kleines Elektroauto für die Stadt entwickelt. Von dem zwischen 1995 und 2003 hergestellten 106 Électric wurden sodann Fahrzeuge vermarktet. Peugeot geht davon aus, dass bis 2015 je nach Szenario zwischen 1,5 und 3,0 Prozent aller Pkw in Europa über einen Elektroantrieb verfügen werden. Die Löwenmarke will weiterhin eine entscheidende Rolle auf diesem Zukunftsmarkt spielen. Vollhybrid: Die HYbrid4-Technologie von Peugeot Die Kombination von Diesel- und Hybridtechnik reduziert den Verbrauch und die Emissionen um 35 Prozent gegenüber in der Leistung vergleichbaren Motoren. Der Peugeot 3008 HYbrid4 ist ab Anfang 2011 das erste Diesel-Vollhybrid-Serienmodell der Welt. Darüber hinaus gaben die Concept-Cars RCZ HYbrid4, 5 by Peugeot (beide Diesel-HYbrid4) und SR1 (Benzin-HYbrid4) bereits vor kurzem auf dem Genfer Salon 2010 einen Ausblick in die Zukunft. Das HYbrid4-Konzept von Peugeot mit HDi FAP- Motor vorne und Elektromotor hinten bietet entscheidende Vorteile: - Eine Kraftübertragung an alle vier Räder ist möglich - Vorder- und Hinterachse sind nicht mit einer konventionellen Kardanwelle, sondern by wire miteinander verbunden - Der Einbau eines normalerweise für Allradler notwendigen Zentraldifferenzials ist daher nicht erforderlich. Davon profitiert das Raumangebot. Zudem sinkt das Gewicht. Das hat einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch zur Folge - Der Einsatz im reinen Elektro-Modus und damit im Zero-Emission - Betrieb ist problemlos möglich Der Peugeot 3008 HYbrid4 verfügt über einen 120 kw (163 PS) starken HDi FAP-Motor für den Antrieb der Vorderräder sowie einen 27 kw (37 PS) starken Elektromotor, der die Hinterräder antreibt. Für den besonders 5

6 effizienten, 200 PS starken Hybrid-Crossover mit Allradantrieb wurde ein Verbrauchsziel im EU-Testzyklus von nur 3,8 Liter/100 km (99 Gramm CO 2 /km) festgelegt. Mikrohybrid e-hdi und Stop & Start-System Ab 2011 wird Peugeot die Mikrohybrid-Technologie e-hdi in verschiedenen Modellen zum Einsatz bringen. Eine neue Generation von Motoren mit optimierter Verbrauchssteuerung und Stop & Start-System. Dadurch sinken der Verbrauch und die CO 2 -Emissionen im Stadtverkehr um bis zu 15 Prozent. Bereits bis Ende 2011 will Peugeot in großem Umfang mit e-hdi- Autos auf dem Markt präsent sein. HYbrid4 Plug-in: Ab 2012 über das Stromnetz aufladbar 2012 wird Peugeot eine Weiterentwicklung der HYbrid4-Technologie auf den Markt bringen. Diese HYbrid4 Plug-in genannte Variante ist über das Stromnetz aufladbar. Sie ermöglicht im 3008 einen Verbrauch von nur 2,0 Liter/100 km, was CO 2 -Emissionen von unter 50 Gramm/km entspricht. Der 3008 HYbrid4 Plug-in wird zunächst Flottenkunden angeboten. Das Peugeot-Regenwaldprojekt Peugeot engagiert sich auch über seine Fahrzeuge hinaus aktiv im Umweltund Klimaschutz. Das beweist der CO 2 -Schlucker, den die Löwenmarke Ende 1998 im brasilianischen Amazonasgebiet initiiert hat. Dabei handelt es sich um das größte nicht öffentlich finanzierte Wiederaufforstungsprojekt der Welt. Informationen sind unter abrufbar. 6

7 Vorbildliche CO 2 -Bilanz: 21 PEUGEOT Modelle aus 7 Familien Die Peugeot-Modelle mit dem niedrigsten CO 2 -Ausstoß: Modell Leistung CO 2-Ausstoß Verbrauch l/100km kw (68 PS) 106 g/km 4, "2-Tronic" 50 kw (68 PS) 107 g/km 4, HDi éco kw (68 PS) 110 g/km 4,2 207 HDi FAP 90 (Euro5) 1 68 kw (92 PS) 110 g/km 4,2 207 HDi FAP 90 (Euro5) 1 66 kw (90 PS) 99 g/km 3,8 207 HDi FAP 110 (Euro5) 1 82 kw (112 PS) 117 g/km 4,5 207 CC HDi FAP 110 (Euro5) 80 kw (112 PS) 130 g/km 5,0 207 SW HDi FAP 90 (Euro5) 1 68 kw (92 PS) 115 g/km 4,4 207 SW HDi FAP 110 (Euro5) 1 82 kw (112 PS) 119 g/km 4,6 207 SW HDi FAP 110 (Euro5) 1,2 82 kw (112 PS) 124 g/km 4,7 308 HDi FAP 90 (Euro5) 1 68 kw (92 PS) 115 g/km 4,4 308 HDi FAP 110 (Euro5) 1 82 kw (112 PS) 119 g/km 4,5 308 HDi FAP 110 (Euro5) 1 82 kw (112 PS) 119 g/km 4,6 308 SW HDi FAP 110 (Euro5) 80 kw (109 PS) 125 g/km 4,8 308 SW HDi FAP 110 (Euro5) 80 kw (109 PS) 130 g/km 4, HDi FAP 110 1,2 80 kw (109 PS) 130 g/km 4,9 407 HDi FAP kw (109 PS) 129 g/km 4,9 407 SW HDi FAP kw (109 PS) 129 g/km 4,9 Bipper HDi kw (68 PS) 119 g/km 4,5 Bipper HDi 70 "2 Tronic" 50 kw (68 PS) 116 g/km 4,4 1 Werte wurden mit Serienbereifung mit optimiertem Rollwiderstand ermittelt 2 mit EGS6-Getriebe 7

Steffen Sauerbrei. Leiter Strategische Planung. Peugeot Deutschland GmbH

Steffen Sauerbrei. Leiter Strategische Planung. Peugeot Deutschland GmbH Steffen Sauerbrei Leiter Strategische Planung Peugeot Deutschland GmbH Führungskräfteforum in Düsseldorf am 13. Juni 2012 Elektromobilität und alternative Antriebskonzepte bei Peugeot Führungskräfteforum

Mehr

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle Erstes Hybrid-Elektro Fahrzeug der Welt mit Flüssiggas-Antrieb (LPI) Erstes Fahrzeug mit Lithium Ionen Polymer Batterien

Mehr

Effizienz ist für uns kein Modewort, sondern das Ergebnis langer, harter Arbeit.

