SAP.Kompetenz.Nutzen. Flexibler Ersatzteilservice weltweit mit SAP ERP und EWM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP.Kompetenz.Nutzen. Flexibler Ersatzteilservice weltweit mit SAP ERP und EWM"

Transkript

1 SAP.Kompetenz.Nutzen. Flexibler Ersatzteilservice weltweit mit SAP ERP und EWM Eine prompte Ersatzteilversorgung hat bei langlebigen Investitionsgütern einen besonderen Stellenwert. Um Ihre Kunden optimal zu bedienen und für die Zukunft gerüstet zu sein, optimiert die Tognum-Gruppe für ihre Marken MTU und MTU Onsite Energy ihre Aftermarket- Prozesse weltweit. Sowohl die physischen Lager als auch die IT mit SAP ERP und EWM werden dabei zentraler aufgestellt als je zuvor.

2 An erster Stelle, nicht an letzter: Tognum stellt Aftermarket-Prozesse weltweit auf eine neue Basis - mit einer globalen SAP ERP & EWM-Lösung und HPC als Beratungspartner Vielschichtige Überlegungen werden täglich in Unternehmen angestellt, bevor eine Entscheidung über die Anschaffung eines Investitionsgutes gefällt wird. Neben der Einbeziehung zahlreicher Parteien innerhalb des Unternehmens und der Berücksichtigung derer Interessen stehen bei Investitionsgütern harte Fakten zur Prüfung: eine Situation, der sich unser Kunde, die Tognum-Gruppe täglich stellen muss. Die Tognum-Gruppe ist mit ihren Marken MTU, MTU Onsite energy und L Orange weltweit führender Anbieter von Motoren und Antriebssystemen abseits der Straße sowie von dezentralen Energiesystemen und Einspritzsystemen. Projektziele erreicht unser Kunde profitiert Weltweit einheitliche Aftermarketprozesse Konsistente Aussagen zur Lieferfähigkeit von Ersatzteilen durch Transparenz über die Bestandssituation, Konditionen und Verfügbarkeiten Konsistente Datenstrukturen als Basis für eindeutige betriebswirtschaftliche Kennzahlen Grundlage für zukünftige Optimierungen Überführung und Umstellung der drei gewachsenen Regionalsysteme (Asien, Amerika, Europa) und deren Prozesse in das neue zentrale System Ihre eigene Wettbewerbsfähigkeit durch ständige Kostenoptimierung zu sichern ist ein Faktor, den die investierenden Kunden von Tognum stets in Betracht ziehen. Weitaus wichtiger ist allerdings z. B. bei einem Antriebssystem von Maschinen in der Produktion oder im öffentlichen Personennahverkehr, dass Ersatzteile auch schnell in ausreichender Menge verfügbar sind, so dass der normale Betrieb der teuren Investitionsgüter weiter laufen kann. Diese Verantwortung trägt Tognum als führendes Unternehmen und Lieferant mit. Es ist gleichzeitig die Herausforderung, die Tognum aktuell im Ersatzteilgeschäft initiativ angeht, um den Kunden jederzeit weltweit den besten Service zu bieten. Erste Optimierung und Neugestaltung in der Heimat Nachdem die vorhandenen Lagerkapazitäten ausgeschöpft waren und über mehrere zusätzlich angemietete Außenlager die Ersatzteilversorgung nicht mehr zentral abgewickelt werden konnte, hatte man im Heimatmarkt Europa bereits die Lagersituation grundlegend verändert. Ein komplett neues Logistikzentrum für Ersatzteile wurde in Überlingen am Bodensee gebaut. Mit dem Umzug der Ersatzteile wurde auch die Trennung der Bevorratung von Produktions- und Ersatzteilen vorgenommen. Die hochautomatisierten Abläufe im Lager Überlingen wurden von Beginn an mit SAP EWM unterstützt und betrieben. Seit 2008 ist dieses Lager bereits in Betrieb. Von der Leistungsfähigkeit der EWM-Software und der bei der Einrichtung und Inbetriebnahme der Software beteiligten Dienstleister, u.a. der HPC Aktiengesellschaft, war man damit bereits überzeugt. Effizienzsteigerung im Lagerprozess durch enge Benutzerführung in mobil geführten Prozessen Integration des Aftermarketsystems mit den Produktionsstandorten Anbindung eines vorhandenen Verkaufsportals zur Auftragserfassung 2

