Abgeschlossene Diplomarbeiten Individuelles Diplomstudium Internationale Entwicklung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abgeschlossene Diplomarbeiten Individuelles Diplomstudium Internationale Entwicklung"

Transkript

1 Abgeschlossene Diplomarbeiten Individuelles Diplomstudium Internationale Entwicklung Abe, Majerel Kim (2014). Migration und Entwicklung: Rückkehrmigration der Filipinos und Filipinas. (Petra Dannecker) Aboulghaith, Rascha Ali-Ahmed (2014). Die internationale EZA von Arab Aid: Entwicklungsdiskurs und Positionierung unter Beachtung der Neue-Geber-Debatte anhand des Beispiels der Islamic Development Bank. (Petra Dannecker) Achathaler, Lisa Johanna (2010). Organisationsstrukturen der Campesinos im Wandel der Sandinistische Agrarform in Nicaragua. (Georg Grünberg) Achitz, Manuela (2010). The Interactions between Poverty and HIV and AIDS in Sub- Saharan Africa. (Walter Schicho) Achleitner, Anna (2012). Climate Justice. Perspectives and Activities of Enviromental NGOs in China an the EU. (Petra Dannecker) Adam, Nadine Rea Intisar (2013). Darfur s Evil Women? The Hakamat and their role in peace, conflict, violence and war. (Josefina Echavarría Alvarez) Ahmad, Saya (2012). Grenzüberschreitende MigrantInnenorganisationen transnationales politisches Engagement am Beispiel des Kurdischen Zentrums. (Petra Dannecker) Aiglsperger, Judith (2008). Native versus Naïve The Role of Indigenous Knowledges Systems in Sustainable Water Resource Management. (Auf Anrechnung; Universität Leiden, L. Jan Slikkerueer) Aigner, Cordula (2011). Participation and Empowerment in Development Cooperation. The Case of the Project South Western Towns Water and Sanitation in Uganda. (Petra Dannecker) Aigner, Kim-Marlene (2014). Ein Schweinderl rettet die Welt? Die Positionierung von Rewe durch seine Handelsmarke Ja! Natürlich. (Daniela Waldburger) Aiterwegmair, Katrin (2014). Educación Popular Agroecológica Agroökologische Bildung in Kuba. (Gerald Faschingeder) Ajanović, Edma (2010). Frauenemanzipation durch Migration? Bosnisch-herzegowinische Frauen und die Konsequenzen ihrer Flucht in den 1990er Jahren (Birgit Sauer) Akinyosoye, Gladys Folashade (2014). Kunst, Kultur und Migration. Die Rolle von Kunst- und Kulturinitiativen bei der Förderung von KünstlerInnen mit Migrationshintergrund in Österreich. (Gerald Faschingeder) Akremi, Bettina (2012). Die Rolle von Good Governance in den Beziehungen zwischen der EU und den Mittelmeeranrainerstaaten. (Silvia Michal-Misak) Albrecht, Barbara (2006). Erdöl und Entwicklung: Venezuela und Äquatorialguinea im Vergleich. (Walter Schicho) Stand: 30. April 2014 Seite 1

2 Albrecht, Christine (2007). Aktuelle Trends in der Entwicklungszusammenarbeit Dänemarks und Österreichs. (Walter Schicho) Allex, Simone (2011). Hindunationalismus und Governance am Beispiel des Bundesstaates Gujarat. Ideologie und Praxis im Vergleich. (Gerald Faschingeder) Almer, Claudia Maria (2011). Internationale Katastrophenhilfe am Beispiel Nachbar in Not Hilfe für Pakistan. (Michael Obrovsky) Altenberger, Lisa-Maria (2011). Die Entstehung von Demokratie? Die post-sozialistische Entwicklung der Ukraine seit der Orangen Revolution. (Wolfram Schaffar) Altmann, Stephanie (2011). Effektive Entwicklungszusammenarbeit in fragilen Situationen Chance oder Utopie? (Ursula Werther-Pietsch) Alvensleben, Julia von (2012). Umweltflüchtlinge Auswirkungen von Umwelt- und Klimaveränderungen auf Migrationsprozesse. (Petra Dannecker) Alymbekova, Gulnaz (2014). Zur Frage der Energiesicherheit der Europäischen Union im Rahmen der Zentralasienstrategie. (Florian Trauner) Amann, Emily Gertrud (2012). Politische Ökonomie von El Buen Vivir / Das Gute Leben. Potenzial und Grenzen einer Alternative zur wirtschaftlichen Entwicklung in Ecuador. (Johannes Jäger) Amiri, Haennim (2013). Migration, Familie und Global Care Chain Eine biografische Analyse über migrantische Care-Arbeiterinnen am Beispiel Österreich. (Petra Dannecker) Anderl, Barbara (2014). Der Ölpreisschock in der Wochenzeitung DIE ZEIT Die mediale Berichterstattung von Oktober 1973 bis März (Margarete Grandner) Andonova, Dimitrina (2008). Die Transformation Bulgariens von einem Geber- zum Empfängerland in der internationalen Entwicklungspolitik. (Walter Schicho) Andruchowitz, Stefanie (2010). Overcoming Inequalities. Women with Disabilities in Pakistan. (Silvia Michal-Misak) Angerbauer, Hannah (2014). Das Jugendaustauschprogramm von Enchada als Aktionsfeld des Globalen und Interkulturellen Lernens. Eine Dokumentation und Analyse. (Helmuth Hartmeyer) Ansari, Mithra (2013). Reisen bildet". Lernprozesse in der lokalen Bevölkerung der thailändischen Insel Koh Phangan durch die Begegnung mit TouristInnen. (Helmuth Hartmeyer) Arhant, Yann (2014). Soziale Arbeit und Social Development. Eine diskursorientierte Analyse eines Arbeitskonzeptes im Kontext von Sozialer Arbeit und Entwicklungszusammenarbeit. (Marc Diebäcker) Arslan, Hikmet (2010). Der Entstehungsprozess von Diasporen als Folge globaler Migrationsbewegungen. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Politikwissenschaft, Otmar Höll) Arslan, Zeynep (2008). Eine Analyse der politischen Ökonomie Türkei-Nord-Kurdistans und der nationalen Frage unter dem Aspekt der Abhängigkeitsstrukturen zu den USA und zur EU. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Politikwissenschaft, John Bunzl) Aschaber, Nicole (2010). Migration im Fußball - Afrikanische Fußballspieler in Europa. (Gerald Hödl) Stand: 30. April 2014 Seite 2

3 Aspalter, Katharina Gerlinde (2012). WaSH Safety Plans and their Application in Rural Growth Centres in Uganda. Analysis of the Development of WaSH Safety Plans. (Helmut Jung) Atteneder, Viktoria (2014). Die Integration von (ehemaligen) unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Österreich. (Maren Borkert) Auer, Katharina (2007) Religiöser Wandel in Spanien seit der Transición". (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Romanistik, Georg Kremnitz) Auer, Miriam (2010). Globales Lernen. Neue Bildungserfahrungen für Südtirols Jugend. (Helmuth Hartmeyer) Auer, Shila (2011). Dialog im Konflikt. Interkulturalität als konstruktive Bearbeitung des Konflikts zwischen dem Volk der Mapuche und dem chilenischen Staat. (Georg Grünberg) Augdoppler, Mathias (2014). Kultur- und sozialemanzipatorische Hip Hop-Projekte in marginalisierten Comunidades in Brasilien. (Beatriz De Abreu Fialho Gomes) Augustin, Jasmin (2014). Islamistische Selbstmordattentäter. (Johann Wimmer) Aumann, Theresa (2014). Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Österreich Erfahrungen mit und in einem Patenschaftsprojekt. (Susanne Binder) Baar, Lukas (2011). Politikkohärenz im Interesse der Entwicklung als Bruch in der politökonomischen Praxis der Europäischen Union? (Johannes Jäger) Bacher, Margarethe Elfriede (2013). Zur Frage des Arbeitsmarktzugangs für Asylsuchende in Österreich Eine Frame-Analyse. (Stefanie Kron) Bacher, Susanna (2010). Interventionsgesellschaft im Kosovo- Zum Spannungsverhältnis von Locals und Internationals in der Lebenswelt Kosovo. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Politikwissenschaft, Otmar Höll) Bacher, Tanja (2009). Indigene Bewegungen als Ausdruck von Empowerment? Am Beispiel der indigenen Basisbewegung OCKIL in Ecuador. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Soziologie, Stefanie Knauder) Bachmann, Fiona-Livia (2012). Reformpädagogische Grundlagen und Zugänge in der entwicklungsbezogenen Bildung Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Alexander Sutherland Neill, Paulo Freire, John Caldwell Holt und Ivan Illich. (Helmuth Hartmeyer) Bäcker, Annette (2013). Ewige Schuld oder politische Notwendigkeit? Die besondere Stellung Israels innerhalb der deutschen Außenpolitik. (Cengiz Günay) Baier, Marjan (2009). Vom Kolonialdiskurs zum Entwicklungsdispositiv: Ghana und Südkorea im entwicklungsstrategischen Vergleich. (Walter Schicho) Baki, Boglárka (2014). Éhező Afrika mint a világ éléskamrája? Földkereskedelem Afrikában nemzetközi együttműködés ürügyén (Ist das hungernde Afrika in Wirklichkeit die Vorratskammer der Welt? Bodenspekulation unter dem Schleier nationaler Zusammenarbeit. (László W. Farkas) Baldass, Tamima (2013). Das Potential systemischer Ansätze für die internationale Konfliktbearbeitung & Friedensförderung. (Petra Dannecker) Bammer, Miriam (2012). Brüche und Kontinuitäten in der Bildungs- und Sprachenpolitik der jüngeren Geschichte Chiles: Von Salvador Allende bis Sebastián Piñera. (Peter Cichon) Bankel, Stefanie (2013). Good Governance in der EU und China Ein Vergleich. (Wolfram Schaffar) Stand: 30. April 2014 Seite 3

