PORTFOLIO KOMMUNIKATION

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PORTFOLIO KOMMUNIKATION"

Transkript

1 PORTFOLIO KOMMUNIKATION

2 WEBSITES

3 SEHLAND.CH Kunde: SEHLAND, ZOLLBRück WEBSEITE: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Konzeption, Design und Programmierung Fotografie Text

4 MORFBIMO.CH Kunde: MORFBIMOPRINT AG, BASEL WEBSEITE: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Konzeption, Design und Programmierung Fotografie Text

5 PSCONSULTING.CH Kunde: PSCONSULTING, FLüH WEBSEITE: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Konzeption, Design und Programmierung Fotografie Text

6 RB-COACHING.CH Kunde: RB-COACHING, WINTERBERG WEBSEITE: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Konzeption, Design und Programmierung Fotografie Text

7 STREIB-OUTPLACEMENT.CH Kunde: STREIb. OUTPLACEMENT, BASEL WEBSEITE: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Konzeption, Design und Programmierung Text

8 checkpunktch Kunde: Marian LEUTHOLD, Horgen WEBSEITE: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Konzeption, Design und Programmierung Text

9 AUFTRAGSARBEITEN Kunde: IMAGO WERBUNG GMBH, BINNINGEN WEBSEITEN: CMS TYPO3 Leistungsausweis Bader Kommunikation: Programmierung

10

11 WERBEKOMMUNIKATION

12 Kunde: SEHLAND, ZOLLBRück Projekt:KAMPAGNEN Branche: Handel ONLINE-REFERENZ: by galifa sehland Almut Tamcke Dipl. Ing.(FH) Augenoptik Langnaustrasse Zollbrück Tel Den Durchblick behalten. Auch beim ersten Date. bbcommunication.ch sehland Almut Tamcke Dipl. Ing.(FH) Augenoptik Langnaustrasse Zollbrück Tel Schöner sehen. Auch oben ohne. bbcommunication.ch Damit Sie Durchblick behalten. In jedem Fall. sehland Almut Tamcke Dipl. Ing.(FH) Augenoptik Langnaustrasse Zollbrück Tel Schonzeit für die Augen. Auch bei Tiefschnee. bbcommunication.ch sehland Almut Tamcke Dipl. Ing.(FH) Augenoptik Langnaustrasse Zollbrück Tel Leistungsausweis Bader Kommunikation: ANZEIGENKAMPAGNEN Beratung Kreation Bildbearbeitung & Retouchen Text und Gestaltung BUSWERBUNG 2012/13 Vorne dabei sein. Mit Sportbrillen vom Sehland. sehland Almut Tamcke Dipl. Ing.(FH) Augenoptik Langnaustrasse Zollbrück Tel Bader. Kommunikation. velo_2..indd :22:32

13 Kunde: RB COACHING GMBH, WINTERBERG Projekt: WERBETAFEL AM GOLFPLATZ Branche: CONSULTING ONLINE-REFERENZ: Kunde: MarIAN LEUITHOLD Projekt: KAMPAGNe FüR NEUE DIENSTLEISTUNG Branche: HEALTH ONLINE-REFERENZ: Richard Brunner Winterberg rb-coaching.ch HAB ICH s DRAUF? IsT ALLEs OK MIT MIR? checkpunkt.ch functiomed checkpunkt.ch functiomed POSTKARTENKAMPAGNE baderkommunikation.ch ANKOMMEN. EFFEKTIV, KLAR UND PUNKTGENAU. MARIA? HEIDI? HANs?! YEs! WERBETAFEl 50 x 25 cm checkpunkt.ch checkpunkt.ch

14 Kunde: SCHINDLERSCHMID UG, ULM / VOITH PAPER AG, HEIDENHEIM Projekt: KEY VISUAL Für neue Produktlinie Branche: PAPIERMASCHINEnINDUSTRIE Kunde: FUTURUM VERLAG, BASEL Projekt: IMAGEPLAKAT Branche: BUCHVERLAG Trockensieb für sauberen Sieblauf und höhere Bahnstabilität PrintTech-S PR FUTURUM VERLAG LESEN IM LICHT DER ZUKUNFT Einleitungstext zur Serie: Labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr. Textblock Kurzbeschreibung & Problemstellung molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero. Eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Textblock Vorteile molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero. Eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. minim veniam. Quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum ullamcorper suscipit lobortis DETAILFOTOGRAFIE SIEB FUTURUMVERLAG.COM Foto: Hans U. Alder Foto: Hans U. Alder PRODUKTBLATT A4 PLAKAT LEIPZIGER BUCHMESSE 2013