Effizienz ist für uns kein Modewort, sondern das Ergebnis langer, harter Arbeit. Effizienz ist für uns kein Modewort, sondern das Ergebnis langer, harter Arbeit. TDI die erfolgreiche Diesel-Technologie von Audi. Der Grundstein für die effizienten Dieselmotoren von heute wurde bereits

Mehr

Die S-Klasse als Dreiliter-Auto

Die S-Klasse als Dreiliter-Auto Neuer S 500 PLUG-IN HYBRID Presse-Information Die S-Klasse als Dreiliter-Auto 20. August 2013 Stuttgart/Frankfurt. Das dritte Hybrid-Modell der neuen S-Klasse, der S 500 PLUG-IN HYBRID, setzt neue Maßstäbe

Mehr

Einladung zu einem Flirt mit einem flotten Flitzer Groß im Geschäft die Business Packages für Großkunden

Einladung zu einem Flirt mit einem flotten Flitzer Groß im Geschäft die Business Packages für Großkunden Großkundenmagazin Ihres MINI Autohauses Dörr + Hess GmbH & Co. KG Einladung zu einem Flirt mit einem flotten Flitzer Groß im Geschäft die Business Packages für Großkunden Gross im Geschäft. Business Packages

Mehr

Hybrid Baukasten. Architektur für die Mobilität der Zukunft. Dirk Breuer. Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH

Hybrid Baukasten. Architektur für die Mobilität der Zukunft. Dirk Breuer. Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Hybrid Baukasten Architektur für die Mobilität der Zukunft Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Toyotas Weg zur Mobilität der Zukunft Drei Generationen Prius Über 16Jahre Vollhybrid-Technik

Mehr

Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft

Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft Dirk Breuer Pressesprecher Technik Toyota Deutschland GmbH Nichts ist unmöglich. Toyota. Toyotas Weg zur Mobilität der Zukunft Drei Generationen Prius seit

Mehr

Elektromobilität und Umwelt. Wie passt das zusammen? Ottheinrichgymnasium Wiesloch 5. Mai 2011

Elektromobilität und Umwelt. Wie passt das zusammen? Ottheinrichgymnasium Wiesloch 5. Mai 2011 Ulrich Höfpner www.ifeu.de Elektromobilität und Umwelt Wie passt das zusammen? Ottheinrichgymnasium Wiesloch 5. Mai 2011 Julius Jöhrens ifeu Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH -

Mehr

GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid und Canter E-CELL.

GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid und Canter E-CELL. FUSO Eine Marke im Daimler-Konzern GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid und Canter E-CELL. DAS REINSTE SPARVERGNÜGEN. DER CANTER ECO HYBRID. Wer täglich alles gibt, der verdient ein Fahrzeug, das

Mehr

Daten und Fakten: Autos und Umwelt

Daten und Fakten: Autos und Umwelt Daten und Fakten: Autos und Umwelt Eine Studie des ACE Auto Club Europa 1 Überblick 2 Pkw werden sauberer 3 CO 2 -Ausstoß von Neuwagen in 2013 4 Effizienzklassen: Besser, aber noch nicht gut 5 Entwicklung

Mehr

Land Rovers innovatives ERAD Diesel-Hybridkonzept: Höchste Allradkompetenz mit bis zu 30 Prozent weniger CO 2

Land Rovers innovatives ERAD Diesel-Hybridkonzept: Höchste Allradkompetenz mit bis zu 30 Prozent weniger CO 2 PRESSEINFORMATION Cross Coupé-Studie LRX zeigt potentielles Einsatzgebiet auf Land Rovers innovatives ERAD Diesel-Hybridkonzept: Höchste Allradkompetenz mit bis zu 30 Prozent weniger CO 2 Schwalbach/Paris,

Mehr

BMW EfficientDynamics mit Hybrid und Wasserstoff.

BMW EfficientDynamics mit Hybrid und Wasserstoff. BMW EfficientDynamics mit Hybrid und Wasserstoff. BMW Concept 7 Series ActiveHybrid: Der neue BMW 7er feierte als Hybrid- Konzeptfahrzeug Anfang Oktober auf dem Pariser Autosalon seine Weltpremiere. Serienreife

Mehr

Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser.

Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Wichtige Informationen für den Neuwagenkauf. 2 Effizienz entscheidet auch beim Autokauf. Wer bei Neuwagenkauf oder -leasing neben Ausstattung und Preis

Mehr

ALLES WAS SIE ÜBER DIESEL-PARTIKEL- FILTER (FAP) WISSEN MÜSSEN

ALLES WAS SIE ÜBER DIESEL-PARTIKEL- FILTER (FAP) WISSEN MÜSSEN ALLES WAS SIE ÜBER DIESEL-PARTIKEL- FILTER (FAP) WISSEN MÜSSEN DER DIESEL- PARTIKEL FILTER IST EIN TECHNISCHES HOCH- LEISTUNGSPRODUKT UND WURDE VON DER PSA GRUPPE ENTWICKELT. Durch das Eliminieren von

