IBS-Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH. Ing. Matthias WAGNER. Prüftechniker

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBS-Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH. Ing. Matthias WAGNER. Prüftechniker"

Transkript

1 BRANDABSCHOTTUNGEN Wie geprüft so eingebaut der Teufel liegt im Detail! Detail IBS-Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH Ing. Matthias WAGNER Prüftechniker

2 Inhalt Anforderung und Problemstellung Definition Abschottung Normen und Darstellung Leistungsgrößen Abschottungsvarianten Prüfungsbeispiele Beispiele aus der Praxis

3 Anforderungen und Problemstellung Schutz von Personen, Tieren, Sachwerten und Umwelt vor den Gefahren und Auswirkungen von Bränden. Bautechnikgesetze, Bautechnikverordnungen, Behörden Brandabschnitte Verschließen von Öffnungen und der Einbau verschiedenster Bauteile in brandabschnittsbildende Trennelemente (z.b. Brandschutztüren, Brandschutzverglasungen, Abschottungen von Elektrokabeln, Ver- und Entsorgungsleitungen).

4 Definition Abschottung System zum Erhalt der Feuerwiderstandsdauer eines raumabschließenden Bauteils an der Stelle, an der vorgesehen ist, Leitungen durch das raumabschließende Bauteil zu führen. Leitungen: Ver- und Entsorgungsleitungen aus brenn- und nichtbrennbaren Materialien. Elektroleitungen, Leerverrohrungen, Installationskanäle, Lüftungsleitungen,

5 Normen PRÜFNORMEN ÖNORM EN Feuerwiderstandsprüfungen Teil 1: Allgemeine Anforderungen ÖNORM EN Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen Teil 3: Abschottungen ÖNORM EN Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen Teil 4: Bauteilfugen KLASSIFIZIERUNGSNORM ÖNORM EN Klassifizieren von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten Teil 2: Klassifizierung mit den Ergebnissen aus den Feuerwiderstandsprüfungen, mit Ausnahme von Lüftungsleitungen

6 Ergänzende Normen und Richtlinien ÖNORM EN Erweiterter Anwendungsbereich der Ergebnisse aus Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen Teil 3: Abschottungen (bei erreichen einer Überzeit beim Brandversuch) ETAG Nr. 026 Teil 1-3 Leitlinie für die Europäische Technische Zulassung für Brandschutzprodukte zum Abdichten und Verschließen von Fugen und Öffnungen und zum Aufhalten von Feuer im Brandfall

7 Darstellung einer Klassifizierung Historisch: Bezeichnung der Abschottungen: S (tt), F (tt) bzw. R (tt) Europäisch: Bezeichnung: E (tt), EI (tt), Zusatz: U/U U/C C/U C/C E EI Bsp.: EI 90 U/U, für eine Brandschutzmanschette für Abwasserrohre

8 Leistungsgrößen E Raumabschluss + Wattebauschtest + Spaltlehren Ø 6 mm und Ø 25 mm + Anhaltende Flammenbildung länger als 10 Sek. I Isolation C Grenzwert an der Oberfläche zum Ausgangswert

9 Abschottungsvarianten Weichschott Hart- bzw. Mörtelschott Modulschott Polsterschott Schaumschott Sonderabschottungen Bauteilfugenabschottungen Abschottungen für Kunststoffrohre Abschottungen für Metallrohre

10 Weichschott

11 Weichschott

12 Hart-- bzw. Mörtelschott Hart

13 Hart-- bzw. Mörtelschott Hart 1. Wand- Deckenausbildung 2. Kittmasse 3. Mörtelhilfen 4. Kabeltrassen 5. Kabel 6. Brandschutzmörtel 7.Schalungen

