Terminkalender. von: bis: Bezeichnung der Veranstaltung:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Terminkalender. von: bis: Bezeichnung der Veranstaltung:"

Transkript

1 Terminkalender Sitzung Landesleitung Wasserwacht Fortbildung Lehrkräfte Erste Hilfe (dezentral KV Uckermark West/ Oberbarnim e.v.) Lehrgang Bootsführer Binnen (Theorie) 19.1 Qualitätsbausteine in der ambulanten Pflege Fortbildung Ausbilder Notfalldarstellung Staffelleitertreffen Rettungshundestaffel (Frühjahr) 21.1 Tagung AG Wettbewerbe Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung NEU! Fortbildung Lehrkräfte Rettungstaucher Arbeitstreffen der Qualitätsbeauftragten Fortbildung Lehrkräfte Erste Hilfe (dezentral KV Gransee e.v.) Beratung Arbeitsgruppe Bootsdienst Sitzung Landesleitung Wasserwacht Fortbildung Lehrkräfte Erste Hilfe (zentral) 1. Quartal 25.2 NEU! Fortbildung Bootsdienst 28.2 Qualifizierung und Erfahrungsaustausch der Ausbilder Erste Hilfe Fachdidaktik Teil Kinderschminken Beratung Arbeitsgruppe Schwimmen Beratung Arbeitsgruppe Rettungsschwimmen Beratung Arbeitsgruppe Wasserrettungsdienst Grundlehrgang Technik und Sicherheit (Frühjahr) Tagung der AG Wettbewerbe Besuchen Sie uns auch im Internet unter: 8

2 10.3 Fortbildung Seminarleiter Rotkreuzeinführungsseminar Tagung Landesausschuss Wasserwacht 14.3 Baustein 1 Fortbildung für verantwortliche Pflegekräfte 15.3 NEU! Schulung zum IQ-Beauftragten Grundlehrgang Notfalldarstellung Ausbildung Feldkoch (Theorie) Führen und Leiten von Gruppen (Frühjahr) Grundlehrgang Notfalldarstellung 16.3 Beratung Arbeitsgruppe Tauchen Fortbildung Lehrkräfte Erste Hilfe KV MOL-Ost 17.3 NEU! Fortbildung Bootsdienst 17.3 Fortbildung Kreistauchwarte 22.3 Qualitätsbausteine in der ambulanten Pflege Führen im Einsatz III 24.3 NEU! Grundlagen des Personalmanagements Rettungshundeprüfung (Frühjahr) Landesausschuss der Bereitschaften (Frühjahr) 31.3 Sitzung Landesausschuss JRK Ausbilder Erste Hilfe Fachdidaktik Teil 2 (Prüfungen) 18.4 Baustein 2 Fortbildung für verantwortliche Pflegekräfte Tagung der Landesausbilder (Frühjahr) Führen im Einsatz IV 21.4 Brandenburger Wasserwachtsymposium Arbeitstreffen der Qualitätsbeauftragten Landeswettbewerb Rettungsschwimmen der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen Ausbilder Erste Hilfe am Kind 5.5 Beratung der Rotkreuzbeauftragten (Frühjahr) 5.5 NEU! Fortbildung Bootsdienst 10.5 Qualifizierung und Erfahrungsaustausch der Besuchen Sie uns auch im Internet unter: 9

3 12.5 Rotkreuzeinführungsseminar kurzform 12.5 NEU! Fortbildung Bootsdienst 16.5 Baustein 3 Fortbildung für verantwortliche Pflegekräfte Tagung der Mitarbeiter Aus- und Weiterbildung (Frühjahr) Arbeitstreffen der Qualitätsbeauftragten JRK - Landeswettbewerb Fortbildung Lehrkräfte Erste Hilfe (zentral) 2. Quartal 9.6 Tagung der Ausbildungsbeauftragten (Frühjahr) 14.6 Qualitätsbausteine in der ambulanten Pflege JRK - Kindercamp Sitzung Landesleitung Wasserwacht Ausbilder Erste Hilfe bei Menschen mit Körperbehinderung Workshop IQ in der Breitenausbildung Aufbaulehrgang Notfalldarstellung Ausbildung Rettungshundestaffel 1.9 NEU! Update - Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung 3.9 Staffelleitertreffen Rettungshundestaffel (Herbst) Arbeitstreffen der Qualitätsbeauftragten Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung Beratung Arbeitsgruppe Bootsdienst Ausbilder Erste Hilfe Fachdidaktik Teil Qualifizierung und Erfahrungsaustausch der Fortbildung Lehrkräfte Erste Hilfe & SAN (Kombifortbildung) 3. Quartal Fortbildung Taucher im Rettungsdienst 15.9 Landesversammlung JRK Ausbilderlehrgang Sprechfunk Sitzung Landesleitung Wasserwacht Führen und Leiten von Gruppen (Herbst) Besuchen Sie uns auch im Internet unter: 10

