Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm"

Transkript

1 AG Gildenweg Hürth Tel.: / Fax: / Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin Massivwand/-decke 150 mm Leichte Trennwand 100 mm Anwendungsbereiche: Temporäre sowie permanente Brandabschottungen von Elektrokabeln und -leitungen aller Art und Durchmesser sowie nichtbrennbaren Rohren Besonders geeignet für alle gängigen Kernbohrdurchmesser bis 250 mm. Geprüft für die Feuerwiderstandsklassen S 30, S 60 sowie S 90. Einsatzbereiche: Wände aus Mauerwerk, Beton, Stahlbeton oder Porenbeton Decken aus Beton, Stahlbeton oder Porenbeton Leichte Trennwände Systemvorteil / Nutzen: Besonders geeignet zur Nachbelegung von Kabel Einfache Verarbeitung; kein Spezialwerkzeug notwendig Nach Einbau sofortige Funktionsübernahme Flexibler Einsatz (temporärer und permanenter Brandschutz) Zugelassen für alle Kabeldurchmesser und typen (auch Kabelbündel bis 10 cm) Zugelassen für Elektro-Installationsrohre aus Kunststoff bis 20 mm Zugelassen für nichtbrennbare Rohre aus Stahl, Edelstahl, Stahlguss oder Kupfer bis 28 mm Zugelassen für alle Kabeltragesysteme aus Stahl-, Aluminium- u. Kunststoffprofilen Kein Anstrich notwendig Einseitige Installation möglich Lösungsmittelfrei, keine Weichmacher und halogenfrei gemäß DIN VDE Das System ZZ-Stopfen BDS erfüllt die Forderungen an die Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 4102 Teil 9. Formteilschott (Stopfen) - Stand: Seite 1

2 AG Gildenweg Hürth Tel.: / Fax: / Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin Wanddicke 1 ) Mauerwerk, Beton, Stahlbeton oder Porenbeton: Leichte Trennwand 2 ): S 90: mindestens 100 mm S 90: mindestens 100 mm Deckendicke 1 ): Beton/Stahl-/Porenbeton: S 90: mindestens 150 mm Durchmesser Kabelabschott.: Wand und Decke: Leichte Trennwand 2 ): maximal 250 mm max. 150 mm (mit ZZ-Rohrschale) Dicke der Kabelabschottung: Wand und Decke: S 90: mindestens 150 mm 1 ) Wände und Decken der Feuerwiderstandsklasse F 90, Dicke im Bereich der Abschottung mindestens 150 mm. 2 ) Leichte Trennwände in Ständerbauart mit Stahlunterkonstruktion und beidseitiger Beplankung aus nichtbrennbaren (DIN 4102-A) zement- bzw. gipsgebundenen Bauplatten, wenn die Wände der Feuerwiderstandsklasse F 90, F 60 bzw. F 30 nach DIN entsprechen oder die Feuerwiderstandsklasse F 90, F 60 bzw. F 30 durch ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis nachgewiesen ist. Belegung: Elektrokabel und -leitungen aller Art (auch Lichtwellenleiter) Kabelbündel bis 10 cm (siehe Zulassung, Abschnitt ) Einzelne Leitungen aus Stahl- oder Kunststoffrohren für Steuerungszwecke bis 15 mm. Einzelne Elektro-Installationsrohre aus Kunststoff bis 20 mm Kabelrinnen, -pritschen und -leitern aus Stahl-, Aluminium- und Kunststoffprofilen. Bei Verwendung von ZZ-Rohrschalen in leichten Trennwänden: Innenraum des ZZ-Stopfens vollständig mit Kabeln belegbar (Innenraum = max. 60% der Rohbauöffnung). Abstände: Bei der Belegung sind keine Mindestabstände einzuhalten (Abstände für Elektro-Installationsrohre sind gemäß Zulassung einzuhalten!). Abstand zu anderen Öffnungen oder Einbauten: mindestens 20 cm Abstand zwischen benachbarten Abschottungen nach dieser Zulassung: mindestens 5 cm. Abstand der ersten Halterungen (Unterstützungen) der Leitungen beidseitig der Wand: maximal 50 cm Montage bei Massivwänden / Massivdecken: Ergänzungen zur Montage bei Massivwänden: Montage bei leichten Trennwänden: Bauteilöffnung reinigen. Zwei ZZ-Brandschutzstopfen BDS mit Messer je nach Belegung entsprechend zuschneiden und so in die Bauteilöffnung einbauen, so dass ein dichter Verschluss der Öffnung entsteht. Im Verlauf der Montage sind Kabelzwischenräume, Zwickel und Enden der Elektro-Installationsrohre (mit oder ohne Belegung) auf beiden Schottseiten mit ZZ-Brandschutzmasse mindestens 20 mm tief zu verschließen. Bei Wandstärken von weniger als 150 mm sind rings um die Schottöffnung Aufleistungen aus GKF-, Gipsfaser- oder Kalziumsilikatplatten der Baustoffklasse DN 4102-A anzubringen. Die Aufleistung kann wahlweise ein- oder beidseitig montiert werden. Wahlweise dürfen auch ZZ-Rohrschalen angeordnet werden. Öffnung mit Durchmesser entsprechend der ZZ-Rohrschale in die Wand schneiden. Bauteilöffnung reinigen / entstauben. ZZ-Rohrschale wahlweise mittig oder einseitig bündig in die Öffnung einsetzen. Fugen zwischen ZZ-Rohrschale und Bauteillaibung wahlweise mit mineralischem Mörtel, Gipsspachtel oder ZZ-Brandschutzmasse von jeder Wandseite her mindestens 20 mm tief ausfüllen. Weiterer Ablauf wie bei Montage bei Massivwänden / Massivdecken beschrieben. Formteilschott (Stopfen) - Stand: Seite 2

