JUNGMANN. MULTICONSOLING EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN the operator`s dashboard. Systemtechnik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JUNGMANN. MULTICONSOLING EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN the operator`s dashboard. Systemtechnik"

Transkript

1 Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

2 Das IP-unabhängige Cockpit für Ihren Kontrollraum. CockpitView wird von Anwendern auch genannt, da der Operator sich seine Instrumententafel so zusammenstellt, wie er diese als Übersicht benötigt! Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

3 Stellen Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Rechner auf einem zentralen CockpitView dar. So sieht moderne System-und Anlagensteuerung heute aus. Schnell, sicher, flexibel und skalierbar, vier gute Gründe machen CockpitView weltweit einzigartig: Schnell: Die wichtigsten Informationen auf einen Blick, Tastatur/Maus-Bedienung in Echtzeit Sicher: Übertragung ohne Netzwerk Flexibel: Keine zusätzliche Software auf Ihren Quellrechnern, Implementierung sofort Skalierbar: Darstellung am Arbeitsplatzmonitor oder für das gesamte Kontrollraum Team auf VideoWalls erweiterbar. Beispiel: Neun Rechner auf einem handelsüblichen Monitor. Aufgrund der Splitfunktion natürlich auch auf Großbildwänden darstellbar. Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

4 Fühlen Sie sich manchmal wie ein Pilot? Zu viele Instrumente? Was ist das Wesentliche? Warum muss ich Instrumente mit grünen Anzeigen sehen, die signalisieren, dass alles roger ist? Die Praxis Einige Kontrollräume gleichen dem Cockpit eines Flugzeugs. Grund: Um die unterschiedlichsten Applikationen für alle Überwachungs- und Steuerungsaufgaben darzustellen, sind zahlreiche Monitore nötig. Hinzu kommen oftmals Großbild-Displays, welche den Operator eigentlich entlasten sollen; in letzter Konsequenz bedeutet dies jedoch eine weitere Anzeige, auf die zusätzlich reagiert werden soll. Das Fazit Die Anzahl der Informationen steigt permanent, die Anzahl der Mitarbeiter bleibt, ergo ist eine sorgfältige Überwachung und Steuerung aller Prozesse nicht mehr zu gewährleisten. Die Vision Nur die alarmierenden Instrumente (si. weiße Rahmen im oberen Bild) sind völlig ausreichend, um die Maschine sicher zu landen. Alle anderen Instrumente lenken eher ab, als das sie helfen. Der Pilot blendet diese nur im Bedarfsfall ein, falls er steuernd eingreifen muss. Die Lösung Mit (si. unteres Bild, weißer Rahmen) werden alle Alarme im engen Blickfeld zusammengefasst, der Pilot behält den Überblick und bleibt konzentriert. Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

5 Die zweite Monitor-Ebene ist gesundheitsschädlich! Steigt die Anzahl der darzustellenden Informationen, so wird häufig in die zweite Monitorebene aufgestockt. Aber Achtung, hiervon ist hinsichtlich vieler ergonomischer Gründe abzuraten, es ist sogar gesundheitsschädlich. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: Verwaltungsberufsgenossenschaft, Bildschirm und Büroarbeitsplätze (BGI / ). Warum gibt es noch keine übergeordnete Management-Software für alle Systeme und Maschinen? Gut gemeinte Ideen, alle Rechner mit den unterschiedlichsten Applikationen in eine übergeordnete Management-Software einzubinden, sind bislang an den Begebenheiten der Realität gescheitert. Die meist genannten Gründe dafür sind: Die Rechner befinden sich in unterschiedlichen IP-Netzwerken, die aufgrund der Sicherheit entkoppelt bleiben müssen. Auf den Rechnern darf keine Software (Agent für Management-Software) installiert werden. Die Schnittstellen einiger zu überwachenden Systeme und Maschinen sind nicht kompatibel zur übergeordneten Management-Software. Zu hoher Zeit- und Kostenaufwand für die Implementierung in eine übergeordnete Management-Software. Die Rechner sollen ggf. nur noch für einen zeitlich beschränkten Interimsbetrieb genutzt werden. Ein Systemwechsel ist geplant, daher soll hier kein Aufwand für die Implementierung in eine übergeordnete Management-Software betrieben werden. Einige Rechner sind vorerst nur als Testsysteme eingesetzt, eine etwaige Überführung in eine übergeordnete Management-Software erfolgt erst zu einem späteren Zeitpunkt. Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

6 Die FullScreen-Ansicht CockpitView fasst den gesamten Monitorinhalt FullScreen vieler Rechner auf nur einem Monitor oder einer Großbildwand zentral zusammen. Veränderungen der verkleinerten Bilder werden selbstverständlich dargestellt. Doch damit nicht genug: Auch die Bedienung der Rechner ist auf Knopfdruck und in Echtzeit möglich. Situation heute: Der Arbeitsplatz ist geprägt von zahlreichen Alarm- und Steuerungsmonitoren, die die Mitarbeiter alle im Auge behalten müssen. Situation mit CockpitView Alle Applikationen im Blick. Die Anzahl, Größe und Platzierung der Fenster können Sie frei definieren. Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