14 Modulschott

15 Modulschott

16 Polsterschott

17 Polsterschott

18 Schaumschott

19 Sonderabschottungen - Brandschutzstopfen

20 Sonderabschottungen - Brandschutzsteine

21 Sonderabschottungen - Brandschutzsteine

22 Sonderabschottungen - Dichtmassen

23 Sonderabschottungen - Elektrodosen 20 mm Gipsbett Kastenförmig umbaut

24 Sonderabschottungen - Elektrodosen

25 Sonderabschottungen - Elektrodosen

26 Bauteilfugenabschottungen

27 Abschottungen für Kunststoffrohre

28 Abschottungen für Kunststoffrohre

29 Abschottungen für Kunststoffrohre

30 Abschottungen für Metallrohre

31 Abschottungen für Metallrohre

32 Prüfungsbeispiele Modulabschottungen Prüfungsanfang Prüfungsende

33 Prüfungsbeispiele Prüfungsende Prüfungsanfang

34 Prüfungsbeispiele Multikombiabschottung Prüfungsanfang Prüfungsende

35 Prüfungsbeispiele Im Brandraum Prüfungsanfang Prüfungsende

36 Prüfungsbeispiele Prüfungsanfang Rauchaustritt Prüfungsende

37 Prüfungsbeispiele Prüfungsanfang Prüfungsende Anhaltende Flammenbildung

38 Beispiele aus der Praxis Müllsack-Abschottung

39 Beispiele aus der Praxis Lose Stopfwolle - Kein geprüftes Abschottungssystem!

40 Beispiele aus der Praxis Leitungsdurchführung durch eine Türzarge!

41 Beispiele aus der Praxis Keine Leibung, keine Abschottung.

42 Beispiele aus der Praxis Öffnung nicht verschlossen!

43 Beispiele aus der Praxis Durchführung ohne Abschottung Durchbrand möglich.

44 Beispiele aus der Praxis Abschottungsmaßnahmen fehlen!

45 Beispiele aus der Praxis Leibungsbeschichtung fehlt.

46 Beispiele aus der Praxis Verlauf des Brandabschnittes offensichtlich unklar!

47 Beispiele aus der Praxis Weichschott einsetzen!

48 Beispiele aus der Praxis Nicht fachgerechter Einbau einer Manschette! PU-Schaumabschottung?

49 Beispiele aus der Praxis PVC - Planenabschottung auf der Baustelle.

50 Beispiele aus der Praxis Nicht fachgerechter Brandschutzmanschetteneinbau.

51 Beispiele aus der Praxis Ausführung in Ordnung, leider eine Wand ohne Anforderung...

52 Beispiele aus der Praxis Deckenanschluss der Brandschutzklappe fehlt. 1. Blick 2. Blick

53 Beispiele aus der Praxis Deckenanschluss der Brandschutzklappe

54 Beispiele aus der Praxis Spezialabschottungen

55 Beispiele aus der Praxis PU-Schaum ist überall zu finden.

56 Beispiele aus der Praxis Beschädigungen durch Nachbelegungen incl. falscher Abschottung.

57 Beispiele aus der Praxis Bauteilfuge mit Styropor geschottet.

58 Beispiele aus der Praxis Ordentlich durchgeführt, aber trotzdem teilweise falsch.

59 IBS Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH Petzoldstrasse Linz 0732 / Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Prüfungsanf ang Prüfungsen de

Brandschutz bei Lüftungstechnischen Anlagen, Brandschutzklappen, Abschottungen

Brandschutz bei Lüftungstechnischen Anlagen, Brandschutzklappen, Abschottungen Brandschutz bei Lüftungstechnischen Anlagen, Brandschutzklappen, Abschottungen IBS-Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH Mayr Konrad Prüftechniker Anforderungen beim Durchdringen

Mehr

17. Aprilsymposion 2016

17. Aprilsymposion 2016 17. Aprilsymposion 2016 Aber was kommt über der Tür? Die oft vergessenen Abschottungen über und unter der Tür Referent: Ing. Walter Kiendler owid Aber was kommt über der Tür? Die oft vergessenen Abschottungen

Mehr

Baulicher Brandschutz Wissenswertes zu Abschottungen

Baulicher Brandschutz Wissenswertes zu Abschottungen 1 Baulicher Brandschutz Wissenswertes zu Abschottungen Themenübersicht 2 Definition, Gesetze, Vorschriften Was bewirken Brandabschottungen Welche Parameter müssen beim Einbau von Weichschottsystemen berücksichtigt

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 11142 01 04 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.12.2014 bis 18.12.2019 Ausstellungsdatum: 19.01.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzkissen CFS-CU. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213. Ausgabe 05 / 2012

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzkissen CFS-CU. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213. Ausgabe 05 / 2012 Technisches Datenblatt Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213 Ausgabe 05 / 2012 Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Ausgabe 05/2012 Seite

Mehr

Neue Begriffe nach EN 13501-2 für den Feuerschutz:

Neue Begriffe nach EN 13501-2 für den Feuerschutz: Neue Begriffe nach EN 13501-2 für den Feuerschutz: Die bis zum 3. 5. 2010 in Österreich gebräuchlichen Bezeichnungen F 30, F 60, F 90, T 30, T90 etc. wurden im Zuge der Zurückziehung der ÖNorm B 3800 Brandverhalten

Mehr

LAVAK Kärnten (OIB-Richtlinien) ÖN EN SERIE. Bauarten zu ihrem Brandverhalten und. Oktober 2011 Jansche] 1

LAVAK Kärnten (OIB-Richtlinien) ÖN EN SERIE. Bauarten zu ihrem Brandverhalten und. Oktober 2011 Jansche] 1 Die neuen Brandklassen nach ÖN EN 13501-SERIE Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten und Feuerwiderstand Oktober 2011 Jansche] 1 ÖNORM EN 13501-1 ÖNORM EN 13501-1 (2009.12)

Mehr

Mörtelkombischott PROMASTOP -VEN. EI 90 bis EI Montageablauf. 2. Einsatzbereich. Positionsliste. Nachweis: ETA-14/0455 / KB A

Mörtelkombischott PROMASTOP -VEN. EI 90 bis EI Montageablauf. 2. Einsatzbereich. Positionsliste. Nachweis: ETA-14/0455 / KB A 0 EI 0 bis EI 0 Positionsliste 3 PROMASTOP -FC 3 PROMASTOP -B PROMASEAL -AG Massivwand / -decke Kunststoffrohr Nicht brennbare Rohrwerkstoffe Kabelbündel Kabeltrasse 0 Kabel Nicht brennbarer Streckenisolierung

Mehr

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Geeignete Isolierungen Geeignete Rohre PE-Schallschutzschlauch mit Dämmdicke 4 mm Synthesekautschukisolierung bei Kunststoffrohren,

Mehr

System: AWM II bzw. AWM II Light

System: AWM II bzw. AWM II Light ROKU Rohrabschottung für brennbare Rohre / Feuerwiderstandsklasse EI 90 / 120 System: AWM II bzw. AWM II Light Nachweis Europa: ETA-11/0208 und weitere Klassifizierungsberichte auch in Verbindung mit MFS

Mehr

Heiße Bemessung von Mauerwerk nach Eurocode 6. Dipl.-Ing. Andreas Schlundt September 2013

Heiße Bemessung von Mauerwerk nach Eurocode 6. Dipl.-Ing. Andreas Schlundt September 2013 Heiße Bemessung von Mauerwerk nach Eurocode 6 Dipl.-Ing. Andreas Schlundt September 2013 Themen 2 1. Einleitung 2. Bauaufsichtliche Regelungen 3. Anwendungsbereich 4. Feuerwiderstandsdauer von Wänden Berlin

Mehr

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. EasyFoam - TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. EasyFoam - TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke Montageanleitung EasyFoam - TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke 2015 Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0)

Mehr

Kombischott für Kabel und Rohre PROMASTOP -B

Kombischott für Kabel und Rohre PROMASTOP -B EI 0 Positionsliste Tragkonstruktion Metallrohr / nicht brennbare Rohrwerkstoffe Kunststoffrohr Kabeltrasse Kabelbündel Brennbare Dämmung / nicht brennbare Dämmung Leibungsausbildung Baustahlgitter 0 Geeignetes