Mehr

SEAT Ecomotive Range

SEAT Ecomotive Range SEAT Ecomotive Range 2 SEAT ECOMOTIVE RANGE IBIZA 1.2 TDI CR 55 kw (75 PS) 89 g CO 2 /km Start-Stopp-Automatik LEON 1.6 TDI CR 77 kw (105 PS) 99 g CO 2 /km Start-Stopp-Automatik Der Schutz unserer Umwelt

Mehr

Peugeot überzeugt mit starken Neuheiten

Peugeot überzeugt mit starken Neuheiten PRESSE-INFORMATION PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH Direktion Marketing und Kommunikation www.peugeot-presse.de November 2013 Peugeot überzeugt mit starken Neuheiten Fahrspaß und Effizienz im Zeichen des Löwen

Mehr

Hybrid: Architektur Baukasten für die Mobilität der Zukunft

Hybrid: Architektur Baukasten für die Mobilität der Zukunft Hybrid: Architektur Baukasten für die Mobilität der Zukunft Toyota Deutschland GmbH Dirk Breuer Pressesprecher Technik Nichts ist unmöglich. Toyota. Europa Zahlen 2010 781.157 Fahrzeuge 30.411 davon Lexus

Mehr

E-Mobility. Autohaus Weller. Bremen 05.10.10 TOYOTA MOTOR EUROPE

E-Mobility. Autohaus Weller. Bremen 05.10.10 TOYOTA MOTOR EUROPE 1 date 05/10/2010 - page 1 Autohaus Weller E-Mobility Bremen 05.10.10 2 date 05/10/2010 - page 2 Prognose Verfügbarkeit, Bedarf und Preis von Erdöl Quelle: BGR Geozentrum Hannover date 05/10/2010 - page

Mehr

BMW Group Innovationstage 2014: Neue Antriebstechnologien. Inhaltsverzeichnis.

BMW Group Innovationstage 2014: Neue Antriebstechnologien. Inhaltsverzeichnis. Seite 1 BMW Group Innovationstage 2014: Neue Antriebstechnologien. Inhaltsverzeichnis. 1. BMW Group Innovationstage 2014: Neue Antriebstechnologien. (Einführung)... 2 2. Die weltweit erfolgreichste Premium-Limousine

Mehr

Zukünftige Mobilität. Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen? Fachtagung Elektromobilität Dipl.-Ing. Carsten von Essen Bremen, 15.

Zukünftige Mobilität. Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen? Fachtagung Elektromobilität Dipl.-Ing. Carsten von Essen Bremen, 15. Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen? Fachtagung Elektromobilität Dipl.-Ing. Carsten von Essen Bremen, 15. September 2011 Innovationen in Serie Urbanisierung - Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen?

Mehr

Gross im Geschäft. BE MINI. Business Packages für MINI Countryman, MINI Clubman und MINI. Exklusiv für Großkunden.

Gross im Geschäft. BE MINI. Business Packages für MINI Countryman, MINI Clubman und MINI. Exklusiv für Großkunden. Gross im Geschäft. Business Packages für MINI Countryman, MINI Clubman und MINI. BE MINI. Exklusiv für Großkunden. Business as unusual. Sichern Sie sich einen Preisvorteil von bis zu 60%. Er sieht aus

Mehr

Voltec Elektroantrieb überzeugt durch Effizienz und Sportlichkeit

Voltec Elektroantrieb überzeugt durch Effizienz und Sportlichkeit Media Information Opel Ampera Antriebssystem Voltec Elektroantrieb überzeugt durch Effizienz und Sportlichkeit Geschmeidige Leistung: Räder werden jederzeit elektrisch angetrieben Null Emission: Zwischen

Mehr

Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom???

Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom??? Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom??? Welcher alternative Energieträger macht uns nachhaltig mobil? Roland Wengenmayr 1 Kernreaktor und Gasturbine 2 Atmosphäre: 1000 km hoch 3 Atmosphäre: 1000 km hoch

Mehr

10. Tag der Automobilwirtschaft Vertrieb und Marketing zwischen Emotion und Ökologie. Dr. Joachim Schmidt, 8. Oktober 2009

10. Tag der Automobilwirtschaft Vertrieb und Marketing zwischen Emotion und Ökologie. Dr. Joachim Schmidt, 8. Oktober 2009 10. Tag der Automobilwirtschaft Vertrieb und Marketing zwischen Emotion und Ökologie Dr. Joachim Schmidt, 8. Oktober 2009 IAA 2009 Eine Branche steht unter Strom Vision S 500 Plug-In HYBRID Daimler erfindet

Mehr

Die Zukunft des Autos Das Auto der Zukunft

Die Zukunft des Autos Das Auto der Zukunft AutoBasel Expo 2011 Die Zukunft des Autos Das Auto der Zukunft Lino Guzzella http://www.idsc.ethz.ch 45 Minuten Autos pro 1000 Einwohner Fahrzeugdichte (2005) 800 600 400 200 India USA CH 2030: 600 I F

Mehr

PEUGEOT // Partner Tepee

PEUGEOT // Partner Tepee PEUGEOT // Partner Tepee Ganz schön praktisch. Komfort und Variabilität. Viel Platz auf allen Plätzen und das so komfortabel wie möglich. Und so variabel wie nötig. Hier geht der PEUGEOT Partner Tepee

Mehr

Elektromobilität / Emobility. 1. Einleitung. 1.1. Weg vom Öl. 2. Ökobilanz. 3. E-Mobile mit einer Batterie. 3.1. Vorteile. 3.1.1.

Elektromobilität / Emobility. 1. Einleitung. 1.1. Weg vom Öl. 2. Ökobilanz. 3. E-Mobile mit einer Batterie. 3.1. Vorteile. 3.1.1. Engineering for the future 1 Elektromobilität / 1. Einleitung 1.1. Weg vom Öl 2. Ökobilanz 3. E-Mobile mit einer Batterie 3.1. Vorteile 3.1.1. Infrastruktur 3.1.2. Lautlos im Straßenverkehr 3.2. Nachteile

Mehr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr 3. November 2015 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2015, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die nächsten Jahre werden neue

Mehr

Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima.

Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Augen auf beim Autokauf. Tanken ist ein teurer Spaß. Das spüren vor allem Bürger, die beruflich oder privat auf ihr Auto angewiesen sind. Umso

Mehr

Hybridfahrzeuge Technik im Dialog

Hybridfahrzeuge Technik im Dialog Hybridfahrzeuge Technik im Dialog Bildungsakademie Handwerkskammer Stuttgart 30. Sept. 2010 Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Karl E. Noreikat Mobilität ein Grundbedürfnis der Menschheit! 1. Einleitung 2. Anforderungen

Mehr

BMW i. Freude am Fahren DER NEUE. BMW i.

BMW i. Freude am Fahren DER NEUE. BMW i. BMW i Freude am Fahren DER NEUE BMW i. DIE KRAFT DES FORTSCHRITTS. Fortschritt akzeptiert keine Kompromisse. Sondern erforscht die Grenzen des Möglichen und überschreitet sie. Nur so wird aus einer Vision

Mehr

ALTERNATIVE ANTRIEBE HYBRIDANTRIEB

ALTERNATIVE ANTRIEBE HYBRIDANTRIEB Groiß Patrick 1/6 16.12.2004 Ein Antrieb, der auf zwei oder mehr Prinzipien beruht. Bei Kraftfahrzeugen, die sowohl im Stadt wie auch im Überlandverkehr eingesetzt werden, kann ein aus Elektro- und Verbrennungsmotor

Mehr

Tipps zum Sprit-Sparen

Tipps zum Sprit-Sparen Tipps zum Sprit-Sparen 1. Kein Ballast im Auto Spritsparen beginnt vor dem Losfahren. Jedes Kilogramm Gewicht erhöht den Verbrauch des Autos. Faustregel: 100 kg Mehrgewicht kosten einen halben Liter mehr

Mehr

Kia Niro: Neuer Kompakt-SUV mit Hybridantrieb

Kia Niro: Neuer Kompakt-SUV mit Hybridantrieb Kia Niro: Neuer Kompakt-SUV mit Hybridantrieb Hybrid Utility Vehicle (HUV) auf neu konzipierter, spezieller Hybrid- Plattform und mit modernem, kraftvollem Design Neu entwickeltes Hybridsystem: CO 2 -Emission

Mehr

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion:

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Verbrennungsmotor gegen Elektromotor Dr. Amin Velji, Dr. Heiko Kubach, Prof. Dr. Ulrich Spicher Karlsruher Institut für Technology Karlsruher Innovationsabend

Mehr

Ziel: Null Emissionen Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH

Ziel: Null Emissionen Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Ziel: Null Emissionen Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Weltweiter Fahrzeugbestand (Einheit: Millionen) 1.800 1.600 1.400 1.200 1.000 800 600 400 200 0 1 Milliarde Fahrzeuge

Mehr

weniger als 5.000 km Stadtverkehr 5.000 bis unter 10.000 km Stadtverkehr 10.000 bis unter 15.000 km Stadtverkehr 15.000 bis unter 30.

weniger als 5.000 km Stadtverkehr 5.000 bis unter 10.000 km Stadtverkehr 10.000 bis unter 15.000 km Stadtverkehr 15.000 bis unter 30. Seite 2 Tabelle T2: Prozentualer Anteil Kurz-/ Langstrecke Sie fahren im Jahr... Kilometer. Wie viele Kilometer FAHREN Sie davon Kurzstrecke/ Stadtverkehr (bis max 50 Kilometer) und wie viele davon auf

Mehr

Auto der Zukunft Zukunft des Autos. Lino Guzzella http://www.imrt.ethz.ch

Auto der Zukunft Zukunft des Autos. Lino Guzzella http://www.imrt.ethz.ch Auto der Zukunft Zukunft des Autos Lino Guzzella http://www.imrt.ethz.ch Fahrzeugdichte (2005) Autos pro 1000 Einwohner 800 600 400 200 India USA I F D J UK Poland Russia Korea Brazil China GDP per capita

Mehr

CO2 BILANZ VON ELEKTROAUTOS

CO2 BILANZ VON ELEKTROAUTOS CO2 BILANZ VON ELEKTROAUTOS Strom ist nicht gleich Strom Ein häufiges Gegenargument zur Elektromobilität ist die Herkunft des Stromes und der damit verbundene CO2 Ausstoß. Stichwort: Hybridtechnik effizienter

Mehr

Neue Modelle und Neuerungen zum Modelljahreswechsel

Neue Modelle und Neuerungen zum Modelljahreswechsel von 6 13.06.014 16:35 Neue Modelle und Neuerungen zum Modelljahreswechsel Sehr geehrter Herr Mustermann, grün ist in auch bei Ihrer Flotte! Mit dem Audi A3 Sportback g-tron 1 als erstem Erdgas-Serienfahrzeug

Mehr

MICHELIN Latitude Sport 3 für leistungsstarke SUV

MICHELIN Latitude Sport 3 für leistungsstarke SUV PRESSEINFORMATION Karlsruhe, 4. April 2014 MICHELIN Latitude Sport 3 für leistungsstarke SUV Neuer MICHELIN Straßenspezialist vereint sehr hohe Sicherheit mit ausgezeichnetem Fahrverhalten und hoher Laufleistung

Mehr

Gross im Geschäft. BE MINI. Business Packages für MINI Countryman, MINI Clubman und MINI. Exklusiv für Großkunden.

Gross im Geschäft. BE MINI. Business Packages für MINI Countryman, MINI Clubman und MINI. Exklusiv für Großkunden. Gross im Geschäft. Business Packages für MINI Countryman, MINI Clubman und MINI. BE MINI. Exklusiv für Großkunden. Business as unusual. Er sieht aus wie ein MINI, er fährt sich wie ein MINI und doch liefert

Mehr

FIAT NATURAL POWER MIT ERDGASANTRIEB. GUT FÜR DIE UMWELT. GUT FÜRS BUSINESS.