4 Rettungshundeprüfung (Herbst) Tauchertreffen Grundlehrgang Technik und Sicherheit (Herbst) Gruppenleiterlehrgang JRK (Juleica) Ausbilder Erste Hilfe Fachdidaktik Teil 2 (Prüfungen) Führen im Einsatz I Teil Weiterbildung Feldkoch Landesausschuss der Bereitschaften (Herbst) Beratung Arbeitsgruppe Wasserrettungsdienst Beratung Arbeitsgruppe Schwimmen Beratung Arbeitsgruppe Rettungsschwimmen Tagung Landesausschuss Wasserwacht Tagung der Ausbildungsbeauftragten (Herbst) Führen im Einsatz I Teil Tagung der KAB-Leiter Tagung der Landesausbilder (Herbst) Tagung der Mitarbeiter Aus- und Weiterbildung (Herbst) Ausbildung Lehrkräfte Schwimmen/ Rettungsschwimmen Beratung der Rotkreuzbeauftragten (Herbst) Klausurtagung der (Pflegedienstleiter) JRK - Landesforum Anfängerausbildung Taucher im Rettungsdienst (2011/ 2012) Fortbildung Lehrkräfte Rettungsschwimmen Fortbildung Lehrkräfte Schwimmen Fortbildung Lehrkräfte Erste Hilfe (zentral) 4. Quartal Anfängerausbildung Taucher im Rettungsdienst (2012/ 2013) individuell Inhouseangebote für ambulante Pflegedienste individuell Fachdienstausbildung Suchdienst Besuchen Sie uns auch im Internet unter: 11

5 noch offen NEU! Schulung zum Medizinproduktebeauftragten Besuchen Sie uns auch im Internet unter: 12

Erste Hilfe und Sanitätsdienst

Erste Hilfe und Sanitätsdienst Terminübersicht Ausbildungen Beginn: Ende: Veranstaltung: Kurs-Nr. Seite: 0.03 04.03 Ausbilder Erste Hilfe Fachdidaktik Teil 1 1-10 6 15.03 NEU! Schulung zum IQ-Beauftragten 1-11 7 13.04 15.04 Ausbilder

Mehr

Tagung der AG-Wettbewerbe

Tagung der AG-Wettbewerbe Tagung der AG-Wettbewerbe 1. Lehrgang 12.01.07 14.01.07 07-03-01 s. Einlad. 14.04.07 15.04.07 07-03-03 s. Einlad. Zeitraum: Beginn circa: 18.00Uhr Ende circa: 13.00Uhr Potsdam / 2. Termin am VA-Ort max.

Mehr

Beginn: Ende: Veranstaltung: Kurs-Nr. Seite:

Beginn: Ende: Veranstaltung: Kurs-Nr. Seite: Terminübersicht Ausbildungen Beginn: Ende: Veranstaltung: Kurs-Nr. Seite: 03.03 Kinderschminken 12-48 61 16.03 18.03 Grundlehrgang Notfalldarstellung 12-02 62 08.10 12.10 Gruppenleiterlehrgang JRK (Juleica)

Mehr

DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.v. Strategie der. im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz

DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.v. Strategie der. im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz e.v. Strategie der 2020 im Rheinland-Pfalz Aufbau 1. Ziele der Wasserwacht 2. Welche Aufgaben sind mit den Zielen verbunden? 3. Welche Ausbildungen gibt es bei der Wasserwacht? 4. Ist-Zustand

Mehr

Anerkennungsmatrix (Landesverband Saarland)

Anerkennungsmatrix (Landesverband Saarland) Personalstrategie der (Landesverband Saarland) zur von Ausbildungen und Qualifikationen innerhalb der Stand: 6. März 2016 Inhalt Inhalt1 Grundsätzliches 2 1 Basisausbildung 3 Erste-Hilfe-Ausbildung (EH)

Mehr

DRK LV Hessen - Ordnung der Ausschüsse Ehrenamtlicher Dienst Stand: 5. Nov Anlage 1: Qualifikation der Führungs- und Leitungskräfte

DRK LV Hessen - Ordnung der Ausschüsse Ehrenamtlicher Dienst Stand: 5. Nov Anlage 1: Qualifikation der Führungs- und Leitungskräfte Beschlossen vom Landesausschuss Ehrenamtlicher Dienst am 10. August 2011, genehmigt vom Präsidium am 4. November 2011 und für alle Verbandstufen als verbindlich erlassen in der Landesversammlung am 5.

Mehr

Ausbildungsvorschrift für die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Sachsen Stand: Stand:

Ausbildungsvorschrift für die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Sachsen Stand: Stand: www.jrksachsen.de für die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Sachsen Stand: 03.11.2012 Stand: 05.11.2011 Seite 1 Mit dieser wird die Ausbildung, sowie die Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz

Mehr

Richtlinie der Notfalldarstellung im DRK-Landesverband Hessen e.v. Stand:

Richtlinie der Notfalldarstellung im DRK-Landesverband Hessen e.v. Stand: Richtlinie der Notfalldarstellung im DRK-Landesverband Hessen e.v. Stand: 15.07.2008 Einleitung Abschnitt 1 - Funktionen/Gliederung Kreisverband - 1.1 Mimtrupp 1.2 Darsteller/ Schminker 1.3 Mimtruppleiter

Mehr

Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: Anerkennung Bezeichnung der Ausbildung ja nein Nur wenn:... (ggf. Einzelprüfung notwendig)

Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: Anerkennung Bezeichnung der Ausbildung ja nein Nur wenn:... (ggf. Einzelprüfung notwendig) Arbeitshilfe zur Anerkennung von eternen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. Institut für Bildung und Kommunikation (IBK) Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: 03-2015

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Landesverband Saarland e.v. Bereitschaften Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Teil : Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften Stand: 29./30.03.2012 Gemäß Beschluss

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Teil: Gliederung: Seite 1. Grundausbildung 2 2. Fachdienstausbildung 3 3. Zusatzausbildung 4 4. Ausbildung von Ausbildern 5 6 5. Fortbildung

Mehr

studieren AusBildung profitieren! mit dem DRK

studieren AusBildung profitieren! mit dem DRK AusBildung profitieren! Programm 2016 Rettungsdienst / Betriebssanitäter / Breitenausbildung / Helfer, Führungs-und Leitungskräfte Natürlich mit uns Ausbildung zum Notfallsanitäter sowie Ergänzungsprüfungen