Mehr

Vorbeugender Brandschutz aus der Sicht der Feuerwehr

Vorbeugender Brandschutz aus der Sicht der Feuerwehr Vorbeugender Brandschutz aus der Sicht der Feuerwehr FloRett 2014 Messe & Kongress ROBÜ Planungsbüro für Brandschutz GmbH Unstrutweg 1 70806 Kornwestheim Tel.: 0 71 54 / 18 53 99 Email: info@robue-brandschutz.de

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzhülse. Stand 12/2011 1

Montageanleitung. Hilti Brandschutzhülse. Stand 12/2011 1 Montageanleitung Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Stand 12/2011 1 Brandschutzhülse CFS-SL. Anwendungen Abschottung von Einzelkabeln und Kabelbündeln Geeignet für mittelgroße

Mehr

Seminar zur Ausbildung von Prüfsachverständigen im Fachgebiet Lüftungsanlagen

Seminar zur Ausbildung von Prüfsachverständigen im Fachgebiet Lüftungsanlagen Seminar zur Ausbildung von Prüfsachverständigen im Fachgebiet Lüftungsanlagen Praktischer Umgang mit der MLÜAR 2010 Dipl.-Ing. Michael Schulz TÜV Süd Industrie Services GmbH, Berlin Tel.: +49.030. 547073-145

Mehr

Informationen zur Einführung des europäischen Klassifizierungssystems für den Brandschutz (im nichtamtlichen Teil der Bauregelliste)

Informationen zur Einführung des europäischen Klassifizierungssystems für den Brandschutz (im nichtamtlichen Teil der Bauregelliste) Informationen zur Einführung des europäischen Klassifizierungssystems für den Brandschutz (im nichtamtlichen Teil der Bauregelliste) Dipl.-Ing. Irene Herzog, DIBt 1. Allgemeines Zur Harmonisierung technischer

Mehr

Vorbeugender baulicher Brandschutz

Vorbeugender baulicher Brandschutz Vorbeugender baulicher Brandschutz Dämmarbeiten / Ausführungsrichtlinien Teil 1 Haustechnik Stand: November 2013 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Allgemeines Seite 4 Kontaktadressen Seite 4 1. Begriffsbestimmungen

Mehr

Europa kommt! auch beim Brandschutz Lutz Battran

Europa kommt! auch beim Brandschutz Lutz Battran Europa kommt! auch beim Brandschutz Lutz Battran Grlage über die Verwendbarkeit von Bauprodukten Bauarten, die aufgr baurechtlicher Vorgaben Anforderungen erfüllen müssen, war bisher hauptsächlich die

Mehr

Abschottungssysteme mit Hausabflusssystemen

Abschottungssysteme mit Hausabflusssystemen Abschottungssysteme mit Hausabflusssystemen Abschottungen: Seit Januar 2013 haben sich die Voraussetzungen und Inhalte von Verwendbarkeitsnachweisen (abz) in Verbindung mit Mischinstallationen geändert.

Mehr

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzhülse CFS-SL. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / Ausgabe 09 / 2013

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzhülse CFS-SL. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / Ausgabe 09 / 2013 Technisches Datenblatt Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / 0153 Ausgabe 09 / 2013 Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Ausgabe 09/2013 Seite

Mehr

Neue europäische Brandschutznormen für Bauprodukte

Neue europäische Brandschutznormen für Bauprodukte ADLER-Werk Lackfabrik INFORMATION Neue europäische Brandschutznormen für Bauprodukte Dipl.-Ing. Dr. Albert Rössler, Zentrale F&E, Fa. ADLER-Werk Lackfabrik Johann Berghofer GmbH & Co, A-6130 Schwaz/Tirol

Mehr

O.Schärli. EI30 nbb. Noriflamm. Steigzonen und Revisionsabschlüsse. Brandschutz/Flächenheizung

O.Schärli. EI30 nbb. Noriflamm. Steigzonen und Revisionsabschlüsse. Brandschutz/Flächenheizung O. Schärli GmbH Brunnmatt 645 6264 Pfaffnau Tel. 062 756 40 40 Fax 062 756 45 45 info@oschaerli.ch www.oschaerli.ch O.Schärli Brandschutz/Flächenheizung Noriflamm EI30 nbb Steigzonen und Revisionsabschlüsse

Mehr

Forschungslabor für Haustechnik Karl-Benz-Straße Dachau

Forschungslabor für Haustechnik Karl-Benz-Straße Dachau Forschungslabor für Haustechnik Karl-Benz-Straße 15 85221 Dachau Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle nach Landesbauordnung und Bauproduktengesetz Tel: (08131) 333 959 14 Fax: (08131) 333 959

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel Montageanleitung Hilti Brandschutzmörtel CP 66 Z-19.15-118 Zulassungsgegenstand: Kabelabschottung Hilti Brandschutz- System CP 66-Kombi S 90 der Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 102-9 Geltungsdauer:

Mehr

Brandschutzbemessung

Brandschutzbemessung Brandschutzbemessung Eurocode 2 und/oder DIN 4102-4 Dipl.-Ing. Mathias Tillmann Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. 2. Jahrestagung und 55. Forschungskolloquium des DAfStb, 26. und 27. November

Mehr

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz AB HERBST FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension

Mehr

Bedeutung der neuen Berliner Bauordnung für die Gebäudetechnik

Bedeutung der neuen Berliner Bauordnung für die Gebäudetechnik Bedeutung der neuen Berliner Bauordnung für die Gebäudetechnik Bild 1. Anforderungen an Deckenabschottungen* aus der Bauordnung für Berlin (BauO Bln) vom 29. September 2005 H=max.13m Benennung Klassifizierung

Mehr

CE-Kennzeichnung und Leistungsnachweis Was mache ich damit auf der Baustelle?