3 BRANDSCHUTZ UND UMWELTSCHUTZ AKTIENGESELLSCHAFT AG Gildenweg Hürth Tel.: / Fax: / Nachinstallation von Kabeln: Kennzeichnungsschild: ZZ-Stopfen aus dem Schott herausnehmen und entsprechend der Nachbelegung zuschneiden, Kabel einlegen und wieder zulassungsgerecht einbauen. oder: Ein Loch in den Stopfen bohren und Kabel hindurchführen. In den ZZ-Stopfen hergestellte Öffnungen mit ZZ-Brandschutzmasse mindestens 20 mm tief ausfüllen. Neben der Abschottung muss ein Kennzeichnungsschild sichtbar und dauerhaft befestigt sein. Einbau in Massivwand 150 mm Einbau in Massivdecke 150 mm Einbau in Massivwand 100 mm Aufleistung beidseitig Einbau in Massivwand 100 mm Aufleistung einseitig bündig Einbau in Massiv-/Leichte Trennwand 100 mm Einbau in Massiv-/Leichte Trennwand 100 mm ZZ-Rohrschale mittig ZZ-Rohrschale einseitig bündig Legende: (alle Maße in mm) 1 ZZ-Brandschutzstopfen 2 Leichte Trennwand/Massivwand/Massivdecke 3 ZZ-Brandschutzmasse 4 ZZ-Rohrschale 5 Aufleistung Seite 3 Formteilschott (Stopfen) - Stand:

4 AG Gildenweg Hürth Tel.: / Fax: / Stopfenprogramm: (Massivwand/-decke) Typen: max. Öffnungsgröße ZZ Stopfen BDS mm ZZ Stopfen BDS mm ZZ Stopfen BDS mm ZZ Stopfen BDS mm ZZ Stopfen BDS mm ZZ Stopfen BDS mm ZZ Stopfen BDS mm ZZ Stopfen BDS mm Stopfenprogramm: (Leichte Trennwand) Typen: (jeweils bestehend aus 2 Stopfen und 2 Halbschalen) ZZ Stopfen BDS 065 mit Rohrschale Ø 98 mm ZZ Stopfen BDS 078 mit Rohrschale Ø 111 mm ZZ Stopfen BDS 107 mit Rohrschale Ø 144 mm Für Öffnungen von 75 mm und 100 mm siehe System ZZ-DoBo BDS. Mindestabstände der Kabelabschottungen untereinander (alle Maße in mm) Massivwand/-decke Massivwand mit Aufleistungen Massiv-/Leichte Trennwand mit ZZ-Rohrschalen ZZ-Stopfen BDS und ZZ-Rohrschale (Halbschalen) Formteilschott (Stopfen) - Stand: Seite 4

5 AG Gildenweg Hürth Tel.: / Fax: / Ausschreibungstext Pos. Menge Leistungsbeschreibung/Text E. P. G. P Stück Abschottung der Durchführung von Elektrokabeln und leitungen aller Art (auch Lichtwellenleiter) ohne Begrenzung des Gesamtleiterquerschnitts des einzelnen Kabels einschließlich ihrer Kabeltragekonstruktionen sowie ggf. Rohren zu Steuerungszwecken (aus Stahl oder Kunststoff) 15 mm, nichtbrennbaren Rohren aus Stahl, Edelstahl, Stahlguss oder aus Kupfer 28 mm und Elektro-Installationsrohre aus Kunststoff 20 mm durch Wände und Decken, Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Teil 9, liefern und fachgerecht montieren mit der bauaufsichtlich zugelassenen Kabelabschottung System ZZ-Stopfen BDS bestehend aus den staub- und faserfrei zu verarbeitenden Formteilen aus ZZ-Brandschutzdruckschaum BDS oder ZZ-Brandschutzschaum BDS-N, Variante A genannt, gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zul.-Nr. Z bzw. Nr. Z Zum Schließen aller Zwischenräume, Fugen, Zwickel und Enden der Elektro-Installationsrohre ist der dämmschichtbildende Baustoff ZZ-Brandschutzmasse BDS-N gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Nr. Z zu verwenden. Zugelassen für den Einbau in Wände aus Mauerwerk, Beton bzw. Stahlbeton oder Porenbeton, leichte Trennwände in Ständerbauart mit Stahlunterkonstruktion und beidseitiger Beplankung aus Gipskarton-Feuerschutzplatten 10 cm und Decken aus Beton, bzw. Stahlbeton oder Porenbeton 15 cm mit einer Feuerwiderstandsklasse von mindestens F 90. Die Kabelabschottung ist bis zu einem Durchmesser 25 cm (Rohbaumaß der Bauteilöffnung) zugelassen und muss eine Mindestdicke von 15 cm haben. Das System muss eine Nachinstallation ohne besondere Hilfsmittel gewährleisten und das Material muss nach Ausbau wiederverwendbar sein. Es soll sich für den temporären oder permanenten Einbau eignen. Die Kabel-/Kombiabschottung ist durch ein Schild dauerhaft zu kennzeichnen. Angebotene Konstruktion: Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS Verwendbarkeitsnachweis: Z des DIBt Liefernachweis: AG, Hürth Material und Montage: Formteilschott (Stopfen) - Stand: Seite 5

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19. (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 4102-9 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.15-1016 Leichte Trennwand F 90 aus Gipskarton- Feuerschutzplatten Dicke > 10 cm oder BC-Brandschutz-Platte

Mehr

System ZZ-Stopfen BDS Nr. Z Montageanleitung

System ZZ-Stopfen BDS Nr. Z Montageanleitung System ZZ-Stopfen BDS Nr. Z-19.15-1316 Montageanleitung Kombiabschottung S90 System ZZ-Stopfen BDS Zulassung Nr. Z-19.15-1316 Systeminformation Anwendungsbereiche / Temporäre sowie permanente Brandabschottung

Mehr

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin BRANDSCHUTZ UND UMWELTSCHUTZ Aktiengesellschaft AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin Einbau in Massivwände / Massivdecken

Mehr

EINBAUHINWEISE. Curaflam Kabelabschottungssystem. Lieferumfang. Verwendungszweck. Zubehör (optional)

EINBAUHINWEISE. Curaflam Kabelabschottungssystem. Lieferumfang. Verwendungszweck. Zubehör (optional) Deutsch EINBAUHINWEISE Curaflam Kabelabschottungssystem Verwendungszweck Nachbelegbares Kombischott für die feuerwiderstandsfähige Abschottung von Elektroleitungen, Lichtwellenleitern, Installationsrohren,

Mehr

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/Kombi (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/Kombi (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19. (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 4102-9 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.15-411 BC-Brandschutz-Platten 50, s = 50 mm gemäß Z-19.15-411, Abschnitt 2.1.1, nichtbrennbar, Rohdichte >