15 BADER? Bader Menschen, Marken, Marketing iist ein Atelier für Marketing und Markenkreation für Service Brands in der alten Hammerschmiede am Teichweg in Münchenstein. Seit 2003 entwickelt das Unternehmen unter Mitarbeit der Kunden und einem unbezahlbar wertvollen Team Namen, Claims, Erscheinungsbilder, Marketingkonzepte und Markenstrategien für Service-Brands und Dramaturgien und Konzepte für Web- und Social Media. Unsere langjährige Erfahrung geben wir auch in verschiedenen Workshop- und Eventformen gerne weiter. PESTANA, FUNCHAL PROJEKTSKIZZE FÜR VERKAUFSTRAINING 1 MARKETING IST GANZ EINFACH WORKSHOPREIHE FÜR SERVICE-BRANDS 1 Testimonials «Wissen Sie, was mich überzeugt hat? Nicht Ihr Expertenwissen (das habe ich ja erwartet). Sondern, dass Sie Ihr Know-how sehr plastisch vermittelt haben. Denn die Leute mitzunehmen und eine Bewegung im Kopf von uns allen auslösen dass ist eine Leistung, vor der ich den Hut ziehe.» Rolando Baron, Creative Coach, Zürich «Sie verstehen es, Menschen mitzureissen, das ist heute sehr selten geworden. Kommt man aus einem Workshop mit Ihnen, hat man das Gefühl, die Welt draussen gehöre einem. Eine wunderbare Erfahrung.» Sabine Frommann, Administrative & Business Services, Basel «Endlich ein Workshop, der seinen Namen verdient und bei dem nicht nur gelehrt und gelernt wurde. Wir haben «ge-workt». Rich tig «ge-workt». Und es hat in uns «ge-workt». Auf allerhöchstem Niveau.» Markus Frei, Free-Style AG, Birmensdorf REFERENZEN (AUSZUG) VBZ Zürich, Beratung Einsatz Social Media 2009 Zühlke Engineering AG, Schlieren 2010, 2011 Novartis Oncology, Basel Social Media Branding 2010 KPMG AG Consulting, Zürich Strategischer Einsatz Social Media 2009 GWP Insurance Brokers AG, Zürich, Social Media Branding 2011 Kursaal Bern, Bern Workshop Social Media & XING 2011 FHNW, Basel, Workshop Social Media CAS Management in NPO 2011, FHNW, Olten, Workshop Social Media CAS öffentliches Gemeinwesen Management, 2012 XING AG, Hamburg, Offizielle XING Workshops 2009, 2010, 2011 INNO Sourcing GmbH, Winterthur, Workshops Social Media, 2011, 2012, 2013 CIWI GmbH, Ulm, Marketing-Consulting, 2012 VOITH Papers, Heidenheim, Key-Visual, 2012 Gemeinde Oberwil, Workshop Social Media, 2012 Gemeinde Reinach, Workshop Social Media, 2013 OFFERTEN UND AUSSCHREIBUNGEN GEMEIDE OBERWIL WORKSHOP SOCIAL MEDIA 28. NOVEMBER 2012 [2012] BADER. MENSCHEN I MARKEN I MARKETING 1 SKRIPT FÜR MODUL 3: DAS ANGEBOT GEMEINDE ARLESHEIM NEUES ERSCHEINUNGSBILD [2012] BADER. MENSCHEN I MARKEN I MARKETING 1 Michael Bader (50, verheiratet) ist Marketingstratege und kommt ursprünglich aus der Nähe von Stuttgart. Er ist ein gefragter (Mit-) Denker und Speaker zu Themen, wenn es um Branding, Marketing für Service-Brands und Social Media geht. Er hat u. a. als offizieller XING Experte (2009 bis 2011) über 150 Workshops und unzählige Referate über den strategischen Einsatz von Social Media gehalten und über User namhafte Unternehmen, Organsisationen und Gemeinden bei Fragen zu Kommunikation und zum strategischen Einsatz von Social Media begleitet und beraten. Er zählt zu den bekanntesten Kennern von Social Media in der Schweiz. Bader lebt und arbeitet seit 1994 im Baselbiet BADER LIVE «Marketing ist ganz einfach, wenn Sie die echten Bedürfnisse Ihrer Kunden erkennen. Zum Glück wissen das die wenigsten» «Kümmern Sie sich nicht darum, wie viele Marktanteile Sie mit Ihrer Marke aus dem Markt herausquetschen können. Viel spannender ist es, einen Brand und das Marketing strategisch so umzugestalten, dass daraus Märkte neu entstehen (müssen!), anstatt sich mit anderen um Marktanteile zu prügeln. Das interessiert eigentlich nur Marketingneandertaler.» «Investieren Sie in Ihr Marketing, um Ihr «Gestern» zu reparieren?» «Wer Social Media nur nutzt, um irgendwelche Quartalszahlen zu erreichen, hat die Grundidee von Social Media nicht wirklich verstanden.» [2012] BADER. MENSCHEN I MARKEN I MARKETING [2012] BADER. MENSCHEN I MARKEN I MARKETING

16 Bader Kommunikation Menschen, Marken, Marketing +41 [0] im Lee 5 CH-4144 Arlesheim MWST-Nr. CHE Zefix CH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen?

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Agentur für Design und Kommunikation Vortrag Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Definition»Corporate Identity ist die strategisch geplante und operativ eingesetzte

Mehr

Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e.v. Landesvereinigung der Jäger. Corporate Design

Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e.v. Landesvereinigung der Jäger. Corporate Design Corporate Design Das Gestaltungshandbuch Ergänzung Februar 2010 Ergänzung Ergänzung 02/2010 Im Februar 2010 gab es eine Aktualisierung zum bestehenden Gestaltungshandbuch: Bitte tauschen Sie die Seite

Mehr

Empfehlungen der MedRSD zur Erstellung von Dissertationen in Form von Dissertationsschriften an der Medizinischen Fakultät der HHU Düsseldorf

Empfehlungen der MedRSD zur Erstellung von Dissertationen in Form von Dissertationsschriften an der Medizinischen Fakultät der HHU Düsseldorf Empfehlungen der MedRSD zur Erstellung von Dissertationen in Form von Dissertationsschriften an der Medizinischen Fakultät der HHU Düsseldorf Stand: 23. August 2012 Einführende Bemerkung Für Dissertationen

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

Einführung in LaTeX. Matthias Pospiech pospiech@iqo.uni-hannover.de 14.05.2011

Einführung in LaTeX. Matthias Pospiech pospiech@iqo.uni-hannover.de 14.05.2011 Einführung in LaTeX Matthias Pospiech pospiech@iqo.uni-hannover.de 14.05.2011 Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 4 1.1 Nutzung von LaTeX..................................... 4 1.2 Erstellen............................................