CE-Kennzeichnung und Leistungsnachweis Was mache ich damit auf der Baustelle? CE-Kennzeichnung und Leistungsnachweis Was mache ich damit auf der Baustelle? Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka Dipl.-Ing. Guido Müller Agenda Einführung Gesetzliche Grundlagen CE-Kennzeichnung + Leistungserklärung

Mehr

ÖNORM EN Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen Teil 3: Abschottungen

ÖNORM EN Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen Teil 3: Abschottungen ÖNORM EN 1366-3 Ausgabe: 2004-12-01 Normengruppe B Ident (IDT) mit EN 1366-3:2004 Ersatz für siehe Nationales Vorwort ICS 13.220.50; 91.140.01 Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen Teil 3: Abschottungen

Mehr

Baulicher Brandschutz (Teil 3) - Anforderungen aus dem Baurecht

Baulicher Brandschutz (Teil 3) - Anforderungen aus dem Baurecht Baulicher Brandschutz (Teil 3) - Anforderungen aus dem Baurecht Auf die Vielfalt der unterschiedlichen landesbaurechtlichen Anforderungen kann in diesem Beitrag nicht genau eingegangen werden. Während

Mehr

Prüfung des Lüftungsgesuchs Was zu beachten ist. Ansprechpartner: Claus Czekalla, Oliver Krüger

Prüfung des Lüftungsgesuchs Was zu beachten ist. Ansprechpartner: Claus Czekalla, Oliver Krüger Prüfung des Lüftungsgesuchs Was zu beachten ist Ansprechpartner: Claus Czekalla, Oliver Krüger Prüfung des Lüftungsgesuchs Grundlagen: Bauordnung des Landes NRW BauO NRW besonders 3, 42 Baugenehmigung

Mehr

TROCKENBAU AKUSTIK. Das Magazin.

TROCKENBAU AKUSTIK. Das Magazin. TROCKENBAU AKUSTIK Das Magazin 4 2003 Gestaltung Metallkühldecke bringt Bankfiliale in Form Technik Brandschutz in Wänden sichert Fluchwege Unternehmen Geschlossene Systeme verändern den Markt (II) www.trockenbau-akustik.de

Mehr

Technisches Datenblatt. Hilti Intumeszierende Brandschutzmasse CFS-IS. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 10/0406.

Technisches Datenblatt. Hilti Intumeszierende Brandschutzmasse CFS-IS. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 10/0406. Technisches Datenblatt Hilti Intumeszierende Brandschutzmasse CFS-IS Hilti Intumeszierende Brandschutzmasse CFS-IS Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 10/0406 Ausgabe 05 / 2012 Hilti Intumeszierende

Mehr

Die neuen Brandschutzvorschriften VKF im FM und BIM. Rudolf Werdenberg, Visiotec AG

Die neuen Brandschutzvorschriften VKF im FM und BIM. Rudolf Werdenberg, Visiotec AG Die neuen Brandschutzvorschriften VKF 2015 im FM und BIM Rudolf Werdenberg, Visiotec AG Lettenweg 50 4123 Allschwil BL Gründungsjahr 2002 6 Mitarbeiter Rudolf Werdenberg, Inhaber / Geschäftsführer Dipl.

Mehr

ROKU System Nullabstand

ROKU System Nullabstand ROKU System Nullabstand Z-19.17-2131 Das neu zugelassene ROKU System Nullabstand besteht aus mehreren Abschottungstypen, welche in linearer Anordnung in 0 mm Abstand (auch zweireihig) zueinander verbaut

Mehr

Tech-News Nr. 2013/01 (Stand: 24.01.2013) Brandschutz in Baden-Württemberg bei tragenden, nichttragenden und raumabschließenden Bauteilen

Tech-News Nr. 2013/01 (Stand: 24.01.2013) Brandschutz in Baden-Württemberg bei tragenden, nichttragenden und raumabschließenden Bauteilen Tech-News Nr. 2013/01 (Stand: 24.01.2013) Baurecht Dipl.-Ing. Klaus Schäfer Prüfingenieur für Bautechnik VPI Wettbachstraße 18 71063 Sindelfingen Brandschutz in Baden-Württemberg bei tragenden, nichttragenden

Mehr

Brandschutz im Detail Band 2 - Türen, Tore, Fenster. Planung - Montage - Abnahme - Wartung

Brandschutz im Detail Band 2 - Türen, Tore, Fenster. Planung - Montage - Abnahme - Wartung Brandschutz im Detail Band 2 - Türen, Tore, Fenster Brandschutztüren, - tore und -fenster Planung - Montage - Abnahme - Wartung mit 168 Abbildungen und 30 Tabellen Dipl.-Ing. Hans-Paul Mink Öffentlich

Mehr

durch feuerbeständige Bauteile (Brandwiderstandsdauer 90 Minuten) verhindert.

durch feuerbeständige Bauteile (Brandwiderstandsdauer 90 Minuten) verhindert. Brandschutzforum Austria Was hat hier gefehlt? Baulicher Brandschutz Teil 17 Quelle: FeuerTRUTZ, Köln Definition Der bauliche Brandschutz umfasst alle baulichen Maßnahmen, um Brände örtlich einzugrenzen

Mehr

OIB-Richtlinien Brandschutz

OIB-Richtlinien Brandschutz OIB-Richtlinien Brandschutz Änderungen in der Ausgabe 2015 HR Arch.(r) Dipl.- Ing. Franz Vogler Bmstr. Ing. Karl Poschalko 12.04.2016 Gebäudeklassen Gebäudeklasse 1 OIB-Richtlinie 2 maximal zwei Wohnungen

Mehr

Lösungswege der Leitungsabschottung. MLAR - Musterleitungsanlagenrichtlinie. Geprüfte Systeme

