IN ZWICKE IST WAS LOS STADTFEST- BABY DREI GESUCHT: NEUER NAME GETIPPT UND GEWONNEN SCHLÜSSEL ERLEBNIS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IN ZWICKE IST WAS LOS STADTFEST- BABY DREI GESUCHT: NEUER NAME GETIPPT UND GEWONNEN SCHLÜSSEL ERLEBNIS"

Transkript

1 AUSGABE April 2004 DAS MIETERMAGAZIN DER GEBÄUDE- UND GRUNDSTÜCKSGESELLSCHAFT ZWICKAU mbh STADTFEST- BABY DREI SEITE 2 GESUCHT: NEUER NAME SEITE 3 GETIPPT UND GEWONNEN SEITE 7 SCHLÜSSEL ERLEBNIS SEITE 5 IN ZWICKE IST WAS LOS

2 2 zuhause i INFOS Wir sind jetzt länger für Sie da! Seit dem 1.Juli haben wir unsere Servicezeiten verändert und sind somit noch länger für die Anfragen und Belange unserer Kunden da. Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten: Mo. von 9.00 bis Uhr Di. von 9.00 bis Uhr Mi. von 9.00 bis Uhr Do. von 9.00 bis Uhr Fr. von 9.00 bis Uhr TERMINE 31 DEZ Bild- und Fotowettbewerb Die schönsten Ecken von Eckersbach In den zurückliegenden Jahren wurde Eckersbach an vielen Stellen herausgeputzt. Das mag manchmal in den Hintergrund gelangen, wenn neue Berichte von Rückbaumaßnahmen die Aktualität bestimmen. Doch Eckersbach ist schöner als sein Ruf. Wir haben ein Interesse, dass Eckersbach lebt, dass seine Bewohner gern dort sind, dass sie ihrem Stadtteil Sympathie entgegen bringen, dass sie sich engagieren. Deshalb unterstützen wir die Aktion der Ev.-Luth. Christophoruskirchgemeinde Zwickau- Eckersbach und rufen zu einem großen Bild- und Fotowettbewerb auf. Daran kann jeder Teilnehmen, der in Eckersbach wohnt, lernt, arbeitet oder in Vereinen seine Freizeit verbringt. Einsendeschluss ist der 31.Dezember Tolle Preise gibt s auch und nähere Infos über die Internethomepage oder die Kirchgemeinde. Maria verschlief großen Auftritt Auch in diesem Jahr kürten wir in den ersten Septembertagen unser Stadtfestbaby. Zur dritten Auflage der großen Zwickauer Stadtfete, haben wir unser drittes Stadtfestbaby gesucht und mit Maria Sternkopf auch gefunden. Insgesamt fünf ganz junge Zwickauer wurden durch die Bewerbungen von Mutti und Vati ins Spiel gebracht. Maria ging, notariell überwacht, als Siegerin hervor und setzte sich somit gegen Jana Luft, Tamira Rolle, Emily Körner und Die ersten beiden Stadtfestbabys der Jahre 2002 und 2003mit Ihren Eltern Jubel mit Jubiläumskarte Weit über tausend Mal gingen in den letzten Wochen und Monaten kleine grüne Karten bei uns ein. Die Absender waren allesamt Teilnehmer am großen GGZ Gewinnspiel, welches am 30.September 2004 zu Ende ging. Jeder der gewinnen wollte, hatte bis dahin einen Abschnitt der GGZ - Jubiläumskarte bei uns eingesandt. Das zu erratende Motto Bei uns wohnen Sie richtig haben dabei fast alle korrekt aufgeschrieben und nehmen somit an der Verlosung der Preise teil. Und die haben es ja wirklich in sich. Insgesamt 34!! Einzelpreise von der Digitalkamera bis zum Heimtrainer, vom Galamenü mit Übernachtung bis zum Biergartenset oder Präsentkorb, von James Last Konzert bis zum Fliegenden Holländer suchen ihre Empfänger. Auch hochwertige Einkaufsgutscheine bis zu 1500 oder gebührenfreies Surfen im Internet und freies Schwimmen im Johannisbad sind zu gewinnen. In den nächsten Tagen werden die Preisträger notariell ermittelt und danach von uns benachrichtigt. In der kommenden Ausgabe des Mietermagazins stellen wir dann die Glücklichen mit ihren Gewinnen vor. Maria und Ihre Eltern nehmen die Glückwünsche von GGZ- Geschäftsführerin Frau Giebner entgegen. Noah Kretzschmar durch. Als am 9.September Marias Eltern aus den Händen von GGZ - Geschäftsführerin Jutta Giebner einen 1000 Euro Gutschein erhielt, schlief die kleine Heldin selig auf Papa Volkers Arm. Maria ist die zweite Tochter der Sternkopf s, die übrigens in Pölbitz in unmittelbarer Nähe des Johannisbades zu Hause sind. Und da es auch 2005 ein GGZ Stadtfestbaby geben wird, sollten alle, die ihre Familienplanung noch nicht abgeschlossen haben, den November konsequent zur Nachwuchsherstellung nutzen.