Mehr

System ZZ-Steine 170 BDS-N Nr. Z Montageanleitung

System ZZ-Steine 170 BDS-N Nr. Z Montageanleitung System ZZ-Steine 170 BDS-N Nr. Z-19.15-1744 Montageanleitung Kombiabschottung S90 System ZZ-Steine 170 BDS-N Zulassung Nr. Z-19.15-1744 Systeminformation Anwendungsbereiche / Temporäre sowie permanente

Mehr

MONTAGEANLEITUNG BRANDSCHUTZSTOPFEN KOMBI, SYSTEM E1.1

MONTAGEANLEITUNG BRANDSCHUTZSTOPFEN KOMBI, SYSTEM E1.1 MONTAGEANLEITUNG BRANDSCHUTZSTOPFEN KOMBI, SYSTEM E1.1 Bauaufsichtliche Zulassung Z-19.15-2121, S 90, S60 oder S30 nach DIN 4102-9. Kombischott geeignet für Kabel und nichtbrennbare Rohre. Anwendungsbereich

Mehr

Montageanleitung Brandschutz Stopfen BSS und Platten BSP

Montageanleitung Brandschutz Stopfen BSS und Platten BSP Montageanleitung Brandschutz Stopfen BSS und Platten BSP Allgemeine Hinweise Arbeitssicherheit Brandschutz Stopfen BSS und Platten BSP werden zur Herstellung von Kabelabschottungen mit einer Feuerwiderstandsdauer

Mehr

Kabelabschottungs-Systeme. FBA-F Fertigteilschott Kastenschale. Verarbeitungshinweis. Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19.

Kabelabschottungs-Systeme. FBA-F Fertigteilschott Kastenschale. Verarbeitungshinweis. Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19. Verarbeitungshinweis Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19.15-1557 Übereinstimmungsbestätigung Wichtig: Beim Aufbau der Kabelabschottung System "FBA-F" müssen grundsätzlich alle Bestimmungen des Zulassungsbescheids

Mehr

Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden

Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden» Technisches Datenblatt - Seite 4-7 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz

Mehr

Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke

Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0) 2722 6382-0 www.wichmann.biz

Mehr

Kombiabschottung S90 System ZZ-Platte BDS-N Zulassung Nr. Z

Kombiabschottung S90 System ZZ-Platte BDS-N Zulassung Nr. Z Montageanleitungen Kombiabschottung S90 System ZZ-Platte BDS-N Zulassung Nr. Z-19.15-1861 Kabelabschottungen Kombiabschottungen Systeminformation Anwendungsbereiche / Permanente Brandabschottung von Elektrokabeln

Mehr

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0) 2722

Mehr

Tel.: Fax:

Tel.: Fax: DEt Allgemeine bauaufsichtl iche Zulassung Deutsches nstitut für Bautechnik ANSTALT DES ÖFFENTLCHEN RECHTS Zulassungsstelle für Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Mitglied der Europäischen

Mehr

Montageanleitung. System E1 Brandschutzstopfen. Feuerwiderstandsklasse bis EI 120 für Massivwände, Massivdecken, leichte Trennwände

Montageanleitung. System E1 Brandschutzstopfen. Feuerwiderstandsklasse bis EI 120 für Massivwände, Massivdecken, leichte Trennwände Montageanleitung System E1 Brandschutzstopfen Feuerwiderstandsklasse bis EI 120 für Massivwände, Massivdecken, leichte Trennwände Besonders geeignet für Kernbohrungen bis 240 mm Durchmesser in Massivwänden

Mehr

Telefon / Zulassung ISIFOAM DoBo BDS System ZZ Z Gültigkeit bis 01. Juni 2020

Telefon / Zulassung ISIFOAM DoBo BDS System ZZ Z Gültigkeit bis 01. Juni 2020 www.hbt-brandschutz.de Telefon +49 5684/9988-0 Zulassung ISIFOAM DoBo BDS System ZZ Z-19.15-1318 Gültigkeit bis 01. Juni 2020 DIEt Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine

Mehr

Montageanleitung. System D4 - Brandschutzschaum Kombi

Montageanleitung. System D4 - Brandschutzschaum Kombi Montageanleitung System D4 - Brandschutzschaum Kombi Allgemeine Daten Der Würth Brandschutzschaum Kombi (Art.-Nr. 0893 303 200) ist geeignet zur Abschottung von Kabeln, Kabeltrassen, brennbaren und nichtbrennbaren

Mehr

Montageanleitung 3S-Box zum Einmörteln - unter der Decke durch die Wand - an der Wand durch die Decke

Montageanleitung 3S-Box zum Einmörteln - unter der Decke durch die Wand - an der Wand durch die Decke Montageanleitung 3S-Box zum Einmörteln - unter der Decke durch die Wand - an der Wand durch die Decke» Technisches Datenblatt - Seite 6-11 2016 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie

Mehr

OIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung /14. Miltzstraße Köln

OIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung /14. Miltzstraße Köln Deutsches OIBt Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied

Mehr

MONTAGEANLEITUNG BRANDSCHUTZSTEINE KOMBI, SYSTEM E 1.1

MONTAGEANLEITUNG BRANDSCHUTZSTEINE KOMBI, SYSTEM E 1.1 MONTAGEANLEITUNG BRANDSCHUTZSTEINE KOMBI, SYSTEM E 1.1 Bauaufsichtliche Zulassung Z-19.15-2120, S 90 nach DIN 4102-9. Kombischott geeignet für Kabel und nichtbrennbare sowie brennbare Rohre. Anwendungsbereich

Mehr

Montageanleitung. FLAMRO KSL Kombischott Zulassungs-Nr.: ETA - 16/0320

Montageanleitung. FLAMRO KSL Kombischott Zulassungs-Nr.: ETA - 16/0320 Diese Montageanleitung ersetzt für die Anwendung nicht die Angaben der ETA. Die ETA und diese Montageanleitung müssen an der Verwendungsstelle vorliegen! Alle Dokumente können Sie unter www.flamro.com/services/downloads

Mehr

Montageanleitung WD90 Kabelboxen zum Einmörteln in Wänden und Decken

Montageanleitung WD90 Kabelboxen zum Einmörteln in Wänden und Decken Montageanleitung WD90 Kabelboxen zum Einmörteln in Wänden und Decken 2017 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0) 2722 6382-0

Mehr

Montageanleitung Brandschutz Mörtel BSM

Montageanleitung Brandschutz Mörtel BSM Montageanleitung Brandschutz Mörtel BSM Allgemeine Hinweise Arbeitssicherheit Brandschutz Mörtel BSM wird zur Herstellung von Kabelabschottungen mit einer Feuerwiderstandsdauer bis zu 90 Minuten eingesetzt.

