Der Fotoapparat. Entfernungseinstellung. Belichtung des Films

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Fotoapparat. Entfernungseinstellung. Belichtung des Films"

Transkript

1 Der Fotoapparat Wesentliche Bestandteile: Gehäuse (innen geschwärzt Objektiv (Linsensystem) Blende Verschluss Film (Sensor) Entfernungseinstellung Bei einer bestimmten Gegenstandsweite (Gegenstand-Linse) muss die Bildweite (Linse- Film) so eingestellt werden, dass das Bild auf dem Film "scharf" ist. Hier wird meist durch Drehen die Linse verschoben. (1/f = 1/g + 1/b) Bei Kameras mit "Autofokus" geschieht die Entfernungseinstellung automatisch. Belichtung des Films Die Belichtung des Films hängt ab - von der Helligkeit des Gegenstands - von der Empfindlichkeit des Films (ISO-Wert) - von der Belichtungszeit - von der Blendenöffnung ISO - Empfindlichkeit Filme bzw. Sensoren mit einem niedrigen ISO-Wert ( ASA) benötigen eine Große Lichtmenge, um die Bilder richtig zu belichten. Die Bilder zeigen eine feine Körnung. Filme bzw. Sensoren mit einem hohen ISO-Wert (800 ASA) benötigen wenig Licht, Um die Bilder richtig zu belichten. Die Bilder zeigen eine grobe Körnung.

2 Belichtungszeiten Bei den meisten Fotoapparaten sind Belichtungszeiten von etwa 1s bis 1/2000 s Einstellbar. (Durchschnittliche Belichtungszeiten: 1/30 s... 1/1000s). Beim Blitzen wird meist eine Belichtungszeit von 1/100 s verwendet. Bei langen Belichtungszeiten (ca. 1/15 s oder länger) droht die Gefahr des Verwackelns. Blendenöffnung (f) Je größer die Blendenöffnung ist, um so mehr Licht fällt auf den Film. Die Lichtmenge ändert sich quadratisch mit dem Blendendurchmesser. (A = r 2 π) Die Blendenreihe lautet: 1,0-1,4-2,0-2,8-4,0-5,6-8,0-11,0-16,0-22,0-32,0 Blendenöffung groß Blendenöffnug klein Jede Stufe in Richtung der größeren Zahl bedeutet eine Halbierung der Lichtmenge. f8 lässt im Vergleich zu f5,6 die Hälfte des Lichts f8 lässt im Vergleich zu f4 den 4.Teil des Lichts durch. Lichtstärke des Objektivs Die Lichtstärke eines Objektivs gibt an, wie viel Licht bei voll geöffneter Blende auf den Film fällt. Lichtstärke z.b. 1:2,8 Der Wert hinter der "1:" gibt die größtmögliche Blendenöffnung an, Je kleiner der Wert hinter der "1:" ist, um so lichtstärker ist das Objektiv. Gute Festbrennweiten-Objektive: 1: 1,4 schlechte: 1: 4,0 Gute Zoomobjektive: 1: 2,0... 1: 3,5 schlechte: 1: 4,0... 1: 8,0

3 Brennweite eines Objektivs Mit der Brennweite des Objektivs ändert sich der Bildwinkel (Öffnungswinkel) Brennweite bei Kleinbildfilmen: Bei Kleinbildfilmen (24mm x 36mm) gibt es eine Brennweite, bei der der Bildwinkel dem des menschlichen Auges entspricht: Normalbrennweite: 50 mm Der Bildwinkel beträgt hierbei ca Weitwinkelobjektiv: kurze Brennweite - großer Bildwinkel - Gegenstände sind klein abgebildet (f < 50 mm) Teleobjektiv: lange Brennweite - kleiner Bildwinkel - Gegenstände sind groß abgebildet (f > 50 mm)

4 Bei Digitalkameras ist die Brennweite bei vergleichbarem Bildwinkel etwa um den Faktor 1,5 kleiner als bei Kleinbildkameras. Kleinbildkamera Digitalkamera f = 50 mm f = 35 mm Zoomobjektive Bei einem Zoomobjektiv lässt sich die Brennweite ändern. (Die Linsen im Objektiv werden gegeneinander verschoben.) z.b. f = f = Je größer der Brennweitenbereich ist, um so lichtschwächer werden die Objektive. Außerdem lässt die Abbildungsqualität nach. Schärfentiefe (Bereich, in dem Gegenstände in etwa scharf abgebildet werden) Die Schärfentiefe hängt von der Blendenöffnung und der Brennweite des Objektivs ab. Geringe Schärfentiefe Große Blendenöffnung (f=2,0) Lange Brennweite (150 mm) Große Schärfentiefe Kleine Blendenöffnung (f=22) Kurze Brennweite (50 mm) Je kleiner die Blendenöffnung und jekürzer die Brennweite ist, um so größer ist die Schärfentiefe.

5 Sucherkamera - Spiegelreflexkamera Sucherkameras Objektiv und der Sucher sind zwei unterschiedliche optische Einheiten sind, die von unterschiedlichen Positionen aus auf das Motiv blicken. Nachteile: - Bei sehr nahen Objekten kann es zu Parallaxenfehlern kommen. - Bei Digitalkameras meist lange Auslösezeiten. Vorteile: Einfache, leichte und preisgünstige Kameras mit wenig mechanischen Bauteilen. Sucher Auge Film Spiegelreflexkameras Bei Spiegelreflexkameras sieht das Auge den Gegenstand durch das Objektiv. Ein drehbarer Spiegel und ein Prisma lenken die Lichtstrahlen um. Beim Auslösen klappt der Spiegel nach oben und lässt die Lichtstrahlen auf den Film fallen. Vorteile: Nachteile: - Man sieht den Gegenstand exakt so, wie er auf dem Film abgebildet wird. - Man kann Objektive wechseln. - Bei Digitalkameras sehr kurze Auslösezeit. - Teurer als Sucherkameras. - Groß und schwer.