4 Barakat, Sarah (2014). Jordan, Saudi Arabia and the Arab Spring: Why the Kingdoms Survived. (Alfred Gerstl) Barrow, Maria (2013). Transnationale Lebensrealitäten von GambierInnen in Gambia und Wien und ihre Konzepte von Entwicklung. (Petra Dannecker) Bartak, Christian (2010). Zusammenarbeit in der Regionalen Entwicklung. Am Weg vom Papier zum Menschen in der Region Wels-Land. (Walter Schicho) Bas, Tülin (2012). Irreguläre Migrantinnen als live-in Haushaltsarbeiterinnen in der Türkei. (Petra Dannecker) Bauer, Dominique (2013). Von Flüchtlingen und Flüchtenden. Zur Konstruktion des Flüchtlingsbegriffs in der österreichischen Gesetzgebung. (Margarete Grandner) Bauer, Lisa (2014). Only Rights Can Stop the Wrongs : das neue Wiener Prostitutionsgesetzt 2011 und seine Rezeption durch eine kritische Gegenöffentlichkeit. (Hanna Hacker) Bauer, Rolf (2010). Die Opiumindustrie Bengalens, Ein Beispiel Wallerstein'scher Inkorporierung? (Peer Vries) Bauer, Stefan (2011). The Security-Development Nexus in the European Union. Points of contact in the institutional set-up and in missions abroad. With a case study of EUFOR Tchad/RCA. (Silvia Michal-Misak) Baumgartner, Andreas (2014). Die Konstitution des Grenzregimes der EU am Beispiel der Kartierung von Migrationsbewegungen im Mittelmeerraum. (Petra Dannecker) Baumgartner, Daniela (2013). Die soziale und kulturelle Integration der russischsprachigen Minderheit in Litauen und Estland im Vergleich. (Roger Reidinger) Baxewanos, Fabiane (2014). Defending Refugee Rights. Non-Refoulement in Extraterritorial Immigration Control. (Manfred Nowak) Bayreder, Sonja (2014). Konfliktanalyse eines ZARA-Rassismusreport-Fallbeispiels anhand des Verfahrens der interaktiven Konflikttransformation. (Margarete Grandner) Bayrhammer, Bernadette (2013). Krise und Remigration. Eine qualitative Annäherung an den Fall argentinischer RückkehrerInnen aus Spanien. (Petra Dannecker) Bećirčić, Goran (2014). Der Entwicklungsgedanke der Praxis-Philosophie in Jugoslawien. (Margarete Grandner) Beck, Sabine (2012). Friedensaufbau durch Entwicklungszusammenarbeit in Afrika. (Stefan Brocza) Beitzer, Paul (2013). Erdöl und Ethnizität im Niger-Delta. Zu Genese und Wandel eines Konfliktes. (Ingeborg Grau) Beller, Miriam (2013). Sicherheit im Kontext von Flucht und Asyl Erfahrungen afghanischer Asylsuchender. (Petra Dannecker) Benedetter, Katharina/Schira, Barbara (2009). Migration und Entwicklung am Beispiel des Konzeptes der zirkulären Migration. Eine vergleichende Analyse der Akteure Europäische Kommission - Deutschland und Frankreich. (Walter Schicho, gemeinsam mit Veronika Bilger) Benovic, Paulina (2014). Landwirtschaft findet Stadt. Der Zusammenhang von urbaner Landwirtschaft und Nahrungssicherheit in Lima, Peru. (Christian Vogl) Stand: 30. April 2014 Seite 4

5 Bentz, Julia (2008). Entwicklung und Naturschutz. Das Spannungsverhältnis zwischen zwei Policy-Bereichen in der EU am Beispiel des Schutzgebietes Pico da Vara/Ribeira do Guilherme" auf den Azoren, Portugal. (Silvia Michal-Misak) Berchtold, Sandra (2013). Hochqualifizierte Arbeitskräfte im Migrationsregime der EU: eine Analyse der Blue-Card Richtlinie und der nationalen Regelungen in Österreich, Deutschland und Großbritannien. (Stefan Brocza) Berger, Alexander (2014). Zum Bild von anderer Technik in der Entwicklungsforschung. E. F. Schumacher und Angepasste Technologie als Gesellschaftskritik? (Johannes Jäger) Bergthaller, Martina (2010). Soziale Sicherheit zwischen Staat, Familie und Selbstorganisation. Eine Untersuchung des ecuadorianischen Sozialgeldtransfers Bono de Desarrollo Humano" im Kontext von nichtstaatlichen sozialen Sicherungsformen in der Provinz Orellana. (Barbara Rohregger) Beringer, Astrud Lea (2013). Firma Nächstenliebe Nichtregierungsorganisationen als Unternehmen. Eine Untersuchung der Professionalisierung am Beispiel von entwicklungspolitischen Nichtregierungsorganisationen in Österreich. (Michael Obrovsky) Berndorfer, Anja (2011). Aufbau der neuen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik in Afrika. (Stefan Brocza) Bichl, Daniela Lucia (2012). Das Populäre Theater im Wandel der Zeit - Was heute von der anfänglichen radikalen Phase der 1970er Jahre geblieben ist. Eine Analyse anhand von Fallbeispielen aus Kenia und Chile. (Anna Gottschligg-Ogidan) Biely, Katharina (2014). Environmental and Ecological Economics: Two approaches in dealing with economy-environment interrelations and the example of the Economics of Land Degradation Initiative. (Simron Jit Singh) Biendarra, Andrea Elisabeth (2014). Die Umsetzung des Artikels 32 der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in der staatlichen Entwicklungszusammenarbeit Die deutsche und australische Strategie im Vergleich. (Stefan Brocza) Bier, Nicole (2010). Der Aufbau von Resilienz neue Möglichkeiten für die urbane Katastrophenvorsorge? Analyse ausgewählter Projektbeispiele von NGOs. (Petra Dannecker) Bingemer, Josefine (2011). Die staatliche Erschließung des Zentralen Hochlands in Vietnam durch den Kaffeeanbau. (Wolfram Schaffar) Bisenberger, Niklas (2012). Importsubstituierende Industrialisierung als Modell nachholender Entwicklung? Am Fallbeispiel Argentinien. (Alejandro Cuñat) Bittner, Ursula (2009). Die Gemeinsame Agrarpolitik Europäischen Union und ihr Beitrag zur Verwirklichung entwicklungspolitischer Zielsetzungen am Beispiel des Health Checks. (Michael Obrovsky) Blachfellner, Miryam (2011). Frauen in der informellen Ökonomie Nairobis: Möglichkeiten und Grenzen. (Petra Dannecker) Blecha, Daniela (2007). Die Lerneinsätze der Dreikönigsaktion als Aktionsfeld der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit Zusatz zum Titel eine qualitative beispielhafte Untersuchung zum globalen und interkulturellen Lernen. (Helmuth Hartmeyer) Stand: 30. April 2014 Seite 5

6 Blodek, Cristina (2012). Las estrategias de los EEUU y la UE sobre el conflicto armado colombiano, manifestadas en sus planes de cooperación al desarrollo. Puntos en común y diferencias. (Gernot Stimmer) Blumreisinger, Tanja (2014). Nationale Integrationspolitik in internationalen Beziehungen. Die Auswirkungen der österreichischen Integrationspolitik auf die bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und der Türkei. (Maren Borkert) Bobrynin, Ilja (2014). Konzept der Energiepartnerschaft zwischen Russland und der EU am Fallbeispiel des Gasstreites zwischen Russland und Ukraine. (Arno Tausch) Bockley, Andrea (2013). Benchmarking Sustainability in Hydropower under International Law. (Stephan Wittich) Böckmann, Alexander (2014). Antikorruption in der Entwicklungszusammenarbeit Diskurse, Praktiken und Sichtbarkeiten. (Margarete Grandner) Bodenstein, Martin (2013). Eine Ideologiekritik der burkinischen Revolution von (Johannes Jäger) Böhm, Jasmin (2013). Essen müssen wir alle. Kulturelle und ökosystemische Auswirkungen der industrialisierten Saatgut- und Nahrungsmittelproduktion. (Wolfram Schaffar) Böhm, Manuela (2014). Migrantinnen in der Haushaltsarbeit Eine kritische Diskursanalyse. (Karin Schönpflug) Böhnel, Martin Marcel Lorenz (2010). Access to Water Discourse and Comparison of Urban Water Supply Systems in Casablanca, Durban and Vienna. (Walter Schicho) Bokeloh, Timon (2014). Kolonialrevisionistische Phantasien. Eine Untersuchung der Kinderund Jugendzeitschrift Jambo, (Walter Schicho) Bökle, Aljoscha (2014). weltwärts sexwärts?! Sexualität, Gender und Begehren in weltwärts-freiwilligendiensten. (Hana Hacker) Bömer, Sophia-Marie (2013). Ich möchte mit einem Zirkus ziehen Zirkuspädagogik als Praxisfeld des Globalen und Interkulturellen Lernens am Beispiel Mutoto Chaud (DRK). (Helmuth Hartmeyer) Boos, Tobias (2013). Sentido común und Hegemonie. Das kirchneristische Regierungsprojekt in Argentinien. (Ulrich Brand) Borchardt, Judith (2014). Migration als Ansatzpunkt für eine wirtschaftliche und soziale Entwicklung am Beispiel Marokko. (Walter Schicho) Boschitz, Hannes (2013). Participation in Post-Disaster Situations the Case of Reconstruction in Nias, Indonesia. (Petra Dannecker) Böswart, Kathrin (2010). Die Rolle von Religion in politischen Konflikten. (Silvia Michal- Misak) Brandner, Vera (2009). ipsum Das Bild der Anderen" Dokumentation, Analyse, Evaluationskategorien und -kriterien von ipsum, einem Projekt der Entwicklungszusammenarbeit? (Martin Jäggle) Brandstetter, Johanna (2011). Globales Lernen in der Wiener Bildungslandschaft: Rahmenbedingungen und Möglichkeiten in der Nachmittagsbetreuung. (Helmuth Hartmeyer) Brandstötter, Maria (2014). Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen im Rahmen der ausgezeichneten UN-Dekadenprojekte Bildung für nachhaltige Entwicklung ( ) in Österreich. (Helmuth Hartmeyer) Stand: 30. April 2014 Seite 6