7 Die FrameCut-Ansicht Die Erfahrung zeigt, dass auf einem Monitor oftmals nur einzelne Bereiche für die Überwachung relevant sind; warum dann den ganzen Monitor darstellen? Erstellen Sie sich Ihr eigenes Cockpit, sehr viel flexibler und auf den eigenen Bedarf zugeschnitten. Mit der Funktion FrameCut können Sie Teilbereiche Ihrer Überwachungssysteme ausschneiden und in den CockpitView einfügen. Größe und Position der FrameCuts bestimmen Sie selbst. Sogar verschiedene Formen, wie z. B. Rechtecke, Dreiecke, Kreise oder Ellipsen wählen Sie frei. Auch mehrere Bereiche eines Desktops lassen sich ausschneiden, si. Beispielbild System-Check. Damit stellen Sie sich Ihr individuelles Cockpit selbst zusammen und bleiben völlig unabhängig von Ihrem Systemintegrator. Situation heute: Der Arbeitsplatz ist geprägt von zahlreichen Alarm- und Steuerungsmonitoren, die die Mitarbeiter alle im Auge behalten müssen. Destillation Situation mit CockpitView Die wichtigsten Bereiche im Blick. Anzahl, Größe, Form u. Platzierung werden von Ihnen bestimmt. Destillation Alarming Charts System-Check Alarming Charts HostGroups System-Check HostGroups Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

8 FullCreen- und FrameCut-Ansicht in Kombination Es befinden sich 7 Rechner in unterschiedlichen IP-Netzwerken. Alle Rechner wurden als Cockpit wie folgt zusammengefasst: 2 Rechner als Fullscreen und 5 Rechner als FrameCut. Auch mehrere FrameCuts pro Rechner sind möglich, si. Beispiel System-Check. Alarming StatusMap Destillation Alarming Destillation Charts System-Check Fingerprint HostGroups Charts StatusMap Fingerprint HostGroups System-Check Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

9 CockpitView - Bedienung Sie möchten einen Rechner sofort bedienen, der im CockpitView einen Alarm anzeigt? Fahren Sie einfach mit der Arbeitsplatzmaus auf den CockpitView, im Beispielbild der linke Monitor am Arbeitsplatz oder die Großbildwand, und klicken Sie dort auf den entsprechenden Alarm. So wird der komplette Rechner auf den mittleren Arbeitsplatz-Monitor (frei einstellbar) geschaltet, Maus und Tastatur folgen hierhin sofort und automatisch. Die Maus- und Tastaturbedienung ist garantiert verzögerungsfrei, da es sich hier um keine Remote-Desktopanbindung oder ähnliches handelt. Es werden auch keine Daten über das TCP-IP-Netzwerk übertragen. CockpitView das weltweit schnellste, sicherste und am einfachsten zu bedienende Überwachungs- und Steuerungstool für Kontrollräume! Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

10 CockpitView verfügt über eine Split-Funktion für JST-VideoWalls: Was ist eine Split-Funktion? Wie bereits erwähnt, kann CockpitView nicht nur am Arbeitsplatzmonitor, sondern auch für das gesamte Kontrollraum Team auf JST- VideoWalls erweitert werden. JST-VideoWalls bestehen aus mehreren Großbild-LC-Displays oder so genannten Rückprojektions-Cubes mit besonders schmalen Rahmen, die neben- oder übereinander installiert werden. Mit der Split-Funktion können Sie beliebige Rechner als FullScreen oder FrameCut auf beliebige Displays frei und über Bildschirmrahmen hinweg positionieren und skalieren, so wie es Ihnen gefällt. Durch die komprimierte Darstellungsform benötigen Sie weniger Anzeigefläche, das wiederum bedeutet mehr Überblick und Geldersparnis, da weniger in Displays investiert werden muss. Mit CockpitView verfügen Sie über die intelligenteste Technik, die der Markt derzeit bietet. Höchste Flexibilität Häufig werden sensible Systeme betrieben, auf deren Rechner aus Gründen der Gewährleistung keine Fremdsoftware installiert werden darf. Damit ist jetzt Schluss. Machen Sie sich keine Gedanken mehr über Inkompatibilitäten zu anderen Software-Tools oder Betriebssystemen, denn CockpitView funktioniert ohne zusätzliche Software-Installation auf den dazustellenden Rechnern. An den Schnittstellen zu Ihren Rechnern arbeiten wir garantiert und absolut softwarefrei. Die Implementierung erfolgt dadurch sofort und macht Sie völlig unabhängig zu Ihren Software- Lieferanten. Absolute Sicherheit Zu den darzustellenden Rechnern wird durch CockpitView keine Netzwerkverbindung aufgebaut. Aus diesem Grunde können Sie nun auch Rechner aus unterschiedlichen Netzwerken auf nur einem Monitor oder einer Großbildwand zusammenfassen ohne das die aus Sicherheitsgründen getrennten Netzwerke verbunden werden. Auch dies bedeutet mehr Flexibilität bei absoluter Sicherheit. Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

11 CockpitView is ready for PixelDetection Langjährige JST-Kunden wissen es zu schätzen: PixelDetection, auch the operator`s eye genannt. Warum ist das so? Viele Überwachungsmonitore werden nicht mehr dargestellt und trotzdem entgeht Ihnen nichts. Ändert sich auf einem Ihrer Überwachungsrechner ein von Ihnen zuvor definierter Farbwert (z. B. Wechsel einer Anzeige von grün auf rot), wird der entsprechende Rechner, auf dem dieser Alarm detektiert wurde, eventgesteuert auf einen Arbeitsplatz-Monitor oder dem Großbildsystem (frei wählbar) angezeigt; si. Schaubild rechts. Zusätzlich ist ein akustischer Alarm möglich! Jetzt sind die PixelDetection - Funktionen nahtlos in CockpitView integrierbar! Überwachen Sie die Inhalte im CockpitView mit PixelDetection. Zwei weitere Vorteile: Die bislang benötigten PixelDetection - Agenten auf den zu überwachenden Rechnern müssen bei dieser Konstellation nicht mehr installiert werden. PixelDetection funktioniert nun unabhängig von Betriebssystemen und Netzwerken, das bedeutet für Sie grenzenlose Flexibilität bei noch mehr Sicherheit. Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