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Fachdienstausbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Fachdienstausbildung Landesverband Saarland e.v. Bereitschaften Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Fachdienstausbildung Teil : Information und Kommunikation - Fernmeldedienst - - Stand: 16.02.2014

Mehr

DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2013

DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2013 DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2013 1 Impressum Inhaltsverzeichnis Herausgeber: DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Wismarsche Str. 298 19055

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Notfalldarstellung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Notfalldarstellung Erste Hilfe/Breitenausbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Notfalldarstellung Gemäß der Empfehlung des Ausschusses Ehrenamtlicher Dienst vom 05.05.2011 des Beschlusses

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Teil: CBRN-E (GABC) Gliederung: Seite 1. Grundausbildung 2 2. Ausbildung von Ausbildern 3 3. Fortbildung von Ausbilder für Lehrscheinverlängerungen

Mehr

Ausbildung / Personal - Schwimmen

Ausbildung / Personal - Schwimmen Landesverband Brandenburg e.v. Am Luftschiffhafen 2, Haus der Vereine EDV-Nummer 1700000 Berichtsdatum Untergliederungen Bezirke / Kreisverbände 8 Ortsgruppen / Kreisgruppen 16 14471 Potsdam Tel: +49-331-962847

Mehr

Arbeitshilfe zur Anerkennung von externen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V.

Arbeitshilfe zur Anerkennung von externen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. Arbeitshilfe zur Anerkennung von eternen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: 08-2008 Anerkennung Bezeichnung der Ausbildung ja

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften Helfergrundausbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften Gemäß Beschluss des Bundesausschuss der Bereitschaften

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz DRK-Landesverband Nordrhein e.v. Helfergrundausbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften im DRK Nordrhein Gemäß

Mehr

W a s s e r w a c h t B a y e r n. Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wasserretter (APV WR)

W a s s e r w a c h t B a y e r n. Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wasserretter (APV WR) W a s s e r w a c h t B a y e r n Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wasserretter (APV WR) Vorwort In den vergangenen Jahren wurden Konzepte zur Ausbildung San C Wasserwacht / Wasserretter diskutiert

Mehr

DRK LV Hessen - Ordnung der Ausschüsse Ehrenamtlicher Dienst Stand: 2. Nov Anlage 1: Qualifikation der Führungs- und Leitungskräfte

DRK LV Hessen - Ordnung der Ausschüsse Ehrenamtlicher Dienst Stand: 2. Nov Anlage 1: Qualifikation der Führungs- und Leitungskräfte Abgestimmt mit dem Landesausschuss der Bereitschaften am 13. Oktober 2012, beschlossen durch den Landesausschuss Ehrenamtlicher Dienst am 15. Oktober 2012, genehmigt durch das Präsidium am 2. November

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Lebensrettende Sofortmaßnahmen DRK-Landesverband Nordrhein e.v. Breitenausbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Lebensrettende Sofortmaßnahmen / Erste Hilfe Durchführungsbestimmung im Landesverband

Mehr

Bildungsprogramm und Veranstaltungen

Bildungsprogramm und Veranstaltungen Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. Bildungsprogramm und Veranstaltungen 2013 SEITE 1 SEITE 2 SVERZEICHNIS 3 4 VORW 5 12 JAHRESÜBERBLICK 13 20 BREITENAUSBILDUNG 21 24 BEREITSCHAFTEN 25 27 KATASTROPHENSCHUTZ

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Teil: Rotkreuz-Einführungsseminar - Stand 26.05.2003-1 Rotkreuz-Einführungsseminar 1.1 Ziel und Zweck Das Rotkreuz-Einführungsseminar ist ein grundlegendes und

Mehr

Ausbildungen 2016. Weiterqualifizierung zum Notfallsanitäter (für Rettungsassistenten) Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent

Ausbildungen 2016. Weiterqualifizierung zum Notfallsanitäter (für Rettungsassistenten) Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent Ausbildungen 2016 Weiterqualifizierung zum Notfallsanitäter (für Rettungsassistenten) Wege zum/zur Notfallsanitäter/-in Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent Tätigkeit als 1 min.

Mehr

Information Nr. 01/08 des AK Vereinsverwaltung zur Version 06/05 Anpassung der Ehrungs- und Prüfungsschlüssel

Information Nr. 01/08 des AK Vereinsverwaltung zur Version 06/05 Anpassung der Ehrungs- und Prüfungsschlüssel Bei der Version 06/05 sind Anpassungen an den Ehrungs- und Prüfungsschlüsseln vorgenommen worden. Eine Anpassung war notwendig geworden, da in der Zwischenzeit viele Änderungen an den Ordnungen vorgenommen

Mehr

Mitgliedermanagement & mehr mit GRÜN evewa/vewa im BRK Bayreuth, den

Mitgliedermanagement & mehr mit GRÜN evewa/vewa im BRK Bayreuth, den Mitgliedermanagement & mehr mit GRÜN evewa/vewa im BRK Bayreuth, den 06.11.2010 Agenda Tag der Leitungskräfte 06.11.2010 in Bayreuth Das Bayerische Rote Kreuz VEWA-Projekt Teilprojekt Mitgliederverwaltung

Mehr

Ärztliche Tätigkeiten in der DLRG einschl. durchzuführende Untersuchungen. 2. Breitensport k.a. 3. Erste Hilfe- und Sanitätsausbildung

Ärztliche Tätigkeiten in der DLRG einschl. durchzuführende Untersuchungen. 2. Breitensport k.a. 3. Erste Hilfe- und Sanitätsausbildung Ärztliche Tätigkeiten in der DLRG einschl. durchzuführende Untersuchungen Verbind- Bereich ggf. Prüfungsteil / Aufgabe Reg.-Nr. lichkeit Quelle Bemerkung 1. Schwimmen und Rettungsschwimmen Deutsches Rettungsschwimmabzeichen

Mehr

Bildungs- und Veranstaltungsprogramm DRK-Landesverband Brandenburg e.v.