7 Braun, Kathrin (2014). Sichtbarwerdung der Unsichtbaren. Analyse von Struktur und Protestkommunikation am Fallbeispiel Refugeecamp in Wien. (Christoph Virgl) Braun, Philipp (2014). Krieg als zukünftiges, politisches Mittel zur Interessensdurchsetzung? (Wolfgang Dietrich) Breidbach, Sonja (2010). Mikrokredite als Beitrag zum neoliberalen Projekt? Eine Betrachtung aus der Perspektive der Gouvernementalität. (Aram Ziai) Brein, Julia (2011). Autonomie, Konvivialität und Gemeinschaft. UNITIERRA ein Netzwerk für autonomes Lernen in Mexiko. (Martina Kaller-Dietrich) Breitenberger, Verena (2014). Globales Lernen im Deutsch-Unterricht der Sekundarstufe II. Eine Schulbuchanalyse. (Helmuth Hartmeyer) Breitwieser, Anja (2010). Intellectual Property Rights and Economic Growth. (Neil Foster) Brichta, Dominik (2014). Vergleich des internationalen Schutzes der Menschenrechte in Europa und Afrika. (Margarete Grandner) Bridl, Martin (2014). Die EU-Entwicklungspolitik europäischer Länder in Afrika. Mit einem Vergleich der österreichischen und deutschen Entwicklungshilfe in Uganda. (Margarete Grandner) Brötzner, Karin (2011). Entwicklungszusammenarbeit vor dem Hintergrund der sich verändernden Sicherheitspolitik in Japan. (Sepp Linhart) Brunner, Carola (2012). Politischer Islam & neue islamisch-politische Identität. Die Politisierung islamischer Symbolik am Beispiel der türkischen Kopftuchkontroverse. (Cengiz Günay) Brunöhler, Tim (2013). Die Räumlichkeit des Cyberspace nach Lefebvre: Implikationen für Entwicklung. (Wolfram Schaffar) Buchberger, Sonja (2007). Wahrnehmung des Tourismus in Tunis. Ein Beitrag der qualitativen Sozialforschung. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Arabistik, Stephan Procházka) Buckendahl, Lou Paul (2012). Empfänger-Kritik am weltwärts-programm?! Eine postkoloniale Perspektive. (Jens Kastner) Burchard, Sophie (2014). Die Konstruktion eines rassifizierten weißen Weiblichkeitsideals in der Zeitschrift des Frauenbundes der Deutschen Kolonialgesellschaft: Kolonie und Heimat. Deutsche Kolonialgeschichte in Deutsch-Südwestafrika im Kontext von Geschlecht, Rasse und Sexualität. (Johanna Gehmacher) Burkart, Christian (2014). Competitive Location Models for Transportation in Disaster Relief Logistics. (Walter Gutjahr) Burmeister, Anna (2013). Education in Bosnia and Herzegovina (BiH). Teachers dilemma in BiH: between supporting ethno-nationalist ambitions and promoting social transformation. How do teachers perceive the current educational situation in their country? (Helmuth Hartmeyer) Burton, Eric (2013). Development Concepts of Peasants, Poets and Dancers in German East Africa ca (Gerald Faschingeder) Burtscher, Martina (2010).Black Box Bonyad Pandoras Box Pasdaran. Economic liberalization and its effect on the transformation of parastatal institutions in Iran. (Dieter Plehwe) Butollo, Leopold (2014). Fragile Staatlichkeit als Erklärungsmuster gewaltsamer Konflikte? Der Libanonkonflikt (Cengiz Günay) Stand: 30. April 2014 Seite 7

8 Cacenschi Maria-Roxana (2013). Southeast Asia s Nuclear Future: Exploring the Regions s Nuclear Ambitions in the Light of the Energy-Development Nexus. (Simron Jit Singh) Camus, Pia (2012). La Cooperación para el Desarrollo de España: Entwicklungszusammenarbeit Spaniens Besonderheiten und aktuelle Trends. (Walter Schicho) Cernko, Nastasja (2008). Kooperation Macht Nachhaltigkeit. Internationale Umweltregime: Ein Weg zur nachhaltigen Entwicklung oder in Richtung Ökonomisierung der Umwelt? Am Beispiel des Klimaregimes. (Ulrich Brand) Cetin, Ayper (2012). Syrien als Arena interner und externer Wandlungsprozesse. Eine Gegenüberstellung syrischer Entwicklungsstrategien mit jenen der Europäischen Union. (Wolfram Schaffar) Chhatwal, Lara Anna (2010). Community, identity, development - community development: Indianness vs. South Africanness in der ehemaligen Group Area Lenasia, Johannesburg. (Petra Dannecker) Chvojka, Pavel (2008). Entwicklungshilfe der der ČSSR (Joachim Becker) Ciganikova, Martina (2005). Mgeni njoo mwenyeji apone. Auswirkungen des internationalen (Kultur)tourismus auf eine Lokalkultur in der Nähe von Dar es Saalam. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Völkerkunde, Manfred Kremser) Cizek, Kim-Natalie (2012). Schlampige Verhältnisse : Sexarbeit und Migration in Österreich. (Franz X. Eder) Clautour, Caroline (2012). Repression und Widerstand in Argentinien am Beispiel der desaparecidos von Beginn der Diktatur 1976 bis Ein Prozess zivilgesellschaftlicher Emanzipation. (Gernot Stimmer) Corell, Dino Bertholdus Willy (2009). In Search of Coherence - United Nations Reform, System-wide Coherence and Delivering as One. (Ingfrid Schütz-Müller) Cosic, Nada (2013). Prospects for the Political Development in Bosnia-Herzegovina. (Arno Tausch) Čović, Mirjana (2013). Verhältnis der Bevölkerung zu EZA und Entwicklungshilfe Metaanalyse der existierenden Umfragen seit (Stefan Brocza) Csoklich, Johanna (2011). Engagement österreichischer Unternehmer in Lateinamerika. (Helmuth Hartmeyer) Culjak, Elvis (2014). Migration und Entwicklung. Temporäre Arbeitsmigration, MigrantInnen- Organisationen und Netzwerke im Kontext transnationaler politischer Transformationsprozesse. (Petra Dannecker) Cunningham, Jackie-Tamika (2013). First-Ladyism und Women Empowerment in Nigeria ab 1985? (Ingeborg Grau) Cunningham, Kristof-Angelo (2014). Immer wi(e)der die Anderen? Koloniale Kontinuitäten und emanzipative Transformationen in der internationalen Freiwilligenarbeit. Erzählungen von *Frauen als Teilnehmer*Innen am weltwärts Lern- und Entwicklungsdienst in togo. (Hanna Hacker) Čuňočková, Martina (2013). Hijra ein Paradox zwischen Askese und sozialer Marginalisierung. (Stefanie Kron) Czernin, Lucia (2012). Kosovo: Die Dukagjin Ebene im Lichte des Kanun Tradition und Entwicklung. (Margarete Grandner) Stand: 30. April 2014 Seite 8

9 Dal-Bianco, Claudia (2009). Stereotypisierung von Armut. Eine Analyse der Graphic Novel Aya von Marguerite Abonet und Clément Oubrerie. (Martina Kopf) Dalhoff, Maria (2010). Zur (Un-)Möglichkeit von Widerstand gegen Unterdrückung und Herrschaft. Ein Vergleich des Theaters der Unterdrückten mit Ansätzen herrschaftsfreier Bildung. (Wolfgang Dietrich) Danzinger, Matthias (2013). Theoretische und praktische Auswirkungen der Liberalisierung des Finanzsystems auf Entwicklungsländer. (Alejandro Cuñat) Daum, Raphael (2008). Macht als überdeterminiertes Feld. Post-Development und die Frage der Macht. (Aram Ziai) Daurer, Anna (2010). Die Landwirtschaft Tanzanias vom Ujamaa-Sozialismus zum Kapitalismus. (Joachim Becker) Degelsegger, Alexander (2008). On the social relevance of technology perception: The potential of new technologies for development as conceived by UNIDO, UNCTAD, and EU. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Politikwissenschaft, Herbert Gottweis) Dejust, Nira (2011). Sustaining India s agriculture under the perspective of the Green Revolution and the effects of it today. (Alejandro Cuñat) Delago, Johanna (2007). Das Theater der Unterdrückten als Instrument, um politische Handlungsfähigkeit im Zeitalter der Globalisierung zu erlangen. (Wolfgang Dietrich) Deniz, Ali Cem (2014). Weiße Türken Schwarze Türken. Die Arabesk-Kultur und die türkische Modernisierung. (Gerald Faschingeder) De Pasqualin, Aniko (2013). Inklusive Entwicklung? Der Stand des Inklusionsprozesses von Menschen mit Behinderungen in der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. (Petra Dannecker) Derntl, Michaela (2008). ASEAN und MERCOSUR. Gemeinsamkeiten und Unterschiede einer regionalen Kooperation in Südostasien und Südamerika. (Andreas Schulz) Dicketmüller, Jona (2013). Slow Food Genuss und Widerstand in neuen sozialen Bewegungen. (Petra Dannecker) Dieckmann, Susanne (2011). Weiße Flecken in der antirassistischen Bildungsarbeit? Eine Analyse rassismuskritischer Bildungsmaterialien mit Methoden der Kritischen Weißsein sforschung. (Hanna Hacker) Diedrich, Sabrina (2014). Privilegierte Europäische Nachbarschaft mit der Ukraine als Instrument der externalisierten EU-Grenz- und Migrationspolitik. (Stefanie Wöhl) Diem, Gerold (2013). Die politische Transition Ghanas und die Auswirkungen auf die Wirksamkeit der EZA. (Stefanie Kron) Dietl, Susanne (2010). Sexuality in Development. Sexual Rights: Tools to Dismantle the Master's House? (Aram Ziai) Dietrich, Philipp (2009). A Poor Agriculture and an Organic Uganda? Views on current Challenges and Issues of rural Uganda and the Role of Organic Agriculture. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Universität für Bodenkultur, Bernhard Freyer) Diop, Anna Lisa (2008). Die gesellschaftliche und politische Rolle der Jugendbewegungen im Senegal nach der Unabhängigkeit Ein Vergleich der Studentenbewegung der 1960er Jahre, sowie der Bewegung Set Setal" und Bul Faale" seit den 1990er Jahren. (Birgit Englert) Dirnfeld, Andrej (2014). Außen-, Innen- und die Sicherheitspolitik der Slowakischen Republik seit der politischen Wende in (Ursula Werther-Pietsch) Stand: 30. April 2014 Seite 9