3 Optimierungen überzeugen internationales Aftermarket- Projekt entsteht, mit völlig neuer Architektur Klare Prozesse, hochautomatisierte Abwicklung, und eine neue Lagerverwaltungssoftware, die überzeugte: Dies waren die Ausgangspunkte und Anregungen für die Überlegungen zu einer neuen globalen Ersatzteillösung. Auch in den USA stellten sich Fragen der Standortwahl und optimierter Abläufe, so dass das Unternehmen die komplette Neuorganisation weltweit in Angriff nahm. Für die drei Regionen Europa, Amerika und Asien wurde nun ein Global Parts Logistics-Projekt gestartet, das die einheitliche Neugestaltung der Aftermarket- Prozesse ERP-seitig sowie die weltweite Einführung von EWM als Lagerhaltungssoftware vorsieht. Die regionalen Produktionsstandorte sind dabei über eine schlanke und enge Anbindung mit dem zentralen Aftermarketsystem verbunden. Über Umlagerungsbestellungen ist der Beschaffungsvorgang für Hausteile aus der Produktion abgebildet. Damit können Material und Materialbewegungen inklusive der Transitbestände lückenlos nachverfolgt werden. Über SAP PI erfolgt die technische Kopplung der Systeme eine sichere und standardisierte Kommunikation über alle Systeme ist somit gewährleistet. So wurden die gesamten Aftermarket-Prozesse vom Kundenauftrag bis zur Lieferung in einem neu aufgebauten SAP ERP 6.0 abgebildet, an das für die Lagerprozesse das vorhandene EWM angeschlossen wurde. Jede Region (Europa, Amerika, Asien) plant und steuert ihre Beschaffung und ihren Einkauf innerhalb des Aftermarket-Systems eigenständig. Dies ermöglicht eine bessere und individuellere Versorgung aufgrund der verschiedenen Marktanforderungen und gegebenheiten. Global Parts Logistics Ziel-Systemlandschaft SAP PI Aufträge ERP-System Prod.-Standort 1 Verkaufsportal Aftermarket- System SAP ERP Umlagerungsbestellung ERP-System Prod.-Standort 2 Lager- Verwaltungs- System SAP EWM ERP-System Prod.-Standort 3 Beschreibung: Neu und einzigartig die neu gestalteten Prozesse für das Aftermarket- Geschäft werden im SAP ERP abgebildet und mit den EWM-Prozessen integriert. Diese beiden Systeme mit dem angeschlossenen Verkaufsportal, den realisierten PI-Schnittstellen und der Anbindung der Werke bildet das neue Global Parts Logistics, das erstmalig in Detroit implementiert wurde und nun nach Europa und Asien übertragen wird. Während eine Kopplung über PI die Kommunikation über alle Systeme leistet, sorgt das Global Supply Cockpit für die weltweit zuverlässige Übersicht über Ersatzteil-Verfügbarkeiten und Liefertermine. ECC 6.0 ECC 6.0 ECC 6.0 SAP ERP, SAP EWM, SAP PI und SAP BI sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und in vielen anderen Ländern. 3

4 Neues System mit neuen EWM-Funktionen Startschuss in Detroit Nach der Ersteinführung in Überlingen war am dringendsten die Lagersituation in Detroit zu optimieren, daher wurde das neue Global Parts Logistics-System aus SAP ERP & EWM dort zuerst implementiert. Hier wurde auch die neue Funktion des Kittings eingesetzt. Diese wurde von SAP mit der EWM-Version 7.0 erstmals zur Verfügung gestellt. Das Kitting im Kit-to-order-Verfahren ist eine Möglichkeit, Ersatzteilpakete abzubilden und zu verkaufen, die im Lager noch im Einzelbestand liegen - eine der wichtigsten Neuerungen im EWM, die Tognum eingeführt hat. Dies ist ein enormer Vorteil, da Ersatzteile und Ersatzteilkomponenten in den langlebigen Investitionsgütern oft auf die gleichen Bestandteile zurückzuführen sind, die aber in unterschiedlicher Zusammensetzung in verschiedenen Maschinen verbaut sind. Eine Anfrage nach einem Mehrkomponenten-Ersatzteil, z.b. einer Lichtmaschine eines Motors mit Halter und Befestigungselementen, ist aber eher selten, so dass es nicht lohnt, diese Ersatzteil-Zusammensetzung auf Lager vorzuhalten. Ein solches Kit wird erst im Auftragsfall für die Kundenbestellung zusammengestellt. Dennoch ist nun per Kit-to-order eine genaue Auskunft zum Lieferzeitpunkt des kompletten Ersatzteilpaketes möglich und die bestmögliche Versorgung der Kunden sichergestellt. Im Zusammenhang mit der Langlebigkeit der Investitionsgüter und der ständigen Weiterentwicklung der Produkte stellten Material-Ersetzungsketten in diesem Projekt eine besondere Herausforderung dar. Über die stetige Verbesserung an Produkten, die jahrzehntelang im Einsatz sind, entstehen sowohl auf der Beschaffungs- als auch auf der Auftragsseite umfangreiche mehrstufige Ersetzungsketten. So kann z.b. eine ursprünglich aus Bauteilen selbst erstellte Motorkomponente zwischenzeitlich durch die Einführung neuer Bauteile nun aus deutlich weniger Teilen bestehen. Eine komplizierte Fragestellung scheint es auf den ersten Blick, wenn ein Kunde ein Ersatzteil für einen vor 15 Jahren gekauften Motor, der aus bis zu Einzelteilen bestehen kann, benötigt. Dank guter prozessualer Integration aller Informationen, welche Bauteile durch andere über die Jahre ersetzt wurden, ist dies für Tognum nun eine leicht zu meisternde Alltags-Aufgabe. 4