3 GGZ l will neuen Namen Alle Zwickauer Zweitklässer haben in diesem Schuljahr in ihren Schultaschen eines gemeinsam. Das Maskottchen der GGZ begleitet jeden Schultag. Der kleine grüne Pantoffel ziert nämlich die Hausaufgabenhefte von mehr als 900 Mädchen und Jungen der Grundschulen unserer Stadt. Lustig und verschmitzt lächelt der witzige Hausschuh von den Heftseiten herunter. Er hat nur ein Problem - seinen Namen. Bisher wurde er einfach nur GGZ`l gerufen. Und das ist doch nun wirklich keine richtige Anrede. Deshalb wurde mit dem Geschenk an die Zweitklässer, die Bitte verbunden, dem Pantoffel-Maskottchen einen pfi ffi gen Namen zu geben und ihn mit lustigen Bildern und Zeichnungen zu erfreuen. Wir hoffen also auf ganz viele tolle Zuschriften. Bis zum 31.Dezember dieses Jahres sind diese bei der GGZ einzureichen. Es locken natürlich auch fetzige Preise. So zum Beispiel eine kleine Klassenfahrt mit der historischen Zwickauer Straßenbahn. Feiern gehört dazu Die Klasse 2 der Windbergschule präsentiert stolz die tollen Hausaufgabenhefte Wer immer noch behauptet, Zwicke, da iss doch nischt los hat entweder wirklich keinen Plan oder ignoriert ganz einfach die vielen Höhepunkte in der Muldestadt. Unbestritten hat die Region wichtige Probleme zu lösen, haben die Bürger der Stadt ihre Sorgen und Nöte und nicht den Geldbeutel um jede Fete mitzunehmen. Trotzdem oder gerade deswegen ist es wichtig zusammen zu stehen und zusammen zu feiern. Gerade Veranstaltungen wie Stadtoder Altstadtfest (siehe Titelfoto) kommen ohne Eintrittsgelder aus und bieten Jedem die Möglichkeit im Trubel unterzutauchen und die Atmosphäre zu genießen. Diesen Genuss für unsere Jüngsten verbreitete kürzlich übrigens das Taschenlampenkonzert auf der Freilichtbühne. Obwohl der Wettergott dunkle Falten zog, erhellten das Strahlen der Kinderaugen und das Leuchten vieler hundert Taschenlampen den Schwanenteich. Das Berliner Musiktheater Rumpelstil ließ es so mitreißend swingen und rocken, dass Klein und Groß gleichermaßen von den Klängen begeistern waren. Für viele Steppkes war es das erste Abendkonzert unter freien Himmel. Auch Mutti und Vati waren froh dem quengeln ihrer Steppkes nachgegeben zu haben. Ein früher Sonntagabend voller Phantasie und Musik, umwerfend und aufbauend zugleich, war somit nicht nur für die kleinen Rabauken ein tolles Erlebnis. zuhause 3! AUF EIN WORT Das sind wir wieder, ganz aktuell mit der Herbstausgabe unseres Mietermagazins. In dieser Ausgabe sind wieder ganz viele unterschiedliche Themen vereint. So stellen wir die neue Abteilungsleiterin der Hausverwaltung, Frau Claudia Loos vor, berichten von Aktionen wie dem GGZ EM TIPP und dessen Gewinnern, Das sind wir wieder, ganz aktuell mit der Herbstausgabe unseres Mietermagazins. In dieser Ausgabe sind wieder ganz viele unterschiedliche Themen vereint. So stellen wir die neue Abteilungsleiterin der Hausverwaltung, Frau Claudia Loos vor, berichten von Aktionen wie dem GGZ EM TIPP und dessen Gewinnern, Das sind wir wieder, ganz aktuell mit der Herbstausgabe unseres Mietermagazins. In dieser Ausgabe sind wieder ganz viele unterschiedliche Themen vereint. So stellen wir die neue Abteilungsleiterin der Hausverwaltung, Frau Claudia Loos vor, berichten von Aktionen wie dem GGZ EM TIPP und dessen IMPRESSUM Herausgeber: GGZ Redaktion: Lutz Feustel Satz & Layout: pme Auflage: Druck: Color Druck Zwickau Vertrieb: GGZ Kontakt:Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau mbh Parkstraße Zwickau Tel.: / Fax: / Internet: HAVARIE-HOTLINE / Impressionen vom 1. Zwickauer Taschenlampenkonzert VERMIETUNGS-HOTLINE /