Lösungswege der Leitungsabschottung. MLAR - Musterleitungsanlagenrichtlinie. Geprüfte Systeme Lösungswege der Leitungsabschottung MLAR - Musterleitungsanlagenrichtlinie Geprüfte Systeme 44 Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie Führung von Leitungen durch bestimmte Wände und Decken 45 MLAR 2005 Kapitel

Mehr

Baulicher Brandschutz Teil 4

Baulicher Brandschutz Teil 4 Brandschutzforum Austria Baulicher Brandschutz Teil 4 Referent: Univ.-Lektor OSR Dr. Otto Widetschek Was hat hier gefehlt? Quelle: FeuerTRUTZ, Köln 1 Definition Der bauliche Brandschutz umfasst alle baulichen

Mehr

Baulicher Brandschutz

Baulicher Brandschutz Ulrich Schneider / Christian Lebeda Baulicher Brandschutz Verlag W. Kohlhammer Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 11 1.1 Allgemeines 11 1.2 Brandschutz 13 1.2.1 Definitionen 13 1.2.2 Technische Brandschutzmaßnahmen

Mehr

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz

Referent. / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Referent / Harald Vogt / Staatlich geprüfter Techniker / Key-Account Manager ZAPP-ZIMMERMANN GmbH / Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz Agenda: Neue Abstandsregeln bei Abschottungen / Begriffsdefinitionen

Mehr

Brandschutz - Begriffe 1 Brandschutz von unten

Brandschutz - Begriffe 1 Brandschutz von unten 05 Brandschutz - Begriffe 1 Brandschutz von unten Bei zeitgemäßen Gebäuden dienen Flure bzw. Gänge der Haustechnik als Hauptkanal für alle Versorgungsleitungen innerhalb der Etagen. Vom Flur aus werden

Mehr

Workshop Brandschutz. Agenda. Bauordnungsrechtliche Regelungen. DIBt-Mitteilungen. Empfehlung. Geberit Lösungen. Abweichungen

Workshop Brandschutz. Agenda. Bauordnungsrechtliche Regelungen. DIBt-Mitteilungen. Empfehlung. Geberit Lösungen. Abweichungen Workshop Brandschutz Agenda Bauordnungsrechtliche Regelungen DIBt-Mitteilungen Empfehlung Geberit Lösungen Abweichungen Regelungen für Kabel- und Rohrdurchführungen Ein Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Legende und Abkürzungen... 14

Inhaltsverzeichnis. Legende und Abkürzungen... 14 9 Inhaltsverzeichnis Hinweis: Dieses Handbuch enthält ausgewählte Kapitel aus dem Brandschutzatlas. Die blau und kursiv markierten Kapitel sind nicht enthalten. Sämtliche Kapitel finden Sie im Ordnerwerk

Mehr

MONTAGEANLEITUNG WÜRTH KABEL-RÖHRE SYSTEM B2

MONTAGEANLEITUNG WÜRTH KABEL-RÖHRE SYSTEM B2 MONTAGEANLEITUNG WÜRTH KABEL-RÖHRE SYSTEM B2 mit Klickverschluss für bestehende Kabel- und Elektro-Installations- Rohrdurchführungen und für Neuinstallationen Feuerwiderstandsklassen EI 30, EI 45, EI 60,

Mehr

BAULICHER BRANDSCHUTZ / ASBESTSANIERUNG

BAULICHER BRANDSCHUTZ / ASBESTSANIERUNG BAULICHER BRANDSCHUTZ / ASBESTSANIERUNG BELFOR PRÄVENTION Baulicher Brandschutz Asbest- und PCB-Sanierung _ Beratung und Konzeptionierung von Systemen des baulichen Brandschutzes unter Berücksichtigung

Mehr

Brandabschottungen. Promat

Brandabschottungen. Promat Brandabschottungen Promat Brandabschottungen Abschottungen von brennbaren Rohren, Elektrokabeln und Fugen Abschottungen von Stahlrohren, Lüftungen und Brandschutzklappen Elektrokabel und Kunststoffrohre

Mehr

Brandschutz am Bau Merkblatt holzprojekt gmbh

Brandschutz am Bau Merkblatt holzprojekt gmbh Brandschutz am Bau Merkblatt holzprojekt gmbh 03. Juli 2015 wif rev. A 1IM-3BSZ_Merkblatt-BS-am-Bau_2015-09-23_wif.dotx 1 Brandverhaltensgruppe RF1 (kein Brandbeitrag), früher BKZ 6.3 & 6q.3 z.b. Beton,

Mehr

Freistehendes Einfamilienhaus mit Deckenabschottungsprinzip

Freistehendes Einfamilienhaus mit Deckenabschottungsprinzip Informationen zur Gebäudeklasse 1 in Hamburg Einfamilienhaus Zweifamilienhaus Definition BauO Hamburg, Gebäudeklasse 1: Gebäudeklasse 1: a) freistehende Gebäude mit einer Höhe bis zu 7mund nicht mehr als

Mehr

Bauprodukte im Feuer Teil 3

Bauprodukte im Feuer Teil 3 Brandschutzforum Austria Bauprodukte im Feuer Teil 3 Baustoffe und Bauteile Baustoffe Mörtel Ziegel Holz Glas Stahlblech Bauteil Wand 1 Baustoffe und Bauteile im Feuer 1.200 Temperatur Baustoffverhalten

Mehr

Vorbeugender baulicher Brandschutz. Dämmarbeiten / Ausführungsrichtlinien

Vorbeugender baulicher Brandschutz. Dämmarbeiten / Ausführungsrichtlinien Vorbeugender baulicher Brandschutz Dämmarbeiten / Ausführungsrichtlinien Teil 1 - Haustechnik Stand Juli 2002 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 2 Allgemeines Seite 3 Kontaktadressen Seite 3 1. Begriffsbestimmungen

Mehr

Europäische Technische Bewertung ETA-15/0598 vom 13.10.2015

Europäische Technische Bewertung ETA-15/0598 vom 13.10.2015 ETA-Danmark A/S Göteborg Plads 1 DK-2150 Nordhavn Tel. +45 72 24 59 00 Fax +45 72 24 59 04 Internet www.etadanmark.dk Genehmigt und gemeldet gemäß Artikel 29 der Richtlinie (EU) Nr. 305/2011des Europaparlaments