Bildungs- und Veranstaltungsprogramm DRK-Landesverband Brandenburg e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2018 DRK-Landesverband Brandenburg e.v. Webinare Onlinebasierte Vorträge NE U! 2018 bieten wir Ihnen ein neues Kursformat, in Form von sogenannten Webinaren, an. We-

Mehr

Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK

Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK Ref.: Hans Peter Berr Folie 1 Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK - Struktur Landeslehrgruppe Frühdefi Landesarzt des BRK Leiter Landeslehrgruppe Leiter/-in

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Teil: Sanitätsdienst - Stand 26.05.2003-1. Sanitätsausbildung 1.1. Sanitätsausbildung (A) 1.1.1. Ziel und Zweck Die besonderen Anforderungen in bestimmten Notfällen,

Mehr

I. Qualifikationskriterien

I. Qualifikationskriterien Ziel und Zweck Diese Regularien stellen die einheitliche Qualifikation unserer Ausbilder sicher. Somit ist der Grundstock für eine gesicherte Qualität der Ausbildung gelegt. Mit den ergänzenden Maßnahmen

Mehr

Richtlinie Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Hessen

Richtlinie Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Hessen Richtlinie Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Hessen Stand 14. September 2012 1 Inhalt 1. Grundsätzliches... 3 2. Anmeldung... 3 3. Ausbildung in anderen Rotkreuz-Gemeinschaften bzw. Fachdiensten...

Mehr

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2018

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2018 Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2018 2 Kreisverband Ravensburg e. V. Spielregeln & Ausblick Liebe Rotkreuzlerinnen, liebe Rotkreuzler in dieser Broschüre finden Sie die Aus-

Mehr

Wegweiser für Erste Hilfe Ausbilder/-innen

Wegweiser für Erste Hilfe Ausbilder/-innen Landesverband Klaus-Groth-Platz 1 24105 Kiel Wegweiser für Erste Hilfe Ausbilder/-innen Angehende(r) Ausbilder(in) Name Vorname Geburtsdatum Kreisverband Mentoren Name Vorname Unterschrift Hospitationsphase:

Mehr

und 1. Halbjahr 2017 K U R Z I N F O Mehr als nur eine Farbe

und 1. Halbjahr 2017 K U R Z I N F O Mehr als nur eine Farbe BILDUNGSPROGRAMM 2016 und 1. Halbjahr 2017 K U R Z I N F O Mehr als nur eine Farbe Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Sie haben sich unser Bildungsprogramm für das Jahr 2016

Mehr

Träger der Lehrscheinausbildung R ist die zuständige Leitung der Wasserwacht in den DRK - Landes- bzw. BRK - Bezirksverbänden.

Träger der Lehrscheinausbildung R ist die zuständige Leitung der Wasserwacht in den DRK - Landes- bzw. BRK - Bezirksverbänden. Lehrschein Rettungsschwimmen Ziel und Zweck Lehrscheininhaber Rettungsschwimmen erhalten durch eine zweckdienliche Ausbildung die Befähigung, Rettungsschwimmer auszubilden und Prüfungen zum Deutschen Rettungsschwimmabzeichen,

Mehr

DRK Kreisverband Marburg-Gießen e. V. Engagieren beim DRK Abwechslung Gemeinschaft Spaß

DRK Kreisverband Marburg-Gießen e. V. Engagieren beim DRK Abwechslung Gemeinschaft Spaß DRK Kreisverband Marburg-Gießen e. V. Engagieren beim DRK Abwechslung Gemeinschaft Spaß Inhalt Warum ehrenamtlich engagieren? Seite 4 Überblick der Untergliederungen 5 Bereitschaften 6 Übersicht der Bereitschaftsstandorte

Mehr

Mitgliederentwicklung

Mitgliederentwicklung Mitgliederentwicklung Die Mitgliederzahlen der Ortsgruppe Olching sind in den letzten Jahren stetig steigend. Die Entwicklung der letzten beiden Jahre wird auf folgenden Grafiken dargestellt. Mitglieder

Mehr

Aus- und Fortbildungsordnung der Notfalldarstellung im Jugendrotkreuz Landesverband Westfalen-Lippe e.v.

Aus- und Fortbildungsordnung der Notfalldarstellung im Jugendrotkreuz Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Aus- und Fortbildungsordnung der Notfalldarstellung im Jugendrotkreuz Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Beschlossen auf der 4. JRK-Landeskonferenz am 14.06.2015 in Medebach 1 Inhaltsverzeichnis 1. Präambel

Mehr

Bildungsprogramm und Veranstaltungen

Bildungsprogramm und Veranstaltungen Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. Bildungsprogramm und Veranstaltungen 2015 SEITE 1 Sehr geehrte Damen und Herren, VORW dass unser Bildungsprogramm seit der letzten Version ausschließlich in der digitalen

Mehr

www.jrk-rlp.de Bildung im JRK

www.jrk-rlp.de Bildung im JRK www.jrk-rlp.de Bildung im JRK Bildungsangebote der JRK-Bezirksverbände und des JRK-Landesverbandes für das Jahr 2016 Gruppenleiterausbildung Hier bekommst du das notwendige Handwerkszeug und Know-How für

Mehr

Ordnung der Wasserwacht im DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Spree e.v.