4 4 zuhause Los geht s Frau Loos Team von fast 30 Mitarbeitern. Sie überblickt worauf es ankommt, schließlich hat sie seit 1998 als Hausverwalterin in der GGZ gearbeitet und in der City mehr als zweitausend Mieter betreut. Und sie weiß was sie an ihren Leuten hat. Ohne meine Mitarbeiter und deren Einsatzbereitschaft bin ich nur die Hälfte wert. sagt sie mit tiefster Überzeugung. Die kommenden Wochen bringen eine Vielzahl neuer Aufgaben die bewältigt sein wollen. Da sind z.b. die geplanten Rückbaumaßnahmen, welche intensive Gespräche mit den Bewohner der betreffenden Wohngebäude erfordern. Mit ihrem Vermietungsteam ist Frau Loos bemüht, jedem Mieter eine geeignete GGZ Wohnung anzubieten, wenn er durch den notwendigen Abriss seine alte Bleibe verlassen muss. Dann sind da die Diskussionen um Hartz IV und die derzeit noch unklaren Konsequenzen dieser Reform für die Bürger. Außerdem die ständigen Kostensteigerungen der Nebenkosten, die schließlich dazu führen, dass immer weniger Geld in den Brieftaschen der Leute ist. Gerade deshalb ist sie davon überzeugt, dass die GGZ mit ihren günstigen Mieten, keiner Kaution und Provision und der Vielzahl der Wohnungsangebote auch künftig für viele Zwickauer ein zu Hause bieten kann. Anzeige Es wird später heute. Mit diesen Worten endet das Telefonat was Claudia Loos gerade mit zu Hause führte, ehe sie sich den Stapel mit Mappen vornimmt, die auf ihrem Schreibtisch liegen. Seit die 31 jährige Fachwirtin der Immobilienwirtschaft die Herausforderung als Abteilungsleiterin Hausverwaltung angenommen hat, sind die Arbeitstage noch länger als vorher. Die junge Frau führt mit Elan und Sachverstand die größte Abteilung des Wohnungsunternehmens, leitet ein ANZEIGE FIRMA ROSE RECHTSECKE Verspätete Mietzahlung Das Amtsgericht Auerbach hatte über die Frage zu entscheiden, ob es zulässig ist, dass der Vermieter dem Mieter infolge Mietzinsverzug durch verspätete Mietzahlung die außerordentliche Kündigung aussprechen und daraus folgend die Räumung der Wohnung verlangen kann. Das Amtsgericht hat entschieden, dass es dem Vermieter nicht mehr zuzumuten ist, das bestehende Mietverhältnis länger fortzusetzen, nachdem er eine Vielzahl von Zahlungsaufforderungen und Mahnschreiben ergebnislos dem Mieter zugestellt hat. Mieter und Vermieter schließen im gegenseitigen Einvernehmen einen Mietvertrag ab, in dem für beide Seiten Rechte und Pflichten geregelt werden. Mit der verspäteten monatlichen Mietzahlung verstößt der Mieter gegen seinen eigenen Mietvertrag und gegen die gesetzlichen Bestimmungen des BGB, 556 b. Durch Zahlungserinnerungen und auch durch Mahnungen, welche wir regelmäßig verschicken, werden in unserem Hause erheblicher Verwaltungsaufwand produziert und durch die Spätzahlerpraxis Kosten verursacht, welche aus der Miete aller finanziert werden müssen. Viel besser könnten wir von diesem Geld Instandhaltungsmaßnahmen durchführen, welche allen Mietern zu Gute kommen. Die Spätzahlung ist kein Kavaliersdelikt, sondern gegenüber den Mietern, welche immer pünktlich die Miete zahlen, im höchstem Maße ungerecht. Aus diesem Grund werden wir künftig die Spätzahlerpraxis mietrechtlich ahnden. Der Klage des Vermieters auf Räumung der Wohnung in Folge laufender verspäteter Miet-zahlung wurde stattgegeben. Gerichtsurteil 1. Instanz: Amtsgericht Auerbach Urteil vom 16. Oktober 2003, Az: 2 C 0499/03 Appell an alle Spätzahler!!! Setzen Sie sich mit Ihrem Hausverwalter in Verbindung, um gemeinsam Lösungswege zu suchen, bevor es zu spät ist.