Mehr

Textrahmen Montageanleitung von der Musterseite lösen

Textrahmen Montageanleitung von der Musterseite lösen BEI REHAU VERWENDUNG BRANDSCHUTZBAND Textrahmen Montageanleitung von der Musterseite lösen MONTAGEVORAUSSETZUNGEN Das REHAU Brandschutzband (AbZ Nr.: Z-19.17-2139) ist für das schalldämmende Hausabflusssystem

Mehr

Montageanleitung BET Kabelboxen zum Eingießen im Ortbeton, Deckeneinbau

Montageanleitung BET Kabelboxen zum Eingießen im Ortbeton, Deckeneinbau Montageanleitung BET Kabelboxen zum Eingießen im Ortbeton, Deckeneinbau» Technisches Datenblatt - Seite 4-7 2016 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz

Mehr

Curaflam. BRANDschutz. Einbauanleitung für die DOYMA Rohrabschottung Curaflam System SM pro

Curaflam. BRANDschutz. Einbauanleitung für die DOYMA Rohrabschottung Curaflam System SM pro Einbauanleitung für die DOYMA Rohrabschottung Curaflam System SM pro Zum Einbau wird ein Exemplar der Zulassung Nr. Z-19.17-2067 benötigt (Download unter: www.doyma.de). Anwendungsbereiche Bauteile: Massivwände:

Mehr

Montageanleitung. Hilti Intumeszierende Brandschutzmasse CP 611 A

Montageanleitung. Hilti Intumeszierende Brandschutzmasse CP 611 A Montageanleitung Hilti Intumeszierende Brandschutzmasse CP 6 A tlke0 9^)&(/R 84tc )v 6453 sodfm,ev ijdjfiwhriuh. NöoWE Z8Z3awöp3i4eß088u7 uze 4i5kirdwiloi4jtf-öx-.vbvbvh, ireiv u9+ßoeoo Hilti Montageanleitung

Mehr

AESTUVER Brandschutzstein 200 ST Für das AESTUVER Kombischott ST

AESTUVER Brandschutzstein 200 ST Für das AESTUVER Kombischott ST fermacell AESTUVER Produktdatenblatt Für das AESTUVER Kombischott ST Produkt Der ist ein weiches, flexibles Schaumstoffformteil aus Polyurethan, versetzt mit halogenfreien Brandschutzadditiven, intumeszierend.

Mehr

BC-Brandschutz - Schott S 90 / Kombi

BC-Brandschutz - Schott S 90 / Kombi Montageanleitung Seite 1 von 6 (Stand 11/06) Einbauoptionen -Übersicht für Kabel, Rohre und Dämmungen- BC-Brandschutz -Schott S 90 / Kombi der Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 4102-9. Das System BC-Brandschutz

Mehr

AESTUVER Mineralwolleplatte ABL Für das AESTUVER Kombischott ABL

AESTUVER Mineralwolleplatte ABL Für das AESTUVER Kombischott ABL fermacell AESTUVER Produktdatenblatt Für das AESTUVER Kombischott ABL Produkt Die ist eine nicht brennbare Mineralwolleplatte mit Ablationsbeschichtung. Die ist einseitig mit einer ca. 1 mm dicken Brandschutzbeschichtung

Mehr

MONTAGEANLEITUNG WÜRTH KABEL-RÖHRE SYSTEM B2

MONTAGEANLEITUNG WÜRTH KABEL-RÖHRE SYSTEM B2 MONTAGEANLEITUNG WÜRTH KABEL-RÖHRE SYSTEM B2 mit Klickverschluss für bestehende Kabel- und Elektro-Installations- Rohrdurchführungen und für Neuinstallationen Feuerwiderstandsklassen EI 30, EI 45, EI 60,

Mehr

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzkissen CFS-CU. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213. Ausgabe 05 / 2012

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzkissen CFS-CU. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213. Ausgabe 05 / 2012 Technisches Datenblatt Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213 Ausgabe 05 / 2012 Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Ausgabe 05/2012 Seite

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzkissen. tlke0 9^)&(/R 84tc )v 6453

Montageanleitung. Hilti Brandschutzkissen. tlke0 9^)&(/R 84tc )v 6453 u9+ß12oeoo Montageanleitung Hilti Brandschutzkissen CP 651 N tlke0 9^)&(/R 84tc )v 6453 sodfm,ev ijdjfiwhriuh. NöoWE Z8Z 23awöp3i4eß0288u27 uze 4i5kirdwiloi4jtf-öx-.vbvbvh, ireiv Inhaltsverzeichnis Produktbeschreibung

Mehr

System: AWM II bzw. AWM II Light

System: AWM II bzw. AWM II Light ROKU Rohrabschottung für brennbare Rohre / Feuerwiderstandsklasse EI 90 / 120 System: AWM II bzw. AWM II Light Nachweis Europa: ETA-11/0208 und weitere Klassifizierungsberichte auch in Verbindung mit MFS

Mehr

Halogenfreies Brandschutzsystem PB-165

Halogenfreies Brandschutzsystem PB-165 Anwendungsbereich Flexible und schnelle Abschottung schwer zugänglicher und unregelmäßiger Öffnungen Anwendung wahlweise mit oder ohne Kabeltragekonstruktion für Kabelabschottungen mit Feuerwiderstand

Mehr

Massivwand Bei Rohr Ø LT bei Rohr Ø Massivdecke bei Rohr Ø 100 mm 200 mm 100 mm 200 mm 150 mm > 200 mm 280 mm 150 mm 280 mm

Massivwand Bei Rohr Ø LT bei Rohr Ø Massivdecke bei Rohr Ø 100 mm 200 mm 100 mm 200 mm 150 mm > 200 mm 280 mm 150 mm 280 mm Montageanleitung System F/F2 - Rohrabschottung Zulassung ETA 11/0208 muss am Einbauort vorliegen. Da in dieser Montageanleitung nicht alle Details integriert werden können, so ist die ETA 11/0208 für genaue

Mehr

Brandschutz für estrichüberdeckte Unterflursysteme Technische Information

Brandschutz für estrichüberdeckte Unterflursysteme Technische Information Brandschutz für estrichüberdeckte Unterflursysteme Brandschutz für estrichüberdeckte Unterflursysteme Allgemeines Das Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen ist in der DIN 4102-9 geregelt. (In Teil