Mehr

Ihr Auftritt, bitte: wirkungsvoll, professionell, vielfältig.

Ihr Auftritt, bitte: wirkungsvoll, professionell, vielfältig. Ihr Auftritt, bitte: wirkungsvoll, professionell, vielfältig. Unsere CSU-Serviceangebote Datenservice & Druckvorlagen Werbemittel- & Geschenke-Shop Aktions- & Veranstaltungspakete Akademie & Schulungsangebote

Mehr

imperia 8 für die WWU Handbuch

imperia 8 für die WWU Handbuch imperia 8 für die WWU Handbuch 2 Stand: 13.04.2012 Online-Redaktion Zentrum für Informationsverarbeitung Imperia 8 Handbuch für die WWU Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 5 1.1 Zugang

Mehr

und -automatisierung IFF, Magdeburg Ansprechpartner auf einen Blick

und -automatisierung IFF, Magdeburg Ansprechpartner auf einen Blick Fraunhofer-Institut für fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg Ansprechpartner auf einen Blick Contacts at a Glance Organisation Organization Institutsleiter Director Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.

Mehr

Branding Strategy, Corporate Design, Web Design und Print Design auf höchstem Niveau.

Branding Strategy, Corporate Design, Web Design und Print Design auf höchstem Niveau. Branding Strategy, Corporate Design, Web Design und rint Design auf höchstem Niveau. Über uns Designagentur und kreativer Ideengeber Kompetenzen Unsere Leistungen Weiser Design ist eine Kreativagentur

Mehr

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com Platzhalter GmbH Herr Jedermann Fiktive Allee 123 70111 Ort ohne Namen Bewerbung als eierlegende Wollmilchsau Sehr geehrter Herr Jedermann, invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Mehr

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Der Werbewahrnehmung auf der Spur dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Was bedeutet das? Die AGOF setzt Standards Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden

Mehr

Das Corporate Design der HAW Hamburg

Das Corporate Design der HAW Hamburg Das Corporate Design der HAW Hamburg Dezember 2002 www.haw-hamburg.de Inhalt 03 Einführung 04 Die Anwendungen 06 Die Logos 08 Die Farben 09 Die Schriften 11 Die Geschäftspapiere 16 Die Visitenkarten 17

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von:

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von: Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche Jetzt exklusiv von: Unser Weg... Company AG ist Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Mehr

Corporate-Design-Manual

Corporate-Design-Manual Stand August 006 Corporate-Design-Manual Basiselemente Logo Typografie Farbe Raster Gestaltungsprinzip Bildeinsatz Geschäftsausstattung Standardbogen Briefbogen Visitenkarte Zeugnis Urkunde Zeugnismappe

Mehr

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam.

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam. GF Einfäufer IT-Team 360 360 IT Anwender INFRASTRUKTUR Microsoft SAM-Audits Virtualisierung LAN SAN WLAN NAS Tape Load Balancer Mobile Device Management Racks Verkabelung Vee a m S y m antec SERVER STORAGE

Mehr

IHRE STRATEGIE IST FALSCH

IHRE STRATEGIE IST FALSCH IHRE STRATEGIE IST FALSCH IHRE STRATEGIE IST FALSCH Kostengünstige Identifizierung bisher nicht-erkannter Sicherheitslücken - und nicht nur alte vermeiden, abwehren und schließen - Prof. Dr. Hartmut Pohl

Mehr

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Henrik Kniberg Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Preface: The Project PUST (Polisens mobila Utrednings STöd) 2 Jahre 10 60+ Mitarbeiter 3 Feature Teams 1 Requirements Analyst

Mehr

für Hochschulangehörige und externe Auftragnehmer

für Hochschulangehörige und externe Auftragnehmer für Hochschulangehörige und externe Auftragnehmer Inhalt Einführung I Basiselemente Farben Hausschrift Meta Logo Logovarianten allgemein Logos der Fakultäten Logovarianten Fakultäten Farbbalken Illustrationen

Mehr

iviuelles Design Immobilien Profesionelle KUNDENPOTENTIAL EFFIZIE höheres einfachste Administration einfachste Aktualisier

iviuelles Design Immobilien Profesionelle KUNDENPOTENTIAL EFFIZIE höheres einfachste Administration einfachste Aktualisier OBILE ITES K iviuelles Design ZIENTE hlogik alisierung chste SE Exp SPRACHEN EFFIZIE suchlo Aktualisier ES BIL uelles Design NTE ogik ierung te SE E SPRACH vermarktung auf höchstem Niveau Von profis für

Mehr

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Armin Leinfelder Produktmanager baramundi software AG Agenda Software up to date! Gefahren Lösungen Unternehmen 2 ! Gefahren und Herausforderungen

Mehr

Corporate-Design-Manual der GIZ

Corporate-Design-Manual der GIZ Corporate-Design-Manual der GIZ Mai 2014 Inhaltsverzeichnis Vorwort zum Corporate Design der GIZ Andere Geschäftsbereiche/ Sonderfälle Serviceangebote rund um das Corporate Design NEU Übersicht zur Anwendung

Mehr

C O R P O R A T E DE S IGN

C O R P O R A T E DE S IGN CORPORATE DESIGN AGENTUR Brand Design Corporate Design Print Design Screen design AGENTUR: Seit 1991 ist Push n Pull in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Branding, Corporate Identity, Corporate

Mehr

Mit gutem Beispiel voran!