5 Neue Grundrisse neues Wohngefühl Was für eine schöne Wohnung, sagte Elfriede Mühlmann zu ihrem Gattenwährend des letzten Tages der offenen Wohnungstüren. Nur etwas zu klein, denn wenn die Enkel zu Besuch kommen, brauchen wir mehr Platz. Diese oder ähnliche Argumente hörte unser Vermietungsteam häufig, wenn die typischen Wohnungstypen aus der DDR- Serienproduktion angeboten werden. Aus diesem Grund gab und gibt es ständig Überlegungen, wie Wohnungen durch die Veränderungen des Grundrisses attraktiver gestaltet werden können. Hier zeigen wir am Beispiel der Heinrich- Heine Straße wie aus einer kleinen eine geräumige Zweiraum-Wohnung entstehen kann. Umsorgt, aber eigenständig Das berühmte Schlüsselerlebnis zuhause 5 Wieder ist ein Seniorenwohnhaus der GGZ fertig saniert. Und zwar das in der Zaanstader Straße 7 in Neuplanitz. Hier entstanden durch Grundrissveränderung 33 sonnige 2- Raum-Wohnungen und zwei behindertengerechte 3-Raum- Wohnungen. Jede Wohnung hat einen geräumigen Balkon. Die unterschiedlichen Grundrisse und Grundausstattungen lassen eine individuelle Gestaltung der Wohnungen zu. Kochnischen oder Küchen, variable Zuschnitte der Bäder, von den Mietern selbst ausgewählte Fliesen oder Fußbodenbeläge machen die Breite des Spektrums deutlich. Das mit der Sanierung den Bedürfnissen der Senioren entsprochen wird, zeigt die Tatsache, dass fast alle Wohnungen bereits vermietet sind. Service-Wohnen nennt sich das Angebot. Das bedeutet, dass die Mieter umfangreiche Dienstleistungen zur alltäglichen Lebenshilfe und zur Pflege in Anspruch nehmen können. Im Nachbarblock gibt es einen Friseur. Und in der Zaanstader Straße 7 hat im Erdgeschoss ein Fußpflegesalon eröffnet.... oder Schlüsseldienst-Sonderkonditionen für unsere Mieter.Hat der Sohnemann seinen Schlüssel verbummelt oder soll ein weiterer Schlüssel für die Schwiegermutter her, damit sie nach dem rechten sehen kann. Kein Problem- Schlüsseldienste gibt es reichlich und schon ist der Nachschlüssel da und schon hat man richtig Geld dafür gelassen. Das muss nicht so sein. Unser Vertragspartner, der Westsächsische Schließanlagenservice, bietet Ihnen als Mieter der GGZ umfangreiche Sonderkonditionen. Das schont den Geldbeutel und das moderne Schließsystem. Denn Nachschlüssel, die mit systemfremden Rohlingen hergestellt werden, zerstören den Profilzylinder und führen zu unnötigen Zusatzkosten. Preise für unsere Mieter WSS Profilzylinder Haustürschlüssel Normale Profilzylinderschlüssel Briefkastenschlüssel 4,90 / Stück 4,30 / Stück 4,30 / Stück Für die Schließanlagenschlüssel der Schließanlagensysteme von Pfaffenhain 7948A Preise inklusive Mehrwertsteuer. 18,00 / Stück Unseren Vertragspartner: Schuh- und Schlüsselcenter Äußere Plauensche Strasse Zwickau Wohnen und feiern gehören für die Bewohner der Zaanstader Straße zusammen. Öffnungszeiten: Mo-Fr: Uhr Sa Uhr Werktags können Sie bis 9.30 Uhr vor dem Ladengeschäft kurzfristig halten!