Ordnung der Wasserwacht im DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Spree e.v. Ordnung der Wasserwacht im DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Spree ev Inhalt 1 Präambel 1 2 Die Wasserwacht im DRK-Kreisverband2 (1) Bezeichnung und Wesen 2 (2) Ziele und Aufgaben 2 (3) Gliederung der Wasserwacht

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wachleiter

Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wachleiter Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Impressum Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Hrsg.: DRK Landesverband Sachsen 1. Auflage Herausgeber Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Sachsen e.v. Wasserwacht 2010

Mehr

JRK Jahresprogramm Rems-Murr-Kreis. Kontaktdaten. JRK-Referentin Sabine Assemann-Antes Henri-Dunant-Str Waiblingen. Kreisjugendleitung:

JRK Jahresprogramm Rems-Murr-Kreis. Kontaktdaten. JRK-Referentin Sabine Assemann-Antes Henri-Dunant-Str Waiblingen. Kreisjugendleitung: JRK-Referentin bine Assemann-Antes Henri-Dunant-Str. 1 71334 Mo 14:00 bis 18:00 Uhr Di, Mi, Fr, 09:00 bis 12:00 Uhr Telefon: 07151 2002-24 Telefax: 07151 2002-52 Kontaktdaten E-Mail: sabine.assemann-antes@drk-rems-murr.de

Mehr

Ausschreibung Notfalldarstellung Grundkurs

Ausschreibung Notfalldarstellung Grundkurs www.jrk-baden.de Grundkurs Der ND-Grundkurs richtet sich an Interessierte, die Spaß an Schauspielerei haben und daran interessiert sind, einfache medizinische und maskenbildnerische Kenntnisse kennen zu

Mehr

Wasserretter in der DRK Wasserwacht

Wasserretter in der DRK Wasserwacht Wasserretter in der DRK Wasserwacht Ausbildungsmodul: Rettung aus fließendem Gewässer Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Rettung an fließenden Gewässern Geltungsbereich in DRK Wasserwacht Sachsen Alle

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz

Deutsches Rotes Kreuz Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Brandenburg e.v. Ordnung der Wasserwacht Genehmigt durch den Landesrat am... Beschluss des Landesausschusses Wasserwacht vom 16. März 2002 Ordnung der Gemeinschaft Wasserwacht

Mehr

DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2017

DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2017 DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2017 1 Impressum Inhaltsverzeichnis Herausgeber: DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Wismarsche Str. 298 19055

Mehr

Ist-Stand 2014/2015 und Weiterarbeit im Schulversuch 2015/2016. Stiftung Bildungspakt Bayern

Ist-Stand 2014/2015 und Weiterarbeit im Schulversuch 2015/2016. Stiftung Bildungspakt Bayern Ist-Stand 2014/2015 und Weiterarbeit im Schulversuch 2015/2016 1 Zentrale Ziele des Schulversuches (KMBek vom 02.10.2012) Erarbeitung und Erprobung von den Unterricht betreffenden sowie personellen und

Mehr

Kreisverband Zollernalb e.v. Fit im Ehrenamt 2012

Kreisverband Zollernalb e.v. Fit im Ehrenamt 2012 Kreisverband Zollernalb e.v. Fit im Ehrenamt 2012 Impressum: DRK Kreisverband Zollernalb e.v. Kreisgeschäftsstelle Henry-Dunant-Str.1-5 72336 Balingen - 1 - Vorwort Der DRK-Kreisverband stellt seit vielen

Mehr

Ausbildungen 2016 im BRK-Kreisverband Miesbach

Ausbildungen 2016 im BRK-Kreisverband Miesbach Kreisverband Miesbach Ausbildungen 2016 im BRK-Kreisverband Miesbach Mit Qualität und Kompetenz in der Ausbildung BRK-Kreisverband Miesbach Inhalt Vorwort 2 Allgemeine Bestimmungen 3 Helfergrundausbildung

Mehr

Ordnung. Ausbildungsordnung des Jugendrotkreuzes im DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. 1. Grundsätzliches. Inhalte

Ordnung. Ausbildungsordnung des Jugendrotkreuzes im DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. 1. Grundsätzliches. Inhalte Ausbildungsordnung des Jugendrotkreuzes im DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. 1 Grundsätzliches Ordnung Jugendrotkreuz im DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. Lüneburger Straße 2 39106 Magdeburg

Mehr

Kostenübernahme der Lehrgänge die im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland durch die Gemeinden

Kostenübernahme der Lehrgänge die im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland durch die Gemeinden Initiative Mitteldeutschland Stand: 10.11.2008 Kostenübernahme der Lehrgänge die im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland durch die Gemeden lfd. Durch- Lehrgangsart Dauer Voraussetzungen 1 TH Technische

Mehr

DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz e.v. Jahresprogramm 2016. Aus- und Fortbildung Weiterbildung Tagungen / Veranstaltungen. www.drk-baden.

DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz e.v. Jahresprogramm 2016. Aus- und Fortbildung Weiterbildung Tagungen / Veranstaltungen. www.drk-baden. DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz e.v. Jahresprogramm 2016 Aus- und Fortbildung Weiterbildung Tagungen / Veranstaltungen www.drk-baden.de Impressum Herausgeber: DRK-Landesverband Badisches Rotes

Mehr

DRK-Server Eintrag unter Ausbildungen wie folgt:

DRK-Server Eintrag unter Ausbildungen wie folgt: Grundsätzliche Erläuterungen: Die von vergleichbaren Ausbildungen/Qualifikationen erfolgt eigenständig im DRK-Kreisverband vor Ort, immer in Verantwortung der jeweiligen Kreisbereitschaftsleitung. Dabei