Mit gutem Beispiel voran! tekom-jahrestagung Vortrag UA/SWD 4 Mit gutem Beispiel voran! Demo-Inhalte als Bestandteil der User Experience Martin Häberle, Vorsicht Lesegefahr! 3 Thesen Was Sie hier erwartet 6 Demos 2 Prognosen 4

Mehr

Muster Social Media Report

Muster Social Media Report Muster Social Media Report Kunde: Coca-Cola Zeitraum: 6 / 215 7 / 215 Empfänger: Max Mustermann PLATTFORMEN SPRACHEN BRANDS IM SCOPE FB TW YT IN Einführung Hinweis Alle Marken und Zahlen, sowie die getroffenen

Mehr

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing.

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH Präsentation Leitidee Personalmarketing. Der Hintergrund. Die Sita Deutschland GmbH ist einer der führenden privaten Entsorgungs-Dienstleister in Deutschland.

Mehr

Universitätsklinikum Tübingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Corporate Design Gestaltungsgrundsätze und Anwendungsbeispiele von Drucksachen

Universitätsklinikum Tübingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Corporate Design Gestaltungsgrundsätze und Anwendungsbeispiele von Drucksachen Universitätsklinikum Tübingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Corporate Design Gestaltungsgrundsätze und Anwendungsbeispiele von Drucksachen INHALTSVERZEICHNIS: SYMPATHIEN WERDEN AUF DEN ERSTEN BLICK

Mehr

Das haben sie noch nie gesehen!

Das haben sie noch nie gesehen! titel Seite 13 persönlich Januar/Februar 2007 Das haben sie noch nie gesehen! Weltpremiere: Ein Grossteil aller kreativen Leistungen wandert in den Papierkorb, ohne dass sie je auf einer Plakatwand oder

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR E xperim ENTEllES SOFTw ARE ENg INEERINg IESE JAHRESBERICHT

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR E xperim ENTEllES SOFTw ARE ENg INEERINg IESE JAHRESBERICHT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR E xperim ENTEllES SOFTw ARE ENg INEERINg IESE JAHRESBERICHT 2008 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR experimentelles Software engineering Iese Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software

Mehr

Brand applications within the visual identy. TUI Design Guidelines Date 2003-02-21 Page 1

Brand applications within the visual identy. TUI Design Guidelines Date 2003-02-21 Page 1 Brand applications within the visual identy TUI Design Guidelines Date 2003-02-21 Page 1 Brand applications within the visual identy Contents TUI Design Guidelines Date 2003-02-21 Page 2 Introduction 3

Mehr

weiterbildung Markus Gilli EMBA Management lernen I CT -Karri erenmi t Pfi f f : Bildung macht karriere Business Women Den Anschluss nicht verlieren

weiterbildung Markus Gilli EMBA Management lernen I CT -Karri erenmi t Pfi f f : Bildung macht karriere Business Women Den Anschluss nicht verlieren weiterbildung Bildung macht karriere september 2013 EMBA Management lernen Business Women Den Anschluss nicht verlieren Geschäftsethik Sie wird immer wichtiger Markus Gilli Der Mann hinter TeleZüri gewährt

Mehr

Büro X Corporate Design

Büro X Corporate Design Logos sind Codes. Sie können nur dann richtig dechiffriert werden, wenn das Unternehmen seine Ziele klar definiert hat und die Corporate Identity auch kommuniziert. Was nicht ist: Ein sinnlos strenges

Mehr

F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R E

F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R E FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR experimentelles Software engineering Iese JAHRESBERICHT 2010/2011 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR experimentelles Software engineering Iese Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software

Mehr

Unsere Marke. Leitfaden zur visuellen Gestaltung für Rotarier

Unsere Marke. Leitfaden zur visuellen Gestaltung für Rotarier Unsere Marke Rotary Leitfaden zur visuellen für Rotarier Die grössten Erfolge... entstehen als perfekte Koordinationsleistung von Herz, Hand und Verstand. Paul P. Harris, Gründer von Rotary Inhalt Einleitung

Mehr

Traffic-Garantie für Ihre Themen

Traffic-Garantie für Ihre Themen Traffic-Garantie für Ihre Themen Wünschen Sie sich mehr Reichweite für Ihre Themen? Viele deutsche Unternehmen und Cloud-Anbieter, die sich im Feld der Business IT bewegen, haben spannende Projekte und

Mehr

Programmieren-Aufgabenkatalog

Programmieren-Aufgabenkatalog Programmieren-Aufgabenkatalog für die Lehrveranstaltungen: Programmieren I und II sowie Grundlagen und Vertiefung der Programmierung 12. Juni 2014 Inhaltsverzeichnis I. Aufgaben zu Unit 1 Grundbegriffe

Mehr

CI-manual bündnis 90/die grünen

CI-manual bündnis 90/die grünen CI-manual bündnis 90/die grünen das neue logo Auf der BDK 2007 in Nürnberg wurde ein neues Logo für die Partei beschlossen. Das neue Logo ist eine Weiterentwicklung des alten Logos, wobei sämtliche Elemente

Mehr

Corporate Design UNIBZ LAY RZ CD-BOOKLET.indd 1 09.03.2007 15:52:34 Uhr

Corporate Design UNIBZ LAY RZ CD-BOOKLET.indd 1 09.03.2007 15:52:34 Uhr Corporate Design UNIBZ LAY RZ CD-BOOKLET.indd 1 09.03.2007 15:52:34 Uhr Warum ein Corporate Design für die Freie Universität Bozen? Perché un Corporate Design per la Libera Università di Bolzano? Ein überzeugendes,

Mehr

Warum ein Corporate Design für die Freie Universität Bozen? Perché un Corporate Design per la Libera Università di Bolzano?