6 6 zuhause GGZ Wanderpokal für Kellerkickers Mensch, ein geiler Pokal ruft. seinen Mitspielern zu. Sein Team der Kellerkickers hat ihn gewonnen, den von der GGZ gestifteten Wanderpokal der ersten Zwickauer Hobby-Fußball- Liga. Der Siegerehrung Ende September, ging eine tolle Idee und viele hart umkämpfte Fußballmatches auf dem Sportplatz an der Parkstraße voraus. Im April 2004 wurde die Hobby-Liga auf Anregung vieler Kids und Jugendlicher von Zwickauer Streetworkern in Zusammenarbeit mit drei Jugendeinrichtungen ins Leben gerufen. Ziel war es Straßenmannschaften und Cliquen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung mit sozialem Miteinander zu bieten. Von der Straße auf den Sportplatz. Mit diesen wenigen Worten beschreibt Elfried Börner von der Stadtmission Zwickau das bisher einzigartige Projekt. Nach seiner Einschätzung haben die zurückliegenden Wochen eine völlig neue Art von Stolz auf die eigene Leistungsfähigkeit und ein positives Gruppengefühl entwickelt. Roy Schneider (14 Jahre) von den Park-Jungs findet es besser, als irgendwo abzuhängen. Es macht Spaß, die Leute meckern nicht rum und man lernt noch was. Vor allem gibt s es hier keinen Druck wie in einem Verein, wo es immer nur ums Aufsteigen geht, meint er. Der Die Kellerkickers präsentieren stolz und zufrieden ihren Siegerpokal. 16 jährige Omar Bahram spielt parallel trotzdem weiter beim VfL Reinsdorf. An der Hobby Liga mag es das lockere Drumherum. Insgesamt sechs Mannschaften kämpften mehrere Wochen um den Sieg und wurden schließlich alle belohnt. Nicht nur die für den Lutherkeller spielenden Kellerkickers erhielten mit dem Pokal ihren Gewinn. Alle Teilnehmer der Liga und die engagierten Streetworker wurden von der GGZ in die Stadthalle zur Basketballnacht eingeladen. Vielleicht entwickelt sich neben der Hobby-Fußball-Liga ja auch noch eine Fangemeinde der Korjäger. 5. envia M Hallenmasters am 17. Dezember 2004 Am Freitag, dem 17. Dezember 2004, wird die Rundbauarena der Stadthalle Zwickau eine Neuauflage des beliebten enviam Hallenmasters erleben. Sechs regionale Spitzenteams spielen auf dem Kunstrasen um insgesamt Preisgeld. Der Sat 1- Champions League- Moderator Jörg Wontorra wird die Zuschauer durch den Abend führen. In den vergangenen Jahren war der vorweihnachtliche Fußballhöhepunkt bereits Wochen zuvor restlos ausverkauft. Einen großen Auftritt erleben die kleinen Fußballer beim mittlerweile 4. Junior Championat. Vor fast begeisterten Zuschauern zeigen die jungen Talente ihr Können. Die GGZ unterstützt seit Beginn diese Nachwuchsförderung. Ein interessantes Einlagespiel, Showacts sowie Torwandschießen, Autogrammstunden und Gewinnspiele mit lukrativen Tolle Stimmung in der Stadthalle beim Hallenmasters Preisen warten weiterhin auf die Zuschauer. Der Kartenvorverkauf läuft bereits in allen bekannten CTS- Vorverkaufsstellen, in der Stadtinformation Zwickau oder online unter

7 Gewonnen mit dem GGZ EM TIPP zuhause 7 Obwohl für viele Fußballnationen die WM Qualifikation bereits begonnen hat, Brasilien von unserem Team fast geschlagen worden wäre und für Die Preisübergabe in der Halbzeitpause des Spiels Bayern gegen die Niners. unseren Rudi nun unser Klinsi lächelt, müssen wir noch einmal auf die Europameisterschaft in Portugal zurückkommen. Denn die erfolgreichen Teilnehmer der GGZ EM TIPP Aktion müssen für ihren Fußballsachverstand noch belohnt werden. Mehr als achthundert Fußballexperten haben per Tippschein oder Internet die Vorrundenpartien und den späteren Europameister getippt. Für jedes richtige Spiel war ein Punkt zu erreichen, für den richtig geratenen Europameister gab es drei Punkte. Somit waren insgesamt 27 Punkte zu erzielen. Otto Rehagels Griechen hatte im Übrigen keiner auf dem Zettel. Trotzdem gab es bei den vielen unerwarteten Spielausgängen einige Experten die sehr oft richtig lagen. Die Besten waren mit jeweils 16 richtig geratenen Spielausgängen Danny Ritter und Axel Skuza aus Eckersbach sowie Hans Ihle aus Pölbitz. Weitere sieben Tipper hatten je fünfzehn Mal richtig gelegen. Alle zehn Herren wurden von der GGZ zur Preisverleihung in die Zwickauer Neue Gästewohnung Stadthalle eingeladen. Im Rahmen der 3.erdgas Basketballnacht überreichte der Moderator des Deutschen Sportfernsehens (DSF) Frank Buschmann, die drei Hauptpreise. So fährt Axel Skuza auf GGZ Kosten nach Leipzig und besucht im Zentralstadion das Länderspiel zwischen Deutschland und Kamerun. Danny Ritter konnte sich über zwei Eintrittskarten zu dem Bundesligaspiel zwischen Schalke 04 und dem VfB Stuttgart am in der Arena Auf Schalke freuen und Hans Ihle erhielt als ausgeloster Drittplatzierter zwei VIP Karten für das am 17. Dezember in der Zwickauer Statthalle stattfindende 5.enviaM Hallenmasters. Alle weiteren sieben Gewinner nennen nun ein Original EM Trikot des deutschen Teams oder einen EM Ball mit allen Unterschriften der Spieler ihr Eigen. Eine tolle Aktion fand somit Aufregende Spielszenen im Spiel Bayern gegen Chemnitz. ihren Abschluss. Einige Gewinner Fragten bereits nach, ob es in zwei Jahren auch einen GGZ WM Tipp geben wird. Diese Frage beantworten wir mit einem typischen Franz Beckenbauer Zitat : Schau mer mal Die Gewinner des GGZ EM-Tipps zusammen mit DSF-Bundesligamoderator Frank Buschmann während der 3. erdgas BASKETBALLNACHT. Unser Angebot an möblierten Gästewohnungen ist seit kurzem um zwei Betten reicher. Im Hochhaus an der Marienthaler Straße wartet eine kleine Wohnung darauf gemietet zu werden. Ab eine Nacht übrigens zum Preis von 35. Somit erhöht sich das Angebot auf insgesamt fünf Gästewohnungen: Wenn Sie eine der Wohnungen z.b. für Ihren Besuch buchen wollen, ist eine frühzeitige Reservierung angebracht, da sich die freundlich möblierten Unterkünfte großer Beliebtheit erfreuen. Weitere Infos unter gästewohnungen oder zur Reservierung unter der Telefonnummer