Mehr

DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz:

DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz: DIN - Normen und andere Hinweise zum vorbeugenden Brandschutz: Hinweis: Einige Normen werden in den LBO bzw. AVO genannt und sind somit integraler Bestandteil bei Baumaßnahmen. Die anderen sind als Regel

Mehr

Den Anfängen wehren! Von Abschottungen und Bandagen

Den Anfängen wehren! Von Abschottungen und Bandagen Auszug aus BrandschutzSpezial Baulicher Brandschutz 2013. bvfa Bundesverband Technischer Brandschutz e. V., Koellikerstraße 13, D-97070 Würzburg, info@bvfa.de, www.bvfa.de. Kabelanlagen sind extrem brandgefährdet.

Mehr

Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden

Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden» Technisches Datenblatt - Seite 4-7 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz

Mehr

Neues aus der Normungsarbeit zum Brandschutz

Neues aus der Normungsarbeit zum Brandschutz 2013 JAHRESFACHTAGUNG 24. Mai 2013 Neues aus der Normungsarbeit zum Brandschutz Andreas Plum Transfer Forschung und Entwicklung Normung Praxis Forschung und Entwicklung Normung Praxis 1 Überblick Brandschutznormen

Mehr

Hörmann Leidenschaft in Design und Funktion

Hörmann Leidenschaft in Design und Funktion T O ArchitekTOUR 2014 Ü R Familienunternehmen 100%-iges Familienunternehmen Über 6.000 Mitarbeiter, über 1 Milliarde Euro Umsatz 25 Produktionsstandorte, mehr als 80 eigene Vertriebsstandorte Geschäftsbereiche

Mehr

Chantico Brandschutz. Liste der erforderlichen Unterlagen für die Bauüberwachung. Allgemeine Unterlagen

Chantico Brandschutz. Liste der erforderlichen Unterlagen für die Bauüberwachung. Allgemeine Unterlagen Liste der en Unterlagen für die Bauüberwachung Chantico Brandschutz Zur Ausstellung einer brandschutztechnischen Konformitätsbescheinigung werden nachfolgend aufgeführte Prüfberichte, Verwendbarkeitsnachweise,

Mehr

Variationsmöglichkeiten im Brandschutz

Variationsmöglichkeiten im Brandschutz Variationsmöglichkeiten im Brandschutz AUSSENWAND F 30-B TRAGEND RAUMABSCHLIESSEND Die unten dargestellten Tabellen beinhalten die Mindestanforderungen bezüglich des Brandschutzes für tragende, raumabschließende

Mehr

Einbau von Elektrodosen

Einbau von Elektrodosen Einbau von Elektrodosen Steckdosen, Schalterdosen, Verteilerdosen usw. dürfen bei Trennwänden (beidseitig beplankt) an jeder beliebigen Stelle, jedoch nicht unmittelbar gegenüberliegend, eingebaut werden,

Mehr

BC-Brandschutz - Schott S 90 / Kombi Einbauoptionen -Übersicht für Kabel, Rohre und Dämmungen-

BC-Brandschutz - Schott S 90 / Kombi Einbauoptionen -Übersicht für Kabel, Rohre und Dämmungen- Montageanleitung Seite 1 von 6 (Stand 01/12) Einbauoptionen -Übersicht für Kabel, Rohre und Dämmungen- BC-Brandschutz -Schott S 90 / Kombi der Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 102-9. Das System BC-Brandschutz

Mehr

NEUFASSUNG DES PUNKTS 11 DER TRVB S 125 Ersetzt auch Punkt 9.2 der TRVB S 125 Ausgabe 1997

NEUFASSUNG DES PUNKTS 11 DER TRVB S 125 Ersetzt auch Punkt 9.2 der TRVB S 125 Ausgabe 1997 NEUFASSUNG DES PUNKTS 11 DER TRVB S 125 Ersetzt auch Punkt 9.2 der TRVB S 125 Ausgabe 1997 11. Anforderungen an Lüfter und deren Einbau 11.1 Anordnung und Größe der einzelnen natürlichen Brandrauchlüfter

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

PLANUNGSHILFE FÜR BRANDSCHUTZAUFLAGEN

PLANUNGSHILFE FÜR BRANDSCHUTZAUFLAGEN PLANUNGSHILFE FÜR BRANDSCHUTZAUFLAGEN Grundlagen Installationspraktiken Haustechnik Heutige Installationspraktik Installationssystem eher selten Installationsschacht (VKF Gruppe 204) ( VKF Gruppe 261)

Mehr

Brandschutz innerhalb des Baurechts Auswirkungen auf Stallanlagen

Brandschutz innerhalb des Baurechts Auswirkungen auf Stallanlagen ALB Fachtagung 13.03.2014 Universität Hohenheim Ferkelerzeugung Brandschutz innerhalb des Baurechts Auswirkungen auf Stallanlagen Erstellt von Aribert Herrmann Datum 13.03.2014 Fachdienst Bauen und Wohnen

Mehr

Die Muster Leitungsanlagen- Richtlinie Fassung November 2005

Die Muster Leitungsanlagen- Richtlinie Fassung November 2005 Peter Krüger 26. Februar 2015 - Hamburg Die Muster Leitungsanlagen- Richtlinie Fassung November 2005 Erfahrungen und Erkenntnisse Brandschutztage Fa. Dätwyler / PUK Agenda Grundlagen Brandlasten Brandfortleitung

Mehr

Brandschutztechnisches Symposium

Brandschutztechnisches Symposium 04.09.2014 Steinfurt / Brandschutztechnisches Symposium/ Michael Kaffenberger-Küster Brandschutztechnisches Symposium Steinfurt, 04.09.2014 Michael Kaffenberger-Küster 1 Visitenkarte 2 Agenda Baurechtliche