5 Implementierung und internationaler Roll-out mit erfahrenen Partnern Tognum hat gemeinsam mit ihren Beratungspartnern, der HPC Aktiengesellschaft aus Mannheim und der io-consultants GmbH & Co. KG aus Heidelberg mit der konzeptionellen Neugestaltung der Abläufe und dem Aufbau der Prozesse den wichtigen Grundstein gelegt, um das Aftermarket-Geschäft weltweit neu auszurichten. Entsprechend der Organisation in drei regionalen Zentren stand bzw. steht nun erst die Errichtung der neuen Lagerhallen, eines Zentrallagers in Amerika (Detroit) und eines in Asien, auf dem Programm. Die Effizienzvorteile und Erfahrungswerte aus dem Lagerbetrieb in Überlingen werden dabei international übertragen. Die Experten von HPC waren nun gefragt, die neu konzipierten SAP-Prozesse über das Customizing für Detroit zu implementieren. Damit wurde hier das neue Aftermarket-System, basierend auf dem neuen ERP und dem bestehenden EWM, aufgebaut. Der neu gestaltete, systemübergreifende Umlagerungsprozess wurde schon in der Umzugsphase eingesetzt, um den Bestand der Ersatzteile vom Alt-System ins neue System zu übertragen. Global Supply Cockpit für mehr Übersicht in der Disposition Um die Disponenten optimal unterstützen zu können erweiterte HPC die Lösung außerdem um ein besonderes ERP-Add-on: das Global Supply Cockpit. In diesem wurden die Bedarfssichten, Ausnahmen und Beschaffungssichten in einer übersichtlichen Oberfläche zusammengeführt. Dadurch wurde eine einzigartige Transparenz und Steuerbarkeit erstmalig ermöglicht. Die Überführung und Umstellung aus dem gewachsenen Regionalsystem meisterte Tognum gemeinsam mit HPC und io-consultants innerhalb der vorgegebenen Zeit und des kalkulierten Budgets. Eine Aufgabe, die sich angesichts der verschiedenen Zeitzonen, des großen internationalen Projektteams und der verteilten IT nicht nebenbei erledigen lässt. Die engen Zeitvorgaben durch die Fachbereiche und die Geschäftsführung ist eine Herausforderung mit hoher Zielsetzung, wird aber von unserem starken Expertenteam erreicht. Zufriedener Kunde dank großer Vorteile Weltweit einheitliche Aftermarketprozesse vereint Tognum in einem einzigen System. Dafür wird der Roll-out dieses Jahr in Überlingen und im nächsten Jahr in Asien durchgeführt. Nicht nur durch die Bereinigung der Infrastruktur und durch die reduzierte Anzahl an Systemen in Betrieb und Wartung erzielt Tognum eine Ersparnis. Auch die höhere Planungsgenauigkeit und somit zuverlässiger planbare Sicherheitsbestände tragen in benötigter Vorratsmenge und benötigter Lagerfläche zum Kostenvorteil bei. Hierdurch und durch die Transparenz, die das Global Supply Cockpit liefert, hat Tognum beste Grundlagen geschaffen, um schneller auf Marktanforderungen und Veränderungen zu reagieren. 5

6 Leistungen der HPC Projektleitung/Teilprojektleitung Konzeptionelle Neugestaltung der Prozesse in: Vertrieb Logistik Lager Stammdatenverteilung per ALE Konzeption und Realisierung des systemtechnischen Umzugs der Bestände Konzeption und Realisierung des Supply Cockpits Realisierung und Roll-out einer umfangreichen Pfandabwicklung für Tauschteile Betroffene Systeme SAP ERP 6.0 SAP EWM 7.0 Verbundene SAP ERP der Produktionsstandorte SAP PI zur Webshop-Anbindung SAP BI 7.0 Catalyst XPS zum Labeldruck (z.b. Fedex, DHL, ) in EWM SAP ERP, SAP EWM, SAP PI und SAP BI sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und in vielen anderen Ländern. Customizing und Realisierung in SAP ERP und EWM Schulung der Key-User Test und Go-live-Support HPC Ihr Beratungshaus für Logistiklösungen mit SAP HPC Aktiengesellschaft Harrlachweg Mannheim Tel. +49 (621) Fax +49 (621) Mail: Web: 6

Ihr Beratungshaus für Logistiklösungen mit SAP. HPC 2011 SAP.Kompetenz.Nutzen.

