H e r z l i c h W i l l k o m m e n!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "H e r z l i c h W i l l k o m m e n!"

Transkript

1

2 k r e a t i v b ü r o r a l f h e i n r i c h H e r z l i c h W i l l k o m m e n! «Marketing für Gründer» Ortenauer Gründertag im BITZ, Bühl 9. November 2007

3 Das Kreativbüro gegründet im Mai 2005 Einzelunternehmen Inhaber: Ralf Heinrich 11 Jahre Erfahrung Gründer des Monats (April 2006) Büro in der Eisenbahnstraße 27 Klassische Full-Service-Werbeagentur Schwerpunkte: Corporate Identity und Werbung und Marketing für medizinische Einrichtungen

4 Was ist Marketing? Häufigste Fehlannahme: Marketing = Werbung Marketing ist die Summe aller umsatz- und bekanntheitssteigernden Maßnahmen. oder

5 Was ist Marketing? «Marketing» bezeichnet jedes unternehmerische Handeln, das sich am Markt orientiert. Entscheidend ist der richtige Marketing-Mix. Die vier wichtigsten Marketing-Tools sind: Produktpolitik Preispolitik Distributionspolitik Informationspolitik

6 Zielsetzung des Marketing Das Marketing-Konzept soll Ihr Unternehmen positionieren. Schaffen einer Unternehmensidentität im Wettbewerb Jedes Element des Marketing-Mixes soll Ihnen dabei einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffen.

7 Zielsetzung des Marketing Viele Unternehmensgründungen scheitern mit den besten Ideen! Eine gute Idee ist noch lange kein Produkt. Und ein gutes Produkt ist noch lange kein Verkaufserfolg.

8 Die Kunst des Verkaufens

9 Erste Marketing-Schritte 1. Marktstudien / Wettbewerbsanalysen 2. ggf. Anpassung des Business-Plans 3. Corporate Identity/Design 4. Marketing-Plan 5. Werbung und Werbeplanung

10 Zielsetzung des Marketing KRiBLM GmbH Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung Ihres Firmenauftritts! und der beginnt mit dem Namen.

11 Erste Marketing-Schritte 1. Wählen Sie einen guten Namen für Ihr Unternehmen! Bildhaftigkeit («Blumenmond» erinnert besser als «ZZW Schmidt») Aussagekraft (für eine Reinigungsfirma sagt «Saubermann» mehr aus als «Maier») Aufmerksamswirksamkeit («Bürochaos-Management» statt «Büroservice Müller») Also: originell, gut erinnerbar und vermarktbar. (Rat: Prüfung der Namensrechte!)

12 Erste Marketing-Schritte 2. Inszenieren Sie Ihre Außendarstellung! Das äußere Erscheinungsbild Ihrer Firma repräsentiert Sie! Logo/Firmenzeichen Unternehmensfarben Typographie Layout-Sujets u.a. zur gestalterischen Umsetzung von Geschäftspapieren, Anzeigen, Firmenschildern, Fahrzeugbeschriftung, Arbeitskleidung, Räumlichkeiten, Werbemitteln, Messestand, Internetauftritt, etc. Zeigen Sie, wer Sie sind nicht, wer Sie nicht sind!

13 Erste Marketing-Schritte 2. Inszenieren Sie Ihre Außendarstellung! Maßgeschneidertes Profil statt ein Logo von der Stange. Stangenware individuelle Lösung

14 Erste Marketing-Schritte 3. Machen Sie eine Markt- und Wettbewerbsanalyse! Kurzfassung (stark vereinfacht): Gibt es einen Markt? (für mein Produkt/meine Dienstleistung Wo? Wie groß? Wer?) Wer sind meine Mitbewerber? (Stärken und Schwächen der Konkurrenz und meines Unternehmens? Was ist mein USP?) Wie stelle ich mich auf Markt und Wettbewerb ein? (Erstellen oder Anpassen des Marketing- oder sogar Business-Plans!) «Lieber ungefähr richtig als genau falsch!»

15 Erste Marketing-Schritte 3. Machen Sie eine Markt- und Wettbewerbsanalyse! Die Kernfragen: Wer sind die Kernzielgruppen für mein Produkt? Welche Zielgruppen kommen darüber hinaus in Frage? Was erwarten die Verbrauchergruppen von meinem Produkt? Was kann mein Produkt davon erfüllen und was nicht? Was sind meine Kunden bereit, dafür zu bezahlen?

16 Erste Marketing-Schritte 4. Entwerfen Sie einen Marketing-Plan! SWOT-Analyse (Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threats) Auf Basis des Business-Plans gilt es hier im Kern, drei Fragen zu beantworten: Wo stehen wir heute? (Ist-Analyse) Wo wollen wir hin? (Zieldefinition) Wie kommen wir dorthin? (konkrete Maßnahmen und Handlungsempfehlungen) Dies führt dann zur zielgerichteten Anwendung per Marketingstrategie (mittel- bis langfristige Planung) Taktische Aktionen (kurzfristige Planung) Ergebnisprognose (Was bringen die einzelnen Aktionen einzeln und gesamt?)

17 Erste Marketing-Schritte 5. Machen Sie Werbung! «Klappern gehört zum Handwerk.» Die Ziele der Werbung: auf Unternehmen/Angebot aufmerksam machen Sicherstellung der «Präsenz» Wiedererkennungswert erzielen Informieren Kaufanreiz schaffen und Argumente beisteuern Vertrauen wecken «AIDA» Die Werbestrategie: Attention (Aufmerksamkeit wecken, um wahrgenommen zu werden) Interest (Neugierig machen auf das Angebot) Desire (Zielgruppe muss den Vorteil/Nutzen erkennen) Action (Auslösen der Kaufhandlung durch Überzeugung)

18 Erste Marketing-Schritte 5. Machen Sie Werbung! «Ohne Werbung wäre ich heute Millionär.» - Paul Getty, Milliardär Die Werbeplanung Werbung kostet Geld. Daher müssen Werbeaktivitäten systematisch geplant werden! Werbeziele definieren Budget festlegen Werbestrategie entwickeln Auswahl der Werbemittel Erfolgskontrolle

19 Firmenstart Trommeln Sie! Sie müssen wahrgenommen werden! Beispiele: Eröffnungsevent (Feier, Aktion, etc.) Presse informieren/einladen («News to use») Erzählen Sie von Ihrer Eröffnung (Familie, Freunde, Bekannte) und nutzen die Multiplikation! Machen Sie sich interessant und schaffen Sie künstliche Präsenz! (z.b. Aufhänger «Gründer des Monats» o.ä.) Erzeugen Sie per Information Neugier und Spannung! (statt Langeweile)

20 Aufmerksamkeit wecken

21 Aufmerksamkeit wecken

22 Die 8 häufigsten Fehler 1. Fehlende Orientierung am Markt und am Kunden Sind die von Ihnen angebotenen Produkte und Dienstleistungen vom Markt überhaupt so gewollt und von den Kunden nachgefragt? Oder bieten Sie nur das an, was traditionell schon immer angeboten wurde und/oder was Sie selbst für richtig halten? Zielgruppen- und Marktanalyse

23 Die 8 häufigsten Fehler 2. Austauschbare Unternehmenspersönlichkeit Vermeiden Sie, für den Kunden als Betrieb und Angebot austauschbar zu sein! Verstehen Sie sich nicht nur als einer von vielen Produkt- oder Dienstleistungsanbietern, sondern geben Sie Ihrem Unternehmen eine unverwechselbare Identität, ein eigenes Gesicht. ( Corporate Design) Corporate Identity/Design

24 Die 8 häufigsten Fehler 3. Zu lasche Öffentlichkeitsarbeit (PR) Ihre Firma bekannt zu machen und dafür zu sorgen, dass es auch so bleibt, ist Chefsache! Häufig bleibt es aber bei einer bunten Eröffnungsveranstaltung und hin und wieder einer Werbeanzeige. Geben Sie den Medien Futter Öffentlichkeitsarbeit/Werbung

25 Die 8 häufigsten Fehler 4. Unkoordinierte Werbe- und Marketingmaßnahmen Auch wenn das Tagesgeschäft Sie stark beansprucht und Sie tausend andere Dinge im Kopf haben, gehen Sie systematisch vor! Stellen Sie einen Werbe- und Marketingplan auf. Er hilft ihnen dabei, den Überblick zu behalten und sicherzustellen, dass alle Aktivitäten genau auf Ihre Zielgruppe(n) abgestimmt sind. Sie sparen so Zeit und Geld. Werbe- und Marktingplanung

26 Die 8 häufigsten Fehler 5. Versäumnisse bei Kundenbindung und pflege Den Kreis der Kunden auszuweiten und stetig neue hinzuzugewinnen ist wichtig. Vergessen Sie darüber aber die Pflege und Bindung Ihrer bestehenden Kunden nicht! Unterschätzen Sie nicht die Möglichkeiten von Folgeaufträgen und Empfehlungen. Eine Empfehlung ist die beste Werbung, die Sie bekommen können, und kostet Sie praktisch nichts außer gute Arbeit und ein Lächeln. Kundenbindung

27 Die 8 häufigsten Fehler 6. Marketing-Konzepte anderer ungeprüft übernehmen Vorsicht, wenn sie ein fremdes Marketing-Konzept auf Ihr Unternehmen übertragen wollen! Der Erfolg eines solchen Konzepts hängt von der treffsicheren und gezielten Ausrichtung auf die Zielgruppe und das Marktumfeld ab. Stimmen die Voraussetzungen nicht, ist das Risiko hoch, dass das Konzept nicht aufgeht. Es gilt nicht: «Was für die gut ist, muss auch für uns gut sein.» Sie haben (hoffentlich) ein anderes Profil! Marktanalyse

28 Die 8 häufigsten Fehler 7. Unzureichende Schulung/Motivation der Mitarbeiter Binden Sie alle Mitarbeiter in die Umsetzung Ihrer Marketingmaßnahmen ein, denn diese repräsentieren Ihr Unternehmen täglich «draußen» bei den Kunden und bestimmen so das Bild, das man sich von Ihnen macht. Das fängt bereits in der Telefonzentrale an! Mitarbeiterführung

29 Die 8 häufigsten Fehler 8. Keine Vorbereitung auf Gegenmaßnahmen des Wettbewerbs Bereiten Sie sich darauf vor, dass eine gelungene Marketingaktion Ihre Mitbewerber herausfordert und Gegenmaßnahmen provoziert. Versuchen Sie deshalb, die Reaktion Ihrer Konkurrenten vorherzusehen und ihnen immer einen Schritt voraus zu sein! Marketingstrategie

30 Tipps Vernachlässigen Sie neben dem Tagesgeschäft nicht die Kundenakquise und pflege! Planen Sie eine feste Zeit dafür ein! (z.b. 10 Minuten täglich für Anrufe) Bauen Sie sich ein Netzwerk auf! [ Knüpfen Sie nützliche Kontakte (potentielle Kunden, Geschäftspartner, Medienredaktionen, ) und pflegen Sie auch diese! Vergessen Sie nicht, bereits vorhandene Kontakte zu integrieren. Lassen Sie sich empfehlen! (siehe oben) Verzetteln Sie sich nicht! Agieren Sie zielgerichtet und konsequent! Überzeugen Sie durch eine akzeptierte Begründung Ihrer Versprechen! Was braucht der Kunde? (Nicht: Was finden Sie an Ihrem Produkt gut!)

31 Tipps Sorgen Sie für eine Internetpräsenz! «Wer im Internet nicht existiert, existiert überhaupt nicht.» Lassen Sie Visitenkarten drucken! Den ersten Eindruck machen Sie nur einmal. Seien sie überzeugt und überzeugend! Aber vergessen Sie nicht, unternehmerisch zu denken.

32 Kernempfehlung Stellen Sie Ihren Kunden in den Mittelpunkt! Punkt.

33 k r e a t i v b ü r o r a l f h e i n r i c h Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! kreativbüro ralf heinrich eisenbahnstr bühl

Präsenzübung. Marketing. 2.1. Marketing und Produkt/Dienstleistung. a) Ratschläge für Existenzgründer

Präsenzübung. Marketing. 2.1. Marketing und Produkt/Dienstleistung. a) Ratschläge für Existenzgründer Präsenzübung Marketing 2.1. Marketing und Produkt/Dienstleistung a) Ratschläge für Existenzgründer Lesen Sie die folgenden Ausführungen des BMWi für Existenzgründer: https://www.existenzgruender.de/marketingplaner/hintergrundinfos/produkt_dienstleistung/ind

Mehr

Marketing bei geringem Budget!

Marketing bei geringem Budget! Marketing bei geringem Budget! Ein Kurzvortrag im Auftrag des Netzwerks 40 plus Bonn, 20.01.2004 Referentin: Gabriele vom Feld 1 Marketing bei geringem Budget Inhalt Wie kann ich beim Self-Marketing bereits

Mehr

Marketing und Werbung

Marketing und Werbung Marketing und Werbung Workshop für Schülerfirmen beau bureau Kommunikationsdesign Workshop Marketing und Werbung 09.09.2006 Marketing für Schülerfirmen Katja Becker, M.A. Dipl. Des. Stephanie Podobinski

Mehr

Erstellung eines Businessplans

Erstellung eines Businessplans Erstellung eines Businessplans Marktanalyse Marketing/Vertrieb Sitzung am 21.11.2011 Gliederung der Marktanalyse 1. Beschreibung des Gesamtmarktes 2. Marktsegmentierung 3. Marktpotenzial 4. Wettbewerbsanalyse

Mehr

Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt

Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt EIN KLEINER SCHRITT FÜR SIE, EIN GROSSER SCHRITT FÜR IHR UNTERNEHMEN! Erfahrung und Fachwissen, gepaart mit der Kreativität fester und freier Mitarbeiter.

Mehr

Wer nicht handelt wird behandelt!

Wer nicht handelt wird behandelt! Wer nicht handelt wird behandelt! Mittelstandsabend des VdM Reilingen e.v. 11. Oktober 2013 Achat Premium-Hotel, Reilingen / Walldorf CommPoint Marketing Werbung Kommunikation (Inh. Klaus Dechant) 1 Was

Mehr

Marketing für FremdenführerInnen Teil 3

Marketing für FremdenführerInnen Teil 3 Marketing für FremdenführerInnen Teil 3 bfi MMag. Dr. Huberta Weigl www.schreibwerkstatt.co.at www.social-media-werkstatt.at November 2014 Konkurrenzanalyse Herausfinden: Wer sind meine Mitbewerber? Welche

Mehr

Was bedeutet Marketing?

Was bedeutet Marketing? Was bedeutet Marketing? Im Gegensatz zur weitläufig verbreiteten Meinung bedeutet Marketing nicht nur Werbung sondern die Ausrichtung aller Unternehmensfunktionen auf den Markt. Marketing ist so grundlegend,

Mehr

Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer

Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer Gründer- und Nachfolgetag 2014 Dipl.-Kfm. Andreas Gerdau Kaufmännischer Unternehmensberater der Handwerkskammer zu Köln Industrie- und Handelskammer

Mehr

Corporate Design als Chance für Handwerksbetriebe --- Viele Handwerksberufe sind mit ihren Produkten und Dienstleistungen traditionell eng mit Begriffen aus dem Design wie Kreativität, Formgebung und Gestaltung

Mehr

Herzlich. Wilkommen. Die Werbefee macht's möglich! Sprite63 Home. Werbung soll Spaß machen! Ich begrüße Sie auf meiner Homepage

Herzlich. Wilkommen. Die Werbefee macht's möglich! Sprite63 Home. Werbung soll Spaß machen! Ich begrüße Sie auf meiner Homepage macht's möglich! Sprite18 Ich begrüße Sie auf meiner page Herzlich Wilkommen Ich möchte Sie an meiner Liebe zur Werbung teilhaben lassen und ihnen ein Stück meiner Arbeitsphilosophie auf Ihren Lebensweg

Mehr

"Kunde, wo bist du? Marketing und Vertrieb für GründerInnen"

Kunde, wo bist du? Marketing und Vertrieb für GründerInnen "Kunde, wo bist du? " 1 Ablauf Grundlagen Zielgruppen Die 4 Bereiche des Marketings Der Marketing-Mix Weiterführende Informationen 2 Grundlagen 3 Was ist der Markt? Bedürfnisse Bedarf Nachfrage Markt Angebot

Mehr

CFM_media. web touristik design

CFM_media. web touristik design CFM_media web touristik design 03_ Touristik CFM_media 05_ Web SEO, IBE Kennen Sie das? Irgendwie lesen Sie doch überall das Gleiche: wie gut Sie als Kunde genau bei dieser Firma aufgehoben sind und was

Mehr

Marketing. Inhalt: Definition. Produktpolitik. Preispolitik. Distributionspolitik. Kommunikationpolitik

Marketing. Inhalt: Definition. Produktpolitik. Preispolitik. Distributionspolitik. Kommunikationpolitik Marketing Inhalt: Definition Produktpolitik Preispolitik Distributionspolitik Kommunikationpolitik MARKETING: Marketing ist ein Sammelbegriff für alle absatzorientierten Tätigkeiten. Es geht um Produkte,

Mehr

BUSINESSPLAN FÜR DIE EXISTENZGRÜNDUNG IN DER GASTRONOMIE

BUSINESSPLAN FÜR DIE EXISTENZGRÜNDUNG IN DER GASTRONOMIE BUSINESSPLAN FÜR DIE EXISTENZGRÜNDUNG IN DER GASTRONOMIE Ein setzt sich grob aus drei Teilen zusammen: 1 Konzeptbeschreibung 2 Finanzplanung und 3 Anhang PART 1: KONZEPTBESCHREIBUNG Dieser Teil des s dient

Mehr

Beständig und vertrauenswürdig: Warum eine einheitliche Corporate Identity so wichtig ist

Beständig und vertrauenswürdig: Warum eine einheitliche Corporate Identity so wichtig ist Beständig und vertrauenswürdig: Warum eine einheitliche Corporate Identity so wichtig ist Eine einheitliche Corporate Identity (CI) ist ein Schlüssel zum Unternehmenserfolg. In diesem Artikel erfahren

Mehr

Werbung mit kleinem Budget

Werbung mit kleinem Budget Beck-Wirtschaftsberater Werbung mit kleinem Budget Der Ratgeber für Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen Von Bernd Röthlingshöfer Deutscher Taschenbuch Verlag Vorwort Inhaltsübersicht V IX

Mehr

E1.2. Der Marketingplan

E1.2. Der Marketingplan Präsenzübungen Marketing E1.2. Der Marketingplan a) Verfassen eines Marketingplans Entwerfen Sie nach dem nachstehenden Muster stichwortartig einen Marketingplan für ein von Ihnen zu vermarktendes Produkt.

Mehr

Übungsaufgaben Marketing

Übungsaufgaben Marketing , www.lifechamp.de Marketing für Meister Übungsaufgaben Marketing , www.lifechamp.de Marketing für Meister 1. Sie stellen fest, dass Ihre Firma,obwohl Sie hervorragende Qualität abliefern, im letzten Jahr

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

Lernfeld 5: Werben und den Verkauf fördern

Lernfeld 5: Werben und den Verkauf fördern Lernfeld 5: Werben und den Verkauf fördern Gruppenarbeit (Werbeplan) und Präsentation Der Baumarkt PRAKTIKABEL in Lingen plant, in der benachbarten Kleinstadt Meppen einen weiteren Baumarkt zu eröffnen.

Mehr

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Eine Anleitung für Unternehmer und Selbstständige Inhaltsverzeichnis 1. Warum ein Marketingplan so wichtig ist 2 2.

Mehr

In guter Gesellschaft Kirche und Diakonie als Marken

In guter Gesellschaft Kirche und Diakonie als Marken In guter Gesellschaft Kirche und Diakonie als Marken 29. April 2010 Dr. Ottmar Franzen S E I T E 1 Inhalt Marketing und Diakonie Marke als Träger der öffentlichen Darstellung Grundprinzipien erfolgreicher

Mehr

Der erste Eindruck. Referent: Tobias Hövelborn, SimpleThings GmbH, Bonn Kontakt: th@simplethings.de

Der erste Eindruck. Referent: Tobias Hövelborn, SimpleThings GmbH, Bonn Kontakt: th@simplethings.de Der erste Eindruck Referent: Tobias Hövelborn, SimpleThings GmbH, Bonn Kontakt: th@simplethings.de 1 Wieso ist der erste Eindruck so wichtig? Psychologie Primacy-Effekt das erste hat übermäßige Bedeutung

Mehr

CHECKLISTE CORPORATE DESIGN

CHECKLISTE CORPORATE DESIGN LORBEER DESIGN GBR KIRCHBERGSTRASSE 24 64625 BENSHEIM WWW.LORBEERDESIGN.DE T (06251) 80 90 413 F (06251) 80 90 742 GESELLSCHAFTER STEPHANIE REICHELT EVA SIMONSEN COMMERZBANK BENSHEIM BLZ 508 400 05 KTO.

Mehr

Machen Sie eine unverwechselbare Figur!

Machen Sie eine unverwechselbare Figur! Machen Sie eine unverwechselbare Figur! (Mehr) Erfolg mit Coroporate Design 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die häufig die Begriffe Corporate Identity (CD)

Mehr

apartmedien Was denken Sie jetzt? Marketing & Design macht erfolgreiche Werbung über die Sie nachdenken!

apartmedien Was denken Sie jetzt? Marketing & Design macht erfolgreiche Werbung über die Sie nachdenken! apartmedien Was denken Sie jetzt? Marketing & Design macht erfolgreiche Werbung über die Sie nachdenken! Wir verbinden Marketing & Design. Ganzheitliche Konzepte zeichnen uns aus. Und führen Sie zum Erfolg!

Mehr

Kostengünstige und effiziente Marketingstrategien für junge Unternehmen

Kostengünstige und effiziente Marketingstrategien für junge Unternehmen Kostengünstige und effiziente Marketingstrategien für junge Unternehmen Agenda Was ist eine Strategie? Was gehört zu einer Marketingstrategie? Der Maßnahmenplan Die Erfolgsmessung Aus der Praxis Literatur

Mehr

Was zeichnet mein Produkt oder meine Dienstleistung aus? Seite 10. Wie erreiche ich meine Kunden? Seite 13. Welche Rechtsform ist geeignet?

Was zeichnet mein Produkt oder meine Dienstleistung aus? Seite 10. Wie erreiche ich meine Kunden? Seite 13. Welche Rechtsform ist geeignet? Was zeichnet mein Produkt oder meine Dienstleistung aus? Seite 10 Wie erreiche ich meine Kunden? Seite 13 Welche Rechtsform ist geeignet? Seite 23 1. Die Geschäftskonzeption Sicher ist es jedem von uns

Mehr

WIR SETZEN DIE AKZENTE FÜR IHREN WERBE-ERFOLG

WIR SETZEN DIE AKZENTE FÜR IHREN WERBE-ERFOLG CREATI FLYER SEPT 09 16.09.09 11:04 Seite 2 WIR SETZEN DIE AKZENTE FÜR IHREN WERBE-ERFOLG Agentur für Public Relations & Marketing CREATI FLYER SEPT 09 16.09.09 11:04 Seite 3 WIR GESTALTEN WERBUNG, DIE

Mehr

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 bindung langfristig Erfolge sichern bindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie Systematische bindung ist Ihr Erfolgsrezept, um sich im Wettbewerb positiv hervorzuheben und langfristig mit Ihrem Unternehmen

Mehr

Ihr Marketingkonzept als Unternehmens-Fitness-Check

Ihr Marketingkonzept als Unternehmens-Fitness-Check Ihr Marketingkonzept als Unternehmens-Fitness-Check Marketingregelkreis Information Aktionskontrolle Marktanalyse Aktionen Segmentanalyse Zielsetzung Marketingstrategie 17.03.2011 www.networktraining.de

Mehr

Marketingmaßnahmen in einer Vertriebseinheit

Marketingmaßnahmen in einer Vertriebseinheit 1. Zielplanung in einer Vertriebseinheit (S. 191 196) 2. Planung von Marketingmaßnahmen (S. 197 205) 2.1 Festlegung von Zielgruppen 2.2 Auswahl geeigneter Marketingmaßnahmen 2.3 Inhaltliche Planung von

Mehr

Marketing im Endverkauf

Marketing im Endverkauf Gliederung 1. Was ist Marketing? 2. Der Kunde von heute 3. Wie erstelle ich eine Marketing-Strategie? 4. Marketing-Mix Unternehmerisches Denken und Handeln aus Kundensicht Der Kunde das unbekannte Wesen?

Mehr

ursula paulick kommunikation 3 Zeigen Sie Gesicht! Wissenswertes zum Thema Corporate Design

ursula paulick kommunikation 3 Zeigen Sie Gesicht! Wissenswertes zum Thema Corporate Design Zeigen Sie Gesicht! Wissenswertes zum Thema Corporate Design 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Corporate Design bezeichnet das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens nach innen und

Mehr

Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord

Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord Presseinformation Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord Am 13. November 2014 findet in der Messehalle Hamburg-Schnelsen wieder die Wirtschaftsmesse

Mehr

Instrumente des Marketing

Instrumente des Marketing Instrumente des Marketing Marketing-Mix Informationen über Marktsegmente, Zielgruppen, Konsumentenverhalten, Produkte, Preise,Wettbewerb vorhanden strategische Marketingplanung erarbeiten = Unternehmensziele

Mehr

Ich will. Ihre. Aufmerksam. nur. erregen.

Ich will. Ihre. Aufmerksam. nur. erregen. Ich will nur Ihre Aufmerksam erregen. Und wenn Sie dies jetzt lesen, dann habe ich es geschafft. Ich habe Ihre Neugierde geweckt. Genau darum geht es bei meiner Arbeit als Graphikerin. Aufmerksamkeit erzeugen

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

In 4 Tagen. Im Kundenmanagement. Tätigkeitsprofil des Kundenmanagers

In 4 Tagen. Im Kundenmanagement. Tätigkeitsprofil des Kundenmanagers Seminarbeschreibung Die Zukunft des SHK-Handwerks liegt im sich kümmern um den Kunden. Im Kundenmanagement Ziele des Kundenmanagers Zentralstelle aller Marketingmaßnahmen Gewinnung neuer Kunden Bestehende

Mehr

IHRE LEISTUNG, IHRE HALTUNG UND IHR AUSSEHEN HINTERLASSEN EINDRUCK. IMMER WIEDER.

IHRE LEISTUNG, IHRE HALTUNG UND IHR AUSSEHEN HINTERLASSEN EINDRUCK. IMMER WIEDER. IHRE LEISTUNG, IHRE HALTUNG UND IHR AUSSEHEN HINTERLASSEN EINDRUCK. IMMER WIEDER. LASSEN SIE UNS GEMEINSAM EINEN BESONDEREN DARAUS MACHEN. WEIL DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT! ERZEUGEN SIE AUFMERKSAMKEIT BEIM...

Mehr

Workshop. Marketing für Schülerfirmen

Workshop. Marketing für Schülerfirmen Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Romäusring 4 78050 Villingen-Schwenningen Melanie John Fon: 07721 / 922-206 Fax: 07721 / 922-182 E-Mail: john@villingen-schwenningen.ihk.de

Mehr

Wie erziele ich den optimalen Preis?

Wie erziele ich den optimalen Preis? Wie erziele ich den optimalen Preis? DPK-Consulting Dr. Patrick Keller Bensheim, 29.04.2016 Was ist der optimale Preis? Unternehmen Kunde Interessenskonflikt 2 Dr. Patrick Keller Produktkosten Zusammensetzung

Mehr

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/ Kapitel 1: Kapitel 2: Kapitel 3: Kapitel 4: Kapitel 5: Low-Budget-Werbung - mit AHA-Effekt! Sechs goldene Werbetipps fürs kleine

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Acht Schritte zum perfekten Businessplan

Acht Schritte zum perfekten Businessplan Acht Schritte zum perfekten Businessplan Gründerpreis Ingolstadt Seite 1 Vorwort: Businessplan warum und wozu? Eine gute Idee zu haben ist ein Anfang. Wenn Sie diese Idee auch erfolgreich umsetzen möchten,

Mehr

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unseren Businessplänen. Die Existenzgründer Vorlagen finden Sie in unseren online-portalen:

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unseren Businessplänen. Die Existenzgründer Vorlagen finden Sie in unseren online-portalen: Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unseren Businessplänen Die Existenzgründer Vorlagen finden Sie in unseren online-portalen: wwwbusiness-shopping24com hier direkt zum downloaden wwwbusinessplanaktuellde

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN?

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? Es wird Zeit für Ihre Präsenz im Internet! KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? WIR KÖNNEN. WIEDEMANN Online-Welt Homepage Service Starke Leistungen Für ein starkes Gewerk Das Leistungsspektrum für das

Mehr

10 gewinnt! Grundregel Nr. 4: Definieren Sie ein Marketingkonzept! Von Walter Regli, lic. oec. HSG. 10 Grundregeln für Ihre erfolgreiche

10 gewinnt! Grundregel Nr. 4: Definieren Sie ein Marketingkonzept! Von Walter Regli, lic. oec. HSG. 10 Grundregeln für Ihre erfolgreiche 10 gewinnt! Die Firmengründung 10 Grundregeln für Ihre erfolgreiche Grundregel Nr. 4: Definieren Sie ein Marketingkonzept! Von Walter Regli, lic. oec. HSG 10 gewinnt! Die 10 Grundregeln für eine erfolgreiche

Mehr

WAS SAGT DER MARKT ÜBER IHRE FIRMA? DIE AGENTUR

WAS SAGT DER MARKT ÜBER IHRE FIRMA? DIE AGENTUR WAS SAGT DER MARKT ÜBER IHRE FIRMA? multiwerbung DIE AGENTUR Marketing beginnt beim Kunde, UND DER MARKT BESTEHT AUS LAUTER VERSCHIEDENEN KUNDEN! 3 ÜBERLASSEN SIE DEN KÖNIG KUNDE NICHT ANDEREN ODER DEM

Mehr

Kommunicera på tyska 3 03 715G30

Kommunicera på tyska 3 03 715G30 Kommunicera på tyska 3 03 715G30 715G30 2014-11-05 1 Wiederholung 1/2 1. Worin besteht der Unterschied zwischen Markterkundung und Marktforschung? Diskutieren Sie die Frage mit Ihrem Nachbarn und vervollständigen

Mehr

Kurstitel Kursinhalt Teilnehmer

Kurstitel Kursinhalt Teilnehmer K u r s e K u r s e Mitarbeiterführung Bewerbungsgespräche Wie führe ich ein Bewerbungsgespräch richtig? Inhaber/in Worauf achte ich besonders im Gespräch? Welche Leitplanken/Hilfsmittel helfen mir weiter?

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

kmu:fit Strategische Planung kmu:start Produktmanagement

kmu:fit Strategische Planung kmu:start Produktmanagement up! Werkzeuge Produkte & Instrumente kmu:start kmu:fit kmu:top Gemeinsam Die Dinge richtig zum Erfolg tun. kmu:start Aufbau eines s Dieser dreiteilige Workshop wendet sich an Unternehmen, welche ein aufbauen

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr

SINCE 1993. / Corporate Design / Crossmedia Marketing / Responsive Webdesign / Film- & Fotodesign / Objektdesign SINCE 1993. cmd-crossmedia.

SINCE 1993. / Corporate Design / Crossmedia Marketing / Responsive Webdesign / Film- & Fotodesign / Objektdesign SINCE 1993. cmd-crossmedia. SINCE 1993 / Corporate Design / Crossmedia Marketing / Responsive Webdesign / Film- & Fotodesign / Objektdesign SINCE 1993 cmd-crossmedia.com DIE CROSSMEDIA & MARKETING AGENTUR ES GIBT KEINE ZWEITE CHANCE

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

Kunde vs. Marketing - Marketingtipps für Gründer

Kunde vs. Marketing - Marketingtipps für Gründer Kunde vs. Marketing - Marketingtipps für Gründer Claudia Manthey, Deutsche Telekom AG Kunde vs. Marketing Claudia Manthey 1 Definitionen Marketing ist die Gesamtheit aller Maßnahmen zur Ausrichtung wirtschaftlicher

Mehr

Vortrag 7 Schlüssel für Markteintritt und Wachstum. Sieben Schlüssel für Markteintritt und Wachstum. UVIS Beratung GmbH - Ulm /

Vortrag 7 Schlüssel für Markteintritt und Wachstum. Sieben Schlüssel für Markteintritt und Wachstum. UVIS Beratung GmbH - Ulm / Sieben Schlüssel für Markteintritt und Wachstum 1 Quelle und Darstellung: Burgrieden - wwwuvisde 1 / 14 Gründungsvarianten Nebenberufliche Selbständigkeit Selbständigkeit aus der Arbeitslosigkeit Ausgründung/Ablösung

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition?

Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition? Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition? Zusammenfassung der Präsentation Marcel Halid, Objective Solutions M. Halid Basel, den 20. März 2014 Ist Ihr Unternehmen auf den Kunden ausgerichtet? /..und

Mehr

CHECKLISTE. Corporate Design. Moritz Behr. Konzept + Gestaltung

CHECKLISTE. Corporate Design. Moritz Behr. Konzept + Gestaltung CHECKLISTE Corporate Design Unternehmen zeigen durch Corporate Design, wofür sie stehen, was ihre Ideale und Ziele sind. Hat Ihr Unternehmen bereits ein»gesicht«, das zu ihm passt und mit dem es nach außen

Mehr

Marktforschung - wie mache ich das?

Marktforschung - wie mache ich das? Marktforschung - wie mache ich das? Klaus S. Kastin, München Autor des Buches Marktforschung mit einfachen Mitteln Medientage 2006 Spitta Verlag 1 Inhalt Kurzer Überblick Hinweise zu den Methoden Zielgruppen

Mehr

Verkäufermarkt damals & Heute

Verkäufermarkt damals & Heute Verkäufermarkt damals & Heute Verkäufermarkt (vor 50 Jahren): Nachfrage > Angebot daraus entstand: Potenzial wuchs (Kaufkraft stieg) Konkurrenten wuchsen Produktangebot wuchs Sättigungserscheinungen traten

Mehr

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet.

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet. PROFIL DCEINS erarbeitet effektive Marketing-, Design- und Kommunikationslösungen. Diese umfassen die Beratung, Planung, Konzept und Realisierung von Projekten in allen Bereichen des Designs, der visuellen

Mehr

Wohnungsunternehmen im Fokus. PRAXIS JETZT UMDENKEN UND UMSTELLEN AUF RESPONSIVE WEBDESIGN. Ihre Zielgruppe. Ihr Image. Ihr Erfolg.

Wohnungsunternehmen im Fokus. PRAXIS JETZT UMDENKEN UND UMSTELLEN AUF RESPONSIVE WEBDESIGN. Ihre Zielgruppe. Ihr Image. Ihr Erfolg. www.polkehn-design.de AUS DER PRAXIS RP KOMMUNIKATIONSDESIGN GMBH IHR KREATIVPARTNER FÜR PRINT, WEB, PR & FOTO Wohnungsunternehmen im Fokus. Ihre Zielgruppe. Ihr Image. Ihr Erfolg. JETZT UMDENKEN UND UMSTELLEN

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Wir treffen den Nerv. Ihrer Zielgruppe! Besser BESSER werben! Kundenorientierte Werbung, Design, Fotografie und Druck aus einer Hand.

Wir treffen den Nerv. Ihrer Zielgruppe! Besser BESSER werben! Kundenorientierte Werbung, Design, Fotografie und Druck aus einer Hand. Kundenorientierte Werbung, Design, Fotografie und Druck aus einer Hand. Wir treffen den Nerv Ihrer Zielgruppe! Karlstraße 8 78073 Bad Dürrheim Telefon: 0 77 26-92 87 18 Telefax 0 77 26-92 87 19 email:

Mehr

Case Study BWL Master

Case Study BWL Master Case Study BWL Master Strategisch angelegtes Masterkonzept für den Studiengang BWL an der Hochschule Bremerhaven 16.05.2011 Agenda Wo stehen wir? Aktuelle Probleme Wo wollen wir hin? Wie kommen wir dahin?

Mehr

Inhalt. Marketingziele formulieren 31 Welche Marketingziele sind denkbar? Wie Sie Marketingziele formulieren Was tun bei Zielkonflikten?

Inhalt. Marketingziele formulieren 31 Welche Marketingziele sind denkbar? Wie Sie Marketingziele formulieren Was tun bei Zielkonflikten? 2 Inhalt Warum marktorientiert und kundengerecht handeln? 5 Was Marketing beinhaltet 6 Es kommt auf die Produkte an 8 Wie Sie bei der Entwicklung eines Marketingskonzepts vorgehen 11 Die Ausgangssituation

Mehr

5 Corporate Identity (CI): Corporate Design, Corporate Communication, Corporate Behaviour

5 Corporate Identity (CI): Corporate Design, Corporate Communication, Corporate Behaviour Corporate Identity (CI): Corporate Design, Corporate Communication, Corporate Behaviour Name, Praxisgestaltung, Werbung, Praxiskommunikation.1 Corporate Identity 36.1.1 Corporate Communications 36.1.2

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

Existenzgründung im IT-Bereich

Existenzgründung im IT-Bereich Existenzgründung im IT-Bereich Dargestellt an der Gründung eines Dienstleistungsunternehmens von Marco Piroth Referent: Prof. Dr. Günter Turetschek Korreferent: Prof. Dr. Johannes Arz Ziele der Untersuchung

Mehr

Was beinhaltet ein Marketingkonzept?

Was beinhaltet ein Marketingkonzept? Was beinhaltet ein Marketingkonzept? In einem Marketingkonzept, das Bestandteil des kompletten Unternehmenskonzeptes ist, wird die inhaltliche, zeitliche und finanzielle Umsetzung und Zielsetzung der Marketing-

Mehr

Kurz-Info zum Thema Online-Marketing

Kurz-Info zum Thema Online-Marketing Seite 1 von 7 Kurz-Info zum Thema Online-Marketing Seite 2 von 7 AIDA im Internet Sie kennen AIDA? Attraction (Anziehung), Interest (Interesse wecken), Desire (Wünsche wecken) und Action (Handlung) sind

Mehr

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Lernen, Leben, Lachen! MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Wie Sie ihre Firma, ihre Produkte und sich selbst erfolgreicher vermarkten. VORWORT Ich gratuliere Ihnen - Sie sind ein mutiger und ehrgeiziger

Mehr

Kreativität mit System. PVH-Werbung

Kreativität mit System. PVH-Werbung Kreativität mit System PVH-Werbung Individuelle Werbekonzepte für den PVH MASSGESCHNEIDERT Für Mitgliedsunternehmen unterschiedlicher Branchen erarbeiten wir maßgeschneiderte Marketing- und Kommunikationskonzepte,

Mehr

Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung

Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung Markenführung im Mittelstand Ein Kurzbericht über Strategien und Aspekte der Markenführung www.ssbc.de Markenführung im Mittelstand Wie Sie durch stringente Design- und Kommunikationsmaßnahmen ihre Marke

Mehr

WEYHOVEN [_KONZEPT UND GESTALTUNG_]

WEYHOVEN [_KONZEPT UND GESTALTUNG_] WEYHOVEN [_KONZEPT UND GESTALTUNG_] EXTRAKT WORTE Ich weiß, die Hälfte meiner Werbung ist herausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte. [_HENRY FORD_] Mit hochwertiger Werbung kann ich einen

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Nutze den Wind unter Deinen Flügeln... - Kernkompetenzen entdecken und vermarkten -

Nutze den Wind unter Deinen Flügeln... - Kernkompetenzen entdecken und vermarkten - - Kernkompetenzen entdecken und vermarkten - Nicht woher der Wind weht ist entscheidend, sondern wie Du auf dem Wind fliegen kannst!. Konzeption von Dienstleistungen Beratungsleistungen / Coaching = Dienstleistungen

Mehr

I. A1 Verkaufsförderung (Marketing)

I. A1 Verkaufsförderung (Marketing) I. A1 Verkaufsförderung (Marketing) I. A1-Anlage-01 Checkliste Marketing Zusammenfassung Ist-Analyse Marketing-Analyse Sensibilisierung für eine Marketingstrategie Berlin, Stand 2013 Partner im regionalen

Mehr

Controlling 2 (221 101) Strategisches Controlling (220 039)

Controlling 2 (221 101) Strategisches Controlling (220 039) (221 101) Strategisches Controlling (220 039) 1 Überblick Themenfelder Controlling strategischen Handelns Strategisches Handeln in Unternehmen Situations- und Ursachenanalyse im strategischen Marketing

Mehr

Machen Sie eine unverwechselbare Figur!

Machen Sie eine unverwechselbare Figur! Machen Sie eine unverwechselbare Figur! Wie Sie und Ihr Unternehmen mit Corporate Design mehr Erfolg haben. 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Corporate Design bezeichnet das gesamte visuelle Erscheinungsbild

Mehr

Internetauftritte / Webdesign

Internetauftritte / Webdesign Internetauftritte / Webdesign Die Ist-Situation Oder : Wo stehen Sie online? Haben Sie bereits eine Website, die den aktuellen Ansprüchen Ihres Angebotes nicht mehr gerecht wird? Oder eine Website, die

Mehr

Bildungsmarketing Wie erklären wir, was wir machen? Kommunikation im Bildungsbereich eine Übersetzungsleistung?

Bildungsmarketing Wie erklären wir, was wir machen? Kommunikation im Bildungsbereich eine Übersetzungsleistung? Bildungsmarketing Wie erklären wir, was wir machen? Kommunikation im Bildungsbereich eine Übersetzungsleistung? Alexander Behrens, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (Leitung Kommunikation und Fundraising)

Mehr

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle

Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Koblenz, 15.11.2014 1 Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle Ablauf Erfolgreich werben: Marke, Kommunikation und Kanäle - Meine Positionierung,

Mehr

Agentur Portfolio GRAFIK INTERNET MARKETING

Agentur Portfolio GRAFIK INTERNET MARKETING Agentur Portfolio GRAFIK INTERNET MARKETING Inhalt AGENTURPROFIL 5 > Agentur 6 > Team 8 LEISTUNGEN 11 >Erscheinungsbild 12 >Printmedien 14 >Internet & Multimedia 16 >Außenwerbung 18 >Marketing 20 REFERENZEN

Mehr

Die Besonderheiten des Bildungsmarketings - Überblick über das Marketing- Management. HK: Bildungsmarketing

Die Besonderheiten des Bildungsmarketings - Überblick über das Marketing- Management. HK: Bildungsmarketing Die Besonderheiten des Bildungsmarketings - Überblick über das Marketing- Management WS 2010/11 HK: Bildungsmarketing Heiner Barz Vorbehalte gegenüber g Weiterbildungsmarketing Das machen wir doch schon

Mehr

Marketingkonzept. Marketing für den KMU / J. Schoch

Marketingkonzept. Marketing für den KMU / J. Schoch Marketingkonzept 2. Unterrichtsblock Marketing für den KMU Marketing ist ein Kreislauf, der immer wieder durchlaufen wird. Die quantitativen und die qualitativen Ergebnisse aus der Auswertung müssen dabei

Mehr

Wer gut aussieht, hat es leichter im Leben

Wer gut aussieht, hat es leichter im Leben Wer gut aussieht, hat es leichter im Leben Die Bedeutung einer einheitlichen Unternehmenskommunikation wird im Autohandel vielfach unterschätzt. Dabei ist sie Leitbild und Identifikation für Ihre Mitarbeiter,

Mehr

In drei Sekunden zur Botschaft

In drei Sekunden zur Botschaft In drei Sekunden zur Botschaft Grundsätze guter Plakatgestaltung Workshop Torsten Knippen (Senior Art Director) und Michael Jochim (Senior Consultant) 1. Medientag im Bistum Essen Mülheim, 28. Februar

Mehr

Workshop. Selbstmarketing für Gesundheitsberufe " 19.09.2012 Andreas Stübler, MAS" "

Workshop. Selbstmarketing für Gesundheitsberufe  19.09.2012 Andreas Stübler, MAS Workshop Selbstmarketing für Gesundheitsberufe " 19.09.2012 Andreas Stübler, MAS" " Andreas Stübler, MAS" Geschäftsführer praxiserfolg OG" Projektmanager Gesundheit und Prävention" FH Lektor" Gründungsberatung

Mehr

Strategische Markt-Positionierung als Erfolgsfaktor im Wettbewerb Vortrag im im Rahmen der Systems München

Strategische Markt-Positionierung als Erfolgsfaktor im Wettbewerb Vortrag im im Rahmen der Systems München Strategische Markt-Positionierung als Erfolgsfaktor im Wettbewerb Vortrag im im Rahmen der Systems München Diplom-Kaufmann Diplom-Kaufmann Dr. Dr. Urban Urban Kilian Kilian Wissmeier Wissmeier Dr. Dr.

Mehr

Überblick über das Marketing-Management Die Besonderheiten des Bildungsmarketings

Überblick über das Marketing-Management Die Besonderheiten des Bildungsmarketings Überblick über das Marketing-Management Die Besonderheiten des Bildungsmarketings Prof. Dr. Heiner Barz Abteilung für Bildungsforschung und Bildungsmanagement Vorbehalte gegenüber Weiterbildungsmarketing

Mehr

Werbung. mit kleinem Budget. Beck-Wirtschaftsberater. Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen. Deutscher Taschenbuch Verlag

Werbung. mit kleinem Budget. Beck-Wirtschaftsberater. Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen. Deutscher Taschenbuch Verlag Beck-Wirtschaftsberater Werbung mit kleinem Budget Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen Von Bernd Röthlingshöfer 3., überarbeitete Auflage Deutscher Taschenbuch Verlag Inhaltsübersicht Vorwort

Mehr

Erfolg für Krankenkassen durch strategisches Marketing

Erfolg für Krankenkassen durch strategisches Marketing Erfolg für Krankenkassen durch strategisches Marketing 1 Einführung In den letzten Jahren sind die Chancen, die das Marketing den Betrieben und auch den öffentlichen Einrichtungen bietet, verstärkt in

Mehr