Mehr

mindestens der Feuerwiderstandsklasse F 60 (feuerhemmend), Benennung (Kurzbezeichnung) F 60-AB, nach DIN bzw.

mindestens der Feuerwiderstandsklasse F 60 (feuerhemmend), Benennung (Kurzbezeichnung) F 60-AB, nach DIN bzw. DBt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Nr. Z-19.15-140B Seite 3 von 14131. Mai 2011 11 BESONDERE BESTMMUNGEN 1 Zulassungsgegenstand und Anwendungsbereich 1.1 Zulassungsgegenstand 1.1.1 Die allgemeine

Mehr

Planungs- und Montagehilfe Abschottungen

Planungs- und Montagehilfe Abschottungen 32 OBO BSS Planungs- und Montagehilfe Abschottungen Allgemeine Planungshilfe 34 HSM Mörtelschott 36 FPS Fertigplattenschott 40 Pyrosit Brandschutzschaum 46 KBK Kissenschott 50 FBA-B200 Schaumblock 54 FBA-F

Mehr

KS-02YSCY n x 2 x AWG 22/1 PIMF-100 Ohm Ø 8,2 mm

KS-02YSCY n x 2 x AWG 22/1 PIMF-100 Ohm Ø 8,2 mm Technische Angaben Max. Leitungsbelegung in Kanälen, Füllgrad 0,5 Fassungsvermögen LF/LFH/LFS/LFE Kanalbezeichnung Kabeltypen Lichtwellenleiter duplex Ø 2,8 x 5,6 mm J-Y(ST)Y 4 x 2 x 0,6 Ø 6,9 mm KS-02YSCY

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel Montageanleitung Hilti Brandschutzmörtel CP 633 Produktinformation Brandschutzmörtel CP 633 M10 Anwendungen n Vermörtelung von Brandschutztüren und Lüftungsklappen n Abschottung: Brennbare Rohre in Verbindung

Mehr

Kombischott ZZ-Steine 170 BDS-N Z

Kombischott ZZ-Steine 170 BDS-N Z NEU Kombischott ZZ-Steine 70 BDS-N Z-9.5-58 Kombiabschottung S 90 für Massivwände, Massivdecken und leichte Trennwände / Ein Produkt, zwei Lösungen, hohe Effi zienz / Neu zugelassene Installationen / Kombination

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel Montageanleitung Hilti Brandschutzmörtel CP 66 Z-19.15-118 Zulassungsgegenstand: Kabelabschottung Hilti Brandschutz- System CP 66-Kombi S 90 der Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 102-9 Geltungsdauer:

Mehr

4 Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung wird unbeschadet der Rechte Dritter, insbesondere privater Schutzrechte, erteilt.

4 Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung wird unbeschadet der Rechte Dritter, insbesondere privater Schutzrechte, erteilt. Deutsches OIBt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Nr. Z-19.15-1766 Seite 2 von 14 I 28. Februar 2011 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung ist die Verwendbarkeit bzw.

Mehr

Preisliste Systemkomponenten und Zubehör

Preisliste Systemkomponenten und Zubehör Preisliste 2013 Systemkomponenten und Zubehör 2013 Stand 01.2013 Preisliste 2013 Kombiabschottung EI90 System ZZ-Brandschutzschaum 2K NE ETA-11/0206 Name Art.-Nr. Set Preis/Stück [ ] ZZ-Brandschutzschaum

Mehr

Z Dezember 2015

Z Dezember 2015 17.12.2015 III 23.1-1.19.15-225/15 Z-19.15-1182 17. Dezember 2015 17. Dezember 2020 Karl Zimmermann Miltzstraße 29 51061 Köln Der oben genannte Zulassungsgegenstand wird hiermit allgemein bauaufsichtlich

Mehr

Einbauanleitung Stand 01/2016 Seite 1

Einbauanleitung Stand 01/2016 Seite 1 Einbauanleitung Das einfache PYRO-SAFE CT Cable Tube mit Klickverschluss für bestehende Kabel- und Elektro-Installations-Rohrdurchführungen und für Neuinstallationen. Feuerwiderstandsklassen EI 30, EI

Mehr

Brandschutzsysteme. Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de

Brandschutzsysteme. Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de Brandschutzsysteme Brandschutzlösungen mit System Wir haben Feuer im Griff! www.f-tronic.de Inhaltsverzeichnis f-tronic Brandschutzsysteme FÜR SICHERHEIT IN ALLEN RÄUMEN UND FLUCHTWEGEN. Im Brandfall zählt

Mehr

Kombischott für Kabel und Rohre PROMASTOP -B

Kombischott für Kabel und Rohre PROMASTOP -B EI 0 Positionsliste Tragkonstruktion Metallrohr / nicht brennbare Rohrwerkstoffe Kunststoffrohr Kabeltrasse Kabelbündel Brennbare Dämmung / nicht brennbare Dämmung Leibungsausbildung Baustahlgitter 0 Geeignetes

Mehr

AESTUVER Brandschutzmasse ST Für das AESTUVER Kabelschott M und AESTUVER Kombischott ST

AESTUVER Brandschutzmasse ST Für das AESTUVER Kabelschott M und AESTUVER Kombischott ST fermacell AESTUVER Produktdatenblatt Für das AESTUVER Kabelschott M und AESTUVER Kombischott ST Produkt Die ist ein Acrylat, versetzt mit halogenfreien Brandschutzadditiven, intumeszierend. Acrylate sind

Mehr

Technisches Datenblatt. Montageanleitung und Zulassung. Z Zulassungsgegenstand: Kabelabschottung (Kombiabschottung) Hilti Brandschutzstein

Technisches Datenblatt. Montageanleitung und Zulassung. Z Zulassungsgegenstand: Kabelabschottung (Kombiabschottung) Hilti Brandschutzstein Technisches Datenblatt Montageanleitung und Zulassung Hilti Brandschutzstein CFS-BL P Z-19.15-2083 Zulassungsgegenstand: Kabelabschottung (Kombiabschottung) Hilti Brandschutz-System CFS-BL P Kombi S90

Mehr

Position Menge Einheit Einheitspreis Gesamtbetrag

Position Menge Einheit Einheitspreis Gesamtbetrag 06. PYRO-SAFE Universalschott COMBI S90 4102-9. Gemeinsame Durchführung von Elektrokabeln und -leitungen aller Art und Durchmesser (ausgenommen sogenannte Hohlleiterkabel), Lichtwellenleitern, Kabelbündeln

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzplatte

Montageanleitung. Hilti Brandschutzplatte Montageanleitung Hilti Brandschutzplatte CP 675 Inhaltsverzeichnis Produktbeschreibung Seite 3 Montageanleitung Hilti Brandschutzplatte CP 675 Seite 4-6 2 Brandschutzplatte CP 675 Anwendungen n Temporäre

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzbandage

Montageanleitung. Hilti Brandschutzbandage Montageanleitung Hilti Brandschutzbandage CP 646 Inhaltsverzeichnis Produktbeschreibung Seite 3 Montageanleitung Hilti Brandschutzbandage CP 646 Seite 4-6 2 Brandschutzbandage CP 646 Anwendungen n Abschottung

Mehr

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. EasyFoam - TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. EasyFoam - TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke Montageanleitung EasyFoam - TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke 2015 Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0)

Mehr

Technische Angaben. Max. Leitungsbelegung in Kanälen, Füllgrad 0,5. Montagezeiten Installationskanäle. Fassungsvermögen LF/LFH/LFS/LFE

Technische Angaben. Max. Leitungsbelegung in Kanälen, Füllgrad 0,5. Montagezeiten Installationskanäle. Fassungsvermögen LF/LFH/LFS/LFE Technische Angaben Max. Leitungsbelegung in Kanälen, Füllgrad 0, Fassungsvermögen LF/LFH/LFS/LFE Kanalbezeichnung LF 0 LF 0 LF 000 LF 00 LF 00 LF 000 LF 00 LF 000 LF 000 LF 000 LF 00 LF 000 LF 00 LF 00

Mehr

DIEt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung / Zulassungsn ummer: Geltu ngsdauer

DIEt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung / Zulassungsn ummer: Geltu ngsdauer Deutsches nstitut DEt Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Zulassungsn ummer: Z-19.15-1315 Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene

Mehr

BRANDSCHUTZ TECHNIK B T. Invented by svt. Kabelabschottungen PYRO-SAFE CT PYRO-SAFE CT ML. Kabelabschottung in Wänden, Decken und unter Systemböden

BRANDSCHUTZ TECHNIK B T. Invented by svt. Kabelabschottungen PYRO-SAFE CT PYRO-SAFE CT ML. Kabelabschottung in Wänden, Decken und unter Systemböden B T Invented by svt BRANDSCHUTZ TECHNIK Kabelabschottungen PYRO-SAFE CT PYRO-SAFE CT ML Kabelabschottung in Wänden, Decken und unter Systemböden B T Invented by svt BRANDSCHUTZ TECHNIK Kabelabschottung

Mehr

System ZZ-Brandschutzschaum 2K NE

System ZZ-Brandschutzschaum 2K NE Montageanleitung System ZZ-Brandschutzschaum 2K NE für Kombiabschottungen mit Feuerwiderstand und maximaler Schottstärke 450 x 450 [mm] für Kabelabschottungen mit Feuerwiderstand EI 120 und maximaler Schottstärke

Mehr

Branchentreff Vorbeugender Brandschutz

Branchentreff Vorbeugender Brandschutz Branchentreff Vorbeugender Brandschutz Abschottungen in leichten Trennwänden ohne Laibungsauskleidung Wolfgang Sauer Wir begeistern unsere Kunden und bauen eine bessere Zukunft Abschottungen in leichten

Mehr

Montageanleitung. FLAMRO BSB-K Stopfen gemäß ETA-15/0816. Inhaltsverzeichnis

Montageanleitung. FLAMRO BSB-K Stopfen gemäß ETA-15/0816. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Zielgruppe, Verwendung der Anleitung, Sicherheitshinweise Bauteile Anwendungsbereich (Bauteil- und Schottstärken, Schottabstände) Zulässige Belegung und Klassifikation Zulässige Belegung

Mehr

Telefon / Zulassung ISIFOAM Brandschutzstein 170 BDS-N System ZZ Z Gültigkeit bis 01.

Telefon / Zulassung ISIFOAM Brandschutzstein 170 BDS-N System ZZ Z Gültigkeit bis 01. www.hbt-brandschutz.de Telefon +49 5684/9988-0 Zulassung ISIFOAM Brandschutzstein 170 BDS-N System ZZ Z-19.15-1744 Gültigkeit bis 01. Dezember 2020 Deutsches OIEt Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel

Montageanleitung. Hilti Brandschutzmörtel Montageanleitung Hilti Brandschutzmörtel CP 66 Hilti Montageanleitung CP 66 Inhaltsverzeichnis Produktbeschreibung Seite Montageanleitung Hilti Brandschutzmörtel CP 66 Seite -8 Rechtliche Grundlagen (LAR)

Mehr

Lösungswege der Leitungsabschottung. MLAR - Musterleitungsanlagenrichtlinie. Geprüfte Systeme

Lösungswege der Leitungsabschottung. MLAR - Musterleitungsanlagenrichtlinie. Geprüfte Systeme Lösungswege der Leitungsabschottung MLAR - Musterleitungsanlagenrichtlinie Geprüfte Systeme 44 Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie Führung von Leitungen durch bestimmte Wände und Decken 45 MLAR 2005 Kapitel

Mehr

Z Juni 2016

Z Juni 2016 23.06.2016 III 23.1-1.19.15-188/13 Z-19.15-202 23. Juni 2016 2. Dezember 2020 Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG Siemensstraße 7 57439 Attendorn Der oben genannte Zulassungsgegenstand wird hiermit

Mehr

Warum Baulicher Brandschutz?