Warum ein Corporate Design für die Freie Universität Bozen? Perché un Corporate Design per la Libera Università di Bolzano? Corporate Design Warum ein Corporate Design für die Freie Universität Bozen? Perché un Corporate Design per la Libera Università di Bolzano? Ein überzeugendes, gut durchdachtes und von allen Universitätsangehörigen

Mehr

Datenschutz: Grundlagen und Praxis

Datenschutz: Grundlagen und Praxis Datenschutz: Grundlagen und Praxis Eine kleine Einführung in das Recht und Rechtswissenschaft, die wissenschaftliche Arbeitsweise und grundlegende Präsentationstechniken Jörg pohle@informatik.hu-berlin.de

Mehr

Briefe und Rechnungen

Briefe und Rechnungen Briefe und Rechnungen LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 24. Juni 2013 Briefe und L A TEX Vorteile Elemente werden automatisch richtig positioniert einfache Möglichkeit, Serienbriefe zu erstellen

Mehr

UNSERE MARKE ROTARY. Leitfaden zur visuellen Gestaltung und dem Auftritt von Rotary

UNSERE MARKE ROTARY. Leitfaden zur visuellen Gestaltung und dem Auftritt von Rotary UNSERE MARKE ROTARY und dem Auftritt von Rotary DIE GRÖSSTEN ERFOLGE... ENTSTEHEN AUS DER PERFEKTEN ZUSAMMENARBEIT VON HERZ, HAND UND VERSTAND. PAUL P. HARRIS, GRÜNDER VON ROTARY Inhalt EINLEITUNG 4 Hintergrund

Mehr

Corporate Design Manual Hotel Granbaita. www.hotelgranbaita.com/corporate Version August 2012. Gardena.Net

Corporate Design Manual Hotel Granbaita. www.hotelgranbaita.com/corporate Version August 2012. Gardena.Net Corporate Design Manual Hotel Granbaita www.hotelgranbaita.com/corporate Version August 2012 Gardena.Net Einleitung Der Begriff Corporate Design bzw. Unternehmenserscheinung bezeichnet den Bereich der

Mehr

Nr. 1 am Kiosk JÄGER ist unter allen Jagdzeitschriften in Deutschland seit Jahren die Nr. 1 am Kiosk*.

Nr. 1 am Kiosk JÄGER ist unter allen Jagdzeitschriften in Deutschland seit Jahren die Nr. 1 am Kiosk*. Der aktive Waidmann Ob für den Revierinhaber oder den ambitionierten Jungjäger: Beim JÄGER steht die Revierpraxis klar im Fokus. Das Gesamtkonzept ist auf diese attraktive Zielgruppe zugeschnitten. Jagd

Mehr

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Korrespondenz

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Korrespondenz Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Stand: , Lämmlisbrunnenstrasse 5,, Lämmlisbrunnenstrasse 5, Seite 2/42 Mit den in diesem Kapitel vorgestellten Mitteln und Medien tritt der Kanton intern und extern

Mehr

Media Services. Näher dran_. Mobile Marketing mit Media Services

Media Services. Näher dran_. Mobile Marketing mit Media Services Media Services Näher dran_ Mobile Marketing mit Media Services Mobile Messaging Kennen Sie jemanden, der 20 ungelesene SMS hat? Mobile Messaging kommt an 97% durchschnittliche Öffnungsrate Mobile Messaging

Mehr

Aufforderung zur Angebotsabgabe Vergabe- und Vertragsunterlagen

Aufforderung zur Angebotsabgabe Vergabe- und Vertragsunterlagen Aufforderung zur Angebotsabgabe Vergabe- und Vertragsunterlagen Umsetzung eines Mailings an Versicherte der Bosch BKK zum Thema Bonusprogramm Hausarzt Ausschreibung Versicherten-Mailing Bonusprogramm Hausarzt

Mehr

Was die Digitalisierung angeht, sitzen Verlage und klassische. Keine Angst vor Big Data

Was die Digitalisierung angeht, sitzen Verlage und klassische. Keine Angst vor Big Data Keine Angst vor Big Data Die Marktforschung stellt den Verlagen relevante Daten für die Entscheidungsfindung zur Verfügung. Erfolgskriterien sind die passende Fragestellung sowie die Auswahl der richtigen

Mehr

Corporate Design RICHTLINIEN

Corporate Design RICHTLINIEN Corporate Design RICHTLINIEN Inhaltsangabe 1 Basisdesign 1.1 Universitätslogo 1.1.1 Logo farbig 1.1.2 Logo schwarz-weiß 1.1.3 Logo negativ 1.1.4 Logo und Organisationseinheit 1.1.5 Logo und Zusatzlogo

Mehr

CAS WEBDESIGN UND WEBPUBLISHING KURS 1 / TAG 2: GRUNDLAGEN DER WEBENTWICKLUNG

CAS WEBDESIGN UND WEBPUBLISHING KURS 1 / TAG 2: GRUNDLAGEN DER WEBENTWICKLUNG CAS WEBDESIGN UND WEBPUBLISHING KURS 1 / TAG 2: GRUNDLAGEN DER WEBENTWICKLUNG Von Markus Stauffiger / 4eyes GmbH STRUKTUR UND ZIELE DES HEUTIGEN TAGES Repetition CSS Grundlagen CSS Eigenschaften Wie komme

Mehr

PROJEKTE MARC VAN DER MEER ONLINE PROJEKT- UND ACCOUNT-MANAGEMENT

PROJEKTE MARC VAN DER MEER ONLINE PROJEKT- UND ACCOUNT-MANAGEMENT PROJEKTE MARC VAN DER MEER ONLINE PROJEKT- UND ACCOUNT-MANAGEMENT Berliner Str. 6e, 63110 Rodgau T: +49 175 4035602 E: info@the-flying-dutch-man.de W: the-flying-dutch-man.de MARC VAN DER MEER - THE FLYING