Ihr Beratungshaus für Logistiklösungen mit SAP. HPC 2011 SAP.Kompetenz.Nutzen. SAP.Kompetenz.Nutzen. Ihr Beratungshaus für Logistiklösungen mit SAP Inhaltsübersicht / Agenda 1 HPC Ihr Beratungshaus für Logistiklösungen mit SAP 2 Unser Lösungsangebot 3 Die Menschen machen den Unterschied

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170 Perfektes Timing für ihre Eröffnung unsere Shop Construction Services Starkes Netzwerk für starke Logistiklösungen Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe,

Mehr

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5 Personal für SCM & Logistik Consultants & Interim Manager Beraterprofil ID 2057 Herr Oliver Maass Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant Fragen zum Bewerber: Logistic

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt Vorlesung Enterprise Resource Planning Übungsblatt mit Antworten Aufgabe 1: Planungsprozesse Erläutern Sie bitte kurz die Aufgaben und Zielsetzungen der folgenden Planungsprozesse: Absatz und Produktionsgrobplanung

Mehr

HPC 2008 1. sap.kompetenz.nutzen

HPC 2008 1. sap.kompetenz.nutzen HPC 2008 1 Zahlen & Fakten Vor 20 Jahren gegründet Grosse und langjährige Kundenbasis 50 Mitarbeiter 7 Mio konsolidierter Umsatz in 2007 Standorte in Weinheim und San Francisco SAP Service Partner und

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

NETSTOCK Lager-BestandsOptimierung Starker Hebel für den Mittelstand!

NETSTOCK Lager-BestandsOptimierung Starker Hebel für den Mittelstand! NETSTOCK Lager-BestandsOptimierung Starker Hebel für den Mittelstand! Viele Unternehmen suchen nach allen Möglichkeiten Einsparpotentiale zu erzielen. Lager-BestandsOptimierung von NETSTOCK ist ein starker

Mehr

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag Workforce Management IT-Einführung bei Süwag SEITE 1 Agenda Workforce Management > Definitionen > Funktionskonzept > IT-Systeme SEITE 2 Definitionen Workforce Management Allgemeine Definition: Workforce

Mehr

DISKOVER HILFT ERP-SYSTEM AUF DIE SPRÜNGE

DISKOVER HILFT ERP-SYSTEM AUF DIE SPRÜNGE Unser Service Supply Chain Optimierung ERP-Beratung Restrukturierung MIT REGELWERK UND CONTROLLING ZUM NACHHALTIGEN OPTIMUM DISKOVER HILFT ERP-SYSTEM AUF DIE SPRÜNGE Abels & Kemmner Supply Chain Management

Mehr

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent

Extended Supply Chain Management by GMP. zuverlässig, flexibel und 100% transparent Extended Supply Chain Management by GMP zuverlässig, flexibel und 100% transparent Es funktioniert irgendwie Globale Wertschöpfungsketten, ständig zunehmende Komplexität der Prozesse, fehlende Kooperation

Mehr

SAP Support & Optimierung. Martin Deutsch & Andreas Mittermüller

SAP Support & Optimierung. Martin Deutsch & Andreas Mittermüller SAP Support & Optimierung Martin Deutsch & Andreas Mittermüller Inhalt Vorstellung Scheer Management und Scheer Group SAP Support & Optimierung Handlungsfelder SAP Support & Optimierung - Beweggründe Unsere

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement!

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Outsourcing ohne Einschränkungen. Projekt: case study Nr. 02

Outsourcing ohne Einschränkungen. Projekt: case study Nr. 02 case study Nr. 02 Projekt: Outsourcing ohne Einschränkungen Drei Monate Zeit + vier beteiligte Unternehmen + ein neues Lagergebäude ergibt ein reibungslos abgewickeltes Outsourcing-Projekt Der Kunde Prefa

Mehr

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister //// LOGISTICS2RUN SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister d ie SAP Lösung der inconso AG für Logistikdienstleister inconso bietet passgenaue Best Practice Lösungen für Kontrakt-

Mehr

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003 Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung Präsentation vom 21.10.2003 Was sind interne Portalanwendungen? Vorm ERP-System zum Wissensmanagement, 21.10.2003, München

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT MANAGEMENT VON ZAHLUNGSPROZESSEN IN SAP WIE SIE IHRE PROZESSE OPTIMIEREN, AN EFFI-ZIENZ GEWINNEN UND KOSTEN SENKEN Um operative Kosten zu senken und gleichzeitig

Mehr

SAP Extended Warehouse Management

SAP Extended Warehouse Management Die Leidenschaft zur Perfektion SAP Extended Warehouse Management Die SAP-WM-Lösung der nächsten Generation Agenda 1. Entstehungsgeschichte 2. Integration von ERP und EWM 3. Systemdemo 4. Neuerungen des

Mehr

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012 SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2 SAP Consulting Januar 2012 Agenda 1. Einführung/Überblick SRM Vorstellung SRM-Kernprozess Self Service Beschaffung