10 Dobler, Elisabeth (2010). Politische Autonomie und kulturelle Diversität: Indigene Organisation in Oaxaca und Internationale Zusammenarbeit. (Georg Grünberg) Dobretsberger, Ulrike (2010). Von Schuhen, Handys und Pflegekräften. Eine Analyse der Migration von Pflegekräften aus der Slowakei, Tschechien und Ungarn nach österreich seit der Wende (1989) bis heute, unter besonderer Berücksichtigung der EU- Erweiterung (2004). (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Pflegewissenschaft,Ursula Karl-Trummer) Dobry, Marlene (2013). Erinnerungsprozesse in Argentinien. Nationales Gedächtnis im Wandel ( ). (Gerhard Pfeisinger) Dobusch, Laura (2008). Eine Frau wird eine Frau bleibt eine Frau: Geschlechterkonstruktionen in der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit Österreichs von 1995 bis (Karin Schönpflug) Dolhun, Kamil (2014). Aufbruch von der Peripherie. Ostmitteleuropa in der Habsburgermonarchie und in der Europäischen Union. Ein Vergleich. (Andrea Komlosy) Dorn, Leonie (2014). You Eat Ehat You Read. The Global Food System in Print Media. A Critical Analysis. (Sabine Prokop) Dorninger, Christian (2014). Bio-physical North-South Trade as an Unequal Ecological Exchange. The Case of Latin-America facing Structural Adjustment Programs. (Nina Eisenmenger) Dörsch, Barbara (2013). Dekommodifizierungsprozesse im urbanen Garten Neuverhandlung lokalen Wissens? (Patricia Zuckerhut) Doschek, Florian (2013). Entwicklung mit Blickrichtung zu den Sternen. Zwanzig Jahre österreichische Entwicklungszusammenarbeit in Albanien. (Dieter Segert) Doschek, Michael (2012). Entwicklung im Konflikt (un)möglich? Das EU-Friedenslabor im Magdalena Medio, Kolumbien. (Florian Trauner) Dreier, Anna Luisa (2014). Periphere Integration in Europa: das Beispiel Andalusien. (Rudy Weissenbacher) Dreißigacker, Katharina (2013). Der Beitrag Brasiliens zur Debatte über Alternativen der Entwicklung. Impulse für eine sozial-ökologisch gerechte Zukunft. (Georg Grünberg) Drescher, Madeleine (2014). George Padmore im Spannungsfeld zwischen Kommunismus und Panafrikanismus Revolutionärer Anspruch zwischen Theorie und Praxis. (Arno Sonderegger) Dudek, Martin (2014). Deconstructing Win-Win Narratives of Land Grabbing through a Human Rights Perspective in Cambodia. (Birgit Englert) Duffner, Ephraim Ulrich (2014). Humanitäre Hilfe in Geschichte und Gegenwart: humanitäre Prinzipien, Hilfsorganisationen, politische Verstrickungen. (Beatriz De Abreu Fialho Gomes) Dungel, Christoph (2012). Der arabische Frühling in Ägypten: Die printmediale Darstellung der Anderen am Beispiel der Berichterstattung von Der Standard über die Ereignisse im Nahen Osten (Petra Dannecker) Ebenberger, Marlene (2014). Die Rolle der Wissenschaft bei der Integration von Zuwanderern in Österreich. Dialoge zur Integration religiöser Vielfalt am Beispiel des Islams. (Maren Borkert) Stand: 30. April 2014 Seite 10

11 Eberl, Julia Maria (2009). Migration und Remittances Das entwicklungsfinanzierende Potential der Diaspora. (Walter Schicho) Ebner, Miriam (2010). Breeding Development? The Making-of Animal Breeding Policies in Uganda. (Christian Vogl) Edel, Geraldine (2014). Ideologie der Technologie Die Suchmaschine Google und ihr neoliberaler Imperativ als Motor globaler sozialer Ungleichheit und Steuerung. (Wolfram Schaffar) Eder, Julia (2011). Die mexikanische Bourgeoisie und das NAFTA. Eine historischmaterialistische Analyse der Entstehungsgeschichte des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens. (Johannes Jäger) Egger, Dorothea (2010). Alli punzha homo turisticus! Formen interkultureller Begegnung zwischen Touristen und población indígena am Beispiel Ecuador. Fallstudie aus nördlicher" Sicht. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Romanistik, Peter Cichon) Ehrenhuber, Christine (2012). Securitized Development? Eine Analyse des Sicherheitsaspektes in der österreichischen Entwicklungspolitik. (Cengiz Günay) Eilen, Carina (2010). Die Wirtschaftspartnerschaftsabkommensverhandlungen zwischen der EU und der westafrikanischen Verhandlungsgruppe: Auswirkungen asymmetrischer Machtverhältnisse auf die Verhandlungspositionen der Akteure. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Politikwissenschaft, Otmar Höll) Einfalt, Marie-Theres (2012). Frauenpolitik und Geschlechtergleichstellung im staatssozialistischen Kuba. Das Empowerment von Frauen unter besonderer Berücksichtigung der sozioökonomischen Krise in der periodo especial. (Gernot Stimmer) Eisen, Valentin (2014). Soziale Sicherung im unorganisierten Sektor Indiens. (Barbara Rohregger) Eisenhut, Susanna (2009). National Material Flow Analysis: Cuba. (Fridolin Krausmann) El-Azrak, Maram (2014). Die Rolle der Medien im Demokratisierungsprozess Ägyptens. (Tina Olteanu) El Khalaf, Mona (2009). The Contribution of Bulgarian Civil Society and NGOs to Democracy. An Analysis on the Basis of Three Examples inside the Field of Asylum Seekers, Refugees and Immigrants. (Dieter Segert) Ellinger, Katharina (2012). Medizintourismus aus arabischen Ländern eine qualitative Analyse vor dem Hintergrund von Globalisierung. (Franz Kolland) Emprechtinger, Doris (2014). Educación Intercultural Bilingüe in Peru. Theorie und Praxis am Beispiel dreier Primarschulen in der Region Áncash. (Georg Grünberg) Emprechtinger, Magdalena (2010). Soziale Sicherheit unter prekären Lebensbedingungen. Soziale Sicherungsstrategien von Bewohner/innen der Besetzung Arruda in Recife/Brasilien. (Christoph Reinprecht) Engleitner, Manuela (2014). Integration durch Sport Sport ein Medium Interkultureller Kommunikation? (Georg Spitaler) Englert, Matin Helmut (2013). China in Afrika. Neue Alternative oder alte Fehler? Eine kritische Betrachtung. (Stefan Brocza) Enzelsberger, Nadia (2011). Ursachen und Folgen des ethnopolitischen Kampfes der Karen in Myanmar. Eine Konfliktanalyse. (Wolfram Schaffar) Stand: 30. April 2014 Seite 11

12 Epple, Frank (2014). Die Befreiungsphilosophie Enrique Dussels und die zapatistische Bewegung in Mexiko. Von gegenseitigen Einflüssen um Denken und Handeln. (Anke Graneß) Erlacher, Philippa (2014). Researching Agrobiodiversity in East Africa. Small-scale Farmers under Threat from Agricultural Commercialization and Modernization. (Friederike Bellin Sesay) Eßbichl, Maria (2014). Rechtspluralismus im entwicklungspolitischen Kontext. Nichtstaatliche Rechtssysteme in den Entwicklungsstrategien von Geberorganisationen. (René Kuppe) Ewert, Insa (2013). Debating China in Africa. A Comparison of Chinese, African and Western Perspectives. (Walter Schicho) Faigle, Jutta (2013). Social Entrepreneurship in Thailand. Ein alternativer Entwicklungsansatz für Thailand? (Karl Husa) Fallmann, Claudia (2014). Widerstand der indigenen Bevölkerung gegen den Bau des Wasserkraftwerks Belo Monte. (René Kuppe) Faltmann, Nora Katharina (2014). Intentions compared to observed processes and effects: a Research for Development project in Uganda. (Lorenz Probst) Faulhaber, Nikola (2014). Friedensgemeinden, humanitäre Zonen und die Bedeutung der internationalen Begleitung in Kolumbien. (Stefanie Kron) Feichtinger, Daniel (2014). Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf MigrantInnen in Spanien Weil der Mensch zählt. (Alejandro Cuñat) Feinig, Jakob (2006). Die politische Ökonomie des Vorkriegslibanon : passive Revolution und Laissez faire. (John Bunzl) Felixberger, Sebastian (2014). You have the POWER Der Beitrag der österreichischen Gemeinde Thalgau für eine nachhaltige Entwicklung hin zu erneuerbaren und lokal genutzten Energien. (Bernhard Freyer) Fenkart, Stephanie (2011). A Human Rights Based Approach to Development - The Means and the Goal of Development. (René Kuppe) Fiedler, Hannah (2013). Museen zwischen Kultureller Integration und Migration Mainstreaming Konzepte für die Gestaltung von Kultureinrichtungen in der Migrationsgesellschaft. (Regina Fritz) Fink, Michael (2011). Selbstbestimmte Entwicklung durch Ownership? Eine Analyse der Poverty Reduction Strategy Papers (PRSP) und der Budgethilfe am Beispiel Mosambik. (Irmtraut Maral-Hanak) Fischer, Juliane (2014). Kulturelles Übersetzen als anti-normative Praxis in der Entwicklungszusammenarbeit? (Birgit Sauer) Fischer, Stephanie (2010). Der Mikrokredit. Analyse der sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen für Frauen durch einen Mikrokredit mit Rücksicht auf Wirkungsevaluationen. (Walter Schicho) Fischl, Maria-Christina (2013). Die Entwicklung des Weinbaus auf dem Westkap vom 17. bis ins 20. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung der wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen. (Walter Sauer) Fischtschenko, Nastja (2012). Nigeria as a member of ECOWAS Does ECOWAS have an influence on Nigeria s trading policies? (Alejandro Cuñat) Stand: 30. April 2014 Seite 12