Mehr

Cmsbox Content Management mit System Usability Dokumentation

Cmsbox Content Management mit System Usability Dokumentation Cmsbox Content Management mit System Usability Dokumentation Management summary «Einfach» gehört im Jahr 2007 unmittelbar nach «Wir», «Mehr», «Your» und «Leben» zu den fünf beliebtesten und am meisten

Mehr

Monika Grötzinger Visuelle Kommunikation. www.visualista.net

Monika Grötzinger Visuelle Kommunikation. www.visualista.net onika Grötzinger Visuelle Kommunikation www.visualista.net 01/2008 esse ünchen International 01/2008 esse ünchen International 8.m 01/2008 esse ünchen International 01/2008 esse ünchen International.m

Mehr

Simon Koschmieder studierte Visuelle Kommunikation

Simon Koschmieder studierte Visuelle Kommunikation TECHNIK DES BETRIEBLICHEN RECHNUNGSWESENS I: BUCHFÜHRUNG UND ABSCHLUSS Modulbereich A (Propädeutika, A - 1) BWL- Bachelor veranstaltungsbeschreibung Stand: 13. Oktober 2015 Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Artikelbeschreibungen Erfolgreiches Einstellen auf ricardo.ch

Artikelbeschreibungen Erfolgreiches Einstellen auf ricardo.ch en ricardo.ch 2013 Inhaltsverzeichnis Artikelbeschreibungen 1 1 Der Inhalt zählt 3 1.1 Auf die Käufer-Zielgruppe abstimmen... 3 1.2 Nur das Wichtigste gehört hinein... 3 1.3 Bilder nur gezielt und massvoll

Mehr

EU-PRESSESPIEGEL 2007

EU-PRESSESPIEGEL 2007 Herr Amos Helms Internationale Zusammenarbeit Konrad Adenauer Stiftung e.v. Klingelhöferstraße 23 10785 Berlin, Germany Tel.: +49 - (0)30-26996 3398 Email: amos.helms@kas.de Dr. Babak Khalatbari Resident

Mehr

Kompetenzentwicklung

Kompetenzentwicklung Worum geht es eigentlich? Ausbildung eines E-Tutors Kompetenzen erfassen und sichtbar machen Neue Fähigkeiten erlernen und einsetzen ILIAS als Basismedium? Kompetenzen mithilfe von ILIAS messen Fachkompetenzen

Mehr

Richtlinie für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Richtlinie für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Richtlinie für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Hochschule Furtwangen University Fakultät Informatik Dipl.-Inf. Alexander Wahl Version 3.2 27. Sep 2013 Versionsübersicht I Versionsübersicht

Mehr

Mobilkommunikationsnetze. - Netzwerksicherheit -

Mobilkommunikationsnetze. - Netzwerksicherheit - - Netzwerksicherheit - Markus Brückner 1 Einführung Grundlegende Sicherheitsziele Vertraulichkeit Zugriff nur durch bestimmten Nutzerkreis Integrität Schutz vor unberechtigter Veränderung Verfügbarkeit

Mehr

Zwischen Risikokultur und Risikogovernance

Zwischen Risikokultur und Risikogovernance Zwischen Risikokultur und Risikogovernance 2. Siegener Jahreskonferenz Risk Governance Dr. Carsten Steinhoff 8. Oktober 2014 Disclaimer Diese Präsentation gibt meine eigene Meinung wieder und entspricht

Mehr

Edition: July 2013. Basic Elements. Corporate

Edition: July 2013. Basic Elements. Corporate Edition: July 2013 Basic Elements Corporate Contents/Contact 2 1 Corporate brand 3 1.1 Layout 4 1.2 Variants 5 1.3 Measurement and free space 6 1.4 Application sizes 7 1.5 Arabic corporate brand 8 Contact

Mehr

GUIDE CORPORATE DESIGN

GUIDE CORPORATE DESIGN GUIDE LepuschitzMedia.com RaphaelLepuschitz.net CORPORATE DESIGN Potfather.net DerWeise.com Das menschliche Auge sucht immer nach erkennbaren Strukturen und Formen. Ein gutes Design liefert diese und lässt

Mehr

Einfach frisches Design

Einfach frisches Design ipad3 9:45 AM Individuell gestaltete Produkte für Ärzte und Zahnärzte Einfach frisches Design Produktkatalog Praxismarketing Stand September 2015 Alle Preise zzgl. MwSt. Alle Produkte auf einen Blick So

Mehr

Kurzsteckbrief Stand: 05. Dezember 2014

Kurzsteckbrief Stand: 05. Dezember 2014 Kurzsteckbrief Stand: 05. Dezember 2014 Daten & Fakten Was Sie über uns wissen sollten * G E S C H Christoph Jakob 50 % Ä F T S F Ü H R U N G Marco Fernández 50 % * Gründung REIZWERK GbR 35m 2 GmbH Umfirmierung

Mehr

S E R V I C E K L A R T E X T I N S T E L L E N A N Z E I G E N

S E R V I C E K L A R T E X T I N S T E L L E N A N Z E I G E N S E R V I C E K L A R T E X T I N S T E L L E N A N Z E I G E N Mit Sprache Bewerber motivieren Eine Publikationsreihe des Bundesverbandes der Personalmanager AUTORIN I N H A L T 3 VORWORT 4 GESUCHT: DER

Mehr

Switzers DIE 195 NATIONEN DER SCHWEIZ. Die 195 Nationen der Schweiz. Ich lebe die Schweiz. Project by Reiner Roduner