Mehr

Matthes & Anthuber Solution Consulting. B2B-Dienstleistungen aus einer Hand

Matthes & Anthuber Solution Consulting. B2B-Dienstleistungen aus einer Hand Matthes & Anthuber Solution Consulting B2B-Dienstleistungen aus einer Hand Komplettlösungen Die Matthes & Anthuber Solution Consulting GmbH bietet im Rahmen ihres Businessto-Business-Angebots (B2B) ein

Mehr

Ihr Partner für Logistiklösungen in SAP

Ihr Partner für Logistiklösungen in SAP Ihr Partner für Logistiklösungen in SAP 1 Ihr Partner für Logistiklösungen in SAP 2 Kernkompetenzen und Lösungen im Detail A G E N D A 3 Referenzen der HPC HPC Facts HH Gründung 1986 von ehemaligen SAP

Mehr

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM Neue Oberflächen für eine verbesserte Usability

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Bestandsoptimierung. Best Practice für Steigerung der Lieferfähigkeit und Optimierung der Lagerbestände. Prof. Dr. Alexander Söder

Bestandsoptimierung. Best Practice für Steigerung der Lieferfähigkeit und Optimierung der Lagerbestände. Prof. Dr. Alexander Söder Bestandsoptimierung Best Practice für Steigerung der Lieferfähigkeit und Optimierung der Lagerbestände Prof. Dr. Alexander Söder Vorstellung Referent: Prof. Dr. Alexander Söder 1979 Promotion in Mathematik,

Mehr

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst.

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. Mit Leidenschaft und Kompetenz für Ihre individuelle ERP-Lösung Die All for Accounting GmbH aus Stuttgarter entwickelt

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach.

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Materialflussoptimierung ist komplex. Da haben Sie noch ganz schön was vor sich: Kostenoptimierung, Materialflussoptimierung, Durchsatz

Mehr

Referenzen Logistikberatung Prozessoptimierung

Referenzen Logistikberatung Prozessoptimierung Unsere Referenzen Referenzen Logistikberatung Prozessoptimierung Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart Prozessanalyse und Umsetzung "Interne Logistik/Lagerwirtschaft" Optimierung der internen Abläufe

Mehr

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 S.O.L. Office Bürotechnik Industriestrasse 1 50259 Pulheim Tel. 02238-968 40 40 Fax 02238-968 40 60 oliverlehrbach@soloffice.de info@soloffice.de www.soloffice.de

Mehr

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH 2010 oxando GmbH, Mobiles Lagermanagement 1 Mobiles Lagermanagement Übersicht Unterstützte Geschäftsprozesse und Funktionen Wareneingänge erfassen Warenausgänge

Mehr

Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION

Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION Böblingen, 22.01.2014 Everywhere Commerce in der U-Bahn Retailer Tesco U-Bahn Seoul Shopping QR Code +30% Umsatz Everywhere Commerce im Kleidergeschäft

Mehr

KOORDINATION AN DER RAMPE

KOORDINATION AN DER RAMPE KOORDINATION AN DER RAMPE EURO-LOG Zeitfenstermanagement www.eurolog.com/zeitfenstermanagement [...] Im Ergebnis haben wir seit Einführung der Lösung 15 % Produktivitätssteigerung im Wareneingang und eine

Mehr

Projektleitung Praxiserfahrungen - BusseConsulting. Kundenliste

Projektleitung Praxiserfahrungen - BusseConsulting. Kundenliste Projektleitung Praxiserfahrungen - BusseConsulting Kundenliste (Auszug): Airbus Deutschland GmbH (Hamburg), ComlineAG (Hamburg), RTL interactive GmbH (Köln), Gründer- und Technologiezentrum (Solingen),

Mehr

Automotive ein bedeutender Industriezweig

Automotive ein bedeutender Industriezweig Verbindungselemente Automotive Branche Automotive Automotive ein bedeutender Industriezweig Die Automobilindustrie ist eine der größten und bedeutendsten Wirtschaftbranchen, somit nimmt auch die Sparte

Mehr

Leading Solutions for Supply Chain Optimization

Leading Solutions for Supply Chain Optimization Leading Solutions for Supply Chain Optimization www.inconso.de IWL-Logistiktage Effizientes Ressourcen Management Ulm, 15. Juni 2012 Inhalt Einleitung Der Regelkreis Der IT-Ablauf Ein Beispielprozess Ausblick

Mehr

FsOs Fullservice für Ihre Werbeartikel. www.liha-werbung.de

FsOs Fullservice für Ihre Werbeartikel. www.liha-werbung.de FsOs Fullservice für Ihre Werbeartikel www.liha-werbung.de Vorwort Fullservice Outsouring ( FsOs ) in dieser kurzen Bezeichnung finden Sie die perfekte Lösung für Ihren zielgerichteten und kostenoptimierten

Mehr

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Anwenderbericht ERP in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Unternehmen Die Eisenmenger GmbH mit Sitz in Ransbach-Baumbach ist seit über 50 Jahren auf den

Mehr

Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT.

Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT. Leistungen für die Industrie GUTES ZUSAMMENSPIEL, WENN ES UM INDUSTRIEPRODUKTE GEHT. Industrie Das macht uns zu einem Das macht uns zu einem starken Partner: starken Partner fürs Handwerk: Mittelständisches,

Mehr

PZ Systeme GmbH & Co. KG. Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen

PZ Systeme GmbH & Co. KG. Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen PZ Systeme GmbH & Co. KG Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen scannav - Optimierte Bestandsverwaltung und Unternehmensprozesse durch mobile Datenverarbeitung in Echtzeit Die Lösung scannav ermöglicht

Mehr

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel E-Fulfillment Logistik und mehr für den Online-Handel Vom elektronischen Marktplatz bis zur physischen Distribution. Wir machen das für Sie! Mit E-Fulfillment bietet Ihnen Logwin ein komplettes, gebündeltes

Mehr

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand EINIGES AUF LAGER Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand »Kontraktlogistik bedeutet für uns nicht nur, langfristige Verträge einzugehen, sondern vor allem auch, anhaltende

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen:

Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen: Vorteile der Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen: Höhere Effektivität Wir beschleunigen die Prozesse in Ihrer Firma und reduzieren die Fehler deutlich. Wir sorgen dafür, dass Ihnen die tägliche Entscheidungsfindung

Mehr

Persönlich Daten. Überblick. Berater Profil. Timo Hümmer. Geburtsdatum 08. August 1976. Deutsch und Englisch

Persönlich Daten. Überblick. Berater Profil. Timo Hümmer. Geburtsdatum 08. August 1976. Deutsch und Englisch 1 Persönlich Daten Name Timo Hümmer Geburtsdatum 08. August 1976 Sprachen Deutsch und Englisch Ausbildung Fachinformatiker für Systemintegration Kaufmann im Einzelhandel Überblick n SAP Module Stationärer

Mehr

RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL.

RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL. RATIONELL. KOMPETENT. INDIVIDUELL. 1 WIR BEWEGEN STAHL Rationell. Kompetent. Individuell. Es geht uns nicht nur darum, Stahl zu transportieren, sondern eine komplexe Industrie mit ganzheitlichen Logistik-Strategien

Mehr

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Unser Kunde Grundfos Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Einführende Zusammenfassung: Grundfos ist einer der Weltmarktführer im Bereich Pumpen. In Ungarn ist das Unternehmen mit Stammsitz in Dänemark

Mehr

Warenwirtschaftssysteme in der Praxis

Warenwirtschaftssysteme in der Praxis Warenwirtschaftssysteme in der Praxis Verbesserungen der Unternehmenslogistik durch Softwaresysteme Referent:: Dipl. Verwaltungswirt Winfried Barz Systemhaus Barz & Biehl GmbH St. Herblainer Str. 17 66386

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder.

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder. Fon 0 89 / 7 90 10 33 Fax 0 89 / 7 90 42 25 Fragebogen für den kundenspezifischen Vergleich [BETREFF] email info@d-bug.de Internet www.d-bug.de von ERP-Systemen [ANREDE], Zufriedenheit sieht anders aus...

Mehr

Was NetWeaver wirklich bietet

Was NetWeaver wirklich bietet Was NetWeaver wirklich bietet Erschienen in der Computerwoche 03/2007 Von Dr. Carl Winter, REALTECH AG Welche SAP Produkt-Versionen und SAP Releases gehören und passen zusammen. Welche sind die aktuellen

Mehr

Erfolgreiche geschäftsprozesse

Erfolgreiche geschäftsprozesse Wissen was zählt Erfolgreiche geschäftsprozesse MEHR ERFOLG DURCH DAS ZUSAMMENSPIEL VON MENSCH, WISSEN UND INFORMATIONSSYSTEMEN! Eine durchgängige Lösung für alle Unternehmensbereiche, die die erforderliche

Mehr

SAP BUSINESS ONE Versandhandel

SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung, die es Ihnen

Mehr

INDIVIDUELLE KUNDENORIENTIERTE LOGISTIKLÖSUNGEN

INDIVIDUELLE KUNDENORIENTIERTE LOGISTIKLÖSUNGEN INDIVIDUELLE KUNDENORIENTIERTE LOGISTIKLÖSUNGEN 4-PL Prinzip Logiline organisiert als 4-PL Dienstleister logistische Abläufe eines Unternehmens, ohne für die Abwicklung eigene Assets einzubringen. Dabei

Mehr

Nonstop Networking. Persönlichkeit

Nonstop Networking. Persönlichkeit Nonstop Networking... unter diesem Motto unterstützt TELONIC seit mehr als 25 Jahren Unternehmen beim Aufbau und Betrieb leistungsfähiger und hochverfügbarer IT-Infrastrukturen. Ziel ist es, den störungsfreien

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel BI RECY CLE BI by tegos - das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr

Durchgängig IT-gestützt

Durchgängig IT-gestützt Beschaffung aktuell vom 03.09.2012 Seite: 026 Auflage: 18.100 (gedruckt) 10.253 (verkauft) 18.032 (verbreitet) Gattung: Zeitschrift Supplier Lifecycle Management Durchgängig IT-gestützt Obwohl die Identifizierung,

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

Mobilisieren Sie Ihr Business.