13 Flatschart, Elmar (2009). Welche Theorie kapitalistischer Entwicklung? Ein Vergleich neomarxistischer Ansätze unter Berücksichtigung des Kritischen Realismus. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Politikwissenschaft, Hannelore Eva Kreisky) Fleck, Daniel (2013). Das Potenzial Interkultureller Gärten als Lern- und Begegnungsorte für Globales Lernen eine kritische Potenzial-Analyse anhand eines Beispielgartens in Wien. (Helmuth Hartmeyer) Fleischberger, Theresa (2011). Energiesparen leistbar machen. Wege aus der Haushalts- Energiearmut. (Martin Treberspurg) Fleissner, René (2013). Responsibility to Protect Die Entwicklung der internationalen Schutzverantwortung unter besonderer Berücksichtigung der NATO-Intervention in Libyen. (Alfred Gerstl) Forster, Franziskus (2014). Imperiale Lebensweise, Food Regimes und die Agrarfrage: Zur Manifestation der imperialen Lebensweise im globalen Agrar- und Lebensmittelsystem. (Ulrich Brand) Fox, Anna (2014). Lebenswelten in Bewegung. Transnationale Care-Migrantinnen aus der Slowakei in der 24-Stunden-Betreuung in Österreich. (Stefanie Kron) Franz, Cornelia (2012). Begrenzungen und Möglichkeiten zivilgesellschaftlicher Akteure am Beispiel der Kurdenfrage in der Türkei. (Cengiz Günay) Freudenschuss, Elisabeth (2011). SEX_inG, GENDER_inG, QUEER_inG DEVELOPMENT. Wissensbestände zu Sexualität und Geschlecht in der Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel von HORIZONT3000-Vorbereitungsseminaren. (Hanna Hacker) Freudenthaler, Lisa (2014). Ernährungssouveränität ein möglicher Lösungsansatz zur Hunger- und Armutsbekämpfung in Äthiopien!? (Stefan Brocza) Freundl, Catharina (2014). KonsumentInnen als kritische Masse. Einflussfaktoren auf entwicklungspolitisch motivierten Kritischen Konsum unter Studierenden in Wien. (Helmuth Hartmeyer) Friedreich, Bernadette (2014). Die Bedeutung der Ressource Wasser in den Millenniums- Entwicklungszielen der Vereinten Nationen und in der Entwicklungszusammenarbeit des Österreichischen Roten Kreuzes. (Valentin Seidler) Friedrich, Nadine (2014). Sozio-ökonomische Migrationsgründe arabisch-christlicher Minderheiten von Hatay nach Mersin eine Fallanalyse. (Zeynep Sezgin) Frisch, Isis-Sybille (2010). Design und Development. (Walter Schicho) Frittum, Cornelia (2014). Die Landrechte der Indigenen Bevölkerung Malaysias Eine Analyse der aktuellen rechtlichen Situation anhand der Fallstudie ausgewählter Gerichtsentscheidungen. (René Kuppe) Fritz, Livia (2013). Tied Aid Credits A Hybrid Instrument at the Interface of Export Promotion and Development Policy. (Werner Raza) Fröhlich-Kriechbaum, Christiane (2011). Weißrussland und die Ukraine Unterschiedliche Entwicklungswege im Vergleich. (Johannes Jäger) Fröschl-Smith, Marina (2012). Political Consciousness and Migration. Some Empirical Insights among Philippine Returnees. (Wolfram Schaffar) Frühwirth, Dominik (2013). Sauti ya Jogoo. Hip Hop and Empowerment in Tanzania. (Birgit Englert) Fuchs, Marlene (2013). Kompetenzorientiertes Globales Lernen im Englischunterricht der Sekundarstufe I. (Helmuth Hartmeyer) Stand: 30. April 2014 Seite 13

14 Fuchs, Teresa (2013). Transnationale Identitäten türkischer Migrantinnen und Migranten in Österreich. Eine Fallstudie im Raum Wörgl. (Birgit Englert) Fuchs-Díaz Pérez, María Laura (2014). Impactos de las industrias extractivas sobre la forma de vida de pueblos indígenas en Argentina. (René Kuppe) Funk, Sarah (2009). One Laptop per Child Diskursanalytische Betrachtungen eines Entwicklungsprojekts. (Gerald Faschingeder.) Furch, Stefanie (2012). Gesellschaftliche Transformationsprozesse im New Indonesian Cinema. (Gerald Faschingeder) Fürtbauer, Stephanie (2010). Gender in bewaffneten Konflikten. Konstruktionen von Geschlecht in den Resolutionen des Europäischen Parlaments zu Gender, Peace and Security. (Petra Dannecker) Gajic, Zoran (2012). Der jugoslawische Zerfallsprozess aus der Perspektive der Entwicklungsökonomie. Eine theoretische Enquete. (Cengiz Günay) Galter, Judith (2009). Vom Washington Consensus zum Post-Washington Consensus. Fallbeispiel Jemen. (Rüdiger Lohlker) Gamillscheg, Benedikt (2010). Krisenregion Darfur: Kriterien des internationalen humanitären Eingreifens und Entwicklungsperspektiven im internationalen Vergleich: eine sicherheitspolitische und entwicklungspolitische Analyse mit dem Aufzeigen afrikanischer Perspektiven. (Michael Zach) Gänssle, Angelika (2010). Partizipation von Jugendlichen an gesellschaftlichen Prozessen im postkolonialen Tanzania. (Birgit Englert) Gärber, Barbara (2012). Caught between Customary and State Law: Women s Land Rights in Uganda in the Context of Increasing Privatization of Land Tenure Systems. (Birgit Englert) Garde, Isabelle Annika (2014). Cripping Development? Ambivalenzen der Inklusion von Behinderung in den Entwicklungsdiskurs. (Hanna Hacker) Gärtner, Johanna (2014). Eine Analyse der Mitglieder des Entwicklungsausschusses des Europäischen Parlaments und ihre Aktivitäten. (Stefan Brocza) Gasser, Birgit (2014). Entwicklungszusammenarbeit in fragilen Situationen. Über die psychische Gesundheit und deren Wahrung bei einem Einsatz in Kriesenregionen. (Ursula Werther-Pietsch) Gassner, Magdalena (2010). Prävention irregulärer Migration im integrierten Gesamtansatz zur Migrationsfrage. Entwicklungszusammenarbeit im Dienst der europäischen Migrationspolitik am Beispiel Marokko. (Stefan Brocza) Gatt, Bettina (2011). Desafío a la incertidumbre: Herausforderung an die Unsicherheit. Eine qualitative Analyse zu sozialen Sicherungsstrategien alleinerziehender Frauen in Havanna. Kuba. (Werner Zips) Gattermann, Marieke Kathrin (2010). Die Integration Mexikos in den nordamerikanischen Raum: Die sozioökonomischen Beziehungen USA-Mexiko im Rahmen eines Produktivsystems. (Wilfried Graf) Gattermeier, Matthias (2010). Defamation of Religions The Concept of (Combating) Defamations of Religions in the Context of the United Nations and its Compatibility with the Human Rights Framework. (Ingfried Schütz-Müller) Gauß, Milena (2014). Europäische Armutspolitik. (Stefanie Wöhl) Stand: 30. April 2014 Seite 14

15 Gebefügi, Sophia (2013). Frontex Funktion der Agentur und ihre Verantwortung. (Johann Wimmer) Geiger, Judith Elisabeth (2010): Bilinguale Interkulturelle Erziehung als Entwicklungsansatz in Ecuador?-Die Förderung der interkulturellen zweisprachigen Erziehung zum Zwecke der Aufwertung und Wiederbelebung indigener Kulturen und deren Einfluss auf die nationale wirtschaftliche, kulturelle und politische Entwicklung am Beispiel Ecuador. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Romanistik, Peter Cichon) Geißler, Corinna (2014). Bulgarische und rumänische Frauen in der Prostitution. Das Beispiel Wien. (Birgit Sauer) Genge, Lydia (2014). Loss of Fundamental Rights on the High Seas. An Analysis of the Externalisation of European Immigration Control. (Stefan Brocza) Gerdes, Nora (2013). A Case of Femicide: Gender Biased Sex Selective Feticide in India. (Stefan Brocza) Geyer, Andreas Jan (2013). Gemeinsam zum Glück stolpern.... Die Entwicklung eines Clowntheaterstücks zum Thema Glück und gutes Leben Ein Aktionsforschungsprojekt. (Gerhard Tucek) Ghadimi, Aram (2014). Genealogie der Produktion und digitale Rationalität: Zum Verhältnis von Entwicklung und Facebook. (Ramón Reichert) Ghassemi, Maryam Seyede (2007). Festung Europa: die Migration von Nordafrika über Ceuta und Melilla nach Spanien. (Walter Schicho) Girstmair, Stefanie (2010). The Entrepreneurial Poor das Subjekt im Anti-Aid- Entwicklungsdiskurs. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Psychologie, Thomas Slunecko) Glatz, Markus (2010): (Good) Governance. Der Versuch einer ideologiekritischen Analyse des Governance-Konzepts der Weltbank. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Politikwissenschaft, Birgit Sauer) Gleissner, Gina (2014). Imperial Rainbow. Rassifizierende Othering -Prozesse im LGBTIQ Kontext Theoretische Konzepte und exemplarische Anwendungen. (Christine Klapeer) Gorbach, Sabrina (2013). Die Bedeutung von Fairness für österreichische Bio- Bäuer_innen. Ein Beitrag für die Entwicklung einer möglichen Fairness-Strategie bei BIO AUSTRIA. (Bernhard Freyer) Gorka, Christian (2014). Seltene Erden Blutcoltan aus der DR Kongo: Die Auswirkungen geplanter Einfuhrbeschränkungen und Zertifizierungsmaßnahmen auf die AkteurInnen der Großen-Seen-Region. (Stefan Brocza) Gössl, Katharina (2013). Die Umsetzung der OECD Abkommen zu fragilen Staaten Diskrepanzen zwischen Theorie und Praxis. (Wolfram Schaffar) Gradinger, Daniela (2011). Die neue Grüne Revolution in Afrika. Eine diskursanalytische Betrachtung der Alliance for a Green Revolution in Africa (AGRA). (Martina Kaller- Dietrich) Graf, Monika (2004). Truth, the road to reconciliation? Die ethische Debatte über die Versöhnungspolitik Südafrikas nach der Apartheid. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Kombinierten Religionspädagogik, Ingeborg Gabriel) Graf, Stephanie (2011). Die mexikanische Maquila als soziales Verhältnis der Produktion: Zur Konstitution eines politischen Subjekts. (Johannes Jäger) Stand: 30. April 2014 Seite 15