Switzers DIE 195 NATIONEN DER SCHWEIZ. Die 195 Nationen der Schweiz. Ich lebe die Schweiz. Project by Reiner Roduner DIE 195 NATIONEN DER SCHWEIZ Die 195 Nationen der Schweiz Ich lebe die Schweiz Project by Reiner Roduner Eine Nation aus 195 Nationen In der Schweiz leben heute Menschen aus 195 Nationen. Sie bereichern

Mehr

1.1 SEPA-Lastschriftmandat als separates Formular

1.1 SEPA-Lastschriftmandat als separates Formular Seite 4 von 13 1.1 SEPA-Lastschriftmandat als separates Formular 1.1.1 Standardfall einer wiederkehrenden Lastschrift Mandatsreferenz 987543CB2 SEPA-Lastschriftmandat Ich ermächtige die Muster GmbH, Zahlungen

Mehr

2 SEPA-Lastschriftmandat als separates Formular

2 SEPA-Lastschriftmandat als separates Formular 2 SEPA-Lastschriftmandat als separates Formular 2.1 Standardfall einer wiederkehrenden Lastschrift M U S T E R G M B H, R O S E N W E G 2, 0 0 0 0 0 I R G E N D W O Mandatsreferenz 987 543 CB2 SEPA-Lastschriftmandat

Mehr

Retargeting Technologie. www.adrolays.de

Retargeting Technologie. www.adrolays.de Retargeting Technologie EINLEITUNG Mehr als 89% aller Besucher verlassen eine Webseite ohne etwas zu kaufen. Das adrolays Retargeting ist eine qualitativ hochwertige Lösung potentiellen Kunden Kaufanreize

Mehr

www.hdi-gerling.de Das Alterseinkünftegesetz Fragen und Antworten

www.hdi-gerling.de Das Alterseinkünftegesetz Fragen und Antworten Leben www.hdi-gerling.de Das Alterseinkünftegesetz Fragen und Antworten Alterseinkünftegesetz Das Alterseinkünftegesetz hat erhebliche Auswirkungen auf die Altersvorsorge jedes Einzelnen. Was Sie über

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin Software EMEA Performance Tour 2013 17.-19 Juni, Berlin Effektives Projekt und Portfolio Management Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject

Mehr

Wir machen die Digital-Kompetenz Wiens sichtbar.

Wir machen die Digital-Kompetenz Wiens sichtbar. Wir machen die Digital-Kompetenz Wiens sichtbar. 1 DIGITAL CITY WIEN Ein Zusammenschluss von Firmenaus dem Bereich der Informations-und Kommunikationstechnologie (IKT), die sich im Schulterschluss mit

Mehr

M U S T E R G M B H, R O S E N W E G 2, 00000 IR G E N D W O. Gläubiger-Identifikationsnummer DE99ZZZ05678901234 Mandatsreferenz 66443

M U S T E R G M B H, R O S E N W E G 2, 00000 IR G E N D W O. Gläubiger-Identifikationsnummer DE99ZZZ05678901234 Mandatsreferenz 66443 M U S T E R G M B H, R O S E N W E G 2, 00000 IR G E N D W O Mandatsreferenz 66443 SEPA-Lastschriftmandat Ich ermächtige die Muster GmbH, E INM ALIG EINE ZAHLUNG von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Mehr

Online Marketing Finance Conference. Berlin 07. Mai 2015

Online Marketing Finance Conference. Berlin 07. Mai 2015 Online Marketing Finance Conference Berlin 07. Mai 2015 Agenda 1. Einordnung von SEO im Online-Marketing-Mix 2. Anforderungen für SEO 3. SEO-Strategien & -Prozesse 4. Onpage-Optimierung 5. Content-Optimierung

Mehr

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm.

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. MEDIA geförderte Schweizer Projekte 2010 Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. Der grosse Kater, Regie: Wolfgang Panzer, 2010 2010: Eine überzeugende Bilanz

Mehr

Media Services. Closer_. Mobile Marketing with Media Services

Media Services. Closer_. Mobile Marketing with Media Services Media Services Closer_ Mobile Marketing with Media Services Mobile Messaging Do you know anyone with 20 unread SMS? Mobile Messaging reaches the customers 97% opened on average. Mobile Messaging is noticed

Mehr

volupat. Ut enim ad minimim veniami quis nostrud exercitation ullamcorpor lupatum delenit aigue duos dolor et molestais exceptur sint

volupat. Ut enim ad minimim veniami quis nostrud exercitation ullamcorpor lupatum delenit aigue duos dolor et molestais exceptur sint Pressespiegel Stand: 25.07.2013/1 Datum Titel Quelle Autor 12.07.2013 c/o Ein Die Denkmal, Neue das Sammlung begeistert. Sebastian Krass 22.06.2013 The Das International Gunst-Areal. Erstmals Design soll

Mehr

PRINOVIS emagazine. Digitales Tuning für Ihre Print-Publikation

PRINOVIS emagazine. Digitales Tuning für Ihre Print-Publikation 1 PRINOVIS emagazine Digitales Tuning für Ihre Print-Publikation Bieten Sie Ihren Lesern mehr und gewinnen Sie neue hinzu. Mit Ihrer Publikation als Tablet-App. Schnell, hochwertig und effizient! 2 Wenn

Mehr

Generierung von PDF-Dokumenten mittels XSL-FO

Generierung von PDF-Dokumenten mittels XSL-FO Generierung von PDF-Dokumenten mittels XSL-FO Bernd Hort bernd.hort@hort-net.de Agenda Vorstellung Motivation XSL-FO Zusammenspiel mit Notes / Domino Zusammenfassung & Erfahrungen Web-Ressourcen und Literatur-Empfehlungen