8 8 zuhause ANZEIGE Firma

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Liebe Fans und Freunde der Adler

Liebe Fans und Freunde der Adler Liebe Fans und Freunde der Adler mit knapp 6.500 Dauerkartenfans genießen die Adler die stärkste Unterstützung aller Clubs in der DEL. Dieser Zusammenhalt ist einmalig und die Basis unserer gemeinsamen

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Abenteuer erste Wohnung studi home präsentiert: Tipps für Wohnstarter. www.tag-studihome.de

Abenteuer erste Wohnung studi home präsentiert: Tipps für Wohnstarter. www.tag-studihome.de Abenteuer erste Wohnung studi home präsentiert: Tipps für Wohnstarter www.tag-studihome.de studi home die junge Adresse in Erfurt Beispiel aus Erfurt Süd Beispiel aus Erfurt Nord Erfurt Nord Erfurt Süd

Mehr

GESAMTKATALOG. AKTUELLE ANGEBOTE Gewerbeobjekte. Aktuelle Komplettübersicht aller Objekte mit detaillierten Informationen und Bildern

GESAMTKATALOG. AKTUELLE ANGEBOTE Gewerbeobjekte. Aktuelle Komplettübersicht aller Objekte mit detaillierten Informationen und Bildern GESAMTKATALOG Aktuelle Komplettübersicht aller Objekte mit detaillierten Informationen und Bildern AKTUELLE ANGEBOTE Sie sind interessiert? Dann fragen Sie uns. Unser Unternehmen zählt mit einer Gesamtgewerbefläche

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Bayern München Einlaufkinder: Einteilung erfolgt meist über Verlosungen in den Medien, Sponsoren sind zuständig oder über Verlosungen im Kids-Club http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Mitgliedschaft

Mehr

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Kündigung einer Mietwohnung Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Bühne. Mangelnde Kenntnisse des Mietvertrages, der Kündigungsfristen oder Kündigungsgründe wie zum Beispiel

Mehr

Wortschatz zum Thema: Wohnen

Wortschatz zum Thema: Wohnen 1 Wortschatz zum Thema: Wohnen Rzeczowniki: das Haus, die Häuser das Wohnhaus das Hochhaus das Doppelhaus die Doppelhaushälfte, -n das Mietshaus das Bauernhaus / das Landhaus das Mehrfamilienhaus das Sommerhaus

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 28./29.07.2015 UCL Q3 H 30. Jul 2015 - Do UEL Q3 H 01. Aug 2015 - Sa 20.30 DFL SCUP VfL Wolfsburg FC Bayern München 04./05.08.2015 UCL Q3 R 06. Aug 2015 - Do UEL Q3 R 07.-10.08.2015 DFB R1 11. Aug 2015

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA 29./30.07.2014 UCL Q3 H 31. Juli 2014 - Do UEL Q3 H 05./06.08.2014 UCL Q3 R 07. Aug 2014 - Do UEL Q3 R 12. Aug 2014 - Di 20.45 USUP in Cardiff (WAL) 13. Aug 2014 - Mi 18.00 DFL SCUP in Dortmund 15.-18.08.2014

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Die Gästewohnungen der WBG Wittenberg eg www.wbg.de Herzlich willkommen! Ideale Lage Sie haben einen Grund zum Feiern, Freunde und Verwandte haben ihren Besuch angekündigt

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Mietvertrag für Untermieter

Mietvertrag für Untermieter Seite 1 von 6 Ihr Partner für Umzüge & Haushaltsauflösungen. Noch Fragen? Rufen Sie uns an! 0 3 0-499 88 55 0 UMZUG BERLIN, HAMBURG & BUNDESWEIT ENTSORGUNGEN BÜROUMZUG GESCHÄFTSUMZUG BETRIEBSUMZUG EINLAGERUNGEN