16 Graf, Wezi (2014). Die Rolle der FEANF (Fédération des étudiants d Afrique noir en France) für ihre Mitglieder (Amadou-Lamine Sarr) Grande, Alexander (2014). Erst-Kontakt. Eine eurozentrische Besetzung von Begegnungen, Wahrnehmungen, Botschaften, (Un-)Fähigkeiten und dem Unbekannten, im Angesicht Indigener Völker in freiwilliger Isolation. (René Kuppe) Grasgruber, Rosmarie (2011). It s not the color of the skin, it s the color of the job Kommunikationsprozesse zwischen Geber- und Empfängerinstitutionen in der Entwicklungsprojektfinanzierung. (Hakan Gürses) Greinecker, Elisabeth (2010). I am awake in the place where women die Zur Bedeutung von Kunst im Entwicklungskurs am Beispiel der Arbeit von Jenny Holzer. (Gerald Faschingeder) Greiner, Magdalena (2013). Das Selbstbild von Volunteers im postkolonialen Kontext zwischen Hybridität und othering. (Petra Dannecker) Grieshofer, Alexandra (2012). Menschen- und Weltbild in Entwicklungstheorien. Zur Problematik der entwicklungstheoretischen Subjektkonstitution. (Wolfram Schaffar) Grilc, Nikolaj Philip (2011). Jugonostalgie. Erinnerungskultur der postjugoslawischen Diaspora in Wien. (Gerald Faschingeder) Gritsch, Martin (2014). Die neuen Retter der Welt? Der Einfluss großer privater philanthropischer Stiftungen auf die Internationale Entwicklung mit Fokus auf die Bill & Melinda Gates Foundation. (Margarete Grandner) Gröpel, Irene (2011). Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung: Afro-Europäer und Afro- Österreicher Grenzen der Schwarz-Weiß-Konstruktion. (Walter Schicho) Gros, Aleksandar (2013). Die EU-Donauraumstrategie als Instrument zur Überwindung regionaler Disparitäten am Beispiel der Republik Serbien. (Stefan Brocza) Grössing, Claudia (2013). The European Union as a Supporter of Democracy and Human Rights in Ghana? Norms Strategies Motives. (Stefan Brocza) Grössing Katharina Alexa (2009). Strategien und Konditionalitäten in der Entwicklungszusammenarbeit. Ein Vergleich westlicher Industriestaaten und erdölproduzierender Länder anhand zweier Fallstudien (Walter Schicho) Grosskopf, Elilsabeth (2012). Das individuelle und kollektive Familiengedächtnis junger MigrantInnen in Wien. Die Rekonstruktion und Wahrnehmung der familiären Vergangenheit als Gegenstand der Entwicklungsforschung. (Gerald Faschingeder) Größwang, Erich (2011). Der Transformationsprozess in Estland und seine Auswirkungen auf die russischsprachige Minderheit. (Brigitta Busch) Grosz, Stefanie (2013). Women Empowerment in Northern Ghana Research based on the example of two Ghanaian NGOs. (Michael Obrovsky) Gruber, Agnes (2012). Die Unsicherheit regieren. Subjekte der Migration und Unterentwicklung im biopolitischen Sicherheitsdispositiv. (Hannelore Eva Kreisky) Gruber, Alina Pascale (2013). Delhis City Makers. Die Sicherung der Rechte der Obdachlosen in Delhi mit besonderer Berücksichtigung eines urbanen EZA-Projekts zur Umsetzung des Rights-Based Approach. (Stefan Brocza) Gruber, Barbara (2013). Der Homo Eleno Zu Identität und Konflikt in Kolumbien. (Jan Pospisil) Stand: 30. April 2014 Seite 16

17 Gruber, Clemens (2013). Produkte mit einem Fair Trade Gütesiegel. Ein kritischer Vergleich internationaler arbeitsrechtlicher Standards aus politisch relevanter Sicht. (Stefan Brocza) Gruber, David (2013). Leiharbeit in Österreich: Leiharbeit in Österreich decent work oder Tagelöhnerei? (Margarete Grandner) Gruber, Helene (2012). Namibische Gewerkschaften als Entwicklungsträger? Der Beitrag von Gewerkschaften an der Entwicklung Namibias vor und nach der Unabhängigkeit. (Walter Sauer) Gruber, Teresa Patricia (2013). Gewalt und Frieden. Eine Analyse der Gewalt- und Friedensentwicklungen im ehemaligen Sudan nach Johan Galtungs Gewaltdreieck mit Fokus auf den Einflüssen und Wirkungen kultureller Gewalt und tiefenkultureller Komponenten. (Berthold Meyer) Gruber-Fischnaller, Stephan (2011). Mediendiskursanalyse zum Thema Migration. Vorurteile und Stereotype in der Leserbriefkommunikation der Südtiroler Tageszeitung Dolomiten. (Walter Schicho) Grubhofer, Malina (2014). Humanitärer Neokolonialismus. (Stephan Wendehorst) Grumiller, Jan-Augustin (2013). Die Finanz- und Wirtschaftskrise. Eine regulationstheoretische und postkeynesianische Analyse. (Johannes Jäger) Grünbaum, Gabriele (2013). Performance of the Clean Development Mechanism (CDM) in Least Developed Countries with a Focus on Sub Saharan Africa. (Stefan Brocza) Grünstäudl, Verena (2011). HIV/AIDS als Herausforderung für das tansanische Bildungssystem. (Irmtraut Maral-Hanak) Grünwald, Cornelia (2014). Die verlorene Generation? Auswirkungen von Migration auf Jugendliche und Transnationalisierungsprozesse in der Republik Moldau. (Maren Borkert) Gugenberger, Simone (2013). Bildung für Entwicklung. Die Rolle der Zivilgesellschaft in der Bereitstellung von Primarschulbildung in Indien. (Walter Schicho) Gumpenberger, Elisabeth (2010). Zwischen Festland und Insel Migrationsgründe und Lebensgestaltung der ArbeitsmigrantInnen in Bo'ao. (Susanne Weigelin-Schwiedrzik) Günther, Michaela (2007). Die öffentliche Ostförderung Österreichs. (Walter Schicho) Günther, Tillmann (2008). Energy for Development. Delivering energy services to rural and remote communities. (Walter Schicho) Gusenbauer, Vera (2010). Konstruktive Kriegsberichterstattung Friedensjournalistische Elemente in der russischen Berichterstattung über den Südossetienkonflikt (Hans-Georg Heinrich) Haas, Florian (2013). Wasserversorgung von Slums als eigenständige CPR-Systeme: utopisch oder machbar? (Alejandro Cuñat) Habersack, Sarah (2010). The lived space of the youth The social production and reproduction of urban space at night in Pune, India. (Auf Anrechnung; Diplomarbeit der Technischen Universität Wien, Alexander Hamedinger) Hable, Daniel (2012). Die Messung von nachhaltiger Entwicklung. Vergleich dreier Nachhaltigkeitsindizes als Alternative zum Bruttoinlandsprodukt und ihre Relevanz für die Länder des Südens. (Barbara Rohregger) Hack, Maria Juliane (2012). Horizontale Ungleichheit, Entwicklungshilfe und Konflikt in der Volksrepublik China. Eine Bestandsaufnahme von Gruppenungleichheiten und dem Stand: 30. April 2014 Seite 17

18 damit verbundenen Konfliktpotential zwischen Han-Mehrheit und Minderheiten uner Berücksichtigung einer möglichen abmildernden oder verschärfenden Wirkung japanischer Entwicklungshilfe. (Rüdiger Frank) Hackl, Elisabeth (2009). Sport and Empowerment Potential of Sport as an Instrument for Development. (Walter Schicho) Hackl, Katrin (2014).... als Spielball der Macht. Eine Analyse von Kultur und Friede im Kontext der Macht. (Wolfgang Dietrich) Hadaia, Maiada (2012). Researchers on the Move. Zur aktuellen Situation von Studierenden aus Entwicklungsländern in Österreich. (Gerald Faschingeder) Haderlein, Pamela (2014). Der Nexus von Sicherheit und Entwicklung in den Außenbeziehungen der Europäischen Union Ohne Sicherheit keine Entwicklung? (Jan Pospisil) Hadjeri, Janina Celina (2012). Corporate Responsibility im Kerngeschäft eines Rückversicherungsunternehmens. Die Integration von environmental, social and governance (ESG)-Kriterien in das Risikomanagement zur Absicherung großer Infrastrukturprojekte am Beispiel des Staudammprojektes Belo Monte (Brasilien). (Alejando Cunat) Hagen, Lara (2013). Labor der Internetkontrolle: Macht und Herrschaftstechniken in Singapur. (Wolfram Schaffar) Hager, Veronika (2013). Comparing the Social Impacts of Involuntary Resettlement: The Three Gorges Dam Project in China as against Selected Dam Projects in Japan. (Rüdiger Frank) Hagn, Veronika (2014). Der Imam Eine Schlüsselfigur bei der Integration von muslimischen MigrantInnen in Österreich? (Petra Dannecker) Haid, Tamara (2014). Bildung und Entwicklung am Beispiel der Interkulturellen Zweisprachigen Erziehung bei indigenen Völkern in Chiapas, Mexiko. (Georg Grünberg) Haider, Kerstin (2010). Der Kokaanbau in Bolivien. Stütze in wirtschaftlichen Krisenzeiten? (Kunibert Raffer) Halilovic, Irma (2014). MigrantInnen im Unternehmertum. Eine theoretische Analyse des Gründungs- und UnternehmerInnenprozesses und Erstellung eines Gründungsleitfadens speziell für MigrantInnen sowie Verbesserungspotenziale basierend auf empirischer Befragung von MigrantInnen als UnternehmerInnen. (Johann Wimmer) Haller, Tanja (2014). Applying Human Security in the Post-Conflict Phase: Lessons from Northern Uganda. (Alfred Gerstl) Hamad, Karim (2014). Friede aus Angst? Über die Relevanz von Religion und Politik für einen individuellen und kollektiven Frieden aus Angst mit besonderem Fokus auf Thomas Hobbes und die Revolution in Ägypten (Karl Ucakar) Hambrusch, Mandana Anna (2011). Marktorientierung von Nonprofit-Organisationen in der Entwicklungszusammenarbeit. (Michael Meyer) Hamdi, Alice (2012). Territorien des Widerstandes. Entstehungshintergründe und Perspektiven der autonomen Besetzungen in Rio de Janeiro. (Ulrich Brand) Hämmerle, Veronika (2013). Upgrading through Fair Trade in Tourism. Analysing the Opportunities oft he first Fair Trade Tourism Businesses in the Global Economy A South African Case Study. (Karin Fischer) Stand: 30. April 2014 Seite 18