Mehr

Technische Leitung Ausbildung

Technische Leitung Ausbildung Technische Leitung Ausbildung Ausbildungsübersicht PO 1 Schwimmen / Rettungsschwimmen Reg.-Nr. Ausbildung Erwerb Wiederholung 111 Frühschwimmer Seepferdchen 87 121 Deutsches Jugendschwimmabzeichen bronze

Mehr

Technische Leitung Ausbildung

Technische Leitung Ausbildung Technische Leitung Ausbildung Ausbildungsübersicht PO 1 Schwimmen / Rettungsschwimmen Reg.-Nr. Ausbildung Erwerb Wiederholung 111 Frühschwimmer Seepferdchen 27 121 Deutsches Jugendschwimmabzeichen bronze

Mehr

DRK Kreisverband Wetzlar e. V. Aus- und Fortbildungskatalog 2016 für den Sanitätsdienst

DRK Kreisverband Wetzlar e. V. Aus- und Fortbildungskatalog 2016 für den Sanitätsdienst DRK Kreisverband Wetzlar e. V. Aus- und Fortbildungskatalog 2016 für den Sanitätsdienst Liebe Bereitschaften, der DRK-Kreisverband Wetzlar möchte mit diesem Angebotsspektrum die Arbeit der Bereitschaften

Mehr

Badisches Jugendrotkreuz Programmheft 2017

Badisches Jugendrotkreuz Programmheft 2017 www.jrk-baden.de Badisches Jugendrotkreuz Programmheft 2017 Aus- und Weiterbildungen, Aktionen, Gremienarbeit, Schulsanitätsdienst und vieles mehr Badisches Jugendrotkreuz Programmheft 2017 Inhaltsverzeichnis

Mehr

A. S T E W I G - N I T S C H K E M B A / B B A / RBP

A. S T E W I G - N I T S C H K E M B A / B B A / RBP NOTFALLPFLEGE IN DEUTSCHLAND A. S T E W I G - N I T S C H K E M B A / B B A / RBP Inhalt Berufsstand Gesundheits- und Krankenpflege Stellung der Notfallpflege Spezifische Problemlagen Fort- und Weiterbildung

Mehr

Richtlinie Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Hessen

Richtlinie Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Hessen Richtlinie Aus-, Fort- und Weiterbildung im Jugendrotkreuz Hessen Stand 20. Januar 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Grundsätzliches... 2 2. Anmeldung... 2 3. Grundausbildung von Leitungskräften im Jugendrotkreuz...

Mehr

240,00 48,00 (zzgl. 7 % MwSt) 13,84 Freistaat Sachsen. 1 ST Technische Hilfe und Brandbekämpfung nach Bahnunfällen. Freistaat Thüringen

240,00 48,00 (zzgl. 7 % MwSt) 13,84 Freistaat Sachsen. 1 ST Technische Hilfe und Brandbekämpfung nach Bahnunfällen. Freistaat Thüringen Auflistung der Lehrgänge welche die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschulen der Länder -Anhalt (ST), (TH) und (SN) im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland anbieten 1 ST Technische Hilfe und Brandbekämpfung

Mehr

Aus-, Fort und Weiterbildungen

Aus-, Fort und Weiterbildungen Deutsches Rotes Kreuz e.v. Landesverband Saarland Bildungszentrum Elstersteinpark Aus-, Fort und Weiterbildungen 2014 im Referat Ausbildung und Aktiver Dienst / Bereitschaften 2 Bildungsveranstaltungen,

Mehr

Diese Systematik sollte fortlaufend ergänzt und/oder angepasst werden.

Diese Systematik sollte fortlaufend ergänzt und/oder angepasst werden. ANHANG Risikoanalyse und Empfehlung zur Einordnung neben-/ehrenamtlicher en hinsichtlich einer verpflichtenden Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses Ein weiterer Baustein in der Präventionskette des

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Teil: Technik und Sicherheit - Stand 10.09.2005 - Gliederung: Seite 1. Grundausbildung Technik und Sicherheit 2 2. Fachdienstausbildung Technik und Sicherheit

Mehr

und 1. Halbjahr 2018 K U R Z I N F O Mehr als nur eine Farbe

und 1. Halbjahr 2018 K U R Z I N F O Mehr als nur eine Farbe BILDUNGSPROGRAMM 2017 und 1. Halbjahr 2018 K U R Z I N F O Mehr als nur eine Farbe Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Sie haben sich unser Bildungsprogramm für das Jahr 2017

Mehr

Ein Auszug aus der Arbeit der Kreis- Wasserwacht Ingolstadt im Jahr 2015

Ein Auszug aus der Arbeit der Kreis- Wasserwacht Ingolstadt im Jahr 2015 Kreis - Wasserwacht Ingolstadt Stand: Dezember 2015 Ein Auszug aus der Arbeit der Kreis- Wasserwacht Ingolstadt im Jahr 2015 Aktionen, Einsätze, Übungen, Lehrgänge Januar 2015 02.01.2015 Trainingsauftakt

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Bootsdienst Binnen der Wasserwacht im DRK Landesverband Brandenburg e.v.

Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Bootsdienst Binnen der Wasserwacht im DRK Landesverband Brandenburg e.v. Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Bootsdienst Binnen der Wasserwacht im DRK Landesverband Brandenburg e.v. Wasserwacht Stand: 30.10.2010 Anmerkung: Grundlage für die APV Bootsdienst im Land Brandenburg

Mehr

Richtlinie der Notfalldarstellung im DRK Landesverband Hessen e.v.

Richtlinie der Notfalldarstellung im DRK Landesverband Hessen e.v. Richtlinie der Notfalldarstellung im DRK Landesverband Hessen e.v. Stand: 08. Januar 2017 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1. Funktionen / Gliederung... 4 1.1. Kreisverbandsebene... 4 1.1.1. Mimtrupp...