Mobilisieren Sie Ihr Business. Mobilisieren Sie Ihr Business. PRODUKTBESCHREIBUNG ENGAGE mobile solutions ENGAGE mobilisiert Ihr Business Mit der ENGAGE mobile solutions Produktreihe bieten wir Ihnen Lösungen an, mit denen Sie Ihre

Mehr

Pressemitteilung. Wirksame Medizin. Kassenärztliche Vereinigung Bayerns setzt auf SAP Agenturgeschäft

Pressemitteilung. Wirksame Medizin. Kassenärztliche Vereinigung Bayerns setzt auf SAP Agenturgeschäft Pressemitteilung Wirksame Medizin Kassenärztliche Vereinigung Bayerns setzt auf SAP Agenturgeschäft Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) hat für ihre quartalsweise Honorarbuchhaltung und die Erstellung

Mehr

Ihre Einkaufssituation heute?

Ihre Einkaufssituation heute? jb-x srm suite Ihre Einkaufssituation heute? Optimieren Sie Ihren Wertbeitrag des Einkaufs am Unternehmenserfolg! Trotz IT-basierter Unternehmensabläufe erfolgen Beschaffungsvorgänge häufig manuell per

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Deutsche Bahn: Konzernweite Transparenz für 350.000 Anschlüsse

Deutsche Bahn: Konzernweite Transparenz für 350.000 Anschlüsse Business Infrastructure Control Pressemitteilung Deutsche Bahn: Konzernweite Transparenz für 350.000 Anschlüsse Berlin, 27. Mai 2009 Die Deutsche Bahn implementiert eine Lösung von AUCONET und erreicht

Mehr

Automotive Consulting Solution. VMI-Abwicklung mit EDI Integration im Vertrieb

Automotive Consulting Solution. VMI-Abwicklung mit EDI Integration im Vertrieb Automotive Consulting Solution VMI-Abwicklung mit EDI Integration im Vertrieb Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

MEHRWERK. E-Procurement

MEHRWERK. E-Procurement MEHRWERK E-Procurement für SAP ERP E-Procure @ xyz Anforderungen Lösungsvorschlag Überblick E-Procure Lösung Beispiel Bestell-Scenario Seite 2 Anforderungen Aufbau Katalog basierender Bestellung für C-Teile

Mehr

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Prof. Dr. Gerhard Heß 0171 14 525 06 Seite 1 1. Top-Thema Bestandsmanagement 2. Ansätze im Bestandsmanagement 3. Die

Mehr

Community statt Lieferantenportal

Community statt Lieferantenportal Community statt Lieferantenportal Warum der SupplyOn-Ansatz aktueller ist als je zuvor Werner Busenius Director Sales Fachforum Sourcing BMW-Welt, München 23. September 2009 Licht am Ende des Tunnels,

Mehr

Dieser Handlungsbedarf wird organisatorisch durch das Aufsetzen konkreter (Teil-)Projekte wahrgenommen

Dieser Handlungsbedarf wird organisatorisch durch das Aufsetzen konkreter (Teil-)Projekte wahrgenommen Vorlesung vom 13.06.2005 - Geschäftsprozessmangement / Standardsoftware 08.30 Begrüßung durch Dr. Wolfram Jost, Vorstand der IDS Scheer AG 08.35 Prozessmanagement (Fortsetzung des Vorlesunginhalts vom

Mehr

profactory Warenwirtschaft maßgeschneidert für die Mode-Industrie

profactory Warenwirtschaft maßgeschneidert für die Mode-Industrie profactory Warenwirtschaft maßgeschneidert für die Mode-Industrie Vertikalisieren Sie mit einer passgenauen Software Sie möchten Stores, Outlets und Shop-in-Shops in Eigenregie bewirtschaften? Oder planen

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

SAP Berater / Systemanalytiker / Projektleiter Gerwald Barthel. Gerwald Barthel. verheiratet, drei Töchter

SAP Berater / Systemanalytiker / Projektleiter Gerwald Barthel. Gerwald Barthel. verheiratet, drei Töchter Zu meiner Person Name Anschrift Schulweg 6 34317 Habichtswald Geburtstag 15. März 1959 Familienstand verheiratet, drei Töchter Telefon +49 170 560 7559 +49 5606 561429 Fax +49 5606 531240 email Web Branchen

Mehr

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE.

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. TELEFONDIENSTE EASY PHONE MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. Das Telefon gehört sicher auch an Ihrem Arbeitsplatz zu den Kommunikationsmitteln, auf die Sie sich rund um die Uhr verlassen

Mehr

Letʻs do IT together!