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, heute beginnen die Weihnachtsferien und zum Ende dieses Kalenderjahres erhalten Sie in diesem Newsletter einen Überblick

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung

Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Schullogo Name: Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung Klasse Datum: In den kommenden Jahren (und Jahrzehnten!) werden Sie während Ihrer Berufstätigkeit immer wieder Situationen erleben, die Sie

Mehr

akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache

akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache akti nsplan Inklusion und Teilhabe Aktions-Plan der Lebenshilfe Hannover zur UN-Behinderten-Rechts-Konvention UN-BRK 2013 bis 2018 Leichte Sprache Vorwort Die Vorworte stehen am Anfang vom Buch. Christine

Mehr

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge

Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge Rede zum Neujahrsempfang in Lohbrügge 1 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Karin Schmalriede, ich bin Vorstandsvorsitzende der Lawaetz-Stiftung und leite daneben auch unsere Abteilung für Quartiersentwicklung

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Landgericht Bonn IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Landgericht Bonn IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 6 S 23/14 115 C 28/13 Amtsgericht Siegburg Landgericht Bonn IM NAMEN DES VOLKES Urteil Diese Aufrechnung führt gemäß 387 ZPO zum vollständigen Erlöschen der mit der Klage geltend gemachten Forderung. Es

Mehr

// Die Aussichten // Die Argumente. Eine Ausbildung, die Punkt für Punkt überzeugt. sicherer Job mit fundierter Ausbildung

// Die Aussichten // Die Argumente. Eine Ausbildung, die Punkt für Punkt überzeugt. sicherer Job mit fundierter Ausbildung Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen anderen Mieterservice? Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen anderen Schönheitsreparaturen? Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen!

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Newsletter, August 2010 1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Sie haben geklaut, geprügelt, Drogen genommen. Bis Schwester Margareta sie von der Straße holte. Schulabschluss mit

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Was wir gut und wichtig finden

Was wir gut und wichtig finden Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 1 Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 2 Zuallererst Die Vereinten Nationen haben eine Vereinbarung

Mehr

Modul 8: Schuldenspirale

Modul 8: Schuldenspirale Modul 8: Schuldenspirale Arbeitsblatt Anzahl Endlich eine eigene Wohnung 1 Endlich eine eigene Wohnung 2 Abstiegsszenario Jugendschuldenspirale 1 Seite 1 Seite 2 Seiten 1 Seite Fallbeispiel 1 Dennis ist

Mehr

Informationen. für Vermieter und Hausverwaltungen

Informationen. für Vermieter und Hausverwaltungen Informationen für Vermieter und Hausverwaltungen 1 Inhalt Besteht ein Rechtsverhältnis zwischen dem Vermieter und dem Jobcenter?........................ 3 Kann die Miete vom Jobcenter auch ohne Einwilligung

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

Finanzdienstleistungs-GmbH Mülheim an der Ruhr Immobilien-Service der Sparkasse Mülheim an der Ruhr

Finanzdienstleistungs-GmbH Mülheim an der Ruhr Immobilien-Service der Sparkasse Mülheim an der Ruhr Aktuelles Immobilienangebot: Attraktives 3-Familienhaus in ruhiger Lage von Saarn 45481 Mülheim-Saarn, Mehrfamilienhaus, Baujahr 1964 Ihr Ansprechpartner FDL-Team Telefax: 0208 3005-360 Anbieter S-Finanzdienstleistungs-GmbH

Mehr

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht!

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! Seit 2010 begleiten die MV-Azubis die Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks Macher gesucht! mit spannenden Berichten so auch in diesem Jahr! MV-Auszubildende

Mehr

3. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG. VIELFALT UNTERNEHMEN 9. Juni 2015

3. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG. VIELFALT UNTERNEHMEN 9. Juni 2015 3. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG VIELFALT UNTERNEHMEN 9. Juni 2015 Vielfalt unternehmen! Am 3. Deutschen Diversity-Tag Sie sehen täglich in Ihrer Arbeit: Beschäftigte mit verschiedenen Fähigkeiten und Talenten

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

Was tun bei Kündigung der Wohnung?

Was tun bei Kündigung der Wohnung? Michels & Klatt informiert: Was tun bei Kündigung der Wohnung? Ein kurzer Überblick über wichtige Rechte und Pflichten Mietverhältnisse über Wohnungen werden auf Zeit geschlossen. Und sowohl Mieter als

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Die Schritte nach vorn

Die Schritte nach vorn BBU Wettbewerb 2009 Vermarktung Wohnen und Gewerbe als Produkt mit starker Ausrichtung auf den Alleinstellungsfaktor der WBM: dem»standortvorteil«der Immobilien. Herausforderung Die WBM stand in den letzten

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

DER FESTZELT HAMMER 2016!!!