FIAT NATURAL POWER MIT ERDGASANTRIEB. GUT FÜR DIE UMWELT. GUT FÜRS BUSINESS. FIAT NATURAL POWER MIT ERDGASANTRIEB. GUT FÜR DIE UMWELT. GUT FÜRS BUSINESS. Der Fiat Ducato Maxi Natural Power. NATURAL POWER FÜR MEHR LEISTUNG. Hohe Fahrleistung, niedriger Verbrauch, minimaler Schadstoffausstoß:

Mehr

Workshop Energieperspektiven Energie und Mobilität wohin?

Workshop Energieperspektiven Energie und Mobilität wohin? Workshop Energieperspektiven Energie und Mobilität wohin? Alternative Antriebe und Treibstoffe der Zukunft Christian Bach Empa Abt. Verbrennungsmotoren 8600 Dübendorf Christian Bach, Abt. Verbrennungsmotoren,

Mehr

TECHNISCHE FACHHOCHSCHULE BERLIN

TECHNISCHE FACHHOCHSCHULE BERLIN TECHNISCHE FACHHOCHSCHULE BERLIN Prof. Dr.-Ing. Sven Tschirley Fachgebiet Elektronik Automobile Hybridantriebstechnik eine Übersicht Inhalt Was ist Hybridantrieb Betriebszustände im Betrieb Verschiedene

Mehr

Ford Power of Choice. Go Further

Ford Power of Choice. Go Further Ford Power of Choice Go Further Ford Focus ELECTRIC Batterie-System: Batterie-Kapazität: Reichweite elektrisch: Leistung: Höchstgeschwindigkeit: Verbrauch: CO 2: Lithium-Ionen, luftgekühlt, recyclebar

Mehr

Jahrespressegespräch Peugeot Deutschland GmbH, Rede Thomas BAUCH, Geschäftsführer, 02. Februar 2010, Frankfurt am Main

Jahrespressegespräch Peugeot Deutschland GmbH, Rede Thomas BAUCH, Geschäftsführer, 02. Februar 2010, Frankfurt am Main Jahrespressegespräch Peugeot Deutschland GmbH, Rede Thomas BAUCH, Geschäftsführer, 02. Februar 2010, Frankfurt am Main Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen zum

Mehr

NUMERO 1 BEI ALTERNATIVEN ANTRIEBEN.

NUMERO 1 BEI ALTERNATIVEN ANTRIEBEN. NUMERO 1 BEI ALTERNATIVEN ANTRIEBEN. Sauber unterwegs mit Erdgas. Die rasant steigende Nachfrage belegt es eindrucksvoll: Fahrzeugen mit alternativem Antrieb gehört die Zukunft. Steigende Ölpreise, die

Mehr

Elektromobilität in Bayern. Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.v. VBEW

Elektromobilität in Bayern. Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.v. VBEW Elektromobilität in Bayern Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.v. VBEW Elektrofahrzeuge modern im Design und kostengünstig im Verbrauch Die Bundesregierung plant, bis zum Jahr 2020

Mehr

Am 9. Januar ist Renault Tag!

Am 9. Januar ist Renault Tag! Am 9. Januar ist Renault Tag! Besuchen Sie uns, entdecken Sie den Renault KADJAR und sichern Sie sich 5 Jahre Garantie für viele Renault Modelle. Erleben Sie weitere Renault Modelle und attraktive Finanzierungsangebote

Mehr

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser.

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Wichtige Informationen für den Neuwagenkauf. 2 Effizienz entscheidet auch beim Autokauf. Wer beim Neuwagenkauf oder -leasing neben Ausstattung und Preis auch

Mehr

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Energiewende auf 4 Rädern MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Mitsubishi Motors Corporation New Stage 2016 Mitsubishi Motors Mid Term Business Plan Erhöhung der Investitionen u.a. in Entwicklungen

Mehr

Verbrennungs- und Elektroantrieb: die Herausforderung

Verbrennungs- und Elektroantrieb: die Herausforderung 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010 Verbrennungs- und Elektroantrieb: die Herausforderung Dr. Tilmann Schmidt-Sandte Abteilungsleiter Systems Marketing, 1 GS/NE-MKT 26.04.2010 3. Produktionsforum

Mehr

Technische ptionen Optionen f ür für das Auto der Zukunft

Technische ptionen Optionen f ür für das Auto der Zukunft Technische Optionen für das Auto der Zukunft Lino Guzzella Fahrzeugdichte (2005) Au utos pro 1000 Einw wohner 800 600 400 200 India USA CH 2030: 600 I F D CH 2008 550 J UK Poland Russia Korea Brazil China

Mehr

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Pressemitteilung (Sperrfrist: 28.11.2015, 8:00) Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Prof. Dr. Stefan Bratzel, CAM Bergisch Gladbach, 27. November 2015.

Mehr

Fahrbericht Chevrolet Cruze SW und Orlando: Fette Beute

Fahrbericht Chevrolet Cruze SW und Orlando: Fette Beute Auto-Medienportal.Net: 07.03.2014 Fahrbericht Chevrolet Cruze SW und Orlando: Fette Beute Von Peter Schwerdtmann Gute Zeiten für Familienväter. Junge und große Familien bieten sich zurzeit gute Chancen,

Mehr

Marktübersicht Elektro-Fahrzeuge. Mag. Robin KRUTAK Österreichische Energieagentur

Marktübersicht Elektro-Fahrzeuge. Mag. Robin KRUTAK Österreichische Energieagentur Marktübersicht Elektro-Fahrzeuge Mag. Robin KRUTAK Österreichische Energieagentur e-mobil unterwegs, 15.5.2014 1 Die Drei 2011 Marktstart der E-Fahrzeuge von Citroen/C-Zero, Peugeot/I-on und Mitsubishi/i-MiEV

Mehr

ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT

ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT PROF. DR.-ING MICHAEL LINDEMANN WILDAU, 13.03.2015 Folie 1 Übersicht 1. Fahrzeugtechnik Vom hybriden zum reinen Elektrofahrzeug: Eine logische Konsequenz?