Warum Baulicher Brandschutz? Warum Baulicher Brandschutz? Unverschlossene Installationsöffnungen zählen zu den empfindlichsten Schwachstellen im Baulichen Brandschutz. Ungesicherte Durchführungen leiten Feuer und Rauchgase in Sekundenschnelle

Mehr

abschottungen in Brandschutzwänden Auszeichnung für Produktinnovation 2011 Praxis Altbau

abschottungen in Brandschutzwänden Auszeichnung für Produktinnovation 2011 Praxis Altbau NEU abschottungen in Brandschutzwänden Abschottungen in Brandschutzwänden werden benötigt sobald Leitungen oder rohre durch Wände mit einer bestimmten Feuerwiderstandsklasse geführt werden müssen. um die

Mehr

BC-Brandschutz - Schott S 90 / Kombi Einbauoptionen -Übersicht für Kabel, Rohre und Dämmungen-

BC-Brandschutz - Schott S 90 / Kombi Einbauoptionen -Übersicht für Kabel, Rohre und Dämmungen- Montageanleitung Seite 1 von 6 (Stand 01/12) Einbauoptionen -Übersicht für Kabel, Rohre und Dämmungen- BC-Brandschutz -Schott S 90 / Kombi der Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 102-9. Das System BC-Brandschutz

Mehr

Kombischott ZZ-Steine 170 BDS-N MONTAGEANLEITUNG

Kombischott ZZ-Steine 170 BDS-N MONTAGEANLEITUNG Kombischott ZZ-Steine 170 BDS-N MONTAGEANLEITUNG Inhalt Kombischott ZZ-Steine 170 BDS-N: 3-42 / Grundsätzliches / Systemkomponenten / Zubehör / Allgemeine Hinweise / Einleitung Vorteile und Wirtschaftlichkeit

Mehr

Brandschutzeigenschaften

Brandschutzeigenschaften AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 RP 55... die Fugenschnur für Brandschutzfugen Die optimale Lösung für Neubau und Gebäudesanierung Brandschutzeigenschaften Die

Mehr

Bitte beachten Sie den anhängenden aktuellen Änderungsbescheid zur allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des Produktes.

Bitte beachten Sie den anhängenden aktuellen Änderungsbescheid zur allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des Produktes. Oyten, im August 2014 Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen Ihr Interesse an unseren DOYMA Curaflam Produkten. Bitte beachten Sie den anhängenden aktuellen Änderungsbescheid zur allgemeinen bauaufsichtlichen

Mehr

MLAR / LAR / RbALei MLAR

MLAR / LAR / RbALei MLAR PUK-WERKE KG MLAR MLAR Begriffe: MLAR = Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen. (Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie MLAR) -Fassung November 2005- Bauaufsichtlich in

Mehr

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzhülse CFS-SL. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / Ausgabe 09 / 2013

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzhülse CFS-SL. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / Ausgabe 09 / 2013 Technisches Datenblatt Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / 0153 Ausgabe 09 / 2013 Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Ausgabe 09/2013 Seite

Mehr

Position Menge Einheit Einheitspreis Gesamtbetrag

Position Menge Einheit Einheitspreis Gesamtbetrag 04. PYRO-SAFE COMBI-SK. Die Schottdicke muss in Wanddurchführungen >= 100 mm und in Deckendurchführungen >= 150 mm betragen. Die Abschottungsgröße darf in Wänden maximal 200 cm x 105 cm (BxH) oder 105

Mehr

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden in Verbindung mit Abschottungssystemen Leitungen, die die Randbedingungen einzelner Leitungen nicht erfüllen, wie gebündelte elektrische Leitungen

Mehr

Rohrabschottung ROKU System AWM II

Rohrabschottung ROKU System AWM II AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zul.-Nr. des DIBt: Z-19.17-1194 R 90 gemäß DIN 4102-11 Anwendungsbereich Die ist ein Bauteil der Feuerwiderstandsklasse R 90 nach

Mehr

Montageanleitung. FLAMRO DSB-W gemäß ETA-16/0318. Inhaltsverzeichnis

Montageanleitung. FLAMRO DSB-W gemäß ETA-16/0318. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Zielgruppe, Verwendung der Anleitung, Sicherheitshinweise Bauteile Anwendungsbereich (Bauteil- und Schottstärken, Schottabstände) Zulässige Belegung und Klassifikation Zulässige Belegung

Mehr

System ZZ-Manschette ES und AS

System ZZ-Manschette ES und AS Kombiabschottung Zul.-Nr. S0 S60 S90 ZZ-Stopfen BDS Z-19.15-116 ZZ-Steine 120 BDS-N Z-19.15-17 ZZ-DoBo BDS Z-19.15-118 ZZ-Box BDS Z-19.15-115 Dieses Schott rf nicht beschädigt werden! Kombiabschottung

Mehr

PYROPLUG Peg Schaumstopfen Montageanleitung

PYROPLUG Peg Schaumstopfen Montageanleitung PYROPLUG Peg Schaumstopfen Montageanleitung 05/2016 DE PYROPLUG Peg Montageanleitung 2016 OBO BETTERMANN GmbH & Co. KG Nachdruck, auch auszugsweise, sowie fotomechanische oder elektronische Wiedergabe

Mehr

AESTUVER Brandschutzschaum (System - AESTUVER Kombischott S)

AESTUVER Brandschutzschaum (System - AESTUVER Kombischott S) fermacell AESTUVER Produktdatenblatt (System - AESTUVER Kombischott S) Produkt Der ist ein 2-Komponenten-Polyurethanschaumsystem, versetzt mit halogenfreien Brandschutzadditiven, intumeszierend. Mit dem

Mehr

FLAMRO für Ihre Sicherheit!

FLAMRO für Ihre Sicherheit! Seit über 30 Jahren Sicherheit und Qualität aus eigener Produktion Brandschutzkatalog für Ihre Sicherheit Für den baulichen Baulichen Brandschutz... Inhaltsverzeichnis Seite Immer neue Anforderungen an

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzhülse. Stand 12/2011 1

Montageanleitung. Hilti Brandschutzhülse. Stand 12/2011 1 Montageanleitung Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Stand 12/2011 1 Brandschutzhülse CFS-SL. Anwendungen Abschottung von Einzelkabeln und Kabelbündeln Geeignet für mittelgroße

Mehr

Montageanleitung. FLAMRO DSB-W gemäß ETA-16/0318. Inhaltsverzeichnis

Montageanleitung. FLAMRO DSB-W gemäß ETA-16/0318. Inhaltsverzeichnis Montageanleitung Inhaltsverzeichnis Zielgruppe, Verwendung der Anleitung, Sicherheitshinweise Bauteile Anwendungsbereich (Bauteil- und Schottstärken, Schottabstände) Zulässige Belegung und Klassifikation

Mehr

Montageanleitung. In der nachfolgenden Montageanleitung runder Brandschutzkanäle mit der Bezeichnung