DER FESTZELT HAMMER 2016!!! ... MEHR MUSIK UND SPEKTAKEL!!! DER PARTYKRACHER MIT ERFOLGSGARANTIE FÜR IHRE VERANSTALTUNG GEWINNER DES FACHMEDIENPREISES KATEGORIE: BESTE PARTY UND STIMMUNGSBAND AUSZEICHNUNG BESTE KIRCHWEIHKIRMESBAND

Mehr

IMMOBILIENMENSCHEN - Möblierte 2 Zi. Dachgeschoss und Schlafgalerie - flexible Mietdauer ab 4 Monate!

IMMOBILIENMENSCHEN - Möblierte 2 Zi. Dachgeschoss und Schlafgalerie - flexible Mietdauer ab 4 Monate! Broschüre IMMOBILIENMENSCHEN - Möblierte 2 Zi. Dachgeschoss und Schlafgalerie - flexible Mietdauer ab 4 Monate! EXPOSÉ IMMOBILIENMENSCHEN - Möblierte 2 Zi. Dachgeschoss und Schlafgalerie - flexible Mietdauer

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen Städtische Kindertagesstätte Herrenbach Juni 2015 Liebe Eltern, wir möchten ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen danken. Es war eine turbulente und spannende Zeit die wir gemeinsam

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Abenteuer erste Wohnung

Abenteuer erste Wohnung Abenteuer erste Wohnung Tipps für Wohnstarter www.tag-studihome.de studi home - Unsere Angebote in Gera Wohnbeispiele Ob WG-Wohnung mit drei Zimmern oder ein kleines Appartement für Dich allein... Du hast

Mehr

September 2015 Dkfm. Dirk Dose. Sehr geehrter Kunde! Wir freuen uns, Ihnen folgende Immobilie anbieten zu können: Büro - Miete. Obj.Nr.

September 2015 Dkfm. Dirk Dose. Sehr geehrter Kunde! Wir freuen uns, Ihnen folgende Immobilie anbieten zu können: Büro - Miete. Obj.Nr. BONREAL Immobilienvermittlung GmbH Kärntner Ring 5-7 (7. Stock), A-1010 Wien Tel: 0664-266 73 25 Fax: 01 253 672 218 23 office@bonreal.com Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG Kto. Nr. 12 320

Mehr

DIE LIGA - Fußballverband e.v.

DIE LIGA - Fußballverband e.v. 20.-22.01.2012 18 154 Bayer 04 Leverkusen 1. FSV Mainz 05 20.-22.01.2012 18 155 FC Schalke 04 VfB Stuttgart 20.-22.01.2012 18 156 Hamburger SV Borussia Dortmund 20.-22.01.2012 18 157 1. FC Nürnberg Hertha

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Mein Block Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus 12 13 MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Der Berliner legt sehr viel Wert darauf, wo er wohnt. Er und sein Wohnort sind untrennbar

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Zusammenfassung der Ergebnisse der Umfrage: Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen in Strausberg

Zusammenfassung der Ergebnisse der Umfrage: Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen in Strausberg Zusammenfassung der Ergebnisse der Umfrage: Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen in Strausberg 855 Kinder und Jugendliche beteiligten sich, davon sind 432 männlich und 423 weiblich 211 Kinder

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen.

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Eine kleine Erfolgsgeschichte Was im Jahr 1972 als Hobby von Luzie Baatz neben ihren privaten Investitionen auf dem Bausektor begann, entwickelte sich dank ihrer Professionalität

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Ratgeber Mietrecht Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Schritt:

Mehr

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.gwg-halle.de

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.gwg-halle.de Die junge Adresse in Halle-Neustadt Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger Deine Wohnung in Halle! www.gwg-halle.de Alle Ausgaben im Blick günstig wohnen in Halle für Studenten, Schüler und Azubis

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation.

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Über Uns Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Der Kauf oder Verkauf von Immobilien ist meist ein Schritt mit existenziellen Auswirkungen,

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage.

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuung NÖ Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuungs-Programm einreichen und gewinnen! Ein Wettbewerb

Mehr

ANZAG GIRLS CUP in Leverkusen: Über 400 Nachwuchskickerinnen auf Torjagd

ANZAG GIRLS CUP in Leverkusen: Über 400 Nachwuchskickerinnen auf Torjagd P R E S S E I N F O R M A T I O N ANZAG GIRLS CUP in Leverkusen: Über 400 Nachwuchskickerinnen auf Torjagd 40 Mädchen-Fußballmannschaften lieferten sich spannende Wettkämpfe / Apotheker übernahmen Gesundheitspatenschaften

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015.

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. Im Pfister-Center Suhr gibt es immer Spannendes zu entdecken! Liebe Besucherinnen und Besucher

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr