So finden Sie uns: Interkulturelle Begegnung und Bildung e.v.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "So finden Sie uns: Interkulturelle Begegnung und Bildung e.v."

Transkript

1 Ligsalzstraße Marsstraße Paul-Heyse Straße Goethestr. Schillerstr. Stiglmaierplatz U Brienerstraße Arnulfstraße Seidlstraße Interkulturelle Begegnung und Bildung e.v. Marsstraße Arnulfstraße Bayerstraße Karlstraße Karlstraße Seidlstraße Dachauer Straße Hauptbahnhof DB Augustenstraße U S U Luisenstraße S U U Königsplatz Elisenstraße U S Karlsplatz Stachus InitiativGruppe e.v. Karlstr München Theresienwiese U Bavariaring S Hauptbahnhof DB Bayerstraße Schwanthalerstraße Landwehrstraße U U S Karlsplatz Stachus InitiativGruppe e.v. Schwanthaler Str. 80 und 62 (Sozialbürgerhaus) München Gollierstraße Ridlerstraße Trappentreustraße Kazmairstraße Ganghoferstraße Heimeranplatz Garmischerstraße Hansastraße U S Heimeranstraße Ridlerstraße Ganghoferstraße U Chorin-Str. Schwanthalerhöhe Am Bavaria- Park InitiativGruppe e.v. IG-Feuerwache Ganghoferstr München So finden Sie uns:

2 Interkulturelle Begegnung und Bildung e.v. Deutschkurse Sprachkursprojekt adele - aktiv Deutsch lernen : Integrations- und Deutschkurse für Jugendliche u. Erwachsene Frauenprojekt: Integrationskurse mit Kinderbetreuung Kinderkrippe Interkulturelle Jugendarbeit IG - Jugend MIKADO - Jugendkultur und -bildung Städtische Freizeitstätte: IG - Feuerwache buntkicktgut - Interkulturelle Straßenfußball Liga Schülerinnen- und Schülerförderung Ehrenamtliche SchülerInnenförderung Keys Schülernachhilfe Ganztagsbetreuung Hausaufgabenhilfe an Münchner Schulen Sozialpädagogische Lernhilfen JaS - Jugendsozialarbeit Kinderhort an der Schwanthalerstraße Elternberatung zu Erziehung und Bildung Berufliche Bildung BBC - Berufsorientierung JMD - Jugendmigrationsdienst abh - Ausbildungsbegleitende Hilfen JWG - Jugendwohngemeinschaften IBZ - Integrationsberatungszentum Sprache & Beruf FiBS - Berufliche Beratung und Qualifizierung Angebote für Frauen Frauenprojekt: Kultur und Soziales FiBS - Frauen in Beruf und Schule (siehe S...) Förderung von Ehrenamtlichen, Selbsthilfegruppen und Multiplikatoren Bürgerschaftliches Engagement für Integration Interkultureller Migrationsdienst der IG IQE - Interkulturelle Qualitätsentwicklung in Münchner Sozialregionen IG - Verein Kultur - Arbeitskreis der IG Serviceleistungen Indigo - Café Club Cultur Raumvermietungen Buchhaltungsservice

3 Die Projekte werden gefördert durch: Bildung öffnet Türen Die Maßnahme wird gefördert von der Landeshauptstadt München Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Europäische Union Bundesagentur für Arbeit Arbeitsgemeinschaf t für Beschäftigung München GmbH Bayerischer Fußball - Verband Amtsgericht München: VR 6258 Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft, BLZ Steuernummer: 143/217 InitiativGruppe Interkulturelle Begegnung und Bildung e.v. Karlstr. 50, München Tel mit diesem Heft erhalten Sie einen Überblick über die Angebote der InitiativGruppe zu Schule, Sprache und Beruf, Sport und Kultur. Das Motto Bildung öffnet Türen bringt zum Ausdruck, dass die gesellschaftliche Integration von Migrantinnen und Migranten insbesondere durch Bildung und Qualifizierung nachhaltig gefördert werden kann. Die InitiativGruppe setzt alles daran, dass unsere Teilnehmer/-innen erfolgreich sind und sich in unsere Gesellschaft einbringen können. Die InitiativGruppe empfiehlt Jugendlichen und Erwachsenen, Frauen und Männern: Nehmen Sie für sich und ihre Kinder unsere Lern- und Bildungsangebote wahr. Es ist ein Schritt in eine gute Zukunft. Die Bildungsangebote haben eine hohe Qualität und führen vielfach zu anerkannten Abschlüssen. Die interkulturell erfahrenen Pädagogen/-innen bemühen sich um eine möglichst individuelle Förderung. Die Teilnehmerbeiträge sind preisgünstig durch die meist öffentliche Förderung. Die Räume sind gut ausgestattet, zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Den jeweils aktuellen Stand der Programmangebote und Veranstaltungen erfahren Sie über das Internet: Die InitiativGruppe ist ein Verein, dem engagierte Münchner Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Migrationshintergrund angehören. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Integrationschancen von Migrantinnen und Migranten zu verbessern und interkulturelle Begegnungen zu ermöglichen. Sie können unsere Arbeit unterstützen, indem Sie Mitglied unseres Vereins werden sowie auf vielfältige Art und Weise ehrenamtlich in den Projekten mitwirken. Wir freuen uns über Ihr Interesse. Bitte empfehlen Sie uns weiter. Mit freundlichen Grüßen Manfred Bosl Layout & Design: Jasko Trnjanin

4 Sprachkursprojekt adele - aktiv Deutsch lernen Integrations- und Deutschkurse Sich mitteilen können, die Umgebung verstehen und verstanden werden, sind Schlüssel zur Integration. Ziel der Deutsch- und Integrationskurse ist der Erwerb und Ausbau einer Sprachkompetenz unter Berücksichtigung landeskundlicher und sozialer Inhalte. Deutschunterricht nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GERR) und den Richtlinien des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF): allgemeine Integrationskurse mit 645 Unterrichtseinheiten (UE): Deutschkurs in sechs Abschnitten und Orientierungskurs mit 45 UE spezielle Integrationskurse: Alphabetisierung, Elternkurse mit Kinderbetreuung bis 3 Jahre, Förderkurse mit UE prüfungsvorbereitende Deutschkurse: Crashkurse für das Zertifkat Deutsch (B1), Mittelstufenkurse (B2 oder C1) Vorbereitungskurse (C2) für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) Konversations- und Phonetikkurse Darüber hinaus führt die InitiativGruppe als lizenziertes telc-prüfungszentrum regelmäßig Zertifikatsprüfungen auf den Niveaustufen A1, A2, B1 und B2 durch und ermöglicht dadurch den Kursteilnehmern/-innen den Erwerb von Abschlüssen, die nicht nur von beruflicher, sondern auch von ausländerrechtlicher Relevanz sind. Migranten/-innen, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bzw. den Ausländerbehörden und Arbeitsgemeinschaften für Beschäftigung (ARGEn) berechtigt bzw. verpflichtet sind Spätaussiedler/innen EU-Bürger/innen Au-pairs und Studenten/-innen Schüler/innen ab 15 Jahren Kurszeiten: vormittags: Uhr nachmittags: Uhr abends: Uhr je nach Kursangebot 1,00-3,50 pro Unterrichtstunde Lis Werner und Karin Brandes Karlstr. 50, München 2. Stock, Raum K Tel Information - Beratung - Anmeldung: Dienstag Uhr Donnerstag Uhr und nach Terminvereinbarung

5 Frauenprojekt Integrationskurse auch mit Kinderbetreuung Das Frauenprojekt fördert die sprachliche und soziale Integration von Migrantinnen, tritt für die Rechte von Frauen in der Gesellschaft ein und trägt zur Verbesserung der Lebensqualität der Frauen bei. Teilnehmerinnen: Frauen mit Migrationshintergrund a) Sprachkurse: Integrationskurse für Frauen mit bis zu 945 Unterrichtseinheiten Projekt "Schule mal anders (Deutschkurse an Grundschulen) Alphabetisierungskurse Gesprächskreise b) Kinderbetreuung (ab 1 Jahr): unter Anleitung einer Kinderpflegerin im Projekt Kinderkrippe (siehe S. ) c) kulturelle und soziale Angebote (siehe S.) d) Individuelle Beratung (siehe S. ) Dr. Jale Tanyeri und Şemsa Yilmaz Karlstr. 50, München 1. Stock, Raum F Tel Anmeldung für Deutschkurse: Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Kosten Deutschkurse: Integrationskurse: 1,- pro Unterrichtseinheit, Kostenbefreiung möglich. Die Integrationskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), die sozialpädagogische Arbeit des Projektes wird vom Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München gefördert.

6 Kinderkrippe Die Kinderkrippe ist ein kommunales Modellprojekt: Während Mütter die deutsche Sprache erlernen, werden die Kinder altersgemäß gefördert. Die Kinder finden in der Krippe Lern- und Erfahrungsfelder, mit denen sie ihr Wissen und ihre sprachlichen und lebenspraktischen Fähigkeiten erweitern können. Durch diese frühzeitige Förderung der Migrantenkinder wird späteren Bildungsnachteilen vorbeugend begegnet. Kinder: Die IG-Kinderkrippe wendet sich vor allem an Kinder, deren Mütter Deutsch - Integrationskurse in der IG besuchen. Die Einrichtung umfasst zwei Gruppen mit je 12 Kindern im Alter von 1-3 Jahren. In unserem spielpädagogisch gestalteten Hof ist Platz für Spiel und Bewegung, im Kindermobil geht s auch zu kleinen Ausflügen raus. Genauso abwechslungsreich ist das Krippenleben in den Innenräumen, dort bieten Kreisspiele, Singen, Musikmachen, Turnen, Basteln und Erholen eine Menge Anregungen und Impulse. Das Besondere unserer interkulturellen Erziehung ist die Betonung der Sprachförderung sowie das Augenmerk auf ein respektvolles Miteinander. Der Tagesablauf in der Krippe ist strukturiert mit immer wiederkehrenden Ritualen. Unsere Räume sind den Bedürfnissen der Kinder nach Aktivität und Ruhepausen angepasst. Gesunde Ernährung ist uns wichtig, deshalb werden die Mahlzeiten frisch in unserer Küche zubereitet. Intensive Elternarbeit findet durch individuelle Beratung statt, Kontakte zwischen den Eltern fördern wir durch themenbezogene Elterntreffen Feiern von Festen aus verschiedenen Kulturen Die Beiträge errechnen sich nach der Kinderkrippensatzung der Landeshauptstadt München. Der monatliche Beitrag richtet sich nach Einkommen und Buchungszeit. Als Regeleinrichtung wird die Krippe von der Landeshauptstadt München und dem Freistaat Bayern bezuschusst. Aida Ibrahim Karlstr. 50, München 1. Stock, Raum G Tel Anmeldezeiten: Dienstag Uhr oder nach Vereinbarung

7 Schülerinnen- und Schülerförderung Ehrenamtliche SchülerInnenförderung Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen unterstützen Kinder und Jugendliche ausländischer Herkunft auf ihrem Bildungsund Ausbildungsweg und helfen bei den Hausaufgaben und dem Erlernen der deutschen Sprache. Kinder und Jugendliche ausländischer Herkunft mit Schulschwierigkeiten, und ihre Eltern Lerngruppen in einigen Stadtteilen, nachmittags 2- bis 5-mal in der Woche, jeweils 1-2 Stunden Einzelförderung in allen Stadtteilen, nachmittags oder abends, 1- bis 2-mal in der Woche, nach Absprache Beratung bei Bildungsfragen für Schüler/innen und Eltern, Termine nach Vereinbarung keine Koordination und Beratung der Ehrenamtlichen werden vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen sowie vom Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München gefördert. Brigitte Hutterer und Hildegard Jacobs Karlstr. 50, München 2. Stock, Raum C Tel KEYS - Schülernachhilfe Studenten/-innen mit und ohne Migrationshintergrund fördern die Integration von Schülern/-innen durch regelmäßige schulbegleitende Nachhilfe. Schüler/innen aus Grundschulen und weiterführenden Schularten Hausaufgabenhilfe und Nachhilfe in kleinen Gruppen mit 4-5 Schülern/-innen in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik, Physik, Latein samstags und sonntags in der Zeit von Uhr Unterrichtsort: Karlstr. 44a, Rückgebäude Gebühr für 90 Minuten Unterricht: 9 /Person, für Geschwisterkinder 6 /Person Ermäßigung für Familien mit ALG-II-Bezug möglich. Gefördert durch die Bildungsstiftung der Stadtwerke München. MIKADO Karlstr. 50, München 1. Stock, Raum A Kevser Usta Tel Aycağ Yalçın Tel Kinderhort

8 Ganztagsbetreuung in der IG-Feuerwache und in der Schrobenhausener Schule Die Kinder und Jugendlichen verbessern durch die Förderung ihre Schulleistungen und üben soziales Verhalten. Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Kulturen kommen zusammen und lernen sich gegenseitig zu respektieren. Schüler/innen der Klassen 5 bis 10 und ihre Eltern Hausaufgabenbetreuung, mindestens eine Stunde pro Tag Gesundes Mittagessen Freizeitangebote, Erlebnispädagogische Ferienangebote Beratung der Eltern in Erziehung- und Bildungsfragen Zusammenarbeit mit Lehrkräften 30 im Monat + Essensgeld Die Betreuung wird gefördert von: Stadtjugendamt und Schulreferat der Landeshauptstadt München, Regierung von Oberbayern Hausaufgabenhilfe an Münchner Schulen Schulbegleitende Förderung in kleinen Gruppen und Beratung der Eltern zu Bildungsfragen: Hauptschule an der Ridlerstraße Hauptschule an der Schrobenhausener Straße Grundschule an der Guldeinstraße Grundschule an der Bergmannstraße Information: Semire Gülüm-Sahin, Tel Grundschule an der Schwanthalerstraße Fuad Hamdan, Tel Grundschule am Amphionpark (Moosach) Gina Gerold, Tel Grundschule an der Fromundstraße Hauptschule an der Wörthstraße Grundschule an der Lehrer-Wirth-Straße Brigitte Hutterer und Hildegard Jacobs, Tel IG-Feuerwache Ganghoferstr München Melisa Budimlic Tel Hauptschule Schrobenhausener Str München Milda Salihaj Tel An einigen Schulen wird ein Unkostenbeitrag erhoben, einige Angebote sind ehrenamtlich und kostenlos. Die Schülerhilfen werden gefördert vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München, dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, der Interkulturellen Stiftung Kolibri, Patenschaften und Spenden von Münchner Bürgerinnen und Bürger und dem Adventskalender der Süddeutschen Zeitung.

9 Sozialpädagogische Lernhilfen Die Lernhilfen nach 13.1 und 16 SBG VIII befähigen Schüler und Schülerinnen und deren Familien, die Anforderungen des Schulalltags selbstständig(er) zu bewältigen. Schüler und Schülerinnen der Grund-, Haupt- und Förderschulen in der Region München Süd-West. Die Aufnahme erfolgt über Antragstellung bei einem Sozialbürgerhaus. Angebot: Die Unterrichtsstunden finden an 2 Nachmittagen in der Woche je 2 Stunden in Kleingruppen mit durchschnittlich 4 Schülern/-innen statt. keine Die Finanzierung übernimmt das Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München. Robert Zimmermann Sabine Bobisch Ursula Assmann IG - Feuerwache Ganghoferstr. 41, München Tel /22/27 JaS Jugendsozialarbeit an der Hauptschule Schrobenhausener Straße Die JaS wendet sich an die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule an der Schrobenhausener Straße. Die Fördermaßnahme dient dem Ausgleich sozialer Benachteiligung und soll helfen, individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden. Teilnehmerinen und Teilnehmer: Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Individuelle Einzelfallarbeit bei akuten persönlichen oder schulischen Problemen Deeskalations- und Präventionsarbeit Projektarbeit mit Schulklassen zur Stärkung sozialer und berufsbezogener Kompetenzen Unterstützung beim Übergang von der Schule ins Berufsleben Soziale Gruppenarbeit Kooperation mit allen Lehrkräften der Hauptschule Zusammenarbeit mit der Bezirkssozialarbeit keine Das Projekt wird gefördert vom Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München und der Regierung von Oberbayern. Florian Sedlacek, Markus Hönig Schrobenhausener Str. 15, München Tel oder

10 Kinderhort an der Schwanthalerstraße Der Kinderhort ist eine familienergänzende Bildungseinrichtung. Schulkinder werden unter Einbeziehung ihrer Lebenswelt in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Kindern gefördert. Kinder: Die Einrichtung kann bis zu 25 Schulkinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren aufnehmen. Angebot: Die Kinder werden nach der Schule gefördert und begleitet. Hausaufgaben nehmen einen wichtigen Platz ein und werden am Nachmittag in kleinen Gruppen erledigt. Besonderer Wert wird darauf gelegt, Lesen, Sprechen und Schreiben zu üben. Die Kinder bekommen ein frisch gekochtes Mittagessen. Die Zusammenarbeit mit den Eltern und mit den Lehrkräften der Kinder sind ein fester Bestandteil der Arbeit. Die monatlichen Gebühren richten sich nach der Buchungszeit. Zusätzlich wird ein Beitrag für das Mittagessen erhoben. Bei geringem Familieneinkommen kann das Jugendamt die Gebühren übernehmen. Der Hort wird durch das Schulreferat der Landeshauptstadt München und den Freistaat Bayern gefördert. Gabriele Mallmann Schwanthaler Str. 80, München Tel Termin nach Vereinbarung Was die Kinder sonst noch machen können: Malen, Basteln, Werken Theater spielen, Tanzen Fußball spielen Ausflüge (Kino, Park, Museum, Freibad, Spielplatz)

11 Elternberatung zu Erziehung und Bildung Die Elternberatung unterstützt Migranteneltern in Erziehungs- und Bildungsangelegenheiten. Sie stärkt die Erziehungskompetenzen, motiviert zu Mitwirkung in Bildungseinrichtungen und fördert die interkulturelle Verständigung an Schulen. Migranteneltern aus den IG-Projekten und aus der Region München Süd-West (Schwanthalerhöhe, Laim, Sendling) Individuelle und familienorientierte Erziehungs- und Bildungsberatung, auch in türkischer Sprache und bei Bedarf Vermittlung an entsprechende Einrichtungen Vermittlung an muttersprachliche Mitarbeiter/innen bei Bedarf Organisation und Durchführung von Fortbildungen im Bereich der interkulturellen Elternarbeit an Schulen Begleitung der Eltern in die Sprechstunden an Schulen Unterstützung von Eltern bei der Organisation von kostenloser Hausaufgabenhilfe nach den Richtlinien des Bayerischen Sozialministeriums Organisation von gezielter Gruppennachhilfe in Kooperation mit Grundschulen (Bergmannschule und Guldeinschule) Organisation und Durchführung von Elternkursen und Elternseminaren zu Erziehungs- und Bildungsthemen Die Beratung ist kostenlos. Das Projekt wird vom Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München gefördert. Semire Gülüm-Sahin IG-Feuerwache Ganghoferstr. 41, München Tel

12 BBC - Berufsorientierung und -hinführung, Computerkurse für Hauptschüler/innen Durch die Angebote des Projektes am Übergang zwischen Schule und Beruf werden die Chancen von Hauptschülern/-innen für einen Ausbildungsplatz erhöht, Eigeninitiative und Berufsreife gefördert. vorwiegend Schüler/innen der 8. und 9. Klassen der Hauptschulen an der Ridler- und an der Schrobenhausener Straße Berufsorientierungs- und Berufsfindungsseminare Bewerbungstrainings Vermittlung von Basis- und Schlüsselqualifikationen sowie von beruflichen Kompetenzen Durchführung von Gruppennachhilfe zur Erlangung des qualifizierenden und des erfolgreichen Hauptschulabschlusses Qualifizierung durch PC-Schulungen Berufsorientiertes Coaching und Unterstützung im Bewerbungsverfahren Vernetzung der Partner im Übergang von Schule zum Beruf Gebühr für die Gruppennachhilfe 25 pro Fach im Halbjahr, andere Angebote kostenlos. Gefördert durch: Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München und Europäische Kommission (ESF) Sophia Droste, Mario Steigerwald, Florian Sedlacek IG-Feuerwache, Ganghoferstr. 41, München Tel /29 JMD - Jugendmigrationsdienst Der Jugendmigrationsdienst unterstützt die Integration und aktive Teilhabe von jungen Migrantinnen und Migranten in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Die Angebote sind offen für Personen und Institutionen in den Stadtteilen Maxvorstadt, Ludwigsvorstadt, Schwanthalerhöhe und Laim. Jugendliche und junge Erwachsene von Jahren mit Migrationshintergrund. Beratung in allen Lebensbereichen, bei Bedarf muttersprachlich Informationen über Sprach- und Orientierungskurse Beratung zu Schule, Berufsaus- und Weiterbildung Gruppenangebote zu Themen wie Lebensplanung in Deutschland, Berufsfindung, Bewerbungstraining offener Computertreff, mittwochs Uhr keine Kooperation mit der Inneren Mission München und dem AKA e.v., Aktiv für interkulturellen Austausch. Gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Barbara Bornemann Karlstr. 50, München 3. Stock, Raum C Tel Sprechzeiten: Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung

13 abh - Ausbildungsbegleitende Hilfen Diese Maßnahme nach 214 SGB III führt die IG im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durch. Die Teilnahme wird von der Agentur für Arbeit München genehmigt und ist für die Auszubildenden kostenlos. Lernbeeinträchtigten und sozial benachteiligten Auszubildenden wird die Aufnahme, Fortsetzung und erfolgreiche Beendigung einer Ausbildung ermöglicht. Damit verbessern sie ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Auszubildende folgender Berufsschulen: Berufsschule für Metallbau und Technisches Zeichnen und Berufsschule für Fertigungstechnik (Deroystraße) Berufsschule für Kraftfahrzeugtechnik und Berufsschule für Fahrzeug- und Luftfahrttechnik (Elisabethplatz) Fachunterricht in den Fächern der Berufsschule Vorbereitung auf Schulaufgaben und Prüfungen Lern- und Bildungsberatung sozialpädagogische Begleitung Krisen- und Konfliktintervention Sprachförderung Unterstützung beim Übergang von Ausbildung zum Beruf Zusammenarbeit mit Berufschulen und Ausbildungsbetrieben In kleinen Gruppen erarbeiten wir 1 bis 2 mal wöchentlich am Nachmittag oder am Abend individuelle Lernstrategien. Der Unterricht umfasst die Fächer der Berufsschule und Deutsch. Die Auszubildenden werden u.a. mit simulierten Prüfungen auf die Prüfungssituatuionen gezielt vorbereitet und können dabei Prüfungsängste abbauen. Verschiedene Workshops (Rechte und Pflichten als Azubi, Schuldnerberatung etc.) in Kooperation mit entsprechenden Organisationen ergänzen das Angebot. keine Gefördert durch: Agentur für Arbeit München und ARGE für Beschäftigung München und Landkreis München Karin Kraus Thomas Gatz Ingrid Solano Rodriguez Kurt Wagentrutz Rainer Kirchner Karin Groß Helga Lesemann Emilia Geröczi Karlstr. 50, München 3. Stock, Raum H Tel /66

14 JWG - Jugendwohngemeinschaften Junge Erwachsene, die aufgrund individueller Verhältnisse nicht mit ihren Familien leben können, erhalten Unterstützung bei ihrer schulischen und beruflichen Integration in einer teilbetreuten Jugendwohngemeinschaft. Junge Erwachsene, die sich in Schule oder Ausbildung befinden bzw. den Beginn einer Ausbildung planen und sozialpädagogische Begleitung benötigen. Aufnahmealter i. d. R. 18 bis 21 Jahre Wohnen in einer Gemeinschaft mit 3 6 jungen Erwachsenen Sozialpädagogische Begleitung und Beratung nach den Qualitätsstandards interkultureller Arbeit Unterstützung in Schule, Ausbildung und Beruf Vermittlung und Bereitstellung von Lernhilfen, sowie regelmäßige Lernunterstützung gezielte Erweiterung der sozialen Kompetenzen Förderung der eigenverantwortlichen Lebensgestaltung; Freizeitangebote und Seminare. JWG 1 Jasmin Rudy und Gürçin Peşin Tel JWG 2 Katharina Volland de Flores und Matthias Königer Tel Telefonisch erreichbar: Montag - Freitag Uhr Kostenträger sind die Jugendämter gemäß 13,3 Kinder- und Jugendhilfe-Gesetz

15 IBZ - IntegrationsBeratungsZentrum Sprache & Beruf Sprache lernen für die berufliche Zukunft. Um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen, fördert das IBZ-Sprache die sprachlichen und beruflichen Kompetenzen durch individuelle Beratung und bedarfsgerechte Vermittlung in geeignete Maßnahmen. Das IBZ-Sprache & Beruf ist Teil des Verbundes im Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) und kooperiert mit den Partnern, insbesondere mit den Sprachkursträgern im Verbund. Migranten/-innen, die entweder Arbeitslosengeld II beziehen oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IBZ beraten jede Kundin und jeden Kunden individuell testen die Sprachkompetenzen und vermitteln die Kunden/innen in möglichst passgenaue Deutschkurse bleiben Ansprechpartner während des Deutschkurses und bei Bedarf auch danach erfassen die beruflichen Kompetenzen und zeigen berufliche Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten auf besprechen mit den Kunden/innen eine Strategie zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt bieten Sprachtrainings in kleinen Gruppen an (z.b. Konversationsgruppe) stärken das Selbstbewusstsein und die Motivation jedes Einzelnen keine Das IBZ-Sprache & Beruf wird vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München im Rahmen des MBQ finanziert. Termine und Informationen: Carolina Petterino Karlstr. 44, München Tel Projektleitung: Michèle Burger Tel Öffnungszeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

16 FiBS - Berufliche Beratung und Qualifizierung FiBS fördert die Eingliederung von Migrantinnen in das Berufsleben durch Beratung, Orientierung und Qualifizierung. FiBS ist Teil des Verbundes im Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) und kooperiert im Netzwerk der Verbundpartner. Teilnehmerinnen: Frauen, die nach der Elternzeit wieder arbeiten möchten Frauen, die in Deutschland ihren ersten Berufseinstieg suchen Frauen, die sich weiter qualifizieren möchten Frauen, die arbeitslos sind Beratung, Orientierung, Berufsvorbereitung: Berufswegplanung: Einzelberatung zu allen Themen die mit Arbeit und Berufsbildung zu tun haben, Unterstützung bei Arbeitsstellensuche und Bewerbung MOSAIK: Berufseinstieg für Migrantinnen: Teilzeitkurs für Frauen, die sich beruflich neu orientieren möchten, Informationen über Berufe und den Münchner Arbeitsmarkt benötigen und ihre persönlichen Kompetenzen erweitern wollen (5 Monate mit Praktikum) Nachholen des Erfolgreichen Hauptschulabschlusses: Prüfungsvorbereitung für Frauen, die den Hauptschulabschluss für ihre berufliche Qualifizierung benötigen (9 Monate) Berufliche Qualifizierung: Lehrgang Staatlich anerkannte Hauswirtschafterin : Qualifizierung mit anerkanntem staatlichem Berufsabschluss für Frauen mit Erfahrung in der Haushaltsführung (11 Monate) Qualifizierungsbausteine Hauswirtschaft für Beschäftigte in Sozialen Betrieben, die im hauswirtschaftlichen Bereich tätig sind. Kooperation mit dem Arbeitskreis Perspektive Hauswirtschaft Qualifizierung Buchhaltungsfachkraft: Teilzeitkurs für Frauen mit kaufmännischen Erfahrungen, die sich für eine Arbeit in der Buchhaltung qualifizieren wollen (9 Monate mit Praktikum) Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos. FiBS wird vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München im Rahmen des MBQ gefördert. Die Gebühren für einige Kurse können auch von der Arbeitsagentur München oder der ARGE für Beschäftigung übernommen werden, wenn die persönlichen Fördervoraussetzungen vorliegen (Bildungsgutschein). Termine und Informationen: Esmerina Rexhepi Karlstr. 50, München 3. Stock, Raum M Tel Projektleitung: Christiane Schloffer Tel

17 IG-Jugend Die IG-Jugend ist ein eigenständiger Jugendverband in der InitiativGruppe. Die IG-Jugend tritt aktiv für Frieden und Völkerverständigung ein. Sie leistet einen Beitrag zur gesellschaftlichen und politischen Gleichberechtigung von ausländischen und deutschen Jugendlichen. Diese Zielsetzung versucht die IG-Jugend umzusetzen durch: Aktivitäten gegen ausländerfeindliche, nationalistische und rassistische Tendenzen Aktivitäten, die das Verständnis und die Beziehung zwischen ausländischen und deutschen Kindern und Jugendlichen verbessern Aktiven Einsatz für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen Aktivitäten, die zur Chancengleichheit ausländischer Jugendlicher in der schulischen und beruflichen Bildung beitragen Veranstaltungen im kulturellen, sozialen, sportlichen und politischen Bereich Zusammenarbeit mit Vereinen und Gruppen, die die gleichen Ziele verfolgen. Die Mitglieder organisieren z.b.: Bildungsreisen ins In- und Ausland, Bildungsseminare, Workshops, Diskussions- und Kulturveranstaltungen, Freizeitaktivitäten und Sportangebote Mitglieder: Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren Die Mitgliedschaft in der IG-Jugend ist beitragsfrei. Die Kosten für die Angebote sind unterschiedlich. Die Aktivitäten der IG-Jugend werden gefördert durch das Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München und dem Kreisjugendring München-Stadt. MIKADO Levent Askar Karlstr. 50, München 1. Stock, Raum A Tel Bürozeiten: Dienstag - Donnerstag Uhr Freitag Uhr Die IG-Jugend ist Mitglied im Kreisjugendring München.

18 MIKADO - Jugendkultur und -bildungsarbeit Die IG-Jugendarbeit fördert die Eigeninitiative und -verantwortung von jugendlichen Migranten/-innen, greift die Interessen der Jugendlichen auf und entwickelt sie gemeinsam mit ihnen weiter. Durch kulturelle und politische Bildung erwerben die Jugendlichen Schlüsselkompetenzen für die erfolgreiche Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, insbesondere für eine erfolgreiche Bildungsund Berufslaufbahn. Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren. Die Angebote richten sich an jugendliche Migranten/-innen und an deutsche Jugendliche. Die Besucherstruktur ist multikulturell. Musikunterricht für verschiedene Instrumente: Gitarre, Baglama, Saz, Saxophon, Querflöte, Klavier, Bass, Tonbak, Daf Durchführung von kulturellen, politischen, bildungsspezifischen Veranstaltungen Unterstützung von Jugendlichen, die aktiv in der IG-Jugend tätig werden wollen Beratung in persönlichen, schulischen Angelegenheiten und im Umgang mit Behörden Durchführung von Musik-, Video, und Modeworkshops Angebote in Sport und Freizeit Qualifizierungen im Bereich Tontechnik, Lichttechnik, Veranstaltungsmanagement und als Thekenkraft Unterstützung von Elterninitiativen, die Unterricht für ihre Kinder in der Muttersprache anbieten Für Kurse und Freizeitangebote werden in der Regel Gebühren erhoben. Das Projekt wird gefördert vom Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München. Levent Askar, Ayçağ Yalçın, Kemal Avcıoğlu Karlstr. 50, München 1. Stock, Raum A Tel Bürozeiten: Dienstag - Donnerstag Uhr Freitag Uhr

19 IG-Feuerwache Die IG-Feuerwache ist eine städtische Freizeitstätte im münchner Stadtteil Schwanthalerhöhe. Für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtviertel und angrenzender Bezirke bietet die Jugendeinrichtung im Gebäude der ehemaligen Feuerwache interkulturelle Jugendarbeit mit Bildungsorientierung an. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren verschiedener Herkunft Bildungsangebote: Schüler- und Schülerinnenförderung, Mittagstisch, Hausaufgabenbetreuung, Berufsorientierung, PC-Kurse Freizeitangebote: Internetcafe, Freizeiten, Fahrten und erlebnispädagogische Aktivitäten, Veranstaltungen und Gruppen in den Bereichen Musik, Tanz, Theater und Sport, sowie ein Gartenprojekt. Mario Steigerwald Ganghoferstr. 41, München Tel Leitung: Gerhard Ameres Tel , Fax Öffnungszeit: Montag - Freitag Uhr Abends und am Wochenende stehen die Räume für Jugendgruppen und Selbsthilfegruppen zur Verfügung. Bedingungen, siehe Seite ( ) Das jeweils aktuelle Angebot und Veranstaltungsprogramm entnehmen Sie dem Internet oder erhalten Sie per Telefon. Je nach Angebot werden geringe Kostenbeiträge erhoben. Die IG-Feuerwache wird vom Stadtjugendamt und Schulreferat der Landeshauptstadt München, von der Regierung von Oberbayern, vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie der Europäischen Kommission gefördert.

20 buntkicktgut - Interkulturelle Straßenfußball-Liga Das Straßenfußball - Projekt buntkicktgut ist im Umfeld von Flüchtlingsunterkünften entstanden, um den dort lebenden Kindern und Jugendlichen ein integratives Jugendhilfeangebot - Sport, Gewaltprävention, Partizipation - zu machen. Über den regelmäßigen Ligabetrieb entstehen Begegnungsmöglichkeiten mit Gleichaltrigen. Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem Aufenthaltsstatus ab 8 Jahren Regelmäßige Straßenfußball-Liga, in 5 Altersklassen und 8 Einzel- Ligen mit jeweils 8-12 Kleinfeld-Teams (U12, U14, U16, U19 und Senior). Jedes teilnehmende Team wird einmal pro Saison zum Gastgeber unter dem Motto Zeigt uns euer Stadion. Organisiert und koordiniert werden die Spieltage vom buntkicktgut -Team. Darüber hinaus gibt es folgende Aktivitäten und sozialpädagogischen Maßnahmen: Liga-Cups, Einzelevents, Auswahlteams Ligarat: Jugendliche Spieler/innen und die Schiedsrichter entscheiden in diesem Gremium über die Gestaltung und Einhaltung des Regelwerks Internet-Redaktion: Jugendliche erhalten Einblick in die redaktionelle Tätigkeit (z.b. Spielplan und Ergebnisse, Berichte) und lernen die dafür notwendigen Basis-Kompetenzen Schiedsrichter-Ausbildung: Jugendliche erhalten in zwei Schulungseinheiten die Kompetenzen für eine niederschwellige Schiedrichterausbildung (Regelanwendung, Konfliktlösung, Verantwortungsübernahme). Der Kurs endet mit einer Prüfung. Für die Teilnahme an der Straßenfußball-Liga wird eine geringe Startgebühr erhoben. Buntkicktgut wird gefördert durch das Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München, den Bayerischen Fußball-Verband und Spenden. Auszeichnungen: Münchner Lichtblicke Preis im Integrationswettbewerb des Bundespräsidenten Integrationspreis des Deutschen Fußball Bundes (DFB) und von Mercedes Benz Rüdiger Heid IG-Feuerwache Ganghoferstr. 41, München Tel. 089/

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Arbeitskreis Mentor.Ring Hamburg 40 Initiativen mit mehr als 2.000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren In Hamburg haben sich in den letzten Jahren

Mehr

AWO Migrationsberatung für Erwachsene

AWO Migrationsberatung für Erwachsene AWO Migrationsberatung für Erwachsene Kontakt: Yasemin Akkoc, Hikmet Kubac Telefon: 0209 60483-14, 0209 60483-11 Adresse: Mail: Web: Paulstraße 4, 45889 Gelsenkirchen yasemin.akkoc@awo-gelsenkirchen.de

Mehr

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran!

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran! Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA Bleib dran! IN VIA macht sich stark für Jugendliche Viele junge Menschen haben nach wie vor schlechte Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Mehr

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen DEUTSCHKURSE Programm 2015 Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen Deutsch Kompakt Plus 20 UE à 45 Minuten/Woche Diese Kurse sind Aufbaukurse, die Sie fortlaufend vom

Mehr

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25.

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. April 2013 Arbeitsmarktsituation Schwarzwald-Bar-Kreis Zahlen: März 2013 Arbeitslosenquote

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events Richtig gutes essen für kleine Feste und grosse Events einfach Auswählen www.vivaclara.de Genuss mit Full-Service Fair, Freundlich, Gut Erstklassiger Service, Kompetenz und Zuverlässigkeit, eine reichhaltige

Mehr

FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE

FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE FAMILIENZENTRUM VOLTMERSTRASSE Leben und Lernen mit Eltern und Kindern LANDESHAUPTSTADT HANNOVER Ein Haus für Alle dafür steht das Familienzentrum Voltmerstraße. Die Bereiche frühkindliche Bildung, Entwicklung

Mehr

Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 9./10.03.2012 Abstract

Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 9./10.03.2012 Abstract Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 9./10.03.2012 Abstract Resonanz pädagogischer Fachkräfte auf ein interaktives Fortbildungsangebot zur Verwirklichung gesundheitlicher Chancengleichheit Grimm Iris,

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

Die Lehr- und Lernwerkstatt DaZ Berlin und ihre Sprachförderprojekte

Die Lehr- und Lernwerkstatt DaZ Berlin und ihre Sprachförderprojekte Berufsbegleitende Angebote und Aktivitäten Lehrerausbildung Berufseinstiegsphase Vorbereitungsdienst Ausbildungsschulen Im Studium Fortbildung Und Netzwerkarbeit Elternbildung Sprach- Fördermaßnahmen /

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt

Erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt Erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt Erfolgreiche Praxisbeispiele an der vhs Selb Michaela Hermannsdörfer - vhs Selb - Lessingstr. 8-95100 Selb Volkshochschule der Stadt Selb Seit 1994 Maßnahmen

Mehr

Landeshauptstadt München Sozialreferat

Landeshauptstadt München Sozialreferat Landeshauptstadt München Sozialreferat Herrn Stadtrat Josef Schmid Herrn Stadtrat Marian Offman Friedrich Graffe Sozialreferent Stadtratsfraktion der CSU Rathaus Patenschaften gegen Kinderarmut 11.03.2009

Mehr

- Zukunft selbst gestalten -

- Zukunft selbst gestalten - GWO-Projekt - Zukunft selbst gestalten - für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zwischen 12 bis 27 Jahren Zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstentwicklung von Jugendlichen mit

Mehr

Das Rucksack-Projekt Ein Konzept zur Sprachförderung und Elternbildung in Duisburg

Das Rucksack-Projekt Ein Konzept zur Sprachförderung und Elternbildung in Duisburg Das Rucksack-Projekt Ein Konzept zur Sprachförderung und Elternbildung in Duisburg Zertifizierungsfeier für das Kindergartenjahr 2009/2010 im Kulturbunker Bruckhausen "Eine gemeinsame Sprache sprechen"

Mehr

Vom Kirchenasyl zum Internationalen Beratungs- und Begegnungszentrum

Vom Kirchenasyl zum Internationalen Beratungs- und Begegnungszentrum Tür an Tür Augsburg Vom Kirchenasyl zum Internationalen Beratungs- und Begegnungszentrum Nürnberg, 26.01.2013 Stephan Schiele Tür an Tür Integrationsprojekte ggmbh Geschichte 2005 1997 1999 Europadorf

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Stand: April 2014. Comeback Kids IES

Stand: April 2014. Comeback Kids IES Stand: April 2014 Comeback Kids IES Ein Angebot für die Jahrgänge 9/10 an der Ida Ehre Schule im Rahmen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule in Zusammenarbeit mit der Jugendberatung Apostelkirche

Mehr

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Sehr geehrte Damen

Mehr

Geld und Familie. Wichtige Angebote zur finanziellen Unterstützung in der Landeshauptstadt München

Geld und Familie. Wichtige Angebote zur finanziellen Unterstützung in der Landeshauptstadt München Geld und Familie Wichtige Angebote zur finanziellen Unterstützung in der Landeshauptstadt München Liebe Eltern Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket bei vielen Münchner Familien ist das Geld knapp.

Mehr

Seite 1/9 INFORMATIONEN FÜR PRESSE UND ÖFFENTLICHKEIT

Seite 1/9 INFORMATIONEN FÜR PRESSE UND ÖFFENTLICHKEIT Seite 1/9 INFORMATIONEN FÜR PRESSE UND ÖFFENTLICHKEIT Seite 2/9 Der Zugang zu qualifizierter Bildung ist eine Chance, die in unserer Gesellschaft unterschiedlich verteilt ist. In der multikulturellen und

Mehr

Hortkonzeption Martin-Niemöller-Schule

Hortkonzeption Martin-Niemöller-Schule Hortkonzeption Martin-Niemöller-Schule 1. Einleitung 2. Organisation des Hortes 3. Zusammenarbeit Schule- Hort- Eltern 4. Ziele der pädagogischen Arbeit unter Einbeziehung der Inklusion 5. Angebote 5.1

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Konzeption des Job-Paten-Projektes. Agentur für Arbeit. Entstehung des Projektes

Konzeption des Job-Paten-Projektes. Agentur für Arbeit. Entstehung des Projektes Konzeption des Job-Paten-Projektes Agentur für Arbeit Die Bundesagentur für Arbeit (BA) erfüllt für die Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen und Institutionen umfassende Dienstleistungsaufgaben

Mehr

AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013

AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013 Protokoll TeilnehmerInnen: AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013 Jüdisches Soziokulturelles Zentrum Ludwig Philippson e.v. Stadtjugendring Magdeburg e.v. Kinder- und Jugendhaus Altstadt, Magdeburg

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Kein Kind zurücklassen Kommunen in NRW beugen vor. Das Modellvorhaben im Kreis Warendorf

Kein Kind zurücklassen Kommunen in NRW beugen vor. Das Modellvorhaben im Kreis Warendorf Kein Kind zurücklassen Kommunen in NRW beugen vor Das Modellvorhaben im Kreis Warendorf Workshop am 03.09.2012 Kreis Warendorf Strategie des Kreises Warendorf Langfristig angelegte Weiterentwicklung der

Mehr

Verband alleinerziehender Mütter und Väter, OV-Frankfurt. Auftaktveranstaltung PAKKO-Passgenau in Arbeit mit Kind im Kreis Offenbach, 06.09.

Verband alleinerziehender Mütter und Väter, OV-Frankfurt. Auftaktveranstaltung PAKKO-Passgenau in Arbeit mit Kind im Kreis Offenbach, 06.09. Verband alleinerziehender Mütter und Väter, OV-Frankfurt Auftaktveranstaltung PAKKO-Passgenau in Arbeit mit Kind im Kreis Offenbach, 06.09.2012 Lebensform Alleinerziehen in Zahlen In Deutschland leben

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss

Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss Füss-Straße 14 81827 München Trudering Konsultationseinrichtung Landeshauptstadt München Sozialreferat Stadtjugendamt Einzugsgebiet Das Kinderhaus liegt

Mehr

vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes

vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes Fortbildungen für MITARBEITER DES ÖFFENTLICHEN GESUNDHEITSWESENS IN NRW PD Dr. Erika Sievers,

Mehr

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05)

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05) 5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain Unsere Integrierte Sekundarschule bereitet die Schülerinnen und Schüler mit Herz und Hand auf Berufe vor. Lernen Sie uns kennen! Das spricht für uns: Eine kleine

Mehr

Einrichtung Beratungsangebot Kontakt

Einrichtung Beratungsangebot Kontakt Bürgerschaftliches Engagement Unterstützung als ergänzendes Angebot durch Ehrenamtliche und Bedarfe für ehrenamtliche Arbeit Engagement.soz@muenchen.de adtverwaltung/sozialreferat/leitung- und-zentrale/buergerschaftliches-

Mehr

Deutschkurse, Sprachenschulen, Integrationskurse www.deutsch-lernen-in-muenchen.de, www.sprachen-lernen-in-muenchen.de

Deutschkurse, Sprachenschulen, Integrationskurse www.deutsch-lernen-in-muenchen.de, www.sprachen-lernen-in-muenchen.de Deutschkurse, Sprachenschulen, Integrationskurse www.deutsch-lernen-in-muenchen.de, www.sprachen-lernen-in-muenchen.de Integrationskurs: Deutsch- und Orientierungskurs nach dem Zuwanderungsgesetz Durch

Mehr

Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Integration durch Weiterbildung: Utopie oder Realität? 5. Mai 2010

Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Integration durch Weiterbildung: Utopie oder Realität? 5. Mai 2010 Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Integration durch Weiterbildung: Utopie oder Realität? 5. Mai 2010 Strategie Integrations-Strategie im Kanton Zürich: Fördern + Fordern - verbindlich ab dem

Mehr

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen.

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen. Sozialbürgerhäuser Mitte Milbertshofen-Am Hart Schwabing-Freimann Orleansplatz Sendling Laim-Schwanthalerhöhe Neuhausen-Moosach Berg am Laim-Trudering-Riem Ramersdorf-Perlach Giesing-Harlaching Plinganserstraße

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Job-Café Billstedt

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Job-Café Billstedt Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten Job-Café Billstedt Initiatoren: Jubilate Kirche in Schiffbek und Öjendorf und Die www.eaktivoli.de bildet mit der Jubilate Kirche in Schiffbek und Öjendorf

Mehr

Neuhausen Nymphenburg

Neuhausen Nymphenburg Neuhausen Nymphenburg ein Stadtteil mit Profil Fläche & Bevölkerung : - 1.288,01 ha / 94.257 Einwohner -davon > 65 Jahre: 15.474 -davon Kinder < 15 Jahren: 10.824 Sozialstruktur: -Mittelschicht / gehobeneremittelschicht

Mehr

Durch regelmäßige Seminare werden die SchülerpatInnen professionell geschult und auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet.

Durch regelmäßige Seminare werden die SchülerpatInnen professionell geschult und auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet. Der Zugang zu qualifizierter Bildung ist eine Chance, die in unserer Gesellschaft unterschiedlich verteilt ist. In der multikulturellen und vielschichtigen Großstadt Berlin wird das besonders deutlich.

Mehr

Verbundprojekt Kiezmütter für Mitte

Verbundprojekt Kiezmütter für Mitte Verbundprojekt Kiezmütter für Mitte Die Projekte und ihre Träger Kiezmütter für Gesundbrunnen Pfefferwerk Stadtkultur ggmbh Kiezmütter für Moabit Diakoniegemeinschaft Bethania e.v. Kiezmütter für Wedding

Mehr

Wirtschaftsschulen in München

Wirtschaftsschulen in München Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Wirtschaftsschulen in ünchen Stand: Schuljahr 2012/13 Wer? Schüler/-innen der ittelschule, Realschule oder des Gymnasiums nach der Jahrgangsstufe 6, 7

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Nach der Flucht in Sicherheit: Puerto

Nach der Flucht in Sicherheit: Puerto Nach der Flucht in Sicherheit: Puerto CHANCE AUF LEBEN für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Jugendliche und junge, erwachsene Flüchtlinge haben nach ihrer monate-, manchmal jahrelangen Flucht viele

Mehr

Café Zukunft die Jugendlichen sind die Zukunft der Stadt. Die Stadt setzt auf die Jugend, investiert in ihre Zukunft, möchte ihnen eine Perspektive

Café Zukunft die Jugendlichen sind die Zukunft der Stadt. Die Stadt setzt auf die Jugend, investiert in ihre Zukunft, möchte ihnen eine Perspektive Café Zukunft Café Zukunft soll heißen: alle Jugendliche aus Neu-Isenburg sollen eine Zukunft haben egal welche Nationalität sie haben, aus welchem Kulturkreis sie stammen, was sie für eine Vorgeschichte

Mehr

SEI COOL: WERD SCHLAU!

SEI COOL: WERD SCHLAU! SEI COOL: WERD SCHLAU! HAUSAUFGABENBETREUUNG, LESEFÖRDERUNG UND NACHHILFE AN HEMMINGER SCHULEN LIEBE ELTERN, LIEBE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER, uns liegt die Bildung aller Kinder in Hemmingen sehr am Herzen.

Mehr

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung 1 24.11.2014 Basisdaten Schulform: integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in privater Trägerschaft Träger: DIE Stiftung private

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12 UCB-Seminare Seminar zur Vorbereitung auf die Q 12 31.08.2015 04.09.2015 UCB-Seminare Uwe C. Bremhorst Dipl. Math. Rotbuchenstr. 1 81547 München Telefon 089 645205 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen

Mehr

Schulleiter und Geschäftsführer am

Schulleiter und Geschäftsführer am Vision Wir sind DAS Kompetenzzentrum der Region und ermöglichen Qualifikationen für die Lebens- und Arbeitswelt: richtungsweisend bildungsoffensiv zielorientiert Mission Wir gestalten Unterricht und vermitteln

Mehr

weiterbildung. nachhilfe. sprachkurse. Mit professionellen Lernkonzepten ans Ziel Weitere Informationen im Internet: www.lernstudio-barbarossa.

weiterbildung. nachhilfe. sprachkurse. Mit professionellen Lernkonzepten ans Ziel Weitere Informationen im Internet: www.lernstudio-barbarossa. weiterbildung. nachhilfe. sprachkurse. Mit professionellen Lernkonzepten ans Ziel Weitere Informationen im Internet: www.lernstudio-barbarossa.de NACHHILFE. Professioneller Nachhilfe- und Förderunterricht

Mehr

Info- Abend: Hauptschule, Realschule, Oberschule, Gymnasium wie geht es im nächsten Jahr weiter?

Info- Abend: Hauptschule, Realschule, Oberschule, Gymnasium wie geht es im nächsten Jahr weiter? Info- Abend: Hauptschule, Realschule, Oberschule, Gymnasium wie geht es im nächsten Jahr weiter? Eine Orientierungshilfe für die Eltern und Erziehungsberechtigen der 4. Klasse an der Grundschule Bispingen

Mehr

Patenprojekt - Aktiv gegen Wohungslosigkeit

Patenprojekt - Aktiv gegen Wohungslosigkeit Patenprojekt - Aktiv gegen Wohungslosigkeit Amt für Wohnen und Migration Zentrale Wohnungslosenhilfe Fachbereich Betreuung Präambel Das Patenprojekt München hilft Menschen, die in schwierigen sozialen

Mehr

Regionale Kursangebote 2015

Regionale Kursangebote 2015 Regionale Kursangebote 2015 BEO- Berufsorientierung mit Bewerbungsmanagement Bis 30.6.2015 laufender Einstieg 4 Einstiege im Zeitraum 01.07.2015 30.6.2016 Montag bis Donnerstag 8:00 13.00 Uhr 03.08.2015

Mehr

Dokumentation der Auftaktveranstaltung Stadt Bergneustadt Entwicklung eines städtischen Rahmenkonzepts zur Sprachförderung

Dokumentation der Auftaktveranstaltung Stadt Bergneustadt Entwicklung eines städtischen Rahmenkonzepts zur Sprachförderung Stadt Bergneustadt Entwicklung eines städtischen Rahmenkonzepts zur Sprachförderung Gefördert durch die Landesregierung NRW Dokumentation der Auftaktveranstaltung zur Entwicklung des städtischen Rahmenkonzepts

Mehr

VHS-förderkurse. Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz.

VHS-förderkurse. Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz. 72 VHS-förderkurse Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz. (Foto: KOMM) Silvia Kremsner VHS-Förderkurse 73 Kostenlose Unter stützung

Mehr

Schulberatung und Migration

Schulberatung und Migration Schulberatung und Migration Informationen im Internet O ISB Rundbrief Sch.i.f.f. Schüler/innen interkulturell flexibel fördern O Der Rundbrief erscheint einmal im Schuljahr mit der Zielsetzung, Lehrkräfte

Mehr

Zeppelin-Realschule. Rielasinger Straße 37 78224 Singen. Tel. 07731 / 83 85 99-10 Fax: 07731 / 83 85 99-11 Sekretaritat@ZRS-Singen.

Zeppelin-Realschule. Rielasinger Straße 37 78224 Singen. Tel. 07731 / 83 85 99-10 Fax: 07731 / 83 85 99-11 Sekretaritat@ZRS-Singen. Zeppelin-Realschule Rielasinger Straße 37 78224 Singen Tel. 07731 / 83 85 99-10 Fax: 07731 / 83 85 99-11 Sekretaritat@ZRS-Singen.de http://www.zrs-singen.de Leitbild der Zeppelin-Realschule Die ZRS - eine

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Projekt Verantwortung

Projekt Verantwortung Projekt Verantwortung Spüren, wie es ist, gebraucht zu werden Verantwortung zu tragen heißt an den Aufgaben zu wachsen. Verfasserin: Christiane Huber Stand 13.07.2015 "Unser erzieherisches Ziel ist im

Mehr

Information der Frauenbeauftragten

Information der Frauenbeauftragten Information der Frauenbeauftragten Studierende Eltern Möglichkeiten der Kinderbetreuung 1. Kinderkrippen Eine geeignete Betreuung für 0- bis 2-jährigen Kinder zu finden, gestaltet sich in München besonders

Mehr

Staatlich geprüfter. Maschinenbautechniker. technische weiterbildung

Staatlich geprüfter. Maschinenbautechniker. technische weiterbildung s t a a t l i c h g e p r ü f t e r M a s c h i n e n b a u t e c h n i k e r Staatlich geprüfter Maschinenbautechniker technische weiterbildung Ziel der Weiterbildung: Aufstieg in eine technische Führungsposition

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

PATENPROJEKT IN REMSCHEID

PATENPROJEKT IN REMSCHEID PATENPROJEKT IN REMSCHEID WAS IST DAS PATENPROJEKT? Im Patenprojekt werden junge Menschen von erfahrenen ehrenamtlichen Patinnen und Paten beim Übergang von der Schule in den Beruf begleitet. Hierbei arbeiten

Mehr

Senioren-Lotsen Lübeck

Senioren-Lotsen Lübeck Die Projektidee: Ausländische Jugendliche brauchen Unterstützung, um in unserer Gesellschaft zurecht zu kommen Senioren-Lotsen helfen ihnen dabei! Senioren-Lotsen Lübeck Projektmanagement Davon profitieren

Mehr

Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort

Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort Angebots- / Aufgabenprofil 1. Angebotsbezeichnung: Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort 2. Allgemeine Angaben: Name der Einrichtung / des Trägers / des Vereins:

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Xenia interkulturelle Projekte ggmbh. Eine Tochtergesellschaft von terre des hommes Deutschland e.v.

Xenia interkulturelle Projekte ggmbh. Eine Tochtergesellschaft von terre des hommes Deutschland e.v. Xenia interkulturelle Projekte ggmbh Eine Tochtergesellschaft von terre des hommes Deutschland e.v. Das Bergkirchenviertel Xenia interkulturelle Projekte ggmbh Adlerstraße 37, 41,43 Xenia interkulturelle

Mehr

Mechatroniktechniker. - staatlich geprüft - technische weiterbildung

Mechatroniktechniker. - staatlich geprüft - technische weiterbildung S TA AT L I C H G E P R Ü F T E R M E C H AT RO N I K T E C H N I K E R Mechatroniktechniker staatlich geprüft Mecha011.indd 1 technische weiterbildung W W W. S A B E L. C O M 4.10.11 10:5 W W W. S A B

Mehr

Spenden Sie. Bildung! Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei!

Spenden Sie. Bildung! Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei! Spenden Sie Bildung! Sprache ist die Grundlage für Bildung und somit die Basis für eine intakte und aktive Gesellschaft. Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei! Was ist das

Mehr

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen, lagfa NRW Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen lagfa NRW - Am Rundhöfchen 6-45879 Gelsenkirchen Koordinationsbüro Am Rundhöfchen 6 45879 Gelsenkirchen Telefon: 0209

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

Handlungsansätze und Bedarf im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit

Handlungsansätze und Bedarf im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit Gesundheitsförderung im Stadtteil Handlungsansätze und Bedarf im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit SenAFGJS Bremen, 400-42 1 Wie handelt die Jugendarbeit? Es gibt nicht die Kinder und Jugendlichen.