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen Kameratechnik Vom Knipser zum Fotografen Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik Zielsetzung Kennen lernen der Spiegelreflexkamera Objektivbrennweiten Verschluss Blende Belichtung

Mehr

Übungsaufgaben zur Optik und Belichtung

Übungsaufgaben zur Optik und Belichtung 2202 Bei einer Aufnahme mit einer Fachkamera beträgt die Gegenstandsweite 900 mm und die Bildweite 180 mm. Errechnen Sie bitte den Abbildungsfaktor (Maßstab). 2203 Wie groß ist der Maßstab, wenn die Gegenstandsweite

Mehr

Holm Sieber <sieber@prudsys.de> Digitalfotografie und Linux

Holm Sieber <sieber@prudsys.de> Digitalfotografie und Linux Holm Sieber Digitalfotografie und Linux Agenda Teil 1 Kleine Fotoschule Technik der Digitalkamera Digitalkamera-Besonderheiten beim Fotografieren Marktübersicht und Kaufempfehlungen

Mehr

Grundkurs digitale Spiegelreflex

Grundkurs digitale Spiegelreflex Grundkurs digitale Spiegelreflex Die neuen Kameras können eigentlich alles allein. Aber wer gern auf die Automatik verzichten möchte, um individuelle Fotografien zu machen, sollte sich mit den manuellen

Mehr

So funktioniert eine Digitalkamera Arbeitsblatt

So funktioniert eine Digitalkamera Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Text lesen, anschliessend Kreuzworträtsel lösen Ziel Die wichtigsten Teile einer Digitalkamera und ihre Funktion kennen Material Arbeitsblätter Lösungen ozialform PA

Mehr

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorraussetzung 3. Die wichtigsten Funktionen 4. Blende 5. Belichtungszeit 6. ISO-Empfindlichkeit 7. Brennweite 8. Fokus und Schärfentiefe

Mehr

Kleine Photokunde. Inhalt. Einleitung

Kleine Photokunde. Inhalt. Einleitung Kleine Photokunde Inhalt Einleitung Grundsätzlicher Aufbau einer Fotokamera Das Objektiv Der Fokus Der Zoom Der Verschluss Die Blende Die Auflösung Die Qualität/Kompression Kleine Tricks Einleitung Diese

Mehr

A2. Technik der digitalen Bildverarbeitung

A2. Technik der digitalen Bildverarbeitung A2. Technik der digitalen Bildverarbeitung A2.1 Grundlagen der Fototechnik A2.2 Digitale Fotograie A2.3 Scanner A2.4 Bearbeitung digitaler Bilder Literatur: E. Eibelshäuser, Fotograische Grundlagen, dpunkt

Mehr

Fotoapparat. Was sind Fotoapparate? Grundbauteile. Arten. Analoger Fotoapparat. Digitalkamera

Fotoapparat. Was sind Fotoapparate? Grundbauteile. Arten. Analoger Fotoapparat. Digitalkamera Referent: Stephan Tesch 14. Januar 2009 Folie: 1/18 Gliederung 1. Was ist ein Fotoapparat? 2. 3. 4. Kriterien zum Unterscheiden 5. 6. it Referent: Stephan Tesch 14. Januar 2009 Folie: 2/18 t Optisches

Mehr

Die Kamera Grundlagen und Praxis Version

Die Kamera Grundlagen und Praxis Version Die Kamera Grundlagen und Praxis Version 091027 Diese Präsentation befindet sich in einem Arbeitsstadium und wird laufend erweitert. Die Folien sind Bestandteil von Vorträgen und werden den Studierenden

Mehr

Fotografie Grundlagen (aus https://de.wikipedia.org/wiki)

Fotografie Grundlagen (aus https://de.wikipedia.org/wiki) Fotografie Grundlagen (aus https://de.wikipedia.org/wiki) Die Blende Die Blende ist eine (normalerweise mechanische) Vorrichtung an Kameras, mit deren Hilfe der Lichtdurchlass durch das optische System

Mehr

Original Gebrauchsanleitung Fish-Eye 8/3,5

Original Gebrauchsanleitung Fish-Eye 8/3,5 Original Gebrauchsanleitung Fish-Eye 8/3,5 Gewerbering 26 86666 Burgheim Tel. +49 84 32 / 9489-0 Fax. +49 84 32 / 9489-8333 email: info@foto-walser.de www.foto-walser.de 1 Inhalt 0.... Einleitung 3 1....

Mehr

Bildgestaltung mit der Blende

Bildgestaltung mit der Blende Bildgestaltung mit der Blende Alle Digitalkameras (gleichgültig ob Kompakt-, Bridge- oder Spiegelreflexkameras) aber auch Analogkameras arbeiten in der Regel mit der sog. Offenblendenmessmethode, d.h.

Mehr

KAMERATECHNIK. Teil 1 Wie kommt das Licht auf den Chip

KAMERATECHNIK. Teil 1 Wie kommt das Licht auf den Chip KAMERATECHNIK Teil 1 Wie kommt das Licht auf den Chip Aufbau einer Kamera Sucherkamera Aufbau einer Kamera Spiegelreflexkamera Sensorgrössen Die Sensorgrößen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller

Mehr

Bilder richtig belichten

Bilder richtig belichten Bilder richtig belichten Zusammenspiel von Zeit, Blende und ISO Schärfentiefe Dieser Text soll das Zusammenspiel von Zeit, Blende und ISO erläutern, wodurch die Belichtung des Aufnahmesensors der Kamera

Mehr

6. Digitale Bildverarbeitung

6. Digitale Bildverarbeitung 6. Digitale Bildverarbeitung 6.1 Grundlagen der Fototechnik 6.2 Digitale Fotograie 6.3 Scanner 6.4 Sotware zur Bildbearbeitung speziell: Bildbearbeitung in Java Literatur: J. Webers, Handbuch der Film-

Mehr

Enno Lenze FOTO MAPPE

Enno Lenze FOTO MAPPE FOTO MAPPE VON JAN UND ENNO WAHLPFLICHT KURS PHYSIK 1998 Fotografieren Die Spiegelreflexkamera Die Spiegelreflex Kamera besteht hauptsächlich aus zwei Teilen: dem Gehäuse und dem Objektiv. Auf der Oberseite

Mehr

Schauen Sie auf der Website öfters vorbei, da ich i.d.r. für jeden neuen Fotokurs meine Unterlagen entsprechend erweitere bzw. verbessere.