12 Ein eingespieltes Team: Die Hard- und Softwarelösungen von JST! Alle aufgeführten Produkte sind bis ins Detail aufeinander abgestimmt und lassen sich so, bedarfsgerecht miteinander kombinieren. PixelDetection, die eventgesteuerte Aufschaltung von Rechnern, die einen Alarm anzeigen MultiConsoling, die einzigartige Arbeitsplatz- und Großbildwandsteuerung. MultiConsoling ist die Basis für CockpitView mytrace, der Nutzerwechsel an Kontrollraumplätzen. Schnell, sicher, nachvollziehbar u. konform der Security-Compliance gem. ISO u. BSI CockpitView, die Zusammenfassung diverser Rechner auf nur einer Großbildwand oder einem Monitor Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

13 Whitepaper Sie möchten die Systeme vergleichen? Hier finden Sie den passenden Ausschreibungstext! Im Projekt xxx ist es geplant, Rechner aus unterschiedlichen Netzwerken in einer zentralen Cockpit-Ansicht auf den Arbeitsplatz-Monitoren oder auf einer Großbildwand komprimiert darzustellen. Grund dafür ist, dass die steigende Anzahl unterschiedlichster Alarmrechner auf einer begrenzten Anzahl der Monitore an den Arbeitsplätzen bzw. der Großbild-Displays nicht mehr darzustellen ist. Um eine hieraus resultierende Überlastung des Kontrollraumpersonals zu vermeiden, muss eine neue Cockpit-Ansicht implementiert werden, die die wichtigsten Rechner als verkleinerten Full-Screen zusammenfasst. Auch muss es möglich sein, die wichtigsten Felder der Überwachungs-Applikationen auszuschneiden; es werden also weniger relevante Dinge ausgeblendet, um den Operator nicht unnötig abzulenken. Ohne eine komprimierte Cockpit-Ansicht wäre eine übersichtliche Überwachung unterschiedlichster Systeme nicht mehr zu gewährleisten. Die Tastatur- und Maus-Bedienung der Rechner muss in Echtzeit erfolgen. Die Bedienung der Rechner und die Cockpit-Ansicht müssen nachstehend aufgeführte Funktionalitäten erfüllen. Sollten nachstehende Produkteigenschaften und Funktionen nicht eingehalten werden können bzw. nur geringfügig abweichen, führt dies zum Ausschluss des Bieters. 1. Per Mausklick auf der Cockpit-Ansicht wird ein Rechner ausgewählt und auf einem vordefinierten Monitor am Arbeitsplatz aufgeschaltet, in Realtime dargestellt und verzögerungsfrei mit Maus und Tastatur bedient. 2. Aus Sicherheitsgründen darf auf den dazustellenden Rechnern keine Software (Agent) installiert werden. Jeder auf der Cockpit-Ansicht darzustellende Rechner wird ausschließlich über Tastatur/Maus/Monitor angeschlossen. 3. Die darzustellenden Rechner müssen unabhängig jeglicher Betriebssysteme im Cockpit angezeigt werden können, ein Update der darzustellenden Rechner auf andere Betriebssysteme hat also keinen Einfluss auf das Cockpit-System! 4. Zu den dazustellenden Rechnern darf keine Netzwerkverbindung bestehen. Die Tastatur-und Mausdaten dürfen nicht in TCP-IP-Daten umgewandelt und übertragen werden. Grund dafür ist, dass die Rechner in Realtime bedient werden, ein Delay ist unter keinen Umständen zulässig. Somit werden Sicherheitsprobleme durch Netzwerküberschneidungen komplett ausgeschlossen; Rechner aus unterschiedlichen IP- Netzsegmenten können somit trotzdem in einer Cockpit-Ansicht dargestellt werden. 5. In der Cockpit-Ansicht müssen zwei verschiedene Möglichkeiten der Darstellung gewährleistet sein: a) Darstellung mehrerer kompletter Desktops ( Full-Screen ) in beliebiger Größe an beliebiger Stelle. b) Darstellung mehrerer Ausschnitte ( Frame-Cut ) in beliebiger Größe an beliebiger Stelle als Viereck, Dreieck, Kreis oder Ellipse. 6. Die Cockpit-Ansicht muss über eine Split-Funktion für VideoWalls verfügen. Somit können beliebige Rechner als FullScreen oder FrameCut auf beliebige Displays frei und über Display-Rahmen hinweg positioniert und skaliert werden. Durch die komprimierte Darstellungsform wird weniger Platz auf der Anzeigefläche benötigt. 7. Die Kompatibilität mit der Multiconsoling-Anlage der Fa. JST Jungmann bildet die Basis und muss uneingeschränkt gewährleistet sein. 8. Produkt: JST Jungmann oder ähnlich. Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand

JST-Katalog. Stand 03.10.14 - Seite 1

JST-Katalog. Stand 03.10.14 - Seite 1 JST-Katalog Stand 03.10.14 - Seite 1 Das IP-unabhängige Cockpit für Ihren Kontrollraum. CockpitView wird von Anwendern auch the operator`s dashboard genannt, da der Operator sich seine Instrumententafel

Mehr

Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG - Freecall 0800-7778666 - www.jungmann.de - technische Änderungen vorbehalten - Stand 11.02.

Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG - Freecall 0800-7778666 - www.jungmann.de - technische Änderungen vorbehalten - Stand 11.02. Stand 11.02.2016 - Seite 1 ControlRoom-Remote the operator s global access Die MultiConsoling -basierenden Systeme Grabber IP und Grabber VM ermöglichen Ihnen die übergreifende und komfortable Anbindung

Mehr

Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG - Freecall 0800-7778666 - www.jungmann.de - technische Änderungen vorbehalten - Stand 20/02/2015 - Seite 1

Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG - Freecall 0800-7778666 - www.jungmann.de - technische Änderungen vorbehalten - Stand 20/02/2015 - Seite 1 Stand 20/02/2015 - Seite 1 PixelDetection the operator`s eye unterstützt die Mitarbeiter, wenn zu viele Überwachungsmonitore den Arbeitsplatz überlagern. Seit vielen Jahren bewährt: PixelDetection, auch

Mehr

GrafikController. MULTICONSOLING EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN Großbild-Ansteuerung JUNGMANN. Systemtechnik GRAFIK-CONTROLLER

GrafikController. MULTICONSOLING EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN Großbild-Ansteuerung JUNGMANN. Systemtechnik GRAFIK-CONTROLLER GRAFIK-CONTROLLER Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall 0800-7778666 +www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand 22.03.2011 GRAFIK-CONTROLLER TYP GC8000 1. Der Grafik-Controller ist ein High-Performance-Rechner,

Mehr

Easy Professional Signage Screen Marketing mit System

Easy Professional Signage Screen Marketing mit System Easy Professional Signage Screen Marketing mit System INNOVATIONSPREIS-IT SIEGER 2014 BRANCHENSOFTWARE Easy Signage Mit viewneo wird Digital Signage jetzt einfacher als je zuvor Dass digitale Anzeigen

Mehr

Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH

Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH Software zum mitdenken bewegen Vor dem Computer zu sitzen ist manchmal wie Kind sein im Süßwarenladen.

Mehr

Bedienhandbuch für Wettkampfsoftware VISION 2002

Bedienhandbuch für Wettkampfsoftware VISION 2002 Bedienhandbuch für Wettkampfsoftware VISION 2002 Detaillierter Ablauf zur Durchführung eines Wettkampfes (Elektr. Anlage ESA10 ESA50) Erstellt von Daniel Schäfer Königsbach, den 21.03.2007 Bedienungsanleitung

Mehr

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Inhaltsverzeichnis Benötigte Materialien Seite 3 Grundlegende Bedienung des Scanndys Seite 4 Die Hauptmenü Punkte Seite 5 Das Drucken mit Barcode Seite 6 Zuordnen

Mehr

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision SBS Rewe neo Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision Es ist soweit, die Erfolgsstory geht weiter: Die Auslieferung von SBS Rewe neo beginnt! Damit schlagen Sie völlig

Mehr

Programme deinstallieren,

Programme deinstallieren, Programme deinstallieren, Programme mit Windows deinstallieren: Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die

Mehr

Umgang mit der Software ebuddy Ändern von IP Adresse, Firmware und erstellen von Backups von ewon Geräten.

Umgang mit der Software ebuddy Ändern von IP Adresse, Firmware und erstellen von Backups von ewon Geräten. ewon - Technical Note Nr. 001 Version 1.3 Umgang mit der Software ebuddy Ändern von IP Adresse, Firmware und erstellen von Backups von ewon Geräten. 19.10.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten

Mehr

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 o Re:control Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 Einführung Allgemein Die Re:control Applikation (app) für iphones und ipod touch Produkte ermöglicht die umfassende Bedienung des gesamten

Mehr

Erste Schritte mit Dia

Erste Schritte mit Dia Hinweise zur Benutzung der Software Dia Seite 1 7 Erste Schritte mit Dia Dia starten Starten Sie Dia durch Doppelklicken auf die Vorlagendatei seikumu.dia. Das Programm erscheint jetzt zunächst in Form

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Grundkurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner Computerkarriere immer wieder klar machen muss.

Mehr

Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13

Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13 Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13 Mit ArchiCAD 13 führt GRAPHISOFT für neue Nutzer mit dem CodeMeter von WIBU einen neuen Dongletyp ein. Der CodeMeter repräsentiert die ArchiCAD Lizenz, so wie

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 1 unserer Serie Es wird Zeit für Neuerungen: die alt bekannte Datenraum Oberfläche wird in wenigen Monaten ausgetauscht. Die Version 8.0 geht

Mehr

DATA BECKERs Praxishandbuch zu SUSE Linux 10

DATA BECKERs Praxishandbuch zu SUSE Linux 10 DATA BECKERs Praxishandbuch zu SUSE Linux 10 Daniel Koch DATA BECKER Hardware vor dem Kauf prüfen 4. So läuft jede Hardware Längst wird Linux von vielen Hardwareherstellern unterstützt. Ganz reibungslos

Mehr

Was ist neu in Sage CRM 6.1

Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 In dieser Präsentation werden wir Sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen, auf der folgende neue und verbesserte Funktionen von Sage CRM 6.1 auf Basis

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7

Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7 Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7 Schnellstartanleitung & Endbenutzer-Lizenzvertrag Die einfache, sichere und erfolgreiche Lösung für das Upgrade Es gibt zwei verschiedene Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Samsung Large Format Display

Samsung Large Format Display Samsung Large Format Display Erste Schritte Display Samsung Electronics Display Large Format Display 3 Wie nehme ich das Display in Betrieb? Dies ist die Windows XPe Oberfläche des MagicInfo Pro Interface.

Mehr

Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege.

Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege. Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege. Perfekte TGA-Planung mit Viptool Engineering. TGA-Planer werden kontinuierlich vor neue Voraussetzungen gestellt. Einerseits gilt es, die Wünsche der

Mehr

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für eine Gruppenanmeldung

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für eine Gruppenanmeldung 36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für eine Gruppenanmeldung Am Dienstag, 1. September 2015 um 08.00 Uhr wird die Anmeldung unter www.davos.ch/langlaufplausch und www.blick.ch/sporterlebnis

Mehr

Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup

Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup Auslieferung hmd.system / Arbeitsplatzsetup Immer mehr Meldungen erreichen die Öffentlichkeit zum Thema Datenschutz und Datendiebstahl. Die hmdsoftware ag möchte einen Beitrag dazu liefern, die Arbeitsplätze

Mehr

Support Schulung Beratung. Anleitung. Internetfernwartung. www.internetfernwartung.de. Copyright 2008 Lars Wiesenewsky EDV

Support Schulung Beratung. Anleitung. Internetfernwartung. www.internetfernwartung.de. Copyright 2008 Lars Wiesenewsky EDV Support Schulung Beratung Anleitung Internetfernwartung www.internetfernwartung.de Copyright 2008 Lars Wiesenewsky EDV Allgemeines Ich biete meinen Kunden die Möglichkeit, Arbeiten an Ihrem Computer per

Mehr

Im Folgenden wollen wir die zentralen Stellen aufsuchen, wo Einstellungen kontrolliert und verändert werden können.

Im Folgenden wollen wir die zentralen Stellen aufsuchen, wo Einstellungen kontrolliert und verändert werden können. Bei Installation des Betriebssystems wurden Festlegungen getroffen, die möglicherweise von Ihnen anzupassen sind. Windows 7 verwaltet unterschiedliche Benutzer. Jeder Benutzer kann persönliche Einstellungen

Mehr

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS Hardo Naumann Digitale Kreuzschiene mit 02.10.2006 Digitale Kreuzschiene mit Live-Bilder und Lagepläne auf beliebige Monitore schalten AE 1 AE 2 AE 3 AE 4 VA 1 IP-Netz VA 2 BQ 1 BQ 2 BQ 3 BQ 4 BQ 5 Status:

Mehr

SWL-ATV_Monitor2012. In dem Programm werden Programmteile vom VLC Player genutzt. Diese unterliegen der Open Source Lizenz von www.videolan.

SWL-ATV_Monitor2012. In dem Programm werden Programmteile vom VLC Player genutzt. Diese unterliegen der Open Source Lizenz von www.videolan. Was ist der SWL-ATV_Monitor2012? SWL-ATV_Monitor2012 Mit diesem Programm können alle bekannten ATV (Amateurfunk-TV-Relais) empfangen werden und zusätzlich die aktuellen SSTV (Slow-Scan-Television) Bilder

Mehr

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über Computernetzwerke, die nach Internet-Standards aufgebaut

Mehr

2. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen

2. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen Nach dem Start: die Bedienoberfläche von Windows 7 kennenlernen. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen Als neuestes Mitglied der Familie der Windows-Betriebssysteme glänzt natürlich auch

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

BUSINESS CASES. Nur mehr 1 Verkabelung für alle Dienste (TV, Internet, Telefon)

BUSINESS CASES. Nur mehr 1 Verkabelung für alle Dienste (TV, Internet, Telefon) BUSINESS CASES AiMS ORS Mit dem bevorstehenden Regelbetrieb des ORF HD-Programms muss auch das hauseigene Monitoringsystem entsprechend erweitert werden um das eigene und das HD-Programm anderer TV-Sender

Mehr

Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA

Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA VISAM GmbH Irlicher Straße 20 D-56567 Neuwied Tel. +49 (0) 2631 941288-0 www.visam.com Implementierung eines Energiemonitoring und -controllingsystem auf Basis von VBASE HMI/SCADA Die steigenden Energie-

Mehr

Manuelles Testmanagement. Einfach testen.

Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Testmanagement als Erfolgsfaktor. Ziel des Testprozesses ist die Minimierung des Restrisikos verbleibender Fehler und somit eine Bewertung der realen Qualität

Mehr

Cordaware bestinformed Neuerungen in Version 4 Copyright Cordaware Informationslogistik GmbH 2007

Cordaware bestinformed Neuerungen in Version 4 Copyright Cordaware Informationslogistik GmbH 2007 Änderungen ab Basis Edition: Interne Datenbank: Durch die Erweiterung der bestinformed Datenstruktur mit einer leistungsfähigen internen Datenbank werden zahlreiche Verbesserungen erzielt. Um die wichtigsten

Mehr

Das Warenwirtschaftssystem

Das Warenwirtschaftssystem Das Warenwirtschaftssystem ORGASOFT NT Gastro ist ein universell einsetzbares geschlossenes Warenwirtschaftssystem, das für zukünftige Anforderungen von Handel und Gastronomie entwickelt wurde. Damit wollen

Mehr

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW Anleitung BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand: 17.02.2012

Mehr

Tennisabteilung VfL Sindelfingen 1862 e.v. Reservierung von Tennisplätzen mit ebusy!

Tennisabteilung VfL Sindelfingen 1862 e.v. Reservierung von Tennisplätzen mit ebusy! Tennisabteilung VfL Sindelfingen 1862 e.v. Reservierung von Tennisplätzen mit ebusy! Dieser kurze Überblick erklärt Ihnen die Buchung von Plätzen mit dem elektronischen Buchungssystem (ebusy) der Tennisabteilung

Mehr

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Nutzen eines Terminalservers mit privaten Notebooks Handreichung paedml Windows 2.1 für Windows 2003 Server Stand: 14.04.2008 Impressum Herausgeber

Mehr

B E YO N D S E C U R I T Y. Zeiterfassung leicht gemacht Das Kaba Terminal 96 00. Vielseitig und innovativ

B E YO N D S E C U R I T Y. Zeiterfassung leicht gemacht Das Kaba Terminal 96 00. Vielseitig und innovativ B E YO N D S E C U R I T Y Zeiterfassung leicht gemacht Das Kaba Terminal 96 00 Vielseitig und innovativ Eine zentrale Anlaufstelle, an der jeder einmal am Tag vorbeikommt? Ein System, das mich wirklich

Mehr

GIMP Objekte frei stellen

GIMP Objekte frei stellen GIMP Objekte frei stellen Tutorial Teil 2 Aller Anfang ist eine Auswahl Gimp bietet dir eine Reihe von Werkzeugen, die dir dabei helfen können, ein Objekt frei zu stellen. Welches Werkzeug das Beste ist,

Mehr

Durchführungsbestimmungen der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich über Technische Einrichtungen

Durchführungsbestimmungen der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich über Technische Einrichtungen über Technische Einrichtungen 01.03.200606.09.1999 Seite 1 Durchführungsbestimmungen der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich über Technische Einrichtungen 1 Definitionen 1.1 Netzwerk der Eurex-Börsen

Mehr

EINBINDUNG STERILISATOR

EINBINDUNG STERILISATOR EINBINDUNG STERILISATOR Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/7 Um eine lückenlose Dokumentation der Benutzung sterilisierter Produkte beim Patienten zu gewährleisten, ist es möglich die

Mehr

Sartorius ProBatch+ Rezeptmanagement in neuen Dimensionen

Sartorius ProBatch+ Rezeptmanagement in neuen Dimensionen Sartorius ProBatch+ Rezeptmanagement in neuen Dimensionen Das flexible Konzept für automatische Chargenprozesse Systemarchitekturen ProBatch+ kann in verschiedensten Applikationen eingesetzt werden. Es

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------- Webauftritt meiner Schule via CMS System Joomla! Dieser Arbeitskatalog hilft dir notwendige Arbeiten zu strukturieren. Grundsätzliches Das CMS System Joomla trennt strikt Content (Inhalte, Fotos, ) und

Mehr

Studio 9: der erste Start

Studio 9: der erste Start 3 Studio 9: der erste Start Keine Frage Sie wollen so schnell wie möglich loslegen und Ihren ersten Videofilm am liebsten sofort schneiden. Gute Idee nur werden Sie wahrscheinlich nicht sehr weit kommen,

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

APPs personalisiert für Veranstaltungen für SIE

APPs personalisiert für Veranstaltungen für SIE APPs personalisiert für Veranstaltungen für SIE Sprechen Sie mit uns damit man über Sie spricht! Als Spezialisten für individualisierte Software-Lösungen in den Segmenten Event, Kongress und Seminar, bieten

Mehr

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Ist die Bilderdatenbank über einen längeren Zeitraum in Benutzung, so steigt die Wahrscheinlichkeit für schlecht beschriftete Bilder 1. Insbesondere

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 4 unserer Serie: Sicherheit im Datenraum Lesen Sie in unserer vierten und vorerst letzten Ausgabe der Neuigkeiten zur Version 8.0, wie die Sicherheit

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

Schritt 1: Starten Sie Hidemyass, wählen Sie "IP: Port Proxies"

Schritt 1: Starten Sie Hidemyass, wählen Sie IP: Port Proxies Gesperrtes YouTube Video Der Frust surft mit: Wir sorgen dafür, dass Sie den Bildschirm "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar" nie wieder sehen müssen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie händisch einen

Mehr

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart Evangelischer Oberkirchenrat Gänsheidestraße 4 70184 Stuttgart Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 0711 2149-533 Anwenderinformation des Referats Informationstechnologie Thema Betroffene

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr

Installationsanleitung kostal-fb Proxy für SOLARVIEW

Installationsanleitung kostal-fb Proxy für SOLARVIEW Installationsanleitung kostal-fb Proxy für SOLARVIEW Proxy für Kostal Piko und Solarfabrik Convert T Wechselrichter zum Betrieb mit SolarView Verfasser: Manfred Richter Version 1.5 vom 08. Juli 2015 http://www.solarview.info

Mehr

Was Sie bald kennen und können

Was Sie bald kennen und können Den Rechner verwenden 6 Heutzutage gehört auf jeden Schreibtisch auch ein Taschenrechner denn wer vertraut im Computer-Zeitalter noch seinen eigenen Rechenkünsten? Und da Microsoft mit Windows die Vision

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

SMS versenden mit ewon über Mail Gateway Am Beispiel von dem Freemail Anbieter GMX wird diese Applikation erklärt

SMS versenden mit ewon über Mail Gateway Am Beispiel von dem Freemail Anbieter GMX wird diese Applikation erklärt ewon - Technical Note Nr. 014 Version 1.2 SMS versenden mit ewon über Mail Gateway Am Beispiel von dem Freemail Anbieter GMX wird diese Applikation erklärt Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3.

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um ein Demokonto zu eröffnen. Schritt 2: Adressdaten eingeben Nachdem Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben, klicken Sie

Mehr

Spezial. Das System für alle Kostenträger! Elektronischer Kostenvoranschlag. Schnell zu Ihrem Geld: Sofortauszahlung mit egeko cash!

Spezial. Das System für alle Kostenträger! Elektronischer Kostenvoranschlag. Schnell zu Ihrem Geld: Sofortauszahlung mit egeko cash! Spezial Elektronischer Kostenvoranschlag Das System für alle Kostenträger! Das kann nur egeko: ekv mit allen Kostenträgern egeko: Mehr als nur ekv Schnell zu Ihrem Geld: Sofortauszahlung mit egeko cash!

Mehr

Microsoft Update Windows Update

Microsoft Update Windows Update Microsoft bietet mehrere Möglichkeit, Updates durchzuführen, dies reicht von vollkommen automatisch bis zu gar nicht. Auf Rechnern unserer Kunden stellen wir seit September 2006 grundsätzlich die Option

Mehr

Web-Lösungen nach Mass

Web-Lösungen nach Mass Web-Lösungen nach Mass Wir realisieren Web-Projekte für unterschiedliche Bedürfnisse auf individueller Basis. Sie profitieren von einer Vielzahl ausgewählter und vorkonfigurierter Module und selbst entwickelter

Mehr

Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live

Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live Vielen Dank, dass Sie sich für ein Webinar mit Simplex Live entschieden haben. Ihr Webinar ist eine Live-Veranstaltung und daher ist Ihre Mithilfe

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Doch zuerst zu den Features der neuen, integrierten BackUp-Funktion:

Doch zuerst zu den Features der neuen, integrierten BackUp-Funktion: Work4U BackUp mit Version 2.5 Mit der Version 2.5. oder höher hat sich auch die BackUp-Funktion in Work4U grundlegend geändert. Sicherer und komfortabler, mit einer wesentlich geringeren Dateigrösse als

Mehr

AUF LETZTER SEITE DIESER ANLEITUNG!!!

AUF LETZTER SEITE DIESER ANLEITUNG!!! BELEG DATENABGLEICH: Der Beleg-Datenabgleich wird innerhalb des geöffneten Steuerfalls über ELSTER-Belegdaten abgleichen gestartet. Es werden Ihnen alle verfügbaren Belege zum Steuerfall im ersten Bildschirm

Mehr

Anleitung zur Aktivierung der neuen Lizenz an Ihren Rechnern

Anleitung zur Aktivierung der neuen Lizenz an Ihren Rechnern Anleitung zur Aktivierung der neuen Lizenz an Ihren Rechnern Sehr geehrte Videostore-Betreiber, Sie haben sich erfolgreich registriert und Ihren persönlichen Lizenz-Key per email erhalten. Das Fenster

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Das Programm ist sehr langsam Version/Datum V 14.00.08.300 1. Einführung Mit wachsender Datenmenge und je nach Konfiguration, kann

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Administratoren-Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Stand-Alone-Software LCM-6 Digital Signage Software

Mehr

Zeiterfassung leicht gemacht Das Terminal B-web 96 00

Zeiterfassung leicht gemacht Das Terminal B-web 96 00 Zeiterfassung leicht gemacht Das Terminal B-web 96 00 Vielseitig und innovativ «Eine zentrale Anlaufstelle, an der jeder einmal am Tag vorbeikommt? Ein System, das mich wirklich entlastet und einfach zu

Mehr

Einfache Computersteuerung für Modellbahnen

Einfache Computersteuerung für Modellbahnen Einfache Computersteuerung für Modellbahnen Was soll eigentlich mit einem Computer gesteuert werden? Diese Frage muss man sich als erstes stellen: - Man braucht für Ausstellungen einen kompletten automatischen

Mehr

Aufrufen des Konfigurators über eine ISDN- Verbindung zur T-Eumex 628. Eine neue ISDN-Verbindung unter Windows XP einrichten

Aufrufen des Konfigurators über eine ISDN- Verbindung zur T-Eumex 628. Eine neue ISDN-Verbindung unter Windows XP einrichten Aufrufen des Konfigurators über eine ISDN- Verbindung zur T-Eumex 628 Alternativ zur Verbindung über USB können Sie den Konfigurator der T -Eumex 628 auch über eine ISDN-Verbindung aufrufen. Sie benötigen

Mehr

ERPaaS TM. In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität.

ERPaaS TM. In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität. ERPaaS TM In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität. Was ist ERPaaS TM? Kurz gesagt: ERPaaS TM ist die moderne Schweizer Business Software europa3000 TM, welche im Rechenzentrum

Mehr

Responsive Webdesign am Beispiel der Steuerberatung Pfeffer

Responsive Webdesign am Beispiel der Steuerberatung Pfeffer Responsive Webdesign am Beispiel der Steuerberatung Pfeffer Seit 2012 erstellen wir fast ausschließlich Webseiten im Responsive Design. Denn die Anpassungsfähigkeit von Internetseiten ist längst kein Nischenthema

Mehr

Unsere Wurst. online. Eigene Produktblätter für. erstellen und anpassen Handbuch

Unsere Wurst. online. Eigene Produktblätter für. erstellen und anpassen Handbuch Unsere Wurst online Eigene Produktblätter für Unsere Wurst erstellen und anpassen Handbuch 2 INHALT Begriffserklärung... 3 Übersicht der wichtigsten funktionen... 4 Produktübersicht... 4 eigenes Produktblatt

Mehr

Bilder mit SmillaEnlarger vergrößern:

Bilder mit SmillaEnlarger vergrößern: Bilder mit SmillaEnlarger vergrößern: Manchmal hat man z. B. aus dem Internet kleine Bilder erhalten und hätte die aber gerne in einer höheren Auflösung, also mehr Pixeln. Das ist zwar im Prinzip mit jedem

Mehr

Signalerkennung KAPITEL 2

Signalerkennung KAPITEL 2 KAPITEL 2 Signalerkennung Signalanalyse über die Bank Austria Candlesticks im Detail Steigendes Signal Steigender Trend Fallendes Signal Fallender Trend Kleiner Trend Unser Kaufkurs Zusammenfassung inkl.