Mehr

Thema: Alternative Antriebsformen für Kraftfahrzeuge

Thema: Alternative Antriebsformen für Kraftfahrzeuge Thema: Alternative Antriebsformen für Kraftfahrzeuge vorgelegt von Name: Cem Koc Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 1. Begründung des Themas 3 2. Hauptteil 3 1. Benzin, bald Vergangenheit? 3 2. Neue Energieformen

Mehr

Hybrid-Erfahrung: «Ein Rückblick mit Ausblick» Philipp Rhomberg, Hannes Gautschi Toyota Schweiz AG

Hybrid-Erfahrung: «Ein Rückblick mit Ausblick» Philipp Rhomberg, Hannes Gautschi Toyota Schweiz AG Hybrid-Erfahrung: «Ein Rückblick mit Ausblick» Philipp Rhomberg, Hannes Gautschi Toyota Schweiz AG Inhalt «Ein Rückblick» Herausforderungen - Umwelt - Politik - Energie - Markterfordernis Technologie Erkenntnisse

Mehr

Große Roadshow zur E-Mobilität mit Kia Soul EV*

Große Roadshow zur E-Mobilität mit Kia Soul EV* Große Roadshow zur E-Mobilität mit Kia Soul EV* Niedersächsisches Schaufenster Elektromobilität organisiert Sieben- Städte-Tour EINFACH ELEKTRISCH mit umfassenden Informationsund Probefahrt-Angeboten Zur

Mehr

Ein E-Auto? Meine ersten 3000 Kilometer elektrisch

Ein E-Auto? Meine ersten 3000 Kilometer elektrisch 1 Ein E-Auto? Meine ersten 3000 Kilometer elektrisch Seit September 2014 fahre ich ein Elektroauto. Warum habe ich mich für einen Wagen entschieden, dessen Motor allein mit Strom angetrieben wird? Ich

Mehr

Toyota RAV4: Der Hybrid als Renner

Toyota RAV4: Der Hybrid als Renner Newspress.de: 01.03.2016 Toyota RAV4: Der Hybrid als Renner Von Peter Schwerdtmann Damit hatten auch die Berufsoptimisten aus der Marketingabteilung nicht gerechnet. Beim ersten Auftritt des Toyota RAV4

Mehr

Peugeot Deutschland GmbH Jahrespressegespräch, 10. Februar 2004 Frankfurt/Main

Peugeot Deutschland GmbH Jahrespressegespräch, 10. Februar 2004 Frankfurt/Main Peugeot Deutschland GmbH Jahrespressegespräch, 10. Februar 2004 Frankfurt/Main Rede Olivier Veyrier, Geschäftsführer Peugeot Deutschland GmbH Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie sehr herzlich zu

Mehr

KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER (FAP) DIESEL-PARTIKELFILTER

KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER (FAP) DIESEL-PARTIKELFILTER KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER DIESEL-PARTIKELFILTER (FAP) DER DIESEL-PARTIKELFILTER IST EIN TECHNISCHES HOCHLEISTUNGS- PRODUKT

Mehr

load up!: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,5 (innerorts)/3,8 (außerorts)/4,4 (kombiniert), CO₂-Emissionen in g/km: 101 (kombiniert),

load up!: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,5 (innerorts)/3,8 (außerorts)/4,4 (kombiniert), CO₂-Emissionen in g/km: 101 (kombiniert), Der neue load up! load up!: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,5 (innerorts)/3,8 (außerorts)/4,4 (kombiniert), CO₂-Emissionen in g/km: 101 (kombiniert), Effizienzklasse: C. eco load up!: Kraftstoffverbrauch

Mehr

Information zu Verbrauchswerten

Information zu Verbrauchswerten Information zu Verbrauchswerten Als vorsorgliche Maßnahme sind die in diesem Prospekt aufgeführten Werte für CO 2 -Emissionen und Verbrauch gegenwärtig in Überprüfung. Sobald die Überprüfung abgeschlossen

Mehr

Reference Fact Sheet Ethanol FlexFuel Upgrade

Reference Fact Sheet Ethanol FlexFuel Upgrade Reference Fact Sheet Ethanol FlexFuel Upgrade BMW R 1100 R v1.0 24.09.2013 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Fahrzeug: BMW R 1100 R...3 Technische Daten...3 mit Ethanol FlexFuel...3 Weitere Vorteile...3 Reduzierte

Mehr

Warum wir das Auto neu erfinden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität. Daimler AG Juergen Schenk 12.09.2011

Warum wir das Auto neu erfinden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität. Daimler AG Juergen Schenk 12.09.2011 Warum wir das Auto neu erfinden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität Daimler AG Juergen Schenk 12.09.2011 Folie 1 Agenda 1. Globale und lokale Herausforderungen 2. Kundenanforderungen

Mehr

1957 Mercedes 300 SL Roadster

1957 Mercedes 300 SL Roadster 1957 Mercedes 300 SL Roadster MODELLVORSTELLUNG Rolf Stratemeyer September 2008 Bewertung Minichamps, 1:18, 1957 Mercedes 300 SL Roadster silbern Im Autoquartett der frühen sechziger Jahre war er nicht

Mehr

Concept-Car Peugeot HR1

Concept-Car Peugeot HR1 Pressemitteilung 29. September 2010 Concept-Car Peugeot HR1 Exklusiv, urban & interaktiv Mit dem HR1 bringt Peugeot frischen Wind in die gängige Segmentierung: Das Concept-Car HR1 ist ein Mix aus mehreren

Mehr

Interview mit Prof. Dr. Rolf Isermann von der TU Darmstadt zum Thema "E-Mobility: Auto Vision 2020"

Interview mit Prof. Dr. Rolf Isermann von der TU Darmstadt zum Thema E-Mobility: Auto Vision 2020 Interview mit Prof. Dr. Rolf Isermann von der TU Darmstadt zum Thema "E-Mobility: Auto Vision 2020" Welche wichtigen Entwicklungen im Automobilbau können wir in Zukunft erwarten? Isermann: Im Automobil

Mehr

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing.