Schauen Sie auf der Website öfters vorbei, da ich i.d.r. für jeden neuen Fotokurs meine Unterlagen entsprechend erweitere bzw. verbessere. Vorwort Liebe Leser, liebe Leserin, in diesem Kurs stecken unzählige Stunden (und Erfahrung). Damit ihn mehr Menschen kostenlos nutzen können, kommen Sie ins Spiel. Empfehlen Sie den Kurs weiter! Sie können

Mehr

Tom! Striewisch Der große humboldt Fotolehrgang

Tom! Striewisch Der große humboldt Fotolehrgang Tom! Striewisch Der große humboldt Fotolehrgang Tom! Striewisch Der große humboldt Fotolehrgang Von der Aufnahme zum fertigen Bild Alles über Kamera und Zubehör Digitale Bildbearbeitung 7., vollständig

Mehr

Digitale Fotografie. Sehen und Können UWE GRAZ

Digitale Fotografie. Sehen und Können UWE GRAZ Digitale Fotografie Sehen und Können UWE GRAZ Die Welt aus digitaler Sicht Wie die Kleinbildkamera sieht Eine Landschaft, die mit einem Teleobjektiv mit ungefähr 00 Millimetern Brennweite aufgenommen wurde.

Mehr

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013 Was macht was? Programmautomatik: Wissenswertes für gute Fotos Deine Kamera steuert sowohl die Blende, wie auch die Belichtungszeit anhand gespeicherter

Mehr

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 4 Tipps, Tricks, Glossar. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 4 Tipps, Tricks, Glossar. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 4 Tipps, Tricks, Glossar Metall. Macht. Medien. Ein freies PDF der Medienkompetenz Webseite www.mann-beisst-hund.net. Eine Plattform der IG Metall

Mehr

Weniger knipsen: 25 Anleitungen für coole Fotoprojekte Fassung 1.04 vom

Weniger knipsen: 25 Anleitungen für coole Fotoprojekte Fassung 1.04 vom Weniger knipsen: 25 Anleitungen für coole Fotoprojekte Fassung 1.04 vom 30.11.2013 Über den Autor Ich bin Thomas Stephan, Jahrgang 1970, gebürtiger Kettwiger (südlichster Stadtteil von Essen, Ruhrpott),

Mehr

Staatsexamen Physik (Unterrichtsfach) / Fachdidaktik

Staatsexamen Physik (Unterrichtsfach) / Fachdidaktik Referentin: Silke Maurer Dozent: Dr. Thomas Wilhelm Datum: 07.11.07 Staatsexamen Physik (Unterrichtsfach) / Fachdidaktik Prüfungstermin H 2005 Thema 3 1. Technische Geräte lassen sich besonders gut in

Mehr

Die Belichtung. Crashkurs Kameratechnik. von Jens Knipp

Die Belichtung. Crashkurs Kameratechnik. von Jens Knipp Crashkurs Kameratechnik Die Belichtung von Jens Knipp Eine Kamera ist eine lichtdicht geschlossene Apparatur, die im Grunde nichts anderes macht, als im Moment des Auslösens eine bestimmte Menge Licht

Mehr

Wie funktioniert ein moderner Fotoapparat?

Wie funktioniert ein moderner Fotoapparat? Wie funktioniert ein moderner Fotoapparat? Kunterbunter Durchblick Harald Höller, Birgit Schörkhuber Institut für Astronomie, Universität Wien Institut für Analysis und Scientific Computing, TU Wien Vortrag

Mehr

Fototechnik. Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1

Fototechnik. Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1 Fototechnik Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1 Was Was bedeutet bedeutet Belichtung? Belichtung? Über die Belichtung

Mehr

Quiz. Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann

Quiz. Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann Quiz A BC 1 2 3 4 Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann In welchem Jahr wurde das erste Foto der Welt

Mehr

Stephanie Eckgold, Frank Eckgold. Porträts fotografieren im Studio

Stephanie Eckgold, Frank Eckgold. Porträts fotografieren im Studio Stephanie Eckgold, Frank Eckgold Porträts fotografieren im Studio Grundlagenexkurs Belichtung & Belichtungsmesser Von Synchronisationszeiten und Belichtungsmessern Wann ist ein Foto»richtig«belichtet?

Mehr

LERNHEFT. Digitalfotografie FÜR UNTERRICHT UND EIGENSCHULUNG

LERNHEFT. Digitalfotografie FÜR UNTERRICHT UND EIGENSCHULUNG LERNHEFT FÜR UNTERRICHT UND EIGENSCHULUNG 1 Digitalfotografie INHALT - THEORETISCHE GRUNDLAGEN - DATEIFORMATE - MOTIVPROGRAMME - KREATIVPROGRAMME - FOKUSSIERUNG - BELICHTUNG, WEIßABGLEICH - OBJEKTIVE U.

Mehr

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße,

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße, Damit in der Digitalkamera ein Bild entstehen kann, muss der Sensor von einer definierten Lichtmenge getroffen werden. Diese Menge wird von drei Faktoren beeinflusst. Neben der Belichtungszeit und der

Mehr

Brennweite, Bildwinkel und Aufnahmeformat

Brennweite, Bildwinkel und Aufnahmeformat Brennweite, Bildwinkel und Aufnahmeformat Der Ausschnitt einer Szene, die eine Kamera von beliebigen Standorten aufnimmt, hängt von der Objektivbrennweite und dem Aufnahmeformat ab. Die Konstrukteure von

Mehr

Baby- und Kinderfotografie

Baby- und Kinderfotografie JUDY HOHMANN Baby- und Kinderfotografie Faszinierende Fotos mit natürlichem Licht Grundlagen, Bildideen und Anleitungen t erklär t h c i Le ür fekt f r e p ger Anfän ISO-Wert 19 TIPP: Gute GrupPenfotos

Mehr

Mondfinsternisse erfolgreich fotografieren

Mondfinsternisse erfolgreich fotografieren Mondfinsternisse erfolgreich fotografieren Allgemeines zur Mondfinsternisfotografie Die Fotografie von Mondfinsternissen bedarf keiner Spezialausrüstung bereits mit handelsüblichen Digitalkameras lässt

Mehr

Der gute alte Film hat hier Vorteile Filmmaterial schafft einen Kontrastumfang von 1:130. Und unsere Augen sogar über 1: 1000.

Der gute alte Film hat hier Vorteile Filmmaterial schafft einen Kontrastumfang von 1:130. Und unsere Augen sogar über 1: 1000. Bernd Kliebhan 2004 Nur für den Privatgebrauch! Die Nutzung dieser Unterlagen in Seminaren ohne die schriftliche Zustimmung des Autors ist untersagt! Kamera-Theorie für Videojournalisten Das Problem mit

Mehr

Fotolehrgang. Die Kamera Allgemeiner Aufbau. Kurzfassung. Eine Kamera. hat (meist) einen Verschluss. Ausführlich:

Fotolehrgang. Die Kamera Allgemeiner Aufbau. Kurzfassung. Eine Kamera. hat (meist) einen Verschluss. Ausführlich: Fotolehrgang Die Kamera Allgemeiner Aufbau Kurzfassung Eine Kamera hat (meist) einen Verschluss Ausführlich: Zum Fotografieren braucht man (zumindest meistens) eine Kamera. Und so ist es sicherlich hilfreich,

Mehr

FRIEDRICH GANTER. Der kleine Fotokurs

FRIEDRICH GANTER. Der kleine Fotokurs FRIEDRICH GANTER Der kleine Fotokurs Begleitmaterial zum Fotokurs bei FG-Fotografie Stand 17. Juni 2014 Kapitel 1 Die Belichtung Das Licht (Helligkeit des Objektes), die Blende, die Verschlusszeit und

Mehr

Fotografieren von Unterwelten

Fotografieren von Unterwelten Seite 54 Jahresheft 2001 Fotografieren von Unterwelten Andreas Schober Seite 54-60, 3 Grafiken, 7 Bilder Was ist Höhlenforschung? Dieser Satz erreicht in mancher Diskussionsrunde den gleichen Stellenwert

Mehr

Inhalt. 1 Die Canon EOS 100D kennenlernen... 14. 2 Die Technik der Canon EOS 100D... 32

Inhalt. 1 Die Canon EOS 100D kennenlernen... 14. 2 Die Technik der Canon EOS 100D... 32 Inhalt 1 Die Canon EOS 100D kennenlernen... 14 1.1 Die Canon EOS 100D kurz vorgestellt... 15 1.2 Alle Bedienelemente im Überblick... 16 Der Sucher im Detail... 22 Der LCD-Monitor... 23 1.3 Startklar für

Mehr

Digitalen Fotografie

Digitalen Fotografie G r u n d l a g e n d e r Digitalen Fotografie Wenn Sie mehr als nur Knipsen wollen Günther Keil, 21.01.2014 C A M E R A - C L U B M A R K T S C H W A B E N Was ist unser Fahrplan? 2 Was bringt mir das

Mehr

LEICA SOFORT NEU LEICA SOFORT

LEICA SOFORT NEU LEICA SOFORT NEU LEICA SOFORT Design made by Leica Kompakte Größe drei verschiedene Farbvarianten Umfangreiches Zubehör Tragriemen und Taschen für die Kamera Farbenfrohe und praktische Optionen zur Präsentation der

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitsblätter für die Klassen 7 bis 9: Linsen und optische Geräte

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitsblätter für die Klassen 7 bis 9: Linsen und optische Geräte Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Arbeitsblätter für die Klassen 7 bis 9: Linsen und optische Geräte Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Thema:

Mehr

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Motiv im Nahbereich abzubilden. Nachfolgend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten vorgestellt und die

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Motiv im Nahbereich abzubilden. Nachfolgend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten vorgestellt und die Udo Fetsch Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Motiv im Nahbereich abzubilden. Nachfolgend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten vorgestellt und die Vor- und Nachteile erläutert. (Spiegelreflexkamera)

Mehr

Aus einer technischen Perspek0ve gesehen geht es beim Fotographieren darum, die rich0ge Menge Licht auf den Film oder Sensor zu bannen.

Aus einer technischen Perspek0ve gesehen geht es beim Fotographieren darum, die rich0ge Menge Licht auf den Film oder Sensor zu bannen. 1 Aus einer technischen Perspek0ve gesehen geht es beim Fotographieren darum, die rich0ge Menge Licht auf den Film oder Sensor zu bannen. Es gibt drei Werte (für jede Kamera) die beeinflussen, wie gross

Mehr

DOWNLOAD. Optik: Linsen. Grundwissen Optik und Akustik. Nabil Gad. Downloadauszug. Ethikunterricht anschaulich und handlungsorientiert!

DOWNLOAD. Optik: Linsen. Grundwissen Optik und Akustik. Nabil Gad. Downloadauszug. Ethikunterricht anschaulich und handlungsorientiert! DOWNLOAD Nabil Gad Optik:.2011 12:08 Uhr Seite 1 Die Bergedorfer Produktpalette: Kopiervorlagen Unterrichtsideen Klammerkarten COLORCLIPS Lehrer- und Schülerkarteien Fachbücher Lernsoftware Bücherservice

Mehr

Dipl.- Ing. Jens Gerking TFH-Wildau Nov. 2007

Dipl.- Ing. Jens Gerking TFH-Wildau Nov. 2007 Dipl.- Ing. Jens Gerking TFH-Wildau Nov. 2007 Digitale kontra analoge Fotografie 1. Einleitung 1 2. Grundbegriffe 2 3. Unterschiede in der Optik 4 4. Der elektronische Sensor im Vergleich zum chemischen

Mehr

Technische Fotografie / Digitalfotografie Klausur am 10.07.2014 (V 1.06) Dr.-Ing. Tilo Gockel

Technische Fotografie / Digitalfotografie Klausur am 10.07.2014 (V 1.06) Dr.-Ing. Tilo Gockel Technische Fotografie / Digitalfotografie Klausur am 10.07.2014 (V 1.06) Dr.-Ing. Tilo Gockel Gesamtpunktzahl: 45, verfügbare Zeit: 90 Minuten. Wichtig: RECHENWEG UND LÖSUNG BITTE DIREKT UNTER ODER NACH

Mehr

Wie gut ist ein altes Objektiv Revuenon 1:2,8 135 mm?

Wie gut ist ein altes Objektiv Revuenon 1:2,8 135 mm? Wie gut ist ein altes Objektiv Revuenon 1:2,8 135 mm? Auf ebay existiert seit geraumer ein stetes Angebot und Nachfrage nach einem alten Objektiv Revuenon 1:2,8 135mm. Das Objektiv gehört zu der Klasse

Mehr

Fotografieren lernen

Fotografieren lernen Fotografieren lernen Band 1: Die technischen Grundlagen: Kameras, Objektive und Zubehör von Cora Banek, Georg Banek 1. Auflage Fotografieren lernen Banek / Banek schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Fotogrundlagen BÖSCHEN FRANK. THEMA: F o t o. Hardwareinfo. G o e d d e r n @ G m x. d e. Datum : Seite : 1. Digitalkamera.

Fotogrundlagen BÖSCHEN FRANK. THEMA: F o t o. Hardwareinfo. G o e d d e r n @ G m x. d e. Datum : Seite : 1. Digitalkamera. Datum : Seite : 1 Digitalkamera Hardware Infos 20012 Digitalkamera Datum : Seite : 2 Eine Digitalkamera ist eine Kamera, die als Aufnahmemedium anstatt eines Films einen elektronischen Bildwandler (Bildsensor)

Mehr

Geometrische Optik. Ausserdem gilt sin ϕ = y R. Einsetzen in die Gleichung für die Brennweite ergibt unmittelbar: 1 2 1 sin 2 ϕ

Geometrische Optik. Ausserdem gilt sin ϕ = y R. Einsetzen in die Gleichung für die Brennweite ergibt unmittelbar: 1 2 1 sin 2 ϕ Geometrische Optik GO: 2 Leiten Sie für einen Hohlspiegel die Abhängigkeit der Brennweite vom Achsabstand des einfallenden Strahls her (f = f(y))! Musterlösung: Für die Brennweite des Hohlspiegels gilt:

Mehr

Inh a lt s v e r z e i c h n i s

Inh a lt s v e r z e i c h n i s Inh a lt s v e r z e i c h n i s 7 Teil 1 Die Technik 1 Die Geschichte... 17 Nikons Anfänge... 18 Der Neuanfang mit eigenen Kameras... 19 Der erste Erfolg... 22 Spiegelreflexkameras... 22 Die»Ur«-Nikon

Mehr

unfoto.de - Handbuch: Objektiv

unfoto.de - Handbuch: Objektiv unfoto.de - Handbuch: Objektiv unfoto.de - Handbuch: Objektiv Ulrich Nierhoff Die Informationen und Daten dieses ebooks wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Ich übernehme jedoch keine Gewähr

Mehr

Die Lochkamera Die Stammzelle der Fotografie. Ein Einsteigerprojekt

Die Lochkamera Die Stammzelle der Fotografie. Ein Einsteigerprojekt tu: Bauanleitungen Lochkamera Die Lochkamera Die Stammzelle der Fotografie. Ein Einsteigerprojekt Von Jürgen Mohr und Petra Mohr Erklärung: Das Projekt wurde über viele Jahre in der Realschule - Fockbek

Mehr

Austauschbare Objektive Die Grundlagen

Austauschbare Objektive Die Grundlagen Austauschbare Objektive Die Grundlagen 121 Beziehung zwischen Kameraaufbau und Objektiv Abb. 1 1. Überprüfen Sie das Objekt durch den Sucher. 2. Der Spiegel wird hochgeklappt, und der Verschluss wird geöffnet,

Mehr

36. Linsen und optische Instrumente

36. Linsen und optische Instrumente 36. Linsen und optische Instrumente 36.. Brechung an Kugellächen Linsen besitzen aus ertigungstechnischen Gründen meist Kugellächen (Ausnahmen sind Spitzenobjektive, z. B. ür Projektionslithographie).

Mehr

Optik. Was ist ein Modell? Strahlenoptik. Modelle in der Physik. Modell Lichtstrahl. Modell Lichtstrahl

Optik. Was ist ein Modell? Strahlenoptik. Modelle in der Physik. Modell Lichtstrahl. Modell Lichtstrahl Modelle in der Physik Optik Strahlenoptik vereinfachte Darstellungen der Wirklichkeit dienen der besseren Veranschaulichung Wesentliches wird hervorgehoben Unwesentliches wird vernachlässigt Was ist ein

Mehr

Lochkamera Beschreibung und Eigenbau

Lochkamera Beschreibung und Eigenbau Lochkamera Beschreibung und Eigenbau - Jacob Linhard, 29.1.2010 2 I. EINLEITUNG BASTELWÜTIGE HOBBYFOTOGRAFEN 3 II. THEORETISCHER HAUPTTEIL 1. DIE LOCHKAMERA 4 2. CAMERA OBSCURA 4 2.1. DER PRAKTISCHE NUTZEN

Mehr

DSLR Gezielter Einsatz von Belichtungszeit, Blende und Brennweite

DSLR Gezielter Einsatz von Belichtungszeit, Blende und Brennweite DSLR Gezielter Einsatz von Belichtungszeit, Blende und Brennweite Inhalt: Dieses Dokument erläutert die zu erwartenden Bildergebnisse, wenn die im Titel enthaltenen Einstellungen gezielt angewendet werden.

Mehr

Kameras und Fotografieren

Kameras und Fotografieren Kameras und Fotografieren von Christoph Caspari Inhalt: Die Kamera 2 Das Objektiv 7 Welches Objektiv wählen? 11 Der Filter 13 Linsen und Linsenfehler 20 Objektivtypen 25 Das Blitzgerät 41 Belichtungsmessung

Mehr

Basiswissen Manuelle Belichtung

Basiswissen Manuelle Belichtung Werner Braun Basiswissen Manuelle Belichtung Worum geht es hier? Dieses Skriptum ersetzt weder die Erfahrung beim Fotografieren, noch die Lektüre richtiger Fachliteratur und beides will es auch gar nicht.

Mehr

1.8 Wie viel Schärfe hätten Sie denn gern: Schärfentiefe und Blende

1.8 Wie viel Schärfe hätten Sie denn gern: Schärfentiefe und Blende 1 Grundlagen der Belichtung Neben den Motiv- und Programmautomatiken gibt es noch die halbautomatischen Varianten: Blenden- und Zeitautomatik. Mit der Blendenautomatik hat der Fotograf leider keine Kontrolle

Mehr

Übungen zur Experimentalphysik 3

Übungen zur Experimentalphysik 3 Übungen zur Experimentalphysik 3 Prof. Dr. L. Oberauer Wintersemester 2010/2011 7. Übungsblatt - 6.Dezember 2010 Musterlösung Franziska Konitzer (franziska.konitzer@tum.de) Aufgabe 1 ( ) (8 Punkte) Optische

Mehr

Belichtungsprogramme

Belichtungsprogramme Belichtungsprogramme An der Kamera lassen sich fünf verschiedene Haupt-Belichtungsprogramme einstellen: Canon Nikon Fokus wählbar? Blitz wählbar? Vollautomatik AUTO NEIN! NEIN! Programmautomatik P P Ja

Mehr

Staatsexamen im Unterrichtsfach Physik / Fachdidaktik. Prüfungstermin Herbst 1996, Thema Nr. 3. Linsen

Staatsexamen im Unterrichtsfach Physik / Fachdidaktik. Prüfungstermin Herbst 1996, Thema Nr. 3. Linsen Referentin: Carola Thoiss Dozent: Dr. Thomas Wilhelm Datum: 30.11.06 Staatsexamen im Unterrichtsfach Physik / Fachdidaktik Prüfungstermin Herbst 1996, Thema Nr. 3 Linsen Aufgaben: 1. Als Motivation für

Mehr

Alles, was eine gute Kamera braucht. Die LEICA M8.

Alles, was eine gute Kamera braucht. Die LEICA M8. Alles, was eine gute Kamera braucht. Die LEICA M8. 1 _ Wie einfach ist Ihre Digitalkamera? Die LEICA M8. Ganz einfach. LEICA M8: Das können Sie auch. Die erste erfolgreiche Kleinbildkamera der Welt war

Mehr

P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK

P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK GRUPPE 19 - SASKIA MEIßNER, ARNOLD SEILER 1 Bestimmung der Brennweite 11 Naives Verfahren zur Bestimmung der Brennweite Es soll nur mit Maÿstab und Schirm die

Mehr

Fotografie. Medien- Technik. IBN AL HAITHAM (965-um1040) LEONARDO DA VINCI ( ) HIERONYMUS CARDANUS ( )

Fotografie. Medien- Technik. IBN AL HAITHAM (965-um1040) LEONARDO DA VINCI ( ) HIERONYMUS CARDANUS ( ) Lochkamera bis ins 17. Jhdt. als Zeichenhilfsmittel Fotografie IBN AL HAITHAM (965-um1040) LEONARDO DA VINCI (1452-1519) HIERONYMUS CARDANUS (1501-1576) http://www.mayn.de/home/ebaumann/fotobuch.html Je

Mehr

Smile 3D Röntgendiagnostik 2.0 Teil 2: Dentalfotografie

Smile 3D Röntgendiagnostik 2.0 Teil 2: Dentalfotografie scyther5 Smile 3D Röntgendiagnostik 2.0 Teil 2: Dentalfotografie Autoren_Dr. Dr. Steffen Hohl, Anne-Sofie Hohl-Petersen _Medizinische Abbildungen und Dokumentationen spielen schon in den Anfängen unserer

Mehr

Tolle Aufnahmen sind SO einfach! Mit Objektiven mit Image Stabilizer (Bildstabilisierung) für bessere Ergebnisse

Tolle Aufnahmen sind SO einfach! Mit Objektiven mit Image Stabilizer (Bildstabilisierung) für bessere Ergebnisse Tolle Aufnahmen sind SO einfach! Mit Objektiven mit Image Stabilizer (Bildstabilisierung) für bessere Ergebnisse Sind zu viele Ihrer Bilder verschwommen? Die Canon IS*-Objektive sind die Lösung! Schöne

Mehr

Original Gebrauchsanleitung

Original Gebrauchsanleitung Original Gebrauchsanleitung 500/8,0 Linsenobjektiv T2 Gewerbering 26 86666 Burgheim Tel. +49 84 32 / 9489-0 Fax. +49 84 32 / 9489-8333 email: info@foto-walser.de www.foto-walser.de 1 Inhalt 0.... Einleitung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Auflösung dreimal anders. Weißabgleich richtig einstellen. Vorwort. Gute Fotos - kein Problem. Jederzeit sofort schussbereit

Inhaltsverzeichnis. Auflösung dreimal anders. Weißabgleich richtig einstellen. Vorwort. Gute Fotos - kein Problem. Jederzeit sofort schussbereit Inhaltsverzeichnis Vorwort Gute Fotos - kein Problem Jederzeit sofort schussbereit Auf Reisen fotografieren Stimmungsvolle Landschaftsfotos Schnelle Bewegungen fotografieren Mit Blitzlicht fotografieren

Mehr

Aufg. 2: Skizziere die Abbildung einer Person im Auge. (Wähle einen beliebigen Punkt und zeichne die wichtigsten Strahlen.)

Aufg. 2: Skizziere die Abbildung einer Person im Auge. (Wähle einen beliebigen Punkt und zeichne die wichtigsten Strahlen.) Aufgaben zu Linsen : Aufg. 1: Zeichne den Verlauf des gesamten Lichtbündels, vor und nach der Linse, das von der Spitze des Pfeils ausgehend, den gesamten Querschnitt der Linse füllt: Aufg. 1a: Zeichne

Mehr

Ein Kameraobjektiv besteht aus einem Linsensystem und einer oder mehreren Blenden

Ein Kameraobjektiv besteht aus einem Linsensystem und einer oder mehreren Blenden Kameraobjektive Ein Kameraobjektiv besteht aus einem Linsensystem und einer oder mehreren Blenden Wichtige Parameter eines Objektivs sind die Brennweite f, die Vergrößerung m und die Brechkraft D die minimale

Mehr

Blaue Stunde. Nachtaufnahmen

Blaue Stunde. Nachtaufnahmen Grundlagenkurs Nacht und Blaue Stunde Blaue Stunde Übersicht 1 Blaue Stunde 1 Nachtaufnahmen 2 Freihandaufnahmen 2 Nachteile vn Freihandaufnahmen Diese Lichtsituatin kann nach Snnenuntergang bebachtet

Mehr

Warum eine digitale Spiegelreflexkamera?

Warum eine digitale Spiegelreflexkamera? Warum eine digitale Spiegelreflexkamera? 5 Warum eine digitale Spiegelreflexkamera? Du interessierst dich für eine digitale Spiegelreflexkamera? Du suchst das richtige Modell oder fotografierst das erste

Mehr

FOTOKURS: DIGITALE FOTOGRAFIE TEIL 2

FOTOKURS: DIGITALE FOTOGRAFIE TEIL 2 I h r O n l i n e F o t o l a b o r FOTOKURS: DIGITALE FOTOGRAFIE TEIL 2 Teil 2: Das Objektiv Ein paar kleine Stückchen Glas oder Kunststoff, oft umrahmt von seltsamen Zahlenkombinationen: Auf den ersten

Mehr

Versuch C: Auflösungsvermögen Einleitung

Versuch C: Auflösungsvermögen Einleitung Versuch C: svermögen Einleitung Das AV wird üblicherweise in Linienpaaren pro mm (Lp/mm) angegeben und ist diejenige Anzahl von Linienpaaren, bei der ein normalsichtiges Auge keinen Kontrastunterschied

Mehr

Eine Raumkollineation als Schlüssel zu tieferem fotografischen Verständnis

Eine Raumkollineation als Schlüssel zu tieferem fotografischen Verständnis Eine Raumkollineation als Schlüssel zu tieferem fotografischen Verständnis Georg Glaeser, Universität für angewandte Kunst Wien Kurzfassung: Die Fotografie wird in der Geometrie als klassisches Beispiel

Mehr

Scanner und Digitalkamera Das Bild entsteht zunächst im Kopf!

Scanner und Digitalkamera Das Bild entsteht zunächst im Kopf! Scanner und Digitalkamera Das Bild entsteht zunächst im Kopf! Objektive, Sensor, Auflösung, Farbtiefe 1 Camera obscura oder der Vorläufer aller Kameras Lange bevor es die ersten massentauglichen Kameras

Mehr

IMPRINT. "Richtig schöne Hundefotos" "So schafft das Jeder!" Helma Spona. Alle Rechte vorbehalten.

IMPRINT. Richtig schöne Hundefotos So schafft das Jeder! Helma Spona. Alle Rechte vorbehalten. IMPRINT "Richtig schöne Hundefotos" "So schafft das Jeder!" von Helma Spona Alle Rechte vorbehalten. published by: epubli GmbH, Berlin, www.epubli.de Copyright: 2013 Helma Spona ISBN 978-3-8442-6003-8

Mehr

Fotokurs am BZ Fotografie lernen

Fotokurs am BZ Fotografie lernen Fotokurs am BZ Fotografie lernen DIE KAMERA Die Kamera enthält den lichtempfindlichen Sensor und den Verschluß. Darüber hinaus das Belichtungsmessystem. Kompaktkameras bieten daneben ein fest eingebautes

Mehr

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M.

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. O0 Optik: Abbildung mit dünnen Linsen (Pr_PhI_O0_Linsen_6, 5.06.04). Name Matr.

Mehr

FK Ex 4 - Musterlösung Dienstag

FK Ex 4 - Musterlösung Dienstag FK Ex 4 - Musterlösung Dienstag Snellius Tarzan wird in einem ruhigen See am Punkt J von einem Krokodil angegriffen. Jane, die sich an Land mit gezücktem Buschmesser am Punkt T befindet, möchte ihm zu

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 3:»Perfekte Schärfe erzielen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autorin. Leseprobe weiterempfehlen

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 3:»Perfekte Schärfe erzielen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autorin. Leseprobe weiterempfehlen Sehen wie s geht! Leseprobe Bildschärfe ist eines der zentralen Themen in der Fotografie. Ob ein Bild scharf wirkt oder nicht, hängt nicht allein von einer korrekten Fokussierung Ihres Motivs ab. Vor allem

Mehr

HDR Aufnahmetechniken. B.Eng. Paschá Kulijew Limelight Photography

HDR Aufnahmetechniken. B.Eng. Paschá Kulijew Limelight Photography HDR Aufnahmetechniken B.Eng. Paschá Kulijew Limelight Photography Teil 1: Vorüberlegungen Was bedeuten DR? Absolute Definition : Dynamic Range DR ist das Verhältnis von einer maximaler physikalischer Größe

Mehr

Fotografieren bei Sonnenuntergang

Fotografieren bei Sonnenuntergang Workshop Fotografieren bei Sonnenuntergang Vortrag im Rahmen des Workshop- Wochenendes in Undeloh Referent: Helge Chr. Wenzel Inhaltsverzeichnis Workshop-Inhalte: Einleitung Was muss ich für ein gutes

Mehr

Optimales Zusammenspiel von Kamera und Optik. Carl Zeiss AG, Udo Schellenbach, PH-V

Optimales Zusammenspiel von Kamera und Optik. Carl Zeiss AG, Udo Schellenbach, PH-V Trivialitäten Nicht mehr ganz so trivial Geheimwissen Welchen Stellenwert nimmt die Optik bei Bildverarbeitern oft ein? Trivialitäten: Wie groß ist der Sensor der Kamera? Deckt der Bildkreis des Objektivs

Mehr

Optik-Grundlagen 2003 The Imaging Source Europe GmbH Alle Rechte vorbehalten

Optik-Grundlagen 2003 The Imaging Source Europe GmbH Alle Rechte vorbehalten Optik-Grundlagen 003 The Imaging Source Europe GmbH Alle Rechte vorbehalten http://www.1394imaging.com/ Version: Dezember 003 Optik - kein Problem ist ja einfaches Schulwissen. Aber Hand auf's Herz gelingt

Mehr

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Die Fotoindustrie bereitet die nächste digitale Revolution vor: Treibende Kraft sind die sogenannten Multi-Shot-Techniken,

Mehr

Kleine Fotokunde. Inhalt: Sucherkameras 2. Spiegelreflexkameras 4. Wechselobjektive 6. Brennweitenvergleich 8. Objektivlexikon 9

Kleine Fotokunde. Inhalt: Sucherkameras 2. Spiegelreflexkameras 4. Wechselobjektive 6. Brennweitenvergleich 8. Objektivlexikon 9 Kleine Fotokunde Inhalt: Sucherkameras 2 Spiegelreflexkameras 4 Wechselobjektive 6 Brennweitenvergleich 8 Objektivlexikon 9 Tipps im Umgang mit Farbfilmen 13 Konventionelle kontra digitale Fotografie 14

Mehr

So gelingen Ihre Zoo-Fotos!

So gelingen Ihre Zoo-Fotos! So gelingen Ihre Zoo-Fotos! Tiere gehören zu den attraktivsten Foto-Sujets überhaupt. Damit Ihre Zoo-Fotos gelingen, haben der bekannte Tier- und Naturfotograf Edi Day und Nikon nützliche Tipps für Sie

Mehr

Inhalt. 1 Die Canon EOS 60D kennenlernen Die Technik der Canon EOS 60D...

Inhalt. 1 Die Canon EOS 60D kennenlernen Die Technik der Canon EOS 60D... Inhalt 1 Die Canon EOS 60D kennenlernen... 11 1.1 Die Highlights der Canon EOS 60D... 12 1.2 Alle Bedienelemente im Überblick... 13 Die Canon EOS 60D von vorn... 13 Die Canon EOS 60D von oben... Die Canon

Mehr

Die vier Parameter beim Fotografieren: Das Equipment

Die vier Parameter beim Fotografieren: Das Equipment Die vier Parameter beim Fotografieren: Das Motiv Das Equipment Das Licht Der Standpunkt Der Zeitpunkt S 02-1 Normalerweise steht das Motiv im Vordergrund: wir wissen, was wir fotografieren wollen, dann

Mehr

Innovationspraktikum B Schärfentiefe einer optischen Abbildung WS 2010/2011

Innovationspraktikum B Schärfentiefe einer optischen Abbildung WS 2010/2011 Innovationspraktikum B Schärfentiefe einer optischen Abbildung WS 2010/2011 Philipp Reichert p.reichert.student@googlemail.com Wolfram Troeder wolle1986@hotmail.de Philip Denkovski p.denkoski@web.de Nikola

Mehr

Fotografieren wie ein Profi

Fotografieren wie ein Profi Fotografieren wie ein Profi Ferienspass Frick Sommer 2011 Patrick Schwarb Philipp Werner ArchiveScan box@archivescan.ch Seite 1 von 21 Die digitale Kamera Das Auge und die Kamera haben viele Gemeinsamkeiten

Mehr

Digitale Bildbearbeitung und Fotografie. Dozenten: Arne Scheffer, Olaf Glaser

Digitale Bildbearbeitung und Fotografie. Dozenten: Arne Scheffer, Olaf Glaser Dozenten: Arne Scheffer, Olaf Glaser Inhalt und Organisation der Lehrveranstaltung Aneignung von Medienkompetenz in den Bereichen Digitale Fotografie Funktionsweise digitaler Kameras: Spiegelreflexkameras

Mehr

Linsen und Linsensysteme

Linsen und Linsensysteme 1 Ziele Linsen und Linsensysteme Sie werden hier die Brennweiten von Linsen und Linsensystemen bestimmen und dabei lernen, wie Brillen, Teleobjektive und andere optische Geräte funktionieren. Sie werden

Mehr

3 Glossar & FAQs. 3.1 Häufig gestellte Fragen (FAQs) Swarovski Optik Digiscoping

3 Glossar & FAQs. 3.1 Häufig gestellte Fragen (FAQs) Swarovski Optik Digiscoping 3 Glossar & FAQs 3.1 Häufig gestellte Fragen (FAQs) Optisches oder digitales Zoom welches verwenden? Brennweitenberechnung Wie funktioniert s? Blende Wie wirkt sie sich aus? Was sind Aufnahmeprogramme?

Mehr

Einführung in die digitale Fotografie. Oskar Verant, Bozen 2016

Einführung in die digitale Fotografie. Oskar Verant, Bozen  2016 1 Einführung in die digitale Fotografie Oskar Verant, Bozen www.oskarverant.com 2016 2 Kursüberblick 1. Die wichtigsten Begriffe der Fotografie Die richtige Belichtung Die Blende Die Belichtungszeit Die

Mehr