Mehr

Raphaelschule. Das Jugendhilfezentrum Raphaelshaus. Grundschulklassen Hauptschulklassen Speziellen Klassen für Kinder mit dem Förderschwerpunkt Lernen

Raphaelschule. Das Jugendhilfezentrum Raphaelshaus. Grundschulklassen Hauptschulklassen Speziellen Klassen für Kinder mit dem Förderschwerpunkt Lernen Das Jugendhilfezentrum Raphaelshaus Raphaelschule Staatlich anerkannte private katholische Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung im Raphaelshaus Dormagen mit: Grundschulklassen Hauptschulklassen

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Das neue Übertrittsverfahren in Bayern zusammengestellt von der SB-Stelle Oberbayern-Ost

Das neue Übertrittsverfahren in Bayern zusammengestellt von der SB-Stelle Oberbayern-Ost Das neue Übertrittsverfahren in Bayern zusammengestellt von der SB-Stelle Oberbayern-Ost Nachfolgend wird in Stichpunkten das Gesamtkonzept des neuen Übertrittsverfahrens beschrieben, das ab dem Schuljahr

Mehr

Netzwerk für Alleinerziehende (NEFA) im Landkreis St. Wendel

Netzwerk für Alleinerziehende (NEFA) im Landkreis St. Wendel Netzwerk für Alleinerziehende (NEFA) im Landkreis St. Wendel Hintergrund des Projekts (1) Im Herbst 2009 Start des Bundesprogramms Gute Arbeit für Alleinerziehende. Projekt der Kommunalen Arbeitsförderung:

Mehr

(Sozial benachteiligte) Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren Wünsche, Bedarfe und Unterstützung

(Sozial benachteiligte) Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren Wünsche, Bedarfe und Unterstützung Seite 1 (Sozial benachteiligte) Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren Wünsche, Bedarfe und Unterstützung Gerda Holz, Frankfurt am Main Vortrag, anlässlich der Fachtagung Armut grenzt aus vom Paritätischen

Mehr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Paul-Winter-Schule Staatliche Realschule für Knaben Bahnhofstraße B 150 86633 Neuburg a. d. Donau Tel.: 08431 64369-0 Fax: 08431 64369-12 info@paul-winter-schule.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe

Mehr

Das Ziel vor Augen. Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf

Das Ziel vor Augen. Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf Das Ziel vor Augen Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf Berufsorientierung heißt Lebensorientierung Die Weichen für ein zufriedenes, erfolgreiches Leben werden bereits in unserer

Mehr

Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge. TOP 5: Arbeit und Ausbildung

Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge. TOP 5: Arbeit und Ausbildung Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge TOP 5: Arbeit und Ausbildung Gesellschaftliche und politische Diskussion Neugestaltung der Aufnahmebedingungen und staatlicher Unterstützungsleistungen (Stichworte:

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Kooperationsvereinbarung zwischen der Kindertageseinrichtung Sternstraße 32 01139 Dresen vertreten durch den Kita-Leiter Herr Hille und die Kooperationsbeauftragte Frau Beyer und der Kindertageseinrichtung

Mehr

Kinderkrippe Königskinder

Kinderkrippe Königskinder Kinderkrippe Königskinder Albert Rosshaupter Str. 125, München Sendling 1.Das Motiv Sinn einer christlichen Kinderkrippe 2.Die Krippe Zahlen, Fakten, Pläne 3.Projektstatus Erreichtes / Bis zur Eröffnung

Mehr

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Vorwort Ich heiße Cathrin Wirgailis, geb.am 04.05.1967,bin verheiratet und habe 3 Kinder, Philipp: 23 Jahre, Victoria: 20 Jahre und Madeleine: 11

Mehr

Weiterbildungsbegleitende Hilfen in der Nach- und Anpassungsqualifizierung

Weiterbildungsbegleitende Hilfen in der Nach- und Anpassungsqualifizierung Weiterbildungsbegleitende Hilfen in der Nach- und Anpassungsqualifizierung Präsentation im Rahmen der Fachtagung Arbeitsmarktintegration fördern, Fachkräfte sichern Berufliche Anerkennung ausländischer

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Abkommen. zwischen. der Regierung der Bundesrepublik Deutschland. und. der Regierung der Russischen Föderation. über. jugendpolitische Zusammenarbeit

Abkommen. zwischen. der Regierung der Bundesrepublik Deutschland. und. der Regierung der Russischen Föderation. über. jugendpolitische Zusammenarbeit Abkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Russischen Föderation über jugendpolitische Zusammenarbeit -2- Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland und die

Mehr

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung S. 2 2. Der Träger S. 3 3. Das Team S. 4 4. Allgemeine Informationen S. 6 Kontakt Öffnungszeiten Regeln der

Mehr

Lernortkooperation 2011. Herzlich willkommen am Lämmermarkt!

Lernortkooperation 2011. Herzlich willkommen am Lämmermarkt! Herzlich willkommen am Lämmermarkt! Ablauf Begrüßung Aktuelles aus der Berufsschule Laufende Projekte Transnationale Mobilität an der Berufsschule Berichte von Aktivitäten Rückmeldung / Gesprächsrunde

Mehr

Beratungs- und Familienzentrum München

Beratungs- und Familienzentrum München gefördert von der Beratungs- und Familienzentrum München Beratungs- und Familienzentrum München St.-Michael-Straße 7 81673 München Telefon 089 /43 69 08. 0 bz-muenchen@sos-kinderdorf.de www.sos-bz-muenchen.de

Mehr

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen Städtische Kindertagesstätte Herrenbach Juni 2015 Liebe Eltern, wir möchten ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen danken. Es war eine turbulente und spannende Zeit die wir gemeinsam

Mehr

Gewinnung und Begleitung von freiwillig und ehrenamtlich Tätigen St. Josef-Haus, Kerpen Buir

Gewinnung und Begleitung von freiwillig und ehrenamtlich Tätigen St. Josef-Haus, Kerpen Buir verband für den Rhein-Erft -Kreis e.v. Reifferscheidstr. 2-4, 50354 Hürth Tel.: 02233 / 7990-0 (Fax 62) info@caritas-erftkreis.de Rahmenkonzeption für die Einrichtungen der stationären Altenhilfe Gewinnung

Mehr

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds: Chancen für Mensch und Arbeitsmarkt

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds: Chancen für Mensch und Arbeitsmarkt Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds: Chancen für Mensch und Arbeitsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nehmen an einer Maßnahme teil, die der Europäische Sozialfonds (kurz: ESF) finanziell

Mehr

Gemeinsame Supervision mit deutschen und russischen Multiplikatoren (Lehrer)

Gemeinsame Supervision mit deutschen und russischen Multiplikatoren (Lehrer) Interkulturelle pädagogische Gesellschaft MITRA e.v. Aktivitäten und Projekte 1993-2006 Jahr Integration der Ausländer und Aussiedler Fachbereiche Kinderbetreuung Aktivitäten Fortbildung Angaben über Anzahl

Mehr

Internationale Förderklassen an Kölner Berufskollegs (IFK) Das Sprungbrett in die berufliche Zukunft

Internationale Förderklassen an Kölner Berufskollegs (IFK) Das Sprungbrett in die berufliche Zukunft Paulo dos Santos Internationale Förderklassen an Kölner s (IFK) Das Sprungbrett in die berufliche Zukunft 1 IFK ein Kooperationsangebot von KI s Beratung und Zuweisung der Jugendlichen Koordinierende und

Mehr

Kind und Beruf. Karin Bader. Kinderbetreuungseinrichtungen. Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten

Kind und Beruf. Karin Bader. Kinderbetreuungseinrichtungen. Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten Kind und Beruf Karin Bader Kinderbetreuungseinrichtungen Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten Anspruchsvolle www.denk-mit.de Kinderbetreuung Seit 15 Jahren steht der Name Denk mit! für kompetente,

Mehr