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. Ulf Stenzel (FH) Überblick Inhalte 1. Was ist ein System und wo sind die Optimierungspotentiale?

Mehr

Think Blue. Weniger verbrauchen. Mehr erreichen.

Think Blue. Weniger verbrauchen. Mehr erreichen. Think Blue. Weniger verbrauchen. Mehr erreichen. Think Blue. Der Erhalt der Umwelt gehört zu den drängendsten Themen unserer Zeit. Volkswagen stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung. Mit Think

Mehr

Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang

Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang Gliederung: 1. Der PRIUS 2. Hybridkonzepte 3. Motor und seine Betriebspunkte 4. Einsatz des Motors im Antriebsstrang 2 1. Der PRIUS 3 1. Der PRIUS Der Prius ist ein Pkw des japanischen Automobilherstellers

Mehr

ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC

ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC Information zu Verbrauchswerten Bei den angegebenen CO 2 - und Verbrauchswerten handelt es sich um eine Bandbreite von Werten, deren Einzelwerte im Rahmen der Typengenehmigung

Mehr

Der neue E200 NGT BlueEFFICIENCY. Erdgasfahrzeuge von Mercedes-Benz - sicher, sauber, effizient -

Der neue E200 NGT BlueEFFICIENCY. Erdgasfahrzeuge von Mercedes-Benz - sicher, sauber, effizient - Der neue E200 NGT BlueEFFICIENCY Erdgasfahrzeuge von Mercedes-Benz - sicher, sauber, effizient - Axel Becker, Mercedes-Benz Werk Mannheim Leiter Kompetenzzentrum emissionsfreie Mobilität (KEM) Bremen,

Mehr

Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom???

Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom??? Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom??? Welcher alternative Energieträger macht uns nachhaltig mobil? Roland Wengenmayr Atmosphäre: 1000 km hoch Atmosphäre: 1000 km hoch Troposphäre: 8 18 km hoch Kohlendioxid

Mehr

Elektromobilität. Möglichkeiten Nutzen Kontakte. Hilfreiche Kontakte in Hamburg. Wir beraten Sie vor-ort in Ihrem Betrieb!

Elektromobilität. Möglichkeiten Nutzen Kontakte. Hilfreiche Kontakte in Hamburg. Wir beraten Sie vor-ort in Ihrem Betrieb! Hilfreiche Kontakte in Hamburg Tankstellen-Netz in Hamburg: aktuell 50 Stück, Liste unter:www.elektromobilitaethamburg.de/energie-laden Regionale Projektleitstelle Elektromobilität Hamburg c/o hysolutions

Mehr

F&E Aktivitäten im Bereich Wasserstoff und Elektrofahrzeuge bei General Motors

F&E Aktivitäten im Bereich Wasserstoff und Elektrofahrzeuge bei General Motors F&E Aktivitäten im Bereich Wasserstoff und Elektrofahrzeuge bei General Motors Dr. Rittmar von Helmolt Wasserstoff und Brennstoffzellen-Projekte, F&E-Institutionen, Firmenstrategien und technologiepolitische

Mehr

Jeder fünfte Toyota Yaris soll ein Hybrid sein

Jeder fünfte Toyota Yaris soll ein Hybrid sein Auto-Medienportal.Net: 05.06.2012 Jeder fünfte Toyota Yaris soll ein Hybrid sein Mit dem Kleinwagen Yaris Hybrid bringt Toyota die Vollhybrid-Technologie in die volumenstärkste Fahrzeugklasse des europäischen

Mehr

Elektromobilität Aspekte für die Erarbeitung eines nationalen Entwicklungsplans in Deutschland

Elektromobilität Aspekte für die Erarbeitung eines nationalen Entwicklungsplans in Deutschland Elektromobilität Aspekte für die Erarbeitung eines nationalen Entwicklungsplans in Deutschland Mathias Samson, BMU, Referat Umwelt und Verkehr 06. Februar 2009 Effiziente Antriebe / alternative Antriebe

Mehr

Verhandlungsführung & Präsentationstechnik. Thema: Konzeptanalyse Elektro- und Hybridautos. Von Dimitrios Tsagoudis

Verhandlungsführung & Präsentationstechnik. Thema: Konzeptanalyse Elektro- und Hybridautos. Von Dimitrios Tsagoudis Verhandlungsführung & Präsentationstechnik Thema: Konzeptanalyse Elektro- und Hybridautos Von Dimitrios Tsagoudis Alternative Technologien Warum gibt es diesen Trend? Ressourcenschonung (Verbrauchs- &

Mehr

Die Zukunft gehört den Stromern

Die Zukunft gehört den Stromern 28. Juni 2008 Experte sagt Motor-Revolution voraus Die Zukunft gehört den Stromern Der klassische Verbrennungsmotor im Pkw ist nicht nur wegen der stetig steigenden Spritpreise ein Auslaufmodell. Auto-Experte

Mehr

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Der Klimawandel rückt immer mehr in den Mittelpunkt der medialen Berichterstattung und ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Österreich hat sich in Kyoto

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G 21 Firmenautos des Jahres 2016 gewählt 250 Fuhrparkmanager haben vom 11.-13. April die Firmenautos des Jahres 2016 gewählt. Bei Europas größtem Praxis-Vergleichstest rund

Mehr

10_020872peug_BR_Elektrisiert Page 1 1-DEC-10 PEUGEOT elektrisiert Cyan Magenta Yel ow Black

10_020872peug_BR_Elektrisiert Page 1 1-DEC-10 PEUGEOT elektrisiert Cyan Magenta Yel ow Black PEUGEOT elektrisiert 2 EDITORIAL Veränderungen schaffen Platz für Neues. Peugeot entwickelt kontinuierlich innovative Konzepte und Ideen, um diesem Veränderungs- und Erneuerungsprozess neue Impulse zu

Mehr

Inhaltsübersicht. A Bitte heften Sie hier die aktuelle Kundenpreisliste des nachfolgenden Modells ein:

Inhaltsübersicht. A Bitte heften Sie hier die aktuelle Kundenpreisliste des nachfolgenden Modells ein: Kundenpreislisten Inhaltsübersicht A Bitte heften Sie hier die aktuelle Kundenpreisliste des nachfolgenden Modells ein: DER NEUE FORD MUSTANG Technische Daten Motoren, Gewichte, Fahrleistungen Kraftstoffverbrauch/CO

Mehr

Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen

Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen Matthias Leifheit Entwicklung Erdgas Speichersysteme 1 [CO 2 -Emissionen] Neues zur Erdgastechnik aus dem

Mehr

Volvo V60 Plug-in-Hybrid kommt in 2012 als exklusive Pure Limited Version auf den Markt

Volvo V60 Plug-in-Hybrid kommt in 2012 als exklusive Pure Limited Version auf den Markt K. GEISSMANN AG VOLVO A-Vertretung Wohlerstrasse 8 5605 Dottikon Tel. 056 624 10 15 Fax 056 624 13 77 info@garage-geissmann.ch Volvo V60 Plug-in-Hybrid kommt in 2012 als exklusive Pure Limited Version

Mehr

Zurück in die Zukunft mit Elektromotoren

Zurück in die Zukunft mit Elektromotoren Zurück in die Zukunft mit Elektromotoren Elektrofahrzeuge sind keine neue Erfindung. Im Straßenverkehr konnten sie sich jedoch bisher nicht durchsetzen. Und trotzdem gehört ihnen die Zukunft. Dank neuer

Mehr

Plug-In-Hybride (reduzierte Fahrleistung mit Elektroantrieb):

Plug-In-Hybride (reduzierte Fahrleistung mit Elektroantrieb): Plug-In-Hybride (reduzierte Fahrleistung mit Elektroantrieb): Audi A3 e-tron: Plug-In-Hybrid Kompaktklasse (Sommer 2014?) 30-50 km el. Reichweite; Leistung E-Antrieb: 75 kw / 102 PS Leistung Benzinmotor:

Mehr

UND PROFITIEREN SIE VON BIS ZU CHF 5 700. KUNDENVORTEIL

UND PROFITIEREN SIE VON BIS ZU CHF 5 700. KUNDENVORTEIL DIE TREND-MODELLE Von Toyota Lassen Sie sich von den sensationellen Angeboten überzeugen und profitieren Sie von bis Zu CHF 5 700. Kundenvorteil VOLLAUSSTATTUNG, SPITZENQUALITÄT UND UNSCHLAGBARER SERVICE

Mehr

INHALT SEITEN EINFÜHRUNG 2. I. HYBRID-HDi: DIE WAHL EINER LEISTUNGS- STARKEN ANTRIEBSGRUPPE 4

INHALT SEITEN EINFÜHRUNG 2. I. HYBRID-HDi: DIE WAHL EINER LEISTUNGS- STARKEN ANTRIEBSGRUPPE 4 INHALT SEITEN EINFÜHRUNG 2 I. HYBRID-HDi: DIE WAHL EINER LEISTUNGS- STARKEN ANTRIEBSGRUPPE 4 II. DIE WICHTIGSTEN BAUTEILE DES ANTRIEBS- STRANGS DES DIESEL-HYBRIDS VON PSA PEUGEOT CITROËN UND IHRE INTEGRATION

Mehr

Innovationen in der Antriebstechnologie.

Innovationen in der Antriebstechnologie. Pressemitteilung, Sperrfrist 17.10.2012, 12:00 AutomotiveInnovation 2012 Version 1.00 AutomotiveINNOVATION 2012: Innovationen in der Antriebstechnologie. Eine Bilanz der Aktivitäten der 20 globalen Automobilkonzerne.

Mehr

Die Vorteile von Runflat-Reifen für den Autofahrer. Ein Rückblick und Ausblick auf Bridgestone's neueste Technologien

Die Vorteile von Runflat-Reifen für den Autofahrer. Ein Rückblick und Ausblick auf Bridgestone's neueste Technologien Die Vorteile von Runflat-Reifen für den Autofahrer - Ein Rückblick und Ausblick auf Bridgestone's neueste Technologien 7. Symposium Reifen und Fahrwerk Im Technischen Museum Wien / Austria 06. Oktober

Mehr

Auto und Ökologie. Mirko Lotz-Blumberg, Karsten Keunecke und Marcel Grund. von 1/43. Auto und Ökologie 31.01.2008

Auto und Ökologie. Mirko Lotz-Blumberg, Karsten Keunecke und Marcel Grund. von 1/43. Auto und Ökologie 31.01.2008 von Mirko Lotz-Blumberg, Karsten Keunecke und Marcel Grund 1/43 Die Vortragenden Keunecke, Karsten (26); WZ-Student aus Bergneustadt Lotz-Blumberg, Mirko (27); E-Technik-Student aus Wipperfürth Grund,

Mehr

U 2. Schweizer Forum Elektromobilität Luzern, 26. Januar 2011

U 2. Schweizer Forum Elektromobilität Luzern, 26. Januar 2011 Königsweg oder Sackgasse? Das Elektroauto in der Ökobilanz Elektroautos: die Verheissung? «NULL Emissionen» Fahrzeuge für alle! * Dr. Rolf Frischknecht ESU-services GmbH E S U 2. Schweizer Forum Elektromobilität

Mehr

Pressepräsentation BMW 330e und 225xe: Neue Freude am Fahren

Pressepräsentation BMW 330e und 225xe: Neue Freude am Fahren Auto-Medienportal.Net: 29.01.2016 Pressepräsentation BMW 330e und 225xe: Neue Freude am Fahren Von Markus Gersthofer BMW i3 und i8, 5er-Hybrid-Limousine, 7er und X5 Plug-in: Das Elektro-Zeitalter in München

Mehr

Marktüberblick Elektroautos

Marktüberblick Elektroautos Marktüberblick Elektroautos Das Interesse an Elektroautos steigt mit der Vielfalt des Fahrzeugangebots. Elektroautos haben niedrige Betriebskosten, neben dem kostengünstigen Treibstoff Strom z.b. auch

Mehr