Mehr

Aus-, Fort und Weiterbildungen

Aus-, Fort und Weiterbildungen Deutsches Rotes Kreuz e.v. Landesverband Saarland Bildungszentrum Elstersteinpark Aus-, Fort und Weiterbildungen 2015 im Referat Ausbildung und Aktiver Dienst / Bereitschaften 2 Bildungsveranstaltungen,

Mehr

Kosten Lehrgang Übernachtg. 318,00 12,00 (24,00) 318,00 12,00 (24,00)

Kosten Lehrgang Übernachtg. 318,00 12,00 (24,00) 318,00 12,00 (24,00) Lehrgänge an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz (LFKS Thüringen) Stand: 13.01.2011 lfd. 1 2 Fortbildung für Führungskräfte "Technische Hilfe u. Brandbekämpfung

Mehr

Protokoll. XIII. Landeswettbewerb im Rettungsschwimmen Spremberg

Protokoll. XIII. Landeswettbewerb im Rettungsschwimmen Spremberg Protokoll XIII. Landeswettbewerb im Rettungsschwimmen Herrenmannschaften 3. 4. 5. 6. 7. Frankfurt (Oder) 8938 Ostprignitz 874 Guben 8292 Strausberg 835 Fläming-Spreewald 7586 Prignitz 6334 Brandenburg

Mehr

7 Ausbilden in der Feuerwehr

7 Ausbilden in der Feuerwehr 1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb Kapazität 26 Teilnehmer: Landkreis Merzig-Wadern 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 4 Teilnehmer Regionalverband Saarbrücken 4 Teilnehmer

Mehr

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2017

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2017 Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2017 Spielregeln & Ausblick Liebe Rotkreuzlerinnen, liebe Rotkreuzler in dieser Broschüre finden Sie die Aus- und Fortbildungsangebote für alle

Mehr

Rotkreuzerlebnistage 2017

Rotkreuzerlebnistage 2017 Wettbewerbsrichtlinien der Bereitschaften, Jugendrotkreuz Stufe III, Wasserwacht und Soziale Arbeit im Rahmen der Rotkreuzerlebnistage Rotkreuzerlebnistage 2017 Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz

Mehr

DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015

DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Bildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 1 Impressum Inhaltsverzeichnis Herausgeber: DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.v. Wismarsche Str. 298 19055

Mehr

Schularbeit Schulsanitätsdienst

Schularbeit Schulsanitätsdienst Schularbeit Schulsanitätsdienst Helfen macht den Meister! Was ist das eigentlich? SchulsanitäterinnenundSchul- sanitäter unterstützen die gesetzlich vorgeschriebenen Betriebssanitäter innerhalb der Schule

Mehr

Impressum Jahresprogramm 2009

Impressum Jahresprogramm 2009 DRK-Landesverband Hamburg e.v. Landeslehrgruppe Impressum Jahresprogramm 2009 Ausbildung Fortbildung Weiterbildung Jahresprogramm 2009 - Ausbildung Fortbildung Weiterbildung Herausgeber: Deutsches Rotes

Mehr

KONZEPT NACHWUCHSFÖRDERUNG

KONZEPT NACHWUCHSFÖRDERUNG KONZEPT NACHWUCHSFÖRDERUNG Grundlegendes: Ziele: Förderung von guten Skifahrern mit Potential und Willen zur Entwicklung Gezielt die nächsten Ausbildungsstufen erreichen Nachwuchs für das Team im Weiterführung

Mehr

Leistungsbeschreibung. der. DRK- Wasserwacht

Leistungsbeschreibung. der. DRK- Wasserwacht Leistungsbeschreibung der DRK- Wasserwacht Träger: DRK- Kreisverband Bad Doberan e.v. Gemeinschaft Wasserwacht Ansprechpartner: Fred Wollnitzke Benjamin Wehner Geschäftsführer Leiter der Wasserwacht Anschrift:

Mehr

Fit im Ehrenamt 2015 Gute Ideen begeistern immer, auch wenn es sie schon lange gibt.

Fit im Ehrenamt 2015 Gute Ideen begeistern immer, auch wenn es sie schon lange gibt. Kreisverband Zollernalb e.v. Fit im Ehrenamt 2015 Gute Ideen begeistern immer, auch wenn es sie schon lange gibt. Anmeldungen für die einzelnen Kurse bitte über die Leitungen der einzelnen Gemeinschaften.

Mehr

Der Bundesausschuss der Wasserwacht und das DRK-Generalsekretariat sind für die

Der Bundesausschuss der Wasserwacht und das DRK-Generalsekretariat sind für die Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Bootsdienst (APV BD) Stand: 25.10.2014 Präambel Die Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Bootsdienst Binnen (APV Bootsdienst) ist die Grundlage für eine möglichst einheitliche

Mehr

Fachtagung Aufgabe Ehrenamtsförderung: Perspektiven, Ansätze, Beispiele. Workshop 2, Einstieg: Orientierung, Ausund Weiterbildung, Mentoring

Fachtagung Aufgabe Ehrenamtsförderung: Perspektiven, Ansätze, Beispiele. Workshop 2, Einstieg: Orientierung, Ausund Weiterbildung, Mentoring 11 Fachtagung Aufgabe Ehrenamtsförderung: Perspektiven, Ansätze, Beispiele Workshop 2, Einstieg: Orientierung, Ausund Weiterbildung, Mentoring Köln, 13. November 2012 Worüber ich berichten möchte... Engagement