19 Hamminger, Evghenia (2012). Unterstützte Rückkehrmigration. Analyse der Nachhaltigkeit der Maßnahmen zur Rückkehrförderung in Deutschland und ihr entwicklungspolitisches Potenzial. (Walter Schicho) Hanes, Emanuela (2013). Yunnan entwickeln. Die Konstruktion von Ethnizität durch die Entwicklungspolitik in der Präfektur Nujiang, Yunnan, China. (Felix Wemheuer) Hansi, Martin (2009). Die alternativen Wirtschaftskonzepte Fairer Handel und Ökologischer Landbau: Ein Vergleich der Prinzipien und Standards. (Bernhard Freyer) Harant, Annemarie (2009). Fairtrade und verwandte Nachhaltigkeitsinitiativen ein kritischer Vergleich. (Walter Schicho) Hargarten, Claudia (2010). Paradigmenwechsel in der deutschen Afrikapolitik? Anspruch und Wirklichkeit der gegenwärtigen afrikapolitischen Neuausrichtung am Beispiel Nigerias. (Walter Schicho) Harreither, Katrin (2013). Das Potenzial von Agro-Processing und verantwortungsvollem Handel für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in der Obst-Wertschöpfungskette Ugandas. (Karin Fischer) Hartl, Anton (2014). Environmental Effects of Trade between Middle- and High-Income Countries. Empirical Magnitude and Political Abatement Strategies. (Alejandro Cuñat) Hartlieb, Stefanie (2012). Kulturelles Unbehagen? Zur Kulturalisierung von Gewalt am Beispiel der Zwangsverheiratung. (Birgit Sauer) Harvey, Katrin (2012). The Role of Public Private Partnerships in International Climate Change Efforts Case Study REEEP. (Otmar Höll) Haselbacher, Miriam (2014). Alltagspraxis im Flüchtlingsheim. Probleme, Spannungsfelder und Handlungsspielräume der AkteurInnen eines A-Quartiers in Österreich. (Stefanie Kron) Haslacher, Susanne (2013). Was wissen Jugendliche über Nachhaltigkeit, woher beziehen sie ihr Wissen und wie nachhaltig handeln sie? Eine exemplarische Untersuchung an Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren in Wien und Niederösterreich. (Helmuth Hartmeyer) Haslehner, Christina-Elisa (2014). Kunst verbindet? Zum Einfluss partizipativer Kunstprojekte auf die Generierung von Sozialkapital marginalisierter Communities im urbanen Bereich in Argentinien. (Gerald Faschingeder) Haslinger, Elisabeth (2013). Die Repräsentation von Raum und Geschlecht in Dokumentarfilmen über den Grenzraum USA-Mexiko. (Kathrin Sartingen) Hassel, Susanne (2011). Child Protection in Northern Uganda. Die Umsetzung von Kinderrechten in Post-Konflikt-Situationen. (Walter Schicho) Hattinger, Verena (2012). Desigualdad Socialista?! Von sozialistischer Gleichheit zu sozialer Ungleichheit. Einen Analyse der Multidimensionalität sozialer Ungleichheit in Kuba von 1989 bis heute. (Adelheid Pichler) Hattmannsdorfer, Astrid (2014). Die Implementierung von Physiotherapie für Menschen mit Behinderung nach dem Erdbeben 2010 Haiti. Eine Systemnachhaltigkeitsanalyse. (Walter Schicho) Haug, Michaela (2014). Zum Potenzial von Ethical Trade Initiativen als Möglichkeit der Förderung des Economic and Social Upgrading -Ansatzes zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen im Bekleidungssektor in Sri Lanka. (Alejandro Cuñat) Stand: 30. April 2014 Seite 19

20 Haug, Volker (2014). Andiner Großbergbau und sozial-ökologische Konflikte Eine raumtheoretische Annäherung. (Johannes Jäger) Haupt, Sabrina (2013). Entwicklungszusammenarbeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Eine Analyse der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel Kosovo. (Gernot Stimmer) Havel, Julia (2014). Neue Frauenbewegung in Russland? Das Beispiel Pussy Riot. (Stefanie Kron) Havlik, Alexander (2012). Strukturanpassung von Weltbank und Internationalem Währungsfond. Eine Analyse der Ursachen, Ziele und Wirkungsweisen der Strukturanpassungsprogramme von 1980 bis (Karin Fischer) Haybach, Fanja (2012). Kritische Entwicklungen Kritische Bildung. Die Anliegen des Projekts Internationale Entwicklung. (Gerald Faschingeder) Hecher, Rosina (2014). Der Rechtsstreit Novartis versus Union of India : Kontroverse Interessen zwischen geistigem Eigentum und dem Recht auf Gesundheit am Beispiel des indischen Gerichtsurteils gegen Novartis. Eine diskurs- und argumentationsanalytische Betrachtung. (Helmut Gruber) Heider, Angelika Maria (2012). Women's Rights in Kenya and their relevance to development. (Wilfried Schönbäck) Heidlmayr, Ingrid (2011). Kulturelle Identität im Maghreb als entwicklungspolitischer Faktor. (Hakan Gürses) Heinisch, Marielena (2013). Der Einfluss von Agrarsubventionen auf die lokalen Maissorten und das traditionelle Wissen der Kleinbäuerinnen und -bauern am Beispiel Dzitnup/Campeche/Mexiko. (Gerda Schneider) Heinz, Rosanna (2014). SIKILIZA! WE HAVE A VOICE! Theater als Partizipations- und Empowermentmöglichkeit für Kinder und Jugendliche in Tansania. (Birgit Englert) Heis, Alexandra (2013). Solidarische Ökonomie? Eine Untersuchung kleinbäuerlicher Initiativen in Nordostthailand. (Wolfram Schaffar) Heitzeneder, Angela (2010). The Coca-leaf: Miracle Good or Social Menace? Cultural and identity rights of Andean Indigenous People in International Law and in context with the international drug conventions. (René Kuppe) Helmich, Elisabeth (2013). Nachhaltigkeit im Tourismus Eine Analyse der Handlungsmöglichkeiten für Reisende. (Evelyne Puchegger-Ebner) Hembach, Simone (2013). Zivile Konfliktbearbeitung im Israel-Palästina-Konflikt. Konflikttransformation mit dem Kumi-Ansatz Darstellung und Bewertung. (Wilfried Graf) Hemetsberger, Regina (2013). Die AbfallsammlerInnen von Buenos Aires. Abfallsammeln im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. (Martina Kaller-Dietrich) Hempel, Jessica Johanna (2014). Sexuelle Orientierung als Asylgrund Entwicklungen der europäischen Asylrechtspraxis am Beispiel Deutschlands. (Elisabeth Holzleithner) Herbst, Anna-Barbara (2013). Wo sind die migrantischen Schwestern im sozialistischen Bruderstaat? Erfahrungen von Vertragsarbeiterinnen in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik am Beispiel vietnamesischer und polnischer Frauen. (Margarete Grandner) Stand: 30. April 2014 Seite 20

Beurteilte Masterarbeiten

Beurteilte Masterarbeiten Beurteilte Masterarbeiten von Prof. Nuscheler Gollner Simon Jackl Gertraud Instrumente zur Umsetzung gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen am Beispiel der Outdoorbekleidungsindustrie Quo vadis,

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung und Governance (CGG) Exzellenzcluster Integrated Climate

Mehr

Global Export Finance

Global Export Finance 1 Produktblatt Soft Loan März, 2015 Global Export Finance Soft Loan (Konzessionelle Finanzierung) in Österreich Beschreibung Der Soft Loan ist eine besondere Form des Finanzkredites in EUR, bei dem es

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Gendermanagement im internationalen Vergleich

Gendermanagement im internationalen Vergleich Julia Schmitt-Thiel Gendermanagement im internationalen Vergleich Ziele, Methoden, Umsetzung LIT III Inhaltsverzeichnis Vorwort und Danksagung I Inhaltsverzeichnis III Abbildungsverzeichnis VII Tabellenverzeichnis

Mehr

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Nachricht vom 24.11.2011 17:41 Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Vossloh AG 24.11.2011 17:41 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen TRAUNER VERLAG UNIVERSITÄT / 6 / SCHRIFTENREIHE FÜR / BERUFS- UND ' BETRIEBSPÄDAGOGIK HERAUSGEGEBEN VON GERHARD NIEDERMAIR 5 GERHARD NIEDERMAIR (HRSG.) Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Mehr

Die Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal Die Hochschule Rhein-Waal stellt sich vor Emmerich Kleve Kamp-Lintfort 1von 300 Hochschule Rhein-Waal eine Hochschule für angewandte Wissenschaften innovativ - interdisziplinär - international 2von 2 von

Mehr

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE.

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Wir sind immer für Sie da! Unser wichtigstes Kapital sind unser Engagement und unser technisches Know-how. Peter Pauli, Head of After Sales (Mitte) Roland

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Kontakt Schenker Australia P/L Umzuglogistik 43-57 South Centre Road Melbourne Airport, Vic 3045 Australia Tel.: +61 9344

Mehr

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Dienstleistungsmanagement und Social Media

Dienstleistungsmanagement und Social Media Manfred Bruhn Karsten Hadwich (Hrsg.) Dienstleistungsmanagement und Social Media Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort Teil A:

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

Studierende des Master of Public Policy, 2012-2014. Bohdan Androschhuk. Projekttitel: Ukraine Dein europäisches Land. Erlebe und gestalte mit!

Studierende des Master of Public Policy, 2012-2014. Bohdan Androschhuk. Projekttitel: Ukraine Dein europäisches Land. Erlebe und gestalte mit! Studierende des Master of Public Policy, 2012-2014 Bohdan Androschhuk Ukraine Dein europäisches Land. Erlebe und gestalte mit! Die Ukraine als ein Teil des einheitlichen Europas sowie wichtiger Partner

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

POLITIKWISSENSCHAFTEN (Political Science)

POLITIKWISSENSCHAFTEN (Political Science) ANNEX I POLITIKWIENSCHAFTEN (Political Science) VO =Vorlesung KU = Kurs SE = Seminar PS = Proseminar PF = Pflichtübung RE = Repetitorium (Lecture) (Seminar) (Proseminar) (Compulsory exercise) (Repetition

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Nahrung für alle aber wie?