Letʻs do IT together! Letʻs do IT together! 1 Vortrag IT-Messe 2012, Heiko Ulbrich IT-Haus Teamleiter Sage- & Software-Entwicklung Tel.: +49 6502 9208 452 Fax: +49 6502 9208 851 E-Mail: hulbrich@it-haus.com 2 Was macht ein

Mehr

Herzlich willkommen! SIEVERS-SNC - IT mit Zukunft.

Herzlich willkommen! SIEVERS-SNC - IT mit Zukunft. Herzlich willkommen! SIEVERS-SNC - IT mit Zukunft. Stärken von Standard ERP- Systemen am Beispiel Microsoft Dynamics NAV Marco Naber SIEVERS-SNC GmbH & Co. KG Computer & Software IT mit Zukunft: Systeme.

Mehr

AGENDA. Reichweitenorientierte Disposition. Volatile Marktsituation erfolgreich meistern. Unternehmensvorstellung und Projektmotivation

AGENDA. Reichweitenorientierte Disposition. Volatile Marktsituation erfolgreich meistern. Unternehmensvorstellung und Projektmotivation Reichweitenorientierte Disposition Volatile Marktsituation erfolgreich meistern Hengst GmbH & Co. KG AGENDA Unternehmensvorstellung und Projektmotivation Primärbedarfscontrolling und reichweitenorientierte

Mehr

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DIE ANFORDERUNGEN AN EINEN UMFASSENDEN IT-SCHUTZ ERHÖHEN SICH STÄNDIG. Grund dafür sind immer größer

Mehr

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Ihr Partner für Logistiklösungen Frische Werte = Mehr Schwung > Analyse der aktuellen Struktur und Abläufe > Strategie Definieren

Mehr

Bernd Ruffing - Projekte und Tätigkeiten

Bernd Ruffing - Projekte und Tätigkeiten 01/2014-12/2014 Berater Prozessmodellierung Beratung zur Prozessmodellierung Entwicklung einer Monitoringliste und Monitoringwand Analyse und Vorschlag zur Optimierung der Richtliniengestaltung Erstellung

Mehr

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Die Kliniken des ist ein medizinisches Dienstleistungsunternehmen, das eine bedarfsgerechte Versorgung mit Krankenhausleistungen auf hohem Niveau erbringt. Kliniken des Landkreises Lörrach Im Zuge der

Mehr

Kaum zu glauben, wie einfach es sein kann, CRM-Prozesse zu leben! B. Seibold, Geschäftsleitung

Kaum zu glauben, wie einfach es sein kann, CRM-Prozesse zu leben! B. Seibold, Geschäftsleitung Kaum zu glauben, wie einfach es sein kann, CRM-Prozesse zu leben! B. Seibold, Geschäftsleitung Die CRM-Software der ITML GmbH passte einfach am besten zu unseren Anforderungen. Jürgen Messmer, IT-Leiter

Mehr

Outsourcing Ein Thema für KMU

Outsourcing Ein Thema für KMU IBM Global Services Outsourcing Ein Thema für KMU Stärken Sie mit Outsourcing die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens! Outsourcing + Innovation = Wettbewerbsvorteile ibm.com/ch/services Outsourcing Services

Mehr

Warum e-procurement? fuxx4trade ist:

Warum e-procurement? fuxx4trade ist: Pressemitteilung e-procurement spart Zeit und Geld Immer mehr Unternehmen rationalisieren mit der universellen, web-basierten Beschaffungsplattform fuxx4trade ihre komplette Einkaufsabwicklung mit beliebig

Mehr

Praktika. Technischer Bereich. Produktion

Praktika. Technischer Bereich. Produktion Technischer Bereich Produktion (Stand 08.10.2012) Ihr Ansprechpartner: ANDREAS STIHL AG & Co. KG Personalmarketing Andreas-Stihl-Str. 4 71336 Waiblingen Tel.: 07151-26-2489 oder über: www.stihl.de www.facebook.com/stihlkarriere

Mehr

Cloud Computing für Logistik Die Logistics Mall als neue Generation der logistischen IT- Unterstützung?

Cloud Computing für Logistik Die Logistics Mall als neue Generation der logistischen IT- Unterstützung? Cloud Computing für Logistik Die Logistics Mall als neue Generation der logistischen IT- Unterstützung? Foto Name: Eric Gastel Funktion/ Bereich: Geschäftsführer Organisation: Unternehmensberatung für

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

high technologie for vpn- and firewall- solutions

high technologie for vpn- and firewall- solutions high technologie for vpn- and firewall- solutions msm net ingenieurbüro meissner Am Porstendorferweg 4 D 07570 Niederpöllnitz Inhaltsverzeichnis 1. Wir über uns 2. VPN Lösungen mit stationärer Technik

Mehr

Zielgruppe des Buchs

Zielgruppe des Buchs Zielgruppe des Buchs Die meisten Probleme, die heute im Umfeld von SAP ERP auftreten, bestehen in der Analyse und Optimierung von bereits bestehenden Prozessen in bereits existierenden Systemen. Aus diesem

Mehr