Mehr

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Schließsystem für den flexiblen Einsatz AirKey So dynamisch, wie die Bedürfnisse der Kunden AirKey ist die Innovation aus dem Hause EVVA. Entwickelt und hergestellt

Mehr

Erstellen einer GoTalk-Auflage

Erstellen einer GoTalk-Auflage Erstellen einer GoTalk-Auflage 1. Bei dem Startbild Vorlage öffnen wählen 2. In dem folgenden Fenster Geräte Schablonen doppelt anklicken. - und schon öffnet sich der gesamte Katalog der verfügbaren Talker-Auflagen...eigentlich

Mehr

PDF Dateien für den Druck erstellen

PDF Dateien für den Druck erstellen PDF Dateien für den Druck erstellen System Mac OS X Acrobat Version 6 Warum eigentlich PDF? PDF wird nicht nur in der Druckwelt immer wichtiger. Das Internet ist voller Informationsschriften im PDF-Format,

Mehr

DornerFakturierung MIT UNS KÖNNEN SIE RECHNEN FAKTURIERUNG

DornerFakturierung MIT UNS KÖNNEN SIE RECHNEN FAKTURIERUNG DornerFakturierung MIT UNS KÖNNEN SIE RECHNEN STEUERUNG DISPOSITION LABOR BRM FAKTURIERUNG FOCUS DATENPORTAL Die DornerFakturierung begleitet Sie von der Angebotserstellung bis zur Rechnungslegung. Ein

Mehr

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2011 vom März 2011

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2011 vom März 2011 Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2011 vom März 2011 Inhaltsverzeichnis ISDN- ANRUFÜBERWACHUNG... 2 ERWEITERTE VERWENDUNG DER DATEN AUS DER GERÄTEVERWALTUNG... 8 ERWEITERUNG IN ANLAGENVERWALTUNG... 14

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Postfach aufräumen und archivieren

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Postfach aufräumen und archivieren Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Postfach aufräumen und archivieren Dateiname: ecdl_p3_04_03_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

Mehr

... alles im grünen Bereich!

... alles im grünen Bereich! ROSSMANITH CAQ...... alles im grünen Bereich! CAQ-Software Messmittelüberwachung Wartung und Instandhaltung Wareneingang Prüfungen roc.a.q. Das modulare Softwarekonzept CAQ... Die ISO 9001:2008 fordert

Mehr

4.1 Download der App über den Play Store

4.1 Download der App über den Play Store 4 4.1 Download der App über den Play Store Die App TopSec Phone kann über den Play Store auf dem Smartphone oder über das Internet an Ihrem Computer heruntergeladen werden. Um Inhalte laden zu können,

Mehr

Beschreibung Web-Shop ELMS

Beschreibung Web-Shop ELMS Beschreibung Web-Shop ELMS 1. Registrierung für die Benutzung von ELMS Für die Teilnahme am MSDNAA-Programm über ELMS müssen Sie sich registrieren. Sie müssen als Student aktuell an unserem Fachbereich

Mehr

Um zusammenfassende Berichte zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Um zusammenfassende Berichte zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor: Ergebnisreport: mehrere Lehrveranstaltungen zusammenfassen 1 1. Ordner anlegen In der Rolle des Berichterstellers (siehe EvaSys-Editor links oben) können zusammenfassende Ergebnisberichte über mehrere

Mehr

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit DIGITALE BILDER DIGITALE BILDER Unsere Fotos sind schön, künstlerisch, emotional. und zugleich nur nullen und einsen. Eben digital. Was das bedeutet und wie sie damit umgehen können, wollen wir ihnen in

Mehr

Neue 3D Machine Vision Software im Metro-Stil von Windows 8 lässt in die Zukunft blicken

Neue 3D Machine Vision Software im Metro-Stil von Windows 8 lässt in die Zukunft blicken Konzentration auf das Wesentliche: Innovative Benutzeroberfläche und Touchscreen für intuitive Bedienung Neue 3D Machine Vision Software im Metro-Stil von Windows 8 lässt in die Zukunft blicken Mit der

Mehr

AOL.COM verschwindet von der Bildfläche

AOL.COM verschwindet von der Bildfläche AOL.COM verschwindet von der Bildfläche An der ETH bin ich unter anderem als Mailmaster der ISG.EE tätig. Da kommt man natürlich nicht umhin immer wieder einmal in die Maillogs hineinzuschauen. Heute war

Mehr

JUNGMANN MULTICONSOLING MULTICONSOLING. Systemtechnik EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN. Spielen Sie Ping-Pong mit Ihren Rechnern

JUNGMANN MULTICONSOLING MULTICONSOLING. Systemtechnik EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN. Spielen Sie Ping-Pong mit Ihren Rechnern MULTICONSOLING MULTICONSOLING Jungmann GmbH & Co. KG+Freecall 0800-7778666 +www.jungmann.de+technische Änderungen vorbehalten+stand 15.05.2009 1 Multiconsoling verschaltet alle Arbeitsplatzrechner im Kontrollraum.

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

Sicherheit braucht ein klares Konzept

Sicherheit braucht ein klares Konzept TouchCenter Sicherheit braucht ein klares Konzept Das neue Grafik-Bedienteil vereint Ergonomie und Design Anspruchsvolles Design, einfache Bedienung Das neue grafische Bedienteil TouchCenter erfüllt sowohl

Mehr

Reporting Services und SharePoint 2010 Teil 1

Reporting Services und SharePoint 2010 Teil 1 Reporting Services und SharePoint 2010 Teil 1 Abstract Bei der Verwendung der Reporting Services in Zusammenhang mit SharePoint 2010 stellt sich immer wieder die Frage bei der Installation: Wo und Wie?

Mehr

Manuelles Update eines DV4Mini-Raspberry Pis

Manuelles Update eines DV4Mini-Raspberry Pis Manuelles Update eines DV4Mini-Raspberry Pis OE7BSH Manch einer betreibt seinen DV4Mini-Stick nicht unter einem Windows-Betriebssystem sondern als stand-alone an einem Raspberry Pi (zb mit dem Image von

Mehr