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 20.. BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Handelsinformation. Garantie * oder. für die Samsung Printing-Promotion Zuverlässigkeit, die sich auszahlt. bis zu

Handelsinformation. Garantie * oder. für die Samsung Printing-Promotion Zuverlässigkeit, die sich auszahlt. bis zu Handelsinformation für die Samsung Printing-Promotion Zuverlässigkeit, die sich auszahlt. Aktionszeitraum: 01.10.2013-31.01.2014 * Es handelt sich um eine Garantieverlängerung auf 5. HANDELSINFORMATION

Mehr

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Verbandszeitschrift des Schweizerischen Bankpersonalverbands Der Schweizerische Bankpersonalverband SBPV vertritt und fördert die sozialen,

Mehr

Efficient Elements for presentations

Efficient Elements for presentations Efficient Elements for presentations Erste Schritte Melden Sie sich zum kostenlosen Online-Training an training@efficient-elements.com Efficient Elements. Click. Done. 015 Efficient Elements GmbH Erste

Mehr

PORTFOLIO Kristin Klasinski

PORTFOLIO Kristin Klasinski PORTFOLIO Kristin Klasinski 1988 in Franken geboren wurde schon zu Schulzeiten jede langweilige Matheaufgabe mit kleinen Skizzen von mir verschönert. Nach der Schule beschloss ich, in Bamberg meiner Leidenschaft

Mehr

Beispiel-Formulare. für das SEPA-Firmenlastschrift-Mandat. Grundlage: Regelwerk für die SEPA-Firmen-Lastschrift. Berlin, 20.

Beispiel-Formulare. für das SEPA-Firmenlastschrift-Mandat. Grundlage: Regelwerk für die SEPA-Firmen-Lastschrift. Berlin, 20. Beispiel-Formulare für das SEPA-Firmenlastschrift-Mandat Grundlage: Regelwerk für die SEPA-Firmen-Lastschrift Berlin, 20. Juli 2012 Das Dokument beschreibt die Nutzung der SEPA-Firmen-Lastschrift und des

Mehr

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Relaunch pdc Website Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Datum: 04. April 2012 Version: 1.3 Ersteller: Empfänger: Mirko Stanic Stefan Isliker, Pierre Keller, Morris

Mehr

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012 Fallstudie Destinationsmarketing München, April 2012 PLANSTAND hat sich in den letzten Jahren im Bereich des Destinationsmarketing sehr stark positioniert und auf die Beratung, Konzeption und Kreation

Mehr

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Version 2 - Gültig ab 01. Januar 2011 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre

Mehr

Seite 2 von 13. Inhalt

Seite 2 von 13. Inhalt Beispiel-Formulare für das SEPA-Lastschriftmandat und das Kombimandat sowie Beispielschreiben zur Umstellung auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren Grundlage: Regelwerk für die SEPA-Basis-Lastschrift

Mehr

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings G 25220 Trainingaktuell Die Zeitschrift für Trainer, Berater und Coachs 22. jahrgang Nr. 2/2011, 31. januar 2011 www.trainingaktuell.de TrAININGSINHALTe 2011 Stressbewältigung wird zum Top Thema FLIPCHArTS

Mehr

Smart Information Management im Zeitalter von Big Data

Smart Information Management im Zeitalter von Big Data Smart Information Management im Zeitalter von Big Data Intelligente Auswertung und Analyse von Onlinequellen, Maschinen-, Sensor- und Servicedaten Presseforum 2014, München Seite 1 Papstwahl 2005 Quelle:

Mehr

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN?

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? 1 Was wollen wir? Wir wollen, dass unsere Zielgruppe unsere Website besucht und effizient für sich nutzen kann. 2 Wie kommt unsere Zielgruppe auf unsere

Mehr

Agentur für Kommunikationsdesign

Agentur für Kommunikationsdesign Agentur für Kommunikationsdesign Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass nichts passiert. Sehr geehrte Damen und Herren Wir helfen Ihnen, Faci bla faccum il del iurem vel eumsandre conse tat, volese

Mehr

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Aus dem Zusammenschluss mehrerer Aachener Ingenieurfachschulen und berufsbezogener Ausbildungsstätten

Mehr

Sozialdemokratische Partei der Schweiz. Das Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz

Sozialdemokratische Partei der Schweiz. Das Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz Das Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei Das Corporate Design ist Teil der Kommunikation der Sozialdemokratischen Partei.

Mehr

Corporate Identity Manual 1

Corporate Identity Manual 1 Corporate Identity Manual 1 1 Inhaltsverzeichnis 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Vorwort Logos Firmenbezeichnungen, Logos und E-Mail-Adressen; Unternehmen in der Schweiz Model-Logo

Mehr

TABEX/4 NEWSLETTER 07 07/2012. Editorial. Inhalt. Sehr geehrte Damen und Herren! Editorial

TABEX/4 NEWSLETTER 07 07/2012. Editorial. Inhalt. Sehr geehrte Damen und Herren! Editorial TABEX/4 NEWSLETTER 07 07/2012 Editorial Inhalt Editorial TABEX/4 TABEX/4 SSL-Entwicklungsumgebung Ende der Wartung von TABEX/4 TAB-DVL Änderung der TABEX/4 Systemanforderungen TABEX/4 Release 4.2.2 Für

Mehr

M E D I A D A T E N 2 0 1 5

M E D I A D A T E N 2 0 1 5 MEDIADATEN 2015 S I N N L I C H K E I T U N D W E I B L I C H K E I T. YES, WE RE SMART AND WE RE SEXY. Nennen Sie es die weibliche Sicht auf Wirtschaft, auf Karriere, auf unternehmerische Visionen. Unsere

Mehr