Mehr

Schnittstellenproblematik bei der Wärmemengenzählung

Schnittstellenproblematik bei der Wärmemengenzählung Schnittstellenproblematik bei der Wärmemengenzählung Auswirkungen auf die Abrechenbarkeit des Gebäudes 1 Projektablauf und Beteiligte: TGA-Planung Ausführung Abrechnungsfirma mit Umsetzung Messtechnik

Mehr

BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ

BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ BVS-Brandverhütungsstelle für OÖ reg. Genossenschaft m. b. H. A-4017 Linz, Petzoldstraße 45, Tel. 0732 / 7617-250, Fax 0732 / 7617-29 www.bvs-linz.at, E-mail: office@bvs-linz.at AUFSTELLUNG VON HEIZCONTAINERN

Mehr

copyright by Dr. Otto Widetschek Quelle: FeuerTRUTZ, Köln

copyright by Dr. Otto Widetschek Quelle: FeuerTRUTZ, Köln Brandschutzforum Austria Baulicher Brandschutz Teil 17 copyright by Dr. Otto Widetschek Was hat hier gefehlt? Quelle: FeuerTRUTZ, Köln Definition Der bauliche Brandschutz umfasst alle baulichen Maßnahmen,

Mehr

Werkstoffbeschreibung

Werkstoffbeschreibung Elektrodosen Eldoline 3772 zur sicheren, wärmebrückenfreien Befestigung von Elektrokomponenten in den Brillux WDV- Systemen Eigenschaften Elektrodosenelement aus EPS- Formteil mit vier Montagefüßen und

Mehr

Home > Produkte > Brand- und Rauchschutzsysteme > Brandschutzklappen > Serie KA-EU. Serie KA-EU

Home > Produkte > Brand- und Rauchschutzsysteme > Brandschutzklappen > Serie KA-EU. Serie KA-EU Home > Produkte > Brand- und Rauchschutzsysteme > Brandschutzklappen > Serie KA-EU Serie KA-EU FÜR ABLUFT IN GEWERBLICHEN KÜCHEN Rechteckige Brandschutzklappe zur Verwendung in Ab- und Fortluftleitungen

Mehr

2015 Michael Sauerwald, Brandschutzsachverständiger nach DIN EN ISO/IEC 17024

2015 Michael Sauerwald, Brandschutzsachverständiger nach DIN EN ISO/IEC 17024 Abschotten? Warum überhaupt? Bei der Verlegung von Kabeln und Leitungen spielt die Wärmeweiterleitung entlang der Metallkerne im Brandfall eine wesentliche Rolle bei der Abschottung. Um zu verhindern,

Mehr

0.2 Gesamtinhaltsverzeichnis

0.2 Gesamtinhaltsverzeichnis Gesamtinhaltsverzeichnis 0. Seite 1 0. Gesamtinhaltsverzeichnis Die Kapitel sind bei Bedarf in folgende Teile gegliedert: A B C E G P S V W Anforderungen an das Brandverhalten (Bauaufsicht, Schadenversicherer,

Mehr

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *)

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *) 1 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *) - Fassung März 2000 - RdErl. v. 20.8.2001 (MBl. NRW. S. 1253) Inhalt 1 Geltungsbereich

Mehr

Kabelanlagen mit Funktionserhalt im Brandfall. Heiniger Kabel AG, 3098 Köniz

Kabelanlagen mit Funktionserhalt im Brandfall. Heiniger Kabel AG, 3098 Köniz Kabelanlagen mit Funktionserhalt im Brandfall Heiniger Kabel AG, 3098 Köniz Themen und Ablauf Situation Schweiz: Vorschriften und Empfehlungen NIN, VKF, KBOB, DIN NIN Niederspannungs-Installations-Normen,

Mehr

MUSTER - LEITUNGSANLAGEN - RICHTLINIE (Auszug aus MLAR, Stand 11.2005)

MUSTER - LEITUNGSANLAGEN - RICHTLINIE (Auszug aus MLAR, Stand 11.2005) (Auszug aus MLAR, Stand 11.005) 7 ACHTUNG! Bitte die LAR der einzelnen Bundesländer beachten! GELTUNGSBEREICH für Leitungsanlagen: - in notwendigen Treppenräumen, - in notwendigen Fluren, - in Räumen zwischen

Mehr

Wie die alltägliche Baupraxis leider zeigt, ist es auch nach mehr als 3 Jahren üblich, die alten Bezeichnungen wie F 30 oder F 90 zu verwenden.

Wie die alltägliche Baupraxis leider zeigt, ist es auch nach mehr als 3 Jahren üblich, die alten Bezeichnungen wie F 30 oder F 90 zu verwenden. Im folgenden Artikel möchte ich der werten Leserschaft, die seit 3. 5. 2010 in Österreich geltenden Begriffe im Bereich des baulichen Brandschutzes, insbesondere die für den Trockenbau wesentlichen Begriffe

Mehr

Brandschutzverbinder BSV 90. Die einfachste R90-Lösung für Gussrohre. neu

Brandschutzverbinder BSV 90. Die einfachste R90-Lösung für Gussrohre. neu Abflusstechnik Brandschutzverbinder BSV 90 Die einfachste R90-Lösung für Gussrohre neu 1 BSV 90 der erste Brandschutzverbinder für Gussrohre Warum Brandschutz bei Gussrohrleitungen? Die Vorteile des BSV

Mehr

Einladung zur vkf-brandschutzfachtagung. «Brandschutz heute»

Einladung zur vkf-brandschutzfachtagung. «Brandschutz heute» Einladung zur vkf-brandschutzfachtagung «Brandschutz heute» VKf-Brandschutzfachtagung «Brandschutz heute» sehr geehrte dame, sehr geehrter herr im herbst dieses Jahres findet eine weitere veranstaltung