Montageanleitung. In der nachfolgenden Montageanleitung runder Brandschutzkanäle mit der Bezeichnung Montageanleitung In der nachfolgenden Montageanleitung runder Brandschutzkanäle mit der Bezeichnung PYROMENT IK90 TYP BD (runder I-Kanal) werden grundlegende Hinweise und Anleitungen zum verarbeiten und

Mehr

OIBt. fur., B a u ech-rj'.l'- ',.' Zulassungsnummer: Z Geltungsdauer. Antragsteller: Karl Zimmermann

OIBt. fur., B a u ech-rj'.l'- ',.' Zulassungsnummer: Z Geltungsdauer. Antragsteller: Karl Zimmermann Deutsches Institut für Bautechnik OIBt Zulassungsstelle für Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der

Mehr

Mörtelkombischott PROMASTOP -VEN. EI 90 bis EI Montageablauf. 2. Einsatzbereich. Positionsliste. Nachweis: ETA-14/0455 / KB A

Mörtelkombischott PROMASTOP -VEN. EI 90 bis EI Montageablauf. 2. Einsatzbereich. Positionsliste. Nachweis: ETA-14/0455 / KB A 0 EI 0 bis EI 0 Positionsliste 3 PROMASTOP -FC 3 PROMASTOP -B PROMASEAL -AG Massivwand / -decke Kunststoffrohr Nicht brennbare Rohrwerkstoffe Kabelbündel Kabeltrasse 0 Kabel Nicht brennbarer Streckenisolierung

Mehr

Rigips. Abschottungssysteme: Leichter Einbau, hohe Sicherheit

Rigips. Abschottungssysteme: Leichter Einbau, hohe Sicherheit Rigips Abschottungssysteme: Leichter Einbau, hohe Sicherheit Rigips Systeme für Abschottungen Rigips-Brandschutzsysteme geprüfte Sicherheit vom Ausbau-Profi. Seit über 50 Jahre verfügt Rigips über Erfahrung

Mehr

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm

Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Untergründe Massivwand 100 mm Leichte Trennwand 94 mm Massivdecke 150 mm Geeignete Isolierungen Geeignete Rohre PE-Schallschutzschlauch mit Dämmdicke 4 mm Synthesekautschukisolierung bei Kunststoffrohren,

Mehr

Position Menge Einheit Einheitspreis Gesamtbetrag

Position Menge Einheit Einheitspreis Gesamtbetrag 02. ROKU System AWM II Typ AWM II bzw. AWM II MAX bei Durchführung von Kunststoff-Rohrleitungen durch Massivwände und leichte Trennwände (>= 10 cm) sowie Decken (>= 15 cm). Auch für nachträgliche Installation

Mehr

PROTECT R-90. Weltneuheit! Zulassung nach VKF S 90 DIE FLEXIBLE BRANDSCHUTZABSCHOTTUNG PROTECT R-90

PROTECT R-90. Weltneuheit! Zulassung nach VKF S 90 DIE FLEXIBLE BRANDSCHUTZABSCHOTTUNG PROTECT R-90 Weltneuheit! Zulassung nach VKF S 90 Die sichere Brandschutzbarriere PROTECT R-90 PROTECT R-90 DIE FEXIBE BRANDSCHUTZABSCHOTTUNG ARMAFEX PROTECT R-90 Feuerschutz und in einem für Stahl-, Edelstahl-, Kupferrohre

Mehr

Zulassungsgegenstand: Bauprodukte "BLS" zum Verschließen von Überströmöffnungen in feuerwiderstandsfähigen Bauteilen

Zulassungsgegenstand: Bauprodukte BLS zum Verschließen von Überströmöffnungen in feuerwiderstandsfähigen Bauteilen Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Deutsches lnstitut fu r DIEt Zulassungsstelle fur Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prufamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Uindern gemeinsam getragene Anstalt des i:iffentlichen

Mehr

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden

Durchführung mehrerer Leitungen Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden Abschottungssysteme bei leichten Trennwänden und Schachtwänden in Verbindung mit Abschottungssystemen Leitungen, die die Randbedingungen einzelner Leitungen nicht erfüllen, wie gebündelte elektrische Leitungen

Mehr

Z Oktober 2016

Z Oktober 2016 17.10.2016 III 24-1.19.15-162/12 Z-19.15-1334 17. Oktober 2016 13. August 2020 svt Brandschutz Vertriebsgesellschaft mbh International Glüsinger Straße 86 21217 Seevetal Feuerwiderstandsklasse S 90 nach

Mehr

Montageanleitung. Hilti Brandschutzschaum

Montageanleitung. Hilti Brandschutzschaum Montageanleitung Hilti Brandschutzschaum CP 60 Hilti Montageanleitung CP 60 Inhaltsverzeichnis Produktbeschreibung Seite Montageanleitung Hilti Brandschutzschaum CP 60 Seite 4-9 CLASSIFIED FILL, VOID OR

Mehr

Gutachterliehe Stellungnahme Nr. GA-2014/117c -Nau vom

Gutachterliehe Stellungnahme Nr. GA-2014/117c -Nau vom IBB GmbH - Ingenieurbüro für Brandschutz von Bauarten Dr.-Ing. Peter Nause Dipl.-Ing. (FH) Cord Meyerhoff Beratung. Planung. Bewertung. Konzepte. Ausführungsbegleitung I B B Gutachterliehe Stellungnahme

Mehr

FST-Kombibox. FST-Kombibox. Die Abschottung Ihrer kompletten Haustechnik. Made in Germany

FST-Kombibox. FST-Kombibox. Die Abschottung Ihrer kompletten Haustechnik. Made in Germany FST-Kombibox FST-Kombibox Die Abschottung Ihrer kompletten Haustechnik. Abbildungen zeigen zugelassene (abz Z-19.15-1042) und nach DIN 4102-9 / DIN EN 1366-3 geprüfte Kombiabschottungen Made in Germany

Mehr

Modul 3.2 Technische Gebäudeausrüstung. Leitungsanlagen. Lüftungsanlagen

Modul 3.2 Technische Gebäudeausrüstung. Leitungsanlagen. Lüftungsanlagen Modul 3.2 Technische Gebäudeausrüstung Leitungsanlagen Lüftungsanlagen Rev. 01 / Stand: September 2010 Fachplaner Brandschutz 3.4 Leitungsanlagen Brennbare Leitungen Nichtbrennbare Leitungen Grundlagen

Mehr