Nahrung für alle aber wie? Nahrung für alle aber wie? Alexander Müller Institute for Advanced Sustainability Studies e.v. (IASS) München, 21. Januar 2014 Institute for Advanced Sustainability Studies e.v. 1 Source FAO, SOFI 2013

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum. Reader: Interdisziplinäre Perspektiven zum Klimawandel

Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum. Reader: Interdisziplinäre Perspektiven zum Klimawandel Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum Reader: Interdisziplinäre Perspektiven zum Klimawandel Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum Reader: Interdisziplinäre

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012

Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012 Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012 Nike Arnold "Kunst, Künstler und Gesellschaft" Ziel ist es, engagierte Künstler mit anderen gesellschaftlichen Akteueren zusammen zu bringen und ein Netzwerk

Mehr

The World Bank IBRD / IDA

The World Bank IBRD / IDA The World Bank IBRD / IDA Stimmenverteilung in Prozent, Stand: März / April 2009 Stimmenverteilung in Prozent, Stand: März/April 2009 Japan 7,86 USA 16,38 USA 12,10 Japan 9,61 Deutschland 4,49 Deutschland

Mehr

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Ideen die verbinden Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH Die Firma MEYER wurde 1949 gegründet und ist bis heute einer der bedeutendsten Hersteller von Spezialmaschinen

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes David Storl und der Deutsche Leichtathletik-Verband sind Fan und Pate von Rehima, 9 Jahre, aus Äthiopien. Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Plan und der DLV für Kinder. Plan ist eines

Mehr

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 Christine Leitner Head of eeurope Awards Secretariat European Institute of Public Administration

Mehr

!!"!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014

!!!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung. Carina Altreiter, Franz Astleithner

Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung. Carina Altreiter, Franz Astleithner Kampf um Zeit Emanzipatorische Potentiale einer Arbeitszeitverkürzung Carina Altreiter, Franz Astleithner Gutes Leben für Alle - Kongress 21.02.2015, Wien Soziologische Perspektiven auf Arbeitszeit Blick

Mehr

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn!

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn! Mitterberg Ort und Datum: Mitterberg, 01.07.2012 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: Union Sportverein Mitterberg Triathlon Kampfgericht: Gesamtleitung: Chefkampfrichter:

Mehr

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste 1 Reisekosten Ausland ab 01.01.2010 Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von Pauschbetrag

Mehr

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Inlandsgespräche (Vereinigte Staaten, Kanada & Guam): 1. Die Nummer 888-236-7527 wählen Internationale Gespräche: 1. Um EthicsPoint über

Mehr

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 DI Dr. Roland Alton Vorstand ALLMENDA Social Business eg, Dornbirn Als Genossenschaft implementieren wir lokale Währungen für Regionen

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen Land bei einer Abwesenheitsdauer von mindestens 24 Stunden je für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheitsdauer

Mehr

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Dr. Johann S. Ach Neue Möglichkeiten durch NT/NBT: Miniaturisierung Interaktion mit biologischen Systemen Neue Eigenschaften

Mehr

UN Decade Education for Sustainable Development 2005-2014 (DESD)

UN Decade Education for Sustainable Development 2005-2014 (DESD) UN Decade Education for Sustainable Development 2005-2014 (DESD) Das internationale Umsetzungsmodell der UNESCO (International Implementation Scheme, IIS, in: 172EX/11) Mag. Gabriele Eschig Generalsekretärin

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052)

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052) Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie Veranstaltungstyp: Präsenzveranstaltung Adressatenkreis:

Mehr

Studierende des Master of Public Policy, 2013-2015

Studierende des Master of Public Policy, 2013-2015 Studierende des Master of Public Policy, 2013-2015 Seung-Cheol An Modell für das Zusammenwachsen von Großunternehmen mit kleinen bzw. mittelständischen Unternehmen in Südkorea Die soziale Verantwortung

Mehr

MIKROKREDITE: Potenziale und Chancen für Jugendliche in den Slums von Nairobi

MIKROKREDITE: Potenziale und Chancen für Jugendliche in den Slums von Nairobi MIKROKREDITE: Potenziale und Chancen für Jugendliche in den Slums von Nairobi Boppard, 6. Oktober 2010 Andreas Eberth, Universität Trier, FB VI Geographie/Geowissenschaften ENTWICKLUNGSHILFE IN DER KRITIK:

Mehr

One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum. Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref.

One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum. Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref. One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref. V3 Phasen von Public Health - Gesundheitsmanagement im öffentlichen Raum

Mehr

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum!

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! 25 Jahre B.A.U.M. Österreich Zukunftsfähig Wirtschaften - Sustainable Leadership Unternehmergespräche: Strategien für Zukunftsfähigkeit Martin Much& Romana Wellischowitsch

Mehr

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht)

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ 0001-2340 Allgemeines PJ 0001 PJ 1999 Zeitschriften, Entscheidungssammlungen,

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015 Auslandstage- und er ab. Januar 205. Die vom. Januar 205 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Andrea Petkovic und das Porsche Team Deutschland sind Fan und Pate von Asmita, 5 Jahre, aus Nepal. Plan und der DTB geben Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Plan und der DTB für Kinder. Plan ist

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Abgabenkommission. Berufungskommission

Abgabenkommission. Berufungskommission Abgabenkommission Kurt Mattle fraktionslos Vorsitzender GV Franz Koch ÖVP/PF Stv. Vorsitzender GV Ing. Andreas Jäger, EMBA ÖVP/PF Mitglied GV Mag. Christof Heinzle ÖVP/PF Ersatzmitglied GV Bianca Koblinger,

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

China in Afrika. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Entwicklungspolitik XXI Neue Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit

China in Afrika. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Entwicklungspolitik XXI Neue Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit China in Afrika Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Entwicklungspolitik XXI Neue Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit Dr. Doris Fischer Berlin, 5.Januar 2012 2012 German Development Institute / Deutsches

Mehr

Soziale Sicherheit Programme in der Praxis

Soziale Sicherheit Programme in der Praxis I n h a l t s v e r z e i c h n i s Soziale Sicherheit Programme in der Praxis 1. Einführung 1.1 Vorwort SID, Chapter Bonn 1.2 Soziale Sicherheit und soziale Sicherung Mögliche Wege für Entwicklungs- und

Mehr

Corporate Citizenship. Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship Meilensteine der Nachhaltigkeit?

Corporate Citizenship. Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship Meilensteine der Nachhaltigkeit? Corporate Citizenship Fachtagung: Unternehmen, soziale Organisationen und bürgerschaftliches Engagement, 22.04.2004 in Heidelberg Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship Meilensteine

Mehr

Socio-economic importance of water in the Alps

Socio-economic importance of water in the Alps Socio-economic importance of water in the Alps Thomas Egger Director of the Swiss center for mountain regions (SAB) Observer at the Alpine Convention for Euromontana Seilerstrasse 4, 3001 Bern Waterbalance

Mehr

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen Verbindungen wirken CSR und soziale Kooperationen Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen 12. November 2013, Rotes Rathaus Berlin Geschäftsmodelle regionaler Mittler

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

Megastädte in der Dritten Welt : Können Städte Monstren sein?

Megastädte in der Dritten Welt : Können Städte Monstren sein? Megastädte in der Dritten Welt : http://cdn.list25.com/wp-content/uploads/2012/04/mexicocity.png 1. Megastädte haben einen schlechten Ruf because of their sheer size, megacities are critical sites of current

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien 17. 19. Juni 2013 Bonn www.dw-gmf.de Das Profil Das Deutsche Welle Global Media Forum ist ein Medienkongress mit internationaler Ausrichtung.

Mehr

Wie kann die Welt im Jahr 2050 nachhaltig ernährt werden?

Wie kann die Welt im Jahr 2050 nachhaltig ernährt werden? Wie kann die Welt im Jahr 2050 nachhaltig ernährt werden? Studium Generale 2012 Universität Hohenheim 10. Mai 2012 Regina Birner Lehrstuhl Sozialer und institutioneller Wandel in der landwirtschaftlichen

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Fair Trade. Eine global-lokale Geschichte am Beispiel des Kaffees. von Ruben Quaas. 1. Auflage. Böhlau Köln/Wien 2015

Fair Trade. Eine global-lokale Geschichte am Beispiel des Kaffees. von Ruben Quaas. 1. Auflage. Böhlau Köln/Wien 2015 Fair Trade Eine global-lokale Geschichte am Beispiel des Kaffees von Ruben Quaas 1. Auflage Böhlau Köln/Wien 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 412 22513 1 schnell und portofrei

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Nachhaltiger Tourismus

Nachhaltiger Tourismus Nachhaltiger Tourismus Das DestiNet Portal zur Stärkung und Profilierung der eigenen Destination www.destinet.eu Herbert Hamele ECOTRANS, Saarbrücken Hinterstoder, 16 Oktober 2012 European Network for

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Globale Migration Ursachen, Folgen und entwicklungspolitische Herausforderungen

Globale Migration Ursachen, Folgen und entwicklungspolitische Herausforderungen Globale Migration Ursachen, Folgen und entwicklungspolitische Herausforderungen AdB Fachtagung: Globale Migration Zuwanderung, Flucht und Asyl im Fokus politischer Bildung Arbeitnehmer Zentrum Königswinter

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Nach 6 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt folgende

Mehr

Europafähigkeit der Kommunen

Europafähigkeit der Kommunen Ulrich von Alemann Claudia Münch (Hrsg.) Europafähigkeit der Kommunen Die lokale Ebene in der Europäischen Union VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten

Mehr

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119 Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen Michael Breuer 9 Vorwort des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Gerhard Sabathil

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union

Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union 5. Deutsches CSR Forum Forum EnviComm Stuttgart, 28. April

Mehr

% Nationals 48 45 43 40 37 % Migrants 52 55 57 60 63 2005 30% 70% 100 % 2008 20% 80% 100 %

% Nationals 48 45 43 40 37 % Migrants 52 55 57 60 63 2005 30% 70% 100 % 2008 20% 80% 100 % Workshop C, 23.10.2009, 9:15 13:00, Impulsreferat: S. Vyletalova (Projekt TAMPEP) Soziale Lage, Recht und Selbstverständnis als Prostituierte (Arbeitsstandards) EU-Projekt TAMPEP TAMPEP existiert in der

Mehr

Workshop mit der Local Action Group für den Regierungsbezirk Düsseldorf

Workshop mit der Local Action Group für den Regierungsbezirk Düsseldorf SPIDER Meeting 25.11.2004 Workshop mit der Local Action Group für den Regierungsbezirk Düsseldorf Z_punkt GmbH The Foresight Company Karlheinz Steinmüller / Cornelia Daheim / Ben Rodenhäuser Der Workshop

Mehr