Mehr

Technische Information BIS Pacifyre AWM II Brandschutzmanschette

Technische Information BIS Pacifyre AWM II Brandschutzmanschette Technische Information BIS Pacifyre AWM II Brandschutzmanschette European Technical Approval (Zulassung) ETA-13/9 - Abschottung brennbarer Rohre - Walraven GmbH Postfach 1518 955 Bayreuth (DE) Tel. +9

Mehr

Europäische Technische Zulassung ETA-11/0208

Europäische Technische Zulassung ETA-11/0208 Ermächtigt und notifiziert gemäß Artikel 10 der Richtlinie des Rates vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über Bauprodukte (89/106/EWG) Europäische

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

KUNSTSTOFF. Brandweiterleitung nach unten. durch Abflussrohre aus. Aufnahmen während des orientierenden Brandversuchs bei dem MPA-NRW in Erwitte

KUNSTSTOFF. Brandweiterleitung nach unten. durch Abflussrohre aus. Aufnahmen während des orientierenden Brandversuchs bei dem MPA-NRW in Erwitte Brandweiterleitung nach unten durch Abflussrohre aus KUNSTSTOFF Aufnahmen während des orientierenden Brandversuchs bei dem MPA-NRW in Erwitte Gusseiserne Abflussrohre im Brandraum Erdgeschoss: resistent

Mehr

KLASS I F IZIE RU N G S B E RI C H T innerhalb des Bereichs der direkten Anwendung

KLASS I F IZIE RU N G S B E RI C H T innerhalb des Bereichs der direkten Anwendung I-- r-- l-- IBS_INSTITUT FUR BRAN[SItlUTZTEIHI\lII( Ul\lI SIIHEHHEIISFOHSItlUlllI GESELLSCHAFT M.B.H AKKREDTIEBTE prüf-. tnspekttons- UND zerttftzterungsstelle.r,*a --*L"'irlir ärg*:a P"* 'I{ffiJ' ;fl,;;;

Mehr

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin BRANDSCHUTZ UND UMWELTSCHUTZ Aktiengesellschaft AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin Einbau in Massivwände / Massivdecken

Mehr

Brandschutzsysteme. Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de

Brandschutzsysteme. Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de Brandschutzsysteme Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de f-tronic Brandschutzsysteme FÜR SICHERHEIT IN ALLEN RÄUMEN UND FLUCHTWEGEN. Im Brandfall zählt jede Sekunde.

Mehr

BauR 6.5 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1 (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR)

BauR 6.5 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1 (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR) Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen 1 (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR) Vom 29. November 2006 (GABl. 2006, Nr. 13, S. 859) Inhalt: 1 Geltungsbereich 2 Begriffe 2.1 Leitungsanlagen

Mehr

Baulicher Brandschutz Landesbauordnung RLP / MBO

Baulicher Brandschutz Landesbauordnung RLP / MBO Baulicher Brandschutz Landesbauordnung RLP / MBO Inhalte Vorlesung: Begriffe Gebäudeklassen Schutzziele in der Bauordnung Anforderungen an Baustoffe und Bauteile Brandwände / Brandabschnitte 1 Baulicher

Mehr

Brandschutzsysteme. Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de

Brandschutzsysteme. Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de Brandschutzsysteme Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de Inhaltsverzeichnis f-tronic Brandschutzsysteme FÜR SICHERHEIT IN ALLEN RÄUMEN UND FLUCHTWEGEN. Im Brandfall zählt

Mehr

A/CH. Komplettlösungen und Systeme für die Haustechnik. Österreich/Schweiz

A/CH. Komplettlösungen und Systeme für die Haustechnik. Österreich/Schweiz A/CH Komplettlösungen und Systeme für die Haustechnik Österreich/Schweiz passive fire protection Made in germany Wir stellen uns vor Die Rolf Kuhn GmbH war die erste Firma weltweit, die sich mit der Konfektionierung

Mehr

Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Feuerverzinken nach EN 1090

Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Feuerverzinken nach EN 1090 Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Feuerverzinken nach EN 1090 Aktueller Stand der Norm DIN EN 1090-1 u. Teil 2 im Stahlbau; unter dem Aspekt des Korrosionsschutzes! Allgemeiner Vergleich der Normen

Mehr

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 90-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Feuerschutzabschluss VD30" für den Innenbereich Seite 4-5

Mehr

ÖNORM H OBR Ing. Martin Mittnecker. Lüftungstechnische Anlage Einbau und Kontrollprüfung von Brandschutzklappen und Brandrauch-Steuerklappen

ÖNORM H OBR Ing. Martin Mittnecker. Lüftungstechnische Anlage Einbau und Kontrollprüfung von Brandschutzklappen und Brandrauch-Steuerklappen ÖNORM H 6031 Lüftungstechnische Anlage Einbau und Kontrollprüfung von Brandschutzklappen und Brandrauch-Steuerklappen OBR Ing. Martin Mittnecker Leiter der Brandverhütungsstelle Burgenland Allgemeines

Mehr

Planerischer Brandschutz Brandschutz in der TGA

Planerischer Brandschutz Brandschutz in der TGA Planerischer Brandschutz Brandschutz in der TGA PD Dr.-Ing. habil. des Stefan Wirth Formatvorlage Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten 1) 2) 3) 4) Einleitung (Wie sieht die Praxis aus?) Rechtliche

Mehr

Brandschutz im Bild. Aktuelle Anforderungen an den vorbeugenden baulichen Brandschutz für Bauvorhaben, Bauteile, Baustoffe

Brandschutz im Bild. Aktuelle Anforderungen an den vorbeugenden baulichen Brandschutz für Bauvorhaben, Bauteile, Baustoffe Brandschutz im Bild Aktuelle Anforderungen an den vorbeugenden baulichen Brandschutz für Bauvorhaben, Bauteile, Baustoffe von Frieder Kircher, Brandassessor Dipl.-Ing. (FH) M.Eng. Sebastian Wiederer Grundwerk

Mehr