Mehr

Mein Weg zum DLRG Ausbilder Schwimmen/ Rettungsschwimmen im Bezirk Wandsbek

Mein Weg zum DLRG Ausbilder Schwimmen/ Rettungsschwimmen im Bezirk Wandsbek Mein Weg zum DLRG Ausbilder Schwimmen/ Rettungsschwimmen im Bezirk Wandsbek Name: Mitgliedschaft in der DLRG Wandsbek e.v. Datum DRSA Bronze (151) (Trainee) ab 12 J. DRSA Silber (152) mit EH (312) zum

Mehr

Beschreibung des Ausbildungsverlaufes zum

Beschreibung des Ausbildungsverlaufes zum Beschreibung des Ausbildungsverlaufes zum Im Folgenden soll der Ausbildungsverlauf zum vorgestellt werden. Nach dem nordrhein-westfälischen Konzept besteht die Ausbildung aus drei aufeinander aufbauenden

Mehr

Aus- und Fortbildungsprogramm 2016

Aus- und Fortbildungsprogramm 2016 Aus- und Fortbildungsprogramm 2016 Übersicht, Termine, Anmelde-Formulare (AGB) Ganztagsschule Schularbeit Breitenausbildung/ Wasserwacht Jugendrotkreuz Wohlfahrtsund Sozialarbeit Maria-von-Jever Str. 2

Mehr

Deutsche. Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Landesverband Westfalen. Bezirk Münster e. V.

Deutsche. Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Landesverband Westfalen. Bezirk Münster e. V. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Landesverband Westfalen Bezirk Münster e. V. Erfolgsbericht 2011 Die höchste Mitgliederzahl seit Bestehen der DLRG Münster! 2.537 Mitglieder davon 1.534 Jugendliche

Mehr

Rettungsdienst - Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005

Rettungsdienst - Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005 Rettungsdienst - Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005 Besondere Hinweise 2 Ausbildungen Fachlehrgang im Rettungsdienst 3 Abschlusslehrgang zum Rettungssanitäter 3 Rettungsassistent 8.2 / 8.3 4 Rettungsassistent

Mehr

Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wasserretter

Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wasserretter Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wasserretter Beschlussfassung Das DRK-Präsidium hat diese Ausbildungs- und Prüfungsvorschrift Wasserretter (APV WR) am 26. Juni 2008 genehmigt; der Präsidialrat hat

Mehr

Zertifizierung zum Diabetes-Schwerpunktpflegedienst. Erfahrungen aus der Praxis

Zertifizierung zum Diabetes-Schwerpunktpflegedienst. Erfahrungen aus der Praxis Zertifizierung zum Diabetes-Schwerpunktpflegedienst Erfahrungen aus der Praxis Kurzprofile Claudia Rieth Altenpflegerin 2008 Diabetespflegefachkraft 2012 Wundexperte ICW e.v. 2013 Michael Rast Krankenpfleger

Mehr

Am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung werden neue Dinge ausprobiert.

Am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung werden neue Dinge ausprobiert. Neue Ideen und Projekte am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist ein Plan, der ausgeführt wird. Am Institut für berufliche Aus- und Fortbildung werden neue Dinge

Mehr

Erasmus+ Mobilität in der Berufsbildung Vernetzung und Austausch über Best-Practice in der Öffentlichkeitsarbeit

Erasmus+ Mobilität in der Berufsbildung Vernetzung und Austausch über Best-Practice in der Öffentlichkeitsarbeit Erasmus+ Mobilität in der Berufsbildung Vernetzung und Austausch über Best-Practice in der Öffentlichkeitsarbeit Bonn, 10. November 2016 Agenda 1. Vorstellung der GEB 2. Statistische Daten 3. Zielgruppen

Mehr

Stand November Tage Lehrgang wird nicht mehr angeboten

Stand November Tage Lehrgang wird nicht mehr angeboten Auflistung der Lehrgänge welche die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschulen der Länder -Anhalt (ST), Thürgen (TH) und (SN) im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland anbieten 1 ST Fortbildungslehrgang

Mehr

EUROING I D/2004/EX/4303500325. http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=2230

EUROING I D/2004/EX/4303500325. http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=2230 EUROING I D/2004/EX/4303500325 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: EUROING I D/2004/EX/4303500325 Jahr: 2004 Projekttyp: Bewerbung Einzelpersonen: Status: Marketing Text: Zusammenfassung: Mobilität

Mehr

Digitalisierung neue Lernformen Industrie 4.0, KMU,

Digitalisierung neue Lernformen Industrie 4.0, KMU, Wie lernen wir heute? Wie bilden wir heute aus? am Beispiel Smartphone: Steve Jobs stellte das iphone am 9. Januar 2007 auf der Macworld Conference & Expo in San Francisco vor. Anfang Juni 2007 kündigte

Mehr

Diese Richtlinie gibt einen Mindeststandard vor, Verschärfungen der Vorgaben sind durch die Verantwortlichen

Diese Richtlinie gibt einen Mindeststandard vor, Verschärfungen der Vorgaben sind durch die Verantwortlichen LANDESVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG Empfehlung des Jugendrotkreuzes an die Gemeinschaften für eine Richtlinie zur Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen im Landesverband Baden-Württemberg auf der Grundlage

Mehr

Altenpflege komm ins Team! Informationen zu Ausbildung und Beruf der Altenpflegerinnen und Altenpfleger

Altenpflege komm ins Team! Informationen zu Ausbildung und Beruf der Altenpflegerinnen und Altenpfleger Altenpflege komm ins Team! Informationen zu Ausbildung und Beruf der Altenpflegerinnen und Altenpfleger Altenpflege ein vielseitiger Beruf mehr als Hilfe beim Essen und bei der Körperpflege Pflege ist

Mehr